1888 / 299 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

“L Laa 2E E E

Pr.

E E E R L F E tp ay

Í :

E E

E E E N

Versichernugs - Gescllschaften. Cours und Dividende = # pr. St>. Dividende pro|1888/188

Aad.-M. Feuer 20“/g v. 1000 A4: 420 1420 19375G Aa. Rü>v.-G. 20°/6 v. 400 Zau: 108 [108 | Bri .Ld.- u.Wassv. 20% v.500 Ar 108 [129 | Berl. Feuerv.-G. 20 ‘/; v.1000 Air 168 [150 [3350S Brl, Haa.-A.-G. 20°/g v.1000 A4: 63 [153 |89CB Bel. Lebensv.-S. 20/9 v.1000 B4:1764/178 | Cöln. Hagelo.-G. 20/5 v. 500 Aa: 18 | 36 | Cöln. Ridu.-G. 22/5 v. 500 Aa: 38 | 40 1988B

Golcnta, Feuerv. 20%/o v.1000 At: 360 |3 Gencordia, Lebv. 20%&.1000 Za & | 97 2400 bi Dt Feuerv. Verl: 22%/9v.1900 A0: 84 | 20 [16200 Dt.Llovd Berk. 20°/s v. 1060 Aa:!209 203 | 20e. 1000 Fir 114 [114 | 1p.-B. 2629/9 v. 2400,46 250 [150 2050G Drsd.Alig.Trsp. 10 °/c v.1000 Aa 300 [309 [33208 Düfild.Trép.-WB.10/g v.1000 Au: 225 1225

x )

Elberf. Feuerv. 20/; v. 1000 Zer 240 |259 |60090B

Fortuna, A. Vrs. 20°/9 v. 19000 A4: 209 2 Germania, Lebv. 20/9 2. 500 Da: 45 | 45 |1049B Gladb. Feuerv. 20°%/% v. 1000 A6: 60 | 91 Leipziger Feuerv. 60 "/g v.1000 Fa: 720 720 16950G Magdeburg. Allg. B.-B. 160 Au! 25 | 25 1813S Maadeb.Feuerr. 29/9 v.1000 Aa: 180 [188 4145B Magdeb. Hagel. 334 */9 v. 500 Ka: 0 | 55 |675bzB Magdev. Lebensv. 20?/9v.500 He: 21 | 20 |403B Magdeb. Nüreri.-Ses. 100 A 36 | 45 [1066G rc. Güût.-A.10/0v.500 Aa. 90 | 80 | 92bv. 20/9 0.10006: 92 | 92 12025 bz 6. Ver!.-G. 20% v. 500 Ae: 38 | 26 1889S 5. Lbnsv.-G. 20/9. 590 Da: 374 3741812 5. Lbnsv.-G. 202/gv. 500 374 8TE812 ut Nat.-Vers.25"/gv.400 Bu: 72 €0 [1283S Providentia, 10% von 1000 fl. 42 | 49 | Rhein.-Wftf.Lld.10%v.1000 Ar. 84 84 [1061G Rh.-Westi. Nückv. 10/9 v.400 Fa: 39 | 309 [4516 Sâtf.Rüdv.-Gef. 5/9 v.509 Ae) Tos | 75 _ Scles. Feuerv. G. 20%; v.200 Aa: 95 | 85 120506

Thuringia, V.-G.20/52.1070 Ar 200 2509 112008 Tranêatl. Gütr. 20°/g v. 1500 4/135 120 }

207/40, 500A 30 | 45 |520bzG /g v. 1000 4: 150 153 3556B £0 I

I d wrd R c Victoria, Berl. 20% : Wiidts&H.Vi.-B. 20°/gv.1000 Ka! 36

é- uud Aktien-Börse.

Serlin, 24. November. Die beutige Börfe er- 6fncte und verlief im Wesentlichen in re<t fester Haltung, wie auth die von den fremden Börsenpläßen vorliegenden Tendenzmeldunge" günstiger lauteten. Außerdem wurde die Lage des internationalen Geld- marfts zuversichtliber betrahtet. Das Geschäft ent- widelte si im Allgemeinen re<t lebhaft bei viel- fal anziebenden Coursen.

Der Kapitalëmarkt zcigte unverändert feste Hal- tung bei rormalem Verf-:ir, und fremde, festen Zins tragende Papiere tonnten der Haupttendenz entsprewend ih zumeist etwas beffer stelien bei ziemlih belang- reien Umsägen in fremden Fonds, namentli in rusi’<hen Anleihen und Noten.

Bankaktien erwiesen sich durs&nittlih fester und von den jijpekulativen Devifen wurden Diskonto- Kommandit-A-c theile, Deutste Vank und Beriiner HandelégeseilsGasts- Antheile besonders lebhaft ge- handelt.

Irlärdifbe Eisenbabnaktien waren fest und ruhig unter Bevorzugung voi Lübe>-Büchen, Ostpreußische Sütbakn, Marienburg-Mlawka und Vielenbur- gischen. Auétlântische Bahnen glei<falls reHt fest; Dur-BedenbaH erheblib böber, auc Galizier, Eldbe- thaitabn und Franzofen feiter und lebhafter.

Industriepapiere re<t fest, namentlich Aktien von Maicinen- und Gummifabriken reger getandelt; Montanwerthe re<t fest und lebbaster, b¿fonders Vo&umer Gußitahlvereins- und Laurabütte-Altien.

