1888 / 274 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Versicherungs : Gesellschaften. Cours und Dividende = f pr. St>. Dividende pro|1886/1887

1100B 2025B 1150G

520B 3550 bzB

F.-M. Feuer 20/6 v. 1000 K4:/420 420 | E cl.Ld.-u.Wafsv. 20%/av. : 15 Berl, ea 0/¿v 1000 Mee 166 [150 13300G Bel. Hag-A-G. 209.1000 63 1153 1890 ebzG Brl.Lebensv.-G. 209/60 v.1000 24:1764/178 | oln, Pagelv. S Ns 0 Ae 18 | 36 1438B Cöln. Rüd>v.-G. 2099 v. 500 Ae: 36 | 409 988B Colonia, Feuerv. 209%/o v.1000 A4:360 [390 |8790G Concordia, Lebv. 20 9/0 v.1000 Aa: 97 | 97 | ODt.Feuerv. Bert. 20°/6 v.1000 N: 84 | 90 11850G Dt.Aoyd Berl. 20°/s v. 1000 Ne: 200 [200 13700B Deuts. Phöni 2209/0 v. 1000 4:114 [114 | Dtsch. Trnsp.-WV. 263%/0 v. 2400.46 250 [150 2050G Drsd. Allg. Trsp. 10 9/6 v.1000 A4: 300 |300 13320G Düssild.Tr3p.-V.10 %% v.1000 Zo6: 225 1225 | Elberf. Feuerv. 20/6 v. 1000 A4:/240 250 5810G Fortuna, A. Brs. 20/9 v. 1000 Z4:/200 |200 13300G Germania, Lebv. 209%/6- 9. 500 Ae| 45 | 49 1059B Gladb. Feuerv. 20% v. 1000 Ac:| 60 0 Leipziger Feuerv. 60 °/6 v.1000 N46: 720 720 | Magdeburg. Allg. V.-G. 100 A4: 25 25 1609B Magdeb. Feuerv. 20/6 v.1000 A4:/180 188 14150B Magdeb. Hagel. 334 °/o v. 500 Aex| 0 | 55 666G Magdeb. Lebensv. 2009/0 v.500 At:| 21 | 20 400 Magdeb. Rükvers.-Gef. 100 Ae-| 36 | 4d 1074B Niederrb. Güt.-A. 10/6 v.500K4;| 90 | 80 E Nordstern, Lebv. 20°/o v. 1000 24-| 92 | 92 /2050B Oldenb. Vers.-G. 209/06 v. 5000 A:| 36 | 36 1862G reußz. Lbnsv.-G. 209/9v. 500 Aa:| 37# 374|760G Preuß Nat.-Vers 25 0/9 v.400 Ar 72 | 60 | rovidentia, 10 %/% von 1000 fl.| 42 | 40 Rhoin «Wst Lld.100/0v 1000 Kdr 84 | 84 Mh.-Westf.Rückv. 10/6 v.400 At) 30 | 30 S E 00 E 75 | 75 Stles.Feuerv.G. 209/69 v.500 M4: _99 95 Thuringia, V.-G.20°9/0v.1000 A4:200 Transatl. Gütr. 20%/6 v. 1500 46/135 Union, Hagelvers. 20°/o v. 500 A6:| 30 | 4d Victoria, Berl. 209/69 v. 1000 A4: 150 Wítdt\<. Vs.-B. 209/6 v.1000 A.| 36 | 60 onds- und ‘Aktien-Vörse. L Geo E Oktober. Die Ee Bêrse eröffnete in fester Haltung und mit theilwei}e etwas höheren

en auf spekulativem Gebiet, wie auch die S N Börsenpläzen vorliegenden Tendenz- meldungen günstiger lauteten. Aoch im weiteren Verlaufe der Börse blieb die Stimmung, von unbe- deutenden Scwankungen abgesehen, eine feste. Das Geschäft entwi>elte \si<h Anfangs ziemlich lebhaft, gestaltete si<h aber weiterhin ruhige

Der Kapitalsmarkt erwies sih fett für heimische solide Anlagen, namentli< waren inländische Eisen- Lahn- Obligationen mehr beachtet ; au< fremde, festen Zins tragende Paptere stellten \si< der Häupttendenz

tsprehend etwas besser. : | ut wurde mit 3} 9/0 notirt, Geld zu Prolongationszwe>en mit ca. 5 °/o notirt.

Auf internationalem Gebiet konnten Oesterr. K-editaktien unter Schwankungen etwas anziehen bei mäßigen Umsäßen; Franzosen und Lombarden fester und lebhafter, Dux-Bodenba steigend und wie Elbethalbabn, Galizier, Warschau-Wien belebt.

Fnländische Eisenbahnaktien sehr ruhig und in den Coursen wenig verändert, Ostpreußishe Südbahn

as besser. /

e a, re<t fest; Diskonto-Kommandit-, Berliner e und Deutsche

anfaktien belebt und steigend. : Dana ziemlich lebhaft und theilweise fester ; Montanwerthe etwas anziehend und lebhafter.

Course um 24 Uhr. Fest. Oesterreichische Kreditaktien 164,50, Franzosen 105,00, Lombarden 44,75, Türk. Tabakaktien 96,10, Bochumer Guß 183,25, Dortmunder Skt. - Pr. 94,25, Laurabütte 129,87, Berl. Handelsge. 177,00, Darmstädter Vank 162,75, Deutsche Bank 172 00, Diskonto-Kom- mandit 228,75, Russ. Bk. 54,75, Lübe>t-Vüch. 172,75, Mainzer 108 Br., Marienb. 91,12, Me>lenb. 157,50, Oftpr. 127,75, Daxer 169,25, Elbethal 84,90, Galizier 89,25 Mittelmeer 123,30, Gr. Ruf. Staatsb. —,—, Nordwestb. —,—, Gotthardbahn 139,20, Rumänier 106,50, Italiener 96,50, Dest. Goldrente 92,25, do.

