1867 / 226 p. 10 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

36078

Taxe und Hypothekenschein, sowie die Verkaufsbedingungen sind in unserm Büreau einzusehen.

Alle unbekannten Realprätendenten werden aufgefordert; sich zur Vermeidung der Präclusion spätestens in dem Termin zu melden.

Diejenigen Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hypotheken- buche nichi ersichtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedi- gung suchen, haben sich mit ihrem Anspruch bei dem Gericht zu melden.

Die dem Aufenthalt nach unbekannten Gläubiger, nämlich:

1) die unverebelichte Sophie Bowiß und 2) der Fischer Andreas

Bowiß resp. deren Erben werden zu diesem Termin hierdurh

öffentlich vorgeladen.

[2565] Ediktalla Es ist bei uns d un g,

die Ï E, ie Todeserklärung folgender Personen beantragt

1) des Martin Christian Ludwig Backhusen , gebor tes Soddim uneheliew aber durch nachfolgende Ede 1A ‘ohns des Böttchergesellen Backhu ölin See On BrSIE Toll im d geb. San, H ga Eröslin und Derselbe foll im Januar 1848 von dem Schiffe Ri ; tain Darmer in Talcahuana, Staat Chile e Capi. dem verschollen sein; i I Mam und seit. 2) des Matrosen Carl Christoph Theodor Wilhelm Dücer, geboren

Creditores.

Haus-Utensilien-Conto ¿ Sautions-Effekten-Co nto ;

Utensilien-Conto bere, 1 Buchschuldner

10,517

247

Cautions-Conto Tantième-Conto Depositen-Conto : Conto der Jahresrente Conto der Abfertigung

34,999113|

Oderberg, den 9. August 1867. 7218/29

Königliche Kreisgerichts-Kommission.

339 893 35,098

9,176 486

Requisiten-Contko

Cassa- anz A : aus-Conto

Conto der Ausleihung auf Faust-

am plan) C itis E vel eint ile

Georg Mgen en-

am 5. September 1818 zu Wie bei Greifswald

pes T 0 R Matrose E SE gegangen ist A) zulegt länger als 10 Jahren aus Quebeck an einen

E s rieben, haben soll ( Verwandten ge-

des Matrosen Georg Friedrih Theodor Müller

16. April 1827 zu Greifswald in der Ehe des Sieldiea i Christoph Erdmann Müller und der Sophie, geb. Brüsewiß uchshuldner

os PA A / d n ega M Jahren zur See von hier for Conto der Staatspapiere dden zule M - Parz 1897 aus London hierher geschrieben Conto der Ausleihung Die genannten Personen werden aufgefordert; sich spätestens in

| dem auf A den 1. Mai 1868, Mittags 12 Uhr, l an hiesiger Gerichtsstelle anberaumten Termin bei dem unterzeichnete i Gericht zu melden, widrigenfalls sie für todt erklärt und ihr Vermö i thren sich meldenden erbberechtigten Verwandten ausgeantwortet n als erblose Verlassenschaft behandelt werden wird. j Zugleich werden alle diejenigen, welche an die Verlassenschaften genannten Personen Erbrechte geltend machen wollen , hierdurch geladen, sich spätestens in“ dein anberaumten Termin zu melden widrigenfalls die Verlassenschaften den bekannten Erben, event. deim Fiskus werden ausgeantwortet werden.

Greifswald, den 14. Juni 1867.

Königlich Preußisches Kreisgericht. [. Abtheilung.

Conto des Centralfonds: | Erbflassen-Conti 102,455 Rentenfapital-Conti…… . 11,069,501 Erbkapitalvertheilungs- :

Conto : 1,237 12,026 Conto des Leibrenten- N 175/518 Fonds | 76,745

Conto flein. Rechnungs- ä 118,672 13,502

24 17

14 24 6 |

6 11| 441,382,135 1,425,396

[2958] Subhastations-Patent. Nothwendiger Verkauf Shuiden halber. Das dem Rittergutsbesißer v. Trüßschler-Falkenstein gehörige, im

Sternberger Kreise belegene und Vol. 53 Fol. 97 des Hypothekenbuchs

verzeichnete

__ Rittergut Leichholz Barschsee, 22,546 Thlr. 3 Sgr. 24 Pf. zufolge der nebst Hypo- | r. IVa, einzuschenden

1,180,076 16 Werthe nad E ; Conto des Reservefonds | Ueberschuß-Conto

abgeschäßt auf thekenschein und Bedingungen im Vürcau Taxe, soll

am 21. Februar 1868, Vormittags 11 Uhr, an hiesiger Gerichtsstelle im Zimmer Nr. 1 öffentlih an den Meist- bietenden verfauft werden.

