1888 / 242 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[31508] Aufgebot. I. an die Verschollene Anna Maria Pfister, | {31318) Bekanntmachung. [31675] Ausshlufurtheil. am 12. Mai 1879 üb üngli i : s î i itv inbri i i Im GrurdbuG des dem Besiher Carl Belinski spätestens in dem auf Donnerstag, den | Jn Sachen, betreffend das Aufgebot verloren ge- | Die Hppothekenurkunde vom 28. Dezember 1880, und zur Zeit des Verlustes übe Med R init dezs Autrage: E E Fri geb ide bte "Bier tjaße für ve ufig vollsntb - im Bekeae m A d 3 ei n Todes: in Abbau Krojanke gehörigen Grundstü>s Krojanke 11. Juli 1889, Vormittags $ Uhr, | gangener Hypothekenurkunden, ist dur< Urtheil vom | laurend über folgende im Grundbu von Lippolds- lautend, : die Klä erin Ge A 4 ib s fi b ee e gar 1 eßte ere ga T ür aufg vollstre> "u iun Y E dos j H \ ; R en om Pes Bd. X1I1. Bl. 599 stehen in Abtheilung III. Nr. 2a. vor dem unterfertigten Gericht in öffentlicher | 8. September 1888 die über die im Grundbu von | berg Artifel 128 Abthl. I1I. Nr. 8 eingetragene Post : für kraftlos erklärt worden. zt r ats urüd Feb et v! Ves erie ugs für Tine licher Verb un i adet Recht e ¿aen Mr muünd- Fac Fer at (m ein, H Le ag a 24 Thaler Muttererbtheil des Andreas Maciejewski, Sigung anberaumten Aufgebotstermine per- | Kaltwangen Nr. 9 in Abtheilung 111. unter Nr. 1| 750 4 Herausgabe, verzinsli< zu ÿ Prozent vom Breslau, den 20. September 1888 Pal s zulehren, widrigenfalls er 1 | Gen Berbandlung des Rechtsstreits vor das Her- nweisung nih<t nur, wie geschehen, auf den geboren am 27. November 1851, zu 5% vom sönlich oder sriftlih bei Gericht \i< anzu- | und 2 eingetragenen Posten, nämlich @500 Thaler | 4. Dezember 1880, zahlbar nah dreimonatlicer Königliches Amtsgericht. Ebe dee erla ser s Ahetvan eee L Bs joglide Amtsgericht zu Ballenstedt an Gerichtstags- Zend ver Vütergemeinf<aft zwis<en Johann 20. Lebensjahr desselben ab verzinslih, auf Grund melden, widrigenfalls sie für todt erklärt wird; | väterlihe und mütterlihe Erbgelder ® und zwar : | Kündigung, jedo niht vor dem Jahre 1886 für / ladet den Bekla n u 0 Aen Verbardlun e v Grolaloleben auf den 6. Se tas E O Aar Va Is L des Erbrezesses vom 21. Januar 168 hne Doku-| 17. an die Erbbetheiligten, ihre Interessen im | 100 Thaler der Charlotte Kossa>, geb. Klaustien, | die Gebrüder Ferdinand, Dietrich und Carl Simon [31680] Auss\chlußnrtheil. des Recbtsftreits A Us U : Civil t er es öffentli orm as N R De dei i i t aats ges aa e ez 10. März ohne obenbezeihneten Aufgebotstermine wahrzu- | 100 Thaler der Charlotte Steinbe>, geb. Klaustien, | zu Lippoldsberg und zwar zu gleichen Theilen auf Verkündet am 19. September 1888 Landgerichts E H b (Natbb D f Fr Ce len uen Zustellung wird dieser Au; der wer e, E s s ment ex deer. vom 30. April 1868 eingetragen. nehmen; 150 Thaler der Rahel Klaustien, 150 Thaler der | Grund des Theilungsvertrags vom 4. Dezember 1880 Thiele, Gerichtsschreiber. den 21 Beteribae 1888, V v ita, 8 9; Uh, Balle e E 9 1888 O Sey Red ft -# e bie Q i ilfar E Die Poft ist angebli getilgt und foll im Grund- | Il. an alle Diejenigen, welhe über das Leben der | Dorothea Klaustien, ferner je 33 Thaler 10 Sgr. | eingetragen am 28. Dezember 1880, wird für kraft- In Sachen, betr. das von Fritz Seegers zu Oster- | mit der ‘Auffard e O, b è dem d <ten Ge- d S ais ich a Lis E E d s bu gelösht werden. Die Löschung kann indeß nit Verschollenen Kunde geben können, Mitthei- | Ausstattung für Rahel und Dorothea Klaustien, ein- | los erklärt, wald, vertreten dur< die Vormünderin Wittwe | richte zu elasse en Anwalt z best lle Bu Zweke Geridht o D N Saviaa igt 31. Off ober 1888, “Borititaas D ul L rit erfolgen, weil der eingetragene Gläubiger Andreas e hierüber beim unterfertigten Geri<ht zu geragen as E f Med 0 Sp R ar Seegers, Betty, geb. Hage, beantragte Aufgebot er- | der öffentlichen Zustellung ‘ird ‘ditser Auézug der a B O L O a Mo Cre Gericte ¡ote ati Nuf ; machen. ember und des Nachtrags vom 4. September öniglihes Amtsgericht. kennt Königliches : / 3 A, Einen Det de “a e A S "Set Gs zu| Eichstätt, L Stlemler 2A Gt p A O S S (Akterz P Pue g erdi Kellner. : durch S U L “tür Rb E G A N Sewptadber 1888 Ai der M N iS Lan tent von E wird dieser Krojanke als legitimirten Vertreters des eingetra- nigli@es Amtsgericht. urkunde für kraftlos erklärt. enz. F. ; E E: E R Das Sparkassenbu<h Litt. C, Nr. 50 532 der Ferd. Wehrs : Altenmünster u. G Ludwig Glas- | A der Klage bekannt ddt i : z En: T d Krafft. Barten, den 14. September 1888. [31689] Bekauntmachung. adtsvark 2 - d : j . W N enmüniter u. Gen., Klr. . gegen Ludwig Glas uszug der Klage bekannt gemacht. genen Ie n E A e Een, E 7 Zut Beglaubigung : Der Geri Hte] ide E ? Königliches Amtsgericht. Du A Ausf Glu furtbeil des Kénigli Gen Amis S L gle 1 Hannover über 272 4 55 S wird | Gerichtsschreiber des Landgerichts. Civilkammer IV. E alder, Bon Ae E E M PAALRAR E N S ee 2988. ts lger aufgefordert, i L. S. (Unterschrift), K. Sekr. S geri - Ner, Abtheilung 49, vom heutigen Tage ez, dan. : Bre - ‘, - B Anfprüce und Rede auf die oben nâber beschriebene ha E E [31518] Bekanntmachung. Gatte Mertosenbuch der iefigen städtischen (L. 8) Ausgcierûigt: Lhïele, Die Ehefrau Ms Arbettes Fris Gligky, Bertha, | 27° unebel O O s Ulm. Hypothekenpost spätestens im Aufgebotstermine, den | l ] ufgebot. : E Dur Ausschlußurtheil vom 17. September cr. | Sparka . E ; end au Gerichts\hreiber Königlichen Amtsgerichts. geb. Flämming, zu Berlin, vertreten dur den zur mündlihen Verbandlung auf Antrag des kläge- Oeffentliche Zustellung. 