1888 / 295 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[43151] í F j Z [42730] Südwestbahnen. aus ¿cinem Golií Festehen, „Jovan Gan T: S D r ï t t D ï l a g A | Actien - Bierbrauerei Marienthal. |= Sereinbarung mit vem Herre Minisee | her Soli 5) Kop, ietob nitt mebr als bie zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

f Enn Bo 4. An Es e | Avmerkyng: Für Importwaaren, welche bestimmt

5 2 - . , on E 4 T j . , h Siebeuzehute ordentliche eneralversammlung der Actionaire Eisenbahnen, durch ihre Agwer Lon dem Tee e R ARETsEN E i srerden M 295. Berlin, Mittwoch, deu 21. November S, am Sounabeud, den S. Dezember 1888 2 Ube Nachmittags Grenzstationen, für Erledigung der Zoll Commifsions-Gebühren, welhe für Importwaaren R —— e E vin L E 7 7 formalitäten erhoben werden. [aut Taxe aufgeftellt find, erboben. Der Inhalt dieser Î ÿ 2 en aus den Handels8-, Genofsenschaft3-, Zeien- und Muister-Regiftern, über Patente, Konkurse, Tarif- und Fabrplan-Aenderangen der deutschen

A. Rückznerftattende Gebühren, welche vou Export-Waaren. Eisenbaßnen enthalten sind, erfHeint aub

g Für | i 4 M. B : : B den L e - cs L - c- : 4 Ó i D. Vorlage der Bilanz unr Gere M Ten, n Denen Me Meglernag | ja Cum eraus Ke Balarafin" ge ü Central- ister für das Deutsche NReic 3 e. Wahl eines Directious-Mitg bestätigten Taxen für Rechunng der Waaren: | 2) Commission : E g [ t F (Nr. 295.)

