1888 / 261 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

H. Reifenrath & Cic““/ wird, nahdem der in

dem Vergleichstermin vom 1. Juni 1888 angenom-

mene Zwangsvergleih dur< re<tskräftigen Beschluß

von demselben Tage bestätigt ist, ra< erfolgter Ab-

haltung des S@&lußtermins hierdur< aufgehoben. Herborn, den 9. Oktober 1888.

Ko, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[35604] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der unvereheli<hten Josefine Brimmek zu Kosel wird na< erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben.

Kosel, den 9. Oktober 1888.

Königliches Amtsgeri<t. Abtheilung V. __ _ Beglaubigt: Ka\<ny, Gerichtsschreiber des Königlichen Amts3geri<hts.

[SOROOI Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmauns Richard Drost zu Kosel wird na< erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufaeboben.

Kosel, den 9. Oktober 1888.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung V. __ Beglaubigt: Kaschny, Geriäts\<hreiber des Königlihen Amtsgerichts.

[2004s Beschluß.

Das über das Vermögen des Kaufmanns Marcus Schneider zu Mewe eingeleitete Konkurs- verfahren wird na< re<tskräftiger Bestätigung des Zwangsvergleihes vom 7. August 1888 und na<dem der Verwalter in dem Termin zur Gläubigerver- fammlung den 9. Oktober 1888 Swhlußre<hnung geleat, hiermit aufgehoben.

Mewe, den 9, Oktober 1888.

Königliches Amtsgericht.

[356602] Konkursverfahren.

Nr. 7616, Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Franz Kaspar Gerwe> Eheleute zu Vhilippsburg wurde na erfolgter Abhaltung des Sólußtermins heute aufgeboben.

Philippsburg, den 6. Oktober 1888,

Der Gerichts\{reiber Gr. bad. Amts8gerichis : (L. S) Hersperaer.

135600] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Johann Hans3lik zu Ostrog ift na< erfolgter Ubhaltung des Schlußtermins auf- geboben.

Ratibor, den 3, Oktober 1888.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung IRX,

[35585] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Uhrmachers Friedri<h Scholz zu Ratibor ift na< erfolgter Abhaltung des Schlußtermins auf- geboben.

Natibor, den 3. Oktober 1888

Königliches Amtsgeriht. Abtheilung IR.

[35575] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des verstorbenen Philipp Made Ux. zu Wersau wird na< erfolgter Abhaltung des S<{lußtermins hierdur< aufgehoLen.

Neinheim, den 4, Oktober 1888.

Das Großherzogli&e Amtsgericht. v. Grolman,

[35383] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Elise van Vlieth, Modistin zu Saarbrü>en, ist zur Abnahme der S<blußre<hnung des Verwal- ters, zur Erhebung von Einroendungen gegen das Swlußverzeichniß der bei der Vertheilung zu berüd>- sihtigenden Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die niht verwerthbaren Ver- mögensfstüd>e der Schlußtermin auf den 31. Ok- tober 1888, Vormittags 11 Uhr, vor dem Königliwen Amtsgerichte hierselbst bestimmt.

Saarbrücken, den 3. Oktober 1888,

: Lamby, als Gerichtéshreiber des Königlicen AmtEgerichts.

e F.” 21 (8552 Bekanntmachung.

Die in dem M. Schmidt’schen Konkurse zu Plöuenfließ-Mühle angemeldeten und bei der Ver- theilung zu berüd>sihtigenden Forderungen betragen 3595 Æ 60 S, die zur Vertheilung gelangende Summe 1709 M4 17 «4.

_ Der Vertheilungsplan liegt für die Interessenten in der Gerichts\hreiberei des Königlichen Amts- gerihts zu Schloppe aus.

P, Smidt, Konkursverwalter.

[35593] Bekanntmachung.

In Sachen, betreffend den Konkurs über das Ver- mögen der Haudlung Gebrüder Heinrich und Louis Dachn in Zuniu wird zur Abnahme der Sélußrehnung vom Verwalter und Festseßung der Auslagen der Mitglieder des Gläubigeraus\chusses Termin auf deu 31. Oktober 1888, Vormit- tags 12 Uhr, anberaumt.

Schubin, den 5. Oftober 1838.

Königliches Amtsgericht.

3542 } f (35425) Konkursverfahren.

Sn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanus Gustav Joscph Pergament in Ol- bernhau is zur Abnahme der Schlußrechnung des Verwalters, zur Erhebung ven Einwendungen gegen das ‘Schlußverzeichniß der bei der Vertheilung zu be- rüdcsihtigendcn Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger Über die niht verwerthbaren Ver- mögensstüte der Schlußtermin auf den 1. No- vember 1888, Nachmittags 3 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst bestimmt.

Zöblitz, den 9. Oktober 1888.

Tarif - 2c. Veränderungen der deutschen Eisenbahnen Nr. 261.

[35399]

Eisenbahn-Direktions-Bezirk Altona.

Die unterm 24. August d. I. bekannt gegebene Vereinigung der Güterbahnhöfe Altona und Ot- tensen ¿zu einem gemeinschaftlihen Güterbahnhofe unter der Bezeichnung _ Altona wird am 15. OF-

j Ottensen“ tober d. J. in Vollzug gefeßt, jedo< mit der Maßgabe, daß während der Dauer des Nach- \stenergeschäfts :

a. der gesammte Empfang an Eil- und Fracht- stü>gütern für in Ottensen wohnende Em- pfänger und

b, der Eilgut-Versand von Ditensen loco in Lheriger Weise in Ottensen abgefertigt wird.

Ferner wird im Ans<luß an die Bekanntmachun- gen vom 24. bezw. 29. September d. J. zur Kennt- niß gebrat, daß die Nachträge 6 und 7 zum dies- seitigen Lokal-Gütertarif vom 1. August 1887 am 15. Oktober d. J. in Kraft treten.

