1888 / 238 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Mannigfaltiges SFharles Wal Paris) Erfte Beilage annig es. rles Waltner (Paris) reproduzirte die Ronde de nuit | lung verdienen der Bildhauer Wiedemann in Frankfu rt, der Bild- S ° 9 S 10 2" i E Kinder von Rubens find von D. Reim (Verltn) in” cinem sauber | retten in Berlin, Rotbmüller in München und Sbürmann zum Deutschen Rei 3-Anzeiger und Königlich Preußischen Slkaats-Anuzeiger.

Die, wenn au ni&t umfangreiche, so do< interessante Sammse | Kinder ron Rubens sind von O. Reim (Berlin) in einem sauber | in Franffurt besonders bervorgehoLen zu werden. Wiede- A wn Sue ea, BENELAges eus FotalEnitten auêgefükrten E E Von H. eee (Sea) E nas E vorzügliche ¿ Arbeiten Fnogrisellt, besonders ceiaen F DZSV uf der dteéjab faden en Kunstausftellung bierse wir einen na alentini in eimar ausgeführten Sti< „Der | präßtigen ufsaß und sebr s<hône Shalen u d Becher. Lessing bat O , r A vervollständigt den Gesammtüberbli>, welcher dem Vesuer über das Zweifler* ; das Original befand fi vor zwei Iabren auf der | eine Frudts<ale, mebrere originale Pofkali, cin wundervoll ges A N Berlin, Dienstag, den 18. September 411M E

Gebiet der bildenden Kunft gegeben wird. Die hier vorkardenen ;

biesigen Iubtiläums-Ausftellung, die Reproduktion ift eine dem Cha- | arbeitetes Schild in Silber und Kupfer und ein seßr rei>e3, künst-

