1909 / 45 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[96748]

¿Die ftiontre unserer Gesea, velibe Stamm Albert, Kellermann & 4 L auf Actien, A ec F ün f te Beila q E erat A e Wentpalverfatimfan bam 11, No- ein L of 1/Bayern. ä z e i L A TUREA einer inzwischen einge- Aktiva. Bilauz þro 81. Dezember 1908, Pasfiva. mit Generalvers De 5 n e zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußis < en St a at 6 a n 3 ei ger.

tretenen Bedingung beschlossen worden ist, daß je fünf Stammaktien zu einer Aktie zusammen- M M d lier Generalversammlung vom 9. Oktober 1908 4 | Aktienkapital 3 600 000|— | wurde die Herabsehung des Grundkapitals der M 4%. Berlin, Montag, den 22. Februar

elegt werden sollen. . Nachdem n der außerordentlichen Generalver- a al acta aid 2 967 136|—|| Geseblicher Reservefonds 151 927/07 | Gesellschaft beschlossen, dieser Beschluß ist bereits im i ,

sammlung vom 13. Februar 1909 die Frist zur : und Wecselkonii 173 793/81} Dispositionsfonds 849 499/70 | Handelsregister eingetragen. N sa N Ea E tit 2E idi Durchführung dieser Zusammenlegung biszum 15 Juni Sa O MaGIe 28 1 320 079 Unterstügungsfonds ¡ 16 935/10 Gemäß $ 289 H.-G.-B. ergeht hiermit an die Z Are N A b Funds, tell cia wr ® © 6. Kommanditgésells{äften auf Akti 1d Aktie \ M Los erstre>t wen e E Ui C bee O Waren» und Materialienkonti . . . } 2801 037 B Et 9 n ering B “ide aegen die Geellschaft in, Kontor, Offeer; 3. ünfall und Invaliditäts- 2c Verslherung E O ? } entlich er Anzei Er 7 Erwerbs- und Bi faftögenoffenschaften us ionà m Zwe>k de - o r tr, \ : erdi j Mi Ï i E Res Per, ee Slalucaliivn Vis Ls Laeatos L eriuftkónto 60 264189 I wes Da.-Nx. 6 dabier, zus Anrielbung u hingen, 4 Reoufe Ote Verdingungen 2c. : A g $ T F ae Mews 2c. von ehtsanwälten. zum 29. Mai 1909, dem hierzu vom Aufsichts- 575 046 "7 262 046/09 Hof i. Bayern, den 18. Februar 1909. rèojung 2c. von Wertpapieren. Preis für den Raum einer 4gespaltenen Petitzeile 30 10. Verschiedene Bek rat unserer Gesellschaft geseten Tetwin, E ; wee 7 262 046 L Nt > abers Dina E E! e, L K ¿ . . Verschiedene Be anntmacungen. der Zusammenlegung e nzureichen. Diejenigen Stamm- ; erluftkouto. « rühere Firma: enbrauerci „Union 6) m dit [l t 3 4 f des Zusammealegung einurelthen, Diefenigen Blamnz, | Sol o mmmmmzenzmmmzemmmn B und Ber u enem R in Hof i/B.) | ommanditgesell<aften auf Aktien u. Aktiengesellschaften. | .z,,, Hern vereinfaht fich die Kontrole ver gekündigten Hupothekenpfandbriete insofern, als die A # |4 Der Vorstand. g j [h fl Mende L on ne Nummern der einzelnen Stü>e, sondern lediglih auf die gekündigte Abteilungs-

nd, sowte eingereihte Stammaktien, welche die zum 00|— H. M j lspi i s 3 Gesa e ’dur< neue Aktien erforderlihe Zahl nit | Geseglicher Reservefonds Vortrag aus 1907 « «1360 . Müller. [97897] \ptnnerei te h Jen. Die jedesmaligen Zahlungen der gekündigten B eträge finden se<s Monate na< Kündi WBaumwoll nnere Un rauen e je ; nden [e<s Monate nah der Kündigung

