1867 / 215 p. 6 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

L E T E A I Mey S T ATRA T E E n M M E R m E a E R ETEE E E

T E V OVEE 15S R A RIRER E

eri C Q Aer?" enn V D L T Rer E M

3478

In unser Firmen-Register ist Nr: 2116 die-Firma Julius Glaß : und - als deren Jnhaber der Kaufmann Julius Glaß hier, heute ein- getragen worden. Breslau, den 4. September 1867. Königliches Stadtgericht. Abtheilung 1.

In unser Firmen - Register ist Nr. 2117 die Firma M. Teichmanns Wittwe und als deren Jnhaberin die verwittw. Frau Spediteur Teichmann Dehn geb. Mahn hier, heute eingetragen worden. reslau, den 4. September 1867. Königliches Stadtgericht. Abtheilung I.

In unser Prokuren - Register ist bei Nr. 299 das Erlöschen ‘der dem Emil Zehe und dem Albert Fillié von demi Königl. Geheimen Kommerzi-:nrath Gustav Heinrih von Ruffer hier für die Nr. 238 des Firmen-Registers cingetragene Firma

Ruffer & Co. ertheilten Collectiv-Prokfura heute eingetragen worden.

Breslau, den 7. September 1867.

Königliches Stadtgericht. Abtheilung 1.

Die unter Nr. 124 “unseres Firmen-Registers eingetragene Firma »H. Levy« zu Ober-Zarkau ist dur< Erbgang auf die Wittwe Levy, Câcilie geb. Eliason, und die fünf Geschwister Levy: Michael, Doro- thea, Ernestine, Bertha, Philippine zu Ober-Zarkau übergegangen. Dies is} im Firmen-Register vermerkt und in das Gesellschafts-Negister unter Nr. 55 die Handelsgesellschaft »H. Levy« mit dem Siß zu Ober- Qarkau eingetragen worden.

Gesellschafter sind die Wittwe Levy, Cäcilie geb. Eliason, und die fünf Geschwister Levy: Michael, Dorothea, Ernestine, Bertha, Philippine, zu Ober-Zarkau. Die Gesellschaft hat am 1. Juli 1867 begonnen. Die Befugniß, dieselbe zu vertreten, steht nur der Wittwe Levy, Cäcilie geb. Eliason, zu.

Glogau, den 4. September 1867.

Königliches Kreisgericht. Abtheilung T.

Jn unser Firmen-Register ist bei Nr. 2 das Erlöschen der Firma . A. Weigert, Jnhaber der Braucreibesißer und Produktenhändler oseph Weigert zu Rosenberg O. S. zufolge Verfügung vom heutigen age heut eingetragen worden. Rosenberg O. S., den 4. September 1867. Königliches Kreisgericht. T. Abthcilung.

In das Firmen-Register des unterzeichneten Gerichts i} ‘unter

Nr. 125 e Glashüttenbesißer und A>erbürger August Ernst in orau, Ort der Niederlassung: Nieder-Hartmannsdorf, Kreis Sagan, Firma: »A. Ernst«, - zufolge Verfügun vom 7. d. M. eingetragen. Sagan, den: 9. September 1867. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

In dem hiesigen Handels-Register ist auf Fol. 115 früher die Firma Gotsh u. Gudehus, und heute eingetragen, daß die bisherigen Jnhaber der Firma Albreht Wilhelm Gotsh und Johann Hermann Gudehus die bislang unter ihnen bestandene Handelsgesellschaft aufgehoben haben, sowie, daß das bislang von ihnen betriebene Fabrik-Geschäft mit allen activis und passîvis auf den Fabrikanten Johann Her- mann Gudehus allein übergegangen ist und von diesem unter der Firma: i Hermann Gudchus fortgeseßt wird. Diese neue Firma is} sodann auf Fol. 203 eingetragen. Celle, den 7. September 1867. Königlich Preußisches Amtsgericht. Abthcilung T. H. Leschen, Dr.

___ Eintragungen in das Genossenschafts.- Register, welche etwa noch im Laufe des Jahres vorkommen, werden im Königlich Preußischen Staats - Anzeiger und in der Neuen Hannoverschen Zeitung von hier aus bckannt gemacht werden. Osterholz, 9. September 1867. Königliches Amtsgericht.

