1888 / 232 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

so hat der bisherige geringe Auf\@wung noch nicht bingerciht, eine merklide Verbesserung herbeizu- führen. Die Preise find noch immer durch die un- gemein große Konkurrenz äußerst gedrückt, und die Nachfrage muß noch eine wesentlich größere werden, wenn folche Einfluß auf eine Preiserhöhung aus- üben foll. Die Arbeitslöhne sind fast ohne Aus- nabme dieselben wie in den Vorjahren geblieben. Den -Einzelberihten der Branhe sind folgende Angaben entnommen: Die Produktion der Aktien- gelten Eisenhütte „Prinz Rudolph“ in Dülmen at si gegenüber der des Vorjahres in allen Fabri- fationeabtheilungen, mit Ausnahme der Emaillir- anstalt, deren Betrieb wesentli eingefchränkt werden mußte, gehoben. An fertigen Gußfabrikatzn wurden im Jahre 1887 7922285 kg im Werthe von 186 021,60 M (1886 479 625,5 kg im Werthe von 161 647,83 M) geliefert; an Mascinen 298 091 kg im Werthe von 143 220,38 4 (1886 195 227 kg im Werthe von 93 469,74 M4). Der geringere Durch- \chnitt8spreis der Gußfabrifkate im Jahre 1887 gegenüber 1886 erfiärt si daravs, daß die Hütte seit 1887 die Herstellung von Maschinen- und Bauguß in größerem Maßstabe betreibt und die Gewichtspreifse bier'ür weit niedrigèr ftehen als für Poterie und Handel8gußwaaren. Die Zahl der Arbeiter betrug 230, der tâglice Durchschnittslohn 2,40 A Die Fabrikate wurden zum größten Theil in Rheinland und Westfalen abgeseßt, eine größere Maschinen- Anlage nah Rußland geliefert; weitere Aufträge von geringerem Umfange vertheilten sh nach allen Richtungen des Deutschen Reichs sowie auf Belgien und Holland. Seit Mitte des Jahres 1887 bat die Eisenhütte „Prinz Rudolph“ noch in einer brfon- deren Abtbeilung den Bau landwirtb\chaftliher Ma- schinen eingeführt. Bei Ablauf des Berictsjahres lagen Aufträge für die nächsten 4 bis 5 Monate vor, die das Werk bis dahin voll beschäftigen. Die Dorstener Eisengicßerei und Mas@inenfabrik A.-G. in Dorsten und die Eisengicßerei und Maschinen- fabrik von E. Webers u. Co. in Rbeine lagen über unlobnende Preise. Die Gewerkschaft Eisenhütte Westfalia bei Lünen meldet, daß das Geschäft eine kleine Wendung zum BVefsern gezeigt hat; die Nach- frage war lebhafter, auch befserten fich die Preise. Na dem Bericht der Eisengießerei und Maschinen- fabrik von Gebrüder Schulß in Münster, welcke als Spezialität landwirthscaftli®e Maschinen fertigt, läßt die schlechte Lage der Landwirthschaft eine bal- dige Besserung des Geschäfts niht erwarten. Die leßtgenannten vier Werke beschäftigten zusammen ca. 150 Arbeiter. Z

Die Eisenblechwaarenfabriken berichten, daß in verzinnten, emaillirten, ges{liffenen, dekorirten Küchen- und Kocgescirren und besonders in Meolferei- und Vrauereigeräthschaften das verflossene Iahr bezüglih des Aksates gegen das Vorjahr ein redt günstiges gewesen ist; stellenweise wurde sogar das doppelte Quantum fabrizirt; doch wird über zu niedrige Preise Klage geführt. Die 3 Fabriken in Akblen, von denen Berichte vorliegen, beschäftigen zu- sammen ca. 269 Arbeiter. Ihre Fabrikate genießen einen guten Ruf und geben, aufer durch ganz West- falen, nah Rheinland, Hannover, Oldenburg, Holland und England.—Die Zinn- und Britanniametallwaaren- Fabrik in Recklinghausen bezeichnet das Gescäft des verflossenen Jahres als kein zufriedenstellendes. Die Glockengießcrei von Petit und Gebrüder Edelbrock in Gescher, welhe größere Bronze-Glocken anfertigt, war das ganze Jahr sehr gut mit Aufträgen versehen (10 Arteiter waren dur{schnittlich beschäftigt), die Preise werden aber als schr gedrückte bezeichnet. Unter den Aufträgen waren fsolche aus Norwegen und Amerika. Die Strohpapier- und Pappen- Fabrik in Münster tatte cine Produktion von täglich 100 Citr.; diese fand zwar glatten Absay, aber die Preise ließen zu wünschen übrig; erst in den leßten Monaten des Berichtsjahres trat eine kleine Vesse- rung ein. Die Fabrik hat einen ziemlich bedcutenden Absaß nach England. Die Dorstener Papier- fabrik, welhe vorzugsweise Druckpapier für Zei- tungen liefert, war genügend beschäftigt, jedo zu immer weiter finkenden und wenig lohnenden Preisen. Arbciter wurden ca. 50 beschäftigt. Die in Ahaus bestehende Fabrik für sogenannte shwedishe Sicherheits-Zündhölzer beschäftigt ca. 60 Personen und weitere ca. 40 in der Hautéindustrie ; Lage und Ergebniß des Geschäfts waren ungünstig, und zwar noch ungünstiger als 1886. Von der Korbwaaren-Industrie wird über ziemlich lebhaftes Geschäft berihtet, während die Preise in Folge der Ueberproduktion sebr gedrückt waren. Die Zahl der Arbeiter des in Münster bestehenden Etablissements webselte zwisWen 120 bis 150; dieselben waren größtentheils mit der Anfertigung von Kinderwagen und Korbmöbeln beschäftigt. Die in Emsdetten als Hausindustrie betriebene Anfertigung von groben Korbewaaren, Wannen und Kornshwingen war eine ziemli lebhafte. Die im Kreise Ahaus (tbeils fabrikmäßig, theils als Hausindustrie) betriebene Herstelluig von Holzscwuhen gewinnt fortwäbrend an Auëdehnung und beschäftigt zur Zeit etwa 500 Ar- beiter. Das Absatugebiet erstreckt sich über Deutschland, Belgien und Holiand. Von den Produzenten wird über starke Konkurrenz durch süddeutsche und pommershe Fa- brikate sowie infolge desien über gedrückte Preise geflagt. Die Pianoforte - Fabrik von Gebr. Knacke in Münster beschäftigte ca. 70 Arbeiter. Die Fabri- kation hat si in den leßten Jahren um ein Drittel vergrößert, und die Nachfrage steigert sh fort- während. Die Fabrik exportirt viel, vornehmlich nach Süd-Amerika, Ost- und West-Indien, Australien, Neu-Seeland und England, selbst nach dem Congo. Die Harmonium-Fabrik von Walborn in Münster erfreut sich eines lebhaften Aufs{chwungs und war im Laufe des Iahres stets gut beschäftigt. Die Glas- malerei Münîters, welche, wi: es in dem Bericht heißt, in fünstleris{er Ausführung der Entwürfe und harmonisher Farbenstimwung den . renommirten Malereien Münchens ebenbürtig zur Seite zu stellen ist, hat sich zunächst dur bedeutende Arbeiten in Deutschland einen Ruf erworben und solchen dur mehrseitige Prämiirungen auf beschickten Ausstellungen erweitert, wodurch Erportverbindungen nah Amerika, Holland, Dänemark 2c. ¿zu Stande kamen. Dur gute, gediegene Ausführung wurden neue Aufträge gesichert.

