1888 / 286 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

V B E H

E Ie R IBNN

Versicherungs : Gesellschaften. Cours und Dividende == 6 pr. St>. Dividende pro/1886 188 Aad.-M. Feuer 20/5 v. 1000 34:420 [420 19350G Aa. Rü>kv.-G. 20%/6 v. 400 4-108 [108 | Brl.Ld.-u.Wassv. 20% v.500 A4-108 [120 | Berl. Feuerv.-G. 20 °/; v.1000 A4:/166 [150 |3300G Brl. Hag.-A.-G. 209% v.1000 A6: 63 |153 |890B Brl.Lebensv.-G. 209% v.1000 A4:/1764/178 | Cöln. Pein. D. Je B Me 18 | 36 435G Cöln. Rü>v.-G. 20% v. 500 Z4:| 36 | 40 |988B Colonia, Feuerv. 209% v.1000 A«a:360 [390 | Concordia, Lebv. 20%v.1000 A697 | 97 | e D 84 | 90 11850G Dt.Llopd Berl. 20% v. 1000 A4:/200 |200 |3700B Deutsch. Pbönir 20%/5 v. 1000 Z4:114 [114 | Dtsch. Trnsv.-V. 263% v. 2400.47250 [150 |2050G Drsd. Allg. Trsp. 10/6 v.1000 4:/300 [300 |[3320G Düsfsld.Trsp.-V.10% v.1000 A46:1225 1225 Elberf. Feuerv. 20/6 v. 1000 Z46:240 |250 |6009B ortuna, A. Vrs. 20% v. 1000 Z4:/200 |200 |3300G ermania, Lebv. 20% 9. 500 Ze:| 45 | 45 |1060G Gladb. Feucrv. 20% v. 100024: 60 | 0 | Leipziger Feuerv. 60 °/o v.1000 Z46:/720 |720 [16000B Magdeburg. Allg. V.-G. 100 A4:| 25 | 25 |609B Magdeb.Feuerv. 20/0 v.1000 Z4:1180 [188 |4105G Magdeb. Hagel. 334 °/9 v.500 Da! 0 | 55 |659B Magdeb. Lebensv. 20%/%v.500 A! 21 | 20 |[400G Magdeb. Rü>vers.-Ges. 100 Za:! 36 | 45 [1065B Niederrh.Güt.-A. 100/69 v.500K4,.| 90 | 80 | Nordstern, Lebv. 20°/o v. 1000 A4- 92 | 92 /2045B Oldenb. Vers.-G. 20% v. 500 A4: 36 | 36 |870G A . Uns8v.-G. 209/9v. 500 Zo:! 37i! 3721810G reuß.Nat.-Vers. 25% v.400 B64} 72 | 60 | Pa 10% von 1000 fl! 42 | 40 | hein.-Wstf.Lld.10%v.1000 Da: 84 | 84 11070B Rh.-Westf.Nückv. 10/0 v.400 A6::| 30 | 450B Sächs.Rü>kv.-Ges. 5% v.500 Ae] 75 | 75 }] Schles. Feuerv.G. 209/9 v.500 Ka::| 95 | 2025 bz B Thuringia, V.-G.20°/6v.1000 Z4:/200 | 4200G Transatl. Gütr. 20% v. 1500.,4/135 | 517B 3550B

Union, Hagelvers. 20% v. 500 Z4:| 30 | Victoria, Berl. 20% v. 1000 Z4:1150 | Witdts<.Vs.-B. 20% v.1000 A4! 36 |

Fonds- und Aktien-Börse.

Berlin, 9. November. Dic: heutige Börse eröffnete und verlief im Wesentlichen in re<t fester Haltung. Die Course seßten auf spekulativem Gebiet durh- \{nittli< etwas böôker ein und fonnten \i< mit einigen Scwankungen weiterhin gut behaupten. Auch die von den fremden Börsenpläzen vorliegenden Tendenzmeldungez lauteten günstiger und unterstützten hier die Festigkeit. Das Geschäft gewann im Alge- meinen größere Ausdehnung und einige Ultimowertbe hatten re<t belangreide Umsäße für si. :

Der Kapitalsmarkt erwies fi< fest für heimisLe solide Anlagen, die theilweise au< lebhafter um- ingen; die fremden, festen Zins tragenden Papiere stellten si zumeist fester, namentlih waren Russische Anleihen etwas besser und lebhafter, au< Ungar. Gold- rente und Italiener erschienen etwas höher, Russische Noten gewannen ca. 6 # von ibrem früheren Vér- E E Der Privatdiskont wurde mit 3X 9% G. notirt.

Auf internationalem Gekiet seßten Oesterreichische Kreditaktien etwas höher ein, gaben aber später etwas nah; Franzosen steigend und belebt, Lombar- den höher; au< Galizier, Elbethalbahn und Dux- Bodenbach fester und lebhafter ; andere ausländische Bahnen gleichfalls ret fest.

Inländische Eisenbahnen ersheinen zumeist etwas böber, gingen aber nur in Me>lenburgishen, Ost- preußischer Südbahn, Marienburg-Mlawka und Lübe>-Büchener lebhafter um.

Bankaktien waren ret feft und lebhafter, nament- lih gingen die spckulativen Hauptdevisen in großen Beträgen um.

Industriepapiere sehr fest, theilweise böber und belebt; Montanwerthe dur<s<hnittli< steigend und re<t lebbaft.

