1867 / 179 p. 4 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2994

Aus Gardelegen, 27. Juli, berihtet man über den Stand der Hopfenpflanze in der Altmark: Die junge Pflanze steht in sämmt- lichen Lagen gesund und üppig da; seither von jeder Krankheit und Ungeziefer verschont geblieben, if sie im Wachsthum vorgeschritten und hat reichlih kräftige Blüthen angeseßt. Die Mitte dieses Monats eingetretene und une Tage anhaltende falte N: verbunden mit Regenwetter, haben der Pflanze keinen besonderen Schaden zuge- fügt; die wenigen Stöcke, welche etwas gelitten, erholen sich jeßt wie- der. Der gegenwärtige Stand unserer Plantagen berechtigt uns zu allen Hoffnungen auf eine recht gute Ernte, indessen läßt si hierüber noch nichts Genaueres sagen, da eben die Hopfenpflanze zu sehr dem Witterungswechsel unterworfen ist; die {önsten Hoffnungen sind oft kurz vor der Ernte zunichte geworden. j

Aus dem Ahrthale, 25. Juli. Die Aussichten auf eine gute Erndte haben si< bei uns bestätigt und is die Frucht größtentheils bereits geschnitten. Die nasse Witterung hat keinen Schaden verur- sacht. Ebenso stchen die Kartoffeln äußerst günstig und auch der Wein- sto> verspricht, die Erwartungen unserer Weinproducenten zu erfüllen.

Auch in Bayern hat si< am 24. l. M. der Donau entlang ein fur<tbares Hagelwwetter entladen, namentlich in der Gegend zwi- schen Eg 09 Deggendorf. Nach. einer Mittheilung im »Str. Tgbl.« is der Schaden, den das Unwetter namentlich in und um die Dörfer Büchting, See, Paizkofen, Rottersdorf, Loh, Wischl- burg angerichtet hat, ungemein groß. :

Eisenbahu: uud Telegraphen - Nachrichten.

Die Cölner Telegraphen station empfing, abgesehen von den transitirenden Depeschen im verflossenen Jahre 71,100 Tele- gramme Ln 63,803 im Jahre vorher ; sie sandte ab 64,474 Stück, gegen 59, im Jahre 1865. : Mainz, 29. Juli. Die General - Versammlung des Vereins deutsherEisenbahn-Verwaltungen, welche diesmal, im zwan- igsten Jahre ihres Bestehens , in unseren Mauern tagt , wurde heute

ormittags um 9 Uhr im O Saale des Casino s Hof »zum Gutenberge dur den Gch. Regierungs - Rath Esse aus Berlin , als dem Vertreter der mit der geshäftsführenden Direction des ganzen Vereins betrauten Berlin-Anhalter Bahnverwaltung, eröffnet.

Stockholm, 26. Juli. (H. N.) Im verflossenen Halbjahre wurden auf den \{<wedis<en Staats - Eisenbahnen im Ganzen 642/478 Reisende befördert, wofür 1,111,073 Rdl. Pal egeld einge- gangen ist. an Güterbeförderung wurden 1,830,517 Rdl. eingenom- men, also zusammen 2,941,590 Rdl. gegen 2,311,151 Rdl. Einnahme desselben Zeitraumes im vorigen Jahre.

Telegraphische Witterungsberiechte.

. e Beh mf es

Beobachtungsz.| 2 |

. R

Abweich.

Allgemeine Himmels- ansicht.

IC

Pe-

Wind.

v. Mittel.

Abwe v. Mitte Tem

ratur

Mg

31. Juli. 9,6j -3,01W., stark. 10,4| -3,0)W., schw. 10,5| -2,4|W., mässig. 9,0) -3,9|NW., schwach. 9,2/ —-3,2/WNW., schw. 10,5| -1,9]WNW., stark. 10,0 NW., mässig.

40,1 9,2

9,7 9,4 8,8 9,8 5,6 11,0 10,5 ,9

bedeckt, Regen. bedeckt. bedeckt. bedeckt. bedeckt, Regen’ bewölkt.

gz. trüb., gst.Nm. u. Nechts. etw.R. bed., schw. Reg. Nachts Reg. wolkig.

bed., vorh. Reg. bed., Rg. gest. R. trübe.

bedeckt.

starker Nebel. bedeckt.

