1888 / 258 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ice R

E

Versicherungs : Gesellschaften.

Cours und Dividende = # pr. Stck.

Dividende proi1886/1887

AaGH.-M. Feuer 20"/z v. 1000 A60:'420 Sa. Rüdv.-G. 20°?/g v. 400 Zer 108 Nrl.Ld.-u.Wassv.20%o v.500 Atr 108 Berl. Feuerv.-G. 20/4 v.1900 A6: 165 Brl. Hag.-A.-G. 20%/9v.1000 Ax 63

420 1108 [129 150 1153

Brl Lebensv.-G. 20/9 v.1000 Aa: 1764178

Cöln. Hagelv.-G.20°/g v. 500 Aa: 18 Cöln. Rüdv.-G. 20°/g v. 500 Zur 36 Colonia, Feuerv. 20% v.1000 A4: 360

Concordia, Lebv. 20%/0v.1000 Aa: 97 |

Dt. Feuerv. Berl. 20/9 v.1000 At: 84 Dt. Lloyd Berl. 20% v. 1000 A4z:/200 Deutsch. Phönix 20/9 v. 1000 Ar 114 Dtsch. Trnsp.-V. 265°/9 v. 2409.46/250 rsd.Allg.Trsp. 10 °/9 v.1009 A): 300 Düfild.Trép.-V.10°% v.1000 A4: 225 Elberf. Feuerv. 20°/5 v. 1090 Ar 240 Fortuna, A. Vrs. 20°/5 v. 1000 Ac: 200 Germanta, Lebv. 20/9 v. 500 Ao: 45 Gladb. Feuerv. 20°/6 v. 1000 Ar 60 Leipztger Feuerv. 60/9 v.1009 A6: 720 Magdebura. Allg. B.-G. 100 Ac 25 Magdeb. Feuerv. 20/9 v.1000 Fr 180 Piagdeb. Hagel. 335 “/a v. 500 Ar Magdeb. Lebensv. 20 °/9 v.500 Aer 21 g

O

Maadeb.. Rückvers.-Ges. 1090 Zer 38 | Niederrb.Güt.-A. 10/0 v.500 A. 90 | Mordftern, Lebv. 20°/9 v. 1090 Aar: 92 | Oldenb. Ver!.-G. 209/g v. 500 A6: 38 |

Preuf. Lbnsv.-G. 29%/gv. 500 A6: 37è

L DLS

Preuß; Nat.-Verf. 25%/g v.400 Atr 72 | Providentia, 10 °/ von 1900 fl. 42

Nbein. -Witi.Lld.10%/9v.1000 Ae 84 Rh -Westf.NRüdv. 10%/9v.400 Ae 30 Säch! Rückv.-Ges. 5/9 v.500 Be 75 S&lef.Feuerv.G. 20%/9 v.500 Aa: 90

Thuringia, V.-G.20%/4v.1000 Aer 200

Transatl. Gütr. 20/4 v. 1590.6 135 Union, Hagelver!. 20/9 v. 5000 A: 30 Victoria, Berl. 20/5 v. 1009 At 150 Wistdt\ch.Vs.-B.20%/9v.1050 Aa. 36

Fonds: und UÆfticn-Bö

| 36 | 49 [320 | 97 | 90 114 [150 300 220 250 200 | 45 Q [720 [25

185

0 | 59

20 | 45 | 80 92

D

A

D Io 0D A D MmMOROO-I

c

do 25

120 45 153

¡ 609

rsec.

92390G

3300G S75B

433B 997B S8790G

1850G 3800B

2050G

33208

5819G 3300G 1059B 1100B

605 B 4150B 670 ebzB 400 1050G

2000G 340G 760G

1120G 430G 4150B

3590G 1324B

Berlin, 8. Oktober. Die von den meisten aus- wärtigen Pläßen aus dem Sonnabend Abend- und aus dem sonntägliben Privatverkebr vorliegenden Meldungen lauteten ziemlich faréëlos und warea des- balb nit dana angethan, unserer Spekulation die Anregung zu einer lebbasteren Thätigkeit nah der einen oder der anderen Nictung bin zu geben. Da jedo die Befürchtung einer weiteren Heraufscßung des Diskonts unserer Reiccsbank sich als unbegründet erwies und andere Momente, welche verstimmend bätten wirken fönnen, nit vorlagen, fo eröffnete unsere Börfe in ziemlich fester Tendenz, nur von fehr kurzer Dauer war. Sebr baid machte ih auf fast allen Sebieten ein starker Verkaufs- andrang bemerfbar, dem gegenüber die Kauflust sch in grofer Zurückhaitung bielt, sodaß troß der berab- geseuten Aan a A ret bescheidenen

F n vornehmlich

Dimenßonen bewegten. s solle

provinzielle Verkaufêordres,

die aber

weniger Reali-

sationen der hiesigen Spekulation, verstimmend ge- wirkt haben. Von Bankaktien sind eigentli nur die Kasatitres und Kredit und Diskonto-Kommandit als verbältnißmäßig fest und ziemli belebt zu er-

wäßnen.

Stärker offerirt erwiesen sch besonders3

Nationalbank, denen fich zeitweise Deuts&e an-

\ch{le}sen.

_ InländisWe Eisenbahraktien verkehrten zumeist in {wacher und lustloser Haltung, ron der s nur

Marienburger auf Grund der Mehreinnab

. lestmenatliben inen vorübergehend zu emancipiren ver-

mochten. Äuséländistwe Eisenbahnaktien nur theil-

Aligerzeinen E ] Montanmwerthe seßten {ocn shwach ein und gingen im Laufe der Börse weiter zurück. Andere íInduftriepapiere in ihren Notirungen vielfa durch Realisationen ge- schädigt. Fremde Fonds ziemli feft, nur Italiener

behauptet und im

weise gut geringem Verkehr.

in fehr

und Merikaner matt.

Geschäft obne Bedeutung.

Preußische und deutsche Fonds, Pfand- und Renten- Schluß rück-

briefe X. ill und wenig verändert.

gângia. Privatdiskont 2 9/0 bez. u.

Course um 2ckè Ubr. Matt.