apierrente 68,59, do. Silberrente 69,10, do. 1860 er O 118,20, Rufen alte 98.12, do. 1880 er 85,50, do. 1884 er 100,90, 49/0 Ungar, Goldrente 85,00, Egypter 83,59, Ruf. Noten 215,75, Ruf}. Orient 11. €64,00, do. do. III. 63,80, Serb. Rente 82,20, Neue Serb. Rente 83,60,

November

Vorprämien. Dezember Diskonto . 2211-23a325.08 %234a34}3—3t Oest. Kred.-Aktien 166%à67—24 168t—34 Marienburger . 935—3 94$—44 Ditpreußen . . 129à30—3} 1292à30}3—44 O bn c it 107}#—2 ÓGotthardbahn . . 2t— Lombarden . . 453 —1 46t—14 MNittelazeer . 1254—1} Egypter .. ... 84t—è Staliañn@E, .. «« 9657— LIT. Orieat .. 641—2 64}—1} 1880 er Russen . . 86}—t Ungarn .…. 8—i Dortmund. Union 97—22 983?—41 Laurahütte . . 8223—24 Frankfmt a. M., 25. Oktober. (W. T. B.)

Swhlaß - Caurse) Still, Londoner Wechse C Pariser Wedel 80516, Wiener Wechsel 16765, Reih3anleihe 108,05, Oest. Silbevr. 68,95, bo. Papierrente 68,50, do. 5% do. 81,60, de. 4% Goldrente 92,10, 1860 Loose 118,30, 4% ungar. Goldrente 84,60 , Jtaliener ‘96,20, 1880er Russen 85,40, IL. Orientanleibe 63,70, I. Orieantanleihe 63,30, 4°%/) Spauier 73,50, Unif. Egypter 88,10, Konv. Türken 15,66, 39% port. Anlethe 64,00, 5/0 Qv. Port. 100,30, 5% serbische Rente 82,20, Serb. Tabacksrente 83,80, 62/6 kons. Mexikaner 89,70, Böhm. We#bahn 2695, &entral Pacific 112,30, Franzosea 207t, ex 176, Gott- hardbahn 129,80, Hessishe Ludwigsbahn 108,10, Lomb. 873, Lüb. Büchen 171,80, Nordwestbahn 1387, Unterelb. Pr.-A. 99,90, Kreditaktien 261, Darmst. Bk. 161,40, ‘Míétield. Kreditbank 105,20, Reichsbank 140,40, Distorto - Kommandit 228,30, Dresdner Bank 140,00, 4% grie<. «Monopol-Anl. 72,70, 44% Portugiesen 95,75 Privatdiskont 33%. Frankfurt a. M., 25, Oktover. (W. T. B,) Ettekren-Societät. (Schluß.) Kreditaktien 2612, Sranzosen 208, Lombarden 88è, Galizier 176#,

ter 83,30, 4% ungaris<e Goldrente 84,60, A Russen 85,50, Gotthardbabn 129,70, Dis- A I L 130,40, Dresdner Bank 140,50. Fest.

Leipzig, 25. Oktober. (W.T.B.) (Sélußi-Course.) 3 9/0 äs. Rente 93,70; 4 9%/o äs. Anleihe 104,80, Buschtierader Eisenbahn - Aktien Lätt. A. 141,75, do. do. Litt. B. 126,00, Böbm. Nordbahn-Aktien 109,90, Graz-Köflah. Eisenbahn-Aktien 99,40, Leipziger Kreditanstalt-Aktien 189,50, Leipz. Bank- Aktien 135,00, Altenburger Aktien-Brauerei 265,00, Sächsische Bank-Aktien 112,10, „Kette“ Deutsche Elbschiff-Akt. 85,00, Zuckerfabrik Glauzig-Aktien 104,25, Zu>errasfinerie Halle-Aktien 135,00, Thür. Gas-Gesell <afts-Akt. 146,50, Leipziger Kammgarn- Spinnerei-Akt. 212,00, Oesterr. Banknoten a Hamburg, 25. Oktober. (W. T. B.) uhig. Pr. 49% Consols 1074, Silberrente 69, Oeit. Goldr. 92, 4% ungar. Goldrente 842, 1860 Loose 119, Italiener 964, Kreditaktien 2613, Franzosen 521, Lombarden 221, 1877 Russen 992, 1880 do. 833, 1883 do. 1115, 1884 do. 95, II. Orient. 618, III. Orient. 613, Deutsche Bank 172, Disk.-Komm. 2284, H. Kommerzb. 1304, Nationalb. für Deutschland 128}, Nordd. Bank 175, Gotthardbahn 130, Lübe>-Büchener Gisenb. 1723, Marienburg-Mlawka 90, Med>lb. Fr.-Fr. 1574, Ostpreuß. Südbahn 125, Laurahütte 130, Nordd. Jute-Spinn. 153, Privatdisk. 34%. Hamburg, 25. Oktober. (W, T. B.) Abend- b dre. Kreditaktien 2614, Lombarden 2204, 1884er Russen steuerfrei 95 Cassa, Laurahütte 130, Marien- burg-Mlawkaer 90. Still. E Wien, 25. Oktober. (W. T. B.) (Séhluß- Course.) Geschäftslos, theilweise Arbitragedru. Oesterreichische Silberr. 82,60, Nordbahn 2455,00, Kronprinz Rudolfbahn 191,50, Lemb.-Czernowiß 213,50, Pardubißer 154,00, Amsterdam 100,50, Deutsce Pläße 59,60, Lond. Wesel 121,60, ariser Wechsel 48,05, Russ. Bankn. 1,282, Silbercoupons 100. Wien, 26. Oktober. (W. T. B.) (Stluß.) Ung. Kreditaktien 306,50, Oest. Kreditaktien 313,40, Franzosen 249,25, Lombarden 105,50, Galizier 311,00, Nordwestb. 166,75, Elbethal 201,75, Dest. apierrente 82,324, 5 %/o do. 98,00, Taba 104,50, Áanlo 114,00, Oesterr. Goldrente 110,20, %5%/o ung. Papierrente 92,85, 49/6 ung. Goldrente 101,65, Marknoten 59,55, Napoleons 9,645, Bankv. 98,75, Unionb, 214,00, Länderbank 222,00, Buschthierader Baÿn —. Ungeachtet Gelzknappheit fehr fest, Kreditaktien, Renten, einzelne Bahnen steigend. London, 25. Oktober. (W. T. B.) Fest. Gngl. 249% Consols 977/16, Preuß. 49/6 Consols 1064, Ital. 5%/ Rente Sk, Lomb. 9k, 99/0 Rufsen von 1873 1004, Conv. Türken 154, Dest. Silber- rente 69, do. Goldrente 91, 4/0 ungarishe Gold- reate 843, 4%/6 Spanier 724, 5°% priv. Ggypt. 1008, 4% unf. Egypter 838, 83% garant. Egypter 100, 4t’/6 egyptishe Tributanleßhen 82, Conv. Mexikaner 394, 690 fonsolidirte Mexikaner 90s, Ottomanbank 11k, Suezaktien 88, Canada Pacific 58, De Beers Akt. 35, Plagydisk. 3/0, Silber 434. In die Bank flossen heute 10 000 Pfd. Sterl. Wewhselnotirungen: Deutsche Plätze 20,62, Wien 12,39, Paris 26,624, St. Petersburg 2413/16.

