1867 / 158 p. 1 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2676

36,992. 37,513. 38,199. 39,142. 39,645. 40,465. 41,207. 42,183.

37,010. 37/588. 38,526. 39/222. 39,651. 40/597. 41,415. 42,344.

37,016. 37,062. 37,151. 37,628. 37,632. 37,717. 38/939. 38,841. 38,845. 39/227. 39,266. 39,414. 39/,652.- 39,895. 40,044. 40/648. 40,692. 40,697. 41,670. 41,746. 41,829. 42/453. 42,881. 42,901. 43,128. 43,187. 43,208. 43,293. 43,362. 44/398. 44/379. 44/485. 44/697. 44/818. 44,866. 44/888. 44/929. 45,022. 45,045. 451249. 45/397. 45,509.- 45,519. 45/521. 451736. 45/748. 46,013. 46,113. 46,123. 461379. 46/514. 46,688. 46,705. 46,736. 46/991. 46,997. 47,012. 47,026. 47,068. 47232. 47,256. 47,271. 47,331. 47,342. 47615. 47,732. 47,761. 47,833. 47,852. 48,083. 48,114. 48,351. 48/417. 48, . 48,4 . 48,828. 48/845. 48,868. 48,882. 1986. 49/018. 49/031. 49,197. 49,230. 49/290. 49,304. 49,333. 49/391, 49/633. 49/644. 49,686. 49,711. 49,730. 49,877. 49,881. 49/913. 49,926. 49,980. 49,996. i Die Eigenthümer vorbezeichneter Actien werden hierdur< aufge-

37,170. 37,177. 37,840. 38,045. 38,998. 39/020. 39,518. 39/633. 40,137. 40/235. 401818. 41/034. 42,042. 42/115. 42,993. 43/058. s 904. 45,150. 45,175. 45/689. 45/708. 461176. 46/314. 46,787. 46847. 47,165. 47,179. 47,370. 47,410. 471861. 47911. 48/580. 481932. 48,949.

38,140.

46,907. 47/211. 47/505. 48,068. 48/597. 48,981.

fordert, dieselben vom 16. Dezember d. J. ab bei der Königlichen Re-

gierungs-Haupt-Kässe in Stettin gegen Empfangnahme des Nenn- werths à 100 Thlr. einzureichen. | ir verweisen wegen nicht e deiliger Einreichung der ausge- loosten Actien auf $. 19 des Statut-Nachtrages , welcher zugleich be- stimmt, daß die Jnhaber der gezogenen Actien für den darin vor- eshriebenen Kapitals-Antheil mit dem Ablauf dieses Jahres aus der Gesellschaft scheiden und von diesem Zeitpunkte ab - ihre bezüglichen Rechte auf den Staat übergehen. Gleichzeitig fordern wir mit Bezug auf die früheren Bekannt- machungen die Eigenthümer folgender, bisher nicht cingelöster Actien 1) aus der 12. Verloosung (1860): : Nr. 17,844. 2) aus der 14. Verloosung (1862): Nr. 5105. 16,319. 3) ‘aus der 15 Verloosung A A Nr. 8043. 11,237. 23/979. 37,213. 44,733. 4) aus der 16. Verloosung (1864): Nr. 14,374. 24/994. 26,089. 36,010. 39,478. 5) aus der 17. Verloosung (1865): Nr. 18,474. 18,849. 34,664. 6) aus -der 18. Verloosung (1866): Nr. 11,023. 13,559. 18,078. 18/475. 22,211. 22,807. 23,303. 23,306. 26,655. 29/129. 31/950. 35/655. 36,332. 36/933. 39,174. 43,204. 43,702. 46,946. 47,039, : erneuert auf, diese bei der vorgedachten Zahlstelle einzulösen. Breslau, den 1. Juli 1867. Königliche Direction der Oberschlesischen Eisenbahn.

rec Y Bekanntmachung. : ei der heute stattgehabten Verloosung der 5 proz. Stadt-Obli- gationen zur Errichtung der hiesigen Wasserwerke sind folgende Num- mern gezogen worden : Litt. B. Nr. 36. 53 i à 160 Thlr. a 40 Tblr.

Litt. A. Nr. 38. 61. 132. 176. 283. 350. 489. 507. 624. 673. 755. 786. 927. 1029. 1420. : b

Den Besißern der vorstehend bezeichneten Stadt-Obligationen kün-

digen wir dieselben mit dem Bemerken, daß deren Valuta nach dem

1. Januar k. J. in unserer Kämmerei-Kasse in Empfang genommen

werden kann. : Posen, den 4. Juli 1867. i ( : Der Magistrat.