Ceurse um 24 Ubr. Fest. Oesterreichi ce Kretitattien 160,57. Franzofen 166,12 Lonbarden 42 87, Türk. Takakaktien 94,75, Boctumer Suß 179 (0, Dortmunder St. - Pr. 89,75, Laurabütte 126,75, Berl. Handelsge. 17162, Darmstädter Bank 157,09 Deutiche Bank 168,75, Distonto-Kem- mandit 220,62, Ruß. Bf. 51,50, Lübe>-VüH. 169,09, Mainzer 105,62, Morienb. 90,87, Medlenb. 156,50, Otipr. 125,75, Duxer 175,00, Elbethal 82,75, Galizier 88,37. Mittelmeer 122,00, Gr. Ruß. Staatsb. —,—, Iordweitb. —,-—, Goitbhardktabn 125,40, Rumänier 106,25, Italiener 95,62, Dest. Geldrente 92,10, do. Sen 68,29, do. Silberrente 68,75, do. 1860 er

oje 117.80, Nuffen alte 97,87, do. 1880er 85,75, do. !188é er 93,40, 4% Ungar. Goldrente 84,12, Eavyvtec $202, Ruf. Noteu 209,25, Rufi. Oriert II. 62,10, do. do. I. 62,89, Serb. Rente 51,60, Neue Serb. Mente 83,30,

Vreslau, 23. November. (W. T. E.) Behauptet. 3E °/o Lantsh. Pfandbr 101,70, 4°/9 ung. Goldr. 83 99. Vreél. VDistb, 107,50, Br6l. W{slb. 161,50, S+41. Bankv. 123,29, Kreditaktien 159,75, Denneremarkb. 60,00. Deerschl. Eis. 105,65, Oppelner Cenient 125,00, Laurabütte 125 75, Verein. ODelf. 91,50.

Franksurt a. M., 23. Novenmbec. (W T. B} (SYŸluë - Courfe.) Fest. Londoner Weé@fcl 20,263, Pariser Wesel 89,89 Wiener Wechsel 166 509, Reiceanlcihe 108,09, Dest. Siiberr. 68,90,

do. Papierrente 65,00, do, 5/9 do. 81,00, do. 4/0

GSoîdrente $1,90, 1869 Looïe 117,50, á?/s ungar. Solorente 83,90, Italiener 95,40, 1880er FZußsen 86,40, 32/9 port. Anleibe 64,20, 5%/6 Cv. Port. 100,40, 5 “/; ferbiie Rente 81,80, 6 °/o fons. Merifaner £8,090, Zentral Pacific 111,20, Franz. 2107, &otthardbahn 125, Detfide Zutroiasbabn 106,70, Rrediialktien 2542, Darms:. Bk. 156,80, Mitteld. Kreditbank 102,70, Meiwêtant 140,90, Disfonto - Kommandit 219,70, 4% grie. Monopol-Anleibe 71,00, 4#%/0 Portu- giescn 95,45, Privattiëkont 33%.

_Frauffurt a. M., 23, November. (W. T. B.) Sitefkfren-Societät. (Scluß.) Kreditaktien 2553, ranzosen 2193, Lombarden 84{, Galizier 176k, Ezypter 81,99, 4% ungar. Goldrente 84,39, Gott- bacdvabn 129,90, Diskonto - Kommandit 221,20, Laurabütte 127. Sebr fest.

Hamoöurg, 23. November. (W. T. B) Fest. Preuß. 4% Consols 107¿, FKceditaktien 2554, «canzolen 0923,00, Loméarden 210,00, Deutsche Vank 1683, Disk. -Kemm, 220}, H. Kommerzb. 139, Nationalb. für Deutschland 125, Nordd. Bank 1705, Lübe>-Bücberer Eisenb. 1694, Me>lb.

rec. 196k, Unterelb.Pr.-Aft, 100,, Nordd. ¡Iute-

pin. 1543, Privatdiötont 3 ?:s, _GSold in Barren pr. Kilogr. 2786 Er., 2782 Gd. Siiker in Barren pr. Kilogr. 127,25 Br., 126,75 Gd. _ Wechseingticungen: London lang 20,204 Br., £0,155 Gd., Londen kurz 20,38 Br ,* 20,53 Gd,,

London Sicht 20,41 Br., 20,38 Gd., Amsterdam 167,60 Br., 167,20 Gd., Wien 165,00 Br., 163,00 G., Paris 79,70 Br., 79,40 Gd., St. Petersburg 205,00 Br., 203,00 Gd., New-York kurz 4,20 Br., 4,14 Gd., do. 60 Tage Sit 4,16 Br., 4,10 Gd. Hauiburg, 23. November. (2. T. B.) Abend- bôrse. Oesterr. Kreditatitiena 2554, Lombarden 210, Diskonto - Kommandit :-2293, Elbethalbahn 814. Zudecraffinerie Fcellstedt 175. Schluß ab- ges<wächt, geringes Ge1chäsr. E E Wien, 23. Novemter. (W. T. V.) (Sw@lukß- Courje.) Gesästslos, s<wankend, s<ließli< fet, Kreditaktien lebhafter.» Denerreichishe Silber- rente $2,599, Buschth. Eiseubahn 503,00, Nordbahn 2450, Kronp. Rudolf. 194, Lemb.-Czernowiy 208,90, Pardubiger 153,25, Amiterdam 100,90, Deutsche

Pläye 599,80, Lond. Wechsel 121,95, Pariser Wechsel 48,20, Ruÿg.+ BVanfn. 1,24, Silber-

coupons 100.

LLien, 24. November. (W. T. B.) (Ss#luß.) Ung. Kreditaftien 301,75, Dest. Kreditaîtien 307,00, Franzosen 252,75, Lombkarden 100,75, Galizier 210,50, Nordweitb. 166,00, Eibethal 197,00, Vest. Papierrente 81,95, © °/e do. 97,60, Taba> 102,00, Unglo 113,50, Defterr. Goldrente 109,85, d9°% ung. Papierrente 92,20, 4°/g ung. Goldrente 101,02, Marktnoien 59,823, Napoleons 9,65, Banko. 95,00, Uniecnb. 210,79, Länterbank 215,50, Buschthierader Bahn —. Anfangs ziemli<h_ fest, nah vorüber- gehender Abschwächung zum Sc<luß auf die Er- botlung der ru!sis<hea Noten wieder beher. s

Loudon, 23. November, (W. T. B.) Si bessernd. Sni. 24/9 Confols 26Ì, Preuß. 4°/9 Conjolì 107. Ital. 5% Rente 9oè, Lombarden 811/16, 59/0 Russen von1873 10015/1e, Cv. Türken 153, Dejt.Silber- rente 68, do. Goldrente $0, 49/0 ungarische Gotd- rente 833, 4°/9 Spanier 72}, 95°/o priv. Egypt. 1005, 4/6 unif. Egypter 80#, 3°/e garant. Egypter 100, 44 ‘/e egyptise Tributarlehen 81, Conv. Merikaner 328, o°/9 konsolidirte Verilaner

894, Otromanbank 105, Suezaktien 577, Canada Pacific 53}, De Beers Üktien neue 152, Play-

discont 4°/e, Siiber 431/16.

