1888 / 287 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

etheilt. Voranschlag: zusammen 6982,60 Pesetas. Kaution zu-

Vaden. Karlsruhe, 10 ; ruher Ztg.“ meldet: Jhre R A R Verde, Die „Karls3- ; Der ehemalige Ministe W großherzog und di iglihen Hoheiten der Erb- | Rede, in wel r Walde>-Nousseau hielt eine 7 Freund i 5 ks H Freiburg in BateBier n find heute Nad- | fa ungsrevision hervorhob: es baohle Fuoemäße einer Ver- Lem Gener uen E ener knüpfen möhten. Derselbe verlieh _— Jn der „Deutshen volkswirthshaftlien 7 Augleih wishen Materialismus, und, Spiri 18 cbeerhan gedenken bis Sonntag Abend dort zu S e die eus zu erimäiviger, als sie l Levi darum, Si fand großes Galadiner L R Jas der f Correspondenz“ lesen wir: angebahnt und die trostlose Herrschaft des Pessimismus als abgethan ammen voriusig L9 endaöttis 676 Pesetas. arfeille, 12. November. (Wf T: B cfandte no< in Privataudienz empfangen. ide des | Con Mem S t ee M he mt | M emsaen Berlast eden: Sue Ernftenga m a gn nS gt udium de agnetismus, Hypnotismus, Spirilua- Aussicht stehend: ros<üren und eines Buches des Bei der Divetlios, h Adriatischen Eisenbahnen in Florenz:

mehreren Blättern des Land : Erbgroßherzoglichen Herr ndes enthaltene Nachricht, daß die | gest Meier. ) Bei ei j aften ; ern stattgehabten r 1 Einem entbehrt jeder Beg E ften nah Mannheim übersiedeln, eputirte Mrs as E Banket hielt der Griechenland. Athen, 10. November (W. T. B.) von Werthen an Produkten und Fabrikaten einführen als ausführen | 7 I : er die feste Ueberzeu eine Rede, in welcher | amtliche Blatt veröffentlicht diz Verlobung der ! L. B.) Das und somit ihre S<uld gegen eine andere stetig vermehren und an- lismus nebst Kritik von drei Broî ì e allein Frankrei ung aussprah, daß die Monarchie | Alexandra mit dem G obung der Prinzessin wachsen lassen könne, ohne dabei in ibrer Prosperität ges<ädigt zu magnetischen Heilers Dr. Jul. Ed. Timmler in Altenburg. Von 1) 27 Werkzeugmaschinen für die Mashinenwerkstätte in dann hob d ei gro und glü>li<h machen könne: als- roßfürsten Paul von Ruß land. werden“, so findet diese Behauptung heute selbst im freibändleris<en Dr. Georg v. Langsdorff.“ Motto: Der Magnetismus ist die | Verona. Voranschlag 145 125 Lire. an den G Es edner seine ehrfur<htsvolle Anhänglichkeit Schweden und Norwegen. Sto>hol s Lager keinen Glauben mekr. Freihändlerishe Blätter bekennen Meorgenrötbe, der Spiritualismus aber die aufgehende Sonne der 9) Centralapparate für Signale und Weichen für die rafen von Paris hervor und betonte, daß die Un- (W. T. B.) Die Deputation d o>holm, 10. November. lángst, daß denn do etwas Aehnliches wie eine Handelsbilanz wahren Wissenschaft. ; _ | Station S. Bonifacio. Voranschlag 30 000 Lire. / e on der s<hwedis<hen Ma- eristire, ja, sie erflären es ofen für eine unabweisbare Ferner: „Das Sterben und das Leben im Jenseits Bei der Direktion der Mittelmeerbahnen in Mailand: Liefe- und Diesseits* nah „mediumistishen“ Ueberlieferungen. Frei rupg einer Feilmaschine (limatrice) für die Werkstätte in Taranto. " Bei der Direktion der Selundärbahnen in Venafro (Provinz

Oesterreich-Ungarn. W i i it f Nath der i ten, 10. November. (Wien. Ztg. zufriedenheit im Lande täglih wawse. : rine, welche i: Ÿ der im Abgeo rdnetenhause des Reich ee L 9 <se. Jedermann wisse, he si am 16. d. M. nah Berlin begiebt, um Nothwendigkeit, dur<h den Export der stoffveredelnden In- : dustrie die in Deutschland nöthige Mehbreinfuhr an Nahrungëêmitkeln | aus dem Englisben von Dr. Georg von Langsdorff. i ul Mo ser's Notizkalender als Swreibunter- | Campobasso): Ausbau des leßten Abschnitts Mocai Tol E E tre>e 17 845 m.

daß ein Wechsel i ; Kai t verfassungsmäßigen Behandlung ei in Wechsel in der Regierung nahe sei; die K den Kaiser Wilhelm als Admi ; ung eingebrahten Wehr © | vativen hätten versucht i Jet; die Konser- | ¿y als Admiral der s{hwedishen Mari Präs, H M die Fortseßung der Studien wdbeai 2 kanern ins Einveris A 2 1 a faD nten Republi- Ea N aus dem Vize-Admiral O E und Rohstoffen auszugleihen; nur folgern sie natürli< aus diefer „Pa ) L , : : räjenzdienstes der Einjährig - Freiwilli mißglü>t; im Uebri „zu even, aber der Versuch sei dot Qi r-Kapitän Klintberg, dem Kapitän Dry} n Nothwendigkeit, daß Dentshland zum Freihandel berufen, die jeßige lage“ if für 1889 im Verlage des Berliner Lithographischen Instituts | der Bahnlinie Caianello—I ernia., Länge der militärishen Ausbildung wegen künfti igen der | in Mißkredit t gen seien die gemäßigten Republikaner em Lleutenant Freiherrn af Ügglas ryjjen und Zollpolotik also der Ruin unseres Vaterlandes sei. Um dies zu | (Jul. Moser) Berlin W., Potódamerstraße 110, in folgenden Ausgaben | Voranschlag 9 600 000 Lire. Jm Ganzen 100 Kunstbauten, worunter sein. Mit Rücksicht darauf hat g unstatthaft | über di Ei gerathen. Der Marquis Breteuil sprach sih ferner ; Aotiviren, behaupten sie, es sei unier dem Schußzollsystem eine reine 2rshienen: I. Als Swreibunterlage, Größe 24 K 34 ecm, a. in eleg. | 9 bedeutende, nämlih: Ein Viadukt über den Ravindolafluß, eine nun der „P. C.“ zu- e Eintraht der Konservativen gegenüber dem gemein- Unmöglichkeit, zu einer günfligen Handelsbilanz zu fommen, denn | Ganzjleinwandmappe mit grünem Tuchpapier überzogen Preis 2 #, | Br >e mit eisernen Trägern über den Volturno u. a. m. Se dasselbe vermindere die Exportfähigkeit der heimischen Industrie weil | b. in eleg. s<warzer Wachbstuhmapve Preis 2 4, e. in eleg. chines. , Ledermappe mit Goldpressung (grün braun roth) Preis 3 #4 Verkehrs - Auftalten

