1888 / 223 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Weleise zwishen Oppum und Ofterath gesperrt. Niemand ist verleßt. Der Versonenverkehr wird durch Umsteigen an der Entgleisungsstelle aufrecht erhalten. Der Personenzug Nr. 22 Köln—Vlissingen fährt von Neuß über Viersen nach Venloo. Hamburg, 31. August. (W. T. B.) Der Postdampfer eBavaria* der Hamburg-Amerikanishen Padetfahrt- Aktiengesellschaft ist, von Hamburg kommend, heute in St. Thomas, der Postdampfer „Bohemia“ derselben Ge- sellshaft, von New-York kommend, heute Abend auf der Elbe

eingetroffen.

welcher stets nur augenblicklihen Eingebungen folgt, veranlassen einen ernsten ehelichen Konflikt. Als Numa's Frau den wiederholten Treu- bruch des Gatten erfährt, kehrt sie, in ihrer Liebe und in ihren sitt- lihen Grundsäßen tödtlich beleidigt, in das väterlihe Haus zvrüd, um eine gerihtlihe Trennung von dem Gatten anzustreben. Die Eltern rathen zur Versöhnung und greifen \{ließ- lich zu einem leßten Mittel, die Tochter milde zu \tim- men; sie eröffnen ihr, daß sie die Demüthigung mit fast allen Frauen theile, ja, daß die eigne Mutter in gleiher Lage dem Vater vergeben habe, Die Tochter verzichtet nun auf das öffentlihe Ver- gehen, aber eine Wiedervereinigung der Gatten findet erst statt, als

auch diese leßten Wochen ein erhöhtes Interesse. Fr. Brandt singt am Dienstag die „Fides* im „Propheten“, während am Mittwoch Mad. Nordica sich wverabschieden wird. Die Lettgenannte wiederholt morgen noch einmal die „Valertine“ in den „Hugenotten“, Eine neue Altistin Frl. Rosa Nadasdi aus Pest, debütirt in der „Troubadour“ - Aufführung als „Azucena“, ferner als „Graf Luna* Hr. Sternberg. Zur Feier des Tagés von Sedan gebt der morgigen „Hugenotten“-Vorstellung die Weber'she „Jubel-VDuverture“ voran, während das Programm der Gartenconcerte vorwiegend patriotishe und nationale Nummern ent- hâlt. Die drei Kaiserbüsten werden am Abend in effektvoller elektrischer

zum Deulschen Reichs-

M 223.

E rfte Beilage Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Sonnabend, den 1. September

1888,

Deutsches Reich.

und Wohnort

—. 1. September. W. D B) Der L Oer | - Ascania“ der Hamburg-Amerikanischen Padlketfahrt- | ihnen ein Sohn geboren wird, dem die Mutter niht die Liebe des | Beleuchtung erscheineu. Aktiengesellschaft hat, von West-Indien kommend, gestern Lizard | Vaters rauben will. Daß der Roman eine ungleich tiefere und Wab ain s È S d 31. August. (W. T. B.) Der Caftle-D f Se S C a Mi e 5 L Mannigfaltiges. a4 S ntmachung. London, 31. August. , T. B.) Der Caftle-Dampfer | Schauspiel, ist naheliegend. Es fe em leßteren die ; E E uf Grund des §. 52 des Reichsgeseßes, betreffend die Unfall- d Kranken - a 9 ; Ç ; ; ; ; : Das Lesezimmer der Bibliothek des Königlichen , : E e ; E un ranken - der

„Garth Castle“ ist heute auf der Ausreise von Darthmouth | lebendige und fein ausgesponnene Entwickelung der hervor Kunstgewerbe Museums: bleibt wegen bauli@er Crwéliorunsën E he 0 forstwirthschastlichen Betrieben beschäftigten Personen, vom Shhieds- Vor- ees s der Beisiger. : i (Neichs:Gesepb!att S. 132) und unter Bezugnahme auf die Anweisung zur gerichts. fißenden. fig es | Stellvertreter der Beisiger. enden. | |

abgegangen. Der Union-Dampfer „Mer ican* ist am Mitt- | ragenden Charaktere, welche dieselben erst verständlich und glaublih j 1 reise i ä i | S vom 1. bis 15. September d. J. geschlossen. ; G | woch auf der Ausreise in Capetown angekommen. machen. Jn der Erzählung kann man begreifen, daß die reichen Durthführung der Bestimmungen der 8. 102 bis 107 des bezeihneten Gesezes für die mir |