Course um 24 Ubr. Fest. Oesterreichishe Kreditaktien 161,87, Franzosen 105,75 Lombarden 44,25, Türk. Tabakaktien 95,00, Bohumer Guß 179,00, Dortmunder St. - Pr. 90,00, Laurabütte 127,00, Berl. Handelsge. 174,12, Darmstädter Bank 169,00, Deutsche Bank 170k, Diskonto-Kom- mandit 224,50, Ruf}. Bk. 53,62. Lübe>-Vüch. 172,50, Mainzer 107,75, Marienb. 93 G., Medlenb. 158,00, Ostpr. 127,00, Duxer 167,70, Elbethal 84,37, Galizier 89,25. Mittelmeer 122,50, Gr. Ruf. Staatsb. —_,—, Nordwestb. —,—, Gotthardbahn 128,00, Rumänier 106,75, Jtaliener 95,87, Oest. Goldrente 92,40, do.

apierrente 68,50, do. Silberrente 69,10, do. 1860 er

osfe 118,75, Ruffen alte 98.75, do. 1880 er 86,25, do. 1884 er 190,00, 40% Ungar. Goldrente 84,62, Egypter 82,75, Ruf}. Noten 212,50, Ruff. Orient 11. 63,00, do. do. ITIT. 64,00, Serb. Rente 81,80, Neue Serb. Rente 83,80.

Frankfurt a. M., 8. November. (W. T. B.) (Séluß - Course.) Matt. Londoner Wecsei 20,375, Pariser Wesel 80,566, Wiener Wechsel 167,20, Rei2anleihe 108,40, Oest. Silberr. 68,80, do. Papierrente 68,50, do. 5% do. 81,80, do. 4% Goldrente 92,20, 1860 Loose 118,60, 49% ungar. Goldrente 84,10, Italiener 95,80, 1880er Russen 85,30, IT. Orientanleihe 61,90, III. Orientanleibe 62,70, 4/6 Spanier 73,10, Unif. Egvpter 82,80, Konv. Türken 15,50, 3% port. Anleibe 63,80, 5% Cv.

ort. 100,80, 5% s\erbishe Rente 82,00,

erb. Tabadsrente 83,39, 69% kons. Mexikaner 87,90, Böhm. Westbahn 2671, Central Pacific 111,80, Franzosen 2054, Galizier 176}, Gott- hardbahn 126,70, Hessishe Ludwigsbahn 107,40, Lomb. 86, Lüb. Büchen 171,60, Nordwestbabn 1393, Unterelb. Pr.-A. 99,45, Kreditaktien 2558, Darmft. Bk. 156,10, Mitteld. Kreditbank 103,00, Reichsbank 141,20, Diskonto - Kommandit 221,80, Dresdner Bank 137,10, 49/0 grieh. Monopol- Anl. 72,60, 449% Portugiesen 95,40. Privatdisk. 34 9%.

Frankfurt a. M., 8. November. (W. T. B.) Etfekten-Societät. (Schluß.) Kreditaktien 2571, s 2074, Lombarden 87k, Galizier 178,

gypter 83,20, 4% ungaris<e Goldrente 84,90; 18%*0er Russen 86.50, Gotthardbahn 128,00, Dis- konto-Kommandit 224,90, Laurabütte 126,00, Dreêdner “Boas s b

Zig, 5. November. (W T.B.) (S{hluß:-Courise. 3 °/o fäl]. Rente 93,90. 4 2/5 n Anletbe 104,72, Leipziger Kreditanstalt-Aktien 189,75, Leipz. Bank- Aktien 133,75, Altenburger Aktien-Brauerei 261,00, Sätsishe Bank-Aktien 112,50, „Kette“ Deutsche

Elbscif-Akt. 83,50, Zu>erfabrik Glauzig-Aktien 101,60, Zuerraffinerie Halle-Aktien 115,00, Thür. Gas-Gesellschzfts-Akt. 147,00, Leipziger Kammgarn- Spinnerei-Akt. 212,50, Ocsterr. Banknoten 167,70.

Hamburg, 8. November. (W. T. B.) Fest.

euß. 49% Confols 1073, Kreditaktien 25612,

anzosen 517, Lombarden 2164, 1877 Russen 99è, 1880 do. 844, 1883 do. 112, 1884 do. 94}, II. Orient. 69, III. Orient. 60x, Deutsche Bank 1694, Disk.-Komm. 2223, H. Kommerzb. 131. Nationalb. für Deutschland 1264, Nordd.

Fr.-Fr. 1575, Ostpreuß. Südbahn 1264, Unterelb. Pr.-Akt. 100}, Laurahütte 1243, Nordd. Jute-Spinn. 1522, Berl. Handel3g. 1724, Privatdisk. 332.

Hamvurg, 8. November. (W, T. B.) Abend- bôrse. Oesterr. Kreditaktien «4 258, Franzosen 5172, Lombarden 217, Laurabütte 126, Nordd. Bank 1712, Deutshe Bank 1695, Diskonto-Kom- mandit 2253, Ungar. Goldrente 847, 1884er Russen 95, II, Orientanleibe 61, Mainzer 107è, Marien- burger 923, Frellstedt 1543. Fest. ;

Wien, 8. November. (W. T. B.) (S6[luß- Cours?.) Bei rubiger Grundtendenz Course \{wankend, \<ließli< behauptet. Oest. Silberr. 82,55, Böhm. Westb. 318, Busch. Eisenb. 296, Nordbahn 2455,00, Kronprinz Nudolsbahn 193,09, Lemkerg-Czernowitz 210,25, Pardubißer 154,50, Amsterdam 100,90, Deutsche Pläße 59,80, Lond. Wechsel - 121,95, Pariser Wechsel 48,223, Ruff. Bankn. 1,224, Silbercoupons 100.

London, 8. November. (W. T. B.) Si bessernd. Engl. 2è°/9 Consols 977/16, Preuß. 4°/g Consols 107. Ital. 59% Rente 957, Lomb. 9&4, 59% Ruffen von 1873 101, Conv. Türken 152, Oest. Silber- rente 685, do. Goldrente 91, 4% ungaris{e Gold- reate 843, 4°/9 Spanier 723, 5°%% priv. Egypt. 1004, 4 °/o unif. Egvvter 812, 3% garant. Egypter 101, ‘/9 egyptisGe Tributanlehen 82, Conv. Mexikaner 393, 62/9 fkonfolidirte Mexikaner 89, Ottomanbank 11}, Suezaktien 88, Canada Pacific 97k, De Beers Aktien neue 16%, Plazdisk. 39%, Silber 434.

