1888 / 245 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Verficherungs - Gesellschaften. Cours3 und Dividende = :& pr. Stck. Dividende pro'1886'1887 Aa@.-M. Feuer 20“/g v. 1000 4 420 420 |9230G Aal. Rückv.-G. 20°©/g v. 490 At: 108 198 Brl.Ld.-u.Wassv.209/9 v.500 A4: 108 129 Berl. Feuerv.-8.29' /„v.1000 Ze: 1686 150 13250G Brl. Hag.-A.-G. 20%/gv.1000 26: 63 153 1875 Brl.Lebenëv.-G. 20/9 v.1009 At 1762 178 | Cöln. Hagelv.-G. 20 %/o v.500 Zer 18 36 |440ebzB Cöln. Rücév.-G., 20%5 v. 500 Zer 36 | 40 [1628B Colonia, Fcuerv. 20%/s v.1000 Aar 360 320 |57C0G Concordia, Lebv. 20%/9v.1000 Zee 97 97 Dt.Feuerv.Berl. 20“/gv.1000 Aa 84 | 90 [i Dt.Lloud Berl. 20/5 v. 1900 A7 200 209 [3 Deuts. Phönir 20°/g v. 100060: 1ii 114 | Dtsch. Trnsv.-V. 2622/5 v. 2400,44 250 [159 Sd 7.Irsv. 10/9 v.1000 A4: 200 309 13320G DüUFld.Trép.-V.10°/5 v.1000 Ba: 225 225 | Elberf. Fcuerv. 209%/ v. 1990 Ar 240 250 5819GB

Forituna,A.BVrf. 20%/9 v. 1090 A4: 200 200 13300G 5 , Lebv. 20/9 9.500 Aer 45 45 [10658 Gladb. Feuerv. 20°%% v. 1900 Aa: 60 | 0 [1066G Leipziger Fcuery. 60/5 v.1000 A4: 729 720 115900G

Magdeburg, Allg. V.-G. 100 Za: 25 25 |600G

Magdeb Feuerv. 20°/9 v.10090 At; 180 188 [4149 23 Magdeb. Hagel. 33i ?/9 v. 500 Fr 0 !| 55 | Magdeb. Lebensv. 20/6 v.500 Aa: 21 | 29 1400B Magdeb. Rückvers.-Ges. 100 Z4: 36 1 Niederrb. Güt.-A. 10/9 v.500Za 90 | 89 Nordstern, Lebv. 20°/9 v. 1000 Z6: 92 / 92 2006 Oldenb. Veri.-G. 209/g v. 500 Da: 36 | 36 Preuf:. Lbnsv.-G. 20%/gv. 500 A6: 378! 371 Preut.3ta1.-Verf. 2502/9 v.400 De: 72 | 60 Providentia, 10% von 1090 fl. 42 ' 40 |

Rhein.-Witf.Lld.10%/5v.1000 Ackæ 84 84 [1150B Kh.-Weiif.Nüdcv. 10/9 v.400 Aer 30 | 30 [4125B Sächs. Kücrv.-Ges. 52/5 v.500 4e 75 | 75 | S(les.Feuerv.G. 20%9/5 v.500 Zx §5 95 | Thuringia, V.-G.209/9v.1000 A4 200 290 [11600B Transatl. VBütr. 20/9 v. 1500.4 135 120 [1410S Union, Hagelver\. 20% v. 50020: 30 45 539B Victoria, Berl. 20% v. 1000 Ar 150 153 13500G

Witdt\&. V! -B. 20% u.1900Z4; 36 69 [1324B

Fonds: und Afttien-Vörse.

Verlin, 25. September. Die heutige Börse eröffnete ina unentschiedener Haltung in so fern einige Papiere größere Fenigkeit und geschäftlibe RNezsams- keit zeigten, während andere \ck{wach und rubig lagen. Im Verlaufe des Verkebrs gewann die Stimmung

ganz allgemein wieder festeren Charafëter, obtalei die von den fremden Vêr!enplätten vorliegenden Tendenz- meldunccn nit bescnders günstig lauteten.

Der Kapitalémarkt ermies si fest für beimische solide Urlagen, und fremde, festen Zins trägende Papiere cricienen vielfa fester bei mäßigen Um- säßen; Russische Anleihen und Russische Noten b ber und belebt.

Der Privatdiskont wurde mit 39% be:. urd Eld, notirt, und Geld zu Prolengation8:weden mit 37 à 449/59 gegeben. e

Auf internationalem Gebiet waren Oester- reiciscke Kreditaktien unter mehrfa&ten Stwankungen nur mäßig lebbaft; Franzosen und Lombarden waren fester und [ebbafter, auch Eibethalbabn, Dur-Boden- bah und Gotthardbakn etwas besser.

Inländishe Eisenbabnaktie] zumeist fest; Oft- preußiïche Südbahn, Marienturg-Mlawka und Lübeck- BücLencr etwas anziehend und lebhafter, Mecklen- burgiihe schwach. Bankaktien recht fest; die spekulativen Devisen stet2end und belebt, namentlich Deuts®e und Darmstädter Bank. Industrie- papiere theilweise stetzend und belebt; Montans- werthe \{wächer, Dortmunter Union St. Pr. be- hauptet.

Course um 24 Ubr. Abge Kreditaftien 165,20. Franio!en 105,599 Lombarden 45,62, Türk. Tabataktien 99,20, Bochumer Guß 188,50, Dortmunder St. - Pr. 95,50, Laurabütte 135,50, Berliner HandelEges, 180,12, Darmstädter Vank 167,00 Deuts&e Lank 174 50, Diskonto-Kom- mandit 231,50, Nuf, Bank 56.37, Wbeck-Vüwc. 172 75, Mainzer 108,12, Marienb. 87,50, MedDlenb. 160,75, Ostpr. 125,59, Duxer 154,00 Elbetbal §5,50 Galizier 88,50, Mittelmeer 129,40, Gr. Ruf, Staatsb. —,—, Nordwestb. —,—, Eotthardtahn 133,40, Rumänier 106,30, Italiener 97,25, Oeft. Goldrente 93,09, deo. Papierrente 68,20, do. Silberrente 69,10, do. 1869 er Loose 12975 Russen alte 97,80, do. 1880 er 85,10, do, 1884 er 99,60, 49% Ungar. Goldrente 814,62, Egvvter 85,00, Ruff. Noten 219,25, Ruf. Orient I. 63,50, do. do. ITI. 63,37, Serb. Rente 82,60, Neue Serb. Rente 84,25,