10. Januar 1889, Vormittags 105 Uhr, ae G8 14, Mai 1855 geborene Glieder Pins ist die Hypothekenurkunde über die im Grundbuche Ld, Vas O Rheinsbergerstraße 28, für 2 Rechtéanwalt Drovsen zu Greifswald, klagt gegen | rishen Prozeßbevollmäctigten auf Freitag, den Georg Waibel, Maurermeister n Scönebürg vor dem unterzeichneten Amtsgericht, Zimmer Nr. 9, e N Met Bie E u De soll bisber von Zoppot Blatt 104 Abtheilung 111. Nr. 1 ein- | “A! E an 19 September 1888 [31682] 25 Ansschlußurtheil. ihren Ghemann, den Arbeiter Friß Glibky, zur Zeit | 23. November 188S, Vormittags 11 Uhr, | Oberamts Laupheim, vertreten dur< Rechtsanwalt anzumelden, widrigenfalls sie mit ihren Ansprüchen | 0h B 8, Lon verzog 4 getragene Darlehnsforderung von 300 Thalern für | , f : i Verkündet am 18. September 1888, unbekannten Aufenthalts, wegen Ehescheidung, mit verlegt. Mayer in Ulm, klagt geaen den mit unbekanntem auf die Post werden au3geschlossen werden keine Nachricht von ihm eingegangen sein; es hat fraftlos erklärt Thomas, Gerichtsschreiber Thiele, Gerichtsschreiber dem Antrage, das zwisdcn d teien bosiebenvé | D s , gen 2 1 Flatow, den 9. September 1888. : D U H TuEas SAoR A “Abppot A 18. September 1888 des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 49. In Sachen, betreffend das von Helene Remmers | Band der Ehe n T bin Been e ‘ben n E Zeiff E Königliches Amtsgericht. ebjelben beantragt. Der genannte Giesbert Heinri " “Qöniali iht A A zu Hannover, vertreten dur< den Vormund Lehrer | allein \<uldi il zu erflä ibm di E Oa immisweiler i ürbel, Ober / Middendorff wird daher hiermit aufgefordert, si Königliches Amtsgericht. (31690) Vekanutmachung. L Gerlach, beantragte Aufgebot, erkennt das Köniclibe Kosten L Regle lla a E ladet den [31524] Landgericht Hambur A A u. E 1869, Vormittags 10 Ube, s Gebe | [31511] Am Namen des König! |zo® beFpolkelenurfunde "iber die auf dem früher Ratb Jordan fr age, nover durch Amtogerts- | Beflagton zur münbliden Verhandlung des Kats: Oeffentliche Zustellun, Kérprrverlegung, nit dem ntrage, Urtheil dabin Zur Erlangung eines Ausshlußurtheils zum | Zimmer 21, zu melden, widrigenfalls seine Todes- Verkündet am 17. September 1888. Constantin Obruszkiewicz gehörigen Grundstüce Das v en e Or die weite Civilfammer des König- | B. Wahl zu Hamburg, vertreten dur Rechts- | erlassen: Der Beklagte habe dem Kläger 1) 442 4 Zwece der Eintragung des Armen- und Waifen- A ecfolgen wird. Sákobielski, Gerichtsschreiber. Skotniki Nr. 15 in Abth. 11. Nr. 8 für Stans- | be N A Bersiherungsanftalt zu | lichen Landgerichts zu Greifswald auf den 30. Ja- anwalt Dr. Berthold, klagt gegen Adolph Knußen, | 80 3 fammt 5 % Zinsen hieraus vom Tag der hauses zu Bocholt als Eigenthümer im Grundbuche Dortmund, den 17. September 1888 Auf Antrag des Gutsbesißers Moriß Wollshlaeger | laus Tomaszenski auf Grund des Zuschlagsbescheides | über 1012 4% g 5 L S O 855 A Dormietags JE N Lp der e A H Recperbabn 8 L jeßt E an Ju Ceiaulen, 2) eine lebenslängliche hat die Stadt Bocholt das öffentlihe Aufgebot des Königliches Amtsgericht. zu Dlottowen erkennt das Königliche Amtsgericht zu | vom 13. Juli und der Kaufgelderbelegungsverhand- E Sord / ' ing, einen bei dem geda<ten Gerichte zu- | unbekann en Aufenthalts, aus Forderung für ver- | in halbjährlihen Raten von 60 je am 9. Sep- im Gruandbuhe von Bocholt, Bd. 20 Bl. 181 für ohannisburg durh den Amtsrichter Langer für | lung vom 10. August 1880 am 27. September 1880 L. 8 ge¿. Jordan. gelassenen aunvalte zu bestellen. ) Zum Zwed>e der | fallene Miethe u. w. d. a, mit dem Antrage, den tember und 9. Februar vorauszahlbare Rente von die Christina Tenhaken, Chefrau Webers Joh. L : Ane D ; : x s eingetragene Poft von 416 „4 79 $ wird Zwe>ls | E L erihts, L luna E E E lagten kostenpflichtig zu verurtbeilen, dem Kläger 120 M vom 9, A H zu gewähren und E O f E Sen E N daa von p O Verwandten der | , Die Hypothekenurkunde über die in dem Grund- | Bildung eines neuen Hypothekenbriefs für kraftlos 8 Greifswald den 15. September 1888 i Lier È gu O O A E ; A 2 O des L zu oen 0 i üds Flur B. Nr. 490/3, jeßt Flur 31 Nr. 79, Me E L buche von Dlottowen, Nr. 1 Abtheilung II1. unter | erklärt. [31677] Aus\c{lußurtheil E é l t eng L Verglei vom | den Beklagten zur mündlihen Verhandlung de Ruhwiese, beantragt. Es werden alle Diejenigen, | Ehefrau Meine>e, Dorothee Friederike, geb. Beer, : L A L : | i s <lufurtheil, ; : Normann, i l 7. April 1888 festgestellten 398 1 70 K zuzüglich Rechtsstreits vor die zweite Civilkammer des DlEe Ci céntbu m oder sonstige zur Wirkfamfeit aus Lippre<terode wird die genannte Ehefrau E O e S A e S : Verkündet am 18. September 1888. Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts, i. V. | der duc diefen „Prozeß auflaufenden Kosten aus den | Königlichen Landgerichts zu Ulm auf Montag, g G g Thiele, Gerihts\creib 9 gegen Dritte, der Eintragung in das Grundbuch be- | Meinede Dorothee Friederike, geb. Beer, aus Ausferti der Verbandlung ‘vom 16 September E Sn Sa, bet A as E bei der Amtsgerichtska e hinterlegten 1106 M 31 den 17. Dezember 1888, Vormittags 9 Uhr, dürfende Ansprüche geltend zu machen haben, hier- | Lipprehterode, wel<he verschollen, hierdur< auf- | UuSrertligung, 8 Z [31676] Jm Namen des Königs! : aczen, vetr. das von Elvira Fleischer zu | [31522] Oeffentliche Zustellung. i zu erheben, und ladet den Beklagten zur mündlichen | mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten dert, dieselb 5 E gefordert, sih spätestens in dem auf den 11. Juli 1844 wird für fraftlos erklärt. ( t go. i Hannover, vertreten dur< die Vormünderin Wittwe Die verehelihte Inwohner Emilie Hornig, geb. | Verbandlung des Rechtsstreits vor die II. Civil- | Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen Zum dur S Stel ieselben spätestens in dem an 1889 Vormittags 10 Uhr, an hiesiger Geri(ts- Die Kosten des Verfahrens werden dem Antrag- Auf den Antrag der Wittwe Fabrikarbeiter Wil- Fleischer, Rosalie, geb. Leopold, beantragte Urkunden- Meese, zu Langenbielau 1II., vertreten dur den | kammer des Landgerichts zu Hambur (Rathhaus) Zwette der öffentlichen Zustellung, wird dies er Aus- hiesiger Gerichtsstelle auf den 18. Dezember c., "i j 2 steller, Gutébesiger Moriß Wollschlaeger zu Dlottowen | helm Walenbom, Margaretha, geborene Konen, u | aufgebot erkennt Königliches Amtsgericht 1V b. zu | Justizrath Rose daselbsi O iti t i A 10 Uhr anstehenden Termine anzumelden, widrigen- u E O ais E auferlegt Laar, hat das Königliche Amtsgericht zu Ruhrort Hannover dur Amtsgerihtsrath Sotdan für Recht früheren Ha beten id Rest A Ber bart 91 ube. E S E E 14M A 188 e ami 9 - | termine zu melden, widrigenfalls dieselbe für to : «) F ; L : L Keerbmann und Kestaurateur Bernhar r, mit der Au ei i dem ge- Den 18, September 1888, era e M u erklärt a, : g e f Langer. a E 1588 für Recht erfannt: Das von der Kapital-Versilerungsanstalt zu Han- | Hornig zu Langenbielau, jeßt unbekannten Aufenthalts, | daten Gerichte ¡gelaffenen Anwalt zu A, Gerichtsschreiberei des Königlichen Landgerichts. Grundstü>s in O Grundbu" ei n M 2 f Bleicherode, den 18. September 1888. —— as. Uver die rolgende, srüher Band 6 Art. 50 nover ausgefertigte Sparkassenbuh Nr. 69 222 über | wegen böëliher Verlassung, mit dem Antrage, auf | Zum Zwee der öffentlihen Zustellung wird dieser Sekretär Renner. run e E N uG eingetragen ird. Königliches Amtsgericht, Abtheilung T. /#81610) Si duen Sas Aöviadt S % Ga o S j 249 4 13 S E erklärt, L E e E des N m Maus ge Klage bekannt gemaht. [ ] S Königliches Amtsgericht. s 17. tember 1888. ; P: 20. Auf Nr. 1: Ei h | „B, Jordan. en auein s{culdigen Theil und zur ragung der amvurg, den 20. September 1888. . 31530] Oeffentliche Zustellung. : S g S uiri@, Uftuar, als Geribibsdbreiber, | dertavani Mert Beiede nett 20e, 13Gb s Gerictssreiber Königen Nntogcrctts. | Berlins hb todten zue Mäniben | Stltednu, eridhtssbreide tes Landgerichts, fal a M, d M vel Mul Ante g O : "e . . N fi ; y 149 U N U i L e tvitTamme i (. d, V. bein gl, Amtsgerihte Wald- [31509] Aufgebot behufs Todeserklärung. Die unbekannten Erben der am 21. Dezember M N C Ferfabrik B : P November 1876, A es 1. Mai und ——— kammer des Königlichen Landgerichts zu Schweid- m sassen gegen Handelsmann Ds Stahl, u in Der am 2._ April 1811 zu Hökeberg geborene | 1887 verstorbenen, hier, Teltowerstraße 50, wohnhaft ) der Aktienzu>erfabrik Bauerwig, - Nooember fällig, nah halbjähriger Kündigung [31685] Vekanutmachung. niß auf den 20. Dezember 1888, Vor- [31534] Oeffentliche Zustellung Wiesau und z. Z. unbekannten Aufenthalts, Klage Jens Joersen Svennesen und der am 18. Juni 1815 gewesenen, zu Hermsdorf, Kreis Glogau, geborenen 2) des Häuslers Carl Sobel und dessen Ehefrau franco an dem ledesmaligen Wohnorte des Gläu- i Durch Aus\{lußurtheil des Königlichen Amts- | mittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei Der Eberhardt Conrad Eigenthümer zu Mül- | auf 253 M 46 F Wagarenforderung und Mietbzins zu Hökeberg geborene August Svennefen, eheliche | Wittwe Siede, Johanne Rosina, geb. Rüdiger, 3 e E a Josefa Mot zu bigers E E Wittwe Schmiedemeister gerihts I. hier, Abtheilung 49, vom heutigen Tage | dem gedaGten Gerichte zugelassenen Anwalt zu be- | haufen i. E., Illzahergasse Nr. 47 bis, flagt gegen | gestellt und ladet denselben auf Mittwo<, den Söhne des Jep August Svennesen und der Lena, | werden auf Antrag des Nahlaßpflegers Rebtêanwalts ) der Häuslerwittwe e Jose z O D der Silk O zu E Read j ist der von den Kirst's{en (Sheleuten hier auf den stellen. Zum Zwette der öffentlihen Zustellung | den früheren Handelsangestellten Boitau, früher hier, | 7. November l. JI-., Vorm. 103 Uhr, zur Klags- geb. Jensen, daselbst, sind glei<h nah ihrer Kon- | Grabower hier, Poststraße 10/11, aufgefordert, \pä- U ; ,_| auf Grund der uldurkunde vom 13, November i Ziegeleibesißer G. Leuchte hier unter dem 15. Juli | wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht, jeßt ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, | verhandlung vor. firmation zur See gegangen, haben aber seit 40 bis | testens in dem auf den 20. September 1889, aae A oed zu Vauerwiß | 1876, eingetragen am 6. Juni 1877.