Werke liefern den Beweis, daß auch dieser Gattung wieder eine er- rakter des Originals entiprebende. The Runaway Match na Sanguinetti | [erisb auêgefübrtes Juwelenkästhen geshi>t. Au von Rotbmüller Ste>briefe und UntersuGunas-S hôbteAufmerksamfkeit zugewendet wird und sie in einigen tübtigen Meistern | und As happy as a Fing na< Ludovici, beide von W. Hevdemann | in Münten finden fi sebr interessante Arbeiten. S<&ürinann bat N atv M i0e-Sacen. G 9 0 ibre berufenen Vertreter findet. Der neuesten Zeit entstammt (London) autgefübrt, werden Anerkennung finden. Karl Göhrmann | seb- kostbare und ges<madvolle Iuweleni{mude auégestellt, be'on- Nerkzufe Merug S U ote, Vorladungen u. dergl. c ent ¿r i 4 B. Mannfeld's: „Aufbabrung Sr. Majestät des Kaisers Wilkelm im (Berlin) ftellte einen Stich nab Caravaggio aus. Von W. Ziegler | ders wird jedo das Auge von einer prabtvollen JIuwelensale mit ¿ Merloofua: Lumablena Perdingungen 2c. : Ÿ +* Dom zu Berlin“, ein Bild, auf dessen Vorzüge on bei seirem Erscheiren | (Mür&en) saben wir trei tüchtige Arbeiten. Es ift erfreulih, aub | einem Behälter von Krvitall gefc}selt. Alle diese Arbeiten zeugen 9, ¿aPung 2c. von ôffentlihen Papieren. i pen den vers<iedersten Seiten bingewiesen worden ift, ein Werk, das ron | einige Holzsnitte bicr vertreten zu seben und fomit aud von dieser, | von der boben Stufe, auf welcher die deuts>e GeldfGmiedekunit fich ollen Blättern, wele jenen bo&bedeutsamen Augerbli> in bildli>cr | in neuerer Zeit au< in Deutsland so boSentwi>elten Kui.stgattung | augentli>li< befindet“. : E i F S E S i : : E Datrísteliung S ergagenatiges des am eilen aelurgene | einige Proben betraten zu kôörnen. Die Firma G. Heuer u. Kirmfe 1) Steckbriefe in LA Dilobes 1866 zu Wreechen, evangelis<, zuleßt Ubiittlen ada ibre Re<te anzumelden | jenigen, wel>e Eigentbumsanfprü$e oder sonstige fein dürfte. T 1e Vertbet e, wreide le adtrradel in der Wieder- ! (Berlin Fat eine clleftion auëgaestellt und es far if das Lo S R S 4 L i 2 F 4 j en, À 5 un 1e ürtunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraft- dinaliche der Anmeldung bedü ftigen T î n de gabe sol@er swierig tarzuftellenden Scene mit all ibren Licteffekten | (Oen E qud R S Hopfen S Me L Dem „Standard® wird aus Athen, vom 14. September, und Untersuhungs - Sachen. 23) der Wilbelm Ioabim Carl Ug, geboren am loëerflärung der Urkunden erfolgen wird. genannten Gruntstü& zu Leben Os E dem Künstler bictet, sind von diefem in trefliber Weise wakrgc- phie anerfkennenêwertbe sint. Die nad Hell'avist, Knaus, Muntbe telearapbirt : „Dr. Sö&liemann seßt seine Ausgrabungen bei [30736] Stekörief. E. Oktober 1867 zu Meriydorf, evangelis, zuleßt Cöthen, 28. Juli 1888. dein Hrvothekendokument Rechte berleit n zu ônnen nommen worden. Zwei Remarque-Dru>e Mannfeld's auf Pergament: | Gude, Henscler, Facobides, Salßmann auégeführten HolzfHritte zeigen Mykenae „cnergis< fort und fördert tägliH neue Gegenstände von Gegen den unten bescriebenen Kaufmann (Agent) in _Morigdorf, S : Her:ogl. Anbalt. Amtsgericht. I. vermeinen, aufaefordert, ißre Rechte späteftens in Der Dom zu Erfurt und eine Ansikt von Merseburg zeigen die | durbgängig tücbtige Te<nik und lassen von der Weiterentwi>elung großem ardäciogiidem und anthropologiîdem Interesse zu Tage. Die Henri Ni>el, wel<er flüStig ist, ist in den Akten | m L, der KneSt Christorb FriedriH Heinri Holzmann. dem auf den 18. Januar 1889, Vormittags Scönheiten der Ratürkurst in reiblihem Maße. Lorenz Ritter | des deut? Wen Hol;sénittes nur Gutes erwarten. Lugo Vogcel’s | Lanze Gegend der Stadt ift voll von vorbomerif@en „Srâbern. Die- T. B. Il. 183. 88 die Untersubunghaft verbängt, | enSling, geboren am 15. Mai 1867 zu Gager, | / E E 11 Uhr, von dem unterzeineten Geribt anbe- (Nürnberg) ist gleibfalls mit einer auêgezeibneten Radirung er- | „Réfugiés in Potédam* find als eine tem Original durchaus gere<t | !élten sind in den Felfen cingebauen und bilden regulire Abtheilungen Es wird ersubt, den 2c. Niel zu verbaîten und | “3roÆŒll'>, zulegt ite Ves ; : al 7 „x Aufgebot. raumten Aufgebot?termine anzumelden, beziebunz8- schienen Der \<ône Brunnen in Nürnberg mit “einer | werdende tü>tige Reprotuktion 1 bezeichnen, von 25-40 qm. In diefe Kammern wurden die Leichen gelezt, obne in das Untersncungêgefängniß zu Alt-Moabit 11/12 | „¿,) der Müllergeselle Carl Ludriz Mar Schult, | Nachstehende Dokumente: weise aub das Hyvpotbeken-Dokument vorzulegen, maleris<ei Es O L e c in Se e L A Be H A rone E M e aftzuliefern. a S A eig April 1867 zu Garz, evangeli, E s I. widrigenfalls fie mit ihren Rechten autgeshloïsen Schönheit vor Augen gefübrt; die mittelalterliGen Kostüme der - s 7 : i zl e 8, verbrannt. t n zablreiwen Funden befinden in, den 12. S ber 1888 zule DArz, - Vie dem bier verstorbenen Dr. med. Carl Ferdi- | werde , beztehungêeweise das Dokument für kraftlos a der Staffage ‘cebében den Reiz des trefflihen Städte- “t Her akademiscen Ausftellung bängt gegenwärtig | fi@ Artikel von Glas, Krystall und Elfenbein jowie Edelsteine mit Giats Der Uai lE 286) der Albert Iobann Heinri Hoge, geboren nand Mever sen. voa bier als SHulddokument er- erklärt H a O at na bildes. Job. Bernh. Raab (München) ift mit adt Radirungen | unter ten Bildern des am 15. d. M. in &rtedenau bei Berlin ver- | berrliven Grarirungen. Der orientalis<e Charaîfter derselben giebt bei dem Königli®en Landeeribt L. am 4. September 1867 zu Patzig, evangelisb, zuleßt theilte zweite Ausfertigung des Kaufbriefs seines Petershageu, den 8. Sevtember 1888, vertreten, welde volle Anerkennung verdiencn. Sieben davon sind | storberen Tbiermalcrs Emil Hallag ein dichter grüner Lorbeer- vielen Aufshluß über die Abstammung der griebishen Kunst aus reibung: Alter 24 Iabre, am 10. Sep- | ! Tbesenviß, = Sohnes, verstorbenen Dr. med. Czrl Mever jun. Königliches Amtsgericht. seinem Pinakotbek-Werk entrommen, die ate zeigt uns die F. A, franz mit s{warzer „berabwallender Schleife, welde den Tod des | dem Orient*. S 1964 in Sdteralie hr is 27) der Kne&#t Malte Carl Iobann Taap, ge» | bierfelbst, d, d. Herzogl. Anbalt. AmtzzeriHt Cötben A von Kaulba<h'ide Madonra. Würdig s&lieit < tiescn Fr. Krostewit | rastlos <afenden Künstlers dem Publikum verkündet. Statur mittel Takt S boren am 22. September 1867 zu Renz, evangelisch, vom 12./14, September 1882, über 9225 Æ rüd- | .»---- h mit Radirungen na< Acenba<, Vinea, Ruß u. A. an. Deiais S i Der unter dem Protektorat Ibrer Königlichen Hobezit der Prin- dunkelbraun, 3 cm, Stirn bo, gewälbt Nart: zulegt in Renz, E S 2 \tandige Kaufgelder, eingetragen auf dem Hausgrund- E Aufgebot. Kobnert (Verlin) bietet urs eine Lands>aft aus unferer näGfsten Um- Die feierlibe Ucbergabe von 6 Familienbäusern batte am zessin Friedrih Carl siebende Scflügel-Verein „Cvpyriag“ bes<los in Sénurrbart im Entsteben, Baenbart braun, 5 mm. ©5) der Arbeiter Fobann Georg Wilbelm Leh: stü> der Wittwe Clara Meyer, geb. Barth, gebung: Stralau, und cin sauber auêgefübrtes Bild der Wartburg. Sonntag Natmittag die Mitglieder und Freunde der auf Anregung | !éiner gestrigen Sitzung, im Frübling nähren Iabres hierselbst eine Augenorauen dunkelblond, Augen braun, Nzse vor- M alias Harms, geboren am 18. Juni 1867 | Springftr. Zahl 8, hierselbst. Karl Jabn>e (München) bat mit scincm „alten Mann“ n2< Kreling | tes eCentralvereins für das Wobl der arbeitenden KlaNen“ begründeten | große Ausstellung von Nutgeflügel, Sing- und Ziervögeln, scwie stehend \viß, Mund nlich, Zähne vollitändiz ¿zu Dolgemoît, evangeli?®, zuiest im Uolgemotit, S : eine tü@tige Arbeit ges<affen; dasselte läßt si< ven Albert | Berliner BaugenossensGaft* zablreib nab Adlershof ge- | Seräthschaften für Vogelzuct zu veranstalten. : Kinn länglib oval, längliò oval, GesiGta- | 2) der Arbeiter Friedrid Carl Malte Vehlow, Die für den verstorbenen Oekonom Gottfried i Krüger mit feinen forgfältigen Radiruncen des „Altar- fährt. Die Ers@ienenen vecsanvnelten 1b aa85l im Mellatvint Arobois farbe gesind, SvraG 1%, italienib, enalis4, | Seboren am E. Dezember 1867 zu Venzviy, evan- | Richter in Gr. Weissandt auêgefertigte S{uld- und E v { eden _—_ 1 E bildes ven Marco Basaiti“ und der „Verkündigung von ivo die Genosen Ct e tun Vorfik des Aba cater cite A : P - S S aus S Seaulibenr Contufious gelis>, zuleßt ¡u Benzviy, - : Övpotbekversbreibung der vormal. Herzogl. Anhalt. E ; Sex f L qu Antrag ibres Pollajuolo“ sagen; saubere Blätter sind seine a<t Original- | Generalver ammlurg abbielt, Dem ‘dabei erstatteten Berit des Köln, 13. September. (W. T. B.) Die 61. Versamm- marken am linfen Arm. [gg angellags, in m<t versährier Zeit an Kreiëgerißts-Kommission Quellendorf vom 7,/20, De- Sb biermtt L S E radirungen na< Skizzen aus Tirol. H. Lüdeke (Berlin) zeigt uns Baumeisters Woblgemuth war zu entnebmen, daß die Gerofensbaft lung deutsc{er Naturfors©er und Aerzte ift beute früh E Webrpflißtige in der Absicht, < dem Etmn- zember 1853 mit Nachträgen, über ein Darlehn von T ru, Ams aufge pag nich spätestens in das oft reproduzirte Rembrantt’s<e Bild: „Der Herzog von Geldern | deren Zwe> es ift, auf dem Wege der Selbsthülfe billize und ge: kurz na< 9 Ubr dur den ersten Geschäftsführer , Profeffor [30733] tritt in den Dienst des stebenden „eeres oder der | ursprünglih 700 Tblr, _nawber no< 4009 Thlr. = Jn üb. e les E 889, Morgens ter“ und cine „Römis&e Pilgerin*. Volle An- | sunde MWohnungea in Berlîín und tefsen Uiceban tür Dr. Bardenbeuer, im großen Saale Sürzenih, in weldem die Der unter dem 16. v, Mts Kir : lotte zu entzieben, ohne Erlaubniß das Bundes- | 1200 Á, eingetragen auf dem im Grundbude von E 2 M Termine , vor dem unter- E S Koloffalbüste Sr. Vajestät des Kaisers, von Palmen und Lorbeer- otnersobhn Franz Papenfuß aus gie verlassen D erreidtem A Radegafït B. 111. Bl. 8 geführten Hausarunditük I I E PISMEEnians diejelben r 7 f : O «uer n< auzerbalb des Vundesgebiets aufgebalte es Gelbgteßermeisters Lebereht Schöne zu Radegast, | ! G u S des VundeSgedtets ausgebalten | des Gelbgießermeisters Lebere4t Swöône zu Radegafît, Blumenthal, der 31, August 1888,