Diejenigen (Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hypotheken- buch nicht ersichtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern Be- | fricdigung suchen, haben sich mit ihrem Anspruche bei dem Gericht | bie zu melden. E

Zielenzig, den 9. Juli 1867.

Königliches Kreisgericht.

T5390] 31 7

Dresden, am 31. Dezember 1866. rrigriis ae E i - Das Direktorium der Sächsischen Renten-Versicherungs-Anstailk. E von Weisscnbach, Hugo Häpe. Fr. A. von Mensch. Ebügxd Fioreno SUE BRA, ad Ae, SRER e dem Ae Nachdem der Rechnungsabschluß der le Cal bee Eee Ton Tb und mialetteli als' aud im Vergleich zu den Büchern v i L i j er h h S2 C E i wu i ninirt worden isy so wird nach C. 123 der Statuten die Justification der Rechnung auf das Jahr 1866 hiermit ertheilt. j

Dresden, den 6. Juli 1867. _ E e. h 91 : Der Ausschuß der Sächsischen Nenten-Versicherungs-Anstall. ._W. Domschke, interimist. stellv. Vorsißender. | E H Jy Garnen Mig 1 auf 128 val ad 1A Segen L gr na eut Le tuegen Tode Jeseeren Ku Stückei it einer Ei 1015 Thlr, 4 Kgr. . fommen. h = E P 000 F w Ie San t E T Tclaimike versiberie Kapital in 29,906 Einlagen mit einem Nominal-Kapital von 2,960,000 Thlr. , wovon f Preußen 556 Einlagen mit einer Einzahlung von 18,050 Thlr. 21 Ngr. fallen.

D 2 o Ie “u. Sohn, Haupt-Agenten der Sächsischen Renten-Versicherungs-Anstalt.

I. Abtheilung.

[2110] Schulden halber nothwendiger Verkauf. |

Königl. Kreisgerichts - Kommission zu Zossen, den 14. Mai 1867. |

Das zu Näebst-Neuendorf belegene, im Hypothekenbuche von die- |

sem Dorfe Vol. ll. Nr. 50 folio 1 verzeichnete, dem Böttchermeister |

Wilhelmi Henkel gebörige Grundstück, abgeschäßt laut der nebst Hypo- | Gre |

Verschiedene Bekanntmachungen.

thefkenschein in unserem Büreau einzufehenden Taxe auf 5112 Thlr., soll reußische Bergwerks- und Hütten-Actien-Gese am 17. Dezember 1867, Vormittags 11 Uhr, (Prussian Mining an Iron Works Company.)

[l\chaft,

an ordentlicher Gerichtsstelle subhastirt werden.

Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hypothekenbuch nicht er- | - | des $. 26 unseres Statuts findet am

sichtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, haben ihre Ansprüche bei dem Subhastationsgericht anzumelden.

[2541]

i | hierselbst stalt, wozu die Herren

Das dem Mühlenbesißer August Dietrich, jeßt dessen Wittwe und |

Erben gehörige Mühlen-Grundstück Johannisburg Nr. 273, abgeschäßt auf 9774 Thlr. 7 Sgr. 6 Pf. zufolge der 11]. Büreau einzuschenden Tare, soll am 3. Januar 1868, Vormittags 11 Uhr,

an ordentlicher Gerichtsstelle subhastirt werden. : i

Alle unbekannten Realprätendenten werden aufgeboten, fich bei Bermeidunz der Präklusion spätestens in diesem Termin zu melden. _ Glaubiger, welche wegen ciner aus dem Hypothekenbuche nicht er- sichtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, haben ibren Anspruch anzumelden. /

Johannisburg, den 11. März 1867.

Königliches Kreisgericht.

[3018] Oeffentliche Vorladung.

Die Fabrikanten C. Vorländer und Volkmar zu Hücke8wagen haben gegen den Kleidermacher Burgsdorff, früher hier, S chübenstraße Nr. 3 wohnhaft, aus zwei von diesem acceptirten, von den Fabrikan- ten C Vorländer und Volkmar vom Ort Berlin den 14. März 1867 ausgestellten, am 4. beziehungêweise 16. Juli 1867 zahlbaren Wechseln über 70 Thlr. 5 Sgr. resp. 72 Thir. 5 Sgr. nebst 6 pCt. Zinsen von 70 Thlr. 5 Sgr. seit’ dém 4. Juli 1867 und ‘1 Thlx. 17 Sgr. ‘6 Pf. Protestkosten, sowie 6 pCt. Kinsen von 72 Thlr. 5 Sgr. seit dem 16. Juli 1867, die Wechselklage angestellt und gleichzeitig zur Deckung dieser Summen cinen Arrest auf verschiedene, dem Burg®dorff für ge- lieferte Kleidungsstücke angeblich zustehende Forderungen, ausgebracht.