130,87, Berliner Handelsge, 174,62

Serb. Rente 84 20,

Vorprämien. ftober

Oest. Kred.-Aktien 163{à62—1F

Franzosen. . 107à§8— 15 E

Lombardei ., . 46t—1

Gie 84— 4 Sauen... 36—5 ÎII. Orient . . 63è—2 1880 er Ruffen .. 85 —% Ungarn c 84—& Dortmund. Union 952à95— 27 Laurabütte . 1347—22

Vreslau, 6. Oktoter. (W, T.

Gd,

purfse Oesterreichi! Kretitaktien 160,00, Franzosen 104,75 att s 45,00, Türk. Tabakaktien 93,75, Bocwumer Guß 17825, Dortmunder St. - Pr. 91,50, Laurabütte , Darmstäd Vank 161,25, Deutse Vank 171,C0, Didfonto Kome mandit 227,12, Ruf. Bank 56,00 Lübeck-Vüch. 170,50 Mainzer 108,12 Marienb. 88,87, Medlerb. 158,50, Oftpr 122,25, Duxer 157,00. Elbetbal 81,50, Galizier £6,759, Mittelmeer 122,00, Gr. Ruff, Staat8b. —,—, Nordwestb, —,—, Gotthardbahn 131,75, Rumänier 106,75, Italiener 96,00, Oest. Goldrente 92,60, do. E do. Silberrente 68,90, do. 1860 er oofe 118 75 Rufen alte 97,25, do. 1880 er 84,25, do. 1884 er 9950, 49/9 Ungar. Soldrente 83,00, Egypter 82,75, Ruff. Noten 215,75, Ruff. Orient II. 63,00, do. do. I. 62,75, Serb. Rente 82,80, Neue

| November Diétkonto .. ..… . 231}—2}{à302—22 234a33— 44 165à634— 31 10Sà 77

8

24 91—2t 15

4b6¿—

2)

E

Ruhig.

3t °/o Lantsh. Pfandbr 101,65, 4/9 ung. G 33

Bresl. Viskb, 111,00, Brsl. Weélb. T027e Stef Banêv. 123,40, Kreditaktien 161,50, Donnersmarkb, 64,75 Oberschl. Eis. 112,00, Oppelner Cemeat 130,50, Giesel Cement 164,50, Laurabütte 133,00 Verein. Oelf. 94,00, Sthles, Dampfer-Comp.

(W. T. B.)

vorr. Priefert 136,28. Frankfurt a. M., 6, Oktober, (S@luß - Course.) Matt.

Londoner

Wect'el

23,475, Pariser Wesel 80,616, Wiener Webs 167 70, Reicêanleihe 107,20, Dest. Silberr. 68 69, do. Papierrente €£7,40, do. 5/9 do. 81,10, do. 4919 Goldrente 92,55, 1860 Loose 119,80, 4% ung. Goldrente 83,40, Italiener 96,30, 188er Nuffen