erreihen und der Gesellshaft niht zur Verwertung | Dividende Gewinn pro 1908 . 27 17779 Die ordentliche Generalvers Í Í i ¿ h : i Ad der Beteiligten zur Verfügung gestellt | Unterstüßungsfonds | Zinsen des geseßlichen . |_6077/10 | [97418 ammlung findet am Dounerstag, deu 18. März 1909, statt. Die Nummern der gekündigten Abteilungen und Restante erd n A für kraftlos erklärt. An threr Stelle Ao 25489 69 254189 t Sick berufen wir die Aktionäre der Süddeuts- Co E "Wollen, mate SCEAe E D statt und werden die Herren Aktionäre, welche an | ebenso wie alle auf die Pfandbriefe der Serie XX V1 bedlihen Bel Bindung werden in Gemäßheit des gefaßten Beschlusses neue \{<en Bohr-Aktien-Gesellshaft in Uquidation zu ct 12. März 1909 bet d Ga auf $ 20 des Statuts eingeladen, ihre Aktien spätestens bis | Reichsanzeiger und Königl. Preußischen Staatsanzeiger“, in mindestens ¡wet anderen Berliner Aktien und zwar immer eine für fünf kraftlos er- | . Erstein, den 17. Febtuar 1909. 5 München zu der am Moz#tag, den 15, März n verzeichnete i d tell L em Vorstande der Gesellschaft, bei einem Notar oder bei einer der | Zeitungen und in den sonstigen yon den Organen der Bank bestimmten Tagesblättern veröffentlicht. klärte ausgegeben und für Rehnung der Beteiligten Albert, Kellermanu & C2. 1909, Nachmittags 4 Uhr, in Berlin, König- Königl. Württ. Hofbank G. m. b. H. i 6 Alle öffentlichen Bekanntmachungen der Gesellschaft gelten laut $ 4 des Statuts für gehörig zum Börsenpreis oder in Ermangelung eines folchen (97406] G dbaunk, Acti \ T ch aft rägerftr. 43 1, in den Räumen der Bank für Naphta- Seite Santa f 7 s e S: H. in Stuttgart oder publiziert, wenn fie in dem Deutschen Reichsanzeiger und Kgl. Preuß. Staatsanzeiger eingerü>t werden dur öffentliche D pes werben. R Le L Industri: An S S TACS oon dio zu hinterlegen, um si< dur<h die M Or ‘Anmeldestellen zu erteilende Bescheinigung über ihre | nehmen Be 2 Serie n Sils m E U e ge e OUO in beliebiger Stärke vors den 17. Februar : 3 . ammlung mit nachstehender Tagesordnung : 7 E ‘TIelLe e über ihre Men, J 2 ns am 2. Januac 197 idgezahlt sein. Sf Fraureuth, den 17. L „Aktiva. R T - : f 1) Vorkégung und Genediniguvg der Bilanz und des Berechtigung zur Teilnahme an der Ae Ens aufweisen zu können. E ende ae 6a Fer 8 der Preuftischen Boden-Credit-Actien-Bank. Die Minas : Gerwoinn- u. Verlustkontos vom 17. 11. 08 bis 2 : rfoigt außer an der Kasse der Bank in Berlin bet den d Tc ï Porzellanfabrik Fraureuth Kassakonto fl Aktienkapitalkonto 16 IL. 09. 1) Beet P eridte des Vorstands sowie der Bilanz- nebst Gewinn- und | gemachten Stellen. Die kostenfreie Ausreichung der neuen Souponeaaen V n De OREE a Aktiengesellschaft. Terrainkonto O 83 NEIS. Da 540 000— J 9) ua e ae Me s A die 9) Bes Slußfafung über f Bertellue res Meder Bemerkungen des Aufsichtsrats. e i der Zinsscheine und der gekündigten Pfandbriefe gelten die Bestimmun gen des Bürger- 2 undstü>skonto 99 —|| Kontokorrentkonto: | Liguidationskommission und den Aufsichtsrat. - 1g D ns. e L L : i Willy via LAEMARG, Sartoutonto 386 632/40] Kreditores 421 611/20 | Diejenigen Aktionäre, die thr Stimmre>t ausüben Die Erler S ill aaphiv t gas he Vorstands. : s „Nach $ 51 des Statuts is die Aufsihtsbehörde befugt, zur Wahrnehmung des Aufsihtsce<ts AETIT, Doe YERDEN. ypothek.- u. Restkaufgeld.-Konto . . | 755 559 95 R LNSE êtóni 23 267/42 | wollen, haben bis S ERSE am 2 eue tar %, Februar an auf dem Bureau der Gesellschaft ae M vi iaada Pfngen “wird den Afttodävei" v0 T R late if j dlc any e ie B ane einsdlie [97 to: Gewinn- und Verlusikonto: der Generalversammiung, Abends r, ihre l | neul. Z novefondere befugt, die Bankorgane eins{ließlih der ( orf [97420] ontokorrentkonto | Stuttgart , 18. Februar 1909. berufen, ihren Beratungen beizuwohnen und jederzeit von den asse Dien is ene per fan

