1888 / 237 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Tie Entwickelung des Musierregisters , im Monat August 1888.

Jm Monat August 1888 haben die nachstehend benannten Gerichte im „Reichs-Anzeiger“ Be- kanntmahungen über neu geshüßte Muster bezw. Modelle veröffentlicht :

Ur- Muster davon heber. bz. Mod. plaft. Flähenm. 423 249 174*) 280 277) 3 136 136 76 34 42 174 143 31 20 2D) 1 156 30 126 *) 56 39 17 38 26 12 159 39. 120 46 12 199 640 45

Amtsgericht 7 Berlin T... 60

D

2) Dresden 3) Solingen 4) Offenbach a. M. 5) Leipzig ; 6) Nürnberg . . 7) Hamburg S) anau 9) Frankfurt a.M. 10) Elberfeld . 11) München T 12) QrelelD 13) Plauen .... 14) Barmen... 15) Mülhaufen i. Els 16) Stuttgart . . 17) Annaberg . 18) Breslau. . .. 19) Düsseldorf 20) Hagen i. W. 21) KotibUs . . 22) Lüdenscheid .. 3) Saargemünd . 24) Altona 25) Eisenberg . 26) Gmünd . 27) Heidelberg 28) Flmenau . 2) Kon... 30) Pforzheim. . . 31) Schwelm 32) Aachen 35) Altenburg. 34) Bayreuth . 39) Bonn 36) Braunschweig 37) Darmstadt 38) Dessau : 39) Eisenach. . 40) Erfurt 41) Gießen .... 42) Guben 43) Hannover . 44) Höhr - Grenz- aue. 45) Fserlohn . 46) Karlsruhe . . . 47) Klingenthal . . 48) Lahr 49) Leobshüg . 50) Mannheim 51) Meerane 52) Meißen . . 53) Rottweil 54) Salzungen .. 59) Sebniß . .., 56) Waldheim 7 | Werdau . .

° bnd: back e M D INOO R R D

113 6 31

28 400 64 34 6 48

9

V

16 39

(1 39 3

34 S

51

p pk het Qo I O C

S —_— N 1 2 Go Go Co QOND O M Ql O Go G2

DO DO DO DO DO DO DO DO DO DO DO DO I I UI U UI LI UI I Hr s H ck H f A U I M

2 26 44 10

1

1

1

2

7

58) Arnstadt. .

59) Bautzen .

60) Berlin II.

61) Bielefeld

62) Bremen . ..

63) Bromberg. . ,

64) Brotterode

65) Bunzlau

66) Coburg .

67) Detmold. .

68) Dillenburg

69) Döhlen .

70) Dortmund ..

71) Ebersbach .

72) Eisleben

75) Eßlingen

74) Flensburg

75) Frankenberg

76) Freiberg i. S. .

77) Freistadt Schl.

78) Fürth

79) Fulda

80) Gehren .

81) Gera

82) Harburg

83) Heidenheim . .

84) Herford .

85) Hermsdorf u. K.

86) Herzberg a. H.

87) Hohenlimburg

88) Homberg

89) Homburg v. d. Höhe

90) Fohanngeorgen- stadt

91) Königsee

92) Köslin

93) Krimmitschau .

94) Leer

95) Lennep .…

96) Lichtenstein

97) Limbach. .

99) Lobenstein. . .

99) Lörra .

100) Luckenwalde.

101) Ludwigsburg .

102) Magdeburg

25 0 v S bd fi C Q O M A A

Do

o A S S | | Fol Tate

A Go

R LINMRMRON

00 O0 ai ® On

A

[I SI Tal ocl ll

-]

DO Am O SNRNR do | toll |S|R|

|

Go HOoOMOMOORNONARN M N

Q

pi pi p i i A i Ri R P E E R j fr PAIROIROIDO D N ROIDO O RDINOIRD S DOIDO =ITSlaol I oll]

[arl rel Tao l omo

*) Grade von S({riften, Garnituren von Ofen- tbüren, Pinseln u. dgl. ohne Angabe der Stückzahl unter einer Nummer.

t) Auch als Flächenmuster angemeldet,

Ur- Muster davon Amtsgericht beber. bz. Mod. plaft. Fläcenm. 103) Mainz 104) Minden . 105) Nassau 106) Neheim . 107) Neustadt i. B. 108) Neustadt am A 109) Neustadt i.Sachs. 110 Oberhausen . . 111) Oberstein . 112) Delsnig . 119 Oldenburg 114) Osterode a. H. 115) Pegau 116) Plettenberg . 117) Posen 118) HReichenbah . 119) Reutlingen 120) Rothliz . .…. 121) Saalfeld . 122) Shwartau Schweidnitz . . Spandau Sprottau . Sie...

Do ir Sto to Nr | |

A Ink OD b Hi b bt D DO bs jt B js Fa Do Do Ia S É Do Ms Do D a j S R m| [ao l|

b

) Sriberg .... 130) Witten 131) Wurzen

152) Zeig

133) Zeulenroda . .

134) Zittau. ...…. D Zusammen . . 396 7053 2616 4437

Von den vorstehend benannten Gerichten

4 soviel hier ersihtlih, diejenigen zu Hom-

erg, Nassau, Neustadt a. Rbge. und Stol- berg Rhld. im August 1888 zum ersten Male Bekanntmachungen aus dem Musterregister ver- öffentlicht.

Unter denjenigen Urhebern, welche in Leipzig Muster niedergelegt haben, befinden sih 2 Oester- reicher, welche 47 plastishe, und 1 Franzose, welcher 4 Flächenmuster niedergelegt haben.

Gegen den Monat Juli 1888 hat im August 1888 die Zahl der Gerihte um 3 und die der Urheber um 53 zugenommen, dagegen die der Muster und Modelle um 580 (+ 618 plastische, 38 Flächenmuster) zugenommen.