84,20, II. Drientanleibe 63,10, TII. Ori i 62,90, 4 "/a Spanier 74,50, Unif. Se Konv. Türken 15,10, 39/6 port. Anleihe 64,10 59% Cv. Port. 101,50, 5% ferbishe Rente 82,90, Serbis&e Tabackérente 84,39, 6% kons. Mexik. 89,60, Böhm. Westbahn —, Central Pacific 112,8, Franzosen 2105, Galizier 174}, Gott- bardbabn 132,70, Hessise rtubwiasbahn 108.90 Lomb. 904, Lub. Büchen 171,70, Nordwestb. 1398, Unterelb. Pr.-A. 100,00, Kreditaktien 257, Darmit. Bk. 162,20, Mitteld. Kreditbank 105,09, Reicbsbanï 141,20, Diskonto - Kommandit 228,69 Dresdener Bank 139,00, 4/0 grie. Monopol -Ánl. 72,10, 49/0 Portugiesen 96,40. Privatdiékont 3}°/a. Fraufkfurt a. M., 6. Oktocer. (W. T. B.) Ftref-en-Societät. (Shluß.) Kreditaktien 3565, Franzosen 2095, Lombarden 90, Galizier 1735, Egypter 83,99, 4°%% ung. Goldrente 83,20, Gott- bardbabn 132,50, Diékonto-Kommandit 228,20 Laurabütte 123,009, 6% fonf. Meritaner 89,50, griechische Monopol-Anleihe 71,590. Still. : Leipzig, 6. Oktober. (W.T.B.) (Scluß-Course.) 3% fa}. Rente 93,75, 4 °/9 äs. Anleibe 105,00 Leipziger Kreditanstalt-Aftien 189,50, Leipz. Bank- Aktien 134,00, Altenburger Aktien-Brauerei 266,00 Säcsiscde Vank-Aktien 113,50, „Kette“ Deutsche Glbichifff-Aft. 83,25, Zucerfabrik Elauzig-Aktien 103,00, Zuckerraffinerie Halle-Aktien 150,00, Tbür. Gas-Gefell ch=fts-Akt. 146,00, Leipziger Kammgarn- Svinneret-Ukt. 213,00, Oesterr. Banknoten 167,80. Hamburg, 6. Oktober. (W. T. B.) Befestigt. Preaßiiche 4 °/a Confcls 107, Kreditaktien 564 Sranzosen 524, Lombarden 2234, 1877 Russen 99, 1880 do. 837, 1883 do. 110}, 1884 do. 943, II. Drient. 614, III. Orient. 61, Deutsche Bank 1724, Diék -Komm. 228, H. Kommerzb. 132} Nationalb. für Deutschland 1264, Nordd. Bank 1¿75{, Gotthardbahn 1322, Lübeck-Büthener Eisenb. 171, Mecklb. Fr.-Fr. 159, Unterelb. Pr.-I. 109, Nordd. JIute-Spinnerei 1534, Privatdiskont 33 ‘s. Damburg, s. Oktober. (W. T. B.) Abend- bêrie. Kreditaktien 2564, Franzosen 524, Lom- arden 224, Deutsche Bank 1724, Diskonto-Kom- mandit 225%, Dftpr. Südbahn 122}, Marienkburg- Mlawka 893, Mecklenburger 1583. Schwach. Wien, 6. Ofktover. (W. T. B.) (Swlnß- Cours: ) Still, schwa, Tabackafktien flau. Oest. Silberr. 82.25, 1860 Loose 140,25, Böhmische Westbabn 327, Buschth. Eisenbahn 307, Nord- bahn 2465,09, Kronprinz Rudolfbabn 191,25, Lemb.-Czernowiy 218,50, Pardubitzer 152,50 Amsterdam 109,75, Deutfscze Plate 59,62 Lond. Wechsel 122,20, Pariser Wechel 68 10, Nuff. Bankn. 1284, Silbercoupons 100. O Wien, (. Oltober. (W. L. B.) Privat verkehr. Oesterr. Kreditaktien 307,00, 4% ung Goldrente 29,60. Geschäfts[os. : | Wieu, 8. Oktober. (W. T. B.) (S@lus.) Ung. Kreditaëtien 299,75, Dest. Kreditaktien 366,00 Franzofen 249,909, Lombarden 106,00, Galizier 206,50, Nordwestb. 165,00, Glbethal 194,50, Oest. Papierrente 81,05, 5/0 do. 97,15, Iabadck 99,50 Anglo 110,25, Desfterr. Goldrente 109,19, Dg ung. Papierrente 89,85, 4/9 ung. Goldrente 99,324, Marknoten 59,624, Napoleons 9,634, Bankv. 98,00 Unionb. 209,00, Länderbank 221,75, Buschtbierader Babn 301,00, Plagzrverkäufe drückten durchweg. _London, 6. Oktober (W. T. B.) Matt Engl. Zt ‘fo Consols 27/16, Preuß. 4% Consols 105. Jtal. 5% Rente 95è, Lomb. 9, 5% Ruffen von 1873 98#, 4% ungarische Gold- rente 824, 4°/g Spanier 723, 5% priv. Egypter 1024, 4 “/a unif. Egypter 83, 3°%/a garant. Egypter 99t, 4t ‘/o egyptishe Tributanleben 834, Conv. Mexitaner 392, 69/9 fkonfolidirte Mexikaner 90, Ottomanbank 11, Suezaktien 874, Canada Pacific 955, De Beers Akt, 31, Plagdis! 44%, Silber 43, In die Vank flossen heute 140 000 Pfd, Sterl. Paris, 6. Oktober. (W. T. B.) (Schluß- Course.) Zrâge. 34% amortifirbare Rente 04,972, 3% Rente 82,373, 4/4 Anleihe 105,524, Ital. 5/9 Rente 96,75, Desterr. Goldr. 914, 4/0 ungarische Goldrente 832, 4% Rufsen von 1880 80,00, 4% unifiz. Egypter 425,31, 499% Spanier äußere Anleihe 73%, Franzosen 540,00, Lombarden 235,09, Lombard. Prioritáren 302,50, Vangue ottomane 531,25, Banque de Paris 897 90, Banague d'escompte 513,75, Credit foncier 1362,50, do. mobil. 415,09, Meridional-Aktien 782,00, Panama-Kanal-Aktien 273,75, Panama- Kanal-Aktien 5°/6 Obligat. 255,00. Rio Tinto E S 221250, Wesel auf eute Pläte 3 Mt. 1223 Zechsel auf 9 urs R adt 7, Wechsel auf London mfterdam, 6. Oktober. (W. T. B.) (Stlufß- Course.) Desterr. Papierrente Vialnovenibde veril. 66E, do. Silberrente Januar - Juli do. 673 4/0 ung, Goldr. 823, 5% Russen von 1877 100¿; Russische große Eisenbabnen 1172, Russische I. Orient- anlcihe 59}, - do. II. Orientanl. 59, Konv. Türken A Warschau-Wiener Cisenbahnaktien 1023, Ma 59,15, Ruffif Selleóutnes 1904 é rfnoten 59,15, Russische New-York, 6. Oktober. (W, T. B,) (SGthluß-

Course) Schwa. Wesel auf Berlin 94i, Wechsel auf London 4,834, Cable Trans-

fers 4,59, Wechsel auf aris 5,2 9 sundirte Anleibe von 1877 19 N.-Y Lète Écic und Western Aktien 29, N.-Y., Cent. und Hudson River do, 1084, Chicago u. North-Western do. 113k, Lake Shore Michigan Soutb. do. 1028, Gentral Pacific do. 35, Northern Pacific Preferred do. 994, Louisville u. Nashville do. 59è, Union Paci*ic do. 615, Chic.-Milw. u. St. Paul do. 65k, Philadelphia u. Reading do. 523, Wabash, St. Louis Pacific Pref. do. 274, Canad. Pacific do. 564 Illinois Central do 117, St. Louis und San Francisco Pref. do. 73, N.-Y. Lake Erie, West 2nd Dort Bonds 1004. A _ Geld leicht, für Regierungébonds

Sicherbeitea ebenfalls 9 90. aon L E

Produkten- und Waareu-Börse.

Verlin, 8. Oktober. (Amtliwe Prei!- feststellung von Getreide, Mebl, Del, Petroleum und Spiritus.) _ Weizen per 1099 ko. Loco fest, Termine {ließen abgeschwächt. Gekünd. 250 t. Kündigungs- preis 192,5 # Loco 173—200 # nach Qual. Gelbe Lieferungégualitáïi 190 A per diesen Monat 192,75 —192,5 bez, per Oftober-Novemter 192—191,5 bez ver November-Dezember 193—193,75—192,5 —192,79, bez, per Dezember 195,5—194,5 bez., Anfangs in einem Falle 196 bez.

Weizen (neuer Usance mit Aus\{luß von Raub- weizen) per 1000 kg. Loco fest. Termine —. Gefkündigt t. Kündigungépreis H Loco 17d -—-2009 M nach Qual. Lieferungëqual. 195 Æ, per April-Mai 212—210—211—210,5 bez.

Roggen per 1099 kg. Loco fest. Termire s(ließen maiter. Gek. 1560 t. KündiguxgSpreis 163,25 Æ Loco 153—164 M n. Qual. Liefc- art 163 Æ, inländiscer 162 ab Bahn bez., per diesen Monat und per Oftober-Ièovember 163,75—163 bez., per Iovember- Dezbr. 164,75—163,5 bez, p:r Dezember 165,75 —164,5 bez., per April-Mai 170——168,5—169 bej.

