1867 / 181 p. 7 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

3032 3033 j

Alle unbekannten Realprätendenten werden aufgefordert, si< zur | Stelle zu bringen, und Urkunden im Original einzureichen, ind eseßes vom 28. Oktober 1863, das Verfahren in bürgerlichen Der Licitations-Termin ist au Vermeidung der Präklusion spätestens in dem Termin zu melden. > | auf spätere Einreden, welche auf Thatsachen beruhen, keine ücfsigi Kiechtösreitigteiten betreffend, alle Diejenigen, welche aus diesem Schuld: Dienstag, den 1. Oftober L J., Vormittags 10 Uhr,

Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hypothekenbuch nicht er- | genommen werden kann. j bekenntnisse an jene 1700 Thlr. Ansprüche zu haben glauben, hier- | in dem ißungssaale der unterzeichneten Königlichen Regierung vor sichtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, | Erscheint der Beklagte zur bestimmten Stunde nicht, so werden durch aufgefordert, solche im Termin dem Herrn Regierungs-Rath von Borries anberaumt. haben ihre Ansprüche beidem Gericht anzumelden. | die in der Klage angeführten Thatsachen und Urkunden auf den An. den 29. August d. J, Vormittags 10 Uhr, Bes Domainen-Vorwerk Büssow enthält:

Die unbekannten Jnhaber der Michael Ernst Lenz'schen Butt trag des Klägers in contumaciam für zugestanden und anerkannt et als Contumazirzeit, a 4 Morgen 67 C]Ruthen, Masse und der Müller Franz Johann Zißewiß werden zu diesem | achtet, und was den Rechten nah daraus folgt, wird im Erkenntniß | hei Meidung der Aus\<{ließung damit geltend zu machen und ge- : b Es 16 Termine öffentli vorgeladen. gegen den Beklagten ausgesprochen werden. hörig zu begründen. C 124 [2646] Nothwendiger Verkauf. Berlin, den 21. Juni 1867. : as wi Cassel am 31. Juli 1867. d) Wi 48

L R MAG il Königliches Stadtgericht. Abtheilung für Civilsachen. ' Königliches Stadtgericht. Abtheilung 1. e 53 158 Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung. Prozeß-Deputation v l f) Bi Ä Bütow, den 26. Juni 1867. R : E E : - Wolff. , Dishe porsisläden 91 Der dem Eigenthümer Martin Maikowsky und dessen mit ihm Die verehelichte Schmidt, Therese geborne Flor, von Schmiede. [2817] Bekanntmachung. 8) e ‘nicht U LOMNTLUSs W s 13 ¿

in Gütergemeinschaft lebenden Ehefrau Marie, geb. Zynda, gehörige, | berg, hat gegen ihren Ehemann, den früheren Unteroffizier und na&, n nachbenannten Ablösungssachen und zwar in: in Klein-Pomeiske belegene, im Hypothekenbuch Vol. VI, fol. 43 Nr. 4 bérieeit Rd Hriedrih -Wilhelm Schmidt unter dem 5. T e Bauholz-Entschädigungs-Renten-Ablösungssache von Kich- L zuUjammen 1536 Morgen 15 Ruthen. verzeichnete Bauernhof, gerichtlich geshäßt auf 6000 Thlr., soll 1867, weil derselbe sh am 1. März 1865 von Schmiedeberg entfernt Cóöpeni> ÎI. 1. C. 280, Es Das Minimum des jährlichen Pachtzinses ist E 2870 Thlr. und am 15. Januar 1868, Vormittags 12 Uhr, seitdem auch keine Nachricht von si gegeben, Klage auf Trennung derx 2) der Raff- und Leseholz-Ablösungs\. von Schönfeld-Biesenthal ITL, | der Betrag des von den Pacht ewerbern vor dem Licitationstermin an hiesiger Gerichtsstelle subhastirt werden. 2h Ehe wegen böslicher Verlassung, und Verurtheilung des Verklagten 1. B. 708, unserm Kommissarius na<zuweisenden disponiblen Vermögens auf Taxe und Hypothekenschein, so wie die Verkaufsbedingungen sind | als allein {huldigen Theil und zur Tragung der Kosten erhoben. 3) der Bauholz - Ablösungssache von Friedrichshagen Copeni> 11, | 13,000 Thlr. festgeseßt. : in unserem Prozeß-Büreau 111. einzusehen. | ? . Zur Beantwortung der Klage wird der frühere Unteroffizier 1: C..212- - Die speziellen und allgemeinen Verpachtungs - Bedingungen, das Gläubiger, welche wegen ciner aus dem L a nicht er- | Friedri< Wilhelm Schmidt aus <miedeberg hierdurch zu dem auf 4) der Hütungs - Ablösungssache von Herzfelde - Rüdersdorf, I. 1. Vermessungs - Register Und die Karte von dem Domainen - Vorwerke sichtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befricdigung suchen, den 22. November 1867, Vormittags 9 U br/ R. 465) j Büssow können in unserer Domainen-Registratur und bei dem König- haben ihre mort bei dem Gericht anzumelden. an hiesiger Gerichtsstelle, Zimmer Nr. 2, anberaumten Termine unter sind Abfindungs- Kapitalien sesigeseßt worden und zwar in der Sache | lichen Domainenpächter Kraß in Büssow gecyen werden. Auch [1331] Nothwendiger Verkauf. der Verwarnung vorgeladen, daß bei seinem Ausbleiben nach Ab, ad 1. für die Güter a) des Carl Ernst Ludwig Streichhahn, | wird auf Verlangen Abschrift der speziellen Pa tbedingungen gegen

