1888 / 240 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Hobenzollern (5./6. 1863) und unter vergleihender Berücksichtigung | Kreditwesen: Prämien für Buchführung in dcr Landwirthschaft. er 10 De f g —ck z t e Armenkassa Hausen vinculirt widrigenfalls sie mit ihren Ansprüchen auf die be- Müfsing von Worms als Bevoll ch als Bevollmächtigten der | ihren genannten Ebemann unbekannte ) in, n Aufenthalts,

Deie. die Ebuleztlanmalienguihe F Sonnen a. d. D. r r een 09/6 bie G H. B G agen der Nr 37: eutsher Gemeinde-Anzeiger und Scul-An- | ter Nahbar-R. Wahle, G. H. Der Begriff „Berg-R.“ im objektiven | Versicherung8wesen : Die preußishen Feuersozietäten. Resultate w is zeiger Nr. 37. 2) Archiv für Verwaltungsrecht Bd. XIV. Sinne. Zeerleder, A. Die \chweizerische Haftpflichtgesebgebung. | der Lebens-Versicherungs-Gesellshaften. B lueinftellune! einer O J S S Kgl. Advokaten und | treffende Post werden ausgeschlossen werd S P 3) Ortsgesetze, Bd. RIR. / M IV. Gerihtsverfassung und Civilprozeß. Rassow und Küngel. Bei- | englischen Versicherungs-Gesellscafst. Verkehrswesen : Postkredit- vollmächtigten Décteeters. tei gon München als be-| Stettin, den 14 September 1888 E übrigen Testamentserben wird genannter Franz | Beklagte ; s _ Centralblatt für Rechtswissenschaft. Unter Mit- | träge zur Erläuterung des deutschen R. Bd. XYXI. Meyer. An- | briefe. Gemeinde-Angelegerheiten. Juristishes. Verschiedenes. Pfandbriefes aufgefordert ird der Inbaber dieses Königliches Amts eribt Abtbei Konrad Ackermann aufgefordert, spätestens im Auf, Be aren wegen Ebescheidung, ladet Klägerin den wirkung von Ober-Landesgeribts-Rath Achilles in Berlin, Prof. von | leitung zur Prozeßpraxis nach der C. Pr. O. in Beispielen an Rehts- | Literatur. Hierzu 3 Beilagen: Vie Sparkassen- Gesehgebung termine am Freitag T spâtestens im Aufgebots- E gebotstermin Donnerstag, den 22. November 0 theile vors 29 mee ent Ableistung des ihr im Holtendorff in Müncen, Geh. Natb Hübler in Berlin, Gch. Legations- | fällen. Schönfeld. Das Vertheilungsverfahren innerhalb der | Deuischlands. Bedingungen des Syndikats. Voigt, Zinstabellen. Vormittags 9 Uhr i en 15. S 1889, | [31134] Aufgebot. 1888, Vormittags 10 Uhr, Erklärung w 7 gt vom, 29. Dezember v. J auferlegten Eides Rath Kayser in Berlin, Kammergerihts-Rath Keyßner in Berlin, Gch. | Zwangsvollstreckung in das bewegliche Vermögen wegen Geldforderun- Die gefiederte Welt. Zeitschrift für Vogelliebhaber, -Züchter zimmer Nr. 18/] (Au, fti lesgert{tlicben Geschäfts-| Nachdem Herzoglite I direkti , | Anerkennung des Testaments abzugeben E, Än s ae weiteren Verhandlung auf den 30. Okto- Rath Wat in Leipzig, Prof. Zitelmann in Bonn und anderen Rechts- | gen. V. Strafrechtêwissenshast. Cleß, A., Ueber das Wesen der | und -Händler, herausgegeben von Dr. Karl Ruß (Magdeburg, vorbezei@neten Geridte inerstock) seine Rechte bei dem bebuf Auszahlunz und Rertbeil ¿u Braunschweig sprüche an den Na&laß geltend zu maten, widri; e S » Js, Morgens 10 Uhr, anberaumten gelehrten, herausgegeben von Dr. von Kircenheim, a. o. Professor | Strafe. Prozeß Thümmel-Wiemarn, betr. die Broschüre „Rhein. | Creußz'sche Verlagsbuchhandlung , R. & M. KretsEmann). brief vorzulegen "ib zumelden und den Pfand- schâdigungs-Kapitals, wel; s für o ) es Ent- | falls die Anerkennung des Testaments sei tse E E die 2. Civilfammer des Herzoglichen der Rechte in Heidelberg. (Stuttgart, Verlag von Ferdinand | Riter und rôm. Priester* vor der Strafkammer zu Elberfeld, dem | Nr. 38. Inhalt: Das Steppenbuhn auf Borkum. Nahrung erklärung i en wi OBEnTEns dessen Kraftlos- | der Verlegung der Pyr f S ofern Zwee | unterstelit und dasselbe in Vollzug gesetzt ot eits | Zandgerihts zu Braunschweig mit der Aufforderung Enke. 1888.) Band VII. Heft 10. Inhalt: A. Besprechungen. Reichsgeriht und der Strafkammer zu Kassel im Jahre 1887 und | der Steppenhübner. Ornithologishe Mittheilungen aus Ostfries- Münuchen e 8 Suli Feldmark Heyen aligeiceten E D der Hirschhorn, den 18. September 8A EDYs sih dur einen bei demselben zugelass-nen Rechts: I. Allgemeines, Deutsbes Wörterbuch von I. Grimm u. W. Grimm. | 1888. Genaue ftenograpbische Aufnahme der „Westdeutshen Zeitung“. | land. (Fortseßung.) Neue Hülfsmittel der Stubenvogelpflege und Der eschäftel ite) e E z bisher Zubehörungen der Höfe X civatgrundstüce Großherzoglich Hefsiches Amts erit A vertreten zu lassen, Artikel „Recht“ von Moriß Heyne. Il, Rechtsgeschibte. Wlassak, | VI. Staats- und Verwaltungsrecht. Oecsfeld, M. v., Zur Frage | -ZuHt (mit Aktbildung; Schluß). Zuchtversuhe mit einheimischen (L. “n astéleitende Kgl. Gerichtsschreiber: zu Heyen zu zahlen f i R O O Roos. / : L Zum Zwce der öffentlichen Zuftellung wird diese M., Römise Prozeßgeseße. Ein Beitrag zur Geschichte des For- | der Regentschaft bei cintretender Herrschaftétunfäkigkeit des regierenden | Vögeln. (Sc@hluß.) Der Kanariengesang nah der Auffassung und / TONNG es, Realberecßtigten Be b r Pillalladung aller i Ladung befannt gemat. mularverfahrens. Conrat, M (Cohn). Der Pandekten- und In- MonarSen nach deutshem Verfassungsre{t. (Deutsche Zeit- und | den Auësprüchen der bervorragendsten Kenner. (Fortseßung.) Aus [31136] A mäßheit des 8. 