1909 / 47 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Kleine Flü i Wett 24. ; _— a i i y eine Flüsse zwisen Oder und lde ebtenhert s A Februar 1909, Vormittags 9 Uhr, E hen Hypotheken- und Wechselbank in München ] Wechsels über 279,25 46 ging am 25. Februar 1909 | schädigung Ansprüche zu haben vermeinen, damit } Wirtin Witwe Tugufl Fischer, Antonie geb. Sturm,

R R ER R R R Tr RrRA -= é E N van 0, Puttbus Î Wustrow 3, Güstrow (Warnow) 0, Name der it Wind- Witterungas, Nr. 1294 vom 4. Juli 1899; Antragsteller: Josef | und zablbar bei der Waldheimer Bank in Waldheim, | aufgefordert, solche bei dem Herzoglichen Amtsgericht | das Aufgebotéverfahren zum Zwedcke der Ausschließung cio a8

G Rostock rnow) 0, Kirhdorf auf Poel —, Lübeck (Trave) 0, Eutin Gipysermeister in Gmünd Zub

f L Se Wind- L Witt ä 7 ritung, verlau Stieger, Gipserm mund. beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird auf- | in Lutter a. Bbg. spätestens in dem vor demselben | von Nachlaßgläubigern beantragt. Die Naghl (fi Weniine) 0, Schleswig S A Sur A EuEs , Gramm Name der 2 erungs Beobachtungs Wind: der leßten Die Inhaber vorbezeihneter Urkunden werden auf- gefordert, spätestens in dem auf den 3. R auf den LL. Mai 1909, Vormittags 11 Uhr, j gläubiger werden daher aufgefordert, ihre nes ' rle

ladsau) —, Westerland auf auf Föhr 0, Husum 0, | Beobattungs- rihtung,| Wetter e: spätestens in dem auf D 8 ;

' s ind- der leiten 24 Stunden efordert, |pà ounerstag, den | 1909, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeih- | anberaumten, gleichzeitig zur Auszahlung des Ab- | rungen gegen den Nachlaß der verstorbenen Witwe

eldorf 0. Ebe station tärke És 94 e | 29. April T C ag A 11 Uhr, im | neten Gericht anberaumten Aufgebotstermine seine | lôsung#fapitals bestimmten Aufgebotstermine anzu- | Fischer spätestens in dem auf Donnerstag,

Torgau 2, Roßlau (Roßlau) 3 ‘Deffau (Mulde) 1, Wiersdorf immer Nr. 38/ 6 es Ln g ¡gebäudes an der Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, ] melden, widrigenfalls ihre Ansprüche ausgeschlofsen | den 13. Mai 1909, Vormittags 11 Uhr,

(Saale) 13 Neuhaus a. R. (Saale) gs l (Saale) 1: Dingelstädt | Niga 779,8 |O 1ihalb bed. / duitpoldstraße an etten u CStelermin ihre widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde er- | werden und die vollständige Befreiung der Herzog- | vor dem unterzeihneten Gericht, Abt. 16, Eiland 4,

Saale) 10 Erfurt (Saale) 1 Sondershausen Saale) 1, Nord- | Borkum O 1[wolkenl. vorwiegend heiter | Wilna 777,9 |[Windit. [wolkenL.|ch—1 Rechte E E Unter Le en É cht anzumelden | folgen wird. lihen Kammer rüdfihtlich der Ansprüche Dritter | Zimmer 26, anberaumten Aufgebotstermine bei

ausen (Saale) 5, Greiz (Saale) 9, Altenburg (Saale) 9, | Keitum OSO Usbedeckt vorwiegend heiter | Pinsk “774,7 |NO 1 |halbbed, d loberfläring erfolen Sans deren } Waldheim, den 19. Februar 1909. auf die Bapitalentschädigung mit deren Auszahlung | diesem Gericht anzumelden. Die Anmeldung hat die ziemlich beiter Petersburg 782,3 |[SSO 1 [Nebel

l d. ; e 7 [le (Saale) 0, Eisleben L, Bernburg (Saale) 0, Glauzig Sambure bebedt Kraftloserklärung erfolgen wir Königliches Amtsgericht. an den Berechtigten oder deren gerichtliher Hinter- | Angabe des Gegenstandes und des Grundes der vorwiegend heitex | Wien _769,8 |Windst. |bedeckt

c ; | München, 13. Oktober 1908. 99 legung eintritt. orderung zu enthalten; urfundlihe Bewreisstücte Saale) 9! Secbsf b Merdebure d Meuse O Harzgerode | Swinemünde | 77: bedeckt gönigl. Amtsgericht München 1. Abt. A f. 3.-S. | 192228] Aufgebot. Lutter a. Bbg,, den 15. Februar 1909. find in Ursrift obee in Abschrift Lizufügee, Die g , ' i (771,6 |W LUbedeckt j¡iemlih heiter Rom vas

Wien 4 i: Der Stadibaumeister F. W. Perle in Borken i. W. j i Jubi i ô j i l : | 98236) Aufgevot. rer f Der Gerichts\hreiber Herzoglichen Amtsgerichts: | Nachlaßgläubiger, welche sich nicht melden, können, L batte Bird dverteu En C'Bus QEE | As ia Z | E Dae aue Gai 1 | Baer Ba V D T Sea ft | u C, Geld 1 | S Q VIE v Ie derg : l, Y j : R N der Inhaber des verloren gegangenen, auf den Jn- , 3 e aus ichtteilsrechten, VBermächtnissen und Auflagen Aa e vie O ILaNeN L L E A L Neufahrwafser bedeckt ziemlih heiter | Florenz 761,8 |[NO A4sbédeckt | —0,6 « faber lautenden 33 °/o igen Kassensheins Serie 11 0 le in Abteilung 111 unter Nr. 14 eingetragenen S adreas Rie Vendenheim, hat berü sichti L A r, io U L S E Elde) 1, Marniß (Elde) 0, Schwerin (Elde) 0, Dömiß (Elde) 0, | emel NO _ô\bedeckt meist bewölkt | Cagliari s _—| | tit. B Nr. 587 über 300 6 der Spar- und Leih- | Arrests von 80 Talern für die Nafsauersche Konfurs- | beantragt, feinen Onkel, den verschollenen Johann | {n/2weit Befriedigung verlangen, als fich nah Be- üneburg (Ilmenau) 0, Neumünster (Stör) 0, Bremervörde | Aachen heiter vorwiegend heiter | Warschau 772,4 bededt | Y faffe für die Hohenzollernsche Lande zu Sigmaringen | masse aus der Prozeßisache gegen N. und G. Perle | Riehl, geboren am 10. November 1827 in Venden- | friedigung der nicht zubgelhlofenen gg e (Ofte) 0. | / | Hannover bedeckt _meist bewölkt | Thorsharn | 7717 (W 2 Regen | T 10 Ubr, ver vem bitter Ae, Vor- | Nr. 683/57 —, eingetragen ufolge Requisition | beim als Sohn der Cheleute Andr-29 Riebl unp | noch ein Uebérschuß ergibt. Au haftet ihnen z Mh erer T S E Thorshavn | 771,7 Regen Ÿ mittags 10 Uhr, vor dem hiesigen Amtsgericht, | pes Prozefiriters vou 19. November, 1859 Eva, geborene Bierbaum, zuleßt wohnhaft in Venden- | ieder Erbe nah der Teilung des Nachlasses nur für Meiningen (Werra) 12, Brotterode (Werra) 45, Schnepfenthal Berlin K U nee ztemlih heiter | Seydisfjord | 761,8 halb bed. E N nge i : V N me a fubige us Pflichtteilsrecchten,