p; A. Wahl des Auffichtsrathes. E i : empfäuger, oder laut ihres wirklichen Werthes, a. fúr verzolibare Waaren 1 °% von der Zoll- : E E Í i E S L _ Die zur Tbeilnabme an der Generalversammlung erforderli&en Stimmkarten find gegen | gezahlt werden : fteuer-Summe, na Umrenung derselben in Credit- l Das Gentral - Handels - Regifter tur das Deuts@e Reih kann dure alle Poft - Anstalten, für Das Central - Handels - Register für das cutscze Reich erscheint in der Regel täzlih. Das Vorzeignng der Actien, vom 22. ds. Mts. an vis zum 5. Dezember 3. e. inclusfive,| a. Zollgeböhren. : z rubeln; Berlin auH dur die Königli®e Exrredition des Deutscen Reih3- und Könialit Preußischen Siaats- | Abonnement beträgt 1 «# 50 A für das Bierteljar. Einzelne Nummern foften 20 4. zwischen 10—1 Uhr Vormittags, im Bureau der Notare, Herren Dres. Stoflet - Vartels & | bd. Stempelftener für Declaration und Poafsir- frei s ise- jeigers SW., Wiliblemstraße 52, bezogen werd L ; rtions S S i t fi i Z1 i : Dres. Stodfleth, : b. : ar 1 b. für jollfreie Waaren, welhe besondern Accise-, zeig y 9g TtTonSÞprets für den Raum einer Drutzeile 30 Des Arts, gr. Väerstraße 13, in Empfang zu nehmen, woseltft glcizeitig für jeden unserer | seine, Kanzelci- und Lagergeübren, für Plomben, | Reterinär- und Polizei-Regeln unterworfen sind Si F Dis R S ree ori dat T e - s S , ] T4. s bir e e e G ÿ S Es A ay f N i f f E s ¿ - L erren Actionaire _cin gedrudtes Eremplar des Jabres-Berichtes, sowie der Bilanz und Betriebs Marken, Eandereolen, Stempelung und Prebir (Spiritus, Zucker, Wolle u f. w.) & Kop. pro Pud; Entscheidungen deutscher Serichtshöfe. [rieden flellendem Umsaß nur eiz dentlih bes i unterneomer die Fabrifation des Ustram j brechnung pro 1887/88 zur Dersügung bereit liegt. Gebübren. / S 4 c. für Getreide 40 Kop. pro Waggon : (Nah den neueftien Zeitshriften und S, lungen.) | scheidener sei. Das sei in ein; anen noch } eingestellt. Wenn auch zu erwarten ftebt Samburg, den 21. November 1838. c. Accidentien und Strafen für, den Zollgefeten fibri S anom e) E e200 fer il die Preife für die | folhe Satte au zu erwarten steht, A Z c. 2 . S! D d für alle übrigen Waaren 50 Kop. pro Waggor, D 7 R Tz dadurch vershärft worden, daß die Preise für die | sol, Katafirophen sih allmäblih Die Direction. wideriprechende, unritice BVenernungen, Gemwiét, | und für Sendungen, welche weniger als einen Waagon 1) Vie Provison fur eine Anleihe FUT Hers Ferftaea Produfte S, S F f \ © 1 A R B t N L E O : E Maß und Stückzabl der Waaren; Strafe für | auêmaden, für jeden FraGtbrief- T stellung der Fabrifcinri&tung gebört dann nit zu der Nobprodukte nicht zu fl, h : rene aug S ha e “u im vage E Waaren, deren Einfuhr rerboten, sowie für folde, | e -für lebendes Gut (Sthafe, Vieh Pferde) den Drgantsationskosten (Pasfiven) der Aftien- rend die Arbeitslöbne auf ele L | wird, fo ift doch für die näcbste Zeit m: 42973! L e in doppelten Böden befinden u f. w., mit | 59 Kop pro Waggon. : e gefellshaft, Anla mte Tbe S es Im Einzelnen la ir über di 1pt-JÏ | W brscheinlihfeit eine “weitere Äecscblebb en j i i C it - Geiellidafî IActi “eenabme der Fälle, wo diese Strafen dur Ver- | nux. Sar ausländische Waaren, die l Pr ber Aniogen anzusehen ist. Auf feinen Fall | . Im Einzeln s nahitebende Aus; [Se Ms lion As L REIAS 9 Hallesche Bierbrauerei Commandit Gesellschaft auf Actien schulden der Eisenbabn-Erpeditor-Agenten bervor- Den e Ausland n ns a gehören solche Koîten darunter, welbe für die Her- S S D : E E ira va á Hi fs iu erwarten. r E. Michaelis & Co gerufen werden. Für Sendungen bis 100 Pud Æ stellung dauernd zum Betrieve bestimmter Gegzen- | s L E a Da, Ce die 2 . 9 . d. Für Arbeiten des Zoll-Artels Zir G ber 100 Dud - E RE O stände, z. B. für Gebäude und MasHinen ! wald hat einen er 3 der Vorräthe der eingzegangenza F 5 a imws- L L E L i S mgen A op. Dro E 7 Be Ge s R GE de er wetter ckerontir 97d:n: Quer ck27 Setricbs Necnung (Gewinn- und Beni -Cowts). L: | e. Post- und Telegrapben-Spesen; Stempelmarken | Anmerkung (zu den Purften I., I. 2 TIL); Die / i -TT. Givilf. R-G. v. 8. Mai F i t di E Reibe Mewes und mittlerer Ul a « |y [ für die Eifenbabnfrachtbriefe und die Auslagen für | Gommiffione-Gebühr für jede Sendung darf ni&t E E I pee S n der Saline Mimyfs | Sabrifen WiEe T adi H Peb, Eis, Malzfteuer vi t G, 401383 7 | Ziftellung von Druckfaden in die Cenfur und für weniger als 50 Kop. autmaten, mit Ausnahme L [Qa N Ae ! wurdce im Jz 87 an Salz produzirt | Munde leben und tate n por L E EARCNET, ss e s? : 819 77 | Vroten ins Zoll-Departement oder in andere Zoll- } jegliben Getreides | e R A teuern, Verficherungen, Tantième in : Î 819.77 | ¿mter j IV. Gebühren für avancirte Suúimés. 3 ¡ tre Borratde à to S Eb : } Sp E S 2 . Summ l; 19 31020ch k no®% folche 1! N E le a | L Ausgaben Tur Materialien, wele teim Um- Wenn alle Auélaaen für die Zollabfertigung rom 521 , E Sr j E alc O : | Poren M ser uad der Ausbesserung dec _— Wagarenbesizer am Orte nitt beglichen werden, so 3302 ko | da es aud Seschirr-Unkosten Reitofnofons n AZage berwendet werden. e | ift von Leßterem #2 % von der Summe der gemaHten B E Reisespesen uns : c | B. Commisfionsgebühren für erledigte Zoll: | Autlkgen iu erbeten, wobei es den MWaatenbesikees Flasenbier-, Restauraticns- und | j Accise-Polizei und audere Formalitäten. | anbeimgestellt ift, die Auzlagen der Agerturen in diverse Unkfoscn 07 / a1) für M4 Import-Waaren, T: gleidfalls in Sold oder in Werthpapieren, Miethen Por y h Ge ) Í : JUT ¿0u? aren: | welde vom Zollamte angenommen werden, zu er S lE Seburatuten E O 175 / für Atfendung bis 100 Pud # Kop. pro Pud. | statten. g Le e ad G D 112594 £2 ; für Absendung über 100 Pud 1 Rub. pro Waggon ! Andere E S ——— u. für niht mehr als | [42497 nebmen. j i 102202 54 vai O a 610 Pud. | Die Herren Mitglieder werden bierdur zu ciner E Activa. ro 30. September 1888. Passíva. E fr are TSaaren: a 7.5 | außerordentlichen Generalversammlung E 17 i 2) ur Oerirge în Fa m . . 5 Kop. pro XaB. | auf Freitag, den 7. Dezember d. Je erg A i. Fe «14 « gl 3)für Cement u. Asphalt . . + Kop. pro Pud. | Abends 64 Uhr, 4) Der Begri j 2) tür Steirkoble u. Coxks . 50 Kop. pro Waggon. | in das Restaurant Miegel, Stralarerstr. 57 bier, Waare (Art. 347 9) mr Roheisen A F Nub. l ergebenft eingeladen.

