1909 / 44 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Theaterkafse für die nunmehr auf sten Sonnabend, den 27. d. M., [ £ dia fi ä ; ‘d. M, ] Lessingtheater geladen. Eine feste, führende Hand E B Fledte Gelaufülrung, dess Stich umgeine [s WEDER R losigelt Fee Ju fehlen; wenigstens Mou die auffallen Ste Langen s en us N gesondert von den Nichtiagdhunden / mor et dh Wilhelmstddri\Gen SHausvielhaus witd | Cher whrdig mit He Vertegan 9 yar fehle eln gemischter | besuden fíY Seltenhelee “erster Futeat red, oran vorg A Erste Beilage n und am Montag die dreiakltige Posse „Lumpazivaga- | auch die in ei a verum ein; | der Hochgebirgöwelt Tibets, die fast völli dbundeg e Me wy _—— bundus* v n einen Lorbeerhain verwandelte Bühne mit d / alt vôllig den Wildhunde Erftauffübrun] ber fi M n Es Ne e verewigten Dichters weckte ernste und dine Gefühle, Aber cieges AUNeetE Me ¿80 Jagdhunde werden am Montag unt e 2 ? î r Bes Ste deies Lm M t is, Barnay, falt: | rébe, de Freldetr von Beraes sort. Ebern dur die Gedent- | Vorsebbude sein, die“ Barsois” Faetatea Ei i um Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußi)hen Slaalsanzeiger. EAE B wied au Mittwoch und Donnerstag wiederholt. | wurd R vibt ub. Fn fein abwägenden Worten | hunde usw. j s E Sonnabend, und nächsien Sonntagaben zugeführt Kue meder, n | fritisen Beleuchtung unterzogen Yunner wieder klang aber Tar ri: Im W nähsten Sonntag ist als Nahmittagsvorstellung M morgen ines Be, welche dem allen Idealen zugeneigten Dichter und dem mird eenshaftlihen Theater der „Urania“ dur, daß Wildenbruh den universellen, weltbewe Danmarkexpedition von Mylius Erichsen“ morgen noch einma N E en, genden Geistern, | holen. An den übrigen Tagen der ns ernmal wit Mannigfaltiges. den Heroen der Dichtkunst, niht zugezählt werden könne, ¿ gen Lagen der nähsten Woche wird der o gfaltiges blaßte unter dieser Kritik das innerste Wesen des begeisterten D on Abbe Bis Cn gnd Wandelpanoramen ausgestattete V i Berichte von deutschen Fruchtmärkten. : werde A S R R K C RE E R A B E S tlihen Vaterlandsliebe mit hinrei Ï Nachmittags 4 Uhr, Wied 0 Ihre Majestät die Kaiserin hat dem Vaterländif haf mit Hbinreißender Zärtlichkeit dichterish | Vortrags „Sizilien“ - „iederholun i Außerdem wurden Frauenverein der Provinz Sa sen 1000 .% ie bie U ren Auedru gab. Was er dem deutschen Volke, und darunter wieder spricht Lit Mohiaa De Non TDoige attfinden, Im H ênis 1909 Ses gut Verkaufte Verkaufs E ‘Martitone E 5 / egeisterung für hohe, reine Ziel r. Berndt über „Die wi gering mille | 0 ertaus8e- l u = é Kronprin Wh ele ire crllchen und Köutylichen Hoheit des | dramatisber Séwung ju stürmlhGem ttempfinden bierih, 1s eie | prindipien der Hauptslämme bes Tierrelhs*" am Donner B Do Durh- DA lin bectauft ; unau!gesprohen. Nur | der Konstruktionsingenieur K i , am Frei e zentner i dem | Doppelzentner Bildung begriffen, dem bis jeßt u. a. beigetret : ; das von Emanuel Reicher meisterlich wiedergegebene „Hexenlied“ | und S e percanee U Li Stahlwerksindusyj! s drigst bödster | niedrigster | höchster [Doppelzentner Be (Preis unbekannt) marschall Seiner KaiserliGen und Königlichen Hoheit des Krorgelont; | Lehe ‘Stg bende Bewunderung ahnen, welhe Wildenbruhs | Reso n ver Professor Dr. Donath über „Elekt G L s E 4 T d