Im Vergleih zum Monat August 1887 war im August 1888 die Zahl der Gerichte um 7, die der Urheber um 20 und die der Muster und Modelle um 736 (+ 563 plastische, 1299 Flächenmuster) geringer.

Im Jahre 1888 sind bis Ende August im „Reichs-Anzeiger“ Bekanntmahungen über 91870 neu geshüßzte Muster und Modelle (17 125 plastishe und 34 745 Flächenmuster) veröffentliht worden, darunter 540 von Aus- ländern niedergelegte (von Oesterreihern 453, Engländern 44, Franzosen 42, Belgiern 1).

Seit Eröffnung der Musterregister (1. April 1876) sind im „Reichs-Anzeiger“ Bekaunt- machungen über 711 825 neu geshüßte Muster und Modelle (203 535 plastishe und 508 290 Flächenmuster) publizirt worden, darunter 3755 von Ausländern niedergelegte (von Oester- reichern 2780, von Franzosen 794, Engländern 124, Spaniern 21, Nord- Amerikanern 17, Belgiern 11, Schweden 6, Ftalienern 2).

Berichtigung. Die Summe der Muster bis Ende Juli 1588 beträgt 704 772 (200919 vlastisce und 503 853 Flächenmuster).

l do

p R R R R A j i A m j bk pi pre rend pmk: N O

Lol T Bai f

S

Okwokbl ganz Portugal, wie das „Deutsche Handels-Archiv® mittheilt, vom Norden bis zum Süden. fic zum Weinbau eignet, so ist dob nur ein verböltnif mäßig kleiner Theil des gesammten kulturfäbigen Bodens diesem Zweige der Landwirth- \ckaft dienstbar gemacht. Zwar wird überall Wein gebaut, und giebt es nur eine einzige Gemeinde, die keinen Wein erzeugt, aber von den 9 Millionen Hektaren, welche Portugal auf dem Festlande ein-

‘| nimmt, und von denen 2 Millionen ükerbauyt nur

fultivirt sind, sind vielleiht mehr als 300 000 ha mit Wein bepflan;t. Leider ist vor einer Reibe von Jahren auch in Portugal die Reblaus aufgetreten und bat große Verwüstunaen angerichtet; vor Allem ist der Norden arg beimgesudt worden. Dank der Fürsorge der Regierung ist jeßt bereits aber so viel erreicht, daß die jährlihen Verrihtungen durch Neuanpflanzungen wieder gedeckt sind, so daß das mit Wein bebaute Gesammtareal sogar sih in den letzten 14 Jahren um 40 000 ha ver- größert hat. Zum großen Theil liegt der Weinbau in den Händen ganz kleiner oder solHer Grund- besißer, die 5 bis 100 11 erzeugen. Doch findet man au größere Besitzungen mit einem Ertrage von 2000 bis 6000 bl, Die Weinkultur ftebt in Portugal noch auf einer höchst primitiven Stufe. Man pflegt bauptsäblih in den fruchtbaren nörd- lichen Provinzen den Weinstock noch an Bäumen zu zieben, die allecförmig die Felder oder Wiesen um- geben. Am sforglosesten ist man im Süden z dort läßt man den Wein auf dem freien Feide wachsen, wie er will, ohne ihm irgend einen Halt zu bieten. Auf nit viel höherer Stufe steht die Zubereitung und Aufbewahrung des Weins. Troy alledem ist die Weinproduktion Portugals eine ‘äußerst be- deutende und nimmt, ungeabtet der Reblausver- Feecrungen, mit jedem Jahre zu. Im Jahre 1885 betrug die Weinproduktion ungefähr 3 500 000 b], gegen 3 200 000 hl in 1884 und gegen 2 500 000 hl in 1883. Neben dem Wein erzeugt Portugal aus Trauben noch ungefähr 500000 b1 Sprit und 30 000 h] Weinessig. Eine hervorragende Eigenschaft aller portugiesishen Weine ist besonders, daß es niemals nothwendig ift, dieselben zu gypsen. Die Haupt- nachtheile derselben sind dagegen ihr großer Zudcker- gehalt und der dadurch bedingte Ueberfluß an Alkohol. Vielfach wird den gewöbßnlihen Weinen Portugals, d. h. abgesehen vom Portmein, ihre geringe Haltbarkeit vorgeworfen, Doch kommt es

hierbei wobl auf die Aufbewahrung an; denn es giebt in Deutschland viele, welche Wein aus Por- tugal beziehen, ihn auf Flaschen füllen und Jahre lang im Keller halten. Was die Ausfuhr der por- tugiesishen Weine anlangt, fo betrug dieselbe im Jahre 1885 1479198 hl im Wertbe von 59 369 000 Æ gegen 6 888 920 hl im Wertke von 40 883 000 Æ in 1881. Deutschland nahm im Jahre 1885 und 1881 die dritte Stelle ein; in 1885 mit 37573 hl im Werthe von 2 039 000 Æ und in 1881 mit 12455 bl im Werthe von 1 275 000 M

Thonindustrie-Zeitung. Wothenschrift für die Interessen der Ziegel-, Tecrakotten-, Töpfer- waaren-, Steingut-, Porzellan-, Cement- und Kalk- industrie. (Berlin NW. Kruppstraße Nr. 6.) Nr. 38. Inhalt: Exkursion des deutschen Vereins für Fabrikation von Ziegeln, Thonwaaren, Kalk und Cement nach Kopenhagen. Die Thonindustrie Sélesiens. III. Allerlei. Patentanmeldungen. Marktberiht über Berliner Baumaterialien- Preise. Submissionen.