E I : leistung des Diligenzeides Seitens der Klägcrin lediali . I. Nr. 9 des otheken - Buchs von Kiebß 21 Thlr. 12 Sgr. | Erstattung der Kopialien von uns mitgetheilt werden. Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung zu Stolp. Ante age A A in g ediglih nach deren E s a Tris Men d Judis N é s E f Cö8lin y den 27. Juli 1867. geth

Den 23. März 1867. ; y i : t ; A i : ini inri ® j ittenberg, den 21. Juli 1867. 25 Thlr. 5 Sgr. 10 Pf. 7 c) des Gottlieb Wilhelm Judis vol. L, Nr. 16 2 Königliche Regierung, frau “Wilhelmine Friederie- “aeb” Vilimow, Miete, du Lal: be Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung. das. 25 Thlr. 22 Sgt, 6 Pf:; d). des Carl Friedrih Wilhelm Linsener Abtheilung für direkte Steuern; Domainen und Forsten. legene, im Hypothekenbuch Vol IV. Nr. 3 verzeichnete Halbbauerhof, | [3080] Ausschreiben. M} vol. I. Nr. 27 al L UE E: 9 Pfe 9 2 O, Dein l von Schmeling. ges<äßt auf 7000 Thlr. soll Den Natlaß des ledigen Johann Henrich Roth von Fin>elde vol. I. Nr. as. lr. Sar: 7 Pf.; in der Sache | [3057 _ Domainen- Verpachtung. : am 1. November 1867, Vormittags 11 Uhr, Weidelbach betr. ad 2 für die Güter a) der verchel. Ulfert, frühere Wittwe Paenide, as im Kreise Schlawe belegene Königlihe Domainen-Vorwerk an hiesiger Gerichtsstelle vor dem Kreisrichter Krause subhastirt Der ledige Johann Henrih Roth von Weidelbah ist am 8 und deren se<8 Kinder vol. 1. Nr. 3 des Hyp.-Buchs von Schoenfeld | Bu>ow soll für den 18 jährigen Zeitraum von Johannis 1868 bis werden. Mts. mit Hinterlassung unbekannt wo? abwesender Er en: Anne 57 Thlr. 18 Sgr. 4 Pf. f b p Christian E T e z: dahin 1886 im Wege der Licitation verpachtet werden. Taxe und Hypothekenschein, sowie die Verkaufs-Bedingungen find | Christine Roth in Amerika und Christine, geb. Roth, Ehefrau desg [Y Nr. 10 das 60 Thlv. 2 gr. 4 Pf.; c) der Charlotte Friederi>e |- Der Licitations-Termin is auf Mittwoch, den 2. Oktober in unserem Prozef-Büreau Ib. einzusehen. j ohannes Hecs in Amerika, verstorben. Diese Personen oder deren enriette Stoewe, verehel. N du I. Me Gal 60 2E: d. J. Vormittags 10 Uhr, in dem Sizungssaale der unter- Gläubiger, welche wegen ciner aus dem Hypothekenbuch nicht er- rben werden aufgefordert, si< innerhalb 90 Tagen vom Erscheinen Sgr. 4 Pf / in b R L I N u d a i U B “e y er | zeineten Königlichen Regierung vor dem Herrn Regierungs - Rath sihtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, dieses in den öffentlichen Blättern über den Antritt der Erbschaft bei ten t 52 A 1 S r 8 Pf b) des Joh 2” Wilh Trutti von Borries anberaumt. haben ihre Ansprüche bei dem Gericht anzumelden. dem unterzeichneten Gericht zu erklären, unter der Ankündigung , daß GriedriQehagen. 