1867 / 201 p. 6 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

3290

Register unter Nr. 57 eingetragen mit dem Bemerken, daß dieselbe in

ing ihren Siß hat. ina, den 7 August 1867. / Königliches Kreisgericht. Il. Abtheilung.

Die sub Nr. 86 in unserm Firmen-Register eingetragene Handels8-

irma N Bernh. Goldberg et Co. ist erloschen.

Elbing, den 17. August 1867. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Zufolge Verfügung von heute ist in das hier geführte Handels- Register eingetragen: Z a) daß der Kaufmann Julius Gustav Kelm zu Thorn für seine

Ehe mit Auguste Maria Feldt durch Vertrag vom Mai 1867

die Gemeinschaft der Güter und des Erwerbes ausgeschlossen hat,

b) daß der Kaufmann Joseph Cohn zu Thorn für seine Ehe mit

canette Moses dur Vertrag vom 6. Mai 1867 die Gemein- haft der Güter und dés Erwerbes ausgeschlossen hat, -

c) daß der Kaufmann Albert Abraham (Eisig) Cohn zu Thorn für seine Ehe mit N (Sara Golde) Goldbaum durch Vertrag vom 22. Juli 1867 die Gemeinschaft der Güter und des Er- werbes mit der Maßgabe ausgeschlossen hat, dafi Alles, was die Braut in die Ehe bringt und während derselben durch Erb- haften Glüsfälle oder sonst erwixbt, die Natur des geseßlich

orbchaltenen haben soll. Thorn, den 21. August 1867. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Der Kaufmänn Julius Hermann Saalfeld zu Stettin hat für seine Ehe mit Johanna, gebornen Robert, durch Vertrag vom 12ten os Juli 1867 die Gemeinschaft der Güter und dés Erwerbes: aus- geschlossen.

Dies is in das von uns geführte Register zur Eintragung der Ausschließung oder Aufhebung der ehelichen Gütergemeinschäst Unter Nr. 128 zufolge Verfügung vom 20. August 1867 am 21. desselben Monats eingetragen.

Stettin; den 21. August 1867.

Königliches Scee- und Handel8gericht.

I. Firma- resp. Prokura-Erlöschen. Erloschen sind: 1) die hiesige Firma Albert Ottow, 92) die für dieselbe dem Wilhelm Ottow ertheilte Prokura. __ Vermerkt ad 23 resp. 8 der betreffenden Register - zufolge Ver- fügung von heute. | 11. Firma- resp. Prokura-Eintragung. Gleichzeitig sind eingetragen : : 1) in unser Firmen-Register unter Nr. 140: die Kauffrau, Gattin des Kaufmanns Albert Carl Ernst Berta l Laura Bertha Friederike, geborne Otto zu cigard/ Ort der Niederlassung: Belgard, Firma: L. Ottow. : 2) in unser Prokuren-Register unter Nr. 12:

die für die vorstchend bezeichnete Firma dem genannten, |

Gatten der m a aberin ertheilte Profura. Belgard, den 9. August 1867. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Jn unser Prokuren - Register is bei Nr. 253 dás Erlöschen der dem Gustav Meiners von ‘der verwittw. Kaufmann Gräfe, geb. Lattke, Per für die Nr. 140 des Firmen-Registers cingeträgene Firma Graefe

Comp. hier erthcilten Prokura heute cingetragen worden.

Breslau, den 17. ‘August 1867.

Königliches Stadtgericht. Abtheilung [.

Königliches Kreisgericht, een Mun zu Gleiwiß.

Die in dem Firmen-Register des hiesigen Königlichen Kreisgerichts unter Nr. 248 eingetragene Firma: »E. Wenger« zu Gleiwiß is er- loschen. Eingetragen zufolge Verfügung vom 22. August 1867 an demsclben Tage.

Jn unser Firmen - Register ist sub Nr. 239 die Handelsfirma »Ed. Lehmann« hierselb als Zuveigniederlassung der zu Breslau be- stchenden Hauptniederlassung und als deren Jnhaber der Kaufmann Eduard Lehmann daselbst heute eingetragen worden.

Reichenbach i. Schl, den 16. August 1867. Königliches Kreisgericht. Abtheilung k.

