1867 / 187 p. 6 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

3106

In unser Firmen-Register ist Nr. 2107 die Firma Adolph Goldshmidt | ] und als deren Jnhaber der Kaufmann Adolph Golds{chmidt hier, heute cingetragen worden. Breslau, den 5. August 1867. ; Königliches Stadtgericht. Abthcilung 1.

nz unser Gesellschafts-Register ist unter Nr. 74 cine Handels- gesellschaft unter der Firma: »Tilmann Esser« am Orte Burtscheid mit einer Zweig-Niederlassung in Görliß unter nachstehenden Rechts» verhältnissen: Die Gesellschafter sind: i / Y) der a inentabrikent Heinrich Esser zu Burtscheid, 2) der Maschinenfabrikant Eduard Esser zu Görliß. Die Gesellschaft hat am 12. April 1865 begonnen, zufolge Ver- fügung vom 3. August am 5. August 1867 eingetragen worden. Görliß, den 5. August 1867. | Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung. Pfles ser. Zufolge Verfügung vom 2. August 1867 is eingetragen worden : 1) bei Nr. 56 unsers Wen Reg R. i i der Uebergang der Firma Carl Knobloch zu Liegniß auf die Erben des Kaufmanns Carl Friedrih Gottlob Knobloh; 2) unter Nr. 46 des Seti@alts Registers: l a E. E e Knobloch zu Liegniß mit dem Bemerken, daß die Gesellschafter : : i j a) die verwittwete Kaufmann Emilie Auguste Sophie Knobloch, ge arene reg b) der Apotheker Reînhold Knobloch zu Gösrliß, 5 der Oekonom Gustav Knobloch, d Paul, e) Marie, f) M Knobloch; ) E nna/ j zu Liegniß sind, die Gesellschaft am 3. März 1867 begonnen hat und dieselbe nur von Frau Knobloch vertreten wird, und 3 unter Nr. 20 des Prokuren-Registers : S die Bestellung des Oekonomen Gustav Knobloch zu Liegniß zum Prokuristen für jene Gesellschaft. Liegniß, den 2. August 1867. i Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

In unser Firmen-Register ist sub laufende Nr. 203 die Firma Hugo Wagler zu Nieder - Wüste - Giersdorf und als deren JTnhaber der Kaufmann Hugo Wagler daselbst heute eingetragen worden. E den 7. August 1867. | önigliches Kreisgericht. Abtheilung I. In unser Firmen-Register ist zufolge Verfügung vom 6. August c. an demselben Tage eingetragen worden: ; bei Nr. 87: Die Firma J. C. Rabe in Calbe a. S. is erloschen. Calbe a. S., den 6. August 1867. : Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

In unser Gesellschafts-Register ist sub Nr. 21 zur Gesellschaft »Zuerfabrik zu Erdeborn« zufolge Verfügung vom 16. am 26. die- ses a ONeDeE Vermerk eingetragen :

o

An Stelle des bisherigen Vorstandes ist vom 1. Juli 1867 auf 3 Jahre ein neuer Vorstand gewählt, welcher besteht aus dem 1) Rittergutsbesißer Friedrih Rol o ff zu Erdeborn, 2) Mühlenbesißer Theodor Stecher zu Schraplau, f 13) Wirthschafts-Jnspektor Gustav B indewald zu Erdeborn, als Vertreter des Grafen Friedrih Kurt Fabian Emil v. Schwerin, :? 4) Rittergutsbesißer Friedrich Ebeling von Erdeborn, 5) Gutsbesißer i August K och aus Hornburg, ,6) Gutsbesißer Julius Hagenguth von Rothenschirmbach, °? #7) Gutsbesißer ¡Franz Böttger aus Alberstedt, und ist Vorsißender des Vorstandes vom 1. Juli 1867 auf 1 Jahr der Rittergutsbesißer Friedrich R olo ff zu Erdeborn. Eisleben, den 16. Juli 1867. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung. t Halle a./S.

Königliches Kreisgeri In unser Firmen-Register is unter Nr. 385 Folgendes: Bezeichnung des Firmen-Jnhabers: teinhauermeister Carl August Merkel in Halle a./S. Ort der Niederlassung: Halle a./S. Bezeichnung der Firma:

, C. A. Merkel. eingetragen zufolge Verfügung vom 30. Juli 1867 am folgenden Tage.