H

4 T1 . m

En 5

Ö

M

I Vaupt - Steueramts-Bezirk - im ganzen Gros5berzogt6um 29

aœernie erzab im Etats;

ramtZ-Bezi

& {3 f A

t €ty

a . G

G

i t! cs ; G n“ N 53

Tat

o s; ; L

0 8

ry D Gs L zi a

N

} D

Sg

B 1 “da Q K

L 4 s

t

D L b 1 Ci ca 6 s S S o ls 4. -4 t bh cs B ab n | D

a3 J R et SI

a Ee

5 4 f R

vas pn h s c 4a t A

i Eh £3

» A

14

m t

2H 4 E M Ie L

bs (A + Y v h Ge Ge

Gi Ga

er (0 c m gz

j

o

4

bd ¿i “s

U: 5

= Cy 58

ZUO 5 P

1 s es -

Ait

ö

e »

C S

{h La e 3

u, e Sri

L I pr 4 Ls "(a B. M E

.

Ìè

ey C 4, l i 3} Fd S Gn 54 Met L

gegenüber der en Diefe abermalige B den, allgemeinen fabrikate bedingt, : 7 billiger Sort ie Nachfrage e | nahläsfigt. ; E adm Ee

a e s L A

a T G“ ti : Fz be t e * (v 54

Ln Eb (

Ls F

G3!

E Ga 3 eg R

Ld e s Lg a " Ls a D S Y

E Ehen È

Gg E Y

Π4

« Z c D m 9 Ld l,

s n Cn m G

O

c A e D

e 7 End ep c 5 Ls 4

S 1 1, _. es

m p ck

Ei R 4

B ij6

... L) 14 La I B

d

bi

otilien und Bau-Conto 348220 2j Actien-Cavital-Conts . A 435000

lurg2-Anlage-Conto . 25955 S2} Einlage der pers. haftenden : S L E S aurationé-Bau-Gonto . 5 schafter... N 20300— | O)für Steine, Ziegel u. Thon- | Tagesordnung: Antrag des Aus\§ufcs und iedeburger Kellerei-Contso 33 Hobotheken-Conto I. . . rôfre . ¿e : - « - T Rub. pro Waggon. | des Vorfehers :

binen- und Betricb2- ab Abmortisaticn . 34912104] Fur alle übrigen Waaren 1) auf Aufhebung des in der ordentlihen Generak- erâtbe-Conto. . 2} StuldversSreibuns3-Corts 441000 | zj, nr der Zoll niht mebr als 100 Rubel in versammtung vom 9. Mirz d. I. angenomme- Verf j j shenbier - Betriebs - _ | Creditoren-Conto 5 ; 89230 93 | Sold beträgt, # Kop. pro Pud, aber nit weniger nen zweiten Na&trazs zum Statut, „Berfrachter und L gerätbe-Conto . . 98 Mio / 123125 86 | 218 1 Rubel pro Sendung rie 0g 2 auf Annahme eines neuen „revidirten“ Statuts. mer 9a gegen den Verfrater 1 Lagerfaß-Conto . 370 12} Ditvesitierz=fond2-Cortes | 3369 89 | 2) Wenn der Zoil mehr als 100 und bis 500 | Wegen der Berechtigung iur Theiinahme wird auf D. oer Hractjübrer gegen dea Al Tranêportfaß-Conto 25813 Delcredere-Coto ; 20296 26 Rubel in Gold beträgt, 1% vom bezahlten Zoll | §. 11 des Statuts, bew. Erften Nahtrag zu dem- 2 auf Grfas des Mobilien-Conto . J Gute : ‘3000 - nab Umrenung in Greditrubeln. U » | lelben, und § 12 des Statuts verwiesen. ¿Tur Schadens, „wenn der Gef &irr-Inventar- h 68! = :ldverichreibunzs-Zinfen E 4 9) Wenn der Zoll mehr als 500 Rubel in Gold Veriin, den 16. November 1888 Verschuldea rift. Für Zufall haftet Re'taurations-Inv : Kober 4 E H | 5411 25 | éetrâgt. 1% von 500 Rubel in Gold und {"/o vom | Sterbckafse Deutscher Versicherungs:Beamten. ui. Au der Umftand, daß der : der Gaug des :

o 19588 0 Dividende nit o S 1723 56 | übrigen Zoll nad Umre{nung in (Ireditrubeln. Der Aueschuÿ. Sutes wegen seiner besonderen Beschaffer a E Nohmaterialiea bewe E N a Debitoren-Conto. . 118212 93) Gewinn- und Verlu? : 5 10) Für kleine Sendungen von Zollwaaren, welhe Gustav Stri, Vorsitzender. E E ves A diese Be- | sib aber feine Preiserhöhunz ter Fabrifate an- | deutend. erminderung br erfahrea; diz {f T deri 2 L Ss t s dloß5, denno im Allgemeinzn als berrizedigzad be» babzn sich gegenüber dem Vgor- ?

E

D Ge ba O S t

G

Imi

ti

f

E en I) f

c

} ST) ey

F l Ly B

J

G .

025 4 4, bh

5

S - e.

