1888 / 235 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Versicherungs : Gesellschaften.

Cours und Dividende = 5 pr. St>.

Dividende pro/1886|1887

Aa®.-M. Feuer 20/5 v. 1000 4: 420 420 Aa. Rüv.-G. 20%/ v. 400 A4: 108 [108 Brl.Ld.-u.Wassv. 20%/o v.500 A0: 108 [120 Berl. Feuerv.-G. 20 ‘/; v.1000 A4:'166 [150 Brl. Hag.-A.-G. 20% v.1000 Ae: 63 [153 Brl.Lebensv.-G. 20°/9 v.1000 A4: 1763178 U. Daneiv.-Ls, 2 ab, O M 18 | 36

Cöln.

Rüdctv.-G. 20%/9 v. 500 Ae: 36 | 40

Colonia, Feuerv. 20% v.1000 Aa: 360 /390 Concordia, Lebv. 20%/2v.1000 Ae: 97 | 97 Dt. Feuerv. Berl. 20°/5v.1000 A 84 | 90 Dt.Lloyd Berl. 20% v. 1000 4/200 200 Deuts. Phönix 20°/5 v. 1000 A6: 114 [114 Dtsch. Trnsp.-V. 2639/9 v. 2400,46./250 [150 Dréd. Allg. Trôp. 10% v.1000 Aa: 300 300 Düfild.Trsp.-V.,10°/9 v.1000 A4: 225 [225 Elberf. Feuerv. 209/69 v. 1000 Z4:240

E 20/9 v. 1000 Aa: 200 ermania, Lebv. 20°/9 v. 500 Aer Gladb. Feuerv. 20°/ v. 1000 Aa:

4D |

60

Leipziger Feuerv. 60/9 v.1000 Aa: 720 |' Magdeburg. Allg. B.-G. 100 Ka: 25 | Magdeb. Feuerv. 20%/9 v.1000 A4: 180 |

Magdeb. Hagel. 33F °/o v. 500 Aer! Magdeb. Lebensv. 20/9 v.500 At: Magdeb. Rü>vers.-Ges. 100 A6: Niederrh.Güt.-A. 10 °/0 v.500 Aa. Nordstern, Lebv. 20/6 v. 1000 Zer! Oldenb. Vers.-G. 209/9 v. 500 Ac;

Preuß. Lbnsv.-G. 209/40 v. 500 A6: reu, Nar. -Bers. 25 9/9 v.400 Aa:

Providentia, 10% von 1000 fl.| Rhein.-Wtf.Lld.102/5v.1000 Aa: Rh.-Westf.Nückv. 10/9 v.400 Ae: Sächs.Nükv.-Ges. 59/4 v.500 Zér| Schles. Feuerv.G. 209/95 v.500 Zer

0 | 21 | 36 | 90 8 92 |

36 | 374

T2

42 |

84 84 309 | 30 T5 TS 95 | 95

Thuringia, V.-G.209%/9v.1000 A4: 200 (200 Transatl. Gütr. 20/9 v. 1500 46/135 [120 Union, Hagelversf. 20/9 v. 500 A6! 30 | 45 Victoria, Berl. 20%, v. 1000 A6: 150 1153

Witdt\<.V\.-B. 20/9 v.1000 Aer!

36 | 60

Fonds- und Aftien-Börse.

Berlin, 13, September.

au weiterhin beschränkt.

Der Kapitalsmarkt crwies si< fest für heimisdbe solide Anlagen, während fremde, festen Zins tragende Papiere anfangs \{<wa< lagen; Russishe Noten leb- hafter und {ließlich fester. Der Privatdiskont wurde mit 2} 9/6 bz. und Gd. notirt. Auf internationalem Kreditaktien \{wäderer Eröffnung befestigt und mäßig lebbaft; Franzosen gleichfalls im Laufe der Börse befestigt, Lombarden matter, andere ausländishe Babnen ftill und \{<wa<; Schweizer Nordostbabn lebhafter und

Gebiet waren Oesterreichische

9200G

3250G 875B

133G

2410G 1850G 3800B

2000G

5819G

1065G 1061G 15900B 800G 4160B 671G 402B 1067G 1350B 1800G

$1799 G

1150B 425G

4150G 1370B 536G

3500B

Die heutige Börse eröffnete in {wacher Haltung und mit zumeist etroas niedrigeren Courfen auf spekulativem Gebiet. dieser Beziehung waren die weniger günstigen Tendenz- meldungen von den fremden Börsenpläßen um \o mehr von Einfluß, als s hier Anfangs starke Nei- gung zu Nealisirungen geltend machte. Berlaufe des Verkehrs trat zwar allgemein eine Be- festigung der Haltung cin, doc blieben die Umsäte

Im spâteren

fester, Warschau-Wien und Galizier \{<wächer.

Inländische Eisenbabnaktien \{wa< und rubig; Ostpreußische Südbaén lebhaft, Lübe>-Büchener feît. Bankaktien in den Kafsawerthen behauptet; die

spekulativen Devisen s{hwächer.

Industriepapiere nur vereinzelt lebhafter und im

Allgemeinen {wa<; Montanwerthe angeboten.

Course um 2&4 Ukr.

185,75.

Nordwestb. —,—,

do. 1884 er 98,75,

Serb. Rente 84,80, Vo9rprämien.

Oest. Kred.-Aktien 166¿—1# Franzosen Lombarden]. .„, Egypter Staliener

III. Orient . . 1880 er Rufsen . . L Ungarn 847 —} Dortmund. Union Laurahütte . .….

46t—1t 85 #— 98— 623 84 —Ì4

113,00, Brsl. W<hslb, 104,75, 126,295, 66,25, Oberschl. Eis.

Priefert 131,00. *) per Ultimo.

Frankfurt a. M., 12. September. (W. F. B.) Effekten-Societät. (Schluß.) Kreditaktien 2623, Franzosen 212%, Lombarden 903, Gotthardbahn Diskonto-Kommandit 228,00, 6°%/6 kons. Mexikaner 43 9/0 portugiesishe Anlcihe 96,00, Laura-

1880er Russen 83,90, 91,70, hütte 127,30, Matt.