Am Sóluß tes Berichis giebt die Handels- kammer noch ihrer großen Freude und Genugthuung üter die dur Annahme des Antrages des Freiherrn von Schorlemer Seitens der beiden Häuser des Landtages gesiberte Ausführung des Rhein-Ems- Kanals Ausdruck: Durch den Ausbau des Waÿer- weges vom Rhein zur Ems und demnähst weiter

zur Weser und Elbe würden für Landwirthichaft, |

Industrie und Handel weiten Bezirken so außer- ordentlich günstige Bedingungen geschaffen, daß hierdurch nicht nur eine Bisserung der zeitweilig wenig günstigen Lage mancher Sudusirie- und Gewerktszweige sowie vieler lnndwirthschaftlihen Betriebe herteigeführt, sondern auch in längerem Zeitraum eine bobe Blüthe des gesammten Gewerbs- lebens und eine entsprechende Zunahme des Wobl- standes mit Sicherheit zu erwarten fei.

An der Fischerei in -der Nähe von Fanö -find-

deutihe Fischer aus Blankenese und Finkenwärder, wie das „Deutsche Handelsarchiv“ berichtet, stark betheiligt. Es wurden von einem Fang von 1220 000 kg. namentlich Kabliau und Scellfisch, 700 000 kg mit der Eisenbahn nah Deutschiand und 266 000 kg nach England versandt. Der Handelsverkehr der Städte Ribe, Vaale und der Insel Fanö mit Deutsckland umfaßte im Jahre 1887 folgende Artikel: Kaffee (67158 kg) Cement, Fliefsen und Dachschiefer (417411 kg), Salz (252 524 kg), Salzftein (23129 kg), Petroleum (122 635 kg), Stangen- und Bandeisen (112 750 kg), Eisen- und Stablwaaren (170 764 kg), Weizenmebl (95 225 kg), Gußeisenwaaren (20 652 kg), Zuder und Syrup (126 012 kg), Glaëwaaren (34 744 kg) x. Die Ausfuhr betreffend, so gingen nach Deutschland: Seefische (312 930 kg), gesalzener Speck (1 039 343 kg), vershiedene Schwerneprodukte (Lebern, Nieren) und Schweinefleish (67 200 kg) 2c.

Na dem „Deutschen Handels-Arciv“ er- reihte die Einfuhr nach den Häfen der Ostküste Bornholms aus Deutshland im Jahre 1887 einen Werth von 117 070 Kronen. Sie bestand bauptsächlich aus Futterstoffen, insbesondere Kleie, demnächst auch aus Mauer- und Dacziegeln. Die aus geräucherten und gefalzenen Heringen, frischem Las und Granitsteinen bestehende Autfuhr nach Deutschland hatte 1887 einen Werth von 71500 Kronen. Eingeführt wurden von Deutschland be- sonders folgende Artikel : Weizenkleie (2 037 896 Pfd.) für 80000 Kronen, Roggen (219 268 Pfd.) für 9500 Kronen, Oelkucen für 2000 Kronen, Mauer- steine (270 0009 Stück) für 4860 Kronen, Metalle (49 502 Pfd.) für 3CC0 Kronen, Leinengarn (4239 Pfd.) für 3C00 Kronen, Koklen (1221 t) für 2500 Kronen, Cement (406 t) für 2500 Kronen, Fisbneze für 2000 Kronen, Dach- steine (30500 Stück) für 1525 Kronen 2c. 2. Die Ausfuhr nach Deutschland umfaßt hauptsächlich folgende Gegenstände: Granitsteire, behauene (18 560 Kubikfuß) im Wertke von 28 000 Kronen, Bruch- steine (1086 Qu.-Faden) im Werthe von 15 000 Kronen, geräucherte Heringe (134 600 Pfd) im Werthe von 12000 Kronen, gefalzene Heringe (731 t) im Werthe von 10000 Kronen, fris{er Lachs (7146 Pfd.) im Werthe von 5000 Kronen 2c.

Aus Deutschland kamen während des Jahres 1887 nah den verschiedenen Häfen der Ostküste Born- bolms 120 Schiffe von 3048 MReg.-T., darunter 3 Dampfer von 448 Reg.-T. und 12 deutsche Segel- schiffe von 570 Reg.-T. Nav Deutscbiand gingen aus denselben Häfen 127 Schiffe von 3516 Reg.-T aus, darunter 1 Dampfer von 115 Reg.-T. und 19 deutsche Segelschiffe von 260 Reg.-T.

Allgemeine Brauer- und Hopfer- Zeitung. Offizielles Organ des deuishen Braucr- bundes 2c. (Verlag von S. Carl in Nürnberg.) Nr. 108, Inkalit : Die diesjährige Hopfenernte. Hopfenkultur- und Düngungsversuche, angestellt in Mittelfranken im Jahre 1887. Ueber die Zu- kunft der kleinen Brauereien. Der Biererxport von Hamburg zur See. Verlette E erstenkörner. Kleine Mittheilungen, Tages-Chronik. Hopfenmarkt. Gerftenmarkt.