14 des O de tatt Erben a Ge- [31269] Braunschweig, ken 16. September 1888. stitutionenau8zug der britischen Dekretaliensammlung, Quelle des Ioo. | Streitfragen, hrscb. v. F, v. Holßendorff. N. F. 2. Jahrg. | Haus, Hof, Feld und Wald. Manerlei. Brricilicbe Mit- Auf den Antrag d nigennt, 13. September 1867 s G E vom | Ne 97 595 Bekanntmachung. Ver Gerichtsschreiber Herzogl. Landgerichts. Die Erbebücher der Stadt Riga von 1384—1579. Hrsgb. von | Heft 13.) Karminéki, F., Zur Kodifikation des österr. Staatsbürger- | theilungen. Aus den Vereinea: Berlin; Düsseldorf. Anfragen Trampke wird A F OfilfêweiGhenstellers Vahl in | 20, Juni 1843 auch S8 B24 826 C: p gen ‘ift L E Se, letig, von Brèögin- L Ruland, der Geselischaft für Geschichte und Alterthumskunde der Ostsee- | schaftérechtes. Steffenhagen, H. Handbuch der städtishen Ver- | und Auskunft. Bücher- und Shriftenshau. Briefwefel. am 9. August agr E des angebli bei dem | Realderechtigten bei Vermeidun f ¿E alle aa E L Jabren nach Amerika aus- [31156 S provinzen Rußlands. Bearbeitet von I. G. L. Napiersky. fafsung und Verwaltung. Bd. 1. Die Verfassung der Städte. Is is. Zeitschrift für alle naturwissenshaftlihen Liebhabereien, Belgard stattgehabt A dem Dorfe Vorwerk bei | und Aus:ablung der Entschädi es Ausschlusses E a s leit 11 Jahren keine Nachrihten O] _ Oeœffeutliche Zustellung. Pupikofer, J. A. Geschite der alten Grafshoft Thurgau mit Bd. 11. Die Verwaltung der Städte. Stämmler, R. Praftishe | herausgegeben von Dr. Karl Ruß (Magdeburg, Creuz'sche Ver- schen 33 °% igen Pf nd ante becnichteten Pommer- | meldenden Berechticten aufge} E: an die sich maßlich 16 gegeben. Auf Autrag ibrer muth- | . V!e Gbefrau Maria Becker, geb. Trapet, zu Frank- Inbegriff der Landschaften und Herrsaften Kyburg, Thurgau, | Erwägungen über die Grundzüge der Alters- und Invalidenversiche- lagsbuhhandlung, R. & M. Kretshmann). Nr. 38. Inbalt: Nr. 116 ber T: andoriels Güftow, Kreis Randow, | dem auf Freitag, 16 No! ei bei S biun en Erben wird sie biermit aufgefordert, | [Utt a. M, vertreten durch Nechtsanwalt Wertheim Abtei und Stadt St. Gallen, Appenzell und Toggenburg von den | rung der Arbeiter, Schriften des deutshen Vereins für Armen- | Thierkunde: Das Sammeln, Tödten, Präpariren und Aufbewaghren den Pfandbri f ft O seine Rechte auf | mittags 10: Uhr besti e L E lang L es Kunde von si bierher ge- pelt, lagt gegen ibren Ebemann, den Regie- ältesten Zeiten bis zum Uebergang der Landeshohcit an die Eidgenossen. | pflege und Wohlthätigkeit. 4, Heft. VII. Hülfêwissenschaften. der Hymenopteren oder Aderflügler. (Fertseßung.) Die Ver- 10. April 1889, Mittags 12 uemine, den | zumelden, ellimmten Termine hier an- | Ffben zu assen, andernfalls fie für versollen er- rungs-Supernumerar a, D. Andreas Becker, unbekannt 1II. Privat- und Handelsre@t. Motive zu dem Entwurf eines Volkswirtbscaftliche Zeitschrift „Die Sparkasse“, Organ des | änderlihkeit der Schmetterlinge. (Fortseßung.) Pflanzenkunde: unterzeihneten G E 12 Uhr, bei dem | Cin Verzeickniß ter abgetret S gegen ‘Sibecp Fermogen den muthmaßlihen Erben wo? abwesend, auf Ehescheidung wegen böëlicer bürgerlihen Gefeßbuchs für das Deutsche Reih. Bd. Il. R. dcr Deutschen Sparkassenverbandes (Essen). Nr. 158. Inhalt: | Die verschiedenen Verfahren der Pflanzenvermehrung. (Fortsezung.) zumelden und De E, „Zlumer Nr. 48 an- | nebst Situarionskarten der S E Grundfläden Vf Ti f aiso in Dent gegeben würde, Zerlafung, mit dem Antrage, die zwischen den Par- Schultverbältnise. Amtlihe Ausgabe. Greiff, M. Sachregister zu | Generalverjammlung des Deutscen e Ver- N Sammeln von Schnecken und Muscheln. (S{luß.) falls die Grastloaec L Tg Megen, Wibrigenz der zur Auszahlung ente B e O 2 August 1588. Gr. Amts- N e na zu trennen und Sparkassen-Verbandes, Deutscher | Anleitungen: in ari: ° i ‘ie Si E: 8Serflärung des [eßteren erfolgen wird, | hießge E S Ge H A OLEY, ; gten für den s{uldizen Thei âre parla} d) tungen: Meine Aquari-:n, Terra-Aguarien, Terrarien und ihre Stettin, den 10. September 1888. d elte n Serictsscreiberei zur Einsicht der Be- o enlidt: Pforzheim, 27. August 1838, | Und ladet den Béklagten zur A S : Ver Gerichtsschreiber: Si gmund. lung des Rechtsstreits vor die erste Civilkamer deë Königlichen Landgerichts zu Frankfurt a, M. auf