Paris, 23 Novemver. (W, T. B.) (Ssluß- Course.) Behauptet. 34% amortisirbare Rente 86,193; 3e Rente 83,122, 44/6 Anleihe

104,224, Stal. 5% Rente 96,85, 4°/o ungarische Goldr. #5,06, 42/9 Russen, de 1580 86,55, Franz. 545, Lombarden 220,00, Lombvardis<he Prioritäten 309,00, Banque oztoemauie 525,00, Bangue de Paris 895,00, Bangue d'eécompvte 938,75, Gredit foncier 1362,50, do. mobil. 415,00, Meridional-Altien 773,60, Panama-Kanal-Altien 257,590, Panama- Kanai-Äftten 9/9 DeEligat. 240,00, Rio Tinto 646,25, Suezfanal-Aktien 2223,00, Wesel auf deutsche Plâte 3 Mt. 1235, Wechsel auf London furz 25,294, GCheques auf London 25,31#.

Paris, 23. November. (W. T. 2B.) ZDoulesard- Vertebr. 3% Rente 83,124, Fialiener 96,90, Türken 15,324, Spanier 728/16, Egypter 409, Ottomanbanf 526,25, Rie Tinto 648,12. Fest.

St. Petersburg, 23. November. (W. T. B.)

Wcchsel London 97,00, do. Berün 47,75, Wecw)el Amsterdam 80,50, do. Paris 5820, t-AImpérials 7,75, Russische Prámien-Unieihe de

1864 (gestelt.) 2712, do. de 1566 (geftplt.) 242, Ruf. L. Oricntanl. 974 do. I. Orientanleiße 97,

do. 49% innere Anléite 815, do. 44°?/0 Boden- fredit-Dfandbriefe 143, &roße Fus. Eisenbahnen

238, Kursf-Kiew-Aktien 3434, St. Petersb. Diskb. 617, do. internat. Handelébank 45ò, do. Privat- Handelsbauk 293, Ruf, Bank für auswärtigen Handel 211, Ruff. Anlcihe von 1873 143#, do. von 1584 148, Privatdiskont 7.

Bmnfterdau, 23. Novemter. (2W., T. B.) (Shiuts Course.) ODenerr. Papierrente Vèai-Novbr. verziiz!. 674, ODesterr. Silberrenie Januar-Iuli do. sr, 49/6 ungar. Goldrente 83, 59% Ruffen von 187. 200%, Musfiide grore Etientaznen 116è, do. I. Vriertanleißhe —, do. 11. Drientanleihe 58è,

Konv. Türken 15, vè°/s bolläând. Anleihe 1914, Warschau-Wiener Eisenbahnaktien 104, Mart-

noten 59.22, Russie Zeolcoupons 1913.

Londoner Wechsel kurz 12,09.

New-York, 23. November. (W. T. B (Sthluk- Ceurfe.) Fest. Wesel auf London 4,35, Cable Tranefers 4,29, Wechsel auf Paris 5,217, Wechsel

au! %Werlin 254. 4% fundicte Anleiße von 1877 128%, Canad. Pacific Aktien 51, Central

Pacific do. 343, Chicago u. North-Weslern do. 110, Shic -Milw. u St. PVaui do. 63}, Illinois Central do 115t, Lake Shore Michigan South. do. 99%, Louisville u. Nafhville do. 545, N.-Y, Lake Grie und Western do. 257, N.-Ÿ. Lake Erie, Wei. 2nd Nort Bonds 1005, N.-Y.,, Cent. und Hudfoan River do. 1074, Noctcern Pacific Preferred do. o8è, Petiladelphia u. Neading to. 474. St. Louis und San Francisco Pref. do. $537, Union tp do. 623, Watafh, St. Louis Pacific Pref. 0. 247. j

Selo leit, für Regierungsbonts 2 °/o, für andere Sicerhbeiten ebenfaüs 2 °/a.

Produften- und Waaren-:Vörse.

Verlin, 22. Noremker. Marktpreise nah Er- mittelungen des Königliven Polizet-Präßidiums.

Dôch!te |Vtiedrigite Preise.

Pex 100 kg für: A S MA M A U L O O60 Erbîen, gelbe zum Kochen . 26 20 | Speiscbohnen, weiße. . . . 40 | 124 | E e L S Rindfleisch «A

von der Keule 1 kg . 1 1/401 1|— Vauófleish 1 kg. 1 | 20 | | 80 Súmweineficish 1kg. . 1/40 |— | 90 KalbfleisG 1 kg . A 1/50 | $0 Harameifleish 1 kg. 1 | 40 | ! 80 U I 2/80] 1/80 Gier C0 Sa. . . » . 4 21M 0 D Le E 2E Aale a ne T2 20 Zander ,y ‘t T S0 E Vedte J L 1/80 1|— Bare » E 1/50 |60 C «L > 2/40 1|— E 1 | 40 | | 60 * Krebse 60 Stü>k . . 12|—i 2|—

Verlin, 24. November. (AmtliGe Preis- feststellung von Getreide, Mehl, Del, | Petroleum und Spiritus.) :

Weizen per 1900 kg. * Loco ruhig. Termine beLauptet. Gckündigt t. Kündigungspreis H Loco 173—202 Æ nah Qual. Gelbe Licferunzfo qualitar 179,5 A per diefen WVionat 150,29— 179.75 bez., per November Dezember und per De- zember- 179,25—180,25—179,75 bez. _ L

