1867 / 199 p. 2 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

3262 | 3263

‘eigenen Angehörigen zu beschränken óder na<_ Gutbefinden *) fast -ohne Blütvergießen unterdrückt wurde, vérdänkén wir nicht 1 | trifft hier na d devend ; i auszudehnen. Die Wablen zun Zöllparlaméht ständen übri- | der dideiplinirten Tapferkeit meiner Truppen und dem treffli lt Aus Dover M der »Independence« die Telegraphische Depeschen h Wahlen zuni ZollÞ pp eichen Ve, Nachricht ein „daß der SOAg e Hellenen si< gm 21. l. M. aus dem Wolff’ schen Telegraphen-Büreau. |

ens no< in ziemlicher Ferne, und es dürfte der erste Zu- A der Polizei, sondern ebensosehr der allgemeinen Loyalität d i H p : - v mr j ; Bevöl | Fil ord des Dampfers id of Kent« nach Ostende ein- u i ammenteitt desselben vor S<luß des Winters laum zu er- | Fes Sympathie von einem irgend dah Bie Innen Hn S M pifft habe. sende ci München, Freitag, 23. August, Mittags. Mit Begrüßun Württemberg. Stuttgart, 21. August, (St, A. ¡gueo. bi ten. Tch freue mich, daß die Hoheit des Gesebes q, Fr inkrei. Paris, 91. August. Die Regierung hat der französischen Majestäten ist Ministerpräsident Fürst Höhen- Gestern sind in jeder Garnison.-cin Großherzoglich | C e es Menschenleben die Peine R t U o eben einer französisch - englischen Gesellschaft die Cóncession | Lohe vom Könige beauftragt worden. | d M zut ur Errichtung eines Submarine-Kabel8 ertheilt, das Brest. nit Salz burg , Freitag, 23. August, Morgens 8 Uhr. Soeben

f. E ieth, ein T badischer Rittmeister und zu jedem Reikerregiment pier Wachl- _Abschaffun gewisser örtlicher Absäbenfreiheiten hat in: ne : N R / aufer der. y dae lezten französischen Besizung an der kanadischen Küste, | haben die französischen Majestäten unsere Stadt verlassen. Das

t

meistéx eingetröffen, Um, "da äu’ bei Unseren Kavallerie-Regi- | geseht von; einem liberaléèncZugeskändnifg welches? : mentern das preußis<he Exerzierréglement cingeführt wird als osen im Vorhinein gem pi Batten Nußên zu chen ' daß verf} e erre - Miquelon , verbinden soll. Der Draht wird von ¡ai : 16 : Instruktoren J ats end F gesls Y ] dene Steuérn, velthe die britische Schiff hrt sehr Medrülen, Jeb "i D ctt Punkte aus zunächst näch New - York an der Küste P R Fe geleitete dieselben nah dem Bahnhofe, Bayern. Würzburg, 20. August. Der mehrfach €x- | getalla nh. Jch habe mit den Vereinigten Staaten-von Ane von Englisch - Neubraunschweig * vorbei geführt werden welcher est ih geshmüÜ t war. Außerdem hatten si< die Bokt- wähnte » Kongreß deutscher Hülfsver eine zur Pileae im z Le anention M osseit, wodtrs der Portosaß zwischen dey und von da die nordamerikanischen Provinzen Maine, schafter Fürst Metterni<h und Herzog von Grammont, sowie Le e verwundeter und erkrankter Krieger« beginnt morgen seine | sind O E 08 Me ribr d d Weitere Se nas Massachusetts, New -Hampshire und .Connecticut entlang über | die Minister Freiherr v. Beust, Graf Taaffe, Graf Andrassy ißungen. j é: 3 em not I den Ocean na< Brest Nt: Auf eine direkte Verbindung | und Baron Festetits zur Verabschiedung eingefunden. Die