dem Entwurf eines bürgerlihen Geseßbucbs für das Deutsche Reich. | sammlung des Hannoverschen assen-2 zur Einigkeit. Landeébark für die | Bewohner. (Fortsetzung.) Das Anfertigen von Glasstürzen. Königliches Amtegericht. Abtheilung IIT Esch . e , ershausea, den 12. Scptember 1888.

T Bur e (Iahr uy E E A 26). Sa A L Ê Otto, V. Das R, der Lehngüter in den Erblanden des Kênig- \veinprovinz. Die bayerischen Sparkassen im Jahre 1866. | Nachridten aus den Naturanstalten: Hamburg. Vereine und reichs Sachsen. Hachenburg, M. Das R. der Gewährleistung Belgische Staatésparkassen 1887. Sparkassen in den Balkanstaaten. | Ausstellungen: Magdeburg. u 2 Jagd und Fischerei. 92117 Herzogli Braurs&w. 3mtszeri t beim Thierhandel auf Grundlage des gemeinsamen Gesetzes, die Ge- | 29. Vereinstag der Erwerbs- und Wirtbschaftegenossenshaften. | Mangerlei. Brieflihe Mittheilungen. Bücher- und Schriften- Sn O E E gez Cle Ca [31140] &reitag, den 14. Dezember 1888, Vormittags währleistung bei cinigen Arten von Hauéthieren betr, für Baden | Privilegien für Kommunalanleihen 2c. Finanzverwaltung: Zine- | s{chau, Preisausschreiben. Auszeichnung. as [Ur ten Altsiger Christian Springstubbe Veröffentlicht: Veschluf in der Laute’ schen Aufgebots Ait mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten (23./4. 1259 bez. 16./8. 1882), Württemberg (26 /12. 1861) und | zahlung vom 1. Oktober. Geld-, Bank- und Münzwesen. ausgefertigte Sparkassenbuh des Creditvcreins zu Buckendahl, Gerittsschreiber- Aspir: as am 10. Juli 1888 erlassene S E a zugelaffenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke E —— E eingetragene Genossenschaft, Nr. 211 (alte 1 SertchroMret er-Aspirant. dabin berichtigt : ia Fle offentlichen Zustellung wird dieser Auszug der ——ck i ——— = E E : O ummer 1024), am 1. Januar 1880 auf 531 4 | [31133] Aufgcbot Bei der Urkunde Nr. 2 muf es statt 20 S- age betaunt gemacht. 1. Stedckbriefe und Unterfuhungs-Sathen. 0 1) 5. Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Geselsch. ist angebli verloren gegangen. Auf den Antrag | Forsten Ho. wer Kammer, Direktion der | Sangerhausen, 15. Septe a Den, Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts 2, Zwangsvollstreckungen, Aufgebote, Vorlabungen u. dergl. É én î É 1 ér 6. Berufs-Genossenschaften. der Miterben des Ultsitzers Christian Spctiafubbe Bidenballe Braun Gwelg und der Pfarrftiftung zu Kön: E A 1888. - G x . Verkäufe, Vervachtungen, Verdingungen 2c. +2 7. Wochen-Ausweise der deutschen Zettelbanken. des Arbeiters Bernhard Friedri Wilbelm Sprina- A N it mittelst Réezesses Nr. 22 321 vom iglihes Amtsgericht. (31325) _ Ocffertliche Zustelluug. 8. Verschiedene Bekanntmachungen. stubbe zu Altona und der verebelihten Arbeiter | 98 uz 1888 die Ablösung der dem Pfarr- | 31141 In Sachen der Ehefrau Doris Ohm, geb. Schramtn, Auguste Bertha Antonie, geb. Spring- | gebt Zuli i ( e arr S 1 - Megger, zur Zeit Wärterin auf der Irrenanstalt zu gehöfte No. ass. 31 zu Badenhausen zustehenden erlinghausen. Durch Aus\{lußurtheil des Sleëwig, Kiagerin, vertreten dur den Justiz rath Ipten zu Fleneburg, gegen ihren Ehemann,

Verloosung, Zinszahlung 2c. von öffentlihen Papieren.

igs

ftubbe zu Rosengarten welde d e Z , ( , welWe das Aufgebot des | K î i E L Berechtigung zum Bezuge torstzinsfrei unterzeihneteu (Be Q 5 4; J U ezuge ztnsfreien Bauholzes3 Ed YertOts vom beutigen Tage sin Bauholze nastehende Urkunden: E E

den vormaligen Kaufmann Heinrich Ohm, früher

10) Oehler, Josef, geboren am 12. Mai 1866 | termin vor der Aufforderung zur Ab inlagi iesi ädtis sjenbuds : : I E M ) i g zur Abgabe von SVe- | lautenden Einlagebuchs der biesigen städtishen Spar- Sparkassenbuchs beantragt haben, erge e L 1 Stecêbriefe n u S T boten anzumelden und, falks der betreibende Gläubiger | fasse Nr. 24714 beantragt. Dasselbe lautet noch den Inhaber der Urkunde die Aufforberüne a Qu aus den Herr\caftlihen Forsten gegen eine Kapital- ; : den vorma r e “Die T / widerspricht, dem Gerichte glaubhaft zu machen, | über 51,56 und ist angeblich von dem Antrag- in dem an hiesiger Gerichtéstelle ankeraumten entschädigung von 1692 J 53 S nebiît 49/6 Zinsen 1) die von dem früberen Kolon Karl Stedingk | Schleswig, jeyt unbekannten Aufenthalts, Beklagten und Untersuchungs - Sachen. aiserliche Staatsanwaltschaft. E S e des geringsten | steller verloren worden. Zerie, 5 E E Lun cr, vereinbart worden. : A A zu A am 17. Juli 1873 füx | wegen Ebescheidung, ist zur Ableistung des der Klä: \chluf 6 Staatí s evots nit verudhiUgt werden u i ilun; e s BuDes wi ef ä e . F : ; uf Antrag der Herzoglichen Kammer. Direfkti n Rittergutsbesiter W Borries 211 EX-ndape | geri 5tófräftiaes i S [31114] Veschluf. i; _ | [312961 K. Staatsanwaltschaft Stuttgart. des Kautgeldes E bie Alten Arte A a Butes wird aufgefordert, spä- U L L ae 10 Uhr, | der Forsten, Werdén E E auégestellte S Juli 1873 im H N ne C E S Civil-

Auf Antrag der Königlichen Staatsanwaltschaft | Aufhebung einer Vermögensbeschlagnahme. | im Rauge zurücttreten. Diejenigen, welche das Eigen- | deu 4. Februar 1889, Vormittags 93 Uhr Urkunde vorzulegen E e e die | an die abgelôste Berechtigung resp. das Ablöfungs- buche von Hovedifsen auf das Co!onat or vom 30. Juni 1885 ifulodten Eles D ensburg wird gegen die Militärpflichtigen i _| In der Strafsache gegen den am 14. März 1858 | thum des Grundstücls beanspruchen, werden auf- | vor dem unteczeihneten Gerichte anberaumten Auf- erklärung derielben erfolgen wird. êie Araftloss | kapital zu haben vermeinen, hierdurch ‘aufgefordert Leopoldsböbe sub Nr. 1 ingrofsirte jest im Srund- | Weiteren mündliwen Verbandlun a bee

1) Johann Wilhelm Meycxr, geboren am 30. Mai | in Poppenweiler O.-A. Ludwigsburg, geborenen | gefordert, vor S{hluß des Verstei ; ; S E e N : S Gols S De [oie Arie if San tue Naaian [O I Die von Hovediffca Baut 11 i, U c ¿g auf Antrag der 1867 zu Lorup, Kreis Hümmling, zuleßt daselbst | Friedrih Ernst Klopf ) Wehrpflichtsver N R ersteigerungstermins die | gebotstermine seine Rechte anzumelden und das ollnow, den 15. Juli 1888. E P E Auszablung des Ab- | ly; Hovedifsen Band 111. Blatt 81 Abthei: | Klägerin vom 11. September cr. Termin guf U up, Hummüng, zuleßt 0! S ift N N O 0 E E S E S O E Oas die Krastloserklärung Königliches Amtsgericht. E E O U den 12. Novem- über 4 A E A Hypothekenurkunde A e 26. Januar 1889, Vor-

