1867 / 160 p. 3 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

| 2709

Das »Landwirths<haftli<he Centralblatt für Deuts Di i i L TLTEC | Y- ie Landwirthschaft käm i : er Eide Mengen Lee Siirte Ke amd Qr Met, Simale | bersgangonen Misernlen unter snreren Bpseun "ilde Le E Bunsen, Roscoe, Draper, Tyndall, Baker und Thorpe “Untersuch pri S Aer in (e Mule Ernte dieses Jahres sowohl i über die Wanderung und Ablagerung der Stärke in der Wei enpflanze, Se L sen als ‘auch Getreide und Oelsamen, die im steten Ste von Heinrich. Ueber die chemische Constitution der Pflanze: “lia ge, gen bleibenden Preise dieser stark gefragten Artikel Und die Wicdé M Strohe>er. Untersuchungen über den Einfluß des Lichts auf die Pflan- 1prinaler Geldverhältnisse seßten die Landwirthe wieder in den Statt St.| Ort. zenwurzel, von Prof. Nobbe. Düngung der Obstbäuns P DEan, Ge 6 Roe Lage zu bessern und durch größeren Verbrauch +2 E Ms v. Bose und Dr. Lucas. Ueber den Kainit von Leopoldshall und die d dent Gewerben irerfits cagnen und Aergeräthen dem Ha dil y 9. Jul, Bildung von Gyps: aus demselben, von Prof J Lel di Uceb T tig di ir o ide C ate Impuls zu geben. Wie wid, 9,2! —2,810 h trüb die Natur des Fettschweißes der Wölle ung O hm j e ig diesem wichtigsten Zweige Unserer Volkswirth\chaft die Eisenb Vi(h 9,2|—2,810., s. schw. übe. Q ot i P u h sen, von A. sind, wie geeignet den Bodenwerth zu erhs envahnen 10,2 —2,5/0., s. Schw. Ire Fedslen vor der Bidihe Lea Ke hn, e pen8 Nod Marten | Zei sehen fnnen, wo der Roggen mittels dex Bahn feinen Wee ‘Ole 22/Wa amis, eule ft i l, - A e eu an naym U L : in N In 8 /—2,2(W., mässig. ; Mise Leitsal Und Leinernte neuerer Zet or A M0 Pre: | Beet fine Verldissung seeivtts sr uns der geda 102 22008W, zel sier : L S Zelt 1 N. Musin. eVr- andelsweg hätte bri un upd Uichere 2] —2,0}NW., schw. ezogen. Eee E de T N e Süd-Deutschland und andwirths<haft L Entstéhen Ane Le De aen ant die 9,8| —2,0|W., schw. ganz trübe. über eine Wiesentultug Que álhelt dis Selb tis R ir ben Od Deut d gcl Tb Von mageren Sdweire E lad NW. r Rbiéen Went “Ueber Fruits T Knochenbqu des Genus Equus, von | in unserer Gegend! Ote M vereits einen bedeutenden Unifang 8:2) -3,8 NW,, schwach. strübe. Gesellschaft für den Regierungsbezirk Arnebenre oen der Landeskultur- | Aus Lugau, 6, Juli, Abends, liegt dem »Or. J.e über di N San Ma d Auslan E u Mies E n9 bezir mnt erg gelegentlich der Pariser | glückskatastrophe im Khlenshachte folgende amtlih€ M sdu die Un, 0 2M San, e, A fleisch betreffend y Biblio ant ie 1ng und Tonservirung von Rauch- | Die Brüche dauern fort. Neue Versuche sind gemacht w de M Anle N0. m E: N E i tate L Sib L n im e E Uen sci. Es ist feine gefun “pag: NW “lebhaft i d ; L ih ergeben, daß wahrscheinlich di ebiGn e L L : vom Erfolg des Bruches an gänzlich zerstört ist/ mithin. feine fs |

Allgemeine Wind. Himméels- ansicht.

S

ù i Beobachtungsz. S . Allgemeine St. S}. Wind. Himmels- Mg S i ansicht. T

Telegräaphische Witterungsberliehte.

5 .

Abweieb. v, Mittél

FAbweich.