Eine Tagesordnung liegt no< nicht vor. Dieselbe“ f amerikanischen Kontinent zu steigern. Mit der Ak soll erst morgen, am Vorabend des Haupttages, festgestellt | Einigung der britisch - o, t 1 vi Le Lee In terer Stadt mit New-York glaubte man, praktischer Bedenken g 21 i werden. Die Theilnahme am Kongresse selbst, steht nur Dele- | cin anagehealer Plan R S Folge dessen l wegen; verzichten zu müssen. Der »Great Casterne is bereits N ut d sehr a Aae R Abschied. Das irten von Lazarethvereinen zu. Folgende Verein haben-die} warten, läßt» ‘daß | jene- nun zu einem einzigen ) Lande ‘ver, [M für das Unternehmen gemiethet; so daß die Bersenkungs°arbeiten französische Kaiferpaar reist heute bis Straßburg und begiebt bsendung von Delegirten angemeldet: Berlin , Karlsruhe, | bundenen Kolonieen nit nux größere Kraft zur Abwehr auswärtie im Mai nächsten Jahres thren Anfäng nehmen und hoffentlich | si< von da über Paris na Lille und alsdann na< Biarriß, Darmstadt, Dresden, Ebermannstaädt, Frankfurt, Hamburg, Ana g F aud unter einander durch frische Band ; i Ende geführt werden fönnen, L “__— | wo ein längerer Aufenthalt beabsichtigt ist.

gegenseitiger Interessen verbunden und an das Mutterland dur d Durch Kaiserliches Dekret sind die Generalräthe Algeriens Paris, 23. August, Morgens. Der »Moniteur« bringt

München, Linz, Oldenburg, Speyer und Wien. R A i L 99 i

Ds Háag b 21. August, Aa die ales Bei (N On e n 2 nd burc< LovalitR gran L auf Sia 7. Oktober zu einer neuntägigen Session einberufen | Briefe aus Mexiko vom 20. Juli, dur< welche die früher Ung des Geseßes über die Nationalgärden 1, wie aU@ Mr Krone und Anhänglichkeit anden Zusaminenhang, mit Großl N worden. Ct ; y : eröffentli ichten Ü ie L iy Pridister Heemskerk bei der Schließung der Sihung der | Gentlemen vom L ause der pidire oa ih D eo N Der hier ansässige russishe Banquier Günzburg hat, wie veröffentlichten Nachrichten über die Lage der französischen Generalstaaten bemerkte, _cine Lücke in dein angenommenen | gebigen Subsidieny welche Sie für den Staatsdienst bewilligt haben, d »Moniteur« E al meldet, zum Gedächtniß an die glüliche Gesandtschaft und über die Wahrscheinlichkeit einer bal Systeme der Lañdésvertbeidigung geblieben. ‘Wie es heißt, Mylords und Gentlemen ! Jch habe mit hoher Befriedigung einer Bill zu (bensrettung de Kaisers von Rußland am 6. Juni; 40,000 | digen Abreise derselben bestätigt werden. Der österreichische wird die Regierung diese Lücké damit ausfüllen; daß fortan Verbesserung: der- Volksverkretung im Parlament -imeitte Zustimmuy [F Frs. Kapital ausgeseyt zum Ankauf einer dreiprozentigen frän- | Gesandte kehrt mit dem Dampfer »Tampico« nah Europa zuU- die Volkszählung von 1867 zur Grundlage füt Vie Starke der B N A O E A E iibiden, uné, | N! Dié Vertreter Belgiens’ und. Jtalten befinden „V9 L tationalgarden genommen werden soll. . Bisher galt dafür | einer Frage dienen werde, welche die öffe Zur dauérbasten Lösuy us tóchter 1n der óheren Primärschule für junge Madchen Unler- ; | i “ee no< immer die Volkszählung von 1829. Durch diese Bestimmu Frage dienen werde, welche die öffentlihe Aufmerksamkeit län F halten werden sollen. Gleichzeitig hat Herr Günzburg den der Hauptstadt, woselbst Juarez, Unter Erlaß einer in gé- od imimer dié Volt6hätung von 1120. Dire dele Best | bid 0 dae Wid L fadteei baden sal lei ver Erie stY Arten von Paris 10000 P hat folgenden | eingetrof Ausdrücken abgefaßten Proclamation, am 15. Juli grben Halen ge Meh müssen, und die Gesammtzahl der- V B e E sich des vom Parlament ihnen be Svanicn. Das »Diario di Barcelona« hat folgenden eingetroffen war. Seit der Hinrichtung Vidaurri's halten

