1867 / 154 p. 6 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2622

die Firma auf den Gesellschafter Friedrich Boett- her Übergegangen, und von hier nach Nr. 313 L des Firmen-Registers übertragen ; b) in das Firmen-Register : unter Nr. 313: der Kaufmann und Brauereibesißer Friedrich

Boettcher e de Dasgcb als Tnhaber der irma F. Boettcher daselbs}. Calbe a. S., den 98. f f

1 den uni 1867. Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

_ In unser Firmen-Register ist zufolge Verfügung vom heutigen Tage eingetragen : 1e N1. 161.

Bezeichnung des Firmen-Jnhabers: _ »Kaufmann Karl Heinrich Hoffmann. « Ort der Niederlassung: »Delißsch.« Bezeichnung dex Firma: »Heinri< Hoffmann. « Delißscby den 25. Juni 1867. | Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

Im hiesigen Handels - Register is auf Folium 48 zur hiesigen

Firma j Joh. Wilh. Ahles Sohn E eingetragen, daß diese offene Handelsgesellschaft den Christian ômer hier zum Prokuristen bestellt hat. i Hänüñover; den 28. Juni 1867. Königlich Preußisches Amtsgericht. Hoppenstedt.

Abtheilung XI.

Im hiesigen E e ister ist auf Folium 894 heute eingetragen,

daß die hiesige offene Handelsgesells{<aft A ____ Syhdhrig, Niemeyer u. Ae heutè vertragsmäßig aufgelöst und der Gesellschafter Tischlermeister Friedr. Wilhelm Shyhkig hier zum alleinigen Liquidator bestellt ist. Hañtiovêt, dèn 29. Juni 1867. Königli@h Preußisches Amtsgericht. Abtheilung X. Hoppenstedt.

i Mrt 132. Die Firma »Ftkiedrih Fehler in Göttingen« ist er- oschen. Fol. 235. Firma: Christian Fehler in Göttingen; Jnhaber: Kram-Nadlermeister. Christian Conrad Martin Fehler f Gottingae Göttingen, den 28.. Juni 1867. . Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1].

Ins hiesige M eger ist eingetragen : ol, i

irma: B. Haak, f rt der Niederlassung: Véröéù, Firrnüen-Tnhaber: Bérend Haak. Verden, den 27. Juni 1867. Königliches Amtsgéri<ht I. ___Die Fol. 47 des hiesigen Handels - Registers unterm 31. Mär 1865 eingetragene Handelsfirina N E / j : H. König in Langwèdel ist durch den Tod des Miel Apabers Johann Hermann König er- loschen und sol<hes ins Händel®-Register eingetragen. Verden, den 28. Juni 1867. öniglichés Arnt8gericht I.

Der Käüfüniäánn Nicolaus Dahr zu Coblenz ist am 14. d. M. gere und in Folge Anmeldung der Betheiligten die Firma: icolaus Dahr, Nr. 14 des Firmen-Registers, so wie die dem

Kaufmann Theodor Dahr ertheilte Prokura; Nr. 143 des Pro- -

kuren-Registers, gelöscht worden.

Déssen*Wittwe, die Handelsfrau Catharina geborne: Reiff zu Coblenz, hat angemeldet: daß sie das von demselben betriebene Han- delsgeschäft unverändert fortseße, unter Beibehaltung ‘der Firma »Ni- colaus Dahr«, wozu sie die Berehtigung nathgewiesen hat und ist diese heut sub Nr. 2558 des Firmen-Registers in das Handels-Register eingetragen worden.

Für diese Firma hat sie ihren Sohn Theodor Dahr, Kauf- |

mann in Coblenz, zum Prokuristen bestellt; wel<he Prokura acceptirt und unter Nr. 166 des Prokuren-Registers cinaettatn wurde. E Eóblenz,- den 25. Juni 1867. - Der ‘Secxetair ‘des Handelsgeriïhts, Klöppel.

Die sub Nr. 194 des Firménñ-Registers eingetragene Firma: Joh. L S <walb a< i} ‘auf Antrag ihres Tnbabers S LoA a6 A A u ufge A UC 10 boy Tee A Be E feine Bua

ufg nz 1 heute gelöscht worden.

Coblénz, den 25. Juni 1867. \

Der Secretair des Handelsgerichts, Klöppel. :

Die“ Kaüflénite Friedrih Hasdenteufel und Franz Lam- bricht zu Coblenz haben angemeldet, daß a seit o N M. in einer offenen Han SabieA unter der Firrna E Hasdenteufel und Lambricht«e daselbst Fabrik- und Handelsgeschäfte treiben und jeder von ihnen einzeln bere( n ist, diese Gesellschaft zu vertreten, welche heute sub Nr. 368 des Gesellschafts-Registers in das Handels- Register eingetragen worden ist.