Kommandit-Gesells<aften auf Aktien u. Aktien-Gesell\<. Berufs-Genof?enschaften.

Wodten-Ausweise der deuten Zettelbanken. Verschiedene Bekanntmachungen.

No

verwrüns>@t feinen Vater Ml gerin Le

erfennung verdient au<_H. Mever (Berlin) mit seiner Original- | ihre Mitglieder ¿u beschaffen, im letten Iabre einen erfreulicben s s S S w ;

radirurg: Vcm Garda-See. Die eigenartige Poesie der Bê>lin’s{en Aufs>&wurg genommen bat. Die Zaë=l der Mitalieder, wel&e A::farg bâumen UMgeven, aufgestellt war, eroNnët worden. Profeffor Dr, Steckbrief ift erledigt. ¿ s N 2 Y Har A a N, L S

Landschaften ist von M. Klinger (Berlin) in der „Vurg am Meer“ | 1887 erft 73 betrug, ift auf 180 angeîtiegen. Während in ten Iabren Bardenbeuer gedahte in , sciner Eröffnungsrede der elf der Stolp, den 14. t ; = haben Vergeben gegen $. 140 Abs. 1 Nr. 1 | Zabl 87, vormals August Hine daselbt; und Saulaliches Arttaaerih

glüdlià wiedergegeten; die Radirurg !äßt in ibren Tören das inten- | 1886 urd 1887 rur je cin Haus für ¿wei Familien ertaut twœurte, | (exten Versammlung stattgebabten welter!{ütternden Ereigniffe, des Königliche ( éanwalts<aft. S6. Neve El werden auf Montág, Les L E t eat acass

sive Kolorit Vêclin's abnen. G. Eilers (Berlin) zeigt uns in ciner | konnten in tiefem Jahre deren ses. fertiagestellt werden, Jedes | Ablebens des Kaisers Wilbelm des Grofßen und des frühen Todes des E S Mas R. a tas ; :

erwähnt seien ferrer seine tühtigen Radirungen nach de Kevser für die | jede Wokbnung bestebt aus einer Stube N 1 n ei ébrten das Andenken der Hoben Dinge]@iedenen dadur, daß lie N Zurückgenommen wird der am 6, Äugust 1883 | #1 Stral\und zur Hauptverhandlung geladen. Be? Z „und über « i : uéler und Maurer Ioseph Pfafernos{ke

Putlikation der Ko igtien Muscen. Fr. B5tteter (Berlir) stellte j Kammer (3,90 In : 252 Im), einer Küche, Flur, Keller und Boden. j ron ibren _Siken erboben. Î Prosenor Dr. Vardenbeuer crwaßnte ae en den Hantlunas-Commis Gustav Gohl aus E Ausbleiben werde dieselben auf 2700 Æ für Elisabeth di obmer von Fier a S ini geborett E 4 März 1834,

einige lotenêtwertbe Radirungen aus, deégleiden H. Liescgang (Düssel- Hinter jedem Haufe ist ein Stallgebäude mit Was&fküge, Ziegenstall | Jovan, day die Stadt Kou zum ersien Mal die Eêre habe, uttgart wegen Unter'<lagung erlafsene Stebrief, E E KönialiGen Civilvocfitahes A 9400 Æ Sa, vormaligen Herzogl. Anbalt. | bat fi a 20 Jahren von feinem Wobnorte | die BVersatnml in ibren Mauern zu begrüßen, erinnerte dat:an, <dem Gobl zufolge eingetretener Verjäbrung außer s G L L Ln Nüren bie gts Kreisgericht a auSgesertigte Shuid- und Dppo- | na W u begeben, um dort als Maurer Arbeit

: : tf Ion z rgen a. Rügen über die der 26. Notember 1878 suden und ist seitdem vers<ollen, angebli im

E

i

dors). Huktert Partbey (Berlin) zeigt in seinen Originalratirungen | und ACktritt Zwei der Häuser haben auferdem noH einen Siebel» D

tüchtiges Können; auêgezeichnete Leisturgen sind C. E. Morgenstern's | gufbau. Der Preis der Häuser beträct mit 40 Quadratrutken | A S E A Rüdbli> auf ihre L DbidSte zetge. Jett erfolgung gefeßt worden ift. i Griabe Tiedenden Ebalia heu ausgestellten | thefversGreiburg d. d. Cötben Lovember 1578 | z j t seitdem _

(Breélau) adt Selbidrud>e (Landscafter) Franz Hals und Nems | Terrain, Umzäunung und Nrunren 6000 M, bezw. 6500 M oder F en Aen S E Zu zmmenvarge l N Wi €3 Den 13. Sevtember 1888 SES 3 A fs ilt E c S S bl = d elver!Mretdpur e G Cs en, 24. Sanuar 1879 Kranfenbaus dortselbst veritorben. S e L E E E R R 2 E A E a aeg S S 9 L z | t no Den h er Oofnung N15 11 7 - Norkan Z.. E oS L : - FID i g ErUrtelii werden. 2) ) De! S S E Z: T e wÊTZ C E E

brandt firden in Hugo Stru> (St. Peteréburg) und Moriß Hentickel | 700 64 Für die beiden ersten Häuser batten zunäbit rur wer | Jan Pen Ae, N He g Ausdru, daß E _; Der Unterfubunssricter (Unters Srift), Ferien Hierselbst voni À August 1888 if dás „Vie Todeserklärung desselben

