1867 / 220 p. 1 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

3940

und in dem Geschäftslokale der Diskonto-Gesell/chaft uncntgeltlih verabfolgt werden.

Soweit bci Präsentation größerer Posten von Talons die Aus- gabe der neuen Coupons nicht auf der Stelle zu ermöglichen ist, wird eine Juterimsbescheinigung über die Ablieferung der Talons ertheilt werden und die Aushändigung der Coupons gegen Rügabe dieser Bescheinigung an dem in derselben bezeichneten Tage gegen Quittung erfolgen.

Schriftwechsel und Sendungen na< auswärts finden nicht statt.

Breslau, den 12. September 1867.

Königliche Direction der Oberschlesischen Eisenbahn.

[eee Warschau-Terespoler Eisenbahn. Die am 1. Oktober d. J. fälligen Coupons der Actien und Obli- gationen dieser Eisenbahn - Gesellschaft werden im Königreich Polen und Kaiserthum Rußland, je nah Wunsch der Jnhaber, entweder in Gold, den halben Jmperial zu 5 Rub. 15 Kopeken gerenet, oder in landesüblicher Münze, mit cinem Zuschlag von 20 pCt. Agio, d. h. zu 7 MO E. halbjährlihen Coupon ausgezahlt, und zwar an folgen- en Stellen:

in Warschau von der Gesellschafts-Haupt-Kasse, Dlugastraße 542

in Petersburg von der St. Petersburger Privat- Handels -Ban

und Herrn J. E. Gunzburg

in Moskau von der Moskauer Handels-Bank,

in Riga bei Herren Heimann & Zimmermann,

in Wilna bei Herren S. H. Heimann & Co.

Im Auslande in landesüblicher Münze: in Amsterdam bei Herren'Hope & Co. in Berlin bei Herren Mendel sf oyn & Co. G. Müller & Co., Geig & Pinkuß/,

in Brüssel bei Herren Brugmann fils,

in Hamburg bei Herren L. Behrens & Söhne,

in Franfkfurt a. M. bei Mes M. A. von Rothschild &

ne,

in London bei Herren N. M. Rothschild & Zons,

in Paris bei Herren Gebrüder von Rothschild.

in Wien bei Herrn S. M. von Rothschild.

Der Verwaltungs-Rath.

STAE-f 1 S i

A Pana 2A E i Cöln-Mindener Eisenbahn-Gesellschaft. Zinsenzahlung. j Die Einlösung der am 1. Oktober er. erfallenden Zin8coupons der Prioritäts-Obligationen [1]. und 1V. Emission unserer Gesellschaft

erfolgt

: in Berlin bei Herrn S. Bleichröder,

vom 1. bis 15. Oktober cr., in den gewöhnlichen Geschäftsstunden, und in Cöln bei unserer Hauptkasse (Frankenplaß), Vormittags. :

Die Jnhaber mehrerer Coupons wollen den Zahlstellen ein nah den Nummern geordnetes und mit der Quittung Über den Empfang des Geldbetrags Vene Verzeichniß vorlegen.

Cöln, den 14. September 1867.

Die Direction.

[3529] Rheinische Eisenbahn. : Ausreichung neuer S V L EUDENMELRE und Zins- oupons.

Die neuen Dividendeschcine zu den Stamm-Actien Nr. 1—80,200 und die neuen Zins-Coupons zu den 45 prozentigen Prioritäts -Obli- gationen ex privil. de 31. Juli 1861, 30. Dezember ej. und 29. Februar 1864 fönnen in der früher bereits wiederholt bezeihneten Weise von jeßt ab an jedem Freitag, Vormittags 9—12 und Nachmittags s Uhr, bei unserer Effekten-Verwaltung, Büreau 18 in unserem Directions-Gecbäude in Empfang genommen werden.

Cöln, den 13. September 1867.

Die Direction.

[3523] Rheinische Eisenbahn Mortification abhanden gekommener Obligationen. Von den unterm 2. August 1858 und 26. November 1860 pri- vilegirten 4{prozentigen Prioritäts-Obligationen unserer Gesellschaft ind die fünf Stü, sub Nr. 5149. 5165. 6479. 6480 und 44,827, im ennwerth von je 200 Thlrn., nebst den Anweisungen zur Empfang- nahme der dritten Serie Zins-Coupons, abhanden gekommen. Unter Bezugnahme auf $. 6 der bezogenen Privilegien ergeht hiermit die öffentlihe Aufforderung, jene Dokumente einzuliefern oder die etwaigen echte an dieselben geltend zu machen. Bleibt diese Aufforderung nach zweimaliger Wiederholung und ciner ferneren Frist von vier Monaten ohne Erfolg, so werden wir die bezeichneten Dokumente öffentlich für verschollen und nichtig erflären und an deren Stelle andere unter den- selben Nummern ausfertigen und verabfolgen. Côln, den 13. September 1867. 2 y Die Direction der Rheinischen Eisenbahn - Gesellschaft.