Offenbacher Portland-Cemeut-Fabrik a. Debitores . . . . 4 523 433,93 Vortrag v. 1907 . . #6 5 012,20 Aktien bei dem Bankhause E. Dammanu & Co., Malileans Í

r! P < 7 S k Ei sicht h s Setpd i e e Ó Actien-Gesellschaft. b. Bankierguthaben . 156 082,91 | 679 516,84} Reingewinn pro 1908 119 843,25} 124 855/45 | Verlin, Universitäts-Str. 3b, oder bei der Gesell- Schriftstücken der Bank Ein zu nehmen. Der Aufsichtsbehörde ist nah deren näheren Anweisungen mit 2 1ln7 74 (B in), Wiß- ür den Auffichtsrat : D L dem jährlihen Geschäftsabs<lu}se ein Verzeichnis 5 Die ordentliche Generalversammlung uvferer 3 109 734/07 3 109 734/07 | schaftskaffe, Grunewald (Bezirk Berlin) ß Der Vorsitzende: C. Staib. GaDoscn. E S emer. Nach $ 11 des Statuts ist Vie Bank bese ae A engen vorge. ¡ur Ver-

llschaft findet am Montag, deu 15. Mär moannstr. 12, zu hinterlegen. S : i E A ia 48 11 Ube, im Grand Hotel | Debet. Gewinn- und Verluftkonto. ewmn t zud Deponierung von Aktien if die Hinterlegung von [97424] Ayres Bermögens gegen von ihr zu erhebende Gebühren oder Provision nachstehende Geschäfte

u Heidelberg statt. : Ea B s Depotscheinen der Reichsbank oder eines Notars über bei N Aktiva. Vilaciá An. Déreinbev 1909. ju betr k \ : is s s Borstands unk des Aufsuhtorats | An Effektenkonto 3 087/76h| Per Vortrag von 1907 Ss E E T R R Ie N R E A D | A De 2 Unfündbare und kündbare Hypotheken und Grundschulden innerhalb des Deutsthen Reichs er es Vorstands un i V c 12 iataci "42 t Wu E: e / i i | | 4 über das gelaulene Gesa. run A E, E io 12 679 s El E as ee SRLSe E SEYGSOER Gesellschaft Ses M 752 225,35 Aktienkapital os 800| p t 8 5 P Kyvfandbriee T Que Aarortisatiua auszugeben, . e l d. D S A | 4 ; | 2 A | | : i E

Y e Bertatlang des Reingewinns. ; x Abschreibungen 6 955/35) Provisionskonto . 8 130/— Der Vorsitzende | E ia “eilen cahlungen R E 4) An Körperschaften des öfentlihen Rechtes innerhalb Preußens oder gegen Uebernahme 3) Erteilung der Entlastung an den Vorftand und | Reingewinn Mt L119 R atl * rundstü>skonto . . 14 980/74 des Auffichtsrats : Der Liquidator: 1908 1000110). R 108 1 à r0- x 108400 der vollen Gewährleistung durth cine solehe Kon aON Bat gder gegen llebernahime Behuis Ausübung des Stimmrechts in der General ¡uzúgl. Vortrag v. 1907 « _.__—_—— J, M009, Dermann Kempuer. Hypothekenkonto : | 1907 II à 120. , 189360 7 Taintmani Merve fl n ffa, quen far erworbenen Forderungen verzinsliche Obligationen ma L t : Y ven, versammlung sind die Aktien svätestens am dritten De E Io L | Tage vor dem Tage der Generalversammlung 49/0 Dividende ' 800002 bet der Gesellschaftskasse oder bei den Portlaud- Seativute an den Vorstand . 1114/35 Cemeut-Werken Heidelberg und Mannheim, | F tieme an den Aufsichtsrat . " 1392/90 Actiengesellschaft in Seidelberg zu hiyterlegen. 10/0 Superdividende 90 000