(Stuttgart) berufere Reproduzenten ibrer Gemälde. Na alten | Erwerber gefunden; in diesem Jabre lagen {on 18 Geiuce vor, so- | N B ref gegenwartigen Dersammlung recht Ee 6 E e “E : Dea C Ct Iba die üb Kinder, nämli:

. c z J E TALAIC o G EET S . S é ee S L 5 2 2 T f S S e F 27! 19! An + arne 25 - R A H Ar A o; 2 L L 3 L ng b ele r; N: N , ; norphoT: +5 on s Ë : Meistern hat F. I. Perl (Venedig) aleidfalls treflide Wiider- | daß das Loos unter ibnen entscheiden mußte. Der Erwerter über- | E E O, U cinen begeistert aufgerommenen dr g [30893] Bekanntmachung. R fe und der Kosten des Ver- | 490 K für Victor Robmer von bier 1) rebelidte Geflügelbändler Marie gaben in Radirung geliefert. Hubert von Hevdcn's (München) | nimmt das Grundstü> mit allen Pflidten des Eigentbümers, rährend | L909 aur Se. Zlaleltat.den Kaiser Wilkelm IL, den e> Alle Behörden werden ersuHt, naH dem fahrens in Höhe von je 390 4% mit Bel blag Velent über : Psaffernos<te, in Sfrobowis, prähtiges Thierstü> „Vor dem Angriff* (Löwenpaar) und Marx | vorläufig die Genofsenshaft no% Bcsiterin verbleibt; er bezahlt | Lodenzollern on, den Dort des Friedens. Unter lauter, beifälliger | enthalt des am 7, 10, 695 zu Saerbe>. Fx. Münster Grei M R 18S a8 D 450 für Elisabeth Robmer von bi N Oorte's (Berlin) „Marktplaß in Amalfi® va Oëw. Adbenbac sind | jährlich 6 %/% der Kostensumme, von denen jedo nur <4 %% als Mieths- | Zustimmung aller Unwefenden wurêe bef@loffen, daz von der Ber- geborenen frübern oners Ern Karl : ntalid as SatvaTtidaN 900 A Sa. vom vormaligen Herzo [âgerêwertbe Leistungen; daëselbe gilt von Theodor Alvk ors" (Wien) | zins gelten, während 2 % ur Amortisation dieren. Ist dur | !2mmlung ein Hu digungs-Telegramm an Se. Majestät den Kaifer Thicmann, S&[ez Regts. Nr. 13 . ad Kreisgeri&t Cötben auzaefertigte SBuld- und £ O S Radirunçen rad Stintler und W. Grobmarn's (Berlin) „Eichen | Abzablurg $ des Kaufpreises gede>t, dann wird das Grundstü> | 2gelendet werde. In Bertrelung des am Erscheinen ver- von Gewerbe Sl : foli thefversHreibung d. d. Cötben, 10 10 M>z 3) de carbeiter Wendelin Pfaffernos{ke in aus dem Swönbauser Park“. Cbampcllion (Paris) arbeitete nah | dem Erwerber aufgelafsen; die restirenden $ werden als feste Hyvo- | Linterten E E Feen und des Regieruags « Präsi- in einer Untersu&bu ; E sâmmtli&e Posten auf dem in den G. A /

i: E A L &, | denten überbrate der Wer Regierunzs - Nath i! ÞbowtB E D «D S f J Ne E E a Lbet dem unterzeichneten Geribte beantraga nrdo

ufer der Ge- | : a D ivpangsvollstre>ungen Ir. 142 geführten Hausgrundstü> de : E E.

sen'daft revräsenti : Werth von 52 0380 M: 44000 c fins | den Willkfommengrußs der Staatsregierung, der es ein A, . gen, E E ge E OCuSgrunottua der Es werden der Häutler und Maurer Ioseph

neNent@art rebralentiren einen Werth von 52 030 M; 44090 A sind | {A R : e L C D ‘e Charlotte Burau. geb. Sw{lenkrich, hier, | J. werden der Haus A E

- bes b Ve usacvot e P

tur Hyppotkeken aufgebraËt. 3763 A sind durd$ tie Abt 2gungen | E E Jet, H E erme an den Ver- ce ors fg £, ortadungen u. gi. ; der Wittwe Pauline Robmer. geb Pfaffernoihte sowie dessen unbekannte Erben aguf-

Gs ile E S 1 C e, andlungen er Berjsamnmlung zu etunden, während der i : E 2 Zis e R a S 1 aer , Ah spâtestens in de 1f fi

ter Erwerber gede>t; das Uebrige ist aus den diévonitlen Mitteln | Setne E i Ms lee Ge [22750] Anfgebot. Stübner, bier, gebörig, Augustenstraße Zatl 41 E a P In Let gut 9E LS, Ran

g j n [3 er Stadt und ihrer L = ; a E E z S ; Bierselbf F - Vormittags 11 Uhr, Zimmer Nr. 16a

: (23020] _ Oeffeutliche Laduug. , Auf Antrag des Fabrifdireftors Dr. O. Follenius | _ bierselbst, eingetragen L ; im Amtszeribtsacbäude anberaumten Termine

1) Der Seefahrer Alexander Louis Ewald Flem- | in Hattersbeim werden die Dividendenscheine Nr. 2, | sind angebli verloren gegangen rep. verni<tet. T L r iE4T; S E E E E S

E Can N & H E Y , 3 hab s<riftlih oder persöniih zu melden, widrigenfalls feld Namens ming, geboren am 15. Oktober 1863 zu Alten- | 3 und 4 zu den Prioritätsafktien Litt. A. der Zuker- | Es haben nun der Verschollene sür todt erklärt werden wird

7 Z kiren, evangelis<, zuleßt in Altenkirchen, fabrik Rastenburg Nr. 530—£32 inkl. und Nr. 763 zu I. Leobschüß, den 13. September 1888 ;

Erben des bier verstorbenen Dr. med. Carl eobshüt, den 13. September 1888,

Ferdin S Königliches Amtsgericht. Abtheilung V

Ferdinand Mever sCN., ontgllMes AmmtegertOt, QLotbet ung v,

T und

Anna Pfaffernos{ke in

. 13. Dter, zu foriden. Derselbe soll J als nommen werden,

141

_

1g

(S

Gy

Die Publikaticnen für 1887 und 1888 des Vereins für Original- radirung zu Berlin werden glei<falls von allen Freunden der Radir- kunst mit Vergrügen in Augenschein genommen werden.