Baugewerks-Zeitung. (Verlag der Erpe- dition der BVaugewerks-Zeitung [B. Felis{] in Berlin.) XX. Jahrgang. Nr. 73. Inhalt : Innungs-, Alter- und Invalidenkassen. Villa Taunhbof (Vesißer E. Meyer) in Schachen bei Lindau am Bodensee. Zur Laugewerkêë\ch{chulfrage. Feuilleton: Maurer- und Zimmermannébrauch. Bildhauer und Architekt. Technische Notizen: Petroleum in fester Form. Carbolineu.u Avena- rius, Bcrufsgenos)enscha‘ten. Vercinsange- legenbeiten. Scchulnachridten. Bücheranuzeigen und Recensionen. Brief- und Fragekastcn Bau-Submissions-Anzeiger.

Der Metallarbeiter. (Carl Pataky, Berlin 8.)

Nr. 72, Inhalt: Artikel: Gewerblihe Rund- sau. Die Wirkung bauchiger Cylinder bei Petroleumlampen. Ein Feind der FIsolation elcktris@er Hausleitungen. Die eingeschriebenen Hülfsfassen. Techni1he Mittheilungen. Neue Patente. Technische Anfragen. Technische Beantworturgen. Verschiedenes. Bücherschau. Der Geschäftsmarn.

Thonindustrie-Zeitung. Wowenschrift für die Interessen der Ziegel-, Terrakotten-, Töpfer- waaren-, Steingut-, Porzellan-, Cement- und Kalk- industrie. (Verlin XW. Kruppstraße Nr. 6.) Nr. 37. Inhalt: Die Thonindustrie S{lesiens. 11. Erkursion des deutscen Vereins für Fabrikation von Ziegeln, Thonwaaren, Kalk und Cement na Kopenhagen. Ueber die Verwendung des Cement- betons im Ingenieur- und Hohbau. Brief- und Fragekasten. (Förder-Aulagen.) Allerlei. Patentnahrihten. Submissionen. CEir- und Ausfubr von Thonwaaren für die Zeit vom 1, Ja- nuar bis Ende August 1888,

F. A. Günther's Deutsche Tishler- Zeitung. Organ für alle Gebiete der ‘Tischlerei und verwandten Kunstgewerbe. (Berlin.) Nr. 36, Inhalt : Hauptblatt : Zur Zeichenbeilage. Sprech- saal: Nochmals das Feilen der Sägen. Tech- nische Neuheit. Produkiivität des Geldes und Handelsbilanz. Ausftellung von Lehrlingéarbeiten in Nürnberg. Notizen. Beilage: Resolutionen des VI. Allgemeinen deutschen und bayerischen Hand- werkertages. Ueber den Entwurf des bürgerlichen Geseßbuches. Anzeigen. Sorgenfrei: Die stolze Schloßherrin. Aus Sage und Geschichte. Ueber das Sternschwarken. Deutsche Perlen- fisherei. Wie aus Spielereien Geld gemacht wird. Allerlei. Huthoristishes. Lösungen aus voriger Nummer. Neue Râäthsel und Auf- gaben. Briefkasten.

Wotenschrift für den Papier- u1d Scchreibwaarenhandel und die Papier ver- arbeitende Industrie. (Armand M. Lamm, Berlin SW., Hallesche Straße 12.) Nr. 152. Inhalt: Herbstmeß-Ausstellung in Leipzig. Winke und

Rathschläge, wie der englishen Konkurrenz zu be- |-

Erklärung technischer Auëdrücke in ten Zolltarifen und Handelsverträgen. Die Papier- \hneidemaschine in der Papierindustrie. Vom Sehen der Farben. Neuheiten. Ausstellungen. -Die Kunft des -Aetzens. Ueberdruck von chine- sischem Papier. Patente. Gummi arabicum. Bronzedruck auf Giarzpapier. Die Verord- nuygen des Patentamts. Neue Geschäfte, Ge- \chäftsveränderungen und Geschäftsberichte. Neue Bücher. Scußmarken. Papiermadé und Verwandtes. Einfachheit und Luru-. Adreß- urd Bezugsquellen-Tafel.

Papier-Zeitung. Fahblatt r Doe und Schreibwaaren-Handel und Fabrikation, Buchbinderei, Druckindustrie, Buchhandel, sowie für alle verwandten und Húlfsgeschäfte. (Redaktion und Verlag von-Carl Hofmann, Berlin W., Potêdamerstr. 134.) Nr. 73. Inhalt: Strohpapi-r und -Pappen, grau Düten- vapier. Zolltarife des In- und Auslandes. Fahmesse in Berlin. Lagergeld. Makulatur. Einbeitlie Lieferungs- und Zahlungsbedingungen im Papiergeshäft. Dampfkefsel-Erplosionen. Gezeichnete Spielkarten. Patentirung chemis{er Erzeugnisse. Neue Geschäfte und Geschäftever- änderungen. Hoflieferantentitel. New-Yorker Lumpenmarkt. Scußmarken. Briefkasten. Arerkennung.

Der Deuts§e Leinen - Induftrielle. Wochenschrift für die Flachs-, Hanf- und Jute- Industrie. (Bielefeld, Arnold Bertelsmann.) Nr. 297. Inhalt: Einiges über die Theorie der Ring- spindel. Ein- und Ausfubr von Flaws, Hank, Jute und rerroandten Faferstoffen, sowie deren Fa- brifate im deutscher Zollgebiet im ersten Halbjahr 1888, Das Avppretiren der Gewebe. Berichte über den Stand der Flachs- und Hanffelder. Marktberichte 2c.

Weinbau und Weinhandel. WeodwWens{rift für Weinhandel, Weinbau und Kellerte{nik. (Verlag von Philipp von Zabern in Mainz.) Nr. 36. Inhalt : Borfâure ein normaler Weinbestandtheil. Berichte über Rebenstand, Handel und Verkehr: Aus Rbein- bessen; Aus dem Rheingau; Aus dem Rheintbale; Von der Nahe; Von der Vosel ; Von der Haardt; Aus Elsaß-Lothringen ; Aus Frankreich; Aus Italien. Personalien. Anzeigen.

gegnen ift.

HLarndels- und Gewerbe-Zeitung. (Ver- lin C.) Nr. 37, Inhalt: Für den Bedarf empfohlene Firmen. Leitartikel : Handel und Betrug. 11. Der Gesc(äftägang in unseren be- deutenden Berliner Industrien. Ausftellungen : Pavi-:r-Fachmesse. -— Patentwesen. Export: Der auéwärtige Handel des deutsden Zollgebiets. Interefsantes aus dem Geschäftsleben: Postkredit- briefe. Statistik. Der statistische Theil ent- hält: Patent-Anmeldungen. Neu eingetragene Firmen, sowie Konkurse, beide mit Angabe der Geschäftsbranche. -— Submissionen. Verloosungen.