_— Rückzahlungen | N 1908 IV à 60. , 946830 der Bahn und die Ausg S rei Klei igati f A : cam | A er Dahn und die Ausgabe von Schuldverschreibungen (Kleinbahnobligationen) auf Grund Rosiny-Mühlen Actien-Gesellschaft Hypothekenkonto S E E Ae | Vertvapiere fomasfiongw-lle zu Duisburg. L Cet Wobei ride Sboerauf 9 Art | . M., den 19. Februar 1909. 3 9? Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden onto Mur Lbéripapiere: j E : ß f S bee Aufsichisrat. Vortrag auf neue Re<nung „__10 363,95 bierdur zu der am Sonnabend, den 20. März "R 7 3 000,— Deutsche 3 9/9 f E » L Grurdfepitals, nicht über des binterlegten Geldes die E Alfred Weinschenk, Vorsigender. 46 124 855,45 | [s ———— | d. J., Mittags 12 Uhr, im Geschäftslokal der eihsanleihe 85,70 . . n - 25 | 3 000 De CnUIE nit übetstvizen darf. ——— | Gesellschaft zu Duisburg stattfindenden diesjährigen Kafsakonto: | F S EN 1 500 3) Die Einziehung von Wechseln, Anroeisungen und ähnlichen Papieren zu beforgen. STE L A | ordentlichen Geueralversammlung ergebenst ein- O zZ 4 30 1 800 E Geld darf die Bank aue machen dur Hinterlegung bet geeigneten Bank- Preußische Feuer-Versiherungs- E D S meien ‘der Grundbauk Actiengesellschaft geladen. ‘Mac ffirat Licht b Gewinn- und Verlu E p fes P C S Es sitberilircitemcen en anae E S Actien Gesellschaft zu Berlin. Ez A. Bernstein. P Mühbsam : ftabe i Le Beneta sowie Vorl ltensilienkonto aa Ce Vortrag aus 1907 1 442 238 60 echten pelia ate R eta gard E M “aper =- s » P. . Voríta owie Borlage i f | wie durch Be 1) Gefhä riht de n 8 Debitoren : Gewinn 18908 23 119/30| 1465 357 Reichsbank angekauft werden dürfen, sowie dur Belei voti nens idt wod lis

guthaben M 6 741,— N t il . von der Bank aufgestellten, di belei ungs äh gen Pap ere und d ä fi Höhe d

Versicherungs-Actien-Gesellshaft zu Berlin werden re<nung. l i; D A / -| Aktiva. Vilanz pro 31. Dezember 1908. : iht des Aufsichtsrats über die Prüfung der iverse . _. -__7801— Tantieme Aufsichtsrat $ 26 des sung. hierdur< auf Grund des $ 21 des Gesellschafts b u i 2) Berich fi P Statuts 6 000|— Bisher find Obligationen der unter Ziffer 4 und 5 angegebenen Art nicht ausgegeben worden.

vertrags zu der am 29. März cr., Mittags P C E R e E »| E A A Ai a A Bilanz, der Gewinn- und Verluftre<nung und : j . 29 1, abzjuhaltend t ; á des Vorschlags zur Gewinnverteilung. Liquidator 4 23 119,30 4% . 924/80 Nah $ 10 des Reichshypothekenbankgesezes î 12 Uhr, Burgstraße Nr abzuhaltenden An Reichsbanksaldo und Kassa 250 149| 5] Per Aktienkapital : 3) Beshluß über die Genehmigung der Bilanz Vortrag auf 1909 | 1458 433 10) Hypotheken benußt werden, welche den in den Selehe 19 bis Gesen tan g e S uus

42. ordentlichen Veneralversammlung ergebenst a 14 L e i l dingeladen. L i és Sfictien od Couvons “274416 Stczialreservefonds 30 000 E s R E (e | 1 465 357/90] Die 8 11, 12 cit. bestimmen: : selten und VoUPon9 « . « « N n i wie über die Entlastung des Vorstands und de _ E 0 1 Dle L J L GeshüftöberiG ‘des Aufsihtgrats. und Vorstands. Effekten des Reservefonds . . | 696 059 Akzepte gegen Unterpfand . s p 84 Aufsichtsrats. E 1 570 297/90 1 570 297190 Ce Cte Stelle leo, ift auf inländische Grundstü>e beschränkt und der Regel nah ee 130239077} 4) Grgänzungêwahl in den Aufsihtsrat. E i Gewiun- und Verluftrehuung. Kredit. Die Beleihung darf die erften 3 Fünfteile des Wertes des Grundstü@s nicht über- 3 T D O T steigen. Die Zentralbehörde eines Bundesftaates kann die Beleihung landwirtschaftlicher

94 680] 852 120—| 94680 ) Wertpapiere kommissionsweise anzukaufen und u verkaufen ; gr | RritgesGälhin. Je ani en und zu verkaufen, jedo< unter Aus\{<luß von 1 080 7) Geld oder andere Sachen zum Zwe>e der Hinterlegung anzunehmen, jedo mit der

| | . Kommerzienrat. | 2 L i | Geh. Ko Ï Gnde 1907 . H 1 019 300,— 1907 III à 120. , 189360 9) Die Gewährung von Darlehen an inländische Kleinbahnunternehmungen gegen Verpfändung