folge das Kaiserlih Königli E ; ; : serlih Königliche Ministerium ‘für Kultus | (amen Feind, welcher die regierende Partei sei, lobend aus; Ret sllen fübre, d lche die A i es zu Retorsionszöllen führe, dur<h we he die Ausfuhr von Jndustrie- 11. In Schmalfolio (für Comptoire, Bureaux und für das Haus), Preis Die Inseln Bali und Celebes sind dur< eine Kabel-Verbin-

und Unterriht an die Rekt ä i isse i orate sämmtliher Universitäten | "2! müsse ihn (den Feind) zuerst i aus ; ‘a seiner Stellung treiben, erzeugnissen viel mehr als diejenige von Rohstoffen und Nahrungs- : i E L einer Bena<theiligung oder gar Vernichtung ausgeseßt Größe 12 X 34 cem, d. in eleg. Pappband mit Leinwandrü>en l 9 M, e. derselbe mit Löshpapier dur<shossen Preis 2,50 M (Die | dung mit Java an das internationale Telegraphenneß angeschlossen worden. In Boeleleng auf Bali und in Macassar auf Celebes

sowie an die Staats i n l prüfungs-Kommissionen ei alsdann werd i ion i : richtet, ir : ten einen Erlaß ge- rde au die Nation i i : / n n welhem die Anfrage gestellt wird, welhe Be A | gehend auf Boulanger sagte hr Urtheil sprechen. Ueber: Zeitungsftimmen. mitteln gungen in Bezug auf die Abjolvirung der U L | e don d 1 g gte der Redner: der General sei de. So l in Staat hauptsählih die legteren Güt

i er Universitä | em allaëu 5 : : : werde. o lange ein Staat hauptsählih die leßteren Güter aus- E SLLEN ; ;

fals die Zulassung zu den Staais ul Univerätar ake um das gegenwärti Me. ; Linie adoptirte Formel, S Ms „Dresdener Zeitung“ wird von fortschrittli führe, um Fabrikate dajür einzuführen, wie dies mit den Vereinigten \hmale Ausgabe enthält für jeden Tag #—1 Seite Raum zu Notizen.) en injährig-Freiwilligen eingeräumt werden könnt Hen | anderes zu fordern. „Wi S Zu verdammen und ein eute geschrieben : iher Staaten von Amerika, mit Rußland u. a. der Fall sei, könne er sich Dieser bereits im 19. Jahrgang erscheinende Kalender hat sih dur | sind Telegraphenanstalten eröffnet. Die Wortgebühren für Telegramme nach Absolvirung des Präsenzjahres die Offizi nten, die | wir beobachten sein s ir sind niht Verbündete Boulanger's, | » Wenn man die gegenwärtigen Betcahtungen über di die Cinritung von Zollshranken im Auslande mit weit größerem seine praktische Braubarkeit bereits fo eiagebürgert, daß er keiner | aus Deutschland nah den genannten Thaestelt E pelen Me Erfolg bestanden haben. ziersprüfung mit fünft ‘iracndwel ein Thun und Treiben, -ohne für die Zu- L E QUSZangs in Prenßen liest, so wird Mas ‘bisr die Ursachen Gleihmuth gefallen lassen, als ein Staat, der wie Deutschland in | Empfehlung mehr bedarf. Er ist von Jahr zu Iahr verbessert wor- | Telegramme nah Java und Sumatra gleichgestellt. In China sind Triest, 10. November (W. T : Dat Mi g ndwelhe Verp ihtungen zu übernelinen: 0A übsche Gedicht vom Peter in der Fremde erinnert A A an das der umgekehrten Lage sei. Im Allgemeinen gestehen also unsere den, und so ist die Verlagéhandlung, auch diesmal ernstlih bemüht | die Telegraphenanstalten Sha u< ow und Nanhbung in der Provinz ; . T. B.) Die deutsche b iht vergessen, daß wir das Alte abzusezen h b Wer die Gründe für den Niedergang der freisinni en P E weiß Gegner die woblthätige Wirkung des Schußzolls auf die Produktiv- gewesen, denselben für den Screibtish immer unentbehrliher zu | Kwantung eröffnet worden. Die Wortgebühren betragen 8 4 25 d. evor wir etwas Neues einseßzen.“ Redner glaubte ni@t | neue die freisinnige Partei seit geraumer Zeit bei jeder Wabi en: Sitte einer Nation zu, sie leugnen aber im Besonderen, daß Deutsch- | machen. Die Ausgabe für das Jahr 1889 ist nicht nur vollständig Hamburg, 10. November. (W. T. B.) Der Postvamptfer glaubte nit, | neue Niederlage erleidet, so wird man aDAecadi 1 jeder Wahl eine land in der Lage sei, aus dem Schußsystem für seine wirths<aftlihe | neu na amtlihem Material revidirt worden, sondern entbält | Wieland“ der Hamburg-Amerikanif hen Pad>tetfahrt- annehmen müssen, Entwickelung Vortbeil zu ziehen, ja sie behaupten geradezu, daß dieses | au eine Menge neuer Beigaben, welche für Jedermann von Wich- | Akftiengesells<aft hat, von New-York kommend, heute Nah-

tigkeit sind. Als Gratisbeilage bringt der Kalender eine große Eisen- | mittag Scilly passirt.