——————

__ Königliches Trettger ebt Halle a. S. Die in unserem Firmen-Register unter Nr. 282. eingetragene

Firma: Edck Kind ist durch Eintragung folgenden Vermerks: die Firma is} erloschen. Eingetragen laut Verfügung vom 30. Juli 1867 am fol- genden Tage. gelöscht.

u Halle a. S,

Königliches Kreisgericht unter Nr. 128 Folgendes

In unserem Gesellschafts - Register i vermerkt :

Firma der Gesellschaft: : Kind & Besser: Ort der Niederlassung: Halle a. S. Nechtsverhältnisse der Gesellschaft: Die Gesellschafter sind: : 1) der Kaufmann Gottlieb Christian Eduard Kind in Halle, 2) der Kaufmann Julius Theodor Besser in Halle.; Die Gesellschaft hat am 1. Juli 1867 begonnen. Eingetragen laut Verfügung vom 30. am 31. Juli 1867.

Auf Anmeldung is heute in das hiesige Handels- (Firmen-) Re- gister sub Nr. 1053 eingetragen worden daf der zu Düsseldorf woh- nende Kaufmann Robert Schneider daselbst scit dem 1. August d. Î; ein Handelsgeschäft unter der Firma »Rob., Schneider« etablirk hat: üsseldorf, den 3. August 1867. Der Handelsgerichts-Secretair; Hürter.

Auf Anmeldung ist heute in das hiesige Handels- (Gesellschafts-) Register sub Nr. 24 eingetragen worden, daß die seither zwischen den zu Düsseldorf wohnenden Kaufleuten Friedrich und Heinrich Vriedrich Gülicher daselbst unter der Firma »H. F. Gülicher« bestandene Han- delsgesells haft jeit dem 5. August er. aufgelöst worden und gedachte Firma demgemäß erloschen is.

Düsseldorf, den 5. August 1867.

Der Handelsgerichts -Secretair; Hürter.

Auf Anmeldung is heute in das hiesige Handels- (Firmen-) Re- gister sub Nr. 1054 eingetragen wörden, daß der zu Düsseldorf woh- nende Kaufmann Friedrih Gülicher daselbst seit dem 5. August d. Ä, ein Handelsgeschäft unter der Firma »Friedrih Gülithev« etablirt hät. üsseldorf/, den 5. August 1867. Der Handelsgerichts « Secretäir, HUrter.

Auf Anmeldung is heute in dad hiesige Handels- gister sub Nr. 1055 eingetragen worden, af der zu Düsseldorf woh- nende Kaufmann Heinrich Friedrich Gülicher daselbst seit dem 5. ugust di F: E Handelsgeschäft unter der Firma » H. F. Gülicher« eta-

irt hat. h

üsscldorf, den 5. August 1867. Der Handelsgerichts-Secretair, Hürter.

,_In das Firmen-Register des hiefigenKönigl. Handelsgerichts ist heute bei der Nr. 781 eingetragen worden, daß der zu-Maring wohnende Kauf- mann Jonas Maas, JTnhaber des bis dahin zu Trier mit einer Zwecigs- Niederla\sung in Maring unter der Firma »Jonas Maas« etablirten Handeksgeschäftes, seine Hauptniederlassung in Trier aufgegeben und nach Maring verlegt hat, wo er das von ihm dort bis jeßt geführte ÉpeiggesGäft als Haupt-Geschäft unter der bisherigen Firma fort- ühren wird.

Zugleich wurde die seinen beiden Söhnen Albert Maas und Fer- dinand Maaë für die gedachte Firma ertheilte Prokura sub Nr. 70 des Profuren-Registers gelöscht s

Trier, den 6. August 1867.

Der Handelsgerichts-Secretair Hasbron.