S 4 p G bs Þ Ls em:

3 4

a c Q Fn 3 e bis U: { ® C C 5 Ha ci E a i r S E

u

Ge E

t - L, 4: C

I Lr ea.

wie Spekulanten nunme S entgegezn- } zwar dur großz Anstren zea und si für geraume Atsat nit uawe?entli jt

“a; Ç 1 Y 5 T; c 3 . bißigen Preisen versahen. Dies \ammterlós blies d

er Erport insbesondere nah Italien | de its gabzn dem Eisenmarkt ein freunck-

(8

2

S) S7 E = 21S é ct Ä ; è 4 A «2 el C an t S 1 cs a 2. {2 I Ua .

v“ 13 F d

E

}—

L

Î Lai «t G L 6

Gu

S

c -

d. ry

Ub ce .

J c 4

Ea g

Ez‘

ey 2 La [A Cy G .

b. A Ci Fly Lt,

- fs

4 cy La

1 F)

es -

e 6 220 70-e l cine Ce G ÁL

u

Y e 4 1 t Si iz m. Fu O E e 120 -| 14 gn f 4 ey 4 «S S F: - d Bn i diy 7

7 7 pee E Aw bf ena Cel S

r - s ie % FArzen - L S unft en ck25

# Et + - j U RULTi TLEDTZENTECS,

n L

i 5

4 1 4 2

G es [ E 4 Gz I) G L “e. - þ s A Gs

4: fa a

è-x

ry Ga

v C Q p)

Eh R Ce

e iu Ge R c

t (u (6

e 2

ey Cr es Wi » Ou \a G c ma v Lb 4 e : s s G É

S F a Uo A)

E

J Le) [e 4 fi

c. . iz r b Lts » V A

L) al

Gs A)

Cl en A S

4

2it-(Zont Hvvrvctbeken-Conto II. 33650 Vertrag ron 188 1 . e A S Taña- I [E Dig Pa a ta h f d : Schaden. U. L. 1. M. E i; 2 a v A Z L s Á L 4 Gala Eo “S 28:1 Gewin pro 188 74 112694 62 ae Vir e pi S N T. Civilf. E tratet werden, und wäre dies in fo weit böberem jahre auf gleicher H5de echalten. Der Erpart deé | D General-Waaren-Conto 2906 95 Gewinu-Vertheilung: | | [43030] Vekauntm O) rom Rheder baftet aus dem in feinem Auf- | Grade der Fall, wean Ÿ Deslerreis and Nabe, | e U E otb fic S IMNE ere | Diverse Vorräthe . 4402 36/| Immekilien- und Bau-Conto 1% . / / i f DVetauntmachyung. trage von einem Anderen als dem Schiffer auszeFellten | derr d e nacl Mee B L En Steoge I, fÉwieriger. G Ls Versiberungs - Prämien - | Y Küblungs-Anlage 0. 595 | Die Functions - Zeit der im Jahre 1885 gewählten Mitglieder der Sachverständigen- durch so außerordentlich hohe Zölle erschwert | Die Con melde, l G 99 80} Reftauration#-Bau-Gonto 10% j Commisfion für gewerbliche Augelegenheiten errei§t mit dem Ablaufe dieses Jahres tóre Endsaft. Unfall-Versicherung - 50 Frieteburger Kellerei-Conto I ER'4N | __ _ Bebufs Vornahme der Neuwahlen der Mitglieder der gedachten Commission werden die Herren ¡ Maschinen- und Betriebêgeräthe-Conto Intereffenten der Gruppen : ? it im Falle eine e e O | Eisen- und Maschinen-Judufrie, . Lung zur Einziebung der Fracht bere: Flasdenbier - Betrieb8geräthe - Conts | Induftrie auderer nnedlen Metalle und der D. S. B) W D.-L-G. Hamburg v. 6 E 5899 27 | Vceleuachtungs-Gegenstände i : 39.

erfaß-Conto 10%. . 1 70701 ¡u einer Versammlung auf Freitag, den 7. Dezember 1888, Abends 7 Uhr, im 5) Der Gläubiger eirer eingetrageren néportfaß-Conto 0% . 5162 75 Generelrersammlung2-Saal der Börse, Eingang ron der St. Wolfgang-Str. dur das | Qa! nit auf das Umlageverfa! tilien-Conto 0% 310 09 Vestibül links 1 Tr. S. des Genoffenschaftsgeseze2 verzich ‘dicr- und Inventar-Conto 20%, 2868 01 | (Wahl-Commissar: Herr Aeltefter Ernst Behrens) : Civils. R.-G. v. 21. März 188 a urations-Inventar-Conto 15 %% 2937 91 l der Gruppen: D. i 11500— Wäsche-Fabrikation Lenn au dec Gewerbeunterrebmer T5377] | zu ciner Versammlung auf Fr itag, den 14. Dezember_ 1888, Abends 7 Ußzr, S Sew. ur Sicherung feiner Acbeiter im Generasversammlung8-Saal der Börse, Eingang von der St. Wolfzang-Str. dur das verpslibtet ift, so haftet er doch niót für nit f _ Vestibül links 1 Tr., : Confection L : v. 12. Januar 1583 a. a. O. S. 441. 12105 20 | zu einer Versammlung auf Freita , den 14. Dezember 1888, Avends 7#i Uhr, im 19) Mat der Kommittent von dem Rette

Seneralversammlung { ôrse, Eingang von ter St. Wolfzang-Str. dur& das Tes Art. 376 Abi. 3 R.-G. Gebrau, daß er den