Die Wittwe Engelhardt, Louise, geborne Benkwiß hier, betrcibt das von ihrem verstorbenen Ehemanne Carl Anton Engelhardt hicr- ia f E Rin C. n gar errihtecte Geschäft unter

“e \ g t 29 Aus 1ER, ! ngetragen zufolge Verfügung vom Merscburg, den 22. August 1867. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Das unter der Firma L. A. Weddy hier eingetragene Ges weles der verstorbene Kaufmann Ludwig August Meddy bierselst betrieben, ist von dem Kaufmann Bernhardt Krampf hier übernon- men, und wird unter der bisherigen ¿Firma weiter geführt, eingetragen zufolge Verfügung vom 22. August 1867.

Merseburg, den 22. Auguß|t 1867.

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

In unser Firmen-Registcr' ist unter Nr. 384 die Firma Carl. Fr. Richter

und als deren alleiniger Jnhaber der Kaufmann Carl Friedrich Rig zu Nauburg ‘dur Bersdguns vom heutigen Tage eingetragen. s Naumburg, den 15. August 1867. Königliches Kreisgericht. L. Abtheilung.

In das hiesige Handels-Register ist heute sub fol. 113 eingetragen. Firma: Küster & Beer) getragen;

Ort der Niederlassung: Hemelingen; die Hauptniederlassung befindet sich in Bremen, Firmen-Jnhaber: Kaufmann Friedrich Wilhelm Becker und Kaufmann Carl Heinrih Hermann Simon Küster, s in Bremen.

Rechtsverhältnisse: Offene Handelsgesellschaft.

Achim, 24. August 1867.

Königlich Preußisches Amtsgericht. Abtheilung 11.

In das hiesige Handels-Regijter 1j heute sub Fol. 114 cingetragen: Firmá: H. Grashorn, M : Ort der Niederlassung: Hemelingen ahorn i Firmcen-Tnhaber: Kaufmann Heinrih Grashorn in Brem

Achim, 24. August 1867. _ | m

Königlih Preußisches Amtsgericht. Abtheilung T.

Bckanntmachung ausdem Handels-Register L Königlichen Amtsgerichts arburg/ / vom 23. August 1867. Eingetragen ist heute auf Fol. die Firma: i Joh. Mok zu Harburg, als Qweigniederlassung der gleichen Firma zu Duder adt. ces die Fabrikanten Aohann Mock und Michacl Mod zu Duderstadt und Louis Mo zu Harburg, in offener Handelsgzesell. haft scit dem 1. August 1867. Bornemann, Amtsrichter.

Es’ wird hiermit zur öffentlichen Kenntniß gebracht, daß auf An- trag des Vorstandes der Hochheimer Thon- ctien-Gesellscha ‘die Löschung der bezüglich derselben im hiesigen Handels-Register befind, lihen Einträge erfolgt ist. :

Hochheciny den 17, August 1867.

Königliches Amt.

Königliches Kreisgericht Dortmund. Zum Handels- (Gesellschafts-) Register ist unter Nr. 86 die unter

der Firma:

: » Gebr. Hömberg« zu Hoerde, errichtete Handelsgesellschaft am 14. August 1867 eingetragen- worden, Die Gesellschafter sind: 1) der Kaufmann Friedrich-Hömberg; 2) der Kaufmann Hcinrich Hömberg, 83) der Kaufmann Andreás Höniberg, sämnitlich/ zu Neuß wohnhaft. ‘Die Gesellschaft hat ihre N Eeuo u Neuß, von welchtr das in Hoecrde gegründcte, mit dein 1. August dieses Jahres ins Leben getretene Geschäft eine Zweigniederlassung ist.

In die Handels-Register des Königlichen Handel8gerichts hierselb wurde auf Anmeldung ‘der Betheiligten heute cingeiralen M Nr. 1251 des Firniecn-Negisters, daß die von “dem Eonditor Johann Heinrich Stratmann hierselbst bisher geführte Firma H. Strätmann erloschen ist; b) unter Nr. 1517 desselben Registers, daß die Ehefrau des besagten Johann Heinrih Stratmann, Helena Amalia Friederika, geborene Schleiffenbaum, Handelsfrau in Crefeld wohnhaft, nachdem derselben von ihrem, mit ibr in Gütertrennung lebenden Ehemanne dessen früheres Handelsgeschäft Übertragen worden, zur Fortführung des leßtern die Firma H. A. Stratmann hierselbst angenommen hat; und e) sub Nr. 337 des Prokuren-Registers, daß der genannte Johann Br Sralmany von iener ¡Fhesrau ermächtigt worden ist, deren

le Firma H. A. Stratmann per procura zu zeichnen.