Coblenz, den 25. Juni 1867. :

Der Secretair des Handelsgerichts, Klöppel. :

Béi der sub Nr. 164 des Firmen-Registers eingetragenen Fir Heinr. Knauß ist in Folgc Anmeldung ihres Inhabers Heinri Kn ‘ul: B S da de L Lol pa Ns zu Coblenz, be- merft worden, daß die in n bestehende Zweigniederla i Ende dieses Monats eingeht. E ung: mis

Coblenz, den 28, Juni 1867. Der Secretair des Handelsgerichts, Klöppel.

in n e CgGragene L ie Ilb äer de ist in Folge Abmeldung ihrer Tnhaber heute gelöscht worden, nad [i 1. d. M. diese Gesellschafi nach Ablauf der zu ihrer Daa be,

augen hat. aué Seiticab : - Der gewesene Theilhaber Heinrich Brogfitter, Kaufmann Ahrweiler, hat lg eich angemeldet, daß er für eigene Renuna M selbst Handel2geschäfte treibe unter der Firma: »H einr. Brogs itter«, welche unter Nr. 2559 des Firmen-Registers eingetragen wvrden ist. Der andere Gesellschafter Peter Joseph Hubert Brogsitter, Kaufmann ebendaselbst, meldete gleichfalls an, daß er für seine Rech- rung Tit, S L O n irna: Pet. Jos. Hub. gsitter, welche su Ú. ¡bidem heute eingetragen wurde. Coblenz, den 28. Juni 1867. R A Der Secretair des Handelsgerichts, Klöppel. i

Auf Anmeldung is} heute in das hiesige dels-Regi inge-

cid RéO T g ist h s hiesige Handels-Register einge

a) L Nr. eni des A

orf von dem am 16. Juni c. daselbs verstorbenen Kaufr

Carl Wilhelm Eberle unter der Ala E W Eberlé B

geführte Handelsgeschäft seit gem Todestage von der Wittwe

des 2c. Eberlé, Emilie, geb. Brögelmann zu Düsseldorf, für de-

ta Berteabeh eund Um Steen Na sämmtlicher Erben

erjtorbenen unter der bisherigen Firma »C. W. Eberlé

U. Co.« zu Düsseldorf fortgeführt wied j 6 / Ms

Jnhaberin der Handlung rub Firma »C. W. Eberlé u. Co.«,

und derselben die Ermächkigung ertheilt hat, gedachte Firma _Per procura zu geidnen,

Düsseldorf, den 26. Juni 1867. i , Der Handelsgerichts -Secretair Hürter.

_Auf dgr: dgii N ister sub Nr. 149 eingetragen worden, daß die seitl brikanten Julius Poensgen zu be ou je 48 Handelögesell ehen aufgehört hat und gedachte Fixma demaemä ist. Düsseldorf, den 27. Juni 1867. 4 E Der Handelsgerichts -Secretair HüUrter.

Auf Anmeldung is heute in das hiefige Handels- Ulschafts- Negister sub Nr. 364 A ten worden hie Pet t dorf bei Düsseldorf wohnenden Schlauchfabrikanten Peter Hansen und Joseph Hansen seit dem 15. Juni e. eine offene Handels-Gesellschaft unter der Firma: »Peter Hansen & Co.« mit dem Sigße in Deren-

eldorf unter der Firma

der Firma und zur Vertretung der Gesell i Düsscldorf, den 27. Imi aft beretig : Der Sra.

ist.

rter.

Konkurse, Subhastationen, Aufgebote j Vorladungen u. dergl. [2671] Konkurs-Eröffnung Königliches Kreisgericht zu Cottbus. Erste Abtheilun Den 29. Juni 1867, Vormittags it U 0.

Ueber das Verinögen des Kaufmanns Ernst Wilhelm Zimmer- F

mann zu Cottbus is} der gemei i i : cróssnet o gemeine Konkurs im abgekürzten Verfahren um einstweiligen Verwalter d

Melde zu Cottbus bestellt. fiubigerlt

werden O { Us Jun

| auf den 11. Juli er., Vormittags 11 U

in unseréèm Gérichtslökal, Terminszimmer N. 4, a Koms-

aufe 1 R I e M N T Wulsten, anberaumten Termin

ihr ige finiti

erwalters ab E e Vorschläge zur Bestellung des definitiven en, wel<he von dem Gemeinschuldner etwas an- Geld, Va-

pieren oder anderen Sachen in Bésiß A Gewahrsam haben L De

ist der Kaufmann

zu verabfolgen oder zu zahlen, vielmehr von dem Besiß der Gegenstände : bis zum 27. Juli er. cinsPlieb lid G : em Gericht oder dem Verwalter der Masse Anzeige zu machen und Alles, mit Vorbehalt ihrer etwanigen Rethte, ebendahin zur Konkurs- masse abzuliefern. Pfandinhaber und andere mit denselben gleich- berechtigte Gläubiger des Gemeéinschuldners haben von den in Tonn Besiß befindlichen Pfandstücken nur Anzeige zu machen.