Sil 6 Gut E E Ronved des Boxeins für. SinbeonitMenten u uneretten Betriebe, welhe für Rechnung des preußischen Staats verwaltet werden, insoweit [ [ E G O | Mädgen, welhes in einer Atmosphäre sorgfältiger Ordnung und | Charlottenburg. Freitag, 31. August, Nachmittags 34 Uhr. iese Betriebe den Berufsgenossenschaften niht angeschlossen worden sind, vom 27. Juli 1887 Stettin. Dr. Heyn, | Müller, 1, Hoffmann, Königlicher 1. Hepe, Köni licher Oberfs - Im Königlichen Opernhause wird Fr. Pierson am Mitt- | Ruhe aufgewasen ist, einen beraushenden Zauber ausüben. Von I. Preis von Müncheberg. 100) & dem Ersten. Distanz („Deutscher Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischer Staats-Anzeiger“ Nr. 189) werden die Negierungs- Negierungs- | Oberförster zu Klug. | Pütt. onigeicher Vberförster zu woh in den „Hugenotten“ ihr Gastspiel beschließen. Fr. Sucher und | diesem Numa ist aber auf der Bühne wenig übrig geblieben; sein | ca. 800 m. Mr. G. Sear's br. W. „Consul“, Mr. Hill, 1. Hrn, Namen und Wohnorte der Vorsitzenden und Beisißer der nah leßterer Anweisung errichteten Assessor | Rath | : O Go ens, Köniali Ens Hr. Niemann treten am Freitag in den Titelrollen des Musikdramas | Charakter wird kaum dur Handlungen, sondern eben nur durch | Adrian's br. St. „Alice Lorne“, Mr, Moore, 2, Rittm. v. Boddien's Schiedsgerichte, sowie die Namen und Wohnorte ihrer Stellvertreter nachstehend hierdurch E zu - Ti ape Dersömier „Tristan und Isolde“ von Richard Wagner auf, : lange Erzählungen dem Zuschauer dargelegt, und wenn der Held zu | F -H. „Raufbold“, Lt. Gr. H. Dohna, 3. Sicher mit einer Länge öffentlih bekannt gemacht. Stettin. Stettin. |2. Westermeier, Königlicher 1 Mi las Salbe . Paul Heyse's neueste Bühnenwerke: das Volkssckauspiel , Welt- bandeln beginnt, erscheint. er fast mehr läherlich als | gelandet. Werth: 1540 A dem Sieger, „Consul“ wurde nicht ge- Berlin, den 24. August 1888 | “Es Oberförster ' i i a0 . "Ster tönigliher Oberförster untergang* und das Lustspiel „Gott \{üße mich vor meinen Freun- | erbärmlih; er ist jeder sittlihen “Größe, jedes Zaubers | fordert. 4 j : i Der Minister für L d irt Ft D » S | walde s E 9 G Tae RN ; N den“ sind zur Aufführung vom Königlichen Schauspielhause | bar; seine Aeußerungen entbehren der inneren Wahrheit, 11. Wannsee-Hürden-Rennen. Preis 1500 A Distanz ! andwirthshaft, Domänen und Forsten. | : 2. Gerlach, Königlicher Oberförster Der sittlihe Unterschied | ca. 3600 m. Hrn. v. Schrader's F.-W. „Hanseat“, G. Sear, 1. i E | 3. Christian Heinri Hau- 1 Ob ntein Forstarbeiter und Wohb.nort | meéister zu Golchen. zu Golcen G |

Sig des des | des Stell-

angenommen worden. - find unlogisch und oft banal. / Deutsches Theater. Morgen, am Sedartage, findet die | zwischen den Charakteren der Eheleute tritt auf der Bühne schärfer | Hrn. v. Tepper-Laski's F.-St. „Libeth“, Klabish, 2. Hrn. H. Suer- ¿ Name erste Wiederholung des vaterländishen Dramas „Die Hermanns- | und abstoßender hervor. Die Gattin, Rosalie, erscheint in ihrer ein- | mondt's br. St. „Waldine“, Holtmann, 3. Siegte sicher mit einer S h | | 9. Wilh f ; schlacht“ von Kleist statt. “Am Montag wird „Der Richter von | fachen Pflichttreue und in ihrer idealen Erfassung der Aufgaben des | Länge. Werth 2010 #4 des des | des Stell- | ‘Gr. \elm Zat, Forstarbeiter zu Zalamea* gegeben; die Auffübru- g dieses Stücks wird die erste sein, | Lebens wie geshaffen zur Heldin einer Tragödie, während Numa in III. Verkaufs-Handicap-Jagd-Rennen, Preis 1590 4A ; | vertreters des | der 4. Karl Wüstenbe 1.8L en, - deren Beginn nunmehr auf 73 Uhr angesctt ist. Das weitere Repertoire | seiner leihten Beweglichkeit und Sorglosigkeit wohl fkomish | dem Ersten. Distanz ca. 3000 m, Hrn. H. Suermondt's F.-W. Schieds- N | der Beisitzer. / rg, Hau- 1. Ludwig - Pommerenke, Forst- der Woche ift folgendermaßen festgestellt : Dienstag, 4, „Die Her- | wie eine Lustspielsfigur, aber niemals tragisch wirken . kann. | „Mexikaner“, Holtmann, 1. Lt. Suffert's 11. F.-St. „Rheda“, gerichts sitzenden. | L | mannéschlacht*; Mittwoch, 5, „Faust“; Donnerstag, 6. „Die Her- | Dieser Gegensaß der beiden in der Mitte der Handlung stehenden | Struve, 2. Hrn. Adrian's br. H. „Iburg“, G. Sear, 3. Leicht mit j S ‘sitzenden. | Sied / mannss{chlacht“; Freitag, 7, „Die Neuvermählten“ „Der Scier- | Personen bringt Mißklänge hervor, welhe die Wirkung stark | zehn Längen gewonnen. Werth: 1700 4 dem Sieger. / N - i & : | 2 | iedenbollentin. ling“; Sonnabend, 8, „Die Hermannescblacht“; Sonntag, 9., „Die | beeinträchtigen. Die dramatischen Momente \{lugen leihi ius Lächer- IV. Sicbenhundertstes Rennen. Ehrenpreis und 3009 A Königsb | : S S | L Köslin, Jordan, Schneider, 1. Söllig, Königlicher Ober- 1. Bandow, Königlicher Oberförster Hermannsschlacht*. : / liche um, cine Ersbeinung, welhe noch dadur verstärkt wurde, daß | dem Ersten. Dist. ca. 4500 m. Gr. Sierstorpff-Franzdorfs dbr. St. ang erg | Dr. Elberß- | Steifensand, 1. Thadcken, Königlicher 1, Kennemann, „Königlicher Ober- Regierungs- Regierungs- | förster zu Altkrakow. _ zu Stolp. Im Victoria- Theater trat gestern in der ununter- | manhes Wort auf der Bühne gesprochen wird, welches in dem ge- | „Fog Horn“, Lt. v. Sydow, 1. Rittm. von S{midt-Pauli's F.-St. i, Pr. R hagen, Regierungs- Oberförster zu Pr.-Eylau. förster zu Frigen. essor Afffessor 2, Hempel, Königlicher Obecförster Durch folchen Mißgriff | „Ruby“, Hr. v. Ravenstein, 2. Hrn. H. Suermondt's 4 H. eas ¡Rath | /2. Conrad, Königlicher Oberförster An | „¿U | ; E | zu Borntuchen. a | zu | Köslin. | Köslin. 2, Bering, Königlicher Ober-/1. Schmiedt, Königlicher Oberförster