Betreffs der im Nachtrag 6 enthaltenen Vor- schriften für den Verkehr mit dem im Freihafen- gebiet am Magdeburger Hafen belegenen Sammel!- uud Vertheiluugs-Schuppeu wird bekannt gegeben, daß bis zur Fertigstellung dieses Schuppens die bezügliden Vorschriften auf den Verkehr mit dem vorläufig als Sammel- und Ver- theilurgs:-Schuppen dienenden Quaishuppen Nr. 23 am Vaakenquai finnaemäß Anwendung finden.

Altona, den 9. Oktober 1888.

Königliche Eisenbahn-Direktion. [35611]

Mit dem 15. Oktober d. Js., dem Tage des Zoll- anschlusses der Städte Hamburg und Altona und der anschließenden bisher im Zollauslande belegenen Gebietstheile an das deutsche Zollgebiet, gelangen die in den nachstehenden Tarifen für den Verkehr von und nah dem früheren Freihafengebiet Hamburg u. \. w. cnthaltenen „Spezialbeftimmungen zum Be? triebéreglement, zu $. 51 Zoll- und Steuervorschrif- ten“, zur Aufhebung :

. im Staatébahngütertarif Altona—Berlin,

. im Staatsbabngütertarif Altona—Breslau,

. im Staatsbahngütertarif Altona—Oldenburg,

. im Staatsbabngütertarif Elberfeld—UAltona,

. im Staatsbahrgütertarif Hannover— Altona,

f. im Staatskahngütertarif Köln (re<tsrh.)— Altona,

g. im Staatsbahngütertarif Köln (linksrh.)— Altona,

h. im Niederdeuts<hen Verband, i. im Westdeutschen Verband und k. im Nordostsee-Verband. Für die von und na< „Hamburg Zollstadt“ und „Hamburg Freihafeu“’_na< erfolgtem Zoll- ans<lufß gültigen Yoll- und Stecuervorschriften sind die im Nachtrage 6 zum Lokaltarif des Direktions- bezirks Altona gegebenen Bestimmungen maßgebend. Altona, den 10. Oktober 1888. Königliche Eisenbahn-Direktion, Namens der Verbands-Verwaltungen.

135612) Nord : Osfisec-Eisenbahn-Verband. ______ Güter:Verkchr. i Mit sofortiger Gültigkeit treten im Verkehr zwisden der Station Schwarzenbek des Direktions- bezirks Altona einerseits und den Haltestellen Basedow, Gielow, Holthusen, Kleeth, Levenstorf,

Lübstorf, Lüssow, Me>lenburg, Mistorf, Schönau-

Falkenhagen, S@>winkendorf und Sponholz der

Medlenburgischen Friedri Franz-Cisenbahn anderer-

seits für Güter des Spezialtarifs IIl. direkte Fracht-

sâge in Kraft, wel<he bei den betbeiligten Güter-

Exveditionen zu erfahren sind.

Altona, den 10. Oktober 1888.

Königliche Eisenbahu-Direktion, Namens der Verbands-Verwaltungen.

[35405] Am 15. d. Mts. treten direkte Frachtsäße für die Beförderung oberslesisher Steinkohlen, Stein- koblenbriquets und Kokes bei Aufgabe in Mengen von mindestens 10000 kg pro Frachtbrief und Wagen 2c. nah der neucröffneteu Haltestelle Gultowy des Eisenbahn-Direktions-Bezirks Bromberg in Kraft. Ueber die Höhe der Frachtsäße geben die betheiligten Ee und unser Verkehrsbureau nähere Aus- unft. Breslau, den 9. Oktober 1888. Königliche Eisenbahn-Direktion, Namens der betheiligten Verwaltungen.

[35400] Die am 1. Oktober d. Is. für den Verkehr er- öffnete Station Aschenbornsha<ht des Eifenbahn- Direktionsbezirks Breslau wird no< in die nab- benannten Ausnahmetarife des Staatsbahntarifs E ege reolan mit sofortiger Gültigkeit ein- ezogen:

1) Ausnahmetarife 3 und 4 für Eisen 2c. 9) Export- Ausnahmetarife über Königsberg i. Pr.

und Tilsit für Eisen und Stahl. 3) Export-Ausnahmetarif über Danzig für Eisen und Stahl. 4) Ausnahmetarif 13 für Fris<h-Feuers@la>ten : von Landsberg a. W.

Die betreffenden Frachtsäße sind bei den Verband- stationen und den Berkehrsbureaus der Königlichen Eisenbahn-Direktionen zu Breélau und Bromberg zu erfahren.

Außerdem is auf Seite 40 des XVII. Na<trags zum obenbezeidhneten Tarif unter „b. für Zink 2c.“ bei der Station Sosnowice der Zusaß „loco“ zu maden und darunter die Station „Sosnowice tranf.“ mit einem Frahtsay von 2,21 46 für Berlin Oft- babnhof aufzunehmen.

Ferner ist auf Seite 11 des Haupttarifs in den Vorbemerkungen zum Kilometerzeiger hinter lsdr. Nr. o folgender Zusaß wegen der Arwendung der Fradtsäße für Sosnowice trans. zu machen:

„Die Frachtsäße für Sosnowice trans. gelten in der Richtung von Rußland allgemein, dagegen in der Richtung na<h Rußland nur insoweit, als nit der am 1. Oktober 1888 in Kraft getretene Tarif für den direkten Güterverkehr von Stationen der Preu- ßishen Staatsbabnen 2. na< Sosnowice tran}. (W. W. E.) für einzelne Stationsverbindungen be- sondere Frachtsäße aufweist.“

Bromberg, den 5. Oktober 1888.

