1867 / 195 p. 6 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

3218 -

In unser Gesellshafts-Register ist unter Nr. 76 die Handelsgesell- chaft unter der Firma W. Langen Söhne

zu Görliß mit nachstehenden Rechtsverhältnissen : Die Gesellschafter sind :

1) der ggautmnann Johannes Heinri<h Hermann Marcus Langen

u Worlte,

2) der Kaufmann Bernhard Wilhelm Langen zu Burg,

die Gesellschaft hat am 1. August 1867 begonnen,

zufolge Verfügung vom 13., am 14. August 1867 eingetragen worden.

Görliß, den 14. August 1867. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

In unser Firmen-Register ist sub laufende Nr. 291 die Firma J. Kuhnert zu Ziegenhals und als deren “Znhaber der Kaufmann Julius Kuhnert zu Ziegenhals am 12. August 1867 eingetragen worden. Neisse, den 12. August 1867. Königliches Kreisgericht. Abtheilung I.

—————_———_—

In unserm Firmen-Register ist bei Nr. 18 Firma »Johann Wil- helm Hagemann«, früher Henri Broche zu Bitterfeld, Folgendes ein- getragen worden: D »Die Firma isst dur Erbgang auf die Wittwe des bisherigen Inhabers, Emilie Antonie Hagemann , geborene Ziegler zu Bitterfeld, unverändert übergegangen «

Deliksch, den 14. August 1867. Y : Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

Die in unserem Gesell)chafts-Register sub Nr. 16 eingetragene Zandel8-Gesellschaft »Hildebrandt & Sahsca ist dur< den Tod des dolzbändler Hildebrandt aufgelöst und daher im Register zufolge Ver- gung vom 10. d. Mts. an demselben Tage gelöscht worden.

Eisleben, den 10. August 1867.

Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

In unser Firmen-Register ijt sub Nr. 124 Vol, 1. Fol. 19 heute eingetragen, daß des Schubfabrikanten Johann Heinrich Geller hier Firma: H. Geller erloschen ist.

Erfurt; den 16. August 1867.

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

In unser Firmen - Register ist heute sub Nr. 317 Vol. I, Fol, 59 cingetragen: | Inhaber der Firma: Bierbrauereibesißer Hugo Burghardt. Ort der Nicderlassung: Erfurt. Bezeichnung der Firma: Hugo Burghardt. Erfurt; den 16. Augutt 1867. Königliches Kreidgeriht. 1. Abtheilung.

In unser Prokuren-Register ijt sub Nr. 36 Vol. 1 Fol. 10 cin- getragen : 2 N : Bezeichnung des Prinzipals: unverchelichte Evine Adolphine A Dreyfuß zu etten er i Bezeichnung der Firma, welche der Prokurist zu zeichnen be- stellt if: E. Drevfuß. 84, 09 Ort é eder ung: Saa Ö Verweisung auf das Firmecn-Register: Die Firma E. Drey- fuß is sub Nr. 262 des Einzelfirmen-Registers a, ; gen. Bezeichnung des Prokuristen: Jsidor Dreyfuß. Erfurt, den 16. August 1867. ; Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

In unser Prokuren - Register ist sub Nr. 37 Vol. L. Fol. 10 ein- getragen: | O Bezeichnung des Prinzipals: Jul’us Robert Otto in Erfurt. DezeruBnung DeT eFirmay, welche der Profurist zu zei<nen be- stellt ist: J. R. Otto. f Ort der Niederlassung: Erfurt. Verweisung auf das Firmen-Negister: Die Firma J. R. Otto __ tit sub Nr 222 des Einzelfirmen-Registers eingetragen, _ Bezeichnung des Prokuristen: Carl Robert Günther Olto. TTrfurty den 16. August 1867. Königliches Kreisgcribt. I. Abtheilung.

In p Firmcn-Register ist E 242 die Firma : Sbkeuditer Cisengießerci cißguß- un chinen-Fabri Ge A Kehle gießerci, ßguß d Maschinen-Fabrik zu S&teudit, Und als deren Jnhaber der Dr. Georg Carl August Keßler dasclbst cingetragen. Merseburg; den 12. Auaust 1867. Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

Die Firma S>warze & Feldrapp hier; Nr. 35 des Gesellschafts Registers ift beute gelös<t und im Firmen-Register unter Nr. 243 vet S eian E agi N und als deren Inhaber der Kauf-

n ilhelm Feldra lersclbst cin Verfü L T Þpp hiersclbs getragen zufolge Verfügung vom

Merseburg, den 12. August 1867.

