1888 / 243 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Versicherungs : Geselischasten. Cours und Dividende = #6 pr. St>. Diridende pro!/1886/1887 Aa&.-M. Feuer 20/9 v. 1000 A4: 420 420 19230G Aach. Rü>v.-G. 209/9 v. 400 Fe; 108 [108 | Brl.Ld.-u.Wassv.20%/o v.500 A0: 108 [120 | Berl. Feuerv.-(.20 /5v.1000 Aa: 166 1150 [3250G Brl. Hag.-A.-G. 209/69 v.1000 Ax: 63 [153 |875B Brl.Lebensv.-G. 20% v.1000 A4:1764/178 | Cóln. Hagelv.-G.20°/9v.500 Da: 18 | 36 [434B Cöln. Rückv.-G. 20%/g v. 509 Ka: 36 | 40 |1028B Colonia, Feuerv. 20/0 v.1000 A: 360 1390 | Concordia, Lebv. 209/39 v.1000 Aa: 97 | 97 | Dt.Feuerv.Berl. 20% v.1000 Aa 84 | 90 |11850G Dt.Lloyd Beck. 20% v. 1090 F4:1200 200 [3800 bzB Deutsch. Phönix 20% v. 100024: 114 114 | Dtsch. Trnsp.-V. 262%/9 v. 2400,46 250 |150 |2010bz Dréd. Allg.Tr5v. 19%, vr.1000 Ax 309 [300 |13320G Düfild.Trsp.-V.10%/g v.1000 Z4:225 |225 | Elberf. Feuerv. 20°/9 v. 1900 Z47:240 250 |5819G Fortuna, A. Vrs. 20%/6 v. 1000 Z4: 200 200 |3300G Germania, Lebv. 20/9 v. 500 Ba: 45 | 45 11065G Gladb. Feuerv. 20% v. 1000 A4: 60 | 0 [1060bz¡G Leipziger Feuerv. 60 °/6 v.1000 Za: 720 [720 116000G Magdeburg. Allg. B.-G. 100 A6: 25 | 25 |605B Magdeb Feuerv. 20/9 v.1000 A4: 180 [188 [1155B Magdeb. Hagel. 334 °/0v. 500 a: 0 | 55 | Magdeb. Lebensv. 20°/9 0.500 Ae 21 | 20 |[400B Magdeb. Nücfvers.-Ges. 100 A4: 36 | 45 11075B Niederrh.GBüt.-A. 10% v.500 Aa. 90 | 80 11350B Nordstern, Lebv. 20“/9 v. 1000 20: 92 | 92 |1800G Oldenb. Ver!.-G. 209/9 v. 500 Be! 36 | 36 | Preuß. Lbnsv.-(B. 20% v. 500 A6: 372 373[755G Preuß.Nat1.-Vers. 25 9/9 v.400 Aa:! 72 | 60 | Providentia, 10 °/9 von 1000 fl.| 42 | 40 | 84 | 84 11150B i 30 |/ 30 |425B Sächs. Nüdv.-Ges. 5/9 v.500 Dtr! 75 | 75 | Súles Feuerv.G. 209/65 v.500 A: 95 | 95 } Thuringia, V.-G.20%/4v.1090 A4: 200 200 |4100B Transatl. Gütr. 20/5 v. 1500,46 135 120 |[1370B Union, Hagelverf, 20/5 v. 50024: 30 | 45 |530B Victoria, Berl. 20°%/9 v. 1000 A0; 150 153 13500G Witdt\<.BVs.-B.20%/5v.10900A4,! 36 |-60 |

Foudá- und Uftien- Börse.

Verlin, 22. September. Die Feutige Börse eröffnete in festerer Haltung und mit theilweise etwas böberen Coursen auf \vekulativem Gebiet. In dieser Beziehung waren die günstigen Tendenzmeldungen, welche von den fremden Börsenpläten vorlagen, von merkbarem Einfluß. Auch im weiteren Verlaufe des Verkehrs blieb die Stimmung. von einer vor- Übergehenden Abs{&wäGung abgesehen, eine feite. Das Geschäft entwickelte sich im Allgemeinen ztetm- li lebbaft und einige Ultimowertbe hatten ziemli belangreibe Umsätze für fi.

Der Kapitalêmarkt erwies fi< re<ht fest bei mäßigen ÜUmsäßen, au fremde, festen Zins tragende Papiere waren zumeist fest; Russis&e Noten ctwas beffer und lebhafter, au< Ungarische Goldrente mebr beatet. /

Der Privatdiékont wurde mit 22 9% notirt, Geld zu Prolongationdzwe>en mit ca. 4 %/ gegeben.

Nuf internationalem Gebiet waren ferner Oester- reihise Kreditaktien unter Schwankungen behauptet ; ¿ranzosen fester und lebhafter, aub Dux-Bodenbach, Elbethalbahn und Galizier ctwas anziehend und ziemlich belebt.

Ben inländis{en Eiscnbabnaktien waren Lübe>- Büchen und Mecklenburgische lebhafter, Ostpreußische Südbahn \{wach. :

Bankaktien re<t fest und mäßig lebhaft. Digs- tonto-Kommandit- und Berliner Handelsgesellschafts- Antheile ctwas höher und lebhafter.

Industriepapiere zumeist fester, theilweise belebt, vereinzelt \{wa<; Montanwerthe nah \{<wädcrem Bezinn befestigt. Hibernia Bgwk. wurde p. ult. 124,75 à 25,25 bz. u. G. notirt.

