1867 / 215 p. 1 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

is: 2A « Á Zis 7A 3 468 J 4 +# s t

m 1. Juli 1868: | [3463 Bekanntmachun has Abóiéintt beträg! it d Scvcontide dée Suiel : Berün die ion dés

j tas O d R : Die nächste gewöhnliche General-Versammlung der Actionaire »,, 4 Thlr. für ie Expedi f

pg O O, . 970. anonymen Gesellschaft der vereinigten P en des Kurhauseg de sür das Viértétjhe. ¡211 Iäger- Straße: Nx. KS. /: 490. 591. 623 der Mineralquellen zu Foupurg v, d. F auf Dienstag, | | / 5 f (wischen d, Friedrichs- u. Kanonierftr.) 1020. 115g Ig07. 741. 743. 824. 851. | 8. Oftober a. c., Nahmittags 3 hr, im Lokale des Kurgqeel | A K Sa Bai : i er As ia 1224. 1671. 1745. a E De werden die Betheiligten zum Besuch derselben hi Die Inhaber dieser Partial-Obliga U S

die) tionen werden hiervon mit dem omburg v. d. S Bemerken benachrichtigt, daß sie die apital-Beträge, deren Verzinsung © G L P iei ‘D 1867,

von den bezeichneten Rückzahlungs- Terminen an aufhört, sowohl bei 3464 dem genannten Bankhause, als auc bei der Königlichen Staatskassen- ] ; : |

En de oder bei den Köni lichen Rezepturen gegen Rücgade o e diediährige oe A R O am s ahlfabrication er Partial - atlonen und der dazu gehörenden, nicht verfallenen nerat-Derjammlung der Actiongi,

Zins-Coupons nebst Talon erheben k A g E findet : oa

Aus früheren Verloosungen stehen folgende Partial-Obligationen Freitag, den 27. September c.7 Morgens 10 Uhr,

zurü> M im ee Le firrsoR statt. ü d b i ' oumachten sind Ta uvor einzureichen. $. 31. Lil A. Nr. E zahlbar am 1. Januar 1866 ey gs 7 zureichen. $. 31. 32, 33 jy Kü>zahlbar am 1. Juli 1866: Tagesordnun 307. 553. 891.

Statu i 1d Ha: as üéid wB Wee gs » A. Nr. 1) Jahresbericht der Verwaltung und Vorla der Bilan erli Nittio dét 1}: September; Abends » B. Nr. 329. 660, 2 Bericht der Revisions-Kommissioy e ver Bilanz, Berlin/ Mittwoch, dén n Qttirrite, Ub: » D. Nr. 1059. 3)eWahl der Revisoren. a i eei cit G de U ies Wiesbaden, L Sti i E E Bochuny den 11. r 1e, das q t a0 0 glei c A A ders L öniglihes Finanz - Kollegium. erwaltungsrath. M jalten- Hebt cine Behörde. den Außer oursseßungs- Vermerk einer , Berlin-Hamburger Eijenbahn. Pro 1867: Transport i Verlin e 1. September. Ait R Seit a p E ‘felle ¿Faser i wieder auf :(L# T 3466 L i Einnahmen für Ly Omen 2c.. pro August 114,953 Thlr., bis ‘ult Sé. Majestät der König haben vorgestern. N ag so. hat sie bei ihrer Unterschrift zu bemerken, daß telle [ a: Warschau-Terespoler Eisenbahn. dun 669,730 Thlr. ; do. für Güter 2c.: pro A ugust 185,604 Thlr um 3 Uhr in Allérhöchstihrem hiesigen Palais den bisherigen getréten ist. : ; don 15. 1e nam i , Die am 1. Oftober d. J. fälligen Coupons der Actien und Obli- | bis ult. Sus 1,454,918 Thlr.; anderweite Einnahmen: bro iglih bay:ris<en außerordentlichen Gesandten und bevoll- Soll der. Vermerk einer Privatperson aufgehoben werden, \o i| gationen dieser Eisenbahn - Gesellschaft werden im Königreich Polen lougu st 5560 hlr. , bis ult. August 41,324 Thlr. Summ pro König tén Minister Grafen von Montgelas, die: nach- | dies dur die Worte : L L dure I G n d und Kaiserthum Rußland, je na< Wunsch der Inhaber, entweder in | 1867: pro egus 306/117 Thlr. , bis ult. August 2/165/972 Thlr, mähtigte1 L d Audien zu ertheilen und das auf dessen Ab- tande ¿Wieder in. Kours gelept hürd) N:N.<« 67s 111 nf er Gold, den halben Imperial zu 9 Rub. 15 Kopeken gere<net, oder in | dagegen pro 1866: pro August 255,826 Thlr. ; bis ult. us gesuchte Abschie : d “g Schreiben Sr Majestät des Königs | auszudrü>en.. Yiepa die Für cinen, Andern, als dezzjenigen; welcher landesüblicher Münze, mit cinem Zuschlag von 20 pCt. Agio, d. h. zu 2/099,705 Thlr.; mithin pro 1867 mehr: pro Augu berufung si beziehen î ° das. Papier außer Cours geseyt-hat, so. ist. dessen Legitimation in dem s Stellen: halbjährlichen Coupon ausgezahlt, und zwar an folgen- | do. bis ult. August 66,267 Thlr. | yon Bayern: entgegenzunehmen geruht. Vermerk jedo< M umständliche Anführungen oder Bezügnah- i e T E Ae ui A i B anzudeuten; 3, B; 1; +4 z in Warschau von der Gesellschafts-Haupt-Kasse Dlugastraße 542 [3462 Wilhel msbahn. ei Le : T non R d. M „Wieder; in. Cours geseht von den Erben des N: N.«,, 7,4 4 in Petersburg von der St. Veteviguenee Drivat-Hetels Ba Îm Monat August betrugen die Einnahmen und zwar: Se. Majestät der Os haben L EN r En gugWieder. in, Cduït M das vollständige Datum, die Unter-, : und Herrn J. E. Gunzburg, —— m. Dem Königlich-belgischen Legations-Rath Leop o ais@én’ | {rift und das in -s<warzer Farbe auszudrü>ende Siegel der Behörde- in Moskau von der Moskauer Handels-Bank, pro 1867 1866 den Rothen Adler-Orden zweiter Klasse, dem' Königlich belgischen" | 101 i