; , Dresden heiter meist bewölkt Cherbourg 769,6 [D wolkig |

__meist bewölkt_ | Clermont | 765,7 /NW Z3|heiter |

Y Zimmer Nr. 9, anberaumten Aufgebotstermine die | 29) der in Abteilung ITI unter Nr. 16 eingetragenen | heim, für tot zu erklären. Der bezeichnete V ( 4 ? zulegen und seine Rechte anzumelden 0 / G / f ; Er VCZEICNETE Dee } vit, Für die Gläubiger aus Pflichtteilsrechten Werra) 6, Wißenhausen (Werra) 3, Fulda (Fulda) 7, Schwarzen- } Urfunde vorzu - | Hypothek von 100 Talern nebft 44 vom Hundert | \{ollene wird aufgefordert, ch spätestens in dem auf „Für _ äubiger pflichtteils y at Gua 10, Cassel (Fulda) 0, Mengeringhausen (DieO —, Breslau bedeckt bewölkt_ N! i Vermächtnissen und Auflagen sowie für die __meist bewölkt Biarriy 766,0 3[wolkenl.|

1 1 N wid'iger. falls diese Uckunde für kraftlos erklärt wird. Zinsen für Oekonom Heinrich Steinhaver aus dem | den 24. November 1909, Voruzitta JER / | elo; Stei 2 ( . # gs 9 Uher, L Le c 7 Driburg (Nethe) —, Herford (Werre) 0, Nienburg 0, Brocken Bromber 3|bedeckt Gläubiger, denen die Erben unbeschränkt haften, le) 29, Wasserleben (Aller) 0, Braunshweig (Aller) 0, Helmstedt | Mey 4 \wolkenl. meist bewölkt | Nizza 759,9 |[Windft. |bedeckt 4 N 1 2

4“

berlauf station

N lag in iedershlag

TÉS

24

A

1/1 D p | G5 N

lo CC/C0

| DO e

[}] Pr I-T N

| (e pi

a1 alelael]e

e

|

lls Î

coies

| | | | | | | Ï

i î

S|| j

j a Ef

| | |

H |/

E Köntgliches Amtsgericht. vember 1859 anberaumten Auf :

E bie ember 1859, ufgebotstermine zu melden, widrigen- ; E 1 j A

} [730868] Zahlungssperre. __ | 3) der unter Nr, 21 in derselben Abteilung ein- | falls die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, D Tb Jever, ebe LYnen nao Vex Lens

y Es is das Aufgebot der nachstehenden, angeblich | getragenen Judikatsforderung von 43 Tlr. 7 Sgr. | welhe Auskunft über beben oder Tod des Ver- | uy af e der Verbi dli ns ENLEIE ERRs

Y abhanden gekommenen Urkunde: 349%%ige Preußische nebst 6 vom Hundert Zinsen von 41 Tlr. 22 Sgr. | shollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Auf- eren Fel 9 7 E E Et haste.

fonsolidierte „Staatsanleihe von 1889 Lit. E | seit 16. Mat 1859, ein Taler 21 Sgr. Gerihts- | forderung, spätestens im Aufgebotstermine dem Ge- S! gi ft e E bt 16

Y Nr. 321 852 über 300 4 von dem Fräulein Alma | kosten und 23 Sgr. Eintragungskosten für den Kauf- } rit Anzeige zu maten. niglihes Amtsgericht. - 186.

vorwtegend heiter | 5 z Séjreiber in Dameusteds, Allee 15, vertreten durch f mann C. W. Kißler in Rittershausen zufolge Requi- Brumath, den 20. Februar 1909, [97901] f

Ems L | Wirinbi —— Y den Rechtsanwalt Jllmer in Ballenstedt, beantragt | sition vom 20. März 1860, Kaiserlihes Amtsgericht. Der Rechtsanwalt Lohse in Rochliy, als Ver-

: } worden. Gemäß $ 1019, $ 1020 Z-P..O. wird | 4) des in Abteilung 111 unter Nr. 28 eingetragenen [98227] Ausgebot. walter des Nachlafses des im Oktober 1908 ver-

Gütersloh (Dalke) 0, Münster i. W. 0, Lingen —, Osnabrück- | Malin Head EV Düstrup (Haase) 0, Löningen (Haase) 0, Schöningsdorf —. (Wuntrow LIL) | E I LEO LEENEE, E iun i : eTÓ! 1

ziemlich heiter Helsingfors _ 781,5 |SD 1bedeckt Ano O E Ÿ nannten Papiers eine Leiftung zu bewirken, insbefondere Ziegelbrennereibesiger Eduard Hengst in der Boeler- den verschollenen Schneidermeifter Ferdinand Grone- | verfahren zum Zwecke der Aus\schließung von 1\bedeckt iein } neue Zinsscheine oder einen Grneuerungs\chein auszu- | heide berg, zjulegt wohnhaft in Klinthenen (Kr. Gerdauen), | Nachlaßgläubigern beantragt. Die Nachlaßgläubiger 4

| |

Sigmaringen, den 28. September 1908, Borwerk bei Hagen zufolge Obligation vom 29, No- | vor dem unterzeichneten Gericht im Sigungssaale fritt, wenn fle ib idt mkt, e ver S Aller) 0, Celle (Aller) 0, Götfingen (Aller) 4, Clausthal (Aller) 46, | Frankfurt, M. balbbed.| ———

Seesen (Aller) —, Hildesbeim (Aller) 0, Hannover (Aller) —, Bremen 0, Karlörube. B. | 768 F A vorwiegend heiter | Krakau 770,2 [D Schnee

Oldenburg (Hunte) 0, Elsfleth —. r s __meist bewölkt | Lemberg 770.3 /NO 3|Sthnee Kleine Flüsse zwishen Weser und Ems. Münhen halb bed. Nachm. Nieders{l. | Hermanstadt | 769,6 heiter

2 Jever 0, Norderney —, Emden 0. Stornoway 9 [wolkig (Wilhelmsbav.) | Triest 763,5 |D ‘beiter 4 2

j f j

| [os

O!