9) Nikolaus Harpel, g:boren am 25, April 1868 | Vermögensbeshlagnahme durch Beschluß der Ferien- U bef Sfor L die S É 2 Sr C O R O s 3112 : netem Herzoglich E, hr, vor unterzeich S a4 Et S E i Könt s M hr, vor der 11. Civilkammer des

E SLZE N : e T E S zerien- | auf den Anspru an die Steile des Grundstücks tritt. Merse‘urg, den 24. Mai 1888, [31126] Aufgebot Z Derzoglthen Amtsgerichte anstehenden Ter- von dem früberen Kolon Heinri Mülle ontglicven Landgerichts zu Flensburg anberaumt zu Börger, Kreis Hümmling, zuleßt in Vörgeiwald | kammer des K. Landgerichts Stuttgart als Straf- | Das Urtheil über die Ertheilung des Zuschlag A Log Nantäcort H Lr o3T 11 Die Bankf D E mine bei Vermeid S E E i N 103 ber B Sre G E S E D E S R aumt. wohnhaft fammer vom 13. September 1888 wied bobe as Urthetl über die Ertheilung des Zuschlags Königliches Amtsgericht. Abtheilung V. le Dankfirma Karl Solling & Co. zu Hannover ne vet Vermetdung des Ausschlusses anzumelden. 1875 für þ Vauerschaft Hovedissen am 16. Februar | g, (t Dellagke wird zu diesem Termin mit der

O L B ß N . Sep A A wie er aufgehoben | wird am 9, November 1888, Mittags S hat das Aufgebot bezüglih der Aktie Nr. 129 der Seesen, den 8, September 1888. (9 „sür den Nittergutsbesiter W. von Borries ¿u | {Usforderung geladen, einen bei dem gedachten 98 N uit 1868 G F Gre & geboren am E G A iht wird, 1 Uhr, an obenbezeihneter Gerichtsstelle verkündet | [30779] Aufgebot. i Vorwohler Portland-Cement-Fabrik -— welche in Herzogliches Amtsgericht, Edccndorf ausgestellte und an demselben Tage im Gerichte zugelaffenen Anwalt ¿1 bestellen, zul f baselbst w bnh ft E R Q S A werden. E E Auf Antrag der Ehefrau Bierfuhrmanns Friedrich Holzininden ibrea Sit kat —, vem 1. Iunt 1375 v. Rosenstern. Hypotbekenbuche von Hovedifsen auf das Kolonat | 9 Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird diefe A Joh G pi Sea aus: G Sleß, St.-A, Berlin, den 11. September 1888, : Harting zu Stadthagen, Sophie, geb. Eggerding, über 600 , nebit „Talon“ und Dividendenscheinen, | 5195 E r. 103 dafelbst sub Nr. 2 ingrossirte, jeßt im | dung bekannt gemacht.

Sven Qrets S mi A A T Königliches Amtsgericht T1. Abtheilung 1, welche den Verlust eines auf ihren Namen aus- bis zum 1. Juli 1895 reichend, beantragt. Der Jn: [21300] z __ Aufgebot. bude von Hovedissen Band IlI. Blätt 71| Flensburg, den 18. September 18838,

tavern, Kreis Hümmling, zuleßt daselbst wohn gestellten Spareinlagebuches der Nordsehler Spar- haber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens i Mittelst Recesses Nr, 22322 vom 23./31. Juli btheilung 111. Nr. 2 eingetragene Hvpotheken- Pabren,

N L O E L [31301] Zwangsversteigerung fasse zu Nordsehl VI. Klasse Nr, 823 mit einem dem auf den 16. April 1889, Voviittags cr., bestätigt am 18, August d. I, ift zwischen Her- urkunde über ein Darlehn von 3009 M e Gerichtssc;reiber des Königlichen Landgerichts. 1868 zu Lorup, Kreis Ofmall let daselbs 2) wangsvollstre@ungen Im W L N + [zum 1. Januar 1883 berechneten Bestande von 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte anbe- zogliher Kammer, Direftion der Forsten zu Braur- | gute fraftles erflârt und an Stelle derselben auf | (3133 y E r E, H p, Kreis Hümmling, zuleßt da}eltit E: B , N Wege der Zwangsvollstreckung soll das im | 16092 11 S glaubhaft gemacht hat, wird der raumten Aufgebotätermine seine Nechte anzumelden \chweig, und dem Großköther August Lagershausen Antrag des Gläubigers nah §. 95 der Grundbuch- [31331] Oecffeatliche Zustelluag.

T E Ausgebote, Vorladungen U. dgl, N A Königstadt Dand 2 Ar. E auf | unbekannte Inbaber des gedachten Spareinlagebuchs und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die | Gittelde die Ablösung der dem Gehöfte No. Drdnung neue Urkunden ausgefertigt. / Die Mathàäus Manèler Ehefrau, Margaretha 4A E N S Sümmlin j A L a - i en E tes E A Mietbke bierdur aufgefordert, seine Ansprühe und Redte Kraftloserflärung der Urkunde erfolgen wird. aes. 14 zu Eiltelde zustehenden BVerechtizung ¿zum Oerlinghausen, 18. September 1888, geborene Jahres, von Rödgen, jeut in Gieken, vér, Ma E A E R J, zuleßz j Zwangsversteigerung. E s A Mr. (Linienstraße an sfolchem spätestens im Aufgebotstermine vom Holzminden, den 1. September 1888. Bezuge einer Brennbholz-Geldrente aus den Herzog- Sürstlies Amtsgericht. treten durch Rechtéanwalt Grüneroald in Gießen

7) Gerhard Heinrich Budde geboren ain 21, Avril Im Wege der Zwangsvollstreckung soll das im 12 Mobenives E E ev Mas 4 November 1888, E S E R O „eine Map ten aus von Führer. E it ara E Mandler, zur Zeit