| brocheren Wiederbolung der „Kinder des Kapitän Grant* eine | çcebenen Zusammenhange absolut verfehlt ist. | Akbwe(tslung ein, indem daselbst ein Volkéschauspiel: „Jenny | verlor fait der ganze vierte Akt seine Wirkung, während die ent- | „Flottweg", Bes., 3. Siegte rah Gegenwehr mit ciner halben Länge. ai | Waldmann“ von Traugott Semper aufgeführt wurde. Eine | sprechende Stelle in der Erzählung beinahe die wirksamste und er- | Wer!h: Ehrenpreis und 3459 #4 der Siegerin. Der Sieger desselben, O | Königsberg Der! We ernsthafte Kritik erträgt dieses Werk nit, ist auch wobl für eine | greifendste des ganzen Buches ist. Was den Aufbau des Dramas | Lt. ron Sydow, erhielt als Ehrenpreis eine kostbare silberne Bowle. Königsberg | i. Pr. | förster zu Gauleden. | förster zu Tapiau. . Even, Königlicher Oberförster zu ersten beiden Akte fast ganz V, September-Jagd-Rennen. Preis 1500 M dem i, Pr, | | /2. EGberts, Königlicher Oberförster | | e | Bublig. | | /3, Friedri Lau, Holzhauer-|1, August Dally, Holzhauermeister

E meister zu Weltin. _ arbeiter zu Grammentin.

| | Stellvertreter der Beisiger. 2. Karl Krüger , Forstarbeiter zu

|

zu Greiben. 2. Hermes, Königlicher Ober-|1. Wendlandt, Königliher Ober- | förster zu Zanow. zu Neukrakow. | 2 j

| i zu Foedersdorf.

3, August Treppke, Arbeits- 1, Heinri Soltau, Arbeitêmann zu |

mann zu Uweyken. | Neuhof. | | 2. Karl Bo:rmann, Holzhauer zu Karnkewiß.

/2, Karl Rosemund, Käthner zu | 4, Wilhelm Köller, Holz- 1. Karl Borchardt, Holzhauer-

Romanen, es sind starke Zumutbungen, welche der Verfasser hier an | Sceren unter manchen zu weit gehenden Spißfindigkeiten ; der fünfte R Du Sieger. ° Karl Porschien, Arbeits 1 6A Cts! qu ls: it E I. Kleines dicap. Preis 1800 M D | ten, Arvells- L, Atam Ennubat, Arbeit | Hauermeiler zuAlt isi eines Handicap. Preis Æ dem Ersten istanz mann zu Widitten. | Elenskrug. E i E 2, S E a olibauer:

die Phantasie der Zuschauer stellt ; der letzte Akt ift ein so wirres | brachte nur noch einige heitere Scenen und cine alltäglihe Ver- | | ca. 2200 m. Hrn. Adrian's F.-H. „Ruppsippos*“, Sear L | O F.-O. „Nuppsipp G. Sear | | : /2. Ludwig Gempf, Arbeiter zu meifter zu Neuenhagen. |

meister zu Wandhagen. | zu Vangerow.

fsolhe von vornherein niht berechnet gewesen. Man that es | betrifft, so werden die hier offfenkar mit einem dramatisirten Rcman zu thun | von langen Berichten und Erläuterungen in AnspruG genommen, | Ersten. Distanz ca. 3500 m. Hrn. v. Tepper-Laski's F.-W. „Frei- und findet denn aub in diesen kurzen vier Akten alle die | welhe nur wenig Theilnahme erweckten konnten. Der dritte Akt | herr“, Mr. Moore, 1. Frhrn. M. v. Gienanth's dbr. W. „Waid-

