1888 / 226 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

- M

E:

e: S P a0 M R A I T A T CE H Aa A A Ht I a ma mai meme i A Gh E D pi e E T A E I E Mee P M A E E S E Nin T 2 mr uri Ée U E I “R Sm T R Ae É E af E A L ie R E fr R - m t terrá s O m pr Ld wu N A Eig AET E Ä P GEE R ia A L

ai e Mi E S E ie C Aa R S 5 aen E O IAE S P Et Di a irt A Me irtrn f regi S S A arS A Sre a dmm

rh a M OE V M Ü g A R A R je fe ch T R

Si R i La

[28860] Oeffentliche Zuftellung.

Der Schneidermeister Oskar Kiesewetter in Scheibe klagt gegen den Gärtner Andreas Milleder aus Scheibe, z. Z. unbekannten Aufenrhaltsorts, aus einem abgeslossenen Kleiderkaufgeschäfte, mit dem Antrage auf Verurtheilung des Beklagten zur Zah- Tung von 19,80 46 Restshuld, und ladet den Be- klagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Fürstliche Amtsgeriht zu Oberweißbach auf deu 12. Oktober 1888, Vormittags ¿11 Uhr. Zum Zwecke der öffentlicen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Oberweif;bach, den 30. August 1888.

Wächter, Gerihts\hreiber des Fürstlihen Amtsgerichts.

[28879] Oeffentliche Zustellung. j

Die Marie Josefine Claije. Ehefra1 des Schnei- ders Josef Grandadam zu Champenay, vertreten dur@ Rechtéanwalt Zonetti in Zahern, klagt gegen ihren genannten Ehemann Josef G-andadam zu Champenay mit dem Antrage, die Gütertrennung zwischen den Parteien auszusprechen, dieselben zur Auéeinandersetuzg ihrer gegenseitigen Ansprüche vor den Kaiferlihen Notar Gley in Saales verweisen und dem Beklagten die Kosten des Rehtsstreits zur Last legen und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Civilkammer des Kaiserlichen Landgerichts zu Zabern auf den 19. November 1888, Vormittags 9 Uhx, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu besteüen. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wi-d dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Schmidt, Gerichtsschreiber des Kaiserlichen Landgerichts.

[28878] ; e L

Die Ehefrau dcs Müllers Mathias Egidius Bill- stein, Jakobine Clementine, geberene Bünten, ohne Geschäft zu Linn, vertreten durch Rechtsanwalt Stapper hier, klagt gegen ihren genannten, oafelbst wohnenden Ehemann, mit dem Antrage auf Güter- trennung, und ift Termin zur mündlichen Ver- handlung des Rechtéstreits vor der Il. Civilkammer des Königlichen Landgerihts zu Düsseldorf auf den 30, Oktober 1888, Vormittags 9 Uhr, be- \stimmt. :

Düsseldorf, den 31 Auauft 1888.

Arand, i: Gerichts\chreiber des Königlichen Landgerichts.

[28881]

Die Ehefrau des Hutmachers Johann Franz Jans, Margaretha Theresia, geb Müller, zu Koblenz, vertreten dur Rechtsanwalt Henrich in Koblenz, lagt gegen ihren genannten Ehemann auf Güter- trennung. : / :

Zur mündli{chen Verbandlung ist Termin auf den 31. Oktober 1888, Vormittags 9 Uhr, im Sizungsfaale der I. Civilkammer des König- lichen Landgerichts zu Koblenz anbecaumt.

Breuer, :

Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[28880] : E Durch recktslräftiges Urtheil der ITI. Civilkammer

des Landgerichts zu Köln vom 14. Juli 1888 ist die Gütergemeinschaft zwishen den Eheleuten Christian Heinrich Zils, Möbelhändler, und Bertha, geb. Voß, zu Rinderoth' aufgelöst worden. Mit der Aus- einanderfeßung ist der Notac Käuffer zu Ohl beauftragt.

Köln, den 1. September 1888.

Der Gerichtsschreiber: Neinart.

[28873] Auszug : aus »em Urtheile des Königlichen Oberlandesgerichts, Y, Civilsenat, zu Köln vom 7. Juli 1888.

In Sachen der zum Armenrechte zugelassenen, zu Krefeld wohnenden Elisabeth Finger, ohne Geschäft, Ehefrau des Bautechnikers August Deist, Klägerin und Berufungsklägerin, vertreten dur Rechtsanwalt Ionen k., gegen den Bautechniker August Deist zu Krefeld, Beklagten und Berufungsbeklagten, nickt vertreten, wegen Gütertrennung, ist unter Aufhebung des Urtheils des Kgl. Landgerichts zu Düsseldorf vom 18. April 1888’ unter Belastung des Berufungs- beflagten mit den Kosten die zwischen den Parteien bestehende ehelihe Gütergemeinschaft für aufgelöst erklärt, an deren Stelle völlige Gütertrennung mit Wirkung vom Tage der Klagebehändigung, dem 2. April 1888, au®gesprohen und die Parteien behufs Auseinandersezung ihrer Vermögensverhält- nisse vor den Königlicen Notar Herf zu Krefeld verwiesen worden. S

Für die Richtigkeit; Dr. Peter Jonen 1., Rechtsanwalt. Veröffentlicht: Taentscher, e. Gerichts\ckreikßer des Königlichen Oberlaudesgeri(ts.

