1867 / 165 p. 8 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2794

Lak den Rittergutsbesißer Wilhelin Kühl zu Varükewigß auf Grundbesißer zu

: ittow, 1600 Thlr. 15 Ságr.;

8) in der Holzberechtigungs - Ab ösungssache der Gudderiß auf Wittow in der vorgedachten Königlichen Forst, für nahbenannte Be ißer von Häuslerstellen zu Gudderiß: B Büdner ohann äntow, Haus Nr. 11 b Christoph Krienke, Haus Nr. 1 /

c) Joachim Gielow, Haus Nr. 13, e) » oachim Ruge, Haus Nr. 14,

C oachim Komus, Haus Nr. 15,

f) » arl Brüdganm, Haus Nr. 16,

S) » Gustav Harder, Haus Nr. 17;

h) Joachim Stahnke, Haus Nr. 19, je 34 Thlr. ;

9) in der Holzb Rittergutes Zürk- viß mit dem i Königlichen Pie de d teapundlesber gart 2

Ar den Nllergutsbesißer Karl Rickmann v. d. Lanken au __ Zürkviß, 2807 Thlr. ¡ : M

10) in der A ree gungs-Ablösungssache- der Büdnerstélle, Haus-

t L Breege auf Wittow im Königlichen Forst-Revier 18/

für die Wittwe Lokenviß, Marie geb. Kaening, als i der gedachten Stelle, 34 Thir 7 E A M

11) in der . olzbérechtigungs-Ablösungssache der Büdner zu Dranske auf Wittow im Königlichen Forstrevier Stubbniß, | a) für den Büdner Karl Schwanz in Dranskfe - Dorf, als Be- b) Mee det Büdner Bo d  da! M Sti

r den BUdner Heinri othbarth dase als :

12) in Bdnerstelle Nr. 11, je 24 Thir a der in der Holzberehtigungs - Ablösungssache der Grundbesißèr zu Altentirchen auf Wittow, im Königl. I CUjer Siubbuie /

[Ur nachvenannte Besißer von Häuslerstellen zu nfkiré je 34 Thlr. pro Stelle: 9 N Men a) Schneider Johann Ehrke, Haus ‘Nr. 9, : b) Wittwe Abtshagen, Marie geb. Gorand, Haus Nr. 14, c). Schmied Johann Gottlob Jachtmann Haus Nr. 15, d) Gastwirth Gottlieb Schwanz, Haus Nr. 16, denselben, Haus Nr. 20, e) Krämer Johann Kagelmacer, Haus Nr. 17, f) Arbeitsmann Karl Ruge, Haus Nr. 21, /

s) Wittwe Quas, Johanne, geb. Gorand, Haus -Nr. 22

ÿ Stellmacher Adölph Haase, Haus Nr. 231

i) Wittwe Schulß, Henriette, geb. Borgwardt, : und deren

K) a ubsher Chei ob Y aus Nr. 24,

uer Christoph Pestlin, Haus “Nr. 25a. denselben, Haus Nr. ggA / Haus :Nr. ‘27,

Kaufmann Hermann Kagelmacher; m) Müller Heinrich Venz in Sch{hwarbe als Besißer der von den Häusern Nr. 28 und 47 erworbenen Berechtigungen, Q Schuhmacher Christian Borgwardt, Haus Nr. 29, 0) Schmied Johann Beeckmaun, Haus Nr. 30, denselben, Haus Nr. 31, p) Kaufmann Georg Richert, Haus Nr. 32, q) Wittwe Carlberg, Sophie geb. Koch, Aas Nr. 33, r Schuhmacher ohann Ahrens, Haus Nr. 34, s) Eigenthümer Christian Abtshagen Haus ‘Nr. ‘36, denselben, Haus. Nr. D3/ : t) Schuhinacher Karl Tees, Haus Nr. 37, u) Müller Gustav Klühs, Haus Nr. 51, undder vom Hause Nr. 38 erworbenen Holgberechtigung, v) Arbeitsmann Johan remer, Haus Nr-- 40, w) Arbeitsmann Christoph Masand, "B Nr. 41, x) Schuhmacher Johann Schroeder, Haus Nr. 43, y) Schuhmacher Wilhelm Mönnich,- Haus Nr. 45, denselben, Haus Nr. 46, z) Haakhändler Friß Klühs, Haus Nr.-49, aa) Arbeitsmann Joachim Thurk, Haus Nr. 50, bb) Apotheker Eduard Crüger, Haus Nr. 56, ec) Schuhmacher Gustav Wessel, Haus Nr. 44;