Fehler und Mängel derartiger Umarbeitungen wieder. Die Vor- | bringt den dramatisch sorgfältig aufgebauten und interessanten Konflikt; | mann“, Lt. Frhr. v, Broich, 2. Graf Manëéfeld's \{chw. H. „Harald“, |

gânge erinnern lebhaft an diejenigen in den sogenannten Dreigroschen- | der vierte Akt litt, wie \ch{on bemerkt, troß seiner ergreifenden | Besiger, 3. Nah Kampf mit ciner halben Länge gewonnen. Werth:

Durcheinander von den abenteuerlisten und zum Theil abgeschmadcktesten | \söhnung, welde das Schauspiel flüchtig abschließt. Die Aufnahme

O a au A E in les E e E E Ls E P E A D Ÿ. E S Sollowav, 2. Lt. Frhrn, Elensf | | olgen. Lv es rathsam ist, na em gestern Gesehenen den eile desselben, er Beifall war mit Heiterkcit und mit Zeichen | v. Erlanger's br. St. „Economy“ 3. Siegte nah Gefallen mit ; E S , e, Slenblrug, Stralsund, | S : | öntalî 1 R757 nar x

Verfasser oder die Verfasserin zu weiteren dramatishen Versuchen auf- | des Mißfallens vermischt. Die Erklärung hierfür liegt aber darin, | fünf Längen. Werth: 2130 A dem Sieger. Gumbinnen, Me Moeller, | Dr. Hoppe, 1. Heinri Plümicke, Wirth- 1. Walkhof, Königlicher Oberförster Stralsund R, O 1, e O Ober- 1. Rüter, Königlicher Oberförster

zumuntern, erscheint mehr als fraglih, fast mödbte man si versuht | daß Alphonse Dautet aus seinem geistvollen Roman mit den prächtigen —— : legterung8e- | Negierungs- | \{afts-Dirigent zu Tra-| zu Kranibbruch. Assessor Assessor | E 2 L, 5

fühlen, davon abzurathen, zum mindeslen aber doch fordern, daß si | typishcn Charakteren kein bedeutsames Drama hat schaffen können, __JI. C. Smidt, Hoflieferant Sr. Majestät des Kaisers und Assessor Assessor fehnen. von Saint - Paul, Königlicher zu zu | | A A Ca d

der Autor mit den allernothwendigsten Regeln und Grundsäßen der | daß vielmehr aus den natürlichen, nah dem Leben gezeihneten Bil- | Königs in Erfurt, giebt soeben einen Blumenzwiebel-Katalog bi du S e ree _|, Dberförster zu Nassawen, Stralsund. | Stralsund. 2, Balthasar, Kösni lider!l S6 zt - Eöniali Z

dramatischen Oekonomie vertraut macht, bevor er wieder ein Publikum | dern der Erzählung zum Theil Karikaturen geworden sind. Das | für 1888 beraus, welcher den Liebbabern des Garter- und Blumen- Gumbinnen. | Gumbinnen, (5 Se E 1. Prt E E | 5 Oberförster zu Scbüne! ‘zu L E OiPt Dbersdesier

erförster zu Broed-| förster zu Eichwald, verstorben. | S L lauken. /2. Freiherr von Spiegel, Königlicher vagen. % ie E Pialider Ober-

zur Kenntnißnahme neuer theatralisber Erzeugnisse seiner Feder einladet. | Schauspiel ist von der Direktion des Residenz! Theaters glänzend in | baues mantherlei Neues bieten dürfte. Wir heben daraus besonders Scene geseßt worden ; die exotishe Pracht sollte die strahlende Atmosphäre | hervor „Sc&midt's Patent-FenstersGmuck.“ Derjelbe bildet eine Neu- Oberfsrf ersörster zu Padrojen. ; ; | : i Ö zu Padrojen P Ludwig Bark, Arbeiter zul, Wilh. Koehler, Arbeiter zu

| ! | | Mon den Darstellenden sei Frl. Dalberg erwätnt. Die junge Dame müßte | nur etwas mehr aus fich hberausgehen und mehr Temperament an den | des Südens versinnbildlicen. Die Darstellung war sorgfältig vorbe- | heit, die unter den Blumenfreunden ein ganz bedcuterdes und zwar | l | : Z Hr. von Hoxar hatte die {chwie- | berehtigtes Aufsehen machen wird, indem sie eine Ergänzung der | /9. August Kappus, Hau- 1. David Warschkat I., Haumeister Franzburg Franzb

| . meister zu Jammowis(hken.| zu Kl -Kallnen. / 2 Gultas Dambold Arbeit

2 ; eiter zu

|

|

|

j

Tag legen, wenn anders sie Wirkung erzielen will. Hr. Jaffé fand | reitet und ging glatt von Statten. fi mit ciner an und für sch peinlichen Rolle mit treffliver Komik | rige Nolle des Numa übernommen; er suchte den überschwänglichen, | Schmidt'shen, so beliebt gewordenen Patent-Hyacinthengläser ift. \ | ab, verfiel jedo bei seinem zweiten Auftreten in Uebertreibung. unsteten Charakter desselben nah testen Kräften wiederzugeben ; dabei SQUNS O Fensterschmuck ist 46 cm lang, so daß ein E Julius A IT, Waldarbeiter | | | Franzburg tasten die Breite eines einfachen Fensterflügels hat. Die geringe N zu Leipeninken,. | 4. Karl Strübi iter! A ( ; 4. FriedriG Radszuweit, |1. Johann Flottrong, Waltarbeiter j | F Or Arbeiter 1. O, Arbeiter zu