Course? um 2} Ubr, Fest. Oesterrei Lise Kreditaktien 165,00. Franzosen 104,75 VLombacden 44,90, Türk. Tabakaktien 99,00, Bochumer Guß 159,50, Dortmunder St, - Pr. 92,37, Laurabütte 135,37, Berliner Hantelsges. 180,25, Darmstädter Vank 166,25 Deuts{e Bank 173 50, Diskonto-KFom- mandit 232,09, Nuff. Bank 56,75, Lübe>-Büch. 171 00, Mainzer 107,25, Marienb. 84,25, Melenb. 160,25, Ostpr, 12250, Duxer 152,50, Elbethal 85,00, Galizier 88,00, Mittelmeer 129,25, Gr. Ruf. Staat3sb. —,—, Nordwestb, —,—, Gotthardbahn 132 50, Rumänier 106,40, Italiener 97,50, Oest. Goldrente 92,80, do. Papierrente 68,50 do. Silberrente 69,25, do. 1860 er Looje 120,25 Nessen alte 97,62, do. 1880 er 84,50, do. 1884 er 99,25, 40% Ungar. Goldrente 85,00, Egypter 85,75, Ruß. 9toten 215,00, Ruf}. Orient II. 62,99, do. do. ITT. 62,50, Serb. Nente- 82,80, Neue Serb, Rente 84,509,

Vorvrämien. Oktober November Diékonto 2363—4 238—5 Oest. Kred.-Aktien168-2tà672à681-25 169¿à9{à94-33 Franzosen 107{—?2 Gotthardbabn .. 1354 —23 136{—3 Lombarden . , , . 4561!—1Là458—1x Mittelmeer ..…. -— 133—3 Cgypter Italiener

I Det 5. 1880 er Russen . Ungarn Dortmunv. Union Saab e i Russische Noten . 217}—31à18—4

Berichtigung. Gestern: Oest. Kredit-Aktien (Nevember) 1682à69}—33. Franzosen (November) 1081à108¿—3,

8GT— !

Breslau, 21. September. (W. T. B,) Befestigt. 3 °/a Ld. Pfdbr. 101,85, 4% ung. Goldr. 84,69, Brél, Diskb. 112,50, Brsl. W@s[b. 103,50, Ses. Bankv, 125,09, Kreditaktien 164,75, Donnerämarkh. 65,00 Obers{l Eis. 110,40, Oppelner Cement 130,90, Giesel Cement 166,00, Laurabütte 133,65, Verein. Oelf. 92,50.

Frankfurt a. M., 21. September. (W. T. D.) (Séluß - Course.) Fester. Londoner Wechsel 29,49, Pariser Wesel 80,475. Wiener Wechsel 168 05, Meicsanl. 108,50, Deft. Silberr. 69,20 do. Papierrente €8,30, do. 9'%/g do. 81,70, do. 49/9 Goldrente 92,70, 1860 Loose 11980, 4% ung. Goldrente 84,40, Ftal. 97,40, 1880er 'Russcn 84,40, II. Drientanleibe 62,60, III. Orientanleibe 62,40, 4 ‘/a Spanier 79,10, Unif. Egypter 85,60 Konv. Türken 15,20, 39% port. Anl. 65,20, 5% Conv. Port. 100,60, d %/% serb. Rente 83,00, * Serb.

Taba>8rente 84,69, 54% <inesi\@e Anlcibe 113 00, 6% fon. Mexikaner 92,10, Böhm. Westb. 2698, Centr. Pacific 113,09, Franzosen 2082, Galizier 172, Gotthardbahn 132,50, Hessishe Ludwigs- Fahn 107,30, Lombarden 883, Lübe>t-Büchen 170,80, Nordwestbabn 1362, Unterelbeshe Prioritäts- Aktien 99,90, Kreditaktien 2622, Darmfitädter Vank 166,49, MitteldeutsGe Kreditbank 107,50, Reichsbank 142,50, Diskonto - Kommandit 231,69, 4°/o grie. Monopol-Anl. 74,10, 4#9/0 Portugiesen 96,20. Privatdiékont 3 9/0.

Frankfurt a. M., 21. September. (W. T. B.) Eftekten-Societät. (Schluß) Kreditaktien 2635, Franzosen 208}, Lombarden 884, Galizier 1732, Egypter 85,70, 49% ung. Goldrente 84,80, 1880er Ruffen —,—, Gotthardbahn 133,10, Diskonto- Kommandit 231,80, Dresdrer Bank 141,90, 3% port. Anleibe 65,60, Laurabütte 131,76. Fest.

Leipzig,21.September.(W.T.B.)(S&Hluß-Courfe.) 3 /o sa]. Nente 93,80, 4 °/% ädi. Anleihe 105,25, Leipziger Kreditanstalt-Aktien 190,00, Leip!. Bank- Aktien 134,75, Altenburger Aktien-Brauerei 278,00, SäthsisWe Bank-Aktien 113,10, „Kette“ Deutsche Elb- [if Aft. 83,25, Zuerfabrik Glauzig-Aktien 110,00, Zuerraffinerie Halle-Aftien 162,50, Thür. Gas- Gesell: ests-Akt. 148,00, Leipziger Kammgarn- Spinnerci-Akt. 213.

Hamburg, 21, September. (W. T. B.) Zieml. fest. Preuß, 4 9/0 Gonfols 1072, Kreditaftien #634, Franz. 9214, Lomb. 2224, 1877 Russen 994, 1889 Nuf. 83, 1883 Ruffen 1094, 1884 Russen 944, II. Orient. 605, 1IT. Orient. 604, Deutsche Bank 1728, Digk.- Komm. 2324, H. Kommerzb 133, Nationalb. für Deutschland 1264, Nordd. Bank 1774, Lübe>-Bücben. Eifenb. 171, Me>lb. Fr.-Fr. 159%, Nordd. JIute- Spinnerei 150, B, Handelsz. 1782, Privatdisk. 2279/6.

Gold in Barren pr. Kitogr. 2786 Lr., 2782 Gd, Silber in Barren px. Kilogr. 131,25 Br., 130,75 69d.

WBecbselnotirungen: London lang 20,28 Br., 20,23 Gd., London furz 20,464 Br., 20,414 éd, London Sit 20,48 Br., 20,45 Gd, Amsterdam 168,20 Br., 167,80 Gd., Wien 166,00 Br., 164,00 Gd., Paris 79,95 Lr., 79,65 Gd., St. Peter8- burg 210,00 Br., 208,00 Gd., New-York kurz 4,21 Br., 4,195 Gd., do. 60 Tage Sicht 4,20 Br., 4,14 Gd.