A : E C E l G j T S c : . G o s V U 8 r, dabier anzumelden, widrigenfalls fsolhe H. Cleve N /0 Blafen darauf seit 2, Fan! | etanntem AUusenthaltsort abwesend, auf G 1863 zu Neuarenberg, Kreis Hümmling, zulett da- | Srundbuche von der Königstadt Band 82 Nr. 4299 | vor dem unterzeichneten Gericht an Geridtsstelle D G L RY Sa E 2 : 1888 vereinbart : . Januar ————— d : Cnlhattsori send, auf Grund

s f S E E f c es K f Z i j il ta) s fa - 11 S Zeg ) —’ E “t worden er demselben beret:s öffentlich 2110: ell e elbst wohnhaft, auf den Namen des Kaufmanns Aiexander Konsfki | e Friedrichstr 13 Hof, Flügel C ve | Urkunde der Nordfehler Sparkasse gegenüber für L G26: E : 315 PN E A ent augellelten Klage s 8) Dilbeln Feldhaus, geboren am 10. Septem- | 34 Berlin eigetragene, in der Neuen Könige | S e Friedrichstr. 1 - Hos, Flügel C, parterre, | fraftlos erklärt werden wird. [31127] Aufgebot In , Gemäßkeit_ Antrags Herzogli&er Kammer, 31315] : Bekanntmachung. au! Che eldung zur müadlihen Verhandlung des ber 1868 zu Vinnen Kreis Hümn:ling zuletzt da iraße 24 belegene Grunditück im neuen Ter- e Fle Von 7 ar D N i E L. Stadthagen, den 17. August 1888. Die Ficma Fr. et M Stul zu Berlin bat Dae A Tbe M t T Mnswelg werden. alls S nd b A h q ataillons- Commandeur im E G erte Gy lammer des Große

16st wobnhaf O; C e S8, it: | P a e Et Fürstliches Amtsgericht. 1I uf S z zu Berlin hat | Diejenigen, welhe Ansprüche an die abgelöste Be- | Frandenburgishen Fuß: Artillerie-RNegiment N verzoglihen Landgerichrs zu Gießer f selbst wohnhaft, min am 13. November 1888, Vormit: | teuer noH zur Gebäudesteuer ver 1 M a | s Amtsg E das Aufgebot des von ihr unter dem 18. Mat 1888 tia t rue an di gelôste Bes é œ „en Hub atlilertee/teglment Nr, 3 | 6 L z icfien auf den

9) Bernhard Rüdebusch, g:boren am 6. Dezem- | tags 19 Uhr, vor dem unlerzeihneten Gericht E S Höôer. ausgestellten, auf den Engelbert E R G M Ablösungsfapital ¡u haben ver- ie W O 6s Jobannes Kirsch in E U S R S4 ¡Vormittags 10 Uhr, ber 1866 zu Werlte, Kreis Hümmling, zuleßt wohn- I E Neue E 13, | blatts, etwaige Abichätungen und andere das Grund: r35721/ usa hausen gezogenen und von diesem acceptirten Wesel tem zur ebl E Ae I Instalt für Se e ed E E Gerichte S E s eren a haft in Gr. Dohren, Kreis Meppen of, Flügel C., parterre, Saal 40, versteigert | tück "betreffende Naweisungen, fowi f P De von 200 4, zahlbar am 18, Augzuít 188 ; e 1g des jungéfapitals sammt | F, mee Und Martne ertheilte Police : zugeta)e Uni zu bestellen, E ) V 1 E A, e 4 R F i Ï T | ftück betrefsende Nachweisungen, sowie besondere Die na(kenannten Antragsteller haben wegen d : 070, JUYLDI . August 1888 und mit | Zinsen auf Montag, den 12. November d. 48, | 22k. 1084a, d. d. Berlin, den 15, Mai 187: Zwecke der öffentlichen Zustellung wird diese L

weld&e hinreichend verdâäbtig erschcinen, daß 112 als werd?en, Was Grundstück ilt mit 11620 # Kaufbedingungen fönnen in der Gerichts\chreiberet wit I E nten Antrag! el er haben egen : er einem Blankoindofsament versezen, bea: / Mor d . y mover D. 8, 13 &F l L e De D, Lai S875 und De s h: ; 25 g ir iese Ladung

ctr i2 9 S D. 2 x r B p: 2 4211 A N c s 5 z L et n c D, / d P Q 402 L 1E b C Es ; Le ILULUs eantragt. Der 2 torgens 1 Uhr vor unterzeick t G5 L C . Februar 1879 Über ein2 von F l : A 0c annt gemaqmgt. Wekbrvflichtige in der Absiht, sich dem Eintritt in Nuzungswerth zur Gebäudesteuer veranlagt. Auszug aus | ebenda, Flügel D., Zimmer 41 aae N eret, | bei cines Jeden Namen verzeichnetea Werthpapiere Inhaber der Urkunde wird Forde C RLC ; E 2 P eichnetem Herzog- | i ( De 2 Fräulein Anna 1m - i des \ en Heeres L S i \chrif dbu A S sehen werden. | das Aufgebot beantragt : : B ird aufgefordert, spätestens | lihen Amtsgerichte anstehenden Termine be! Vor, | Kit zu zahlende Summe von 1500 Æ ist d Gießen, den 19. September 1888 den Dient des stehenden Heeres oder der Flotte zu der Steuerrolie, beglaubigte Abschrift des Grundbu- Alle Rea!berectigtc G O e 7 as «UUsgevot De ntrag ; tin dem auf den 5 April 1850 : A L E l ermine bei Ber» l : 2 E imeê von 1000 M t dur D L 2E er 292. : ( Dee ? l d S E 2 / V li \tigicn werden aufgefordert, die 1) Herr Gutsbesiter Karl T tt Leutbold i i l + Bpril 1889, Vormittags | meidung des Auëschlusses geltend zu c: rtheil des Königlichen Aimtsgerihts Berl er Geriwtss{reiber des Großherzogl. Landgeri&t entziehen, ohne Eclaubniß entweder das Buudes- | blatts, etwaige Abscäuungen und andere das Grunde | nit von selbst auf den Ersteher übergehenden An Derr Q See R Sage A 9¿ Uhx, vor dem unterzeichneten Gerichte ante Secon S ues geltend zu machen, T Den FAinlbgeridis Berlin L | "4/8 N is 000. Tandgeriits, i erlas ) [ Gt i U ffc iaweis iowie bes Raufe | T, I E U 10er gel) ne 1 ege 'Önts ck ben 49% S - ; S i anvte- Seefen, den 11, Scptember 1888 vom beutigen Tage für kraftios erklärt (L. S) F. V.: Weirich, Gericts-Asse gebiet verlassen haben odec nach crreichtem mili- | stü betreffende Nacweifungen, fowie besondere Kauf- | sprüche, dercn Vorhandensein oder Betrag aus dem E Wegen der BONglich Aen 0 O raumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden Herzoglides Amtszcri®, Berlin, den 18. September 1888 S ' {MIS-ANenor. tärpflic:tigen Alter sich außerhalb tes Vundes- | bedingungen fönnen in der Gerichtescreiberei, ebenda. | Grundbuche zur Zeit der Eintragun des Verstei G schuldenkaffenscheine der vereinigten Anleihen von den und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls bie K êt A E E Trzebi t E D A 3115 Fentli S S Gof RFlüge art 2 O aof Gh S N Ia SUng DES etge» h 852/68 Ser. II. Nr. 85 321 u Soväinng Sor E T E é : J: _VT 8Tt, Weribtesckreibe [31158] Oeffentlich ftell