1 (W. T. B.) Der Postdampfer „Mo-

bahnfkarte vom Deutschen Reich, nach amtlihen Quellen bearbeitet 11. November. „Rath und Chef des Kartogr. Bureaus | ravia“ der Hamburg- Amerikanischen Padetfahrt-

Kolonie veranstaltete heut Geschwaders im hiesi ute zu Ehren des deutschen : , gen Hafen ein Diner i daß ein Trium ) ; „H d

11. November. (W. T. B.) Das G A NBs Europa weile S Es 5 a Krieg herbeiführen würde. | daß sie diese Niederlage vershuldet hat ; denn i L ner, n friedlihen Gesinnungen Frank- Ursachen der Ereignisse außerhalb der Partei zu suchen und. e Sre i n A08 n i rade Zölle t el A a fiä < G r es nun richtig, daß fremde Zölle auf einen haup ä<hli es ; 7 von W. Liebenow, Geh. R. ) b i :

inisterium der öffentlichen Arbeiten. Ak tiengesell\s<aft ist, von Hamburg kommend, vergangene

welches von den hiesigen Mari 5 i ie Si j s; die Sie d i : ; ; deutschen SCulelanahire Marinebehörden zu Ehren des reis; ege auf dem Gebiet des Friede i und immer wied ;

in Miram die jetbt el De ns würden niemals : r wteder zu argumentiren, w î : : are veranstaltet werden jevt regierenden Souveräne in Alarm seßen. Redner Kriegsfurcht, das andere Mal nit die Wablbecinflassanz Va werbêerzeugnisse exportirenden Staat naltheiliger wirken können, als | jn Kön'gli if

al nit die öffentliche Abstimmung g g und das dritte auf eine Nation, die R nos im Agrikulturzustand beflydet und auf im M ua e N ee Gaus- | Mad N -V ork eingetrof E f l ew-York eingekroffen. Industrie erst angewiesen ist, so ist _ damit doch iss deutsGer Haus- a L A or as 0 S s ter

sollte, ist wegen der au idli ; /

, genbli>lih herrschenden ; zweifelte niht, daß di ;

auf Dienstag verschoben. s heftigen Bora Majorität Aus ben Ne) von 1889 elne erie Besten gewendet, das if gan daven wäre, hâtte si Alles zum die Erschaffung einer ankbarkeit des | der mit rührender Naivität deklamirt : e des weisen Peter, no< feineswegs der Nachtheil, der ersterem aus dem Schußsystem haltungsbu<h für den S ; :

: «War der Kreuzweg nit ge- erwachsen soll, erwiesen, und am Allerwenigsten daß unter der Wir- frauen“ ist für 1889 im 3. Jahrgange in demselben Verlage (Preis „Achilles“ ist heute aus Konstantinopel hier eingetroffen.

/ ; 3 M) erschienen. Er hat einen etenso reihen, die Hausfrauen inter-

Contre-Admiral Holl i Land bauten De Un O Eu und die Komman- | Zandes sih der Monarchie zuwenden, wel id di ) ; en Shulge u Beständigkeit wi , welche Frankreich die | kommen, wär’ ih j E Se statteten heute Mittag M n S nen G E iedergeben werde. wenn er hätte Polier (da e Dei Aber der gute Peter, fung der Zollshranken die Handelésbilanz sich zu seinen Ungunsten rets, dem Kommandanten des Triestiner Seeb irk voi ußland und Polen. St. Petersburg, 11. N wissen müssen, wohin er zu gehen bat, alle an dem Kreuzwege eben stellen müsse. Die erste Wirkung der Schutzölle besteht bekanntli essirenden Inhalt und eine ebenso praktishe Einrichtung wie der Admiral Baron Wiplinger, und anderen Hervor A Vize- | (W. T. B.) Anknüpfend an verschiedene Meldu ovember. | so mußte er wenigstens nicht a On er cs {on ni<t wußte, darin, daß die Einfubr fremder Jubustricartikel die ebenso wie die | andere und ist allen Damen zu empfehlen, welchen daran liegt, ein Theater und Musik. agenden Per- | wärtiger Blätter über eine angeblich kri Ungen aus: | rennen. . .. Die „Freisinnige Zeitung“ egweiser sih den Kopf ein- auéländishen Rohstoffe und Nahrungsmittel "bezahlt oder dur klares übersihtli%es Bild über die jährlichen Gesammtausgaben und Im Königlichen Opernhause fand vorgestern zur Feier rtiegerishe Rede | anderes Blatt seit ung", wel<he mehr als irgend ein Exporte von Fabrikaten aufgewogen werden müssen, wenn au< nicht -Einnahmen zu erbalten. n Geburtstag n e n „M a e Was tatt, und zwar war diese Vorstellung insofern von esonderem In- teresse, als zwei Rollen von Gästen gespielt wurden. Hr. Mat-

sönlihkeiten von Triest B i esuhe ab. Die Bora hat nah- | des G - enerals Gurko sagt das „J enschengedank ie frei „ournal de St. Péters- | zu Grunde zu richten, ha gedanten gethan hat, die freisinnige Partei ; ; z ; ; , hat niht die Bestimmung, ge A ee aufgehoben, so do< um ein Bedeutendes einges{ränkt wird. j , gegen die Reaktion, [so vor Errichtung der Zollshranken an gewerblichen Erzeugnissen Land- und Forftwirthschaft.

als rihtung 3 g < zeug s fowsky gab den Mortimer. Daß der begabte Schauspieler diese Rolle mit der ganzen Aufwendung

gelassen, das Wetter ist wieder schön geworden g m geworden. bourg“ : es ( i U U w ; gehöre eine große nwissenhei i i i i } heit oder nredlichkeit sondern gegen die Selbständigkeit der liberalen Abgeordneten und i irt w ird j i es importirt wurde, ird jeßt zum aroßen heil von der einheimischen Washington, 10. Nove ber. ( D) e ‘eriht des äußerst inksame