[28837) Vekanntmachung. E In die Liste der keim biesigen Landgericht zuge- Aassenen Nech!éanwälte ist am heutigen Tage uyter Nr, 36 der Rechtéanwalt Franz Joachim Wilhelm Susemihl in Kiel eingetragen. Kiel, den 30. August 1888. i Der Präsident des Königlichen Landgerichts. Isenbar t.

S TPCRC E GEAR E E D T N 3) Verkäufe, Vervachtungen, Berdiuguangen 2c.

[28623]

Auktion. Moutag, deu 10. September, und die folgenden Tage, Vormittags 10 bis 1 Uhr, sollen im Dekorations-Magazin der König- lihen Theater, Französisd;e Straße 30, verschiedene, für die Verwaltung urbraucßbare Gegerstände, bestehend in Hosen, Mänteln, seidenen und wollenen Kleidern, Schulzzeug, altem Eisen, Holz 2c., an den Meistbietenden gegen sofortige baare Bezahlung verkauft werden.

[29102] : Régie Co-intéressée «des Tabacs de l Empire Ottoman.

Der Zuschlag für die laut Bckanntmachung vom 3. Juli cr. auf den 5. Septenber n. St, erfolgte Auéschreib.ng von 955 335 000 BVanderol.en ist auf

den 19. September n. St. cr. vertagt worden. Die eingereihten Submissions-Offerten bleiben in Kraft, sofern sie niht zurückgezogen werden, und können neue Offerten bis Montag, den 17. Septem- ber n. St., Mittags, zu den bisherigen Bedingungén aaa werden. ouftautinopel, den 3. September 1888. Der General-Direktor: F. Auboyneau.

[28361] Vekanntmachung. Die Anlieferung von Verpflegungsgegcnständen, Sabrifations-Materialien 2c. für das hiesige Arbeits- und Landarmenhaus für die Zeit vom 1. November 1888 bis $1. Oktober 1889 zu den muthmaßlihen Be-

darfssummen von Gruppe I. 171 000 kg Roggenbrod, Gruppe I. 8400 , Semmael,

18 000 ,„ ae

Gruppe III, Nr. ebl, 15 000 Gerstenmehl, 12 000 We zenkleie, 12 000 Roggenkleie, 4 200 ordinäre Graupe, 180 feine Graupe, 1 500 Hirse, . 9600 „, weiße Bohnen, 15 000 Kocherbsen, 4 200 Linsen, 180 Hafergrütze, 180 Buchweizengrüte,

1 2 3 4 Gruppe IV. ¿ 3. 1 2 3 4 5 9. 1500 Gerstengrüne, 2 1 2 1 2 3 4 O 6 7 8

Gruppe V.

V Mi r Wi: Wi

=

5 100 Rindernierentalg, 90 Scuhschwmiertalg, 1 800 Schweinesckmalz, 4 800 Nindfleisch, 9 400 Schweinefleisch), 1 500 Reis (Bruchzeis), 180 Fadennudeln, 9 600 Salz, 60 Kümmel, 90 Pfeffer, 60 (Sewürz, 3000 1 Essigsprit, . 2400 kg Elainseife,

9, 360 „, Talgseife,

10. 1800, Soda,

11. 270 , Fishthran,

12, 300 , Schuhwichse,

13. 360 ungebrannten Kaffee,

X 1. 6000, Petroleum,

2, 1500, Rüböl,

2400 1 einfahes Bier,

950 m robe Leinwand, 83 cm breit,

680 gebleihteLeinwand, 83 ecm breit, roher Drell, 83 ecm breit, roberDrell, 100cm breit, gestreifter Drelkl, 83 cm breit, Beiderwand,

83 ecm breit, Halstuch;zeug,

85 ecm breit, Schnupftuchzeug, 67 cm breit, Flanell, grauer, 133 ecm breit, Hemdencallicot, 83 cm breit, Barchent, 83 cem breit“,

weißer Pique, 83 cm breit, Bettbezügenzeug, 83 ecm breit, graues Tuck, wollenes Strumpf- garn, baumtwoltenes Strumpfgarn, Mastricht-Sohl- leder.