Crefcld, den 2 ugus 1867. U : Ie

Der Handelsgerichts-Secretair, Scheidg es.

, Der zu Crefeld wohnende Chemiker Heinrih Wilhelm von der Linde, Jnhaber der Firma H. W. von der Linde daselbst, hat seine bei ibm wohnende Ehegattin Anna Margaretha, geborene Haffkesbring ermächtigt, jene Firma per Pudonea zu zeichnen, was auf erfolgte AnmeldUng heute in das Handels- (Profkuren-) Register des hiesigen Königlichen Handelsgerichts unter Nr. 338 eingetragen wurde.

Crefeld, decn 22. Augu| 1867. Der Handelsgericbts-Secretair, Scheid g cs.

Auf Anmeldung der Betheiligten wurde heute in die Handels- Register des biesigen Königlichen Handelsgerichts und zwar bei Nr. 498 des Gesellschafts- und sub Nr. 158 des Firmen-Registers eingetrage" daß die Handels-Gesellschaft unter der Firma van Hoffs & Schumahet in Crefeld am beutigen Tage in der Art aufgelöst worden ist, daß der seitherige Mitgesellschafter Anton Johann Joscph van Hoffs, Kauf mann in Crefeld wohnhaft, das Geschäft mit alken Aktiven und Passiven Übernommen hat und dasselbe für alleinige Rechnung unter der vorgedachten Firina van Hoffs & Schumacher, deren Beibchaltung ihm gestattet worden is hiersclbst fortführen wird.

Crefeld, den 24. August 1867.

Der Handelsgerichts#Secretair, Scheidg es.

Jn das Handels-Register bei dem Königlichen Handelsgericht dahitr ist heute auf Anmeldung éingetrazen a E

Nr. 869 des Gésellschafts- Registers und Nr. 1754 des Firmn

Registers. Die dur Ucbereinkunft der Gesellschafter Gottlieb Ewa)

Altemüller, Kaufmann, und Wittwe Friedrich Tricbel, Anna g{?. Altemüller , Kaufbhändkcrin in Elberfeld, am 10, Juli 1867 erfolg

-

ung der Haudelsgesellschaft unter der Firma Triebel et Alte=- S a E die genannte Wittwe Triebel is mit jenem als Theilhaberin aus dem unter besagter Firma geführten Handels- geschäfte ‘ausgeschieden und “leßteres mit Aktiven und Passiven, so vie mit der Berechtigung zur Fortführung der Firma an den Theil- haber Altemüller Übergegangen, welcher solches für sih unter der- selben Firma fortbetreibt, in die Fortführung der qusgeshicdene Theilhaberin Wittwe Triebel eingewilligt.

Elberfeld, den 21. August 1867. i

Der Hane E N *Secretair

: inf.

Konkurse, Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl.

Bekanntmachung.

[3288] dee den Nachlaß des

Oas erbschaftlihe Liquidations- Verfahren

am 13. September 1866 zu Boypenburg in- der Ufermark vexstorbenen Apothekers Ernst Boddin ‘ist beendigt. : Templin, den 15. August 1867. 4 Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

(3290 Bekanntmachung. L

an Mösöbelhändlér Carl Koppel von hier ist dur Verfügung yom heutigen Tage, nachdem das wider denselben eingeleitete Konkurs- verfahren erledigt ist , die Dispositionsbefugniß über sein Vermögen wieder I | was hierdurch zur öffentlichen Kenntniß ge- acht wird. :

y Masscl, am 17. August 1867. ,

Königliches Stadtgericht. Abtheilung: I.

i Gleim. 6 Nothwendiger Verkauf. G Königliches Kreisgericht zu Coniß, den 8. August 1867. : Oas dem Rittergutsbesißer Ferdinand August Gerih gehörige Rit- {gut Alt - Laska Nr. 1, abgeschäßt auf 18,519 Thlr. 5 Sgr. 11 Pf. qufolge der nebst Hypothekenschein und Bedingungen in der Negistra- U einzuschenden Taxe, soll am 21. März 1868, Vormittags 11 Uhr, an ordentlicher Gerichtsstelle subhastirt werden: eits Alle unbekannten Realprätendenten werden aufgeboten, {ih bei germeidung der Präklusion spätestens in- diesem Termine zu melden. Der dem Aufenthalte nah unbekannte Gutseigenthümer Ferdi- nand August Gerich/ wird hierzu öffentlich vorgeladen. : Gläubiger, welche wegen einer aus: dem H pothekenbuche nicht eschtlihen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, haben ihre Ansprüche bei dem Subhastations-Gericht anzumelden.