Geríte pec 1080 kg. Fest. Große und Mee 138—2009 # n. Qual. Futtergerste 135—

E

Hafer per 1099 kg. Loco fest. Termine nabe Sichien höher. Gekündigt t. Kündigongs- preis &# Loco 135—166 #4 nach Qual. LiefcrungSgualität 140,5 46, pommerser-mittel 146 —150, guter 151—155 ab Babn bez. schlesiicher mittel 145—148, guter 149—152, feiner 140—144 ab Bahn bez., preußisher mittel 144—147, guter 148—152, feiner 155—160 ab Babn bez, russischer 140—145 frei Wagen bez., per diesen Vionat 14,5 —141 bez., per Oktodber-Nov. und per Rov.-Dei. 134,25—135—134, (5 bez., per Dezember 135—136,5 bez., per April-Mai 1389 139,75—1409—139,75 bei.

Mais per 1000 kg. Loco fest. Termine —. Gek. t. Kündigunaëspreis # Loco 140— S nach Qual. Per diesen Ttonat —, per Sept.- D _ Erbsen per 1009 kg. Kotmwaare 172—195 M, Futterwaare 158—170 Æ# nah Qualität. _Roggenmebl Nr. 0 u. 1 per 100 kg brutte infi. Sack. Höher, schließt matt. Gek. Sa. Kündigungspreis , per diesen Monat per Oktober-Îovember und rer Nov.-Dez. 22,60—22,40 bez, per April-Mai 1889 23,§0—23,50 bez.

Kartoffelmeßl pr. 1% kg brutto inci, Sudck

Termine fest. Gekünd. Sack. Kündigung=x- be ad Zunge D M Prima-Qual. loco 23,70 6, per diee 5 « Monat #, per Otftoter-Novrember und per

November- Dezember 23 „#6.

Trockene Kartoffelstärke pr. 190 kg brutto incl. Sa, Termine fest. Gekünd. Sack. Kündigungs- preis —,— H, Prima-Qual, loco 23,99 , per diejen Monat —, ver Oktober-November und per November-Dezember 23%, ver April-!Mai 24,25 bz,

Rübôl per 100 kg mit 4ag. Termine böber. Gekündigt 809 Ctr, Kündigungspreis 56,2 Loco mir Faß —, Loco ohne Faß —, per die?en Monat 56,0—56,4 bez.,, per Oktober - November 96,0—56,1 bej, per November-Dezember 55,5— 99,8 bez., per April-Mai 54,9—d5,3—50,2 bez.

Petroleum. (Raffinirtes Standard white) per

100 kg mit Faß in Poften von 10) Ctr. Termin- j

A Gekündigt kg. Kündigungsvreis e Loco 4, per diesen Monat 5, per Dft.- Nov. —, per Nov.-Dez. —, per Dez.-Jan. —,—, per Jan.-Febr. —. : Spiritus ver 100 1 à 1900/9 = 10009126 na Tralles loco mit Faß iversteuerter). Termine —, Gekündigt L Kündigungspreis # per diefen Vonat und per Septbr.-Oktbr. —. _ Spiritus per 100 1 100% = 10 009 °%% (ver- steuerter) loco obne Faß —. : Spiritus mit 50 4 Verbrauch8abgabe obne Xaf, Matt. Gekündigt 20 000 1. Kündigungspr?i2 51,9, Loco 53—092,5 bez., per diefen Monat und per Okt. Nov. 52—51,7 bez., ver Nov.-Dez. 52,4—d2,2 bez. per April-Mai 55,1—54,7 bez. : Spiritus mit 70 4 Verbraucßs8abgabe. Matt. Sekünd. 40000 1. Kündiguag8pr. 32,9 # Loco obne Faß 33 bez., mit Faß loco —, per. diesen Monat und per Oktbr.-Nov. 33,1—32,8 bez, per Nov.-Dezbr. 33,9—32,9 bez. per Dez.-Jan. 34— 33,9 bez., April-Mai 35,6-- 35—35,1 bez. Weizenmehl Nr, 06 26,75---24.75, Ne, 0 24,75-— 22,79 bez Feine Marken über Notiz be: ablt. Roggenmeßi Nr. 0 u. 1 22,50—21 50, de. feine Marken Nr. 0 u. 1 23,75—22,50 bez. Nr. © 1,75 bder als Nr, d U 2 br. 100 kg inl, Sat. Bericht der fiändigen Deputation für den Eier- bandel von Verlin. No:male Eier je nad Qualität Sd M pro Swvock. Aussortirte, kleine LBaare je nach Qualität 2,20—2,30 4 per Scho. Kalkeier je na Qualität per Shock. Fest, _Verlin, 6. Oktober. Marktpreise nah Er- mittelungen des Königiiccen Polizei-Präsidiums. Höwite |MNievrigite

Preise. Per 109 kg für: M Sh A T U. O O Erbsen, gelbe zum Kochen. , | 36 | | 29 E Speisebobnen, weiße... 140 |— | 24 | L O0 O. Or

Rindfleisch |

von der Keule 1 kg . 40 _ Bautfleish 1 kg. 20 | 80 Séweinefleisch 1 kg. 40 | 90 Kalbfleis 1 kg . 50 90 | 40 | 80

Hammelfleish 1 kg . U. Eier 60 Stück. Karpfen 1 kg .

80 49

Ms p D D O D Ms D) pt purd pr per pr Ho s ao P A

Aale z 20 De » 50

e ; 80 s Barshe , i: | 60 | 60 Sdleie , | 40 E E | 40 | 60

Krebse 60 Stück .

Etettiu, 6. Oktober. (W. T B.) Getrercke- marft. Weizen fester, loco 175—187, pr. No- vember-Dezember 190,00, per April-Mai 198,50. Roggen fest, loco 152—159 pr. November- Dezember 158,50, pr. April-Mai 163,00. Pom- mersher Hafer loco 132—143. Rüböl matt, per Oktober 95,50 pr. April-Mai 54,70. Spiritus still, loco ohne Faß mii 59 Æ Konsumít, 92,80 do. mit 70 Æ Konsumfsteuer 33,20, pr. Ofktober-November mit 70 # Konsumsteuer 32,70 Petroleum loco verzollt 13,09.