Untcr den Kupfersticzen gefiel uns der von R. Tro'sin (Berlin): »„Zingarella“. Derselbe ist im Auftrage des Köniclihen Staats- Ministeriums na< dem im Königlien Muscum zu LBerlin befir.d- lihen Originalgemälde ron Giovanni Savoldo in Liniermanier auë-

der Genoffensdaft genommen, wel<he im leßten Jahre 4194 4 A 24,3 do L ' e V E 4 No f S : S na e Ez N Beiträge einnabm. Na der Generalversammlung begakten 6 die Nd, „der Rector S eus Ee Un vernfat Donn, Erschienenen na dem in Mittcn der Kolonie Adlerébcf belegene Bebeime Regieruncs-Rath Schönfeld, Namens der rheinis<hen E e E A G L Ie 1 Universilat und dee Sanitäts-Rath Graf aus Elber Ca Q B S N G S E e S Genossenschaft, wel<hes für ctwa 50 Familienbäzser Play der Aerztekammer die Versammlung willkommen bieß Nachdem geführt. Leonardo da Virci's Aktendmabhl wude ron R „Steng betet, Hier „erfolgte na< einer Anrede des Abg. Schrader durÓ Professor De Subatat 2 eins E t E E bieß. dauft ü d 2) der Seefabrer August Cbristian Theodor Arndt, | aufgeboten s ord am) Fl : 5 “Tou; 1 Fil ors Berlî N t 1246 ; Fot ; f 5 or E if o . | Spo . atdenb S ene Cra eng E nd E - E E 2 r Ee L Fe c s 5 (Amsterdam) trefflid auf Krpfer rcproduirt. Gust. Eilers (Berlin) | Baumeister Woklgemuth die feierliße Uebergabe der 6 Häuser an des Hinsceidens felberer STheilnébmer al "Der erlau ins geboren am 7. November 1863 in Garz, evangelisch _ Die aufgebotenen Dividendenscheine z L V Ang, S zuleßt in Garz a. Rügen, für die Gescbäftsjahre 1883/1884, E e Richter in Gr. Weissandt, [30793] Aufgebot.

,

| Wattcau ¿wei Blätter: Partie champéêtre und Sous la feuillée. | thek zu 49/6 eingetragen. Die biëber erbauten 8 H3 | | | | |

T

portrâtirte auf Kupfer den Prinz-Regenten von Vraunsc:weig, Rib. | tie Erwerber. Natddent dem Dank der Erwerber Ausdru> gegeben : S i: : ¿s a; i : n A T freaners Galnntt G E at E ee m, | besondere des Todes von Langenkbe>, Vary und vom R Zed A eti 5 E E E Girardel (Bern) dcn Reichtkan;ler. Defregger's «Salontiroler“ | loß der von ciner Kapelle gespielte Choral „Nun danket Alls | Vat De L aen Le E Vary E E Nath gedacht 3) der Secfabrer Christizn Wilbelm Martin-| 1885/86 und iît in den Scheiren angegek f taufimman wurde von N Bartbelmeß (Düeldor?) in Kupfer aestocden Nus Gott“ die Feter | Hatte, cgannen die wtiten!œa’tlt>@en Borkrage, UV!e Zabßl der bis L s B L Gc2 Ir. e e S L P zu I E M S E S E S e a S S S jeßt eingetroffenen Theilnehmer beträgt gegen 1200, ift aber not in Marzahi, geboren am 15. November 1863 zu | Anspru auf die Veträge verloren gebt, wenn das À 5 zu I. e Ver Bauersfobn Georg Schnellinger von Sessing, bens Auf.rwe>urg des „Lazarus ist von Karl E reproduzirt, 2 E itetem Wasen E O SErubncw, evangelisb, zuletzt in Grubnow Ret zzr Erbebung oder Verre<{nung in 4 Iabre a. Frau Lehrer Wiechardt, Elisabeth, geb. geb. am 26. Mär; 1791, bat den rassishen Feldzug o 2 75 2 109 41. Sry r r } S —— . - F L M .— IA E T 2 , C 8 L 6 t” A . S A C S E es L j C d Guido Reni's „Aurora*“ von Job. Burger (München) Ludw. | In der deuts<en Abtheilung der nordishen Aus- S 4) der Seefahrer Carl Cbristorh Magnus Peters, | nah dem Dezember deStenigen Jahres, elbem | Robmer, jeßt in Bernburg, und A, 1812 mitgemat und ist seitdem vermißt. Mialck (Wien) stah Die Pietà na Andrea del Sarto. | stellung zu Kopenhagen bat die Goldscbmiedekunst beson- gen. Schröder, geboren am 8. März 1863 zu Hagen, | die Dividende fällig wurde, nit geltend ger b. der Verwalter Victor Rodmer, jegt in Merse- Der Bauerêfobn Vitus S{nellinger von Sessing „Die Eichen im Sturm am Vierwaltstätter See“ nah Alerander deres Aufsehen erregk. n einem diesbezügliben Artikel {reibt Rom, 17. September. (W, T. B.) Nah Meldungen aus evangelis&, zuleßt in Stralsund, : wird. Es werden biemit die Inhaber gedachter | burg, geb. am 10. Avril 1794, ist in Preéburg, wobin er 4 3 Ter - o - Í tn0 tis orst onE . 5 asts T 114m M . > e çÇ e ç F E Z C É E S 2 E _— : : L E E - Fon rEi o A 4 E L Ce e E se E Calame vcn YLlfr. Krause (Leipzig) sind eine tü$tige Leistung. | eDagens Nyketer*: „Unter den Ausfstellern in dec deutschen Abthbei- &Serrara iît der Po in langsamem Fallen. d) der Tis@ler Mar Carl Diedrich, geboren am | Seine bezw. die Re<tsnacfolger der)clben a1 das Aufgebot d A Ur E beantragt. n< als Müblburse begeben bat, abzängig geworden S | 3, Iuli 1863 zu Klein-Wendorf, evangelis, zuleßt ia ibre Ansprüche e spätestens in ge werden L A S Hi L, A und fehlt von ibm feit dem Jabre 1813 jegliche e a in Kl. Wendorf. i dem Aufgebotstermin den 22, Februar 1889, | und TII. T Cc Dttedenen <Votumente erdur) | Nagtricht. j | 6) der Swäferkne&t Wilbelm Friedri Jobarn | Vormittags 10 Uhr, anzumelden, widrizenall4 | aufgefordert, svätestens in dem auf Mittwoch, Auf Artrag des Rechtéanmwaltes Simet, als be F U LY e a S 1 H 4 | P L e g . [ « s n S E . - A R L T E 2) DLL Es E O N : S bs L A , ies iy T uo 7 _ C 2 5 S U] SliTag bes Me ¿4CanTal cs Immer, als Des Wetterbericht vem 18, O] Theater - Lnzeigen. | Kroll's Theater. Donnerstag: Vorlettes Verebeliht: Hr. Karl Weike mit Frl. Sibyila Niejahr, geboren « Januar 1863 zu Zirkow | erwähnte Scheine für fraftlos erklärt werden werden. | 13. Februar LIGN, O TYE 9 Uhr, vor dem | vollmächtigten Vertreters des Oekonomen Georg | von Thenen (Ingelba$—Köln). Hr. Geometer evangelis<, zuleßt in Darz, Rastenburg, den 27. Juni 18883. unlkerzet@neten DETZONE, Amtsgericht, oimmer 195, | Well von Séssing, auf dessen Anwesen für die beiden | - täz2e bterselbit anberaumten Aufgebotêtermine ibre Redte Vermikten no< ein Elterngut eingetragen it, wird

