1867 / 224 p. 8 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

3630 Zum Haushalts-Etat des Norddeutshen Bundes in den Konferenzzimmern des Herrenhauses, 3318 T E h) ; für das Jahr 1868. nographie und 400 Thlr. cue Un tetbältaik der Ämténu die & 3091

I Prâsidenten. ohnung DHeffentlicher Anzeiger.

y S S A Ian, E E mäien E S paEEau E uan L b E Aueh unter y

allé Einnahmen und Ausgaben desselben für je ahr ve ) (1 8 De Are E N E E Le Sau P und auf den Buñdés - Haushalts -Etat neheais D Dieser Etat O8 sind 77/000 Thlr. zu. Besoldungen xe. der Konsuls nsdla fáufe Verpachtungen, Submissionen 2c. soll auf 18 Jahre, nämlich von Johannis 1868 bis dahin 1886, meist- für das Jahr 1868 is dent gegenwärtig versammelten Reichstage vor- | 295/000 Thlr. zu amtlichen Ausgaben der Konsulate und S0 Her Bekanntmachung. bietend verpachtet werden. Es steht dazu ein Termin in unserem Kon- gelegt worden und wird einen hervorragenden Gegenstand der Be- | als Dispositionsfonds zur Errichtung: neuer Konsulate bestin U!) z am Belle-Alliance-Plaß Nr. 11 belegene, dem Königlichen ferenz-Zimmer vor dem Regierungs-Rath Braun auf

rathungen desselben bilden. In Rücksicht auf das allgemeine Interesse, | ersten beiden Posten bilden die Ausgaben solcher Konsulate; i e - Fiskus gchörige und vorzugsweise zu Baupläßen geeignete den 24. Oktober cer. j Vormittáägs 11 Uhr/ s dai welches diese Vorlage gewährt, finden wir uns veranlaßt, im Nach- für Handel8zwecke bereits bestehen und bisher aus preußische e) Vel pilitair “3 rundstüd> von cinem Flächeninhalt von 196 Ruthen foll | au. Die Verpachtungsdedingungen find in unserer Registratur und bei folgenden ein allgémeines Bild des Gesammt - Etats zu geben und | f9nds unterhälten worden sind; es gehören hierzu das Gent A ae des öffentlichen Submissions-Verfahrens verkauft werden. dem Pächter der Domaine, Herrn Ober-Amtmann Börner, einzusehen. daran die Resultate der einzelnen Verwaltungs-Etats, wie fie aus den | julat für Acgypten und die Konsulate in Bosnien, Beirut Tin S ustige werden ersucht, „ihre versiegelten, mit entsprechender Der Leßtere is beauftragt, die Besichtigung der De zul ge Berathungen des Aus\{us}ses für Rechnungswesen hervorgegangen sind, | pra, F New-York, Japan und Moskau. E he | arif versehenen Offerten nah Einsicht und Unterzeichnung: der in vgs P P15 zuvor oel Jaa TUe Jedex E ! um dotirte Konsulatsposten, um sog. consules missì; q jem Geschäftszimmer Klosteniraße-Nr. 76 (Lagerhaus) offen regen- niblen Vermögens von 20,000 Thlrn. bei dem genannten Departe-

anzuschließen. | l. E - Ausgabe nd Ei Die Ge- ! bestehenden zahlreichen kaufmännischen K i e -Bedi r / ie Eröff- ; Geésammt-Ausgaben und Einnahmen. Die Ge E zah | hen Konsulate bezieht sich der 6M Kerkaufs-Bedingungen sranco abzugeben, woselbst auch die Eröff n Meibe QusJuiBeiset

sammt-Ausgaben des Bundes sind auf 72,158,243 Thlr. veran- | Im preußischen Etat für 1867 waren 22 derartige / erten am 2. Oktober 1867, Vormittags 11 Uhr, na i > va \{<lagt; zerfallen in fortdauernde und in einmalige und außerordent- ge KonsuiWinz det Off : Marienwerder, den 4. September 1867.