Memel... Königsberg |: Danzig. ««++/333, Cöslin e000. : Stettin eo. Putbus... Berlin S000. c

Posen «<««- W., mässig. Ratibor ... Breslau Torgau „., Münster Un

S., mässig.

W., mässig. W., stark,

W., schwach. W., schw.

N0., schwach. NW., mittelmäs.

SSW., s. schw. N0., schwach.

Flensburg ./3 Paris bewölkt.

halb heiter.

Haparanda. Heleingfors Petersburg. ELIPR een. Liban .... Moskau .. Stockholm ,

N., mässig.

NW., schwach, WNW., still. W., mässig. N0., mässig. NN0., schwach,

GEWUHLUCUPePRGUEUUPUPUUG

bedeckt, Regen. Gestern Regen.

heiter.

bewölkt.

sehr bewölkt.

heiter.

schön,

» |Skudeenäs .1336,2 » |Gröningen .|337,7 337,7 » [Hernoesand |335,1 » Christians. ° 336,3

FProdukten- und Waaren-Börse.

Berlin, 30. Juli. (Marktpreise.) Zu Lande: Rozig 3 Thlr., auch 2 Thlr. 22 Sgr. 6 Pf. und 2 Thlr. 15 Sgr. Sgel

Zu Wasser: Weizen 4 Thlr. 2 Sgr. 6 Pf, auch 3 Thir. 99 g 6 Pf. und 3 Thlr. 15 Sgr. Roggen Ÿ Thlr. 25 Sgr., auch % 7 23 Sgr. 9 Pf. und 2 Thlr. 21 Sgr. 3 Pf. Grose Gerste 2 Thir 3128 9 Pf., auch 2 Thlr. und 1 Thlr. 23 Sgr. 9 Pf. Hafer 1 Thlr. (5 g®. auch 1 Thlr. 7 Sgr. 6 Pf. Erbsen 2 Thlr. 22 Sgr. 6 pe° 2 Thlr. 16 Sgr. 3 Pf. Futter-Erbsen 2 Thir. 10 Sgr.

Kartoffeln, der Scheffel 1 Thlr. 5 Sgr., auch 1 Thlr. und

metzenweis 2 Sgr. 6 Pf., aueh 1 Sgr. 9 Pf. 5 Sg,

Berlin, 31. Juli, (Nichtamtliche Getreidebörse.) Wz loco 81—98 Thlr. nach Qualität, eine abgelaufene Anmeldung 95! Thl bez., Lieferung pr. Juli 87— 86 Thlr. bez., Juli-August 794 Thlr, bs September-Oktober 72 Thlr. bez. A

Roggen loco 65—72 Thlr. nach Qualität gefordert, TT 9nd, 65 67 Thlr. ab Boden bez., neuer 69 714 Thlr. ab Bahn bez E Juli 67—63—644 624 Thlr. bez. Juli-Augusi 61%X—60X—62 Thlr? September-Oktober 565—56—% Thlr. bez. u. G., 87 Br., Oktober - N vember 544—54—% Thlr. bez., April-Mai 524—52*—2 Thlr bez ®

Gerste, grosse und kleine, 46—53 Thlr. pr. 1750 Pfa.

Hater loco 32—-6 Thir., böhm. 34—35 Thlr. ab Bahn bez., v Juli 345 Thlr. bez., Juli-August 31$3—32 Thlr. bez., August-Septemle 29 Thlr. bez. , September - Oktober 274 Thlr. bez , Oktober-Novem 264 Thlr. Br. Hi j

Erbsen, Kochwaare 62—68 Thlr., Futterwaare 599—62 Thir.

Küböl loco 15 Thlr. Br. , pt. Juli, Juli - August und A ugust-Sen- tember 1177 Thlr. bez., September-Oktober 113;—*;—% Thlr bez x G., 5 Br. , Oktober-November 115-—> Thr. bez. 0

Paus ae 13% Thlr.

iritus loco ohne Fass 224 Thlr. bez, pr. Juli u. Suli - 4; 215 Thr, bez., August - September 214——+& ‘Thlr, bez., Septen Oktober 20{—$% Thir. bez., Oktober-November 1847—>2 Thlr. bez.