ebiets aufhalten, Verg:hea gegen 8. 140 Abs. Hof, Flügel D., part., Zimmer 42, eingesehen werden. | rangsv S T Ra E gung L TIiege» | Jahren 1852/68 Ser. II. Nr. 85 321 und 109 773 losertlärunz de E ra] Haars . Frzebiatowskti, Geri reiber i Oeffentliche Zustellung. E E es E e Mlle U A E die rit E S He Y E E A vom Jahre 1870 E a ia des Königliches Amtzgeri Hts 1 Abtheilung 48. E Arbeitsmanns Wilhelm Bremer kammer des Köniagliccen Landgerichts hierselbst er- | ron selbst auf den Ersteher übergehenden Ansprüche, | Heb e S R S R über 50 Thaler, Rees Anmtdau s . 31125 Aufgebot. i S Bilhelmine, geb. Tresselt, in Kanow, vertreten duc öffnet. Zugleich wird- das dem oben unter Nr. 5 | deren Vorhandensein oder Betrag aus dem Grund- E E 2) Fräulein Anna Zumpe in Dreêden wegen des E Auf den Antrag des Rectzanwalts Schmidt zu | [31154] O si den Nehtsanwalt Gundlach in Neustrelig, fast benannten Ängesc- ldigten Christian Grote gebörige, | Luhe zur Zeit ter Eintragung des Bersteigerungs- | boten ntunelden nd S T Ld I E s Königlich Säthsischen 4% Staatsschuldenkassenfceins 31138 a Schroda werden dessen Bevormundete, die Marie | Die & ide Zustellung. gegen ihren Ehemann Wilhelm Br:mer, früber in im VLeutshen Reiche befindliche Vermögen mit Be- | vermerks nicht hervorging, insbesondere derartige | ger widerspricht, eh Gerichte nl L Slâubi- der vercinigten Anleihen von den Jahren 1852/68 [31138] : : L und Marcus Neumann’'shen Geschwister aus San- N S E ae Kneifel, geb, Münch, íStrajen, Jeßt unbekannten Aufenthalts, aus dem las beleit, Sorger e E 0 E n ober | Forderungen von Kapital, Zinsen, wiederkehrenden ger E em Vertdte glau vbaft zu machen, Ser. I. Nr. 44 816 über 500 Thaler, | Auf den Antrag des Rittmeisters z D. Carl | tomischel, welche vor dem Jahre 1862 ins Ausland G R Ad vertreten durh den Rechtsanwalt | Srunde böslicher Verlassung, mit dem Antrage auf unter 2 benannten Angeschuldigten Nikolaus A Hebungen oder Kosten, spätestens im Versteigerungs- Ce dieselven bei Feststellung des geringsten 3) Herr Carl Friedrich Hermann Fichtner in Hillrih Euken zu Aurich, soll das im Grundbuche | angebli nach Amerika, ausgewandert sind, Ab E in Berlin, klagt gegen ibren Ebemann, | SHeidung der zwischen ihr und dem Belagten (au möglicherweise treffenden böten G Of crmin vor der Aufforderung zur Abgabe von Ge- Gau, n l O L und bei Ver- | Leipzig als Rechtsnafolger des verstorbenen Herrn von Esens, Steinstraßer Quartier Fol. 218, noch | ordert, sib spätestens im Aufgebotstermine den eht R Btiedrih Wilbelm Gustav Kneifel, zu- | lebenden Che dem Bande na, und ladet den Be- O A A N N boten ainutneldèn ugd, (0118 dr betrelbande Gläubiaes Aae es N gegen die verücsitigten Johann Friedrich Wilhelm Fichtner dafelbst, wegen s den Namen des Johann Hayen Scetcmelk und | 10. Juli 1889, Vormittags 10 Uhr, kei dem ali M jeyt unbekannten Aufenthalts, wegen | gten zur mündliwen Verhandlung des Rets- minderjährigen Kindern des verstorbenen Job. B | widerspricht, dcm Ecrichte glaubhaft zu machen, La L E Diejenigen, der Königlih Säbsischen Staatssculdrerschreibungen essen Ehefrau Margaretha Juliane, geb. Stamlers, unterzeihneten Gericht ¿u melden, widrigenfalls ihre scheid O die alfeng, mit dem Antrage auf Efsc- | !!rells vor die erste Civillammer des Großh. Land- Harpel zu Börger laut des Spatrkassen-Quittungs- j widrigenfalls dieselben bei Feststellung des ge- | anspruchen O aeg A Srunditüds bee | vom 1. Juli 1876 über je 30 Æ 3/0 jährliche e Grund|tück, bestehend aus Hofraum mit | Tdcterflärung erfolgen wird. E dung : die Che der Parteien zu treunen, den Be- | gerichts zu Neustreliy auf den 19, Dezember 1888 Da di 408 ie v Ct e Rufes | ringften Gebois niGt berlidsicbtigt werben und | Vedliiteringeecenne M ten d nee | Nene auf 1009 4 Kapital Liti. Q, Ne. 79 719 E flagten für den allein \Guldigen Tfeil zu erflären | Vormittags 14 Ubr, mit der Au forderung, einen Hümmling im Betrage von 81,13 A zustehenden | bei Vertheitung des Kaufgeldes gegen die be- | fahrens berbeizufüh e Sitnitelung des Der» | 79 717, 79 718, 79 719, 79 720, 79 (21, 722, ens, G.-St.-M.-R. Art. Nr. 20 Königliches Aritsgericht, : c en des Rechtsstreits aufzuerlegen, | Li dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt F T E - A S F 4+ ae : ne d l S Hero zuführen widrigenfalls nag erfolgtem 79 723, 79 725, 79 726, 79728, 79730 und 79 731 Geb.-St.-N. Nr. 37 Zur Gröôf & 5 ° und ladet den Beklagten zur mündli M e bestellen n S S E * zu Forderung der Arrest erkannt. Durch Hinterlegun; rücksichtigten Ansprüche im Range zurüctreten. S G h E h: (D (20, (D (20, CD26, (D (28, (9 (00 und é 1, 3 E : Zur Sröße von 2 a 2 qm e E 6 ag zur mündlichen Verhand: | © i. Jum Zwecke der öffentlichen Zustell cints Batrages A 3900 K A L R U Diejenigen, welche das Eigenthum ¿0 Grunditücs L O in Bezug auf den Anspruch 4) Herr Kausmann Karl Gustav Schneider in E Zwecke der Besizztitelberichtigung Gade [31304] Aufgebot. RA G lireits vor die 13. Civilkammer des wird diefer Auszug der Klage bckannt t E tausend zweihundert Marl“ wird die Voliziehung | beanspruchen, werden aufgefordert, vor Schluß des | übe B Ertbei R E Das Urtheil | Leipzig wegen des verloosbaren Pfandbriefs des land- eLaeN E | Auf Artrag des Kätbners Peter Iörgensen Hansen | 18. D n Zandgerihts I. zu Berlin auf den | Neustrelitz, der 18. September 1838,