Das Residenz-Theater nahm gestern Abend seine Vor- | kam aber zu viel nervöse Hast und zu viel Possenhaftes zum stellungen mit ciner, den Traditionen dieser Bühne gemäß, aus Frank- | Auédruck. Frl. Kronau spielte die Rosalie mit Leidenschaft; | Breite ron 8 cm ermöglicht es, daß der Kasilen zwishen jedem reih stammenden Novität „Numa Roumestan“” von Alphonse | do fehlte ibr etw23 von dem Cbenmaß des Gemüths, welches der | Doppelfenster, als dem besten Standpunkt, an dem die Blumen Ÿ Daudet wieder auf. Der Roman gleichen Namens, aus welhem | vornehmen Tochter des Präsidenten eigen sein soll. Frl. Zipser | am längsten halten, Plat finden kann. Die Ausführung ift sehr | E von dem Dichter selbst gleihsam herausgeschnitten spielte die „Hortense“ naiv und gemüthvoll. Sehr gut war Fr. elegant. Die Kästen find aus starkem Zinkblech gearbeitet, das fehr Müll | i j; : H Jaenishken. E S : 7 E | | e ck |

Worden it, hat seiner Zeit als ein bervorragendes Werk der er- | von Pöllniß als geschwäßige „Tante Portal“ und Hr. Pansa in einer | hübsh in Blau urd Gold dekorirt ist, sodaß sie an si schon einen ller, ries, [1, Liebeneiner, Königlicher 1. Bandow, Königlicher Oberförster Posen. Elsner [von Borstell, 1. Müblig-Hofmann, König- 1, Richert, Königlicher Oberförster

zählenden Poesie au in Deutschland Anerkennurg und Würdigung | kleinen stummen Rolle. Die kleine Bahellery fand in Frl. von Scha- | äußerst zierenden Eindruck bervorrufen. Preis: Schmidt's Fenster- NRegierungs- | Regierungs- | Oberförster zu Oliva (vom| zu Stangenwalde. von cdaeud Regierungs- | licher Oberförster zu Grün- zu Et|telle. gefunden. In dem Schauspiel, welhes sich in fünf Akten sebr: ge: | beléky eine temperamentvolle grazióse Vertreterin. Minder gut war Ga me n Aufsaß Stück 2,50 4, 2 Stück 4,80 , aao __MRatÿ | 1, Dftober, ab verfegt). F Kohli, Königlicher Ober- Meg arangd- | Assessor | heide. 2. Kienast, Königliher Oberförster

4 Sitüd 9,20 Æ, 6 Stück 13,20 4, 12 Stück 24 6 Dazu passend: zu, E |, föôrster zu Wilhelmswalde, q | zu : /, zu Bulhwerder.

u Van Danzig. Danzig. 2. von Unruh, Königlicher|1. Dielißz, Königlicher Oberförster zu Posen. 2. Albert, Königlicher S L auvialiGer Ober- Posen. | Tôrster zu Ludwigsberg. - förster zu Bucharzewo. | :

aumeister zu Pôtsh- | zu Szeldtkehmen. | 2 Friedr. Shmüser sen, Arbeiter | Ur, | ‘9 T |

ehmen. /2, Julius Buckies, Waldarbeiter zu zu Franzburg a L :

| i '

schickt aufbaut, vollzieht si die Handlung, von den Verkürzungen, | das ehrwürdige Elternpaar be'eßt, dem cs an Wärme und Natürlich-

welche selbstverständlich stattfinden mußten, abgesehen, fast ebenso wie | keit in der Darstellung fehlte. : : Elite-Musterkollektion „A“: 6 Pracht-Hyazinthen mit Namen 3 M | |

in dem Roman. Numa Roumestan ; der beredte, warmherzige und | Kroll’'s Theater. Die Kroll'she Opernsaison, welhe in | Außerdem versendet die Handlung diese Fensterschmuckästen auch ohne | | Domîânen - Administrator zu Sobbowig.

leiht beweglihe Mann aus dem Süden Frankreihs is mit | diesem Jahre reih war an fünstleris@en Erfolgen, dauert nur noch | den patentirten Aufsaß; dann dienen sie zur Aufnahme von Erde, | zu Stutthof bei Elbing. 2. Paazer. Königliher Oberförster 2. Scholze, Königlicher Oberförster

| | i nt mäh| 14 Tage, denn am 16. September tritt der Schluß ein. Durch das | welche Blumenzwiebeln in verschiedener Zusammenstellung aufnimmt. : | S zu Kielau, | zu Heidchen. welck@e tie ruhige Ueberlegung und den Ernst des Nordens in sich | Gastspiel des Hrn. Mierzwinski (welder am Montag als | Preis: Fensterschmuck ohne Aufsaß Stück 1,75 «, 2 Stü 3,30 4, | 2, M Son Dols@lager-l. Soseus Lademann, Arbeiter zu | /2. udwig Jesse, Arbeiter zu 1. Julius Presher, Arbeiter zu meister zu Veujtadt. Sr. Kat. | #1 | l | | | 2, Thomas Tomzaw, Arbeiter zu | j |

der Tochter cincs vornehmen, hogestellten Beamten vermäblt, L „Troubadour“ auftritt) und der Fr. Marianne Brandt gewinnen | 4 Stück 6, 6 Stück 8,40 Æ, 12 Stück 15 M | s Laubhorst. Starczanowo. | 2. Iohann Wierzby , Holzhauer- Stenzewko.

verkörpert, Die überscwängliche Phantasie, der leite Sinn Numa's,

P

| | meister zu Berent | |

| : " « E L S | : |

4. Ludwig Müller, Gärtner- i. Johann Schulwach, Einwohner 4. Ae U Ratajewski, Arbeiter zu eiler zu Puszczykowo. ozegowo.

| 2, August Oestreih, Arbeiter zu

| Stenzewko.