Weizen-Termine, besonders pr. Juli, billiger. Von Roggen auf Termine wurde heute der laufende Monat schliesslich zu ferner billige. ren Preisen gehandelt und ging die Regulirung coulant von Statten. Für die übrigen Sichten bestand eine feste Taltang und schliessen nach vor. übergehender Flaue von Neuem sehr fest, ungefähr wie gestern. Effek. tive Waare findet guten Absatz, namentl.ch feine Güter. Gekündizte 17,000 Ctr. fanden prompte Aufnahme. s

Hafer loco gut verkäuflich, Termine in fester Haltung. Gekündiet 3000 Ctr. Rüböl blieb anhaltend geschäftslos, Preise haben sich dabt im Ganzen Gek. 1200 Ctr. Von Spiritus macht sich ferner Loco-Waare knapp und holte besseie Preise, dagegen hat sich der Werth für alle Sichten gut behauptet. Gek. 10,000 Ort,

Derlin, 30. Juli. (Amtliche Preis-Feststellung von Getreide, Oel und Spiritus auf Grund des 8. 15 der Börsen- Ord. mung, unter Zuziehung der vereideten Waaren- und Produkten-Makler)

Weizen pr. 2100 Pfd. loco 84—98 Thlr. nach Qual., pr. 2000 Pfd, Ir diesen Monat 89 bez., Juli-August 80 à 804 bez., September-Okto-

er 73 bez. u. G., Oktober-November 715 Br., 703, G. Gek. 1000 (tr, Kündigungspreis 89 Thlr.

kog en pr. 2000 Pfd. loco 68 bez., neuer 724 bez., pr. diexe Monat 68% à 65 bez., Juli - August 63 à 62 bez. , September - Oktober 97 à 563 bez., Oktober-November 99% a 995 bez., November-Dezember 934 bez. Gekünd. 8000 Ctr. Kündigungspreis 67 Thlr. Gestern sind per diesen Monat 66 Thlr. nur für fünfzig Wispel gezahlt.

Gerste pr. 1750 Pfd., grosse uná kleine, 43—51 Thlr. nad

Qualität.

Hafer pr. Pfd. loco 32 35 Thlr. nach Qualität, böhmischer 344—345 bez., pr. diesen Monat 34 à 34% bez., Juli-August 31 à 313 bez., August - September 29 bez., September- Oktober 27% bez. u. 6, Oktober-November 264 Br., 264 G.,, April-Mai 1868 264 Br., 264 6. G n pr. 2250 Pfd., Koch- und Futterwaare, 55—65 Thur. nach

ualität.

, Rüböl pr. Ctr. ohne Fass loco 113 Br., pr. diesen Monat 1174 Thlr, Juli - August 117; Thlr., August - September 1134 Thlr. , September- Oktober 1137 à 1174 bez., Uktober - November 113 Br. , November Dezember 112 Br.

Leinöl pr. Ctr. ohne Fass loco 13% Thlr.

Spiritus pr. 8000 10e loco ohne Fass 225 à 22.7; bez., ab Speicher 2242 bez., pr. diesen Monat 21 à 214 bez. u. Br., 21% G., L AREE 21 à 21% bez. u. Br., 21% G., August-September 21 à 214 bez. u. Br, 21% G., September - Oktober 202 à i November 185 à 184 bez. u. Br., 1854 G., November - Dezember 114 à 175 bez. u. Br., 17% G., April-Mai 1868 172 à 17% bez.

Danzig, 30. Juli. (Westpr. Ztg.) Inhaber konnten heute schwer pentlgo Preise erreichen. Käufer blieben in Folge flauer Depesche vom

ondoner Getreidemarkte zurückhaltend und der Umsatz erreichte kaum 50 Last. Bedungen wurde: für ord. 115pfd. 540 FL, bunt 123—124pfd. 640 FI., gut- und hellbunt 125—126pfd. 660 FI., 126—127pfd. 675 Fl, 128—129pfd. 685 FI. pr. 5100 Pfd. pr. Last. Roggen flau und ohne Kauflust. 119pfd. wurde mit 540 FI. pr. 4910 Pfd. pr. Last bezahlt. Rübsen 540 F. bis 570 FI. pr. 4320 Pfd. pr. Last. Spiritus obn Geschäft.