Königliche Eisenbahn-Direktion.

(35401] Bekanntmachung.

___ Deutsch-Poluischer Verband. Mit Gültigkeit vom 15. Oktober 1888 wird für die Station Myszkow der Warschau-Wien-Brom- berger Eisenbahn in Tariftabelle À des Tarifhefts 1 des Deutsch-Polnischen Eisenbahn-Verbandes ein Tarifsat für die Klasse A2 in Höhe von 79,48 Ko- peken für 100 kg und ein Ausnahmefra<htsaß für Getreide in L von 33,86 Kopeken für 100 kg eingestellt. erselbe gilt nur für den Verkehr mit Posen und Thorn. Bromberg, den 8. Oktober 1838,

Königliche Cisenvaghn-Direktion,

als ges<äftsführende Verwaltung.

[35403]

Bekanntmachung. Eydtkuhner Transit - Güterverkehr. E Vom 1, Dezember 1888 ab treten in dem 111. Nachtrage zum Eydtkuhner Transit-Gütertarif für den Verkehr nah Eydtkuhnen trans. von dcn Stationen der Sächsischen Staatseisenbahnen Dresden- Altstadt und Leipzig (Bayer. Bbf.) die folgenden erhöhten, von der Station Dresden-Neustadt theilweise ermäßigte und von der Station Dresden-Elbkai neue Tarifsäße in Kraft. Frachtsäße für 100 kg in Mark:

in den Ausnahmetarifen

Nach

für Sammel- guter

für Eisen u. \. w.

für

Stü-|

Evdtkußnen trans,

Enifernung

von “zu 5000

kg

güter

pr B

4 B

/ 10000 | kg

1. Kategorie | 2. Kategorie 3. Kategorie

zu

Eu zu | zu 5000 10000 5000 [10000

zu | zu 5000 | 10000

kz kg kg kg | kg | Eg

|

Dreéden- Altstadt 835

Dresden-Neuftadt (Leipz. u,

Schl. Babnhof) . 827

Dresden-Elbkai (Altstadt u. A R

Leipzig (Bayer. Bahnhof) . 873

4,43 4,38 | 3,50

3,04 3,71

4,64

streichen. Vromberg, decn 4. Oktober 1888.

[35402]

Mit dem 15. Oktober 1888 tritt zu dem Staats- babn-Gütertarife Bromberg Altona der zehnte Nachtrag in Kraft.

Derselbe enthält :

a, neue Zoll- und Steuervorschriften aus Anlaß des Zollanscblusses der Städte Hamburg und Altona an das deutsche Zollgebiet,

b. direkte Entfernungen und Frachtsäße für den Verkehr mit den neu einbezogenen Stationen der Strce>ken Dt. Krone—Kallies, Hohenstein i./Ostpr.— Soldau und Terespol—Scweyßz, sowie für Elfen- bus< und Kl. Kammin des Bezirks Bromberg, ferner für Lütjensee des Bezirks Altona

_e, anderweite ermäßigte Entfernungen und Fracht- säße an Stelle der bisherigen für die Station Hohenstcin i./Ostpr. des Bezirks Bromberg,

d, Aenderungen und Ergänzungen der Stüdcgut- fraht1säße und einzelner Ausnahmetarife.

Die erhöhte Entfernung Rolfshagen—Tereétpol tritt erst am 1. Dezember 1888 in Geltung. ©ru>stücke dieses Nachtrages sind durch die Villet- Expeditionen zu beziehen.

Bromberg, den 6. Oktober 1888.

E Hartwig, Gerichts[<hreiber des Königlichen AmtFKzerichts.

Königliche Eisenbahn-Direktion.

3,54 |

Bei der Stationsbezeihnung Dresden- Friedrichstadt ist der Zusaß „(E. D. B. Berlin)“ zu

Königliche Eisenbahn-Direktion, als geschäftsführende Verwaltung.

| [35615]

treten im Verkehre von mehreren Stationen der a. priv. Buschtêhrader Eisenbabn Frachtzuschläge in Kraft, wel<e den im Böhm. Sächs. Braunkoblen- tarife vom 1. deutshen Braunkohlentarife vom 1. Juli 88 ent- haltenen direkten Frachtsäße zuzurehnen sind.

Königsberg Maria Kulm D A Se Davidsthal . Falkenau a. Elbogen-Neusattel . Chodau . .

j j

| | | 2,12 | 2,04 | 1,70 | 1,79 | 9,10 | 168 | 1,78

2,02 | 9,11 | 20 1,70 | 1,79 9'931 | 214 | 178 | 187 |

| 2,54 2,92

2,53 | 2/65 |

2,95 2,92

2,95 3,09

1,49 1,48

1,49 1,56

Vöhmisch-Sähsisher und Vöhmisch-Nord- deutscher Braunkohlenverkehr. Nr. 15 133 D. I. Am 1. Dezember diescs Jahres

SFanuar 88 und im Böhm. Nord-

Die Zuschläge {ind folgende: Im Verkehre von und nah

d, Eger ;

für 10000 œ6g in ejnem Wagen. Dresdeu, den 10. Oktober 1888, nee Generaldirektion der sächsischen Staatseisenbahnen,

[35613] Lokalgütertarif für ven Eisenbahn-Direktions- bezirk Erfurt und anschlicficnde Privatbahnen. m 15. Oktober d. Js. wird zu vorbezeihnetem Tarife der Nachtrag XRI. eingeführt. Derselbe ent- hält Aenderungen der Bestimmung über die Abfer- tigungsbefugnifte einzelrer Stationen, einige Ent- fernungsberi<htigungen und, mit Gültigkeit vom Tage ibrer Eröffnung an, Entfernungen und Frachtsäße für die Stationen Kranichfeld, Schleusingen und Zollbrü> i. Thüringen. i Der Nachtrag ist von den Güterexpeditionen der betbeiligten Bahnen zu 10 4 das Stück zu beziehen, Erfurt, den 8. Oftober 1888. __ Königliche Eisenbahu-Direktion, im Namen der betheiligten Verwaltungen.