Der Ledermarkt. (Frankfurt a. M.) Nr. 73. Inhalt: Vom rheinischen, österreihischen, belgi- sen und amerifanishen Markt. Offizielle Be- rihte über die deutfche Lederindustrie und die ihr verwandten Geschäftszweige. Zur Stellung der Frau im Handels- und Wechselrehte. Allerlei

eactenswerthes, Submissions - Ergebnisse. Gerits-Zeitung. Konkurs - Zeitung. Vom Hamburger Markt. Die Frankfurter Herbst-Leder- messe 1888.

Deutsche Schlosser-Zeitung. Fahblatt für Maschinenbau, S{losserei und verwandte Zweige. (Julius Bloem, Dresden - Altstadt.) Nr. 26. Inhalt: Aus dem Berliner Handelskammerbericht. Ueber Anschluß der Blitableiter an Wasser- und Gasleitungéröhren. Patentberiht. Neue Kunstarbeiten in Metall. Verbands- und Innungs-Angelegenheiten. Kleine Mittheilungen. F Literaturberiht. Submissionen. Patent- iste.

Dr. C. Sweibler’s Neue Zeitschrift für Rübenzucker-Indufstrie. Berlin. Nr. 10. Inhalt: Ausführungsbestimmungen zu dem Geseß vom 9, Juli 1887, die Besteuerung des Zuders be- treffend. Das Lontoner Zuckerabkommen. Zur Bestimmung zuckerhaltiger Substanzen, Von W. Bischop.

Frankfurter Gewerbe- und Handels- blatt. (Frankfurt a. M.) Nr. 37, Inhalt : Bilder aus dem Londoner Geschäftsleben. Er- sparniß an Reisespesen. Kaufmänni\ch{her Kredit in Rumänien. Kunstgewerbeauéstelung in München : Ausstellung der Firmen Pfeifer und Habs. Ankauf- und Absaßgebiete: Aus Griechenland, Aus Egypten. Aus Mexiko. Sammelmappe: Ein Wekbett. Das größte Fabrikkamin. Zink- überzug. Anlegen der Treibriemen. Rost von polirten Flähen. Unsere Leser Kraît- und Arbeitsmaschinenausstellunz. Gerichtszeitung : §. 14 des Markenshußgeseßes. Kreditgeschäft. Kapitalmarkt: Börsenrundschau vom 6. bis 12. Sep- tember. Northern Pacific Eisenbahn. Argen- tinise Cedulas. Böhmische Eisenbahnen. Vereinigte Königs- und Laurabütte. Firmen-An- zeiger. Konkurse.

Kaufmännische Blätter. (G. A. Gloerner, Leipzig.) Nr 37. Inhalt: Aufsätze: Die Koku-- nußbutter, das neueste Nahrungsmittel im Handel. Der Schuß des Gescäfts- und Fabrikgeheim- nisses, (Schluß.) Deutsbe S&@&windler in England. Waarenkunde. Statistik. Rechts- fälle, Verkehrswesen. Bücheranzeigen. Handelskammerberichte. Ans den deutschen außer- europäischen Gebieten. Persönliches. Unglücks- fälle. Kaufm. Aufgabe, Zölle und Steuern. Auëstellungen. Allerlei Handelsnachrihten. Waarenbericht. Verband reis. Kaufleute Deutsch- lands. Mittbeilungen für reisende Kaufleute. Briefkasten. Verwischtes. Verband Deutscher Handlungégebülfen. Offene Stellen. Aus- ländiste Zablungéeinstellungen. Unterbaltendes. Sämmtliche Zahlungéeinfstellungen und die neu eingetragenen Firmen inm Deutscwen Reich.

Handels-Register.

Die Handelsregistereinträge aus

Sachsen, dem Königreich Württemberg und

dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags

bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik

Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt

veröffentlicht, die beiden ersteren wötentli, die lesteren monatli.

Ahlen. Haudelsregister [30648] des Königlichen Amtsgerichts zu Ahlen. In unser Firmenregister ist unter Nr. 27 die zu

Ahlen bestehende Zweigniederlassung der Firma

W. Küper zu Datteln und als Inhaber beider der

Holzhändler Wilhelm Küper zu Datteln am

29, August 1888 eingetragen.

Ahlen, den 29. August 1888. Königliches Amtsgericht.

dem Königreich

Berlin. Handelsregister [30726] des Königlichen Amtsgerichts x. zu Verlin. Zufoige Verfügung vom 14. September 1888 sind am selben Tzge folgende Eintragungen erfolgt : In unfer Gesellschaftsregister ist unter Nr. 3726, woselbst die Handelsgesellshaft in Firma: Mayer «& Müller mit dem Size zu Verlin vermerkt steht, einge- tragn: i Zu Leipzig ist eine Zweigniederlassung errihtet worden. G

In unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 10 180, woselbst die Handelsgesellschaft in Firma: G. W. Voigt « Frauz wet dem Siye zu Verlin vermerkt steht, einge- ragen : Die Handelsgesellschaft ist durch Uebereinkunft der Betheiligten aufgelöst.

In unser Firmenregister ist unter Nr. 17 782, woselbst die Handlung in Firma: O. « A. Paalzow

mit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen: S Das Handelsgeschäft ist durch den Tod des Kaufmanns Cecil Rudolph Alexander Arthur Ar auf seine Wittwe Marie Elise Clara aalzow, geborene Prcetorius, und seine Kinder und demnächst durch Vertrag auf den Kaufmann Adalbert Paalzow zu Berlin übergegangen, welcher dasselbe unter unveränderter Firma fort- seßt. Vergleiche Nr. 18 987 des Firmenregisters. Demnächst ist in unser Firmenregister unter Nr. 18 987 die Handlung in Firma: : O. «& A. Paalzow mit dem Sitze zu-Verlin und als deren Inhaber der Kaufmann Adalbert Paalzow zu Berlin einge» tragen worden.

In unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 10 720, woselbst die Handelsgesellschaft in Firma: , _Sofmann «& Sirsch wit dem Sige zu Verlin vermerkt steht, einge- ragen: Die Gesell saft ift dur gegenseitige Ueberein- kunft aufgelöst. Der Kaufmann Albert Hirsch zu Berlin segt das Handelsgeschäft unter unveränderter Firma

fort. Vergleiche Nr. 18 989 des Firmenregisters. Demnähst if in unser Firmenregister unter Nr. 18 989 die Handlung in Firma: Hofmann «& Hirsch mit dem Sigze zu Verlin und als deren Inbaber der E Albert Hirs zu Berlin eingetragen worden.

In unser Firmenregister ift unter Nr. 17 764, woselbst die Handlung in Firma:

i _, August Lehmann ml dem Sitze zu Verlin vermerkt steht, einge- ragen:

Der Striftseger Christian August Vollmer zu Berlin ist in das Handelsgeschäft der Frau Johanna Auguste Lehmann, geborenen Ulm, zu Berlin als Handelsgesell' {after eingetreten und es ist die bierdur entstandene, unter der bis berigen Firma:

: August Lehmann bestehende Handelsgeseilshaft unter Nr. 11 157 des Gesellschaftsregisters eingetragen.

Demnäwst ist in unser Gesellschaftsregister unter Nr. 11 157 die offene Handelsgesellshaft in Firma :

: _ August Lehmann mit dem Sige zu Verlin und sind als deren Ge- sellshafter die beiden Vorgenannten eingetragen worden, U

Die Gesellschaft hat am 1. September 1888 begonnen. .

Dem August Lehmann zu Berlin ist für die leßtgenannte Handelsgesellchaft Profura ertbeilt und ist dieselbe unter Nr. 7553 unjeres Prokurenregisters eingetragen worden.

Dagegen ift bei Nr. 7031 des Prokurenregisters vermerkt worden, daß die dem August Lehmann zu Berlin für die erstgenannte Einzelfirma ertbeilte Profura dort gelö\{t und nah Nr. 7553 übertragen worden ift.

Die Gesells{hafter der hierseibst unter der Firma: . Carl Herrmann am 1. März 1888 begründeten offenen Handels- gefellshaft (Geschäftslckal : Französischestraße Nr 17) sind der Kaufmann Franz Louis Albert Grunow und der Släbtermeister Paul Emil Richard Grunow, Beide zu Berlin. : Dies ist unter Nr. 11155 des Gesellshafts- registers eingetragen worden.

In unser Gesellschaftéregister ist eingetragen : Spalte 1. Laufende Nummer : 11 156. Firma der Gesellschaft : Preuße æ& Co. Sit der Gesellschaft : Reudnitz mit Zweigniederlassung in Berlin. Spalte 4. Rechtsverhältnisse der Gesellschaft : Die Gefellschafter sind: 1) der Mechaniker Carl Ernst Preuße in Reudait, 2) der Kaufmann Diedrich Gerhard Meyer in LelPzIg,

3) der Kaufmann Ernst August Georz Graven-

hort in Leipzig.

Die Gesellschaft hat am 1. April 1883 begonnen.

Theilhaber waren am 15. Juni 1883

1) der Mechaniker Carl Ernst

_ _Reudnig,

2) der Kaufmann Guftav Hermann Hannbhorst

zu Lindenau. -

Am 3. Juli 1885 is der Kaufmann Diedrich Gerhard Meyer in Leipzig in die Gesellschaft ein- getreten.

Am 6. August 1885 ist der Kaufmann Gustav Hermann Hannhorst zu Lindenau aus der Gesell\chaft auêëgescieden. . :

Am 14. Februar 1888 is der Kaufmann Ernst August Georg Gravenhorst zu Leipzig in die Gefell- schaft eingetreten.

Spalte 2.

Spalte 3.

Preuße in

In unser Firmenregister sind je mit dem Sigte zu Berlin unter Nr. 18 986 die Firma:

__ Hans Lippmann (Geschäftslokal : Neu-Kölln a. W. Nr. 1) und als deren Inhaber der Kaufmann Hans Hey- mann Lippmann zu Berlin,

unter Nr. 18 988 die Firma:

: Frauz Keil (Geschäftslokal: Klosterstraße Nr. 53) und als deren Inhaber der Kaufmann Rudolvyh Franz Keil zu Glienicke

eingetragen worden.

Gelösch{t ist: Firmenregister Nr. 15 731 die Firma: F. A. Schneider «@ C-°_. Berlin, den 14. September 1888. Königliches Ams I. Abtheilung 56. Mila.

Berlin. Berichtigung. [30732] Der in unserer Bekanntmahung vom 3. Sep- tember 1888 als Inhaber der in unserem Firmen- register unter Nr. 18 964 vermerkten Firma : Otto Gröner

aufgefübrte Theodor Hermann Landeëbe:g ist nit, wie irrtbümlich gedruckr ist, Fabrifbcfiger, oe Butbdruckereibesißer; auch stand die Firma zu der Zeit, als Landsberg sie erwarb, nit unter Nr. 18964, sondern unter Nr. 18 951 im Firmenregister ein- getragen. Verlin, den 7. September 1888, Königliches Me I. Abtbeilung 56, Mila.

Bernburg. Sandels8rihterlihe [30562] l __ Vekanntmachung. Auf Fol. 858 des hiesigen Handelsregisters ift auf Verfügung von heute eingetragen worden: Rubr. 1 (Firma): e,Portland Cement Fabrik Ascaniag“‘ laut Gesellsbaftsvertrages vom 11. September 1888.

Die Gesellschaft hat ihren Sig zu Nienburg

Der Gegenstand des Unternehmens ist: Die Fabrikation von Portland-Cement, dessen Weiter- verarbeitung zu baulihen oder ornamentalen Gegen- ständen, der Fabrikation und Zubereitung von sonstigen Baumaterialien, der Handelsbetrieb mit selbst oder von Dritten fabrizirten Gegenständen dieser Art, sowie der Betrieb der zu vorstebenden Zwecken dienenden Nebengeschäfte.