3286 Nothwendiger Verkauf. E Königliches Kreisgericht zu Schlochau. Schlochau, den 15. August 1867. i Das den Martin und Barbara geb. Reuschel v. Glowozewsfki- hen Eheleuten gehörige Grundstück Samnietinühle Nr. 1, abgeschäßt auf 7272 Thlr. 26 Sar. 8 Pf. zufolge der nebst Hypothekensthein und Kedingungeu in der Registratur einzusehenden Taxe, soll'am 12. März 1868, Vormittags 11 Uhr, an ordentlicher Gerichtsstelle subhastirt erden. ) | f Bie Erben des Ignaß v. E Glowozewski zu Hanimermühle werden hierzu öffentlich vorgeladen. : E e aubiaer, ere en einer aus dem Hp Ee nicht ersichtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern 2 efriedigung suchen haben ihre Ansprüche bei dem Subhastations-Gericht anzumelden.

9] Nothwendiger Verkau f. l Königliches Kreisgericht Erfurt. I. Abtheilung. Die dem Papierfabrikanten Johann Friedrich Christian Koehler ju Wandersleben gehörige, Vol. V1. Folio 204 des Hypothekenbuchs von Wandersleben eingetragene, unter Nr. 210 zu Wandersleben ge- legene Papier- und Schneidemühle hiebst den dazu“ gehörigen Sepa-

rations-Plänen, als: ; sd, Ne La "Nr 12e der. Karte A Ruthen Planstück im Seeberger

elde : 12b » » „Morgen 124. J Ruthen Planstück daselbst, | L081 #148» » 2 Morgen 68 (] Ruthen daselbst » » 9 » 124 » » 5 (Ruthen im Seebergerfelde. abgeschäßt auf: 6000 Thlr. zufolge der nebst Hypothekenschein in unserer Registratur einzusehenden Taxe soll ; :

am 27. Februar 1868, von Vormittags 11 Uhr ab, vor dem Deputirten, Herrn Kreis erihts-Rath Oelzen, an ordentlicher Gerichtsstelle, Zimmer Nr. 33 / ubhastirt werden.

Gläubiger, welche wegen etner aus dem Hypothekenbuch nicht ersichtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedigun suchen, haben ihren Anspruch G ben Subhastationsgerichte anzumelden.

Erfurt, den 18. Ju 7. furt) den A liches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

P Fp

[3283] ; Bergbau- und-Hütten-Actien-Verein »Lenne-Ruhr.«

Nadem die in d außerordentlichen General-Versammlung; vom B. September v. J. beschlossene Auflösung unserer Gesellschaft durch Allerhöchste Kabinets - Ordre vom 9. Februar d. J., veröffentlicht in Stück 9 des Amtsblattes der Königlichen Negierung zu Arnsberg, ge- nehmigt worden ist, und nachdem sih inzwischen die. Liquidations- Kommission! konstituirt hat, wird leßtere nunmehr und N bei un- F ee ry ag n ent oe dfeit be BEI Qo des Meggener

isenwerks, mit ihrer Thätigkeit beginnen. Alle Diejenigen, welché etwa: noch Forderungen an unscre Gesell-

Tage

Firma hat die }

[3302]

Schultheißerei zu Dillenburg oder er Koch, Ludwig Koch und August Zintgraff in Dillenburg bereitwillig Auskunft. M

(B2ER

in der Potsdamer Straße neben dem Botani Station 0,63 + 0/66 —+ 15° sollen im Wege der Submifsion angefertigt werd

einzusehen.

[3259]

die Mnn zur Einsicht gawissem | _nicht Bedingungen basinen, bleiben unberüdcssichtigt.

[3272]

[32

\chaft Lahe möchten, werden hierdurch aufgefordert, sich bei der Ge- ellschaft Bergbau- und Hütten-Actien-Verein »Lennc-Ruhr« in Liguí-

ation zu melden. Meéggen, den 22. August 1867.* Der Verwaltungsrath.

an

“Verkáufe, Verpachtungen, Submissiouen 2e.

Nnnonce.