Verschiedene Bekanntmachungen.

Ra i ie Herren Actionaire des i: id mit Augener Ea Me D echre i< mi< zu-der diesjährigen ordentlichen Gencraly 2 Samstag, den 26. De dieses Jahres, Pull tags 115 Uhr, im Lokale des neuen Klüppels, bei Herrn Gier, zu Aachen ganz ergebenst einzuladen. est Rothe Erde bei Aachen, den 14. September 1867. Der Gencral-Dircktor

Budde. Tagesordnung :

1) Bericht des Gencral - Direktors und des Aufsichtsraths über Lage des Geschäfts im Allgemeinen und über die Resultate verflossenen Jahres insbesondere. Y

2) Bericht der Revisions - Kommission und Decharge der Jahre Rechnung. i

3) Beschlußfassung über Gewoinn - Vertheilung.

4) Wahl dreier Kommissarien zur Prüfung der Bilanz für das ( fende Geschäftsjahr.

[3440] R Ban a Actien-Gesellschaft Prinz Leopold für Hüttenh Puddlings und Wälzwerk zu A G Die diesjährige ordentliche General-Versammlung findet im @ \{<äfts-Lokale der Gesellschaft zu Empel am 7. Oktober, Mittag

12 Uhr, statt. : Ma Der Vorstand.

[3530] Rheinische Beleuchtungs8-Actien-Gesellschaft zu Bo

In der General - Versammlung am 26. August s Wurde Stelle des verstorbenen Kaufmanns Herrn Wilhelm Meurer a Cöln, der Kaufmann E Joseph Wilfert aus Cöln in den Ag sihtsrath gewählt. ir bringen dies gemäß $. 26 des Statuts j öffentlichen Kenntniß.

Bonn, den 10. September 1867.

Der Aufsichtsrath der Rheinischen P On end>el.

[3525] TER A E Eisenbahn.

/ 1866, Einnahme pro August. Vorläufige Ermittelung. Definitive Fests Aus dem Personen-Verkcehr 68/337 RS. 78 K. 65/999 RS. 73 ( Aus dem Güter-Verkehr 147,995 » 585 »* 129/449 » 37 Verschiedene Einnahmen __14/288 » 77 » 7/950 » 15- Summa 230,622 RS. 135 K. 202,999 RS. 2% $ : Mithin pro 1867 m 27,622 RS. 8i$ Einnahme vom 1. Januar bis ult. Aug. 1867: 1,589,875 RS. 73 » » » » 1866: 1,401,398 » G

Mithin pro 1867 mehr 188/477 RS. 6! Warschan-Brombergop Eisenbahn.

Einnahme pro August. add h: Ermittelung. Definitive Fests Aus dem Personen-Verkehr 18875 RS. 41 K. 16,807 RS. % Aus dem Güter-Verkchr 20672 » 845» 18/744 » 4 Verschiedene Einnahmen 7887 » 79 » 5/835 » 41 umma 47,436 RS. 084K., 41,387 RS. 79

: Mithin pro 1867 mehr: 6,048 » di Einnahme vom 1. Januar bis ult, August 1867: 336,878 » 40 » » » » y » 1866: 291,700 » 67

Mithin pro 1867 mehr 45,177 RS. 7 Warschau, den 10. September 1867.

Die Direction : der Warschau-Wiener und Warschau-Bromberger Eisenbahn.

Königliche Niederschlesis{<-M ärkische Eisenbahn. Für die in Erfurt und Staßfurt in Wagenladungen von 1 destens 100 Ctr. zum Transport gelangenden Sendungen von Förde Steinsalz in Blö>ken oder gemahlen, kommt vom 12. & tember cr. ab auf der Niederschlesisch-Märkischen Eisenbahn und Schlesischen Gebirg8s8bahn ein neuer Tarif zur Anwendung. Derst beruht auf dem Saße von 1 Pf. pro Ctr. und Meile nebst e editionsgebühr von 2 Thlr. pro 100 Ctr. Insoweit der I stehende arif billigere Säße hat, als die hienach si ergebenden;

ieselben in den neuen Tarif Übernommen. Berlin, den 6. September 1867. i |

Königliche Direction der Niederschlesis{-Märkischen Eisenbahn.