Pest, 10, November. (W. T n Partei bes A T. B.) Die liberale | dazu, um ein derarti z 1 bgeordnetenhauses erklärte si< heute mit | breiten. rliges Geshwäg zu glauben oder zu ‘ver- | Blätter zu kämpfen und jede Regung der Unabhängigkeit gegenüber d i aon i i

er Industrie geliefert; der Schußzoll bat uns also nicht bloß eine Ver- | aandwirthschaftlihen Bureaus zufolge war das Wetter im | feiner bedeutenden künstleris<hen Kraft zu einer eigen- Südwestens dem Pflücken der Baum- | artigen und seiner Auffassung entsprehenden Leistung gestalten

der Konversionsvo i lei rlage einverstanden Parteileitung in ei Agram, 10. Novemb \ Der Großfürst-T R g în einem Wust von Grobheite î : : : , LU, er. (Prag. Zta. S J; ; fürst-Thronfolger j es gekommen, d S n Brovhelten zu erdrü>en. Dadurch 1 j i if i / interpellirte betreffs des s e P 0 Abg. Amrus flügel-Adjutanten Grafen Schuwalo e L des | wablen um fast ale Mandane e freisinnige Partei bei den Reichsta (6e E A E ves F ben Nationen Oktober in den Staaten des ; { s graphenkurses, in welhem er eine Verlet und Tele- egterungs-Jubiläums des Köni zu der ¿reier des | besten Vorkämpfer der Socts raht worden ift ; dadur< hat man die n <t, sonder t hat au unserer gewerblichen Kraft einen Markt wolle günstig, in den Staaten an der atlantishen Küste nur ziemlih | würde, konnte man von vornherein annehmen und sollte si gleichs sieht, da na den Bestimmungen des Kurses von dm | e grodereise nigs von Dänemart | sinrigen Lager geringe; reer igen, L dus dem ferie Y sungen, der viel siserer u0 güwinnbeingender (f gier, oute | an (Bas d Regen im, Seplember ritte (dd renen L por | in diger Grwartung Mud V 1d Wesen bauptsäbliG audmachen: ahre an kein Kroate mehr bei qn Italien Vahler, wenn nit in das gegnerische La aarenweise liberale ländische, einfa deshalb, weil wir von leßterem dur Kriege und | jzhri K R Cte Ulobet ; Î r* } Fanatismus, wel< beide Mortimer's Wesen hauptsählih ausmachen, h der Post und dem Tele- | ot + Rom, 10. November. (W., T. B.) Der kühlen Wahlenthaltung genöthigt, h S so doc zur alle möglichen sonstigen Macinationen N werden können, nah labrigen ge, VN P e beza E, A bieten dem Mimen zahlreihe Momente für die Bethätigung seines an die s{weren wel<em wir außerdem die Tranéportkosten zu tragen haben, die bei | Bushel 1 da t Das durscnittlihe Ergeb ie beträat etivas frei gestaltenden Talents. Heißblütig und dur die Gewalt der ushels geshägt. Das durcschnittlihe Ergebniß beträgt etwas | Empfindungen den Zuhörer mit fortreißend war dieser Mortimer, der

graphen angestellt werden kann. Der Abg. Brlic f \ < i i i 4 ap . Brlic in i after in Wien, ; L S S 6 | thi | warum gegen die deutlichen Böstinimungen des AuegletEs Lei Graf Nigra, wird \ih heute auf ur<_ ni<ts zu beschönigenden Niederlagen vershuldct, von der Versorgung des inneren Marktes so viel wie fortfallen; kurz, der 20 en e Si weniger als 27 Bushels per Morgen. \hließlih jedo allzusehr den sinnlihen Zug in seinem Charakter be- tonte, wodur ein Uebermaß der Leidenschaftlihkeit erzeugt und er viel-

8 seinen Posten zurü> D j d ie Frost ; den Ei : / zurü>begeben. Derselbe überbri nis enen die freisinnige Partei bei j er]Gult senbahnen in Kroatien nur Ungarn angestellt werden. | erbringt dem Minister | wird. „Wär der Kreuzweg nicht e O Criacudt Zoll kat neben der Verringerung des Imports oder unserer Sa , Gründe für an das Ausland auf unsere Handelsbilanz dieselbe Wirkung geübt, Sanitäts-, Veterinär- und Quaranutänewesen A an de Grave des Ub N S Sea aeffibrt, wud , L el arî qa 1e enz all e Mone eTuyr urde.

des Auswärtigen, G , Grafen Kálnoky, die Jnsigni D. D gnien des | die Niederlagen der freisinni i fi : sinnigen Partei sind wohlfeil wie Brom- als wenn ‘er unseren Export oder unsere Einnabme vermehrt hâtte. N Wirk j S h selbstverständlich el C ie irfung war an und für si< selb\tverständlich etne AABOO zündende und riß das Publikum zu den lebhaftesten Beifallsbezeugun-

Frankreih. Paris, 10, N b Annunziaten-Ordens. : 0 , L : ; beeren. Bei d L ; olge des Be E (P. T. B.) Jn _ Wie der „Agenzia Stefani“ ; ei der leßten Wahl ijt l L ia Poli ues des Senats auf Wiedereinstellung der wird, ist das L talientg E Mozambique gemeldet | flussungen, no< von Kriegsfur<t. v O weder von Wahlbeein- Abgesehen von allen übrigen wohlthätigen Einwirkungen des Staatarath auf Arteag Bree hat der Q ar abgegangen, um L van Get f E O 0s poegenwärtige preußische Abgeorduetenbaus a SPU E N a E A u S ie, Die japanis<e Regierung hat die Quarantäne, welt gesen 5 bin. Die gebotene Leistung bewies wieder, wel eine \<äpens j j 1e Prü i ili s C men » Angilprodutt* nenen. Pes d its it, Ö | ionsfähig- z ; ender i “Qt. | gen hin. Die gebotene ung bewies wieder, wel eine aßen Se cur Paris “Polizei dur welGes genie Ab abei betheiligten Mächte an dem Blockadedienst E t relfinnige, grecdes Urtbeil fällt man fit u. \ T E Und ana bei er Erhöhung der Konsumtionsfählg- | von den Häfen Hongkong 1 Kast gesegt. (Bal: S L: Di werthe Kraft mit Hrn. Matkowsky für die Königliche Bühne ge- ariser Polizeipräfektur auf die Prä ; | Der „Riforma“ ; ; i i

f Präfektur des „Riforma“ zufolge ist no< ein anderes italienisches Ta en_diesen Muth do< in der _Konfliktszeit rühmli< si< mit Zollshranken umgeben haben oder dies no< in erhöhtem

ß der Schutzoll dur<

Schutzoll unzweifelhaft ein so be- setzt. (Val. „R.-A.* Nr. 20 l h 2 L <upz Ie ea | angeordnet war, nunmehr außer Kraft gesept. (Val. „R.„-A M as wonnen ist. Die andere Gastrolle lag in den Händen des Frl. Pauline Elisabeth spielte und estrefflich verstand, diese nicht leichte