(Kiel) Livorno 760,2 |O 5b i K B. ededt h Ç f s olkig ( i ] der Ausstellerin, der Hauptverwaltung der Staats- | Arrests von 190 Talern, eingetragen zufolge Requi- Der Klempner Rudolf Hermann Groneberg in | storbenen ehemaligen Apothekers und Kommanditisten

vorwiegend heiter Belarad _ | 767.5 NNW 1 |Sé&nee (—gI dicie | / eigra (,9 ¡9 Schnee | —9,: h: N shuldea zu Berlin, verboten, an den Inhaber des ge- | sition des Prozeßrichters vom 9. April 1873 für den Königsberg i. Pr. Wrangelftr. 17 a, hat beantragt, | Hans Oßwald in Rochliz, hat das Aufgebots-

Î

Rhein. Valentia ONO 2hhalbbed. E E

chingen 0, Coburg (Main) 8 ae , (Königsbg., Pr.) | Kuoplo __|_781,1 |SW 1 bedeckt ; Dag Novk L : i L M : i hausen (Main) 0, d. (Main) 0 Felbber C Scilly O halbbed. ¡iemlid be a Zürich 765,1 |NO Na B I _ Y geben. Das Berbot findet auf die oben bezeichnete An- jum Zwecke der Ausschließung der Gläu“iger sowie für tot zu erflären. Der Verschollene wird auf- | werden daher aufgefordert, ihre Forderungen gegen 30, Wiesbaden 0 Si 0 Birkenfeld (Nahe) 0 Neukirch 19 P | (Cassel) Genf 7636 NO 4b d t R E Ss í tragstellertin feine Anwendung. E das Aufgebot des verloren „gegangenen Hypotkeken- gefordert, h spätestens in dem auf den 3, De- den Nachlaß des verstorbenen Hans Of wald bei Marburg (Lahn) 0, Weilburg (Lahn) —, S ifel Forsthaus | Aberdeen NNW 1 'bedeckt eist bewölkt C ———— l E [2 Sud j Berliu, den 11. Dezember E 7 briefs vom 15. Mai 1860 über die daselbst in Ab- zember 1909, Vorm. 11 Uhr, vor dem unter- | dem unterzeihneten Gericht spätestens im Aufgebots- Mosel) 18, Bitburg (Mosfel) 2 von der HSevdt-Grube, E N ch L LES : __/_764,2 (SW 1/bedeckt | —4,0)_ 0 |_— } Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 83 a. | teilung 111 unter Nr. 22 eingetragenen Darl:hns- | zeichneten Gericht anberaumten Aufgebotstermine zu | termine, der hiermit, unter Aufhebung des auf den rier (Mosel) —, Neuwied 0 Hachenburg (Sieg) 5 Siegen (Sieg) —, | Shields OSO 3 , | Magdeburg 590,9 NO 2[Dunst |—25,2| N [98222] sordecung von 150 Talern nebst 5 vom Handert | melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen | 2: März 1909, Vormittags 10 Uhr, anberaumten Müllenbach (Sieg) 1, Cöln 0, Crefeld 0 Arnsberg (Rubr) G. S bedeckt meist bewölkt Duntrolneh | 14D 1b | Lo | Der Verficherungs\chein Nr. 525 207, nach welGem Beile eingetragen g E S wird. An alle, die Auskunft über Leben oder Tod Toms, e den ero Bpril ch Vormitta ë , I ; - , p —_—_ E | ———— |— |——————— C doit Q L N 57 #3 1 n s A D. «4 PDelloron 31 n aus d aatî 230 i , ; u t l ie An- Alt-Astenberg (Ruhr) 42, Dortmund 0, Effen 0, Kleve 0, Aachen Holvyhead Windst. |Nebel (Grünberg Schl.) Portland Bill| 770,0 [NO 4[woltig 2,2 | rvar gge Manu Kal, Peer a tragt Die Gläubiger der ober bezeichneten | Bes, BersWollenen zu erteilen vermögen, e rgan atis E die Angabe des Grundes und des (M j q i “genommen | Forderungen und der Inhaber des über die Post | Gericht Anzeige ¡u machen. Gegenstandes der orveruns zu enthalten. Urfund-

aas) E I La A erer nl Mülhaus., Els. Die Wetterlage is wenig verändert; ein Hocdru@gebtet ü | Philipp Kronseder in München genommen | #0 Mga 2 : E S : Ee y 9

Der Höhe von 1 cm S(hneedecke entspraGen: Jele d'Aix NO 3/wolkenl. ra ry res T0 mus. Geld wt aeben 10a Thl Ln O Rerbraktee worden ift, soll abhanden gekommen sein. Wer ih Abteilung II1 Nr. 22 gebildeten Hypothekenbriefs Gerdauen, den 13. Februar 1909. liche Beweisstücke sind in Urschrift oder in Abschrift

. Febr. 1909 in Marggrabowa 1,7 mm Schmelz- —— |(Friedrichshag) | breitet ih von dort bis zu den britischen Inseln aus; Depressionen im Besiy der Urkunde befindet oder Rechte an | werden aufgefordert, spätestens in dem auf den Königl. Amtsgericht. beizufügen. Nachlaßgläubiger, welche ihre Forderungen Neidenburg (Welse), - wasser. | St. Matbieu NO 2lhalbbed c ( eilt bewöltt ) | unter 760 mm liegen über Island und über dem Mittelmeer. In M der Versicherung nachweisen kann, möge sich bis E E E Se aba iy Nag DOT Î [98231] i D Si E Dien, det Boe bor den

Y h j L ( ¿ ; KE y A B un ne E ; ; r 4 _ en qa | e / -

2,6 Deutschland berrscht bei {wachen Nordostwinden teils beiteres, teils zum 19, Mai 1909 bei uns melden, widrigen- d en Serte, Zunmer Nr, 17, ats Bei dem unterzeichneten Gerichte ift t a3 Aufgebots» nifsen* und Auflagen bertickfhtigt E N s

1860 beantragt. Die Gläubiger der oben bezeichneten Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermin dem