290 „, Brandsohlleder,

280 „_ Fahlieder,

100 Stück Covverts zu Geldbriefen,

3 Rieß Briefpapier,

2 Kanzleipapier (groß Format),

6 Kanzleipapier (klein Format),

1 Konzeptpapier (groß Format),

19 Konz?-ptpapier

(flein Format),

weiße Aktendeckel,

rothes Aktenrücken- papier, grünesAktenrücken- papier,

Gruppe VI.

Gruppe VII. Gruppe VIIT.

Gruppe IX,

T T A V T D U L

T T D T T T T

Gruppe

Gruppe XRI. Gruppe XII.

S S R

p P

Gruppe XIIT. Gruppe XIV,

Gruppe XV.

Gruppe XPVT.

E E Ee S

D

9, r

10. 5 » blaue Aktendeckel, 11, « Packpapier, 12. « Löschpapier, 13. 30 Strohpavier, 14. 10 Groß Stahlfedern, 15. Diverse Gegenstände : Tinte, Blei-, Blau-, Roth- N stifte, Siegellack 2c, fol im Submissions-Verfahren an den Mindest- fordernden vergeb:n werden.

Die Bedingungen und Proben liegen in unseren Bureaux zur Einsicht aus; erstere werden gegen Kopialien abschriftlich Ns lehtere dagegen nach auswärts nicht abgegeben. :

Die versiegelten Submissions-Offerten sind späte- stens bis zum 18. September 1888, Abends 6 Uhr, an uns einzureichen, Bietungs-Kaution ist denselben niht beizufügen, sondern b.sonders an uns abzuschicken. ;

Am 20. September 1888, Vormittags 103 Uhr, findet in unserem Sefsionssaal die Er- öffnung der eingegangenen Offerten in Gegenwart der etwa erschienenen Submittenten statt.

Nachgebote werden nit angenommen.

Kosten, den 29. August 1885.

Die Direktiou des Arbeits- und Laudarmenhauses.

[28833]

Für die hiesige Königliche Strafanstalt sollen für den Zeitraum vom 1. November 1888 bis zum 31. Oktober 1889 folgende Gegenstände im Sub- missionêwege geliefert werden:

1) circa 1500 kg Roggenmehl, 2) circa 1000 kg Weizenmehl, 3) circa 1300 kg Hafergrüte, 4) circa 1300 kg Gerstengrüße, 5) circa 900" kg roher Kaffee, 6) circa 4000 1 volle Milch, 7) circa 8006 1 abgesahnte Milch oder je nah den Preisverhältnissen statt dieser 8000 1 abgefahnter Mild 8) circa 4000 1 volle Milch, 9) circa 180 kg Syrup, 10) circa 4800 kg Erbsen, 11) circa 3000 kg Bohnen, 12) circa 2009 kg Linsen, 13) circa 82 000 kg Kartoffeln, 14) circa 1200 kg ordinäre Graupen, 15) circa 59 kg feine Graupen, 16) circa 1600 kg Reis, 17) circa 1200 kg Sauterkohl, 18) circa 1100 1 Essig, 19) circa 50 kg Nudeln, 20) circa 2800 kg Salz, 21) circa 280 kg Butter, 22) circa 1000 kg S@weineschmalz, 23) circa 900 kg Rinderniecrentalg, 24) circa 2200 kg ges räuherter Speck, 25) circa 1700 kg Rindfleisch, 26) circa 1700 kg Schweinefleisd, 27) circa 98 000 kg gewöhnlihes Roggenbrot, 28) circa 900 kg feines Noggenbrot. 29) circa 1000 kg Semmel, 30) circa 20 0001 Bier, 31) circa 1200 kg magerer Käse, 32) circa 70 kg Rindleder, 33) circa 170 kg Sohlleder, 34) circa 70 kg Brandsohlleder, 39) circa 20 qm 4 ecm starke tannecne Bretter, 36) circa 1060 qm 2 ecm starke tannene Bretter, 37) circa 250 kg Harzscife, 38) circa 1300 kg Elain- seife, 39) circa 20 kz Rasirseife, 40) circa 500 kg Soda, 41) circa 209 kg Thran, 42) circa 209 kg Eisenvitriol, 43) circa 200 kg Chlorkalk, 44) circa 250 Stück Strauchbesen, 45) cir:a 30 h] Stubensand, 46) circa 20 kg Schlemmkreide, 47) circa 300 m Scheuerleinen, 48) circa 20 Neu-Ries Strohpavier, 49 circa 15 000 kg NRoggenstroh, 50) circa 2500 11 Steinkohlen, 51) circa 20 cbm Braunkohlen, 92) circa 30 ebm Fihtenscheitholz, 53) circa 500 kg gereinigtes Nüböl, 54) circa 3500 kg Petroleum, 99) circa 15 Tonnen Heringe.

