1888 / 239 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

eine fleirere, in Pest und Kopenbagen die glei grofe \ fornie i ipzi wie in der Vorwodbe. Neue Erkrankungen wurden ns Bee 280000 Doll (5 Ct pie Pio edie retse 0000 Pfd. im Werthe, von 1) D E: Streit Leipzig—Kottbus—Guben. s Z est und Kopenbagen in größerer, aus Breslau, Hamburg in geringerer | jahres. Die Gewinnung an S{wefel in Utah betrug 3000t, welche einen | 121 Nh L ällt 1g6g Nr. 127 a Leipzig—Eilenburg, Abf. Leipzig 1, Stedbriefe und Untersuchungs-Sachen. S 9 9. K dit-Gesell i i Î e s A de Dotwors Be beut. e Tier zeitle au UATer- Werth von 100 000 Doll. darstellten. Die Einfuhr von sicilianishem B Der ras Nr. 116 Guben—Kottbus— Falkenb 2 ol eedungen, S Dibigen «dergl. Se entli ér An c 6. Berufs-Genoffenscaften. ffe rata : t n Berlin, Paris und St. Pe ° it kleinen & ; ou —Harlenverg, j ' âufe, ' i Î ér : 1 i c mindert, in Hamburg und London etwas vermehrt, Sa 96 882 L s g von 1 688 360 Dell S i Japán, ins Abfahrt Guben 7,00 Abds., Kottbus Ankunft 8,04, Abfahrt 9,15, wird A L Becivesnia Zindzabläang 2c. ‘vos Maxtllchen Papieren. j g ® 7 7 Dlle Tue denisGen Zellelbaasta. n un G: Ane zahlreiher. Aus dem Regierungs- | Schwefelkies belief sih auf 52 500 1. t. im Wertbe E 000 Doll. F A E das M Da ae n Den no An- e Ot B M IO R R O eztr? Aachen und aus Edinburg wurden je 1 Erkrankung an | am Gewinnungsorte und die von S{wers bee Ana L au Silben Bestevt, ed le>t j ; : S : Sor „Schwerspath betrug 15 000 L t. | erfolgt sodann: Guben Abfahrt 8,4 ; : ñ if, 5 : p 5 F A bu E Mga A EIeN E L Lu His nREg îu un Werthe bes R Doll. Die Lage der Gipéindustrie ist ziem- | 9,28, Ankunft in Falkenber d iw Kottbus Ank. 9,13, Abfahrt 1) Steekbriefe der ae Fllersiraße ‘iten Ne. 328 jd Ne s 3) L708 # Sparkasseneinlage sammt Zinsen, | [21883] Ausfertigung. De nCIUf en clic in London aud Abel ues Si, S | zl A el oes 88 die Produktion wird auf 95 000 sh. t. im IV. Stred>e Koblfurt—Falkenberg. und Untersuchungs - Sachen. vember 1888, Vormittags 1 1 ubr, A al ; E g A. eldern, welde vom 20. August Z Aufgebot. : MLERnge S in Hatbang und Kopenkagen etwas zahlreicher. bauptsählih aus S eie E I IE 1 &, its M “4 due be lie S teavers —Hoyerdwerda with ber- [31085] Stekbriefs-Erledi Ut tuerzeGnelen Gericht Dn Gerichtsstelle Neue Ktreisgeriht SGwarzenkberg e Natlafie der Jo: dies Miax Gillbuzer E Olle S aer D„Odesfalle an Po>en wurden nur wenige, aus Odessa 1, aus | produktion erreibte eine Höhe von 70500 Tei * cuntgi, Tay vet gletcher Abfahrt von Falfenberg wie jeßt D den Magistrats- c Friedrichstraße 13, Hof, Flügel C., parterre, | hanne Rosine, verw. Zi in Breitenb sei 26 en vers ca Gartes aris 2 aof Goes us Ti e r U Ce | e o A e von Pfd. zu einem | (800 N6&m.) bercits erfolgt: Abfahrt Elsterwerda 8,50 Rub er gegen den Magistrats-Buchhalter Bruno Saal 40 Get g D E rierre, | Hi Z . Bimmermann in Breitenbrunn | den seit mebr als 25 Jahren vers<ollenen Garten- ' , 1 ;z Er- | : 22 oll.; cine Zunahme war besonders | 9,47. Ankunft Ho verda 5,90, HKuhland Krüger wegen wiederhelter Unterscblagung unter | 2497 L, verlleigerl werden. Vas Grundstü ist | eingezahlt worden sind, hausfergütlerssohn Sylvest Birkinger von Ott fanfüngen E S E Gli Nord - Carolina zu konstatiren; außerdem produzicten | Anschluß na E 10,94. Sona) entsteht in Ruhland no@ dem 22. Juni 1888 in den Akten U. R. I. 294, 88 69 e Grie es ria ¡See e E Ee 6 Baden veranelnen, nas durchgefübrtem Aufgebotéverfabren as todt zu D i Sai b Satte Molé Hi oie Gai A immer: New-Hampsbire, Massachusetts und Virginia. Die 2) Der Abendiug Nr. 106 Koblfurt—Falkenberg wird w erlassene Ste>brief wird zurü>genommen. ver Sine ll L laubi te Abi “ees SUSINIS P ; B. erklären ergeht biermit die Aufforderung : woche keine wesentli<e Veränderung im Beralei zue (an e ae * b as rie S terasaus ist in der Zunahme | heblich späterem Eintreffen des Kottbuser Zuges Nr. 256 in Ruhl “b It: E RBaNIE 11/12 QUT.), den 15. Sépe bucblatts ia v Abschà E a R} p Een T her au 7, Dio ber 1509 | 1) an den vershollenen Sylvest Birkinger, späte- Wehe. Sehr zahlreih waren au< in dieser Woche Hod imer E S D E E n E E Fon. ver- Er De ns 10,48 von Hoyerswerda derart später vei L iti gs ihter beim Königli&en Land- | das Grundstü betreffende n ae 1873 verstorbenen Flei hes Gottlieb Hei riS Troll E Le GUUN dobier fi N E r Darmkatarrhe und Brehdurchfälle der Kinder, au die Zahl der | Feldspa : i 'étel, verorauMtle Zienge an | daß erfolgt: Abfahrt Hoyer2werda erst 8,40, Hohenbc>a 9 E E: P E MORAUGE LANe } Lefonvere Kaufbedi 1 i