Dampf, Organ für die Interessen der Damp?- Industrie. (Verleger : Robert Teßmer, Berlin SW. 19.) Nr. 36. Inhalt: Abhandlungen: Warnung vor deutshen Scwindelfirmen in London. Unter- sutunasmethode zur rasen und bequemen Prüfung der Oele auf deren wesentli&ste Bestandtheile, (Fortfeßzung.) Die Industrie im Jahre 1387. (Fortsezung.) Neuerungen im Sciffsbau. Mittheilungen aus der Praxis. Tewthniscbe Mittl,eilungen. Verschiedene Mittheilungen. Prof. Dr. E. Winkler f. Lokomotirkesselerplosion. Vom Reichs-Versiherungsamt. Zehn Schraudben- dampfer nach dem Kompoundsystem 2c. Frage- kasten. Bücherschau. Bezugsguellen. BVrief- kasten. y

Handels-Register.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich

Sachen, dem Königreih Württemberg und

dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags

bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik

Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt

veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentlich, die leßteren monatli.

Berlin. Handelsregift2r [30038] des Königlichen Amtsgerichts x. zu Werlina.

Zufolge Verfügung vom 8. September 1888 sind am selben Tage folgende Eintcagungen erfolgt :

In unfer Kesellschaftsregtster ift eingetragen :

Spalte 1. Laufende Nummer :

11 149 (vergleide Nr. 8084). Spalte 2. Firma der Gesellschaft : Aktiengesellschaft für Asphaltirung und Dachbedeckung vormals Johannes Jeserich. Spalte 3. Sit der Gesellschast : Berlin, mit Zweigniederlassung zu Spandau.

Spalte 4. Rechtsverhältnisse der Gesellschaft: Die Gefellshaft ist eine Aktiengesellschaft von unbeschränkter Zeitdauer.

Das Statut derselben datirt vom 16. August 1888 und befindet \sich im Beilage-Bande Nr. 741 zum Gesellschaftëregister, Vol. L, Seite 7 u. flgde. Zweck der Gesellschaft ist:

1) der Erwerb und Betrieb der der Firma Johannes Jeserich in Berlin gebörigen, in Charlotten- burg zwischen dem Salzufer und der E vierzebn belegenen Aéphaltkocherei und Dach- pappenfabrik, die Herstellung von Aéphalt, Dachpappe und anderer Befestigungs- und Dachdeckungsmittel und die Uebernahme aller Dachbedeckungs- arbeiten, die Ausführung und Erkaltung von Straßen-, Hof-, Keller und arderer Pflasterrungen mittelst Aéphalt oder anderer Befestigungs- mittel, der Erwerb von Grundstücken, Bergwerks- berechtigungen und von Anlagen, welche mit dem zu eins bis drei gedahten Zweck in Zu- sammenhang stehen.

Die Gesellschaft darf überall Zweigniecderlafsungen erridten und sich an industriellen und kaufmännischen Unternehmungen, deren Geschäftsbetrieb zu dem Zweck der Gesellshaft in Beziebung steht, in jeder Form, insbesondere auch durch Zeichnung und Erwerb von Aktien an Aktien- oder Kommanditgesellshaften auf Aktien betheiligen.

Das Grundkapital der Gesellshaft beträgt 1 400 090 Æ und.ift eingetheilt in 1400-Aktien über je 1000 Æ# Die Aktien lauten auf jeden Inhaber. Das Grundkapital -ist von -den Gründern -der Ge- sellschaft vollständig übernommen worden.

Die Firma Johannes Jeserich hat den Firmen Jacob Landau in Breélau und Berlin und B. M. Strupp in Meiningen ihr gesammtes, sowobl der biesigen Firma als der Zweigniederlaffung in Spandau gehöriges Geschäftêvermögen, insbesondere die auf dem in Charlottenburg zwi/hen dem Salzufer und der Straße vierzehn Abtbeilung fünf des Bebauungs- planes belegenen Grundstück befindlide Asphalt- kocherei und Dachpappenfabrik mit sämmtlihen Ge- bäuden, Maschinen und Utensilien, ferner alle ihre Concessionen, Vorräthe, Forderungen und Rechte übereignet und sch verpflichtet, alle Verträge über Lieferung und Erhaltung von Asphalt und Straßen- pflasterung abzutreten. Z

Der baar zu zahlende Kaufpreis beträgt 1 400 000 M nebst 5 Prozent Zinsen seit 1. Januar 1888.

Die, Firmen Jacob Lantau und B. M. Struvp baben alle Reckte aus dem mit der Firma Johannes Jeserih geïhlossenen Vertrage an die Aktiengesell- schaft abgetreten, welche die Pflichten gegenüber der Firma Johannes Jeserih übernimmt. i:

Der Vorstand (die Direktion) wird vom Auf- sichtsrathe gewählt und besteht, abgesehen von etwa zu ernennenden Stellvertretern, aus einem Direktor oder aus mehreren Direktocen. s

Alle Urkunden und schriftlichen Erflärungen sind für die Gesellshaft verbindlich, wenn fie mit der Firma der leßteren unterzeihnet oder unterstempelt find und

a. die Unterschrift zweier Direktoren, oder

b. diejenige eines Direktors und eines Stellver-

treters, oder l c. die Untecrichrift eines Direktors und eines Prokuristen, oder d, diejenige cines Steüvertreters und eines Pro- risten, oder 2 e, dicjenige zweier Prokuristen tragen. : i : Alle Bekanxutma@ungen erfolgen dur einmaligen im Deutschen Reihs- und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger, der Berliner Börkenzeitung, dem Berliner Börsencourier, der Nationalzeitung, der Vossisten Zeitung, dem Berliner Tagedvlatt, sämmtli zu Berlin. 5

Die Gültigkeit der Bekanntmachungen ift jedo dadur, daß die Bekanntmachung in den anderen Blättern außer dem Reichs- und Königlich Preußischeu Staats-Anzeiger nit oder zu spät erfolgt ist, nit beeinträchtigt.

Fur die Bekanntmachungen des Vorstandes sind diejenigen Bestimmungen maßgebend, welche für die Firmenzeihnung vorgeschrieben worden. Bekannt- matZungen des Aufsichtsraths sind von dessen Vor- sißenden oder seinem Stellvertreter zu unterzeihnen.