2 s

[B S

Altstadt G i ie, DIN « Bromber (Bamberg) wolkiges Frostwetter; das Binnenland hatte vereinzelt S ; } falls wir dem nach unseren Büchern Berechtigten | veraumten Aufgebotstermine ihre Rechte anzumelden Herbeifü ; ; eute L O ges F ( h ¿elt Schnee tig bezw. den Hypothekenbrief vorzulegen widrigenfalls verfahren zur Herbeiführung der Todeserklärung des Ecben Befriedigung nur insoweit verlangen, als der

* Swivelbel Grisnez ,.7 |ONO 2\wolkenl. vorwiegend heiter ck eine Ersatzurkunde ausfertigen werten. VEZIV, En, E i 5, 53 i l i j L E E, 4 irgen (ega) S R Avale. S _ Deutsche Seewarte. || ne, Scsavurfande ausfertizen wer dee ZudlSliéhung mit thren Meder beo. die | am snieace Wo tele V8 bei Géthen grborenen | Kaas duch de Berietigng veri ugeethloffene RosenbergO.-S. Vlissingen E o —— Gothaer Tebensversiherungsbank a. G. O m T T wird. | und zwar auf Antrag a. des lempnermeisters Albert Ee on ENE Ten FN glet i [va anca A S Mitteil en des Köni 8 j r. N. Mueller. agen i. W., dea 19. Februar 1909, 7 e reg D; na der Leilung des Nachlasses jeder Miterbe den Schwarmitz eilungen des Königlichen Aöronautishen u r Bode in Dessau, b. der Minna verw. Richter, geb. ausges{lofsenen Gläubigern nur für den seinem

» Scwarm Helder 773010 1wolkig - a S E A Def h Grünbergi.Sch&][. (Oder) Observatoriums Lindenberg bet Beeskow, 98229] Aufgebot. Königliches Amt3g Amtsgericht. Bode, daselbft, vertreten durch den Rechtsanwalt Dr. Erbteil entsprechenden Teil der Natlaßoerbindlih-

A R

Wang Bodoe O 2 halb bed.| : L Das Amt8ge iht Hamb hat beute folgendes Auf 979141 A in Deßau ; [ei - F Î B h L G i veröfentlit b j : D 118gerit Hamburg hat heute folgendes Auf- f [97914 ufgebot. Marcus in Deffau, eingeleitet worden. Aufgebots- E Ey aue M Christiansund Windft. |halbbed. ff N om Berliner Wetterbureau gebot erlaffen: Der Alleinerbe des am 28. November Die Bark Czersk, Gingetragene Genofsenschaft mit | termin vor dem unterzeichneten Gericht wird auf Zett Tag a E raf ar ag Se Skudesnes SO 4/bedeckt Drawhenaufstieg vom 23. Februar 1909, 8 bis 9} Uhr Vormittags: 1907 îín Hamburg verstorbenen Händlers Louis Carl | unbeshränkter Haftung, vertreten durch den Vorstand, | Sonnabend, den 6, November 1999, Vor- ebot nit getroffen g A Skagen OSO 1 |wolkenl. |Siation] Julius Sprengel, nämlich der Arbeiter Hermann Otto | hat das Aufgebot der angebli verloren gegangenen | mittags LL Uhr, anberaumt. @s ergeht hierdurch | 8 Rochlitz g 16. Februar 1909 Vestervia 3 |NO 2 |wolfent 122 m | 500 m | 1000 m| 1500 m| 2000 m | 2540 m Sprengel in Hamburg, Elbstrafße 18, vertreten dur | Urkunde, die über die Abtretung der im Grundbuche | die Aufforderung 1) an den Verschollenen, fi / Königliches Amtsgericht.

C5 D ps DO

_

Us © Ur DN D en bo o

Ostrowo j

Samter

« Nordhausen L (Elbe)