Zeri i vei v 9 Tovemker 1886 Ns e E e, E ; cs VET RINDET, 1 d reldspath betrug 10200 L t, wel<e ungemablen eiven Werth l D (FIA U, Dohendbeda 9,15, Ruh- Hat bejondere Kaufbedingungen können in der Gerichts- | bier, verheirathet gewesenen, am 29. November 1886 (l ü flärt we durch sie bedingten Sterbefälle war eine nur wenig von der Vorwoche 56 109 Doll. darstellte; in dem Preis ngemayzen etne erth von | land 10,52, Elsterwerda 11,40, Ankunft Falkenberg 12,15 S schreiberei ebenda, Flügel D.,, Zimmer Nr. 41, | allbi storb s cth E E E durch sie bedingten Sterbefäl ur w von der V / Doll. dar in dem Preise ist aber die Fra<ht nach den Ÿ Stede Gee S E A. S reti , ! F, Mle J Aer verlorbenen Eva Margarethe, verw. Troll, | 2) an die Erbbetheiligten, ihre Interessen im Auf- versibiedene (196 gegen 198) Der Antheil des Säuglingpaliers an | bedeutendsten Plöen, Trenton oder New-Vork, eingestofsen. Außer: | 1) De e Gera etpzig und Zeig—Weihenfels. r e tnigtidien | Mfgeforbert, die nid von JelBlt cut den Ee | elen Gerate Pren Nablasse eins bom unterzeiche | gebotverfahren wahrzunehmen, und langten ofute Entzündungen der Athmungéorgane zur Bebaudlung man bamsngt E anfs E is E wenn E A Leipzig Ankunft 10,05 fällt aus. E ae icht 8. R s de M Pieelellen übergehenden Ansprüche béren M chendenicin eee 119,10 M gehört E E r [+4 V E S n E Las S und führten aud ein wig mebr Sterbefälle herbei Unter den | verwendet wurde, so belief si d a O Paviete , 2) Der Morgenzug Gera— Leipzig Nr. 151 Gera Abfahrt 4,15 an Heintid Emil Grimm aus Vönfe erlassene | Betrag aus dem Grundbulße zur Zeit der | aufgefordert, ibre Ansprü f di S e E S uleltionekrautleiten tamen Gat n iren Ls E S M e (f si der Verbrau<h im Ganzen auf | Leipzig Arkunft 6,33 wird, um denselben für die Arbeiterbeförderung Johann Heinri<h Emil Grimm aus Pöniy erlassene Eint des E «F : g ert, ihre Ansprüche auf die zu A. und B, bierüber bei Geriht zu machen. D : te i t ) erh 39 : 000 Dol, An Porzellanerve und < Plagwi wird, um eiterbeförderung Ste>brief wird als erledigt zurü>ge;ogen intragung des Versteigerungsvermerks nicht | geda<hten Gelder spätestens im Aufgebotstermine, | 4) Als Aufgebotstermin wi g seltener zur - Anzeige,. nur in Moabit haben sie größere Aus- | Tbon wurden ver, he Topf Da 06 ae A zellanerde na, Plagwig und Leipzig besser benußbar zu machen, um dur(- : S INUEN, hervorging , insbesondere derartige Forderungen | als wel<er hierdur< der 20. N , | 4) Als Aufgebotstermin wird der 16. April Loni Co Ga 4 Ca E I e dens E C Ot im Werthe von 290 000 Doll. | s{nittli® ¿ Stunde früher gelegt; es erfolgt Gera Vbfabrt 345 Kassel, am 15. September 1888. von Kapital, Zinsen E Heb g Saruiités 16 fi F 20. November 1888, | 1889, Vormittags 10 Uhr, festgeseßt. ziebern blieben in be'<ränkter Zabl. i ei rde 7; dazu fanden nod 15000 t von feuerfestem Then im | Zeit 4,35, Pegau 5,00, Plagwi 5,36, Leipzi t 5 E Der Erste Staatsanwalt. G S 2 ritoi A hr, bestimmt wird, beim unter- | Am 14. Juli 1888. Erkrankungen an Diphtherie zur O E, N Rai Mg A cou, 50 t e L G0 von 3 e S2 S T Sun i beftebende Ee E 170 Welüenfels— I. A.: von Ditfucth. e E au "Sebaten a N ie ace rad E E E je im Tempelhofer und Oranienburger V bezi e 1500 E N e von el—Gera : Weißenfels Abfabrt 8,40 Vm., wi i A S L ; : z l 6 eiben T ; pri R Tis SueTS O S, Men, beiden Louisenstädtischen Ssaditheilen in e Hf e Ma a tevfiallifidee Cie tue Papierb E g ia <t T os Pegau, in Gera noch Anséluß nas Jena herzustellen: 17 M R ne T Somb i widerspricht dent Gerichte glaubhaft zu maden, Iohanngeorgenfiadt, den s. Septembec 1888 ird b E Rofenartige Entzündungen des Zellgewebes ut und Kindbett- » Gei he erve/Mwerung verbrau<t. | etwas früher verkehren: Weißenfels Abf 32 Nit Ankunft 9 95 M u At E Un N wideigenfalls dies E Sir E “nal d E ° wird veitatigt, ada S d A U R ie es O s Miu E Sa ino an L elsarhen, mit Eins{luß ron Oder, me- | Abfahrt 9,30, Gera Ankurft 10 10 N Bai ah i e Kreise Gelnhausen die Leiche eines unbekannten S f pee ng E O Das Königliche Amtsgericht. h: Ebersberg, am fünfzebnten Juli Ei::tausend Erkcarkfurgen an Keutusten beobachtet, die Zabl der Opfer blieb die | 20 000 L & im Werle E S At ne auf ug Feb 169 Gera—Zeitß—Weißenfels, künftig au die 4 Sätiens N i S e E E a theilung des Kaufgeldes äden ‘die i s E D s reib alei@e wie in der Vorwöhe. Nheumatis®s Beséwerten aller Art Die Produftion e E 910 000 Doll. 4 roduttionsorf. aje fudren. i 7 weiche dle Unnahme reMtserTigen, ih der Ver- ten Ansprüche i R id R 9127 s Uer Kal. Serits]chreiber. S E I N S l ¡raphit in Ticonderoga