Posen, 6. Oftober. (W. T. B.) Spiritus loco obne Faß (59er) 51.10, do. do. (70er) 31,60, do. do. mit Verbrauctabgabe von 70 #4 und darüber —,—. Fest.

Breslau, 8. Oktober. (W. T. B.) Getreide- markt. Spiritus per 106 1 1C09%% exkl. 50 M pr. Oktober 51,40 pr. Oktober-November 51,40, pr.

pk

i

November-Dezemb. 51,40, do. 70 4 Verbrau€s- abgabe pr. Oftober 31,80. Roggen pr. Oktober 157,00, pr. November-Dezember 157,00, pr. Des zember 159,00. Rüböl loco pr. Oktober 58 00 do. vr. Oktober: November 57. Zink: umsaszlos Magdeburg, 6. Oktober. (W. T. B) zu Zers bericht. Kornzucker, :xfi,, von 92/0 17,50, Korns zuer, erfi, §89 Rendem. 16,50, Nachprodukte, erkl 75° Rendem. —. Stetig. fein Brodraffinade 29,00, fein Brodraffinade —. Gem. Raffinade 11. nit Faß 28,00, gem. Melis 1 mit Faß 26,25, Rubig Robzudler ï. Provuft Transito f. a. B. Metiedma per Oktober 12,79 bez., pr. Itovember 12,55 ba pr. Dezember 12,60 bez., pr. Januar-März 12,621 bez., 12,724 Br Behauptet. is Kölu, 6. Oktoter. (W. T. B) Getreides markt Weizen hiesiger loco 21,00, do. neuer 18,50, do. sreaider loco 22,90, pr. Nevember 2950 pr. Márz 21,50. Roggen, hiesiger i=co neuer 14,50, fremder loco 17, pr. November 16,15, pr. März 17,10. Hafer hiesiger icco 14,25, RÉEZI E 69/50, pr. Oftober 59.10, pr Mai 610 Mauzuheim, s. Oftober, (W.T.B.) Vetreide A l ‘S s markt. Weizen pr. November 20,80, pr. Mär: 2179, pr, Mai 2190. Roggen pr. November u A 2 U ¿Ci Pl, SLOvVeInTer 16,25, pr. März 17,10, pr. Mai 17,20. Hafer pr. November 13,99, pr. März 14,40, pr "Mai 1445. , l . -- (t remen, 6. Oftoter (W, T Pet leum iStlofibecit}. Rebe E Pie loco 8,10. / as Hamburg, ©. Oktober (W. T. B) Ge: :eides marki Weizen loco fest, holtein. lesco neuer i50 —180. Roggen loco fest, medckdlenb=ærgiscer oco 168 178 russisWer leco fest Hafer fest. Gerste fest. Rüböl ftl, loco 55 nom. Spiat1s böber, pr. Oktober 221 Br per Nevember-Dezember 23 Br., pr. D eetibers Januar 23 Br, pr. April:Mai 234 Li Kaffee fest, Umsaß 2500 Sadck. Petrolcurn fest Standard white loco 8,20 Br., 8,10 Sd. pr November-Tezember 8.10 f Hamburg, 6 Oktovrer (W. T. B) é¿Nas- mittagsberi@t.) Kaffee. Geod average Santos pr. Oktober 69, pr. Dezember 67, pr, März 662, pr. Mai 662, Bekayuptet. A s _Zudckermarfkt *Sucen Robuder I. Produkt Basis 88 %%o Rendement, frei ar Bord Hamburg ‘pr, Oktober 12,724, vr. Dezember 12,57t, pr, März 12721 pr. Iunt 12,575 Matt. 5 : O Wicn, 6. Oktoter. (W. T. B) G markt. Weizen pr. Herbst 813 Ed, pr. Frübjabr 1829 8,95 Gd,, 8,97 Br. R Herbst 6,00 Gd. 6,05 Br., pr. Frütjabr é 62 Gd, 6,67 Er. Maiét pr. September-Oktobe 6,38 Gd., 6,40 Br., pr. Mai-Juni 1888 5,71 Gd 9,73 Br. Hafer pr Herbst 5,54 Gd., 556 Br pr. Frübjabr 1889 6,05 Gd,, 6,08 Br. L

Peft, 6. Oktober !W T B») Produkte martt Weizen loco fest, pr. * Sab 174 Gd., 7,76 Br., pr. Frübjabr 1889 8,55 #ck., 8,57 Br. Hafer pr. Herbst 4,90 Sd., 4,95 L r., pr Frübjabr 1859 5,55 Gd, 5,60 Br. Mais pr, Mai-

Juni 1889 5,36 Gd., 5,38 Br.

London, 6 Oftober. :W T. B.,) 96/4 Java- zuer 6j rubig. Rüben-Rohzuder 122 rubig

Liverpvoi, 6. Oficter. (W T. B,) Zaum- wolle. (Sclußberiht.) Umsaß 8600 B., davon für Spekulation und Expcrt 590 B. ‘Rubig, Middl. amerikan. Lieferung: Oktober 41/4 Fâufer- preis, Ofktober-Noveniber 97/16 Verkäuferpreis Nos vember-Dezember s8/&« do., Dezember-Fanuar 511 33 Wertb, Januar - Februar 511/39 Verkäuferpreis, Februar-Mêrz 58/64 do., VDiärz-April 55 do., Äpril- Mai 58/64 Käuferpreis, Mai-Juni 5/64 Warth Juni-Juli 52° 4 Verkäuferpreis, f _Paris, 6. Okiober. (W. T. B) Rohzuder 889 rubig, loco 33, 50a33,75, Weißer Zuder rubig, Nr. 3 pr. 1%) Kilogr, pr. Oft. 26,50, pr. Nov. Rue 360. Ofktobter-Januar 36,30, pr. Januar-

Amsfierdam, 6. Oktoter. (W T. B) G7- treidemar?kt. Weizen pr. November 233 “pr. März 243, Roggen pr. Oktober 137a13£à135à 136, pr. März 147àl48à147à146.