Wechselnotirungen: Deutsche Pläße 20,61, Wien 12,35, Paris 25,60, St. Petersburg 239/16. _London, 9 November. (W. T. B.) Consols 229% 97/16, 1873er Ruffen 101/16, Italien. 957, Lombard. 9, fonv. Türken 151/16, 4 °%/% fund. Amerikaner —,—, 4/0 ungar. Goldr. 842, Oesterr. Goldr. 91,00, preuß. Consols 107, 4%°/a unifiz. Egypter 814, 9 “/o priv. Egypter 1004, 39% gar. Egypter 100 Ottomanbank 114, Suezaktien 881,

Pacifik —, Spanier 73, 6% Mexikan. äußere Anleihe 894, De Beers —. Fest.

Paris, s. November. (W. T. B) (S(@lu5- Course.) Fest. 834% amortisirbare Rente 89,924, 3/6 Rente 82,824, 44%/, Anleibe 104,674, Ital. 5°/0 Rente 97,00, Oesterr. Goldr. 914, 4% ungaris{e Goldrente 854, 4% Russen, de 1880 88,05, 4% unifizirte Egypter 414,68, 4 °/o Spanier âußere Anleihe 733, Franzosen 530, Lombarden 226,25, Lombardis<he Prioritäten 303,75, Banque ottomane 534,00, Banque de Paris 895 00, Bangue d’escompte 513,75, Gredit foncier 1370,00, do. mobil. 443,75, Meridional-Aktien 780,00, Panama-Kanal-Aktien 265,00, Panama- Kanal-Aktien 5% Obligat. 245,00. Rio Tinto 661,80, Suezkanal-Aktien 2235,00, Wesel auf deutsche Pläße 3 Mt. 12215/16, Wechsel auf London kurz 25,284, Cheques auf London 25,31.

Paris, 8. November. (W. T. B.) Boulevard- Verkehr. 39% Rente 82,85, Italiener 97,05, 49/0 ungar. Goldrente 85}, Türken 15,874, Spanier 73,68, Egypter 415,00, Ottomanbank 536,874, Rio Tinto 684,377, Panama-Kanalaktien —. Fest.

St. Petersburg, 8. November. (W. T. B) Wechsel auf London 3 Mt. 98,60, Russische O. Drientanleihe 977, do. III. Orientanleibe 97Z, do. Anl. 1884 1505, do. Bank für auswärtigen Handel 211, St. Petersburger Diskonto-Bank 605, St. Peteréburger internationale Bank 455, Rufs.. 44°/o Bodenkredit-Pfandbriefe 145, Große Russische Eisenbahnen 240, Kursk-Kiew-Aktien 340.

Amsterdam, 8. Novemker, (W. T. B.) (Solufs Course.) _Desterr. Papierrente Mai-Novkr. verzinsl. 67F, Oesterr. Silberrente Januar-Iuli do. 674, 49/0 ungar. Goldrente —, 59% Ruffen von 1877 101, Russische große Eisenbaßnen 1174, do. I. Orientanleiße 83, do. II. Orientanleihe 58Z, 94 °/o bolländ. Anleihe 1003, 59%% garant. Transv.- Eiscnb.-Oblig. 1034, Marknoten 59,25, Russische Zollcoupons 1905.

Wiener Wechsel 97,00.

New-York, 8. November. (W. T. B.) ( Sélufß- Course.) Anfangs s{<wa<, Schluß befestigt. Wecbjel auf London 4,84}, Cable Tra 1fers 4,881, Wechsel auf Paris 5,233, Wesel auf Berlin 957 4% fundirte Anleibe von 1877 127}, Canad. Pacific Aktien 55, Central Pacific do. 364, Chicago u. North-Western do. 1118, Ghic.-Milw. u. St. Paul do. 663, Illinois Gentral do 116, Lake Shore Michigan South. do. 1032, Louisville u. Nashville do. 594, N.-Y. Lake Erie und Western do. 283, N.-Y. Lake Grie, West., 2ud Mort Bonds 101, N.-Y., Cent. und Hudson River do. 1103, Nortkern Pacific Preferred do. 60Ï, Philadelphia u. Reading do. 483, St. Louis und San Francisco Pref. do. 684, Union ait do. 65, Wabash, St. Louis Pacific Pref. o. 271. ;

Geld leid;t, für Regierungsbonds 2 9/3, für andere Sicherheiten ebenfails lo,

London, 8. November. (W. T. B.)

l Bankausweis. Totalreserve . . 10983 000 858 000 Pfd. St Notenumlauf . . 24 828 000 70000 2 Baarvorrath . . 19 611 000 929 000 Portefeuille . . 19 724 000 269 000 Guth. der Priv. 25 480 000 139 000

do. des Staats 4 386 000 1 010 000 Notenreserve . . 9875 000 858 000 Regierungssicher-

heiten

Eisenb. 172, Oftpreuß. Südbahn 126, Me>lb.

p L Fältniß Men unverändert. Prozentverhältniß der Reserve zu den Passiven 36$ gegen 38 in der Borwoche. j O SeariuChouse - Umsa 118 Millionen, gegen die entspre<ende Woche des vorigen Jahres —- 17 Mill. Paris, 8. November. (W. T. B.) Bankausweis. Baarvorrath in Gold e O + 4995 000 Fr.

