1909 / 51 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

tag Bekanntmachung. Bei der heute nah Maßgabe der 88 39, 41 und 47 des Geseßes vom 2. März 1850 wegen Errichtung von Rentenbanken sowie des § 6 des Geseßes vom 7. Iuli 1891, betreffend die Beförderung der Er- rihtung von Rentengütern, im Beisein eines Notars und der Abgeordneten der Provinztalvertretung statt- n öffentlihen Auslosung Pommerscher entenbriefe sind die in nahfolgendem BVer- zeichnisse aufgeführten Nummern gezogen worden. Sie werden den Besißern mit der orderung ge- kündigt, den Kapitalbetrag gegèn Quittung und Rückgabe der ausgelosten Rentenbriefe mit den dazu gehörigen Zins. und Erneuerungssheinen vom 1. April 1909 ab in den Vormittagsstunden von 9 bis 12 Uhr in A Kafssenlokale, Augustaplay Nr. 5, oder bei der Königlichen Rentenbankkaf}e zu Berlin Klosterstraße 76 1 in Empfang zu nehmen.

Den unter I aufgeführten Rentenbriefen Lit. A, B, C, D und E müfsen die Zinsscheine Reihe VIII Nr. 6/16 und Erneuerungs\heine, den unter II auf- geführten Rentenbriefen Lit. F, G, H, J und K die Zinsscheine Reihe 111 Nr. 4/16 und EGrneuerungs- \cheine beigefügt jein.

Vom 1. April 1909 ab hört die dieser Rentenbriefe auf. Jnhaber von und gekündigten Rentenbriefen können [ôösenden Rentenbriefe unter Beifügung \{riftsmäßigen Quittung durch die Post Kasse einsenden, worauf auf Verlangen die Ueber- sendung des Barbetrages auf gleihem Wege auf Gefahr und Kosten des Empfängers erfolgen wird.

Nentenbriefe ver Provinz Pommern. Auélosuna am 12. November 1908. Auszahlung vom 1. April 1909 ab bei den Königlichen

Revtenbankkassen zu Stettin und Verlin.

x. 4%/%ige Rentenbriefe.

Lit. A zu 3000 (4 (1000 Tlr.) 108 Stüd Nr. 42 52 384 395 734 1360 1826 1830 1835 1857 2076 2170 2255 2586 2633 2722 2795 2842 9954 3017 3115 3149 3168 3362 3393 3634 3673 3832 3856 3957 3971 4225 4473 4520 4578 - 4662 4719 4966 4995 5050 5076 5195 5246 5259 5439 5459 5573 5703 5856 5900 6052 6165 6309 6372 6384 6467 6551 6764 7001 7015 7068 7069 7081 7132 7135 7271 7401 7728 7943 8003 8052 8068 8197 8464 8778 8891 8918 8961 9127 9196 9207 9303 9428 9467 9484 9600 9747 9871 9944 10018 10028 10070 10099 10174 10291 10314 10338 10412 10492 10555 10617 10642 10720 10771 10792 10835 10862 10981. E Fr

Lit. W zu 1500 6 (500 Tlr.) 34 Stück Nr. 32 180 202 529 578 668 709 920 1183 1222 1559 1596 1689 1758 1831 1876 1962 1980 2026 9046 2271 2396 2594 2669 2744 2848 2554 2921 3064 3177 3247 3316 3325 3351.

Lit. C zu 200 (6 (100 Tlr) 1€6 Stück Nr. 71 197 282 331 356 380 590 593 948 1144 1219 1241 1409 1467 1542 1692 1816 1845 2141 2506 2602 2641 2750 2751 2901 3015 3026 3071 3243 3334 3421 3500 3765 3818 3870 3904 3987 4197 4627 4826 4919 5112 5476 5546 5552 5578 5607 5615 5695 5701 5803 5824 6074 6098 6109 6227 6449 6607 6610 6686 6942 7115 7154 7227 7342 7543 7693 7733 7782 7864 7889 7993 8100 8114 8213 8273 8458 8815 8841 §8987 9009 9144 9209 9295 9515 9546 9559 9623 9711 9897 10432 10472 10480 10486 10509 10540 10746 11051 11106 11129 11156 11180 11334 11539 11671 11698 11783 11794 11883 12111 12239 12249 12457 12497 12738 12760 12771 12985 13168 13171 13204 13302 13389 13563 13603 13809 13961 1 14293 14303 14306 14506 146283 14762 1 14780 14841 15023 15376 15490 15553 1:5 15563 15721 15747 15757 15913 15931 15976 16038 16119 16140 16150 16166 16266 16283 16335 16339 16521 16540.

Lit. D ¿zu 75 4 (25 Tlr.) 156 Stück Nr. 163 222 302 459 488 489 809 881 942 953 1119 1128 1251 1324 1596 1689 1975 2038 9424 2670 2961 2986 3153 3248 3320 3355 3757 3889 3951 4177 4292 4516 4628 4884 5208 5385 5397 5433 5686 5707 5754 5877 5930 6088 6153 6213 6232 6326 6380 6423 6544 6601 6700 6745 6791 6798 6969 7199 7490 7494 7566 7572 7575 7636 7672 T7743 7853 7966 8063 8178 8275 8284 8436 8522 8532 8587 8723 8728 8800 8871 8875 9003 9071 9079 9091 9194 9199 9757 9758 9780 9922 10022 10040 10202 10230 10396 10462 10485 10518 10577 10658 10677 10704 10743 10848 10929 11161 11260 11304 11374 11521 11611 11662 11711 LPINC 1100) 4 12244 12263 12286 12291 322 12408 L 12447 12451 12539 12586 S INDOT 1 12706 12708 12769 12779 803 12983 12993 13037 13132 13135 13145 3156 13260 13262 13286 13415.

Lit. E ¡u 30 (4 (10 Tlr.) 1 Stück Nr. 5508. In. 3} %/% ige Reuteubriefe.

Lit. F zu 3000 4 18 Stü Nr. 392 2301

2785 3191 3738 3901 3912 3940 4096 4098 4099

4129 4160 4202 4255 4312 4323 4339.

Lit. G ¡u 1500 4 8 Stück Nr. 346 400 839 859 976 1182 1433 1657.

Lit. M zu 300 4 8 Stück Nr. 163 1707 1780 1902 1919 1989 2009 2456.

Lit. I zu 75 4 9 Stück Nr. 197 218 301 3 480 526 527 642 658.

Lit. K zu 30 4 10 Stück Nr.

997 240 258 268 277 286 288. Stettin, den 12. November 1908. Königliche Direktion der Rentenbank.

[67740] Bekanutmachung.