ist unverändert ge- VI S 5 E storbene selbst dur< einen Revelversbuß in den | !en Ansprüche im Range zurücktreten. Diejeni- | [21874] Bogge e en ebenfalls etwas z f ; : ice O I. S L orbene felbst dur< ein {uß n 2 L: @ n G E - (L. 8. Doggenauer. a E mehr als in der vorangegangenen Woche S Kleine Mengen von grapbitishem Thon und von reinem 1) Der En 0 Mie peln. E Kopf getödtet bat. Es ergeht öffentliche Bekannt- E V : D aa Mt G des E bean- Das Königliche Amtsgeriht München I,, ) 9g Die Augenbeil- Anstalten in Preußen 1882—1886 E O I s E L E U E später: ab Mücheln 5,35, Ankunft Merseburg 6,25 E Fei S E A ip da E Le De Ciellanz des ‘Vecabne hat am q: Sli E ie O 8 e Li aa R Sra Nach dem schon mekrfa< von uns angezogenen „Statistisccen Hand- | 500 t unrei Graphi erthe von oll. ; dabet fin 2) Die bisherigen Sonntags-Abendzüge Nr. 249 95 i A S A DAE De E A A nás beizufül idrigenfalls. folg L : E s C e Sie, Sale T dem s ebrfach von u ¿ogenen „S 7 i i ts, welcher, in Rbode-Island gefördert, : E En zuge Ir. 249 und 250 bleiben sind. Die Gesichtszüge desselben waren regelmäßi; herbeizuführen, widrigenfalls nah erfolgtem Zuschlag Aufgebot benen Conditors Alb Sli Sovbi bu für den Preußischen Staat“ betrug Gießerciformen Berwes E A e-Fsland gefördert, zu | versu<êweise bestehen und verkehren au< am Mitt S E E L 1D ld in Bez L i sen: T Ce / : L rwendung fand, ni<t mit einbegriffen. Die | abend 250 mit Abf E ) am Mittwoh und Sonn- Gesicht bis auf ein s<waches blondes Schnurrbärten | das Kaufgeld in Bezug auf den Anspru an die | erlassen: Ber hieselbst die ih ih De 2 abl bes Produktion fas Flußspath in eve erbi U isen. _L abend, Zug 250 mit Abfahrt Merseburg 10,15 (statt 10 30) en V s Io s TT Di - Stelle des Grundstücs tritt D U tr ne R ECE e E s c ¿ ’eTgmann, Hie 12 T von 19rem genannten Ind elt A : l e g 10, t 10,30). S Ii i i j S üds tritt. Das Urtbeil über | Es ist zu Verlust gegangen ein Depositensbein der | Gheman gefalle er Retts« im Jahre A e D „denselben Höhe von 5000 t im Wertke von 20 O D E S Nud eten e G eihausen, Plaue— miei Grdße, Alter Anfangs bex 90 es Befleiret die Ertheilung des Zuschlags wird am 16. No- | hiesigen baveriscen Vereinsbank vom 19, Dftober S UE ras pt ari bat, o E Anstalten ‘Betten. Krantheitérälle E wurden 8 259 699 Galionen im Werthe von 1 261473 Doll, 1) Es fallen nieder aus: nau. war die Leiche mit einem halbbohen \{<warzen abge- c E S Uhr, an oben- | 1882 Nr. 1443, worna< Fräulein Adelaide Freiin | Antrag der Wittwe Schlüter Alle, welche Anspru R 50 1253 71 16 A N —_DE Gesammtwerth aller „in den Vereinigten a. die Sonntagszüge Nr. 904a und 209a zwisGen Erf rundeten steifen Filzhut, 2), dunkelblauem Jaquet- “Berli , d n 1. S j mb “E Eo E 63 A906 de ei S E 18D L 94 1380 11 557 538 056 3 geförderten mineraliscen Produkie betrug in 1887: | Neudietentorf und Sukbl, Nr. 204a ab Erfurt S 1E N. E Vev. ro>, 3) einer Weste von gleidem Stoff und gleicer Königliches At tégericht I. Abtbeil: 92 Depot bei dieser Bark ia Ie G S s E S E 53 1389 D E S S Doll. ; derselbe ist um 73 000000 Doll. größer | ab Subl 7,49 Nóm,, A Lo DBm., Nr. 209 a Farbe, 4) einer graubraun gespränkelten Tuchbofe onmtglies Amtsgert . theilung 52, epot bei diefer Bank binterliegen hat. Es wird Ansprüche bis zu oder in dem auf Dienstag, den A 51 1370 13 020 als in 1886, und mehr als 100000 000 Doll. größer als in 1855. b. der Nactzug Nr. 211 Ritshenbausen— Neudietendorf auf von diem Stoff, 5) bellblauer, \cildförmiger | -, 989] Sap: Otto Freiherr von Vélverndorf als becelemghtiz,; | 13, November 1888, Morgens 10 Uhr, vor E 55 1507 14 051 Sa tgturden, abgesehen von Gold und Niel, in größeren | Stre>e Subl—Neudietendorf, eudietendorf auf der Kravatte mit fleiner gelber Nadel in Hufeisenform. | 129% SBiwvangsversteigerung. eto Sreiheren von Völderndorf als bevollmähtig- | dem unterzeihneten Gerichte anberaumten Termine Wöhrend bie Sebr v Aisialin ub die vie voi A San, u i E geen und fast alle Arten stiegen im Preise. Der c. die Abendzüge Nr. 207 a und 208a zwisLen Neudi dei Außerdem fand si bei ibm eine Kölnische Zeitung Im Wege der Zwangsvollstre>ung soll das im N O Le Freiin Adelaide von Völderndorff | hiermit aufgefordert, unter dem Re{tsnachtheile, daß im Laufe tes- Jabrfünsts mehrfahen S<wankurgen unterworfen war Feuerungómaleriai L un G E e M Ln Aroftadt: Nr. 208 a ab Neudietendorf 6,48, Nr 207 a ab Arn: O En U 18 “A B g Karl Grundbuche von dea Umgebungen Band 61 Nr. 3135 längîens im Aufgeboittermn m E b bescpränten E A Ÿ Beiden E ist diejenige der behandelten Kranfkbeitsfä