werden heute und morgen vor en die Grenzen des dichterischen Schaffens Wildenbruchs einer s / 1909 ! Îm Wi i M 44. Berlin, Sonnabend, den 20. Februar GAe A schen Mann gezollt wurde, die ernüdhternde Anmerkung bin- e) wtr er Oberleutnant Alf Trolle seinen Vortrag zl aube, » p E Berlin, 20. Februar 1909. und des lautersten Herzens, dessen heißquellendes Gefühl einer [eiden- | Mittwoh und Sonnabend Fan erden. Außerdem werdey Üeberschwemmung Geshädigten überweisen laffen, B schen Jugend gewesen ist, wie er alle Herzen mit flammender | Kräfte", am Mittwoch D 1d gpolodam über Irdische und fon | / 4 tner Menge e ° vi hen Provinzen dur das Hohwasser Geshädigten in der | das bedingt Geltung, das blieb fast Professor Rathgen über „Aluminium, Zement, Porzellan“ d Februar E E E ‘gentner | (Fut

Graf von Bismarck-Bohl seine flammenden Wort der Minister für A ee, De M S e gaben, Die retnste und tiefste Wirkung übte zweifellos ber mufitctSe Im Hörsaal der Treyt Diseonto- Gesel pr 2on Rod die Deutse Bank, die | hervorragenden Baritensten “deo gin dolf Hofbauers, des | Chaosee 21/22) spriht der Ditetior De. F! E" Barte (Tre 00) | M 91,60 n 0- Velensast, die Berliner Handelsgesellschaft, der Präsident | Ballad reer, (us, der zwei | Nachmittags 5 Uhr, über „Ungewöhnlide Dämn, n M C, | | 20,6: V s des Roten Kreuzes, Vizeoberzeremontenmeister Kammerherr von d ar7aden von Loewe zu dem Programm beisteuerte, unter denen , Die Abends 7 Uhr über „Erdteben 1 ine Dämmerungserscheinunzy! M Goldap A | 20,00 5 A Knesebeck, der Oberbürgermeister Kirs B bar Webeitag Justi em | Uhr“, ergreifend vorgetragen, wehmütige Erinnerungen an Wilden- rüdsihtigung der Ert N even und Eruptionen unter besonderer Y, Thorn E E [9030 20,40 20,60 Effer in Côln, der Geheime Kommerztenrat Richard Pintsg n brus „Meister Balzer“ und an die innigen Beziehungen des Dichters Abends 9 Uhr, über. N q @itilien und Calabrien* und Mor a E 20,80 20,00 Geheime Kommerzienrat von Fried Mabecau, De rort d, er zu dem Frankfurter Uhrmacher dieses Namens wa rief. Die Wieder- | fink demelnvecfinditd h elflede und Sternhaufen". Die Vortriy Lissa i Pos. C 20,89 21,00 21,00 Sigung wird in den nächsten Tagen stattfinden uterende gabe einiger, von Professor Ferdinand Hummel in Musik geseßter | dem großen Serivok N mit vielen Lichtbildern ausgestattet, j i Sbneidemüh S : | 10100 19,50 19,90 Die für das Üeberl@wenmunatge biet. in der i7t y Lieder Wildenbruhs durch Fräulein Hildegard Hummel und aber. B L P AMEeR am Tage die Sonne, nah Eintritt iy Breslau E | | 20,30 20,40 21,10 bestimmten Liebesgaben werden bis auf w it Pen | maliger Chorgefang des gemischten Chors der Komischen Oper ver- „Jupiter“ G net „Saturn“, später der „Orion*-Nebel und dg L E | 19,90 21,00 Ho preußisch - hessischen Staatseisenb L in e fra d A j P liehen der Feier einen s{önen Abschluß. E 0 i Dienstag ab is auc der Mond wie Strehlen ch 20,50 21,00

E a eb e abi na E S 9120 fördert, wenn sie an das Landratsamt in Osterb ; T : 19,70 2L, ' der Verteilung oder Weiterbesördenn Le: Gaben heoder an die mit Die Abteilung Westlihe Vororte Berlins der Deutschen N ra

ea [M00 + e oder Sammelstellen zur Eisenbahnbeförderung aufgegeben nb: p ne g veranstaltet am Dienstag, den 23. Februar Stuttgart, 19. Februar. (W. T. B.) Dem _Staa it T ' 4 | 21,08 S S