Franksurt a. M., 12. September. (W. T. B.) F Londoner 20,457, Pariser Wechsel 80,575, Wiener Wechsel 168,20, Reichsanl. 108,85, Oest. Silberr. 69,35, do. Papierrente 68,50, do. 5%/9 do. 81,99, do. 4% 1860 Lovse 119 90, 49/0 Goldrente 84,30, Italiener 97,70, 1880er Russen 84,20, 11. Drientanleiße 62,10, 1II. Orientanleihe 61,90, 4 %/a4 Spanier 74,60, Unif. Egypter 85,30, Konv. Türken 14,30, 3 9% port. Anl. 65,50, 59% Conv. 82,70, Labad>srente 84,89, 54% chinesis<e Anleihe 413,20,

(Schluß - Course.) Fest.

Goldr. 92,70,

serb.

Port. 100,50, 5%

Flau.

September Diskonto ..……. 2303à31—2+t 233}—423àa33}—4è 168à672—3 108}—1}¿B

Rente

Oesterreichische Kreditaîtien 164 B,, Franzosen 106,62, Lombarden 45,20, Türk. Tabakaëtien 100 B., Bochumer Guß Dortmunder St. - Pr. 99,50, 131,50, Berliner Handelsges. 177,25,

Bank 165,00, Deutsche Bank 173,00, Diskonto-Kom- mandit 227,37, Ruf. Vank 57,87. Lübe>-Vü<. 170,75. Mainzer 107,09, Marienb. 78,37, Me>lenb. 157,50, Ostpr. 120,37, Duxer 144,80. Elbethal 82,60, Galizier 87,75, Mittelmeer 129,00, Gr. Ruf. Staatsb. —,—, Gotthardbahn 134,00, Rumänier 106,60, Italiener 97,37, Oest. Goldrente 92,80, do. e 68,75, do. Silberrente 69,25, do. 1860 er ofe 120,00, Rufen alte 97,50, do. 1880 er 83,809, 49/0 Ungar. Goldrente Egypter 84,70, Ruf}. Noten 211,00, Ruff. Orient II. 61,90, do. do. ITI. 61,80, Serb. Rente 82,80, Neue

Laurabütte Darmstädter

Oktober

1094—24

47—2

86—1

981 —#

62L4— 1

84L—2

894 —i 944095—41

135à135&—4}

Vreslau, 12, September. (W. T. B.) S<hwägcher. 3F 9/0 Ld. Pfdbr. 102,20, 4% ung. Goldr. 84,35, 1880r Russen 84,00, 1884r Russen 99,75, Brsl. Diskb Schles. Bankverein Kreditaktien*) 166,00, Donnersmarkhbütte 108,50, Oppelner 133,09, Giesel Cement 165,25, Laurahütte 132,00, Verein. Oelf. 94,00, Det. Banknoten 168,00, Ruf. Banknoten 212,90, S@le\s. Dampfer-Comp. vorm.

Cement

Galizier 175, 134,70,

Wechsel

In

na

83,87,

ungar.

Serb.

69% fons. Mexikaner 92,20, Böhm. Wesib. 269, Certr. Pacific 113,3), Franzofen 2122. Galizier 175, Gottbardb. 135,00, Hess. Ludwigsv. 107,50, Lomb. $02, Lübc>-Vüchen 172,00, Nordwestb. 1372, Unterclb Prior.-Akt. 100,26, Kreditakiien 265, Darmstädter Bank 168,99, Mitteldeutsche Kredittank 107,30, Reichsbank 141.30, Disfonto - Kommandit 231,20. 449% eavpt. Iributanleben 87,0C, Dresdener Bank 143,00, Riebe> 172,90, 4 9% grie. Monopol- Anl. 74,40. Privatdiskont 21 %.

Leipzig,12.September.(W.T.B.)(Swbluß-Course.) 3% fâchi. Rente 94,40, 4 %/ ädi. Anleibe 105,30, Buschtierader Eisenbahn - Aktien Litt. A. 141,50, do. do. Litt. B. 128,50, Böbmisde Nord- Labn-Aft.109,00, Graz-Köflacher Eisenb.-Aktien 99,75, Leipziger Kreditanitalt-Aktien 190,00, Leip: Bank- Aktien 13500, Altenburger Aktien-Brauerei 278,75, Sächsische Bank-Aktien 113,75, „Kette* Deutsche Elb- chiff Aft. 83,75, Zuckerfabrif Glauzig-Aktien 101,50, Zu>erraffinerie Halle-Aktien 162,50, Thür. Gas- Geiellichxfts-Aft, 150,00. Oesterr. Banknoten 168,60.

Hamburg, 12. Scptember. (W. T. W.) Abge- {näht Preuß. 4 2/0 Soniols 1077, Silberrente 69, Oefterr Goldrente 932, 4% ung. do. 8423, 1869 Loose 1202, Italiener 98è, Kreditaktien 263}, Franzosen 530, Lombarden 2263, 1877 Ruffen 994, 185890 Ruffen 8223, 1883 Rufsen 109 1884 Rufscn 942, Ik. Orient. 60}, 117. Orient. 60}, Berl. Handel8g, 1793, Deutsche Bank 1742, Disk. -Komm. 229}, H. Kommerzb 135k, Nationalb für Deutschland 123, Nordd. Bank 1774, Gotthardbahn 135, Lübet-Bütßerer Eisenb. 1702, Marieoburg-Mlawka 764, Me>lb Fr.-Fr. 1573, Oftpr. Südb, 1202, Unterelb. Pr.-A. 100, Laura- bütte 1313, Nordd. Jutc-Spinnerei 1462, Privat- disfont “n.

Wiea, 12. September. (W. T. B.) (Swluf» (Tourse.) Unbelebt, Platverläufe drü>ten, \<ließli< besser. Det. Papierr 81,575, dito. Silberr. 82,35, 1860 Locfe 140,00, Nordbahn 2480,00, Kronpr. Nudolf- bahn 151,75, Lmb.-Czern. 222,00, Pardubiger 156,00, Amsterdam 100,60, Deutsche Pläße 59,425, Lond, Wesel 121,80, Pariser Wechsel 47,99, Mark- noten 59,42, Ruf. Bankn. 1,254, Silbercoupons 100.