T T T T Mittel

Baromet. Páris. Lin.

Beobachtungsz. S217

Abweieli v Mittel; S

|| S2

¡NO0.,-schwach. Schön. 2

—'N0,, schwach. |sEhr bewölkt.

“B

L [Welsingfors etersburg. Riga Libau

aparanda 4 e P

\Königeberg/ s: ge E g : NW., schwach. |bewölkt.

UGUBESEWWLE

N., schwach. bedeckt. Gestern z stárker Regen.

NW., stil. [bedeckt NNW., mässig. \bewölkt, kalt. [N., sehwach. halb bedeckt.

8 18 do

36,1 Stockholm . 337,2 336 2 Ratibor . ../330,1 Breslau „.. 332,9! Torgau „335,2; Münster .. .|338,4 337,3 1335 2 Flensburg .1339,0

Skudesnäs . Gröningen . Helder... Hernösand. Christians. .

[E EY

E T TTTLELERE

Que R E DANIG

Kunst- und wissenschaftliche Nachrichten. Luft zu den Verunglü>ten hat gelangen können, -Wiew it fei N s Li g rate / l ch f ch chrichten. Hoffnung auf Rettung der Verschütteten vorhänden ivüre ; anne j D \ ff ent Ti:cb er An ICTNnELr. | D ngen 6, Juli. Der Kaiser von Oesterreich hat seine | die Rettungsarbeiten ununterbrochen fortgeseßt. : E E : fdb dinila : 112 erf! f E e hiesige Gesandtschaft beauftragt, dem Comité für Errichtung eines Chemniß, 7. Juli. Von der Unglüsstätte zu Lugau theile i i Sans-Sahs-Denkmals in Nürnberg einen Beitrag von 300 Fl. Ihnen in Nadhstehendem das “hier bekannte Neueste mit: Die Vor Haundels-Ne gister ; [2789 Soden e C arbeiten zum Einhängen der Röhren voi Késselble< schreiten 17 Or Do g : Bee Konkurs über das Vermögen des Leinwand- und Weiß- M oskau, 30, Juni, (M. Z,) Die ethnographishe Aus- | vorwärts, wiewohl das periodisch erfolgende Nachbrecben. vo, (G Königliches Kreisgericht Halle a. S. waarenhändlers“ H. Westphal hierselbst ist nach: Vertheilung der Mässe stellung ist heute uin 74 Uhr Nachmittags geschlossen worden. Wie | 91s dem Hauptbruche manchmal die im Schachte arbeitendew H Gestein Die Nr. 1 unseres Prokuren-Registers eingetragene, seitens der | beendet | E vianhört+:-hab-bie Einnahme, lie bie ee olen vorden. Wie | linge taghaft made Se MMat hie N f N Zimmer Firma Chr. Kind : Der Gemeinschuldner ist für entshuldbar angenommen 44,000 R. ergeben, so daß der Reingewinn auf 4 bis 5000 R. geshägt | hoffen, daß morgen mit dem Einhängen der Röhren wird b oa Sfb nab Ls VAUEE d Dra O ialiSe S Es werden kann. Die Mannequins, die Modelle von Gebäuden und | Verden können. Inzwischen hat cine von dem Könialid egonnen ertheilte Prokura is} erloschen und dies daselbst eingetragen laut Ver- Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung Geräthschaften, die Kostüme, Photographien u. \st w. werden jeßt in | Ministerium abgesendete Kommission nohmals die sorgfälti sten Erd ¿7 E fügung vom 3. Juli 1867 am folgenden Tage. E E i das- Gebäude des öffentlichen Museums hinübergeschafft, wo der eth= | Lungen angestellt, ob sich cine Oeffnung im Kunstschachte befi è O, 1 E E E S On : nographischen Abtheil L T E Ie 7 * | Behufe / )te befindet. Zu diesem f O E urt liber Dag diccande en Bed heilung ein besonderer Saal eingeräumt ist. dehufe- sind an verschiedenen Stellen des Schachtes wiederholt Gewi E dr Macbuirie