- ü i ) t8anzei Veber die Lage | é: im „Albrehtshof*“ zu Stegli für Württemberg“ zufolge hat Seine * j mee Du Havel veröffentlicht die Königliche Waf fecbat in Elbe und Diskussionsabend: „Die Aussichten des Bergbaus Á “L leutnant im Ulanenregiment Köntg Karl (Weinen g, den Din Can N | | 21/60 22,90 22,90

athenow heute mittag folgenden amtlichen Bericht : Fe 8 B. n } afrikanischen Kolonien“. Referent ist der Diplomingenieur Jul. Kung. | Alexander von Brandenstein aus Anlaß seiner beuti “s E Neuß S O 20 | | | 22,20 22,20 der Havel und Elbe fällt langsam weiter; der Wass Me E T mählung mit der Gräfin Helene von Sepbelt b S ad E 21,25 21,25 der Havel bei Havelberg Baträat bas» Las pla u 2 Königliche Institut für Meereskunde (Georgenstraße | Srafenstand erhoben mit der Maßgabe, daß der Grafertil z 20e 50 28:00 Wasserstand der Elbe bei Dommühlenholz 5,04 m. Die Eis- | sfenilihe uaitct in der kommenden Woche, Abends 8 Ühr, folgende y

mt der dem Namen von Brandenstein betizufü Sa rlaud Sttomtanverwaliun, el öffentlihe, Herren und Damen zugänglihe Vorträge: Am Dienstag zjeichnung Zeppelin si im Mannesstamm in ‘geaber Ün

dD _— en _

A ck o 1 O

Landshut .