2 J Sblr, S t, in der Sae ad 4 für die Güter Das M Dorwert Buow enthält: j [2675] Nothwendiger Verkauf. E Dillenvueg R L A Ib67 Srbschaft eingewiesen werden.. a) des Joh, Gottfr. Ludwig Müller vol. 1V. Nr. 16 des Hyp. Buchs | Hof“ und Baustellen 4 Sens E CERD Das dem Eigenthümer Stanislaus Czekalla gehörige, zu Rosko g/ de ; Sni li hes Amt von Herzfelde, b) des Joh. Fr. Mathes vol, 1V. Nr. 35 das. je 160 156 Nr. 26 belegene Grundstü, gerichtlich abgeschäßt auf 5112 Thlr. 26 Sgr. E | Thaler 1 Sgr. 11 Pf. 45 8 Pf. zufolge der nebst Hypothekenschein und Bedingungen in der .Re- | [3054] Bekanntmachung. Die ihrem Wohnorte na< unbekannten Inhaber folgender auf Nohrnuzung 157 gistratur cinzuschenden Taxe, soll im Bietungstermine Auf Antrag des Gläubigers wird der zum Verkaufe der den diesen Gütern hypothekarisch eingetragenen Forderungen, und zwar Hütung | 141 am 16. Januar 1868, Erben des weiland Aerbürgers Heinrih Bergen in Alfeld gehöri von 100 Thlr. eingetr. nebst Zinsen auf dem Gute oben 1 a. Rubr. 1, T E 1 17 . Vormittags 10 Uhr, gen Grundstü>ke auf den 5. September d. L. angeseßte Termin Nr. 4 für Fischer eann Carl Linsener, 200 Thlr. eingetragen nebst Wege, Gräben, Gewässer nnd sonst un- an ordentlicher Gerichtsstelle subhastirt werden. . hiermit aufgehoben. Zinsen auf dem Gute oben 1b. Rubr. 111, Nr. 7 für den Gerichts- nußbbar 5 N Gläubiger, welche wegen ciner aus dem E ae nicht Alfeld, den 29. Juli 1867. diener Carl Schneider, 150 Thlr. eingetr. auf dem Gute oben 1 e. ua S TSOT ENS 1E S ersichtlichen ealforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, Königlich Preußisches Amtsgericht. Abtheilung 1. Rubr. 11I. Nr. 1 E rar en 4 N Sa Ie C1 R jähr Í n Vachtzinses ist auf by Thir a en Bn rue V Une Czumieoen, [3063] Proclam. P Er Ut bit Buid dba ss IIL Rer. 12 für Johann Bib: und der Betrag des von den Pachtbewerbern vor dem Licitations-

Filehne, den 1. Juni 1867. Auf den Grund der statt i : i : Ÿ E l Ee gehabten Voruntersuchung is der Aer- : ; Thlr. 100 Thlr. eingetr. nebst Zinsen auf dem | Termine unserem Kommissarius nachzuweisenden disponiblen Ver- wig Schulze; 400 Thlr. und ad 13 Va SebLnE Daniel Ag mögens auf 17,000 Thlr. festgesest.

Königliche Kreisgerichts-Kommission 1. mann Johannes Ana>er von Quentel 5 | Sn Lte Qu wegen Trunksucht und damit br. III Nr. 12: und 13 , i : ; s dein Sab Q R Na, verbundener Verschleude L nd dies mit Le, e She Ote Sricer; 600 Thlr, “lie! nebst! Sinsae Ar Ta E een S Die speziellen Und allgemeinen Verpactungs - Bedingungen, das

fügen hi Sia ; ; Vermessungs - Register und die Kart dem Domainen - Vorwerk . 1 für“ Erdmann Streihhahn; 100 Thaler und 1g9 - Ag Karte von dem Domainen - Vorw ungen manns Johannes Ni>el zu Quentel bestellt wo d a R 200 Thaler e nebst Zinsen au Veciiselven Guîe Kehr. 117, | Buc>ow können in unserer Domainen - Registratur und bei dem Ks- biefige Ge dts L . Januar 1868, Vormittags 11 Uhr, Vie gültiger Weise fernerhin nur mit diesem abgeschlogo Ge Nr. 2 und 3 für Carl Friedrich Stacgemann a L De O a Cs R 2078 er Ger [le d j bi i (L, ; f L ?