Die Berufung der Generalversammlung erfolgt durch einmalige Bekanntmachung mit einer Friît von mindestens 19 Tagen, den Tag der Bekannt- machung und den Versammlungstag nihcht mit- gerehnet.

Die Gründer der Sesellschaft sind:

1) die Handelsgesellschaft Jacob Breslau, S

2) die Handelsgesellschaft B. M. Meiningen, :

3) der Dr. jur. Gustav Strupp zu Meiningen,

4) der Kaufmann George Landré zu Wannsee,

5) der Kaufmann Hans Landré zu Berlin.

Den ersten Aufsichtsrath biiden:

1) der Banquier Hugo Landau zu Berlin,

2) der Banquier Dr. jur. Gustav Strupp zu Meiningen, 5

3) der Kaufmann George Landré zu Wannsee.

Alleiniger Vorstand ist zur Zeit: der Kaufmann Hans Landré z1 Berlin,

Als Revisoren zur Prüfung des Gründungs-Her- ganges haben fungirt:

1) der Königliche Baurath a. D. R. Stüve zu

Berlin, :

2) der Direktor der Allgemeinen Deutschen Han-

delsgesellshaft H. H. Bodstein zu Berlin.

Das hiesige Geschäftslokal befindet sch Wasser- gasse Nr. 18 a.

Dem Eduard Oehring und dem Emil Zimmer- mann, Beide zu Berlin, ist für die vorgenannte Aktiengesellschaft dergestalt Kollektiv - Prokura er- theilt, daß jeder derselben ermächtigt ist, die Firma der Gesell]haft in Gemeinschaft mit einem Direktor, einem stellvertretenden Direktor oder einem anderen Prokuristen der Gesellschaft zu zeichnen.

Dies ift unter Nr. 7546 beziehungsweise Nr. 7547 des Profurenregistecs eingetragen worden.

In unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 8084, woselbst die Handelsgesellschaft in Firma:

; Johaunes Jeserich 2 mit dem Sitze zu Verlin und Zweigniederlassung zu Spandau vermerkt steht, eingetragen : :

Die Handelsgesellschaft ist dur Ucbereinkunft der Betheiligten aufgelöst worden. Das der- selben gehörig gewesene Handelsgeschäft ist auf die Aktiengesellschaft :

„Aktiengesellschaft für Asphaltirung

und Dachbedecfun vormals Johannes Jeferich“‘ übergegangen. Vergleiche Nr. 11 149.

Berlin, den 8. September 1888.

Königliches Bas I. Abtheilung 56. ila.

Landau zu

Strupp zu

[29938] Ersurt. In unserem Einzel-Firmenregister ist unter Vol. II. Pag. 88 unter Nr. 965 folgende Ein- tragung: Laufende Nr. : 965.

Bezeichnung des Firma- Inhabers : der Kaufmann :

Oskar Kern zu Erfurt. Ort der Niederlassung: Erfurt. Bezeichnung der Firma: Oscar Kern. Zeit der Eintragung: Eingetragen auf Ver-

fügung vom 25. August 1888 fiqu gust am 27. August

bewirkt worden. Erfurt, den 25. August 1888. Königliches Amtsgeriht. Abtheilung V.

[29939] Erfurt. In unserem Einzel-Firmenregister i E F: Pag. 88 unter Nr. oeh genregus Eit ragung: Laufende Nr. 966. Bezeichnung des Firma-Inhabers : mann Moses Jolles zu Erfurt. Ort der Niederlassung : Erfurt. Bezeichnung der Firma: M. Jolles. Zeit der Eintragung: Eingetragen auf Ver- fügung vom 28. August 1888 am 30. August

bewirkt worden. Erfurt, den 28. August 1888. Königliches Amtsgericht. Abtheilung V.

[29940] Ersart. In urferem Einzelfirmenregister is it Vol. II. Pag. 89 unter Nr. 968 fol i : faufende De Es folgende Eintragung: ezeichnung des Firma - Inhabers: mann Jakob Panitsch zu Erfurt. E dgr E Erfurt. DezelHnung der Firma: J. Panitsch. See as Eintragung : L E Stingelragen auf Verfügung vom 28. i 1888 am 39. August 1888, u Aaguil bewirkt worden. Erfurt, den 28. August 1888. Königliches Amtégericht. Abtheilung V. 9

; : [29943 eres. S E Finelfirmenregijter i oL II. pag. unter Nr. 970 folgende Ei : Pauserwe Nr. : 979. e gs Bezeihnung des Firma-Inhabers : der Kaufmann Friedrich Oskar Aßmann zu Erfurt. Ort der Niederlassung: Erfurt. Bezeichnung der Firma: F. O. Aßmann.

Der Kauf-

der Kauf-

Zeit der Eintragung: Eingetragen auf Ver- L

fügung vom 29. August 1888 am 30. August bewirkt worden. Erfurt, den 30. August 1823, Königliches Amtsgericht. Akttheilung V.

l [29941] Erfurt. In unserem Einzelfirmenregister ist Vol. II. Pag. 89 urter Nr. 967 folgende Ein- tragung : Laufende Nr.: 967, Bezeibnung des Firma-Inhabers: der Kauf- mann Leopold Westheimer zu Erfurt. Ort der Niederlassung : Erfurt. Bezeichnung der Firma: L. Westheimer. Zeit der Eintragung: Eingetragen auf Verfügung 1888 am 30. August 1888, bewirft worden. Erfurt, den 28. August 1888. Königliches Amtegeriht. Abtheilung V.

E [29935 Erfurt. Ja unserem Einzelfirmenregister Band IT Blatt 91 ist unter Nr. 971 folgende Eintragung:

Laufende Nr. : 971.

Bezeichnung des Firma-Inkabers: der Kunst- und Handelsgärtner Karl Cropp zu Erfurt,

Ort der Niederlassung: Erfurt.

Bezeichnung der Firma: Carl Cropp.

Zeit der Eintragung: Eingetragen auf Verfügung vom 30. August

1888 am 1. September 1888,

bewirkt worden. Erfurt, den 30. August 1888,

Königliches Amtsgeriht. Abtheilung V.