Die Preise ad Nr. 21 bis inkl. Nr. 29, ad Nr. 31 bis inkl. Nr. 34 sind pro Kilogramm, ad Nr 6, (0 8, 18 und 30 pro Liter, ad Nr. 35 und 36 pro Quadratmeter, ad Nr. 44 pro Stück, ad Nr. 47 pro Meter, ad Nr. 48 pro Neu-Nies, a2 Nr. 45 und 90 sind pro Hektoliter, ad Nr. 51 und 52 pro Kubikmeter, ad Nr. 55 pro Tonne, alle übrigen Preise sind pro 100 kg und nur in Mark und Pfennig, ohne Bru@theile, anzugeben.

In den Offerten muß bezüglih der Gegenstände s die Reihenfolge des Aus\chreibens eingehalten werden.

Für einen nicht bemusterten Gegenstand darf nur ein Preis angegeben werden. Zu den Nrn. 9, B 47 und 48 sind Proben einzusenden.

Lieferungslustige werden aufgefordert, ihre Offerten frankirt, versiegelt und mit der Aufschrift

e-Submissions-Offerte“ bis zu dem zur Eröffnung der Offerten auf Freitag, den 21. September d. Js., Vormittags 10 Uhr, im Anstaltsburcau anberaumten Termin einzureichen.

Unvollständige, urklare, unleserlihe, verwischte, verbesserte Offerten, sowie solcze, die na Eröffnung des Termins eingehen, bleiben unberücksichtigt.

Jede Offerte muz die Worte enthalten :

„Die Lieferu»gsbedingungen sind mir bckannt und erkenne ich sie an.“

Für die Bewerbung um die Lieferung gelten im Allgerneinen die in dem Erlaß; tes Herrn Ministers der öffentlihen Arbeiten vom 17, Juli 1885 auf- gestellten i

„Bedingungen für die Bewerbungen um Ar- beiten und Lieferungen“.

Diese, sowie die speziellen Bed ngungen können auf dem Bureau der Ockonomie-Ins ektion dahier ein- gesehen, auch gegen Franko-Ei1.sendung von 60 franko bezogen werdei. : L

Ueber die Ertbcil1ng des Zuschlages entscheidet g Königliche Herr Regierun;s8-Präsident zu Wies-

aden.

Die Submittenten bleiben daher, vom Eröffnungs- termin an gerechnet, 4 Wo:hen lang an ihre Gebote gebunden.

Diez, den 1. Septemker 1888.

Königliche Stvrafanstalts-Direktion.

4) Verloosung, Zinszahlung 2c. vou öffentlichen Papieren.

128814) Bekanntmachung.

Bei der am heutigen Tage stattgehabten Ziehung der am 2. Januar 1889 einzulösenden Stettiner Stadt - Anleihescheine siad folgende Nummern gezogen worden:

1) Litt. L. à 5000 A Nr. 117 147 169 172 173 176 203 216 235 334 503 518 573.

2) Litt. L. à 1000 A Nr. 897 900 934 1019 1020 1025 1031 1034 1054 1087 1125 1193 1199 1208 1265 1321 1343 1353 1383 1385 1477 1680 1694. 1772 1775 1902 1903 1919 1930 1957 2118 2119 2267 2369 2415 2569 2570 2588 2601 2775 2810 2813 2860 2871.

3) Litt. L. à 500 A Nr. 20 185 247 338 390 420 6584 686 857 989 19229 1644 1663 1678 1707 1710 1769 1778 1819 1822 1851 1891 1922 1934 1994. :

4) Liit. L. à 200 A Nr. 23 64 80 100 188 193 199 205 322 387 472 619 648 949 1132.

5) Litt. M. à 2006 A Nr. 80 32 87 158 172 196 255 342 344 359 387.

6) Litt. M. à 1000 A Nr. 44 51 52 55 66 90 94 161 170 201 223 226 299 360 391 481 493 575 603 652 702.

7) Litt. M. à 500 A Nr. 143 145 148 150 187 271 349 350 395 443 444 557 559 625 628 652 664 T5 779 786 781 806 814 826 891 893 908 1046 1951 1055 1057 1080.

8) Litt. M. à 200 Nr. 27 90 121 185 224. :

Die Valuta dieser Obligationen, sowie die fälligen BZinsen sind gegen Rückgabe der Anleihescheine auf unserer Kämmerei-Kasse in Empfang zu nehmen.

Die in dem erwätnten Zahlurgstermine niht ab- gehobenen Beträge werden über denselben hinaus nit verzinst. E

Von den bereits fröhéec zur Einlösung ausgeloosten resp. gekündigten Stettiner Stadt-Anleihescheinen sind bis jeßt nit eingelöst :

Litt. G. à 300 « Nr. 3144, Litt. M. à& 300 Nr. 698, à 60 A Nr. 1409, Außer- dem sämmtliche sih noch im Umlaufe befin- denden 40%/ Stettiner Stadt-Anleihescheine Läitt. L. :

Die Inhaber dieser Anleihescheine werden zur Vermeidung weiteren Zinsverlustes hierdurh wieder- holt zur Einlösung aufgefordert.