13) in Sachen, betreffend die Ablösung der Reallasten, welche von den Grundstücken Wolgasterstraße Nr. 19 20 und 21. zu Greifs- wald an das Hospital St. Georg daselbst zu entrichten sind,

für das berechtigte Hospital

Die etwanigen M s De L läubi ; c ctannten Pfandgläubiger und Anspruchsberech- tigten werden aufgefordert; sich binnen 6 Wochen bei n daber A l sie wegen der durchdie Ablösung ges{chmälerten Sicherheit E etwaigen Forderungen verlangen, daß die Ablösungs-Kapitalien a Sts O dra eet Fre (iigten Orundstüde oder zur Abstoßung prio-

lkalien ver i i

Pfandrecht “elite p verwendet werden, widrigenfalls ihr

Stargard, den 3, Juli 1867.

Königliche General-Kommission für Pommern.

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2c. Am 31. Juli ex, erde G E | / Cr, von Nachmittags hr ab, soll i

gs Stück ausrangirte. Königl. Landbeschäler vie aûe E iun Menplaga nach vorheriger Publication der bezüglichen verkauft de gleich en Bezahlung in öffentlicher Auction Find lags von hp ab wird eine Schau des Landgestüts statt- Marienwerder, den 5. Juli 1867.

Bekanntmachung

Es soll Dienstag, den 6. Auguß «r ¿2 j

nachstehendes Holz aus der Revier-Abt uug Pohle n

1) Tage K n At Eichen- (Ssälholz), 4 y PUBholz: ( i 5) E Scheleh d EWalhola) für Stellmacher, Ca. 44 » » ; L » » 2X» » Knüppel- » 3 Stü kief. Bauholz (Totalität), Scheit »

9 Klftr. » Ó agen 68. i 70 Stü kief. Bauholz j im a N der Lizitation öffentlich an den baare Bezahlun auf Ort und Ste werden. Breschen, den 10. Juli 1867. Der Königliche Oberförster. J. ‘V. : -Kettner/, Komm. Oberförster. f B S a 20 Ds QN q.

j ag, den end. M, Morge 1 sollen im Lokale des Königlichen Rentaints zu Neuzelle fis ‘den V jährigen t E S t Fu duIm folgende Nußhölzer:

: in uUbbezirk Flnfeichen: : aus Jagen 32 = 276 Stück ia Dabetes, 4 Klftr. dergl. Bötteherholz, 86 Stück eichene Nußzenden, 12 Klftr. dergl. Böttcherholz, ck41 = 930 Stück eichene Nugenden ;

2) im Schutkbe irk Callinenberg: aus Jagen 83 = 299 Stü cichene Nußzenden, unter den gewöhnlichen Bedin e: Pet Ee of | en be öffentli Versteigert OOOO gungen beî freier onfurrenz offentlich

Kauflustige werden zu diesem Termine mit dem Bemerken hi durch eingeladen, daß die betre enden Fe d 2 P VOTICINeN tende, fenden Förster die qu. Hölzer täglich

Siehdichum, den 11. Juli 1867.