O FO H 22,69 23,00 Augsburg 22 50 22, |

22/0 23,10 23,10 in der Elbe bi Ñ 4 D C | 922,75 93. 2311

act Kilometer unterhalb der Havelmündung, g “fe nei Be u 5 teubaur- Berlin über „Die Sicherheitävorritungen an | "9h dem Erstgeburtsreht vererbt. u S&nerin A i N n 21,10 21,50 boraussihli Sonntag vormittag die Mündung der Havel erreichen D t Me ck erner Seeschiffe" (mit Lichtbildrn); am Freitag | E | Shhwerin t. Mtb. n E Am Donnerstagabend fand : Lichtbildern), Gictegggen Aub wo 12 d Ubr Mies 2) Auf bein Bag Februar. (W. T. B) Amtlich wird geneh F Rees Gub L Biitei, Besen). m Ponnerstagabend fand im Ministerium der geistlichen 2c d : 2 Uhr Viittags und an 0 reyja iließ heute eine Vorspannloly, i E E E fe Angelege ; | den Vortragsabenden selbst von 6 Uhr ab zum 2A i motibve infolge nit erla j oto: S _ | “4E 21A be Rain Santa Aen Bede Os brer a Geschäftsstelle des Instituts zu Sti, ia dias C R LOO des “n 2 Kiditung von Malsfcld einfach e nte d gan 0A A E 9120 | 29190 | 2180 21,60 | 22,00 22,00 [ung statt, in der von den Anwe enden, bewä : P zuges o zusammen, daß beide Maf E R oggen. Kinderheilklunde und Männern der ae s V E E 2 lun n 24. Februar, Abends 8 Uhr, findet die Jahresv ersamm- gleisten und die Hauptgleise von 2 Uhr A Vie 4 ri F n 15,75 1675 | 1800| 16,00 wie Vertretern von Reichs- und Staatsbehörden, Stadtgemeinden u. a S ArE es Hausshwesternvereins in dem Versammlungs\aal, D Uhr Nachmittags sperrten. Menschen wurden nicht verleßt e | | 1506 E 16,00 die Gründung einer „Deutschen Vereinigung Für As pati Allee Nr. 141, statt. In der Versammlung wird nit der Materialshaden ift unbedeutend; der Verkehr wurde dur ln, a L) | 1680|: B E E Säuglings\huß“ beschlossen wurde. Die Vereinigung S E ü liche Jahresbericht erstattet, sondern werden auch Vor- Segen aufrecht erhalten. Troßdem erlitten die fälligen Personen- u E | 15,70 | 1900 E 16,00 hat vor allem die Aufgabe, die Bestrebungen der überall i A ge ge alten werden. Der Or. Seydewiß spriht über „Die | Shnellzüge Verspätungen bis zu anderthalb Stunden. Die Stn, O R 1270 | 1880 15,90 Reiche vorhandenen Einzelorganisationen auf dem Gebiete dec S m usbildung und Tätigkeit der Hauss{hwester für Kinderpflege“, der | sge 46 und 72 nah Frankfurt wurden über Bebra geleitet E eiae o 9 15,70 160 1 D 15,90 lingsfürsorge unter Wahrung der Selbständigkeit dieser O ugs Pastor Diestelkampy über die Vorzüge dieses neu geschaffenen Be- 5 j I e | 620 N E 8 sationen in einheitlihe Bahnen zu lenken und A Mae, s und die I. Vorsigende erstattet Bericht über die Grürdung der | ; Rom, 20. Februar. (W. T. B.) Der Prosindaco v S | E 1630 | 16.60 16 60 gemeinsames Vorgehen zu verbürgen. Ein fünfzehngliedriger Ausschuß azu gehörigen Ausbildungsstätte. Diese befindet si im „Frommel- Messina hat an den deutshen Botschafter in u E i; Strehlen Le e | 1660 | 1600 | - 1800 16/40 der aus Angehörigen der verschiedenen Landesteile gewählt wurde, soll zen , Schönhauser Allee 141. Eine Besichtigung ist Freitags von | folgendes Telegramm gesandt: Der Stadtrat von Mesin M 4 _| Schweidniß . S | i 1 E 16/00 die Vorbereitungen für eine Ende Juni d. J. nah Dresden an e bli Uhr gestattet, sonst nur nah vorheriger Anfrage im Inter- | \priht in feiner ersten Sitzung dem Deutschen Kaiser sein W : Glogau E | 6% | 1% L O Bens Hauptversammlung und für den im Jahre 1911 Derufe Lihaunden Paten, die sih eventuell dem oben erwähnten i TOnE und Wi aufrihtige Bewunderung für die den 1 M Hitdeobeim E j 1600 | 1040 1 t E, n erin att : 5 e . enden der unge ; Í She 5 a : | 0 4 | 2 G den Schuß des G is Men Lede Aaron Tongres Ie E R Weise gewährte Hilfe aus. d bitte Sue S in oder e | H l - 108 17,60 inie Tkisateut Ds Rafscr e netto i gel n r: deutshe Schau von Hunden aller | Seiner Kaiserlihen Majestät Ju übermitteln. t E Mayen E 60 1 1610 U 1090 , n den Au ellun »TeTe G S S | 4 O s e is Fu Gedenkseter fun E oemterleiter hatté as Donnerstag | Garten eröffnet wocden. Von baute bie De 9Logis Gen (Fortsezung des Nichtamtli O oe S i | 15,50 15,50 | 160 1650

enbruch in das | werden daselbst etwa 800 Hunde gezeigt werden, in zwei großen f amtlichen in d Landshut C C C S la Le E Mid \ engen E -— 2 1 1000 T SEBO I a oa P O : x | h P 6 a 1 76 8! 19 [T0 E | 1600 |/ 1000 1 1620| O Schwerin i. Medlb.. . « « « o o 2ER 2 A St. Avold L | f 18,

dD D dO D D) T

-

G Q :V m [T «m TLTtLURAUUAS ,

r

a s

D D,

L S GUATR t p R L do Do Do D DO DO DO

Do D do dO

puncá dd

er Ersten, ; Dritten Beilage.) sten, Zweiten und

p pi pi A A « DO O DO DI 99 do do DdO bO DI

The ater. E F FBOIIER in Krähwinukel. (Ultra: | E Sur Sonntag, Nachmittags 3 Uhr : | Saal Bechstein. Montag, Ab s | , ulius Caesar. Trauerspiel in 5 Aufzügen - é nag, Abends 74 Uhr: Königliche Schauspiele. Sonntag: Opern- Kammerspiele. illiam Shakespeare. Abends 8 Uhr: SLOR Lon Klavierabend von Hedwig vou Andrásffy, er 46. Abonnementsvorstellung, Dienst- und | Sonntag: Der Graf von Gleichen, Anfang Bguspiel Aben, z-fzugen von Felix Philippi, E