Weizen (neuer Usance mit Ausfluß von NRaut-

œeizen) per 10900 kg. Loco bekauptit. Lertaine bezauptet. Vek. t. Kündigung2pr218 et

Lôco 180—202 A nah Qual. Lieferungêéquálität 192... per diesen Menat —, per April-Mai 1859 204,5 —295,25— 204,5 bez : E

Roggen ver 1000 Kg. Loco fester. Termine böber. Gek. 850 t. Kündigungspreis 153 Æ Loco 143— 160 #% n. Qual, Lieferungsçuaiitäi 153 é, inländ. alter 155,5 ab Boden bez., neuer mittel 152, do. flammer mit Geru 148 ab Bahn bezj., ver dtefen Monat —, per Vovember-Dezember und Dezember 152,25—153,75—153,50 bez., per April-Mai 1859 157,75—157,5—158,5—158 bez. j i

GSerfte per 128 ag. Rubig. Große und kleine 135—200 4 n. Qual. Futtergerste 1395—152

Hafer per 1009 kg. Loco feine Qualitäten gefragt. Termine höher. Gekündigt 450 t. Kündigungspreis 136,00 Loco 134—162 # nah Qual. Lies ferungsgualitär 136 „6, pommerscher mittel 144— 147, guter 148—153 ab Bahn bes, s{les!!<er guter 147—150 ab Baÿn bez, preußiscer leichter 130 bez, preußischer mtitel 137—143, guter 144—150, feiner 151—154 ab Bakn bez., rustisher 137,5—144 frei Wagen bez., per diesen Vèonat, per Nov.-Dez. und per Dezember 135,75—136.25 bez., per Aprii-Mai 1889 140 bez.

Mais per 1000 kg. Loco ruhig. Termine —. Sek. t. Kündbigungsprets #& Loco 14i— 152 Æ# nah Qual. Per diefen Ttovat —.

Erbsen per 1000 kg. Kotwaare 165—200 #, Futterwaare 148—1680 Æ naŸÿ Qualität.

Roggenmebl Nr. 0 u. 1 rer 100 kg brutto infl. Sat. Höher. Gekündigt Sa>. Kündigungs- preis —,— , ver diesen Monat, rer Novbr.- Dez. und per Dezember-Januar 21,75 bez, per Fanuar-Februar 1889 —, per April-Mai 22,10— 22/15 bel

Kartoffelmebl pr. 100 kg brutto incl. Sa. Termine matt. Gcelünd. Sa>. Kündigungs-

reis F Prima-Qual leco 29,00 Br, per diesen Monat —,—, ver November-Dezernber —,—, per April-Mai 23,50

Trocene Karioffelstärke pr. 190 kg brutto incl. Sa Termine mati. Sekünd. Sa. Kündigungs- preië —,— H Prima-Qual. loco 28,30 Br., per diesen Monazt —, per Itcrember-Dezember —, per April-Mai 238,50

Rüböl per 100 kg mit Faß. Termine matter. Gekündigt Ctr. Kündigungspreis # Locs mit Faß —. Loco obne Faß —, ver dizfen Vêonat

, 62 bez., per November-Dezember 61,5 bez, per Uprii- Mat 60—59,70—59,90 bez.

Petroleum. (Raffinirres Standard withe) per i00 kg mit Faß in Posten von 109 Ctr. Ternün. —. Gekünd. ks. Kündigungépr. # Loc , per diesen Vonat M, per Nov.-Dez, —, per Dez.-Jan. —, per Febr.-Jan. —.

Spiritus per 100 1 à 100 °/g = 100001 °%6 xa Tralles loco mit Faß tversteuerter). Terinine —. Gefündigt L Kündigungsvreis # Þpzr dieien Monat und per Septbr.-Oftbr. —.

Sriritus mit 50 Æ Verbrauch8abgabe obne af, Etwas fester. Gef. 79 000 L Kündigungspr. 53,19 Loco obne Faß 53,4 bez, ver dieïen Monat, per Novbr.-Dezbkr. und per Dezbr.-Jan. 53,1—53,3 bez, ver Upril-Mai 59,2—5d5,4 bez., per Mai:Juni 55,7 55,9 bez.

Spiritus mit 73 # BerbtrauGsabgabe. Etwas fester. Gckündigt 1800001. Kündigungasvr. 33,8 F Loco obne Faß 34,3 bez, mit Fa5 loco —, per diefen Monat, per Novbr.-Dezbr. and per Dezbr.- Januar 33,8 33,9 étzz., per Januar-Februar 1889 —, per Febr. März —, per März-April —, ver April- Mai 35,8—36—35,9 bez., per Mai-Juni 36,2—836,4 bez , per Juni-Juli —.

Zeizenmehi Nr. 09 25,75—24,00, Nr. 0 24,00-— 22,00 bez. Feine Marten über Notiz be,aßlt. Stilles Geschäft.

Roagenmeßl Nr. 9 u. 1 21,75—21 25, do. feine Marken Nr. 0 u. 1 2275—21,75 bez. Nr. 0 150 M bdSher als Nr. ? v. 1 pr. 190 kg br. inkl. Sa. Guter Begebr bei nahgebenden Preifen.

Stettin, 23. November (W., T. B.) XLeireio0/9 martt. Weizen behauptet, ioco 180—188, pr. No- vember-Dezember 189,59, per April-Yla: 197,09.

Rogger ruhig, loco 150—155 pr. November: Dezember 150,09, pr. April-Mai 1540. Pom-

meridber Hafer icco 136—140. Rüúbdi bôber, per November 60,59, pr. April-Mai 60,99. Spiritus ruhig, loco ohne Faß mit 50 F Konsumil 53,23, do. mit 70 Konfumireuer 83,70, pr November-Dezember mit 70 „« Konfumiteuer 32,80, pr. April-Mai mit 70 F Konsumsteuer 35,30. Petroleum loco verioüt —,—.