Bei der heute nah Maßgabe der §8 39, 41 und 47 des Geseßes vom 2. März 1850 wegen Errichtung von Rentenbanken sowie des § 6 des Gesetzes vom 7. Juli 1891, betreffend die Beförderung der Er- richtung von Rentengütern, im Beisein eines Notars und der Abgeordneten der Provinzialvertretung stattgehabten öffentlihen Auslosung Schleêëwig- Holsteinscher Rentenbriefe sind die in nachfolgen- dem Verzeichnisse aufgeführten Iiummern gezogen worden. Sie werden den Besißern mit der Aufforde- rung gekündigt, den Kapitalbetrag gegen Quittung und Rüdtgabe der ausgelosten Rentenbriefe mit den dazu gehörigen Zins- und Erneuerungsscheinen vom 1. April 1909 ab in den Vormittagsstunden von 9 bis 12 Uhr in R Kafsenlokale, Augustaplay Nr. 5, oder bei der Königlichen Rentenbanukkasse zu Berlin Klosterstraße 76 I

- in Empfang zu nehmen.

Verzinsung ausgelosten die einzu- einer vor- an unsere

16182

131 1094 2161 3747 5138 5911 6471 7347 7818

0 O S

T

l l l l

)3

148 175 213

B, C, D und E müssen die Zins\{heine Reihe V Nr. 7/16 und Erneuerungs8scheine, den unter II E eführten Rentenbriefen Lit. F, G, H, J und K die ins\heine Reihe 111 Nr. 4/16 und Erneuerungs- scheine beigefügt fein. Vom 1. April 1909 ab hört die Verzinsung dieser Rentenbriefe auf. Inhaber von ausgelosten und gekündigten Rentenbriefen können die einzu- [ôfenden Rentenbriefe unter Beifügung einer vor- gen Quittung durch die Pos an unsere Kasse einsenden, Gie auf Verlangen die Ueber- sendung des Barbetrages auf gleihem Wege auf Gefahr und Kosten des Empfängers erfolgen wird. Renteubriefe der Provinz Schleswig-Dolsteiu. Auslosung am 14. November 1908. Auszahlung vom 1. April 1909 ab bei den Königlichen Rentenbankkassen zu Stettin und Berlin.

T, 4%/ige Renteubriefe. Lit. A zu 3000 6 (1000 Tlr.) 116 Stü Nr. 106 150 656 831 1020 1176 1493 1506 1618 1763 1874 1882 1982 2079 2243 2274 2277 2302 2305 2475 2634 2693 2772 2885 2928 2963 3063 3251 3486 3535 3658 3859 4219 4256 4514 4636 4716 4847 5397 5565 5601 5643 6001 6004 6371 6408 6462 6533 6556 6589 6800 6814 6982 6990 6992 7113 7202 7366 7386 7397 7514 7573 7592 7847 7886 8076 8153 8185 8302 8942 8999 9231 9249 9342 9487 9656 9869 9963 9968 9977 10042 10135 10285 10473 10493 10559 10982 11032 11131 11133 11134 11188 11212 11348 11371 11493 12081 12146 12172 12304 12619 12782 12817 12992 13247 13265 13292 13431 13504 13647. Lit. B ¡u 1500 (6 (500 Tlr.) 9 Stüdck Nr. 17 238 302 330 389 501 559 573 607. Lit. © zu 300 (46 (100 CTlr ) 55 Stück Nr. 17 9203 355 462 467 708 719 734 755 907 1046 1119 1130 1134 1620 1784 1926 1943 2198 2541 2825 2939 2945 2970 3004 3144 3182 3248 3308 3480 3580 3621 3731 3786 3825 3884 3929 3962 4034 4078 4255 4547 4560 4615 4648 4846 4900 4911 4998 5323 5581 5625 5644 5740 5763. Lit. D zu 75 1 (25 Tlr.) 61 Stück Nr. 144 184 326 364 695 775 876 1257 1598 1651 1690 1699 1716 1719 2174 2188 2539 2742 2922 2988 3152 3232 3307 3367 3449 3559 36986 3767 4027 4103 4165 4166 4296 4506 4645 4735 5003 5023 5031 5116 5209 5309 5685 5816 5851 5856 5860 5958 6207 6227 6487 6518 6572 6595 6814 6957 7066 7110 7175 7236 7357. Lit. E zu 30 1 (10 Tlr.) 4 Stück Nr. 5390 5391 5392 5393. ;

[I. 37% ige Rentenbriefe. Lit. F ¡u 3000 #4 3 Stück Nr. 80 493 Lit. & zu 1500 (4 1 Siück Nr. 65.

590.

Lit. H zu 300 4 3 Stü Nr. 441 453 474. Lit. F zu 75 (X 6 Stück Nr. 127 290 304 342

438 439. Lit. K ¡ju 30 4 8 Stück Nr. 78 105 122 150 167 177 182 236. Stettin, den 14. November 1908. Königliche Direktion der Rentenbank.

[68425] Bekanntmachung. Bei der heute stattgehabten öffentlihen Ver- losung der zum 1. April 1909 einzulöfenden

Rentenbriefe der Provinz Posen find folgende Stücke gezogen worden: L. 4 °%/%ige Rentenbriefe.

Lit. A zu 3000 4 (L000 Taler) 141 Stüd, und zwar die Nummern: 259 780 1035 1177 1206 1236 1592 1714 1716 1755-1827 1896 1930 2168 9336 2423 2618 2752 2856 3651 3749 4031 4170 4249 4615 4888 4944 5014 5078 5111 5206 5712 5794 5918 6005 6013 6277 6442 6568 6585 6697 7222 7393 7819 7892 7938 7957 7980 8068 8090 8127 8242 8312 8453 8456 8490 8568 8596 8647 8865 8939 9009 9081 9086 9168 9173 9323 9422 9461 9481 9533 9575 9677 9690 9980 10147 10209 10220 10322 10377 10382 10414 10490 10496 10501 10663 10752 10774 10782 10917 10990 11024 11092 11166 11221 11247 11323 11375 11400 11406 11465 11473 11616 11621 11697 11723 11739 L100 L1C0L 1I2UVO L04110 122921 12233 12283 12372 12463 12003 12609 12622 12634 12645 12685 12720 12767 12790 12793 12827 12979 13140 13176 13188 13332 13336 13339 13484 13492 13524 13526 13562 13576 13580.

Lit. B zu 1500 # (500 Taler) 49 Stûüd, und zwar die Nummern: 124 129 181 240 562 1101 1109 1336 1417 1483 1645 1683 1896 1914 9086 2113 2188 2352 2361 2380 2424 2503 2514 2785 2832 2852 2855 2941 3084 3085 3209 3268 3348 3488 3518 3704 3732 3776 3836 3913 4003 4025 4220 4231 4249 4277 4413 4415 4443.