Zugleich werden alle Diejenigen, welche an die Masse Ansprüche

als Konkurs-Gläubiger machen wollen, hierdurch aufgefordert, ihre

Die sub Nr. 221 des Gesellschafts-Registers in das hiesige s Handels. | rogsitter« zu Ahrweiler W

immten Frist sih unter Einigung über Theilung und Liquidation |

daß das seither in Düffel- | | Melde zu Cottbus bestellt.

b) sub Nr. 143 des Prokuren-Registers, daß die Wittwe Eberle, | ihre Tochter Adele Eberlè zu Düsseldorf als Prokuristin bestellt |

ist heute in das hiesige Handels- (Gesellschafts-) , her zu Düssel- F

Sadée u. F

zwischen dem Kaufmann Diel Sadée zu Côln und dem Fa- 1 haft seit dem 15. Juni er. zu be- |

dorf errichtet worden, sowie daß jeder der Gesellschafter zur Zeichnung |

: r s [2673] Die Gläubiger des Gemeinschuldners

welche ihm etwas verschulden, wird aufgegeben , nichts an denselben

2623

Ansprüche , dieselben mögen bereits re<tshängig sein oder nicht, mit dem dafür verlangten Vorrecht : bis zum 26. Juli er. eins<{ließli<

bei uns schriftli<h oder zu Protokoll anzumelden und demnächst zur Prüfung der sämmtlichen, innerhalb der. gedachten Frist angemeldeten «Forderungen i

auf den 14. August cr., Vormittags 9 Uhr, in unserm Gerichtslokal, Terminszimmer Nr. 4, vor dem genannten Kommissar zu erscheinen. L Ee ; i

Wer seine Anmeldung scriftlih einreicht , hat eine Abschrift der- selben und ihrer Anlagen beizufügen. i

Jeder Gläubiger, welcher nicht in unserem Amtsbezirke seinen Wohnsiß hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns bere<tigten aus- wärtigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Den- jenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden der Justiz-

ath Behm und die Rechtsanwalte Kobligk, Stru> und Kupfer hier- selb] zu Sachwaltern vorgeschlagen. / :

Qugleich i} die Verhaftung des Ernst Wilhelm Zimmermann beschlossen und werden alle Polizei-Behörden ersucht , auf den 2. Zimmermann zu vigiliren und ihn im Betretungsfalle zu ver- haften, hierher transportiren .und in das Gerichtsgefängniß abliefern

zu lassen. u

[2672]: KonkurB-Eröffnung. /

Königliches Kreisgericht zuCottbus. Erste Abtheilung. Den 29. Juni 1867, Vormittags 11 Uhr.

Ueber das Vermögen der Kommandit-Gesellschaft W. Zimmermann

u. Comp. zu Cottbus if der kaufmännische Konkurs im abgekürzten

Verfahren eröffnet und dev. Tag der Zahlungs - Einstellung auf den

25. Juni 1867 festgeseßt worden. :

Vin einstroéiligén Verwalter der Masse is der Kaufmann Fe Gläubiger des Gemeinschuldners werden aufgefordert , in dem au |

| den 11. Juli 1867, Vormittags 11 Uhr, in unserem Gerichtslokal, Terminszimmer Nr. 4, vor ‘dem Kommissar,

dem Königlichen Kreisrichter Wulsten, anberaumten Termine die Erklà-. xungen Über ihre Vorschläge zur Bestellung des definitiven Verwalters Migepei.