ÓOwrält. Oesterreichische 1

Vorvprämien. Oktober November Berl. Hdls.-Ges. 1843—3tet. 185 —ò Ditkonto .. .. , 237—4à37{—37 &_239—ò Oest. Kred.-Aktieng168}àa69—23 1684— 34 Marienburger 907— 37 922—d5t Oftpreußen . . . .129¿à297—4# S Franzosen. . . . , 1073à10u7}—2 1083—3 Lombarden .. ., 47à462—1À Beitlelmeer2. .: 131#—1è G... 854 2 Italiener. .… 98—+# M Det... 64t—7T 64}—117 1880 er Russen . . S} 86—1 Una 85 —2 Dortmund. Union 97— t

Russische Noten . 2231 —4:à224i—43 Frankfurt a. M., 24. September. (W. T. B,)

(Séóluß - Courfe.) Fest, Londoner Wesel 20,425, Parifer WeSsel 80,50, Wiener Wechsel

168 10, Rei®éanl. 108,70, Oest. Silberr. 69,20, do. Papierreute €8,30, do. 5°%/% do, 81,90, do. 42/9 Goldrente 82,80, 1860 Loofe 12000, 4% ung. Goldrente 85,20, Ital. 97,40, 1880er Russen 84,80, 11. Orientanleibe 63,00, II1I. Orientanleibe 62,89, 4 “/a Spanier 75,50, Unif. Egypter 85,80, Konv. Türken 15,609, 3 9/6 port. Anl. 65,00, 596 Conv. Port. 101,30, 5% ferb. Rente 82,90, Serb. Tabadsrente 84,49, 5196 chinefisde Anleibe 113,10, 6% fons. Merikaner 92.00, Centr. Pacific 113,0 ), Franzosen 209, Galizier 1774, Gottbardkabn 133,10, Des. Ludwic8:ahn 107,70, Lombarden 90, Lübeck- Vücben 171,40, Kreditakt. 2642, Darmstädter Bank 167,039, MitteldeutsGe Kreditbank 108,00, Reicbébank 142.20, Diskonto - Kommandit 232,60, Dréêdener Bank 142,00, 4% grie. Monopol-Anl. 74,10, 43% Portugiesen 96,59, Privatdiekont 32 °/ed

Franftfurt a. M., 24 September. (W. T. B.)

tiekten-Societät. (Sdluß.) Kreditaktien 2632,

Ecypter 85,90, 49% ung. Goldrente 85,10, 1880er Ru?en 84,70, Gotthardtabn 133,10, Diskonto- Kommandit 232,00, Dresdner Bank 142/20, Laura- bütte 131,10 Abges{mwächt. Leipzig,24.September.(W T.B.)(S#Sluf:-Course.) 3095 fä! Nente 9200, 4 ‘/g ädi. Anleibe 105,05, Leipziger Kreditanstalt-Aktien 190,25, Leipz. Larnfk- ftien 125060, Altenburger Aktien-Brauerei 278,00, Säcbsiiche Bank-Aktien 113.10, „Kette* Deutice Elb- \chif- Aft. 83,75, Zuckerfabrik ESlauzig-UAktien 103,09,

Zuck-rraffirerie Halle-Aktien 160,00, Thür. Eas- Geseil œeats-ffi. 147,50, Leipziger Kammgarn-

Spinnere!-Lkt 214,50. Saemburg, 24. September. (W.T.B.Z Sebr fest. Preuë. 4 e Consols 1077, Silberrente 69t, Deft. Soidrente I2I, 4% ungarische Goldrente §51, 1869 Loose 1204, Italiener 974, Kreditaktien 2642,

nz. 9244. Lomb. 226, 1877 Rufen 93%, 1880 Ÿ 3t, 1583 Rufen 109}, 1884 Ruffen 94#, II. Orient. 612, 1IT. Orient. 613, Deutsche Bank 174, Disk.- . 2325, H. Kommerzb 1322 Nationalb. für Deutschland 127, Nordd. Bank 1775, Lübei-Bücbener Eisenb. 1714, Mecklb

c Ne

Nr N G93 Mart Cœuto nin c 1511 Set

Pr.-U. 994, Viordd. Jute-Spinnerei 1512, Privat

Wien, 24. Sepiember. (W. T. B) (S&lrf- Courfz.) Fest, Plagfäufe steigerten, Kreditaktien, einzelne Vaëbnen lebhafter, Valuta matt. QDesterr Silberrente 82,50, 1860 Loofe 139,75, Nord- babn 2477,90, Kronprinz Raudolfbakn 181,75, Lemb. -Czernowis 221,50, Pardubit r 155,00,

- s s E t Hr orck 105 50 c 5 z 5 1 «aAm!ertam 199,50, Deutshe Plätze 59,327, Lond. WReciel 12165 ir i 5 Fi ie 124,0 2 Bann. 1,283

Id z 2 OA T 4 s, Wien, 25 September. S

(, C) w) x3 ry S ani S z s c 2 B A Es

Un 7, Ke it fts (u « G D E E C ing. Kredtitaltien 3206,25, Vest. Kreditaîtien 313,90 E 30A G

Franzosen 2149,00, Lor e a

JD U L ci Q ¿

Papierrente 81,50

“E R / änrnglo

4 116.00, Oefterr.

ung. Parvierrente 90,75,

Marknoten 9,322, Napoleon

Unionb. 217.75, Länderb A

Bazn 311,90, Bauwerthe und Renten wad, andere Werthe vorwiegend feft.