L d evisionskommwission über die Jahres- Kortokorrentkonto: ; ria iten n Din für LOO, Be Plauen 1) Debitores gegen U E Ens: S Ges las ur Ausübung des Stimmre G in der General: ps zu! M x tel des resgewinns und pi rius E d versammlung ist erforderlich, da e ionäre ihre 2 M | 2 L M | d Grundstü>e in dem Gebiet - g R G e O 2) Banken und ail au R +05 207 08 | Attien wenigstens se<s Tage vor dem Ver, A ee 7 230/75] Vortrag aus 1907 1 442 238/60 Dritteilen des Wertes gesa e taats oder. in. Teilen: dieje: Gebiet: bis: ju: zwei ANSRE an Daten Jes. Aulhineras. Bankias S E E R r s gy une fammlungstage bei der Gesellschaftkafse in Saosten 1 65 627/90} Zinseneinnahme 37 994/45 _ S 12. Der bei der Beleihung angenommene Wert des Grundstü>s darf den durch wier ann oiagos ata beabsichtige ben Avaldebitores . . . „. . . .} 137235077 Dividendenkonto vas 1908 337 500|— a en Mr A ern : 5 _1 465 357/90) Kursgewinn an Wertpapieren . 383/50 (ergfältige Os Ea Verkaufswert ni<ht übersteigen. Bei der Feststellung e O Al des Gesellshastover E b 1781 643/80 Taniticenele 7 N 7 . aaf aufen j S 1 480 216/55 480 216/55 tese erts ind nur die dauernden Eigenschaften des Grundstü>s und Lombardkonto | Tanticmekonto 99 74804 | ¡nd Verlin, Rheinisch-Westfälische Discouto- | Berlin, im Januar 1909. 1480 216/55 rüctfihtigen, welden das Grundftü> bet orbnuramaßigee Wirtshatt run n B

der Geueralversammlung bei der unterzeichneten Pr ¿Igr R ai ma è / t : 1 Gesellschaft autend” aeg 8 s 15 262 689/60 15 262 689/60 gegenüber in einer ihm genügend erscheinenden Weise Der Auffichtsrat. Der Liquidator : in welhem sie liegen, abgeshäßt werden, kann der Bundesrat bestimmen, daß der- bet der Geschäftsberiht und Rehnunasabs<luß für 1908 Debet. Gewinv- und Verluftkonto. Kredit. über den Besiß ihrer Aktien und die Fortdauer y oll. i : Marx Benjamin. i Beleihung angenommene Wert au den dur eine sol@he Abschäßung festgestellten Wert nicht liegen im Bureau der Gesellshaft, Burgstr. 29 I, | mama E E E E D 17 h folhen Besitzes i bis na< sftattgehßabter General- Vorstehende Bilanz und die Gewinn- und Verlustre(nung j haben wir geprüft und mit den übersteigen darf. L : zur Einsichtnahme aus. Mh [d h S versammlung legitimieren. ordnungsmäßig geführten Büchern der Gesellschaft übereinstimmend gefunden. Die zur De>ung von Hypothekenpfandbriefen verwendeten Oypotheken an Bauplähßen Berlin, den 20. Februar 1909. An Unkostenkonto: ; | } Per Vortrag vom vorigen) ¡[2 | Duisburg, den 20. Februar 1909. Die Revifionskommisfion. sowie an solden Neubauten, welhe no< nicht fertiggestellt und ertragsfähig sind, dürfen ju- Preußische Feuer-Verfiherungs- Saläre, Miete 2c. . . . . F 65 761,25 Jah 20 644/43 Der Auffi<ztsrat. Dr. Ja strow. Paul Rumpf. sammen den zehnten Teil des Gesamtbetrags der zur De>ung der Hypothekenpfandbriefe Actien-Gesellschaft. Steuern 43 137,29] 108898/54} , ._. » «] 06 905199 W. von Re>linghausen. Verlin, den 25. Januar 1909. benußten Hypotheken sowie den balben Betrag des eingezahlten Grundkapitals nit über- | , o 4 140 818/96 schreiten. Im übrigen sind Hypotheken an -Grundstü>en, die einen dauernden Ertrag nit

In Vertretung: . | B T [97138 s « Inventarkonto 1046/42] Agiokonto 900/66 j 197464 | ro ekt gewähren, insbesondere an Gruben und Brüchen, von der Verwendung zur De>ung von Hypothekenpfandbriefen ausgeshlossen. Das Gleiche“ gilt von Hypotheken an Bergwerken.