[35614] _SE chsisch-Thüringischer Verband.

Mit dem 15. Oktober d. J. tritt zum Gütertarif Heft 1 für den Sächsish-Thüringishen Verband der Naétrag RXII. in Kraft. Derselbe entbält ermöhiate Frahtsäße für Leipzig I. (Bayerischer Bahnhof), sowie neue Säße für Belgershain, Berthelsdorf, Frankenau und Renßs<mühle der Sähsischen Staatsbahn und für Kranihfeld W.-B.-Bl. und ist bei den betbeiligten Expeditionen käufli< zu haben. Die Tarifsäße für Kranichfeld gelten von dem Tage der Betriebseröffnung der Stre>ke Tann- rode—Krani<feld ab.

Erfurt, den 10. Oktober 1888.

Namens der betbeiligten Verwaltungen Königliche Eisenbahn - Dircktion (als geshäftsführende Verwaltung).

[35433] Bekanntmachung.

Die an der zum Bezirke der unterzeiwneten König-

lihen Eisenbahn-Direktion gehörenden Neubaustre>e von Hildelsheim na< Hoheneggelsen belegene Halte- stelle Bettmar wird am 183. d. M. für den Per- sonen-, Gepäk-, Güter- und Vieh- 2. Verkehr eröffnet werden. _ Die für die neue Haltestelle im Lokalverkehc und in den verschiedenen direkten Verkehren zur Anwen- wendung kommenden Tarifsäße welche bezügli des Lokalverkehrs für den Bezirk der unterzeichneten Direktion in dem vom 109. August d. J. ab gültigen Nachtrage 16 zum Lokal- Tarif ent- halten sind find in den betreffenden Expeditionen zu erfahren, au<h können die bezüglichen Tarife bezw. Nachträge von den Güter-Expeditionen bezogen werden.

Haunovecr, den 8. Oktober 1888.

Königliche Eisenbahn-Direktion.

[35432] Staatsbahnverkehr

Elberfeld, Köin (linksrheinish) und Köln

Crechtôörheinis<h) 2c. —Altona und Rheinisch- Niederdeuts<her Verband.

Am 15. Oktober d. Is. treten zu den vom 1. No- vember 1887 gültigen Ausnabmetarifen für die Be- förderung von Stciniohlen 2c. in Sendungen von mindestens 50 000 kg oder in Wagenladungen von je 10 000 kg die Nacträge I. in Kraft, enthaltend v. A. neue bezw. ermäßigte Frachtsäße für die Stationen der Stre>e Neustadt a. D.—Meyenberg und die Stationen Ohrstedt und Wittenberge des Eisenbahn-Direktionsbezirks Altona, die Stationen Lügumkloster der Schleêwig-Hclsteinishen Marsch- babn, Tiebensee der Westholsteinischen Eisenbahn, Bügow, Criviß, Nosto>, Schwaan und Warnow der Nic>klenburgishen Friedri - Franz - Eisenbahn, Haienmüble, Rosto> und Warnemünde des Deutsch- Nordischea Lloyd, sowie die Stationen der Güstrow Plauer, der Priegniter und der Wittenberge—Per le- berger Eisenbahn, ferner mit Gültigkeit vom 1, De- zember 1888 um 1 A für 10 000 kg erhöhte Fracht- säße für die Stationen Karow, Malchow und Nossentin der Me>lenburgis<hen Südbahn, sowie Berichtigungen.

Die Nachträge sind bei den betreffenden Güter- expeditionen zu haben. Köln, den 8. Oktober 1888. Atamens der betheiligten Verwaltungen : Königliche Eisenbahn-Direktion (re<tsrheinis<eZ.

[35434] Vekanntmachung. Südivestdeuts<her Eisenbahn - Verband. Zu dem Steinkoblen-Auénabme-Tarife Nr. 9 für den Verkehr von linksrheinischen, sowie pfälziscen und elsaß-lothringishen Stationen nah Stationen der Neichd-Gisenbabnen vom 1, März 1884 tritt am 10. Oktober 1. J. der Nawtag 11]. in Kraft. Der- selbe entbält Entfernungen für die neu aufgenommenen Stationen Groß-Moyeuvre, Moosh, Rombach und Roßlingen und wird an tie Besißer des Haupttariss

unentgeltlich verabfolgt. Köln, den 8. Oktober 1888. Königliche Eisenbahn - Direktion C(linksrheinis<{e).

[35406] Norddeutscher Personenverkehr. Mit dem 1. Dezember d. I, wird die direkte

Personen- und Gepä>-Abfertigung für den Verkebr

zwischen Halberstadt und Dransfeld wegen mangeln-

den Bedürfnisses aufgeboben.

Magdeóvurg, den 9. Oktober 1888.

Namens der betkeiliaten Eisenbahn-Verwaltungen:

Königliche Eisenbahu-Direktion.

Anzeige. [14279] s CLASN

U 0 N N d R B, E

labrikmark ZINUISISIEUN

Redacteur: Riedel.

Verlag der Expedition (S < olz). Dru> der Norddeutshen Buchdru>erei und Verlags

Berlin:

als geshäftsführende Verwaltung.

Anstalt, Berlin 8W., Wilhelmstraße Nr. 32.