f London, 24. September (W. T. B,) Rukig

GSngt. 24 %/9 Confols 973, Preuß. 4% Consols 105, Jtaltenisce 9 9/0 Rente 964, Lombarden 2/16, 59/0 Ruffen ven 1873 9814, Conv. Türken 152, Oeft. Siüiverr, €8, do. Eoldr. 92, 49% ungarische Gold- reite 84, 4/9 Spanier 754, 5/0 priv. Egypter 1022, 4 °‘/o unif. Eovpier 85%, 3% garant. Egypvte 1008, {i ‘/c egurt. Tributanleßben 862, Convert. Meritaner 40%, §% fonfolidirte Mexikaner 832, Ottomanbank 122, Suezaftien §94, Canada Pacific 995, De Veers Akt. 312, Platdisf. 34, Siber 434

nominell, In die Vank flofen beute §9 000 Pfd, Sterl. _ Parié, 214. September, (W. T. B.) (S&luf- Course.) Träâge. 34% amort Rente 3 “/g Rente 83,472, 4i°/6 Anleihe 105,85, 9 */) Mente 97,55, Dest. Goldr. 937, 49/0 ung. Goldr. 853, 4 °/a Russen de 1889 86,05, 49 unif. Egyvt. 433,15, 4 °/o Spanier äußere Anleibe 76¿, Konvert. Türken 15,624, Türk. Loose 51,29, 49/6 priv. Türk.- Vbiigaticnen 418,70, Franzoîen 532,09, Lomb. 228,09, bard. Prioritäten 304,009, Bangae ottomane „V0, Banque de Paris 888,00, Banque d’escompte (VU, (Sredit foncier 1207,50 bo. metil. 446 00, dional-Aftien 780,00, Panama - Kanal-Aktien V, Panama: Kanal 5°%/a Dbligat. 257,90, Rio nto 607,590, Suezkanal-Aktien 2266,00, Wesel auf deute Pläße 3 Mt. 123}, Wesel auf London furt 22,394 : _St. Petersburg, 24. September. (W, T. B.) Wechsel auf London 3 Vit. 93,00, Rushkicwe D, Drientanleihe 942, do. ITI. Orientanleiße §42, o. Anl. 1584 1394, do. 44% Bodenkredit-Pfian=- iefe 1325, do. Bank für auêwärtigen Handel 219, t. Petereburger Diskonto-Bank 573, St. Peters- urger internationale Bank 425, Große Russische Eisenbahnen 235, Kursfk-Kiew-Aftien 319. UUmfsfierdam, 24. September. (2W. T. B.) (Stluf- Course.) Vesterr. Papierrente Mai-stovember verzi. 0, do. Silberzente Januar - Zuli do. 68, to Goldrente 918, 4% ungar. Soldrente 832, Nusif©e große Gt'enb, 1173, do, I. Ortentanleibe 60, do. II. Orientanl. 604, Konv. Türfen 1d, 94 belländ. Anleibe 1002, 5% garant. Transv.- Eisenb.-Déligationen 1022, Warschau-Wiener Eisen- babnafttien 103}, Marfnoten 59,15, Russ. Zou- coupons 191è, LameturgerWe&]el 59,05, Wiener Wechsel 97,50. New-York, 24. September. (W, 2. B, (Sœlu=-

O L O =

02

c

m

-

t m. (5

24

+ch iw)

As : pa,

-

TY ct e

(5)

r

Ceurse.) Fest. Wechsel auf Berlin L473, Wechsel auf London 4,844, Cable Trans-

sers 4,887, Wechsel auf Paris 5,232, 4% fundirte änlcibe von 1877 1993, N.-Y, LakeCrie und Western Aktien 29%, N.-Y,, Cent. und Hudfon Niver do, 109%, Chic.-Nortt-Weitern do. 1114, Lake Sbore Michigan Soutb. do. 1013, Central Pacific do, 342, North. Pacific Preferred do. 592, Louis- ville u. Nashville do. 577, Union Paci*ic do. 997, Chic.-Mili, u. St. Paul do. 643, Philadelvbia u. Reading do. 517, Wakash, St. Louis Pacific Pref. do. 26, Canad. Pacific do. 57%, Illinois Centralb.

do. 117, St. Louis und San Francisco Pref. do. 71, N.-Y., Lake Erie, Weit, 21nd Mort

Bonds 1005, _ Seld leicht, für Regierungébonds 12 9%, für andere Sicterbeiten ebenfaüs 14 °/6.

St. Petersburg, 24. September. (W,. T. B.) (Ausweis der Reichébank vom 24. September n. St.*®), afsentestand. .. , . 45419 000 +15 546 000 Rbl E : E p Diékontirte Wesel 26 201 000+ 17500 , Dor. auf Waaren 6 (00 unverändert Borichüsse auf ôsfentl.

Sons... .. 285000 15000 Vorschüsse auf Aktien

und Obligationen 15 447 000 + 1 009000 , Kontokurr. d. Finanz- _ Ministeriums . ., 38093000+— 902000 , Sonstige Kontok. 110 000+— 221000 ,

«

3D Verzinsliche Depots. 24 626 009 + :7 000 , *) Ausweis gegen den Stand vom 17. Septembec „Das Fondês- und Notenconto balancirt jet mit 795 C32 238 Rbl. naudem die neuen 15 Millionen Kreditbillets als emittirt aufgefükrt find.

E

Produkien- und LWaareu- Börje. Vexlin, 25, September. (Amtlicwe Preis* ít

v4 Franzosen 209, Lombarden 907, Galizier 175%,

festitellung von Getreide, Mehl, Del Petroleum und Spiritus.) Weizen per 1000 kg. oco ohne Umsatz.

Termine steigend. Bekünd. §50 Tonnen. Kündigung2-

preis 182 # Loco

170—193 „Æ

82 e 170 nach Qual. Gelkte Lieferungäqualitar 182 „é. pezr diesen Vionat, ver September-Oktober und per Oktober-Norember

181—183 bez, per Novbr.-Dezemb. 183,5—185,5— 185,25 bez, pr. Dezember 185— 186,75 bez.

Sefündigt t. Roggen rer

böber. Gef. 900 t.

Bahn bez, per diefen

158,75 bez, Der No 162,25—161,75 bez, Serte per 108

feine 135—196 4 n. 146

gutcr 145—158,

d—4

240131 De Dr.

_Mais per 10€06 kg. e L

Eréfen ver 1009 Kg.

Q

oggenmebl Pr. 0

Termine feiter. Sefünd. —,— Æ, Prima-Qual Monat —, ver Sevt. 1D) kg

A a0 HAUuUbci Per

_- t

mber 57,1

2 diat kg. 2

Ee Per

Trailleë loco mit Faß Gekündiat 1. Künd

Feit u. béher. Gefündig 234 M diefen Monat und per ver Okt -Nov.

56,0— 56,4 bez.

bober. Gefkündigi 20 09 Loco obne Faß 34,5—3 per diesen Monat, per Nov. 33,9— 34,23—314,2

36,7 bez.