8 Ubr Morgens. | g S A E | S T tr : M: j L | Concert der Sgra. Í 1nki i x (S s / agr E Mz Königliche Schauspiele. Mittwoh: Opern- Somtert der E OIDO S e E Gottlob Luß mit Frl. Marie Widmaver (Sciltah 7) der Seefahrer Hecmann Al ; D Königliches Amtszeri&t. ! „AUTY #2 | baus. 163. Vorstellung. Don Juan. Dper in | Hrn. Nrtbur C —OVeerjefingen). Hr. Detonomie - Inspettor ger, geboren am 14. August 1864 zu B ————— nzumelden, beziehentli< die vorgen. Urkunden vor- | nun das Aufgebotäverfabren eingeleitet. 2 Akten mit Tanz von Mozart. Anfang 7# Uhr. | S Zraug. Fudrmann mit Fel. O!ga n (Lieben: geliih, zuleßt in Breege, Aufgebot. zulegen, widrigenfalls deren Kraftloserklärung er- Als Aufgebotêtermin wird Donnerstag der Wallner-Tbeater. 172. Vorttellung. Der Herr | ; Y t H : i ü Di cbel, Charlotte Zebl, geb. Butzmann, zu | folgen wird. 6. Juni 1889, Vormittags 9 Uhr, bei M D , S E > - - S A E [> ee Ce Q - pi S i d | Rotbmann (Verlin). ebore 3. Januar 1864 zu Garz, i Drosa und der Insvektor Gott’ried Vutinan Cöthen, 11. Juli 1888, dem unterfertigten Gerichte bestimmt. : i J

B le 2 b. Auraz). Hr. Ernt Kunze mit Frl. $ : : Scefabre Georg August Friedri 5 | Stajor auf Urlaub. Lustspiel in 4 Akten von : : l S z tisches geri Anfang 72 Ubr. Belle-Alliance-Theater. Mittwo<: Volks- Geboren: Ela Ss Herzogl. Anhal es Amtsêgeri{t. II. 1) Georg und Vitus S@nellinger werden auf-

Stationen. . K E. Heiden und F. Stabl. selbst baben das Aufgebot : Der Zah l Dolzmann. zefordert, !patec!tens im obigen Termine ber-

N Z k G pu e A S En: } j 7. D, v z 51 N ! nd, a a g N - Vonnerstag: Opernhaus. 164, Vorstellung. | vorstellung zu ermäßigten Preisen, Zum 16, Male: 9 e (B P S, A ra R i rer Carl Albert Ewal 1) des als S{uldurkunde ausgefertig ge owag:Seeling (Berlin). Hrn. Nitterguts- A 2 G anr; C T E < Z zu L 1, erv fats des Kaufkontrakts vormal. Her: fônlih oder s<riftli< si< anzumelden, c

Bar. auf 0 Gr.| u. d. Meeressp. | red. in Millim. Ss r

i Ee . s O Ak Q B ZUE T . r. 2 S 2 : S s ‘“z N RA Mullagbmore Fidelio. Oper in 2 Akten von L. van Beethoven. | Tricoche und Cacolet. Pose in 5 Akten von besizer Pauli ron S:udriß (Buderofe b Gs v. November 1884 ts A

° j …- _ ‘p , t « ey n 4 A T L i L5 s n o S A ph 5 d , y _ S Éo D , - D e - Aberdeen ¡ i Zz | Dichtung nah dem Französisken von F. Treitshke. | Meilbac und Halérvy. Vor der Vorstellung: Großes A T o S B G „Sube ) gelis<, zuleß Hagen, Kreisgerichts Cötben d. d. et conf. 22. 27071] R Z E widrigenfalls sie für todt erklärt werden,

L B rn. Eduard Jani>e (Köln) Orn. A. Ve>er s - ; 5 5 bt b 9 Christiansund TE6 | (Herr S Anfang 7# Ubr. Gatten-Concert. (Heil igenkeil). “Hrn “Bucbbändler ‘Anders )) der Seefahrer Hermann Fri im | 15863 mit nadbgefügter Quittungs- und Cessions- E A Zu "a hieselbst vas ag Auf- 2) an die Erbbetbeiligten ergebt die Auffor- Und | : Mallner-: er. 173. Vorfi i S 71 genoell). i QUOLAand S , 21 En Sf ebot des geriLtlihen Kaufbriefs rom 22. Januar cung ibe leellen inr Nutas kalt, Kopenbagen . 2 Di ai A E Borstellung. Die Schau- | Anfang 7# Ubr. L A . (Berlin). Eine Tobter: Hrn. M. Querndt ,_ ge am 31, Januar 1 L zung detfelben vormal. Gerichts d. | LOEE DeE geritten Ki aile M E derung, ibre Interessen im Aufgebotsver- Sto>bolm . ; pieler des Kaisers. Drama in 3 Akten von | Donnerstag: Zum 17. Male: Tricoche und | (Rudolftadt). Hrr Regierungs - Baumeister evangelis©, zulegt in Puttgarten, Côtben 20./20. Juli 1866 über ursprünglich folgende | 1874, laut weldes gegen Verpfänd N DEE fabren wahrzunehmen, Havaranda c Karl Wartenburg. Hierauf: Die Prüfung. | Cacolet. Ernst Liedfeldt (Kosel) a “Q. “Bf thb brer Friedri Wilbelm auf den Grundstü>ken des Gutsbesitzers Jul. Zarries Ultewiekêweide geleg:nen von dem Abfindungéplane 3) an alle Diejenigen, wele über das Leben Si Deieröbura! 7 ! Arfang 72 Ukr. Sonnabend, 22. September: Eröffnung der | (Magtcburg), Hen, Dr zu “Giefsing Oie am 26. September 1864 ¿u Sag zu Wulfen, früber Friederike Bußmann , sp8ter | Nr. 56 abgetrennten Tbeilgrundstüks zu U id. der Verschollenen Kunde geben können, er- : e 7 S E L 4 1 Leo s Lit. , é C QWUIS 9 Zis E E A r rz ; : J I A Îa 1 e Vet SoODnN Ì c E S Ed, vit t+ é s i E n E E Winterfaison. Zum 1, Male: Schlauberger. burg). E ; : evangeli], zuleßt in Sazard, : 2 verebel. Zarries dafelbst, N Grundbu®e _von | (S darauf Denn Saule e: S gebt die Aufforderung, Mittbeilung hierüber Cork, Queens- Deutsches Theater. Mittwoch: Graf Wal- | Posse in 4 Akten von Ernst Niedt und Leopold Ely. T E i E 12) der Seefahrer Moriy Carl Malte Frauz, | Wulfen B. III1. Bl. #1 und 42 eingetragene Posten: Nobert Ses HULLLOE _AT L Ert G. Ti , bei Gericht zu mahen. S vemar Gestorben: Hr. Oeding crlin). gebor:n am 27. Oktoker 1864 zu Sellin, evangelis, a. 2009 Tblr, = 6000 Æ elterlibes Erbe der Aoverl David =aßner und deten Sbefrau, Caroline Vilshofen, am 30. August 1888. + verebel. Charlotte Zetl, geb. Bußmann, in Drosa, | Jobanne Juliane, geb. Zeller, dem Holzhändler Königlies Amtsgericht.