“ gebildete | 1877 ausgestellte Wesel über 3450 4 für kraftlos : Wengler, wegen Reparaturkosten der Wobnung, mit dem An- | Waldsassen, den 19. September 1888. 90 Jahren ni<ts von sich hören lassen. Es ist | Mittags 12 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, dur den Amtsrichter Gorke : Hypothekendokument wird für fraftlos erklärt unter erklärt. Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. trage auf fostenfällige Verurtheilung des Beklagten Amtsgerichts\{hreiberei. daher ihr Aufenthalt hier vollständig unbekannt. | Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel B, part, ; für Recht : Verurtheilung der Antragstellerin in die Kosten des Verlin, den 19. September 1888. —— zur Zahlung von 4 60.— unter vorläufiger Voll- Baumer. Da dieselben aber für den Fall, daß sie noch am | Saal 32, anberaumten Aufgebotstermine sid zu D Le P Rb See d Verfahrens. Sil E __ Thomas, Gerichtsschreiber [31519] Oeffentliche Zustellung. \tre>barkeitserklärung und ladet den Beklagten zur S Leben fein sollten, Beide ihr 70. Lebensjahr zurüd>- melden, widrigenfalls der Nachlaß dem \ih legi- s I, er die Abth lu A Nr 18 beit 1 für önigliches Amtsgericht. des Königlichen Amtsgerichts T. Abtheilung 49. Der Heinrich Folz, Shuhmater, in Wölferdingen | mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das | [31529] Oeffentliche Zustellung. geteat haben, werden sie auf desfälligen Antrag ihres | timirenden Erben zur freien Disposition verabfolgt h crstorb a Prrtabiifirator Fran Richter wohnend, vertreten dur< Rechtsanwalt Wrobel, klagt | Kaiserliche Amtsgeriht zu Mülhausen i. E. auf | Der Theodor Hellekes zu Bonzelerhammer, vers- bwesenheitsvormundes, des Parzellisten Thomas | werden wird, und der nah erfolgter Präklusion {si A A dee Olden Bala vom | [31678] Ausschlußurtheil [31517] L : gegen seine Ehefrau Anna Marie, geb. Rainot, ohne | Montag, den 19. November 1888, Vor- | treten dur< den Justizrath Gröning zu Arnsberg, Paulsen in Dyrhave hiedurh aufgefordert, si \pä- etwa erst meldende nähere oder glei nabe Erbe S M 163 : M t ene verzinsliche Datleh iss Verkündct am 18 September 1888 Die Ehefrau des früheren Landwirths Heye Janssen bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, wegen schwerer | mittags 9 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlichen | klagt gegen 1) die Cheleute Bildhauer Theodor testens in dem auf Freitag, den 11. Januar alle Handlungen und Dispositionen jenes Erben an- « Unt eingetrag ¿Ins S arie Thiele Gerichte T L Menssen in Kirchdorf, Margarethe Katharine,® geb. Beleidigung, mit dem Antrage auf Chescheidung, | Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt | Buhmann und Theresia, geb. Hellekes, in Dort- ! : Janssen, zur Zeit in Aurich, vertreten dur den | und ladet die Beklagte zur mündlichen Ver- | gemaht. mund, 2) den Heinri Hellekes, unbekannten Auf-

1889, Vormittags 10 Uhr. im hiesigen Gerichts- | zuerkennen und zu übernehmen s<uld: , von ihm | forderung von 46 Thalem, ; , ö Ö h schuldig h b. über die auf dem Grundstü> Blatt 206 Babit In Sachen, betreffend das von der Wittwe des Rechtsanwalt Ubbelohde, hat als Klägerin wider | handlung des Rechtsstreits vor die Civilkammer enthalts, wegen Auflassung, mit dem Antrage, den

saale anberaumten Aufgebotstermine zu melden, | weder Rechnungslegung no< Ersa d b j : n - Be ; f Krü > Hnungêlegung no< Ersaß der e V1 in Abtheilung 111. Nr. 11 für den Häusler Ignatz | Webers Heinrich Wulfestieg, Dorothea, geb. Körber, ihren genannten Ehemann, Beklagten, wegen Ehe- | des Kaiserlichen Landgerichts zu Saargemünd auf Gerichts\{hreiber des Kaiserlichen Amtsgerichts, Beklagten zu 2 zu verurtheilen, die Auflassung fol-