Paris, 25. Oktober. (W. T. B.) (S<hluß- Course.) Behauptet. 3F 9/ amortisirbare Rente 85,474, 3/0 Rente 82,624, 44/0 Anleihe

105,70, Ital. 5°/o Rente 97,05, Oesterr. Goldr. 914, 4% ungarishe Goldrente 857,16, 4% Ruffen, de 1880 87,20, 4% unifizirte Ggypter 423,75, 4% Spanier äußere Anleihe 735, Conv. Türken 15,80, Türkische Loose 49,40, 4% privilegirte Türk, - Obligationen —,—, Franzosen 933,79, Lombarden 230,00, Lombardishe Prioritäten 301,25, Banque ottomane 538,75, Banque de Paris 873,75, Banque d’escompte 510,00, Credit foncier 1370,00, do. mobil. 441,25, —,—, Panama: Kanal-Aktien 281,25, Panatma- Kanal-Aktien 5%/s Obligat. 258,00, Rio Tinto 626,80, Suezkanal-Aktien 2240,00, Wechsel auf deutshe Pläße 3 Mt. 123,00, Wechsel auf London furz 25,31, Cheques auf London 25,33.

Paris, 25. Oktober. (W. T. B.) Boulevard- Verkehr. 3% Rente 82,70, Italiener 97,122, 4 9/0 ungar. Goldrente 855/16, Türken 15,80, Spanier 7311/16, Egypter 425,00, Ottomanbank 540,00, Rio Tinto 636,87, Fest.

St. Petersburg, 25. Oktober. (W. T, B.) Wechsel auf London 3 Mt, 93,75, Russische IL. Orientanleike 964, do. Il. Orientanleihe 96

Meridional-Aktien |

terungssther-

Meeennd (H . 17 170 000 800 000 Psd. Sk. Prozentverbältniß der Reserve zu den Passiven 38è gegen 36 in der Borwoche.

Cin chou e - Umsay 110 Millionen, gegen die entsprechende Woche des vorigen Jahres +14 Mill, Paris, 25. Oktober. (W. T. B.) Bankausweis. arvorrath in Dari E . 1021 641 000 6 990 000 Fr.

vorrath in Deartee N . 1228 167 000 + 83 368 000 ,„ Pileltle der . Uu. der Lilicien . 661 296 000 24 091 000 Notenumlauf . 2608 687 000 37 366 000 , . Rechnun 0E Privaten 9 310 375 000 8859000 , uthaben des G aais\a es 387611000 + 38 214 000 z Gef -Vorscüfe . 967136 000 4989 009 , ins- u. Diskont- 3 Erträgnisse . 7875 000 +— 624000 Verhältniß des Notenumlaufs zum Baarvorrath 86,26,

Produkten- und Waaren-Vörse.

Berlin, 25. Oktober. Marktpreise na< Er- mittelungen des Königlicen Polizei-Präsidiums. Höchste |Iätedrigite

Preife. Per 100 kg für: M S S R E L E Erbsen, gelbe zum Kochen. . [36 |— 20 |— Speisebohnen, weiße. . . . 140 | | 24 |— Ge e e 60 130 | ris E e as indflei - von der Keule 1g... 1 40 1 | Bauhhfleish 1 kg. . 1/20 |/80 Schweinefleisch 1 kg. . 1/50f— |9 Kalbfleish 1 kg . 1/50 |— 8 Hammelfleish 1 kg. . 1/40 |— Butter 1kg . . 2/801 1/80 Eier 60 Stk. . z 40 ; 40 Mal O S 2 | 50|1|20 ander ¿ 2/501 1|— Bie Z 1/81 1|— Barsche » 1/50 |— | 60 P E Bleie Odo (60 Krebse 60 Stü>k. . . . . [12 F D Verliu, 26. Oktober. (Amtliche Preis»

feststellung von Getreide, Mehl, Oel, Petroleum und Spiritus.)