Stettiz, 31. Juli, 1 Uhr 27 Minuten Nachmittags. (Tel. Dep. des Staats-Anzeigers.) Weizen 86— 100 bez., Juli. 99 G., Juli-Augus 98 Br. Roggen 70—76, Juli 72 G., Jali - Angust 64% bez. Rübö 114 Br, Juli-August 115 Br., 1154 G. Spiritus 214 bez., Juli-Augus

; Br., 205 G.

FPoaem s, 30. Juli. (Pos. Ztg. Roggen (pr. 25 Scheffel = 2000 Pfd.) pr. Juli 68, Juli - August 59%, August-September 56, Sep- tember - Oktober 53%, Herbst 53%, Oktober - November 514. Spiritw (pr. 100 Quart = 8000 pCt. Tralles) (mit Faes) pr. Juli 20%, August

ut behauptet.

r”

20% bez. u. Br., 205 G., Oktober- F

2995

tember 205, Oktober 19{—5, November 17%, Dezember 17, 1867 und Januar 1868 im Verbande 174 Thlr.

31. Juli, Nachmittags 1 Ubr 36 Minuten. (Tel. Spiritus pr. 8000 pCt. Tralles 21 bez. elber 96—108 Sgr. Roggen 76—86

0%, Sep Dezember Sresint ; : ep. des Staats - Anzeigers.) eizen, weisser 96—110 Sgr., gr. Gerste 57—64 Sgr. Hafer 40-44 Sgr. ; u * magdeburg, 30. Juli. (Magdeb. Corr.) Kartoffel-Spiri- us: Locowaare höher bezahlt. Termine steigend. Stimmung angenehm. oco ohne Fass 222(—22% Thlr. bez., pr. Juli u. Juli-August 21% Thlr, r. August-September 21% Thlr., pr. September-Oktober 20%—21 Thlr. r, 8000 pCt., mit Uebernahme der Gebinde à 15 Thie. pr. 100 Qrt. Rübenspiritus bedeutend gestiegen. Loco 205 ThlIr., pr. August L T. S [A4 30. Juli, Nachmittags 1 Uhr. (Wolffs Tel. Bur.) Wetter aub, Weizen loco flau, 10, pr. Juli 8.25, pr. November 7.14. Roggen oco weichend, 7, pr. Juli 6.15, pr. November 5.26. Rüböl fest, 6C0 13%, pr. Oktober 132/24. Leinöl loco 13/6. Spiritus loco 24. "Hambaorg, 30. Juli, Nachmittags ¿4 Uhr #40 Minuten. (Wolffs el. Bur.) Getreidemarkt, Weizen loco knapp, Termine fest. Pr. Tuli 5400 Pfd. netto 176 Bancothaler Br., 174 G., pr. Juli - August 158 Br., 157 G., pr. August - September 147 Br., 1465 G., pr. Herbst 394 Br., 139 G. Roggeu loco höher, auf Termine behauptet. Pr. Juli 5000 Pfd. Brutto 125 Br., 124 G., pr. Juli- August 115 Br., 114 G., pr. August - September 106 Br., 105 G., pr. Herbst 100 Br. »_ 99 G. Hafer fest gehalten, Spiritus ruhig. Oel geschäftslos, loco 25%, pr. Dktober 25%. Kaffee verkauft loco 1000 Sack Rio; auf Speculation 3000 Sack Santos schwimmend. Zink ruhig. Anhaltender Regen.

Amsterdam s, 30. Juli. (Wolffs Tel. Bur.) Getreide- markt (Schlussbericht). Roggen pr. Juli 232, e Oktober 214 à 216.

Antwergens, 30. Juli. (Wolffs Tel. Bur.) Petroleum, raff,

ype weiss, 435 Fres. pr. 100 Ko.

Lomnmdom, 30. Juli, Nachmittags. (Wolff's Tel. Bur.) Aus Ne w- l'ork vom 29. d. Mts , Abends, wird pr. atlantisches Kabel gemeldet: Baumwolle 275, raffinirtes Petroleum in Philadelphia 325.