Die Klage ist eingeleitet und der Arrest angelegt, und da der jeßige Aufenthalt des Schneidermeisters Burgsdorff unbekannt ist, so wird dieser hierdurch öffentlich aufgefordert, in dem zur Beant- wortung der Klage und des Arrestgesuchs und weiteren mündlichen Verhandlung der Sache auf

den 30. November 1867, Vormittags 10 Uhr, vor der unterzeichneten Gerichts-Deputation im Stadtgerichts-Gebäude, Jüdenstraße Nr. 99 «Zimmer Nr. 46, anstehenden Termin pünktlich zu erscheinen, die Klage und das Arrestgesuch zu beantworten, etwaige Zeugen mit zur Ztelle zu bringen und Urkunden im Originale einzu- reichen, indem auf spätere Einreden, welche auf Thatsachen beruhen, feine Nücksicht genommen werden kann. i

Erscheint der Beklagte zur bestimmten Stunde nicht, so werden die in der Klage angeführten Thatsachen und Urkunden auf den Antrag des Klägers in contumaciam für zugestanden und anerkannt erachtet, und was den Rechten nach daraus folgt, wird im Erkenntniß gegen den Beklagten ausgesprochen, auch der angelegte Arrest für justifizirt ergchtet werden.

Berlin, den 23. Juli 1867.

Königliches Stadtgericht. Abtheilung für Civilsachen.

ct Hypothekenschein im

PYrozeß-Deputation 11,

- aa General-Versammlung. Die U wes regelmäßige General-Versammlung in Gemäßheit

Donnerstag, den 17. Oktober d.

( J., Vormittags 11 n unserm Gesell\hafts-Büreau, L g Uhr,

üreau, Benratherstraße Nr. 30, ie Actionaire ergebenst eingeladen werden.

i Uages- Ordnung.

Bericht des Vorstandes über das abgelaufene Geschäftsjahr. Genehmigung gemäß $. 24b. der vom Aufsichtsrathe beschlosse- nen Verausgabung von auf Namen lautenden Prioritäté-Obli- gationen bis zum Betrage von 800,000 Thlr. unter Verpfändung von Jmmobiliar-Vermögen der Gesellschaft, welches der General- j Versammlung näher bezeichnet werden wird.

3) Ersaßwahl zweier Aufsichtsraths-Mitaglieder.

Unter Hinweisung auf $. 25 unsercs Statuts werden die Herren Actionaire, welce ihre Stimmberechtigung ausüben wollen, ergebenst ene e a a Quittungsbogen, Lane acht Tage vor D eneral - Bersjammlung in unserem Büreau, Be rir Nr. 30 hierselbst, oder ; | O

in Berlin bei der Berliner Handels-Gesellschaft,

» Hamburg bei Herrn Ad. Godeffroy,

» Bremen bei Herren H. H. Meier & Co.,

» England bei der National-Bank in London,

» Irland bei der Cork steam Ship Company in Corf gegen eine Bescheinigung zu deponiren und während der General- Versammlung deponirt zu lassen so wie im Falle der Stellvertre- tung die Vollmachten spätestens am Tage vor der General-Versamm- n zur Prüfung dem Vorstande in unserem Büreau hier vor-

egen.

Düssel dorf, den 23. September 1867.

Der Vorstand.

) 2

[3637] __ Nachdem in der am 31. August er. stattgefundenen außerordent- lichen General-Versammlung der Actien-Kommandit-Gesellschaft Neu- Iserlohn, die im $. 30 des Statuts vorgeschriebene Anzahl Actien nicht vertreten war, um über den vierten Gegenstand der Tagesord- nung gültig beschließen zu können, so wird hiermit zur Beschluß- fassung Über diesen Gegenstand » Auflösung der Actien-Kommandit- Gesetlschaft Neu - Jserlohn« eine neue außerordentliche Gencral- Versammlung auf den 31. Oktober d. J, Vormittags 9 Uhr, im Hotel Voß zu Witten angeseßt und werden die sämmilihen Actionaire der Actien - Kommandit - Gesell: haft Neu-Jserlohn, jeßt F. Weber & Comp., mit dem Eröffnen dazu eingeladen, daß in dieser zweiten Versammlung die erschienenen Actio- naire ohne Rücksicht auf ihre Zahl befugt sind, über den Gegenstand Der Tagesordnung Beschluß zu fassen. Witten, den 22. September 1867. Der Geraut : Der Verwaltungsrath : &. Weber. Tr. Schulze-Vellinghausen.