retpläßge find aufgehoben. Elektra. Tragödie | 8 Uhr. Montag, Abends 8 Uhr: Das Erbe. Beethoven-Saal Sonntag, Ab 74 Uhr: Musik pan Michend Stra pa e libr geda: Diergga B alitas Erwachzen. Dienstag, Abends 8 Uhr: Charleys Tante. Konzert des Mänuerchors chem Ania ded Th

uß. Musikalishe Leitung : enstag: Der Graf von Gleichen. Z Königli ( teister: j e N 1670 | 8 0

va Ada m O ede: Herr Regisseur S EEE H ae a U ReRe: eee E Wesens, (Station: Zoologischer | Musi direttor Sibtert Mit aiser: Bede: | Le T A 16,00 | 1640 | 16,70 | E Hen

Schauspielhaus. Pl Abonnementsvorstellung eing: as Arzt L En 4 eichen. 3) Ub: gas raße 12) Sonntag, Nachmittags | Samolewska (Violine), Richard Hedler (Oyer- Schneidemühl C L 15,40 40 | O0. | 19/00 14/80 1500 Dienst- und Freipläte {ind Ra G G i eidewege. c r (halbe Preise): Eiu Walzertraum. | länger), Otto Becker (Klavter). Breélau . Cn S 14,00 | O 1740 7,5 18,( suukene Gloce. a E M eee bev: onnabend: Der Graf von Gleichen. Operette von Oscar Straus. Abends 8 Uhr: | Montag, Abends 8 Uhr: ©. Klavierabend van Breélau i 1700 | 1740| 17,00 18,00

R rama Der tapfere S , Ful raten von Gerhart Hauptmann. Regie: Herr Montag bis Sonacbénd: Der tapfere Soldat E E E

Sageling, Anfang 74 Uhr. Hebbvbelthcatex. (Königgräßer Straße 57/58.) Blätimer-Vagl, Eovaitag:: Anecd «f A . onnîíag, ends l

ontag: Opernhaus. 47. Abo ts v : nnementsvorstellung. | Sonntag: Nevolutioushochzeit. Anfang 8 Uhr. Residenztheater. (Direktion : Richard Alexander.) Populäres Konzert des VBlüthner-Orchesters,

Der Waffenschmied. Komische Oper in 3 Akten Mont von Albert Lorzing. Musikalische Leitung. eit, m9 folgende Lage: Revolutions- | Sonntag, NaHmittags 3 Ubr: : Kapellmeister von Strauß. Regie: Herr Okeoreai ae SRREE S, Abends S Uhr: Kümmere Dich u Amelie. E Le tiaas