————

Unter Nr. 108 des Gesellschafts-Negisters des hiesigen Königlichen Handelsgerichts is heute die Eintragung erfolgt; da zwischen den Kaufleuten: 1) Albert Maas, 2) Ferdinand Maas, beide wohnhaft in Trier, und 3) Adolph Mayer, wohnhaft zu St. Louis, im Staate Missouri in Nordaunerika, am 1. August d. J. zu Trier eine Handels- gesellschaft unter der Firma

»Gebr. Maas et Comp.« errichtet worden ist und daß nur den Theilhabern Albert Maas und Gerdinand Maas, und zwar jedem von ihnen besonders, die Befug- niß zustcht, die Gesellschaft zu vertreten und die Firma zu zeichnen.

Trier, den 6. August 1867.

Der Handelsgerichts-Secretair Hasbron.

Die am 17. Juli d. J. zu Trier errichtete Handelsgesellschaft unter

der Firma »A. Müller et O, Troschel«* welche aus den Gesellschaftern 1) Anton Müller, Buchdruckereibesißer) und 2) Friedrich Gustav Otto Troschel, Buchdrucker, beide wohnhaft in Trier, besteht, ist heute in das Gesellschafts-Register des hiesigen K. Handelsgerihts unter Nr. 107 Se worden. Nur der Theilhaber Anton Müller allein ist berechtigt, die Ge- sellschaft zu“ vertreten und die Firma zu zeichnen. Trier, den 6. August 1867. Der Handelsgerichts -Secretair Hasbron.

Konkurse, Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl.

{3143] Bekanntmachung. i In dem Konkurse über das Vermögen des Kaufmannes Emil SAO allhier ist auf den Grund neuer Ermittelungen der Tag der Fe LPellung nachträglich von Amtswegen auf den 11. Januar d. J. festgeseßt worden. Potsdam, den 7. August 1867.

Königliches Kreisgericht. Abtheilung I.

(Firmen-) Re-

N [2310]

3107

1 Bekanntmachung. I: Konkurs über das Vermögen des Kaufmanns Franz Bo-

rowskfy hier ist durch Afford beendigt worden.

lawe, den 1. Juli 1867. T s Sönig liches Kreis8gericbt. 1. Abtheilung.

[3138] Ediktal-Ladung.

Auf die Anzeige des Fabrikanten Jakob Plaut dahier, daß er scine. andringenden Gläubiger zu befriedigen uicht im Stande sei, ist das Konkursverfahren über dessen Manet eingeleitet und Termin zur summarischen Liquidation der Gläubiger , jo wie zum Güte- versuch. und der definitiven Wahl des Kurators auf deu Z, September d. J., Vormittags 10 Uhr, Kontumazirstunde, in das Lokal des unterzeichneten Gerichts anberaumt.

n diesem Termine haben sämmtütliche Gläubiger des genannten Kridars ihre Ansprüche anzumelden und zu. begründen, auch beim Rechtsnachtheil der Annahme des Beitritts zum Beschlusse der Majo- rität bezw. bei Meidung der Beibehaltung pee H ERC T Kurator bestellten Privatsecretairs Gustav Dedolphy dahier den Güteversuch zu gewärtigen_und an der Wahl des Kurators sich zu neigen,

Den Schuldnern des 2c. Plaut wird eröffnet, daß fie Zahlungen in rechtsgültiger Weise uur an den vorläufig bestellten Kurator; 2c. Dedolph, leisten können.

Cassel, am 31. Juli 1867. i /

Königliches Stadtgericht. Abtheilung 1. von Wolff.

[3137] Proclam. Rotenburg. Nach mißlungencm Güteyexsuche ist über das Verms- en des Handel8mannes Feist Rothschild dahier der förmliche Konkurs er Kant Und Termin zur Schuldenliquidation auf den 24. Ofto- ber d. J., Morgens 9 Uhr (Contumazir-Zeit 10 feu anberaumt worden, in welchem sämmtliche Gläubiger ihre Ansprüche an die Konkursömasse bei Meidung des Ausschlusses geltend zu -machen und unter Angabe bez. Vorlage der Beweismittel zu begründen haben. Rotenburg, am 3. August 1867. ' Königliches Justizamt 1]. R Bekanntmachung. lte nothwendige Subhastation des zur Konkursmasse des g manns Martin Carl Wegener gehörigen, im Niederbarnimschen Kreise u Mahlsdorf Gelegenen Guts (im Hypothekenbuche Band 1, Nr. 8, Dlatt 15 verzeichnet) wird aufgehoben und fällt der auf den 11. Sep- tember er. Vormittags 11 Uhr, anberaumte Licitations-Termin weg. Berlin, den 2. August 1867. L i Königliches Kreisgericht. I. (Civil-) Abtheilung.