widrigenfalls sie werden für todt erklärt werden. Nußzungen zu fordern bere<tigt, sondern ledigli : : y 23 Apenrade, den 11. September 1888. S was alsdann no<h nta Erbidug n Mende zu Babiy aus der Ren n N Hi Pes Antpgeriae T Auge U io, scheidung, gegen das Urtheil des Landgerichts Aurich, | deu 17. Dezember 1888, Vormittags 9 Uhr, ——— gender Parzellen und zwar : a. in der Steuergemeinde Königliches Amtsgericht. I1. Abtheilung. handen sein wird, zu begnügen verbunden sein soll. 1859 eingetragene verzinslihe Kaufgelderforderung erie Raid Sobban fe Recht: T n Civilkammer I, vom 2. Juli 1888 Berufung ér- | mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- | [31532] Oeffentliche Zustellung. &Fôorde, Flur IV, Nr. 317/121, Flur VI. Nr. 311, G, L. Müller. Verlin, den 17. September 1888. von 50 Thalern, fraftlos erklärt 9 : 2 Vovela 10 hoben mit dem Antrage: unter Aufhebung des an- | rihte zugelassenen Anwalt zu bestellen. R Der Kaufmann C. F. Hiersemenzel zu Landeshut, | Flur V. Nr. 210/89, 154, 155, 44/1, 79, Flur IV. j E Königliches Amtsgericht I., Abtheilung 49. A S ia Va t die Ant Die Hypotheken-Urkunde vom e gefohtenen Urtheils auf Kosten des Beklagten die Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser | vertreten dur< den Justizrath Sulz zu Landeshut, | Nr. 316/121, Flur V. Nr. 222/89; b. in der [16759] : E E II. Die Kosten des Verfahrens tragen die Antrag- ; : E 12. Januar 1861 zwischen den Parteien bestehende Ehe dem Bande Auszug der Klage bekannt gemacht. flagt im Wecselprozeß gegen den Müllermeister | Steuergemeinde Kirchweishede und zwar eines Bei dem unterzeihneten Amtsgerichte ist Folgendes steller. ; über die auf das hiesige Bürgerwesen, Gustav- nah zu trennen und den Beklagten für den \{ul- Saargemünd, den 18. September 1888. Heinri< Maiwald zu Rohnau, jeßt unbekannten | Achtels der Parzellen Flur IX. Nr. 242 und 244 vorgestellt : e : (31512) Vekanntmachung. Vauerwitz, den 17. September 1888, Adolfstraße Nr. 6, im Grundbuch von Hannover i digen Theil zu erklären, und ladet den Beklagten Der Ober-Sekretär: Erren. Aufenthalts, und Genossen, wegen Wecfelforderung, | auf den Namen des Klägers auf dessen Kosten zu Johann Heinri< Bachmann, ein Sohn des Kauf- , Der Fleishergeselle Ignaß Jakob Berkoy von Königliches Amtsgericht. (Nordfeld) Band 1V. Blatt 131 Abtheilung 11]. zur mündlihen Verhandlung der Berufung vor den E R mit dem Antrage: die Beklagten solidaris< zur | bewirken, und ladet den Beklagten zu 2 zur mündlichen manns Georg Cbristian Ferdinand Bachmann zu | hier, geboren am 18. Juli 1835, ist dur< Urtheil S Nr. 1 eingetragene Post von 500 Thlr, wird für / dritten Civilsenat des Königlichen Ober-Landesgerichts [31571] Oeffentliche Zusteuung. Zahlung von 800 4 nebst 6 9% Zinsen seit 6. August | Verhandlung des Rechtsstreits vor die I. Civil- Jever, zuleßt zu Salzwedel, geboren am 21. April | des unterzeibneten Gerichts vom 3, September 1888 [31514] Jm Namen des Königs ! kraftlos erklärt. ; Celle auf Montag, 28. Januar 1889, Mor- Der Maurer Michael Haas von Offenhausen hat 1888, 3 M Protesikosten und 4% Provision mit | kammer des Königlichen Landgerichts zu Arnsberg 1845, fei, nahdem er das Baufach erlernt, als | für todt erklärt worden. Verkündet am 17. September 1888. gez. Jordan. j gens 10 Uhr, mit der Aufforderung, vertreten | als Bevollmächtigter seiner Schwester, der Maurers- | 2,65 46 an Kläger zu verurtheilen, und ladet den Be- | auf den 28. Dezember 1888, Vormittags Zimmerpolier im März 1868 nah Amerika ausge- Sohrau O.-S., den 17. September 1888. Stefaúski, Gerichtsschreiber. C Ausgefertigt : Thiele, i durch einen bei dem gedachten Gerichtshofe zugelasse- | ehefrau Kunigunda Endreß, gebornen Haas, in | klagten Maiwald zur mündlichen Verhandlung des | 9+ Uhr, mit der Aufforderung , einen bei dem wandert. In den ersten Jahren seiner Abwesenheit Königliches Amtsgericht. Abtbeilung T. In Sachen, betreffend das Aufgebot: Gerichtsschreiber Königlichen Amtsgerichts. nen Anwalt in jenem Termine zu erscheinen. Offenhausen, und als Vormund des außerchelichen | Rehtsstreits vor die II. Civilkammer des Königlichen | gedachten Gerichte zugelassenen inwait zu bestellen. habe derselbe aus Kosse im Staate Texas an seinen 1) der auf dem Grundstü> des Johann Domagala . E E R h Zum Zwed>e der öffentlichen Zustellung wird dieser | Kindes derselben Namens „Michael“, geboren am | Landgerichts zu Hirschberg auf den 13. Dezember | Zum Zwee der öffentlichen Zustellung wird dieser Vater resp. seine Angehörigen geschrieben, später, [31513] - zu Gnin Nr. 27 in Abtbeilung III. Nr. 1e, | [31681] - Ausschlußurtheil, 4 Auszug der Berufungsanträge bekannt gemacht. 7. Januar 1881, auf der Gerichtsschreiberei des | 1888, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforde- | Auszug der Klage bekannt gemacht. vor länger als 10 Jahren. sei ein zweiter und leßter Durch Urtheil vom 17. September 1888 ift der eingetragenen Laufgelderforderung von 10 Thlrn., Verkündet am 18. September 1888, H Celle, den 15, September 1888. Königlichen Amtsgerichts Altdorf unterm 11. Sep- | rung, einen bei dem gedahten Gerichte zugelassenen Arnsberg, den 18. September 1888, Brief von ihm an seine Verwandten gelangt ; \eit- vershollene Sattlergesell Anton Richatd Gmorczinski | 2) des auf dem Grundstü> des Valentin Stawujak T hiel e, Gerichtsschreiber. : Gerichtsschreiberei des Königl. Ober-Landesgerichts. tember 1888 gegen den ledigen Bräumeister Johann | Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der öffentlichen Beer, dem fei keine Nachricht über ihn vorhanden. aus Elbing für todt erklärt ö zu Großdorf Nr. 18 in Abtheilung 111. Nr, 1 | In Sachen, betr. das von dem Packhofsverwalter E Sieber von Lößliß, Königl. Amtsgerichts Hollfeld, Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts, Auf desfälligen Antrag wird nun hiermit Termin Königliches Amtsgericht Elbin eingetragenen Erbtheils von 26 Thlrn. 