Diejenigen Gläubige welte wesen cla mner Wuff wetden. | "Lichtenau, am 29. Juli 1867. Martin dr, Sioewt; 330 Thir. eingetr, nebt Zinfen auf dem Gute | Auch wird auf Verlangen Abshrift der speziellen Pacht - Bedin- E e ia aus den Kaufgeldern Befricdi- | N A Justizamt. oben 2c. Rubr. UI. Nr. 6 für ie A Stoewe/ ¿Marie geb. ung segen o Juli T 0A len von uns mitgetheilt werden. melden. N nase, Matte bei ‘dem Gericht qu Lt da Rubr 11 Nt. 7 für die E Dea Friederie Louise Königliche Negierung.

Ruhland, den 3. Juni 1867. [3055] di i Streichhahn ; 150 Thlr. eingetr. nebst Zinsen auf dem Gute Abtheilung für direkte Steuern, Domainen und Forsten.

: Königliche Kreisgerichts-Kommission. M. er Anton Cla der Wittwe des Majors g. D. / Kreiseinnch- oben 3b. Rubr. IlI. Nr. 5 für Joh. Fr. Rose; 200 Thlr. einge- | von Schmeling. L : 2 latte, aub Triebel, f von Heinemann, Ernestine Henriette Char- tragen nebst Zinsen auf dems. Gute Rubr, 111. Nr. 10 für Carl Chr. | [3048] Bekanntmachung. [2645] Nothwendi ger Verkauf. | nal: Assessor, D e rauni@weig e Klägerin, gegen den Ober-Medi- Trutti; 100 Thlr. eingetr. nebst Zinsen auf dem Gute oben 4a. Tür den Betrieb der Hannoverschen Bahnen sollen angekauft Königliches Kreisgericht. L. Abtheilung. Nerkla ain A C OA Apotheker Johann Rudolph Wild zu Cassel Rubr. 1II, Nr. 2 für Altsißer Fr. Müller; 1000 Thlr. eingetr. nebst | werden: i Erfurt, den 19. Juni 1867. Stadtgerichtsb E n 2.V ist Verklagter dur) jest rechtskräftigen insen auf dem Gute oben 4b. Rubr. 111. Nr. 2 für Alts. Joh. Gottl. I. 700 Ellen feines blaues Ro>ktuch, °/, Ellen breit, Das dem Restaurateur Leonhardt Fost und dessen E g ecsheid vom 2. Juli 1864 verurtheilt vorden, 1700 Thlr. tathes u. A geb. Zimmermann; u. 250 Thlr. eingetr. nebst Zinsen II, 200 Ellen mittelfeines blaues Ro>tuch, 82/4 brei \.

etestaurc efrau Augu it 32 Pr ; : ; E: CUNgerr, : elfei G geb. Enax, gehörige, bierselb belegene und Vol. 43 pag, 129 des B vfang del M O scit dem 10. Oktob 859 gegen Rückem- auf dems. Gute Rubr. [I]. Nr. 3f. für den Mühlenbescheider Wilhelm IT{. 2200 Ellen ordinaires blaues Mocttus s/, Ellen breit;