-

D i pk pmk pi N

HD

An! O

©O 5 Do

_

SieiSlo|elc|o|SlSC]S

« Potsdam Seehdöhe É Guepfenthal E den Rechtsanwalt Waldftein in Altona, hat das | von Karshin Blatt 85 und Blatt 233 in Abteilung I1I f spätestens im Ausgebotêtermine zu melden, widrigen- » Fulda Kopenhagen ,0 |ONO 4\wolkig Temperatur (O 9 5,1 | 7,0 | 7,9 |— 10,0 | 12,0 |— 15,1 Aufgebot beantragt zur Kraftloserklärung der von | unter Nr. 2 bezw. 3 für den Altsiger Peter Dom- | falls die Todeserklärung erfolgen wird, 2) an alle, [98237] Ausschlußurteil, Ma tzeatarn (Weser) Karlstad WNW 2 halb bed. Rel. Fhtgk. (0/0)| 82 83 T7 89 91 98 der Whittington Life Assurance Company in | browsfi in Abbau Karschin eingetragenen, mit 5 %% | die Auskunft über Leben oder Tod des Ver- Nr. 2079. Das Los Nr. 16 818 der Mannheimer Celle Stotbolm Windit. [Nebel Wind-Richtung .| NO | ONO zwishen ONO und O London am 9. Mai 1889 bezw. 20. Mat 1889 auf verzinslihen Gesamthypothek an die Bank Cjzersk | schollenen zu erteilen ive “u späteftens im Auf- | Maimarkt-Lotterie von 1908, ausgestellt im Januar Clausthal i Wiob DND 2 [bere « Geshw. mps 6 14 1 W490 | 9 das Leben des Tapeziers Carl Louis Julius Sprengel } ausgestellt fein soll, beantragt. Der Inhaber der | gebotstermine dem Gerichte Anzeige zu maten. 1908 vom Landwirtschaftlichen Bejzirk8verein und c Neukir y Ledt Himmel bedeckt, leichter Schneefall. Untere Wolken vent ausgestellten Versicherungspolice ohne Gewinnanteil | Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den Leipzig, den 17. Februar 1909. Badischen Rennverein in Mannheim, mit Ziehung « Schneifelforsths. ((Rhein) Hernöêsand 7 |\Windst. [bedeckt 1130 m Höhe Zwischen 1180 und 1550 m Teuivecatae, überal Nr. 23408/23511 über £2 61.10 = 4 1230,—, | 7. September 1909, Vormittags 9 Uhr, vor Königliches Amtsgericht. Abt. 11 A !, am 6. Mai 1908, wurde durch Urteil Gr. Amt3- » v.d.Heydt-Grube Haparanda SO 2\bedeckt 10,0 0, L N ¡ahlbar innerhalb eines Kalendermonats, naddem | dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer Nr. 11, an- [98233] “Aufgebot. erihts Mannheim vom 17. Februar 1909 für j der Direktion der Gesellschaft gehörig legalisierte j beraumten Termine seine Rechte anzumelden und die | Die Witwe Carolina M aSerplnnia, geb. Hetten- | kraftlos erklärt. E erte, von dem Alter und dem Tode des Ver- | Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlcserklärung | hausen, in Bad Oeynhausen hat beantragt, den ver, | Mannheim, den 19. g eger 13 1. Untersuhungssachen. @ R ega : Y sherten vorgelegt worden, den Rechtsnachfolgern, | der Urkunde erfolgen wird. schollenen Hermann Hettenhausen, Sohn des | Der Gerichtsshreiber Gr. Amtszerichts. Abt. 13. 2. Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustell Keeat @ ® 6. Kommanditgesellshaften auf Aktien und Aktiengesell\ch. Tministratoren und Vertretern. Der Jnhaber der Konitz, den 3. Februar 1909. Gendarmen Hettenhausen, zuleßt wohnhaft in Melle, | [97927] Befanuutmachung. 3 Uen und Invaliditäts- 2c. V Lenne Ungen u. dergl. cnutli Cr Aut cer + Erwerbs- und Wirtschaftsgenoffenschaften. Urkunde wird aufgefordert, seine Rechte bei der Königliches Amtscerit. für tot zu erklären. Der bezeichnete Verschollene | Dur Ausslußurteil des unterzeichneten Serichts 4. Verkäufe, Verpachtungen Vorder gungen E e 2 Niederlaffung 2. von Rechtsanwälten. Gerichtsschreiberei des hiesigen Amtsgerichts, Zivil- [98234] Aufgebot. wird aufgefordert, sh spätestens in dem auf Dieus- | vom heutigen Tage ist der von der Firma Georg 5. Verlosung 2c. von Wertpapieren i Preis für den Raum einer 4 gespaltenen Petitzeile 30 } 10. Verschiedene Beka tmachunge un, Jlinme Nt “16 Mise E E ta a Le E Cher B F Beni | E ur, e S inet F u f Die fa en Ge E lin cptierte i: Fe . 5 DBelTann ungen. vau, Zimmer Nr. 165, [Patejlens aber tin dem auf | haft mit beshränkter Haftung, als Bevollmähtiate | 1A U r, vor dem unterzeihneten Geri an- { in Oberhausen gezogene und von ihm akjzeptierte Q s L Z ¿ n S I y r Freitag, deu 5. November 1909, Nach- | des Landwirts Carl Schulg zu Brodden, trie beraumten Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls | Wesel vom 6. Juni 1307 über 244250 M4 jwei- 1) Untersuchungssachen: führen, widrigenfalls für das Recht der Ver- | Berlins im Kreise Niederbarnim Band 102 Blatt | Nr. 136278 zu 200 46 u. Ser. 32 Lit. N mitags 2 Uhr, anberaumten Aufgebotstermin, | Zwecke der Ausschließung des Eigentümers das Auf- | die Todeserkl bung erfolgen wird. An alle, welche | tausendvierhundertzweiundvierzig Mark 50 Pfennig x steigerungserlö8 an die Stelle des versteigerten Gegen- | Nr. 4037) zur Zeit der Eintragung des Versteigerungs- | Nr. 142 877 zu 200 #, ferner der 34 0/9 ige Pfand- aselbst, Hinterflügel, Erdgeschoß, Zimmer Nr. 161, | ebot des im Grundbuche von Brodden Bl. 24 ein- Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu ! fällig am 6. August 1907, für kraftlos erklärt worden. standes tritt. 85. K. 4. 09. bvermerks auf den Namen des Maurerpoliers Otto | brief der Süddeutschen Bodencreditbank in Müngen mzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigen- getragenen, 1 ha 23 a 60 qm großen, aus Ader und | erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens | Oberhausen, den 16. Februar 1909, bebautem Hofraum bestehenden Grundstückts beantragt. | im Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu machen. Königl. Amtsgericht.