Poseu, 23. Noremver. (W. T. B,} Spiritus loco ohne Faß (59er} 5163, do. do. (7Jer) 32,0, do. do. mi: BVeröraucsabgabe von 72 unt darüber —,—. Behauptet.

Breslau, 24. November. (W. T. B.) Getreide- mar?èt. Spirituë per 100 i 1992/0 erl, 53 Æ pr. November 51,59, pr. November-Dezcmb, 51,50, pr. Apcril-Mai 53,50, do. 79 # Berbrau$8- atgabe pr. November 32,09, pr. November-Dezermber 32,00, pr. Aprii-Mai 34,00. Roggen pr. Novem- ber-Dezember 152,00, pr. Dezember 152,00, pr. April-Mai 156,59. Rüböl loco pr. Nevember 62,00, do. pr. Pevcmber-Dezember 61,00. Zink: umîsatzies.

Bremen, 23. November. (W. T. B.) Petro- leum (Schlußbericht). Sehr fest. Standard rohite loco 7,70.

Pagthneg, 2: November (W. T.B.,) Getreide: markt. Weizen loco rubig, holstein. lsco 155—165. Roggen loco ftill, med>lenturgis<er loco 170-180, ruffis<er loco still, 104—107 Hafer still. Gerste fest. Rüböl fest, locc Zollirl. 61. Sririivé still, per November - Dezember 214 Br., pr. Dezember-Januar 22 Br., pr. April- Mai 23 Br., pr. Mai-Juni 234 Br. Kaffee fest, Pinfati Sa>, Petroleum rubig, Standard white loco 7,80 Vr., pr. Dezember 7,60 Br.

Hamburg, 23 November (W. T. B.) (Nad- mittagSbericzt.) Kaffec. Good average Santoë

pr. November 78è, pr. Dezember 78, pr. Viärz 77d, pr. Mai 775. Fest.

Zu>Zermarkt. Rüden- Robzu>er I. Produkt, Bass 38 %/o Rendement, frei an Bord Hamburg pr. Novber. 13,60, pr. Dezember 13,57è, pr. Värz 13,80, pr. Mai 13,875. Fest.

Hamburg, 24. Nov:mber. (W. T. B.) (Ver- miitagsberidt.) Kaffffec good arecrage Santos pr. November 78, pvr. Dezember 78, pr. Viar: 78, pr. Mai 77è. Fett. É L

Zu>d:rmarfkt. Rüben-KRobzu>der I. Produït, Basjis 88 %/5 Rendement, frei an Vord Hamburg pi. November 13,60, pr. Dezember 13,597, pr. Värz 13,824, pr. Mai 13,875. Rußzig.

Peft, 23 November. (W. 4. B.) Produfïtens mark. Weizen loco fester, pr. Frühjahr 8,15 Sd. 8,16 Br. Hafer pr. Früßjaßr 5,25 Gd., 5,57 Br. Mais pr. Mai-Iuni 5,15 Gd., 5,17 Br.

Loudon, 23. November iW L. 8.) 96 4 JIavas zuder 164 rubig, ‘fest. Rüben-RobzuXer 132 rubig, fest. Chili-Kupfer 78, per 3 Monat T8.

London, 23. November. (W. T. B.) Vetreides marít. (Sclußbericht.) Fremde Zufuhren feit leßtciam Montag: Weizen 71 250, Secite 45 350, Hafer 33 400 Ortr.

Weizen rubig, schr träge, Malzgersie träge, ordinärer russiser Hafer gefragt, übrige Artikel rubig, stetig.

Liverpoo!, 23. November. (W. T. B) Vaum- wolle. (Schiußbericht.} Umfag 8300 B., davon für Spekulation und Érxpert 9006 B, Nußbig. Lieferungen stetig. Middi, ameritanishe Lieferung: Novemèter 527/34 Verkäuferpreis, Iovember-Dezember 523/64 do.,, Dezember-Januar 511/33 bo, FZanuar- Februar 5!!! 33 do., Februar-März 9511/24 Käuferpreis, März-April 5B/4 do, Üprii-Mai 58/4 Vers käuferpreis, Mai-Juni 52/223 Käuferpreis, Juni-Juli —, JIuli-August 52/4 do, Augusi - Septenber 57/16 d. do.

Liverpool, 23. November. (W. T. B.) (Baum- woüen-Wochenberict.) Weochenumias sv 090 B. (v. W. 69 000), desgl. von anmeritaniiwen 44 600 (v. W. 52000), desgl. für Srpekfulation 4000 (v. W, 30090), desgl. für Expori 2009 (v. W. 4000), deégl. für wirfl. Konsum 51 9090 (v. W. 62 009), desgl. unmittelbar ex Schi*) 69 000 (v. W. 72 000), wirtlihec Export 5000 (v. W, 11 0009), Inport der Woche 119 000 (v. W. 119 000), davon amerikanische 109 006 (v. W. 110 C06), Vorrat 366 000 (v. W, 321 000), davon ameritanis@e 277009 (v. W. 229 000), f@wimmend na< Sroßéritannien 258 000 (v. W. 243 009), davon ameritanijcze 278 009 (v. B, 223 090).

*) und Lagerbäufer.

Glasgow, 23. November. (W. T. DB,) Ros eisen. WVired numbers warrants 41 sh. 2 d.

Paris, 22. November. (W. T. B.) Gerreides marfi. Weizen behauptet, pr. November 28,50, pr. Dezember 26,599, pr. Ianuarc-April 27,30, pr. März-Jurnit 27,80. Tteti behauptet, pr Norember 60,90, pr. Dezember 61,19, pr. Januar-Aprii 61,75,

A C

pr. März-Juni 62,29, Kübsl ruhig, pr. Novbr. 76,00, pr. Dezember 79,79, pr. Januar-April 74,50, pr. Maärz-Juni 71,25. Spirituz ruhig,

yr. November 40,75, or. Dezbr. 41,00, pr. Januar- April 41,75, pr. Mat-Áugutît 42,75.