Vierte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

M: 261. Berlin, Freitag, den 12. Oktober 11S,

Der Inhalt dieser Beilage, in welher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Genofsenshafts-, Zeichen- und Muster-Registern, über Patente, Konkurse, Tarif- Eisenbahnen enthalten sind, ersheint au< in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Central-Handels-Register

andels - Register für das Deutsche Reich kann dur< alle Post - Anstalten, für öniglihe Expedition des Deutschen Reihs- und Königlich Preußishen Staats-

Das Central -

in au< dur< die B 8W., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Handels-Register.

ie Handelsregistereinträge aus dem Königreich

Die en, dem Königreih Württemberg und

dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags

bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik

Leivzig, resp. Stuttgart und Darmstadt

veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentlih, die leßteren monatli.

Angermünde. Vekanntmachung. [35413]

In unser Firmenregifter (Firma J+ Jacob in

Oderberg i. M.) ist zufolge Verfügung vom

1 September 1888 am 26. September 1888 folgende Eintragung erfolgt : L i

Nr. 143 Spalte 6. Die Firma ist erloschen.

Angermünde, 26. September 1888. Königliches Amtsgericht.

Angermünde. Bekanntmachung. [35411]

In unser Firmenregister (Firma W. Wilke in

Joachimsthal U.-M.) ift zufolge Verfügung vom

13. September 1888 am 26. September 1888 fol- gende Eintragung erfolgt: E i

Nr. 130. Spalte 6. Die Firma ift erloschen. Angermünde, 26. September 1888.

Königliches Amtsgericht.

Angermünde. Befanntmachung. [35410] Fn unser Firmenregister (Firma Gustav Kempt in Joachimsthal) ist zutolge Verfügung vom 1. September 1888 am 26. September 1888 folgende Eintragung erfolgt : L i Nr. 110. Spalte 6. Die Firma ift erloschen. Angermünde, den 26. September 1888, Königliches Amtsgericht.

Angermünde. Befanntmahung. [35412]

In unser Firmenregister (Firma Wilhelm Lasse ¡zu Angermünde) is zufolge Verfügung vom 13. September 1888 am 26. September 1888 fol- gende Eintragung erfolgt: : :

Nr. 129, Spalte 6. Die Firma ist erloschen.

Angermünde, 26. September 1883,

Königliches Amtsgericht.

Bekanntmachung. [35408])

Angermünde. irma L. Eppenstein,

In unser Firmnregister ( : 1 Zweigniederlaffung in i A ift zu- folge Verfügung vom 13. eptember 1888 am 26. September 1888 folgende Eintragung erfolgt:

Nr. 109 Spalte 6. Die Firma ist erloschen.

Angermünde, 26. September 1888.

Königliches Amtsgericht.

Angermünde. Sefauntmachung. [35409] In unser Firmenregister (Firma J. Frankeu- stein in Angermünde) ist zufolge Verfügung vom 13. September 1888 am 26. September 1888 fol- gende Eintragung erfolgt : : Nr. 29 Spalte 6. Die Firma ist erloschen. Angermünde, den 26. September 1888. Kdnigliches Amtsgericht.

Angermünde. Befanntmahung. [35414] In unser Firmenregi!ter (Firma Max Mantey zu Lunow) ist zufolge Verfügung vom 8. September E am 26. September 1888 folgende Eintragung ersolgt: Nr, 156, Spalte 6. Die Firma ist erloschen. Angermünde, den 26. September 1888. Königliches Amtsgericht.

Barby. Bekanutmachung. [35355]

In unserm Firmenregister sind folgende Ein- tragungen bewirkt :

1) unter Nr. 68 die Firma G. Vecker zu Barby und als deren Inhaber der Kohlenhändler Guftav Beer daselbst zufolge Verfügung vom 3. Ok- tober 1888, :

2) unter Nr. 69 die Firma Hermann Jms zu Barby und als deren Inhaber der Kaufmann Her- mann Ims daselbst zufolge Verfügung vom d. Ofk- tober 1388.

Barby, den 6. Oktober 1888.

Königliches Amtsgericht.

Bonn. Bekanntmachung. [35415] In dem Handel3-Gejellshaftsregister wurde bet Nr. 272, betreffend Mechanische Jute-Spinneret und Weberei mit dem Siye zu Bonu folgende Eintragung bewirkt: In der Generalversammlung vom 15, August 1888, beurkundet gemäß Akt des Königlihen Notars Justizraths Dr. David Sauer- länder zu Frankfurt a. Main am nämlichen Tage, haben die Aftionäre beschlossen, die auf den Namen lautenden Aktien, eingetheilt in 400 Aktien von je 2000 K und 400 Aktien voa je 500 H, in auf den Inhaber lautende Aktien und zwar 1000 Stü zu je 1000 M zu verwandeln und dabei gleichzeitig das Statut in bessere Uebereinstimmung mit den Vor- schriften der neueren Gesetzgebung zu bringen. Der auf dieser Grundlage ausgearbeitete Entwurf wurde in erwähnter Generalversammlung als neuer Gesell- \haftêvertrag angenommen. Im Sinne des Art. 210€ des Geseßes vom 18. Juli 1884 wird aus demselben Folgendes bekannt gemacht: | _$. 2, Der Zwe>k der Gesellschaft ist die Weiter- führung des zum Bereiten, Spinnen, Weben von Jute und Flachs oder ähnlicher Faser bestehenden Etablissements und der Handel mit allen dahin ein- \hlägigen Artikeln, Rohprodukten, halb und ganz fabrizirten Waaren. $. 3, Die Dauer der Gesell- haft ist nit beschränkt, $. 4, Das Grund- kapital der Gesellschaft beträgt laut derzeittgem