Die Dauer des Unternebmens is auf eine be- stimmte Zeit nicht bescränkt.

Bekanntmachungen von Seiten der Gesellschaft erfolgen durch den Deutschen Reihs- Anzeiger und haben durch einmalige Einrückung in denselben Gültigfeit. L

Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjakbr.

Die ordentliche Generalversammlung findet Anfang April jedes Jahres in Nienburg a. S. statt; die Einladung dazu und die Tagesordnung wird drei Wochen vorher durH den Deutschen Reichs- Anzeiger békannt gema@Þt.

Rubr. 2 (Inhaber):

Die Inhaber der Aktien der Alktiengesell\chaft

ePortland Cement Fabrik Ascania* zu Nienburg

a (r) Grundkapital der Gesellschaft

a

. Gu

Das fapi beträgt 500 000 Æ fünfhundert tausend Mark und ift in 500 Stück Aktien zu je 1000 M eingetheilt. Die Aktien lauten auf den Inhaber.

Gegründet ift die Gesellschaft von:

1) dem Fabrikbesißer Albert Könnemann in Nienburg a. S,,

2) dem Landwirth Rudolph Sthröder in Nien- burg a. S,,

3) dem Landwirth Paul Richter in Latdorf,

4) dem Gutsbesißer Albert Niemann in Nien- burg a S,,

5) dem Kaufmann Franz Niemann in Nien- burg a. S,

6) dem Kaufmann Emil Schröter in burg a. S.

Der Fabrikbesißer Albert Könnemann bat seine bei Nienburg a. S. belegene Cementfabrifk, die damit verbundene Damvbfziegelei mit allen dazu ges bôrenden Gebäuden, Maschinen und Grundstücken K. 2611b, und 262 der Ortslage von Nienburg a. S., die Grundstücke K. 424a, 500, 425b.I,, 88 b., 43a. der Feldlage von Nienburg und das im Grundbuh von Zuchau Kartenblatt 3 Abschnitt 84/79 geführte Thonlager, ferner alle am 31. August 1888 laut aufgenor1mener Inventur vorhanden ge- wesenen Vorrä!he, Bußenstände nebst Inventar, der Landwirth Rudeclph Schrôder das Planstück 83a. der Feldlage von Nienburg als Einlage in die Ge- sellshaft eingebracht. ,

Der Fabrikbesißer Albert Könnemann erbält als Vergütung für seine vorgedahten Einlagen welche von der Gesellschaft zu einem Preise von 759 000 M übernommen werden, und in Anre- nung auf dieselben 459 Stück Aktien, und ebenso der Landwirth Rudolph Schröder für seine Einlage 26 Stück Aktien.

Die verbleibenden 15 Stück Aktien baben die oben genannten Gründer s\ämmtlih übernommen.

Rubr. 3 (Vertreter) :

Die Direktion besteht aus mindestens zwei Direk- toren. Von den Vorstandsmitgliedern wird Seitens des Aufsichtsraths einem Mitgliede die Eigenschaft als Erstes Vorstandsmitglied, einem anderen die Eigenschaft als stellvertretendes Erstes Vorstands- mitglied beigelegt. S -

Die Zeichnung der Gesellschaft geschieht stets vom ersten Vorstandsmitgliede oder dessen Stellvertreter in Gemeinsdaft mit einem anderen Vorstandsmit- gliede oder einem dazu bestellten Prokuristen.

Der erste Aufsitsrath bestebt aus : :

1) dem Fabrikbesißer Albert Könnemann in Nienburg a. S,., : 2) dem Landwirth Paul Riter in Latdorf, 3) dem Gutsbesißer Albert Niemann in Nien- burg a. S. Der Vorstand besteht aus: O 1) dem Landwirth Rudolph Swröder in Nien- burg a. S,, e 2) dem Kaufmann Franz Niemann daselbft, 3) dem Kaufmann Emil Schröter daselbt, von welwen der zu 1 Genannte Erstes Vorstands- mitglied, der zu 2 Genannte dessen Stellvertreter ift.

In Ermangelung eines zur Vertretung des Handelsftardes berufenen Organs sind durch Be- {luß des Aufsichtsraths und des Vorstandes er- nannt :

1) der Kaufmann (D Luther in Nienburg a. S, 2) der Ingenieur Franz Baertl in Hannover. Bernburg, den 11. September 1888 Herzoglich Anhaltisches Amtsgericht. v. Brunn.

Nien-

[30563]

Brandenburg a. H. Befanntmachung.

Die unter Nr. 6 des Prokurenregisters eingetragene Pas des Kaufmanns Johann Gottlieb Buchholz ierselbst für die Firma „E. Buchholz“ ist er- loschen. ;

Vraudenburg a. H., 12. September 1888.

Königliches Amtsgericht.

[30561]

Bützow (MecKIl.). In das biesige Handels-

register Fol. 97 Nr. 93, betr. die Firma Jfidor

Vragenheim zu Vühzow ist zufolge Verfügung

vom 12. September 1888 heute eingetragen : Die Firma ist erloschen. Vütow (Meckl.), den 14. September 1888, Großherzoglihes Amtsgericht.

Demmin. Bekanntmachung. [30679] Die in_unser Firmenregister unter Nr. 292 ein- getragene Firma „Erich Grans“ hier ist erloschen. Eingetragen zufolge Verfügung vcm 12. Sep- tember 1888 am selbigen Tage. Demmin, 12. September 1888. Königliches Amtsgericht.

Egeln. Bekanntmachung. [30564] N unfer Firmenregister ist unter Nr. 87 die irma Wilhelm Peters in Egeln und als deren Inbaber der Kaufmann Wilbelm Peters in Egeln zufolge Verfügung vom 7. September am 8. Sep- tember 1888 eingetragen worden.