St. Petersburg, 25. INovemter. (W. T. BZ Produktenmarti. Talg loco 49,009, pr. August 50,00. Weizen loco 11,70. Roggen loco 6,60. Hafer íoco 3,75. Hanf loco 45,09. Leinsaat icco 12,75,

Umfterdam, 23. November. (W. T. B.) Iaras Kaffee good ordinary 49. VBancazinn 613.

Stew: Yort, 23. Norember. (W. T. B.) Waarens- bericht. Baumwolle ia Iew-Yert 10, do. i Veewc-Drleans 95. Moi. Petreleum T0 j Tei: in New-Bork 7,295 Sd, do. in Phil 7,15 Gd. oes Petr Z do. Dipe line Certificates 86. Ruhig, stetig. Schmalz (Wiicox) 8,97, do. Faireanfé 8,97, o. Robe und Brothers 8,95. Zuder (fair refiniig Muscevads8) oè, Viaie Veri 504. Rotter Winterweizen icco 106}. Kaffee (Fair Rio) 16. Webi 3 V, 60 C. Setreidefrawt 6. Kupfer ver. Dezbr. 17,50. Weizen Dr. Novbr. 1054, pr. Dez. 1054, pr. Mai 11 Kaffee Rio ÎIèr. 7 icœ ordinary y:. Dezbr. 14,27, do. gr. Februar 14,37.

e

s ¿Un ocieum în Ner - Berk 6,65 S

- *

Ausweis über den Verfeir auf den Berliner Sch!acztvichmarki vom 23. November 1888, Austricb und Marltpcee naH sle!<@geiwrihr, mit Ausnahme der S<weine, weihe na Lebendgewiczt gehandelt werden.

Rinder. Auftrieb

reis für 100 kg.) I. —,—, ITI. Qualität 56— Gi M.

S><weine. Auftriet 88 Stü>. (Dur(f{nitts- preis für 100 kg) WMedlenburger , Landiweine: 8. gute 80—56 M, hb, geringere 72—78 M bei 20 2% Tara, Baftfony 94 96 bei 25 kg Tara pro Stü>. Serben —, Rufsen —.

Kälber. Auftricb 684 Stü>, (DursHnittss preis für 1 kg.) I. Qualität 0,92—1,12 #, 11. Qualität 0,52—©28 M,

S c a? e. Auftrieb 1765 StüL. (Dur&fc<nittspreis für 1 kg.) I. Qualität —,—, Il. Qualitäi —,—, It. Cualitä! #

ag D A 1264 Stüd.

Eisenbahn-Einnahßmen.

Königlich bayerishe Staats - Eisenbahnen. Im Oft. cr. 9207785 A (+ 413581 M), bis ult. Okt. cr. 78 106 269 4 (+ 5,457 226 M).

Vereinigte Schweizerbahuen. Im Oft. cr. 741 000 Fr. gegen 709 459 Fr. im Oft. 1887, bis ult. Oft. cr. 6560395 Fr. gegen 6 351 526 Fr. im Vorjahr. Die definitive Einnahme im Okt. cr. be- trägt 788 795 Fr.

Schweizerische Wecst- und Simplonbahn. Im Okt. cr. 1 220 000 Fr. (— 22 000 Fr. gegen Oft. 1887), bis ult. Oft. cr. 11038318 Fr. (— 79 118 Fr.) Die Juli-Reftifikation stellt fi< auf 1252 567 Fr.

Weichsel-Bahn. Im Sept. cr. 404071 Rel. (+ 65 545 Rbl.), tis ‘ult, Sept. 3 049 723 Rbl. (+ 342 732 Rs1.).

Moskau -: Kursk - Eisenbahu. Im S-cpt. cr. 1 389 398 Rbl. A 240 621 RbL.), bis ult. Sept. cr. 9 126 529 Rbl. (+ 311 777 Rbl.)

Riga - Dünaburger Eisenbahn. Im Sept. cr. 302 760 Rbl. (+ 61 9098 Rb[.). bis ult. Sept. cr. 2 010 403 Rbl. (+185 765 Rbl.).

Dünaburg-Witebsk-Eisenbahn. Im Sept. cr. 350 194 Rbl. (+ 38784 Rbl.), vom 1. Ian. bis 1. Oft. cr. 2345528 Rbl. (4- 441933 Rbl.).

Transkaukafische Eisenbahn. Im Aug. cer. 997 932 Rbl. (+ 379 499 NRb1.), bis ult. Aug. cr. 7 252 862 Rbl. (+ 1 826 438 Rbl).

Deutscher R Königlich Preußisd

W E =M W ——==== ——— —=-— F ¿ Das Abounemeat beträgt viertetjährlih 4.6% 50 S. ; Insertiousprris für den Raum riner Druzeile Z0 S. i Alle Post-Anstalteu nehmen Se#etiung an; | Juserate nimmi an: die Königliche Expedition | für Berlin außer den Poß-Auftalten anch die Expedition | des Deutschen Reichs-Anzeigers : é : S3W., Wilhelmstraße Nr. 32. # und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers Q Einzelne Uummera koßen 25 S. A VTBREN L / Verliu $W., Wilhelmstraße Nr. 32. j t S S e Ps r: E - D 57 , S ¿ 299, Berlin, Montag, den 26. November, Abends. 188, T ——

Berlin, den 26. November 1888.

Se. Majestät der Kaiser und König sind am Sonnabend von Lezlingen wieder hierher zurückgekehrt.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : dem Geheimen Sanitäts-Rath Dr. Koh zu Freiburg in Baden, bisher bei der Regierung zu Sigmaringen, den Rothen Adler: Orden drilter Klasse mit der Schleife, dem Post- meister Hemleyki zu Pleschen den Rothen Adler-Orden vierter Klasse; sowie dem Privatmann Karl Büsse zu Hildesheim das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den nahbenannten Mitgliedern bezw. Beamten des Reichs- gerichts in Leipzig folgende Orden zu verleihen : den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife: den Reichsgerichts - Räthen Dr. Schlesinger, von Streich und Rüger, dem Reichsanwalt Galli und dem Rechtsanwalt, Justiz-Rath Arndts; den Rothen Adler-Orden vierter Klasse: den Reichsgerichts-Räthen von Bezold, Nokk und Engländer sowie dem Rechtsanwalt, Justiz-Rath Fenner; den Königlihen Kronen-Orden dritter Klasse: dem Bureau-Vorsteher, Geheimen Kanzlei-Rath Berge r.