Lit. © zu 300 # (100 Taler) 196 Stück, und 469 583 787 900 1813 2013

¡war die Nummern:

9939 2970 2348 2493 2790 3004 3240 3335 3389 3491 3595 3767 3787 3962 4584 4606 4842 4926 4976 5044 5124 5304 5345 5502 5521 5559 5767 6074 6278 6408 6463 6897 6915 6935 7138 7170 7322 7387 7415 7554 7667 7724 8001 8431 8703 8730 8764 8787 8821 8824 9079 9153 9210 9244 9324 9339 9355 9425 9946 9968 10093 10214 10217 10220 10252 10528 10807 10851 11070 11160 11233 11250 11261 11349 11350 11392 11410 11450 11490 11568 11582 11625 11630 11773 11840 11870 11896 12117 12135 12162 12266 12271 12455 12479 12494 12583 12677 12770 12781 12837 12851 12868 12889 13002 13038 13159 13179 13182 13214 13232 13260 13261 13512 13539 13564 13700 13846 13850 13879 13921 13980 13982 14312 14313 14335 14365 14440 14655 14834 14845 14926 14948 15030 15031 15052 15073 15109 15121 15296 15327 15428 15573 15574 15584 15660 15663 15677 15723 15744 15810 158680 15868 15927 15977 16039 16072 16083 16186 16214 16248 16481 16490 16500 16601 16605 16621 16706 16787 16821 16988 17053 17076 17207 17216 17323 17531 17588 17647 17687 17715 17834 18035 18105 18146 18183 18248 18254 18375 18376 18378

Lit. D zu 75 4 (25 Taler) 157 Stück, und ¡war die Nummern: 1300 1343 1451 1562 1579 1720 1806 1808 1982 2198 2240 2262 2358 2536 9696 3064 3123 3161 3576 3689 4125 4185 4468 4600 4716 4827 4882 49i1 4948 5054 5392 5485 5490 5673 5842 5942 6071 6341 6359 6380 6499 6618 6716 6911 6938 6988 7029 7044 7047 T227 7228 7266 7413 7487 7557 T7595 7736 7856 T7927

8179 8224 8251 8337 8365 8539 8607

10648 11157 11439 12096 12399 13140 13447 14018 14486 14964

10541 11064 11430 12048 12357 13099 13355 14016 14433 14897

10517 11034 11400 12024 12346 13098 13331 13915 14273 14814

10375 10945 11371 11857 12334 12991 13289 13902 14166 14167 14554 14729 14809 14977.

14968

In. 340% ige Rentenbriefe. Lit. L zu 3000 #4 6 Stück, und zwar die Nrn. 263 275 418 514 1452 1515. Lit. M zu 1500 6 1 Stück, und zwar die Nr. 24. Lit. N zu 300 (4 8 Stück, und zwar die Nrn. 9 167 265 436 480 602 750 889. Lit. O zu 75 4 6 Stück, und zwar die Nrn. 163 225 299 321 488 584. ; Lit. P zu 30 6 2 Stü, und zwar die Nrn. 47 182.

10301 10703 11176 11747 12179 12785 13250 13743 14163 14655

10331 10865 11320 11751 12263 12854 13266 13853

10087 10674 11170 11660 12118 12446 13187 13540 14140

Als abhanden gekommen angemeldete Nentenbriefe : Keine. Die Inhaber dieser Nentenbriefe

werden auf-

gefordert, sie in kursfähigem Zustande mit den y R Neihe 8 Nr. 6—16 dazu gehörigen Zinsscheinen Ae L Vie 418

und Erneuerungsscheinen bei der hiefigen Reuten- bankkasse, Kanonenplay Nr. 11 1, oder bei der Königlichen Renteubaukkafsse in Berlin, Kloster- straße Nr. 76 1, vom 1. April 1909 ab an den Wotentagen von 9 bis 12 Uhr einzuliefern, um hiergegen und gegen Quittung den Nennwert der Nentenbriefe in Empfang zu nehmen. Bom 1. Avril 1909 ab hört die Verzinsung der ausgelosten Rentenbriefe auf. Auswärtigen Inhabern von ausgelosten Renten- briefen ist es gestattet, sie an die Rentenbank- kasse dur die Post portofrei und mit dem Antrage einzusenden, daß der Geldbetrag auf gleihem Wege übermittelt werde. Die Zusendung des Geldes ge- \{hieht dann auf Gefahr und Kosten des Empfängers, und zwar bei Summen bis §00 A durch Post- anweisung. Sofern es sich um Summen über 800 ans na

ist einem folhen Antrage eine Quittung folgendem Muster: 2 G O aaa Can Mark, für d . . ausgelosten Rentenbrief . . der Provinz

Posen M. Dae O QUS DET Königlichen Rentenbankkasse zu Posen erhalten, worüber diese Quittung

(Ort, Datum und Unterschrift)“ beizufügen. Posen, den 19. November 1908.

Königliche Direktion

der Nenteubank für die Provinz Posen.

[31720] Bei der am 25. Junt 1908 ftattgehabten Aus- losung der für das Etatsjahr 1908 zu tilgenden Anleibescheine der Stadt Barmen sind die nahbe- zeihneten Nummern gezogen worden :

A. Von den Stadtauleihescheinen

VI. Ausgabe (4 °% ige).

(Privilegium vom 29. Dezember 1880.) Lit. A zu 5000 (G die Nr. 4 20 26. Lit. B zu 2000 S die Nr. 56 81 101 123 129 134 140 153 176 179 194 195 202 213 232 234 237 257 259 281 284 339. Lit. C zu 1000 46 die Nr. 349 355 360 367

369 394 405 410 414 419 429 500 520 521 526 533 42 550 563 597 607 611 636 643 652 656 658 688 691 701 767 776 777 793 817 837 842 863 869 871 897 918 920.

Lit. D zu 500 (4 die Nr. 964 972 979 987 1014 1033 1046 1054 1055 1078 1090 1109 1132 1134 1138 1140 1162 1167 1183 1192 1199 1201 1241 1242 1272 1350 1375 1379 1381 1384 1389 1390.

Lit. E ¡u 200 M die Nr. 1410 1413 1414 1426 1430 1447 1456 1467 1473 1485 1486 1487

1490 1500 1533. #W. Von den Stadtanleihescheiuen VIL. Ausgabe (3} 9/5 ige). (Privilegium vom 1. November 1882.)

Lit. A zu 5000 4 die Nr. 6 38.

Lit. B ¿u 2000 4 die Nr. 97 113 144 147 157 189 221 244 247 361 386 442 477 495

Lit. C zu 1000 die Nr. 14 19 21 81 121 127 176 192 261 277 348 379 391 414 449 471 544 590 645 709 712 734 738 893 940 973.