Wien, 13 September. (W, T. B.) (Swluß.) Ung. Kreditaktien 805,00, Deft, Kreditaktien 313,25, Franzosen 253,90, Lombarden 106,59, Galizier 208,79, Nordwestb. 164,00, Elbethal 198,00, Oest, Papierrente 81,422, © 9/6 do. 97,45, Tabak 114,00, Ungio 115,00, Desterr. Goldrente 110,50, 5/9 ung. Papierrente 90,65, 4/4 ung. Goldrente 100,45, Marknoten 59,60, Napoleons 9,66, Bankverein 100,50, Unionb. 217,75, Länderbank 238,75, Buschtbierader Baÿn 305. Bahnen verhältnißmäßig fest, anderes auf Plazverkäufe matt.

London, 12, September (W T. B) Sich bessernd. Snzut. 242 Consols 985/16, Preuß. 4?,e Consols 1058, Italienische 5 9% Rente 964, Lombarden 9,00, 59/0 RNufsen von 1873 983, Conv. Türken 153, Oest. Siiberr. 68, do. Goldr. 92, 49/9 ung. Goldrente 834, 4 °/o Spanier 742, 59% prizilegirte Egypter 103, 4/6 unif. Egypter 844, 39/0 garant. Egypter 1004, 4} % cguypt. Tributanlebecn $87, Convert. Meriïanec 395, 69/9 konfolidirte Mexikaner 934, Ottomanbanf 11, Suezaftien 872, Canada Pacific 59, De Beers Aktien 317, Plabdisk 3, Silber 43.

In die Vank floffen heute 46 000 Pfd. Sterl.

Aus der Vank flossen beute 380 000 Pfd. Sterl. na< Buenos-Ayres,

Paris, 12. September. (W. T. B) (Shlufß- Course.) Träge. 34% amort. Rente 86,85, 3%/g 84,39, 44% Anlcibe 105,85, Ital. 59/9 Rente 97,759, Desterr. Geldrente 934, 4% ungaris<{e Goldrente 843, 4% Russen de 1880 85,00, 4 9/0 urifizirte Egypter 430,31, 49% Spanier äußere Anleihe 757, Konvert. Türken 15,774, Türkische Looje 44,069, 49/6 priv, Türk.-Obligationen 438,00, #ranzoïsen 542,60, Lombarden 23125, Lombard, Prioritäten 307,50, Banque ottomane 948,75, Banque de Paris 852,59, Banque d’eécompte 026,29, Credit foncier 1371,25, do. mobil. 396,25, Meridional-Aktien 792,00, Panama - Kanal-Aktien 268,79, Panama: Kanal 5%/s Obligat. 255,00, Rio Tinto 578,75, Suezkanal-Akticn 2236,25, Wesel auf deutsche Pläge 3 Mt. 123}, Wechsel auf London furz 25,431,

msterdam, 12. September. (W, T. B.) (Sc@luß- Courje.) Oefterr. Papierrente Mai-Iovember ver:!l. 663, to. Silberrente Januar - Juli do. 67k, do. Goldrente 903, 4 9% Ungarische Goldrente 83, Russishe groze Eisenb. 1172, do I. Orientanl. 584, do. II. Orientanl. 58s, Convert. Türken 153, 54 %/0 Holländische Anleihe 1014, 5% garant. Trans8v.-Eisenb.-Oblig. 1023, Warschau - Wiener- Eisenbahnaktien 103, Marknoten 59, Ruff. Zol- couvons 19Lt,

St. Petersburg, 12. September. (W. T. B.) Wesel London 95,00, do. Berlin 46,55, do. Amsterdam 78,75, do, Paris 3 Mt. 37,25, &-Impérials 7,70, Ruffis de Prämien-Anleihe de 1864 (geftplt.) 264, do. de 1866 (gestplt.) 247, Rujfj. 11. Orientanl. 95} do. Il. Orientanleiße 95, do. 4% innere Anleihe 804, do. 43% VBoden- kredit-Pfandbriefe 134}, Große Russ. Eisenbahnen 242, Kursk-Kiew-Aktien 323, St. Petersb. Dis?kb. 620 do. internat. Handelsbank 433, do. Privat- Handelsbank 305,00, Ruß. Bank für auêwärtigen Handel 231, Privatdiskont 6t.

New-York, 12. September (W. T, B.) (Sg&luß- Course.) Rubig. Wesel auf Berlin 942, Wechsel auf London 4,843, able Trans- fecs 4,883, Wechsel auf Paris 5,233, 4% fundirte Anleibe von 1877 1394, N.-Y. LakeErie und Western Aktien 29%, N.-Y.,, Cent. und Hudson River do. 109, Chic. -North-Western do. 1154, Lake Shore Micigan South. do. 982, Central Vacific do. 36, North. Pacific Preferred do. 63, Louis- ville u, Nashville do. 604, Union Pacific do. 6037, Ghic.-Milw. u St. Paul do. 714, Philadelphia u. MNeading do. 534, Wabash, St. Louis Pacific Pref. do. 273, Canad, Pacific do. 57, Jlliuois Centralb. do. 120, St, Louis und San Francisco Pref. do. 72, NY. Lake Erie, Weit, 2u4 Mort Bonds 101,

(Zeld leit, für Regierungsbonds 2 9/0, für andere Sicherheiten cbenfal18 2 9/6.

Vroduften- und Waaren-Vörse.

Verlin, 13, September. (Amtliche Preis- feststellung von Getreide, Mehl, Oel, Petroleum und Spiritus.) 5