Deutsches Reich.

Se. Majestät der Kaiser haben am 25. d. M. um 111/, Uhr Vormittags im hiesigen Königlichen Schlosse den zum Königlih rumänischen außerordentlihen Gesandten und be- vollmächtigten Minifter ernannten Herrn Gregor J. Ghika in Audienz zu empfangen und aus defsen Händen das Schreiben seines Souveräns entgegenzunehmen geruht, dur< welches Herr Ghika in der gedachten Eigenschaft am hiesigen Allerhötsten Hofe beglaubigt wird. :

Der Audienz wohnte der Staatssekretär des Auswärtigen Amts, Staats - Minister Graf von Bismar>- Schön- hausen bei.

-

Se. Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht, in Gemäßheit des S. 93 des Geseges, betreffend die Rechts- verhältnisse der Reichsbeamten, vom 31. März 1873 (Reichs- Gesezbl. S. 61):

zum Do èes Disziplinarhofes: : den Direktor des Allgemeinen Kriegs - Departements im Königlich preußishen Kriegs - Ministerium, General- Lieutenant von Blume, zum Präsidenten der Disziplinarkammer in Leipzig: den eilt sähsishen Landgerihts-Präsidenten Priber dajelbjt, und zu Mitgliedern der Disziplinarkammern : in Königsberg in Ostpreußen: den Ober-Postdirektor Wagener in Danzig, in Magdeburg: A den SaO preußishen Regierungs-Rath Dr. Osius

daselb in Oppeln: i den Königlih preußishen Amtsrihter Shmidt daselbst, in Posen: den Ober- Postdirektor Wehla> in Bromberg, in Schleswig: : den Königlich preußishen Amtsrichter Poss elt daselbst, in Straßburg im Elsaß: : den Kaiserlichen Amtsgerihts-Rath Hagenauer daselbst, für die Dauer der von ihnen zur Zeit bekleideten Reich2- beziehungsweise Staatsämter zu ernennen.

Bekanntmachung.

Post-Pad>ketverkehr mit Süd-Australien. i

Von jeßt ab können Postpa>ete ohne Werthangabe im Gewicht bis 3 kg nach der britishen Kolonie Süd- Australien versandt werden. / ;

Ueber die Taxen und Versendungsbedingungen ertheilen die Postanstalten auf Ve:langen Auskunft.

Berlin W., den 21. November 1888.

Der Staatssekretär des Reichs-Postamts. von Stephan.

Bekanntmachung.

___ Nachdem bei einem aus dem Königreich der Niederlande in den benachbarten Regier gnbezirk Münster eingeführten Stück Rindvieh am 17. d. M. das Vorhandensein der Lungenfeuche festgestellt ist, finde ih mich bestimmt, bis auf Weiteres die Erlaubniß zur Einfuhr von Rindvieh ein- \<ließli< der Kälber aus dem vorgedahten Lande nicht mehr zu ertheilen.

__ ede von mir bislang ertheilte Einfuhrerlaubniß wird, wie hiermit geschieht, zurü>genommen, mit der Maßgabe jedo, daß zur Vermeidung von Härten in solchen Fällen, in welchen es sh na<weisli< um den Transport von bereits vor dem 28. d. M. in den Niederlanden nah dem Jnlande verkauftem Rindvieh handelt, “die Einfuhr der betreffenden Thiere, sofern diese ni<ht den Bürgermeistereibezirken Brummen, Zütphen und Warnsfeld entstammen, auf Grund der vorgedachten Erlaubniß no<h bis zum Ablauf des gegen- wärtigen Monats gestattet sein soll.

Osnabrü>, den 24. N1 r 1888. Der Regierungs-Präsident. Stüve.

Königreich Preunfsen.

in Müngsen, Legations - Ratb Grafen zu s 7 zu Allerhöchstihrem außerordéntlihen andten und bevoll- mächtigten Minisier in R den Geheimen Ober-Finanz-Rath und vortragenden Rath im Finanz-Ministerium, von Pommer- Eshe zum Pro- vinzial-Steuer-Diréektor,

den Regierungs-Rath von Schmidt zu Berlin zum Geheimen Finanz-Rath und vortragenden Rath im Finanz- Ministerium, C SEA E fd

die bieherigen Regierungs-Räthe von Eng und von Horn in Magdeburg bezw. Kassel zu Geheimen Regierungs- Räthen und vortragenden Räthen im Ministerium des Jnnern, E den Regierungs-Afsessor Haenel von Cronenthal in Sorau,

den Regierungs-Assefsor Falkenthal in Spremberg, und

den Regierungs-A}sessor von Valentini in Hameln zu Landräthen zu ernennen ; sowie

__ dem praktis<hen Arzt, Sanitäts-Rath Dr. Haffner zu

i igl den Charakter als Geheimer Sanitäts-Rath zu verleihen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : der von dem Provinzial-Landtage der Provinz Ostpreußen vollzogenen Wahl des Ober-Regierungs-Raths von Sto>- hausen zu Gumbinnen zum Landes-Direktor der Provinz Ostpreußen auf eine zwölfjährige Amtsdauer die Bestätigung zu ertheilen.

Berlin, den 26. November 1888.

Se. Königliche Hoheit der Großherzog von Med>lenburg-Schhwerin ist am Sonnabend Nachmittag hier eingetroffen, im Königlihen Schlosse abgestiegen und heute Mittag nah Paris weitergereist.

Berlin, den 26. November 1888.