Glogau, 11. Dohme, Königlicher Ober- 1. Kieckbusc, Gestütsdirektor, Ritt- Regierungs- | - förfter zu Bromberg. meister zu Gnesen.

Rath | 2, von Alt-Stutterheim, Königlicher d zu | e Oberförster zu Eichenau. | Bromberg. /2, Regeling, KöniglicherOber- 1. von Krogh, Königlicher Ober- | föôrster zu Taubenwalde. | förster zu Stefanswalde.

gehülfe zu Bordzihow. | zu Stutthof. 2, Johann Sela, Holzhauermeister

m E O 1885. Theater - Anzeigen. Residenz-Theater. Direktion: Sigmund Lauten- Familien-Nachrichten.

; u | | | Königliche Schauspiele. Sonntag: Opern- | ¿Ug Sonntag: Zum 3. Male: Numa Rou' | Verlobt: Frl. Louise Steinberg mit Hrn. Dr | | zu Seerefen É . L E mestan. Schauspiel in 5 Akten von Alphonse d Paul Wi Mülbei S S Marien- Stolle Pet 11. Schütte, Königli 1. Nitf föniali Z laus. 148. Voríte : Uan, Der | N S L e med Paul Wirß (Mülheim a. Rh.) Frl, Stolue, Peters, 1. Schütte, Königlicher Ober- 1. Nitschke, KönigliHer Oberfs vorftellung. Don Juan. Oper in | Daudet. Deutsh von Otto Brandes. Regie: Martha Roloff mit Hrn. Karl Bartels (Ostiee- werder, Negierungê- | Regierungs- | förster zu Woziwoda. | zu Krausenhof, G Bromberg E Assessor | Assessor | (2. Haß, Königlicher Oberförster zu Rath | | | |