zelmäßig gestie S R Le e G, Ver Erteren. e Brenn- | stadt 7,45, S Ï Deui]cland von H. Æun[<), erag von Nar f die N es Kaufmanns Peter Friedri Schi E Ae n ve]cranten, welwer nah Bert@tigung der an- die wiGt dn febandelton Krovffeitéformen orieyief folgente Ue-er- | au - Die betraStlike Gelammeir ne ber miectter Perttne | pur! fe ftn Sommer guishen Neudietendor? auf Ilmenax besonders mig e O att” iet Sectcn aat ore | 1, Cigarrenfzbrifanten (arl emel zu gleidn | on aff opmiiags D Up E ter T n he Tg. rrgett idt für das erste und I eridtsjah fünfiäEri L S S7 mib mar E E e E e DET Mineralien Produllion | dur<geführten Züge Nr. 915 : ? E Ge ame „Ferdinand Schmidt“ geschrieben war, scwie | Pot Nntbeilen ‘etnc S R 0 Ee y Le Z Helmstedt, den 13. September 18838, (8 V E egte Berichtsjahr der fünfjährigen Periode. | des Jabres 1887 wird wahrscheinli in 1888 nit erreiht werden. und ab Aluieics 11 18 Ey E a gdie 9,50 Vin. eine silberne Remontoir-Utr mit Goldrand, wel<e A A i a A r A e On ves im diesgerihtlihen Sißungëzimmer Nr. 18/1 "Herzogliches Amtsgericht. : Kranfbeitsf& Neudietendocf unter Nr. 205 a bestehen: 2 2H Hf Ra Arnstadt bis die Reparatur-Nummer eines Uhrmachers XXR 618 | [egene Grundstük am 5. N: r 1888, La us den Mruse. an Mafeeiine „Kranfbeitsfälle nes „Autinltes S a bestehen: Arnstadt Abfahrt 12,52 N<m,, A e s 16 U 5. and E Depositenschein vorzulegen, widrigenfalls dessen Kraft- E 426 £08 N 2) Es erfolgt (neu) Personen-Beförderung 2. u, 3. Kl, mit d Hanau, den 10. August 1888. : Geridt H Gerichtsstelle Neue Friedrichstr. 13 u E 1888 [30323] Bekauutmachung. E E E 2 menffellung Güterzügen Nr. 634 von Arnstadt bis Grebe U 8. e _den Der Erste Staatsanwalt. J. A.: Kit. Hof, Flügel C, parterre, Saal 36, versteigert | D R Ble U 1998, U In dem wewselseitigen Testament des Tapeziers Orbitalgebilde 47 66 der wesentli sten Aecnd ; i 12,45 N<m., und Nr. 633 von Gräfenr R Ae rntiadt werden. Das Grundstü ist mit 220 A N V fSleitecde Keniglihe GeritssGreiber. | Julius Albert Hahn und seiner Ehefrau, Berta » D C | erungen 2. des mit dem 1. Oktober im | <2 (<m., und Nr, 633 von Gräfenroda bis Arnstadt bezw. Neu- 9995 Fentliche L werden. Las Srundituct 11k mil 720 A INußungêe (L. $ Hagenauer. S 28K T E 1117 1550 Eisenbahn- Direktionsbezirk Erfurt in K S dietendorf, ab Gräfenroda 3,24 N6m i [22950] Oeffentliche Ladung. werth zur Gebäudesteuer veranlagt. Auszug aus der O Emilie Florentine, geborenen Graubaum, vom Auguft L 3220 3784 Winter-Fahrplans für 1888/89 ae e n O VIII. Stre Gotba— Leinefeld Die nachbenannten Personen: e, | Steuerrolle, beglaubigte Abschrift des Grundbuch- | [28014] E, D Dle DeE Ls DeGGermeisies Von C 4019 982 i 9/99 gegen den Somnier-Fahrplan 1888, 1) Der erfte Frübzug Nr 230 Müblhaufen Gotba d der l 1) August Hermann Wendt, geboren am 12. Dk- | blatts, etwaige Abschätungen und andere das Grund- | Der Häusl d TisÞler Friedri Joerf Graubaum zu Miterben berufen. Ca 549 635 (Zeitanaabe na< Ortszeit.) Abendzug Nr. 229 Gotha— Müklhausen fallen ipievèr aus. Sas E E N o 6 E ge’ | stü> betreffende Nachweisungen sowie besondere SAD hagen Vat aae daß P Evpoldetensheine g S “s Sen Retina mit den Sehnerven . . , 66 717 ; 2) Die jeßt als gemis ige v f : 999 9 wöbnlicher Aufenthaltêort Arnswalde, Kreis Arns- | Faufbedi önnen i Gerichtsschreiberei, | iber Eintragung G 5 E ; des S L i 1653 9399 E Se Berlin—{Pi pie |—Corbetha—Bebra—Cas sel. 7 Linefelde— Gotba und Nr 293 E L Ht Carl Wilbelm Bugtin b S E D Aitee 4 clic ilta made ' de E: Ea Ae iznd E E O8 98 S 5 i: : 3 . j als Personenzù ‘c ; E [a—Lein / 2) Kne<t Car ilbelm Vugin, geboren am 9 s evéticte Mean Len a E N N : ta s E L E 723 967 N 3d Außer den verschiedenen Sonntagszügen (Ergänzungszügen 2c.) | geführt, wobet erfolgt: O 20. November 1859 zu Gabbert, Kreis Saaßig, nit von selbst al ten ritter D acheiden An: S e a a S Caro E S S iE, Neubildungen e 55 18 A 239/00a L L S un ‘er ien Erfurt und Ä für Zug Nr. 222 Abfahrt Leinefelde 6,10 Vim Müblhausen 6,59 Uet gewöhnlicher Aufenthalt2ort Schönfeld, Kreis sprüche, deren Vorhandensein oder Betrag aus dem R Sat Knecht Johann Shmidt zu E Die h Que, E denrn Porbld, i S 972 37! Stadtfulte, E hen Halle be:w. Leipzig und | Gotha Ankunft 8,14, 5 E i rnswalde, ; dbude zur Zeit der Ei g des Versteige- Mob 5 Aber 6 Gs L O E E Rejeaftionanomaln" E C S D da! Weimar und Erfurt, 204a und 20a Gott us Nr, 224 Abfahrt Leinefelde 9,32 Vm., Mühlhausen 10,22 14 “gstai 1861 zu Ziegenba e E ‘t beevoritng, in beloibere deraetiae " Zinsen für den Tisblergeseien Wilbelea | Mente L Aen D E Gas