In das Gesellschafts-Register ist sub Nr. 65 eingetragen: Firma der Gesellschaft : Ballauf & Schulte. Siß der Gesellschaft : Schwelm. Rechtsverhältnisse der Gesellschaft : Die Gesellschafter sind: 5 der Kaufmann Julius Ballauf, 2) der Kaufmann Friedrih Schulte, i beide in Schwelm. Die Gesellschaft hat begonnen am 2. September 1867. Schwelm, den 9. September 1867. Königliche Kreisgerichts-Deputation.

n das Gesellschafts-Register ist sub Nr. 64 eingetragen : I Firma Ret Gesellschaft: ic Gebrüder Köppen, “L der Gesellschaft : evelsberqg, Rechtsverhältnisse der Gesellschaft:

Die Gesellschafter sind: 1) der Kaufmann Adolph Köppen, - 2) der Kaufmann Hermann Köppen, Die Ges daft E wu ie Gesellschaft hat begonnen im November 1 Schwelm, den 9. September 1867. 206, Königliche Kreisgerichts-Deputation.

Auf Anmeldung ist heute in dem hiesigen Handels- Register bci Nr. 712, woselbst die Handelsgesellschaft Ca A Fis »Johann Maria Farina, gegenüber dem Johannsplaß«, und als v Inhaber die Kausleute Julius Gericke und Gustav Schlieper in C eingetragen sind, sowie auch in dem hiesigen Firmen - Register Mi Nr. 1360 vermerkt“ worden, daß in Folge Urtheiles des Vöni in Appellationsgerihts8hofes zu Côln vom 29. Juli: 1867 der A Firma Johann Maria Qua geführte Zusaß: »gegenüber dem q, annsplaß« gelöscht, und die Firma der Gesellschaft in : »Johas aria Farina, Königsstraße Nr. 1, geändert worden" is | Cöln, den 9. September 1867. L Der Handelsgerichts -Secretair, Kanzlei-Rath Lin dlau.

Auf Anmeldung i} heute in das hiesige Handels- (Ge Register bei Nr. 242 cingetragen worden, daß ofe isches de N wohnenden Kaufleuten Gottlieb Friedri August Banzhaf und Mi Joseph Arndts, am hiesigen Plaße bestandene Handelsgesellschaft uni der Firma: »Banzhaf & Arndts« am 1. Juli d. J. aufgelöst wor ist, und daß die Liquidation durch die Kaufleute Banzhaf Und Arndt und zwar in Gemeinschaft unter der. Firma »Banzhaf & Arndts Liquidation« vorgenommen wird.

Cöln, den 9, September 1867.

Der Handelsgerichts-Secretair;, Kanzlei-Rath Lindlau.

_ Auf Anmeldung ist heute in das hiesige Handels- (Firmen-) 9 gistex unter Nr. 1654 eingetragen worden, ‘der in Con Ar Kaufmann Gottlieb Friedrih August Banzhaf, welcher daselbst ein Saa Es errichtet hat, als Jnhaber der Firma »F. A anzhaf« öln, den 9, September 1867. Der Handelsgerichts -Secretair, Kanzlei-Rath Lindlau.

In das Handels-Register bei dem Königl. Handelsgericht hierselbs ist heute auf Anmeldung eingetragen worden :

1) Nr. 566 des Gesellschafts-Registers. Der am 19. August 18 erfolgte Eintritt der Wittwe des verlebten Kaufmanns Aus Rave; Helenc; geb. Waldhausen, in Elberfeld, statt ihres v lebten Ehegatten, als Theilhaberin in die “406 esells unter der Firma Rave et Bernert in Elberfeld; die Befugni die Gesellschaft zu vertreten und die Firma zu zeichnen, steht di Wittwe Nave nicht zu, diese Befugniß hat fortan der Theilhah

einri< Bernert allein.

2) Nr. 575 des Prokuren - Registers. Die von der vorbezeichnel B Saat Ee s ens A Bernert in Elbi e em Kaufmann Heinri üller- dase ertheilte Profur Elberfeld, den 6. September 1867. E O

Der P S -Secretair Int

Konkurse, Subhastationen, Aufgebote, | Vorladungen u. dergl.

[3469] Bekanntmachung.

In dem Konkurse über das Vermögen des Gastwirths Adol Jaquet zu Johannisburg hat der Konditor Manasse Schaefer das An des definitiven Verwalters niedergelegt und ist der Kaufmann E. Fis hierselbst zum einstweiligen Verwalter der Masse bestellt worden. N E des Gemeinschuldners werden aufgefordert, in dem

auf den 26. September 1867, Vormittags 12Uhr) vor dem Kommissar, Herrn Kreisgerichts-Rath Tiburtius, im Tnstrus tions-Zimmer anberaumten Termine die Erklärungen über ihre Vo \hläge zur Bestellung des definitiven Verwalters abzugeben.

ohannisburg, den 6. September 1867. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

[3467] Konkurs-Eröffnung. Königliches Are Igr Ge zu Schneidemühl. L Abtheilun Schneidemühl , den 9. September 1867, Mittags 12 Uhr. Veber das Vermögen des Kaufmanns Louis Weber zu Schnei mühl is der kaufmännische Konkurs eröffnet und der Tag der Z0 lungseinstellung auf den 15, März 1867 festgescßt worden.