[98259] Fahnenfluchtserklärung. D : L fe S y E : In der S cegen E RNelentea Verlin, den 18. Februar 1909. G Voß in Berlin eingetragene Grundstück am 30. März | Ser. 35 Lit. L Nr. 62632 zu 100 #4; Antrag- 1 die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird, ¿ 3 - L ———————— Alfons Kunze aus dem Landwehrbezirk Wiesbaden, Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 85. 1909, Vormittags 1L Uhr, durch das unter- | steller: Elise Föckerer, Gasthofbesißerswitwe in Frei- W Hamburg, den 11. Januar 1909. A Das Grcundstück is mit 4,25 Taler Grundsteuer- Melle, den 186. Februar 1909, [97952] Oeffentliche Zustellung. wegen Fahnen fluht, wird auf Grund der &8 69 ff. | [98223] Zwangsversteigerung. zeichnete Geriht an der Gerichtsftelle Brunnens lafsing. / : ' Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts Hamburg. | reinertraga zur Grundsteuer und 135,46 Nuzungswert Königliches Amtsgericht. 1. Die Frau Franziska Morgenstern, geb. Cichon, des Militärftrafgeseßbuh3 sowie der $8 356, 360 der Im Wege der Zwangsvollftreckung foll das in play, Zimmer Nr. 32, linker Flügel, T Treppe, ver- | 5) die 34 °/oigen Pfandbriefe der Süddeutschen T Abteilung für Aufgebotsf\achen. zur Gebäudesteuer veranlagt. (Grundsteuermutter- [98226] : in Berlin, Gubenerftraße 41, L: Militärstrafgerihtsordnung der Beshuldigte hierdurch | Berlin, Zehdenickersîr. 21, belegene, im Grundbuche | !teigert werden. Das Grundstück Vor derwohnhaus Bodencreditbank in München Ser. 37 Lit. L 27907] _ Aufgebot. rolle Art. 57, Gebäudestzuerrolle Nr. 31) Die z. Zt. | Am 2. Oktober 1908 ist in Dresden die Privata Rechtsanwalt Justizrat Stubenrauh, Berlin, Char- für fahnenflühtig erklärt. von dem Swhönhausertorbezirk Band 90 Blatt mit Seitenflügel rets, Quergebäude und Hof | Nr. 146 780, 146 781, 146 782 zu je 100 4; An- Ute Firma Hirsch & Kleemann zu Wiesbaden, eingetragenen Grundftüdseigentümer _Damastweber Bertha Wilbelmine verw. Gauisch, geb. Braun, j lottenftraße 84, klagt gegen ihren Ehemann, den Frankfurt a. M., den 22. 2. 1909. Nr. 2678, zurzeit der Eintragung des Versteigerungs- liegt in Berlin, Oudena derítr. 4, Es besteht aus tragsteller : Leopold Ebcrle, Schuhmathermeister in ertreten durch Rechtsanwalt Dr. Rosenbaum ju | Friedrih Schulz und seine Ehefrau, Friederide geb. gestorben. Sie ist am 8. Juni 1852 in Palschau in Arbeiter einri Morgenstern, + 25 unbekannten Königl. Gericht der 21. Division, vermerkes auf den Namen des Ingenieurs Karl der Parzelle Kartenblatt 22 Slähenabshnitt 1518/14 Obergünzburg, L: i Z Voqum, hat das Aufgebot des Wechsels beantragt, | Bartel, bezw. deren RechtsnaWßfolger werden auf- Westpreußen geboren als Tochter der am 10. Juni | Aufenthalts, früher in Berlin, Schwedterstraße 239, E Kortüm eingetragene Grundftück, a. Vorderwohn- | Und is 5 a 62 qm groß. Es M in der Grund- 0) der 3# °/oige Pfandbrief der Süddeutshen F ter voa thr am 286. November 1908 über 95 4 50 4 | gefordert, späteftens in dem auf den 27. April | 1319 zu Liessau geborenen Amalie Braun, später wohnhaft, auf Grund der Bebauptung, daß Klägerin IGARERE E T. C AZSIMSZA O ZOTICES« MNACS T D Ö R SNNIEE: D gebäude mit Hof, b. Doppelquerfabrikgebäude mit steuermutterrolle der Gemarkung Berlin unter Ar- Bodencreditbank in München Serie 56 Lit, H ejogen war auf Peter Grenzheuser, Zigarrenhandlung | 1909, Vorm, 10 Uhr, jor dem unterzeichneten verehelichten Aßmann. Ihre Sroßeltern waren der | von ihrem Manne seit Herbst 13906 getrennt lebe, 2) Aufgebote Berlust- u Fund- Kefselhaus und unterkellertem 2. Hof, am 26. April ays I und in der Gebaudefteuerrolle unter | Nr. 99 097 ¡u 1000 M; Antragsteller : Johann 5 Boum, Hernerftr. 125. Der Wechsel B Geriät anberaumten AMUCL T ihre i Rechte | Tischler Nathanael Braun und Katharina Elisabeth i der Beklagte nach der Tren a9 Gbetrze getrieben, j U. * | 1909, Vormittags 11 Uhr, dur das unter- | L!- 25 348 eingetragen und mit 9280 4 jährlihem | Nepomuk Mayr, Privatier in Türkheim, . „fPtlert worden und fällig am 14. Januar 1909. | anzumelden, widrigenfalls sie mit ihren Rechten | Braun, geb. Schmidt. Etwaige Erbberechtigte j au die Klägerin in äußerst roher Weise mißhantelt l ll d [ jeihneie Gericht, Neue Friedrichstraße 13/15, Zimmer Nußungéwert veranlagt. Der Verfteigerungsvermerk | 7) der 34°/oige Pfandbrief der Süddeutschen X il in Verlust geraten. Der Inhaber des | werden ausgeschlossen werden. L L werden aufgefordert, ihre Rechte spätestens bis zum | habe, mit dem Antrage, diz Ghe der Parteien z a cen, Zuste ungen U. crg + | Nr. 113/115, im 111. Sto, versteigert werden. Das ift am 15. Januar 1909 in das Grundbu ein- | Bodencreditbank in München Ser. 37 Lit. [L Vehfels wird aufgefordert, spätestens in dem auf Schueidemüßl, den 17. Februar 1909. 15. Mai 1909 bei dem unterzeichneten Nachlaß | scheiden und den Beklagten 98224 , 7 a 90 qm große Grundftück, Parzelle 706/145 des | ttragen. Nr. 140 106 zu 100 46; Antragsteller : Adam Haus ‘130. September 1909, Vormittags 113 Uhr, Königliches Amtsgericht. gerichte unter dem Aktenzeihen 4N Beg Ga 37/08 j zu eclären. Die Klägerin lade [ ] „Hwangöversteigerung. i Kartenbiatis 298 der Gemarkung Derlin, bat in der Berlin, den 29. Januar 1909. mann, Müllermeister in Koymühle, or dem unterzeichneten Geriht, Zimmer 46, anbe- | [98235] Bekanntmachung. anzumelden. mündlichen Verhandlung des R tr: or i num Zwecke der Aufhebung der Gemeinstaft, die Grundsteuermutterrolle den Artikel Nr. 12641, in | Königliches Amtsgericht Berlin-Wedding. Abteilung 7. 8) die 4 °/gigen Pfandbriefe der Bayerischen Handels- umten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden Der Grundbesiger Valentin Sternal in Kamprats-| Dresden, am 183. Februar 1909. 