Egeln, den 8. September 1888.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung II.

Frankenstein. Vekanntmachung. [30565] In unserem Firmenregister ist heut das Erlöschen der unter Nr. 195 eingetragenen Firma „Moritz Wolf“ in Frankenstein vermerkt worden. Frankenstein, den 8. September 1888. Königliches Amtsgericht.

Frankenstein. Befanntmachung. [30566} In unser Firmenregister ist unter laufender Nr. 305 die Firma Joseph Elsner zu Reichen- stein und als deren Inhaber der Kaufmann Joseph Elsner zu Reichenstein am 12. September 1888 etrgetragen worden. Fraukeustein, den 12. September 1888. Königliches Amtsgericht.

FranKksart a. O. Saudelsregister [30567] des Königl. Amtsgerichts zu Frankfurt a. O. In unser Gesellschaftsregister ist zufolge Verfügung vom beutigen Tage Folgendes eingetragen worden : Laufende Nr. 293. Firma der Gesellshaft: Gebrüder Kallmann. Sig: Verlin mit einer Zweigniederlassung in Magdeburg und Frankfurt a. O. Rechtsverbältnisse : Die Gefellschafter sind: 1) der Kaufmann Isidor Kallmann zu Berlin, i 2) der Kaufmann Moriß Kallmann zu Magde- urg. Die Gesellschaft hat am 1. Januar 1886 be- gonnen. Fraukfurt a. O., den 13, September 1888, Königliches Amtsgerich:. 11. Abtheilung.

FranKksart a. O0. des Königl. Amtsgerichts zu Frankfurt a. O.

Die unter Nr. 1242 unseres Firmenregisters ein- getragene Firma:

: eDermann Altenberg“ Firmeninhaber der Kaufmann Hermann Altenberg zu Berlin, ist gelö\{cht zufolge Verfügung vom 13, September 1888,

Fraufkfurt a. O., den 13, September 1888,

Königliches Amtsgeriht. 11. Abtheilung [30677]

Gernsbach. Nr. 6457. In das diesseitige Firmenregister wurde heute das Erlöschen folgender Firmen eingetragen :

1) Nr. 23: Firma Karl Drißler sen. in

Gernsbach, Firma C. Drißler Sohn in

D Nr 24: Gernsbach,

3) Nr. 35: Firma Albert Heig in Forbach, und

4) Nr. 25 des Gefellschaftdregisters: Firma E. Veauchef «& Cie. in Hördeu.

Gernsbach, den 13. September 1888,

Großherzogliches Amtéêgericht,

i Engelhard.

[30654]

M.-Gladbaech. In das Handeléreaister des biesigen Königlichen Amtsgerichts ist sub Nr. 765 des Pro- kurenregisters die von dem zu Dülken wohnenden Kaufmann, Inhaber einer Buchdruckerei und Ver- lagébandlung Dr. Anton Albert August Lenné für sein daselbst unter der Firma Dr. Lennè be- stebendes Handelsgeschäft dem zu Dülken wohnenden Geschäftsführer Wilbelm Kugelmeier ertheilte Pro- kura eingetragen worden.

Sodann ift sub Nr. 579 des Prokurenregisters, woselbst die von der Firma Dr. Lennè zu Dülken dem Bucdrucker Friedri, Wilbelm Busch in Dülken ertheilte Prokura eingeträgen sich befindet, vermerkt worden : Die Prokura ift erloschen.

M.-Gladbach, den 10. September 1888.

Königliches Amtsgerit. Il.

(30653]

M.-Gladbach. In das Handelsregister des hiesigen Königlichen Amtsgerichts ist sub Nr. 1795 des Firmenregisters, woselbst das von dem zu M.-Gladbach wohnenden Kaufmann Friy Hert- manni daselbst unter der Firma Fritz Hertmanni bestehende Handelsgeschäft eingetragen sich befindet, vermerkt worden: In das Handelsge\{häft des Friß Hertmanni is der Kaufmann Carl Deußen zu M.-Gladbah als Handelsgesellschafter eingetreten :

Sodann ift sub Nr. 1364 des Gesellshafts- registers die unter der Firma Hertmanni «& Deußféen zu M.-Gladbach am 1. September d. J. errihtete Handel8gesellshaft eingetragen worden.

Die Ge/ellshafter sind die Kaufleute Fritz Hert- manni und Carl Deußen, Beide in M Gladbach wohnend.

M.-Gladbach, den 10. September 1888.

Königliches Amtsgericht. II.

[30570] Gleiwitz. In unferem Gesellshaftsregister ist heute unter laufende Nr. 120 Folgendes eingetragen :

Col. 2. S. Mokrauer.

Col. 3. Kattowiß mit Zweigniederlassung in

Gleiwiß,

Col. 4. Die Gesellschafter sind der Kaufmann Richard Danziger und der Kaufmann Joseph Brauer, früher Beide zu E E jeßt Ersterer in Gleiwi, Lebterer in Kattowiß wohnhaft.

Die Gesellshaft hat am 1. November 1887 be- gonnen. Die Gesellschaftsfirma ist im Gesellschafts- register des Amtsgerihts zu Kattowitz unter Nr. 39 zufolge Verfügung vom 1. November 1887 an dem- selben Tage eingetragen worden.

Gleiwiß, den 10, September 1888.

Königliches Amtsgericht.

Handelsregister [30568] |

: [30571]

Glogau. Die Firma Nr 351: Victor M. Cohn zu Glogau ift heute gelö\{t worden, logau, den 12. September 1888. Königliches Amtsgericht.

Halberstadt. SBefanntmachung. [30576] Die unter Nr. 583 unseres Firmenregisters ein- getragene Firma „Wilh. Loose““ zu Halberstadt ist beute gelö\{cht worden. Halberstadt, den 11. September 1888, Königliches Amtsgericht. VI.