[llen, welche von dem Gemeinschuldner etwas an Geld, Papieren

| oder anderen Sachen im Besiß oder Gewahrsam haben , oder welche | ihm etwas verschulden, wird aufgegeben , nichts an denselben zu ver-

abfolgen oder zu zahlen, vielmehr von dem Besiß der Gegenstände 5 dis qum 27. Juli er. einst ebli dem Gericht oder dem Verwalter der Masse Anzeige zu machen und

Alles, mit Vorbehalt ihrer etwanigen Rechte , ebendahin zur Kon-

fursmasse abzuliefern. Pfandinhaber und andere mit denselben

leichberechtigte Gläubiger des Gemeinschuldners haben von den in

ihrem Besiß befindlichen Pfandstücken nur Anzeige zu machen. Qugleich werden alle Diejenigen, welche an die Masse Ansprüche

als Konkursgläubiger machen wollen, hierdur< N ihre ‘An-

Ae dieselben mögen bereits re<tshängig sein oder nicht, mit ‘dem

afür verlangten Vorrecht i | E

bis zum 27. Juli er. eins<ließli< : bei uns \chriftli< oder zu Protokoll anzumelden und demnächst zur Prüfung der sämmtlichen, innerhalb der gedachten Frist angemeldeten Forderungen E : : :

auf den 14. August er., Vormittags 9 Uhr, 4 unserem Sina Terminszimmer Nr. 4, vor dem genannten ommissar zu erscheinen. - Ó N

Wee Line Anmeldung \hriftli< einreiht, hat eine Abschrift der- selben und ihrer Anlagen beizufügen. : :

Jeder- Gläubiger , welcher nicht in unserm Amtsbezirk seinen Wohn- sib hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hiesigen Orte wohnhaften, oder zur Praxis bei uns berechtigten auswärtigen Bevoll- mächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Denjenigen y welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden der Justiz - Nath Behm und N O A Kobligk, Struck und Kupfer hierselbst zu Sachwal- ern vorgeschlagen. i : :

Zugleich ist die Verhaftung des persönlich haftbaren Gesellschafter, Kaufmann Ernst Wilhelm Zimmermann, beschlossen und werden alle Polizeibehörden ersucht , auf den 2c. Zimmermann zu vigiliren und ihn im Falle der Ergreifung hierher transportiren und in das gericht- liche Gefängniß abliefern zu lassen.

Konkurs-Eröffnung. j Königliches Kreisgericht zu Cottbus. Erste Abtheilung, den 29. Juni 1867, Vormittags 11 Uhr. | Ueber das Vermögen des Zeugschmied Carl Kluge zu Brunschwig a. B. is der gemeine Konkurs im abgekürzten Verfahren eröffnet

“worden.

Zum einstweiligen Verwalter der Masse ist der Kaufmaun Melde

u Cottbus bestellt. i / Die ‘Gläubiger des Gemeinschuldners ‘werden aufgefordert ¡ in

dem au | den 11. Juli 1867, Vormittags 11 Uhr, { in unserem Gerichtsfokal, Terminszimmer Nr. 4, vor dem Kommissar, Kreisrichter Wulsten, anberaumten Termine die Erklärungen über ihre Vorschläge zur Bestellung des definitiven Verwalters abzugeben. Allen, welche von dem Gemeinschuldner etwas an Geld, Papieren oder anderen Sachen in Besiß oder Gewahrsam haben , oder welche as etwas verschulden, wird aufgegeben, nihts an denselben zu ver- abfolgen oder zu zahlen, vielmehr von dem Besiß der Gegenstände bis zum 27. Juli er. einshließli< dem Gericht oder dem

- Verwalter der Masse Anzeige zu machen und Alles, mit Vor- behalt ihrer A, Rechte, ebendahin zur Konkursmasse abzulietern.

Pfand-Jnhaber und andere mit denselben gleihbere<tigte Gläubiger des Gemeinschuldners haben- von den in threm Besiß befindlichen Pfandstücken nur Anzeige zu machen. i uglei<h werden alle sejenigen welche an die Masse Ansprüche als Sg fubiger machen wollen, hierdur< aufgefordert, ihre An- sprüche, dieselben mögen bereits D Yas s)sein oder niht, mit dem dafür verlangten Vorreht bis zum 27. Juni er. eins<ließ- [i < bei uns sriftli<h oder:zu Protokoll anzumelden und O zur Send der sämmtlichen, innerhalb der gedachten Frist angemeldeten orderungen auf

/ den 14. gus cr./ Vormittags 10 Uhr, in unserem Gerichtslokal, Terminszimmer Nr. 4, vor dem genannten Kommissar zu erscheinen.