Weizen per 10009 kg. Loco behauptet. Ter-

mine till. Geek, 400 t. Kündigungspreis 190 4 Loco 174—200 „& na< Qual. Gelbe Lieferung#- qualitaï 187,50 46, per diesen Monai und per Oktober-November —, per November-Dezember E 299 bez, per Dezember 190,79— 191,25 bez. : Weizen (neuer Usance mit Aus\{luß von Rauhs ¡veizen) per 1000 kg. Loco behauptet. Termine ug. GSekündigt t. Kündigungspreis H Loco 178-—200 4 na< Qual. Lieferungsqualität 194,5 #, per April-Mai 1889 209—209,25 bez,

Roggen per 1000 kg. Loco feine Waare gefragt Termine matt. Gekündigt 750 t. Kündigungsprels 159,5 Æ# Yoco 154—166 n. Qual. Lieferungs- qualität 159 A, per diesen Monat und per Oktober- November 159,5 bez, per November - Dezember 159,25—159,5—159,25 bez., per Dezember 159,75 bez., per April-Mai 165—164,5—164,75 bez,

Gerste per 1009 kg. Fest. Große und kleine 132—200 n. Qual, Futtergerste 134—146

Hafer per 1000 kg. Loco fest. Termine nahe Sichten niedriger. Gekündigt 950 t. Kündigungs- preis 153,25 æÆ Loco 140—16€6 # na< Qualität. Lieferungsqualität 150 M, pommerscher guter 149— 156, feiner 157—160 ab Bahn bez., \{lesischer guter 149—156, feiner 157—160 ab Bahn bez, per diesen Monat 153,25 bez., per Okt.-Nov. und per Rov.-Dez. 134,25—133,75—134 bez.,, per Dez. —, per April-Mai 1889 139,25—139,5 bez.

Mais per 1000 kg. Loco fest. Termine —. Gef. t. Kündigungspreis # Loco 143— 152 Æ nah Qual. Per diesen Monat —, per Sept.-

do. Anl, 1884 144, do. Bank für auswärtigen Handel Okt

215, St. Petersburger Diskonto-Bank 588, St. Pctersburger internationale Bank 428, Russ. 449/3 Bodenkredit-Pfandbriefe 1344, Große Russische Eisenbahnen 229, Kursk-Kiew-Aktien 328.

Amsterdam, 25. Oktober. (W. T. B.) (S(luß- Course.) Oesterr. Papierrente Mai-Novbr. verzins! 67, Oesterr. Silberrente Januar-Juli do. 67F, 4%/o ungar. Goltrente 83È, 5% Russen von 1877 1003, Russishe große Eisenbabnen 117}, do. I. Orientanleihe 602, do. 1I. Orientanleihe 604, Konvert, Türken 15$, 54 9/0 bolländ. Anleihe 1004, Warschau-Wiener Eisenbahnaktien 1043, Mark- noten 59,25, Ruff. Zollcoupons 1923,

Briener Wechsel 97,50,

New-York, 25. Oktober. (W. T. B.) (Schluß- Gourse.) Fest. Wechsel auf Berlin 95, Wechsel auf Loudon 4,84, Cable Transfers 4,884, Wechsel auf Paris 5,23%, 49/6 fundirte Anlethe von 1877 1272, N.-Y. Lake Erie und Western Aïtien 282, N.-Y., Cent. und Hudson Rivez do. 1083, Chicago u. North-Western do. 111, Lake Shore Michigan South. do. 1035, Central Pacific do. 354, YBorthern Pacific Preferred do. 612, Louisville u. Nashville do, 604, Union Pacific do. 654, Chic.-Milw. u. St. Paul do. 664,

hiladelphia u. Reading do. 517, Wabash, St. ouis Pacific Pref. do. 283, Canad. Pacific do. 56, Illinois Central do 116, St. Louis und San Francisco Pref. do. 66}, N.-Y. Lale Erie, West., 20d Mort Bonds 101.

Geld lei<e, für Regierungsbonds 2 9/0, für andere Sicerbeiten ebenfalis 2 9%.

S:London, 25. Oktober. (W. T. B.) Bankausweis, Totalreserve . . 12098 000 + 467 000 Pfd. St Notenumlauf. . 24 782 000 318000 „, ,y Baarvorrath . . 20 681 000 + 149000 , Ae . _, 19966 000 429000 , ,y uth. der Priv, 25 905 000 60000 , ,y do. des Staats 5 431 000 659000 , y Notenreserve , . 10986 000 + 491000 , ,

Erbsen per 1000 kg. Kohwaare 172—19% thb, O 150—165 M nah Qualität. :

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 per 100 kg brutto inkl. Sadk. Fest. Gekündigt Sa>. Kündigungs- preis 4, per diesen Monat —, per Oftober- November 22,20 *bez., per Nov.-Dez. 22,15 bez., per Dezember-Januar —, per Januar- Februar 1889 22,50 bez., per April-Mai 23 bez. 0

Kartoffelmehl pr. 100 kg drutto' inei Sd. Termine fest. Gekünd. Sa>. Kündigungepr. & Prima-Qual. loco 26,00 4, per diesen Monat 4, per Oktober-November H, per November-Dezember —,— #6, per- April-Mai

—,— M

Trodtene Kartoffelstärke pr. 100 kg brutto incl. Sa> Termine fest. Gekünd. Sa>k. Kündigungs- preis —,— 6, Prima-Qual. loco 26,00 4, per diesen Monat —, per Oktober-November —, per November-Dezember —,— H#, per April-Mai —.

Rüböl per 100 kg mit Fay. Termine höher. Gekündigt Ctr. Kündigungspreis —,— Loco mit Faß —. Loco ohne Faß —, per diesen Monat 56,5 bez., per Oktober-November 55,8— 56,2 bez., per November-Dezember 55,7—56,1 bez., per April-Mai 55,5—956 bez. :

Petroleum. (Maffinirtes Standard withe) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Termine —. Gekündigt kg. Kündigungspreis # Loco #6, per diesen Monat K, per Okt.- Nov. —, per Nov.-Dez. —, per Dez.-Jan. —,—, per Jan.-Febr. —.

Spiritus per 100 1 à 100% = 10 000 1 % na< Tralles loco mit Faß (versteuerter), Termine —. Gefkfündigt 1, Kündi nere -. per diesen Monat und per Septbr.-Oktbr. —.

10 000 % (vez-

Spiritus per 100 1 100% = fteuerter) loco ohne Faß —.

Spiritus mit 50 A Verbrau<hsabgabe ohne Faß. Fester. Gekündigt 10 000 1. Kündigungspr. 52,4 M Loco 52,6 bez., per diesen Monat, per Oktober- Novbr, und per Novbr.-Dezbr. 52,4—52,6 bez., per Dezbr.-Jan. —, per April-Mai 59—59,3 bez.