Wien, 21. September. (W. X. B,» (Séhluß- Course.) Schwa, Bahnen, besonders Staatsbahn und Tabacaktien matt, Oesterreihise Silker- rente 82,95, 1860 Loose 14000, Nord- bahn 2475,09, Kronprinz Rudolfbahn 191,75, Lemb.-Czernowiß 221,90, Pardubißer 155,00, Amsterdam 109,75, Deutsche Plätze 59,55, Lond. Wesel 121,90, Pariser Wechsel 47,95, Ruf. Vankn. 1,277, Silbercoupons 1090.

Wien, 22. September, (W, T. B.) Sluß;.) Ung. Kreditaktien 306,00, Oest. Kreditaktien 312,75, Franzosen 249,00, Lomöarden 104,80, Galizier 208,25, Nordwestb, 164,50, Elbethal 200,75, Dest. Papierrente 81,70, ò % do. 97,70, Taba> 110,00, Unglo 116,25, Desterr. Goldrente 111,00, 5%/ ung. Papierrente 91,00, 4% ung. Goldrente 101,25, Marknoten 59,45, Napoleons 9,614, Bankv. 100,50, Unionb, 217.50, Länderbank 226,50, Bushtbierader Baÿn 311,00.

London, 21. September. (W. T. B) Fest. Engl. 23% Consols 9715/16, Preuß. 4°,s Confol3 105, Italienische 5 %/0 Rente 964, Lombarden 9,00, 59/9 Russen von 1873 988, 49/9 ungarise Gold- rente 83+, 90%/0 pririlegirte Egypter 10282, 4/6 unif. Egyvtec 8öj, 3% garant. Egyyvter 1004, 4 °/6 egypt. Tributanlehen 87, Convert. Mexilaner 394, 69/0 konfolidirte Mexikaner 93E, Ottomanbank 12, Suezaktien 884, Canada Pacific 09%, De Beecs Att. 302, Platzdiék. 34, Silber 441,

In tie Bank flossen heute 40 000 Pfd. Sterl.

Aus der Bank flossen beute 158 000 Pfd. Sterl. na® Süd-Amerika.

Paris, 21. September. (W. T. B.) (S<luß- Course.) Fest. 34% amort. Rente 86,6714, 3/9 Rente 83,45, 44/4 Anleihe 105,824, Jtal. 9 °/9 Rente 97,85, 49/0 Russen de 1880 85,68, 49/0 unif. Egypt. 434 68, Franzosen 533,75, Lomb. 227,90, Lombard. Prioritäten 305,00, Banque ottomane 997,90, Banque de Paris 885,00, Banque d'escompte 929,00, Gredit foncier 1373,75, do. mobil. 453,75, Meridional-Akltien 788,00, Panama - Kanal-Aktien 268,79, Panama-Kanal 5% Obligat. 256,00, Rio Tinto 613,10, Suezkanal-Aktien 2255,00, Wesel auf deutshe Pläße 3 Mt. 1233/16, Wechsel auf London kurz 25,391.

St. Petersburg, 21. Scptember. (W, T. B.) Wechsel London 94,25, do. Berlin 46,25, do. Amsterdam 78,10, do, Paris 3 Mt. 37,00. {-Impérials 7,71, Russishe Prämien-Anleibe de 1864 (gestplt.) 2603, do. de 1866 (geftplt.) 236, Russ. ix. Orientanl. 95% do. IIT. Orientanleide 947, do. 4% innere Anleibe 802, do. 44% Boden- kredit-Psandbriefe 1344, Große Ruf. Eisenbahnen 238, Kurék-Kiew-Aktien 320, St. Petersb. Diakb, 600, do. internat. Handelsbank 430, do. Privat- Handelsbank 303,00, Ruff. Bank für auswärtigen E 2215, Ruff. Anleihe von 1884 144, Privat- isfont 7.

Amsterdam, 21, September, (W. T. B.) (Sóluß- Course.) Oesterr. Papierrente Mai-November verl. 664, do, Silberrente Januar - Juli do. 675, 4°/o ungar. Goldrente 834, 5 °%/% Russen von 1877 1004, Nussishe große Eitenb, 1172, do. I. Orient- anleihe 59%, 54 hbolländ. Anleihe 1014, Marknoten 99,15, Ruf. Zollcouvons 1912.

Londoner Wechsel kurz 12,10.

New-York, 21, September, (W. T. B.) (S&luß- Course.) Rubig, Wechsel auf Berlin 242, Wechsel auf London 4,843, Caktle Trans- fers 4,89, Wechsel auf Paris 5,234, 4°/, fundirte Anleihe von 1877 1297, N.-Y. LakeCrie und Western Aktien 293, N.-Y,, Cent. und Hudson River do. 1094, Chic.-North-Western do. 112, Lake Shore Michigan Soutb. do. 1014, Central Pacific do. 35, North. Pacific Preferred do. 61, Louis- ville u. Nafhville do, 58è, Union Paciñic do. 998, Chic. -Milw. u. St. Paul! do. 653, Philadelphia u. Reading do. 524, Wabash, St. Louis Pacific Pref. do. 264, Canad, Pacific do. 57, Illinois Centralb. do. 118, St. Louis und San Francisco Pref. do. 723, N.-Y. Lake Erie, West, 2n4 Mort Bonds 101.

Geld leit, für Regierungsbonds 2 9/0, für andere Sicherheiten ebenfalis 2 9%/n,

Produkten- und Waaren-Börse. Vexlin, 22. September, (Amtliche Preis- feststellung von Getreide, Mehl, Oel, Petroleum und Spiritus.)

Weizen per 1009 kg. vLoco flau. Termine

niedriger. Géekündigt 750 Tonnen. preis 1785 Æ Loco 170—191 # na< Qual. Gelbe Lieferungsgqualitai 178 s, per diesen Véonst und per September-Oktober 178,5—178—178,25 bz, per Oktober-November 178, 5—178,25—178,5 bez,

per Novbr.-Dezember 180,5—180—181—180,75 bez, ! ) pr. November-Dezember 51,00. Roggen pr. Sept.

pr. Dezember 182—183 bez. L

Weizen (neuer Usance mit Aus\{luß von Rauhb- weijen) per 1000 kg. Loco flau. Termine —. Gekündigt t. Kündigungéepreis F Loco 173—191 M na< Qualitát. Lieferungëqual. 182

Roggen per 1090 ke. Loco feine Waare gefragt, Termine flau. Gek. 1250 t. Kündiguzgspreis 155 M Loco 148—160 # n. Qualität. Lieferungsaualität 154,5 „4, inländ. feiner auf Abladung 159,5 ab Bahn bez, per diefen Monat —, per September- Oktober —, per Ofktober-Novbr. 155,5—155 bej, per Nov.-Dezbr. 157,5—157 bez., pr. Dez. 159,5— 158,5— 158,75 bez.