2220 bex Roggenmebi ir. 0 u

guter i feiner 169 —164 ab [lesisher mittel u. guter 145—158, feiner 160—164 ab Bahn bez., per diesen Vionat —,

Se KündigungSpreis 148 Æ nach Qual. Per diesen Monat —, per Sept.-

Futterwaare 160—17i # nah Qua u. 1 per 100 Eg óbrutte infïl.

er Upril-Mai 1889 m. (Naffinirtes

c Oktkr.-Nov. per Dez.-Jan. —,—, per Jan.-Febr. —, Sriritus per 100 1 à 1v0 “/g = 10 000 1 2/9 na:

Loco 53,8 bez.,

29 52 J I—DI,

Spiritus mit 79.6 Verbraubtabgabe. Fest ) 1. Kündigungspreis 34 0

—34,I—32,8 bez, ver April-Mai 36,5—3s,8

Loco böber.

Monat —,

f;

v,-Dezbr.

kg. Fest. Große

Qual.

LA Babn

Lo

LO

Weizen (neuer Ufarce mit Ausfluß von Rau?- roeizen)ver 1090 kg. Foo —. Termine chne Umfag. 1 UndtIgungépreis é 175 —193 M E Lieferungëgual. 186 #6 C E

co j

Termine Kündiguzgtprcis 158 150—163 Æ n. Qualität. Liefecungéqualität 159 46, inländ. geringer 153, miitel 157, feiner 160—161 ab per Septenitere- Oktober —, pcr Oktober-Itevbr. 157,75—159,25— 158,79—152,75— 159—160,5—160 bez., pr. Dez. 160,5— 161—169,5—

co

r D Urd

Lieferungêgqualität 136 #, pommerscker mittel

Futtergerite 136—

_ Hafer per 1000 kg. Loco höher. Termine fleigend. Gefkündigt t, Kündigntngs- preis # Loco 133—167 nach Qual.

L,

C . DEI.,

Zor „Qt Per SWePI.-3/It.

Oktob.-Nov. urd per FHov.s

Loco fest.

Kobwaare 172—135

lität.

Norember #6, per November- Dezember 21,75

Trocene Kartoffelstärke pr. 10 Es brutto incl. Sa: Kündigungépvrets 22,00 S, per diejen ; , per Oliobec- November , per November-Dezember 21,75 6 _Mübs az. Termine still. Geküntigt Ctr. Kundigungsopreis Loco obne Faß —, per dieien Vionat eviember-Vftober 58,6—58,4 ba, «c

Sagd. Toco «C ttober

mit F

99,S5—do,9 bez 8 d Standard wtite)

Kündigungérreis

—, ver Nov.-Dez.

iverfteuerter). Termin wgungépreis & Ver

Monat und per Septbr.-Dktbr. —.

Sviritus per 109 1 100° = 10 0069 95 (ver- steuerier) loco obne Faß —.

Spiritus mit 50 46 Verbraucbsabgabe oëtne Faë. t 30 0001, Kündigungêp loco —, rer Sept.-Dit, 53,3—53,6 bei, 7 becz., per November-TDe- zember 53,9—52,4 bez, per Üpril-Mai 1889 56—

mit Faß

4,8 bez., mit Faß lec

Sepr.-Okt., und per Of

bez, ver Nov.-Dez.

über Notiz

. 1 32,00—21 00, do.

re

Marken Nr. 0 u. 1 23,25—22,00 bez. Ir. 9 1,75 bèter als Nr. 0 u. 1 pr. 192 kg infl _ Verlin, 24. September. mittelungen des Köntiglicwen Poltzei-Präsidiums.

Dez. 130—133,5 bez., per Dez. 130,5—134 bez. Zermine —, Loco 137—

é,

ad. Hôler. Gel. Sack. Kündigungsprceis MÁÆ, per diejen Menat, per September- ober u. ver Ofteber-November 21,65—21,80 bez, Nov.-Dez. 21,70—21,90 ktez., ver April-Mati 389 22,90—23,10 bez, per Februar-März —. Kartofelmehl pr. 100 kg brutto incl. Sadck Termine fet. Gekünd. Sack. Kündigungeer. M Prima-Qual. loco 22,25 4. per diejen Monat #, pr. Serpt.-Okiober —, per QOktober-

Ser G L A

per

c, ver Îtovember-Lerember

V i

ne

F *

b

E E r diefen Vionat —, per Sepitr.-Oftbe.

Fest und t

tbr.

É,

3s,

tr de c

,

c

teten

ceis

Wes

Beitenniehl Nr, 00 26 25—24,25, Nr. 0 24. 25—

Feine Marken be aëit.

e

‘t

d E A.

Marktpreile uad Er-

marftt.

tember-Oktober 179,00,

Oktober 152,50, pr. mersber Hafer loco

53,20 do. September

Konfumft, 33,49, pr.

Posen, 24. Septemb

do. do.

darüber —,—. Flau,

per April-Mai

Höcaite |Nietrig!te Preise.

Per 100 Eg für: K S M A dee —_— —|— C Erbsen, gelbe zum Kochen. . 136 | 20 Speisebobnen, weiße . 140 |— 24 | M «e O8 001 Marion... 0G 250 Rindfleisch

von der Keule 1k. . ¿1 1140+ 11 _Bautfleisb 1 kg. . 1 | 20 |— | 80 S@weinefleish 1kg. . 1/40i— |90 Kalbfleisb 1 kg . ; 1/50 |— | 90 Hammielfleis 1 kg . . «P 11401 1-90 Butter 1 kg . : 2/807 1/80 Gier Ga. . . .. 4140} 2/40 U L 2—| 1 Aale A 2150} 1120 Zander , L . L 21901 Ll Hettte e 2— i 1|— Barsche , : é 1/60 60 e 2E Bleie La 60 Krebse 60 Stück.. ... .]14|—]1 2|—

Stettin, 24 September (W. T B.) Getreide» Wetien flau, loco 174—178, pr. &ers

pr. Cer te C \ d ai 186 50. Rogaer unveränd,, loco 145—155. pr. September-

April-Mai 15750, Pom- 130—138, MRübsôl rubig,

ver Sevtember-Oftober 56,50, pr. April-Mai 58,50.