Bekanntmachung. v Gend

Vom 1. Oktober d. J. ab kommt das Reglement für Bent der preußischen Eisenbahn-Telegraphen zur Beförderung solde 4 peschen, welche nicht den Eisenbahndienst betreffen, gülti Po j 1867, bei Benußung des Bahntelegraphen der Main- eser Da Anwendung. : s A

Es wird dies mit dem Anfügen zur öffentlichen Kenntniß at daß hierdurch der D epes@ei-Vertede wischen den Telegraphen d der Main-Weser Bahn und der Main-Ne>ar Bahn eine Aen nicht erleidet.

Kassel, am 10. September 1867.

Die Central-Direction der Main-Weser Bahn.

| in de , ther n durch die

terhaltun i: Mi urid ß Cte Kreis-C

4 Thlr. für das pierteljahr.

Alle Bors memen des In- uno uslandes sür Serlin die Expedition des önigl,

Preußischen Staats-Anzeigers : Jáäger- Straße Nr. ü&. (zwischen d. Friedrichs- u. Kanonierftr.)

16 220.

e, Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

Den regierenden Grafen Otto zu Stolberg- Werni- |

rode zum Ober - Präsidenten der Provinz Hannover zu nnen/ | j : : ‘den Obergerichts-Rath Conring zu Aurich unter Bei- ng des Titels »Kronanwalt« mit dem Dienste als solcher ‘dem Obergerichte in Hildesheim zu beauftragen ;

Den Obergerichts-Assessor Freiherrn von Bülow in Ha- n zum Obergerichts-Rath zu ernennen ; Qecm Appellationsgerichts - Rath Liebaldt in Naum-

n aus dem Justizdienste den - Charakter als Geheimer fipRath zu verleihen, und

Den seitherigen Hebammen - Lehranstalts - Direktor Dr. inzow zu Magdeburg zum Regierungs- und Medizinal- h zu ernennen/ so wie :

Ocm Stempelfiskalats -Secretair Maaßen in Düsseldorf Charakter als Rehnungs-Rath zu verleihen.

f

Nah dem Antrage in dem Berichte vom 15. d. Mts. hmige Ich, daß ber Susaraeneuiritt des Provinzial-Landtáägs Provinz Hannover am 21. dieses Monats in der Stadt Hannover lge, Tndem Jch den Mir vorgelegten Erlaß wegen Ernen- ng des Landtags-Marschalls und des Stellvertreters desselben hi vollzogen zurückgehen lasse, veranlasse Jh, Sie, den nister des Innern, die weiteren Verfügungen zu treffen. Verlin, den 16. September 1867.

(gez.) Wilhelm.

(ggez.) Graf v. Bismarck. Frhr. v. d. Heydt. Graf v. Thenpliy. v. Mühler. Graf zur Lippe. v. Selchow. Graf zu Eulen burg.

das Staatsministerium.

Ministerium für Handel, Gewerbe und öffentliche

Arbeiten.

Das 92, Stück der Gesey-Sammlung, welches heute aus- fden wird, enthält unter 4 | Nr, 6820a das Gese, betreffend die En Eerans des Artikel der Verfassungs-Urkunde und des. Artikel 1 des Gesezes vom April 1851 (Gesez-Samml. S. 213), sowie diejenigen Ab- frungen der Verordnung über die Wahl der Abgeordneten 30, Mai 1849, welche Behufs Anwendung derselben in mit der preußishen Monarchie neu vereinigten Landes- ‘n erforderlih werden. Vom 17. Mai 1867; unter Nr. 6820 die Verordnung, betreffend die Bezeichnung der- n direkten Steuern, nah deren Maaßgabe die Urwähler el Abtheilungen getheilt werden, sowie die Feststellung der Ülbezirke für die ersten Wahlen zum Hause der Abgeordne- esege vom 20. September und 24. De- 1866 mit der preußischen Monarchie vereinigten Landes- in, Vom 14. September 1867; und unter Nr, 6821 den Allerhöchsten Erlaß vom 2. August 1867

fend die Verleihung der fiskalischen Vorrechte an den Krei

ten im dee RTCta, Minden für den Bau und die

aufsee

) ) von Büren üb öddeken, Henglarn , Atteln Usen bis zur Einmündung in die Straße ad 1.

erlin, den 17. September 1867,

Debits-C omtoir der Gesey-Sammlung.

a, S. bei Ertheilung der von ihm nachgesuchten Ent-

-1) von Dalheim nach Lich-

Berlin, Dienstag, den 17. September, Abends

Wiinisterium der geistlichen, Urniterrichts- uad Medizinal- Augelegenheiten.