Halberstadt. Sefanntmahung. [30575] In unser Gesellschaftsregister iît unter Nr. 288 die von den Wagenfabrikanten Gebrüdern Ludwig und Wilbelm Asce zu Halberstadt daselbst vor etwa 10 Jahren unter der Firma: : L „L. Asche“ errichtete ofene Handelsaesell\chaft eingetragen worden. Halberstadt, den 12. September 1888. Königliches Amtsgericht. V1.

Hanau. Vekanntmachung. [30574 |

Im Handeléregister ift unter Nr. 953 bezw. 981, die Firma Grünbaum «& Comp. Juhaber Rühl & Schmitz in Hanau betreffend, nah An- zetgen vom 1. und 12, d. Mts. beut? Folgendes ein- getragen: :

Die Handelsgesellschaft it dur Austritt des Mit- inhabers Ferdinand Schmiy aufgelöst. Theodor Rübl führt das Geschäft unter der Firma Grün- baum & Comp. Jnhaber Th. Rühl fort.

Hanau, den 12. September 1888.

Königliches Amtsgericht. I,

Harburg. Sefanntmachung. [30577] Auf Blatt 566 des biesigen Handelsregisters ist beute zu der Firma: Heinr. Eißmann zu Har- burg eingetragen, daß die Firma erloshen ist. Harburg, den 11. September 1888. Königliches Amtsgericht. I.

Heldrungen. BSefanntmachung. [30572] In unserm Gesellschaftsregister ist unter Nr. 4 die Firma „Geschwister Lorbeer““ cingetragen : Sis der Gesellschaft : Heldrungen, Rechtéverbältnisse der Gesellschaft : Die Gesellschafter sind : eAnna und Clara Lorbeer“, von welchen Iede das Recht der Vertretung der Gesellsbaft nab außen bat. Die Gesellschaft hat bereits unterm 16. Oktober 1883 begonnen. Heldrungen, den 10, Sevtember 1888, Königliches Amtsgerichts.

Hildesheim. Sefanntmachung. [30649] Im biesigen Handelsregister ist heute Fol. 330 zur Firma B. von Uslar eingetragen : Die Firma ift erloschen. Hildesheim, den 14. September 1888.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung V.

Homburg v. d. H. Befanutmachung. [30681] Der Ebefrau des Kaufmanns Louis Berthold, Johanna geb. Riebelmann, dabier ift für die Firma eeLouis Berthold“ zu Homburg v. d. H. Pro- kura ertheilt, was in unser Prokurenregister unter Nr. 68 eingetragen ift. Homburg v. d. H., den 13, September 1888. Köntaliches AmtEgericht. I.

Hoyerswerda. Befanntmachung. [30573] In unser Firmenregister ist unter laufender Nr. 126 die Firma: Vernsdorfer Eisen- & Emaillir - Werk zu Vernsdorf i. d. O.-L. (E. Uhlich) und als deren Inbaber der Ingenieur Ernst Uhlich zu Bernsdorf am 6. September 1888 eingetragen worden. Hoyerswerda, den 6, SevtemLer 1888. Königliches Amtsgericht.

Hoyerswerda. Sefanntmachung. [30578] In unserem Firmenregister it die unter laufender Nr. 112 eingetragene Firma Verusdorfer Eisen- « Emaillir-Werk zu Bernsdorf i. d. O.-L. (V. Oppen) beute gelö\{cht worden. Hoyersêwerda, den 7. September 1883. Königliches Amtsgericht.

Kassel. Handelsregister. ' 30660]

Nr. 1680. Firma Evens «& Pistor in Nicder- zwehren.

Inhaber die Apotheker Bernbard August Evens und Adolf Pistor daselbst.

Die ofene Handels8gesellsGaft is dur Ueberein- kunft der Gefellshafter am 19, September d. F. aufgelöt und das HandelsgesHäft mit allen Aktiven und Passiven und unter Beibehaltung obiger Firma auf den Apotheker Bernhard August Evens in Niederzwehren als alleinigen Inbaber übergegangen.

Nach Anmeldung vom 11. September 1888 ein- getragen am 12. September 1888.

Kassel, den 12. September 1888.

Königliches Amtsgeriht. Abtheilung 9. Dr. Edckhardt. [30675] Koblenz. Jn unser Handels- (Firmen-) Register ift heute eingetragen worden:

1) unter Nr. 3646 zu der Firma „Anton Auer“‘, daß dieselbe durch Erbgang bezw. Vertrag auf die Wittwe Anton Auec übergegangen ift ;

2) unter Nr. 4313 die zu Koblenz wohnende Wittwe Anton Auer, Wilhelmine Petronella, geb. Greuvers, als Inhaberin der Firma „Antou Auer““ in Koblenz.

Kobleuz, den 14. September 1888.

Königliches Amtsgeriht. Abtheilung II.

[30676]

Koblenz. In unfer Handels- (Gesellschafts-)

Register ist heute unter Nr. 1080 zu der Firma

„May «& Geldermann“/ zu Boppard eingc- tragen worden : S

er Kaufmann Jacob May zu Boppard ist am

1. September 1888 aus der Handelsgesellschaft aus-

gescbieden, Der Kaufmann Heinri Doré zu

Boppard ist am 1, September 1888 als Handels- !

gesellschafter eingetreten. Die Gesfellschafter sind demna jeßt 1) Wilhelm Geldermann, 2) Heinrich Doré, Beide Kaufleute und zu Boppard wobnend, welche das Handel8ge\chäft unter der Firma „Doré «& Geldermann“ fortsezen.

__ Zur Vertretung ter Gesellschaft ist jeder der Ge- sellichafter einzeln berechtigt.

Koblenz, den 14. September 1888.