Spiritus unveränd., loco obne Faß mit 50 „4

mit 70 Æ# Konsumsteuer mit 70 # Kernsumiteuer

33 00, pr. Septbr.-Ofktober mit 70 #4 Konsumsteuer 33,00. Petroleum loco verzollt 13,00.

er. (W. T. B.) Spiritus

Gckündigt 40 009 Lier,

loco obne Faß (oVer) 51,20, do. do. (70er) 31,69, mit Verbraucksabgabe von 70 F unt

Breslau, 25. September. (W. T. B.) Getreide- markt. Spiritus per 1091 100% exfl. 70 4 Verbrau&#8abgabe pr. Septbr. 31,70, do. 59 pr. Septemkter 91,20, pr. September-Oktober 51,39, pr. November-Dezember 51,50. Roagen pr. Sept 148,090, pr. Sertember-Oftober 148,09, pr. No- vember-Dezember 150,00, Rübsl leco pr. Sevtember 99,90, do. pr. Oktober-November 58, Zink: feît umfaßzioë, :

Viagdeburg, 24. Sepiember. (W. T. B.) Zu&er- beri t. Kornzuder, erfl., von 62/2 —,—, Korr- ¡uder, erfi, 92/0 19,00, Kornzuder, exfl., 88° Rendem. 18,50, Naprodufte, erkl. 75° Rendem. Weichend, Preise sebr unregeimäßig. Gem Raffinade mit Faß 28,25, gem. Melis 1. mit Faf 27,25. Rubig, wenig Geschäft. Mobzuccker 1, Predukt Transito f. a. B. Hamburg ver September 14,40 bez., pr. Oktober 12,975 bez., pr. November-Dezember 12,65 bez., pr. Jan.-März 12,75 bez, 12,89 Br. Flau.

Bremen, 24. September (W. T B.) Petro- leum iSwlufßftericht.} Schwach. Standard wbite loco 8,10 Br.

Hamburg, 24.September (W. T.B)Se markt Weizen loco rubig, hbolîtcia. 1 —196. Roggen loco rubig, mecklenburgis&er toco 165—172, russisher loco rubig, 115—120, Paser seit. Gerste fest. Rübêël fest, loco 94, Sricitus still, pr. Sept.-Okt. 234 B pr. Oktober - November 234 Br., per November-

2D reides

Dezember 234 Vr., pr. Dezemker-Januar 23} Br, Kaffee rubig, Umsas 2000 Sack. Petroleum rubig, Standard white loco 8,00 Br.,, 7,909 Gd 7 D E E E . E Les pr. Vktober-Deziember § 00 Br.

DSamburg, 24 September (W, T. B) (Nad- mittagéberi@t.) Kaffee. Good average 5 pr. September 70, pr. Dezember 624, pr. Vêärz

61, pr. Mai 61}. Rubig.

Zucdermacrtt. Füven- RobiuFer I. Produkt, Basik 88 °/o Rendernent, frei an Bord Hamzurg pr. September 14,09, pr. Oktober 12,85, pr. Dez:m- ber 12,69, pr. Marz 12,75. Weichend

Pest, 24, September (X. L. B.) Produkten- marf1. Weizen loco fesler. pr Vert

i (7,39 Sd., 7,49 Br., pr. Frübjabr 1889 8,24 Gd., 8,25 Dr. Qafec pr. Herbst 5,03 Gd., 5,04 Br., pr, Hrüßjaër 1832

2 S

zuder 167 rubig. Rüben-Robzuder 142 rubig. Chilikuvfer 93, do. pr. 3 Monat 79,

London, 24. September. (W. T. B) Getretde martt. (Swiußberidt.) Sämmtli(e ide arten ruÿia, matt. Englis@er Weizen # bis 1, freunder 2 vis 3, Mebl # bis 1, Mais 1, Gerite und Oafer ca. # sh. niedriger als vori Bobnea und Erbsen rubig.

by A Loudon, 21. September. (W T. V.) 98 °;, Java- t.

Ca La D É £+

i

Liverpooi, 24. September. (W T. B.) Baum- wolle. (Sólußetericht.) Umsaß €600 B., davon fur Spefulaticn und Export 10900 L. Rubig. PVtiddl. amerifan. Lieferung: September 5/4 Zäufervreis, September-Okteber 551/64 do, Oktober November 51/34 do, November-Dezember 5%/4

Wertb, : Dezember-Januar _ 9B 4 Vertauferpreis, ol 32 Raurerprcis, Januar: Februar 51/33 Berkäufer- preis, Februar-März 511/32 Käuferpreis, Vèärz- April 05 Verkäuferpreis, 58/64 Käuferpreis, ÜUpril-Mai 3% /e4 Verkäufervreis. Glasgow, 24 September. (W, B.) Robs- etjsen. Wired numbers warrants 42 sù. # d. bis 410. (E D. E Paris, 24. September. (W. T B) Getreides marfi. Weizen rubig, pr. September 26,30, pr. Oktober 26,30, pr. Norember - Februar 26,89, pr. Januar-Avril 27,50. Mebi behauptet, pr Sept. 80,0, pr. Oftoter 60,40, pr. V orcmber-Februar 60,60, pr. Januar-April 61,10. Rübö! matt, »r. Sept. 67,50, pr. Oltober 67,50, pr. November- Dezbr. 67,00, pr. Januar-April 65,75. Spiritus behauptet, pr. Sept. 43,50, pr. Oft. 40,75, pr. No- vember-Febtruar 40,75, pr. Ianuar-Zrpril 41 50. Paris, 22. September. (W.T. B) NRobzuder.

R

389 mait, loco 37,50à37,75. Weißer Zucer matt,

1e X

Nr. 3 pr. 109 Kilogr. pr. Sept. 39,30, pr. Okt. 37,90, pr. Oftobec-Januar 36,50, pr. Ianuar-

April 36,80.

Amsfterdam, 24. Sevtember. (W. T. B.) Jaxa- Kaffee good ordinary 424, Bancazinn 63.

Amsterdaui, 24. September, : treidenarêi. Wetter guf pr. Nov. 222, pr. März 231. Roggen locc fest, auf Termine geschäftslos, vr. Oktobec 128à127à 126à12(àl28, vr. Mârz 136à137à138, Mapé pr. Herbst —. Rüböl loco 31, pr. Herbit 30, pr. Vai 1889 30s.