ben wird. bedeutend zunehmn bab die E E vierte freut N sche U < age8befchl des General-Capitanats von Catalonien, 16. August, | keine weiteren Verhaftungen stattgefunden. _” Großsibritannien und Irlaud. Lond on/ 20, August. nbe abgebalien hal7 (auf viele Segensäne einein iu ti [f ° La loaien | A Der »Moniteure meldet ferner aus Madrid vom #1. d-: E Samen, A Waiflec obe pes M Mit er Ihre Aufinerksamfkeit beim Beginn der Session gelenkt "V ibèn Va Soldaten der Pee von Faialenies. Lun Ae Pas Die Banden in Catalonien und Aragonien seien überall ohne dies geschehen, nun aud dem größeren Pub tim tur Hérfügung riilóndew nien be A L a n e Wohlsein M gewerh: E Selten die s den dürd An U n E ble Aecrafeniien erheblichen Widerstand zerstreut. Die spanische Regierung scheine gestellt. Das, Dokument enthält 61 Sectionen und eine Anzahl |-Vergnügen gereicht Bills, zu anonen, elde die Besi, Leuten befehligt werden, sind reühungen armselige Resultat, das in | Ler de Ausgang dieser Bewegung keine Vesürchtungen zu von Zablenzusamrüenstelluhgén, im Ganzen neun Foliobogen ; es | mungen der Fabrik - Afte mit den erforderlichèn Mot ficaltote M dicsem ...Laude durch die ._Benthungen der Revolutionaire im | hegen; sie betrachte dieselbe als unterdrüct. trägtals vollständigen Titel die Bezeichnung : „Eine Akte zur exne- | auf verschiedene Gewerbe áusdehnene da der Erfolg jeiter Akte be Jn- und Auslande erzielt worden ist. Sue Kameraden seen Bay óönne, Donnerstag, 22. August. Nach hier eingetrof- V A TE Do 10 «T O h = | wiesen hat, daß cs möglich if die Arbeit von Weibert Gt Bd, voller Entschlossenheit diesen Banden auf der, Ferse na< und D dp, 1% Lag, 4A. AUguh. g ren Verbesserung dér auf die Vertretung des Volkes in England Und |" birksam zu \{üken U ist, rbeit von Weibern Und Kindtt i - d - :

Wales bezüglichen Geseke 3 Theil bots troh | Wirksam zu \{üßen und ugleih die Juteressen der bétréffénden C werden sie in“ aller Bälde vernichtet haben. Die friedfertigen Be- | fenen Berichten aus Madrid ist daselbst der Belagerungs- N C A ichen Geseße,« Jn 3 Theile zerfällt das neue Gese: |"werke gebührend zu berüiSsichtigen. —-I< erwarte mit Zuversicht vi wohner unserer [Bi Stadt gehen, wie ihr seht] den Tagesgeschäften | zustand proklamirt worden; Ruhestörungen sind jedoch in der er erste erjtre>t_sih auf, das »Wahlrect« (franchise ), der zweite | déx Witksamkeit' der gegenwärtigen Akte dieselbe Verbesserung i M ihrer glorreichen und berühmtenindusttielen Thätigkeitnacy, ohne die Rast- tadt ünd Umgegend. bis-jezt nicht x ¿d auf. die. »Vertheilung.. der. Sibßé« (distribution of seats), der | physishen, socialen“ und m oralische Q L N beit s in de und Erholungszeiten dabei zu versäumen; die gerade diese Thätigkeit zu Haup stadl und UmgegenD- VL Jet n <t wsrgeramnien. FÜHf

ny | n L der arbeitenden Klassen stärken bestimmt sind, Es ist eine Chre für euch, daß auf eurer Pflicht- .| Regimenter Infanterie und drei Escadrons Kavallerie sind von