/ über die Charafterfesti :Gnnt é Unterdrü>ung des Skl n afterfestigkeit freisinniger Wähler, w i avenhandels theilzun nahsagt, daß sie ni<t den Muth ihrer. enn man ihnen teutender materieller Nußcn zu, daß er den Verlust weit Übersteigt, | vom 16. August 1888. l x heilzunehmen. | S uth ihrer Meinung haben? der uns dadur entstand und entstehen sollte, daß au andere Völker s ) e e Sl eth ee fischer Zuge auszustatten, wodurch das Gewerbe und Handel. B bet, fiolien ins V Königin ù Ae \arf aüSaeptáiten und

Sollen sie beute allesam ächli mt Schwächlinge und Feig- Ô | | Maße thun könnten. Ab t allein, d 13 aße thun könnten. Aber nit allein, da Der Aufsichtsrath der erliner o>-Brauerei hat | überaus wirkungsvollen wurde. Man merkte dieser Leistung an, da [eiß auf dieselbe verwandt worden war, und da diese dur ein

Seine-Depar i ; a vere S übernommen werden sollten, einstweilen n für Lj Blo>adedienst bestimmt li Der Minister des ärti : er russishe Spvtzial:Ge / ; : inge geworden sein? Nein, damals E Vormittag den n nta, Goblet, empfing heute | J8wolski, wurde heute om E beim Vatikan übrer wie Walde> und Ziegler, Sebulze-Deligieg (innige Partei Verringerung der Cinfnhr uns der Nothwendigkeit enthebt, eine ent- ratl z E i berau mason, welchet*“ Abend en in Kopenhagen, Tho- empfangen und stattete alsdann d K Un Privataudienz amals kTlebten die Wortführer des Liberalismus und Twesten. sprechende Menge von Werthen an das Ausland zu senden, ist er bes<hlossen, den Aktionären für das Geschäftsjahr 1887/88 die Ver- | viel Fl t Sestli keiten anläßli q s nah Kopenhagen abreist, um den | Rampolla sowie dessen Stellvert g ardinal-Staatssekretär Zeuge* und waren sie niht froh, wenn sie Re niht am „scalen cs überhaupt erst, der einen größeren Export mögli mat. | theilung einer Dividende von 5 %/%o_in Vorschlag zu bringen. erfreuliches Talent unterstüßt wurde, so war das Gebotene durchaus beizuwohnen ih des Regierungs-Jubiläums des Königs Heute fand in Tu ertreter, Mocenni, Besuche ab. F lôft si das ganze pa!lamentarishe Treiben e fanden, Durch das Aufblühen der Industrie nämli und die dadur ent- Die Verwaltungsorgane der Union Baugesellschaft | zufciedenstellend. Auh Frl. Ulri< wurde zu wiederholten Malen De utt begängniß des Bots rin das feierliche Leichen- is es dazu in eine Taktik, welhe allenthalben auf ben A Taktik stehende innere Konkurrenz kommt es erfahrung8mäßig erst zu der- | auf Aktien berufen eine außerordentliche Generalversammlung, auf | dur< Beifall ausgezeichnet. D : For P irtenkammer. Der Vize - Präsident de [l Dex Könia - und: - di hafters Grafen Robilant statt. 0 E Rü>ksi<t nimmt, während der Ultramontanis tramon- jenigen Preisermäßigung, welche einen Wettbewerb auf den ausländi- den 28. d. M,, in wel<her über die Erhöhung des Aftienkapitals Im Berliner Theater trat am Sonnabend Hr. Ludwig e50rge und die Quästoren Mahy und Madier d M L Adjutant g ie Königlichen Prinzen waren durch gezeigt hat, wie er sciner Höflinge spotte, Ob ma E, leßt \{cn Märkten mit den fremden Erzeugnissen ermöglicht. Es ist do< | Beschluß gefaßt werden soll. Die Verwaltung wird zunähst die Er- | Barnay, der si bisher in seinem Kunstinstitut nur als Direktor e Mon t- Jutanlen vertreten; das Parlament, die Regierun di freisinnigen Partei erkennen wird, daß eine durchgr ife v [ih in der bekannt cenug, daß Nord-Amerika seine Baumwollwaaren auf Grund | höhung von 360 000 M in Vorschlag bringen, welche lediglich den und Regisseur Anerkennung erworben hatte, zum ersten Mal als dar- , g, die Haupt und Gliedern nöthig ist? Ob man ¿nis di fe e Reform an des Schutzzolls sogar nah Großbritannien auszuführen befähigt | Zweck verfolgt, der Gesellshaft bei dem erweiterten Geschästsbetriebe | stellender Künstler vor „das Publikum. QUE Antrittsrolle diejer unglü>lihen wurde, und daß dies mit Frankreich binsichtlih seines Exports von die Inanspru<nahme von Bankierkrediten entbehrlih zu machen. batte er den „Uriel Acosta® in Guyfow's gleihnamigem Trauer- In der vorgestrigen Generalversammlung der Aktionäre der | spiel gewählt. Die vortrefflihe Leistung Barnay's in dieser Rolle ist hinreichend bekannt und in reihstenm Maße