Gerste per 10900 kg. Matter. Große und tleine 133—196 # n. Qual, Futtergerste 130— 142 h

Hafer per 1009 kg. Loco matter. Termine flau. Gekündigt t. Kündigungs8- preis # Loco 132—162 # na< Qual. Lieferungs8qualität 133 #4, pormnmers{er mittel u, guter 144—151, feiner 153 —169 ab Babn bez, |<lesischer mittel u. guter 144—151, feiner 153—160 ab Bahn bez., per diesen Nonat —, per Sept.-Okt. 131,5 bez, pr. Oktob.-Nov. 129,75—128 bez, per Nov.-Dez. 129,25—128 bez., per Dez. —.

Mais per 1000 kg. Loco fest. Termine —. Gef. t. Kündigungspreis # Loco 136— 148 nah Qual. Per diesen Lonat —, per Sept.- V. —.

Erbsen per 1900 kg. Kodbwaare 164—190 5, Futterwaare 150—160 6 nah Qualität.

Noggenmebl Nr. 0 u. 1 per 100 kg brutto infl. Sadk. Niedriger. Gek. Sack. Kündigungs8prei3 —— 1, per diesen Monat, per September- Oktober —, per Ofktober-November —, per Nov.-Dez, 21,70—21,65 bez., per April-Mai 1889 22,70— 22,65—22,70 bez. /

Kartoffelmebl pr. 109 kg brutto incl. Sa. Termine fester. Gekünd. Sa>. Kündigungerr, #& Prima-Qual. loco 21,90 4, per dieser Monat #, pr. Sept.-Oktober —, per Oktober- November —,— H, per November-Dezember #

Tro>ene Kartoffelstärke pr. 10 kg brutto incl. Sat Termine feiter. Gekünd. Sa>. Kündigungspreis —,— #6, Prima-Qual. loco 21,70 #, per dieien Monat —, per Sept.-Oktober —, per Oktober- November #6, per November-Dezember —.

Mübsl per 102 kg mit ax Termine böber. Gekündigt Ctr. Kündigungspreis # “c- mit Faß —, Loco ohne Faß —, per biesen Monat —, ver September - Vktober 57,9—58 bez.,, ver Ofktober-November 57 4, per November- Dezember 56,8 bez, per April-Mai 1889 55,6—5d,8 bez.

Petroleum, (Raffinirtes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten ven 100 Ctr. Termin —, Gekündigt kg. Kündigungspreis Loco —, per diesen Monat —, per Septbr.-Oftbr. —,—, per Ofktbr.-Nov. —, per Nov.-Dez. —, per Dez.-Jan. —,—, per Jan.-Febr. —.

Spiritus per 100 1 à 100 “/g = 10 000 1 9/0 na& Tralles loco mit Faß (vcrsteuerter). Terinine —. Gekündigt 1, Kündigungspreis Æ per diesen Monat und per Septbr.-ODktbr. —.

Spiritus per 100 1 100% = 10 090 9/6 (ver- steuerter) loco obne Faß —.

Spiritus mit 50 „6 Verbraucsabgabe ohne Fat. Matter. Geküadigt 80000 1. Kündigungspreis 92,4 M Loco 53,3—53,4—53,2 bez, mit Faß loco —, per diesen Monat und per Sept.-Okt 52,5— 92,9—092,9 bez, per Okt.-Nov. 52,7—52,5—d52,8 —02,6 bez, per MNovember-Dezember 53,3—52,9 —93 bez., per April-Mai 1889 55,3—55 bez.

Spiritus mit 70 „6 Verbrauchsabgabe. Matter, Gefkündigt 40 0090 1. Kündigungspreis 33,1 # Loco obne Faß 34 bez, mit Faß loco —, per diesen Monat und per Sept.-Okt. 33,4—33,2—33,3 bez, per Oktbr.-Nov. 33,4—33,2—33,3 bez, per Nov.- Dez. 33,9—33,7 bez., per April-Mai 35,8—35,6— 39,9—35,6 bez.

Weizenmehl Nr. 00 26,00—24,00, Nr. 0 24,00— 22,00 bez. Feine Marken über Notiz bezakblt. Schwerfälliger Verkauf.

Roggenmehl! Nr. 0 u. 1 31,75—20 75, do. feine Marken Nr. 9 u. 1 23,00—21,75 bez. Ne. 0 1,75 bößer als Nr. 9 u. 1 pr. 100 kg inkl. Sad. Guter Begehr.

Verlin, 21. Sevtember. Marktpreise naŸ Er- mittelungen des Königliwen Polizei-Präsidiums. Höchste |Niedrigite

Preise.

[

Per 100 kg für: # | S | M

M O G U l C0 N 5 rbsen, gelbe zum Kochen. . | 36 | | 20 Speisebohnen, weiße... , 40 | | 24 O 80 Ra O e

Rindfleisch | von der Keule 1 kg . | 40 Bauwfleish 1 kg . | 20

| 40

| 50

J

| |

|

S S2L

| S0 | 90 | 80 80 80 40

j | | 20 | '

Schweinefleisch 1 kg. Kalbfleish 1 kg . Hammelfleish 1 kg . 40 Ulr 80 Eier 60 Stü>. 40 Karpfen 1 kg . Aale ¡ A e<te Barsche Súleie : Bleie L 40 Krebse 60 Stü> . “i 114 | A

Stettin, 21, September, (W. T. B.) Getreides markt. Weizen matt, loco 176—180, pr. Sev- tember-Oktober 182,00, per April-Mai 188 00. Roggen flau, loco 145—157 pr. September- Oktober 153,00, pr. April-Mai 15859. Pom- merscher Hafer l-co 130—138, Rüböl unveränd., per September- Oktober 56,50, pr. April-Mai 56,50. Spiritus ruhig, loco ohne Faß mit 50 4 Konsumst. 53,50 do. mit 70 4 Konsumsteuer 33,60, pr. September mit 70 # Konsumsteuer 33,00, pr. Septbr.-Oktobér mit 70 A Konsumsteuer 33,00. Petroleum loco verzollt 13,00.