Armsfterdara, 6, Oktober. (L. T. B.) Igxa-

A

Kaffee good ordinary 44. Bancazinn 62€. Vatwerpen, 6. Oktoter. (W T.B.) Petro- leummarkt. (S&lußberit.) Raffinirtes, Type d E bez. und Br., pr. Oktober 204 Br., 3ST, D : { .) My 4 G P T: ¿ I E 20 Br., pr. Jan.-März ee, p oe (W. T. B) Ge- idemar Weizen still. Roggen unverä L R l. Roggen unverändert. _ New-York, 6. Oktover. (W. T. B.) Waaren- veri@t, Baumwoüe in New-York 105/16, do. in New-Orleant 97/16. Raf. Petroleum 79 */6 Abel Test in New-York 72 Ed., do, in Philadelybi 2 ort , do, in Phiiadelpyüia Gd. NRobes Petroleum in New - Bork 62 do. Pive line Certificates 928, Leiter. Mebi 4 D. 30 C. Rother Winterweiien loco 119, do, pr. Okt. 1187, pr. Novvr. 119k, pr. Mai 124. Mais (New) 544 Zucer fizir refining Muscorados}? 57/16. Kaffee (Fair Rio) 153. do. Nr. 7 lew ordinary pr. Novbr. 12,92, do. do. pr. Januar 12,42. Sw@malz (Wilcox) 16,75, do. Fairbanks 11,00, do. Robe und Brotbers 10,75. Kupfer pr. Novbr. —,—. Getreidefradt 4 tk

L Eiseubahn-Eiunahmen.

Jwangorod - Dombrowo - S ¡Li cr. E Rbl. P L S _Rjashsk-Wijasma - Eisenbahn. Im Juli cr. 156 732 Rbl. (— 955 923 RbL), vom 1. Januar bis ult. Juli cr. 1811 156 Rbl, (— 372 788 Rbl.)

Vereinigte _Arader und Csanader Eisen- Da ERE M pt f cr. f 7oò Fl. (+ 6035 FL.),

. Januar bis ult. Sept. cr. 575 953 F (6 127 Fl) Sept. cr. 575 953 Fl. refeld:-Uerdinger Lokalbahn. Im S

27 831 M (— 580%). E

Generalversammlungen.

24, Oft. Köln - Müsener Vergwerks - Aktien- Verein. Ord. Gen.-Vers. zu Kéëln, Valtische Eisenbahn - Gesellschaft. Außerord. Gen.-Vers. in St. Peter2burg. 293. Berliner Elektrizitäts-Werke. Ord. L Gen.-Vers. zu Berlin. O), 5 Cröslwigzer Aktien - Papierfabrik. Ord. Gen.-Vers zu Halle a. S. 31. Vochumer Veréin für Bergbau und Gußstahlfabrifation. Ord. Gen.-Vers, zu Bochum.

27.

Deutscher Reichs

Und

öniglich Preußischer Staats-Anzeiger.

-Anzeiger

|/ Das Abonnement beträgt vierteljährlih 4 Æ 50 s, 7 Insertionspreis sür den Raum ciner Druckzeile Z0 & j j Alle Post-Anstalten uchmen Bestellung an; Ÿ Juserate nimmt anu: die Königliche Expedition h | für Kerlin außer den Post-Anstalten auth die Expedition i E des Dentschen Reihs-Anzeigers f h 8W., Wilhelmstraße Nr. 32. j : und Königlich Prenßishen Staais-Anzeigers i ÿ Einzeine ummern koften 25 : « Verlin §W., Wilhelmftraße Nr. 32. f pi E É —#E

M 258. Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

dem Prinzen Waldemar von Dänemark, König- lihe Hoheit, den Shwarzen Adler-Orden,

dem Kaiserli russishen Minister des Aeußern, von Giers, den Schwarzen Adler-Orden in Brillanten, und

dem Präsidenten des Königlich schwedischen Ministeriums, Staats-Minister Baron Bildt, den Schwarzen Adler-Orden zu verleihen.

Deutsches Reich.

Bekanntmachung.

Einrihtung des Telegraphenbetriebes bei dem Postamt Nr. 99 (Holzmarktfstraße ). Bei dem Postamt Nr. 99 (Holzmarktstraße 73) hierselbst wird am 10. Oktober der Telegraphenbetrieb eingerichtet.

Die Dienststunden für den Telegrammverkehr mit dem Publikum werden für diese Geschäftsstelle, wie folgt, festge] eßt: A. an Wochentagen:

von 8 Uhr Morgens bis 7 Uhr Abends, B. an Sonn- und Feiertagen: von 8 bis 9 Uhr Morgens und von ò bis 7 Uhr Abends. Der Kaiserlihe Ober-Postdirektor, Geheime Ober-Postrath. Sghiffmann.

Königreich Preufßen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : den bisherigen Rittmeister im Regiment der Gardes du Corps, Grafen Maximilian von Pückler zu Allerhöchst- ihrem Hofmarschall unter Beilegung des Ranges der Vi ze- Ober-Hofchargen zu ernennen.

Ministerium der öffentlichen Arbeiten.

Die Königliche Eisenbahn-Direktion zu Breslau ist mit der Anfertigung allgemeiner Vorarbeiten sür eine Eisen- bahn untergeordneter Bedeutung von Nimpt\ch nah Gnadenfrei beauftragt worden.

Ministerium der geistlihen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten. Der bisherige kommissarische Verwalter des Physikats des Kreises Alfeld, Dr. Lemmer z1 Alfeld, ist definitiv zum Kreis-Physikus des gedachten Kreijes ernannt worden.

Die Nummer 30 der Gesey-Sammlung, welche von heute ab zur Ausgabe gelangt, enthält unter Nr, 9309 den Staatsvertrag zwischen Preußen und Olden- burg wegen Herstellung einer Eisenbahn von Gremsmühlen nah Lütjenburg. Vom 30. Januar 1888, Berlin, den 9. Oftober 1888. Königliches Gesez-Sammlungs-Amt. Didden.

Bekanntmachung.