jau halten, obwohl wiedergewählt, i iFF; : vet. Bit S , ihre Demission auf- | Armee und die Gemei ; : o E Diientis - A: N die Anstrengungen L keit entsendet, an welcher A auten L zu ver Felerlih- | Fortileitung, welche den Liberaliómus in Deutscbl ini zösische Auswanderer O der Republik Argentinien, fran- | eine große Menschenmenge betheili zahlreiche Vereine und | die Heeresfolge kündigen wird? Wir hegen / n tuinirt hat, Linen- und Jutegarnen nah Schottland der Fall war. Ganz das- t die Regierung u 4M zu ziehen, zur Sprache und bat | Spalier. eiligten. Truppen bildeten Me Thatkraft, wenigstens von der Fraktion N OROIe gegen selbe zeigt ch bei der Rübenzu>kerfabrikation Deutshlands son Brauerei Pf efferberg, vormals Schneider u. Hillig, | R rei : k : Le ae ieslerung um Maßregeln gegen dio Aus: | Spanien. Madrid L ane ezen da seien Mfer wtr Ÿ mge. S8 8 ten Matna aa Dn S S | Dei wabl I M mhmiai d de Wentatians de | 19h, R} (E E dae fut L es : I Z , nter- Staats : . adrid, : T ¡ er bisherigen Parteifü : ; e er atte und heute seiner nur no< bedarf, um den aus ihr lastenden gelaufene Ge|<ärtslahr 57/88 genehmigt und der Berwallun } t , z er unv Í L r „erwiderte, die Regierung A H S s g 584 Canovas del Castillo fim l Ber. hi (W. T. B.) | eine Besserung zu ab Parteiführung radikal emanzipiren, ist Steuerdru> auszugleichen. O . Dedcarge ertheilt. Die Versammlung genehmigte ferner die sür den | seiner Kunst steht, und daß er ebenso hinreißende Wirkimgen erzielte, gen die Auswanderung einzuschreiten, überdies ge, | aber nur mit Mühe inmitten feindli g ler an, konnte Ueber die E / E Wenn unsere Gegner nun aber no< Beweise für die erfreulihen | Aufsichtsrath beantragte Dotirung und seßte die Dividende auf | wie nur 1e zuvor. Der Beifall steigerte fich von Akt zu Akt bis Mehrzahl der Auewanderer, nachdem sie i es fâme die | der Studenten und einer indliher Kundgebungen spriht si di le Ergebnisse der preußischen Landtagswahle1 Ferticritte, wel<he unser Export unter dem neuen System gemaht } 7%/o fest. Y zum Beifallssturm, so daß der Künstler zur Befriedigung feiner Ver- wieder zurü>; es bedürfe allein eine ueb ihr Glü> gemaht, geseßt rief: „Nieder (r c orolon Polbdmenge, welche unaus: | ma ih ie Wiener „Deutsche Zeitung“ folgend l hat, baten wollen, so mögen sie do< einen Bli>k werfen in die fran- Die Liquidation ter Süddeutschen Centralbank, | ehrer vom zweiten Akte ab ungezählte Male vor dem Vorhang er- A der Agenturen. Freppel eutlärte fe ung 4 Um- | Die Polizei war ende s O [Ene Dehalsung gewinnen e: O ter d GEnDer- zösishen und englischen Berichte der ie Kon Han- diee E Sie E E ven e fe E N um A N E Eee Sit i s : it diejer - / agen ? isn ung der Parteiverhältnisse i del€ . \. w., welche fortgeseßt mit Klagen über das auten, ist jeßt beendigt. Die Auflösung der Süddeut]hen Gentrat- eaterdirektor entgegen zu nehmen. Ateoe! ganze Stü a D A Die Kammer genehmigte M O zu nehmen. Am NaGmittage “tei A dem Tage von Heidelberg, a Coactrisse in Deutschland, welche von O E len Korfurier 00 Nud, Dies Alles lie- | bank wurde F 90. April 1874 bes@lolsen, die Liquidation hat also | beherrshenden Rolle des „Uriel Acosta* trat als zweite, kleinere n e udget des Justiz-Ministeriums. Bei undgebungen; es wurden Steine gegen das Geb ä ih die | liberalcn Partei, datirt, und bei den Reichst Er Yanenale fert denn do< Beweis genug, um die Bebauptung von ter schädlichen mebr als 14 Jahre gedauert und die Aktionäre erhalten, wie wir der Partie die des „Rabbi Ben Akiba“ durch ihre meisterhafte Wieder- hierauf begonnenen B é el | Konservativen K gen da ebäude des | Jahres zum ersten Mal ithi Stagêwahlen des vorigen inwi i h ür i iti: B. Börs.-Ztg.“ ls Liguidationsergebniß 93 M 50 - abe aus dem Rahmen des Ensembles glänzend hervor. Friedri gon erathung des Bud en Klubs und das Redak : zu weithin sihtbarem A i; Einwirkung des Zollsystems auf den Export für immer zu beseitizen. | „B. Börs.-Ztg." entnehmen, als Liquida g 4g men i b l mibbillirB 2e Daten tums sprah si< Mar a, O nals „Epoca“ geworfen edaîtionslokal des Jour- A eee abgeslofsenen Landtagswahlen G M ; pro Aktie von 200 Thlr., auf welche 40% oder 240 4 eingezahlt Paafe alle E seinen „Ben Alba, schon im Dauisüen e l en er die große Ver 11. Nov f _ worden. ie geringfügig im grof Pre neuerli i waren. . ekannt gemaht, und man darf ihm groyen Tank, /agen, de Petlbehuns dee "Data aue 9 Le, Wonen 08 | holten fd a feindllgen Kunbatbunaer mie tur | Btloeen Wlan ‘tal 1 demn Vacitbeige “der tinglecs Vat ceibura j, B, 10: November, (B. T D) (BeBhamn | \buideter der“ Chaalsenkit" uns wiede orgen De mmission, Merillon , erklärte, di î ebäude des K 3 ngen vor dem ; 0 n hat, so beweist sie doch ; ; Kunft, Wissenschaft und Literatur. erder, der Besiger der Herder |<en Derag u e 2 i E L D i Kommission seien hin N, rte, die Regierung und die | war j onservativen Klubs, welches ges{lose erfreuliche Thatsache, daß die nationale ) neuerdings die 7 P lung, ‘des bekannten großen fatholishen Verlagsge\<äfts, ist heute | von der Last der Jahre niedergebeugte, neunzigjährige Greis, riums Döllig! Ml e o E des Kriegs-Ministe- Abn S M aen dauerten trog gef n 1 u ee fassen, und in stetigem, O A Das Buch der Hohenzollern Lon Mar Ring, Mit Mittag E B ie Einnakb d Ub e V e bas an. dos ebrwüreig wohl gerbeizuführen. Wenn das Budget für O Ersparnisse del Castillo blieb 4 L zu verhindern, fort. Canovas | mühsamer ein i A von ihren Gegnern die einen immer e Ten Ie Se Eu L A S A i O Lübe > P ome a L L Ola 4 Alemal® ecgtllentes und zugleich menscenfreundlicher dargestellt wor- Vermehrung der Ausgaben um einige Millionèn L, 1889 eine | seines Schwiegervaters A in der Wohnung | empfindli<e Einbußen i. N e die anderen sehr Os SARE Mienen? Gesifigt u L Saa P beiten 1888 vrorisortidi ‘400 393 M gegen Monat Oftober 1887 provi- | den, als es Haase vermag. Da macht si nirgends ein Zug von E as un den Ansprüchen der U AG e ide E Wagen in seine cles u N a OIaNS A 2D innerhalb Her datibhalea Paritlen Au A En Quellen und mit zablrei<en \<öônfen Illustrationen ges<hmüd>=t, bietet Es 380 631 a mithin im BAN E mee A 4 M. M L A VA A E (ande E M e / n. Kelle , i we ih di S agen, î alliberalen, die | ; E erum die i t- ie definitiv i im Mona ober etrugen | unverfälshte Natur. Arthur Kraußne> gab den „de Silva m ver- nie bei dem Budget o L will keine Er- Ee a E hlin Canovas' befan Ln deutswen Nationalstaats n E E E jöngen des S O 0 R gate I ban n 383 Mrs Die l Einnahmen bis ultimo Oktober 1888 ständiger Einfachheit und darum au< wirkungsvolil. Als Iudith trat O man habe die Sparsamkeit U well C im | durchzogen unter A e n und Arbeiter eite ‘quer weitere Volkskreise ibre Sr fungén E, aus wahres Prachtvolksbuh zu geringem Preise. Das M M würdig e E S 3 Be # : gegen 3 E 6 Wt een Be E Res ; L s A ae i Pie ei nothwendi i T »: getrieben, es j : : „ZUeder mit den K d en n emgemäß von W D eren des , eb lebrung und Aufklärurg, wie eitraum des Jahres , mithin mehr 1 C ie defini- óne_ 5 i Vame 1 2 R 7 g, die Arraee zu verstärken. Der Kriegs-Minister die Straßen. Auch die Rufe: „Es lebe die onservativen freudig sind die Nationalliberalen, zu Wahl verstärken. Zukunfts- Me e A etadoliebe und beut sch-patriotischer Ge- | tiven Einnabmen vom 1. Januar bis ultimo Oktober 1887 be- | zu bringen weiß, gewannen ihr um 10 mehr Anerkennung, Freycinet d leb Republik in den W g e< uf nabáu 198 erwiderte, die Compagniestärke für 1889 sei ebe Zorilla!“ wurden vernommen Zwei Stud publik! Es | zukunftsfreudig überbli>en sie heute di W ahlkampf eingetreten, sinnung beitragen. Aus den vielen Illustrationen, welche diese Liefe- | trugen 3496 745 4 als ihre Darstellung warmfühlend und selbst in den Scenen des höchsten erden N o E, und werde 1890 diese Höhe gean A später wieder freigelassen Vor bec, D E fene (ana haben, daß sie bel R e Belt f e rung zieren, erwähnen wir folgende Tafeln: Graf Tkassilo von London, 19. November. (W. T. B.) An der Küste 3 Weizen- D Sia e. E L 2 aeuas Den. vähnung der für di l epublikaners S é: e ende erständni ) ] olf stetig Fo S â 8 Hohenzollern, Kaiser | ladungen angeboten, es Frl. Baumgart als „Esther“. Die Inscenirung war 1n gewohnter Offiziersgehälter bewilligten Mittel! bener sbesserung der eine republikanis e N Marta fand ebenfalls | Programm, welches ea nationale Mud finden, sie „Und ihr Sa h E vonz tens B ed. ia Weimar, U Gaben Aa November. (W. T. B.) Die Getreide- Weite vortreffli<h und verdient besondere lobende Grwähnung. es seien no< andere Ausgaben ‘dri er Minister, | etwa 100 Perso undgebung statt, an welcher | Sedanken miteinander vers<melzt, d eise Und den freiheitlichen große Allustration, die teutse Kaiserstadt aus der Vogeischau 2c. zufuhren betrugen in der Woche vom 3. bis 9. November : Englischer Zu einem gemeinschaftlihen Concert in der Sing- und es würde eitle Hoffnun dringend nothwendig | und Flinten b en s darunter mehrere mit Stö>en | e dem leidenschaftlichen Ungestü ; zen Anschlägen der Feaktionäre Der Allgemeine Deutsche Sprachverein zu Braun- | Weizen 4930, fremder 94 826, englische Gerste 4128, fremde 34 170, | Akademie batten sich vorgestern die bereits öfter gehörte Pianistin g sein O ewaffnete, theilnahmen. Der Präfekt befahl und dem Deutschen Reiche wie Preußen Be Stetiatit eue as s<weig sept cinen reis von 1000 4 aus für eine Schrift über: | nas MQgerte t l chi Dio 3 f e Poiers S: S Sis ide Sänger F l Cle N Sal Lite aus. Genf vers er inne 5 i i D! 330 ¡ i 1 19 385, fremdes 29 2(8 Sad. erscheinende Sangerin Fl. ara ulz-Lilie aus Genf ver- nern „Unsere Muttersprache, ihr Werden und ihr W Die | 133 039 Orts. Englisbes Me R eme Vorräthe von | einigt, Erstere trug „ei arbfitte Klavier-Concerte von Mozart und ie kleinere Stü>ke voa Rubin-