| posten in Ansaß gekommen, do hat man sich im Etat des Norddeut inden wird. nialihe Regi liche. Die ersteren umfassen 69,001,184 Thlr., nämli 70,550 Thlr. Bundes auf die vorgedachten 9 beschränkt und alle Konsulate, in, den 11. September 1867. : tbeil L E E R en und Forsten. für das Bundesfangleramt 20,458 Thlr. für den Reichstag, 152,000 | nicht blos einen kommerziellen, sondern mehr einen diplomatis ] Königliche Garnison - Verwaltung. | Abtheilung für, di :

Thaler, tür PUN be Bt ogar 66,417,578 Ne für f E | V A A A ix E E Dié orid 60] Befanntmachung

ung, 2,340,603 Thlr. für die Marineverwaltung. Als extraordinaire | (“5 ns ate find besonders nothwendig gewesen, damit (M. g; : d G ; R

Ausgaben kommen 3,157,059 Thlr / nämlich: 55/000 Fhlr, für die | bekannten Verhältnissen im Oriente, wo die Konsulate urid Die im Kreise Culm, L von der Stadt Briesen belegene | Verschiedene Bekanntmachungen. Bundeskonsulate, 198,683 Thlr. für die Postverwaltung, 275,000 Thlr. | haben müssen, die Angehörigen des norddeutschen Bundes nicht h \imaine Sittno, wozu gehören : n Verlage is so eben erschienen:

für die Telegraphenverwaltung und 2,628,376 Thlr. für die Marine- | Rechts\hubß gelassen werden. Der Posten in Moskau if E 1) Zum eigentlichen Vorwerke Sittno: 04 Jn unsere E z : verwaltung in Ansaß; s N s | tretung der Handelsinteressen in Rußland erst in neue d Hof- und Baustellen E L eth, ZUXY Kunde der volkswirthschaftlichen Zustände

Die gemeinschaftli<hen Einnahmen bestehen nah den Bestim- | gründet, ebenso der in New-York. Als extraordinai 3 Gärten M : C mungen der Bundesverfassung in den Ueberschüssen an Zöllen Und | für die Bundesfonsulate sind 55,000 Thlr. in Änsaß gebende A i La x Des Þ reußisen S taats.

A 1!

i d Thlr ; M On i drien und 20/000 Thlr. zum Ankauf eines Konsulatsgebäudes in Jug | p O li 1867.

und zum Umbau desselben. R. Sumina: 1539 Mg. 11 R. 35 8. Geheftet. Preis 3 Sgr. tri 3 y Bogen aa L Ee die preußische Jndustrie

nicht zum Zollvereine gehörenden Bundesstaaten an Stelle jener E zu A E (Vev 09 und 38 der Verfassung), sowie in den Ueberschüssen der Post- und Telegraphenverwaltung (Art. 49) | V. Militair-Verwaltung. Die Fri Syräsenzstä , s ; z ; j und den Aufkünften, welche sih bei einzelnen Ausgabeverwaltungen | Bundes8heeres is nah Art. 60 bea lev a R N 4 7) Aterland, bisher besonders verpachtet E E Die Ausstellung in Paris, auf

Verbrauchssteuern, ferner in den Aversis, welche von den zur Zeit | 39/000 Thlr. zum Bau eines General-Konsulatsgebäudes in Alera t * U S us dem Königlich Preußischen Staats-Anzeiger L a . | U E: E