« . 1229 322000 4+ 1698009 ,

Bank 1704, Gotthardbahn 128,“ Lübe>-Bücener Ss

Portefeuille der i . u. der Hanns, . . 676 346 000 47 719 000- Fr. Notenumlauf . 2625 731 000 33 739000 ,

Lauf. Rech 335 321 000 -++ 22 382000 ,„

g der Privaten . 368 414 000 26 759 000 ,„

des

A es

Ges.-Vorshüfe . 281 439 000 + 4947000 , 9 889/009 + 862 900

Zins- u. Diskont- Erträgnisse . e RLrinis des Notenumlaufs zum Baarvorrath

Produkten- und Waaren-Vörse. Verliu, 8. November. Marktpreise na< Er- mittelungen des Königlihen Polizei-Präfidiums. Höchste [Niedrigite reise.

&.

Per 100 kg für: Richtstroh .

e a

rbsen, gelbe zum Kochen . Speisebobnen, weiße. . Cn Kartoffeln .

Rindfleisch

von der Keule 1 kg .

Bau®ÿfleish 1 kg. . . Súneeinefleish 1 kg. . . Kalbfleish 1 kg . Hammelfleish 1g... E, Eier 60 Stü>. . . 3 Karpfen 1 kg .

Aale Í

nder

edbte Barsche Sé(sleie Bleie A Mee Od... L2|—

Verlin, 9. November. (Amtliche Preis- feststellung von Getreide, Mehl, Oel, Petroleum und Spiritus.)

Weizen per 1000 kg. Loco fester. Termine rubig. Sek. 1700 t. Kündigungspreis 191,5 M Loco 176—200 4 na< Qual. Gelbe Lieferung{- qualitai 191,5 Æ, per diesen Vonat und per Novemkter-Dezember 191,5—191,75 bez., per Dezember 192,795—193—192,75 bez.

Weizen (neuer Usaace mit Aus\{luß von Rauk- wetzen) per 1000 kg. Loco fester. Termine ruhig. Gek. t, Kündigungspreis # Loco 17€— 205 nah Qual. Lieferung8qualität 196 4, per diesen Monat —, per April-Mai 1889 208,75—209 —208,75 bez.

Roggen per 1000 kg. Loco feine Waare gefragt, Termine still. Gekündigt 2150 t. Kündigungs- preis 157 # Loco 152—164 n. Qual. Lieferungsqualität 157 M, ver diesen Monat —, per November - Dezember 157—156,5 bez., per Dezember157,25—156,75 bez.,, per April-Mai 1889 162,5—161,5 bez.

Gerste per 1000 kg. Fest. Große und kleine 130—200 „6 n. Qual.

Hafer per 1000 kg. Loco fest. Termine höher. Gefündigt 900 t. Kündigungspreis 136,25 #«> Loco 134—163 Æ na<h Qualität. Lieferungsqualität 136,59 M, pommerscher mittel 140—146, guter 148—152, feiner 155—159 ab Bahn bez., \<le- sisher mittel 140—146, guter 148—152, feiner 155 —159 ab Bahn bez., preufisher mittel 139—149 ab Bahn bez., per dicsen Monat und per Nov.-Dez. 136,5—1836,25 bez., per Dezember 137,5—137,25 bez., per April-Mai 1889 140 bez. i j

Mais per 1000 kg. Loco fest. Termine —. Gek. t. Kündigungspreis #4 Loco 145— 152 M nah Qual. Per diesen Monat —.

Erbsen per 1900 kg. Kochwaare 172—200 #, Futterwaare 1590—160 # nah Qualität.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 per 100 kg brutto inkl. Sa>. Fester. Gekündigt Sa>. Kündigungspreis M, per diesen Monat und per Nov.-Dez. 22,15 bez., per Dezember-Januar —,—, per Januar- Februar 1889 —,—, per April-Mai 22,70— —22,65 bez. :

Kartoffel:nehl pr. 100 kg brutto incl. Sad Termine fest. Gekündigt Sa>. Kündigungz- preis Á# Prima-Qual. loco 27,75 #, per dieica Monat —,—, per November-Dezember —,— #, per April-Mai 28,25 bez,

Tro>ene Kartoffelstärke pr. 100 kg brutto incl. Sa& Termine fest. Gekündigt Sa>. Kündigungs- preis —,— Æ, Prima-Qual. loco 27,25 4, per diesen Monat —, per November-Dezember —, per April-Mai —.

Rüböl per 100 kg“ mit Faß. Termine steigend. Gekündigt Ctr. Kündigungspreis # Loco mit Faß —. Loco ohne Faß —, per diesen Vêèonat 56,8 bez, per November-Dezember 56,4— 56,8 bez., per April-Mai 56,4—56,8 bez,

Petroleum. (Raffinirtes Standard withe) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Termine —. Gefkündigt kg. Kündigungspreis 6 Loco —, per diesen Vionat —, per Okt.-Nov.- Dez. —, per Dez.-Jan. —, per Jan.-Febr. —.

Spiritus per 100 1 à 100% = 10 0001 % na< Tralles loco mit Faß (versteuerter). Termine —. Gekündigt 1. _ Kündigungspreis per diesen Monat und per Septbr.-Oktbr. —.

Spiritus mit 50 „4 Verbrauhsabgabe ohne Faß. Höher. Gekündigt 1. Kündigungspr. Loco 53,5 bez., per diesen Monat und per Novbr.- Dezbr. 53,2—53,9 bez., per Dezbr.-Jan. —, per ai 99,4—959,8 bez., per Mai-Juni 55,9—

,3 bez.