2 Gu z

b S i et

R

en L)

ounosement, au bei Uebershreitung der Voll- | Fine Tab Sye:ialtfe iblenbau | ¿fts im Al : fciedi = A N D - Eine Fabrik, deren Spezialifät Mühlenbau | sdäft#gzng im Allzemeinen tedic - Be fl

K uad; . D.-L-G. Hamburg v. 13. Juli 1837 a S. 4:

__

a r ‘s

Uy C à

theilt indessen mit, s nicht nur die züglich dec Zol rfe 1 der rch | rüdzang ein, dzm S S E t E : E fette E Od tau 1337 err} Dende Kriegs | erswertea Bezug eines ur è | ZosYiaz dezr Fabri

E, A h Mrt fl c. e ih nl j T3 relem Aritiei Tir L ard eiz AR s

gedrudcite 1. Schäftefabrif:

. c

s c 43 g c i

Enn

La nl Cs 6 en fe Gs Cz S) A n z [254 a S trt O) T H _

t

n

o e 5 T W g) 1 cs t) Ìè t

Fat Ca

i

e

En La Si 4

0 n?

ty Gs

ck

Aan E

4 w Cts B S »

s

A Ca

E "M l

2226 ff azSgeraüen

f fis ret

; Prozuiis um cting2 C2

| behielt die fabrizirte Waare

4 Ent R e ey l c ad G G

R Cx

es L)

f . 2 L

[E Seer] e 4 (5 i tr

y c c miaea Tenpien,

A Schift

(ch a“ O jmd „ee En ijn La us 6 “_y G e D Ei {

: © 7

A be)

e Ci B

| Preis, und die Konkurrenz üt

E

2

ens v eis

Y

S] dms tqu

| um Kuadschaft auf den fieiniter

: Hohen Acbeitslöhne find uaverindere

; brifation war dec

| de verflossenen Jayres ein befrizdizender. | 6 l n j ge | Der Weinhandel fxaa das G-ihiftsjahe

aufbewahrt und weit: î werden. Ein Etablifse- | scinem Resultat nuc ats ein mittelmißiges dezziHnen; | bezzihnet î

ment, - wel nt i zabrifation von } für die Weinpcoduftioa war es ein geriages. | ruben, die Furt vor

J “f D

S cs L

[7 *1 L)

a me

d r 74

d

r 5 - S

L 8-Sa2

iu

e

He

. L

H

- L -

it “G m

82 25 S a en

V A Q o ==

--

tamm-Aétien 6 9/ M Ge A linfs 1 Tr., Kommissionär, welSer es versäumt hat, mit der | tamm-Äctien , 18900. Textil-Judustrie Anzeige üver die Ausführun des Auftrages eine E) : ! Lr e g c J ¿r name | Waagen beschäftigt, t52i i Seschà7!s- | Der Absay der Bierbrauzreien ift in dem Bor-e | nebmangäluft, erwedckte

t.-Prior.-Act. 7% . 10500. 28500 f éine Bef, E pt : Dorf G e E : io 9 zu einer Versammlung uf Freitag, den 14. Dezember 1SSS, Abends 8 Uhr, im andere Person als Käufer Ser namhaft | R R le ere f E Bi | E ich arblieb e R E t as oes lfte i 2a O O 112129 06 Seneralversammlungs-Saal der Börse, Eingang von der St. Wolfgang-Str. dur das zu machen, als Käufer oder Verkäufer in Anfpruc | Sang wie ialität Zündbol C A a O 9 Ly geBieven. Vie Se, lie E Sn Je 2 A SCLONAET As die Preise uf ene Nees Se Ie Befïtivul links 1 T j j : issions- i deren Spezialität ZüadholzmasHinen ift und Hopfen, hatten mäßige Preise; Pr ; | feile jurüd, und d Abschlag ein stetiger uf neue Rechnun : 655 Veftibül links 1 Tr. nimmt, dann wird dec Gharafter des Fommisiions- EEA gt d 2; S ai Ou e E L E s tung 555 56) x baraft S S | Bieres und die Arbeitsishxe î 12: | jo fonúten die F ehr mit ® Î erportierm. J | wurde i

o ck S S 5 A Lo S j (Waßhl-Commifsar : Serr Aeltester, Stadtrath Dr. Max Weigert): e]châfts als solchen nidt geändert. U. Oberst. &.- day der Abfaß besser und (5 in d l j ! E 112694 62 der Gruppen: : s s s 8 Wien?v. 12 Sali 1888 Oefterr Gerichtshalle Vorjabr gewesen sei Von der Kobberdfabrikation, | blieben. Diz Menge des : | erporl f ; E tats deren Seshäftsaang im Uebrizen als gleiH dem deé | georauten Bieres ift um 65927 hl v L nl: | aufgestape(ten Vorrätben nur

vorberzusehende Unfälle. U. Oberst. L.-G. F. Vapern | “da o t all; end nicht | der Mineralwasserf ¿ M ¿L 44 R j V -& CLeCT \ ct

|

f

éz

[

j

t S

F Ki

8 1% A A!