Lit. D zu 500 S die Nr. 82 86 127 132 147 168 266 340 376 393 402 451 467 471 478 539 552 589 596 721 724 769 814 818 868 953.

C. Von deu Stadtanleihescheinen VITI. Ausgabe (3} °/% ige). (Privilegium vom 9. November 1887.)

Lit. À ¡ju 5000 M4 die Nr. 45 199 239 273 9288 381.

Lit. B zu 2000 M die Nr. 491 508 530 534 561 609 674 705 790 797 873.

Lit. C zu 1000 4 die Nr. 1030 1051 1176

1206 1210 1237 1314 1316 1425 1432 1449 1523 1531 1585. Lit. D ¡u 500 4 die Nr. 1653 1718 1726

1741 1837 1969 1974 1984 2036 2093 2109. D. Von den Stadtanulcihescheiuen X1. Ausgabe (4 °/% ige). (Privilegium vom 13. Mai 1899.) Lit. A ¡ju 5000 #6 Nr. 13 98 214 268 279 1507 1547 1628 1643 1668 1684 1714 1777 1778 1783 1796 1884 1887 1923 4814. Lit. W zu 2000 4 die Nr. 327 417 469 540 590 607 615 679 699 1968 2018 2042 2043 2092 2144 2147 2177 2195 2222 2256 2469 2527 2579 9617 2722 2827 2914 2958 2980 3024 3043 3079 4851 4859 4938 4990 5013 5046 5068 5099 95153 5158 5176 5243 5259 5284 5305 5315. Lit. C zu 1000 4 die Nr. 769 834 852 872 889 966 986 1013 1053 1080 1109 1112 1138 1189 1191 3203 3207 3414 3461 3463 3641 3677 3679 3707 3724 3911 3920 3998 4018 4023 4073 4081 4098 4146 5380 5494 552L Lit. D ju 500 A die Nr. 1267 1309 1316 1320 1350 1413 1436 1495 4208 4233 4255 4327 4354 4391 4449 4477 4510 4528 4682 4706 5571 5585 5593 5607 5617 5647 5656 5685 5689 5711. Die Auszahlung der unter A und D bezeichneten Anleibescheine crfolgt voi 2, Jauuar 1909 ab, der unier W und C aufgeführten Anleiheiheine vom

I 0e

Bankhause Sal. Oppenheim jr. & Cie. in Cölu F und bei der Direction der Disconto-Gesellschaft in Berlin, bei dec V1. Ausgabe bei Delbrück, Leo & Cie. in Berlin, bei der X1. Ausgabe bei den auf der Rülkseite der Zinsscheine bezeichneten Bankhäusern gegen Ablieferung der Wertstücke. Die Verzinsung hört mit dem 1. Kedier und 1. April 1909 auf. Die zu den Anleihesheinen an9gereichten, am 1. Januar und 1. April 1909 noch nicht fälligen Zinsscheine sind mit den Anleihescheinen zurückzugeben. Von den bereits früher zur Auslosung gelangten Anleihesheinen sind bis jeßt uoch nicht zur Eiu- lösung vorgelegt worden : Von den Anleihescheineu Vx. Ansgadbe. Lit. B Nr. 78 150. Lit. C Nr. 821. Lit. D Nr. 986 1030 1322 1358 1370 1378. Lit. E Nr. 1418 1421 1472. Von den Auleihescheinen V. Ausgabe. Lit. B Nr. 20. ' Lit, C Nr. 166 275 346 356, Lit. D Nr. 23 108. Von den Anleihescheinen VUnx. Ausgabe. Lit. A Ne. 197. Lit. B Nr. 820. Lit. C. Nr. 1188. Lit. D Nr. 1862 2048. Von den Anleihescheinen 1X. Ausgabe. Lit. B Nr. 1966 2494. Lit. C Nr. 3451 4000 4211. Lit. D Nr. 4733 4815. Von den Uuleihescheinen X. Ausgabe.

Lit. C Nr. 769 Lit. D Nr. 1373 1458 1459. Von den Anleihescheinen Kk. Ausgabe. Ut. A Nr. 150 1724 1956 4821. Lit. B Nr. 450 517 704 2096 2547 3115

1042 3317

9322, 1027 4194

Lt. O Nr. 851 902 905 .969

3411 3665.

Lir, D) Nr. 1242 1300

4302 4486 4675 5573.

Von den Anleihescheinen Kx. Ausgabe (4 %ige).

1369 4169 4200

U A Ne. 33.

Lit. C Nr. 1248.

Lit. D Nr. 2165 2166 2809 3915.

Von den Anuleihescheinen XU]. Ansgabe (3i °% ige).

Lit. C Nr. 6157.

Lit. D Nr. 7043 7390. i

Die planmäßige Tilguna der V., 1X, X., XI1.F

(349% und 49/oige) Anleihe für 1908 hat durhF

Ankauf ftattgefunden. 28

Barmen, den 27. Juni 1908.

[48748] Bekanntmachung. Bei der in Gemäßheit der Allerh 8ch{sten Privilegie vom 30. April 1884 und 18. Dezember 1895 zum Zwette der Amortisation stattgefundenen Auslosung! der Grottkauer Kreisauleihßescheine pro 1908 find die Nummern der nachstehenden Appoints gezogen worden. M x. Ausgabe.

Lit. B à 2000 4 Nr. 19 30 43. H

Lit. C à 1000 6 Nr. 25 28 30 79 84 101 103 105 108 111 132 137 223 2486. M

Lit. D à 500 4 Nr. 68 88 94 99 165 20 210 225 236 241 334 364.

Lit. E à 200 4 Nr. €66

Ix. Ausgabe.

Lit. B à 2000 M Nr. 7.

Lit. © à 1000 4 Nr. 14 49 69,

Lit. D à 500 Æ Nr. 19 42 58 84.

Lit. E à 200 4 Nr. 46 83 93.