Carl Möllmann.

&. Müller jun,

H. Haumann,

H. Schulz.

strecke eröffnet. In Fo

der folgende neue

lge dessen“ tritt auf unserer Fahrplan in Kraft. A. Hau

Be fk

a n Königliche Ostbahn.

Am 1. Oktober d. J. wird der Betrieb auf der Berlin - Cüstriner Bahn am 1. Oktober d. J. der bisherige Fahrplan außer Gültigkeit und dafür

nt ma QUn g.

Richtung: Berlin - Eydtkuhnen.

und auf der Danzig - Neufahrwasser Eisenbahn-

pt-Cours: Berlin -Eydtkuhnen. D Richtung: Eydtkuhnen - Berlin.

Stationen.

Cou-

rier-

zug Ee

T Klasse.

U. |M.

Eilzug

III.

L L 11. Klasse.

U. M.

Per-

sonen- zUg M,

I, IT. TII, TV. Klasse.

U.

M.

Güter- zug VII. mit Per- fonen- Befôör- derung II. I: V

Klasse. U. |M.

Güter- zug A mit Per-

fonen-

Beför-

derung

H, U.

IV.

Klasse. U. M.

Lokal- Per- \onen-

zug XLI,

I H 1IV. Klasse.

U. |M.

Eilzug IV.

Cou-

rier-

ZUg I.

Stationen.

I, IT, TI. Klasse.

U. |M.

E 1h Klasse.

í ]

U. | M.

Per-

\sonen- Ug T.

Lu HL IŸ. Klasse.

U. M.

Güter-

u Vil. mit Per- sonen- Beför- derung H HL V. Klasse.

U. M.

Güter- zug A

mit Per- Jon Beför- derung U. T. IV. Klasse.

U. | M.

Lofal- Per- \sonen-

Zug B E

f EN, Klasse.

U. |M.

T.

Verlin Cüstrin. Vndeberg .

Bromberg.

Dirschau

Elbing jAnk, Abf.

Königsberg |

Insterburg |

Eydt- fuhnen

Abf. Anf. Abf. Abf. Anf. Abf. Ank.

E

An Abf.

Anf.

AbFf. Ank. Abf. | Abf

Abf.

Abends 11| 15 12 59 17-50 2 4 3 3 6

Vorm. 9| 10 11| 13 11.19 12/32 1| 59 2| 29 5| 49

6! 4 9| 1 9! 26

10| 46 10| 52 2) 4 2| 24 4| 46 4| 56 6| 32 6| 47

E

A0 No

Abends

9 12 12

45 17 2D 40 30 50 96

14 D9

2D

Abends 6| 28 9 24

| A Bd

Morgs. O 12

1 2 5| 35 Nachm.

471i .

Morgs. 7| 29 3| 48 Nachm. 12| 45 91 57 6| 10 Morgs. 919

6| D) 9| 15 10 41 Anf.

30! 5

Lofkal- Per- sfonen- Zug V. Morgs.| 6| 44 Ie Vorm.

Nirballen Ant. Et. Petersburg Ank.

6| 52

1E Mitltgs.

Abends||St. tterpouen, "Wirballen . Abf.

Abends

11| 301 5] 55

11/ 40

.

[T N

E

R

| |

|

7 Abends 8| 15 7 34 42 50

Vorm.

11] 30 1| 26

45

Eydtkuhnen Ar

Insterburg. Fn

(Ank. 0 ar « @önigöberg j 10 16 24 41 4 | 1D

31

i 28 Landsberg . Abf. /

| Ank. ‘1 Abf.

Cüstrin

Berlin Ank. Gl «

Meorgs.

¿Du 8!

j

|

|

| | | | | l

| O

Ahends

Morgs. M

rgs.

45 10 10 51

Mo |

6 10 11

4

19 2] 49

Morgs. 3| 4 6| 16 Ank.

Nach m. 4| 30 7| 24

\

Nachm. 12| 2

D 9} H

1. Abends 7| 28 10| 53

a

E

| Cofal=- Per- \sonen- zg. XIV. 6] 41 Moorags. 8| 4 8| 14 10| 52

Vorm.