G

e)

L ! 1 161397345 Tapeten-Fabrikation ¡2 einer Versammlung (Abends 5 Uhr S. 338. l S : E i Í chaint Die persönlich haftendeu Gesellschafter. Rohpappen-, Dachpappcu- und Asphalt-Fabrikation | auf Freitag, Abends 5j Ube, 11) Wenn bei der Disposition stellung eine Waare | Vorjabrs bezeichnet wird, wird ein 7 „eigen der | sprehead der Brutto-Ectrag aa u Noß-, Kah- und Otÿfenleder H . : Görlis. Ruby. Papier-Judusitrie j 28. Dezbr. 1888, |Abends 6 Uhr, gegen die in der Faftura über diese Waare enthaltene | Arbeitzlöhne gemeldet, der dem Mangel an braut- | 518259 egenuver dem Vorjahre gestizgen. As | sleppenztem Gang jo ziemli vorjâ! Zuf Grund der gel De Garteoüher beideinize ih biermit die Richtigkeit der vor- im Seneralrersammlungs-Saal der Börse, Eingang von der St. Wo fgang-Str. durch das Stelle „zahlbar in N.“ nit besondere Gin- | baren Handwerkern zugeschrieben wird. Zus aa Tag» | dieser Zunahme find nur die gröyeren Brauereien | Preise. Auch Zikelfelle, die zur Dand!Hubfab steherden Bilanz und BetrizbE-F, L ns, x O Vestibül links 1 Tr. s E sprache erboben wird, so if der hiernach bezeichnete | [ôhnera oder Handarbeitern habe der fcüher starfe | betheiligt. Dre Gesammtzabl der im Statëjahre | gzebrauißt werden, *onnten ungefähr zu fri : . Ofktoi : Der Revisor. (Wahl-Commiffar : Herr Aeltester, Stadtrath H. Koczhauxn) : Gecihtöftand für die Gatfcheidung der Streitsache | Zulauf febr abgenommen und fich der Tazlohn etwas | 1886 Staueca ries gewesenen Brauereiea betrug im | Peeifen und mit kleinem Nuren eravenvet E S Ferdinand Hille. der Gruppen: zuständig. U. dets. G.-H. v. 27. Juni 1838 g a. | erböbt. Jugendlie Arbeiter, im Alter von 14 bis | Haupt-Sreueramts-Bezir®? Darmstadt 831. , Dieselben | da die Mode wieder mebr die Glacéhandschube be- Die Richtigkeit rstebenden Rehnungs-Abfblufes wird 21 Grund der uns vorgaeleaten Tabatë-Judustrie ] iu einer Verijammwlang (Abends 6 Uhr O S. 399 D 16 J2 eien zue Zeit für die Koherdfabrikatior brauten 214 701 hl Bier und wurden Bbiecvon abs | vorzuzt. Ebenso warf Peliwaarz einen bescheidenen Revisionsarbeit biermit bestätiat und den persönlich haftenden Gesell Haftern nah 8. 20 des Statuts Vranuerei auf Freiiag 2 I 6t Uhr, 12) Uazuläfsig ift die Vormerkung der er- | fast ga i mehr 52 bekommen Der Grund lizzt iüglih der Autfubrvergütung 293 701,14 46 Steger | Verdienst av, weil der vorjährige Winter ein langer Decharge ertbeilt. arte D. 20 Les Siatuts Gummiwaarcn-Judustrie / 30. Novbvr. 1888, [Abends 62 Ubr, bobenen Klage auf Ausshließu u ‘eines | darin, daß in den lezten Jahren in Darmítadt einize | gezahlt. Die Quantität des im ganzen Großherzog! | und anhaltend faster wzr und in Folge defsen mehre S E 2 x S Dns ernes Induftriezweize ftzrk beschäftigt sind, welhe haupt- | thum georauten Bizres betruz §54631 h!, wovon verbraubi wurde als früßer.

5. Oktober 18883 Der Auffichts im Geaeralversammlungs8-Saal der Börse, Einaann -- St Battannn E N « AI 000. rath. Seéneratver]ammiung2-S2 er Dorfe, Eingang ron der St. Woifgang-Stre. dur das andelégesells§afters Lm Dandel8- | Ua e » C g Cu - r; -; p E D : “C T ae Ic H R E dur P e [ha] M ril säbli® jugendli§e Arbeiter beschäftige abzüglih der Ausf :hrvergütuxg 795 682,21 A an Ueber diz Möbelfabrifation ift nihts Neuz# ju

ei Le cs

T2, } r nt ck P

Q; : a Nh Ife 1 6 s E d M EES {74 Lindner. Hildebrand. Lattermann. Kreye. S ülser Destitül links 1 Tr. register. U. dess. G.-H. vom 10. April 1883 Gg C E CHA «7 - - E Se E E O : (Wahl-Commissar : Herr Aeltester, Geh. Commerzienrath Wm. Herz) ; a. a. O. S. 409. e : | „„Dezüglih des BefHäftégangs der chemishea In- | Steuern entrichtet wurden. i a7 (erichte Der Geschäftsgang der Holzsepreide-