Weizen per 1090 kg. Loco ohne Umsatz, Termine ferner gewi<hen. Gekünd. 750 Tonnen. Kündigungspreis 186 Æ Loco 176—195 nah Qual. Gelbe Lieferungtqualität 186 6, per diesen Vionat,

per September-Oktober und per Oktober-Novemk er 187,75—184,75 bez., per Novbr.-Dezember 189,5— 186—186,50 bez., per Dezember 190,5—188 bez. Weizen (neuer Usance mit Aus\<luß von Raub» œzeizen) per 1006 kg. Loco ohne Umsay. Termine —. Sek. tî. Kündigungépreis # Loco 180—196 M na< Qualitár. Lieferungêqual. 188 4, per diesen Moaat —. ; Roggen per 1090 ke. Loco behauptet. Termine niedriger. Gekündiat 2400 t. Kündiguxg8pr. 159,5 A6 Yoco 148—163 H n. Qual Lieferungsqualität 160 M, inländ. guter 160,00 ab Bahn bez., ver diesen Monat —, ver September-Oktober 159,75— 159 bez, per Oktober-Novbr. 162,75—159,75— 161—160,25 bez, per Nov.-Dezbr. 164,5—161,75— 162,95— 162 bez., pr. Dezember —. j; Gerste per 100 kg. Fest. Große und kleine 39—196 #4 n. Quai. Futtergerste 135—145 Hafer per 10900 kg, Loco matter. Termine niedriger. Gek, t. Kündigungspr. #, Loco 134—165 4 na< Qual. Lieferungsqualität 136 M, pommerscher mittel u, guter 144—154, feiner 156—162 ab Vabn bez., \<lesi\<er mittel u. guter 144—154, feiner 156—162 ab Babn bez., ver diesen Monat —,—, per Sept.-Okt. 138—136—136,5— 136 bez., pr. Oktob.-Nov. und per Nov.-Dez. 136—133,25 —134,20— 133,50 bez, pr. Dezember —. Mais per 1000 kg. Loco fest. Termine —. Gef. t. Kündigungepreis #4 Loco 135— S Æ nah Qual. Per diesen Monat —, per Scpt.-

Erbsen per 1009 kg. Kohwaare 155—189 #, Futterwaare 142—152 Æ na< Qualität.

Roggenmebßl Nr. 0 v. 1 per 100 kg brutto inkl. Sa>k. Niedriger. Gek. Sa>. Kündigungspr. —,— M, per diesen Monat, per Sept.-Oftober, per Oftober-Novreaiber und per Nov.-Dez. 22,50 22,29 bez, per April-Mai 1889 23,950—23,20 —23,25 bez.

Kartoffelmebl pr. 100 kg brutto incl. Sad Termine fest. Gekünd. Sa>. Kündigungépr. Prima-Qual. loco 21,50 #4, per diejen Monat #, pr. Sept. -Oktober —, per Okteber- November —,— #, ver November-Dezember

Trod>ene Kartoffelstärke pr. 10 kg bruito incl. Sat Termine fest. Gefünd. Sack, Kündigungêpreis —,— M, Prima-Qual. loco 20,75 #, per diesen Monat —, per Sert.-Okteber —, per Oktober- November t, per November-Dezember

Rüböl per 100 kg mit xas. Termine niedriger. Gekündigt Ctr. Kündigungsyreis # Loco ait Faß —, Loco ohne Faß —, per diesen Mo“at 08 bez., ver September-Vitobker 57,1—57—57,1 bes, ver Vétober-November 956,6—d56,59—56,6 bez, per November-Dezember 56,2—56—56,5 bez., per April- Mai 1889 56,5—56,2 bez,

Petroleum, (Naffinirtes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Termin« —, Wekündvigt 50 000 kg. Kündigung®êpreis 25 S6 Loco —, pec diesen Mouat —, per Septbr.-Ofttbr. —,—, per Oktbr.-Nov. —, per Nov.-Dez. —, per Dez.-Jan. —,—, per Jan.-Febr. —.

Spiritus per 100 1 à 100/99 == 10 000 1 2/6 nah Tralles loco mit Faß {versteuerter). Termine —. Gekündigt 1. Kündigungspreis # per diesen Monat und per Septbr.-ODktbr. —,

Spiritus ver 100 1 100 %/ = 19 000 % (ver- steuerter) loco ohne Faß —. i:

Spiritus mit 50 „#6 Verbraubsabgabe ohne Faß. Slau. Gekündigt 50 000 1. Kündigungöspreis 54,2 Loco 95,3—54,9 bez, mit Faß loco —, per diesen Monat und per Sept.-Okt. 54,7—53,9—d3,7 bez., per Okt. -Nov. 55—53,8—34,2 bez, per November- Dezember d55,8—ò54,4—954,8 bez, per April-Mai 1889 58—56,6—56,8 bez.

Spiritus mit 70 46 Verbrau<sabgabe. Flau. Gekündigt 110 000 1. Kündigungspreis 34,3 # Loco ohne Faß 35,2—34,5 bez., mit Faß loco —, per diesen Monat und per Sept.-Okt. 34,6—34—34,2 bez, per Oktbr.-Nov. 35,4—34,6—34,7 bez., per E bez., per April-Mai 383— 37— 37,1 bez,

Meizenmchl Nr. 00 26,25—24,25, Nr. 0 24,25— 22,25 bez. Feine Marken über Notiz be-ahlt.

MNoggenmedzi Nr. 0 u. 1 22,25—21 00, d. feine Marken Nr. 0 u. 1 24,00—22,25 bez. Nr. 0 1,75 4 böber ais ir. 9 u, 1 yr. 100 kg infl. Sad.

Bericht der ständigen Deputation für den Eier- handel ven Berlin. Normale Eier je nah Qualiiät 2,60—2,75 A vro Scho. Ausfortirte, fleine Waare jc nah Qualität 1,95—2,05 # per Schok. Kalketer je na<h Qualität per S{o>k. Still.

Verlin, 12. September. Marktpreise nah Er- mittelungen des Königlichen Polizei-Präsidiums. Höchste | Miedrig|te

Preise.

Per 109 kg für: T O E O : j

Heu E S 8 | Erbsen, gelbe zum Kochen . Specisebohnen, weiße. . 140 O Go S G E O90 Rindfleisch von der Keule 1 kg . | 40 Baucbfleisb 1 kg . 20 Schweinefleisch 1 kg. 40 Kalbfleish 1 kg .. 50 Hammelfleish 1 kg . 40 Biele. 80 Eier 60 Stü>. 40 Karpfen 1 kg Aale Ï 50 A 50 ete Barsche 60 40 40

Séleie Bleie E Krebse 600 SUE. 1 = Stettin, 12, September, (W. T. B.) Getreides markt. Weizen weichend, loco 178—184, pr. Sep- tember-Oktober 187,00, per April-Mai 193,00. Roggen?Tweichend, loco 143—158, pr. September- Oktober 157,00, pr. April-Mai 163,09. Pom- merscher Hafer loco 130—138, Rüböl ruhig, per September-Oktober 96,50, pr. April-Mai 55,20, Spiritus flau, loco ohne Faß mit 50 Konsumst. 5450 do. mit 70 6 Konsumsteuer 34,50, pr. September mit 70 # Konsumsteuer 34,50, pr. Septbr.-Oktober mit 70 #4 Konsumsteuer 34,50. Petroleum loco verzollt 13,00. E Posen, 12. September. (W. T. B.) Spiritus

s 40

80 90 90 90 80 29 20 20

70 60

bd D bed D O S O Ha D pet pk jmd jmd pm

wll om

loco ohne Faß (50er) 54,20, do. do. (70er) 34,30,

do. do. mit- Verbrausabgabe von 70 A und darüber —,—. Matt.