j ( . orf bezw. Suhl, fallen aus: otha Ankunft 11,36, | ' s 141 . Mai 1861 zu Ziegenhagen, Krets Saaßig, leßter A E | e |Mlerge]e : erven berufen. Andere und nit angegebene Augen- / : Berlfa ‘id Veibeig Ur. 3L un d aufd der Nalnelllige aw ischen für Zug Nr. 226 Abfahrt Leinefelde 2,40 N<m., Mühlhausen Nee, I nate MAE M ebungen oder Kosten, spätestens im Versteigerungs- verloren ea en! E M agevien, ta B a Cas E 96 E Leipzig Nr. 32 auf der Stre>e Bitterfeld—Berlin ; | 3,28, Gotha Ankunft 4,42 | E i walde, in v Aufford 1 von Ge | die Gläubiger in die Ti der L fenf Roricides Amibe cet T Abibei Me Ed S 103 2 T hs den Cat A: Nahtschnellzügen für Zug Nr. 225 Abfahrt Gotha 3,25 N<m., Mühlhausen 4,40 O Friedri A E (en Q e ua N E Gee S s r ad E nit E G i 8 Borlin 800 S T perordert und zwar erfolgt hierbei Abfahrt | Leincfelde Ankunft 5,35, e E E 11. Februar 1863 zu Zachan, Kreis Saaßig, leßter ‘iderspri Gerid st 3 ss f zulässig befunde N A der Cornea und Gindelaat, des Biasenspflemns 422 Bi E B O 11,14 Abds, und Abfahrt Leipzig Die übrigen Züge bleiben nahezu unverändert 0 alatds Aufenthaltsort Arnswalde, Kreis Arns- beige Hal L S v Gr AeA E e 0 46 N S ber biermit und Verleßungen ftellen weitaus das größte Kontingent der behandelten E e : 29 DM., E i IX. S h a i: wa.de, E : s n ud>sihtigt w d bei Ver- f er bezügliche i läubi AUS nat E E L er fle; eet, bâusig garorten find fm legten Betictéjabre aus die | Berlin und Lig Me, 33 Lru10 de TagessGnellzäge isen | G3 verfebren wieder vom 1. tober His 1: Mai in beit %5) Kred Angust Friedri) Ladwig, geboren am | lung es Karsgeltes “gegen de berhtlcbtigien | Leier Lenne A bien Gläubige, wiver- | sfenilic bekannt gemacht, dah derselbe in tem am Krankheiten der Augenmuskeln, H S e E B der Stre>e Bitterfeld— | Richtungen nur je 3 Züge, ab Obrdruf 7,25 Vim, 11,55 Mitt 8 17. Oftober 1861 zu Ravenstein Kreis Saaßig, | Ansprüche im Range zurü>treten. Diejenigen, | Inhaber der Urkunden auch zur Vorlegung derselben, | 185 E n eie S nie Dem Mon angezogenen ftatistisen Werk über die Er- | scnelizügen Nr S Aen N A E und 5,590 N<m., ab Gotha 9,21 Vm., 3,20 Nhm. und 9,15 Abents N as Aufenthaltsort Arnswalde, Kreis | welhe das Eigenthum des Grundstü>ks be- | spätestens in dem auf : y E Deich E ae Meer Lies gebnisse der Montan-JIndustrie i n Noreint Sn A - vereintgt vesordert, wobet erfolgt: Abfahrt | Vom 1. Mai Wieder fe 5 2060 r Sn E Urnêwalde, ; spru<hen, werden aufgeforder S is i I E : Sinaten von A S A Sahie 105 a O ligten Derlin 5,30 Vm,, Ankunft Leipztg 11,42 V, und Abfahrt Leipzig 5,30 | Sommer. ab werden wieder je 5 Züge verkehren, ähnli wie im 6) August Friedrih Wilhelm Succow, geboren L l S Lag, den S Souemnes d. J-- Neumarkt i. Schl., den 12. September 1888. , Angaben entnommen: Es ketrug die Koketproduktion 7 857 487 f E «ntunst Derlin 8,55 Abds, Wegen der sonstigen kleineren Zugversieb ; am 1. Januar 1861 zu Klempin, Kreis Saaßig, | fahrens berbeizuführen, widrigenfalls na erfolgtem | vor d terz Aa Amtb0 On b t O E S us im Werthe von 15723574 Doll.; diefelbe ist um Neudietenborf E me Vor Sun E: Berlin— | derungen, namentli auH Späterlegüngen E 0 va S A O E Be I IOIEE AENRg 0E, MEAS Zuschlag das Kaufgeld in Bezug auf den Anspru Mugen ausacordert, E bei NaGibeile i 22419 t größer als im Vorjahre und überbaupt die bidcutendste, | 207 9 ; [ad n 0,00 BmM., Ankunft Neudietendorf | selbst verwiesen werden j C iy rnswalde, an die Stelle des Grundstü>s tritt. Das Urtheil daß di “a en Re j tifici die | (20804) Vekanutmachung. welche bis jeßt in den Vereinigten Staaten errei “n eelENdIte, | 2,07 N<m. Der bestehen bleibende Hauptzug Nr. 4, welcher wieder | i 7) Ferdinand Schwandt, geboren am 5 No- | iber di ‘thei S SusOlans wirs A) M Na Ie Oa und dle |" Durch beute vertündetes Ausschlußurtheil ist das A C Q betrug 98 249 543 U Berlin 930 Vin M R E E e e iu Stolzenbagen, e aag, E E a kibes E Me N, due, ‘ai Mei Len 20 A E erttärt werden. über die im Grundbuch von ae Band VIII. er Gesammiwerib stelle ih bei cinem Ania en 1 Derliie 8, j nberg 10,11, Bitterfeld 10,53, Halle 11,30, : ; : 2 : gewöhnliher Aufenthaltêort Stolzenfelde, Kreis | boenbezein Seridt8fstel 3 A R T Staat Blatt 2131 Abth. 11]. Nr. 12 aus dem gerichtlichen 60 Cents, auf 16 949 726 Doll. Die E E Sen As , Weißenfels 12,18 N<m., Naumburg 12,33, Literarische Neuigkeiten und periodische Shriftén. Arnêwalde, ; : E A A v ord S I GroßHerzoglicjes Amtsgericht, Vertrag vom 3, Oktober 1856 für Guten über war sehr gcring, nämli 139 428 Barrcls, Im Dur&schnitts- | Leipzig—Corbetba, jeut