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

_In das Firmen - Regisier der unterzeichneten Königliche - gerits-Deputation is folgender Vermerkt eingetragen : t E

Nr. 111. Louis Borrmann, Kaufmann.

Ort der Niederlassung: Frohse.

Bs a: £. mgm

ingetragen zufolge Verfügung vom 13. 14 August 1867, ; G MeNR 1807 am Gr. Salze; den 13. August 1867,

Ïn das Handels-Register des “unterzeichneten Gerichts i auf Fol. 70 u der hier zwischen den Fabrikanten Johann Mo und Michael Mo> von hier unter der Firma : Joh. Mdo> bestehenden offe: nen Handelsgesellschaft eingetragen :

Der frühere Prokurist, Fabrikant Louis Mo> aus Harburg,

ist seit dem 1. August 1867 als Gesellschafter in die Ge. sellschaft eingetreten. b M LIIA die Ge

in Harburg. Duderstadt, den 14. August 1867. Königliches Amtsgericht 11.

Nr. 37 des Handels-Registers: Laut Anzeige vom heutigen Tage sind die Handelsleute 3) Salomon Heilbrun, 2) dessen Söhne: L irs< Heilbrun, b) Jsaac Heilbrun, in Reichensachsen, gnbaber der Firma: : »S. Heilbrun & Söhne« in Reichensachsen. Eschwege, den 16. August 1867. Königliches Justizamt I.

Die unter Nr. 9 des Handels-Registers eingetragene Firma: »Salomon Heilbrun«

in Neichensachsen ist nach Feige vonz heutigen Tage erloschen.

Eschwege, am 16. anu 1867.

Königliches Justizamt 11.

j In das Prokuren-Register des unterzeichneten Kreisgerichts ist ein- getragen : Kolonne 1. Laufende Nr. 30, » 2. Bezeichnung des Principals biet nz Carl Friedri<h August Schweppe zu Herford, Bezeichnung der Firma: C, Schweppe Ort der Nie erlassung : Herford, Verweisung auf das Firmen-Register : Die Firma C. Schweppe is eingetragen unter Nr. 34 des Firmen-Registers, Bezeichnung des Prokuristen : Kaufmann Hermann Adolph Frese zu Herford, Zeit der Eintragung: : Eingetragen zufolge Verfügung vom 15. Augu R, (Akten über das Prokuren-Register Bd. 11.

¿: 17.) Agethen, Kanzlei - Direktor. Herford, den 15, August 1867. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Auf Anmeldung ist heute in das hiesige Handels- (Gesellschafts- Register bei Nr. 406 élhgetrage worden, daß die zwischen den Ms) leuten Laurenz Siepen und Wilhelm Siepen in Cöln am iesigen Plaße bestandene Handelsgesellschaft unter der Firma: »Sel ach & Siepen« aufgelöst worden ift.

Cöln, den 17. August 1867.

Der Handelsgerichts -Secretair Kanzlei-Rath Lindlau.

Auf Anmeldung is heute in das hiesige Handels- (Gesell c<afts- Register unter Nr. 823 eingetragen worden bie oinmandit Gescithen auf Actien unter der Firma: »Kölner Zu>erfabrik von Bart- man, Siepen & Cie.«, welche ihren Siß zu Nippes bei Cöln hat. Der Gesellschaftsvertrag ist notariell beurkundct am 14. August 1867. Die zu Nippes bei Côln wohnenden Kaufleute und Fabrikanten Gran Bartman und Laurenz Siepen sind persönlich haftende Gesell- chafter, welche die Gesellschaft jedoch nur durch gemeinschaftliches Han- deln und beiderseitige Unterschrift unter der obigen Firma verpflichten. __ Das Grundkapital der Gesellschaft beträgt 90,000 Thaler, getheilt in 450 Actien, jede von 200 Thalern. Jn der ersten Hälfte des Monats September jeden Jahres findet die ordentliche Generalversammlung am Size der Gesellschaft statt, und zwar auf die Einladung der Geranten. Der Aufsichtsrath kann aber au auf den Antrag des Präsidenten und zweier seiner Mitglieder oder auf den Antrag von Kommanditisten, welche ein Drittel sämmtlicher emittirten Actien re- präsentiren, außerordentliche Generalversammlungen berufen. Ju diesem Falle muß den Geranten gleichzeitige \hiftlide Mittheilung davon gemacht werden. Die Einladung zu jeder Generalversammlung muß durch zweimaliges Einrücken in der Kölnischen Zeitung erfolgen; das erste Mal S einen Monat, das zweite Mal binnen acht S s es A a E A a a das Statut vorgese- Be ungen erfolgen durch die Kölnische Zeituna. Cöln, den 17. August 1867, [Ge Sena Der Handelsgerihts-Secretair Kanzlei-Rath Lindlau.