Breslau, 13. September. (W. T. B.) Getreide- markt. Spiritus per 100 1 100% erkl. 70 « Verbrausabgabe pr. Septbr. 33,59, do. 50 Æ pr.

September 53,30, pr. Sceptember-Oktober 53,30,

pr. November-Dezember 54. Roggen pr. September 158,00, pr. September-Ofktober 158,00, pr. No- vember-Dezember 160,00. Rüböl loco pr. September 59,50, do. pvr. Oftober-November 58.

Kölu, 12, September. (W. T. B.) Getreides» markt. Weizen biesiger loco 21,00, do. neuer 18,50, do. fremder loco 22,00, pr. November 20,30, pr. März 20,95. Roggen, hiesiger loco neuer 14,50, fremder loco 17, pr. November 16,35, pr. März 16,95. Hafer hiesiger loco 1425, Rüböl locg 63,00, pr. Oktober 60,20, pr. Mai 57,20.

Bremen, 12. September. (W. T. B.) Petro- leum (SHlufbericht.) Stetig. Loco Siand. white 8,10 bez u. Br.

Hamburg, 12.September (W.T.B.)Getkreide- markt Weizen loco fest, ruhig, holstein, loco 190 —196. Roggen loco feft, rubia, me>lenburgiscer loco 165—172, ruffisher loco fest, ruhig, 116—120, Hafer fest, ruhig. Gerste feft, ruhig. Rüböl fest, loco 54 nom. Spiritus matt, pr. Sept.-Dkt. 234 Br., pr. Oktober - November 24 Br., per November- Dezember, 25 Br., pr. Dezember-Januar 25 Br. Kaffee ruhig, Umsay 2090 Sack. Petroleum fest, Standard white loco 8,00 Br., 7,90 Gd, pr. Oktober-Dezember 8,00 Br.

Hamburg, 12 September (W. T. B.) (Nat- mittagéberir.) Kaffee. Good average Santos pr. September 90, pr. Dezember 624, pr. März 604, pr. Mai 604, Behauptet.

Budermarkt. NRüven- Fohzu>ker T. Produkt, Basis 88 2/o Rendement, frei an Bord Hamburg pr. September 14,80, pr. Oktober 13,40, pr. Dezem- ber 13,00, pr. März 13,15, Matt.

Wien, 12. September. (W.T.B.,) Getreides markt. Weizen pr. Herbst 8,05 Gd., 8,10 Br, pr. Früßbiahr 1889 9,05 Gd., 9,10 Br. Roggen pr. Herbst 6,18 Gd., 6,23 Br., pr. Frühjahr 1889 6,88 Gd.,, 6,93 Br. Mais pr. September-Oktober 6,25 Gd,, 6,39 Br., pr. Mai-Juni 1889 5,73 Bd, 9,78 Br. Hafer pr. Herbst 5,72 Gd.,, 5,77 Br, pr. Frübjabr 1889 6,25 Gd.,, 6,30 Br.

Pest, 12 September. (28. L, B.) Produkten- markt, Weizen loco matt, pr. Herbst 757 Sd, 7,98 Br., pr. Frühjahr 1889 8,52 Sd., 8,54 Br. Hafer pr. Herbst 5,27 Gd., 5,28 Br., or. Frühjahr 1389 5,82 Gd., 5,84 Br. Mais pr. Mai- Juni 1859 5,44 Gd.,, 546 Br.

London, 12 Sevtember (W T. B. 96°/; Java- zucker 167 ruhig, Nüben-Nobzu>ker zu 14% Käufer. Best. Chilifupfer 1044 nominell, do. pr. 3 Monat 79, Weitere Meldung. Chilikupfer Baisse, kleine Quantität zu 95 verkauft.

London, 12. September. (W. T. B.) Getreide- markt. (Só&lußbericht.) Fremde Zufuhren feit leztem Montag: Weizen 33540, Gerste —, Hafer 14 690 Drtr. :

Sämintlihße Getreidearten fest, sehr ruhig, zu ungefähren Montagspreisen gehandelt.

Livervoo!, 12. September. (W T. B.) Baum- wolle. (Sc<hlußbericht.) Umsay 12000 B., davon für Spekulaticon und Expvorr 1000 B. Fest, Egyptian brown good 7, M. G. Broah aood 43, M. G. Brot fine 57/16, Middl. amerikan. Lieferung: s{<wächer. September 515/16 Verkäufer- preis, September-Oktober 52/4 Werth, Oktober- November 51/323 do, November-Dezember 511/32 Käuferpreis, Dezember-Januar 521/44 do, Januar- Februar 5*1/64 do., Februar-März 511/33 Verkäufer- preis, 92/64 Käuferpreis, März-April 52/54 Ver- fäuferpreis, 511/33 Käuferpreis, April-Mai 52 Werth,

Glasgow, 12. September. (W. T. B.) Roh- eisen. Mixed numbers warrants 42 sb. d. bis A2 2D!

Paris, 12. September. (W. T. B) Getreide- markt Weizen matt, pr. September 26,40, pr. Oktober 26,50, pr. November - Februar 27,25, pr. Januar-April 27,50, Mebl weichend, pr Sept. 59,10, pr. Lftober 59,60, pr. November-Februar 60,50, pr. Januar-April 61,10, Rüböl rubig, pr. Sept. 68,25, pr. Oltober 68,25, pvr. November- Dezbr. 68,25, pr. Januar-April 67,50. Spiritus rubig, pr. Sept. 42,00, pr. Okt. 41,75, pr. No- vember-Februar 41,25, pr. Januar- April 42,00.