Die Inhaber dieser Appoints werden aufgefordert deren Nominalbeträge grgen Rückgabe der Anleihe scheine und der zugehörigen Zinsscheine vom 1. April 1909 ab in der Kreiskommunalkasse hier selb#{F oder bei den Bankgeschäften E. Heimann uni G. vou Pachaly’s Enkel zu Vreslau in EmpfanÆF zu nehmen. Mit diesem Tage höôrt die Zahlung de Zinsen auf. Ÿ

Für etwa fehlende Zinsscheine vom Kapital abgezogen. S

Rückständig ist noch aus früheren Kündigung

terminen þro April-Termin 1908 : I. Ausgabe Lit. E Nr. 209 à 200 4. Grottkau, den 4. September 1908. f Der BLERERLGUE, Lr Kreises Grottkau. F ilo 2

wird der Betra

[78367] Bekanutmachung. &

Bei der dietjährigen Auslosuug von Auleih@F scheinen des Kreises Oschersleben sind folge: Nummern gezogen worden: D

Buchstabe A ¡u je 1000 4 Nr. 1 32 33 5 110 119 128 146 164 197. :

Buchftabe W ¡u je 500 4 Nr. 215 223 2: 930 235 279 283 343 390 438 457 495 503 50 515 521 527 569 577 582 584 592 612 27 6 702 704 714 718 749 762 769 785 827 833 84 878 890 923 942 946 959 961 991 998 1009 1016 1032 1062 10C65 1077 1106 1127 1210 1245 1247 1254 1302 1323 1325 1333 1367 1434 1443 1462 1470 1473 1502 1510 1524

Buchstabe C zu je 200 4 Nr. 1547 1561 1562 1566 1572 1575 1587 1628 1652 1653 1659 1671 1675 1687 1715 1738 1753 1767 1781 1809 1817 1877 1896 1906 1917 1924 1946 1954 1958 1983 1994 1998 2006 2020 2025 2035 2057 9079 2081 2110 2116 2121 2127 2136 2149.

Die Inkaber dieser Anleihescheine werden a gefordert, dieselben mit den Zinsscheinen und A weisungen am L. Juli 1909 bei einer der n bezeihneten Einlösungsftellen :

a. Kreisfommunalkasse hierselbft,

b. Tes Zeutralgenofsenschaftskasse

exlin,

c, Preußische Pfandbriefbauk daselbst einzuliefern und das Kapital in Empfang zu nehr

Die Verzinsung der ausgelosten Stücke hört 1. Juli kommenden Jahres o:

Rükstäudig von ter Verlosung pro 1. 1908: Buchstabe B Nr. 447 à 500 4, Buthslabe Nr. 1964 und 1988 à 200 M,

Oschersleben, den 18. Dezember 1908,

Der Kreisausschüf. Dr. Schroepffer, Landrat,

1532 1593 1708 1849

La

8101 8682 8770 9027 9057 9247 9318 9342 9352

Den unter 1 aufgeführten Nentenbriefen Lit. A,

8709 9387 9425 9455 9554 9576 9645 9990 10008 10078

1. April 1909 ab durch die hiesige Stadtkafse, außerdem bei der VIL und VIIL, Ausgabe bei dem

Ÿ 5) Verlosung 2. von Wert-

4

# Schuldverschreibungen auf den Inhaber bis zum Be-

Y Î an den Landkreis Thorn auf Grund des 5045 A

Die städtische Schuldeutilgungskommisfion. F

N I.

L 2. Aufgebote, Nerlust- und Fundsachen 3. Unfall, und Invaliditäts- 2c. Versicherung.

4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. H, Verlosung 2c. von Wertpapieren.

papieren.

99608] Geuehmigungsurkunde. Mit Allerhöchster Ermächtigung erteilen wir auf Grund des § 795 des Bürgerlichen Geseßbuhs und des Artikels 8 der Königlichen Verordnung zur Aus- führung des Bürgerlichen Geseßzbuhs vom 16. No- vember 1899 der Stadt Thorn im Regierungsbezirk Marieawerder die Genehmigung zur Ausgabe von

trage von 2509000 4, in Buchstaben: „Zwei Millionen fünfhunderttaufsend Mark“ behufs Be- sGaffung der Mittel zu nahstehend aufgeführten wecken : 3 1) zur Deckung der Baukosten für den Erweiterungs- bau des Schlachthauses in Höhe vou 500 009 2) zur Deckung der Abfindungssumme

Vertrages über die Eingemeindung der früheren Landgemeinde Moker in den Stadtbezirk in Hôhe von. . . .

3) zur Deckung des Aktienanteils der Stadt Tborn an der Thorner Holz- hafen-Aktienges-llschaft in Höhe von. 1 500000 _„

zusammen . . 2500000

Die Schuldverschreibungen find nah den anliegenden Mustern auszufertigen, mit drei und einem halben oder vier Prozent jährli, je nach Wahl der ftädtisch-n Behörden zu Thorn zu verzinsen und nah dem festgestellten Tilgungsplane durch Ankauf oder Verlosung jährlich zu tilgen, und zwar

a. die ‘Anleihen zu 1 und 2 vom 1. April des auf ihre Aufnahme folgenden ¡weiten Kalenderjahres ab mit einem Tilgungssate von 1/z (ein und fünf achtel) Prozent des Anleihekapitals unter Hinzurehnung der ersparten Zinfen,

b. die Anlethe zu 3 vom 1. April 1918 ab mit einem Tilgungssaze von 1 (einem) Prozent mit der Maßgabe, daß, falls auf Grund des § 15 des Ge- sellshaftsvertrags der Thorner Holzhafen - Aktien- gesell haft {hon vor dem 1. April 1918 Beträge des Reingewtnns zur Einziehung von Vorzugsaktien Verwendung finden oder nah diesem Zeitpunkte eine böbere Tilgung als 1 Prozent des Aktienkapitals dur SREUNA Pn Vorzugsaktien stattfindet, auh die Tilgung der Anleihe {on vor dem 1. April 1918 in Höbe der verwendeten Beträge beginnt, beztehungs- weise sih ihnen entsprehend erhöht.

Gine Srböhung der Tilgung oder eine Kündigung der ganzen Anleihe ist vor Ablauf von zehn Jahren seit ‘Aufnahme der Anleihe ausgeschlossen.

Borsene Genehmigung wird vorbehbaltlih der Rechte Dritter erteilt. Für die Befriedigung der Inhaber der Schuldverschreibungen wird eine Ge- währleistung seitens des Staats niht übernommen.

Diese Genehmigung is mit den Anlagen im Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats- anzeiger bekannt zu machen.

Berlin, den 16. Februar 1909.

Der Minifter des Junern. In Vertretung :

500 000

er Finauzminuister. In Vertretung :

v. Domhbois. Holt. F.-M. 1. 2400. 11. 1330. M. d. X. 1V b 4177.

Provinz Westpreußen. OrEiarngt rege Marienwerder. Schuldverschreibung

der Stadt Thorn. te Ausgabe, Abteilung Buchstabe Nummer

über

Á Reichswährung. Ausgefertigt auf Grund der mit Allerhöchster

Grmächtigung erteilten Genehmigung der Minister

der Finanzen und des Innern vom ….. ten

e + « » 1909 (Deutscher Neihs- und Königlich

Targg ider Staatsanzeiger vom . . . ten

d R

0.0 E S O

In Gemäßheit der von dem Bezirksausshuß des Regierungsbezirks Marienwerder genehmigten Be- \{lüfse der ftädtishen Behörden vom 22. beziehungs- weise 28. Oktober 1908, wegen Aufnahme einer An- leihe von 2 500 000 M bekennt sich der Magistrat der Stadt Thorn namens der Stadt durch Lite, für jeden Inhaber gültige BEUl Zer Gre cumg zu einer seitens des Gläubigers unfündbaren Darlehnsschuld von 4, welche mit .. . . 9% jährli zu verzinsen ist.