Gleichzeitig machen wir darauf aufmerksam, daß die Coupons und ausgeloosten Stücke der Stettiner Stodt-Anleihesheine auch bei der Discontogesell- schaft und Herru S. Bleichröder in Beclin eingelöst werden.

Bei der Einlösung ausgelooster Stadt-Anleihe- scheine wird der Betrag fehlender Coupons in Abzug gebracht.

Stettin, den 30, August 1888.

Der Magistrat.

[14505] Bekanntmachung.

Bei der cm 8. Juni 1888 erfolgten Ausloosung von Kreisauleihescheinen (Kreisobligationen) des Kreises Angerburg sind folgende Nummern gezogen worden:

VIL. Eniission.

Litt. B, à 1000 Æ Nr. 54 u. 16.

Litt. C. à 500 4 Nr. 62, 6 u. 97.

Litt. D. à 200 6 Nr. 78, 197, 221, 70 u. 230.

LIV. Emission.

Litt. A, à 1900 A Nr. 46.

Litt. B. à 500 ÆA Nr. 81, 76 u. 7.

Litt. C. à 200 A Nr. 185.

V. Emission.

Litt. A, à 1000 Æ Nr. 47.

Litt. B. à 500 «A Nr. 38.

Litt. C. à 200 M Nr. 26.

Indem wir vorstehend bezeihnete Kreisanleihe- scheine den Inhabern hiermit zum 1. Januar 1889 fündigen, bemerken wir, daß die Kapital- beträge gegen Einlieferung der Anleihescheine mit den dazu gehörigen Zinsscheinen (Coupons) vom 1. Januar 1889 ab bei der landschaftlichen Darlehnskasse iu Königsberg i. Pr. sowie bei der hiesigen Kreis-Kommunalkasse in Empfang genommen werden könneri,

__ Die Verzinsung der ausgeloosten Kreisanleihe-

scheine hört mit dem 1, Januar 1889 auf.

Der Kreis-Ausschuß des Kreises Angerburg. (L, 8.) v. Kannewurff.

67

5) Kommandit - Gesellshaften auf Aktien u. Aktien - Gesellsch. [29035

]

Oberschlesishe Chamotte Fabrik früher Arbeitsstätte Didier.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zu der am Donnerstag, den 27. September 1888, Nach- mittags 35 Uhr, im Generalversammlungs- Saale der Börse, Eingang St. Wolffgang-Straße, stattfindenden anferordentligen Geueralver- fammlung eingeladen.

Jede Aktie giebt eine Stimme.

Die Aktionäre, welche an der Generalversammlung Theil nehmen wollen, haben ihre Aktien oder Depot- scheine über bie Hinterlegung derselben bei der Reichs- bank spätestens 7 Tage vor der Generalversamm- lung, den Tag dieser niht mitgerehzet, bei der Ge- sellschaftskasse, bei den Herren Hirschfeld «& Wolff hier, Friedrichstraße Nr. 160, oder bei den Herren Vraun æ@ Comp. hier, Potsdamerstrafe 8, geaen Empsangnahme einer Legitimation in den üblichen Geschäftsstunden zu hinterlegen.

Tagesordnung :

1) Genehmigung des Erwerbs der Brieger Jhamotte-Fabrik von Süß & Lange.

2) Ermächtigung des Vorstandes und Aufsichts- raths, das Grundkapital der Gesell\chaft zur Ausführung des Beschlusses zu 1 um 750 000 F, eingetheilt in 750 Stück Aktien zu 1000 M, welche an der Dividende vom 1. Juli 1888 ab Theil nehmen und mit den bestehenden Aktien gleihberechtigt sind, zu erhößen und das Statut entsprechend ab- zuändern. :

Verlin, 3. September 1888,

Der Nufsichtsrath. J. V. des Vorsißenden: A. Leut.

[29101] o D 0 Schedewitzer Consum-Verein. Die diesjährige ordentliche Generalversamm- lung soll am Sonntag, den 23. September 1888, Nachmittags, im Saale des Deutschen Hauses zu Zwiekau abgehalten werden. i

Eröffnung des Saales $1 Uhr, Begian der Ver-

sammlung präcis 2 Uhr. :

Die Mitglieder haben nur gegen Vorzeigung ihrer

Mitgliedskarte Zutritt. Tagesordnung:

1) Vortrag des Geschäftsberichtes, Rel Quua der Dividende, Justifikation der Jahretrech- nung und Entlastung des Vorstandes.

2) Ergänzungëwahl für die aus\scheidenden Mit- glieder des Aufsichtsraths. :

3) Wahl des saverständigen Revisors.