22 Sgr. Sriedri< Köhne zu Hannover beantragte Aufgebot [31668] Vekanntmachung. früher in Offenhausen, zur Zeit unbekaunten | Zemaht. P. 118/88 B. 4937. E auf den A g 2ge g. 32 Pf. Il, F. 8/88 erfennt Königliches Amtsgericht IV b zu Sannover In Sachen des Musikers Franz Vogl hier, | Aufenthalts, Klage wegen Anspcüche aus außer- Hirschberg, den 15. September 1888. [31525] Oeffentliche Zustellung. 12. April 1889 E erkennt das Königlihe Amtsgericht zu Gräh dur | dur Amtsgerichts-Rath Jordan für Recht : vertreten vom Rechtsanwalt Ebner hier, gegen die | eheliher Schwängerung gestellt und beantragt, den Wersig, Die Firma S. Oppenheimer Wwe. zu Lemförde, angesegt, zu welhem si< zu melden, bezw. ihre [31673] Verkündet den 17. September 1888, den Gerihts-Assessor Dr, Grünberg in der Sitzung | „Die Hypothekenurkunde vom 14./18, Oktober 1881 Musikersehefrau Karoline Vogl, früher hier, nun | Beklagten : : als Gerichtsfhreiber des Königlichen Landgerichts. | vertreten dur die Rechtsanwälte I. u. B. Dykhoff Rechte anzugeben und_ im Falle der Abwesenheit Weisthoff, als Gerits\creiber. vom 17. September 1888 für Recht: übek die auf das hiesige Bürgerwesen Simonstraße 7 unbekannten Aufentbalts, wegen Ehescheidung, wurde „a. zur Anerkennung der Vatershaft und Ein- S zu Osnabrück, klagt gegen den Müller H. Kammeyer, einen im Herzogtbum Oldenburg wohnenden Bevoll- In der Aufgebots\ahe Allekotte F, 4 87 —| 1. Die etwaigen Berechtigten na<folgender Hy- | im Grundbuch von Hannover (Kalenberger Neustadt) die öffentliche Zuftellung der Klage bewilligt und ist | räumung des geseßlih beschränkten Erbrehtes, [31531] Oeffentliche Zustellung. früher zu Rolfshagen, jeßt unbekannten Aufenthalts, mächtigten zu bestellen haben: erkennt das Königliche Amtsgeriht zu Oberhausen für | pothekenposten : / / Band X. Blatt 367 Abth. 111. Nr. 3 eingetragene zur Verhandlung über diese Klage die öffentliche | b. zur Bezahlung: O : Der Obsthändler Andreas Diem in Würzburg hat | wegen baarer Darlehne, Zinsen, Protestkosten, ge- 1) der Verschollene unter der Verwarnung, daß er Recht : 1) der auf dem Grundstü> des Johann Domagala | Post von 600 6 wird für kraftlos erklärt. Sigung der I. Civilkammer des Kgl. Landgerichts 1) von 200 „6 rüdständigen Alimenten vom | am 16. d. M. beim Kgl. Amtsgerichte Waldsassen | zahlter Gerichtskosten 2c, mit dem Antrage auf für todt erflärt und sein Vermögen den in Folge Der Handlungsgebülfe August Allekotte aus Ober- | zu Gnin Nr. 27 Abtheilung 111. Nr, 1 e. für Franz gez. Jordan. j München I. vom Mittwoch, den 19. Dezember 7. Januar 1883 bis dahin 1888 à 50 4, gegen Handel8mann Hans Stabl, zuleßt in Wiesau kostenpflichtige Verurtheilung dur< gegen Sicer- seines Todes dazu am nächsten Berechtigten verab- hausen wird für todt erklärt, Tórz haftenden Kaufgelder von 10 Thlrn., einge- (L 8) Ausgesertigt: Thiele, : 1888, Vormittags 9 Uhr, bestimmt, wozu die 2) eines ferneren, in vierteljährigen Raten vor- | und z, Z. unbekannten Aufenthalts, Klage auf 120 4 heitsleistung für vorläufig vollstre>bar zu erklärendes folgt werden sfoll, Oberhausen, den 18. September 1888. tragen auf Grund des Kaufvertrages vom 99 No- Gerichtsschreiber Königlichen Amtsgerichts. Beklagte mit der Aufforderung geladen wird, reht- auszablbaren Alimentationsbeitrages von e Vorschuß und Reisekosten gestellt und ladet denselben | Urtbeil zur Zahlung von. 2964 ( 20 4 und 6 % 2) die Erben des Verschollenen und alle zur Nach- Königliches Amtsgericht. vember 1848 und Nachträgen ex decreto vom : ————— zeitig einen bei diesfeitigem Kgl. Landgericht zuge- lih 50 M bis zum zurüdgelegten, 14. Lebens- | auf Mittwoch, den 7. November l. J., Vorm. | Zinsen seit 7. Januar 1885, und ladet den Be- folge in sein Vermögen etwa sonft Berufenen, unter 17. März 1850, späterhin au<h übertragen auf Gnin | [316741 . lassenen Rechtsanwalt zu bestellen. jahre des Kindes, S : / 103 Uhr, zur Klagsverhandlung vor. klagten zur mündlichen Verhandlung des Rethts- der Verwarnung, daß soweit nicht ein von dem Ver- Band II. Nr, 45 / In der Vennemann schen Aufgebotssache V 2 Der klägerishe Anwalt wird beantragen, zu er- 3) der etwaigen in die Alimentationsperiode Waldsasseu, den 19. Sevtember 1888. streits vor die Civilkammer I]. des Königlichen schollenen hinterlassener leßter Wille ein Anderes 131320] Im Namen des Königs! 