i i ; ($6...2, und 3), des Gerichts ($. 4) oder Justituts (F. 5) dem Vermerke in Wilna bel Herren S. E n M mermann, Thlr. | Thlr, Legations - Secretair Eduard de Grelle den Rothen“ Abler- Di 3), des Gerichts ($. 4) oder Instituts ($

in Wilna bei Herren S. H. Heimann & Co. itter Klasse, dem Pfarrer an der evangelischen Kirche $7. Vernierke, wodur. auf ;jeden. Juhaber ; lautende, : unter | Im Auslande in landesüblicher Münze: 2 aus dem Personen- und ‘Hepä>-Verkehr .…- | 10,480 8,183 ur Meter Tad hu M ¿oskau , Ober-Pastor Diekhoff, ofe Autorität ausgefertigte Papiere von, Privatpersonen, bisher in Amsterdam bei Herren Hope & Co. 2) aus dem Güter- und Vich-Transport: u ‘dem Erzpriester Frieben zu Beuthen im Regierungsbezirk | außer, Cours. -.gesept worden - sind, odex künftig außex Cours. geseßt A G Mae un yrnt V i Dit A 21/069 | 14468 Oi eln den’ Rothen Adler-Orden vierter Klasse, so wie dem | werde sollen für das Justitut, welchem die:Zinsenzahlung oder plan- G. Müller & Co. 4 m direkten und Durchgangs-Verkehr .… | 28,040 | 10/9039 M Oppeln Arzt Dr. Geßÿ zu Frankfurt a. M. und dem Kauf- | mäßige Tilgung obliegt, keine biudende-Kraft. haben. \- 4; - 4-5 : , i Feig & Pinkuß, 3) ad extraordinaria 6,759 | 6,462 praktis<en Arzt Dr, Gex < Ludwig Schulte zu Berlin den ÿ. 8. Wird der. Verlust eines außer Cours geseßten Pápiers pon in Hamburg bel bemer L Gaun f Summa ] 76318 [100 M óniglihen Kronen-Orden vierter Klasse, ferner dem katho- | demienigen;“ zu dessén Vortheil dasselbe außer Cours gese Bezeich: in rankfurt a M. h Herren M A. von Kothqitd & | Pro Monat August 1867 atjo med a M fac Saulehrce Lorenz Dlugosz l Olobo im Kreise | dem Iuhiute angezcgy und ontbol dess Anzsige guser der Bete, 6 Ss ü ¿ 1 o aljo medÿr | U Ter f L un ed ers -na 0 4 MaLET f Söhne, 6 U CEA n nhalt des Vermerkes, so soll das Institut das Papier, wenn es

T M K EDAG s di N h E Mdndeteit dia E

A

» P D T Noti iec i E E Ss E oe R R R T U T e E p R R E E C O: ti iu ME R

Ft Ce ti I

e an deren

| j ierzu die Mehr - Einnahme bis ult, N emeine Ehrenzeichen zu ‘verleihen; und P | in London s be Herren N. M. Rot bsi l d Sons, t mit j \ 5 e Dhergen is-Bice:Dire 07. eus i L Prdibenten N Saa Lotte ZadBar pärgekeas wers fene pro “Bar zu: voti IE n aris bel Herren Gebrüder von Nothschild. ithin pro 1867 überhaupt Do cil des Titels »Obergerichts-Direktor «L Präsiden ‘geigenden hiervon. benachrichtigen; „welchem ' gung

in Wien bei Herrn S. M. von Rothschild. Ratibor, den 9. Spmn 180F 4 d E L E I, E f