Königliches Amtsgeriht. Abtbeilung I1.

Konstantinopel. Sandelsregifter [30671] des Kaiserlih Deutschen General - Konsulats zu Konstantinopel. In unfer Gesellschaftsregister ist unter Nr. 39, woselbst die ofene HandelsgesellsGaft in Firma J. H. Riekehoff mit dem Sitze in Konstantinopel vermerkt steht, eingetragen : Die Handelsgesellschaft ist durH Tod des Mit- inhabers Kaufmanns Georg Ludwig Hcnsel auf- gelöst. Der bisherige Mitinhaber Kaufmann Karl Christian Fröhlib und der Bankbeamte Fritz Emin Neeff, beide zu Konstantinopel wobnbaft, sind zu Liquidatoren ernannt. Konstantinopel, den 10. September 1888. Der Verweser des Kaiserliden General-Konsulats. (L S) von Hartmann. [30650] Mülheim a. d. Ruhr. Unter Nr. 212 des Gesellschaftsregisters ist die am 28. August 1888 unter der Firma Krischel & Gelsam errihtete offene Handelsgesellschaft zu Mülbeim a. d. Rubr am 14. September 1888 eingetragen, und sind als Gesellschafter vermerkt : 1) der Kaufmann Christian KrisGel zu Mülheim a. d. Ruhr, 2) der Kaufmann August Gel’am zu Mülheim a. d. Ruhr. Die Befugnif, die Gesellshaft zu vertreten, stebt Jedem der beiden Gesellschafter zu. Mülheim a. d. Ruhr, den 14. September 1888. Königliches Amtsgericht.

[30655] Mülheim a. d. Ruhr. Kommandits- gesellshaft A. Schöndorf & Cie zu Mülheim a. d. Ruhr, hat für ihre daselbst bestehende, unter der Nr. 155 des Firmenregisters mit der Firma A. Schöndorff & Cie cinaetragene Handel8nieder- laffung den Kaufmann A. S{höndorf jr zu Mül- heim a d. Rubr als Prokuristen bestellt, was am 14. September 1888 unter Nr. 158 des Prokuren- registers vermerkt ift. Mülheim a. d. Ruhr, den 14. September 1888, Königliches Amtsgericht.

Di e

[30652]

Mülheim a. d. Ruhr. STn unfer Firmen-

register ist unter Nr. 575 die Firma Ernft

Renckhoff und als deren Inhaber der Kaufmann

Grnst MRenkhof zu Mülheim a. d. Rubr am 14, September 1888 eingetragen.

Mülheim a. d. Ruhr, den 14. September 1888,

Königliches Amtsgericht.

[30651]

Mülheim a. d. Ruhr. Die unter Nr. 522

des Firmenregisters eingetragene Firma M. Krischel

(Firmeninbaber: der Kaufmann Mathias Krishel zu

e bei Trier) ist gelö\{t am 14. September 888.

Mülheim a. d. Nuhr, den 14. September 1888,

Königliches Amtsgericht.

Nakel. Vekanntmachung. [30580]

In unserem Regi'ter, betreffend die Gütergemein- shafts-Ausscließungen unter Kaufleuten, ist Folgen- des cingetragen worden :

Spalte 1: Nr, 5.

Spalte 2: Der Kaufmann Jacob Wollstein zu Nakel.

Spalte 3: Hat für seine Ehe mit Jenny, geb. Gebhardt, die Gemeinschaft der Güter und des Erwerbes auszes{lof}sen.

Eingetragen zufolge Verfügung vom 14, Sep- tember 1883 an demselben Tage.

Spalte 4: Die Firma Wollstein & i} unter Nr. 68 des Firmenregisters eingetragen.

Ferner ift in unserem Firmenregister bei Nr. 68

in Svalte 6 Folgendes eingetragen worden: Confr. Nr. 5 des Registers D, betreffend die Eintragungen der Gütergemeinschafts - Aus- {chlicßung urter Kaufleuten Nakel, den 14, September 1888, Königliches Amtsgericht.

[30579] Netra. Die in unserem Handelsregister unter Nr. 34 eingetrazene Firma P. Lieder zu Herles- hausen ist erloschen und foll das Erlöschen der Firma in das Handelsregister von Amtswegen ein- getragen werden. Der eingetragene Eigenthümer Apotheker Philipp Lieder zu Herlesbausen ist ge- storben. Die unbekannten Rectsnafolger desselben werden hiermit aufgefordert, einen etwaigen Wider- spruch gegen die Eintragung binnen 4 Monaten \hriftlich oder zu Protokoll des Gerihtsschreibers geltend zu machen.

Netra, am 1). September 1888, Königliches Amtsgericht. Kindermann.

[30678] Oberstein. Auf ges&ehene Anmeldung ift heute in das hiesige Handelsregister unter Nr. 392 ein- getragen : Firma: E. Roth jr. Wwe, Siß: Oberstein. S 1) Inhaber: Die Wittwe des Kaufmanns Emil Roth jr., Johanna, geb. Weber, zu Oberstein. Oberstein, den 11. September 1888. Großherzogliches Amtsgericht. Grosfkopff.

Offenburg. Bekanutmachung. [30680] Nr. 18 717. Zu O. Z. 85 des Gesellshaîts-

registers Firma „D. J. Dreyfuß in Offenburg“‘

wurde unterm 4, September 1588 eingetragen:

Als weiterer Gesellschafter ift eingetreten Simon Dreyfuß, Kaufmann in Offenburg. Derselbe ist verheirathet mit Julie, geb. Stein, von bier. Nach dem Ebever:rag d. d. Offenburg, den 20. Auguît 1888, wirft jeder Theil den Betrag von 100 Æ in

die Gemeinschaft ein und {ließt alles übrige, jeßige und künftige Beitringen nebst den bezüglichen