Abtatie S an Bluß-Shnellzug Nr. 74 Deutsche Medizinal-Zei : O) ed 1863 L Mavenstein, Kreis Gaagig, | Königliches Ämtögericht 1, Abtheilung 51 537 f in 200 SUIe nit 4 o OE, mm L Mo preise ist ver Barrel eine Abnahme von 114 Cents zu verzeihnen. eipaig Î or etba, jeßt Abfahrt Leipzig 11,00 Vmn., bleibt au< im in Berlin) N edizina ¿Zeitung (Verlag von Eugen Grofser am 12. August 1863 zu Ravenstein, Kreis Saasig, 1 H f (17537) Aufgebot. ; S von 300 Thlr. nebst 4 2/0 jäbrlider, am 1. Novem- Die Menge des gewonnenen natürlichen Gases entsprach otte Cn 1 O E Winter bestehen und zwar mit Abfahrt Leipzig Sa Abds; i n _Inhalt: „Fis! Antipyrese. Seite leßter gewöhnlicher Aufenthaltsort Gerzlow, Kreis Auf Antrag o Eilert Friedri Fels ist zum | ber zu zahlenden Zinsen gebildete Hyvotheken- menge von 9 055 000 sh. t., welche einen Werth von 13 582 500 Doll e L Glaëfkörpern D yp "Ertrafti Dieminski, Hämorrbagien in den Soldin, l [20995] : : | Zwe>e der Kraftloserklärung der von dem Antrag- | Dokument, nämli Ausfertigung des gerichtlichen ergeben würde; so hoc muß also au der Werth des Naturaases zeschäßt Berlin Eis esondere Dur@führung des Sthnellzugs Nr. 8 Erbliche Ovtikusa E Srtraftion unreifer Stare. Habershon, werden beschuldigt, als Wehrpflihtige in der Ab- |_ In der Zwangtvollstre>ungssahe der Herzoglichen | steller gewilligten und am 27. März 1877 abge- | Vertrages vom 3. Oktober 1853 nebst angehängtem werden. Im Jahre1886 betrug die entsvre<ende vom Gaserseßte Quantität ied n—Stisenah auf der Stre>e Berlin—Bitterfeld; derselbe wird fungen. S E i t een, Konstitutiovelle Augenerkran- sicht, si dem Eintritte in den Dienst des schenden | Teibbaus-Arminiitration bieselbst, Gläubigerin, wider E Dartelten groß 1000, folgend nas | Hypothekenbudhsauszug, für kraftlos erklärt. 6 353 060 t im Werthe von 9 847 150 D-ll. Baustéine e wie E dem Schnellzug Nr. 38 Berlin— Leipzig vereint befördert gen, - n tropin bei Augenerkrankung. Troufseau, Heeres oder der Flotte zu entziehen, ohne Erlaubniß | die Erben der verstorbenen ersten Ehefrau des Fuhr- | 24 800 H, 500 , folgend nah 25 800 4, 500 #, | " Warendorf, den 12. September 1888. in 1487 im Werthe von 25 000 000 Doll. bercestellt: Maunrtto: n | mit Abfahrt Berlin 2,30 Nchm., Seil d trtitur, Dpbtbalmologie, Wolffbera, Pergamentpapier. das Bundesgebiet verlassen zu haben oder na< er- | manns Karl Reese, Louise, geb. Tae, hier (in actis | folgend nah 26 300 4, 500 #, folgend nah Königliches Amtsgericht. und Ziegel repräsentirten cinen Werth von 46900 060 Dur e R befondere Durchführung des Abend-Schnellzugs Nr. 75 Deßio. Prin Vai bei Larvnxstenose. Fussel, Larynrxfraktur. reihtem militärpflihtigen Alter sih außerhalb des | benannt) Schuldner, wegen Hypothekzinsen und | 26 500 4, und 500 Æ, folgend nah 28 800 , auf S RIE D Fabrifation von Mauersteinen zeigt gegen 1886 eine Zunahme von 13 9, e | Srankfurt— Berlin auf der Stre>e Bebra—Corbetha:; derselbe wird fubertal rimare Tarpnrtuberkulofe. Kidd, Tracheotomie bei Larpnr- Bundesgebietes aufzuhalten, Vergehen gegen $. 140 | Kapitalabtrags, werden die Gläubiger aufgefordert, | sein in der Vorftadt, an der Herderstraße Nr. 9 be- | Ylegel wurden in Folge der Dürre in Indiana und Ohio in geringe 0; | wieder mit dem Stnellzug Nr, 5 bezw. 35 vereinigt befördert, wobei L De: Wif Seiffert-Hoffa, Kongenitale Membranbildurg im Nr. 1 Str.-G.-B. Dieselben werden auf den | ihre Forderungen unter Angabe des Betrages | legenes, im Kataster der Feldmark Pagenthorn mit [30991] Nachstehende Vekanntmachung : e Menge hergestellt. Die Kalkproduktion erga® 46 750 000 Barrels c | gioigt: Abfahrt Bebra 4,31 N<m., Eisena 5,35, Erfurt 6,55, | Fun: > Zes e rarpngotomie wegen Stenofe. Mollière-Monod- 29. Oktober 1888, Vormittags 9 Uhr, vor | an Kapital, Zinsen, Kosten und Nebenforderungen | 144 G a, b, c bezeichnetes Grundstück, rü>ksihtlih | In der Specht schen Aufgebotssache, F. 5/88, ist einem Dur! <nittswerth von 50 Cents per Barrel. Die Stobefian Weißenfels 8,34, Halle 9,25, Ankunft Berlin 12,38 Nats wie H. Mat Stôrk - Hahn - C. Maydl - Stoerk, Larvzrxexstirpation. die Strafkammer des Königlichen Landgerichts zu | binnen zwei Wochen bei Vermeidung des Ausschlusses | deren eine Eintragung in die Cintragungsbücher nicht | am 13. September 1888 nachstehendes Ausf<luß- an natürlidem Cement betrug 6 692 744 Barrels zu 772 A ion bisher, : L Be enzie, Entfernung von Stimmbandgeshwülsten, Zemann, Landsberg a. W. zur Hauptverhandlung geladen. | hier anzumelden. ersolgt ist, das Aufgebot angeordnet. urtbeil verkündet: X E L Ql Barrcl, so daß si der Gesammtwerth auf 5 186 877 Doll beli f ias S f. die besondere Dur{führung des Müncen—Probstzellaer Zaleski ‘Silber Tracea. Myvles, Intralaryngeale Elektroden. Bei unents<uldigtem Ausbleibey werden dieselben | Zur Erklärung über den Vertheilungsplan, sowie | Der Aufgebotstermin ift angeseßt auf Ge Tati De a Uns n In Betreff der S&bleifmaterialien ist zu bemerken: Unbebauene Mbl wnellzugs Nr. 175 auf der Stre>ke Weißenfels—Berlin ; derselbe D Wt awd ae Traweotomiekanülen. _— Sche<, Kehblkopf- auf Grund der na $, 472 der Straf-Prozeßordnung | zur Vertheilung der Kaufgelder wird Termin auf Dieusftag, den 16. Oktober 1888, werden seine Rechte auf die Hypothekenpost von steine wurden im Werth von 200000 Doll bergestellt. A wird von Weißenfels aus wieder mit dem Swnellzug Nr. 5/75/35 ver- | & S T, Varanfki, Anleitung zur Viebh- und Fleis{bes<au. von dem Herrn Civilvorsitzenden der Kreis-Ersaz- | den 4. Oktober 1888, Vormittags 11 Uhr, |, Nachmittags 4; Uhr, _ S E P e S e E C va E s Miiazn e 2A ias i einigt b fördert, wobei erfolgt : Abf. Weißenfels 8,34 Nahm, Ank. | * N gden zur TrichinenuntersuGung Billings, Vieh- kommission des Saatig'er Kreises zu Stargard | vor dem unterzeihneten Amt8gerihte anberaumt, | in der Amtsgerichtsstube unten im Stadthause, | geblih fteril verstorbenen Anna Burow, geb. Ka- von 224 400 Doll. produzirt. In Nord-Cawit, 2 Gin 2 f Berlin 2,38 Nachts, i C merika. Ziegeler, Analyse des Wassers. Bordoni- i, Pomm. über die der Anklage zu Grunde liegenden | wozu die Betheiligten und die Ersteher hiermit vor- | Zimmer Rr. 9. : E minsfa, eingetragen im Grundbuche der Grund- 600 sh, t: Corund gewonnen, wel<e am Orte der Pon el en g. die Lofalzüge Nr. 29, 29a und 30 zwishen Weißenfels bezw. a Gis in bygienisher Beziehung. Loeb-Linde, Morbus Thatsahen ausgestellten Erklärungen verurtheilt | geladen werden. - „Der Inbaber der Handfesten wird aufgefordert, | llüe Lienfig Bl. 1A. und AE E En Werth von 108 000 Doll. aiten Feiner S-htc r L Naumburg und Halle. Nr. 99 Abfahrt Weißenfels 1,45 Natan. E erlhofii Purpura fulminans. Pariser Akademie der werden. : Holzminden, den 9. September 1888, seine Rechte spätestens im Aufgebotstermine anzu- und bezw. 1 aus dem Abfindungsvertrage vom wurde in einer Menge von 1 200 000 Pfd. im roben Zust N ite) | Ankunft Halle 2,48, Nr. 30 Abfahrt Halle 3,15 Na&m., Ankunft | 5 issensh.: Wirkung des Aetbvlen<lorürs auf die Hornhaut. Laudsberg a. W., den 21. Juli 1888. Herzogliches Amtsgericht. melden und die Handfesten vorzulegen, widrigenfalls | 2. April, 25. und 29. Juni 1818 zufolge Verfügung Werthe von 16 060 Doll. p ; i fen Zustande im |} Naumburg 4,47, Nr. 29a Abfahrt Naumburg 5,04 Nam. Ankunft | Katser Akademie der Medizin: Fremdkörper im Oeso ; óniglihe Staatéanwaltschaft. (Unterschrift.) die Kraftloserklärung derselben erfolgen wird, vom 17. Mai 1828 vorbehalten, r; e U O ol, Produzirt. Maryland produzirte 3000 sh. t. | Weißenfels 5,28 9 9, m, Ankunft | Pertigo maritimus. Amerikanishe ophthalmologische Gu E O —— Bremen, den 25. Juni 1888 II. Die übrigen Rechtsnachfolger der verstorbenen _ ) der unbearbeiteten amerikanis tei ief t Nort, En ; | Z iz G O : ) id 3 eb. Kamin erden mit i auf 88 600 Doll., ferner ift dazu S Gelias inl E I N die Personenbeförderung mit den Güterzügen: Eropbtets Me Glasförper - Opacitäten; Karotisligatur ‘Vai [31025] Bekauntmachuug. [30987] Aufgebot. __ Das Amtsgericht. Anna Burow, geb, Kaminéfa, werden mit ihren An- 75 000 Doll, welher zu Shmu>stü>en verbraucht. wurde, zu < . Nr. 917 von Großheringen bis Weißenfels, Abfahrt Großheringen rophtha mus ; Refraktion der Hornhaut; Symptomatische Myopie ; Die diesseitige Bekanntmahung vom 31. August Auf Antrag des Königlichen Ministeriums der Abtheilung Erbe- und Handfesten-Amt. lprüden. auf die genannte Polt ausge[@lo}sen. Phesphorfaure Erde wurde in Süd-Carolina in einer M N e. 10,50 Nahm, L i E Blindheit Kongenitale Irideremie; Abnorme Cilie; d. J., betreffend Diebstahl von Werthpapieren | Finanzen zu Dreéden, in Vertretung des Königlich , (ges.) Blendermann. : Wie SERa Ee Du A Ses IDOS, ‘80598 1. t. im Werthe von 1 836 818 Doll. produzirt; das bedeutet Nr. es von Leipzig na Leußsc, Abfahrt Leipzig 3,21 NaGm,, Slobulinu er O Neghautablösung. Collectanea medica: zum Nachtheil der Dienstmagd Elisabeth Grill hier- | \ächsishen Staatsfiskus, werden : Zur Beglaubigung: Ruete Dr, Gerichtsschreiber. Königliches Amtsgericht. gegen 1886 eine Zunahme der Quantitäten um 50009 t aber eine 3) Die Nach Us nas Leipzig, Abfahrt