Fiel it. Abschreibung A | ct tf cnp i Abschreib 30 000| [Sächsische Bauk zu Dresden. ; 0 itals i D 1 Hypoil “Thürin s Gas esellschaft s par ray Ge. wie folgt: | ächsische der Sähsishen Bänk zu Dresden über Á 30 000 000 4 lo ige Hypothek fandbriefe Serie XXVI der PPOLOEEN an anderen Berechtigungen, für weldhe die sich auf Grundstücke beziehenden Vor- : g : g Í . 49% Dividende an die Aktionäre | werden hierdur< eingeladen, zu der ain Montag, j Preußischen WVoden-Credit-Actien-Vauk [Bx ften Anwendung finden, sind von der Verwendung zur De>ung von Hypothekenpfaud- Die geehrten Aktionäre der Thüringer Gasgesell- A 180 000,— | | deu 15. März 1909, Vormittags L0} Uhr, Nüctkzahl d b 9 ulä E 16 dur das tidabuvothelendankgeieh gewäheten Besugnit, oretheie adt E Tee Bart ae eren Morton E 59 T4804 | | | im Saale der Dresdner Börse in Dresden, Waisen- Die E e L n f, Ba wun 2. Ananaae 1 19 ab zuläsfig. Bon der uns dur das Reichshypothekenbankgesetz gewährten Befugnis, Hypotheken an Baus en 22. März d. Js3., Nachmittags 4 Uhr, 34 9/0 Superdividente 157 500,— 397 248/04 | hauéstraße 23 I, abzuhaltenden diesjährigen ordeut- U. Dezember 1868 ichtet Akti e pay 20. Augus 868, genehm gt dur< Allerhöchsten Erlaß vom | pläßen sowie an no< nit fertiggestellten Neubauten bis zu einem Betrage von 15 Millionen Mark zux im Hause des Kaufmännishen Vereins, Schulftraße tatinies É. cite Rd N 12 136/64 lichen Geueralversammlung sih einzufinden und Siu i e e y aur ete engesellshaft in Firma Preu ische Boden-Credit-Actien-Bank hai ihren | Unterlage für Hypothekenpfandbriefe zu verwenden, haben wir keinen Gebrau gemaht. Solche Hypo- Nr. 5 bierselbft, stattfindenden diesjährizen ordent- ortrag U “io D —— treit ae ihre Stimmberechtigung dur Vorzeigung der Aktien 1865 n U n N M das Gesellschaftsregister des Königlichen Amtsgerichts 1 zu Berlin am 2. Februar | theken find vielmehr statutaris< von der Unterlage ausgeschlossen. A lichen Generalversammlung ergebenft eingeladen. 549 329/64 329) bei den an den Gingängen des Sizungsfaales un m e. D A a Lo Ar S R L L Die Bank gibt in Höhe der ihr zustehenden hypothekarischen Forderungen, soweit solche innerhalb Tagesort S: Kiel, den 22. Januar 1909. expedierenden Herren Notaren nahweisen zu wollen. Die D V j G j us S ift a Ie ragt #4 j 000. N D : der geseßlihen Beleihungsgrenze liegen, verzinslihe Hypothekenpfandbriefe aus. 1) Vorlage des Geschäftsberichts und des Renungs- Der Vorstand. Nach $ 17 der Statuten können jedo< die Aktien der l QUEL V0 WCEICRIGA vorläufig auf 100 Jahre vom 21. Dezember 1868 als dem Tage Die Abgrenzung und Feststellung der zu bildenden verschiedenen Serien, das Verfahren bei der abs{lufses für 1908. i F. Mohr. Job. Frahm. vom 24. Februar bis mit 11. März d. I- tmaGerelitan Venehmgung, Ver GAREAA Q [eigen T EFechait ber e R I I e t 2) Erteilung der Entlastung an die Verwaltungs- Die E vorstehender Bilanz sowie des Gewinn- und Verlustkontos mit den au bei der Vauk fe ihren Filialen e Me Durch Allerhöchste Privilegien vom 2 Detcinex 10968, 8. August 1888 und 14. April 1894 | wird aebitbet Sicherheit der Hypothekenpfandbriefe und deren Zinsen mit der planmäßigen Amortisation organe. i; ü der Bank bescheinigen. . Erzgeb., emuiß, Leipzig, Meerane, ; ç E s ; and] l i i 3) Festsezung und Verteilung des Reingewinns. R Kiel, den 20 Sanne O. j ; E e E B Reichenbach 6, B. Zittau und T die Bank die Genehmigung zur Ausgabe auf den Inhaber lautender Hypothekenpfandbriefe erteilt durch die zu diesem Zwe> erworbenen Hypothekenforderungen an Kapital, Zinsen, Amortisations- 4) Neuwahl zweier Mitglieder zum Auffichtsrat. | _A. Sartori, Seibel, Zwickau i. S. oder bei A Brin luf N Be ERtonenberaa, (A Se A R, De, LARS, R, E Die zur Teilnahme an der Generalversammlung mit der Revision beauftragte Delegierte des Auffichtsrats. Herrn S. Bleichröder in Berlin, , «Auf Grund der vorgedachten Privilegien und laut Auffichtsratsbeshluß vom 9. Februar 1909 4 Ee DORIgen der ör, bere<tigenden Stammaktien und Prioritätsftamm- | [97399] Herren Sal. Oppeuheim jr. & Co. ín Cöln tmittiert die Bank etne neue, die Bezeihnung Serie XXVI führende 4 %/ ige Hypothekenpfandbriefserie Die Gesammisumme der auszugebenden Oypothekenpfandbriefe, Kommunalobligationen und Klein- pi Ie, S o, t e Be- i Nennbetrage von 4 30 000 000, welhe je na< Bedarf, d. h. je na< Zunahme des unterlagsfähigen | bahnobligationen darf, solange das Gruadkapital 30 Millionen Mark beträgt, den Betrag von 600 Millionen