Wer seine Anmeldung sriftli< einrei<ht, hat eine Abschrift der- selben ‘und E Anlagen ite

Jeder Gläubiger, welcher nicht in unser$mn Amtsbezirke seinen Wohnsiß hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns berechtigten auswärtigen Bevoll- mächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fchlt, werden der Justizrath Behm und die Rechtsanwalte Kobligk, Stru> und Kupfer hierselbst zu Sachwaltern vorgeschlagen.

ae Konkurs-Eröffnung. eber den Nachlaß des am 28. April d. J. hierselb verstorbenen Schulvorstehers Carl Peter Stehmann ist am 29. Juni 1867, Vormittags 9 Uhr, der gemeine Konkurs im abgekürzten Verfahren eröffnet. ZYum einstweiligen Verwalter der Masse is der Rechnungs-Rath Gutschow hierselbst bestellt. : Die Gläubiger des 2c. Stehmann werden aufgefordert, in dem auf den 11. Juli 1867, Vormittags 11 Uhr, : in unserem Gerichtslokal, Terminszimmer Nr. 1, vor dem Kommissar, Herrn Kreisgerichts-Rath Scharnwebex, anberaumten Termin die Er- klärungen über ihre Vorschläge zur Bestellung des definitiven Ver- walters abzugeben. j Allen, welche von dem 2c. Stehmann etwas an Geld, Papieren oder andern Sachen in Besiß oder Gewahrsam haben, oder welche ihm etwas verschulden, wird aufgegeben , nichts an Andere zu ver- abfolgen oder zu zahlen ; vielmehr von dem S der Gegenstände bis zum 29. Juli 1867 eins<ließli< dem Gericht oder dem Verwalter der Masse Anzeige zu machen und Alles, mit Vorbehalt ihrer etwaigen Rechte, ebendahin zur Kon- kursmasse abzuliefern. Pfandinhaber und andere mit denselben gleich- berechtigte Gläubiger des 2c. Stehmann haben von den in ihrem Besiß befindlichen Pfandstücken nur Anzeige zu machen. : Zugleich werden alle diejenigen, welche an die Masse Ansprüche als Konkursgläubiger machen wollen, hierdur< aufgefordert, ihre An- sprüche, dieselben mögen bereits re<htshängig sein oder nicht, mit dem dafür verlangten Vorrecht 4 : S R bis zum 29. Juli 1867 eins<ließli< ) bei uns schriftli<h oder zu Protokoll anzumelden und demnächst zur as der sämmtlichen innerhalb der gedachten Frist angemeldeten orderungen : : : am 8. A me 1867, Vormittags 10 Uhr, in unserem Gerichtslokal, Terminszimmer Nr. 1, vor dem genannten Kommissar zu erscheinen. e A4 l Wer seine Anmeldung sriftli< einreicht, hat eine Abschrift der- selben und ihrer Anlagen beizufügen. : B Ieder Gläubiger, welcher nicht in unserem Gerichtsbezirk wohnt, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hiesigen Orte wohn- haften oder zur Praxis bei uns berechtigten auswärtigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Rechtsanwalte, Justizräthe Licht, Stoepel und Kelch, und die Rechtsanwalte Naude und Engels hier- selbst zu Sachwaltern vorgeschlagen. Potsdan1, den 29. Juni 1867. i i Königliches Kreisgericht. Abtheilung 1.

[2668] Bekanntmachung. Das über das Vermögen des hiesigen Kaufmanns Lesser Bern- stein dur< Beschluß vom 14. Februar 1866 eröffnete Konkursverfahren ist heute auf Grund. des F. 210 der Konkursordnung eingestellt. Deutsch-Crone, den 26. Juni 1867. : Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

2674 Konkurs-EPLöffnung. d [ C bniglich es Kreisgericht zu Bromberg. I. Abtheilung. Den 29. Juni 1867, Vormittags 11 Uhr. :

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Julius Münchau hierselbst ist der kaufmännische Konkurs eröffnet und der Tag der Zahlungs- einstellung auf den 1. Juni 1867 festgeseßt worden.

Zum A d Verwalter der Masse ist der Kaufmann Theodor Simons hier bestellt. j :

Die Gläubiger des-Gemeinschuldners werden aufgefordert, in dem

auf den 12. Juli 1867, Vormittags 11 Uhr, i in unserm Gerichtslokal, Terminszimmer Nr. 2, vor dem Kommissar, Herrn Kreisgerichts-Rath Kieniß, anberaumten Termine ihre Erklä- rungen und Vorschläge Über Beibehaltung dieses Verwalters oder die Bestellung eines anderen cinstweiligen Verwalters abzugeben. ,

Allen, welche von dem Gemeinschuldner etwas an Geld, Papie- ren oder anderen Sachen in Besiß oder Gewahrsam haben, oder welche ihm etwas verschulden, wird aufgegeben, nichts an denselben. zu verabfolgen oder zu zahlen, vielmehr von dem Besiß der Gegenstände bis zum 10. August d. J. eins<ließli< dem Gericht oder dem. Verwalter der Masse Anzeige zu machen und Alles, mit Vorbehalt ihrer etwaigen Me L zur Konkursmasse

L A