E

etheilt in 1000 Aktien zu je 1000 ( auf den In- aber lautend. Eine Erböhung des Grundkapitals dur< Ausgabe neuer Aktien kann nur auf Antrag des Aufsichtöraths dur eine Generalversammlung bes<lossen werden. $. 5. Die Auszahlung der Dividenden erfolgt bei der Gesellschaftskasse zu Bonn, sowie bei denjenigen Stellen, welche der Auf- sidtsrath zu diesem Zwecke bestimmt uad bekannt macht. Der Vorstand der Gesellschaft, welher aus einein oder mehreren Mitgliedern bestehen kann, wird vom Aufsihtsrathe ernannt. Mit Zustimmung des Aufsichtsraths können von dem Vorstande Prokuristen und Handlungsbevollmächhtigte bestellt werden. Die Vorstandsmitglieder sowie die Prokuristen legitimiren sh dur< Auszug aus den ihre Wahl konstatirenden Protokollen und nah er- folgtem Eintrag in das Handelsregister dur<h Aus- zug aus demselben. $. 8. Der Vorstand führt die Gescäfte der Gesellshaft nah Maßgabe der Be- stimmung dieser Statuten sowie auf Grund der von dem. Aussichtsrathe festgestellten Reglements und Instruktionen. $. 9. Die Zeichnung der Firma der Gesellschaft gescieht dur< den Vorstand oder dur die rom Aufsichtsrathe bestellten Profuristen. $ 16. Die ordentlichen Generalversammlungen der Aktio- nâre finden innerhalb der ersten 3 Monate des 2, Semesters des Kalenderjahres, je nah Bestim- mung des Aufsichtsraths, in Bonn, Frankfurt a. Main oder London \tatt und werden dur< mindestens ein- maliges Ausschreiben in den Gejellshaftsblättern, welches mindestens 14 Tage vor dem Versamm- lungstag etshienen sein muß, berufen. Dies Aus- schreiben hat jederzeit die Tagesordnung bekannt zu geben. $. 23. Der Reservefonds, in welchen, ab- gesehen von den in $. 22 bestimmten, sowie etwa von einer Generalversammlung zu bescließenden Zuwendungen, ohne Rücksicht auf seinen jeweiligen Bestand, au<h der Gewinn einzustellen ist, welcher bei einer Erhöhung des Aktienkapitals dur<h Aus- gabe der Aktien über pari erzielt werden sollte, dient auss<ließli< zur De>kung eines aus der Bilanz sih ergebenden Verlustes. Ueber die Verwendung etwaiger Spezialreserven beschließt die General- Has auf Antrag des Aufsichtsraths, inso- fern nit bei Kreirung der betr. Spezialreserven dem Aufsichtsrathe die Verfügung über dieselben überlassen worden ist. $. 26. Alle Bekannt- machungen an die Aktionäre erfolgen dur< Insertion in dem „Deutschen Reichs-Anzeiger“ und gelten dur< den einmaligen Abdru> in diesem Blaite als ordnungsmäßig verkündet, insofern nicht öftere Publikationen dur< das Gefeß vorges<rieben sind. Der Aufsihtsrath hat das Recht, Erweiterungen bezüglih der Verkündigungéblätter vorzunehmen, was in den jeweiligen Gesellshaftsblättern bekannt zu machen ist. Bonn, den 4. Oktober 1388. Königliches Amtsgericht. Abtheilung II.

__ [35346] Coburg. In das hiesige Handelsregister ist am 29, September 1888 zu Hauptnummer 533 eîin- getragen worden, daß die Firma Lex «& Dorn in Coburg, Zweigniederlassung der ia Müncheu unter gleiher Firma bestandenen Hauptniederla) ung, crloschen ist.

Coburg, den 3. Oktober 1888. Kammer für Handelsfachen. Dr. Otto.

Delitzsch. Bekanntmachung. [ 35419] Die in unserem Prokurenregistec unter Nr. 36 für den Braumeister Gustav Hase in Klein-Krostiß bei der Firma Bierbrauerei Klein-Crostit_ F. Oberländer eingetragene Prokura ist nah der Ber- fügung vom heutigen Tage gelös<t worden. Delitzsch, den 8. Oktober 1888. Königliches Amtsgericht.

Düsseldors. Bekanntmachung. [35547] Die unter Nr. 576 des Firmenregi|ters eingetragene Firma „Franz Döring“ hierselbst ist erloschen. Düsseldorf, den 4. Oktober 1888. Königliches Amtsgericht. Abtheilung VI.

Bekanntmachuug. _ [35546 Nr 2732 ein: getragen worden die Firma „Franz Döring‘/ mit dem Siye in Düfseldorf. Der Inhaber der Firma ist Franz Döring, Meßger und Viehbändler daselbst. Düsseldorf, den d. Oktober 1888. Königliches Amtsgericht. Abtheilung VI.

DüsseIdorT. fanntr In das Firmenregister ist unter

DüsseIldors. Bekauntmachung. _ [35545]

In das Firmenregister ist unter Nr. 2735 einge- tragen worden die Firma „J. Miuhorft“ mit dem Sitze in Jrlen. Der Inhaber der Firma ist Johann Minhorst, Müller und Väter zu Irlen bei

Burscheid. 4 den 6. Oktober 1888.

Düsseldorf : Königliches Amtsgericht, Abtheilung VI.

Freistadt i. Schl. Befanntmachung. [35539]

In unser Firmenregister ist sub laufende Nr. 329 die Firma M. Gerserowski zu Beuthen a. O. und als deren Inhaberin die Wittwe Mathilde Gerserowski in Beuthen a, D. heut eingetragen

worden. Freistadt i. Schl., den 1, Oktober 1888. Königliches Amtsgericht.

Freistadt i. Schl. Bekanutmachung. [35540] In unserem Gesellschaftsregister ist heut unter

Eintrag zum Handelsregister 1 000 000, eîn-

Nr. 46 die HandelsgeseUschaft :

für das Deuts

Das Central - Handels - Register für das Deuts Abonnement beträgt 1 4 50 A für das Vierteljahr. Fnsertionspre1s für den Raum einer Dru>zeile 30 S.