Spiritus mit 70 4 Verbrauch8abgabe. Fester Gekündigt 1. Kündigungspreis & Locs ohne Faß 33,2 bez., mit Faß loco —, per diesen Monat, per Oktbr.-Novbr. und per Novbr.-Dezbr. 33,1—33,5 bez., per Dezbr.-Januar 33,7 bez., per &Fanuar-Febr. 1889 34,5 bez., per Febr.-März 34,9

4 bez, per März-April 35,2—35,3 bez,, per April-

Mai 35,6—35,5—35,8 bez. , per Mai-Juni 36,1— 36,3 bez.

Weizenmebl Nr. 00 26,25—24,25, Ne. 0 24,25— 22,50 bez. Feine Marken über Notiz beiahlt.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 22,25—21,25, do. feine Marken Nr. 0 u. 1 23,25—22,2% bez. Nr. 0 1,50 46 böber als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br. inkl. Sa.

Poseu, 2%. Oktober. (W. L. B.) Spiritus loco ohne Faß (50er) 50,80, do. do. (70er) 31,26, do. do. mit BerbrauGsabgabe von 70 #6 und darüber —,—. Behauptet. j

Breslau, 26. Oktober. (W. T. B.) Getreides markt. Spiritus per 100 1 1009/0 exkl. 950 M pr. Oktober 50,80, pr. Oktober-November 50,60, pr. Rovember-Dezemb. 50,60, do. 70 46 VBerbraucys8- abgabe pr. Oktober 31,20. Roggen pr. Oktober 155,00, pr. November-Dezember 152,00, pr. De- zember 154,00. Rüböl loco pr. Oktober 57,50, do. pr. Oktober-November 56,50. Zink: Hohenlohe 18,40 bez.

Magdeburg, 25. Oktober. (W. T. B.) Zud@er- berit. Kornzuer, exkl., von 92% 17,15, Korn- zuder, erfl., 88° Rendem. 16,60, Nachprodukte, exkl. 75% Nend. 14,25. Ruhig. fein Brodraffinade 29,00, fein Brodraffinade —. Gem. Raffinade II. mit gaß 28,50, gem. Melis I. mit Faß 26,50. Ruhig. Robzucker l. Produkt Transito }. a. B. Hamburg per Oktober 13,124 Gd., 13,174 Br., pr. November 12,824 bez. und Br.,- pr. Dezember 12,824 Gd., 12,85 Br., pr. Januar-März 12,924 Gd., 12,971

Br. Ruhig.

Bremen, 25. Oktober. (W, T. B.) Petro- leum (Schlußbericht). Ruhig. Standard white loco 7,90 Br.

Hamburg, 25. Oktober. (W. T. B.) (Nach- mittagsberiht.) Kaffee. Good average Santos pr. L 7A M ai Di 714, pr. März 714, pr. Mai 714. Ruhig.

Ven Rüben- Rohzu>ker I. Produkt, Bafis 88 9 Rendement, frei an Bord Hamburg pr. Oktober 13,40, pr. Dezember 12,5, pr. März 13,024, pr. Juni 13,15. Ruhig. j / :

Hamburg, 25. Oktober (W. T.B.,) Getreides markt. Weizen loco fest, aber ruhig, holstein. lsco 162 —175, Roggen loco ruhig, med>lenburgischer loco 170—185, russischer loco ruhig, 109—112.

afer rubig. Gerste ruhig. Rüböl ruhig, loco Laie 59, Spiritus still, pr. Oktober 214 Br., er November-Dezember 21} Br., pr. Dezember-

anuar 223 Lr., pr. April:-Mai 23 Br. Kaffee fest, Umsay 4500 Sa>k. Petroleum behauptet, Standard white loco 8,05 Br., 7,95 Gd., pr. November-Dezember 7,95 Br. :

Wien, 25. Oktober. (W. T. B.) Getreides markt. Weizen pr. Herbst 8,35 Gd,, 8,40 Br., pr. Frühjahr 1889 9,00 Gd., 9,05 Br. Roggen pr. Herbst 6,15 Gd., 6,25 Br., pr. Frühjahr 1889 6,69 Gd., 6,74 Br. Mais pr. September-Dttober 6,05 Gd., 6,10 Br., pr. Mai-Juni 1889 5,65 Gd., 5,70 Br. Hafer pr. Herbst 5,57 Gd., 5,62 Br., pr. Frühjahr 1889 6,12 Gd., 6,17 Br.

Londou, 25. Oktober. (W. T. 8.) 96/9 Java- zuder 164 rubig, Rüben-Rohzucker 13F rubig. Chilikupfer 784, per 3 Monat 78$.

Liverpool, 25. Oktober. (W_ T. B.) Baum- wolle. (Schlußbericht.) Umsaß 10 000 B., davon für Spetulation und Export 1009 B. Stetig. Middl. amerikanische Lieferung: Oktober 5/64 Verkäuferpreis, Oktober-November 517/34 Käuferpreis, November-Dezember 52/64 Verkäuferpreis, 57/16 Käuferpreis, Dezember-Januar 51/33 do.,, Januar: Februar 51/32 do., Pen 537/64 Werth, März-April 57/16 Verkäuferpreis, April-Mai 51/32 do., 529/64 Käuferpreis, Mai-Juni 5s Verkäuferpreis, 521/64 Käuferpreis, Juni-Juli 517/33 Verkäuferpreis, 533/64 Käuferpreis, Juli-August 53/64 do., August- September 55/64 d. do.