Spiritus mit 70 „6 Verbrauhsabgabe. Höher. E 160000 L. Kündigungspr. 34,1 A Loco ohne Faß 34 bez, mit Faß loco —, per diesen Monat und per Novbr.-Dezbr. 34,1—34,3 bez., per Dezbr.-Januar —, per Januar-Februar 1889 —, per Febr.-März —, per März-April —, per April- O “a bez, per Mai-Juni 36,5—37—

9 Vez.

Weizenmebl Nr. 00 26,50—24,50, Nr. 0 24,50— 22,75 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt.

genmehl Nr. 0 u. 1 22,25—21 75, do. feine Marken Nr. 0 u. 1 23,00—22,25 bez. Nr. 0 1,50 46 böher als Nr. 9 u. 1 pr. 100 kg br. inkl. Sad>.

Stettin, 8. November. (W. T. B.) Getreides mark. Weizen matter, loco 184—190, pr. 9o- vember-Dezember 190,50, per April-PViai 199,09.

SZ| SSSZSES S111] a [S wll lll oSLE]| K I T)

bed DO pad bd O O D 1 D pk pad prak jed pre [SISIIS| SESEESE |

Kuttergerfte 132—152 | C

Roggen unveränd., loco 154—160, pr. November- Dezember 154,00, pr. April-Mai 158.50. Pom- merscher Hafer loco 136—141. Rüb3! behauptet, per November 55,70, pr. il-Mai 55,590. Spiritus unveränd., loco ohne Faß mit 50 4 Konsumft, 92,70, do. mit 70 Æ Konsumsteuer 33,09, pr. November-Dezember mit 70 & Konsumsteaer 32,60, pr. April-Mai mit 70 ÆÆ Konsumfsteuer 35,30, Petroleum loco verzollt 12,50.

Posen, 8. November. (W. T. B.) Spiritus loco obne Faß (50er) 51,50, do. do. (70er) 32,03, do. do. mit Verbrau<sabgabe von 70 G uno darüber —,—. Fest. i

Vreslau, 9. November, (W. T. B.) Getreide- marft. Spiritus per 00 1 100% exkl. 50 4 pr. November 51,39, pr. November-Dezemb. 51,30, pr. April-Mai 53,50, do. 70 &# Verbrau(zs- abgabe pr. November 31,70, pr. November-Dezember 31,70, pr. April-Mai 34,00. Roggen pr. Novem- ber-Dezember 133,00, pr. Dezember 133,00, pr. April-Mai 160,00. Rüböl loco pr, November 97,90, do. pr. November-Dezember 56,50. Zink: umsagtlos.

Vremen, 8. November. (W. T. B.) Petro- leum (Stlußberiht). Steigend. Standard white loco 8,00 bez. -

Pn S November. (W. T. B.) Getreides markt. eizen loco ruhig, holstein. lsco 162—172. Roggen loco rubig, medlenburgis<her loco 170—180, russischer loco rubig, 107—110. Hafer rubig. Gerste fest. Rüböl fest, locc Zollinl.

#. Spicitus stil, per November-Dezember 213 Br., pr. Dezember-Januar 22 Br., pr. April- Mai 224 Br., pr. Mai-Juni 223 Br. Kaffee rubig, Umsay 1500 Sa>. Petroleum fest, Standard white loco 7,95 Br., 7,80 Sd., pr. Dezember

E,

„Hamburg, 8. November. (W.- T. B.) (Nat- mittagsberi<t.) Kaffee. Good average Santos pr. November 72}, pr. Dezember 724, pr. März 70t, pr. Mai 70. Rubig.

Zuckermarkt. Küben- Robzu>er I. rodukt, Basis 88 °/o Rendement, frei an Bord Hamburg pr. Novber. 12,924, pr. Dezember 13,00, pr. März 13,175, pr. Mai 13,35. Fest.

Pesft, 8. November. (W. T. B.) Produkten» markt. Weizen loco fest, pr. Frühjahr 8,38 Gd., 8,39 Br. Hafer pr. Frühjahr 5,60 Gd., 9,62 Br. Mais pr. Mai- Juni 5,24 Gd,, 5,26 Br.

Loudaon, 8. November. (W. T. B.}; 96/9 Java- zuder 164 rubig, Rüben-Rohzuder 12¿ fest. Chili-Kupfer 784, per 3 Monat 79,

Liverpool, s. November. (W. T. B.) Baum- wolle. (Schlußberiht.) Umsaß 12 000 B,, davon sur Spekulation und Export 10029 B. Stetig. Middl. amerikan. Lieferung: November 5%/c4 Vers käuferpreis, November-Dezember 515/32 do,, Dezem- ber-Januar 57/16 Käuferpreis, Januar-Februar 57/16 do., Februar-März 52/64 Verkäuferpreis, März- April 515/32 do., April-Mai 53/64 Käuferpreis, Mai-Juni 53/44 Verkäuferpreis, Juni-Juli 5/64 do., 5!7/32 Käuferpreis, Juli - August 59/16 Ver- käâuferpreis, August-September 53/64 d. Werth.

Liverpool, 8. November. (W. T. B.) (Vsnziele Notirungen.) Amerikaner good ordinary 54, Amerikaner low middling 54, Amerikaner middling 5}, Amerikaner middling fair 65/16, eara fair 6, Ceara good fair 64, Pernam fair 61/16, Pernam good fair 63, Maceïo fair _, Maranham fair —, Egypt. brown fair 63, Egypt brown good fair 73/16, Egyptian brown good 74, Egyptian white fair 63, Egyptian white fair 64, Egyptian white good 63, M. G. Broah good 51/16, M. G. Broach fine 5/16, Dhollerah fair 44, Dhollerah good fair 4}, Dhollerah good 41/16, Dhollerah fine 54, Oomrawuttee fair 41/1, Oomra good fair 43, Oomra good 41/16, Oomra fine 51/16, Scinde good fair 37, Bengal good fair —,—, Bengal good 45/16, Bengal fine 41/16, Tinnevelly good fair 41/16, Western good fair 45/15, Western good 49/16, Peru rough fair 6}, Peru rough good fair 7, Peru rough good 73/16, Peru smooth fair 51/16, Peru smooth good fair 6¿, Perú moder. rough fair 6}, Peru moder. rough good fair 615, Peru

‘moder. rough good 63, Babia fair —.