: e [29936] Erfurt. In unserem Gesellschaftsregister Band II. Blatt 164 ift unter Nr. 419 folgende Eintragung : Laufende Nr. : 419. Firma der Geselischaft: Kaehler « Kalle. Siß der Gesellschaft: Erfurt. Rechtsverhältnisse der Gesellschaft : Gesellschafter sind : a. der Kaufmann Franz Kalle, b, der Kaufmann Rudolph Kaehler, Beide zu Erfurt. Veginn der Gesellschaft: am 31. August 1888. Eingetragen auf Verfügung vom 31, August 1888 am 1. September 1888. bewirkt worden. Erfurt, den 31. August 1888 Kêniglies Amtêgeriht. Abtheilung V.

{29942] Erfurt. In unserem Einzelfirmenregister Band II. Blatt 91 ist unter Nr. 972 folgende Eintragung : Laufende Nr. 972. Bezeichnung des Firmen-Inhabers: Der Kauf- mann Theodor Büttner zu Erfurt. Ort der Niederlassung: Erfurt. Bezeichnung der Firma: Theodor Vüttner. Zeit der Eintragung: Eingetragen auf Verfügung E 3. September 1888 am 5. September 388. bewirkt worden. Erfurt, den 5. September 1888, Königliches Amtsgericht. Abtheilung V.

Leipzigs. HSandelsregiftercinträge [29993] im Königreich Sachsen (ausschließlich der die Kommanditgesellschaften auf Aktien und die Aktiengesellschaften betr. Einträge), zusammeu- gestellt vom Köuiglicheu Amtsgericht Leipzig, Abtheilung für Negifterwesen. Annaberg, Am 30. August.

FoL 172. F. Oscar Brauer, Ernst Sett-

ler's Prokura gelö\cht.

Bautzen. Am 31. August. Fol. 343. Ernft Flechfig, Inhaber Carl Ernst

Flechsig. Fol. 344 Arth è Eitans Inhaber Richard ol. , Arthur maun aber Richhar Arthur Scimann. : Am 5. September. Fol. 68, M. A. Soe gelöscht.

vom 28, August

Bisohofswerda. Fol. 32 C rw Oberneukirh l, a2, é G oltsch in erneufkir Meiß. S., Siß nah Ringenhain verlegt, Carl Aug. Holt jun. Mitinhaber. N n AEREO 01. 108. tto igas, fünftige Firmirung Otto Giga’s Sohn, Heinrich Otto Gigas ausge- schieden, Otto Louis Paul Gigas Inhaber geworden. Fol. 200. E. Freudenberg, Inhaber Friedri Ernft Freudenberg. Fol. 201. Sermaun Nitsche, Inhaber August o E inri ol. 202. einrich D E E ch Drach, Inhaber Georg E 203. A. Lorenz, Inhaber Johann August Fol. 204, F. Pohland, Inhaber Franz Oscar

P F Fol. 205. M. Schmidt, Inhaber Karl Briedridh Mori Smidt es ol. 206. Friedrih Nodig in Shmölln; In- haber Friedri August Rodig. 9 E Fol. 207. Vruno Grafe, Inhaber Bruno Os- wald Grafe. Fol. 50, Sermann Jhle gelöscht. Fol. 60. Friedrich Wilh. Kind [3st Fol. 174. Grafe & Enderlein gelöst. Chemnitz. : Am 3. September. Fol. 652. Rudolph Voigt, August Wilhelm d rede ol, 3148, ignus Uhlich, Inhaber S E E 01. 3149. C. Schönfeld «& Co., vorber in Berlin, Inhaber Clara S{önfeld, geb. Waldmann, in Berlin. O. Paul Dies, Inhaber Paul Eduard Dietsch. Fol. 552. Eduard Lohse auf Mar Heinrich Illing und Wilhelm Eduard Weigel A pons Wilkelm Eduard Weigel’s Prokura gelöst. Fol. 3151. Carl Oehmichen, Inhaber Friedrich R S A 01. 3152. Paul Kirschbach, Inhaber Friedri Paul Adolf Ebrenfried Kirshbah. s F Fol. 3153. Carl Weidig jr., Inhaber Theodor

Carl Weidig. 5 Am 5. September.

Fol. 2387, Joh. Ludw. Ranuiger «& Söhne,

Julius Magnus Prokura zurückgenommen, die Be- \{ränkung des Prokuristen Theodor Espig's in Weg- fall gelangt. __ Fol. 362, M. M. Mofßig «& Co. in Neu- stadt; Ernst Louis Reinkardt als Mitinhaber aus- e Moriß Martin Moßig alleiniger In- aber.

Dresden, Am 31. August. Fol. 5860. Bertha Vieze, Bertha Viete, geb. Hübler. _Am 1, September. Fol. 5196, Türk. Tabak- & Cigaretteu-Fabrik ,„Mohamed“’ Moriy Pfüte Jr., auf Heinrich Moriz Pfüze übergegangen, künftige Firmirung Türk. Tabak- & Cigaretten-Fabrik „Moha- med‘, Moritz Pfüge. Fol. 5861. Paul Schäfer, Zweigniederlassung e Kamenz, Inhaber Hermann Paul Schäfer in Kamenz,

Inhaberin Ida

E Am 3. September.

Fol. 1570, Wachs æ& Flößner, Carl Gustav Leopold Hübler, Heinrich Wilhelm Mehler und Franz Wilhelm Marbitz Prokuristen.

Fol. 5788, Allgemeiner Consumverein zu Dresden, eingetragene Genofsenschaft, Carl Paul Wenzel als Geschäftsführer Mitglied des Bor1tandeë,

; Am 6. September.

Fol. 2102, Dr. L. Naumanu, Emilie Auguste

Clara verebel. Naumann, geb, Thiemer, Prokuristin. Ebersbaoh. Am 4. September.

Fol. 9, August Hoffmann in Neu-Gersdorf, Theodor Hoffmann und Gerhard Oswald Hoffmann Mitinhaber.

EibenstocK. G e S ¿28 A Auauli. aub ol. 176, Richar ostroh, Inhaber Rithard Iulius Rockstroh. y Frankenberg. Am 4. September.

Fol. 242, J. Leiser, Zweigniederlassung des Chemnigzer Hauptgeshäftes, Inhaber Isidor Leiser in Chemnit.

Glanohau, Am 28. August.

Fol. 511. B. Basch erloschen,

Kamenz,

Am 4. September.

Fol. 94. Adolph Lange «& Garten, Gustav Adolph Lange ausgeschieden. Emil Georg Gruber Mitinhaber.

Klingenthal, 7 Am 29, August.