Droescher. (Stadinger: Herr Flashnec vom Könta, Schwank in 3 Akten (4 Bil S Saarlouis C ) S dds 9000 20 77 lihen Hoftheater in Stuttgart, Marie: Fräulein Berliner Theater. Sountaa, N itt Fevdeau. n (4 Bildern) von Georges Architektenhaus. Montag, Abends 8 Ubr: Saudobut N Co 0 D Ss | 1910 | 1940 19/4 Emmy Petko von der Volksopec in Wien, als | 3 ihr: G niag, Nachmittags Montag und folgende Tage: Kümmere Dich | (Saal B): Heiterer Abeub h W S G N A060 | 1960| 1980 19,30 Gäste.) Anfang 74 Uhr. hr: Bartel Turaser. Abends 8 Uhr: Einer | um Amelie. ch eund von Betty Will. | E a 19,40 0 0 1 020 19/40 Schauspielhaus. 52. Abonnementsvorstellung, None Be S i Et n o 0 18,00 1750 17/50 18 00 18,00 Die Rabensteinerin. Schauspiel in vier Akten | Dienstag: G N «eig vort Komische Oper. Sonntag Nahmittags 3 Uhr: | Dirkus Schumann. Sonntag, Nachmitta W Mainz : C4 Fes ler « fas hi: via Negtie: Herr Regisseur Mittwoch: Einer von tetsove t Y Die Fledermaus. Abends 8 Uhr: Lazuli. “134 Uhr und Abends 74 Uhr: 2 Vorstellunger. e da E 16600 1.1 6.00 16,00 | , eues Operntheater. Sonntag, Nachmittags Reg: Eiuer von unsere Leut. Ziontag: Lazuli, ¡d iltags hat jeder Erwachsene ein Kind fre! E 8 | 1440 14,40 | 1480 14,80 29 s L 24 Uhr: Auf Allerhöchsten Befehl : Sechste Vor- So. K E von unsere Leut. Mitt ag: Zaza. gf Daher, weitere Kinder zablen halbe Preise Goldap S A e 1020 | 1040| 10/00 16,70 2, 2c 16/05 ftellung für die Berliner Arbeiterschaft: onnabend:; Eiuer von unsere Leut. O e Seeräu E E ungen: Ungekürzt: Golo, der A s o 0 o e ati 15,60 5,60 | 1600 | 16,000 | 16,20 16,40 3 16,08 in fünf Aufiügen von meist BurE (erS Mauspiel Freitag: Zaza. O drollige Schimpause, Berubts go arak, e L R | 160 | 1620 | 1630 | 1640 8 16,21 dur die Zentralstelle für Volkswoblfahrt meren | Neues Schauspielhaus. Sonntag: Hamlet. | Sonnabend: Lazuli, (ie Waffenschmiede. Tiberio hebt einen Rebe ahE + + oa oe 00] TOON | 1510 | 1560 | 1670. | 1620 n Arbeitervereine, Fabriken usw. abgegeben. Ein | Anfang 74 Uhr. i U B O S U 5500 Pfund schwer. Ringkampbf Breslau . ._ C S N l 1060 | 1060 | 1600| 1500 : 9, Verkauf an einzelne Personen findet nit statt. Montag: Zum 25 jährigen Bühnenjubiläum von | Lustspielhaus. (Friedri{straße 236.) Sonn- em Stier. E E 15,10 h 16560 | 165,90 |- 15,90 16,30 : 16.20 Opernhaus. Dienstag: Tannhäuser. Mitt, | Erndt Arndt: Zum ersten Male: Der Diamaut on, Nachmittags 3 Uhr: Die blaue Maus. | Schweidniß E E a | _—_ | —_— } 10,20 16,20 T woh: Elektra. Anfang 8 Uhr. Dennerstag : Das | nd Der zerbrochene Krug. Abends: Seine kleine Freundin. f S E S P 15 1670| 1570 | T0 16,20 - : Rheingold. Freitag: Mignon. Sonnabend: Dienstag: Hamlet. Montag bis Freitag: Seine kleine Freundin s tes. Anfang 8 Uhr. Sonntag: Die lustigen SeltwoG : Hamlet. Sonnabend : Zum ersten Male: Jm Klubsessel. Famil h rv E ; Krug, tag: Der Diamant und Derzerbrocheue x Verehelicht: Hr. Legat it Mittwoch : Die ev landes Ges Gelari@ uv, E: Gaun. Thaliatheater. (Direktion: Kren und Shönfeld.) | ara Freiin von Bosenbera Dae 0 Mrs. Dot. Freitag: Der Schlagbaum S209: | Sonnabend: Geschlossen Sonntag, Nachmittags 3 Uhr : Das Mitternachts, | Geboren: Etne Tochter: Hrn. Major Dietrich abend: Die Quitows. Sonntag, Die un ; äden, Abends 8 Uhr: Wo wohnt fie | von Bodelshwingh (Berl). 4 sunkene Glocfe. , A 0 E L ; denn ? Gestorben: Hr, eneraloberarzt a. D, Out Neues Operntheater. Sonntag: Bajazzi. | Lessingtheater. Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: a und folgende Tage: Wo wohnt fie | Berndgen (Berlin). Hr. Landrat a. D,, Gebeimet" Versiegelt, 4a. Der Naub der Sabineri d A ag hr: | denn? chwank mit Gesang und Tanz in drei Regierungsrat Reinhard von Hymmen (Bon P Der König. riunen. Abends 8 Uhr : | Akten von F, Kren und Okonkowsky. Gefangstexte Endenich). Fr. Rittmeister ériba von Slotot Deuts T ck Montag, Abends 8 Uhr: Der König gyn fe, Upanfeld, Musik v. Viktor Hollaender, | geb. bon Reinersdorff (Repalle), Fr. Ann hes heater. Sonntag: Revolution | Dienstag, Abends 8 Uhr: Der Köuig. g M von Bassewiy, geb. Grunau (Dresden). «A Säwetia N 1800 | 1900 | did

in Krähwinkel. (Ultra: . iy fes (Ultra: Harry Walden.) Anfang Trianontheater. (Georgenstraße, nahe Bahnhof agi