7 dustrie werden die Mittbzilungen des lesten Jahres Von dem Branntwzinhandel wird das Jahr 1387 | reien ift im Wesentlichen unverändert geblieben, von

der Gruppe: 13) Die N _ 6E ; Œ:T-zE e c N S T e Die Borlage der Handel26üHer des Z : E ee Arr z E i i é y Die Einlaßkarten zur Generalversamml!urg, sowie Sprit: und Liqueur-Fabrikation ALS fann voi Kläger A Aintétacea Lee | berihts wiederholt. Nur bei einzelnen tehnischen | als ein ungünstiges bezeihnet. Ueber die rgebnife | einzelnen roird jedoch eine Verschlehterunz gemeldet. ; ; : Artikeln it durch Vereinbarang der betreffenden | dec Brauantweixbesteuzrung im Etatsj2hr 1836/37 Von der Papierfabrikation wird berihtet, daß

1 D

ermäfbeit des Art. 245 des Handel gefet- | Stimmzettel werder gegen Adbfi d i f S rig aa I de Stimmzett: der gegen Abstempelung der Actien ju einer Versammlung auf Freitag, den 28. Dezember 1 ends î - mo 7 inred f ents Sluseas becannt gema, bay naÓ oe | am 4., 5. und G. Dezember cr., Vormittacs Generzlversammlungs-Saal der bre, Gingrug Lon der É Rae s gur n werben ch vor Erstattung der Ginrede verlangt Sabrifen eine Besserung in den Preisen eiagetretea | im Großhecioztham Heffen wird rihtet: Im | das Geshäftsjahcr 1387 wenig Gefreuliches geboten zeichneten GeseUG bet Alton der unter- | 93—1 Ufr, im Bureau der Herren Drs. Stoek- Bestibül links 1 Tr. : : 14) Das AfktienbusH eincr Aktiengesellschaft ift | Und bhierdurch demn föcmlih zur Epidemiz g:wor- Etatsjahre 1855 37 ergab die MiisHbottichteu-r hat. Der Rüdgang der Papierpreise bat namentli " S O E E | fleth, Vartels & Des Arts, Große Väcter- (Wahl-Commissar : Herr Aeltester, Stadtrath H. Kochhaun); als zu den Handelsbüchern gehörig anzusehen. Zu ! denen Weichen der Pceise Einhalt geboten worden. | ein-n Gctrag von 223 475,05 4, im Vorjadr 1835, 3s | in der ecftzn Hälfte des Jahres weitere ort’critte os e - y . z S s zj - 20. Oktodbe 58S : Le E S 2 s p Pin: L E, as E LagerdorferPortland CementFabrik Verichte vond Vilanzen liegen vom 22. cer. Weinhandel S6 S uer G.-H. vom 20. Oktober 156 schäftszang wird im Wesentlihhen das bestätigt, was | Hiernath ift der Gricaz ia 1886/87 gegen das Vor- | Lampen seit dem Herdft im Preise gestiegen, GzAulose A. G. in Liquid. Hamburg, d. 21. N ber 1888 1 O f ; im Vorjahre berihtet wurde. Es beißt in dem | jahr um 145 583,39 Æ jzucüZzeblizeben. Dieser und Farben um ein geringes billiger geworden. Als . DeerG H. Gri - d. 21. November 1888. nter den Linden Nr. 50 E : L : rit t: d „fn de: T i

H. L D. Gr E Die Dircktion. (Wahl-Commissar : Herr Aeltester, Commerzicnrath Fr. Kühnemauu) ; Der Jahresbericht der Prolderzogli& Ultramarins sind aus den dort angegebenen UrfaŸen | eine Folge des einzz!\hränftzen Betriebes der immer noch stattfindende Ueberproduftion und dasz t bessishen Handelskammer zu Darmftadt| die galeihea geblieben, unxd die Zollpolitik des Aus- landwirthfch2flihen Brennerzien , derb:igefüßrt damit verbundene größere Anzebot bezeichnet ; einz

[42207] Wi t hud i E A, : ¿gem ( „vat Jen) t durD è : n s : z ' J 2 : _ —————— zu einer Versammlung auf Donnerstag, den 6. Dezember 1888, Abends 5 Uhr. des Berichtsjahres dahin, daß die allgemeine Un- | der Absatz der zahlreichen deutshen Ustramarinfabrifen | und diz geringe Kartoffelzrnte im Iaxhre 13835, | gleich ¡wischen Konsum und Produktion ftatt- n cer cer T —___—— Seneralversammlung8-Saal der Börse, Eingang von der St. Wolfgang-Str. dant das fiherbeit der politishen Lage einen lebhaften Auf- ! im Wesentlichen auf den deutschen und englischen | sowie diz ausgedehatere Verwzndung dec in den gefunden „vat. Von einzc Fabrik. die fait Vestitül links 1 Tr. schwung des Handels und der Industrie im ver- Markt angewiesen, und der Konkurren;kampf dauert Rübenzukerfabriken gewonnenen Rübenshaigzzi als | aussHlieälih Spezialitäten und bessere Quali- flofsenen Iahre nicht zugelassen hade. Dennot könne | ungeshwäSt fort. Die Preise füc Ultramarin [afen | Viehfutter. Diz Branntweinmaterialiteuzr hat in | tätza berstellt, wird mitgetheilt, das ihr