London, 31. Juli, Morgens. (Wolffs Tel. Bur.) Aus New-

ork vom 31. d. Mts. Abends wird pr. atlantiszeches Kabel gemeldet: Baumwolle 275. Raffinirtes Petroleum in Philadelphia 33. /

Liverçg-ooli (via Haag), 30. Juli, Mittags. (Von Spring- mann & Comp.) (Wolff's Tel. Bur.) BaumwolVe: 10,000 Ballen Umsatz. Feste Haltung. i i

Middling amerikanische 10%, middling Orleans 10% à %, fair Dhol- lerah 84, good middling fair Dhollerah 7%, Bengal 63, good fair Ben- gal 7%, new Dho'lerah 83. :

Paris. 30. Juli, Nachmittags. (Wolff’s Tel, Bur.) Rüböl pr. Juli 98.00, pr. August-September 98.00, pr. September - Dezember 98.00. Mebl pr. Juli 75.00, pr. August-September 74 75. Spiritus pr. Juli 64.00.

E'OrndS= amd Aetien-1BGrue.

Berlin. 31. Juli. Die Course hielten sich auf der gestrigen Höhe, das Geschäft aber war stiller, Oesterreichische Papiere begannen etwas matter, wurden aber dann fester; in ihnen fand auch lebhafter Verkehr statt, namentlich in Franzosen und Lombarden; preussische Eisenbahnen waren meist höher, doch war in ibnen die Verkaufslust überwiegend, das Geschäft still, nur in Rheinischen , Oberschlesischen, Cöln-Mindenern wurde viel gehandelt, und nach ibnen in Nordbahn und Bergisch - Märkischen am meisten. Preussische Fonds waran in schwachem Verkehr, Ruséen trotz der aus Petersburg niedriger gemel- deten Course begehrt und mässig belebt; Italiener und Amerikaner waren höher. Rumänische Anleihe 604 bezahlt.

Nordbahn (Friedr. Wilh.) 90% a 7 a # gem. Oesterr. südI. Staatsb, Lomb, 985 a % gem. Ital, Anleihe 49% a 50 a 495 gem. Russ. Präm. Anleihe von 1866 93 a 7 gem. Russ, Poln. proz. Schatz - Oblig. 647 Gld. Amerikaner 77 a 7 gem. 4

Breslan, 31. Juli, Nachmittags 1 Uhr 36 Minuten. (Tel. Dep. des Staats-Anzeigers.) Oesterreichische Banknoten 805 Br., 795 G. Freiburger Stamm-Actien 131 G. Oberschlesische Actien Litt. A. n. C. 1875 Br., 188% bez. u. G.; Litt. B. —. Oberschlesische Prioritäts- Obligationen Litt. D. 4proz., 87% Br.; Litt. F., 4{proz., 947 Br.; do. Litt, E. 78% Br., 785 G.; do. Litt. G, 94%; Br. Oderberger Stamm- Actien 595 bez. u. G. Neisse-Brieger Actien —. Oppeln - Tarnowitzer Stamm - Actien 72 Br. Preuss. 5proz. Anleibe von 1859 1037 Br.

Recht günstige Stimmung, Course neuerdings höher,

Frankfart a MM., 30. Juli, Nachmittags 1 Uhr. (Wolffs Tel, Bur.) Unbelebt. Amerikaner 76%, Kredit-Actien 166%, steuerfreie Anleihe 46, 1860er Loose 6924, Staatsbahn 2124. i i

Frankfart a. N., 30. Juli, Nachmittags 2 Uhr 30 Minuten. (Wolfs Tel. Bur.) Ziemlich fest, nicht animirt. Morgen findet die

Ultimo-Regulirung statt. N f (Sechluss - Course.) Preussische Kassenscheine 1054. Berliner Londoner Wechsel 41194.