L. B. Schmidt's Nachfolger in Véuthen a. O. eingetragen. Die Gesellschafter sind:

1) der Kaufmann Carl Siber zu Beuthen a. D., 9) der Kaufmann Gottfried Schilling, ebenda. Die Gesellshaft hat am 1. September 1888 be-

gonnen. A j Ieder der Gesellschafter ist zur Vertretung der Gesellschaft bere<tigt. : erner ist heut bei der unter Nr. 254 des Firmen- registers eingetragenen Firma : L. B. Schmidt in Beuthen a. O.

der Uebergang der Firma auf die Kaufleute Carl Siber und Gottfried Schilling in Beuthen a. D. und die unter der Firma L. B. Schmidt's Nach- folger nunmehr bestehende Handelsgeselishaft ein- getragen worden.

Freistadt i. Schl., den 1. Oktober 1888.

Königliches Amtsgericht.

Freistadt i. Schl. Befauntmachung. [35541] In unserem Firmenregister ist heut die unter Nr.7 eingetragene Firma Ewald Leder, Inhaber: der Handelsmann Ewald Leder ia Beuthén a. O. ge- 16\<t worden. Freistadt i. Schl., den 1, Oktober 1888. Königliches Amtsgericht.

| [35420] In das hiesiae Handelsregister ist Eintrag bewirkt

Gadebusch. beute unter Nr. 51 folgender worden : : Col 3 (Handelsfirma): H. F. Timm. Col, 4 (Ort der Niederlassung): Gadebusch. Col. 5 (Inhaber): Kaufmann Heinri Carl Friß Timm zu Gadebusch. Gadebusch, 10. Oktober 1888. Großherzogliches Amtsgericht. S hroeder. Greifswald. Befanntmachung. [35436] Zufolge Verfügung von t eute ist in unser Firmen- register unter Nr. 515 bei der Firma „Simon Vloch vormals W. Engel“/ eingetragen : „Die Firma ist erloschen. * Greifswald, den 3. Ofktoker 1888. Königliches Amtsgericht.

Gudensberg. Befkfanutmachung. [35435 | Die im hiesigen Handelsregister unter Nr. 32 eingetragene Firma M. Elias, Kaufmannu's Sohn in Gudensberg, ist erloschen, laut Anzeige vom 18. September 1888 bezw. 5. Oktober 1888. Gudensberg, am 6. Oktober 1888. Königliches Amtsgericht.

Hannover. BSecfauntmachung. [35551]

In das hiesige Handelsregister ist heute Blatt 4094 eingetragen die Firma F. H. Meyer mit dem Niederlassungsorte Haunover und als deren In- haber Kupfershmied Friedri< Heinri<h Meyer zu Hannover.

Hanuover, 9. Oktober 1888.

Königliches Amtsgericht. TVþb.

Hildesheim. Befanntmachung. [35548]

In das hiesige Handelsregister ist heute Blatt 1006 eingetragen die Firma Wilh. Bade mit dem Niederlassungsorte Hildesheim und als deren In- haber der Fabrikant Wilhelm Bade in Hildesheim.

Hildesheim, den 8. Oktober 1888.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung V.

Hildesheim. BSefanntmahung. [35549]

In das hiesige S E ist heute Blatt 1007 eingetragen die Firma Robert Reinec>e mit dem Niederlassungtorte Hildesheim und als deren In- baber der Kaufmann Robert Reine>e in Hildes-

heim. Hildesheim, den 9. Oktober 1888. Königliches Amtsgericht. Abtheilung V. (Unterschriit ) Kappeln. Bekanntmachung. [35446] In unser Firmenregister ist heute unter Nr. 71 eingetragen die Firma „Gustav Petersen“ zu Kappeln und als deren Inhaberin die Ehefrau des Malers Johann Ecnst Christian Petersen, Maria Magdalene, geb. Lassen, zu Kappeln, Kappeln, den $8. Oktober 1888. Königliches Amtsgericht. Abtheilung I.

[353953]

Karthaus. Bekanutmachung. j In unser Firmenregister is unter Nr. 80 die Lis Max Pintus zu Chmielno und als deren Inhaber der Kaufmann Max Pintus zu Chmielno beute eingetragen worden. Karthaus, den 3. Oktober 1888. Königliches Amtsgericht.

Karthaus. SBeckanntmachung-. [35437] In unser Firmenregister ist unter Nr. 81 die Firma Erust Knuth zu Adl. Steudfitz und als deren Inhaber der Kaufmann Ernst Knuth zu Adl. Stendsig heute eingetragen worden. Karthaus, den 6. Oktober 1888, Königliches Amtsgericht.

[35350] Koblenz. Sn unserem Gesellshaftsregister wurde

heute unter Nr. 1120 eingetragen: i; die Aktiengesellshaft unter der Firma: „Mittel-

und Fahrplan-Aenderungen der deutschen

he Nech. (x. 2613,

e Reich erscheint in der Regel tägli<h. Das Einzelne Nummern kosten 20 S.

S

Melsheimer « Cie und W. Laupus“/ mit

dem Sitze zu Koblenz. 2we> der Gesellschaft ist der Erwerb der zu Anderna<, Niedermendig und Laubach bestehenden, den Herren Melsheimer & Cie und vormals W. Laupus und W. Classen gehörigen Brauereien und Viälzereien, der Fortbetrieb derselben und der Bes trieb anderer Geschäfte.

Dauer nicht beschränkt.