Der Oberförster 'Wadzeck.

s as Ds Ea E M L Un g. i

Ze eer Negulirung des Steinpflasters- in der Krauts-S soll die Anfertigung der Mauer- und Steinscer-Arbeiten die Lieferun resp. Verlegung der exforderlichen Thonröhren und die Lieferung des

au Pohlow

Meistbietenden gegen

verfauft, wozu Kauflustige an dem gedachten “i

39 =

» »

Bedarfs ‘an Klinkexsteinen und an-Portland- im - Submission erfolgen. 2 uni Portland-Cement , im Wege der _ Es wird dieserhalb auf die in. unsexer Registratur zur Einsicht Ee “andinaen, Zoo welden die Sub bis n . einzureichen sin ezug genommen. Berlin, den 9, Juli 1867! had E Königliche Ministerial-Bau- Komuiission. ehlemann. Herrmann. Submission 5 auf Lieferung von Mauerziegeln ; i an 2 auf Uebernahme von Pflaster- und Erdarbeiten. vom Brandenteeuang E Len eolaraW ats Stränues or dis zum- Hambu : i Baer den Segel, „ires 12, Stüg ahnhofe hierselbst cr- und Erdarbeiten, sollen im Wege der s i S sion Die hb Vesp. Verdungen werden. r E E le näheren Bedingungen sind in der Registratur der Ober- Inspection zur Einsicht ausgelegt und werd i au absdriilid mitgeteilt. g en auf portofreien Antrag Ua tizirte Lieferanten und Unternchmungslustige w fordert, ihre Offerten unter der Aufschrift: Pa aDza aufge N auf Lieferung von Mauerziegeln«, »Submission auf Uebernahme der Pflaster- und Erdarbeiten : bei der Herstellung eines unterirdischen -Telegraphenstranges« bis zum 18. d.-M. an die Ober-Telegraphen-Inspection zu Berlin portofrei einzusenden, woselbst am ‘gedachten Tage 'Mittags- 12 Uhr die Eröffnung der eingegangenen Offerten in Gegenwart der ctwa er-

schienenen Submittenten er olgen soll. Nachgebote werden nicht an-

[2873]

sowie -die iegen

mis-

‘genommen.

Seba, Submittenten bleiben bis zum 1, August e. an ihre Offerten

Die’ Auswahl unter den drei Mi i Berlin, den 12. Juli Tage, ndestfordernden wird vorbchalten

Der ‘Königliche Ober-Felegraphen-Inspektor. Dibd Cunio.

. „Bekanntmachung. : Es soll die Lieferung von 500,000 Stück Verblend-Klinkern für dic Bauten der neuen Berliner Verbindungsbahn auf dem Wege der öffentlihen Submission vergeben werden. Termin hierzu findet ftatt

anm Mittwoch, den 24. Juli d. I., Vormittags 10:-Uhr/,

auf dem Baubüreau der Königlichen Verbindungs-Bahn hierselbst

Köpniexstraße Nr. 29, und liegen daselbst die Lieferungs-Bedingungen

bis zu diésem Termin zur- Einsicht o en. Berlin, den 11. Juli 1867 if

Königliches Westpreuß. Landgestüt.

Königliche Direction der Niedershlesisch-Märkischen Eisenbahn.

lle Vormittags um 10"Uhr' hiermit eingeladen

Ÿ von ausgeloosten

j Uner gehörigen Quittung au beson

9844 Bekanntmachung. ( Für den Betrieb der Hännoverschen Bahnen sollen angekauft

erden: V 1) 140 Ctr. Leinöl 2) 830 » raff. Rüböl, 3) 70 » Terpentinöl; 4) 200 Ctr. grobe Seide! 5) 300 » feine Hêede, 6) 200 » feine: Herde von Jute, 7) 8000 Ellen dünnes Segeltuch, 8) 6000 » dickes Segeltuch, 9) 2000 » englishes vollkommen egales Segeltuch. Die Lieferung soll in Terminen bis Ende dieses Jahres exfolgen. Offerten auf fiele Materialien sind bis zum 25. dieses Mo- nats, Morgens 10 Uhr, an Königliche Eisenbahn-Material-Kom. mission portofrei einzusenden. O Die Offerten müssen mit der Aufschrift »Offerte auf Oele, Heede 2c.« versehen scin und versiegelt eingeliefert werden, dieselben werden im Termine geöffnet und verlesen. : Die genaueren Bedingungen werden auf portofreie Anfragen von untkerzeichneter Kommission mitgetheilt. Hannover, den 11. Juli 1867. : 1E Königliche Eisenbahn-Material-Kommission. v. Sehlen. i

Verloosung, An-coxtisation, piezablung u. \. tv, von öffentlichen Papteren.