Temperatur

2 Akten mit Tanz von Mozart. (Donna Anna: | Sigmund Lautenbu: s Fr. Pierson-Brethol, als Gast. S. N B, : - bad Voltenhagen— Grevesmühlen). Frl. Martha | L L P E 4 Die durchweg neuen Dékorationen sind aus dem Shmülling mit Hin. Hülfsprediger Karl Goedel zu | zu | | Oste. f in Weimar, als leyte Gastrolle) Anfana 74 Übr Atelier der Herren Hartwig, Hinze und Harder. (Herford—Keßberg b. Solingen). Frl. Emmy Marien- | Marien- 2, Wadfack Königlicher Ober- 1, Kunße, Königlicher Oberförster Bröibera Wallner- Theater. 155. Vorstellung. Minna von E E E n Hrn E Emil N werder, | werder. | förster zu Rehhof. 8 zu Leszno. i Barnhelm, oder : S id. pi , A ———- Spandau), Frl. Aennie Dietße mit Hrn. | | 12. Sul, Königlicher Oberförs : wett Canto E O R s “f 1 A _Rroll's Theater. Sonntag: Vorleßtes Gast | Rittergutsbesiger Gerhard ron Dewiß (Dresden— E E Ÿ förster | . Worzewski, Königlicher Ober- Montag : Opernhaus. 149. Vorstellung. Martha spiel der Mad. Lilian Nordica und der Fr. Grossi. Wussow). 3. Karl Reich, Käthner in/1. Treikowski, Holzhaucrmeister zu | |3 Richter, Klaftermeis 1 er zu Korshin. oder: Der Markt zu Richmond. Romanti/ch- Die Hugenotten. (Valentine: Mad. Nordica, | Vereheli cht: Hr. Lieutenant Konrad von Krosigk | Ruden, Kreis Marien-| Osche. | | ‘Ni i A U Klaftermeister zu tomishe Oper in 4 Akten von Fr. von Flotow. Königin: Fr. Grossi) Z . mit Gräfin Margarethe Bentinck (Helmashausen.) | Werder, 2. Ostrowsfi, Holzhauermeister zu | | Nimtsch. 95 Se Arbeiter i Haparanda 2 wolkenlos Dichtung von W. Friedri. Anfang 74 Uhr __ Montag: Gastspiel des Königl. preuß. u. K. K | Hr. Wilhelm Bretthauer mit Frl. Helene | | Halbdorf. | 4, Heisl N 7. Szedinékfi, Arbeiter in Grocholl. St Petersburg! 1 bededckt Wallner - Theater. 156. Vorstellung. 1) Im österr. Kammersängers Hrn. Ladislaus Mierzwinsfi, Premper (Celle). Hr. Gymnasialletrer Karl 4. Leopold Weißner, Holz-/1. Jacob Gremkbocki, Käthner zu | ‘Rim 4 Arbeiter zul, Fr. Nitifkowski, Arbeiter in Moëtkau 1 wolfenlos | Reiche der Mütter. Lustspiel in 1 Aft von | Der, Troubadour. (Manrico: Hr. Mierzwinsfi.)| Hagemann mit Frl. Klara Engelbrecht (Herford). | fchlâger in Stuhmerfelde, Elzi: zewo. | S E ne as Gama Cork, Queens- O F. von Sakken. 2) Die Prüfung. Lustspiel | „„ Dienstag: Gastspiel der Königl. preuß. Kammer- | Geboren: Ein Sohn: Hrn. Kaiserlichen Bank- | Kreis Stuhm. /2. Atam Haß, Holzhauermeister zu | | /+. Kaminski, Klaftermeister zu “agd 9 wolki | in 1 Aft von L. Clement. 3) Castor und Pollux. sängerin Frl, Marianne Brandt und des Kammer- | Kassirer Willy Werner (Braun'chweig) Hrn. Z ; | ; | : e Neu-Summin. z ; | | Nimtsé. ; r N Lustspiel in 1 Aft von W. Ernst. 4) Eine alte \äagers Hrn. Moran, Der Prophet. L. Sheve (Schwerin i. M). Hrn. Hugo Potsdam, Heidfeld, Freiherr 1. Krieger, Königlicher Forst- 1. Kopv, KönigliLer Forstmeister | Breslau. | Graf Deym, | Freiherr |[1. Lorenz, Königliher Ober-'1. Cusig, Königlicher Oberförster 1 heit e Schachtel. Lustspiel in 1 Akt von G. zu Putlig. Täglich: Bei günstigem Wetter vor und nah der| Stößter (Leipzig), Hrn. “Hauptmann Kloht Regierungs- bon | meister zu Köpeni. zu Falkenhagen. Regierungs- | von Rechen- förster zu Schöneihe. zu Kubbrück. 1 beiter) 9 | Anfana 74 Ubr Vorstellung, Abends bei brillanter elektrisher Bee | (Groß-Lichterfelde). Hrn. Profcfsor Dr. Paul Nath Speßhardt, | 2. vou Döhn, Königlicher Ober- A | Jae | 2. von Freier, Königliher Ober- 9 heiter Dienstag: Opernhaus. 150. Vorstellung. Das E des Sommergartens : Großes Doppel- Haupt (Görliß). = Su e Tochter: Hrn. von A Regtierungs- A A förster zu Lebnin, zu | Regierungs- | e | förster zu Woidnig. Neufahrwafsser 1 heiter Rheingold von Richard Wagner. Anfang 77 Uhr, | cer E e Gustedt (Bersfel, Dberhof). Hrn. Land- Potsdam. Rath 2. Koh, Königlicher Ober- 1. Graf d'Haussonville, Königlicher Breslau. / Assessor 2. Gabriel, Königlicher Ober- 1. Cusig, Königliher Oberförster Memel 3\wolfi Wallner-Theater. 157. Vorstellung, Der Me- Sonntag, den 16, September: Sh{hluß der Opern- gerichts-Direktor v. d. Decken (Neustreliß). zu | förster zu Potsdam. | Oberförster zu Kunersdorf. | zu förster zu Kottwigt. zu Stoberau 77 O E a ll ite A C E A in 4 Akten von Ernft von Saison. M (o O) Hrn. Nobert Potédam. | 2. Terr von Stileinitz, König- | Breslau. | 2, Kloer, Königlicher Oberförster zu S S Uu, Wildenbruch. Anfang 74 Uhr. ch_aerw »aue a. : | iher Oberförster zu Grunewald | S Peisterwiß. | S M5 | | i 4 : H : Pr i . | t . er riter 3 unewald. : Met) b Karlsruhe. .| 768 NO 1/Regen | S E Belle-Alliance-Theater. Sónntaas ur E E E e 3, au Ole Gat 1, Heinrich ala Forstarbeiter P. Rau s Gui S Ludwig, Häusler zu Kl. E guste S 7 QeD, ( e Ir. Schönebeck,| zu Summt. | bester zu Wohnwiß. Saador. (2. Wilhelm Heinz jun, Forstarbeiter | 2, August Walter, Häusler zu Praukau

{f 1 ) | Wiesbaden .| 768 |NW 1 heiter j : | | Deutsches Theater. Sonntag: Die Her- Feier des Tages von Sedan: Im Theater: Große (Lüchow). Hr. Rittergutébesizer Paul Müken- | | | zu Falkenhagen. | | : | /4. Karl Klose, Holzhauer- 1. August Breuer, Haumeister zu | |

| |

| Wetter. | |

Stationen.