Antwerpen, 24. Sextember. (W. T. B.) Vetro- leummark:. (Sólufberiet.) MNaffinirtes, Type weiß, loco 205 bez. und Br., pr. Oktober 202 WBr., pr. Novewmber-Dezember 20 Br.,, pr. Jan.-März 194 Br. Rukig. :

New-York, 24, September. (W. T. B.) Waarens beridt. Zaunwole in Rew-York 10 D. H New-Drleans 92/16 Gd, Raff. Petroleum 70 */9 Abel Test in New-Dor! 7} d, do. in Philadelphia it. Houes Peiroieun in New-ckBZorl 6 do. Pipe line Cectificates 34. Rubig, fieriz. Mebl 3 D, 50 C. Rotber Winterweizen loco 101, do. pr Sept. 993, pr. Oft. 1003, pr. Dezbr, 1027. Mais (New) 52, Zudcker (fair refining Muscovados) d5t. Kaffee (Fair Rio) 15, do. Nr. 7? low ordinary pr. Oktober 12,17, do. do. pr. Dezbr. 11,12, S{chmalz (Wilcox) 10,75, do. Fairbanks 11,10, do. Rode und Brothers 10,75. Kupfer pr. Oktober 17,49. Getreidefradbt 41,

E —.

Answeis über den Verkehr auf dei Berliner SchlaHtviehmarft vom 24. September 1588. Auftrieb und Marktpreise nach ülelswgewicßt, mit Ausnahme der Schweine, welche na Lebendgewiæg!: gebandelt werden.

Rinder. Auftrieb 3675 Stück. (Durichaitté- preis für 1090 kg.) I. Qualität 104—112, IX. Qualität 92—100, TII. Qualität 72—84 Æ, IV. Qualiiät

Schweine. Auftrieb 13 904 Stück. (DursHnitts- preis für 100 kg.) Medlenburger 9I8—100 „#,

Ttedrigcr,

e

Landsbweine: a. gute 89—94 #, b. geringere? 80—86 M bei 20% Tara, Bakony 94—102

bei 5) Pfd. Tara pro Stück. Serben —, Russen —. Kälber. Auftrieb 1640 Stück. (Dur! vnitts- preis für 1 kg.) I. Qualität 0,94—1,03 , T. Qualität 0,74—0,90 A. S ch af e. Auftricb 14 675 Stü. (Dur Snittsprei®

für 1 kg.) I. Qualität 0,88—1,10 #, JI. Qualität 0,56—0,76 M, I. Qualität

Deutscher Re

uud

s-Anzeiger

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

Das Abounemenut beträgt vierteljährlichÞ 4 A 50

Cr AO,

j Alle Post-Anstalten nchmen Kestetluug an; ü k # für Qerlin außer den Post-Anstalten auch die Expedition : i : 8W., Wilhelmstraße Nr. 32. i h Î Einzelne Nummern kofeu 25 . f M ————————=—= % #

E Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile ZO «i. j Juserate nimmt an:

und Königlich Preußishen Staats-Anzeigers

————————MR

die &öuigliche Expedition * des Deutschen Reichs-Anzeigers j

r

Verlin §W., Wilhelmftraße Nr. 32. i

Berlin, Mittwoch, den 26. September, Abends.

1888S,

Se. Majestät der König haben Allerguädigît geruht :

dem Gymnasial- Direktor Dr. Gerhardt zu Eisleben den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife; dem Be- zirks:Physfikus, Geheimen Sanitäts-Rath Dr. Sieber zu Berlin, und dem Geheimen Registrator Karl Schulz im Ministerium der öffentlihen Arbeiten den Rothen Adler- Orden vierter Klasse; sowie dem Gemeindevorsteher August Jander zu Sayne im Kreise Militsch das Kreuz der Jn- e des Königlichen Haus-Ordens von Hohenzollern zu ver- eihen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem ordentlichen Professor an der Universität und der- zeitigen Direktor des Kapitels des St. Thomasstiftes zu Straßburg i. E., Dr. Hol§mann, den Rotten Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife; dem Oberlehrer am Protestan- tishen Gymnasiunr daselbst, Dr. philos. Lupus, den Rothen Adler - Orden vierter Klasse; dem ordentlichen Professor an der Universität und Mitglied des Kapitels des St. Thomas- stiftes daselbst, Dr. Heiz, den Königlichen Kronen - Orden zweiter Klasse; dem Direktor des Protestantishen Gymnastums daselbst, Schneegans, den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse; dem Gesanglehrer an derselben Anstalt, Bähre, den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse; sowie dem Pförtner an derselben Anstalt, Ka ibfuß, das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

Deutsches Reich.

Der Telegraphen-Direktor Bayer, die Postinspeitoren Beintker, Mannich, Nicklaß und Nöbels, sowie der Posikassirer Hand\chumacher, sämmtli in Berlin, find zu Geheimen expedirenden Sekretären und Kalkulatoren im Reichs-Postamt ernannt worden.

“BetanntmaMwung

Die Post-Dampfschiffverbindung auf der Linie Stral- fund—Malmös gestaltet si vom 1. Okteber ab bis zu dem am 31. deéselben Monats stattfindenden S&luß der Fabrten wie folgt:

aus Stralsund bei Tagezanbru, nach Ankunft der Abend- züge von Berlin bz. Stettin, aus Berlin am Tage vorber ö Uhr 35 Min. Nachmittags (über Angermünde) bz. 5 Ubr 40 Min. Nach- mittags (über Neubrandenburg), in Stralsund 11 Ubr 55 Min. bz. 11 Ubr 50 Min. Nawbts, auë Stettin 7 Uhr 50 Min. Abends;

in Malmö gegen Mittag, zum Ans{luß an den Schnellzug aach Stockbolm 3 Uhr Nachmittags, und an den u gleicher Zeit na Kopen- bagen abgebenden Lofkaldamypfer;

aus Malmö 1 Uhr früh;

in Stralsund Vermittaas, zum Ans{luß an die Mittagézüge nach Berlin und Stettin, aus Stralsund 11 Uhr 31 Min. Vormit- tags (über Neubrandenburg) bz. 12 Uhr 30 Min, Nachmittags (über Angermünde), in Berlin 5 Ubr §8 Min. Namittags bz. 6 Uhr 47 Min. Nachmittags, in Stettin 4 Uhr 33 Min. Namittags.

Berlin W., den 25. September 1888.

Der Staatésekretär des Reiché-Poitamts. In- Vertretung : Sathse.

Königreich Preußen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den bisherigen Ober-Regierungs-Rath Höpker in Königs- berg zum Geheimen Regierungs- und vortragenden Rath im Ministerium des Jnnern zu ernennen.