G pr E E Ln I U a e E E E L E

dritte auf- »ergänzende . Bestimmungen«. (süpplemental , pro- u f gAanze1 st geñn«. ( emental . pro- | welche aus der Anwendung der Akte: auf jene Gewerke si ergab, au ie ôsffentli<he Ordnung und die Zuversicht in den | ‘Madrid nach Catalonien und Aragonien gesendet worden. Wie

ü] VISÍOnS), In. Kürze läßt fi ie Jane A8 M i i 1 [L Se THEL U e fi [a L E Mieitig d ) S ürze läßt sich die ganze ffe, das Werk | welche sie bisher beschränkt war. Der Zwang) Da dur Ot erfüllung gleimgeg Die Königin und das Vaterland danken, euch

einer langen Session, folgendermaßen U Das | werkvereine und andere Verbindungen den Arbeitern und Arbeitgebern U ihre Exkenntlichkeit i|t ihnen für immer ins Herz gegraben. gerüchtweise verlautet, hat die Regierung die Nachricht erhalten,

Wabhlrecht hat in städtischen Bezirken jeder, der ein Jahr lang | an ebli<h auferlegt: wird, schien mir’: eine Untersü ien! L i : : 4 ; ; : die auf A von ihm bewohnte Haus éntf allenden L euern und die Enthüllungen ) Ls de die Aussagen S hung du e 1 A T U N A E dáß General Prim in Catalonien eingetroffen sel. bezahlt hat; ferner jeder, der ein Jahr lang einen Haustheil, Sie Jhre- legislative Sanction gaben, gebracht haben ; zeigen einen Daselde, Dat bren tete Ordónnanz voni 17ten / der ummöblirt 10 Pfd. Jahre8micthe trägt, untergemiethat hat. Jn Stand der_ Dinge, der Ihre erristlihe Aufmerksamkeit erfordetn Pezuela ,, Graf de Chesté / un erzeichneïie Ord0I1 à V d _— Das »Preußische Handels-Archiv« Nr. Z4 vom 23sten ländlichen Bezirken hat das Wahlrecht jeder, der cin zu 12 Pfd. wrd. Tr Die Handhabung der Armen - Gesepe, die in der N August, in welcher sür die vier Gratou Ge E M er | August hat folgenden Juhalt unter Gesepgebung: Einführung steuerbarem Jahresertrag eingeshäßtes Pachtgut bewirths haftet. Mee T D Todte ci U U Armen. s\elbst| große Wohl- Belagerungszustand verkündigt wird a on eugen . aß- des Zollgesehes y - der Zollordnung und des Zollstrafgeseßes Und 1 einem drei Mitglieder entsendenden Wahlbezirke bat ieder (L due luf Art Nee Be en Eg Nue und ih habe bereit regel zur besseren Sicherstellung der Ruhe, det gam ienfrie- | die Regelung des Versahrens bei Zuwiderhandlungen gegen die Wähler nur zwei, in der Stadt London, die vi ntfendet, drei g eine Dlle Janctioniri/ dre, auf die Hauptstadt allein ‘angewendé dens und des Eigenthums, das bereits an einigen Orten ver- | Gesege über Zölle und andere indirekte Äbgaben in den Her- E ien Lotness Reigate und non, l vier. cnfsendet, drei eau A ivird, den Steuerdru> gleichmäßig zu vertheilen und di F rätherischex Weise verleßt worden ‘ist. «- Wer sich des Aufruhrs, | zogthümern Holstein und Schteswig. Einführung des Zollstraf- : ; , Reigate und Yarmouth werden des Rechtes ehandlung ‘der franken Armen ‘zu verbessern. Die Bill zur Reg des Auf\taiides und des Widerstandes gegen die öffentliche Ge- | gejepes und die Regelung des Verfahrens bei Zuwiderhandlungen

beraubt, ein Mitglied. ins Unterhaus, zu enfsenden Manchester, | lung der’Kau E enthält wichtige Besti e S Wp : i i iber , indi i i . Cy | ge Bestimmungen, wel. e: L A elfers adt, wird au egen die Gesepe über Zölle und andere indirckte Abgaben in den h walt als Urheber oder Helfershelfer shudig mae 1 | : bezirfen Kassel und Wiesbaden, sowie im Gebiete des vor-