34. Zivilkammer des Königlichen Landgerichts 1 erung des in „Berlin, Slsafserstraße 39, be- der Gebäudesteuerrolle die Nr. 30818 und is mit [78194] Aufgebot. bank in München Lit. P Nr. 46 001 zu 1000 4 „0 den Wechsel vorzulegen, widrigenfalls defsen | dorf hat zum Zweck- der Anlegung eines Grundbuch- ti R E R. vom Vranlenburgertor- | em Nußungswert von 14 060 4 zu 420 A Ge- Auf Antrag der Erben des verstorbenen Renatus | Und Lit. Q Nr. 34520 zu 500 4; Antragsteller: traftloserfiärung erfolgen wird. | blaites das Aufgebot der in der Srundsteuermutter- | (98230) 3 : 11. E é Tas L 7 8b Ee PT. dee Gin- bäudefteuer, zur Grundsteuer niht veranlagt. Der | Pfannkuchen werden die dem Natlaß abhanden ge- Willibald Pâfele, Oekonom in Herrenstetten, ma Bochum, den 18. Februar 1909, olle des Semeindebezirks Altkirh unter Nr. 42 ein-| Am 9. Januar 1909 starb zu Lauenburg i. Pomm, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen aar at Mr artbve.n Sein Louise, Matbilde Amsne Weil Versteigerung#vermerk ist am 1. Februar 1909 in das | kommenen Aktien der Köstrizer Sool- und Heil- Genossen gas Rech!snachfolger des Oekonomen Will Königliches Amtsgericht. jetragenen, in das Grundbu Lindentain Plan 18 | mit dem legten Wohnsitz in Közlin, die am 28. Fe- e Em E E Ne EvaIi pu eborenen Gravenhorst, zu Berlin eingetragenen | Stundbuh eingetragen. 87 K. 16. 09. badeanftalt A. G. Köstriß Nr. 528 und 529 auf- | bald Hüfele in Bergenstetten, S d 17352] Aufgebot E ae Zum : ae Lan d 70 T 45100 C id i L V Laus mit | Verlin, den 18. Februar 1909. eboten. Die Inhaber der Aktien werden aufge- 9) der 34 "/o'ge Pfandbrief der Bayerishen Land- Der Œcnst Maier, Pferdehändler in Stuttgart e ijer Anvzug der Alage belannt gemacht. 70 1 45/09 retem Seitenslücel Daivcitacrwekecetkete, m | Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt, 87. | fordert, ihre Rechte bei dea unterzeichneten Gerichte | Wir!/chaftsbank, eingetragene Genofsenscaft t B treten durch die Rechisanwälte Dr. Löwenstein 1, | antragt. Es werden daher alle Personen, die das | zu Förfterei Eisbrenk, Kreis Neustettin, geborene un- | Berlin, den 12. Februar 1909. rechtem Seitenflü el und 2 Höfen b Duiewelia- [90774] Zwangsversteigerung. spätestens im Aufgebotstermine, welher auf Sonn- shränkter Haftpflicht in München, Serie x Ge. j Dr. Kiefe T, und Hitrle daselbst, hat das Aufgebot Gigentum an dem aufgebotenen Grundftücke in An- verehelidte Marie Luise Juliane Bergemann ohne [8 GeriSisiS ge D e, car M Gedaniis 7 Eo f / f Im Wege der Zwangsvollstreckung soll das in | abeud, den 3. Juli 1909 Vormittags 9 Uhr Nr. 26 390 über 100 M; anl ry wed Kraftloserklärung des von dem Consum- & | [pru nehmen, aufgefordert, späteilens in dem auf Hinterlafsurg einer Verfügung von Todeswegen. | als rihtssSreiber des Kömi lien Landgerichts I. fd aua 23. Avril 150% S 18, Ube, Berlin Cenis im Mente tag Berlin (Wedding) vor dem unterzeichneten Gerit anberaumt wird, T enager, Nus Neuer "ira n E Sbarverein Eßlin jen, S S wis L S. lis Eßlingen, | den E Deric Vorm. L nri Hrmoiuk var ae ju Berlin-Niederschönhaujen, I e E eee Be Sus. 5. Décher. . , én e 1A Q S lc F tin - N L [tend i, drigenf L { - L 7 na ONLGEer rivatters dae enader interm j N 4 h 908 80 M j ae unterzet neren ert , Zimmer Ycr. 16, an eraum en Gi enttrate 12. at die Grteilung one3 gemein- i Die i ets a:l of, iede des. 2 ours das g gy e E rf x der E, ebung “g E, 1E u L MERE von tos My po u A wf AEET, widrigenfalls dic Aktien für kraft Roh, S i a E L fili, S R e Marg, n E e ai Auf: Era Oue L E Ry, hai es entra t, Ens aber nicht 5 A S Ne: MeSetanais p / SHE ] 49 5 9 e aar : Le e t... D , 9080, 091909, ' Iudoß 7 a E L E a | falls tre Auslegung m Je en | mit völliger Seri anzugeden, ob auyer den von unltzraî Detidronn în erfeld, Zart g 1a med E D Boa, versielgect | QRELET Diatt Ne: 5379) zue Zeit der Mabragengs, Det, dex 2 Beterbee Amtsgericht 6484, 1110, 1111, 1710, 1711, 1712 zu je 400 4 Kine L C Runge narut Dra U} pérd. fte : ihr namentlich bezeichneten Personen, nämli: | Ghemann Karl Kloß, Azent, früber in RemiSeck. werden. Das Grundstück Kartenblatt 16, Parzelle Kommanditcesells n Cb istian Li “y d L Dts Abteilung 4 für Zivilprozeßsachen und Nr. 8312 zu 2000 4 der Münchener Trambahn- zart auf nene n ele überaeaangenen, diesem | Schrimm, den 19. Februar 1909. 1) Martha Auguste a Krebs, geb. am 8. Juli 1871, | jeyt unbekannten Aufenthalts, auf Srund des $ 1568 433/13 ift nach Artikel 15 322 der Grundsteuer- ; geei da! rijltan Lie 0. zu Vk.s B S E U O Aktiengesellshaft in Ligutdation in München ; Antrag- angebli Antrag]le wbergegang R k E Königl. Amt3gericht. 2) Martha Auguste Else Krebs geb. am 25. Januar { B. G.-B., mit dem Antrage auf Ebeiteidung. Die mutterrolle 9 a 72 qm groß und nach Nr. 33 217 | Wilmersdorf eingetragene Grundftück am 30, März [60460] Aufgebot. steller: Franz Weiß, Postexpeditor in Pasing 0e lich abhanden geTommenen Sheck8 Nr. 29 431 98232] Aufgebot 1875, 3) Georg Albert Julius Krebs, geb. am 18. Fe- | Klägerin ladet den Bellagten zuer mündlidhen Ven- der Gebäudefteuerrolle bei einem jührlihen Nupungs- E E He Ms, dur das unter- | Nachbezeichnete Urkunden, deren Verlust glaubhaft 11) die auf Max Éttlinger, Kaufmann in Rastatt, Vie, e G In t D ad “gy ms t : Das Herzogliche Amtsgericht Lutter a. Bbg. erließ | bruar 1873, 4 Eugen Karl Albert Krebs, geb. am | handlung des Rechtkftreits vor die 5. Zirilzenarez wert von 20 320 6 mit 792 4 Jahresbetrag zur Ge- | } Cme DEIE an der Gerichtéstelle Brunnen- gemaeht ift, werden antragsgemäß zum Zwedcke der | lautende, mit den Vermerken der Uebertragung an reita d M ei R Wand