4) Berathung und Beschlußfassung über die Ver- wendung resp. Bestimmung der freigebliebenen Baustellen unseres Grundstücks in Zwickau. Nacträgliche Berathung und Beschlußfassung über Anerkennung eines vorhandenen Doku- men:s zur Sicherstellung einer Forderung an einen früheren Lagerhalter.

6) Anträge von Mitgliedern.

Schedetvitz, den 3. Septeinber 1888,

Der Vorstand. Julius Seifert, Vorsitzender.

Geschäftsberihte liegen von Sonnabend, den

8. September a. c. an in denz Geschäften - zur Ab- holung bereit.

[29022] ç Actien Cichorien Darre Braunschweig. Die Actionaire werden hierdurch zu der am

20. September, Nachmittags 3 Uhr, auf

Neineles Garten stattfindenden Generalversamm-

lung eingeladen.

Tagesordnung: Geschäftsbericht und Rechnungsablaze. Der Aufsichtsrath. L, Klußmann.

zum Deutschen Reich

M 226.

Zweite

s-Anzeiger und Königlich

Beilage

Berlin, Dienstag, den 4. September

Preußischen Staats-Anzeiger.

18S,

Steckbriefe und Untersuhungs-Sahen.

Vorladungen u. dergl.

Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2.

I 2 Zwangsvollstreckungen, Aufgebote, 4. Verloosung, Zinszahlung 2c. von öffentlichen Papieren.

Verschiedene Bekanntmachungen.

0 5. gal auf Aktien u. Aktien-Gesell\ch. Deffentlicher Anzeiger. +2 L Wochen-Ausweise der deutschen Zettelbanken.

5) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien - Gesellschaften- Eschweiler Bergwerks - Verein.

Wir beehren uns hierdurch die Actionaire unseres Vereins zu der am September d. J., Nachm. 3} Uhr,

[28492]

Dienstag, den 25.

in unserem Geschäftslocale hierjelbst stattfindenden

ordentlichen Generalversammlung

Tagesordnung.

ergebenst einzuladen.

1) Erledigung der im Art. 20 des

Genehmigung von Terrain-Verk Eschweiler Pumpe, den 4. September 1888. Der Auffichtsrath.

äufen.

Statuts vorgesehenen Geschäfte.

[28790] Activa.

An Fabrik-Anlage-Gesammt-Conto é 1164 677,38 Abschreibung „, Effecten-Conto Eisenbahn-Cautions-Conto . Zucker- und Syrup-Conto Cassa-Conto S Conto-Corrent-Conto . Betriebs-Vorräthe-Conto .

Gewinn- und Verlust-Conto.

78 133,13

Zuckerfabrik Döbeln.

Vilanz am 30. Juni 1888.

M d

1 086 544/25

17 810/81 14 Ne 51 854/40

3 770/82 66 42314 29 4

| I 1270 352/95

Passiva.

“M. 699 000 940 000

7 345

Per Actien-Capital-Conto . Darlehns-Conto . i; « (Lonto-Corrent-Conto . . NReservefonds-Conto, dur Actien- Besißwecsel eingezahlt. . . , Gewinn- und Verlust-&onto: Reingewinn p. Cam- pagne 1887/88 , 492 473,94 —- Betriebs-Verlust per Campagne 1886/87 e 99 475,79

[28793] Activa.

Abgeschlossen den 30. Juni 1888.

Vilanz- Conto. Passiva.

Anlagekapital-Conto Effecten-Conto . Interessen-Conto E Gaseinrihtungen in Miethe Betriebsmaterial und vorrâthe ..,

Diverse Debitoren . . Guthaben bei Bankiers . Cassa-Conto, Baarvorrath

Magazinwaaren-

Gewinn- und Verlust - Conto.

M |S M. . 1279313/45 . (222000 39000 34839

Actien-Capital-Conto .

50629/31 } Amortisations:Conto . 38271 } Reservefoud-Conto . U 56/76 N Bau-Conto

| Saldo v. 30. Juni 1887 11 539,17

N Verwendet auf Neubauten , 2113,08

| Dividende, Ergänzungs-Conto .

1748901 } Diverse Creditoren. . , ,

2887/54 N Gewinn- und Beriust-Conto

Saldo vom Vorjahre A 2029,92

Reingewinn pro 1887/88 , 35 782,64

9426/09

27300 4428/12

3781256

T7706 5T 371806 5T

An Conto-Unterhaltung der Fabrik . « Conto-Unterhaltung der Laternen « Gehalte-Conto . E « Unkosten-Conto « Bilanz-Conto .

der Vankcommandite Ulm, Thalm

M. S : E M [S 2617/41 } Per diverse Special-Conto . 48264 54 624 44 6447/90 2792/15 « (85782 64

48264 /54

| 48926454

Der Dividende-Coupon Nr. 16 unserer Actie wird mit 4 94,— per Actie bei der Gesell- \schafts-Cafsa in Lindau, der Cassa der Württembergischen Vereinsbauk in Stuttgart und bei

esfinger & Co. in Ulm vom 1. November 1888 an eingelöst.