Birmingham, Liverpool, Leeds wählen drei Mitglieder , die geeignet, sindy die Gesundheit und Behaglichkeit der auf-der Kauffahrie 0431 Pa S ; ; : Regi 5 Universi it London eins. "Dies die neuén Bestitmungen, welche flatte FeGR igten Leute zu erhöhen. j h t: M summarischem Wege von einem Kriegsgerichte abgeurtheilt. “noligen Königreichs Hannover. Verfahren be: Entde>ung und Unter- die neue Reformakte in das bisherige Wahlgeseß hineinge- | fulta iese: und, andere werthvolle Gf lepegerbesserlngemene das Ne Rußland und Polen, Warschau, 20. August. (Osts. Z.) | suhungvon Zuwiderhandlungen gegen die Zollgeseße in den Regierungsbe- bracht hat. PbtR ee Sin Orel dfeser Ren und indem Sie hein Der Gouverneur von Plo> macht im Amtsblatt seines Gou- | zirkenWiesbaden und Kassel-demvornialigenKönigréihHannover undden ‘91, August. Die Parlamentsfession von 1867 wurde | Zeit und Mühe nicht A et Labes und hre falt verneiñents Folgendes bekannt: »Da jeyt die ganze Korrespon- Herzogthümern. Holstein ae Sein Begeuernng eee Brannt- N a bereits telegraphisch gemeldet wurde, mit fol- | fu einer Neihe ‘von Maßregeln besteht, wel he ‘wie id hoffe und denz inder anzlei des Gouverneurs , bel der Gubernial - Re- wee E: in E L R e L Eilan bay Es ge t e E geshlossen: R N URS gu E Ich \{<äbe | inbrünstig bete zur Bar dnvaes des Landes, zur Zufriedenheit und N den Kreisämterxn und den Magisträten ausschließlich Wit “A 99 Einführung der MWetdtdiritivi vai déutigent Tage tian wöhnlich ereignißreichen Session A bent in Gun. u Sonn, ir zum Glücke meines Volkes ‘beitragen: mögen. H in russischer. Sprache geführt wird und 1m Etat der Gubernial- | ner Abgabe von Salz in den durch die Geseße vom 90. September den erfolgreichen Fleiß, mit dem Sie Jhren parlamentarischen Pflich- Im Lauf des gestrigen Nachmittags ‘hielt Ihre Mazjestät Verwaltung kein Gehalt für einen Dolmetjcher ausgeseßt ist, | und 24. Dezember 1866 der preußischen Monarchie cinverleibten Landes- ten obgelegen haben, meine- Erkenntlihkeit auszudrücken. Meine die Königin vor ibrer Abreise nio<’in Windsor ‘eine Sißung so sind alle Eingáben von Privatpersonen an den Gouverneur | heilen. Uebereinkunft wegen Erhebung einer Abgabe von Salz. '— Beziehungen zu fremden Staaten, sind nah; wie vor freund- des geheimen Rathes, wobei "Henry George Elliot, di oder an eine andere der genannten Behörden in russischer | Verbot der Einfuhr von Hadern aus Jtalien über die österreichische liger Art. F Zu „Anfang dieses Jahres herrschte eine leb- | neue diesseitige Gesandte bei ‘der Pforte, veréidet wurde und M} Sprache abzufassen.« des Circular bekannt Vandgrenze, Abänderungen der Do lad Durcsuhr und des dssent- O e Ain ae inen Gr und Preußen | zum ersten Male seinen Sih als Mitglied desselben einn. | Der »Wilnaer Bote« macht folgende® D lhen Pro- lichen Verkaufs von Rind- ünd anderem Vich!x. in dén Niederlanden ‘dessen Endreésultat unmöglich Vorheriusehen esen? wée ie T Ua E A E E es da e A tial E eibtle “ichtet a ien, Pro- Bestimmung der Gemeinde Leiden zum Löschplate für rohes Salz- bei R ; x ey L j : rigin" béga al8dann in den Saal, 0 P n E. i; IOE | : si f Rhein. istif: zbericht äu Ge e bie edi p der andern eutralen Staaten, | dex ‘neue ‘wilenische Gesandte dur Lord Cts vorgestelt »ITn Erwägüngj daß nach den Bestimmungen der. Ufase vom 23. E S e das A br iu68 SnteT S E B Mäd 9 enügt / 1 das drdberide, Unbei P dedr ich hege die i 4 a Beglaubigungs8schreiben überreichte. Dem in E M T geileia rund be de isstande deportiri wurden, Mae zu Rep age e a N En des L Maa brett uversiht, daß jebt kein Grund vorhanden ist, i ' i eziclUer on eingetroffenen bevollmächtigte inister für T2 N aEot T : o: wi Ll v ulats zu Belgrad für 1866. Jahres richt des preußischen Konsulät ¡ des-Welifriedens zu befürchten. Die emt E H ene Sd | Nicaragua N Martinez, e dieselbe Ehoe u: Theil. Qu die Pähigkeit gelassen ward, innerhalb e ie Zten unddah im Falle diese ju Paraimaribó fúr das Jahr 1866. Bericht des preußis<en Kon arden, von Abyssinien gemachten E lBe ugen, um die Freilassung | nah 10 Uhr Abends reiste die Königin, begleitet von den jün Güter nicht in dem festgeseßten Termine verkauft scin sollten; dieselben | Julats zu Tampico für 15866. Mittheilungen: Tilsit. Danztg. „der britischen Unterthanen, die ex in seinem Lande festhält, zu erwir- | geren Milt liedern der Königlichen Familie, mittelst Extrazug® nah, Schäßung zum: „öffentlichen: Verkaufe kommen sollen und die |. Bromberg. Görliß. Breslau. Glogau. Halle ‘a. S. Nordhausen füt haben „leider bis. jept ihren Zweck verfehlt. Jch habe és daher | nah Schottland ab. i l i Mena das Recht verlieren, sie us freier Hand zu ver- Minden. Münster. Düsseldorf. Krefeld. Köln. : é ich Ew. Excellenz 1