Auffkfündigun | i Rentenbriefen der Provin] Schlesien, Bei der heute in Gemäßheit der “Bestimmungen $$. 41 u. folg. des Rentenbank-Geseßes vom 2. März 1850 im Beisein der Abgeord- neten der Provinziäl-Vertretung Und eines Notars stattgehabten Ver- loosung der nah Maaßgabe des Tilgungs - Plans zum 1. Oftober 1867 einzulösenden Rentenbriefe der Provinz Schlesien, sind nach- Fehende Nummern im Werthe voû 124,325 Thlr. gezogen worden

und zwar: : 190 Stü Litt. A. a 1000 Thlr.

Nr. 25. 109. 140. 295. 511. 534. 638. 654. 689, 712. 755. 984. 1010. 1278. 1745. 2120. 2185. 2587. 2707. 2903. 2943. 3418. 3488. 3738. 3839. 4488. 4518. 4527. 4691. 4814. 5011. 5028. 5054. 5320. 5372. 5641. 6136. 6370. 6457. 6724. 6817. 7197. 7501. 7614. 7815. 8363. 8458. 9058. 9142, 9177. 9231. 9567. 9782. 9999. 10,385. 10,623. 10,643. 10,988. 11,089. 11,161. 11,428. 11,836. 12/115. 12,310. 13/140. 13,141. 13,298. 13,492. 13,494. 13,561. 13,638. 14,022. 14/062. 14/165. 14,300. 14,333. 14,493. 14,639. 15/5968. 15,742. 15/800. 16/071. 16/398. 16/555. 16,833. 16,848. 17,176. 17,487. 18/036. 18/281. 18/584. 18/759. 19,804. 19/912. 20,303. 20/313, 20/315. 20,779. 21,371. 21,754. i

i 27 Stü Litt. B. a 500 Thkr. :

. 1391. 1610. 1823. 1862. ‘2052. 2171. 2361. 2714. 3416. 3581. 3836. 3873. 3984. 4044. 4140. 4146. 4168. 4346. 4457. 4792. 4887, 4977. 5007. 5064. 5309. 5555.

91 Stü Litt. C. a 100 Thlr.

. 277. 298. 572. 643. ‘881. 1238. 1260. 1466. 1493. 2100. 2618. 2881. 2917. 3164. 3695. 3736. 3822, 3857. 3873. 4156. 4176. 4269. 4301. 4753. 4833. 4854. 5031. 5094. 9452, 6250. 6519. 6841. 6857. 6920. 7036. 7482. 7692. 7910. 8210. 8316. 8361. 8442. 8464: 8615. 8676. 9079, 9672. 10/004. 10/410. 10,527. 10,655. 10,720. 11/306, 11,389. 11,734. 12,634. 12,832: 13/074. 183,133. 13/935, 14/058. 14/765. 14/972. 15,118. 15/347. 15/797. 15/897. 15/954. 16/178. 16,433. 16/521. 16,912. 17,299. 17,814. 18/298. 18/373. 18,377. 18,453. 18,574. 18,789.

19/134.

j 69 Stück Litt. D, à 25 Thlr.

306. 424. 482. 717. 925. 1352, 1594. 1619. 1822. 1873. 2286. 2411. 2482. 2563. 2968. 3074. 3165. 3486. 39399.:4149. 4269, 4424. 4909. 9005. 5503. 5846. 5857. 6027. 6076. 6137. 6328. 6796. 6989. 7148. 7211. 7503. 7520. 7636. 7758. 8199. 8613. 8966. 8763. 8784. 8865. 9336. 9643. 9699. 9961. 10,018. 10,628. 10,786. 11,002. 11/267. 11/592. 11,774. 11,949. 12,376. 183,185. 13/458. 13,468. 13,524. 14/370. 14,394. 14/576. 14,580. 14,623. 14e, 14/650.