Nah Vorschrift des Gesezes vom 10. April 1872 (Gesez-Sammil. S. 557) sind bekannt gemacht : S L : 1) der Allerhöchste Erlaß vom 8. Auguit 1888, betreffend die Verleibung des Enteiznungtrects sowie des Rechts zur Chaufseegeld- erbebung an den Kreis West-Sternberg für den Bau einer Chaussee von Droffen über Gruno bis zur Kreiëgrenze in der Richtung au! Sonnenburg , durch das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Frankfurt a. O. Nr. 36 S. 259, ausgegeben den 9°. September 1888 ; 9) der Allerhöchste Erlaß vom 10. Auguít 1888, betreffend die Genehmigung der Beschlüsse des XVI. General-Landtages der S@le- sishen Lanck-schaft, dur die Amtsblätter S der Königlichen Regierung zu Breêlau Nr. 38 zweite außerordent- lihe Beilage, auëgegeben den 21. September 1888, der Königlichen Regierung zu Liegniß Nr. 37 S. 273, aus- gegeben den 19. September 1588, - - der Königlichen Regierung zu Oppeln Nr. 37 S. 273, ausgegeben den 14. Scptember 1888, : dcr Königlichen Regierung zu Frankfurt a. O. Nr. 37 S. 263, ausgegeben den 12. September 1888; 3) das unterm 24. August 1888 Allerkö&f vollzogene Statut

für die Meliorationégenossensbaft der Lupow unterhalb Swmolsin

im Kreise Stolp durch das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Köëlin Nr. 38 S. 239, ausgegeben den 20. September 1888.

Berlin, Dienstag, den 9. Oktober, Abends.

Nichtamtliches. Deutsches Reich.

Preußen. Berlin, 9. Oktober. Ueber die zu Ehren

Sr. Majestät des Kaisers und Königs von Sr. Ma-

jestät dem Kaiser Franz Joseph veranstalteten Hof-

jagden in Steiermark wird heute von „W. T. B.“ weiter

berichtet :

Mürzsteg, 8. Oktober, Abends. An der heutigen

Treibjagd in dem an Gemfen reihen Jagdrevier Lahn-

araben, welhe gegen Mittag begann, nahmen die beiden

Kaiser und alle übrigen _Jagdgäste, mit alleiniger

Ausnahme des Königs von Sachsen, Theil. Das Jagdergebniß

war troß des anhaltenden Regenwetters ein sehr günstiges :

es wurden 5 Hirsche, 3 Thiere und 19 Gemsen au? die Stredcke

geliefert. Kaijer Wilhelm {oß 4 Gemsböcke, Kaiser Franz Joseph 1 Gemsbock, Prinz Leopold von Bayern 4 Gemsen. Gegen 5 Uhr kehrten die Allerhöchften Herrschaften hierher

zurück. Nach der Tafel wurde die Strecke besichtigt. Die morgige Treibjagd findet in Kaltenbach statt.

Mürzsteg, 8. Oktober. Für morgen und übermorgen sind große Treibjagden in Aussicht genommen. Nach Beendi- gung der am Mittwoch stattfindenden Treibjagd werden die Allerhöchsten Herrschaften nicht hierher zurückehren, sondern sich nah Altenberg begeben und von dort mittelst Separat- zuges nah Mürzzuschlag weiterfahren.

dürzsteg,9. Oktober. Jhre Majestäten der Kaiser Wilhelm und der Kaiser Franz Joseph begaben Sich troz des fortdauernden Regenwetters heute Morgen um 8 Uhr nach Kalteubach, hin die übrige hoye Jagdgesellshaft {hon vom frühen Morzen an üutge- brochen war. Um 3 Uhr Nachmittags findet der Schluß der Jagd und um 7 Uhr Hoftafel siatt. Ja Mürzzushlag werden bereits umfangreiche Vorbereitungen für den Empfang der Kaiserlihen Majestäten getroffen ; namentlih wird der

Bahnhof reich geschmüdt.

Heute fand eine Sizung des Ausschusses des Bundes- raths für Justizwesen statt.

—_— Au Wahlfrei]e Stralsund- Franzburg- Rügen haben, der „Post“ zufolge, die Konservativen und Nationalliberalen für die bevorstehenden Landtagswahlen das Kartell erneuert und die bisherigen Vertreter als Kandidaten aufgestellt.

Wie die „Nat.-Ztg.“ mittheilt, erklärte fich die General- versammlung des national-liberalen Vereins für Halle und den Saalkreis mit dem Vorschlage des Vor- standes einverstanden, bei den Landtags-Wahlen mit den beiden konservativen Parteien zusammenzugehen. Auch im Wakhlkreise Jerichow ist eine Verständigung zwischen Kon- servativen und National-Liberalen zu Stande gekommen. Im Wahlkreise Hanau wird der bisherige national-liberale Vertreter wiederum als Kandidat der National-Liberalen und Konservativen aufgestellt.

Hat eine Ehefrau bezüglich einer zu ihrem einge- brahten Vermögen gehörigen, für sie als Ehefrau eingetra- genen Hypothek einer nacheingetragenen Hypothek, ohne Genehmigung des Ehemannes, ein Vorrecht eingeräumt, so ist, nah einem Urtheil des Neichsgerichts, V. Civil- senats, vom 8. Oktober und 9. November v. J., im Geltungs- berei des Preußischen Allgemeinen Landrechts, selbst wenn die Eheleute in getrennten Gütern leben, diese Prioritäts- Einräumung für den Gläubiger, zu dessen Gunsten sie ein- getragen ist, wirkungslos. Sowohl der Ehemann als auch nach Trennung der Ehe die Ehefrau sowie ihre Erben sind zur Anfechtung der Prioritäts-Einräumung befugt.

Die Frage der berufsgenossenschaftlichen Zugehörigkeit eines Betriebes, welher hauptsächlich die Umhüllung von Dampfrohrleitungen und Dampfkesjelanlagen behufs JFsolirung gegen die Einwirkung der äuperen Temperatur zum Gegen- stande hat, hat das Reichs -Versicherungsamt unter dem 5. Juli 1888 (Nr. 580) auf Grund des §. 37 Absag 4 des Unfallversicherungsgeseßes dahin entschieden, daß der Betrieb in dem Kataster der zuständigen Eisen- und Stahl-Berufs- genossenschaft Aufnahme zu finden hat, da er sih auf die Aus- führung von Arbeiten erstreckt, welche der Aufstellung (Montage) von Kesseln und Maschinen verwandt sind und daher seiner Natur nach den den Eisen- und Me Ene

zugetheilten Betrieben am nächsten steht.