Zum einstweiligen Verwa]ter der Masse is der Justiz R Plesch bestellt. Die Gläubiger des Gemeinschuldners werden auf S Ren, dig

auf den 23. September 1867, Mittags 12 Uhr vor dem Kommissar, Herrn Kreisrichter Vollmar, im anberaumt Termine die Erklärungen über Vorschläge über die Beibehaltung diest abzugeben. oder die Bestellung eines andern einstweiligen Verwalt!

llen, welche von dem Gemeinschuldner etwas an Geld, Papier oder anderen Sachen in Besiß oder Gewahrsam haben , r eld ihm etwas verschulden, wird- aufgegeben; ni<hts" an denselben, verabfolgen oder zu zahlen, vielmehr von dem Besiß der Gegenstan

bis zum 14. Oktober 1867 ein\s<ließli<

Alles, mit Vorbehalt ihrer etwanigen Rechte, ebendahin zur Konkut

masse abzuliefern. Pfandinhaber "und" andere mit denselben glei}

dem Gericht oder dem Verwalter der Masse Anzeige zu machen 19

3479

te Gläubiger ‘des Gemeinschuldners haben von den in ihrem hercdlrfindlichen Pfandstü>en nur Anzeige zu machen. Zugleich werden alle Diejenigen, welche an die Masse Ansprüche (s Fonfursgläubiger machen wollen, hierdur< ausgciprver“/ ihre ‘An- Crüdhe dieselben mögen bereits re<tshängig sein oder nicht; mit dem ür verlangten Vorrecht fan bis zum 14, Oktober 1867 eins<ließli< hei uns \riftli< oder zu Protofosl anzumelden und demnächst zur rüfung der sämmtlichen, innerhalb der gedachten Frist angemeldeten orderungen j- #9 wie ‘nah’ Befinden zur Bestellung des definitiven Kerwaltungspersonals | auf den 9. November 1867, Vormittags 9 Uhr, yor dem genannten Kommissar zu erscheinen. / Mer seine Anmeldung schriftlich einreicht, hat cine Abschrift der- selben und ihrer Anlagen beizufügen. j h Jeder Gläubiger, welcher ni<t in unserem Amtsbezirke seinen Pohnsiß_ hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderungen einen am hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns berechtigten aus- wärtigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Den- jenigen welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Rechts- anwalte, Justiz-Räthe Triepke und Presso hier, Fromm in Chodziesen und Roer in Margonin zu Sachwaltern vorgeschlagen. Schneidemühl, den 9. September 1867. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

{3468] ; Bekanntmachung.

u dem Konkurse über das Vermögen des Kaufmanns und Fabrikbesibers Carl August Marweg zu Ernsdorf hat der Apotheker S, Ullbrih bier eine Forderung für Medikamente in Höhe von 4 Thlr, 19 Sgr. 10 Pf. nachträglich O! und zwar 4 Thlr. 11 Sgr. 11 Pf. mit dem Vorrecht der 4. Klasse; den Ueberrest ohne

orre<ht. : 9 ge Termin zur Prüfung dieser Forderung ist

auf den 24. September 1867, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Kommissar im Parteienzimmer Nr. 8 dcs Gerichtsgebäudes anberaumt, wovon die Gläubiger, welche ihre For- derungen angemeldet haben, in Kenntniß geseht werden.

Reichenbach i. Schl., den 30. August 1867.

Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung. - Der Kommissax des Konkurses. gez. Rachner.

[3382] Konkurs-Eröffnung. j Königlihes Kreisgericht in Wittenberg. I. Abtheilung, den 3. September 1867, Nachmittags 3 Uhr

Ueber das Vermögen des Banquiers Simon Block zu Witten- berg ist der faufmännische Konkurs eröffnet und der Tag der Zahlungs- Einstellung auf den 3. September 1867 festgeseßt worden.