ltses Abresles gehemmt und v S6ülduet U V avficiaernaslermins Se GMIne Ses Oas E E eilung des Zuschlags wird am | wirthschaftlichen Kreditvereins im Königreiche Sachsen Es werden daßer alle Cizenthumspräte zu Nvyröhl wird „mers Feter Zorgen]en Hansen | 1S. Dezember 1888, Nachmittags 121 2 Brandt S Arrestes A und der Schuldner zu dem E S E des a Dia 12. November 1888, Mittags 124 Uhr, an |Litt. C. Ser, 1. Nr. 679 über 100 Thaler des gedachten Grundstücks aufgeford A an get ivpöhl_ wird der am 29, Mai 1818 zu Nypshl | mit der Aufforderung, einen bei bem x d als Geritsshreiber des Großherzogl. L

ntrage auf Aufhebung des vouzogenen Arrestes | herbeizuïühren, widrigenfalls nah erfolgtem Zuschlag | obenbezeineter Gerichtsstelle verkünd Na ib, U, Ser, 1. “ir, V0 Ur aler, s ) ì s ordert, spätestens | gevorene Hans JIörgerscu (Hansen), Sobn des | Gerichte zu a et dem gedachten | 1ts er des Großherzogl. LandgeriHts berechtigt. : das Kaufgeld in Bezug auf den Anspru an die | Verlin, den 13. Sauter ber Ia werden. 5) Herr Karl Traugott Rösner, Häusler und in dem auf den 11. Januar 1889, Vormittags | Käthners Hans Christian Iörgensen ur: n des | Serie 3ugela)senen Auwalt zu bestellen, Zum | 55 S :

Osnabrücck, den 7. September 1888, Stelle des Grundstücks tritt. Das Urtbeil über die ee A O "Aetb E Weber in Ebersbach bei Löbau, wegen des Königlich 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte dbr: geb. Jacobsen, in Nvpödl, os H e dee Afaee v en Dustellung wird dieser Aus;ug S Oeffentliche Zustellung.

E S E Steam Cribeilitia D25 SUOIA wirb it U, Sb anrOUs gliches Amtsgericht I., Abtheilung 51, Sädsisten 4/9 Staatsschuldenkassenscheins der ver- taumtea Aufgebotstermine ihre Ansprüche und Rechte | sich späteîtens in dem auf deu 2. Jannar 1889, Berlin G S, s „Ver Ledrer Dr, Leopold Levy zu Beriin, Friedrich- : E Ee 1588, Mi 15 L A O E einigten Anleiben von den Jahren 1852/68 Ser. 1IL La und zu beseinigen, E 11 Uhr, vor dem unterzeichneten E l Guta L Élagt gp den Scubwaarenfabrikanten É E i Serichtsftelle, Saal 40, verkündet werden. [31135 Nr. 37 825 über 100 Thaler, rigen] nir denselben werden ausgeschlossen | Gerit anberaumten Aufgebotstermin 3 C G L P Goes D. Prinz zu Berlin, jeßt unbekannten Aufenthalts ? Berlin, O September 1888. è i Latals be l N 6) Fräulein Mathilde Otto in Stegliß bei Berlin O und die Eintragung des Besizztitels auf | widrigenfalls derselbe für lovt S S tan des Königlichen Landgerichts I. Cirilfammer 13. Liften, Miethsvertrage vom ò. Juli 1887 Da

[31084] Vermögensbeschlagnahme. Königliches Amtsgericht I. Abtheilung 53, verfahren verkauften, früher dem Sc-mied Frenzel | Wegen der Königlich Sächsischen 4% (vormals 5 ‘/o) Antra tell zu erlassenden Ausschlußurtheils für den | Mögen den präfumtiven RehtsnaWfolgern zur Ver- S rucstandiger Wohnungsmiethe pro Argust und

Durch Beschluß der Strafkammer des Kaiserl, E zu Leussow gehörigen Häuslerci Nr. 16 daselbst | Ska2tsschuldenkassensheine vom Jahre 1867 Ser. Il. ‘Steus er erfolgen wrd. fügung geftellt werden foll, : “F | [81326] Oeffentli N für die im Hause Mezerstraße 15 Landgerichts zu Zabern vom 13. September 1888 | 131132) @yz V das Verfahren aus §. 73 Abs. 1 der Ver- | Nr, 24428 und 24 429 über je 100 Thaler, jens, den 8. September 1888, Sonderburg, den 14. September 1888 Die Ehefrau des M Bultelluug, ; A Wohnung, mit dem Antrage auf Ver- wird das im Deutscen Neiche befindliche Vermögen) KHivangsversteigerung. ordnung vom 24, Mai 1879, betreffend die Zwangsvoll- | ,\) Herr Karl Traugott Leuschke, Schmied in Königliches Amtsgericht, Königliches Amtsgeriht. Marie, geb. Duft Lülermeisters Julius Spieß, Ab EON des Beklagten zur Zahlung von 216,66, na stehender Refraktäre mit Besc:1ag belegt : Im Wege der Zwangsvollstreckung joll tas im | treckung in das unbeweglihe Vermögen wegen Geld- Chemniß, wegen des Königlich Sächsischen 3%/o —— E O E. ju Warsleden, vertreten | neb! 1/0 Zinsen seit dem Tage der Klagezustellung

1) r AUO geboren am 14. Februar 1862 Eta von den Umgebungen Berlins, im Kreise R m bat, und Erinnerungen A E Ne vom Jahre [31137] Aufgebot. N Versfchollenheitsverfahren ihren genannten ÉEbamarn, felder in Grd! deen Us v ord b E Erklärung des

¿u Deuweller, Dader, Niederbarnim Band 55 Nr. 2596 auf den N L SLLA er zweiwöcbigen Friit niht erhoben A aler. : Im E d 93 ; L Nr. 13479. Das Gr. Amtegericht k unbefa 9 es Z1entorf, Jeßt | Nr Rand t den Veklagten zur mündlichen

2) Goepp, el, geboren am 9. Januar 18€6 | des Holzhäntlers Rudolph Hänifch h, E en A a ist von dem ¿Sroßherzoglichen Amts- vftelte PURS H Urkunden werden aufgefordert, SYuls bdelace S M aRORE Oas Heutigen verfügt : E at utte Folge fortgcfehter Mitbandlneen L qung 2 Ddr 7 O gas Königliche zu Durghetm, Photograph, in der Ps Nr. 8) bele Grundes | geriht Termin zur Abnahme der Ren en e S R E T a Dand I. | Simon Haurin, Landwirtk ; Ungen, m Antrage: . zu O enu 9. Novembe 3) Goepp, 20 geboren am 2. Februar 186s | am 9. N U Sau 164 Une, Elba und ‘zur Rüczablung e beitellten den L E pem ags N ale E, P ne Br E 4 seit 14 abten ermit wird s nte She E A E Ee Det A O Uhr, Jüdenstraße 58, zu Krautergersbeim, em unterzei iht its» | Sicherheit an den Käuf ! F | vor dem unterzeihneten Amtsgerichte, Landhaus- 830 ft , Soligation vom 30, September | binnen fris t K ert, uT de 1, [lagten für den allein | L pen, 23. Zum Zwette der öfent-