Se. Kaiserlih Königliche Hoheit der Erzherzog Franz Ferdinand von Oesterreih-Este ist am Sonn- abend Abend hierher zurü>gekehrt und glei<h darauf nah Wien abgereist. ]

Se. Königliche Hoheit der Herzog von Aosfta ist am Sonnabend Abend hierher zurü>gekehrt und im König- lihen Schlosse abgestiegen.

Finanz-Ministerium. Dem Provinzial-Steuer-Direktor, Geheimen OhawFinanze Rath von Pommer-Esche ist die Stelle des Provinzia

Steuer-Direktors für Berlin und die Provinz Brandenburg in Berlin vom 1. Januar k. J. ab verliehen worden.

- -

Ministerium des Jnnern. [2

Dem Landrai aenel von Cronenthal is das Landrathsamt im n Sorau, L 7

dêm Landrath Falkenthal das Landrathsamt im Kreise Eurer, und 4

dem Landrath von Valentini das Landrathsamt im Kreise Hameln übertragen worden.

Bekanntmachung.

Die neuen Zins\cheine zu den Obligationen des vor- mals Herzogli<h Nassauischen 4%%igen Staats-Anlebens von 4000 000 Fl., d. d. 29. Novewber 1858, Reibe VI Nr. 1—20 nebst Anweisungen zur Abbebung der Zinsscheine Reihe VII werden vom 2. Januar 1889 ab bei dèm Bankhause M. A. von Rothschild und Söhne zu Frankfurt a. M. ausgereiht werden. j

Es können diefe Zinsscheine au< bei den Königlihen Regierung8- Hauptkassen bezogen werden, in wel<em Falle die alten Zinsscein- Anweisungen mit einem doppelten Verzeichnisse bei diesen Kassen ein- zureichen find. : A

Das eine Verzeihniß wird, mit einer Empfangsbesheinigung versehen, foglei< zurü>gegeben und ist bei Ausreihung der neuen Zinsscheine wieder abzuliefern. e : L

Formulare zu diesen Verzeichnissen sind bei den genannten Kassen unentgeltli< zu haben. f

Der Einreihung der Schuldverschreibungen bedarf es zur Er- langung der neuen Zinéscheine nur dann, wenn die alten Zinss<ein- Anweisungen abhanden gekommen sind; in diesem Falle find die betreffenden Dokumente an das Königlihe Regierungs-Präfidium zu Veiesbaden mittelst besonderer Eingabe einzureichen.

__ Die entstehenden Portokosten haben die Empfänger der neuen Ziréfc>eine zu tragen. Wiesbaden, den 5. November 1888. Der Regierungs-Präsident. I. V.: de la Croir.

Angekommen: Se. Excellenz der Ober-Hof- und Haus- uarschallSr. Majestät des Kaisers und Königs, von Liebenau,

{ ton Leglingen. i

Nichtamtliches. Deutsches Reich.

Preußen. Berlin, 26. November. Se: Majestät der Kaiser und König kehrten vorgestern, nah Beendigung der Hofjagd, mit den Fürstlihen Gästen von Leßlingen hierher zurü>, wo Se. Kaîiterlih Königlihe Hoheit der Erzherzo Franz Ferdinand von Oesterreih-Este Sich auf dem Bahnho von Sr. Majestät verabschiedete.

Gesiern Vormittag begaben Sih Jhre Majestäten der Kaiser und die Kaiserin zum Gottesdienst in die Garnisonkirche.

Se. Majestät der Kaiser empfingen sodann den neu er- nannten Königlih rumänischen Gesandten, Ghika, im Beisein des Staats-Ministers Grafen von Bismar>, welcher darauf no< Vortrag hielt. |

Nachmittags arbeiteten Se. Majestät allein.

Um 6 Uhr fand bei den Kaiserlichen Majestäten Familien- tafel statt, zu welcher Jhre Königlichen Hoheiten der Herzog und die Herzogin von Aosta, die Prinzen Friedrih Leopol und Alexander sowie die Erbprinzlih fachsen-meiningenschen Herrschaften geladen waren.

Se. Königliche Hoheit der Herzog von Aofta begab Sich gestern Mittag, bald nah 12 Uhr, begleitet von Seinem per)önlihen Gefolge und von den Herren des preußischen Ehrendienstes, in der Uniform Seines preußischen Husaren-Regiments, nah dem Mausoleum von Charlottenburg, um daselbst am Sarge des Hochseligen Kaisers Wilhelm I. einen prachtvollen Kranz niederzulegen. Nach längerem Verweilen daselbst wurde von der Station Charlottenburg mittelst Sonderzuges na< Station Wildpark groeen und die bereit stehenden Equipagen zur Fahrt nah der Friedens- kirhe bestiegen. Dort legte der Herzog einen gleih schönen Kranz am Sarge des Kaisers Friedrih nieder. Nachdem Se. Königliche Hoheit noch die baulihen Anfänge des zukünftigen Maujoleums besichtigt hatte, kehrte Höchstderselbe nah dem Bahnhof in Potsdam und sodann mit dem ersten fahrplan- mäßigen Zuge nah Berlin zurü.

Jm ersten Stettiner Reihstagswahlkreise, Demmin- Anklam, isst an Stelle des Staatssekretärs des Reichs-Schagamts, Freiherrn von Malgahn-Gült, welcher das Reichstagsmandat wegen seiner Beförderung niedergelegt hat, der Landschafts-Rath Freiherr von Maltzahn-Vanselow (deutshkonjervativ) mit 6934 gegen 4492 Stimmen, welche

. Max Ruge in Stegliz (freisinnig) erhalten hat, zum Mitglied des Reichstages gewählt worden.

Der Hauptbürge ist, nah einem Urtheil des Reichsgerichhts, IV. Civilsenats, vom 25. Oktober d. J., im Geltungsbereih des Preußischen Allgem. Landrechts in allen den Fällen berehtigt, mit gänzliher Umgehung des Hauptsculdners si sofort an seinen S UNLgEN zu halten, in welchen sih landrehtlih der Gläubiger mit Umgehung des

F

R E aht: a8 ibe fa