Qum einstweiligen Verwalter der Masse ist der Rechtsanwalt Vette hier bestellt. Die Gläubiger des Gemeinschuldners werden aufgefor- dert, in dem auf |

den 30. September er., Vormittags 11 Uhr, , vor dem Kommissar, Herrn Kreisrichter Lorenz im Terminszimmer Nr. 2 anberaumten Termine ihre Erflärungen und Vorschläge Über die Beibehaltung dieses Verwalters oder die Bestellung eines anderen einstweiligen Verwalters abzugeben. |

Allen, welche von dem Gemeinschuldner ctwas an Geld, Papieren oder anderen Sachen in Besiß oder Gewahrsam haben, oder welche ihm etwas verschulden, wird aufgegeben, nichts an denselben zu ver- abfolgen' oder zu zahlen, vielmehr von dem Besiß der Gegenstände bis zum 1. Oktober er. eins<licßli< dem Gericht oder dem Verwalter der Masse Anzeige zu machen und Alles, mit Vor-

behalt ihrer etwoanigen Rechte, ebendahin zur Konkursmasse abe

Pfand-Inhaber und andere mit denselben gleichberechtigte Gläubiger des Gard sbuldners haben von den in ihrem Besiß befindlichen Pfandstücken nur Anzeige zu machen. ' ,

Qugleich werden alle Diejenigen, welche an die Masse Ansprüche als Konkursgläubiger machen wollen, hierdurch aufgefordert, ihre An- sprüche, dieselben mögen bereits rechtshängig sein oder nicht, mit dem dafür verlangten Vorrecht bis zum 10, Oktober er. einschließ- li bei uns \chriftli< oder zu Protokoll anzumelden und demnächst e Prüfung der sämmtlichen , innerhalb der gedachten Frist angemel- eten Forderungen, sowie nach Befinden zur Bestellung des definitiven Verwaltungspersonals auf j

den 17. Oktober er. Vormittags 10 Uhr,

vor dem Kommissar Herrn Kreisrichter Lorenz n Terminszimmer zu erscheinen. / i i | selb Wer seine Ame une \riftli< einreicht, hat eine Abschrift der- elben und ihrer Anlagen beizusUgen. S

Jeder Gläubi er iveithen nt dn unserm Amtsbezirke seinen Wohnsiß hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen an hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns berechtigten auswärtigen Bevyoll- mächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fchlt, werden die Rechtsanwalte Peters, japlirath) Treff, Loeper und Gracßner hier zu Sachwaltern vorge-

agen.

[3445] R da

n Sachen, betreffend den Konkurs der Gläubiger“ des Doppel- hufnèrs A M. Meyn Mi S ¡ ist auf Antrag des Konkurs- kurators Advokaten Keferstein in Lüneburg j da im heutigen Termine ein genügendes Gebot nicht erfolgt , ein zweiter und Ala [leßter Termin zum Verkauf des Meynschen Grundbesipes in rictlingen-auf aa S LA Sthe e v M oige Lide angeseßt und werden zu demselben damit Kauf, A

: Gegenstand des Verkäufers bilden die beiden sub Haus8nummer

8 und 9 belegenen Vollhöfe des 2c. Meyn in Brietlingen.

M S i D E ritt tit ein eti endi ec inimi i

Auf dem Hofe Nr: 8 befindet si:

1) ein 1855 neu erbáutes massives Wohn- und Wirthschaftsgebäude mit Strohdach, enthaltend 4 Stuben, 8 Kammern, Kühe Speisekammer/ Washküche, Keller, Dresch- und Viehdiele, Rauch- fammer und Bodenraum, versichert zu 4500 Thlr,

2) ein S<hweinestall, und

3) ein Hühnerstall,

Zu dieser Stelle geböct cin Areât von pl. m. 170 Morgen. Auf dem Hofe Nr. 9 befindet sich: L

1) ein 1854 neu erbautes Wohn- und Wirthschaftsgebäude, massiv mit Strohdach, enthaltend:

3 Stuben, 9 Kammern, ODreschdiele, Viehstall, Küche, Keller und Bodenraum und ist dasselbe zu 3000 Thlr. versichert ;

2 ein Altentheilshaus mit Anbau von Fachwerk mit Strohdach enthaltend 3 Stuben, 4 Kammern, Kochstelle, Diele, Vichstall und Bodenraum , versichert zu 870 Thlr. und gehört dazu ein Areal von pl. m. 174 Morgen. i

Der- Hof Nr. 8 ist vollständig abgelöset und vom Hofe Nr. 9 ist jährli ein Dienstgeld von 15 Thlrn. 9 Sgr. 5 Pf. zu entrichten.