Die ganze Schuld wird nach dem genehmigten Tilgungsplane durch Ginlösung auszulosender Schuld- verschreibungen getilgt, und zwar :

1) die Anleihen im Gesamtbetrage von 1 000 030, welche zur Deckung der Baukosten für den Er- weiterungsbau des Schlahthauses und zur Deckun der Abfindungssumme an den Landkreis Thoïn R Grund des Vertrages über die Gingemeindung der früheren Landgemeinde Mocker in den Stadtbezirk Thorn bestimmt find, vom 1. April des auf die Auf- nahme folgenden zweiten Kalenderjahres ab mit einem Tilgungésatze von 1*/s °/o des Anleihekapitals unter Hinzurechnung der ersparten Zinsen,

2) die Anleibe von 1500000 4, welche zur Deckung des Aktienantetils der Stadt Thorn an der Thorner Holzhafen-'4ktiengesellshaft destimmt ift, vom 1. April 1918 ab mit einem Tilgungssaßze von 1% mit der Maßgabe, daß, falls auf Grund des 8 15 des Gesellschaftävertrages der vorbezeichneten Aktiengesellshaft schon vor dem 1. April 1918 Be- träge des Reingewinns zur Einziehung von Vorzugs- aktien Verwendung finden, oder nah diejem Zeits punkte eine höhere Tilgung als 19/6 des Aktien- kapitals durch Einziehung von Vorzugsaktien statt- findet, au die Tilgung der Anleihe s{chon vor dem

S0 Y

Zustellungen u. dergl.

Vierte Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußishen Staatsanzeiger.

Die Auslosung geschieht in dem Monat Dezember jeden Jahres. Der Stadt bleibt jedoch das At vorbehalten, nach Ablauf von 10 Jahren seit Auf- legung der Arleibe eine stärkere Tilgung eintreten zu lassen oder au sämtlihe noch im Ümlauf befindliche

uldvershreibungen auf einmal zu kündigen. Die durch die verstärkte Tilgung ersparten Zinsen sind ebenfalls dem Tilgungsstocke zuzuführen.

Die ausgelosten sowie die gekündigten Schuld- verschreibungen werden unter Bezeichnung threr Buchstaben, Nummern und Beträge, sowie des Zeit- punktes, an roelhem die Rüzablun erfolgen soll, öffentlih bekannt gemaht. Diese Ebekanuiuendling erfolgt drei Monate vor dem Zahlungötermin in dem Deutscheu Reichs- und Königlich Preufßi- schen Staatsauzeiger und dem Amtsblatt der Königlichen Negiecung zu Ma:ienwerder. Wird die Tilgung der Schuld durch Ankauf von Schuldver- chreibungen bewirkt, so wird dies unter Angabe des

ectrages der angekauften Sc{uldvyershreibungen alsbald nah dem Ankauf in gleicher Weise bekannt gemahi, Geht eines der vorbezeihneten Blätter ein, so wird an defsen Stelle von dem Magistrat der Stadt Thorn mit Genehmigung des Königlichen Negierungspräsidenten ein anderes Blatt bestimmt.

Vis zu dem Tage, an welchem hiernach das Ka- pital zu entrichten ift, wird es in halbjährlichen Ter- minen, am 1, April und 1. Oktober, von heute an gerechnet, mit 9% jährli verzinst.

Die Brieg der Zinsen und des Kapitals er- folgt gegen Rückgabe der fällig gewordenen Zinsscheine, eziehungsweise diefer Schuldvershreibung bei der Kämmereihauptkafse zu Thorn und den durch die vorbezeihneten Blätter bekannt zu mahenden etwaigen anderen Zablstellen, und zwar ou in der nah dem Eintritte des Fälligkeitstermins folgenden Zeit. Mit der zur Empfangnahme des Kapitals eingereichten Schuldverschreibung sind auch die dazu gehörigen Zins- fle d der späteren Fälligkeitstermine zurückzuliefern.

E S E

ür die fehlenden Zinsscheine wird der Betrag vom ital abgezogen. Der Anspruch aus dieser Schuld-

vershreibung erlischt mit dem Ablauf von dreißig Jahren nach dem Rückzahlungstermin, wenn niî die Schuldverschreibung vor dem Ablauf der dreiß Jahre dem Magistrat zur Einlösung vorgelegt wird. Erin! die Vorlegung, fo verjährt der Anspruch in wei Jahren von dem Ende der Vorlegungsfrift an. er Vorlegung steht die gerihtlihe Geltendmachung des Ansprus aus der Urkunde gleich. Bei den Zinsscheinen beträgt die Borlegungsfrift vier Jahre. Sie beginnt für Zinsscheine mit dem Schlusse des Jahres, in welhem die für die Zahlung bestimmte Zeit eintritt.

Das Aufgebot und die Kraftloserklärung abhanden gekommener oder verniteter SFaluvéiichrelkumcen erfolgt nah Vorschrift der §8 1004 ff. der Zivil- prozeßordnung.

ins\heine können weder aufgeboten, noch für kraftlos erklärt werden. Doch wird dem bisherigen Inhaber von Zinsscheinen, welher den Verlust vor dem Ablauf der vierjährigen Vorlegungsfrift bei dem Mogiftrat anzeigt, nah Ablauf der Frift der Betrag der angemeldeten Zinsscheine gegen Quittung aus- gezahlt werden. Der Anspruch is ausges{hlossen, wenn der abhanden gekommene Schein dem Magistrat zur Einlösung vorgelegt oder der Anspruch aus dem Scheine gerihtlich geltend gemaht worden ist, es sei denn, daß die Vorlegung oder die gerichtliche Geltend- machung nach dem Ablauf der Frist erfolgt ist. Der Anspruch verjährt in vier Jahren. _ Mit dieser Schuldverschreibung find halbjährliche Zinsscheine bis zum ausgegeben ; die ferneren Zinsscheine werden für zehnjährige Zeit- räume ausgegeben werden. Die Ausgabe einer neuen Neihe von Zinsscheinen erfolgt bei der Kämmerrei- hauptkasse in Thorn gegen Ablieferung des der älteren Zinsscheinreißhe beigedruckten Erneuerungs- drei sofern nicht der nbaber der Schuldver-

É 8E

reibung beim Magistrat der Ausgabe widersprochen at. In diesem Falle sowie beim Verluste eines Er- | neuerungss{heins werden die Zinsfcheine dem Inhaber der Schuldverschreibung ausgehändigt, wenn er die Schuldverschreibung vorlegt. Zur Sicherheit der hierdurh eingegangenen Ver» pflichtungen haftet die Stadt Thorn mit ihrem Vermögen und mit ihrer Steuerkraft. Dessen zu Urkunde haben wir diese Ausfertigung unter unserer Unterschrift erteilt.