thekenbuhs der Stadt Erfurt eingetragene Grundstü i c Schuld ausgestellten riftlichen Mathes; werden hiermit aufgefordert, die ihnen wegen dieser Ka- Hannoversches Maa Zeonhaus zum großen Rechen in der Lohbankstraße biefiae auf S vom 15. Mai 1837, resp. 22, Dezeilibee Bes lee in | E - Ablösungen dad $C$. 460 u. folgende des I. Theils 20. Titels Offerten auf ne Sub find bis zum 661 Thlr. 20 Sgr. zufolge der nebst Hypothekenschein in unserer Re- O N E i Allg. Land-Rechts zustehenden Rechte entweder sofort in der Wohnung 9. August, Morgens 10 Uhr, gistratur einzusehenden Taxe, soll ; ih bi ah gegenseitiger vierteljähriger Aufkündigung zahle des unterzeichneten Kommissarius oder spätestens in dem vor demsel- | an Königliche Eifenbahn-Material-Kommission portofrei einzusenden. 4 : am 13. Januar 1868, l b E LY eg N an Frau Kreis-Einnehmer von H einemann den am Montag i Die Offerten, welche versiegelt und mit der Aufschrift »Offerte on Vormittags 11 Uhr ab, vor dem Deputirten, Herrn Kreis- Mb ers R Summe von Neun Hundert den 9. September 1867, Vormittags 114 Uhr, im auf blaue Rocktuche« versehen sein müssen, werden zur vorgenannten E Holde, an ordentlicher Gerichtsstelle, Zimmer Nr. 34 l e Ng, NeVfF 35 | h Sibungssaale der Königlichen General-Kommis- | Zeit geöffnet und öffentlich verlesen. E iverden. L E 4 ih baar und richtig tf sfion, Micderwallfiräße Nr. 39, 1 Treppe hoc, ie genaueren Bedingungen werden auf portofreie Anfrage von ersi va er, welche wegen einer aus dem Hypothekenbuch nicht n rompte Zahlu he hierselb} t : unterzeihneter Kommission mitgetheilt. L ihtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, raa len. anstehenden Termine geltend zu machen , widrigenfalls ihr Hypotheken- San ern den 30. Juli 1867.

haben ihren Anspruch bei dem Subhastations-Gerichte anzumelden. Cassel, den 15. Mai 1837. s: jed dau bie G E ee ect und auf die an deren Stelle Königlich Pre ei Gua MOIEVIOR MOGUNIMNN: ° . 110. s e

, Oeffentliche Vorladung. Einjährige Interessen bis 15. Mai 1838 mit 312 s Berlin, den 7. Juli 1867. ie Handelsgesellschaft Sc<lameus et g zahlt den 12. Juni 1838. mit 315 Thlr. be : Im Auftrage i Königlichen General-Kommission füx die Verloosung, Amortisation, en ¿oblung u. \ w.

Halleschen Thore at wegen ei id in, vor a 8 i ¿regen ciner Forderung von 1613 Thlr. iniähri ; 4 J. R. Wild. Kurmark Brandenburg. 2 : ; ab enen ben früher hierselb, in der Kenia ehrape Bef dun zahl ide Interessen mit 314 Thlr. bîs 15. Mai 1839 be- Bt I O | [3062] E E E baff gewesenen Eigenthümer Johann Gottlieb Reusel Wlezg „120M ollernstr. 10. E Ds L Reus Klage ist R Mig e E jehige Aufgehoben, i ai A A Bu ezember 1839 mit 10 Tbir bah und ——— - Sub I / ird dieser hierdur< öffentli L d en Dedingungen wie , : erkäufe, Verpachtungen ubmissionen 2c. D j f: e - Ly e dert, in Den P Klagebeantwortung auf 9 öffentlich aufgefor erhalten, also zusammen. 1700 Thlr. (d Hundert Kthlr [3058 A8 e De P a9 n - Ñ e r P D <tung. A Bergisch - Márkische Eisenbahn. vor dem Herrn Gert big: Asse sor Q! Bormitta s 10 Uhr, an die Klägerin als mit ; I. R. Wild. « : as im Schlawer Kreise und zwar im Rügenwalder Amte bele- | s - Jüdenstraße Nr. 59, Zune Nr 37; ‘anstehenden iude/ | Landré zu zahlen, ‘elbare Erbin der Frau von Heinemann geb. E E Se O Bei der am 20. Juli c. und an den folgenden Tagen vorge T - Bi s 29 U N e) C. ( e u zu erscheinen, die Klage zu beantworten, etwaige S dess Da Lebtere dies Schuldbekenntniß nicht mehr besigt und überhaupt zu soll für den 18jährigen Zeitraum von Johannis 1868 bis dahin 1886 | nommencn Ausloosung der für das Jahr 1867 zu amortisirenden en Nü>gabe außer Stande ist, so werden, in Gemäbbene des C # im Wege der Licitation verpachtet werden. Prioritäts-Obligationen der Bergisch - Märkischen, Dortmund - Soester

A1 ALEN 2D

Fabrikbesißer Louis Grimm gehöriges bei der Sto / oeróftentlicht daß demselben ci i cas Eo yEDr Uu] 1 hlr , zufolge d d UnEven cin Kurator in der Pe Mußlapd see din und Bedin im Bürcau ee P

gut für 900 Thlr