Privilegium wegen Ausfertigung auf den Inhaber lautender Kreis- Anleibescheine des Kreises Schlawe im Betrage von 500000 Æ

Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden König von Preußen 2c. Nachdem die Vertretung des Kreises M ae O bezirkes Köslin, auf dem Kreistage am 8. November 1886 ktesclof\en bat, die zur Ausführung mehrerer Chaufsee- und Brüdckenbauten und zur Rücflzablung älterer Sculden erforderlihen Mittel im Wege ener Anleibe zu beshaffen, wollen Wir auf den Antrag der Kreis- vertretung, N zu diesem Zwecke auf jeden Inhaber lautende, mit Zinss{einen versehene, Seitens der Gläubiger unkündbare Anleihescheine im Betrage von 500 009 „# auëstellen zu dürfen, da si biergegen weder im Interesse der Gläubiger, noch der Stuldner Etwas zu erinnern gefunden bat, in Gemäßbeit des F. 2 des Gesetzes vom 17. Juni 1833 zur Auëstellung von Anleibescheinen zum Betrage von 500000 #, in Buchstaben „Fünfbundert tausend Mark“, welche in folgenden Abschnitten : 240 000 M zu 3000 M 100000 , ,„ 1000 ,„: 80000 , 400 80000. „, 290 ¡usammen 500 000 M

tee.

nach dem anliegenden Muster auszufertigen, mit dreieinbalb vom Hundert jährlich zu verzinsea und nah dem festgestellten Tilgungsplane mittelst Verloosung jährlich vom 1. April 1889 ab, mit wenigstens Eins rom Hundert des Kapitals, unter Zuwaths der Zinsen von den getilgten Swuldèbeträgen, zu tilgen find, _ gegenwärtiges Privilegium Unsere landesherrlihe Genehmigung ertheilen. Die Ertbeilung erfolgt mit der rechtliden Wirkung, daß ein jeder Inbaber dieser Anleihe- scheine die daraus bervorgegangenen Rechte geltend zu machen befugt ift, ohne zu dem Nachweis der Uebertragung des Eigenthums ver- pflihtet zu fein. N

Dur vorstehendes Privilegium, weldes Wir vorbebalilih der Rechte Dritter ertheilen, wird für die Befriedigung der Inbaber der Anleibesheine eine Gewährleistung Seitens des Staats nicht übernommen. : L

UrfundliG unter Unserer HoGGWenhändigen Unterschrift und beigedrucktem Königlichen Insieg

Gegeben Marmor-Palais, den 29. Auguft 1888.

(L. S.) Wilhelm R. Für den Minister der öffentlißben Zugleich für den Finanz-Minister : Arbeiten: Herrfurtb.

Freiberr von Lucius.

Regierungsbezirk Köslin, Anleibescchein des Kreises Schlawe, __. . . Ausgabe, Butstabe . E. über . . . . . . Mark Reihswäkrung.

A ogeserti! in Gemäßbeit des londesherrlihen Privilegiums vom 29. August 1888 (Amtsblatt der Königlihen Regierung zu Köëlin : „, Seite... , und Geseyz- ., laufende Nr. . . .).

Provinz Pommern.

vom ….. ten...... 18 Sammlung für 188 „, Seite .….

Auf Grund des von dem Bezirkêaueshuß des Regierungsbezirks Köélin unterm 6. Januar 1887 beftätigten Kreiztagëbeschlusses vom 8. November 1886 wegen Aufnahme einer Schuld von 509000 bekennt sich dec Kreisausschuß des Kres S(lawe Nan“*zns des Kreises dur) viesei für jeden Inbaber gültigen, Seitens dês Gläu- bigers unkündbaren Arleibeswein zu einer Darlebnss{uld von .… , . Mark, welche an den Kreis baar gezahlt worden und mit dreieinbalb vom Hundert jährlich zu verzinsen ift.

Die Rückzahlung der ganzen Shuld von 500 000 Æ erfolgt nach Maßgabe des genebmigten Tilgungsplans mittelst Verloosung der Anleibescheine in den Jahren 1889 bis spätestens 1932 eirfchließlich aus einem Tilgungsftoe, wel®er mit werigstens Eins vom Hundert des Kapitals jährli, unter Zuwacks der Zinfen von den ge- tilgten Schuldbeträgen, gebildet wird. Die Ausloosung geschieht in dem Monat September jeden Jahres. Dem Kreise bleibt jedoch das Reckt vorbehalten, den Tilgungtstock zu verstärken oder au sâmmtlide noch im Umlauf befindli®e Anleibescheine auf einmal zu undtgen.

Die dur die verstärkte Tilgung ersparten Zinsen watsen eben- falls dem Tilgungëitode zu. S

Die ausgelooîten, fowie die gekündigten Anleihescheine werden unter Bezeichnung ihrer Buchstaben, Nummern und Beträge sowie des Termins, an welem die Rücfzablung erfolgen foll, öffentlich bekarnt gemacht. Diese Bckanntmachung erfolgt ses, drei, zwei und einen Menat vor dem Zakluncëêtermire in dem „Deutschen Reichs: und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger“, dem Amtsblatt har ring Regierung zu Köëlin und dem“Kreisblatt deé Kreises Swlawe.

Geht eines dieser Blätter cin, so wird an dessen Statt von der Kreisvertretung mit Genehmigang des Königlichen Regierungës-Prä- sidenten in Köëlin ein anderes Blait bestimmt. : L

Bis zu dem Tage, wo solchergestalt das Kapital zu entri§ten ift, wird es in balbjährlihen Terminen, am 1. Avril und am 1. Oktober, von beute an gerechnet, mit dreieinkalb vom Hundert jährli verzinst.

Die Auszablung der Zinsen und des Kapitals erfolgt gegen bloße Rückgabe der fällig gewordenen Zinsscheine beziehungéweise dieses Anleibesheins bei der Kreiz-Kommunalkafse zu S({lawe und zwar aub in der nach dem Eintritt des Fälligkeitstermins folgenden Zeit. Mit dem zur Empfangnabme des Kapitals ein- gereitten Anleibeschein find au die dazu gehörigen Zinsscheine der späteren Fälligkeitêtermine zurüdzuliefern. Für die fehlenden Zinéscheine wird der Betrag vom Kapital abgezogen. Die gekündig- ten Kapitalbeträge, welche innerbalb dreißig Jahren nach dem Rück- zablungêtermin nicht erboben werden, sowie die innerbalb vier Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres, in welchem sie fällig ge- worden, nicht erhobenen Zinsen verjähten zu Gunsten des Kreises. Das Aufgebot und dic Kraftloserklärung verlorener oder vernicteter Anleibescheine erfolgt nach Vocschrift der §§. 838 und ff. der Civilprozeßordnung für das Deutshe Reih vom 30. Januar 1877 (Reichs - Gesegblatt Seite 83) beziehungsweise nach §. 20 des Ausëführungegeseßzes zur Deutschen Civilprozeßordnung vom 24. März 1879 Ge}ey-Sammlung Seite 281 —, : .