| . ergeben. Insoweit durch diese Einnahmen die gemei i 3 | zember 1871 auf 1 Vr {fo : Gs © bei Voßannce> belegene Fischerkathe nebst eine so bedeutende Stelle einnimmt, hat die Veranlassung gegeben, die qaben des R cie Df A oru, roirs 108 S ITUDA f | 68 ist daffir T Art, Dein Betra) von Wte orb Act u O i Toübar: / : landivirthf<aftlichen; industriellen und Berkeh rsgu inde Frte Alrtikel lange nicht besondere Bnndessteuern eingeführt sind, durch Beiträge der | Verfügung gestellt. Da die Volkszählung erst im Dezatiibe f Hof- und Baustellen Mg. 36 R. einem statistischen Gesammtbilde darzustellen. Der Send Exbebuugen einzelnen Bundesstaaten nah Maßgabe ihrer Bevölkerung, welche bis | bevorsteht, so hat die Zahl der Bevölkerung nicht zuverlässig ermit Aker E geht demgemäß dahin, D (8 i cthscaftlichen Zustände Preußens N t S E N T S G i (Die Ge, auer E vate M die arpIe Zählung in den N Stag Wiesen 11 18 » R E l S gere berden, auff ( . 70). Danach is die Gesammt- | 1 erschiedenen Zeiten und nach verschiedenen Grundfä n Aa i ; ; iets - n Einnahme für das Jahr 1868 der Gesammt-Ausgabe entsprechend auf | funden hat. Es ist daher vorbehalten, die Sotation s Milities 4) der kleine Sittno See | 9e e ¿ 9 e han tt “E T Der od A ) Zen ie Forstwitihs{a Höhe von 72,158,243 Thlr. festgeseßt; es kommen nämlich in Anrech- | waltung nah dem Ergebniß der bevorstehenden Volkszählung and 5) der große Sittno Sce ; & 26h p 2 Dee E d Salinenbetrieb 6) die Ándustrie und 7) den nung. 49,488,680 Thlr. Zölle und Verbrauchssteuern, 198,683 Thlr. | weit festzustellen. Dem Etatsansaye liegt die Annahme zu Gru Wi 6) der fiskalische Antheil am Briesener Schloßse T 5) den Bergball Che d Su ißischen Staates : | von dem Ueberschusse der Postverwaltung zur De>ung der cx-raordi- | daß die Bevölkerung im Gebiete des Norddeutschen Bundes zur 3M 7) der Briesener Ziegelscheunensee Dau? dandel und Ver ur de R <drucrei (R. v. Deer) in Berlin. nairen Ausgaben, 275/000 Thlr. Uebershuß der Telegraphenverwal- 30 Millionen Köpfe beträgt. Danach würden für 300,000 Mann i Summa 2240 Mg. 30 I9R. Königl. Geheime Ober - Hof -Bucl crei (R. v. tung für denselben Zwe> und 135,234 Thlr. sonstige Einnahmen, | 225 Thlr. 67,500,000 Thlr. zu gewähren sein, es sind jedo<h m t < un QOeTHGUpt ane 2OOSTEE Thlr. Es bleiben ungede>t 22,060,646 Thlr.) L n Thlr. in Ansaß gebracht. Die Differenz von 1,082,427 Ul Kar: i D, e/ La n A Fb M g. denen noch 1,082,427 Thlr. für die, einzelnen Bundesstaaten gewährten | besteht in den Nachlässen, welche einzelnen Bundesstaaten an (Mi ; E AUA d A li -Cüstkiner und auf der Danzig - Neufahrwasser Eisenbahn- Se Als Mcieltälard lte vor bat ad, so A) also britocn R O von 225 Thlr” pro Kopf durch besondere Verträge 1M ? Am 1. Oktober d. J. wird der Betrieb auf der erlin - CU BYUr. as lc ac O Staaten ‘aufzubringen ind. D nre>e eröffnet. E E fn c r Ra O [edo daß denselben auf die sich ergebenden Jm Ordinarium der Militairverwaltung kommen 64,7146] j E n Folge dessen tritt auf Unserer Bahn am 1. Oktober d. J. der bisherige Fahrplan au S deo Sol n bie Naplále atr as Milita taa i | S TAAK in S nämli<: 326,030 Thlr. für das Kriegs M N S der folgende neue Fahrplan Ti Cours: Berlin-Eydtkuhnen U N a 5 A E L gaben mit | nisterium 450 Thlr. für di Pal.» Militair Q [7 . L i: 7 I i L Gute zu renen sind. Nach Abzug derselben sollen | Thlr. für die Mittair VAltterbara cles 1E aa UA fir ti E E E s B Gi D A E Balm 34,608 Thlr, Sachsen 1,541,490 Thlr, Hessen 200,982 Thlr, Medlen: |walteng t Hie Wr Zeie, für die Militair - Justi Richtung: Berlin - Eydtkuhnen. ichtung: Ey :