Bergisch-Márkische Eisenbahn. Ausloosung von Prioritäts- Obligationen lil. Serie.

Die in diesem Jahre zu bewirkende Ausloosung der

zu amortisirenden, auf Grund der Privilegien vom 20. Oktober 1856 | und 25 August 1862 für die Ruhr-Siegbahn emittirten Prioritäts-

Obligationen [I Serie wird am 26. Juli curr, Vormittags 9 Uhr, in unserem Geschäftslokale beginnen und erforderlichen Falls an den folgenden Tagen fortgeseßt werden.

Auch diesmal étolat die Amoz-tisation, wie die vorjährige, ohne diesseitige Verbindlichkeit dazu ‘und bewirken wir dieselbe gleichfalls unter den für die vorigjährige Ausloosung ‘in unserer betreffenden Bekanntmachung vom 12. Juli 1866 gema@ten Vorbehalten.

Elberfeld, den 2. Juli 1867. i

Königliche Eisenbahn-Direction.

[2745] Magdeburg-Rothensee-Wolmirstedter Deichverband.

Bei der am heutigen Tage stattgehabten Ausloosung der nah

Maßgabe der Amortisationspläne zum - 2. Januar 1868 en

resp. 4zprozentigen ‘Obligationen des Magdeburg -

Ie Deichverbandes sind nachstehende Nummern gezogen

worden : s | 1) von den öprozentigen Obligationen:

10 Stück à 100 Thlr. :

Litt. A, Nr. 37. 162. 308. 357. 368. 394. 415. 795. 949. 989.

9 Stück à 50 Thlr. : B. Nr. 38. 95. 166. 218. 220. 224, 239, 299. 387.

37/420.

39,119. 39,642. 40,417. 41,130. 42,165. 43,103. 441341.

45/241.

451716. 461341.

Rothensee- |

tüd II. S6 e, fa 4h E: ata ñ eiktitial e. Berzinsung dieser ausgeloosten igationen hört mit dey 31. Dezember a. e. auf und werden deshalb die Inbabet dersel BERE ersucht ; solhe“ am 2. Januar k. J. bei der Deichkasse zw agdeburg (Alte Markt Nr. 11) nebst den vom 2. Januar t Ÿ ab laufenden Zinscoupons gegen Empfangnahme des Nennuwverthes der Obligationen zurü>zugeben. :

Für fehlende Coupons wird der Betrag vom Kapitale abge: zogen.

Magdeburg, den 29. Juni 1867. ' Der Deichhauptmann. Freytag.

2) von den 4{prozenti en Obli ationen: 3 ; 100 Thlr. :

[2714] Thüringische Eisenbahn. + Befanntmachung. Unter Bezugnahme auf unsere Bekanntmachung vom 11. d. Mis, betreffend die bis zum 1. August d. J. zu [leistende Einzahlung von

40 pCt. auf die neu zu creirenden Stamm-Actien, bringen wir hier. |

dur weiter zur öffentlichen Kenntniß, daß- der Verwaltun Srath un: serer Gesellschaft beschlossen hat, die Zeichner. der R Actien nach Einzahlung jener 40 pCt. von der ferneren Verhaf: tung für die Einzahlung des vollen Nominalbetrages derselben freizuléN en Erfurt, den 29. Juni 1867. : Die Direction der Thüringischen Eisenbahn-Gesellschaft.

Am Verschiedene Vekanntmachungen. E a ENEOE T

e Hannoverschen Baauk pro Juni 1867.

; Actîíva. 1) Kassen - Vorrat a) Geprägtes Geld Thlr.1,125/484 b) Hannoversche Stadtscheine, Noten i er Preußischen Bank 2c... 2) Wechsel-Bestände 3 Das Kapitalien gegen Unterpfand » 4) Debitoren in laufenden Rechnungen gegen Sicher- heiten und Diverse. »

[2743]

P 1) Eingezogenes Actien-Kapital 2) Banknoten im Umlauf » 3) Depositen-Kapitalien zur Verzinsung » 4) Kreditoren in laufenden Rechnungen und Diverse. »

Hannover, den 30. Juni 1867. . Die Direction. : Neumann. Wertheimer.

Monats-Uebersicht der Weimarischen Bank. : A cti va.