/ , : d râäfentanten: überlasse bleibt: des Obergerichts in Osnabrück zu ernennen. E Das Justitut ist bele das Papier zum gerichtlichen Depositum abzúgeben. : I STOI

Der Verwaltungs-Rath. Königliche Biriton ger Wilhelmsbahn. : ep 701 j erbe>. s L so 4G ; / T U E E S S S T Is E E T E I H a 6 MEE M ; ——— d betreffend die -Außer- und Wicderincourssebung, 9... Ebenso „soll auch; dasjenige Papier: (sei: es, mit oder ohne

Königliche Niedershlesish-Märkische Eisenbahn. wle die Umar cbans der Papiere auf Juhaber für die mit der preußischen t ‘ehalten werden, woxauf ein; Gericht gus: irgend einem

Die nah unserer Bekanntmachung vom 27. März c. für den di- ntarhic vereinigten Landestheile. Beruht idem - Institut .Beschlag gelegt hat.- Jun- diesem Falle ge-- Verschiedene BekanntmacHungen. reften Verkehr zwischen den diesseitigen Stationen Bredlau-Lieanig und E m 16. August 1867. T4 143 dicht die Benachrichtigung und Ablieferung an das Beschlag legende [3361] der sächsischen Station Görlig einerseits und den Stationen des Mittel- Vir Wilhelm, von Gottes Gnaden König von. Preußen 2c. | Gericht, 4 f

/ : deulschen Eisenbahn-Verbandes andererseits via Eis s ffurt ein- as Foy oi ‘ats-Ministeriums “für den Un- o den in, den cinzelnen Landestheilen bestehenden Vor- Die Bergbau-Actien-(Zesells<aft Medio-Rhein hierselb if dur i ialtari enah-Frankfurt ein verordnen auf den Antrag Unseres Staats-Ministeriums Uk den, F: 10, An. den. in zeznen, Lan pes gs a Generalversammlungs-Beshluß vot vierten Saale "866 aufgelöt Via HofeLeipye Anr teuverden fortan au auf der bayerischen Route fang der dur< das ‘Geseß vom 20_ September 1866 (Gesep-Samml. cchristèn über die Pflichten, welche die Justitute schon wegen der bloßen

i i i den. : i | zember 1866 (Gefeb-Samml. | Anzeige des Verlustes eines. Papiers, ohne Rüefsicht auf einen: in dem- Wir fordern die Gläubiger derselben auf, ihre Ansprüche bei uns an- Der direkte Verkehr zwi i ; M .5595) und dié beiden Geseße vom 24. Dezember 18 inet inzetlge de L 4A die Vor-

: ¿ Yy zwischen den bezei neten Stationen a V0 y= . vereinigten Landestheile, ten Vermerk u; beo ten haben, Wird durch 1€ 250r zumelden. wird demna<h au< auf sämmtliche L ausgedehnt, f | S. 875 und 876)| mit“ Unserer Mönarchie vereinig selben. angebrachten V 13 i

j i i ändert, ( 1501 Duisburg, 31. August 1867. welche die obigen Spe i was folgt: s | \chriften der $$. 8 und 9 nichts geän Ö i, E, Se | y _Spéezialtarife gelten. | : ind außer Cours gesebt: 1) wenn 7 C 11 Bei Papieren, zu welchen besondere Zinscoupons ausge Die Liquidations-Kommission. Königliche Direction der Nie ershlesis<-Märkischen Eisenbahn. M der Aababer lin Gn LL a: ati eine in die Augen Me At dul fertigt bt g GE geen E a e die E Zinsen p

| der Urkunde selbst| vermerkt hat, ingleichen wenn qur d eiten denden Kraft erfolgte Außercourssepunc E dle, Weßdreichuna

My fientlicher Autorität ausgefertigten Papieren dieser Ark due emer | die bereits ausgegebenen Coupons nicht gehindert;

[3448] i Märkisch - Westfäli \her Bergwerksverei n. Ÿ din Negelà. tis "etrefferen Instituts geinäßen Verimnérk drt a neuer Coupons aber unterbleibt - (obalo einc Anzeige des Verlustes

In der heutigen General-Versammlung der A wurde nachfolgende Bilanz vorgelegt. "M daß sie nit mehr an jeden “nsn E n U ir auf | er. eine E es ea a trc»feineCoûpoiis:udämcab-:

: l ia i t tifel 305 und 307 des Handelsgesepbuc nden bei 4 42 éi Papieren, zu welchen: 1 A Z Áctiva. über das Betriebsjahr vom 1. Juli 1866 bis 30, Juni 1867. j Inhaber, sd: lange dieselben außer Cours ‘geseßt sind, keine E Jcl Mea Zinsenrecognitionen,: Zinseüscheine oder. dergleichen E . 2. Hat eine öffentliche Behörde cin Papier auf Inhaber < | tigt werden; müssen diese Recognitionen oder Scheine 2c. in dem Fal

si außer Cours gesept- so kann dasselbe sowohl von ihr R Gee an | der C$..8 und 9 von M E angehalten werden, eben E Ausstehende Forderungen von der ihr vorgeseßten Behörde wicder in Cours geseht wer M e- ! dies- mit den Papieren selbst. geschehen. müßte, zu denen sie geh c Wechsel- und Kassa-Bestand F. 3. Jst einé öffentliche Behörde an die Stelle einer andern ge- | Siz, zur Anzeige oder Beschlagnahme aber erfolgt die Zahlung der

Waaren und Material-Vorräthe den Aan i : ( M cet) f9 Mag sie die von dieser außer Cours geseßten Papiere wieder Sinsen an Í ed en Vellengaien: s A C ccetcai U Blat mmo l len Í R Y , 4 00000000 l | 9 l e en. } j | Z S t das Mieder- ¡ 3. Ta avit / 0z o 0 a ¿ “von Hóvel ues (QUuß der Tiefbauten sonsiize Schä runde Und infutlschen nte due Ae tihtlidén Vermerk statt; naG vothäti: an iden Prasentanfe, so, lange nit eine Anzeige des Veriusisoder

un ru von ... iyi = Â , er 2 Sd Ÿ î n en 4 ! L è

SEa inen und Triebwerke A BrutieUettt 10ab 00 Jer rüfung“ der Legitimation dessen ; welcher die Aufhebutig AE c Beschiagnahme stattgefunden hat.

bed D

"e, 5 N L 17 ¿ f +5 î n

en. -- »..- “Suite Mijedes Gericht 4velches zur Ausübung der freiwilligen $. 14. É cfertiaten Napiets arleC Sva F R ied E

hrwerks-Utensilien d M Ocriitöbarkeit berufen ist, Jn Lee LINENALBE fe steht | n barib Veeaite einet Behörde oder ciner Privatperson außer Cours

L Tis: rihtsbehörden die freiwillige: Gerichtsbarkeit nicht 1 | ie i071 = 20E 4

a a erte r | | M die Befugniß zum lWiedertnkurösehein den Sen E eda b) Le Veenieite andexer Art oder dur Befle>ung fden E

_Amortisa die ak, wo Gerichte mit persthiedener Kometen dener Peel ung zum sergeren Umlauf undrgu<Lar Oger V S hn R M le Entscheidung *von-Streitigkeiten über gering L Umschreibung des Päpiers in ‘ein coursfähige

i i al 4 E p i die

en Gerichten zu. wte: N iebenèn “Art Institute antragen, wél<hn die Zahlüng der Zinsen oder i Auf Grund dieser Bilanz wurde eine am 2, Oktober d. I. zahlbare Dividende von 15 pCt. beschl î die Divi- „$5. Vermétke 'der'im_$. 1 unter Nunimer 2 beshriel Ge planmäßige; Tilgung solcher, Papiere: obliegt. 2/75, 0 750 gemáß $. 21 der G a Ba 2 pan ae om p in CEôln mit Thlr. 30 pr. Stü> eingelöst, Der Here tunggrath besieht L dan können nur dur dasjenige Institut; welches sie gemächt hat; nah G 15.6 8 der, Antragstelle sich na L EruntCae da Instituts omm i

en Noth Us den Herren C. Ov erwe g, Vorsikender, F. H. L e> e/ Stellvertreteh F >afür bestehenden Vorschriften wieder g e e Behörde, | als der ‘dasselbe a 9 des, umzuschreibenden Papiers ausgewiesen, Ern st f

b DOIAD a 3 do i

hund puaad

ien- Rath Carl Ebbinghaus, Komm - ; ÿ. 6. Der Wiederincours\eßungs-Vermerk muß, wenn eine t j t und ihm an dessen Stelle gegen Entrichtung ‘Ebbin us 09 / en „Aas P D. Wieschahn, F. G. von der Be e, Carl Schrimpff, und ein Gericht oder cin Institut h eigenen e aufhebt, die Worke : L E osten én neues coursfähiges Papier ausgehändigt. Letmathe, 7. September 1867. Der Verwaltungsrath. »Wieder in Cours geséht« 4394