E L, 19 T >= E , L S - / waltung, 6 Thlr. Besoldun Sheren Tr h "M : t V G r D T SG Etn Luis, et len Oa 7B Tbir Besolding 2e, dee Komman Tr Ter T Bar. [Güter] Güter] Satal SOM Ua 22 Lo DAL Fhss e L E p O S O al g | Plaß - Majore und Etappéen - Tnspektoren, 29,500 Thlr. Besold rf iz U Per- ler- . E : 190,044 Thlr., Sachsen - Meiningen 29,593 Thlr., Sachsen - Altenbur der Adjutanten S o Le L E Thlr. Besoldung rier- IlI. f sonen zu zug zug f Zug VIII, A. 23,523 Thlr. Anhalt 35,133 Thlr, Schwarzburg - Rudolstadt 14,058 | für den Genen, reh, u deleie des Königs von Preußen, 267/400 20 zug wg! PIVO. } 12. 1 tonen Il VI. f mit } mit Thaler, Shwarzburg-Sondershausen 11,778 Thlr.; Walde> 11,357 Thlr, | 415 1 g stab, 83,798 Thlr. Besoldung der Adjutantur-Offizier I. F mit uit zug i ‘Per- | Per- ( T iGL ata d A S I EE 912 Thlr. für das Tngenicur-Corps, 22,317,804 Thlr. zur Geld er- er«- 4..XHI. ¿ 5 Sicmbarn ppe (197 Zises Gippe 21/90 Tote- Vet (01 Use! | 12009 Loe gu Beda Be U gier eas Per (B (etationen Bee: | Bst

R T S Er N U Bt U Vik, 1/49/90) Hr. elleltdung der Armee und für Verwaltung d t 5 t i Beför- | Beför- i

Bremen 67,741 Thlr. Hamburg 195,925 Thlr. , überhaupt alfo | Montirungs-Depots, 7,239,967 Thlr. für das Servis- hd ation iationen. derung } derung L. IL. TIL erung 2e fe | | |

ßer Gültigkeit und dafür

19,837,567 Thlr. Der einzige Staat, welcher keinen Matrikularbei S * für Tia zu ‘leisten hat ist Sahsen-Coburg-Gotha , da der ihm zu Qute tom | 70.000 Llo fie Beo len, hir üt das Militair-Lazareisivn 4 Sea FnCt lam C G 1 u. L uLP V. J V. } WV.

S 70,000 Thlr. für Trai 7 V i ; 1g Mende Raclas E die Summe des berechneten der Seibbduipage, 131,00 Thr. gur V psiednga: der Ersag- und e Klasse Riasse.. Klasse. |-Klasse. Klasse. |-Klasse. |-Klasse. | Klasse. |Klasse. s P & y : R x ferve-Mannschaften, 825,358 Thlr. zum 9 O) 0,195 Thlt. i / : waïtündbstelle fb auf Lo B60 Thie M ESDE Ren A e Tie Pn Be der Remonte-Depots) 793,736 Thlr. Relsckosen, Ut U. |-M.] U. M. U. |M. U. |M. U. M. U. |M, U. |M. U. M. U. |M. t 2 : ey . ( 5 I E ( eider i; s v " , É r Rat “ns o . . . + » * u n y j1 Besoldungen, nómlicd 6900 Thir. für den Präsidenten des Bundes: stalten, 01,20) Thit, Pficae- umd Untereicogelder für Kinder, 172 T Nene E D P M B | ( =xtmie hlr. fUr 3 Vortrage À indi * für 11451 Ne De A A i 4 | i: 3 | s n L Anb ; Sülf8arbeiter, 18/320 Thlr, für 10 De 2 Ei a RoA E Ma Na n A She E E Sue militairärztliche Bildun Derlin 9 Fs fa E jtt 9 5'Wirballen .… Abf. | 11| 40 2 T U: erie pee. zugleich die betr. Geschäfte bei dem Bundesrathe und Pulver-Fabrication, 505/533 Thlr für Bai e u Cüstrin 12| 25] Abends| - | - {9 15 Form. | Abends] Morgs.} Morgs. haben, Der Bundedfunler berich! fein Gebel, Bu desen Vesungen, 2000 Zor, zu Untersübungen für aftive Milit) i Wandeberg_ 10) 6 M girorgs.| Ant Evdttubnen|Yof | 1| B| 9 7] 2) 36) 61 5 Ausgaben kommen 5000 Thlr. , zu sachlichen Verwaltungsausgaben 5,980,918 G A S e R O IER Untersiübungsfönds bad h 20 (f 7 25 e Ank. 361 10-34 99 10 Dn IK G Bing Thlr. En L N a0 Ver- | Mililair-Withwenkasse, 29760 Thir Lehe Ua, Zuschüss zut 2 zirt e eit a Insterburg. } Abf, 4 10 #2 Ô a gan Ansaß. Außerdem ist noch cin Di positionsfonds von | Die Ausgaben haben im Vexalei : e O 11 M Nachm. | Lolal- nf. S PAMET Mitt der Bunt Ba C nber E Af D Wt wel- | tair-Etat pro 1867 aufgeführten, zum Theil, Mi erhe e ei R FrA t E 2 2 i @ónigaber a e ai - ( mdes ( ) vird, &Ur die Normi- | erfahren. Es berr ies ei i g “rfe ded A, O ; ° 2 ues Jeg Umfang der GesCcäfte wei E n O ab Fe Bu E De auf 19,606 Dffizie E git Ea A Dirschau . D P, s, 19 ug lis Ank. 55 16 23 N g der Geschafte / ( ein den Maßstab für den | 73,313 Pferde berechnet i d i s Stité orgS. f ing... Bedarf bildet, für jeßt noch nicht zu übersehen is. Aus diesem Grunde ‘cußens e, N TDaRr 09e 0h, Un Den, Poi A 91 9} Morgs. Abf 1 28 22 ist es au< für zwe>mäßig erachtet, die Geschäftsbedürfnisse des |paguben son dem vorigen Neichstage gegenüber angekündigten 2" Wälbing .… Ank. 6144 Anf. | 7| 55} 5/74 2/11 Bundesraths und der Bundesaus\<hüfse ¿uns i nabmen, welche die bessere Verpflegung der Mannschaften, die al Abf. l! ; L schüsse zunächst aus den vorgedachten | meine Erhöhung der Servis- und Quartierentschädigung , ferner di Mas E Vorin.!| Mau - Abf. 10 iz 12] 47 y Ank. Sl 3 _45 93} . 5 Lofkal- : : Per- 19 P \onen-