r nöthig ; erachtet, ihre sofortige Freilassung gebieterish zu fordern : : Â í s’ ‘dem Auge zu verlieren

und. Maßr cin zur Unkerstüßung di ait A, —-/22. August. (W. T. B. i tuna« q M außern, ersuché ich Ew. Excelleny, nicht aus. dem BULe L verkauft ] :

h. Dascagein que Uns dieer San M ergtel | auf Ter Kelle von Sembirrg untergegangeny die Manni [f sei müsen 408 melde, at 10, Brjene vón zel Jahreti verfaust | Kuns« und wissenschaftliche Nachrichten. ‘ih Ihre Aufmerksamkeit sion, früher, gelenf habe, brach aue he D ARE Une Eis SliFimgen Stim N E mit Beschlag belegt werden müssen" und fene Verhandlung über den Heid elberg j 2l. August ¡(Karldt. 8ta.) ¿Mrs Aben) ftags A : : amicit:- 1 1 /getentt: Have/ j nfang |-LAliPpie ap der guten Hoffitung ist in Plymouth crkauf aus frei i a@! diesem’ Terinine vonder | der: LYeotoge ch. Kircheurath Dr. Rothe, der auch in neo. dieses Jahres in einèm ohnmächtigen - ufstanddversuch aus. Daß er | getroffen. / E 1 Y | zuständi en C bttceidéde weder Maud ndG für gültig:“erfannt |. gischen Kteisen. Vielen. dur seine Wirksamkeit als Mitglicd der Ersten

werden darf.« latt r eR | D tf Kammer näher bekannt Zeworden is. 4134 °

werden ‘sollte, Gewalt anzu- | AUf. der Reise vou Zambuúrg untergegangen, die Mannscha