Posen, 21. September. (W. T. B.) Spiritus loco ohne Faß (ó0er) 52,40, do, do. (70er) 32,69,

50 | 50 | 60 | 40

70 60

bk D bd D D O D 1 D pk pk pu pur prdd

Sl la ao | | A

| | j j j j l

Kündigung?» | darüber —,—. Matter.

do. do. mit VerbrauHsabgabe von 70 M und

Breslau, 22. September. (W. T. B.) Getreides marft. Spiritus per 100 1 1009/0 exfl. 70 46 Verbrau@sabgabe pr. Septbr. 31,60, do. 50 M pr. September 51,30, pr. September-Oktober 51,30,

150,00, pr. September-Oftober 150,00, pr. No- vember-Dezember 153,00. Nübsl loco pr. September 59,50, do. pr. Oftober-Novbr. 58. Zink: unverändert.

Wremen, 21. September (W, T. B.) Petro- leum (Stlußbericht.) Sti. Standard wbite loco 8,10 Br.

MOMIRaS 21.September (W. T.B.)Gerreide- marft eizen loco rubig, bolstein. lscc 290 —196. Roggen loco ruhig, med>lenbzargiscer ioco 165-172, russisher loco rubig, 115—120. Hafer fest. Gerste fet. Rüböl fest, loco

4 nom. Spiritus ruhig, pr. Sept.-Okt. 222 Br., pr. Oktober - November 23 Br., per November- Dezember 234 Br., pr. Dezember-Januar 234 Br. Kaffee ruhig, Umsay Sa>. Petroleum be- hauptet, Standard wbite loco 8,00 Vr., 7,99 GSd., pr. Oktober-Dezember 8,00 Br,

Hamburg, 21. September (W. T. B.) ¿Nat$- mittagsberit.) Kaffee. Good average Santos pr. September 71, pr. Dezember 63#, pr. März 614, pr. Mai 604. Ruhig.

ZucLermarkt. Küben- Rohzu>er 1. Produkt, Basis 38 °/o Rendement, frei an Bord Hamburg pr. September 14,90, pr. Oktober 13,40, pr. Dezem- ber 13,19, pr. Mär: 13,25. Matt.

Wien, 21. September. (W. T.B.) Getreides markt. Weizen pr. Herbst 7,83 Ed., 788 Ot; pr. Frübjahr 1889 8,63 Gd., 8,68 Br, Roggen pr. Herbst 5,85 Gd., 5,95 Br., pr. Frübjahr 1889 6,55 Gd., 6,60 Br. Mais pr. September-Oktober 6,30 Gd., 6,40 Br., pr, Mai-Iuni 1883 5,65 Gd., 9,70 Br. Hafer pr. Herbst 5,55 Gd., 5,60 Br, pr. Frübjabr 1889 6,05 Gd,, 6,10 Br.

Londou, 21. September. (W T. 8.) 96 “/; Java- zuder 162 rubig, Nüben-Robzudker 157 rubig. Cbilifupfer nominell, do. pr. 3 Monat 78.

Loudon, 21. September. (W. T. B.) Getreides markt. (Schlußbericht) Fremde Zufubren seit leßten Montag: Weizen 48 990, wecite 7020, Hafer 57 850 Qrtr.

Englischer Weizen 1—2 bh. niedriger, fremder sehr träge, weichend, Mehl weichend, Mais i<wächer, Hafer und Gerfie träge, russisher # sh. niedriger seit leztem Montag.

Liverpooi, 21. September, (W. T. B.) Baum- wolle. (Schlußberiht.) Umsaß 7000 B, davon für Spekulation und Export 1000 L. Rubig. Middl. amerifan. Lieferung: September 51/64 Werih, September-Ofktober 517/32 Verkäuferpreis, Oktober-November 58/4 Käuferpreis, November- Dezember 51/4 Verkäuferpreis, 5%/22 Käuferpreis, Dezember-Januar 5%/22 Verkäuferpreis, 517/64 Käufer- preis, Januar: Februar 97/44 do, Februar- März 99/32 Verkäuferpreis, 517/64 Käuferpreis, Véärz-April 91/64 Verkäuferpreis, April-Mai 521/44 Verkäufer- preis, 55/16 d. Käuferpreis. :

Liverpool, 21. September. (W. T. B.) (Laum- wollen-Wochendberiht.) Wochenumjay 43 000 B. (v. W. 68 000), desgl. von amerikani]<eni 30 000 (v. W. 45 000), desgl. für Spekulation 2000 (v. W. 6000), desgl. für Export 5000 (v. W. 6000), desgl. für wiril. Konsum 37 000 (v. W. 56 000), desgl. unmittelbar ex Schiff 4000 (v. W. 4000), wirflißer Export 7000 (v. W. 7000), Import dec Woche 20 000 (v. W. 13 000), davon amerikanische 17 000 (v. 2, 90900), Vorrath 232 000 (v. W, 260 000), davon amerifanis@e 116000 (v. W. 133 000), shwimmend nah Großbritannien 69 C00 (v W. 55 000), davon amerikanische 42000 (v. W. 30 000),

Glasgow, 21. September. (W. T. B.) Roh- eisen. Mixed numbers warrants 42 {t 34 d. bis 42 b. 2 d.

Paris, 21. September. (W. T.B,) Getreide- markt, Weizen bchauptet, pr. September 26,25, pr. Oktober 26,30, pr. Novemker - Februar 26,80, pr. Januar-April 27,25. Mehl behauptet, pr. Sept. 60,25, pr. Oftober 69,00, pr. YNovember-Februar 60,309, pr. Januar- April 60,80, Rübél rubig, pr. Sept. 67,50, pr. Oktober 67,25, pr. November- Dezbr. 67,25, pr. Januar-April 66,00. Spiritus ruhig, pr. Sept. 43,00, pr. Oftob. 41,00, pr. No- vember-Februar 40,75, vr. Januar- April 41,50.