Liverpool, 25. Oktober. (W. T. B.) (Visiielle

Notirungen.) Amerikaner good ordinary df, Amerikaner low middling 5%, Amerikaner middling 57, Amerikaner middling fair 68,

Ceara fair 51/16, Ceara good fair 63/16, Pernam fair 6, Pernam good fair 65/16, Maceio fair —, Maranham fair 6, Egypt. brown fair 6è, Egypt, brown good fair 74, Egyptian brown good 7/16, Egyptian white fair 64, Egyptian white good fair 64, Egyptian white good 63, M. G. Broal good 51/16, M. G. Broach fine 5°/16, Dhollerah fair 44, Dhollerah good fair 44, Dhouerah good 4/1, Dhollerah fine 54, Oomrawuttee fair 41/16, Oomra ood fair 4, Oomra good 41/16, Oomra fine 5/16, Scinde good fair 31/16, Bengal good fair —,—, Bengal good 44, Bengal fine 43, Tinnevelly good fair 413/16, Western good fair 4$/1e, Western good 49/16, Peru rough fair 6%, Peru rough good sar 7, Peru rough good 73/16, Peru smooth fair 6, Peru smosth good fair 6/16, Peru moder. rough fir 6, Me Moree U N fair 69/16, Peru moder. rough good 6Ï¿, Babia fair —. Glasgow, 25. Oktober. (W. T. B.) Roh- eise Þ A numbers warrants 41 h. 4 d. bis 41 sh. 44 d. i Paris, 25. Oktober. (W. T. o Getretde mark1. Weizen behauptet, pr. ftober L pr. November 27,25, pr. November-Februar 27,60, pr. Januar-April 28,25, Mehl behauptet, pr. Oktober 63,25, pr. November 62,00, pr. November-Februar 62,40, pr. Januar- April 63,25, Rübsöl behauptet, P Oltober 75,00, pr. Novbr. 75,50, pr. November] Dezbr. 75,25, pr. Januar-April 72,00. Spiritu matt, pr. Oktober 40,25, pr. November 40,75, N November-Dezember 40,75, pr. Januar- April 41,9 / Amsterdam, 25. Oktober. (W. T. B.) Java Kaffce good ordinary 47. Bancazinn 634- j, New-York, 25. Oktober. (W. T. B.) Waaren“ beriht. Baumwolle in New-York 91/16, do, bel New-Oricans 97/16 Raff. Petroleum 70 °/a Ub Ñ Test in New-Yor? 74 GSd,, do. in Philadelp#, 74 Gd. Rohes Petroleum in New «Port , do. Pipe line Certificates —. Stetig. e 3D. 95 C. Rother Winterweizen loco 1124, do, Pl Oft. 1103, pr. Novbr. 1113, pr. Mai 1188. e (Vtew) 494, Zuter (fair refining Muscovados) h Kaffee (Fair Rio) 152, do. Nr. 4 Er ordinary pr. Novbr. 13,62, do. do. pr. L % 13,22. S(<malz (Wilcox) 9,2%, do. Fairbanks % i;

do. Rohe und Brothers 9,25. Kupser pr. Novor, 17,35. Getreidefracht 4.

| __ Deutscher Nei Königlich Pr

Und

Das Abonnement beträgt vierteljährlih 4 4

8W., Wilhelmftraße Nr. 32.

j Einzelne Unmmern kosten 25

' Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an ; | | für Berlin außer den Post-Anstalten auch die Expedition |

s-Anzeiger

ußischer Staats-Anzeiger.

„Die Reichs6- ?bruar 1888*. vou Caefar rsten Bismar>. 5m 7. Oktober {hen Staats-

* von Hugo \ Gremplare ‘“_ it die

“Hihte fta

M 274.

Berlin, den 27. Oktober 1888.

Se. Majestät der Kaiser und Köni Abend von Blankenburg nah gekehrt.

sind gestern dem Marmor - Palais zurü>-

=, s M —— : = M 50 S |! N Insertiongapreis für den Raum einer Druckzeile 30 $. | | Juserate nimmt an: die Königliche Expeditiou |

| des Deutshen Reichs-Anzeigers |

| nid Königlich Preußischen Staats-Anzeigers j

A. i L Berlin $3W., Wilhelmstraße Nr. 32. | M

Berlin, Sonnabend, deu 27. Oktober, Abends.

Bekanntmachung.

stag 2 weitersegeln.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

dem Ober-Landesgerichts-Vath Fux ius zu Colmar i. E. den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife; dem Gymnasial-Direktor Dr. Klapp zu Wandsbe>X im Kreise Stormarn den Rothen Adler-Orden vierter Klasse; dem emeri- tirten Lehrer Dellin zu Marggrabowa im Kreise Olegko, bis-

er zu Stolzenfeld im Kreise Friedland, dem er a.D. Adolf Schl, bisher zu

1 : dem Haushofmeister Ernst Wöhler zu Beßwig im Kreise Rummelsburg, und dem Holzhauermeister a. D. Wilhelm Gürgen ju [See owie dem

Schwimmlehrer Paul Roßkopp zu Biebrih im Landkreise

üller zu Rempa-Mühle bei Rosenberg Psurow im Kreise Rosenberg O.-Schl.,

im Kreise Teltow das Allgemeine Ehrenzeichen ;

Wiesbaden die Rettungs-Medaille am Bande zu verleihen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem jeßigen vortragenden Rath im Auswärtigen Amt, egations-Nath von Kiderlen-Wächter, den

‘Wirklichen Rothen Adler-Orden vierter Klasse; sowie den nachbenannten Beamten Allerhöchstihrer Botschaft in St. Petersburg, und

zwar: dem Vorsteher der Palais -Kanglei, Geheimen. Hof-

rath Kel< ner, den Rothèn Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife; dem Zweiten Botschafts-Sekretär, Königlich sächsischen Kammerherrn Grafen Vißthum von E>städt, und dem Ersten Kanzlisten, Geheimen expedirenden Sekretär Wahren - berg, den Rothen“ Adler - Orden vierter Klasse; dem Ersten Botschafts-Sekretär, Legations-Rath Grafen von Pour- talès, den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse; dem Dritten Botschafts-Sekretär, Grafen von Pü>ler, dem Zweiten Kanzlisten, Geheimen expedirenden Sekretär Reichel, und dem Attaché, Second-:Lieutenant Freiherrn von Wangenheim vom Thüringischen Ulanen-Regiment Nr. 6, den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse; sowie dem Kanzleidiener Otte n- berg das Kreuz der Jnhaber des Königlichen Haus-Ordens von Hohenzollern zu verleihen.