Als Aerzte haben sich niedergelassen die Herren : Michels in Suhl, Dr. Koch in Herrenhausen, Dr. Breidenbach in Krefeld, Greifenhagen in Bee, Dr. Rier in Graefrath.

S. M. Kanonenboot „Fltis“, Kommandant Korveiten-

1888,

Kiel, 8. Oktober. (W. T. B.) Jhre Majestät die Kaiserin Friedrich ist mit denPrinzessinnen Töchtern, Königlichen Hoheiten, sowie in Begleitung Jhrer Königlichen

Hoheiten des Prinzen Heinrich und des Kronprinzen

von Griechenland heute Nachmittag 2 Uhr nah Berlin zurüdckgereist. Jhre Königliche Hoheit die Prinzessin M Lig hat Sih heute Abend 8 Uhr nach Darmstadt egeben.

Bayern. München, 9. Oktober. (W. T. B.) Prinz Heinrih von Preußen ift heute Vormittag 101/, Uhr hier eingetroffen und, nachdem Se. Königliche Hoheit “auf dem Bahnhof das Frühstück eingenommen, alsbald mit dem nah dem Brenner abgehenden Eilzug weitergereist. Prinz arg wurde in dem kleinen Fürstenfalon von den Prinzen

uis Ferdinand und Alfons von Bayern begrüßt, welche zur Verabschiedung von dem Herzog und der Herzogin von Genua auf dem Bahnhofe anwe}end waren. Der Herzog und die Herzogin von Genua traten mit demselben Zuge, welchen Prinz Heinrich benugte, die Nückreise nah Rom an.

Sachsen. Dresden, 8. Oktober. (W. T. V.) Die Königin hat sih heute Abend 7/4 Uhr über Frankfurt a. M. nach Baden-Baden begeben.

Württemberg. Stuttgart, 7. Oktober. Der „Staats- Anzeiger f. W.“ meldet: „Se. Majestät der König hat heute Höchst Seinen konsultirenden Leibarzt, Professor Dr. von Liebermeister von Tübingen zu empfangen geruht. Wie schon wiederholt mitgetheilt worden ist, besteht bei Sr. Majestät seit sehr langer Zeit eine erhöhte Neigung zu fatarrhali)chen und entzündlichen Erkrankungen der Athmungsorgane. iese Prä- disposition ist um so mehr zu berücksichtigen, als gleichfalls schon seit Jahren Veränderungen innerhalb des Gefäßsystems vorhanden sind, welche im Fall des Hinzutretens neuer Gesundheitsstörungen die Wiederherstellung ershweren würden. Jn Erwägung dieser Umstände war der fkonsultirende Leibarzt in Uebereinstimmung mit dem behandelnden Leibarzt der entschiedenen Ansicht, daß Se. Majestät noch vor Eintritt der die Allerhöchste Gesundheit besonders gefährdenden rauhen Jahreszeit Sih zum Winter- aufenthalt in den Süden begeben möchten. Mit Rücksicht auf die ungünstige Witterung beabsichtigt Se. Majestät der König am 20. d. M. nach der Riviera abzureisen. Jhre Majestät die Königin wird Jhrem hohen Gemahl erst später dahin folgen und über Weihnachten in Stuttgart verbleiben.“

Baden. Karlsruhe, 8. Oktober. (Karlsr. Ztg.) Der Großherzog und die Großherzogin werden heute Nach- mittag 5 Uhr Schloß Mainau verlassen, um nach Stoß Baden überzusiedeln.

_— 8. Oktober. (W. T. B.) Die Uebersiedelung der Großherzoglichen Herrschaften von der Mainau nah Baden- Baden erfolgte früher, als beabsihtigt war, wegen schwerer Erkrankung der Prinzessin Marie von Baden, Herzogin von Hamilton. :

Hessen. Darmstadt, 7. Oktober. (Köln. Ztg.) Der Großherzog ist heute Mittag aus der Bukowina hierher zurüdgekehrt. x

9. Oktober. (W. T. B.) Die Prinzessin Hein- rich von Preußen ist heute Vormittag hier eingetroffen und von dem Großherzog und den Spizen der Militär- und Civilbehörden empfangen worden.

Sachsen-Weimar-Eisenah. Weimar, 2, Oktober. (Th. C.) Der Großherzog ist über Como, wo Se. Königliche Hoheit der in der Villa Carlotta weilenden Erb- großherzogin einen Besuch abstattete, nah Venedig gereist und daselbst am 3. Oktober zu längerem Aufenthalt eingetroffen.

Sachsen-Altenburg. Altenburg, 7. Oktober. (M1gdb. Ztg.) Der Herzog ist zum Gebrauch einer mehrwöhentlichen

Kur von Hummelshain gestern nah Dresden abgereist. Die Herzogin wird am 17. d. M. von Hummelshain hierher

zurüdkehren.

Oesterreih-Ungarn. Pet, 6. Oktober. (Wien. Zta.) Die Regierung wird dem nächstens zusammentretenden Rei ch8 - tage außer den Vorlagen, betreffend die Regalien - Ablösung und das Budget, noh Gesezentwürfe bezüglich der Feldpolizei, des Strafproze1}es, der Diszi- plinar- Vorschriften für den _Richterstand, zwei Eisenbahnvorlagen und ein Geseg über öffentliche

Ua \ mir.

S G L E r E D E p P S S n R H

Großbritannien und JFrland. London, 8. Oktober. Dem „Reuter'shen Bureau“ wird aus Simla gemeldet: General Mac Queen sei mit der dritten Colonne der

-_—— —mr--—-

Ca

Kapitän von Eidlsstedt, ist am 6, Oktober cr. in Tientsin

eingetroffen.

Expedition in das shwarze Gebirge gestern auf dem Hochrücken hinter dem \{chwarzen Gebirge, vom Feinde hart

Arbeitsleistungen unterbreiten] =— F.

E