Paris, 12. September. (W.T. B.) Rohzud>er. 889% rubig, loco 39,50. Weißer Zutker rubig, Nr. 3 pr. 100 Kilogr. pr. Sept. 42,25, pr. Okt. 38,759, pr. Olktober-Januar 38,25, pr. Januar- April 38,30.

St. Petersburg, 12. September. (W. T. B) Produktenmarkt. Talg loco 50,00, pr. Septbr. 50,00, Weizen loco. 12,90. Roggen loco 7,20. Hafer loco 3,80, Hanf loco 45,09. Leinsaat loco 13,

Amsterdam, 12, Sevtember. (W. T. B.) Java- Kaffee good ordinary 434. Bancazinn 641.

Amsterdam, 12. September. (W, T. B.) Ge- treidemarlt. Weizen auf Termine niedriger, pr. Nov. 233, pr. März 242. Roggen loco niedriger, auf Termine niedriger, pr. Oktober 139àA138à139à 140à139, pr. März -148à147à148à149à148, Raps pr. Herbst —, Rüböl loco 31#, pr. Herbst 30, pr. Yai 1889 31.

Antwerpen, 12. Septemker. (W. T. B.) Petro- leummarfkt. (Schlußbericht.) Raffinirtes, Type weiß, loco 204 bez. und Br., pr. Oktober 20} bez, und Br., pr. Jan.-März 193 Br. Weichend.

New-York, 12, September. (W.T.B.)Waaren- beriht. Baumwolle in Nero-York 107/18, do. 18 New-Orleans 10. Raff. Petroleum 70/0 Abel Test in New-York 77 Gd., do. in Philadelpdta 77 Gd. Robes Petroleum in New-York 63, do. Pipe line Certificates 95. Fest, ill. Mebl 3 D. 45 C. Rother Winterweizen loco 99, do. pr. Sept. 98, pr. Okt. 982, pr. Dezbr. 101}, Mais (New} 552, Zu>er (fair refining ‘Muscovados) 07/16. Kaffee (Fair D 15, D Ne Low ordinary pr. Oktober 11,92, do. do. pr. Dezbr. 11,10. Shmalz (Wilcox) 10,10, do. Fairbanks 10 10, do. Robe und Brothers 10,10. Kupfer pr. Oktober 17,12 Getreidefrabt 45.

Eisenbahn-Einnahmen.

Schuja-Jwanowo-Eisenbahn. Jm Juli cr. 92 749 Rbl. (4+ 4422 Rbl), bis ult. Juli cer. 649 759 Rbl. (4- 45 062 Rbl). ;

Russische Südwestbahnen. Im Juli ck. 2 524 300 Rbl. (4+ 620240 Rbl), vom 1. Januar Rg e Juli cr. 16 138 281 Rbl, (+ 3 986 58 $

Deutscher Neichs-Anzeiger

Insertiouspreis für den Raum einer Druckzeile 30 „i. Inserate nimmt an: die Königlihe Expeditiou des Deutschen Reichs-Anzeigers uud Königlich Preußischen Staats-Anzeigers Verlin $W., Wilhelmstraße Nr. 32.

s Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an; H E ( | für Berlin außer den Post-Anstalten auch die Expedition A Af j SW., Wilhelmstraße Nr. 32. j É

T S Hummern kosten 25 4. i R mel [08 : |

L S

Berlin, Freitag, den 14. September, Abends.

S DT

des marki-ten Feindes, welche mittels Un ehung d das 35. Regiment theilweise abgeschnitten uo O iert verjammelte Se. Majestät die Offiziere zur Kritik, und es erfolgte darauf der Vorbeimarsh sämmtliher Truppen, wo- bei der Prinz Arnulf von Bayern das 52. Infanterie-Regiment und der Prinz Albrecht von Preußen das 2. Dragoner-Regi- ment arne rien. Die Haltung der Truppen war eine aus- tag e, Das Weiter ist vorzüglich. de Fürstlihen Gäste hierselbst eintreffen; dieselben kehren S ün heberg, 13. September. Se. Majestät der | täglih nach Berlin zurü>. Jm Laufe des Vormittags ; : jer führte nah beendetem Manöver bei der darauf langten auch die während der Manövertage hier thätigen olgenden Parade das IIL Armee-Corps mit ge- | Beamten 2c. des Militär- und Civilkabinets in Münche- en Degen dem Erzherzog Albrecht . vor und geleitete | berg an und bezogen die für die Bureaux reservirten gl ann Seine fürstlichen Gäste na< dem Bahnhof in | Quartiere. Der Wagenpark, welcher zur Beförderung des Feuenbagen. Nachdem diese in einem besonderen Zuge na< | Hofes, des Gefolges 2c. si< um 11/4, Uhr nah dem Bahn- fl in abgefahren waren, begab Sich Se. Majestät der Kaiser | hof Dahmsdorf in Bewegung seßte, zählt an Equipagen und Vora aaen Ae bat E Be E U pom unterwegs Gepä>wagen mehr als 50 Fuhrwerke. trä - Auf der Station DahmEsdorf wurde Se. Nachmittags. Mit klingende i ieger- O E Steinau Steing PeYden n E von Vudow und der a a eg tige Fahrt hierher erfolgte u Wagen. Am Eingang 7 Skadt hatten durch die Mittelstr E E e der Magistrat, die Stadtverordneten und die Geistlichkeit sich z i neh L Na E e Empfange v-rsammelt. Auf dem Wege vom Bahnhof bis ti werte, þ Tur in: Gee A e Sie e U Ab steigequartier Sr. Majestät in dem Pein'schen Gutshofe freiwillige Saliéimeie und di S I E | lartier i ge ¿Feuerwehr und die Schu L E ind C S Turner, Feuerwehr, Ge- E Dahmsbors- Müncheberg erwarteten der A re : : randent von Heyden-Kadow aus Frankfurt a./O. ie d der gün ceberg, 13. September, Abends. Se Majestät Landrath des Kreises Lebus, von Steinau: SteinrüE aus der aiser beauftragte den S Weyel , der | Selchow, die Ankunft Sr. Majestät. Ferner waren zum Bürgerschaft Seinen Dank für den außerordentli h-rzlihen | Empfange am Eingang der Stadt anwesend : das Magistrats- mpfang und die schöne Ausshmü>ung d Stadt folleguum mit dem Bürgermeister Wezel an der Spive und Jn einem Extrablatt is dieser Kaiferliche Dank zur ö die Stadtverordneten - Versammlung. Auf der Vortreppe enntniß gebraŸt worden. R Es des Gutsgebäudes erwartete der kommandirende General des Münghebe rg, 14. September. Se. Majestät der Garde-Corps, General der Znfanterie von Pape, nebst seinem Kaiser begab Sich heute früh um 7 Uhr mit zahlreihem Stabe den Allerhöchsten Kriegsherrn. Gefolge nah dem Manöverterrain bei Jahns felde. „— Nachmittags 3 Uhr 20 Minuten. Müncheberg, 14. September. Heute früh kurz nah inedut der Glo>en und den Klängen des 8 Uhr trafen Se. ‘Majestät der König von Sachsen | M Siegerkranz hält der Kaiser soeben, von und die übrigen Fürstlichen Manövergäste bei Jahnsfelde ein Lane ndstimmigem Hurrah begrüßt, Seinen Einzug. Se. L Va E : und stiegen hier zu Pferde. Se. Majestät der Kaiser in Majestät trug die fleine Generals-Uniform und fuhr, be- Deren, den 14. September 1888. der Uniform Seines Leib - Garde - Husaren - Regiments, | leitet von dem Flügel-Adjutanten, Obersten von Broesigfe, S Prinz Christian zu | var direkt von Müngheberg nah Dahnsfelde geritten. m einer vier)pänngen Kalesche mit Spigzreiter direkt auf den Shle swig-Holst ein, sowie Allerhöchstderselbe kommandirte persöónlih das Garde-Corps, Gutshof. Se. Hoheit der Pr inz Christian Victor zu Hs durh eine fombinirte Kavallerie - Division des „Müncheberg, 13. September, Abends. Nachdem des i Séleswig-Holstein H Armee-Corps verstärkt war, gegen den markirten Feind. Kaisers und Königs Majestät hierorts eingetroffen und die für find gsstern Mittag O egen 9 Uhr begann die Bewegung der Truppen, Kavallerie | Allerhöhstdenselben reservirten Wohnräume betreten hatte seßten Se. Majestit D Qa von anfs leitete das Gefeht ein, indem südöstlih von Münche- | si<h auch alsbald die Schulen, Korporationen und Vereine gestern Nachmittag hier eingetroffen und im Königlichen Schlosse abgestiegen.