Glasgow, 8. November. (2. T. B.) Rohs l e E. O numbers warrants 41 sh. 1} d. bis sh. 2 d.

Paris, 8. November. (W. T. B.) Getreide- markt. Weicn matt, pr. November 28,80, pr. Dezember 27,10, pr. Januar-April 28,00, pr. März-Juni 28,30. Mehl weichend, pr November 60,80, pr. Dezember 61,50, pr. Januar- April 62,90, pr. März-Juri 63,590. Rüböl ruhig, pr. Novbr. 75,90, pr. Dezember 75,25, pr. Januar-Avril (2,00, pr. März-Juni 69,75. Spiritus ruhig, pr. November 40,75, pr. Dezbr. 41,00, pr. Januar- April 41,50, pr. Mai-August 42,50. - Amsterdam, 8. November. (W. T. B.) Ges treidemarti. Weizen pr. November —, pr. März 237. Roggen pr. März 137à138, pc. Mai 137à138.

Amsterdam, 8. November. (W. T. B.) Java- Kaffee good ordinary 474. Bancazinn 624, Autwerpeu, 8. November. (W. T. B.) Petros leummarfkt. (S(lußberiét.) Raffinirtes, Type weiß, loco 193 bez. und Br., pr. November 198 bez., 19} Br., pr. Dezember 192 bez, 19} Br., pr. Januar-März 19} Br. Steigend.

New-York, s. November. (W. T. B.) Waaren- beriht. Baumwolle in New-York 97, do. in New-Orleans 97/16. Raff. Petroleum 70/4 Abel Test in New-York 75 Gd., do. in Philadelphia 74 Gd. , Rohes Petroleum in New - York 6s, do. Pipe line Certificates 85d, Fest, ruhig. Mehl 3D. 90 C. Rother Winterweizen loco 1124 do. pr. Novbr. 1113, pr. Dez. 113, pr. Mai 19. Mais (New) 512. „Zucker (fair refining Muscovados) 5, Kaffee (Fair Rio) 154, do. Nr. 7 low ordinary pr. Dezbr. ‘13,22. do. do. pr. Februar E ge L L) gde A O

o. Robe und Brothers 8,90. er pr. Dezbr. 17,45 Getreidefra@t 5. \

Eisenbahu-Einnahmenu.

Oesterreichische Nordwestbahn. Vom 1. Jan. bis 31. Oft. cr. auf dem garantirten Net 7 091 949 Fl. (+ 230118 Fl.), auf dem niht garantirten

Lee attebn) 4 406 320 Fl. (+ 287966 Fl.)

rf - Charkow - Asow - Eisentahn. Sept. cr. 1 098 874 Rbl. (+ 121 254 Rbl.), bis ult. Sept. cr. 8 174 766 Rbl. (4 869 819 Rbl.)

Tambow-Koslow-Eisenbahn. Jm Sept. cr.

82324 Rbl. (+ 4711 Rbl), bis Ult: Sept. cr.

A

991 253 Rbl. (— 122 090 Rbl),

S M 286.

eben heute Abend hierher zurüd>kehren.

Staats-Anzeiger.

=M

M Alle Posi-Anstalten nehmen Bestellung an;

für Berlin außer den Post-Anstalten anch die Expedition / E j Me E und Königlich Preußischen Staats-Auzeigers

Verlin 3W., Wilhelmstraße Nr. 32.

__ SW., Wilhelmstrasßte Nr. 32. Einzelne Unmmeru kosten W s.

Das Abonnement beträgt vierteljährlih 4.6.50 3. |

Berlin, den 10. November 1888.

Se. Majestät der Kaiser und König haben Sih rn Nachmittag nah Königs-Wusterhausen begeben und

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem bisherigen Direktor der städtischen höheren Mädchen- \hule „Luisenshule“ zu Berlin, Dr. phil. Mäßner, den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife; dem Oberlehrer an derselben Anstalt, Dr. Hamann, und dem Oberförster a. D. Sl V erger zu Marburg, bisher zu Bieber im Kreise Gelnhausen, den Rothen Adler Orden viert.r Klasse; -dem Professor Dr. Schubart zu Kulm. bisher am Kadettenhause daselbst, den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse; demordentlichen Lehrer an der städtishen höheren Mädchen- \hule „Luisenshule“ zu Berlin, Hauer, dem Vorsteher der Provinzial-Taubstummen-Anstalt zu Langenhorst im Kreise Steinfurt, Jnspektor Stahm, und dem emeritirten Schul- rektor Wutge zu Breslau den Königlihen Kronen-Orden vierter Klasse; dem emeritirten Lehrer Kittner zu Breslau, bisher zu Pangau im Kreise Oels, und den Lehrern Krause zu Papro!sh im Kreise Neutomischel, Gel derblom zu Meyersberg im Landkreise Düsseldorf und Groß zu Malstatt-Burbah im Kreise Saarbrü>ken den Adler der Jn- haber des Königlichen Haus-Ordens von Hohenzollern; sowie dem Lehrer Tangen zu Wippingen im Kreise Aschendorf, dem Fecter a. D. Klaar zu Kathus im Kreise Hersfeld, dem

Haiquée a. D. Bindseil gu Wilhelmshausen im Land- ie F dem Yolzhauer a. D. S L LS zu Docle a

ise ismar, dem Holzhauer a. D. Balzer - en- : se Frankenb i unt déi ndarbeitér Gerhard res “zu We im Kreise Rinteln das Allgemeine

renz zu verleihen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem Genera!-Sekretär des Großherzoglih luxemburgischen Ministeriums und Sekretär des Staatsraths, Regierungs- Rath Ruppert zu Lutemburg, den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse zu verleihen.