Se. Majestät der Kaiser und König haben Aller- gnädigst geruht: den nahbenannten Beamten im Ressort des Auswärtigen Amts die Erlaubniß zur Anlegung der ihnen verliehenen Insignien zu ertheilen, und zwar:

des Großkreuzes des Königlich bayerischen Verdienst-Ordens vom heiligen Michael: Allerhöchstihrem Botschafter in Madrid, Freiherrn von Stumm; ferner :

des Großkordons des Großherrlich türkischen Osmanié-Dr dens:

dem Königlichen Gesandten z. D., Fürsten von Radolin; des Großkordons des Großherrlih türkishen Medschhidje-Ordens:

_dem Wirklichen Legations-Rath z. D. Dr. Freiherrn von Richthofen, zur Zeit Commissaire directeur der egyptishen Caisse de la dette publique; i

der Offizier-Jnsignien des Kaiserlih japanischen Verdienst-Ordens der aufgehenden Sonne: dem Vorsteher des Central -Bureaus im Auswärtigen Amt, Geheimen Hofrath Wollmann; sowie des Ritterkreuzes des Königlih s{<hwedis<hen Nordstern-Ordens:

dem ständigen Hülfsarbeiter im Auswärtigen Amt, Vize- Konsul Maron.

Deutsches Reich.

Der Bundesrath hat in der Sitzung vom 11. Oktober d. J. den Beschlüssen seiner Aushüsse für Zoll- und Steuer- wesen und für Handel und Verkehr, betreffend vorläufige estimmungen über die Statistik des Waarenverkehrs aus Anlaß des Zollanshlu}ses von Hamburg, Bremen 2c. (Central- Blatt S. 894), die na der Bekanntmachung vom 27. August d. J. (Central-Blatt S. 831) vorbehaltene na<hträglihe Ge- nehmigung ertheilt. Berlin, den 25. Oktober 1888. Der Reichskanzler. Jn Vertretung :

Berlin W., den 24. Oktober 1888. Der Staatssekretär des Reichs-Postamts. von Stephan.

Die Reichs - Postdampfer der australishen Hauptlinie werden R auf der Ausreise von O aube hr Morgens bereits am Montag 3 Uhr Nachmittags

Königreich Pressen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : den Landrihter Kaufmann in

Landesgerichts-Rath in Naumburg a. S. zu ernennen ; sowie

Mülheim

Merrettig daselbst als unbesoldete Bei zu bestätigen.

Ministerium für Landwirthshaft, Domänen

und Forsten.

_Dem Thierarzt L Meserig ist die von ihm bisher kommissarish verwaltete

Kreis-Thierarztstelle des Kreises Mes, worden. S

+,

h ien #6 p L S /

Justiz-Ministerium.

Der Landgerichts - Direktor Böttrih in Liegniß ist in Folge seiner Ernennung zum Reichsgerichts-Rath aus dem preußischen Justizdienst geschieden. , Der Amtsrichter Bröse in Zempelburg ist an das Amts- geriht in Liebenwerda verseßt. ZU Amtsrichtern sind ernannt: der Gerichts - Assessor Lempergz bei dem Amtsgeriht in Wermelskirhen, der Gerichts-Assessor Crameer bei dem Amtsgericht in Freren, S Gerichts-Assessor Specovius bei dem Amtsgericht in Bialla. Dem Amtsgerichts-Rath Lin>e in Greifenhagen i. P., dem Amtsgerichts-Rath Lüders in Kiel und dem Amts- gerihts-Rath S <hmi dt in Pencun ist die nahgesuhte Dienst- E mit Pension ertheilt.

n der Liste der Rechtsanwälte sind ge t: der Rechts- anwalt, Justiz-Rath Nobiling in Anklam bei dem Land- geriht in Greifswald, der Rechtsanwalt Gimkiewicz bei dem Landgericht in Thorn, der Rechtsanwalt Schülke bei dem Landgericht in Potsdam und der Rechtsanwalt Franßt bei dem Amtsgericht in Delißsch.

Jn die Liste der Rechtsanwälte sind eingetragen: der Rechtsanwalt Lenz aus Dahme bei dem Amtsgericht in Jüterbog, der Rehtsanwalt Saly Samuel aus Ri dorf, der Gerichts-Assessor Dr. Grelling und der Gerichts-Assessor Dr. Marcuse bei dem Landgericht T in Berlin, der Gerichts- Assessor Anderse> bei dem „Amtsgeriht in Lande>, der Gerichts-Assessor Reu \<her bei dem Landgericht in Kottbus, der Gerichts-Assessor Dr. Klasing bei dem Amtsgericht in Oeynhausen, der tedldanivalt Arms aus Delißsh und der Gerichts-Assessor Ba>khaus bei dem Landgericht in Essen, und der Notar Kuhn in Kirn bei dem Amtsgericht in Sobernheim. Dem Notar Großjohann in Saalfeld Ostor. is die nahgesuhte Entlassung aus dem Amt als Notar ertheilt. _Der Landgeri ts-Rath Stuhr in Altona, der Amts- gerihts-Rath Pfaff erott in Liebenburg und der Rehtsanwalt und Notar, Justiz-Rath Rodeh uth in Minden \ind gestorben.

Ministerium der geisilihen, Unterrih1s- und Medizinal-Angelegenheiten. Bekanntmachung.

Das diesjährige Felix Mendelss\ohn-Bartholdy- Staats-Stipendium für R oO O De im Betrage von 1500 #6 ist dem früheren Schüler der hiesigen Königlichen Hohschule für Musik, Charles Gregorowits< a worden, das Stipendium für Komponisten aber un- verliehen geblieben.