„„‘) Müller, Maria Julius Alfred, geborcn am lle Ne E n u Flügel C S S Sonnabend, den 6. Slitoov S GAL Ras 18, I; a R Ld era, ihre Samuel Boscte Fietualienbändler Christian S DIbUIgenfSUS e Ie veE Ae ctt i D A fémmtliche Wasen A 0o und demfelben ba E as Âuszug E Klage

2 Mai 1866 zu Krautergershei1n, Saal 36, verstei erden. Das ( x 7+ mie | mittags 10 Uhr. Die Rechnun Soauor echte anzumelden und die Urkunden vorzulegen /o verzin8li&e | mögen seinen mut : 4 Bere ‘legen, annt :

Miet Josef, S. am 12, Mai 1866 zu | 6840 46 E L Ca A A die Verwaltung des Ca milie Le E die Kraftloserklärung der leyteren er- e S d e S Sis r und beiteleistune in fürseraliden B a A des Reut e die E S eidung (S) Mei il f Gade

eistragheim, Auszug aus der Steuerr ‘ealaubiate Absckrift deg | Dwangsversteigerungsverfahrens ist mit den Bel otgen IITD. : /0 lde Darlehnsforderung | Lörrach, den 6. S 3 : Nag Q : Civilkammer des N S , Gerichts\chreiber

8 L A Lag R R geboren am ba Se A E a S E der Brei in et Grichtosreibaen Dresden, ten 4 Mater Abit ao 1K als e da O A, 8 C O T aitó S Mobember olg R E iy E A tig

ck. September 1866 zu Oberchnheim, Gärtner, z. Z. | Grundstück betreffende Nachweisungen, sowie besondere | N!eLergeegl: U A at für den Bauerhofsbesi R i L. 8.) Appel. n mit der Aufford i j T? | [31144 O i

in Paris : —"| Kaufvedin Ö i verihtssGreibece; | Ludwigslust, ten 16. S Scönert en Vauerdhos8be]ißer Friedrich Bagemühl in : : orderung, einen bei dem gedachten Ge- 14) Oeffentliche Zustellun

s , Kauf gungen können in der Gerichts\creiberci g e den 16. September 1888, t Wamliy eingetra Beid s : ribte ¡ugelassenen Anwal s Die Eisengießerei, Ofex g. 7) Kan / 4 i icdri i : i S A S E : gen. Beide Posten sind angeb 7 7 nwalt zu bestellen, )ie Eisengießerei, Ofen- und Hee ‘e

156 zu DbetcMnheitn, Deter, 4 2 in Moliemotson | werten. Alle dealbecedtigten werden aufgeforven ie | Gerichtsschreiber des Großberzogl, Medlenburge | (22118 Lal Lin Yang tes Gen etn E | Gee, Mita A ge00l, vie Wee e ias P q Sasglans wied | D amen faio ordin, veetetn dur

rank.ei), i nicht von selbst auf den Ersteher üb Ansprü Schwerins&en Amtsgerits Das Königliche Amtsgeriht München I. d : randstúdteigenthümers werden | Georg Michael Ack ; B age perannt gemacht. cen VrewtSanwalt Felix Kaufmann hier, Jüden- 8) Saas, Karl Nikolaus von selbst auf den Ersteher übergehenden Ansprüche, g . Abtheilung A. für Civil , eshalb die Rechtsnachfolger: a. des Hvpotheken- ; ermann zu Hirshborn, daselbst raunschweig, den 17. September 1888 straße 51/52, klagt gegen den Agenten n , geboren am 6. De- | deren Vorhandensein oder Betrag aus dem Grund- T E / btheilung ür Civilsachen, gläubigers Christi ger: eken- | gestorben am 15. März 1888, 5h l ; Be 0A t ge genten Bernbard

zember 1866 zu Oberehnheim bu Zeit der Ci S hat mit Beschluß vom 9. Juli laufenden Jahres b ger ristian Friedridb Samuel Beseke, | hat durch Test 88, ohne Nachkommen, O NuUblano, enshke, früher hier, jeßt unbekannten A ; , Jubi ; ( stament vom 15. Juli 1885 ü j Gerihts\chreib : : w : nten Aufenthalts 9) Vloh, Salomon, gebo 6. Apri E E is Zeit der Eintragung des Versteigerungs- | [12094] Aufgebot. folgendes Aufgebot erlassen: des Hypothekengläubigers Friedrih Bagemühl Nachlaß verfügt 40. Juli 1885 über seinen [reiber des Herzoglichen Landgerichts. egen 400 4, mit dem Antrage, den Beklagten zu: 1866 zu Walf, Meßger geboren am 6. April | vermerks nicht hervorging, insbesondere derartige | Der Ockoaomie-Verwalter Wilhelm Scholz aus | Es ist V : i e ; aufgefordert, ihre Ansprühe und Rechte f die b ersügt und darin feinen an unbekanntem verurtheilen, in die Auszahl a t TAgn zu zulegt in Rosheim wohn- | Forderungen von Kapital, Z iederk it auf vöniali L ist zu Verlust gegangen ein 49/0 Pfandbrief treffende Post \pätes f auf die be- | Orte abwesenden Bruder F C ARE ber El atten zahlung der in Arrestsachen haft gewesen, i apital, Zinsen, wiederkchrenden | Merseburg, zur Zeit auf der Königlichen Domäne in | der bayerisch Wetse j ende Post spätestens im Aufgebotstermi i ranz Konrad Aermann | [31143 er Eisengießerei, Ofen- und é ain 1 aen

ebun i j ichen erishen Hypotbeken- und Wechselbank Litt. U. ; i rmine am | übergangen. L , , Ofen- eerdfabrik in Fi

gen oder Kosten, spätestens im Versteigerungs- | Artern, hat das Aufgebot des auf seinen Namen | Nr. 153481 zu 200 ,ch, welcher unterm 27. De- 18. Januar 1889, Mittags 12 Uhr, bei dem Auf Antrag der T i i In Sathen der Ehefrau des Arbeit Julius Wurmbah in Bockenheim, vertret O ' unterzeichneten Gerichte, Zimmer 48, anzumelden, | Krä 2g der Testament8erbin Karl Friedri | Effe, Friederike, geb. Röber, i rveilers PDermann | dur den Rechtsanwalt Felix Kauf1 en dur 40, anz en, Krämers Wittwe in Hirshhorn und des Caspar | verireten bus h h Rehtac ae C en Agenten Bernhard Henke 5 i S, L “via nwail Sngelbrecht, gegen * kannten T: „lebt unde- ' Aufenthalts Q. 21. 88, H. K. 7 zum