Wechsel 1054. Hamburger Wechsel 88. l 1 Pariser Wechsel 947. Wiener Wechsel 92% F innländische Anleihe 832. Neue 4tproz. Finnländische Pfandbriefe 82%. 3proz. Spanier —. 1proz. Panier —. Gproz. Verein. Staaten - Anleibe ro 1882 767. Oesterr. Bank - Antheile 648. Oesterreichische Kredit - Actien 166. Darmstädter Bank - Actien 196. Meininger Kredit-Actien —. Oesterreichisch-fran- Zôsische Staats-Eisenbahn-A ctien 212%. Oesterreich. Elisabeth-Bahn —. Böhm. Westbahn-Actien —. Rhein-Nahebahn —. Lnudwigshafen-Bexbach 9% Hessische Ludwigsbahn —, Darmstädt. Zettelbank —. Oezsterr, ae steuerfreie Anleihe 464. 1854er Loose 58. 1860er Loose 864er Loose 703. Badische Loose 52. Kurhessische Loose en Proz. österreichische Anleihe von 1859 587. Oesterreich. National- inlehen 512, 5proz. Metalliques —. 4{proz. Metalliques 385. Baye- Tische Prämien-Anleihe 974.

‘zZig-Dresdener

Frankfart a. F. , 30. Juli, Abends. (Wolffs Tel. Bur.) Effekten-Societät. Beliebter. National-Anleihe 52, Kredit-Actien 166, 1860er Loose 69, steuerfreie Anleihe 46%, Staatsbahn 214, Ame rikaner 762.

Hamburg, 30. Juli, Nachmittags 2 Ubr 30 Min. (Wolfs Tel. Bur.) Fonds wesentlich besser, Valuten stille. Oesterreichisch-französi- sche Staatsbahn 448.00, Lombarden 361.00, Italien. Rente 48%.

Schluss-Course: Hamburger Staats-Prämien-Anleihe —. HNational- Anleihe 535. Oesterreich. Kredit-Actien 70%. Oesterr. 1860er Loose 68%. Mexikaner —. Vereinsbank 110. Norddeutsche Bank 117%: Rhei- nische Bahn 1125. Nordbabn 88%. Altona - Kiel —. Finnländ. Anleihe 82. 1864er Russische Prämien-Anleihe 90%. 1866er Russische Prämien - Anleihe 88. G6proz. Verein. Staaten - Anleihe pr. 1882 692,

Disconto 2 pCt. ‘London lang 13 Mk. 63 Sh. bez. London kurz 13 Mk. 7% Sh. bez. Wien 965 bez. Paris 1875 bez. Petersburg

Amzsterdam 35.50 bez. 285 bez. Leipzig » 30. Juli. Friedrich - Wilhelms -Nordbahn —. Leip- Löbau-Zittauer Lit. A. 40 Br., do. Lit. B. —. Thüringische

266 G. Magdeburg - Leipziger Lit. A. —, do. Lit. B. 882 Br. 121% G. Anhalt - Dessauer Bank Braunschweiger Bank —, Oesterreich. National-Anleihe von 1854 —. (Wolffs Tel, Bur.) Ziemlich matt.

(Schluss - Course der offiziellen Börse.) Neues 9proz. steuerfreies Anlehen 58.25. 5proz. Metalliques 57.00. 4%proz. Metalliques —. 1854er Loose 74.00. Bankactien 699.00. Nordbahn 168.50. Natio- nal - Anlehen 67.40. Kredit - Actien 179.10. Staats - Eisenbabn- Actien - Certifikate 227.80. Galizier 218.00. Czernowitzer 173. 00. London ‘127.40. Hamburg 94.35. Paris 50.65. Frankfurt 106. 60. Amsterdam —. Böhmische Westbahn 147.00. Kredit-Loose 123.75. 1860er Loose 87.80. Lombardische Eiseabahn 185.25. 1864er Loose 76.20. Silber-Anleibe 76.00. Anglo-Austrian B. 106.00. Napoleonsd’or 10.21. Dukaten 607. Silber-Coupons 124.75.

Wlenm, 30. Juli. (Wolffs Tel. Bur.) Abendbörse. Sehr fest. Kredit-Actien 180.70, Nordbahn 168.50, 1860er Loose 88.00, 1864er Loose 76.80, Staatsbahn 229.70, Galizier 218.75.

Amsterdam, 30. Juli, Nachmittags 4 Uhr 15 Minuten. (Wolfs Tel. Bur.) Sechluès fest.