ags | am heutigen Tage nachstehendes Aufgebot : Auf An- | 2. Januar 1882, sämtlih Kinder einer Schwefter der | des Königlichen Landgerichis in Glberfeid anf den bäudefteuer veranlagt. Zur Grundsteuer ist das Grund- | p2aß, Unker Flügel, 1 Treppe, Zimmer Nr. ô2, ver- aftloserflärung aufgeboten : Samuel Wassermann, Metzgermeister in Mannhelit, 1 U en + pril * Geri cht g trag der Herzoglichen Kammer, Direktion der Forsten | Mutter der Erblafserin, noch andere Personen als | 29. April 1909, Bo mittags 9 alt bee stüdck nicht veranlazt. Per Serflegermgswetmerk ist am | steigert werden. , Das in der Gemarkung Berlin 1) der 34 °%/ige Pfandbrief der Bayerishen Hypo- | und fodann an die Ettlinger Co. incorporated in Ran n vor dem unterzeichneten Geri Ee u Braunschweig, werden, nahdem zwischen dieser | geseglihe Erben in Betracht kommen. Die etwa | Aufforderung, einen bei deu zeradtrz 9D, enr 1000 in das, Srunb ny Sgeinagon, S s e E Ïe B27 ppe as | thefen, L T E l nen Derze 92 ‘Sou Pfanctes periehene Der GeruagEpobee “l V die E Es ns: S aues 'Fraft- t der Gemeinde Langelsheim, vertreten durch den | sonst noch erbberechtigten Verwandten der Grblafserin fenen ‘Aawalt zu beftellex. Zum Zuele der ergeht die Aufforderung, Rechte, soweit sie zur Zeit uo t E aven j e Baaeee Pre X des | Lit. O Nr. 97801 zu 100 4; Anna loner - An- | Bayerischen Hypotheken- und Wechselbank in Münges leterlärung der L g An : Gemeindevorsteher Dieckmann, mit Zustimmung des | väterlicherseits werden daher hiermit öffentlich auf- | öffentlichen ZusteTung wird dirser Aatyag der Kizge der Eintragung des Versteigerungsvermerks aus | Ka 0TtE e ie Sroge vVeirägt 6 a % qu. | tonie Schiller, Restaurateurstochter in München, A 4D Nr. 7380 yom 22. Oltober 1889 Eflin i5. Seb H * gg Bäermeisters Wilhelm Koh als Eigentümer des | gefordert, die ihnen zustehenden Erbrete anzumelden. | bekannt zemacht. L i dem Grundbuche niht erfichtlih waren, späteftens | Das Grundstück is in der Grundsteuermutterrolle | 2) der 40/4 dbrief der Bayert - [1 ; Antragsteller: Lina Ettlinger, geb, Pan- gen, den 15. Februar 1909. F im, die Ablösung | Nah dem Abla i Ver- | Elberfeld, den 17. Februar 1308. im Verftei unter Artikel 23 756 mit 0,47 Tlr. Reinert ® and Wecselbank in Minen Serte 26 | burger, Ansteattoikee in Sun Fencieo, ali Königliches Amisgericht. Gedöfts Ne. as. 164 zu Langeloheim, die Ablösung | Las L B Ln S Mochen seit der Vev Eh SanieridiDa Ab erfteigerungstermine vor der Aufforderung zur Grundst S B ritei nertrag dur theken- und Wechselbank in Münhen Serie 28 | bur er, Kaufmannswitwe in San Francisco, Landgerichtsrai S0 der dem Gemeindebakhause Nr. aff. 164 zu Langels- | öffentlichung dieser Bekanntmachung wird der Grb- _ Voß, Landgerißtsalüütenrt, gabe von Geboten anzumelden urrd, wenn der j run T erantagl. Zer Bersie S rungouerine Lit. E Nr. 108 427 zu 2000 4; Antragsteller : Paul | Nehténahfolgerin der Kttlinger Co, incorpora 97923 E O heim zustehenden Berechtigung zum Bezuge einer | schein E gabe des vorliegeaden Beweisergeb- | als Gerichtsshreiber des Küämialuhen Aragreügus. Tnttaglieller widerspricht , Sutihest zu machen, E, am 22. September 1908 in das Grundbuch ein- Fleischmann, Kaufmann in München, dortselbst, Î jer in : Dee a Ac. vgn bert Hensel in | Brennholzrente aus den Herzoglichen Forften mittels | nifses erteilt werden. [97960] CeFexntltcde ZudteTung. genfalls sie bei der Feststellung des E are getragen. L der 34 °%/ige Pfandbrief der Bayerischen Hypo- 12) die auf Otto Müller, Flaschnermeister p E oblenwerks veliger Robert Pence : 17. September Köslin, den 15. Februar 1909. Die Ghbefrau des Zmureraranns Ernf Wilh, Kurk. Gebots nit berüdcksihtigt _und bei der Vertei M ou E gen 28. Far 10 btei theken- und Wechselbank in München Ser, 35 | Gmünd, lautende Mark - Ver Gerungsperec 4 Bzhrg ban bei Goldip, vertreten durch dana Rezefses Nr. 23322 vom “4 Dezember 1908, be- iches Amtsgericht. Scchmollack. JIchannr. zes. Séunitt. n Drin, “dige, mem e R cin ber Becftci, L 90775 an vind, Abteilung 7. } Lit. L Cel, Reg 000 &: Sutengiielier: Her, Ten pp othen 160 p e E Otto qm der Firma Be Aa Ge in e bei | stätigt am 18. Januar 1909, gegen eine Kapital- } [97909] Aufgebot. : ozeßbevolimäctigter: 2 t Qu. gegenftehendes R Gt h M vid y d DE , B Tee Socaetinee 0 t 17 La nan ja der BeL G J Nd a r A a Trab { Bs au Nheln am 2% November 1908 ausgestellten, von | entshädigung von 5450 4 40 A nebst 4% Zinfen, | Der Josef Wiedenstritt in Glberfeld hat als | in Glberfeld Tayt gegen ihrem genanntem Sha, m: E. G aben, werden aufgefordert, | Im Wege der Zwangsvollstreckung soll das in 4) die 34 °%/o igen Pfandbriefe der Bayerischen Hypo- Müller, Ingenteur in Freiburg {. G ester in dern Bätermeist 5M bier in Q andes A den | vom 2. Saat 1907 an gerechnet, vereinbart worden | Nachlaßp des Natlasses der am 19. Dezember | bekannten Aufent thait rüh m Slbmfnih, antte: der einstweilige Einstellanz Un Bafaiees be Band 107 Blett 2479 (utte des Soocdh A o Nr, 82 363 ry E nen Wit A Gui dle K. Nett Verk beungtpal ce der Bay m an dea, Antragsteller Hensel indossierten * ift, alle dritten Beteiligten, welhe auf diese Gnt- ! 1908 in Vogelsauerftraße 5, verstorbenen ! Behauptung, daß Beklagter im Otw: B02 tum , n on den Umgebungen ° r. d du ; er, 2 , münd, lauten art-Be | D i G

Königliches Amt3geriht. Abt. V1. in Berlin, Grunerftraße, Zivilgeridt8gebäude, G E R E Zimmer 2/4, 11. Stecck, auf den 11. Mai 1909,

A

E C

rc i Cr

[b und 19 belegenen Wiesenparzellen Kartenblatt 1 | hruar 1852 als Tochter des Försters Ferdinand Berge- èr. 419a, b von zufammen 86,60 a Größe be- | mann und seiner Ghefrau, Karoline geb. Konradt,

ee c