Das Grundkapital beträgt 1040 000 A und zer- fällt in 1040 auf den Inhaber lautende Aktien zum Nennwerthe von 1000 :

Die Direktion bildet den Vorstand; derselbe be- steht aus einem oder mehreren von dem Aufsichts- rathe auf Zeit zu ernennenden Mitgliedern. Zur Gültigkeit der Firmenzeichnung ist, wenn nur etn Direktionsmitglied bestellt ist, desen eigenhändige Unterschrift, wenn mehrere Direktionemitglieder be- stellt sind, die Unterschrift zweier erforderlich.

Die Generalversammlungen werden von dem Auf- sihtsrathe oder dem Vorstande dur cinmaliges Ausschreiben in den Gesellschaftsblättern, welche min- destens 16 Tage vor dem Versammlungstage er- schienen sein müssen, berufe

Die Bekanntmachungen der Gesellschaft gelten als richtig erfolgt dur Veröffentlihung im Reichs- Anzeiger ; sie erfolgen außerdem in der Regel im Dresdner Anzeiger und in der Koblenzer Zeitung. Die Herren I. Leop. Melsheimer in Anderna<, C. Ioh. Ablemeyer in Koblenz und Fr. Herm. Hugo Schönwetter in Andernach bringen als Einlage în die Gesellschaft ein, und leßtere übernimmt von den- selben in Anre<hnung auf das Grundkapital:

1) die den Benannten gehörigen, in der Gemeinde Andernach gelegenen, im Gesellshaftêvertrage näher bezeichneten Immobilien nebst den darau? errihteten Gebäuden und Kellereianlagen, sowie aller An- und Zubehörungen, i E

2) das gesammte ihnen gehörige Brauerei-, Maäls- zerei-, todte und lebende Wirthschaftsinventar,

3) alle vorhandenen Vorräthe an Bier, Hopfen, Gerste, Malz u. #. w, sowie andere Werthe und das in der Kasse befindliche baare Geld,

4) alle Geshäftsausstände u. 1. w., zum Gesammtübernahmepreise von 719 612,59 4 _

Benannte Herren übertragen an die Gesellschast die sämmtlichen von ihnen in Bezug aus den Brauereibetrieb und den Bierverkauf abges<lof\enen, z. Z. bestehenden Verträge; hierzu gehört ein von der Firma Melsheimer & Cie mit Herrn W. Classen abgeshlossener Vertrag. Abfindungs}umme 10 000 R

Mehrbenannte Herren werden zur Ausgleichung des denselben zu vergütenden Gesammtbetrages von 719 612,59 M gewährt: 1) 109 612,59 4 in Baar, 2) 380 Aktien zum Nennwerthe von je 10090 #, und f die von der Aktiengesellschaft übernommenen Hypo- theken im Gesammtbetrage von 230 000

Die Herren Victor Karl Rich. Hahn, Banguier zu Dresden, Louis Klein, Banquier zu Frankfurt a. M,, und E. G. Henne, Kaufmann zu Dresden, haben von Herrn W. Laupus, Bierbrauer an der Laubach, Gemeinde Kapellen, dessen Brauereigrund- stüde, nämlich: die dort gelegene Bierbrauerei nebst Hofraum, Wohnung, Stallungen, Weingarten und allem sonstigen Immobilar - An- und Zubehör, fowie das dazu gehörige todte und lebende Inventar, ferner die Bier-, Hopfen-, Malz: Vorräthe und Aus- stände für den G:\ammtkaufpreis von 518 613,40 käuflih erworben. Dieselben legen in die Aftien- gesellshaft cin und treten an dieselbe ab alle aus diesem Vertrage resultirenden Re<te, übertragen insbesondere die gekauften Grundstücke an die Aktien- gesellshaft und tritt leßtere an Stelle benannter Herren in alle Rehte und Pflichten aus diesem Vertrage ein. Der Uebernahmepreis wird von der Ge]sell- haft wie folgt berichtigt:

1) Die Gesellshaft gewährt den Herren Hahn, Klein und Henne 100 Stü> Aktien der Gesellschaft à 1000 i S

2) Die Gesfellschaft verpflichtet si< an Stelle der benannten Herren an Herrn Wilh. Laupus die am 31. August cr. fällige Summe von 312000,40 zu bezahlen, während die Summe von 6513 dur die mit Herrn Laupus geschehene Abre<hnung über seinen Ge|<häftsbetrieb getilgt is

3) Endlich übernimmt die Aktiengesells<haft die Restkaufpreissumme von 100 000 #, welche Herr Laupus sodann no< zu fo. dern hat, als Seldot- \chuldnerin. : /

Der Gesellschaftsvertrag datirt : Koblenz, 28, Juli 1888. Gründer der Gesellschaft sind:

1) Herr Jacob Leopoid Melsheimer, Kaufmann und Bierbrauereibesißer, zu Anderna< wohnhaft,

2) Herr Karl Iohann Ahlemeyer, Kaufinann und Brauereibesiper, zu Koblenz wohnhaft, _

3) Herr Friedrih Hermann Hugo Scönwetter, Kaufmarn, zu Andernah wohnhat,

4) Herr Johann Wilhelm Classen, Kaufmann und Brierbrauereibesitzer, daselbst wohnhaft, 5) Herr Victor Karl Richard Hahn, Dresten wohnhaft, E .

6) Herr Louis Klein, Banquier, zu Frankfurt am Main wohnhaft, i:

7) Herr Ernst Georg Henne, Kaufmann, zu Dresden wohnhaft,

welhe sämmtlihe Akticn zum Nominalbetrage übernommen haben.

Die Mitglieder des Vorstandes sind die Herren :

1) Jacob Leopold Melsheimer und

2) Johann Wilhelm Classen, Beide vorgenannt.

ie Mitglieder des Aufsichtsraths sind die Herren:

1) Karl Johann Ahlemeyer, stellvertretender Vor- sitzender,

den

Banquier, zu

rheinische Brauerei-Gesell schaft vormals

2) Friedri Hermann Hugo Schönweiter,