Das Abonnement beträgt vierteljährlih 4% 50 ; q MON m

Berlin, den 13. September 1888,

_Se. Majestät der Kaiser und König si d früh von Wilhelmshaven hierher zurü>gekehrt uns baben Sis demnächst nah dem Manöver-Terrain bégeben

des Generalstabs - Chefs der Armee hierorts ein u welhem Zwe> Post- und Privatfuhrwerke in erbeblidiér Zahl nah dem nahegelegenen Bahnhof Dahmsdorf gefahren waren, um dasselbe hierher zu überführen. Labn hat ein Gebäude am Markt, neben dem Rathhause inne, während die Kommandantur im Rathhause selbst untergebracht ist.

Se. Majestät der Kaiser wird ohne Allerhöchstseine

D a rak der König haben Alergnädigst geruht : em Amtsgerihts-Rath Heising zu Rheda den Rot

Adler-Orden dritter Klasse mit der S blbife: Fami dem E, gerihts-Rath Bernstein zu Schweidniß und dem Gutsbesißer

Udo Be>er zu Karolinenhöhe bei Spand Adler-Orden vierter Klasse ita pandau den Rothen

Deutsches Reich.

Se. Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht:

dem Staatssekretär des Reichs-Schaßamts, Wirklichen Geheimen Rath Dr. Jacobi die nahgesuchte Dienstentlassuen zum 1. Oktober d. F. zu ertheilen und denselben zugleih in den erblichen Adelstand zu erheben, und

den Reichstags-Abgeordnèten Freiherrn von Malgzahn zum Staatssekretär des Reichs-Schaygamts unter Beilegung des Charakters als Wirklicher Geheimer Rath mit dem Prä- dikat Excellenz zu ernennen.

U sagen. entlihen

Königreich Preußen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

__Den Landgerichts-Direktor Weißenmiller in Gnesen E ad Amtseigenschafst an das Landgericht in Posen zu

Unter dem „Heil Dir

berg 12 Kavallerie-Regimenter einen zweimali ä wied L in di i 1 n / gen glänzenden er zum Rü>marshe in die Stadt ü Angriff unternahmen ; dieselben mußten e, d sie | und zwar unter Vortritt der Musikkapellen, "E auf feindlihe Uebermacht _ stießen, zurü>gehen. FJn- | die beliebtesten patriotishen Weisen erklingen ließen zwishen gingen von Südosten her die erste und | Später wurde nohmals ein Umzug mit klingendem zweite Garde-Jnfanterie-Division und die Corps-Artillerie | Spiel dur<h die Stadt angetreten, und eine zahlreiche r Die Avantgarde derselben nahm auf der Höhe nordwest- | Menschenmenge schloß si< dem Zuge an. Ueberall herrscht lid von Heinersdorf Stellung. Hier verweilte au<h Se. | heller Jubel und e Herzensfreude über die Thatsache Majestät der Kaiser längere Zeit. Der markirte Feind versuchte daß Müncheberg der Chre theilhaft geworden, den geliebten einen umfassenden Jufanterie-Angriff. Plößlih brachen von Kaiser Wilhelm in seinen Mauern zu beher ergen. Jn den Dirposten her, wohin sie verded>t gelangt waren, beide Kavallerie- | Straßen wogt es auf und nieder, und von den umliegenden visronen vor und griffen in langgerittener Atta>e den Feind | Ortschaften sind zahlreihe Bewohner zu Fuß, zu Pferde und an. Die Infanterie benußte dies, um nunmehr einen all- | su Wagen herbeigeströmt: Alles hofft des geliebten Landesherrn gemeinen Vorstoß zu unternehmen. Unter “persönlicher | ansihtig zu werden, Führung Sr. Ma estät des Kaisers, welher Sih zwischen Am späten Nachmittag fand bei Sr. Majestät dem Kaiser n 1. und 2. Bataillon des 1. Garde-Regiments z_ F. | und König ein Diner zu etwa 30 Gede>en statt, zu welchem efand, ging das gesammte Corps zum Angriff vor. Der | die Spigen der Militär- und Civilbehörden mit Einladungen N R A Nah Sthluß des | beehrt worden waren. _fand um r Parademarsch statt. Die Hal- |= _ Di al: F i ; S