Lindau, den 29, August 1888.

Lindauer Actien-Gesellschaft für Gasbeleuchtung.

W. Fasold, Vorstand.

Rüben-Conto Nübensteuer-Conto .

Betriebs- und Geschäfts-Unkosten-Conto

Brutto-Campagne-Betriebs- Gen als Abschreibungen wie V als Betriebsverlust «aus Campagne 1886/87. , als Mindererlös der ÎIn- ventur - Bestände der

Campagne 1886/87. . ,

als Reingewinn .

78 133,13 99 475,79

12 113,— 32 998,15

Döbeln, den 31. August 1888,

Der Aufsichtsrath : G. Uhlemann.

A. Jordan. O. von Schönberg. M. S(chröber.

386 134/85 332 571 |— 217 312/43

182 720/07 1118 738,35

Ab P Per Zucker- und Syrup-

Conto 1887/88 Erls } 1 118 738

TT18 738/35 Der Vorstand :

[29023] Debet.

Zuckerfabrik Riesenburg. Balance-Conto 30. Juni 1888.

redit.

Grundstück-Conto S Gebäude-, Wasserleitungs- u. Pflaster- C Bahnanlage-Conto. . Sorgensee-Station. ...., Maschinen- und Apparate-Conto . Riemen- und Gummiwaaren-Conto . Ütensilien-Conto A Cafsa-Conto . Effecten-Conto . Cautions-Conto. . Landwirthschafts-Conto . Versicerungs-Conto . Disagio-Conto . Diverse-Debitoren.. Boa i Gewinn- und Verlust-Conto vorzutragende Unterbalance .

Debet.

Balance-Conto

Verlustvortrag von 1886/87 . Abschreibungen auf Gebäude-, Wasserleitungs-

und Psflaster-Conto Maschinen- und Apparate-

C Sorgensee-Station . . . , Bahnanlage:-Conto E Utensilien-Conto .. . . ,

Cautions-Conto. Tantième-Conto . L

: Riesenburg, den 3. August 1888.

Anfsichtsrath der Zuckerfabrik Riesenburg.

Graf E S n F. Bamb ipkau.

von Puttkamer-s

M A 4001188

70859393 1877179 8986789

53155519 1500518 91686 19

8564/91 1100|—

8391/60

5346/94

545/15 19500|—

123792/27

181300/83

10563140

Gewinn- und VPerlust-

. A T157.51

« 22148.12 4952.05

988,— 2409.57

187965494

M S . 1134117/86

37655/25

159/60 668/30

Conto 30. Juni 1888,

17260101

erg. O. Koehler. von Puttkamer-Germen.

A. Nochliß. K. Schügte.

M. 560000 420500

Actien-Capital-Conto . Grundschuld-Conto I. Grundschuld-Conto Il. . 3909000 Grundschuldzinsen-Conto . R 10235 Cautions-Conto. C, 1100 Accept-Conto ï E 25000 Diverse Creditoren 469854 Provisions-Cono 1390 Grundschuldprämien-Conto . . : 25 Zudter-Discont-Conto. 1550

E L EELE

187965494 Credit.

M

Landwirthschafts-Conto 1 1689 S

Knochenkohle-Conto. 518/96 Betriebs-Conto

Betriebs-Gewinn. 6476163

. 105631/40

Balance-Conto verbleibende Unterbalance .

172601/01

Direction der Zuckerfabrik Riesenburg. Paesler. von Shönaic. Seyffarth. Doerksen.

[29039]

Einladung zu Generalversammlung auf

Wegslar, Bergbureau. Tagesordnung:

' 2 Ergänzungswahl für den Aufsichtsrath. 2) Bestimmung der Vergütung an den Aufsichts-

rath nah $. 21 des Statuts.

Main-Weser-Hütte, den 3. September 1888.

Der Vorstand.

Buderus’ sche Eisenwerke.

einer außerordentlichen Samstag,

22. September l. J., Nachmittags 5 Uhr, zu

deu

[27081]

Die diesjährige ordentliche Generalversamm- lung findet am Montag, den 1. Oktober a. c., Mittags 12 Uhr, im Geschäftslokale der Gesell- haft, wozu die Herren Aktionäre eingeladen werden,

statt. E Age Onata, Erledigung der in den Artikeln 25 bis 28 des revidirten Statuts vorgesehenen Geschäfte. Prinz Leopold Hütte, den 19, August 1888. Der Aufsichtsrath

[28791]

Activa.

am 30. Juni 1888. Passiva.