Nothwendiger i Cs Königliches E a6 zu Carthaus, den 7. April 1867. : Das den Mühlenbesißzer Vincent und Rosalie, geb. Sn von Kowalewsfkischen Eheleuten gehärige Grundstück Podjaß Nr. 41, bestehend aus 241 Morgen 92 (IRuthen, abgeschäßt auf 6078 Thlr. 1 Sgr. 10 Pf. Gege der nebst Svpotbekenithein und Bedingungen in der Registratur einzusehenden Taxe, soll am 23. November

[1889]

1567, Vormittags 11 Uhx, an ordentlicher Gerichtsstelle subhastirt

werden.

Gläubiger, “welche wegen einer aus dem Hypothekenbuche nicht er- fichtlichen E aus ‘den Kaufgeldern Befricdigung fuchen, haben ihre Ansprüche bei dem Subhastations-Gerichte anzumelden.

Nothwendiger Verkauf.

Königliches Kreisgericht, I. Abtheilung, zu Stolp,

den 29, Mai 1867. /

Der den Eugen Fkemming’schen Eheleuten gehörige, zu Alt - Da- merow belegene, im Hypothekenbuch Vol. I. Nr. 1 verzeichnete Vrei- \chulzenhof,* gerichtlich. Jeschäbt auf 5010 Thlr. 1 Sgr. 8 Pf., soll ein- \chließlih der zu demselben E auf Gr. Criener Fundo belege- nen, etwa 2 Morgen Lon Viesen, welche noch besonders auf 300 Thlr. taxirt sind, jedo aus\{ließlich der von dem Pole Lisher nicht abgeschriebenen, auf Groß-Garder Territorio belegenen Biesen

am 20. Dezember 1867, Vormittags 11 Uhr, an hiesiger Gerichtsstelle subhastirt werden. i Taxe und Hypothekenschein, sowie die Verkaufs-Bedingungen sind in unserem Prozeß-Bureau Ib einzusehen.

Alle unbekannten Realprätendenten werden aufgefordert, sich zur Vermeidung der Präklusion spätestens in dem Termine zu melden.

Diejenigen Gläubiger, welche wegen ciner aus dem Hypotheken- buche nit ersichtlichen O aus den Kaufgeldern Befricdi- gung suchen , haben ihre Ansprüche bei dem Gerichte anzumelden.

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2c.

[2812] i Zur öffentlichen meistbietenden Verpachtung der im Ascherslebener Kreise, 45 Meile von Magdeburg resp. Halberstadt, 3 Meilen von Quedlinburg und 2 Meilen von Aschersleben belegenen Königlichen Domaine Boernecke, bestehend in

5 Morgen 47 (IRth. Hof- und Baustellen,

7 O: P ärten,

1232 111 » Acker,

55 5 » Wiesen,

21 67 » Ans, i

23 2B » ege und Gräben,

: : zusammen in 1347 Morgen 162 Nd.

von Johannis 1868, auf 18 Jahre, bis Johannis 1886, haben wir cinen anderweiten Termin auf

i Mittwoch, den 14. KUgus d. T., Vormittags ‘11 Uhr, in Unserem Sißungszimmer, Domplas Nr. 4, anberaumt, zu welchem wir qualifizirte Pachtlustige mit dem Be- merken cinladen, daß das Pachtgelder- inimúm Auf 6500 Thlr. fest-

achtbewerber haben si möglich#| vor dem Termine, spätestens aber T demselben bei unserem Komniissarius, D eSicre B alb Schon wald, über den Besiß eines eigenthümlichen diëponiblen Vermögens von 30,000 Thlr, so wie über ihre landwirthschaftliche Ausbildung

und persönliche Qualification auszuweifen. i Die Verpachtungs- und Licitations-Bedingun en, das Vermessungs- Register Und die Karte von den Grundstücken der Domaine können in unserer Domainen - Registratur täglich während der Dienststunden eingeschen werden. Auf Verlangen sind wir auch bereit, Abschrift des Entwurfs zum E LLAE und die gedruckten allgemeinen Pachtbedingungen gegen

rstattung der Copialien, resp. der Lruúkösten zu erthcilen.