Per Br E a g i lde bis zur Bruchmasse hinabgelassen worden, niraends b hat Âd eine | T tathenow. {zur Verhandlung und Besdblußfassung übtr einen Oeffnung ausfindig machen lassen Nach neuern WRvEImIAe Be: An Wf. Lr ee a tot E Steinau Ma E aa d ; re<nungen is übrigens die i i: Ee Bezeichnung der Firma, welche der Prokurist zu | Polo runs i i Statistische Nachrichten. anfangs glaubte. Ist selbige Pia unale Sohle et E L zeihnen bestellt ist: in fc Gail E Sotunisar an- —(See-Unfälle an den preußischen Küsten in 1866 gestürzt, 0 bere<net man, daß der Schacht noch circa 60 Éllen höher Ee ; beraumt worden. Die Betheiligten werden hiervon mit dem Be- Nach amtlichen Ermittelungen “haben im Jahre 1866 an den Küst 2 | hinauf verschüttet sein muß, als die Sohle der obern Querstre>e ; auf el Ah S Sus, ‘merken in Kenntniß geseßt, daß alle festgestellten oder vorläufig zu- der: preußischen Monarchie Lins{ließlid det pee Propimés N welcher sich wahrscheinlich die vers{hütteten Arbeiter vereint haben B Halle: a. Tg uri i gelassenen Forderungen der E alt iger , soweit für dieselben Unfälle flallgefanden, u ae in Reaierungsbe let Q 1A e werden. Von ciner Ausficht auf Nettung der leßtern kann unter E E e DEN d Tie: [l weder ein Vorre<t, noch. cin- Hypothekenrecht, Pfandrecht oder anderes (1865 9 1 im Regierungsbezirk Danzig 9 (1865 21), in Roerg 13 | diésen Umständen nicht mehr die Rede sein, zumal fi auc jest ( UQard! DErIa e LUMRar an Male: Ae S Absonderungsre<t in; Anspruch genommen wird, zur. Theilnahme an i R taub (1865 5) , ‘im Regierungsbezirk Stettin 1 (1865 2), (Breit ite Tele O dur< die Brüche 8 Un: A ULOL an 10 B D MER I: MAI ¿P 20s 09907 am. fal. der Beschlußfassung. über den- Afford bere<tigen. : im Regierungsbezirk Stralfund 10 (1865 9, i Nen Sd Ba bre i ven, mithin von Anfang an durch d ilas è O Rathenow, den 6. Juli 1867. stein: Ostküste 7, Wesküste einschließlich der Elbküste Be zusenden Ae | tr feine frische Luft in die Tiefe hat geführt werden ene “Königliches Kreisgericht Halle a. S. "9 /, Föniglihe Kreisgerichts-Deputation. im Regierungsbezirk Schleswig: Ofkütte 3, Westkilste usen L ‘Die Getreide-Zufuhr Kopen bagenB!Dettuar un: ver Die in unserm Firmen-Register sub Nr. 340 eingetragene Firma Der Kommissar des Konkurses. im Landdrosteibezirk: Aurich 9." Jn den Landdrosteibezirken Guta Len Jahre zusammen 885,000 Tonnen. Von den dänischen Pro- [M »M. E. Jser« (gez.) Wessel. va Stade traten U njdl An g O famen LOU0OO T. oggen, ¿05/000 T. Weizen, - 217,000 T ist durch Ra Dn di d : on jenen 7 äl en gingen in 23 Schiff und Ladun änzlid x ee, P L. Hafer; 44, . Ráppsfaat; 20,000 T. Erbsen, le »Die Firma 1}t erloschen«. , [2791 Bekanntmachung. verloren, in 5 Fällen die Schiffe ganz und die Ladung theilweise, in Beiegen E Teil 05 A E 99/000 T. Roggen, 25,000 T »Eingetragen. laut Verfügung vom 3. Juli 1867 am fol- A Konkurs über das Vermögen des Weißwaarenhändlers Carl A 1 20/000 T »genden Tage« Winsch 1st durch Vertheilung dex Masse“ beendigt. “Der-Gemeinfchuld-