9) der auf dem Grundstü> des Valentin Stawujak de 88, hat das Königliche Amtsgericht zu Effen kennen : fallenden Kur- und Beerdigungskosten, Amtsgerichts\{reiberei. Landgerichts zu Osnabrü> auf den 21. De- verfügt: : Auf den Antrag: zu Großdorf Nr. 18 in Abtheilung 111. Nr, 1 haf- | am 19. September 1888 auf den Untrag des Tage- Die zwischen den Mufsikerseheleuten Franz und 4) einer Entschädigung für Tauf- und Kindbett- Baumer. ember 1888, Vormittags 10 Uhr, mit der Auf- a. wenn sih Niemand meldet und als berechtigt 1) des Eigenthümers Wilhelm Kapiß zu Or- | tenden 26 Thlr. 22 Sgr. 32 Pf., als mütterliches | löhners Wilhelm Vennemann, zur Zeit in Amerika, Karoline Vogl bestehende Ebe wird aus Verschulden kosten von 30 , s . ———— EDUUNG, einen bei dem gedachten Gerihte zu- legitimirt, das Vermögen des Verschollenen für lowce, Erbtheil für die Woijcie< Görka’schen Erben ein- | dahin erkannt: der Beklagten unter Verurtheilung derselben in 9) einer persönlihen Entschädigung von 9006 M, | [31535] De Zustellung. gelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der erbloses Gut erklärt, im entgegengesegten Falle aber | 2) des Häuslers Mathias Szulczyk in Koby- | getragen auf Grund des am 24. November 1837 auf- | Die angebli verloren gene Hypotheken- | sämmtliche Prozeßkosten dem Bande nah getrennt. p, dur Fragung der Prozeßkosten zu verurtheilen | Nr. 5110. In Sachen des Kunstmüllers Louis öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage den sih als berechtigt Legitimirenden ausgehändigt larnia, genommenen Notariatsvertrages ex decreto vom | Utfunde über die Band 121 Blatt 13 des Essener Müncheu, den 19. September 1888, und das Urtheil für vorläufig vollstre>bar zu er- Hildebrand in Offenburg, „vertreten dur< Rechts- | bekannt gemacht, werden soll, und S Beide vertreten dur< den Rechtsanwalt 8. Januar 1847, späterhin au übertragen auf eine Gesammtgrundbuhs Abth. 11]. Nr. 4 für den An- | Der Kgl. Ober-Sekretär: Rodler. klären. : 6 : anwalt Bumiller, gegen Bä>ker Arbogast Hügel in : / Meyer, b. der nah dem Auss\{lusse sih meldende und Voß in Birnbaum, als Großdorf Nr. 3 bezeichnete Parzelle und auf tragsteller zu Lasten der Eheleute Joseph Venne- j —— Zur Verhandlung dieser Klage in öffentlicher Kittersburg, zur Zeit an unbekannten Orten ab- Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. legitimirende Berechtigte alle nah dem Aus\{<lusse | erkennt das Königliche Amtsgeriht zu Birnbaum Großdorf Band I1V. Blatt 94 mann und Elise, geb. Pieper, eingetragene Darlehns- 1 [31523] Landgericht Hamburg. Sizung des Königlichen Amtsgerichts Altdorf wurde wesend, wegen Forderung, wurde der zur mündlichen : E bis zur Anmeldung in Betreff des Vermögens ge- | dur< den Amtsrichter Marten für Recht: werden mit Ansprüchen auf diese Posten aus- forderung von 290 (Rest von 300) Thalern, gebildet : Oeffentliche Zustellung. : vom leßteren Termin auf Mittwoch, deu 28. No- | Verhandlung des Retsstreits vor die Civil- | [31527] : troffenen Verfügungen anerkennen muß und keine Die Hypothekenurkunden : geschlossen aus einer Ansfertigung der Urkunde vom 4. und dem In Sachen der Ehefrau Auguste Pauline Ida | vember 1888, Vormittags 8¿ Uhr, bestimmt, | kammer Ia. des Gr. Landgerihts Offenburg auf Die Ehefrau des Maurermeisters Jakob Olberßz Rechnungsablage fordern kann, sondern sein Anspruch 1) über 100 Thlr. Darlehn nebst 6% Zinsen, 1I. Die Kosten des Aufgebotsverfahrens werden | Hypothekenbriefe vom , Mai 1874, wird zum Stiegler, geb. John, zu Hamburg, vertreten dur | wozu Beklagter hiemit geladen wird. heute bestimmte Termin auf Dienstag, den | zu Köln, Elise, geb. Schwadorkf, Prozeßbevoll- sid auf die Bereicherung derjenigen, wel<en das eingetragen aus der Schuldurkunde vom 30. August den Antragstellern auferlegt | Zwede der Löschung der Post für kraftlos erklärt. Rechtsanwalt Dr. Koyemann, Klägerin, gegen ihren Zuglei wird demselben eröffnet, daß der Klags- 20. November 1888, Vorm. 9 Uhr, verlegt. | mähtigter Re<htsanwalt Dr. Braubach, klagt gegen Vermögen eingehändigt ist, unter Aus\<luß der er- | 1871 für den Brennereiverwalter Carl August Loote Grätz, den 18. September 1888 Die Kosten des Verfahrens werden dem Antrag- Chemann August Richard Stiegler, jeßt unbekannten | partei das Armenre<t bewilligt ist, ; Dies wird zum Zwe>ke der öffentlichen Zustellung | ihren Chemann auf Gütertrennung. Termin zur Ver- hobenen Nugzungen beschränken soll. zu Prittis<h in Abtheilung 111. Nr. 7 des dem N Königliches Amtsgericht steller auferlegt. Aufenthalts, Beklagten, wegen Ehescheidung vom | Altdorf, den 17, September 1888, : mit Bezug auf die frühere Veröffentlihung vom handlung ist bestimmt auf den 19. November Zugleich werden Alle, wel<e von dem Leben oder Eigenthümer Wilhelm Kapiß in Orlowce gehörigen E Bande, ladet Klägerin den Beklagten zur mündlihen | Gerichtsschreiberei des Königlihen Amtsgerichts. | 22. Mai d. I. bekannt gemacht. 1888, Vin. 9 Uhr, vor dem Landgerichte zu Tode des Verschollenen Nachrichten besißen, zur Grundstü>s Orlowce Nr. 10, gebildet aus der [31671] Vekanntmachung. Verhandlung des Rechtsstreits vor die 4, Civil- Ha>er, Kgl. Sekretär. T Prtl den 18. September 1888. ; Köln, 11. Civilkammer. Mittheilung derselben an das unterzeichnete Geriht Schuldurkunde vom 30. August 1871 und dem Hy- [31750] Durch Ausschlußurtheil vom heutigen Tage sind kammer des Landgerichts zu Hamburg (Rathhaus) auf S E Die Gerichts A Gr. Bad. Landgerichts. | Kölu, Q G. Aeg N inarß$ er Geri reiber: Reinarßt.