in ® Celsius

G 49

5 bedeckt 2 bedeckt

S

Mullaghmore | Aberdeen . . | Christiansund | 2 wolkig

Kopenhagen . | 2wolkg | Stodholm .| 765 | till wolkenlos |

T Q O

S Q 5

2 _

bk pl pre pre pr prr pre

Dw

|

VEGOV O

1E

|

S2 22 ESBB

N,

S

j

2 —_-

Sauen ¿a 4 NO pra: | sschlach Festvorstell t-Prol O bemnig .. | 76 still heiter) mann acht. Festvorstellung, Fest-Prolog und Fest-Jubel-Ouver- | berger (Königeberg). Frl, Friederike Los | : Berlin | 768 WNW 1 wolkig : Montag: Der Richter von Zalanmea. ture, Hierauf: Die Goldtante. Posse mit Ge- Magdeburg). Hr. D Ls T 4 X Forst-|1. Wilbe alia Wien ....| 767 NW 2 Regen | Dienstag: Die Hermanusschlacht. fang in 4 Akten von Carl Costa, Musik vor (7 N ions Ga E F | eti E ou “S Forstarbeiter zu Hit Aal O, Breslau... | 768 [|NNW 2lbedeckt L Die nächste Aufführung von Faust findet am Richard Thiele. E (Leissienen b. Weblau). Frau Major Ffabella i : E R Karl Seebur Forstarbeit x E Mittwoch, den 5. September, statt. Im festlih ges{müdckten Sommergarten : Großes U von Buddenbrock, geb. Nisbeth (Bad es Paufin g, Horstarveller zu e Frankfurt a.O. Pagte, Buhlers, |1. Shönwald, Königlither|1. Türksen, Königlicher Oberförster Liegnitz. Raeck,

E Doppel-Concert. Auftreten des Kärthner Damen- andeck). Frl. Luise von Niebelschüß (Guhrau), Wiener Duettisten | Frau Auguste Pinnow, geb. Siemund (Eberês- Regierungs- Ober- Oberförster zu Massin. zu Catharinensee. - Regierungs- | Regierungs-

e Gestern Nahm. 6 Uhr Gewitter. ?) Nebel, | Victoria-Theater. Sonntag: Zum 77. Male: Fräul, Wilbelma und is A S b Ea Die Kinder des Kapitän Grant. Ausstattungs ¡Trio ana Und Hrn, Friß Steidl, des | walde), Frau Landschaftsmaler Loise Stück Rath Regierungs- 2, Kinner, Königli FZrsi ie K de ° e E N Frau 8male tüd, gs 2, Kinner, Königlicher Obe Lersiht der Witteruns, tûck in 12 Bildern von A. d'Enery und Jules O L L: geb. Vißke (Berln), Frau Anna Baerwinkel, L H Rath | zu Brasther: E es H M H adt Ueber Mittel-Europa ift der Luftdruck ho und | Verne. E Tus E Ce geb Kranz (Berlin). Or. Rentier H. P. Kreiner Frankfurt a.O, zu 2, Stubenrauch, Königlicher 1. Danz, Königlicher Oberförster zu Liegnitz Lie: nig 2, Arndt, Königlicher Ober- 1 B, Tschiefer. : S Pete 0a E daher E Luflbewegung allent- Montag: Die Kinder des Kapitän Graut. Montag: Zum 53. Male: Die Goldtante Sobn Geore (Berli éi E a E ats h e E fôrster H Üllerzdorf A i OcperiwerD L en |&wacch) und aus variabler Richtung. Ueber E Großes Dopp l - Concert. A 2 E i Verlln). 2rg. 2, Kramhaar, Königliher Ober- f lo N R s Central-Europa ist das Wetter kühl, im Norden Friedri Wil U Große ppel - Concert. Auftreten sämmtlicher tor t Nee | 2. Doadt, Königliher Oberförster beiter, im Süden trübe. In Deutschland, in“ def riedri - Wi helmfstädtisches Theater. | Säângergesellshaften. S A N. S; 3, Franz Dremel iter/1. Wilbelm Barsch I, i S zu Tfchicfer. pordwestlicen Gebietstbeisen Gewitter Ds 3 e De Sge Ss E a S T v. V.: Siemenroth. Á Mohrin, E ‘Oe Mantel H f C a R Ua ist pielfah Regen gefallen. W j D S I. Strauß, egie: Hr. Binder. i : O 2. Gottlicb Balke ci L : L über Nordbeut Sland_ us Stet eaen Dirigent : Le Ee eann. G Central-Theater. Direktion Emil Thomas. Verlag der Expedition (S holz). | ‘Sotiis, Balke, Arbeiter zu 2, Su Krause, Häusler zu deutshland aus Nordost. j m pracytvolen Park um 45 Uhr: Großes | Sonntag: Zum 18, Male: Schmetterlinge. Ge- | Drud der Norddeutschen Buchdruckerei und Verlags- 4. Friedrid Engel, Arbeiter|1. Michael J i ; Scönborn._ Deutsche Seewarte. | Felt-Concert. «Auftreten erster Gesangs-Virtuosen. | sangsposse_in 4 Akten von W. Mannstädt Musik Anstalt, Berlin 8W., Wild el freue Nr. 32S | zu Fürstenfelde, Gr. Manier A 4. Peter Siegert, Holzhauer- 1. Heinrich Schieke, Holzhauer- «Montag: Im Theater: Der lustige Krieg. | von G. Steffens. In Scene geseßt vom Dircktor : | | 2. Christian Balke, Arbeit | meister u HernSdorf- meister zu Alt-Reichenau. m Zun: a S EIIE - BoncerL, Auftreten | Emil Thomas. E Sechs Beilagen Belgen. E | Grüfsau, 2. Heinrich Seidel, Holzschläger ) 6 8, d ps E z od sämmtlicher Gesangs-Künstler. C (einschliclich Börsen-Beilage). zu Alt-Reichenau.

2. Ernst Breuer, Einwohner zu Tschechnitz, Krofsa, [1, Loew, Königlicher, Ober- 1, Lange, Königliier Oberförster zu | föôrster zu Panten. | Alt-Reichenau.

| 2. Vogdt, Königlicher Oberförster