Auf Anmeldung is heute in das hiesige Handels - (Prokuren- Register unter Nr. 442 in irogen worden, daß on Uf Wilhelm Bürkart in Cöln für seine Handelsniederlassung daselbs unter der Firma »Jos. Wm. Bürkart« seine bei ihm wo nende Ehegattin

Anna Maria, geborene Müller, zur Cóln, den 17. August 1867 9roruristin bestellt hat.

Königliche Kreisgerichts-Deputation.

Der Handelsgerichts - Secretair Kanzlei-Rath Lindlau.

Seit dem 1. August 1867 besteht eine Zweig-Niederlassung -

3219

nmeldung is heute in das hiesige Handels- (Firmen-) i Fer Bolge ee oren sub Nr. 278: Bezeichnung des Firma- A nhabers »Anton Wilhelm Clemens August Philipp Duesberg«, Pn othefer und ODoftor der Philosophie, zu Goch wohnhaft; Ort der y Fderlassung »Goch«; Bezeichnung der Firma »Dr. Duesberg, Apo-

thefer.« 17. August 1867. Cleve, den Der E T e l <,

Der Kaufmann Heinrich Kullmann hat angemedet. daß er

; izil und den Siß seiner Handlung von Simmern nach in ns verlegt habe, was bei der sub Nr. 476 des Firmen-Re- isters cingetragenen Sire angemeldet worden i}. s Coblenz, den 12. August 1867. Der Secretair des Handelsgerichts, Klöppel.

Kaufmann Leo Mauriß, in Uerdingen wohnhaft, Jnhaber der Firmä Wywe. W. F. Mauriß daselbst, hat seinen ebendaselbst vohnenden Bruder, den Kaufmann Arthur Mauriß, in das von jenem bis dahin für alleinige Rechnung betriebene Handelsgesellschaft s Gesellschafter aufgenommen. Demzufolge besteht zwischen den ge- nannten beiden Brüdern seit dem 12, d. M. eine Handelsgesellschaft unter der gedachten Firma: Wwe, W. Y. Mauriß, mit dem Sißge in Uerdingen, welche heute in das Handels- (Ge ellschafts-) Register des hiesigen Königlichen Handelsgerichts sub Nr. 554 eingetragen wor- den ist. Zugleih wurde bei dec betreffenden Nr, 272 des Firmen- Registers der Uebergang jener Firma auf diese Gesellschaft vorschrifts- mäßig vermerkl. :

Crefeld, den 16. August 1867. / Der Handelsgerichts-Secretair, Scheidges.

ie zu Bitburg wohnenden Geschwister und Kaufleute 1) Con- 2E Sangerlé, 2) Carl Zangerlé und 3) Anton Zangerlé haben zu Bitburg cine Handelsgesellschaft unter der Firma »Geschwister Zangerle« errichtet, welche am 15. Juli d. J. begonnen hat und zu deren Ver- tretung jeder der genannten drei Gesellschafter berechtigt ist. Dieselbe ist heute sub Nr. 109 des Gesellschafts-Registers des hie- sigen Königlichen Handelsgerichts eingetragen worden. Trier, den 15. August 1867. ; Der Handelsgerichts-Secretair Hasbron.

S RT R

Konkurse, Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl.

33 Konkurs-Eröffnung. l P | önigliches Kreisgericht zu Cammin. Erste Abtheilung,

den 17. August 1867, Vormittags 11 Uhr.