budget herabgeseht „sein, daß das Kriegs- j werden fkönne; Abends in Folge der Ausdehn : Entwi y ung, welche die z ntwi>lung sichert, welche di E : der | G Ÿ Ruhestörungen le unerläßlihe Vorbedingung seiner äußern Arbeit soll womöglih ten Umfang von acht bis zehn mien e Á E ven A (W. L. D) Die Vorr 497 Tons | Saint U E O j00 iro ei if i i i aufen si<h au n , e = j E E ave h es 174 Tons ori 3 Die Zahl der im Betrieb stein und Chopin vor und bewies in ihrem Spiel eine seltene Kraft

sogar auf eine e man müsse sich Thi

le ganz außerordentlihe An nahmen, nöthigenfalls mi : Macht bildet. Di bereiten, um die Vertheidigung des e regung vor- Ausschreitungen A ba ewalt vorzugehen, um weiteren ider Schaffenskeaft Lene Volksseele bäumt si cben gegen di : oll w [ roßes Land dürfe sei : S zu sihern. Ein | K \ E gen. Die Truppen maren i are Politik Eugen Nichter' : bogen niht übersteigen. Gefordert wird l i : (

_DUT eine Ehre und ajernen fonsignirt; G ; EN en in den | treuen auf, das d : Nichter's und seiner Ge- ; Lan d 932 474 T en Jahre.