Deutsches Reich.

: Verordnung, betreffend die Einberufung des Reichstages.

Vom 9. November 1888.

Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden Deutscher Kaiser, König von Preußen 2c. 3 /

verordnen auf Grund des Artikels 12 der Verfassung, im Namen des Reichs, was folgt: |

Der Reichstag wird berufen, am 22. November dieses Zahres in Berlin zusammenzutreten und beauftragen Wir den Reichskanzler mit den zu diesem Zwe>e nöthigen Vor- bereitungen. : /

Urkundlich unter Unserer Naa Unterschrift und beigedru>tem Kaiserlihen Jnsiegel.

Gegeben Marmor-Palais, den 9. November 1888.

(L, S.) Wilhelm.

von Bismard>.

Die Nummer 39 des Reichs-Gesetblatts, welche von heute

ab zur Ausgabe gelangt, enthält unter A Nr. 1 die Verordnung, betreffend die Einberufung

des Reichstages. Vom 9. November 1888. Berlin, den 9. November 1888. Kaiserliches Post-Zeitungs-Amt. Didden.

Königreich Preufßfen. Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

den Fabrikanten von Kölnishem Wasser, Sen

aria Farina und Jean Maria Heimann, nhabern der Firma „Johann Maria Farina gegenüber dem Jülichs- Play“ zu Köln, das Prädikat als Königliche Hoflieferanten, und

_dem Büchsenmacher August Friedri Wilhelm Timn er zu Koblenz das Prädikat eines Königlichen Hof- Vüchsenmathers zu verleihen.

Berlin, Sonnabeud, den

Insertionspreis für den Raum einer Drn>zeile Z0 4; Juserate nimmt au: die Königlihe Expedition

j des Deutshen Reihs-Anzeigers i |

Se. Majestät der L S LÆA asen,

Se. Königliche Hoh der Prinz Georg von Sachsen und 212A

Se. Hoheit der Hérzo

find cher tas f

ind gestern mittag

Und werden heute Abend k

Arbeiten.

Ministerium der öf linspektión Samter

Der Amts\iß der bis ist nah Posen verlegt.

Ministerium für Landwirt und For

Dem Kreis-Thierarzt T bindung von seinem gegenwä stelle des Kreises Briesen mit und die kommissarische Ver des wesipreußishen Grenzbe Den Domänenpächtern Victor Rosenow zu Vi gus Eduard Holzk eppien zu Hofdamm,

Warne>e zu üg, Reg Be

aft, Domänen

Berent ift, unter Ent- die Kreis-Thierarzt- in Gollub verliehen

r Grenz-Thierarztstelle gen worden.

d Pachnio zu Barten, Reg. - Bez. Königsberg, zu Saazig, Wilhelm p: in, und Carl g, ist der Charakter

als Königlicher Ober- den.

um,

g T

Dem Ober-LandesgeriGSRath/ Geheimeid Zustiz- Rath Res in Naumburg ist die nachgesuchte Del at

mit Pension ertheilt. / :

erseßt find: der Amtsrichter Di.Holße in Arnswalde an das Amtsgericht T in Berlin und der Amtsrichter von Dia E in Altona als Landrichter an das Landgericht aselbst. Dem Landrichter Kellermann in Thorn ift die nach- gesuchte Dienstentlassung mit Pension ertheilt. ;

Aus dem Justizdienst sind ausgeschieden: der Landrichter Marx in Elberfeld behufs Uebertritts in den Kommunaldienst, und der Amtsrichter Paul Müller in Myslowiß.

In die Liste der Rechtsanwälte sind eingetragen : der Gerichts-Assessor von Mühlenfel s bei dem Amtsgericht in Stolzenau, der Gerichts-Assessor Gr önhoff bei dem Amts-

eriht in Ahlen und der Gerichts-Assessor Ullmann bei dem andgeriht in Magdeburg. /

Dem Rechtsanwalt und Notar Wagenknecht in Jüterbog ist die nahgesuhte Entlassung aus dem Amt als Notar ertheilt. : i

Der Senats-Präsident, Geheime Ober-Justiz:Rath Sh mig in Hamm ist gestorben.

Ministerium der geistlichen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Die Verseßung des Oberlehrers vom Sophien-Gymnasium in Berlin, Dr. Brosien, an die Luisenstädtishe Ober- Realschule daselbst ist genehmigt worden.

Dem ordentlichen Lehrer am A E Samnasin zu Köln, Wilhelm Schmitter, ist der Titel „Oberlehrer“ beigelegt worden.

Bekanntmachung.

Diejenigen in Berlin und dem Regierungsbezirk Potsdam wohnhaften jungen Leute, welche die Berechtigung zum ein- jährig- freiwilligen Militärdienst nahjuchen wollen, Mies fich in der Zeit vom zurü>gelegten 17. Lebensjahre

is zum 1. Februar ihres ersten Militärpflichtjahres, d. i. des Kalenderjahres, in welchem sie das 20. Lebensjahr vollenden, bei der unterzeichneten Kommission shriftli<h zu melden.

Dieser Meldung sind beizufügen:

a. ein Geburtszeugniß, S

b. ein amtlih besheinigtes Einwilligungsattest des Vaters oder Vormundes mit der Erklärung über die Bereitwillig- keit und Fähigkeit, den Freiwilligen während einer einjähri- gen aktiven Dienstzeit zu bekleiden, auszurüsten und zu verpflegen, ; ; E

c. ein Unbescholtenheits-Zeugniß, wel<hes für Zöglinge von höheren Schulen (Gymnajien, Realgymnasien, Ober-Real- \{hulen, Progymnasien, Realshulen, Real - Progymnasien, Leben Bürgerschulen und den übrigen militärberehtigten Lehranstalten) L den Direktor der Lehranstalt, für alle übrigen Leute dur< die Polizeiobrigkeit oder ihre vorgeseßte Pen oade auszustellen “s j A

. ein über die wissenschaftlihe Befähigung auzsgestelltes

Schuzzeugniß.