aktien oder die NaGweise über deren Hinterlegung | [97133] Kieler Bank. ° binterlegt werden und : bet der Gesellschaft, öffentlichen Behörden, e G j Tüerdauer Bauverein. Bankdirektion oder etner Filiale oder Oypothekenbestandes, bis zur vollen Höhe zur Ausgabe gelangt. Die Hypothekenpfandbriefe lauten auf den | Märk nit übersteigen Z s CERe Die Dividende für 1908 kann vom 22. Fe sWeinigung der Bankdireltion oder einer F J 6 R aut Die Pfandbriefgläubiger haben für den Fall des Konkurses der Bank cin Recht auf vorzugsweise

deutschen Notaren oder bei den unten verzeich- nannten Bankhäuser zur Legitimation der nhaber. Die neue Serie XXVI is eingeteilt in 60 Abteilungen, welhe die Nummern 1—60 tragen, ueten Einlösungsftellen der Dividendensheine der e E für jede Aktie à 6 600,— A Werdauer vterever ne hr g wia vet Altionäre für die E u es Die hinter- Betrage von je #4 500 000, Außerdem tragen die einzelnen Stü>e eine Litterabezeihnung und | Befriedigung aus den in das Ewpotheleuregister eingetragenen Hypotheken und Wertpapieren, Gesellschaft find e e E Sie E D E aas 11. März 1909, Nachm. 4 Uhr, im Nestau- | legten Aktien werden vom 17. Miri 4 F, ab gegen mgen eie dur sämtliche Abteilungen durchlaufen. Die neue Serie wird in folgenden Abschnitten besteht aae On, Le M N zu wählende, aus 12 bis 16 Mitgliedern bestehende Aufsichtsrat ab im Lokale der Versammlung dbesindiichen h "unserer Kass 7 / t . Eta E RNüdfgabe der ausgestellten Bescheinigungen an den- : M / L i Heitgliedern, den Herren: : Gesells<hastsburean zu hinterlegen. E S L har, Menn: und Dis- E E Rie Herren Altionäre hierdur< selben Stellen wieder ausgehändigt, an welchen deren Lit, A à 5000 # Nr. 1—1200, Lit, B à 3000 6 Nr. 1—1500, Carl Zas Geh. Kommerzienrat, Berlin, Vorsißender, Wilhelm Be>er, Wirkl. Geheimrat, Der Geschäftsbericht nebft Bilanz liegt vom G Is Bee Allien Hinterlegung erfolgt ist. Lit, O à 2000 « Nr. 1—2100, Lit. D à 1000 4 Nr. 1—9000, Exzellenz, Berlin, stellvertretender Vorsigender, Ernst Ahlemann, Rechtsanwalt, Berlin, S ep L M: E es in E Sea reo, in ‘Berlin bei der Direction der Disconto- Swluß der Präsenzliste % Uhr. Als Gegenstände der Tagesorduung sind ¿1 Lit, 1 à 500 Nt 4-90 L it, h d ; 00 46 Nr. 1—7800, \ aria Be Cel uAie d S, n G. B Fen Beine a. D., SUÍh orotheenpla er, zur Gin er ionâre bezeichnen : j i r. 1-— i ; L ; C , Zulstizrat, Leipztg, ._ Fr L rfi. timrat, ellen aus und ito vom 6. März d. Is. ab außer im| E e Dividendenscheins Nr. 37 nebst | 1) SeiGtitiberit etne Montada der Jahres- | 1) Srrita des Zahresberihts und Jahresabs<lufset 8 Die Pfandbriefe tragen die faksimilierte Namensunterschrift der Vorstandsmitglieder und diejenige Gr.-Lithterfelde, Conrad Gaedeke, Konsul, Königsberg |. Pr, L. Heim, Königl. Scheimer Zentralbureau bei , den Einlösungsstellen unserer bei perw “Meaanuteceieciels entgegengenommen anda deren Richtigspre<ung und Antrag auf nebst Gewinn- und Verlustkonto pro 1908. ded Vorfiyenden des Aufsichtsrats sowie die geseßlih vorgeschriebene Bescheinigung des Treubänders, zurzeit öfbaurat, Berlin, C. n R R Kommerzienrat, Dresden, Paul Jüdel, Rentier, Dividendenscheine, den Bankhäusern E 2 bg : Enilastung des Vorstands und Aufsichtsrais. 