Paris, 21. September. (W. T. B.) Rohbiud>er. 88° rubig, loco 39à39,25, Weißer Zucker weichend, Nr. 3 pr. 100 Kilogr. pr. Sept. 40,30, pr. Okt. 38,90, pr. Ofktover-Januar 37,60, pr. JIanuar- April 37,80.

St. Mere aurs 21. September. (W. T. B) Produktenmartt. Talg loco 49,00, pr. August 90,00. Weizen loco 12,00. Roggen loco 7,00, Hafer {oco 3,80, Hanf.loco 45,00. Leinsaat locv 13,00,

New-York, 21. September. (W.T.B.)Waaren- bericht. Baumwoile in ew-York 107/16, do. in New-Orleans 93/16 Gd. Raff. Petroleum 70 "/6 Abel Test in New-York! 72 &d,, do. in Philadelphia T: Rohes Petroleum in New - Vork 6, do. Pipe line Certificates 913. Ruhig, stetig. Mehl 3D. 45 C. Rother Winterweizen loco 99, do. pr. Sept. —, pr. Okt, 984, pr. Dezbr. 1014, Mais (Nero) 524. Zuder (fair refining Muscovados) 54, Kaffee (Zair Rio) 15{, do. Nr. 7“ low ordinary pr. Oktober 12,37, do. do. pr. Dezbr, 11,32. Schmalz (Wilcox) 11,00, do. Fairbanks 11,10, do. Nobe und Brothers 11,00. Kupfer pr. Oktober 17,85 Getreidefract 4.

Ausweis über deu Verkehr auf dem Ver- liner Schlachtvichmarkt vom 21. September 188%, Auftrieb und Marktpreise nah Fleischgewict, mit Ausnahme der Schweine, welhe nah Lebend- gewicht gehandelt werden.

Rinder. Auftrieb 535 Stü>k. (Dur{s\cnittspr., für 100 kg.) I. Qualität 4, II. Qualität Æ, 1]. Qualität 72—84 4, IV. Qualität 60—68 M

Schweine. Auftrieb 859 Stü>k. (Dur@scuitts- H e 100 kg.) Medlenburger F, Land- <weine: a. gute 92—96 M, b, geringere 82—90 M bei 20 9/0 Tara, BVakony 98—102 4 bei 50 Pfd. Lara pro Stü>k, Serben 4, Russen Kälber, Auftrieb 806 Stü>k. (Dur{schnittspr. für 1 kg.) I. Qualität 0,94—1,08 , II. Qualiiät 0,76—09,96 M „Schafe. Auftrieb 779 Stü>. (Dur&\chnittspr. für 1 kg.) I. Qualität #, II. Qualität ITL. Qualität 4

Deutscher Reichs-Anzeiger

Königlich Pr

Das Abonnement beträgt viertetjährlih 4% 50 S,

J Ale Post-Austalten nehmen Bestellung an; j 8W., Wilhelmftraße Nr. 32. | Einzelne 'Uummern kosten 25

für Kerlin außer den Post-Anstalten- auch die Expedition

und

2 N

eußischer Staats-Anzeiger.

E E R E L D E R E

Iusertionspxcis füc deu Raum einer Druckzeile 30 i. Jnuserate nimmt an: die Königliche Expedition

des Deutsheu Reichs-Anzeigers

nud Königlich Preußischen Staats-Anzeigers

Verlia $W,., Wilhelmstraße Nr. 32.

L)

R

V 243.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

__ dem Wirklichen Geheimen Kriegsrath a. D. Klein, bieher im Kriegs-Ministerium, den Rothen Adler-Orden zweiter Klasse mit Eichenlaub; dem Landgerichts-Direktor a. D. Dr, jur, Bornemann zu Berlin den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife; dem Hauptmann im Großen Generalstabe, Grafen Yor> von Wartenburg, Militär- Attaché bei der Kaiserlichen Botschaft in St. Petersburg, dem Kapitän-Lieutenant Baron von Plessen, Marine-Ättaché für die Nordischen Reiche daselbst, dem Domkapitular Dr. phil, Meurer zu Osnabrü> und dem Bildhauer, Second: Lieutenant der Landwehr: Kavallerie Unger zu Berlin, den Rothen Adler- Orden vierter Klasse; Allerhöchstihrem Flügel-Adjutanten, Obersten von Villaume, Militär-Bevollmächtigten in St. Petersburg, den Königlichen Kronen-Orden zweiter Klasse; dem Ersten Seminarlehrer Ri>mers zu Tondern und dem Beigeordneten und Stadtältesten Hanke zu Winzig im Kreise Wohlau den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse; sowie dem Gemeindevorsteher Kolbe zu Obersdorf im Kreise Sangerhausen und dem pensionirten Lokomotivheizer Eng el- As O zu Harburg das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

Deutsches Reich.

Se. Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht, vom 1. Oktober d. J. ab für die geseßliche Armtedauer von drei Jahren I, den Tuchhändler Eduard Chevalier, den Hut- fabrikanten Mathias Ehretsmann, den Tuchhändler Heinrich Fischer, den Bankier Lucian Mannheimer, den Kaufmann August Menegoz, den Rentner Alfred Ostermann, den Kaufmann Viktor Sommer und den Färbereibesißer Fohann Baptist Tempe, Alle in Colmar wohnhaft, zu Handelsrichtern bei dem Landgericht in Colmar, den Fabrikanten Eduard Dollfus-Flach, den Kaufmann Gustav Grimm, den Kaufmann Emil Kohler, den Fabrikanten Gustav Merklen, den Spediteur Emil Meyer, den Kaufmann Friß Scaeffer- Blank, den Fabrikanten Eduard Schwartz und den Fabrikanten Josua Wi>, Alle in Mülhausen wohnhaft, zu Handelsrichtern bei dem Landgericht in Mülhausen, | : ITI, den Bauunternehmer Otto Back, den Kauf- mann Ludwig Berger, den Kaufmann Karl Boeel, den Fabrikdirektor Friedri<h Grobe, den Kaufmann Moriß Himly, den Fabrikanten Fohann Georg Hummel (Sohn), den Kaufmann Karl Kurt, den Kaufmann Leo Neff und den Kaufmann Jakob Süß, Alle, mit Ausnahme des Friedrih Grobe, in Straß- burg, dieser in Ruprehtsau wohnhaft, zu Handelsrichtern bei dem Landgericht in Straßburg zu ernennen.