Magdeburg, den 1. Juli 1867. : Königliche Regierung, Abtheilung für direkte Steuern, Domainen und Forsten.

: Pferdc-Auction in Münster.

Dienstag, den 20. August c., Vormittags von 10 E ab, sollen 3 bis 6 Stuúck ausrangirte Königliche Landbeschäler verschie- denen Alters, auf dem neucn Plage zu Münster, öffentlich meistbietend, gegen g?eih baare Bezahlung, verkauft werden. Tags vorher sind diese Pferde bei dem Gastwirth Hrn. Tenkhoff in Münster aufgestellt.

arendorf, den 23. Juli 1867. Königlich Westfälisches Landgestüt.

[3147] Submission auf Uebernahme pon Arbeiten zur Ausführung einer Telegraphen- Linie von Greiz über Zeulenrode nach Neustadt a/Orla.

Die zur Ausführung der vorbezeichneten Telegraphen - Linie erfor- derlichen Arbeiten, Und zwar:

1) das urjchten der Telegraphen-Stangen,

2) das Graben der zur Aufstellung der Stangen erforderlichen Erd- lôcher, das Aufstellen, Richten, Einstampfen, Verstreben und Ver- anfkern der Stangen, :

3) S eMigeR der Jsolations - Vorrichtungen an den Stangen, sowie

4) die Anferligung der Leitung und die Befestigung derselben an die Isolatoren,

sollen Vet Wege der Submission vergeben werden.

Die näheren Oen sind in der Registratur der Unter- zeichneten zur Einsicht ausgelegt und werden auch auf portofreien An- trag gegen Erstattung der Kopialien abschriftlih mitgetheilt:

s And Unternehmer werden aufgefordert, ihre Offerten unter er Aufschrift :

»C U ission auf Ucbernahme von Telegraphen-Ausführungs-

rbeiten«

bis zum 17. August ec. an die Unterzeichnete portofrei einzusenden, in deren Büreau Königsstraße Nr. 13 hierselbst am gedachten Tage Mittags 12 Uhr die A der eingegangenen Offerten in Gegenwart der etwa erschienenen Submittenten crfolgert soll.

Nachgebote werden nicht angenommen.

Die Submittenten bleiben bis zum Ablauf dieses Monats an ihre Offerten gebunden. Die Auswahl unter den drei Mindestfordern- den; welche den E liefern fönnen, daß sie mit der Ausfü

‘gescbt ist.

n ; ührung der zu vergebenden Arbeiten vertraut sind, wird vorbehalten. Halle, den 8. August 1867. Königliche Ober- Telegraphen - Jnspection.

[3133]

Nassauische Eisenbahn. Die Lieferung von 6 Lokomotiven mit Tendern foll im Wege der Submission vergeben werden. : Die Submissions-Offerten müssen bis Montag, den 2. September l. F! Vormittags 11 Uhr, franfirt und versiegelt mit der Aufschrift »Submission auf Lieferung von Lokomotiven« versehen Gee sein, in welchem Termine auch die eingegangenen Offerten in Gegenwart der etwa persönlich erschienenen Submittenten cröffnet werden. Später eingehende Offerten bleiben unberücksichtigt. Die Uebernahmsbedingungen und Zeichnungen liegen auf dem Büreau der unterzeichneten Direction in Wiesbaden offen, und können WieloN auch Abschriften der Uebernahmsbedingungen erhoben werden. iesbaden, den 6. August 1867. Königliche Eisenbaghn-Direction.

Verschiedene Bekauntmachungen.

[3148 Die Stelle des Direktors des hiesigen Landarmenhauses, mit welcher ein etat8mäßig& Gchalt von Thlrn. neben freier Dienst- wohnung, Feuerung und Beleuchtung und unentgeltlicher Benußung eines Gartens verbunden is, wird zum 1. Januar fut. vakant.

Das Landarmenhaus hierselbst ist cin unter provinzialständischer Mitaufsicht Fchendes Bezirksinstitut für den Regierungsbezirk Trier

39359