Baare Kassen - Bestände

Wechsel-Bestände » Ausstehende Lombard-Darlehne » E aure aan N y Reservirte Weimarische Bank - Actien » Guthaben in laufender Rehnung und Verschie- ene i P?

[2744]

177,648

3,058,158

» 233/696 | Thlr. 5/000,000

PassSsSiva. Eingezahltes Actien-Kapital Banknoten im ‘Umlauf » " Depositen-Kapitalien » 10) Actien-Dividende-Conto pro 1863 bis 1866 11) Guthaben der Staatskassen, Privatpersonen u.\.w. » Weimar, den 30. Juni 1867. Die Direction der Weimarischen Bank.

2,263,000 718,010 8,921 804,045

Me Bekanntmachung.

“Bom 1. Juli er. ab erhalten die aus den an der Wilhelmsbahn belegenen Revieren nach Breslau und wenn sie unter Beobachtung besonderer bei uns zu erfahrenden Control-Bedingungen von den genannten Orten aus auf der Oder stromabwärts weiter -verfrachtet werden , cine Pa lgung von 1 Sgr. 11 Vf: für Breslau und 2 Sgr. 9 Ml für Glogau; jedoch wird diese Ermäßigung erst nach erwiesener Weiterverfrachtung perio- disch als Bonification gewährt, ohne glei<wohl von einem Quantum abhängig zu- sein. : L

Ratibor, den 2. Juli 1867. x Königlichê Direction der Wilhelmsbahn.

4 M0 Bekanntmachung.

Die für den Lokal-Verkehr hiesiger, Verwaltung und für. den Ver- kehr des ‘Norddeutschen Eisenbahn - Verbandes bis zum 1. Juli be- willigte Fracht- Ermäßigung für Kartoffeln - Transporte ist bis 15ten August d. J.- verlängert.

Hannover, den s. Juli 1867.

Königliche Eisenbahn-Direction.

-

Thlr. 1,240,866 |

2,838,582 |

3,606,698 | Thlr. 5,420,000 | 2,596,310 |

315,628 F 749,223

Thlr. 1,394,037 | 2,328,711 828,190 \

Glogau versandten Kohlen,

ür

K

| ) -ŒE1! L P

‘Jäger:

(zwischen d. Friedrihs- u. Kanonierstr.) ;

rie M N D

L (mia, Berlin, 6, Si 07 ry nahe 175 Se. Majestät dexr König haben Sich gestern Abend nad Bad Ens begeben. ns

s “A i 4 s

Se. Majestät'der König haben Allergnädigst geruht, den Mitgliedern -der. Preis - Jury bei der Allgemeinen Ausstellung zu Paris Orden zu verleihen, und zwar: L

den: Königlichen Kronen-Orden zweiter Klasse: “dem Geheimen: Komumissions-Rath Hossauer zu Berlin; ‘den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse: “dem Komnierzién «Rath L. Ra ven é zu Berlin, dém Faä- brikbefißer F. A.-Weyers8berg gu Solingen, ‘dem: Fabrikbe- sißer, Kommerzien-Rath Dr. A. H. Kunheim zu: Berlin, und dem General-Direktor Dr, M. Hasenclever zu Aachen; „den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse: dem Teppich-¡zabrikanten M. F. Leitler e Hanau, dem Kommerzien-Rath und Fabrikbesißer: F. Wolff. zu Gladbach,

dem Kaufmann M. J.-H. Hardt zu Berlin; dem Kommerzien-

Rath J. H:-A. Bergmann zu Berlin, dem Kaufmann, Louis R E ah éini zu Berlin, dem Fabrikbesißer M. F. W. Mengel- bier zu Aachen,

mens zu Berlin.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst gerubt:

‘Den Regierungs-- und: D: Flaminius zu Frank- fuxt a: O. zum: Geheimen Bau-Rath und Les zénden R

ner r fur Hande Gerberbe- Ui Det:

beiten“ zu ernennen;

Bismar> den. Charakter als Geheimer Regierungs-Rath; und Dem Kommerzien-Rath M. D. Leiden zu Eöln den Cha-

rakter als Geheimer Kommerzien - Rath, den Fabrikbesißern C.

Hoesch in Düren, P. March in - Charlottenburg Und G.

Stobwasser und O Be

Kommierzien-Rath zu verleihen; so wie : K | Den Kaufmann J. Friedr. Lahmann in San- José

Costa Rica, zum Konsul daselbst zu ernennen.