Leußs< 8,25 Nachm <hirurgie L Prattische N F bei Cholera; Abdominal- jetbst, wird dahin berichtigt, daß der eine gestohlene e. Werthabnabme von 36 118 Doll, da in Folge cédbcrer G S Die Na dtschnellzüge Nr. 1 und 2 balten ni>t mebr in Kösen, | Albur uri aftishe Notizen: Salicylsaures Natron bei Tonsillitis ; 4%/0 Anleiheshein der Stadt Koblenz nicht die Diejenigen, wel<e an na<stehende, vom unterzeih- | [30961] Aufgebot. [30803] Jm Namen des Königs! der Preis um 3,75—4 Doll, per Tonte leuten i cen ie Tagesshnellzüge Nr. 3, 4 und 6 nit mehr in Fröttstädt. . laß bei Ura nah falicylfaurem Natron; Codein bei Diabetes; Ader- Nr. 2435, sondern 2436 trägt. J. 2092/88, neten Gerichte verwaltete Depositen: Auf Antrag des Kofsätken Hermann Sprung und | In Aufgebotssahen Neg. F Nr. 3 de 1886 Produktion an Mergel in New-Jersey wird in 1887 auf 600 000 i Eide Ae, ¿ting Nr. 84/14 Leipzig bezw. Halle— S A A T OeRi Jerubebin ; Parthenicin ; Kodölenz, den 14. September 1888, 1) 844,20 4 Sparkasseneinlage sammt Zinsen, | des Bä>kermeisters Karl Schöneberg, Beide zu Hast, | bat Vas untetzeiünete Geriht an beutigen Tage m Werthe von 300 000 Doll. ges@äßt. Während der New-Jersey- | 5 50 N2@ Ï 9 Lümnuten später verkehren. Abfahrt Leipzig Pyridin bei Gonorrb R millel; Gocain, Injektionen, Borsäure, Königliche Staatsanwaltschaft. das Nachlaßshuldenwesen des am 23. November 1811 | als Vormünder des in unbekannter Abwesenheit | für Recht erkannt: ergel nur allmählih kommerziell verwerthet wied Finder tee m Best 50 Nam, Halle 6,15, Erfurt 9,58, Ankunft Cifenach 11,39. norrhoe; Pillen gegen <ron. Metritis. Vermischtes. allhier verstorbenen Scicht- und Viertel8meisters | lebenden, zu Camp am 18. Dezember 1852 geborenen 1) Der zwishen Johann Rudolph von Ablefeld E der von Nord, und Süd-Carolina Siotdta Misfisippi ubr SUIA, beftebera Vie U jedo guux bis Ostern nialgefelb0 Ae A en Ln ie y iet a ae E Kolo- Christian Ehregott Lommer betreffend, j August Ferdinand Schenk, wied dieser aufacfordett und Franz Suk\torff S den "Meierhof »e l 3 E: E e IQLTeBd), Mi -Perjone i: c f ey , 04, 69, 07 = 2) i 34: im v i tesi ä i f i itag, [E 8 30 l betrug in 1887 7 881 902 Barrels ce af Pfd T und G der Stre>ke Eisenah—Halle, sowie die ‘auf N ria E Englische Kolonialvereine. Von Prof. A von Philip: 2) Zwangsvollstre>ungen, Gan Tui maebe R e n T e E brs freies, Sn 8, Januar 1805 abges<lofsene 12G ; : ) orbetha ivzî Ti " é De W i ission i afrifanti >= ] ; f N : 1e, C C E eL 93 846 Doll. Die jährlihe Produktion bat seit 1883 ständig zuge- | wieder P on und nah Leipzig ans<ließenden Züge Nr. 91 und 92 gebiet. Zur g angelise Mission in unserm ostafrikanischen Schugt- Aufgebote, Vorladungen U. dgl. und zwar: ; bei dem hiesigen Gerichte zu melden, widrigenfalls 2) der zwishen Iohann Rudolph von Ahblefeld nommen, do hat sich der „Gesammtwerth vèrringert ; detselbe ilt t i D ¿d NEOEta lie Dri S. Loesche (Foctsetu 10). Die Zv R fritas, R Dr. Pechuël- a, 41,229 M und 4426 M Sparkasseneinlage | seine Todeserklärung erfolgen wird. Der vorgenannte und Claus Ludwig Dethlefsen Octavis trium Tan B Barrels gewonnen Gen, 0 A N und r ven U und Cötben beftebendea Aberttegte Nr. 104 Mittheilung aun ger deutschen Kolonialgesellsdaft. A noi iti Zwangsversieigerun . b 210 e litdGa Be Christione( lfabetb Sebbenick r if vor E "Bb ren if Jans werden reE sichtlich Tr Lar Leliile Wdeilia 2 Z n. i n_ n “Nr. 10- : c ¿SeE: ungen. s i * Hübs in Leipzi m Ai | i il ferti l ä Sradutlion Ue Fo uft welhe in 1887 eine Einschränkung der | fabrt Cöthen 11,49 Nam E tünftio ur Nr. 101 jeyt Ab- 9 etanntmachungen. @Ât Wege der Zwangsvollstre>ung soll das im Hübschmann in Leipzig, ,_| Pflegevater, dem Zimmergesellen Wilhelm Müller | Ausfertigungen für kraftlos erklärt. Warthe von 67 755 Men dieselbe betrug nur 199 087 Pfd. im | Festtagen verkehren, leterer mit Ab Unstig nur no< an Sonn- und rundbuhe von den Umgebungen Berlins im Kreise c, 99,63 desgleichen für die Erben von Maria | von Hast nah: Amerika ausgewandert und seit | Eckernförde, den 14. September 1888, e Dl 2 Dia Borargewinnung in Cal, | Kelta Dee led erer mit Abfahrt Cöthen bereits 10,15 N(m., Nieder-Barnim Band 12 Nr. 729 auf den Namen Katharina Förster in Hildburghausen, länger als 10 Jahren verschollen. Königliches Amtsgericht. Il. 50. der Wittwe Emilie Caroline Ulrike Briest, geb. d. 15,74 M de8gleihen, für Wilhelmine Jo- Zehdeni>, den 1. September 1888. Feddersen. Prang, zu Berlin eingetragene Grundstü>, und zwar hanne Amalie von Rex in Merseburg, Königliches Amtégeri Ht. Abtheilung 1. S