» A <5 (N t %

c

C

I e4

id H 2 N Ae E. Ausfertigung de2selben vormal. Geribts d. d.|8

_—

“©

(9) 4

Es t T

g

O

A A m O E O

1—=1—1—1—1| —] MMNNN OONENCO

—]—]—]) MM O O

On Y T Q, Sr E c Dire , L L N a : srau Lut'e 2 ged. WVertens (Berlin). zulest in Mariendorf S i S ch Helder : C ] Donnerstag: Die Hermannsschlacht. cat Ep Ls E E E c e 2 50 A 2000 Scebfard HeinrißH Wilbe August Drewes T A V H Fot : L L Hr. Majoratsberr Otto v. Bonin (Berlin) 13) der Seefahrer August Carl J wovon 1pater 3000 zurüdgezahlt und 3000 „4 | LVedbard Heinrih Wilbelm August ODrewes Taue > nTEonT 1 2: H s ( + C L D As L < < n), 9) der Seesahrer Augul|t ar h Pi U Æ Zu Jezag c R E A E O Se E WQauMer. } mate ï R E 5 Sreitag: Graf Waldemar. Central Theater. Direktion : Emil Thomas. Frau Louise v, ning, geb. v. S{öôning geboren am 16. November 1864 zu i8, el an die Wittwe Sopbie Bußmann, geb. Hundt, in | 2090 Thlr. nebst 5 Prozent Zinsen s{uldet, be- Zur Beglaubigung: Hamburg Y ed.?) Mittwo$: Zum 35. Male: Schmetterliuge. Ge- E Prrit). Hr. Hofrath Dr. v. Bur>- gelisd, zuleßt in Wied, Wulfen cedirt worden; b. 1000 Tblr. = 3009 4 | antragt. (L. 8.) Der Kal. Sekretär Pangray. l d 0 H ardt (Wildbad). Frau Julie Ziem, geb. Staa> 14) der Secfahrer Malte Heinri Cbristovb | rü>ständige Kaufgelder für den Aus:üger Gottfried No . D 5) - E E U Are g 4 2E I der Seefahrer Ziaile eInti F IiOL v D b S Js g R C E E S «c is 0 E 8 S 1 balE bed.2 z | Tracôtie in 5 Akten von Friedrih von Sgiller- | 7% Uhr. (Sudendburg). Hr. Apotheker Herm. Camerer Last, geboren am 28. April 1564 zu Gr. Zier, | Bußmann und dessen Gbefrau, Sophie, geb, Hundt, | [pätestens in dem auf den S S E ; 2 —_ | Heinri Laube. (Haigerlo<). Frau Charlotte Shwart, geb. evangelis<, zuleßt in Gr. Zier, in Wulfen, resp. den Leßtlebenden derselben; ats 11 Uhr, vor Leo gei Amte | [36797 Vekanntmachung. ünster . . 2 wolkenlos l G: t Sils Co - A H Klosfius (Harpstedt). Hr. Betriebsdireft 15) der Kne<t Friedri Wilhelm Ludwig Ric> C, gericte, Ztmmer Nr. 27, angeseßten Termine sein Das K. Landgericht Zweibrüc>ken bat in Sate h : Vonner!tag: Zum 1. Male: Flse., S{auspiel Frnst- O uisonftés ! ? Q, Le DEellievLoIrelior 9) der Kne<t Friedri< Wilhelm Ludwig Rie, 4 A s S ; n ; ; S Zte Tant gert@T Zwetbructen Lat tin Sachen Karisrube . 1 dededt in b Allen van N Olten. I Schauspie Adolph Ernst-Theater (früber Louifenftäd- | Gumal Naumann (Danzig). geboren am 31. März 1565 zu Seblen, evangelisd, | Bupmann'schen Ebeleute zu Wulfen, Ret anzumelden und die Urkunde vorzulegen, | der Maria Katharina Göttbard, gewerblosen Wittwe Wiesbaden , [l wolfenl.4) Freitag : Jlse. tisches, Dreêdenerstraße 72), Mittwo%: Zum zulezt in Mölln- Medoro, d. ZufluGtére<t im Haufe für den minor. Gott- | widrigenfalls folde für fraftlos erflärt werden wird. | des zu Zweibrü>en verlebten Schreiners Johann é 40, Male: Die drei Grazien. Gesangtposse in 16) der Knebt Heinri Carl Malte Strüfing, | fried Bußmann in Wulfen bei Krank- und S6wad- Braunschweig, den 16, August 1588, Smitt, zu Altenwald wobnhaft, das Abwesenbeits- Chemniy 2 wolfenl.*) Victoria-Theater. Mittn-o<: Mit gänzli ten von L l i geh r Herzogli@es Amtsgericht. verfabren betreibend gegen die Kinder Richard, Kinder Berlin. ; s oe Aa ° D Ó : R gänzli ia ai Im 2. Aft: Landpartie-Duett. Anfang gelist, zuleßt in Varbelvitz unverbeirathet ift. U 9 2 wolkenlos | neuer Ausitatltung an Vekorationen, Reguisiten | 7 r, - Nt 17) der Jobann Friedri Wilbelm Jäuke, ge- | 2) Der na<mals als besondere S6óuldurkunde E erflärten Mutter Katbarina Voïsong, mit Entscei- Breslau ORO 1 wolkenlos | und Kofstömen. Zum 1. Male: Matthias San- | Donnerstag: Dieselbe Vorstellung. Berlin: Baer: Mtedel, oren an 18. Oktober 1866 zu Kniepow, Salis, ertheilten beglaubigten Abschrift des vorgedachten | [30795] Aufgebot. dung vom 9. Juli l. Js. die Gesuchstellerin zum I t S B E zuleßt in Frankenthal, i Kauffontraëts - Dup!ikats vom 22./25, April 1863 | Es beantragt: : s E Beweise dur< Urkunden und Zeugen darüber zu- 1) Tb e C; He R | E Uften und 14 Bildern von Jules Verne und W. J 3 d. d. Côtben, 29. August 1863, über 2500 Tklr. = 1) die Wittwe Mükblenbesißzer Wüstenev zu | gelassen, daß die Kinder eines gewissen Richard und L ) Dun Y Thau. 4) Thau. 5) Thau, | F usnad, „Übersezt von Paul Lindau, Musik von Concert-Haus, Leipzigerstr. 48. Eröffnung | Dru> der Norddeutsben BuEbdru>erei und Verlags- gebozen am 11. September 1866 zu Helle, evan- : : / 1tf ] s in ihrem dessen C K h s COEEs | G, A. Raida, Ballet von C. Siverini. Jn Scene it der Karl M A mi E Anstalt, Berlin 8SW., Wilhelmstraße Nr. 32. geliïd, zulegt in Iarnit, Bußmann in Wulfen, auf den vorgen. Erundftü>en Garten - Grundstü> Flur 5 Nr. 496/8 der | früber in Zweibrü>en wobnbaft gewesen _und {on eber idt Se MTtiies | gefeßt von G. Swerenberg. mi S Karl Pceyder-Kapelle Dounerftag, den N ; 19) der Karl Friedri Christoph Godglü>, ge- | des Gutsbesißers Jul. Zarries in Wulfen, früber Gemeinde Petershagen, Ku>u>sstraße, früber | längst obne bekannten Wobn- und Aufenthaltsort g- + September. Entrée 75 H 2c. Abonnements Fünf Beilagen bocen am 23, Dezember 1866 zu Poseriy, evanzelish, | Friederike Bußmann, später verehel. Zarrics daselbst, BVollenbacher, später Möblmann gebörig, abwesend, seit Menschengedenken vers<hollen und feine (anz 11 Der j - E im Grundbuhe von Wulfen B, III. Bl. 41 u. 42 der Schlosser Friedri< Leesemann Nr. 10 | Na&ridten über ihre Gristerz seit vielen Jahren S ad Ne die Luftbewegung allent-| Mittwo$: Mit turGaus neuer Ausstattung H Rhöden das Hvpotbeken-Dokument über die | bierber gelangt sind, sowie daß {on dur< das K. \<wa<. Barometrische brimia über | um 6, Maje: Des Sas A L | Es ¿ s éa : ; L 6 Q SRE L T evait- beantragt. ° S yn 0 ¡ rima 4 . Male: + perette in die Winter - Fahrpläne für die Bezirke Loren am 12 Dezember 1866 zu Puttgarten, evan beantra E ] i Dand 1, Diatt "el h! dabier m s E 7 L m Vegen an der Odermündung und über der | 3 Akten e Nidteed Sire M Mae N : Le Konia Gn Eiseubabt : Diebe LE ies gelisc. zulegt N Daittrten, ' _ Die Inbaber der Urkunden werden aufgefordert, Abtheilung III. Nr. 11 für die Salge'she | 1837, worin sie als verschollen bezeihnet sind, ein Atli@en See. Ueber Central-Europa ist das Wetter Bruno Zappert. Musik von Alpbons C.:ibulka Familien-Nachrichten. | Köln (rehtsrhein.) und Berlin, sowie der 21) der Knecht Julius Johann Carl Wöller, | spätestens in dem auf Stieftohter Friederike Caroline Dorothee | Kurator für ihr Vermogen ernannt wurde, und die : l er un : ; Berliner Stadt: und Ringbahn s Sonnabend, den 23. Februar 1889, Bok laut Swichtung vom 7. Februar 1824 | Vernehmung zweier näher bezeichneten Zeugen ver- A Ea N legt die Temperatur überall, E zulest in Tangni y ea ; h S iris etragene As E G: S f Se e Bu Me Zeugenvernehmung is Termin Süddeutschland vielfa unter der normalen | Eugen Holdfreter (Rheinéfelde). Frl. Sophie | 95 F h i ü b de terzeihneten Gerichte, Zimmer 15, anbe- | öffentlih aufzubieten. Es werden daber alle die- | au amsta en 6. k. Mts., V i | E ? . i R gen Holdfreter (: É ; S : x S 22 ann Wilhelm Knüttel, geboren | vor dem unterz , , ; 9e . E, ‘-, Vormittags 2 Deutsche Seewarte, | x A dee, Direktion: Sigmund Lauten-| Stroh mit Hrn. Dfarrer B Camill Gebert | a pg s e Ea (Us e ) der Carl Johan Ó E L E urg. Mittwo<: Zum 136, Male: Francillon. (Kirn a. No<a—Saarburg i. Lothr.). Frl. lengselschasten) für die Woche Scauspiel in 3 Akten von A. Dumas (Sohn). Margarethe Lorenz mit Hrn. Kaufmann W, | vom 10. bis 15. September 1888.