Außerdem sticht jedem Hofe ¿-Antheil an der Brietlinger Ge- meindeforst und ein Antheil von 500 Thlrn. an der Hufnerholzkasse in Brietlingen zu. j

Es sollen beide Höfe zuerst einzeln und dann zusammen aufs Gebot gebracht, auch cin Versuch gemacht werden, von dem Hofe Nr. 9 das Altentheilshaus mit 1 Morgen Gartenland und pl. m. Morgen Acerland als besondere Abbaustelle zu verkaufen, so daß der Hof Nr. 9 einmal als cin Ganzes und einmal nah Abnahme der gedach- ten Abbaustelle, die dann besonders aufs Gebot kommt, verlicitirt

werden wird. ; Die Verkaufsbedingungen können bei dem obgedachten Konkurs-

Kurator, Advokaten Keferstein in Lüneburg, und auf der hiesigen Ge-

rihts\reiberei eingesehen, au< werden davon gegen Erlegung der Gebühr Abschriften ertheilt werden. Lüneburg, den 4. S 1867. | Königlich Preußisches Amtsgericht, Landbezirk I. A. Keuffel.

3471 y Nach mißlungenem Güteversuch ist über das Vermögen des Oefko-

nomen Johannes Ploch dahier der förmliche Konkurs erkannt und wird nunmehr Termin auf

den 17. f. Mts., Morgens 9—11 Uhr, Ln in das hiesige Gerichtslokal, Zimmer Nr. 2, anberaumt, worin die sämmtlichen Gläubiger des 2c. Plo<h ihre Forderungen unter Vor- legung der desfallsigen Beweisstücke bei Meidung des Auss\chlu}ses von der Konkursmasse anzugeben E begründen haben.

elôberg, am 7. September 7. : Selsbergy am Li niglich Preußisches Amtsgericht.

1496] Subhastations-Patent. O Nothwendiger Verkauf; Schulden halber.

Die dem Fabrikbesißer G. E. m s H Kolkwiß gehörigen, in der Feldmark Kolkwiß belegenen und Nr. 133 und 115 des ypothefken- buchs verzei<neten , cin Fabrik - Etablissement bildenden rundstüe mit einem Areal von 116 Morgen 85 (Ruthen und respektive 32 Morgen und 80 Ruthen, abgeschäßt auf 22,824 Thlr. 20 Sgr. 5 Bf. und respektive 21,007 Thlr. 2 Sgr. 2 fj gujolge der nebst Hypotheken- {ein und Bedingungen im Büreau Nr. 1.4. einzusehenden Taxe, #o wie ein mit diejen Grundstücken im Zusammenhange stehender -An- theil des Grundstücks Hypothekenbuch Nr. 187 von Kolkwiß, abgeschäßt auf 2096 Thlr. 28 Se 1 Pf., sollen

am 17. Oktober cr., Vormittags 10 Uhr, i

vor dem Kreisrichter Wulsten an hiesiger Gerichtsstelle im Termins- zimmer Nr. 4 öffentlich an den Meistbietenden verkauft werden.

Diejenigen Gläubiger , welche wegen einer aus dem Hypotheken- buche nicht ersichtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befricdi- gung suchen, haben sich mit ihrem Anspruche bei dem Gerichte zu melden.

Cottbus, den 3. April 1867. ; ' Königliches Kreisgericht. l. Abtheilung.

2387 Subhastations-Patent. v6 Nothwendiger Verkauf. Schulden halber.

Das dem Fabrikbesißer Gustav Poch gehörige, in dem Dorfe Damm bei Neudamm belegene und Nr. 26 Vol. VI. Fol. 201 des

ypothekenbuhs verzeichnete Grundstü>k nebst darauf befindlichen S rik: und sonstigen Gebäuden, abgeschäßt auf 12,571 Thaler 14 Sgr. 1 Pf, zufolge der nebst Hypothekenschein und Bedingungen in unserm Bureau cinzuschenden Taxe, soll : am 17. Dezember 1867), Vormittags 11 Uhr,

an hiesiger Gerichtsstelle öffentlih an den Meistbietenden verkauft verden. ; : Diejenigen Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hyp other, buche nicht ersichtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern Besfriedi- gung suchen, haben si< mit ihrem Anspruche bei dem Gericht zu melden. j

Neudamm, den 30. Mai 1867. :

Königliche Kreisgerichts-Kommission.

s T r r rènÀ A Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2c.

Auktion von E O 1c. Am Donnerstag, den 12. September d. J./ Dorn E von 9 Uhr ab, wérden Köpnierstraße 161—164 mehrere alte Fahr- zeuge, Geschirre, tuchene Ueberdeken, Woilachs 2c. öffentlich meistbietend

aegen baare Bezahlung verkauft. GN Konigliches Train-Depot 3. Armec-Corps.

440 ®