9 Fällen nur Schiffe. Havarie von “ars r aci . Hafer; 6000 ‘T s H größerem oder geringerem Um- | men 1 4,000 T. “Exportirt Aae n Gatteibecim N gelöscht. ner ist für nicht entschuldbar rage worden. uli 1867.

fange erlitten in 11 Fällen Schiff und Ladung, in 15 Tâllen nur di N ; 2 i D ' 1 ur die j f / Soiffe: In 6 Fällen wurden Schiffe ohne Schäden wieder abgebracht Rabat indie 6. i T. Gerste; die Ausfuhr von F Im _ biesigen Handels - Register “ist auf Folium 159 die Firma: Magdeburg, den 4. nd 1n einem-Falle war allein der Verlust ‘eines. Menschenlebens zu | daß Abschlü rend. Es muß aber: hierbei ‘bemerkt werden E J. Q v. d. ide: Veldmann 1 ‘als deren Jnhaber der Johann Lucas Königliches Städt- und Kreisgericht. 1. Abtheilung. beklagen. Bei 8 Fällen fehlt es an näheren Angaben über den Um- mehr dir ft, ise von größeren Getreidegeschäften hauptsähli< mehr und [F van der Velde Veldmänn zu Neuenhaus, als Qweigniederlassung und E | fang Ka Verluste Und, | Schäden. | : incbl fac Lo E O U getidserl, stattfinden. Von Weizen- als. Ort: der Niederlassung Bintheim heute eingetragen [2792] Bekanntmachung. davón : 28 àus 9 infälle betroffenen Schiffen waren 48 preußische, | Schweden, von Roggenmehl ca 8,500, N R, nad E und Die Hauptniederlassung befindet sich zu Neuenhaus. In dem Konkurse über das Vermögen des Puß- und Mode- 19caus Si fen gier 10 ‘aus. SchleswigéHolstein, 9,200,000 Pfund aüsgefüfft. , Prokurist Eduard Breves zu Bentheim. waarenhändlers, Richard Meyer und seiner Frau Minna, geb. Helbing; burgische, 1 oldenburgisches, 4 niet O ride hoc is. : s Sönigliches Amtsgericht L ist iu Verhandlung und Beschlußfassung über einen Afford norwegische. Von den betroffenen Schiffen hatten 71 eine Befakuüung Wi A9 i E i i : v Des.abung M. Hae. den 24. Juli cr., Vormittags 104 Uhr dié Eu und 1 Kind des Capitains, t 7 Sálen if die Z 20 e Landwirth e Grie F Amtsgericht Celle. “in unserem Gerichtslokal, Terminszimmer Nr. 3/ vor dem unterzeih- d a L festgestellt. Umgekommen sind bei 11 Unglücksfällen f f amwirfhschaftliche Nachrichten. Inden Ben Hanbyloregler Ut au! s SEI Ae, Vor uit ‘deur Bernetfen 1. Kenntniß ‘Tefcht) daß alle "festgestellten Explosion der Schiffödampfmaßwine E und 4 in Folge der Wo ie R LCLRCT9/ 7. Juli. Die Witterung war in der verflossenen und heute eingetragen Fe SILNVO. Ut, SUaBAMYTBE! | oder vorläufig zugelassenen Forderungen der Konkursgläubiger, soweit der Schiffe. wären- bereits 5 e ihr Leben verloren. Auf einem G abwechselnd warm und kalt; mit Regen und Gewittern, im daß die von den. Testaments - Vollstre>ern des früheren verstorbenen |/ für dieselben weder ein Vorreht, noch ein Hypothekenrecht, Pfandrecht Fälle Unia: eits vor dem Stranden 4 Leute vor Hunger und ablt gil Pn gudaliy. do dürfte etwas mehr Wärme. und alleinigen Inhabers der Firma dem Chemiker Friedrich Wilhelm | oder anderes Absonderungsrécht ‘in .Anspru<h genommen wird, zur und das Einbringen de hit, HOE AaU um die Reife des Rübsens M Squlße ertheilte procura zurücégenommen und erloschen und solche | Theilnahme an der D uns über den Akkord berechtigen. Mit der Ernte ivird es spät, 9 N Ce mehr zu fördern. nunmehr dem hiesigen Kaufmann Eduard. Bee>kmann g wie bei | Halberstadt, den 5. Juli 167 blüht und nach der alten Regel li hat jet erst allenthalben abge- Behinderung desselben dem hiesigen Kaufmann Gustav Brendel er- Königliches Kreisgericht. Gewerbe- und Haudels-Nachrichten. ca. 6 Wochen. Mit Rübsensthneiden bürste man nog Reife no6 [M theilt sei fa ; : , I man auch erst in ca. 10 «Celle, den 6. Juli 1867, | S Der Jahresbericht der H i bis: 12 Tagen beginnen. : tpr | / / Tai Nah E E B zu N rg bringt S ärdelegen/ 4. Juli. Die Hopfenpflanze hat si bei R E V eA P A Abtheilung 1. [959] R t U ‘s o ger E A0 f. L d Sn von Getreide und Samen zu Wasser 1866. Weizen E N Ae eide und berechti t zu den {hönsten Hoff- : 4 li R R A i Sin Fol. 56 Be der 26 Sebruat 1807, 108451 Ss [F Loggen 39/719 Sch. 1 Gerste 20,183 Sch. , Hafer | heiten der Pflanze itdénd e A ift noch keine Klage über Krank- bet Fe ves Bus B. A Wollber, ele L e O Das dem Rittergutsbesißer Theodor Egbert v. Braunek gehörige Lein ani [9,061 S e Bohnen 2758 Sch, Rübsamen 15/989 Sh. | von P, älterer Waare nd ia E Bie MoEithe s „Die în das fesige Gandelöregister Vol. 56 eingetragene Firma: Thale L 2 C ae ba Bt: a f R E P edi S ; / | Ueber den Sta z i mi i i 1867 erlos<{en. aler gr. 1 zufolge der ne ypothekenschein und Bedin- fel, Ro e Dau S auf dem Osibahnhofe. Weizen 37/012 Schef- | Deutschlands wird der “Of 27 S ernt und Süden Ei bed % S 1B E gungen in unserem Bureau I[]I. einzusehenden Tate soll 'am 4. Of- sen Bohnen y Wicten 624 Sch ‘210 Ci R Sp S L Erb- | Weizen gut, Roggen gut und aroße Gers e schr gut stedt; soât cfûttes E Königliches Amtsgericht. tober 1867, Vormittags 11 Uhr, durch den Herrn Kreisgerichts- 24,349 Sh. Kleesamen 610 Ctr. / Thymothee 4912. Ctr. e Somumerkorn ist stark mit Unkraut bewuchert: Raps, der gehe lele Rath Strehlke an ordentlicher Gerichtsstelle subhastirt werden. : tr. T i 8 ; Uk G ‘7 Raps, der geschnitten Ö : Deebt 1690p Ctr. Knochen 1935 Ctr, Lumpen 14/995 Cir. A R ¿rfutt ziemlich, bei Eisenach nicht besonders, e hier Konkurse, Subhastationen, Nufgebote, Mai be ele Feánz Miver und Tefepbine, aeiórmie ‘Masinowski L dres Lo pte M etre wid Samen Ende 1866, Weigen | Sand "Us jun Aoggen „some Sommertorn. met dünnen ‘Borladungen u, dergl. », Bezoczowötisihen Eheleute und der seinem Aufenthaltsorte nas : : C 1 Ger W i t, D: i : : : : 4 * S0 C fer Palcefen ta 200 Ce Tb N Last dos ‘Leinsamen Von, Fronte t V nd Deibelbe bis Basel Hen guten Snitt O Ba Konkurs. über das- Vermögen des Tuchmachermeisters W. ali L ben E S9 M ae : :! : r. UYymothee ca. i / tee A : eyen alle Frücht i xe fti tigten Aki 77. ¡ubi i i s Am Schlusse des Handelskammerberichts ‘heißt es : I häufige Regen f für die Ert ree Matt schon déschnitten. ‘Der O Dab Juni N bestätigten Akkord, beendet. E er „elde egel N a dern H nige M j : Königliche Kreisgerichts-Deputation. haben ihre Ansprüche bei dem Subhastätions8gerichte anzumelden. :