Swinemünde 0 [sti heiter l | Berliner Theater. Mittwo%$: Demetrius. | sangsvofie in 4 Akten von W. Mannstädt. Anfanz Der Inhaber dieser Urkunde wird aufgefordert, Auszug für die nurgen. Aus:üger Gottfrie! München 4 beiter 2 4 Akten von Leon Treptow. Couplets von G. Görß, evoren am 18. November 1865 zu Tribberatz, evans- | beiten mit freier Wartung und Pflege, so lange er nts : L. Nabert. des Ebemannes Ri>ard und ibrer für verschollen dorf. Großes Auéstattungsstüu> mit Ballet Verlag der Expedition (S {ol z) W . M S . j : 15) der Arbeiter Emil Johann Malte Schmidt z . S len _ ep L l Í A 1 Le L : | 7500 M elterlides Erbe des minorennen Gottfried Petersb agen das in ihrem Besitz befindlide | dessen Ebefrau Katbarine Elisabetbe Bofsong, beide em ganzen Gibiete is der Luftdru> glei&- Triedrich - Wilhelmfstädtisches Theater. |$ St- 3 4, 10 St. 5 4, 30 St. 10 4 (eini@ließliG Börsen-Beila2ae) zulegt in Poserig, : | (ein!Dließli® Börsen-Beilage), 20) der Christoph Emil Helmuth Behu, ge- | eingetragen, 2 è die O / | y im Grundbu von Rhöden Band I. Blatt 77 | Bezirksgericht dabier mit Urtbeil vom 11. April kübler vorwiegend beiter und tro>en. In Nerd D 7 ; i 8p 4 F RAE A E d k S - | onnerstag: Zum 6. Male: Der Glüefsritter. S ' geboren am 2. Februar 1866 zu Tangnit, evangelis{, s i 3 A Verlobt: Frl. Lita Lous mit Hrn. Gutsbe ger : s t n : Sormittags 2 Uhr, S | Und die Juhaltsangabe zu Nr. 5 des öffent- | Deuts von Paul Lindau. Anfang 7# Ubr. Zennig jun. (Berlin). j