Auf Ansichen -der Erben des dahier verstorbenen Herrn Ludwig

Haas lasse ich Montag, den 2. September lf. Js., d icsige Land-Oberschultheißerei nadstchende Objekte im Saule on eiter Rathhauses öffentlich

f freiwillig versteigern :

1) E: Actien der Gewerkschaft des Schel der Eifenwerkes a “Tg. f

2) Die Braunkohlen - Grube Ludwighaas &C Mariane befi

_ Breitscheid und Langenaubach Amts Herborn und Dillenburg.

Y 64 Kuren der Eisenstein-Grube Petersberg bei Eibach.

|) 214 Kuxen der Eisensteingrube Weisberg bei Eibach.

5) Die Eisensteingrube Fichtenstück bei Dillenburg.

6) Die Kupfererzgrube Sternbach bci Dillenburg.

7) Die Thongrube Abendstern bei Langenaubah.

8) 64 Kuxen oder die Hälfte dex Küpfer- und Nielerzgrube Hilfe - gottes bei Nanzenbach, Amt Dillenburg, mit der Be-

redtiqung der Eisensteingewinnung dieser ganzen Grube.

Ueber Taxation und Bedingungen ertheilt Königliche Land-Ober-

er unterzcichnete Bevollmächtigte

art; Karl

Erben, so wie die Herren G. A. Scheidt in Stuttg tax Braun. Bekanntmachung.

ie Steinseßer-Arbeiten Bchufs der Vueguag des Sia nns en Garten oder von

Qu diesem Bchufe sind: die Bedingungen und der Anschläags-Ex-

trakt”in unserer Registratur zur Einsicht ausgrkegt.

Der Einreichung der Submissionen schen wir bis zum 29sten

d. Mts. entgegen.

Berlin, 20. August 1867. : De R Da Rom on.

Sulidt. Holzlieferung.

Herrmann.

3281 é 9 i Ä

f Die Lieferung des Brennholzbedarfs für die hiesigen Königlichen Theatergebäude, / aus circa 80 Haufen Kichuen Klobenholz bestehende {oll für das Jahr vom 1. Oftober 15867 bis dahin 1868 - an den Mindestfordernden auf dem Wege

der Submission in Entreprise ge- cben werden, Die Lieferungs-Bedingungen ind bei dem Herrn aus - Polizci - Tnspcktor Hoffmeister im Königlichen Schauspielhause

Lieferungslustige werden aufgefordert, ihre versiegelten Offerten

unter der Aufschrift »Holzlieferung« bis zum 16. September d. Je Vormittags 12 Uhr, im Königlichen Theater-Bureau, Französische Straße Nr. 36, einzureichen.

Berlin, den 21. August 1867. General-Înten antur der Königlichen Schauspie.

R T Der diesjährige Bedarf von

| E 2000’ Leibstrobsäcken und 3000 Kopfpolstersäcken

soll’ im Woge der: Submission vergeben werdenp und haben wir hierzu cinen Term | serem Geschäftslokal Kloster raße 76 anberaumt.

1 auf den 31. August er. Vormittags 11 Uhr, in: un-

Die Offerten sind bis zur festgeseßten Zeit dort sclbste wo auhch offen liegen, einzureichen; Offerten unter

orbchalt, überhaupt die nicht strikte auf den Licferungs-

Berlin, den 20. August 1867. Königkiche Garnison-Verwaltung.

Befanntmachung. Für den Betrieb des unterzeichneten Depots solln 100 Last à 6000 Zollpfund inländischer Stciuköhlen (Maschinen-Heiz-Kohlen)

im Wege öffentlicher Submisiion beschafft werden.

ierzu ist/ein Termin auf den M Siber er. Vormittags 11 Uhr,

anberaumt, zu welchem die bezüglichen Offerten mit der Bezeichnung

»Submission auf Lieferung von inländischen Steinkohlen«

portofrei hier cinzusenden sind.

Die näheren Lieferungs - Bedingungen liegen in der Registratur

der Königlichen Marine-Jntendantur in Berlin zur Einsicht aus.

Auf Wunsch werden dieselben gegen Erstattung der Copialien auf

portofreie Anfrage auch abschriftlih von uns mitgetheilt.

icl, den 20. August 1867. Kiel, den Königliches Marine - Depot.

"D (chne Artillerie-Depot sol r das unterzelchnrete Artillerie-Depot foëuen öu 1680 Centner Weichblei in! Müiden

‘beschafft. werden. 4164 ®