A | : ar} Die General-Jdee für das Heu E

g der Zruppen war wiederum vorzüglich. tember) Corps-Manöver ute E E

Ueber den Einzug Sr. Ma fest ä : _ „Cine Ost-Armee ist im Vormarsh über Küstri s und Königs in Müntheber meldet unf Ca Katsers | furt a, O. auf Berlin. Eine West-Armee A n Gu be Müncheberg, 13. September ‘Die Stadi ide h Hauptstadt über Fürstenwalde-Köpeni> vor.“ ug 198. A Mee aa großen Heerlager, wenn aber gestern | Idee entwe; > 8 (Garde-Corps) ift folgende Spez ial - igen ch den antommenbden und fortziehenden Das Oíft- (Garde-) Corps hat 13. S : stei

Gardetruppen zuwandten, so rihtet sih die a die f h ps Hat am 13. September bei Küstrin, c L ; r le allgemei! le ihm unterstellte Garde-K Ÿ eno Aufmerksamkeit heute auf jenen O L Se. Majestät avallerie-Division und die Kavallerie

1 Division des 111. Armee-Corvs baben unterhalb dieser Stadt di

A m A König c Hauptquartier aufschlagen De n R Bartenpaide marschiren, um deut

: : i: x ; en am Ur n Uebergang Ü e S 8 di

Rios Albrecht, Ee E Uni pu act ne Gutshof des Hrn. Pein. Aus der Fenstern M a E O le V Ost-Armee, nadidem sie: bet 'Frauffuct D E

S Mr. 3, mi en z¿5eldmars<hallstäben auf | wo si< die für Se. Majestät bestimm Ee egangen, herangelommen sein werden. Vom Feinde ist bekannt, daß

weler bie Uerd 2 Prinzen Arnulf von Bayern, | befinden, hängen große Teppiche hernieder und herr: | Ja mne gcten am 13, September durch Gefner und Neu

f S4 el ngezcegl hatle, de icher grüner Wachholderstrauch. i ächti j Am 14 ; R lait y ürsten von Hohenzollern, in der Uniform des Hohenzollern- | gewähren sämmtli S ber S0 ‘1000 S ie 1 Geer, 9 Uhr Vormittags, haben erret:

hen Füsilier-:Regiments, der Prinzen Heinrich, Albrecht | wohner zählende Stadt bereitet dem in wenigen Stunden

die 1. Garde-Infanterie-Division und die Corps: Artillerie auf | | dem Marsche von Seelow auf Tempelberg: s i - und Friedrih Leopold von Preußen und des Mon Alfons | Seinen Einzug haltenden Kaiser einen Empfang, wie ihn ‘Marrborf—Beblendorf; die 2. Garde von Bayern, nah dem Manöverfelde, um die Aufstellung bei

würdige i Ös erie-Division Mars E / der Truppen zu besichtigen. Gegen 10 Uhr begann A I A N Allerhöchstdemselben darzu- | Yeinersdorf: Vorwerk Ra 74 Ga über Liegen auf das Manöver des 11, Armee-Corps unter dem Kom- | wohner. Büsten beg Feier our sich Und ihre Be- | auf dem Marsche von Platikow über Alt-Re fee vallerie-Division ciAido did E E rmee-Sorps unter dem Kom: | wohner. Büsten des Kaisers und der Kaiserin, Porträts | auf Gölsdorf : den Ausgang der Chausse osenthal und Jahnsfelde gegen d eneral-Lieutenants Bronsart von Schellendorff Allerhöchstderselben und der beiden unvergeßlichen verewigten | aus der Behlendorfer Heide; die Kavalleri e D ndfelde —Heinerödorf Reue E N Gefecht E sh im | Kaiser en man in vielen Häusern, wie denn auch deutsche ) rie-Livifion des III. Armee- euenyagen, wel<hes zuer|t von | preußische, österreihishe und russishe S L Ai der rehten Kolonne des von dem Ost-Corps markirten Feindes E lische Fahnen von den Dächern

Justiz-Ministerium.

Der Rechtsanwalt Schulze in Freyburg a. U. Notar für den Bezirk des Dbee Lande iss mit Anweisung seines Wohnsigzes in Freyburg a. U., und „_ der Rechtsanwalt Lammers in Meldorf zum Notar für den Bezirk des Ober-Landesgerichts zu Kiel, mit An- weisung seines Wohnsigzes in Meldorf, ernannt worden.

ist zum zu Naumburg,

, Angekommen: der Präsident des Ober-Landeskultur- gerihts, Glagel, aus Kissingen.

Nichtamtliches. Deutsches Reich.

d Berlin, 14. September. Ueber die Manöver vor Sr. Majestät dem Kaiser und König liegen heute aus dem „W. T. B.“ folgende Telegramme vor:

. Neuenhagen, 13. September. Vom Bahnhofe ritten Se. Majestät der Kaiser, in Begleitung des Erz-

Preußen.

Corps auf dem Mars von Neu- Hardenberg auf Münchebera : i

g S Le Aa a0 Zeit S der bei der a L ¡ nterie-Divisio i i

folgende Meldungen: Non befindlihe kommandirende General ,; 4) „Gegen 8 Uhr 30 Minuten Vormittags bei f - reie feindlihe Patrouillen verschiedener Kävallerie-RE leute Lu

dieselbe Zeit auf dem Wege von Shönf i Mae r u ita on Schönfelde nah Eggersdorf Kavallerie

erniederwallen und zahlreihe Häuser der Stadt in den ¿arben dieser Länder sowie au<h in den s{le8wig- holsteinishen Landesfarben (zu Ehren Jhrer Majestät der Kaiserin und Königin) drapirt sind. j

Gegen 10 Uhr Vormittags traf das Central - Bureau

genommen wurde; Theile der 6. Division warfen den Feind wieder aus dem Dorfe hinaus. Um 12 Uhr 45 Minuten endete das Gefecht mit einem umfassenden Angriff der fünften Und theilweise auch der se<sten Division auf die linke Kolonne