1h selbst abh jeine Würde nur von : gnmirt; Gendarmerie und Milit i , euts<he Volk will endli : E Boden ruhende, gemeinverständliche übersihtlihe und anregende | gegen ons im vorig i i l S 1 l d «ost aodhangig machen. So lange die allgemeine L seßten die Hauptpläße. Der Kons Valitärpatrouillen be- | der großen Errungenschaften gelangen 7 in den ruhigen Genuß Sthilderung der räumlihen und zeitlichen Entwi>elung unserer | befindlichen Hochöfen betrug 81 gegen 84 im vorigen Jahre. des Anschlages, der jcdo<h von einer gewissen Härte, niht ganz b E ändere, fónne man nicht hoffen, daß das R vage | Protest gegen die im Lauf d a oe Klub hat einen | éehntelangen Martyrium durch cemalli wege es nah einem jahr- Sprate, welhe das Hauptgewicht auf das 16. .und 18. Jahrhundert New-York, 10, November. (W. T. B.) Der Werth der in der | frei ist, und eine anerkennen8werthe te<nishe Fertigkeit, Die udaet unter 550 Mill. herabgehe. Das Budget as Xllegs- | shreitungen veröffentlicht es Lages vorgekommenen Aus- erworben hat, es wendet seine Suneiakr pfer an Gut und Blut legt und nit nur die äußeren, sondern au die inneren Wandlungen | vergangenen Woche eingeführten Waaren betrug 7 133 422 | beiden fehr langen und mit dem einfahen Stil Mozart 8 so sparsam bemessen, wie möglih. M get sei übrigens Angriffe“ auf Ca und seine Mißbilligung über die | ner Partei der bloßen Verneinun Bn und sein Vertrauen von berü>sichtigt. Mit dieser furzgefaßten Geschichte der Muttersprache | Doll, davon für Stoffe 1729 868 Doll. Der Werth der Einfuhr fontrastirenden Cadenzen von R._ Strauß und Mos;kowski, Milliarde für das außerordentli Rri an habe von einer novas ausgesprochen. Anschauungen und Forderungen bur welche dur< ihre extremen wird zuglei eine Darstellung der gemeinen hochdeutschen Schrift- | in der Vorwoche betrug 8 768 401 Doll. , davon für Stoffe welche die Künstlerin mit besonderer Sorgfalt einstudirt hatte, spielte e Kriegsbudget gesprochen, Portugal. Lissabon, 11. N Kleinliche si verlierende Oppositio ihre leidenschaftlihe, ins spraŒe unserer Zeit erwartet. Die Preisarbeiten sind, mit einem | 1733 115 Doll. sie mit tadelloser Präzision, während die Oktavenpassagen in dem mik __11. November. (W. T. B, | Rbipolitt des ücton Biardofgion geo die rubmvoll bewährte Wabisvrus rerfeben, bis zum 1, August 1580 tem Botfbeet bi: len Glan ede e Fa Sur Lie, in Bel n e $ 2 , , : 2 4 Ly : j î s 7 f S aen . . Ll e, un 2 enl g Deutschlands Vereins einzusenden. Beizufügen ist ein mit dem gleihen Wahl Submissionen im Auslande San t oncollen, Jugendlich frischen, bis in die Len Tone bet zweigestrihenen Dftave mit Leichtigkeit binaufceihenden Sopran-

die genaue Ziffer sei ind j abziehe, was i essen erheblih geringer; wenn man | Der Kriegs-Mini : degeben G worden und nur theilweise aug- Ub A E Wie M Lal General Januario, hat de- hemmt und stört und, statt der Sache der Freihei 4 AlGaben von: S0 ant juan auf eine ungefähre Ziffer der | Stelle treten. - würde General Castro an seine | le Qüblen der reaktionären Parteien treibt, Wenn Deutschland spruch bezeichneter verslofsener Brief, welcher den Namen ?S E Oesterrei <. daß Frankreich seine Unabhängigkeit vor e werde erstaunen, Türkei. Konstanti Sreiheit genießt uit ‘Velde i liegt, fondern ein Maß politischer Sa gu aer S D ve Dae Mg E 24, November, Mittags. Wien. General-Direktion der öster- | stimme, hat zuglei alle Vorzüge eines tief eingehenden, gefühlvollen stellen wolle. Die Weiterberathun ganz Europa siher- | Der Spezi E inopel, 11, November. (W. T. B.) | neiden müssen, E 4 cispielsweise wir Oesterreiher es be- versammlung zu Bun Tb iktiv n Spiritualismus nebst reihishen Staatsbahnen. Lieferung von etwa: i Vortrages und beherrscht die Abstufungsgrade der Schattirungen voll- Montag vertagt. ng wurde alsdann auf | General. Vallemoe des Königs von Griechenland, | Fbler auf Fehler Miberit erli. ni<t den Extremliberalen Gie Gang von Dr. Eduard Löwenthal, (Berlin, 35 Stück Lokomotivabsen mit circa 16 000 kg Gert, kommen. Die Reinheit der Intonation und ihr stets sicherer Tone Lon 1L November. feierlicher Aud imos, überreihte heute dem Sultan in eutshfreisinnigen das zgrif auf Mißgriff häufend, haben ih die ; L Qs 8 8 V er Verfasser versu<ht in exakt wissen- 150 Stü Tenderacsen mit circa 43 500 kg Gewicht, ansa werden dur das Vermeiden unzeitigen Tremolirens wesentlich

das alijährliße Banket bes B Gestern fand hier | Der Sultan, ah. E freug des Erlöser--Ordens leben, und der Mißbrauch N cin T L ibrer D eta ent- \hastlidher Weise eine Brü>e in das Gebiet des Tranbscendentalen 900 Stück Wagenachsen E os SQU O LE S, E oiein Lan telt S iede lanen U L rin ae L A A répubBlicain ; i em Wu 9. | Wortführer mi i rer Presse und i í ihkeit und Un- anien. „Figaro“, sowiein dem reizenden Liede „Meine Liebe ist grün! pon Brabim

statt. zwischen Griechenland und der Di Prierd E sih die Friedri A i R und Andenken des edlen Raisees n e In den Abschnitten „Sto r hliches Wissen und Ge- 17. November, 124 Uhr. Tits de Administracion y_Trabajos | und dessen bekanntem Wiegenliede vortreffli< zur Geltung. Am

nden Bande der | getragen. i ihrem neuesten Mißerfolge nur no< bei- wissen " Rilenoraie ‘inb Hypnotiémus* eröffnet der Verfasser neue | del Arsenal de Ferrol: Verschiedene Materialien und Geräthschasten | Schluß des Concerts trug die Künstlerin noch drei sehr anspre<ende

Gesichtspunkte E größter Ma qweite, Gesichtspunkte, dur die er den 1 zur Ausrüstung des Kreuzers „Reina Regente“, in se<8 Loose ein- | Lieder von O. Leßmann, G. Bizet und C. Reine>e vor, unter denen