7 Deëlin,-6, Juli. i _Se. Königliche Hoheit der Prinz Albre<ht von Preußen ist nach Albrectsbera bei Dresden abgereist.

f

ewerbe: und vffentliche “Arbeiten (eti

Mizuisterium für Handel, G

: I Der Baumeister No f e ner:zu Bromberg ist zum König- lichen Landbaumeister ‘ernannt „und demselben die technische

Hülfsarbeiter - Stelle bei der Regierung . zu Oppeln: verliehen |

worden.

Bekanntmachung |

Die von den: pokuialig L R und Taxisschen Post- Anstalten für Rechnung der Fürstlichen Vérxwaltung verkauften Freimarken und" Franko-Couverts, deren: Verwendung. bis zum 1. Juli ‘d. J. “egel. ‘nicht stattgefunden: hat, können vom Publi- kum innerhalb 8 Wochen nach diesem Termine bei jeder Kö-

und dem Fabrikbesißer Dr. M. E. W. Sie-

ath | dem Statut der Boppstiflune

Dem Landrathe des Kreises Naugard, Kammerherrn von

. L. Wrede in Berlin, den Charakter als

niglih preußischen Post-Anstalt gegen baare Bezahlung zurüd-

gegeben werden. Gei Berlin, den 2. Juli 1867. : Géeneräl-Post-Amt.-* von Philipsborn.

oll Hlaz SUftis - Ministerium. Der 'Rechk8anvalt und Notär' Cremer.

weisung seines Wohnsißes daselbst, verseßt worden.

O 1D 104 14 A d A 1d „A4! ;

i M der geistlichen, UutéLrkichts- und Medizinal - Angelegenheiten.

_ Akademie der Wissenschaften, ;

__ Die Königliche Akademie der Wissenschaften hielt am 4. d. M. eiue dem Andenken an Leibniz als ihren wissenschaftlichen Be- igung, welche von dem vorsigen- den Secrétar, Herrn Kummer, mit einer Rede eröffnet wurde, in welchèx derselbe ein mathematisches Resultat von Leibniz besprach. und den Zusammenhang desselben mit den allgeutei-

gründer gewidmete öffentliche

nen Leibnäizischen Ideen Pagen C ras

, wo das Stiftungsfkapital 7945) Thlr. betrug, hät dil Einnahmé noch die Sunime von 1843 Thlr. 22 Sgr. 6 Pf. ergeben. Die erste Rate wixd zum 16. Mai 1868 zur Verwendung kom- men. Sodann hllen die neueingetretenen Mitglieder der Aka-

err Roth ihre

demie Herr. DxPysen, Herr Auwers und“ i Anirittsreden welche von den Secretaren Herrn Tren delen- burg: und-Heren. Kummer erwiedert wurden. Es folgte nün der Bericht Über die von der VYUNalich- ma amen Kläfse gestellten und: zu stellenden Preisfragen. Als. Beantwortungeñ einer’ vor drei Jahren gestellten mathematischen Preisfrage waren Taae LMMER ra, elngegangen , deren? cine: als den nfoörderungen der estellten Aufgabe nicht geuügend-von ‘der Ertheilung des 2 relses uge Gtoien wurdé, -die andere ‘aber, als. deren Verfasser na< Eröffnung des versiegelten Zettels der Professor an. dex Universität Halle, Herr Dr. Hermann Schwarz- hervorging, als durchaus préiswürdig gekrönt wurde und den ausgeseßten Preis von 100 Dukaten erhielt. “Endlich wurde noch eine neue chemische Preisfrage aus dem Ellerschen Ce id deren Gegenstand die Synthese vegetabilischer faloide ist.- | ?

F

Haupt-Verwaltung der Staatsschulden. F BVélanntmachumng. 9; Bon. den eingezogenen / Kassenanwéisüngen von 1851 sin nach dex Bestimmung im F. 4 des Geseßes ‘vom 7. Mai 1856 (Gejeßsammlung Seite 334): heute fernerweit : b “1/1/2179 Stück über 5,785. Thlx.

‘im Beisein von Kommissarien der Staatsschulden. Kommission

und ükserer Verwaltung ‘verbrännt worden.

Berlin, dei 5. Juli 1867. : 8 M Detwartuna der Staatsschulden. - S we.

3407

ht8anf zu-Lüdenscheid ist in gleicher CUERRaN an. das Kreisgericht zu Bochum, mit Ans

añe Nr. 40. (7

fe

- s t tai Mit Et C E i E 45 Thlr. betrug, h