Thorn, den . . ten

(L. 8 Der Magistrat.

(Unterschriften des Magistra‘sdirigenten und eines

Berlin, Montag, den 1. März

Öffentlicher Anzeiger.

Preis für den Naum einer 4 gespaltenen Petitzeile 230 „4.

1909.

aften auf Aktien und Aktiengeselish.

irtshaftsge Ó 8. Niederlassung 2c. E rats 9. Bankausweije.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

6. Kommanditgesell 7. Erwerbs- und

Der Arspruch aus diesem Zinsscheine erlish! mit findet von da an et it dem Ablaufe von pier Jahren vom Séhlufse des nit mehr ftatt eine weitere Verzinsung derselben

ahres ab, in welchem der Zinsanspruch fällig ge- | e Rückzahlung erfolat s worden iff, wenn niht der Zinsschein vor dem Ab- | bei der Stadthauptkaffe Trg bet ben E lauf dieser Frist dem Magistrat zur Einlösung S. Bleichröder zu Berlin oder bei der Filiale vorgelegt wird. Erfolgf=die Vorleguna, so vyer- der Vank für Haudel und Judustrie zu Frauk- jährt der Anspruch innerhalb zweier Jahre nah furt a. M. in der nach dem Fälligkeitstermine m a Ie. i ibtlide G Ngenden Zeit.

r orlegung steht die gerihtlihe Geltend- Aus früheren Verlosungen sind n machung des Zzaspruchs aus der Urkunde glei. | Eiulösung wer Baigen) s EO 4 1ER Ie —— Zum 1. Iult 1908:

Provinz Westpreußen. Regierungsbezirk Marienwerder. Buchstabe P: Nr. 642 über 200 4,

A Erneuerungs\{ein Buchstabe R: Nr. 908 uyd 1164 über je 1000 46. d Fe Ie ee E es bur Gewa Wiesbaden, L 12, Dezember 1908. ung der Stad horn, .. . te Ru3gabe, er Magistrat. Abteilung . ‘4 Duliabe ,.. . Nr. E E N L R o o vis M. [77588] Vekauutmachung.

Bei der am 8. Dezember 1908 erfolgten 22. Ver- losung bebufs Rückzahlung auf die S} °/%ige Stadt- auleißhe vom 1. Jan. 1887 im Beirage von 1 800 000 „4 wurden folgende Nummecn gezogen:

Der Inhaber dieses Scheines empfängt gegen dessen Rückzabe zu der obigen Schuldverschreibung die . …. te Reihe von Zinéscheinen für die Jahre 190 . . . bis 19... nebst Ecneuerungsschein bei Buchstabe T à 200 M4 Nr. 11 24 33 41 74 der Kämmer-ißauptkafse ¡u Thorn, sofern nicht dee | 108 132 138 179 182 187 226 229 283 308 356 Inhaber der Schuldverschreibung der Ausgabe bei dem | 398 427 453 465.

Magiftrat widersprohen bat. In diesem Falle sowie | Buchstabe U à 500 4 Nr. 7 21 47 66 89 beim Verluste dieses Scheines werden die neuen | 110 115 167 188 201 241 276 297 308 352 394 Zinsscheine nebst Erneuerungsshein dem Inhaber | 423 429 444 469 510 564 588 632 633 667 704.

der Schuldverschreibung ausgehändigt, wenn er die Buchstabe V à 1000 #4 Nr. 15 17 33 66 Schuldverschreibung vorlegt. 113 127 171 205 212 253 306 371 434 47i 512

Thorn, den 2 e Ee ; : O DuSna e 727 746 779 791 793 816 873. E er Magistrat. uchftabe à 2000 e Nr. 7 54 137 156 (Unterschriften des Magistratsdirigenten und eines | 180 192. i

Diese Anleihesheine werden hiermit zur Rück- ¡ablung auf den L. Juli 1909 gekündigt, und es findet von da an eine weitere Verzinsung dersclben

niht mehr ftatt.

Die Rüzablung erfolgt nah Wahl der Inhaber bei der Stadthauptkaffe hier oder bei der Deutschen Vereinsbauk zu Frankfurt a. M. in der nach dem Fälligkeitstermine folgenden Zeit.

Rückstände aus früheren Verlosungen sind nicht vorhanden.

Wiesbadenu, den 12. Dezember 1908,

¿weiten Magtftratsmitgliedes.) (Trodckenstempel des Stadtsiegels.)

Anmerkung. Die Erneuerungéseine find zum wecke leiht erkenniliWer Unterseidung von den ins\heinen auf der ganzen Blattbreite des Zins-

sheinbogrus unter den beiden lehten Zinsscheiner

mit Lettern, die von dem Drucke der Zinsscheine abweichen, in nabstebend-r Art ahwudruck-n:

| Zinsschein Nr. Zinsschein Nr.

j Erneuerungs schein. ] Der Magistrat. illi [77589] Bekauntmachung. [54570] Bekazunturachung. Bei der am 8. d. Mts. erfolgten 18. Ver-

losung behuis Rückzablung auf die anfangs 4 %%, jeÿt 83 °/o ige Stadtanleihe Buchstabe A vom L. Juli LS9L bon 2340009 M find folgende Numrnern gezogen worden : Buchstabe A x à 200 4 Nr. 7 19 21 29 35

Bei der dieétjährigen Auslosung von 58 500 6 Kreisobligationen vom Jahre 1891, IL. Anu- leihe, find folgende Nammern aerzozen worden :

Lit. A Nr. 15 25 46 à 5000 4.

Lit. W Nr. 84 110 123 166 181 à §000 M.

Lié. © No, 04 209 213 222 226 243 246 260 | «g ce 7 91 125 186 205 337 372 304 ani 269 274 285 304 309 353 328 368 376 379 389 | Buchstabe A I] à 500 4 N=. 10 11 16 4 ie Ne. 576 605 624 656 675 689 698 720 L A I ANE N E 4 144 ib e g R, 290 “4. 377 925 H & Ves E79 754 §74 dd

s r. 1140 11422 1217 1221 1233 1241 Y 1260 1262 1265 1279 à 200 4. R t L

Diese Obligationen werden den Inhabern mit der | ¿39 464 533 578 828 883 712 _—- E ——, T Theo a0 5 E, E E 436 972 1018 108 92 1108 1726 1230 E

« Jus ab bet der hiefizen S E Qn à 2000 4 L, fommunaltafse gegen Nückgabe der Obligationen, N wu M uv à 4“ 7a 9wW sowie der noch nit fälligen Zinsscheine und der | Diese Anleiheseine werden birrmit zur N58

Zinsanweisungen in Empfang zu nehmen.