Zinsscheine können weder aufgeboten, noch für kraftlos erflärt werden. Doch soll Demjenigen, welcher den Verlust von Zinsscheinen vor Ablauf der vierjährigen Verjährungtfrist bei der Kreisverwaltung anmeldet und den stattgehabten Vesiß der Zinsscheine durch Vor- zeigung des Anleibescheins oder sonst in glaubhafter Weise darthut, nach Ablauf der Verjährung®frist der Betrag der angemeldeten und bis s niht vorgekommenen Zinéscheine gegen Quittung ausgezahlt werden.

Mit diesem Anleiheschein sind balbjährige Zinsscheine bis zum Séhluß des Jahres . . . . ausgegeben, die ferneren Zinsfcheine werden für fünfjährige Zeitabshnitte ausgegeben werden. Die Ausgabe einer neuen Reibe von Zinsscheinen erfolgt bei der Kreis-Kommunalkafse in S(hlawe gegen Ablieferung der, der älteren Zinsscheinreibe bei- edruckdten Anweisung. Beim Verlust der Anweisung erfolgt die Aus- Pinbigang der neuen Zinescheinreiße an den Inhaber des Anleibe- scheins, sofern dessen Vorzeigung rechtzeitig geschehen ist.

Zur Sicherung der hierdurch eingegangenen Verpflichtungen haftet der Kreis mit seinem Vermögen und mit seiner Steuerkraft.

Dessen zu Urkunde baben wir diese Ausfertigung unter unserer Unter?chrift ertbeilt.

Sas R. R a

Der Kreizauéschufß des Kreises S&larwwe. (Untericriften.)

Anmerkung. Diese Anleibescheine find außer mit den Unter- {riften des Landratbs und zweier Mitglieder des Kreizausshuses mit dem Siegel des Landraths zu verseben.

Provinz E, S Köslin. S106] E e

1 Meth zu dem Anleibeschein des Kreises Schlawe

E # ¡u E: A

Der Inbaber dieses Zinss{eins empfängt gegen desen Rückgabe in der Zeit vom 1. April (be;w.) 1. Oktober 18. . ab die Zinsen des vorbenannten Anleibeîsbeins für das Halbjahr vom .. ten... i M, A bei der Kreis-Kommunal-

¿+ + Ausgabe, Bucdsiabe M... 32 vom Handert Zinsen über ..

a Q. Mt. kafe zu Sélatwre. zin E E E Der Kreisaus\{uß des Kreises Schlawe. (Unterschriften.)

Dieser Zinsschein ist ungültig, wenn dessen Geldbetrag nicht innerbalb vier Jahren nah Ablauf des Kalenderjahres der Fälligkeit erboben wird.

Anmerkung. Die Namensunterschriften der Mitglieder des Sreitaus\{uses fönnen mit Lttern oder Facsimilestempeln gedruckt werden, do muß jeder Zinss\{ein mit der eigenhändigen Namens- unterschrift eines Kontrolbeamten versehen werden.

Regierungsbezirk Köslin. Anweisung zum Kreië-Anleiheshein des Kreises Schlawe, e Ace ua. Über 6

Der Inbaber dieser Anweisung empfängt gegen deren Rückgabe zu dem obigen Anleibescheine die . . . te Reibe von Zinsscheinen für die fünf Jahre 18 . . bis 18 . . . bei der Kreis-Kommunalkafse zu Sólawe, sofern nicht rechtzeitig von dem als folchen sich aus- weisenden Inhaber des AnleihesGeins dagegen Widerspru er- boben wird. :

SMIawe den. M... 188.

Der Kreizausschuß des Kreises Schlawe. (Unterscbriften.)

Anmerkung. Die Namensuntersristen der Mitglieder des Kreisaus]chufses können mit Lettern oder Facsimilestemveln gedruckt werden, doch muß jede Anweisung mit der eigenhändigen Namens- untersrift eines Kontrolbeamten versehen werden. :

Die Anweisung ist zum Unterschied auf der ganzen Blattbreite unter den beiden leßten Zinëscheinen mit davon abweichenden Lettern in nachstebender Art abzudrucken :

Provinz Pommern.

"00

. . . ter Zinsschein. . ., ter Zinsschein.

Anweisung.

Finanz-Ministerium. Hauptverwaltung der Staatsschulden.

Der bisherige Kassen-Sékretär Bierbaum ist zum Buch- halter der Staatsschulden - Tilgungskasse und die bisherigen Kassen - Sekretäre Langner und Bandow zu Buchhaltern bei der Kontrole der Staatspapiere ernannt worden.

Nichtamiliches. Deutsches Reich.

Preußen. Berlin, 26, September. Se. Majestät der Kaiser und König empfingen gestern ag um 11 Uhr den Staats-Minister Grafen Herbert Bismarck und um 12 Uhr den Reichskanzler Fürsten von Bismarck zum Vortrage.| i E

Um 1 Ugÿr 15 Minuten verließen Se. Maren mit Sonderzug Potsdam und trafen um §8 Uhr Abends in Detmold ein. Se. Durchlauht der Fürst war Sr. Majestät bis Salzuflen entgegengefahren.

Um 9 Uhr fand Galatafel statt. :

Heute begaben Se. Majestät der Kaiser in Begleitun Sr. Dur@laucht des Fürsten Morgens um 4 Uhr Allerhöchstsi zur Jagd und kehrten um 9 Uhr zurü.

m 121/2 Uhr statteten darauf Se. Majestät der Fürstin Wittwe Allerhöchstseinen Besuch ab.

Jhre Majestät die Kaijerin und Königin Augusta ift gestern Nahmittag mit Umgebung auf Sloß Mainau eingetroffen und in Reichenau von Jhrer Königlichen Bobeit der Großherzogin empfangen worden. Jhre Königl: Hoheiten der Großherzog und der Erbgroßherzog trafen Nachts von den Manövern ebenfalls auf Schloß Mainau ein.