Dem Vize-Konsul Alexander Thomas Oswald in Verwi> on Tweed (England) is} die nachgesuchte Entlassung aus dem Reichsdienst ertheilt worden.

Bekanntmachung.

Die dem Dr. Ernst Middendorf in Lima dur Be- kanntmahung vom 23. August 1877 (Central-Blatt 1877, Seite 427) ertheilte Ermäßtigung zur Ausstellung der im F. 41, la und b der Wehrordnung bezeihneten Zeugnisse über die Untauglichkeit bezw. bedingte Tauglichkeit der in Peru an- sässigen militärpflichtigen Deutschen ist erloshen, nachdem Dr. Ernst Middendorf Lima verlassen hat.

Berlin, den 15. September 1888.

Der Reichskanzler. Im Austrage: Bosse.

Mit den nächsten Steuermanns-Prüfungen und Schiffer-Prüfungen für große Fahrt wird in Geeste- münde am 18. Oktober und 10. Dezember und in Leer am 20. November d. J., mit den nächsten Steuermanns- Prüfungen in Timmel am 14. November und in Pap en-

burg am 26. November d. J. begonnen werden.

Königreich Preußen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den Landrath Dr. jur. Dippe in Elbing zum Re-

gierungs-Rath, und E L den Regierungs-Assessor Flei scher in Stade auf Grund des 8. 28 des Landesverwaltungsgeseßes vom 30. Juli 1883

Berlin, Montag, den 24. September, Abends.

dem Jntendantur-Registrator, Kanzlei-Rath Berger von der Jntendantur IIT. Armee-Corps bei dem Ausscheiden aus E E mit Pension den Charakter als Geheimer Kanzlei-

ath, :

dem Rentenbankkassen-Rendanten Adolph Beier zu Posen aus Anlaß seines Ausscheidens aus dem Staatsdienst den Charakter als Re<hnungs-Rath, und

dem Bürgermeister von Bohlen zu Remscheid den Titel „Ober-Bürgermeister“ zu verleihen.

Auf den Bericht vom 5. September d. J. will Jh zu dem wieder beiliegenden, in Folge der Beshlüsse der Kalen- berg-Grubenhagen' schen Und der Osnabrü>'shen Landschaft aufgestellten Nachtrage zu dem zwischen jenen beiden Land- schasten abgeschlossenen, mittelst Erlasses. vom 10. April 1878 genehmigten Vertrage, betreffend die Vereinigung der Osna- brü>’s<hen Gebäude-Brandversichecungs-Anstalt mit dec ver- einigten landschaftlihen Brandkasse, hierdur<h Meine Geneh- migung ertheilen. Das vorgelegte Vertragsexemplar erfolgt gleichfalls zurü.

Wilhelmshaven, an Bord Meiner Yacht „Hohenzollern“,

den 12. September 1888, Wilhelm R.

Herrfurth. An den Minister des Jnnern.

Naw<trag zu dem ¿zwis<en der Kalenberg-Grubenhagen's<en Landschaft einerseits und der Oënabrü>k'shen Landschaft andererseits wegen Vereinigung der Osnabrüct*chen Gebäude-Brandversic „cäüngs-Anstalt mit der vereinigten lantj%aftli@en Brandäässe abges{loffenen, mittelst Aller: böwstea Erlasses vom 10. April 1878 (Amtsblatt für Hannover S. 106) genehmigten Vertrage.

Mit Rücksiht auf die durch die Kreisordnung für die Provinz Hannover vom 6. Mai 1884 eingetretene Veränderung der Kreis- grenzen der Kreise Meppen und Lingen is zwischen der Kalenberg- Grubenbagen's{hen Landschaft einerseits und der Osnabrük'shen Land- schaft andererseits na Anhörung der Kreisvertretungen von Merpen, Lingen, Aschendorf, Bentheim und Hümmling eine Abönderung der SS. 6, 7 und 8 des obigen Vertrags dahin verabredet, daß dieselben tie nadstehende Fassung erbalten :

8. 6,

In den Aus\{uß der Kalenberg- Grubenhagen's<en Landschaft treten behufs Wahrnehmung der Zuständigkeit desselben in Brand- fassensahen na Maßgabe der Geseße und Statuten zwei Deputirte der Oëênabrüc'’ schen Landschaft mit Stimmre<ht ein. Aukerdem können die Kreise:

1) Aschendorf,

2) Bentheim,

3) Hümmling,

4) Lingen,

5) Méppen durÞ Wabl der Kreistage einen Deputirten gemeins<aftli< als stinmberechtigtcs Mitglied in den Aus\<uß senden.

S7,

Hinsichilich künftiger Aenderungen in den Reglements und statu- tarishen Bestimmungen, sowie bei einer etwaigen Vereinigung anderer öffentlihen Brandkassen mit der Kalenberg-Grubenbagen'shen tritt a Mitwirkung und Zustimmung der Osnabrü>' {hen Landschaft nit ein.

Sollten Bestimmungen lediglih für den Regierungsbezirk Osna- brü> getroffen werden, so ift dazu die Zustimmung der Osnabrük'shen Landschaft nah vorheriger Anhörung der im $, 6 genannten Kreistage erforderli. 6

So lange von dem Kalenberg-Grubenhagen's<en Aus\<usse auf Grund des $. 72 des Gefeßes vom 17. Juni 1862 behufs Ver- besserung des Feuerlöshwesens eine Summe aus den Mitteln der Brandkasse ausgeseßt ist, sind der Oënabrü>'s<en Landschaft, sowie den Kreisen Aschendorf, Bentheim, Hümmling, Lingen und Meppen, je na< Verhältniß der Versicherungssumme entsprehende Beträge zu überweisen.

Justiz-Ministerium.