Ueber das Vermögen des Goldarbeiters Theodor Friedrichs zu Wollin ist der faufmännische Konkurs im Tbe Verfahren eröffnet und der A0 der Zahlungs-Einstellung auf den 1. August

67 festgeseßt worden. / M um ciiweili en Verwalter der Masse ist der Rechtsanwalt Reich- helm in Wollin betellt, Die Gläubiger des Gemeinschubdners werden

ordert, in dem / Ì

uge en 28 Augusi 1867, Nachmittags 124 Uhr; in unserem Gerichtslokal , Terminszimmer Nr. 1, vor dem Kom- missar, Kreisrichter Bartolomäus, anberaumten Termin die Erklärun- gen über ihre Vorschläge zur Bestellung des definitiven Verwalters

en. A welche von dem Gemeinschuldner etwas an Geld, Papieren * oder anderen Sachen in Besiy oder Gewahrsam haben, oder welche ihm etwas verschulden, wird aufgegeben , nichts an den- selben zu verabfolgen oder zu zahlen , vielmehr von dem Besiß der

egenstände | : ; N bis zum 1. Oktober 1867 eins<hließli< dem Gericht oder dem Verwalter “der Masse Anzeige zu machen und Alles mit Vorbehalt ihrer etwaigen Rechte ebendahin zur Konkursmasse abzuliefern. Pfandinhaber und andere mit denselben gleichberechtigte Gläubiger des S O h: den in ihrem Besiß be- indlichen Pfandstücken nur Anzeige zu machen. i E r alle diejenigen, welche an die Masse An- prüche als Konkursgläubiger machen wollen , bierdur aufgefordert, ihre Ansprüche, dieselben mger A rechtshängig sein oder nicht, i afür verlangten Vorre i E O Ltd zum 21 September 1867 eins<{<ließli< bei uns \chriftli< oder zu Protofoll anzumelden und demnächst zur rüfung der finuntlichen, innerhalb der gedachten Frist angemeldeten

dorderungn 2, Oktober 1867, Vormittags 11 Uhr,

“in unserem Gerichtslokal Terminszimmer Nr. 1, vor dem Kommissar,

i8ri tolomäus, zu erscheinen. Nach Abhaltung dieses Ter- mne linen Falls mit der Verhandlung über den Afkford “aen seine Anmeldung N einreicht, hat eine Abschrift der-

i n beizufügen.

pen B Rlbicet ° welde nicht in unserem Amtsbezirke seinen Wohnsiß hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns berechtigten aus- wärtigen S bestellen und zu den Akten anzeigen. Den- jenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Recdts- anwalte Schweiger und Dr. Lebin hier zu Sachwaltern vorgeschlagen.

[3235] : In dem Konkurse Über das Vermögen der Wittwe Aue, Emilie, geb. Grudiß, zu Magdeburg, resp. der Handlung Carl Wm, Aue dase bst, werden alle Diejenigen, welche an die Masse Ansprüche als Konfkurs- läubiger machen wollen; hierdurch Peti ihre Ansprüche, die- selben mögen bereits rechtshängig sein oder nit, mit dem dafür ver- langten Vorrecht bis zum 30. September cer. eins<ließli< bei uns s{riftli< oder zu Protofoll anzumelden, und demnächst zur rüfung der sämmtlichen innerhalb der gedachten Frist angemeldeten orderungen sowie na< Befinden zur Bestellung des definitiven VBerwaltungspersonales auf den 15, Oftober cr., Vormittags 10 Uhr, vor dem Kommissar, Stadt- und Kreisgerichts-Rath Kurlbaum , an Gerichtsstelle, E Nr. 9, zu erscheinen. Nach Abhaltung dieses Termines wird geeigneten Falls mit dex Verhandlung über den Aford per Een werden. Zugleich ist noch eine zweite rist zur Anmeldun bis zum 1. Dezember cer. einschlie ßli< festgese t, und zur Prüfung aller innerhalb der ersten Frist angemel- eten ¿Forderungen Termin auf den 18. Dezember er., Vormittags 10 Uhr, vor dem genanen Kommissar anberaumt. Zum Erscheinen in die- jen Termine werden die Gläubiger aufgefordert, welche ihre For- erungen innerhalb einer der Fristen anmelden werden. Wer seine Anmeldung schriftlih einreiht, hat eine Abschrift der- selben und ihrer Anlagen beizufügen.