: «4 A t auf volle Mark abgerundet mitgeteilt. 2 2 Harry Waipeevolution in Krähwiukel. (Ultra: Shillertheater, O. (Wallnert heater.) Biene mtraße,) Sonntag, S iueigos 8 Ube: Die Verantwortlicher Redakteur: 4 B emerkunge n. Die hee enge B unf vel I n) I S Tultae Bu is ¿ Rd Tan it ele Punkt () in den legten sechs Spalten, daß entsprechender Dienstag: Revolution in Krähwinkel. (Ultra: | Shausplel in t 207 lhr: Ein Volksfeiud. | Montag bis Sonnabend: Der Sar. Direktor Dr. Tyrol in Charlottenburg, E iserliches Statistisches Amt, ‘Harry Walden.) f Aufzügen von gui Ibsen. Í deu 20, Februar 1909. Kaiser a

ittwoh: Revolution in Kräbwi Deuts von Wilbelm Lange. Abends s Uhr: Verlag der Expedition (Heidrich) in Berlit * Berlin, den 20, J. A.: Fuhry. Harry Walden.) n Krähwiukel. (Ultra: | Rechts herum. Schwank in drei Akten von Hans

Do êtag : Gaus. Sobitag: ag: Der Kaufmaun von Venedig. Montag, Abends 8 Uhr: Rechts herum. Philharmonie. Montag, Abends 74 Uhr: Anstalt Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

100, ; | Krähwiatel (Ultra b M ale T Em in miei G l, Abends 8 Uhr: Die Braut von | 8. Orchesterkonzeet der Gesellschaft der Musik- Zehn Beilagen G freunde zu Beriin, (Dirigent: Oskar Fried.) (einscließlich Börsen-Beilage).

T _— 2 6 n A E e V

B erfie.

G I 5,4: 1543| 15,71 i eo O P O I Pte 14/50 | Las O | 1560 | 1590 | 16,00

p i

- b) D D ES DI

J «

E Geis 6 Braugerste 76 | 1 | 1675 16,75 17,75 17,75 Sttehlen 1 SQl. » «o o 0 O 140 14,00 14,5 Schweidniß . S Ï 1690 | 17,70 | 17,70 0 l i ; S0 | 1880| 1880 18,8 Liegniß s 17,80 s O 0 18,00 18,00 E E 1600| 1400| 1690 14.20 Crefeld i: S 17,00 | L 18,00 18,00

. Braugersie

D M0 T. D

ck

pr -—-

Liegniy . . s . . . 0 9 G 1 | 0 Q | 17 20 | d anin j t S 2 R 1 1890 | 1000 17,00 ) t 16,40 S E S | J] i BO 15,50 56 15,50 e o C O F (5 15,30 || 16,30 16,30 e O c F 2 1400 | 1000 15,50 40 14,00 C s 61640 | 16,80 | 17,00 17,20 : L Trier 6 S "n 17,80 1800 | 18,10 18,20 62 e Saarlouis . . . . . - . 1 s . . j z ; F 16 13 16 67 || 17 920 17,74 82 6 ne D 0 00 a O O S Y ‘c (7.40 1740 | 17,00 17,80 192 p as S Zu 16,40 16,40 | 16,60 16,60 D Ee Giengen S 16.00 16,00 | 16,40 16,40 107 6,05 Bopfingen L A | 17,60 17,85 , . i

Mainz L 16,48 1648 | 17,00

puend pet pramet prt jener , DOTO HO TO D DI OS Do DO DI

-

C O T 000-0 T U UOD

1 2 2

Der Dur@Sschnittspreis wird aus den unabgerundeten Zahlen dere@net.

erit fehlt.

Konzerte. Druck der Norddeutschen Buchdruckerei und Verlagls *