hun jd

pati fal

U D

pri pri di N N s N O dD

s

I Ob S

4 O N pak

pri 100 O R N o

4 13 31 48

28

ber Beamntenstellen soil Aft sutdcesibe art elttteetenben Bédeet cl ib aue der Ae A Offizierschargen, sämmtlicher Aerzte Wi Vnigsberg Abf Il. Reichstag. Die in Ansaß gebrachten Ausgaben O pen. tr nehrerer Beamtenkategorieen zum Zwecke hatten. Außerdem 0 Insterb Ank. Th j s | mehrere Verwaltungs- und Die 2e L róße erburg

e Lon E Thlrn. D. nach den Erfahrungen, welche die Ver- | rung der Armee die Errichtung nue d ior Ae D Eydt- E E if Vabel daten A R ie On E: ermittelt orb müssen, E fuhnen | Abf. ps: Sißbungen des Reichstages etwa Als einmalige und außero i r Me MDirh, T7 O Ee s En Le für die Häuser des preußi- | litairverwaltung find 11702960 Thlr. in. Ansaß U L yol S vallen ; BIR, lbernehmen Es feffenvon derobigen Summe 16710 Ute Le deme | suemwelse Jun Bau von Magazinen, Kasernen, zur Erridtun m Unt Ms

LE Pi gen 16//40 Thlr. c emune- emonte-Depots, zur Fort immt l 7 e lls rationen 2e. der Büreaubeamten, Büreaubedürfnisse, Unterbaliung und find. Durch besondere Ersparnißmaßregeln wird die Deœung dit Cúftrin (0b | 2PM Bl 426. 08,1 gänzung des Mibiliars und der Utensilien im Sißungssaale und | Ausgaben aus dem Ordinario für das Jahr 1868 ermöglicht. | Rosi L A M [P f Ls | Berlin Ank. Abend ‘Vorm.

S bar bo) : Bromberg} ; O) P Abf. NABM.! + | « 1 1. Y

D a R D D P O

pad [E

R. DD bl N O

15 4. | . Ma A. 54 46 IE 4 6] 41 Morgs.

16 Sf 4

pu Ih Do J

i: 18 | van pem dder. M: 23

» bal jed prnei pel J ala NIDIDINDININOS C. N U U D i DO R mo Cr

S