Zu Handelsrihtern sind ernannt: bei der Kammer für Handelssachen in Breslau: der Kommerzien-Rath Paul Bülow in Breslau, der Kaufmann Salomon Kauffmann daselbst, der Kommerzien-Rath Friedrih Wilhelm Rosen- baum daselbst, der Kaufmann Otto Be> daselbst und der Kaufmann und Stadtrath Gustav Kopisch daselbst;

bei der Kammer für Handelssachen in Duisburg: der Kommerzien-Rath Vygen in Duisburg, der Kaufmann Boeninger daselbst und der Kaufmann Thielen in Mül- heim a. Ruhr; / E

bei der Kammer für Handelssahen in Essen: der Kaufmann Hollmann in Essen, der Kaufmann Krawehl daselbst und der Bergwerksdirektor Kirdorf in Ueckendorf ;

bei der Kammer für Handelssahen in Magdeburg: der Kaufmann Morgenstern in Magdeburg ynd der Kauf- mann Charles Comte daselbst; |

bei der Kammer für Handelssachen in M.-Gladbach: der Kaufmann, Kommerzien-Rath W. Qua> in M.-Gladbah

(Ges.-Samml. S. 195) zum zweiten Mitglied des bezeihneten Bezirksaus\chusses auf Lebenszeit zu ernennen ; sowie

und der Kaufmann Carl Schaub in Viersen;

bei der Kammer für Handelssachen in Stralsund: der M Mohr in Stralsund und der Kaufmann Rampe daselbst.

Zu stellvertretenden Handelsrichtern sind ernannt: bei der Kammer für Handelssachen in Breslau: der Kauf- mann Julius Frey in Breslau, der Kaufmann Hermann Haber daselbst, der Buchhändler und Kommissions-Rath Julius Hainauer daselbst, der Kaufmann Max Wiskott daselbst und der Kaufmann Otto Ts\cho de daselbst:

bei der Kammer für Handelssachen in Duisburg: der Kaufmann Bockamp in Duisburg, der Fabrikbesißer Keet- ns l daselbst und der Fabrikbesißer Thyssen in Mülheim a. Ruhr;

bei der Kammer für Handelssahen in Essen: der Grubendirektor Hollender in Ue>endorf, der Bankdirektor e O in Essen und der Buchdru>ereibesißer Baede>er daselbst ;

bei der Kammer für Handelssahen in Magdeburg: der Kaufmann Bandelow in Magdebura, der Kaufmann Frier daselbst und der Kaufmann Kayser daselbst;

bei der Kammer für Handelssachen in M.-Gladba h: der Kaufmann Karl Otto Langen in M.-Gladbah und der Kaufmann Wilhelm Junkers in Rheydt;

bei der Kammer für Handelssachen in Stralsund: der Kaufmann Sarnow in Stralsund.

In der Liste der Rechtsanwälte sind gelösht: der Rechts- anwalt Beeliß bei dem Landgericht I in Berlin, der Rehhts- anwalt Heidemann bei dem Landgericht in Thorn und der Rechtsanwalt Neele bei dem Amtsgericht in Barmen.

In die Liste der Rechtsanwälte ist eingetragen: der Gerichts-Assessor Hündorf bei dem Amtsgericht in Lügen, der Gerichts-Assessor Dziorobek bei dem Amtsgeriht in Schrimin und der Gerichts-Assessor Treeger bei dem Amts- geriht in Sprottau.

Der Erste Staatsanwalt Dr. Scheibler in Hagen und der Rechtsanwalt und Notar Leonhardy in Königsberg i. Pr. sind gestorben.

Angekommen: der Vorsigende der Verwaltung des Reichs-Jnvalidenfonds, Dr. Michaelis, von Kopenhagen.

Nichtamlliches. Deutsches Reich.

Preußen. Berlin, 24. September. Se. Majestät der Kaiser und König nahmen gestern Vormittag die Vorträge des Ober-Hof- und Hausmarschalls, des Ministers des Königlichen Hauses sowie des Chefs des Militärkabinets entgegen und sprachen den kommandirenden General des VIL Armee-Corps, General der Kavallerie von Albedyll, sowie den Hof-Jägermeister Grafen zu Dohna.

M c Mittagstafel war der Gesandte Dr, von Schlözer vefohlen.

Am Abend hatte nochinals der Chef des Militärkabinets Vortrag.

Die zu frommen Zwe>en erfolgte testamentaris he Einseßung einer ganzen, eine besondere Gemeinschaft niht bildenden Personenklasse, beispielsweise „alter, armer, arbeitsunfähiger Männer“ einer bestimmten Ortschaft zu Erben, ist na<h einem Urtheil des Reichsgerichts, IIT, Civilsenats, vom 21, Oktober v. J., im Geltungsbereih des gemeinen Rechts wirksam, und die betreffende Ortsgemeinde ist zur Wahrnehmung der Interessen dieser Erben den Be- lastelen gegenüber, nöthigenfalls au<h im Prozeßwege, befugt.

Als der in der Brauerei S. beschäftigte Heizer Sch. sih am 16. Oktober 1887 während einer Arbeitspause in dem innerhalb der Betriebsstätte gelegenen, für die Arbeiter be- stimmten Speisezimmer der Brauerei aufhielt und dort mit anderen Betriebsarbeitern und einigen Bekannten ein auf- gestelltes Fäßchen Bier leerte, ließ er si< mit einem seiner Mitarbeiter in eine Ne>erei ein, gelangte gelegentlih dieser dur< die offene Thür des Speisezimmers an den unmittelbar vor dem legteren gelegenen und zum Betriebe gehörigen Aufzug- shaht, stürzte in denselben hinein und verstarb am gleihen Tage in Folge eines Schädelbruhes. Das Reichs - Versicherungsamt hat in der Rekurs- entsheidung vom 9. Juli 1888 (Nr. 562) in Anbetracht des Umstandes, daß Sch. an dem fraglihen Tage dienst- lih in der Brauerei beschäftigt war und dur< Sturz in eine Einrihtung verunglü>te, welhe den Zwe>ken des Betriebes der Brauerei diente, den ursächlichen Zusammenhang des Unfalls mit dem Betriebe als vorbanden angenommen. Hierbei wurde insbesondere erwogen, daß dieser

Zusammenhang nicht dadur ausges<hlossen werde, daß der

/