Siebente F 2: : : L L: i y s ekanntma ungen. Möbel: und Ho1zschnuißzwaarcu-Fabrikation ein ungöunfîtiges bezeihnet werden. as Urtbeil | noch einen ganz bescheidenen Nutzen ju, der aug | ringerea Ectrag als im Vorjahre geliefert. Ez | sei. Ja Papierhandel war der Seshäftägang im ordentliche Generalversammlung ch g ju einer Versammlung auf Freitag, den 7. Dezember 1888, Abends 75 Uhr, im einzelner Branchen gebe freilit dabin; allein die | nit anaäßerud im Verhältniß zu dem Aufwand an | wurden insbesondere weniger verwzndet: Wein- | Allgemeinen, gleih dem der Vorjabre. Es wird über im Geschäste-Locale D Mie S Si M Vestibin uml Mehrzabl der in dem Bezirk vertretenen Induftriea | Kapital und Intelligenz ftebt, der zu ihrer Ver: | treber 14757 hl, flüssize Weinhefe 39 hl, gedrüdte Pdeife geklagt. Als eine erfreulibe Seite 14 } J E c D Ôr n s, , eun eröffnet. eit ü in è 1 C. e in |

Bäterfra S e O, Samvburg, Große Panorama der Friedrichstadt. N __ (Wahl-Commifsar: Herr Aeltester Jul. Neichenheim) als ein im Allgemeinen befriedigendes ansehen. Aller- | Sorten sind geradezu verluftbringend. Die Bilanzen } 3782 hl Steinob|t und 255 hl gepreßte W:inbefz. | Zeit befera Qualitäten verlanzt werdzn. In der e E i Sriedrich-Str. 236. Wilhelm-Str. 10. hizrdur ergebenft ciageladen dings dürfe tabei das niht auße: Act gelaffen | derjenigen Ultramarinfabrifen. wze Aftizzgefell- Diz Geszmmtzahl der am Shluß des Gtatsjahres | T2peteabranhe sind, dur das gan; unmotivicte 1) Vorlag e ogebordunng : i Colossal-Ruudgemälde Verlin, den 16. November 18338. werden, was in ailea Berichten aus den legtverflosse- } sHaîten find, beweisen die Richtigkeit dieser Angaben | vorbandza gew-fenen Brennereizn detruz im Haupt- | Preisfhleudern einiger Fabrifantea reranlaßt, die my Ae Ah reéverichtis urd der Bilarz, | M a. d. Lofoten, Rafsuxd (Tour nach dem Die Aeltesten der Kaufmaunschast von Verli ren Jahren bervorgehoben worden, daß der Ge- | zur Genüge; eine derselben ift bereits der Unzuafst | Steuecamts-Bezirk Dzrnitadt 154, im zmjea Groß» | Preise in legter Zeit in itetem RüZz2n3 begriffen. Tie DeGarge-Ertbeilug, | Nordeap), Norwegen. erun. {häftégewinn jelbit bei erbößter Thätigkcit und zu- ! der Verhältniffe ium Opfer gefallen; ebenso hat ein eriogthum 652, dav9n warea im Betrizs 99 dez. i Wenn auÿ für gute Master immerhin noH ein au

Jtehoe, dea 17. November 1888. strafe 13, ausgegeben, lies Wene 11 z. 12 _ Ueber die Ultramarinfabrifation und ihren Be- | hatte fi eia Gctrag ergzben von 374015,35 „4 geaaht. Von Rohprodukten sind Holzstoff und ax im Comptoir der Vrauerei ars. zu einer Versammlung auf Doaunerftag, den 6. De emb | B T7 A 4 LIT7 44 e Sr 1 M L f S h die g L o - - « a - . e, - » - * - g, 3 S888, Abends 7 Uhr, Speziatberiht: „Die Verhältnisse des Konsums des erheblihz Rückzaaz in dem Steuerecträgais ift | Ucsabe de? Rückzangs der Papierpreife wird die Aug. Lang. -F. Stoewesand. der Gruppe: ¿r 5 HZE Chemische Juduftrie für 1887 charafterisirt die allgemeine Ges&äftslage | landes bat si ebenfalls richt geandert; dadurH ift durch den niedrigza Stand des Branntweinprei/es Besserung wird niHt eher erwartet, als dis ein Aus- Bierbrauerei A i Kunheim zewe crei L G. e: (Wahl-Commifsar : Herr Aeltester Dr. H. im); ; 8) V chiedene der Grupye: © )z das Jahr 1887 im Großen und Ganzen nit als gegzawärtig selbst bei den befseren Sorten nur | dem Etatsjahre 1836/87 einen um 4613,95 6 ge- Abfas ein flotterer als in dem Vorjabre sen am 7. Dezember 1888, Nabmittacs 24 Ubr, | [11029] Generalversammlungs. S 5 ; ck : Ee . . y - Natbwittags 24 Ubr, | [110° F berf ngs-Saal der Börse, Eingang von der St. Wolf ag-Str. 5 ch8” 71A i i fenbrüße 8 / ggaag-Str. duc das Tônne do das Refultat des Gesäfts'ahres 1887 sieliung nothwendig ift, und die Preise der geringen | Hefenbrüße 865 kl; mehr verwendzt wurdea | des Geschäfts wird hervorgehoben, daß in der [egten 2) Auffihtérathwa5l. Neueste Sehenéwürdigkeit der Residenz.