Beschluß. aufgesordert. : S dd 1) die Sparkassenbü ädti t den 21. November 1888, Vormit- | (24739) Oeffentliche Zustellung. Thoma. ufgesorder pothekenbriefe vom 23. September 1871, In Sachen des Bankgesdäfts G. Vogler zu ) die Sparkassenbücher der städtischen Sparkasse Mittwoch, den g b [ Der Vormund des von der unverebelihten Do-

Der Aus\{lußbes<eid und das Erkenntniß wegen 2) über 7 Thlr. nebst 6 9% Zinsen scit dem 1. Ja- Quedlinburg, Klägers, wider den Handarbeiter Carl | zu Breslau: tags 92 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem L . der Todeserklärung werden am 18, April 1889 un 1858 und 17 Sgr. De i 13 er Müller bieselbst Beklagten, O So IEE a. Nr, 243302 ausgefertigt für Karl Klein am : edahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. | rothee Döring zu Großalsleben am 12. März 1888 | [31520] Oeffentliche Zustellung. : (31528] Vekanutmachung. abgegeben und nur einmal in den Oldenburgischen Eintragungskosten, eingetragen aus dem re<tskräf- | kapitals 2c., wird in Gemäßheit des Antrages des 9. März 1880 über urjprünglih 330 4 und Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird diese | geborenen Kindes, Namens Christian Ernst Döring, | Die Margaretha Fromm, Chefrau von Nikolas | Die dur< Rechtsanwalt „Schmig I1. vertretene Anzeigen bekannt gemaht werden. tigen Mandate vom 4. Januar 1860 zufolge Re- Klägers vom 18. d, Mts, die unterm 3. d. Mts. nah verschiedenen Zu* und Abschreibungen dung bekannt gemacht. Steinsepßermeister Friedrih Gille zu Großalsleben, Sterer, pensionirter Lehrer, und Leßterer selbst, | Wilhelmine, geborene Schmidt, in Elberfeld, Ehe- Jever, 1888, Juni 15. uisition des Prozeßrichters für den Kaufmann und | zum Zwe>e der wangsversteigerung verfügte Be- ultimo Dezember 1883 incl, Zinsen no< Hamburg, den 19, September 1888. flagt gegen den Fabrikarbeiter Ernst Bode, früher | Beide früher in Pagny, jeßt zu Meb wohnend, ver- | frau des Drahtziehers Wilhelm Flohr daselbst, hat Großh. Oldenburgisches Amtsgericht. Abthl. I. Ziegeleibesi er M. L. Bro> in Zirke in Abthei- \hlagnahme des Grundstü>s des Beklagten, und über 24,82 46 validirend, erd. Wehrs, zu Großalsleben, jeßt unbekannten Aufenthaltsorts, | treten dur Rechtsanwalt Dr. Vohsen, klagen gegen | gegen diesen beim Königlichen Landgerichte zu Elber- Abrahams. lung III. Nr. 1 des dem Häusler Mathias Szul- | damit der auf den 28. Dezember d. Is. hierselbst . Serie C. Nr. 48654 ausgefertigt für das Gerichts\hreiber des Landgerichts, Civilkammer 1V. | wegen Anerkennung der Vaterschaft und Zahlung | 1) Marie Friedmann, ohne bekanntes Gewerbe, Ehe- | feld Klage erhoben mit dem Antrage auf Güter- N E c3yÈ in Kobylarnia gehörigen Grundstü>s Koby- | anberaumte Versteigerung?termin hierdurh auf- Dienstmädchen Anna Goy am 5. Januar 1885 S E von Alimenten, mit dem Antrage, den Beklagten | frau eines gewissen Robert aaf Beide in | trennung. / i [31385] Aufgebot. larnia Nr. 11, gebildet aus der Ausfertigung des | gehoben. Über ursprünglih 33 4 und zur Zeit des [31536] Landgericht Hamburg. als den Erzeuger seines Mündels zu era<ten, den- | Buffalo ohne nähere Adresse sich aufhaltend, 2) Bern- | Zur mündlichen Verhandlung is Termin auf den Auf Antrag des Oekonomensohnes Johann Pfister re<tsfräftigen Mandates vom 4. Januar 1860 und | Hasselfelde, den 18. September 1888. Verlustes über 43,63 4 lautend, Oeffentliche Zustellung. selben zu verurtheilen, an ihn von der Geburt des | hard Beer, ohne bekannten Wohn- und Aufenthalts | 12, November 1888, Vormittags 9 Uhr, zu Dollnstein, seine Mutter, die seit dem 23, April | dem Hypothekenbriefe vom 13. Januar 1861, Herzogliches Amtsgericht. 2) die Sparkassenbüher der Breslauer Kreis- Die Chefrau Maren Christiane Stamp, geb. Mündels an bis zum zurü>gelegten 15. Lebensjahre | ort in Amerika, wegen Theilung, mit dem Antrage: | im See der I. Civilkammer des König- 1878 verschollene Bauersehefrau Anna Maria werden für kraftlos erklärt. gez. Germer. Sparkasse: Clausen, zu Famburg: vertreten dur< Rechtsanwalt Ps 72 & Alimente, die Rü>stände sofort, die Kaiserl. Landgeriht wolle verfügen, daß die | lihen Landgerichts zu Elberfeld anberaumt. n im Dee e gesetz erfléren, wirb | Birnbaum, den 18, September 1588 L C r O e A E i t ege des Aufgebots die „Aufforderun igli ; 8, ift. 26, 1887 über 160 ohaunes Martinus Stamp, unbekannten Aufenthalts, raten von 6 ahlen ) : ; er Klägerin r°- eri reiber des Königlichen Landgerichts. I 9 E O! E S Verg A s f wegen Ehescheidung vom Bande auf Grund böslicher ! lih der Alimente für die Zeit nah der Erhebung garetha Scherer, geb. Fromm, für das Che-

erlassen: b, Nr, 30799 ausgefertigt für Emilie Schul