Fol. 17. C. A. Serold, Inhaber Kaufleute Carl Gustav Herold und Bruno Herold.

Leipzig. Am 30. August.

Fol. 1384, Winckler &@ C°, Curt Winckler's und Georg Friedri Winckler's Prokura erloschen.

Fol. 1809. Wilhelm Schiedt, Siegmund Moritz Wevers Prokura erloschen.

Am 1. September.

Fol. 1251. Sermann Martin & Sohn, Her- mann Paul Martin ausgeschieden, künftige vir mirung Hermaun Martin.

au S n Á Le

Fol. 11, Robert Degener & Hering, Gustav Wilhelm Hering ausgeschieden, künftige Mi ealitung Robert Degener.

Fol. 665. G. M. Esche, Erasmus Richard Torso Schindler's Prokura zurückgenommen. Die Beschränkung des Prokuristen Dr. phil. Cuno Wil- helm Hermann S{hloemilch in Wegfall gelangt. Fol. 6412, Samburger Fischhalle C. F. A. Kretschmer auf Henriette Marie Louise Kret\chmer, g. Herig, übergegangen, Carl Friedrich August retschmer Prokurist.

Am 5. September.

Fol. 2275. Julius Lewy auf Bertha Lewy, S Michaelis, übergegangen, deren Prokura er- oschen.

Moerans. Am 5. September.

Fol. 640, Göße & Wildenhain, Inhaber

Fron Louis Göße und Franz Robert Wildenhain ebermeister. Oelsnitz. Am 5. September. Fol. 66. Antou Va löst. A Pas gelöscht G aa © e a ugu,

. 942. . A. Waldenfels, ab Hermann Waldenfels. , Ababer, Kas Am 31. August.

Fol. 917. Wellner «& Rockstroh gelöscht in Folge ihiveriegnag nach Eibenstock.

ebe

U a L ¿Ak Saarn S _ Fol. 62, edinger Papierfabrik Emil Ma in Medingen, Inhaber Robert Emil Mau. di

Rochlitz, Am 31. August. Fol. 117. Bruno Seidel & L. Grote gelö\ch{t. Sohwarzenberg. / Am 30. August. Fol. 163. _ Verwaltung des Mineral-Bad es Ottenftein-Schwarzenberg, Chriftian Friedr ich Lorenz gelöscht. Tharandt. : Am 1. September. Fol. 82, Max Wenzel-Hainsberg in Kofß- mannêdorf, Inhaver August Friedrich Mar Wenzel.

Wurzen, Am 30. August. Fol. 120. N. Brandt, Fuhaber Nathan Brandt.

Ragnit. Bekanntmachung. [29965]

Vie unter Nr. 15 des Gesellschaftsregisters ein- getragene Handelsgesells haft in Firma A. S. Werblowsfi et Comp. ist durch gegenseitige Uebereinkunft der Inhaber aufgelöst und zufolge Verfügung vom 27. Auzust 1888 gelöf\cht.

Raguit, den 27. August 1888,

Königliches Amtsgericht.

Ragnit. _Vekanutmachung. [299686] In unser Handels-(Firmen-)Register ist heute unter Nr. 206 eingetragen worden der zu Schaen, Kreis Pillkallen, wohnende Kaufmann Iobann Baltruschat als Inhaber der Firma ,„F. Baltruschat““ mit der Niederlassung zu Trapönen. Raguit, den 1. September 1858. Königliches Amtsgericht.

Rüdesheim. Befanntmachung. [29968] In das Firmenregister ist unter lfde. Nr. 177 in Col. 6 bei der Firma Ernst Endres zu Oesftrich folgender Eintrag gemacht worden: „Die Firma it erloschen.“ Rüdesheim, den 20. August 1888, Königliches Amtsgericht. I.

4 l [29971] Rüdesheim. In das Profurenregister ift folgende Eintragung erfolgt:

1) Laufende Nummer: 53.

2) Bezeichnung des Prinzipals: A. Wilhelmj Aktiengesellschaft.

3) Bezeichnung der Firma, welche der Prokurist zu zeihnen bestellt ist: A. Wilhelmj Aktiengesellschaft.

4) Ort der Niederlafsung: Hattenheim im Rheingau. £8 2

5) Verwei]ung auf das Firmen- oder Gefellschafts- register: Die Firma ift eingetragen unter Nr. 72 des Ge!ellshaftsregisters.

6) Bezeichnung des Prokuristen: Ferdinand Ott zu Wiesbaden als Kollektiv-Prokuristen.

Rüdesheim, den 20. August 1888.

Königliches Amtsgericht.

Rüdesheim. BSBefanntmachung. [29967] _In das Firmenregister ist unter laufender Nr. 171 in Col. 6 bei der Firma Jakob Schanrer jun. zu Mittelheim folgender Eintrag gemaht worden: Die Firma ift erloschen. Rüdesheim, den 20. August 1888. Königliches Amtsgericht. T.

Rüdesheim. BSBefanntmachung. [29970]

In das Gesellschaftsregister ist unter Nr. 72 bei der Firma A. Wilhelmj Aktiengesellschaft zu Hattenheim in Col, 4 folgender Eintrag gemacht worden :

Durch Bes&luß des Aufsihtsraths vom 3. August 1888 ift in Ergänzung der früheren Bestimmungen folgende Bestimmung getroffen:

_ Zur gültigen Zeichnung der Firma der Ge- sellschafît ift erforderlih entweder die Unterschrift beider Direktoren oder die Unterschrift eines derselben zusammen mit derjenigen je eines Pro- kuristen oder die gemeinschaftliche Unterzeihnung zweier Prokuristen.

Rüdesheim, den 20, August 1888.

Königliches Amtsgericht. T.

Rüdesheim. Befanntmachung. [29969] In das Firmenregister sind unter lfde. Nr. 172 bei der Firma Kaspar Joseph Balth. Stein: heimer von Oestrich folgende Einträge gemacht worden, und zwar in Col, 2, Bezeichnung des irmeninhabers: Kaëpar Joseph Christoph Stein- eimer, und in Col, 6: Die Firma ist mit allen Aktiva und Passiva auf den Kaëpar Ioseph Cbristoph Steinheimer übergegangen. Rüdesheim, den 22. August 1888,

Königliches Amtsgericht. I.