Der .Regierungs- und Medizinal-Rath Dr. Kersandt in Gumbinnen ist an die Königliche Regierung zu Liegniß verseßt.

Der Regierungs- und Medizinal - Rath Dr. Kanzow ist der Königlichen Regierung zu Gumbinnen überwiesen.

Akademie der Künste.

Verzeichniß der Uebungen und Vorlesungen, welche in der Königlichen Akademie der Künste während des Winter-Semesters vom 6. Oktober d. J. bis Ende März 1868 stattfinden.

_A. Tächer der bildenden Künste.

1) Zeichnen und Modelliren nach dem lebenden Modell, geleitet von den Mitgliedern des Senats der Akademie. 2) Unterricht in der Composition und T: Professor Pfannschmidt. 4 Unterricht im Malen (höhere Abtheil.): Professor Schra der. 4) Zeichnen und Malen im Königlichen

Akademie: interimistis<h Professor Schrader. p8abgü (Anfite): Profesor Daege.

Saa u vol fen (Antike): Professor V ibert

7) Landschaftszeichnen: Professor Bellermann.

9) Zeichnen na< «ánatomischen Vorbildern und Pro- portionen des menschli<hen Körpers: Professor Doms<ke. 10) Die Projection, Schatten-Construction, Perspektive, verbun- den mit Aufgaben aus den historisch - wichtigen Bauwverken : Professor Po hlke. 11) Vorbereitungs-Klasse: Professor Hol- bein. Akademischer Unterricht in besonderen Ateliers. 12) Kupferstehen: Professor Mandel. 13) Shwarzkunst auf Stahl: Professor Lüderiß. - 14) Holz- und Formstechen: Pro- fessor Gubiß. 15) Broncegießerei: Lehrer H. Fischer. Bau- acher: 16) Entwerfen der Gebäude: Ober - Hofbaurath

rofessor Stra. 17) Zeichnung und Composition architektonisher Decorationen: rofessor Dr. Bötticher. 18) Modelliren architektonisher Verzierungen und Glieder: Lehrer Kosak. Hülfs8wissen schaften. 19) Mythologie: Pro- fessor Dr. Geppert. 20) Kunstgeschichte: Professor De Ea eeA 21) Vorträge über die fklassishen Dichtungen alter und neuer Zeit: Professor Dr. Eggers. 22) Geschichte des Kostums: Professor Weiß. 23) Anatomie des menschlichen Körpers: Dr. med. Soffmann. Musik

usik.

24) Lehre der Harmonie: Musikdirektor Professor Bach. 25 Doppelter Contrapunkt; Derselbe. 26) Choral- und Figuralsty Derselbe. 27) Freie g “Nar nat v4 7 E Die Musikdirektoren Professor Bach und Professor Grell. 28) Unterricht in der freien Instrumental- Composition: Kapellmeister Taubert.

C. Mit der Akademie verbundene allgemeine Zeichen- schule in zwei Parallelklassen.

29) Klasse A. Freies Handzeichnen unter Leitung des Pro- fessors Hosemann und des Lehrers Gosch. B. Freies VERLIIANeR Miet Leitung des Professors Kaselowski.

. Mit der Akademie verbundene Kunst- und Gewerk-Schule. :

30) Qs Handzeihnen: die Professoren olbein, Domschfke, Schüße und- Maler Hane. 31) delliren nah Gyps8äbgüssen: Lehrer Kosak. 32) Geometrishes und FIO O in méhreren Abtheilungen: Dr. Herter. 33) Architektonisches Zeichnen : Baumeister Professor Spielberg.

Für die Unterrichts-Abtheilungen Nr. 1 bis inkl. 29 hat man sich zu melden von Montag, den 30, September, bis Sonn-

4483

useum und in der

L F

„Wolff. nen der Thiere , besonders der „Pferde: Professor Eyb el.