Von den zur Einlôfung gekündigten Obligationen zahlung auf den L. Juli 1900 zeurdigt, mib e

find bis jet uoch nicht ciugelöst: r fra g am aua Verzin un; derrnilben Lit. C Nr. 254 288 à 1000 A ha E. Y : E Die Nückzaßiung erfoigt nad Wasï tve *nünämu

Lit. D Nr. 582 584 588 598 696 757 & 500 4. |

Lit. E Nr. 1149 1211 à 200 .

Merseburg, den 1. Oktober 1908. Kreisausschuß Merseburg.

Graf d’Havsfon ville.

dei der hiefigen Stadttaupt?a#Fe. det 2er Tin» lichen Sectanudiung (Vrreus. Sizarêsbant) zu Bertin oder det der Dresduer a Beru mnd ¡z Frautfurt a. M. in der 2a dem: Sill»

| fettFtermtne olgenden Jett.

BVekanaotmachung.

[54571] | Dur Rüauf em Anleibe änd vet Bei der dictiährigen Auslosung von 13 200 #5 | 000 ns E Tnleilteihrinen find maitane Kreisobligationen vom Jahre 1888 —! Aus früheren Berlosungen: ind Rültde zin L. Anleihe sind folge"de Nummern gezogen worden : | vorhanden. Ea Saa A j Lit. A Nr. 37 à 2000 „s, | Wiesbaden, den !2. Dezember: 1308 Lit. W Nr 47 130 à 1000 A4, | Dec Wag Trux 7 Lit. © Nr. 170 228 232 252 297 402 406 417] à 500 M, | [78081 RefanumrmnaQung. Lit. D Nr. 420 435 463 5B 5N 575 578 612 f Bei der zan beutigen Taue nittacunderos Ats 616 617 621 626 628 631 639 665 689 690 621 | losung der auf den Indader lautmden &% Sudmid

776 808 à 200 „4. verschreidramnges der Stade Müindeas m Auer

¡weiten Magistratsmitgliedes.) Ausgefertigt: (Gigenhändige Unterschrift des damit voa dem Magiftrat beauftragten Kontrollbeamten.)

Provinz Westpreußen. Regierungsbezirk Marienwerder. | Zinsschein | ¿v OUEO

zu der Schuldverschreibung der Stadt Thorn, | . . . te Ausgabe, Abteilung . . . ., Buchstabe . | über « _+_+ « Prozent

0 §0. Ÿ

Der Inhaber dieses Zinsscheins empfängt zegeu dessen Nückgabe in der Zeit vom . . . ten... ab die Zinsen der vorbenannten Schuldverschreibung

ck

für das Halbjahr vom . . . ten dis ! C C A b M bei der Kämmereihauptkasse zu Thorn odex bei deu ! bekannt gemachten sonstigen Zablftellen.

O, den «ea can C Cd D «4

: Der Magistrat.

(UntersHriften des Magistratsdirigenteu und cines zweiten Magistratsmitgliedes.)

(Trockenstempel des Stadtsiegels.)

1. April 1918 in Höhe der verwendeten Beträge be- ginnt, beziehungsweise sih ihnen entsprehend erhöht.

i Diese Obligationen weiden den Indhadern mit der | 120K der 220000 6, weiche üu» und Ie. Aufforderung gekündigt, die Kapitaldeträgz Do 1 stimmun zigen 18 Vonac Drzemdee "As “Init 1. Juli 1909 ad dei der hiesigen Kreis. } ¡ufindew dat, find lge Nummern zrwum kommunalfafse gegen Rückgade der Vdligationen | Vauhitade A r: t 0 l W004i u «2 | sowie der noch nicht âlligen Zinsscheine und der | üher se DSSS A4, / | Zindanweisungea in Empfang zu nedmen | Vautitade Wi: ite, 6 F W 56 S uu Von den zur Giuldîung gekündigten Obligationen | €51 uud Ld Uer (e LESS # und find dis jegt uo nicht eingelött: Budtade © Nu 2 F W 4 § ¿t tue Lit. D Nr 491 2486 990 À 200 #& 4 2 x Ä C nd MNiD D, Ti dd S. Merseburg, den 1 Vftoder i BOD, Die Indader dieies Seduidor cicrerduagtn von Kreisausschuß Mersecdarg- dirt Wren, cu Due weite Dis. Graf d'Hauttouaviile Î ire Fuctgtn dit u Vi Eis: | ugt wck [TTS8TI Uekauanimachuag 7 de une Ulteen Urn wien unt Papi Ns Bei dex am L Dezemder 1908 erfolgten 2. Ver. ! vou L, Imi 10S as u qu Ius | losung dedufs Nückzadluag auf die aafangs ch % ' Dia reie du dei Du Su dier Mingaaon jeqt Di °/oige Stadiauleihe vom A5. Augut] &A Vas Þ Casei, L Ven % San

i geade VNugmnern | Andr S Su. 1 Vindes, Krum Mas _[& Wuda n Daa, a d Dr oidas Bani

LNAS vou 308 200 2 And

ezogen worden

BVuchstade P à 200 4 Nu. §18 W 26 77m Vai 1d X Duacsaitis, Ia Dis ate dn | 96 133 136 188 167 12 V2 21 7% t 6 7 Gele t n Van % M «4 O ck07 930 989 61d 694 Gi i (88 787 818 Sai F Die Borginquag duc uaigutea Binde 3 919. | duagea Dee nil d Dal AS gi Vucdstade Q à 300 #4 Ne C U W 2A Ci! Vou den Bildes Uit e wt va 110 Pi E 200 5 006 400 AUC T T 275 7 ues 90 676 704 T0 T 8 i T O A \ Raid O. 7 Wi L: «a Vucdbstade N à L000 &# N : R 100 108 Fuitu X D S D "R a, X BAA V6 O6 8 I 6 Ae Ao 2A a î Qu dae & D 4 u E 0 TAS T7 29 4 Wo A0 U I 1QUT Wo f Suditud dds, 157 Tee N a, ¡V 1129 116N 12088 1209 100A î N Bu O. D K E Buchstade G à 2000 % N 1! D Wh Î X 187 U 93 9902 200 410 49 A ik, 5% G M Mete Mui cid !hdeiuc werden da zua D Î “a L E 4A d

zud au! deu L, Juli LD0D U d 0