Indem wir die vorstehend bezeichneten Rentenbriefe zum Uten Oktober 1867 hiermit kündigen , werden die Inhaber derselben aufge- fordert, den Nenmverth gegen Zurücklieferung der Rentenbriefe ne st den dazu gehörigen Zins - Coupons Serie III. Nr. 3-bis 16 und Ta- lons b wie gegen Quittung ;

in term. den 1. Oftober 1867 und die Ra Tage, mit Aus\{luß: der Sonn- und Festtagey bei un erer Kasse Sandstraße Nr. 10 hierselbst in den Vormittagsstunden L Enpea bis “hie | | aar in Empfang zu nehmen. i . Bei der Prä Mini mehrerer -Rentenbriefe zugleich , sind solche nach den verschiedenen Apoints und nach der Nummerfolge geordnet, mit einem besondern Verzeichniß vorzulegen. ra A

Auch ist es bis auf e S pie Al Pfe Unserer K it der Post, aber frankirt und unter Beifügung 9 Oen Butt Lan Blatte über den Empfang der Valuta einzusenden und die Uebersendung der Leßteren auf gleichem Wege, natürlich a eiae und Kosten des Empfängers, zu beantragen. Vom 1. Oktober 1867 ab findet eine weitere -Venrzinsung ' der hiermit gekündigten Rentenbriefe nicht statt und der Werth der etwa nicht mit eingelieferten Coupons Serie 111. Nr. 3 bis 16 wird bei der Auszahlung vom Nennwerthe der Rentenbriefe in Abzug gebracht.

2914. 4059. 9429. 7879. 8946. 11,229. 15/881. 17/725. 19,118.

4504,

2795

| tentenbriefen der Provinz Schle 1; seit deren Fälligkeit be- ves Ee Jahre u E é verPossen Rd folgende ey Etulbsng entenbank:Kasse noch ni räsentirt worden und zwar aus den Fälligkeits-Terminen: E j / Fp ril1858:

Zugleich wird hiermit bekannt iesen daß von den ¿rüber ver“ loosten i d

i V vom 1. Lit. E. Nr. 1979. 8 G a 10 Thlr. vom 1. April 1859: Lit. C. Nr. 15,501 a 100 Thlr. 5 Lit. D. Eit. E.

c) vom 1. Oktober 1859:

. 7667 a 25 Thlr., 9629. 5633. 5635. 6245. 8414.

. 2205. 2242. 3215, 4623. 8912. 9980. 13,147. 15,661. 16,670. 16,972. 16,973 ) vom 1. April 1860:

a 10 URE, . 15/173 a 100 Thlr, 4403 a 25 Thlr. . 10/807. 18,458 a 10 Thlr. e) vom 1. Oftober 1860: . 9076. 5678. 7047. 8167. 8890. 9394. 18,105. 18,741 a 10 Thlr. : t) vom 1. April 1861: . 15/885 a 100 Thlr. . 6331 a 25 Thlr. 6117. 9894. 10/856. 17,232. 18,579 a 10 Thlr. ) vom 1. Oftober 1861: . 426. 1607. 2948. 4621. 5265. 10,780. 14/535. 16,005. 18,078. 18,135. 18,775 a 10 T [r. h) vom 1. April 1862: . 6589, 6770. 7619. 8571. 9465. 10,498. 12,957. 15,508. 16/971. 19,398. 19,707 a 10 Thlr. i) vom 1. Oktober 1862: 1032 a 25 Thkr. 1084. 1908. 5552. 7046. 7274. 10,563. 11,085. 13,149. 15/237. 17,240. 19/283 a 10 Thlr. T6 2M 1. April 1863: . 13/058 a 25 Thlr. . 3483. 5695. 5803. 9979, 11,448. 11,882. 12,080. 15,803 a 10 Thlr. h | l) vom 1. Oftober 1863: . 12/166 a 25 -Thlr. - : 9367. 5630. 6179. 6244. 7239. 9509. 10,436. 10,779. 11,624. 14,774. 16,618. 17,267. 17,838. 19/295 a 10Tblr. m) vom 1. April 1864: . 91. 2336. 6630. 11,803 a 25 Thlr. . 2954. 5755. 9455. 11,606. 11,643. 12,272. 14,132. 14,785. 15/224. 15,381 a 10 Thlr. n) vom 1. Oftober 1864: . 11,266. 13,057 a 25 Thlr. . 103. 428. 1463. 1481. 2653. 3214. 3217. 3869. 6011. 6012. 6015. 7437. 7703, 8314. 9723. 10,206. 10,428. 11/428. 11,715. 11,844. 12,961. 13,376. 15,899. 16/249. 16,961. 19,153. 19,296 a 10' Thir. o) vom L April 1865: . 8943. 14,238. 16,876 a 100 Thlr. . 3326. 9345 a 25 Thlr. : 383. 970. 1154. 1724. 1889. 2057. 2150. 2236. 3585. 4622. 4802. 5693. 5694. 6694. 7193. 7324. 7854. 7856. 9186. 9402. 10,384. 10/497. 11,816. 12,821. 13,329. 13/624. 14/127. 14/952. 16,108. S 16,780. 16,975. 17,014. 17/928. 18,133. 18,670-a 10 Thlr. Die Sclesischen Rentenbriefe Lit. E. a 10 Thlr. von Nr. 1 bis einschließlich Nr. 20,179 find säuuntlich ausgeloost und, \o- weit dies noch nicht geschehen, zur Einlösung zu präsentiren. Die ausgeloosten Rentenbriefe verjähren nach ÿ. 44 des- Renten - bank-Gescbes binnen 16 Jahren. Breslau, den 20. Mai 1867. N L Königliche Direction der Rentenbank für die Provinz Schlesien.

Lit, Lit: Lit.

Lit.

Lit. Lit,

Bekanntmachung.

. Bei der-heute nah Maßgabe der $F$. 39, 41 und 47 des Gesebes vom 2. März 1850 wegen Errichtung von Rentenbanken im Beisein der Abgeordneten der Provinzial-Vertretung und eines Notars statt=

chabten 32sten öffentlichen Verloosung von Pommerschen Renten- Poluiea sind die in dem nachfolgenden Verzeichnisse a. en Nummern gezogen worden, welche den Besißern mit der Aufforderung gekündiget werden , den Kapitalbetrag n Quittung und Rückgabe der ausgeloosten Pommerschen Rentenbriefe im coursfähigen Zustande mit den dazu geherigen Zins-Coupons Ser. UlI. Nr. 3 bis inkl; 16 nebst Talon vom 1. Oktober 1867 ab, in unserem Kassenlokale, gr. Ritter- straße Nr. 5, in Empfang zu nehmen. Dies kann, soweit die“ Be- stände der Leßteren ausreichen, auch früher geschehen, jedoch nur gegen Abzug von 4 pCt. Zinsen, vom Zahlungs-- bis zum aegen N keitstage. Vom 1. Oktober 1867 ab hört jede fernt erzinsung dieser

Rentenbriefe auf. Snbabern A ausgeloosten und gekündigten Rentenbriefen soll

_ bis auf Weiteres géstattet sein; die zu realisirenden Rentenbriefe unter

Beifügung einer vorschriftsmäßigen Quittung dur die Post an unsre Rasse eiitüiseiden, worauf auf En dic Uebersendung der Valuta auf gleichem Wege auf Gefahr und Kosten des Empfängers ert en wird- Jn dem Verzeichniß b. find die Nummern der bereits früher ausgeloosten Rentenbriefe, welche innerhalb zweier Jahre nach dem Verfalltage noch nicht zur Zahlung präsentirt sind, abgedruckt. :

Die Jnhaber - derselben werden“ zur Vermeidung ferneren Zins-- Verlustes an die Erhebung ihrer Kapitalien erinnert.