„Außerdem sind kleinere Stipendien aus den Reserve- beträgen der Stiftung den Schülern des Konservatoriums in Köln: Ewald Straesser und Mathieu Neumann, dem früheren Schüler der genannten hiesigen Hochschule für Musik, Ed. Behm, den Schülerinnen desselben Jnstituts: Fanny Richter und Lucy Herbert Campbell, sowie dem

Schüler des Königlich sächsishen Konservatoriums in Dresden, Percy Sherwoo d zuerkannt worden. Berlin, den 20. Oktober 1888.

Das Kuratorium für die Verwaltung der Felix Mendelsfohn-

von Boetticher.

Bartholdy-Staats:Stipendien für Musik er.

alle a. S. zum Ober-

in Folge der von der Stadtverordneten-Versammlung zu a. Rh. getroffenen Wahlen den Kaufmann Julius Bau und den Bankdirektor und Stadtverordneten Hugo

E ( ( Beigeordnete der Stadt Mülheim a. Rh. für die geseßliche Amtsdäuer von sechs Jahren

Emil Julius Liesenberg zu erig . definitiv verliehen

1888,

Finanz-Ministerium.

Versegt sind: die Kataster - Jnspektoren Steuer - Rat Kapler in Marienwerder und Nippe in Oppeln na Danzig bezw. Marienwerder, die Kataster-Controleure Kayser. in Meldorf und Greve in Niebüll in gleicher Diensteigenschaft nah Friedeberg N.-M. bezw. Meldorf,

der Kataster-Controleur Grams\< in Friedeberg N.-M. unter Ernennung zum Kataster-Sekretár nah Erfurt, die Kataster-Sekretäre Rex in Erfurt und Meiners in Lüneburg unter Ernennung zu Kataster-Controleuren nah Niebüll bezw. Rinteln.

Der Kataster:Assistent Kl oht in Kassel ist zum Kataster- Sekretär in Lüneburg und der Kataster-Assistent Rieschi>

in Hildesheim zum Kataster-Controleur in Alfeld befördert worden.

Die Ziehung der 2. Klasse 179. Königlich preußischer Klassen - Lotterie wird am 6. Povanter d. De Moder et r, im Biehungssaale des Lotterie-Gebäudes ihren Anfang nehmen.

Die Ecneuerungsloose, sowie die Freiloose zu dieser Klasse sind nah den 8. 5, 6 und 13 des Lotterieplans, unter Vor- legung der bezüglihen Loose aus der 1. Klasse,

bis zum 2. November d. F., Abends 6 Uhr, bei Verlust des Anrechts, einzulösen.

Berlin, den 27. Oktober 1888. Königliche General-Lotterie-Direktion.

Angekommen: Se. Excellenz der Ober-Hof- und Haus- marschall Sr. Majestät des Kaisers und Königs, von Lie- benau, von Blankenburg.

Nichtamtlihes. Deutsches Reich.

__ Preußen. Berlin, 27, Oktober. Aus „W. T. B.“ liegen über die Reise Sr. Majestät des Kaisers und Königs nah Blankenburg a. H. folgende Telegramme vor: Blankenburg, 26. Oktober. Se. Majestät der Kaiser kehrte mit der hohen Jagdgesellshaft Nachmittags 3 Uhr vom Jagen in den Revieren von E, und Hasselfelde nah dem Schlosse zurü>, woselbst um 6 Ühr das Diner einge- nommen wurde. Nach dem Diner verabschiedete Sih der Kaiser von den anwesenden Herren und wurde von Sr. König- lihen Hoheit dem Prinzen Albreht, Regenten des Herzog- thums Braunschweig, nah dem Bahnhof geleitet. Die Stadt war glänzend beleuhtet. Unterwegs bildete eine vielzählige Menge Spalier und begrüßte den Kaiser enthusiastisch. Nach kurzer Verabschiedung von dem Regenten bestieg der Kaiser

den bereitstehenden Hofzug. 26. Oftober, Abends.

Potsdam, 1 Se. Majestät der Kaiser traf um 10 Uhr 7 Minuten aus Blankenburg hier ein

und begab Sich sofort nah dem Marmor-Palais.

Dem Magistrat von Berlin ist, laut Meldung des „W. T. B.“, auf die an Jhre Majestät die Kaiserin und ‘Königin gerichtete Geburtstags-Glüc>wuns<- Adresse folgende Allerhöchste Antwort zugegangen : Den Ausdru> der Glü>wünshe und der treuen Gesinnung habe Ich zu Meinem Geburtstag von dem Magistrat der Haupt- und Residenzstadt Berlin gern entgegengenommen. Wenn der Rü>kbli> auf das rerflossene Jahr zunächst das Gefühl \{<merzli<er Wehmuth von Neuem in Mir wacruft, so ist es Mir ein \{<ônes und tröstlihes Bewußtsein, Mich ‘darin Eins zu wissen mit der gesammten Nation. Aber neben der Trauer und dem Heimgang der großen ent- \{lafenen Monarchen bewegt Mich das Gefühl herzlicher Dankbarkeit für so vieles Gute, das Mir Gottes Gnade im Laufe des leßten Jahres erhalten und neu geschenkt hat. Dahin rene Ich vor Allem die glüd>lihe Heimkehr Sr. Majestät des Kaisers, Meines Gemahls, und die an Geist und Körper frishe und kräftige Entwi>kelung Meiner Söhne. Die guten Wünsche des Magistrats für das Ge- deihen derselben haben Mich besonders angenehm berührt. Nit unterlassen will Ih, den Magistrat Meines lebhaften Interesses für die Stadt Berlin, zumal für die mannigfachen An- stalten und Werke barmherziger Näthstenliebe zu versihern. Es wird Mich na<h wie vor erfreuen , denselben Meine Fürsorge und Theil- nahme zuwenden zu können. Potsdam, den 22. Oktober 1888.

Victoria, Kaiserin und Königin.

Joachim. Raded>e.

argiel.

An den Magistrat der Haupt- und Residenzstadt Berlin.