Für diejenigen, welhe den Nachweis der wissenschaftlichen Befähigung dur< Ablegung einer Prüfung erbringen wollen, finden alljährlih zwei Prüfungen statt, die eine im Frühjahr, die andere im Herbst. Das Gesu<h um Zulassung zu der näcstjährigen Frühjahrsprüfung muß unter Einreichung der ad a—c erwähnten Schriftstü>e, eines selbstgeshriebenen Lebenslaufs und einer amtlich beglaubigten Photographie, sowie mit der Angabe, in welchen zwei fremden Sprachen der sich Meldende geprüft sein will, spätestens bis zum 1. Februar k. J. angebraht werden. Es wird ausdrü>lih bemerkt, daß Meldungen zur Prü- fung, welhe na< dem 1. Februar k. J. eingehen, oder welche erst nah diesem Termin dur< Einreichung der beizu ügenden Sqhriftstü>ke 2c. vervollständigt werden, keine Berüksichtigung finden können. ; : E A - Die unterzeichnete Kommission fordert diejenigen jungen Leute, welche in Berlin und dem Regierungsbezirk Potsdam im Jahre 1889 gestellungspflihtig find und die Berechtigung zum einjährig-freiwilligen Militärdienst zu erlangen beabsich- tigen, hierdur< auf, die vorgeshriebenen Meldungen möglichst bald, spätestens jedo< bis zum 1. Februar 1889 in ihrem Geschäftslokale Niederwallstraße Nr. 39 anzubringen. Berlin, den 7. November 1888.

Königlihe Prüfungs-Kommission

für Einjährig-Freiwillige.

Nigßtamtlithes. Deutsches Reich.

Prenßen. Berlin, 10. November. Der Ausschuß des Bundesraths für ogau sowie die vereinigten Ausschüsse desselben für Eisenbahnen, Post und Telegraphen und für Rechnungswesen hielten heute eine Sißzung.

Jn dem von uns mitgetheilten Verzeichniß der am 6. d. M. gewählten Mitglieder des Hauses der Ab- geordneten (Nr. 283) ist no< zu berihtigen, daß im 9. Wahlkreise des Regierungsbezirks Stettin niht der Geheime Regierungs-Rath und Landrath a. D. von Bis- mar> auf Külz, sondern der Rittergutsbefizer und Rittmeister von Bismar> auf Kniephof gewählt worden ist.

Personen, welche von der städtishen Waisenverwaltung Waisenkinder zur unbeshränkten Erziehun übernommen haben, sind, nah einem Urtheil des Reich sgericht 8, II. Straff., vom 13. Juli d. J., im Geltungsbereih des Preußischen Allgemeinen Landrehts als Pflegeeltern zu erachten und wegen unzüchtiger Handlungen mit ihren Pflegebefohlenen aus 8. 174 Ziffer 1 des Reichs - Strafgesezbuc{s zu bestrafen.

Durch Allerhöchste Ordre vom 27. v. M. is dem Kommunalverbande der hohenzollerns<en Lande behufs Erwerbs der Grundstücke, welche zu dem von ihm be- schlossenen Ausbau einer unterhalb Jungingen im- Ober- Amtsbezirk Hechingen belegenen Stre>e der Landstraße von Hechingen na< Gammertingen erforderlich !sind, das Ent- eignungsrecht verliehen worden.

Ein Endurtheil des Ober-Verwaltungsgerichts II. Senats) vom 11. September d. J. beantwortet für den eltungsbereih der Städteordnung vom 30. Mai 1853 die daselbst niht unmittelbar geseßlih entschiedene Frage, in welcher Weise bei den regelmäßigen Ergänzungswahlen zur Stadtverordneten-Versammlung zugleih eine Vermehrung der Mitgliederzahl durhzuführen sei, in dem Sinne, daß die Wahl aller neu Eintretenden auf ses Jahre zu erfolgen und das Loos diejenigen von ihnen zu be- stimmen habe, welche behufs Ergänzung des regelmäßig aus- scheidenden Dritttheils shon nah O und nôd vier Fahren ausscheiden (8. 13, 18, 21 a. a. O.).

Der siamesishe Gesandte in Berlin, Phya Dam- ‘rong Rajabholakandh, hat si< gestern in Begleitung des Legations-Sekretärs Dr. H. Keuchenius und des Dolmetscher- Attahés Mr. Ê: Loftus nah Kopenhagen begeben , um dem Jubiläum Sr. Majestät des Königs von Dänemark bei- zuwohnen.

Der Jnspecteur der 2. Feld - Artillerie: Jnspektion, General-Lieutenant von Lewinski, ist vom Urlaub hierher zurüd>gekehrt.

Kiel, 10. November. (W. T. B.) Jhre König- lihen Hoheiten der Os und die Prinzessin Heinrich sind heute Vormittag 10 Uhr hierselbst eingetroffen.

Hannover, 8. November. (Hann. Cour.) Jn der eutigen (5.) Sizung des 22. hannoverschen Provinzial- andtages gelangten zur Verhandlung : der Geseßentwurf,

betreffend Erleichterung des Abverkaufs und des Austausches von Parzellen; Ergebnisse der Provinzialverwaltung; Unter- stüßung landwirthshaftlicher Wintershulen. Außerdem fanden

Die Einreichung des leßtgenannten Zeugnisses darf bis

zum 1. April des ersten Militärpflihtjahres ausgeseßt werden.

statt Neuwahlen von Mitgliedern des Provinzialausshusses und Neuwahlen der Bezirkskominissionen. j