Rechnungs - Abschluß der Zuckerfabrik Marieuwerder

Grundstü . Mili Pferde und Wagen . Telephon-Anlage . A Laboratorium-Einrichtung. . Gaseinrihtug Maschinen und Utensilen Gebäude incl. Pflaster und Brunnen . Eisenbahn- Anlage . e Fabrik-Anlage Bestände: Betriebsmaterialien . Been S Vorausbezahlte Zinsen und Asia Werthpapiere (Caution) . Cassenbestand und Wesel .

Dee Haupt-Steuer-Amt Elbing, Garantie- C Restirende Rübengelder .. Gewinn- und Verlust-Conto .

Der Aufsichtsrath. Minkley. R. Borris. Schulz. O. Neumann.

Debet.

. 1104 755.99

131 232,58

M. P / : A P 33 979.45 Actien-Capital-Conto A. M 400 000.—

2 254.65 darauf noch nicht ein-

1 068,90 G E SOZCONS

698,55 Actien-Capital-Conto B. 1248.—} Hypotheken-Conto . 4447.85) F. Schichau-Elbing Conto I. 999 505.25] Garanten-Conto. .. 488 878,10 Accepten-Conto 39 079.24) Diverse Creditoren Rübengeld-Nachlaß-Conto

319 599,82

200 000.— 345 000.— 300 000.— 114 500,— 120 646.60

42 507.95

37 589,50 11 118.42 838 789,25

2 090.50 3 700,— 5 011.97 45 057.66

90 498,— 37 589,50

1 479 843.87 1 479 843.87

Marienwerder, den 1. Juli 1888,

Der Vorstand. A. Klatt. C. Leinveber.

R. Borriß. Julius Klaassen. Karl Maa(ck.

Die Uebereinstimmung obigen Rechnungs-Absclusses und der nachfolgenden Gewinn- und Verlust- berechnung mit den Geschäftsbüchern der Fabrik wird hierdurch attestirt. l Marienwerder, den 29, Juli 1888.

E. Klitkowski, gerichtl. vereid. Bücherrevisor aus Danzig.

Gewinn: und Verlust-Conto.

Credit.

Vortrag am 1. Juli 1887 Betriebs-Unkosten-Conto . Abtei E Lagerbestand-Conto für Fabrikate (Uebershäßung des Lagerbestar.des der Borcampagne). . . ,,

Rud. Borris-Weißhof gewählt wurde.

Vorftand

A. Klatt. C. Lein

M S 652 967.95 423.95 131 232,58

M S 98 161.07 653 078,54 11. 968,78

abrikations-Conto . tandpacht-Conto . Bilanz-Conto . .

21 486.09

734 694.45 784 694.48

Gemäß $. 36 unseres Statuts machen wir hierdurch bekannt, daß zum Vorsißenden des Aufs- sihtsraths Herr Gutsbesißer C. Minkley-Gr. Bandtken und zu dessen Stellvertreter 8

err Gutsbesißer

Marienwerder, den 31, August 1888.

der Zuckerfabrik Marientoerder. veber. Julius Klaassen. Karl Maa.

[28813]

Debet.

Vilanz : Conto der

Actien - Zuckerfabrik Zduny

am 30. Juni 1888. Credit.

Immobilien. Mobilien . ._. Inventurbestände Debitoren . Kautionen .

Rückständige Einzahlung auf Actien .

Debet.

Verlustsaldo aus vorigem Jahre . Rüben, Steuer und Unkosten . C E,

2 390 263/14 Gewinn- und Verlust-Conto am 30. Juni 1888.

M A M S 3 687|—{} Actien-Capital . E 900 000|— 477 672|79/| Kautionen . 956 000|— 844 968/271) Creditoren . 287 708/56

52 719/46] Reservefonds . : Ñ 5 599/50

99 215/62} Erneuerungsfonss 197 561/66 956 000/—} Gewinn- und Verlust-Conto, Gewinn 43 393/42

2 390 263/14 Credit,

M 14 233/04) General-Waaren-Conto . . 634 839/921 Erls3 aus Nebenprodukten . 43 393/42

M S 630 937/56 1.1 528/82

Zduny, 27. August 1888, Der Aufsichtsrath.

Z. S

Die Dividende von 3% o

der Gesellshaft „Prinz Leopold“.

Scholt-Theresienstein. Vorstehende Bilanz haben wir mit den Büchern C mnd ggeinden.

692 466/38 692 466/38

Der Vorstand.

H. Schrader. C. Dihrberg. I. JIüttner. H. Robinski. udwig Manheimer, vereideter Bücherre“vifor. der 15 K pro Actie gelangt gegen Ablieferung des Dividenden-

ohrbad.

sheines Nr. 6 vom 15. Dezember cr. ab an unserer Gesellschaftskasse in Zduny zur Auszahlung.