Schweidnitz. Befanntmahung. [29975] In unser Firmenregister ist heut nachstehende Ein- tragung erfolgt : Nr. 672 die Firma A. Schmidt mit dem Sitze in Strehliz, Kreis Schweidnitz, und als deren Inhaber der Wassermüller Alfred Schmidt zu Strehliß. Schweidnitz, den 7. September 1888. Königliches Amtsgerihi. Abtheilung IV.

Spangenberg. Sandelsregifter. [29973] Die Firma „Sara Nußbaum“ zu Neumor-

hen Nr. 51 Firmenregister ist laut Anzeige

vom 17, bezw. 28. August 1888 erloschen, eingetra- gen am 3. September 1888. Spangenberg, am 3. September 1888, MOSE Se ehr.

Stallupönen. Befanntmahung. [29976] In unser Firmenregister is folgende Eintragung bewirkt worden : Col. 1. Nr. 321. Col. 2, Oscar Haf. Col. 3. Eydtkuhnen. Col 4. Oscar Haß. Col. 5. Eingetragen zufolge Verfügung vom 6. September 1888 am 6. September 1888, Stallupönen, den 6 September 1888. Königliches Amtsgericht.

Strehlen. Vekanutmachung. 29974

In unser Gesellshaftsregifter f bei Nr. i Colonne 3 Folgendes eingetragen worden:

Die Zweigniederlaffung der Handelsgesell\chaft Dewerny und Nölte in Wäldchen ift erloschen. _Eingetragen zufolge Verfügung vom 6. September 1888 an demselben Tage.

Strehlen, den 6. September 1388,

Königliches Amtsgericht.

Tondern. _ Vekanutmachung. [29977] Im biesigen Firmenregister it zur Firma „Jürgen Jacobsen Nachfolger Matth. Madsen“ in Tondern Nr. 96 am beutigen Tage eingetragen : Die Firma ift erloschen. Tondern, den 5. September 1888, Königlicies Amtsgericht. Abtheilung Il.

Tondern. BSefanntmachung. [29978] In das hiesige Genofsenschafterezister ist beute unter Nr. 2 zufolge Verfügung vom heutigen Tage auf Grund des Gesellschaftsvertrages vom 6. Mai 1888 die Genossenschaft : Landwirths@Gaftlicher Konsumverein

: _ Tondern (E. G.) mit dem Sitze zu Tondern eingetragen.

Der. Verein verfolgt als sein Ziel die billigste Beschaffung bester landwirtb\chaftliher Verbrauhs- stoffe auf direktem Wege.

Die zeitigen Vorstandsmitglieder sind:

1) Hofbesizer Cdlef Christensen in Robrkarr, Vlirektor,

2) Kaufmann Jakob Petersen Srandt in Tondern, Geschäftsfübrer,

3) Landmann Peter Hostrup in Robrkarr, stell-

vertretender Direktor,

4) Landmann H. H. Müller in Humukelhof,

_, stellvertretender Geschäftsfüßrer.

Vie von der Genoffenschaft ausgehenden Bekannt- machungen werden durch den Vorstand in dem „Landwirthschaftlihen Wochenblatt für S{hle8wig- Holítein* veröffentlicht.

Die Zei2nung des Vorstandes für die Genoßen- {aft geschieht durch Namensuntersbrift des Vor- \tandecs unter der Firma der Genossenschaft.

Das Verzeihniß der Genossenschafter kann jeder Zeit bei dem unterzeichneten Gerichte eingesehen werden.

Tondern, den 5. September 1888.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung I.

Wanzleben. Befanntmachung. [29981]

In das Firmenregister des unterzeihneten Amts- geribts ist heute zufolge Verfügung vom 30. d. M. unter Nr. 375 die Firma „August Schulz“ mit dem Site in Wanzleben und als deren Inhaber der Buchbinder August Schulz zu Wanzleben ein- getragen.

Wanzleben, den 31, August 1888,

Königliches Amtsgericht. Abtbeilung Il.

: [29980] Wismar. In das Handelsregister des Groß- herzogliden Amtsgerihts zu Wismar ist zufolge Verfügung vom 7. d. M. heute Fol. 71 sub Nr. 66 eingetragen :

Col. 3 (Firma): Seinrich Winter.

Col. 4 (Ort der Niederla\ung): Wismar.

Col. 5 (Name und Wohnort des Inhabers): Kaufmann Heinri Carl Wilhelm Winter zu Wiêsmar.

Wismar, den 8. Sertember 1888,

C. Bruse, A.-G.-Sekretär.

Z [29979] Wolfenbüttel. Im Handeléregister für Aktien- ge/ellsdaften ift bei der Zuckerfabrik Wendessen zu Wendessen eingetragen, daß der technische Direktor G. Stolz am 1. Juli d. J. aus dem Vorstande ausgeschieden und an dessen Stelle der Dr. phil. C. Pfeiffer aus Marburg als technis{er Direktor in den Vorstand eingetreten ist. Wolfenbüttel, den 22. August 1888,

Herzoglihes Amtsgericht.

Reinbeck.

Konkurse. (2976] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Moritz Lewy, in Firma M. Lewy zu Breslau, Woh- nung: Bahnhofstraße Nr. 2, Geschäftslokal : Neue Schweidnitzerstraße Nr. 1, wird beute, am 6. Sep- tember 1888, Nachmittags 5{ Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Verwalter: der Kaufmann Carl Beyer zu Breslau, Neue Taschenstraße Nr. 2 a., wohnhaft. Anmeldefrist bis zum 20. Oktober 1888, Erste Gläubigerversammlung den 4. OFf- tober 1888, Vormittags 10 Uhr. Prüfungs- termin den 16. November 1888, Vormittags 16 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, arm Schweidniter Stadtgraben Nr. 4, bier, im Termins- zimmer Nr. 90, im Il. Stock. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 4. Oktober 1888. Breslau, den 6. September 1888,

Königliches Amtsgericht.

Beglaubigt: Geisler, Gerihts\chreiber.

(29787) Konkurs-Eröffnung.

Ueber das nachgelafsene Vermögen des ver- ftorbenen Kaufmanns Friedrih Ernst Jung- hanns, gewesenen Inhabers der Firma Ernft Jung- hanuns in Chemnig, ift heute, Nachmittags 5 Uhr, das Konkuréverfahren eröfnet worden. Konkursverwalter Rechtsanwalt Pause in „Sha Anmeldefrist bis 5. Oktober 1888. Vorläufige G aubigerversammlung am 24. September 1888, Nachmittags 4 Uhr.

Termin zur Prüfung der angemeldeten Forderungen