. Jeder Gläubiger, welcher niht in unserem Amtsbezirke seinen Wohnsiß hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hiesigen Orte wohnhaften oder e Praxis bei uns berechtigten aus- wärtigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Den- enigen, welchen es hier an E fehlt, werden die Rechts-

nwalte Wilke, Justizrath Dürre und Grüel zu Sachwaltern vorge-

schlagen. Magdeburg den 10. August 1867. Königliches Stadt- und Kreisgericht. Erste Abtheilung.

[3236] Mae R Nate s)

mi Ediktalladung. ;

In Sachen, den Konkurs der Gläubiger des Bä>kers August Stolzenberg in Gr. Freden betreffend, sollen auf Antrag des Kridars und des interiwistisch bestellten Konkurs-Kurators die nahverzeihneten, dem Kridar gehörigcn Grundstüe, als:

1) das unter Nr. 70 in Gr. Freden belegene Wohnhaus nebst R insbesondere Scheuer und Bachaus, Wagenschauer;, tallung und einem dahinter befindlichen Obstgarten, 2) M E der Gr. Fredenschen Feldmark belegene Grund- stüde, als: a) eine 85 []R. große Wiese in der Schnette, b) 35 (1 R. A>erland an der Friege, c) 30 R. Gartenland hinterm Dorfe am Papengoy, Sonnabend, den 7. September 1867, Morgens 10 Uhr, im Raulfschen Kruge zu Gr. Freden öffentli<h meistbietend verkauft werden.

Zugleih werden alle Diejenigen, welche Eigenthums-, Näher-; lehnrechtliche, fideikommissarische, Pfand- und andere dinglice Rechte; insbesondere Servituten und Realbere<tigungen an den Verkaufs- objeften zu haben vermeinen, hiermit aufgefordert, ihre Ansprüche in dem obigen Termine so gewiß anzumelden, als widrigenfalls dieselben im Verhältniß zu den neuen Erwerbern verloren gehen.

Die diesen Rechtsnachtheil aus\spre<hende Verfügung wird nur an hiesiger Gerichtsstelle affigirt werden.

Alfeld, den 16. August 1867. i |

Königlich Preußisches Amtsgericht. Abtheilung T.

A Dee e tach der Behauptung des Kaufmanns Johann Enÿs hierselb ver- \{uldet ihm der frühere Gutsbesizer und Landwehr-Lieutenant Gustav Heyer zu Liebschau für entnommene Waaren 130 Tblr. nebfi & pEt. Verzugszinsen seit dem 1. April 1867. Der Lestere hat scin Gut zu Liebschau verkauft und ist von Liebschau fortgezogen; ohne cinen be» stimmten Wohnsiß zu nehmen, fein Wohnort is sogar ganz unbetannt. Auf den Antrag des Klägers, Kaufmann Johann Ens hierselbst, wird dahec der frühere Gutsbesizer, Landwehr-Lieutenant Gustav Heyer hier= dur vorgeladen, v : E am 3 Dezember d. J., Vormittags 105 Uhr,

an hiesiger Gerichtsstelle, vor dem Deputirten, Kreiëgerichts-Rats Ulrici, zu erscheinen und si< auf die Klage auëzulassen, widrigenfalls den Geseßen gemäß in contumaciam gegen ihn verfahren werden wird.

Dirschau, den 4. August 187. _ A

Königliche Kreisgericts-Kommission.

[3237] Oeffentliche Ladung E

Johannes Scheld von Sinkershausen dat fih für den Jobann Georg Beer von da, der sich heimlih nach Amerika entfernt dat, dei der hiesigen Sparkasse wegen einer Darledn#schuld von 75 FL als Bürae eingestellt und hat in Folge der hiermit üdernemmenen Ver= bindlichkeit den Betrag von €65 FL 5 Kr. an die Sparkasse gezahlt Wegen Rü>ersaßes dieses Betrages hat er dem 2%. Beer; der idm Schadloshaltung aus der Bürgschaft versprochen, belangt. Da der Aufenthalt des 2c. Be>er unbekannt is, wird derselbe aufgefordert, binnen drei Monaten sid auf die Klage dei dem unterzeichneten Se» richte so gewiß zu erklären, als er son| der Klage gesßtändèg angehen und mit Einreden ausaescdlossen werden wird.

Gladenba, den 31. Juli 187.

Königlich Preußtiscdes Landgericht Gladendac.

4074®

A A C E

, E

i

A E E Bie R N E O R R N