2) Beschlußfassung über die Genehmigung der bei vortragenden Rats im Ministerium für Landwirtschaft, Domänen und Forsten, Hercn Wirklichen Ge- Berlin, Paul Klaproth, Bankdirektor, Hannover, Dr. jur. A. Schlutow, Geb. Kommerzienrat, Al’gemeine Deutsche Credit-Anftalt, wea ie den 19. Februar 1909. 2) Beslußfafsung nah $ 13 der Statuten. Bilanz des Jahres 1908 und über Verwenduns men Oberregierungörats Shhumaher : : s ; Stettin, Johannes Vogler, Bankier, Quedlinburg, J. Wegeler, Geh. Kommerzienrat, Koblenz, Abteilung Becker & Co. in E Der Vorftaud. 3) Neuwahl von fünf Aufsichtöratsmitgliedern an des Reingewinns, d daß für die Pfandbriefe in Gemäßheit des Reicsgeseßes vom 13. Juli 1899 die vorschrifts- Der aus mindestens 2 Direktoren, deren Wahl dur den Aufsichtsrat zu geridtlidem oder gr > Schmidt Leipzig Stelle der Aus\{heidenden. 3) Erteilung der Entlastung dem Aufsichtsrat un mäßige De>kung vorhanden ist und daß die zur De>ung der Hypothekenpfandbriefe bestimmten | notariellem Protokoll erfolgt; gebildete Vorstand. der Bank besteht zurzeit aus..den Hexren Es . M . Lieberoth N *| Gemäß $ 244 des Handelsgescybuhs machen wir 4) Wahl des Bücherrevisors für das Geschäftsjahr der Direktion. Hypotheken und Wertpaptere in das Hypothekenregister eingetragen find. : dedemann zu Berlin-Wilmerdödorf, Julius Geksler zu Groß-Lithterfelde, Erster Staatsanwalt a. D. Georg ge & Co. hiermit bekannt, da : 1909 4) Wahlen zum Aufsichtsrat, i lablba Die Pfandbriefe sind in halbjährlichen Raten verzinslich und mit am 2. Januar und 1. Juli | Beyer zu Berlin-Wilmersdorf und Gerichtsafsessor a. D. Walter Klamroth, zugleich Jufiitiar, zu Kolonie dolph Stüre in Erfurt und Herr Carl Theodor Deichmann, Mitinhaber des 5) Etwa eingegangene Anträge. As ersammlungélofal wird um 9 Uhr gedffne ren Zinsscheinen und einem Talon versehen. i i | __| Grunewald, ftellvertretende Vorstandsmitglieder find: Kaufmann Max Gaud@au, Hermann Lamprecht, Blgewoine Deutsche Credit-Auftalt, Lingke Bankhauses Dei<hmann & Co. in Cöln, Werdau, den 19 Februar 1909, und Punkt 104 Uhr ges<lofsen werden. niGt le Pfandbriefe sind seitens der Inhaber unkündbar, seitens der Bank vor dem 2. Januar 1919 | Richard Anders und Friß Papé, sämtli zu Berlin. Co. in Altenburg in den Auffichtsrat unserer Bank eingetreten ift. h : Der Aufsichtsrat des Dresdeu, am 23. Februar 1909. rüdzahblbar. L | M Die ordentliche Generalversammlung findet jährlich in einem der ersten 6 Monate des Jahres unentgeltlich ausgegeben. Berliu, den 20. Februar 1909. [97421] Das Direktorium. Werdauer Vauvereius. Sächsische Bauk zu Dresden. werd Die Rückzahlung erfolgt al pari und im Wege der Kündigung ganzex Abteilungen, und zwar | ftatt ; eine außerordentliche dagegen dann, wenn sie der Vorsigende des Aufsichtêrats oder der Vorstand als Leipzig, den Ta. Preußische Pfandbrief-Vank. Max Puchert H Dugo S<melzer Der Auffichtêrxat. Die DE. ers besti E: P den erwähnten 60 Ableilungen die jeweilig zur Kündigung gelangenden dur< das Los | notwendig erachtet. er têrat. e j j er, Grun | : Sdhluß auf der f i Lieberoth- Leden, Vorsigender. B24 but Zimmermann. orsigender. Graf von Koennerißy. Hegemeis (S(hluß auf der folgenden Seite.)