9proz. Metalliques Lit. B. 654. 5proz. Metalliques 444, 22proz. Metalliques 22%. OVesterreich, National - Anleihe 50. QOesterreichische 1860er Loose 410. Oesterreich. 1864er Loose 70%. Silber-Anleihe 59%. proz. österr. steuerfr. Anl. 43. Russisch-Englische Anleihe von 1862 845. Russ.-Engl. Anleihe von 1866 844. S5proz. Russen V. Stieglitz 56. 9proz. Russen VI. Stieglitz 725. S5proz. Russen de 1864 864. Russische Prämien-Anleihe von 1864 1814. Russ. Prämien-Anleihe von 1866 1785. Russische Eisenbahn 1794. G6proz. Verein. Staaten-Anleihe pr. 1882 762.

Londoner Wechsel, kurz 11.90.

London, 30 Juli, Nachmittags 4 Uhr. (Wolfs Tel. Bur.)

Consols 945. 1prozentige Spanier 32. Sardinier —. Lltalieni- Sche óproz. Rente 483. Lombarden 1422. Mexikaner 153. 5proz. Russen 875. Neue Russen 87. Russische Prämien-Anleihe de 1864 —. Rus- sische Prämien-Anleihe de 1866 —. Silber 602. Türkische Anleihe de 1865 30. G6proz. Verein. Staaten-Anl. pr. 1882 722,

y Tanurg 9 Monat 13 Mk. 95 Sh. Wien 13 FI, Kr, urg 33.

Der Bremer Dampfer »Hansa« ist aus New-York in Southampton, der Bremer Dampfer »Bremen» und der Hamburger Dampfer »Borussia« sind in New-York angekommen.

London, 30. Juli, Nachmittags. (Wolfs Tel. Bur.) Sehr n Wetter, Anhaltende Contanten- Sendungen nach dem Kon-

inent.

Aus New-York vom 29. d. Mis. Abends wird pr. atlantisches Kabel gemeldet: Wechsel-Cours auf London in Gold 110, Goldagio 404, Bonds 1112, Illinois 1184, Eriebabn 76.

London, 31. Juli, Morgens. (Wolf's Tel. Bor.) Sehr schönes Wetter. In die Bank von England sind gestern 10,000 Pfd. St. aus Brüssel eingezahlt.

Aus New-York vom 30. d. Mts., Abends, wird pr. atlantisches Kabel gemeldet: Wechselcours auf London in Gold 110, Goldagio 40, Bonds 111%, ‘Tllinois 118%, Eriebahn 764.

Paris, 30. Juli, Nachmittags 12 Uhr 25 Minuten. (Wolffs Tel. Bur.) 3proz. Rente 68. 872, Italienische Rente 49. 10, Amerikaner 82. Conso!s von Mittags 12 Ubr waren 937 gemeldet.

Paris, 30. Juli, Nachmittags 3 Uhr Minuten. (Wolff's Tel. Bur.) Günstigere Stimmung. Consols von Mittags 1 Ubr waren 942 ge- meldet.

Schluss - Course : 3proz. Rente 68.8753—68.82;—69. Ltalien. 5proz. Rente 49.50. 3proz. Spanier —. 1proz. Spanier —. Oesterreichiséhe Staats - Eisenbahn - Actien 452.50. Credit - mobilier - Actien 341 . 25. Lombardische Staats-Eisenbahn-Actien 370.00. Oesterr. Anleihe de 1865 323.75 p. ept. Gprozent. Verein. Staaten - Anleihe pr. 1882 (unge- stempelt) 827.

St. Petersburg, 30. Juli. (Wolffs Tel. Bur.) Weichende Tendenz.

(Schluss-Course.) Wechsel-Cours auf London 3 Monat 32% Pee.

do. auf Hamburg 3 Monat 295 Sb. » do. auf Amsterdam 3 Monat 162Z. do. auf Paris 3 Monat 344 Cts. do. auf Berlin Thlr. / 1864er Prämien - Anleihe 113. 1866er Prämien - Anleihe 108%. Impé- rials 5 RbI. 98 Kop.

Weimarsche Bank —., ¿tig Wien, 30. Juli.

Peters-