1909 / 54 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Unfall- und Invaliditäts- 2c. erung. Niederlassung 2c. von Rechtsanw en.

L ole, Verlust: und Fundsaden, Suftelluagen u. dergl Öffentlich er Anzeiger. 7 Erwerb: uad Wirticha ggenofsen af ung 1 Dritte Beilage

Verlosun E E f 9. Bankausweise. Ÿ 9 ? 1.4 Aals4 : Verlosung 2c. von Wertp Preis für deu Raum einer 4gespaltenen Petitzeile 30 „3. 10. Beltidree Bekanntmachungen. ° zum Deutsch en Reichsanzeiger und Q óniglich Preußischen Staals anzeiger. Berlin Donnerstag, 4. Mürz 1909.

1) Untersuhungssacheit: LAa dey, Rear O n f „der Me Rene ails Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens | anberaumten Aufgebotstermine ihre Recht / [100743] Stebriefserledigung. : 16 200.46 zur Gebäudefteuer mit 63 E O Mv A ta. Bis NCEE A AEO Vor- | melden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls Y 54. « Ba Es he Kanonier Ludwig Le8niewski der | steuer dagegen nit veranlagt. Der Versteigerung- | anberaumten Aufgebotstermin e E E deren: Ke ogt reund erfolgen wird, u S L : L, Nr, r pen ag R Felder eren agr M 2 E in das Grund- Monen s M rkunden vorzulegen, widrigenfalls E Königli t Eidaccidlt: Abt. 1 1 “Untersuchun sjachen. e unter dem 23. Februar 1909 erlassene Sted@brief ist | Berlin, den 26. Februar 1909. "Cobn, O M R On N wird. Die Aufgebot. 2, Ausgrbote, Be a E ers E u. dergl.

a s s . p

I S I E ——————

6. Kommanditgesellshaften auf Aktien und Aktiengesellsh. 4 i 4 7. Erwerbs- und Wirtschafts enossenschaften. C 4 Ù D 8. Niederlassung 2c. von echiganwälten. | : 9. Bankausweise. Preis für den Raum einer 4 gespaltenen Petitzeile 30 4, 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

mg

erledigt. Königliches Amtsgeriht Berlin-Mitte. Abt. 87. Königliches Amtsgeri Die Firma E. Wunderlich & C i nt Zieles gliches Amtsgeriht. 8, gesellschaft zu Altwasser in S tlefien. E C TEA 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c-

Bromberg, den 2. März 1909. [ 89488] Aufgebot. 1001441

[98258] M E S 3 M D p usgehot folgender Urkunden zum K. d Stuttgart Stadt. vériber 1908 féllig, fam gd Zechsels, d. d. Sl net Zivilkammer des Großherzoglichen Landgerichts ber 1907, von 169,65 4 seit 21. Dezember 1907 : ; ede der Kraftloserklärung beantragt worden : ufgebot. L edel, d. d. Slmenau, ü , ausgestellt 99, März 1900 und | 1. Zivilkammer des roßherzoglihen Landge zu | zember , von 169,65 4 seit 21. Dezem k Iu det Strafsahe Rummih wird der Steckbrief L Auf Antrag des S T Mtiters David Luß in ben 14. August 1908, über 144,80 b, gezogen von ) Aufgebote Verlufst- U. Fund- U A L 240 L G auf 4 eit and Li Ok- Heidelberg auf Mittwoch, den 19. Mai 1909, | von 98,95 4 seit 15. Januar 1908, von 195,82 vom 5. Januar 1909 gegen den Metgergesellen Joseph 1) 40/gige Pfandbriefe der Preußischen Central- Alzenberg ist das Aufgebotsverfahren zum Zwecke d der Firma E. A. Grimm in Ilmenau auf Herrn , tober Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen | seit 16. Januar 1908, von ‘4,95 # seit 26. Januar Nummich aus Klobouk in Mähren als erledigt | Bodenkredit-Actiengesellshaft in Berlin - vom Jahre Kraft)oserklärunag des auf den Inhaber [l ta ea A, Lauenroth in Höxter a. Weser, der den Wechsel achen Zustellungen U dergl. 4) die Württ. Staatsobligationen Serie 111 | bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu | 1908, von 253 05 4 seit 3. Februar 1908, von 15,8546 ura Sgeioge, a ; 1899 : | Pfandbriefs der Württemb. Hvpotdekenbank io Stutt En hat, und zahibar bei dem Westfälischen \ : ; Nr. 1624 über 1000 6 und Serie 19 Nr. 181 über | bestellen. Zum Ziwecke_ der öffentlihen Zustellung | seit 23. März 1208, von 15,30 4 seit 28. März esheim (Eifel), den 3. März 1909. a. Serie XLVIII Lit. C Nr. 18882 über | gart Serie M. XIV Nr. 26 760 über 1000 46, aus- ankyerein zu Münster i. W., beantragt. Der In- 01047] 500 4, je ausgestellt am 1. Juni 1908 und ver- | wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. 1908, von 342,154 sett 2. April 1908, von 101,77 Æ Königliches Amtsgericht. 1000 Æ, b. Serie XLVII Lit. D Nr. 8773 über | gestellt am 1. Juni 1903 und verzinslich Lo [O Ne REUNE S aufgefordert, späteftens in | K, W. Amtsgericht Waiblingen. inslih zu 34 9/0 jährli auf 1. März und 1. Sep- Heidelberg, den 1. März 1909. seit 14. April 1908, von 477,39 #6 seit 1. August 1908, [100653] _ Beschluf. 500 #, c. Serie XVI Lit. F Nr. 2360 und 2361 jährlich auf 1. Januar und 1. Juli e dem auf den 24. September 1909, Vormittags : Aufgebot. 9: i Then N / : Schneider, von 2680 4 seit 1. September 1908, von 81,05 „#6 In der Strafsache gegen den Unteroffizier der Ref. über je 100 46, beantragt von dem Kaufmann Richard Aufgebotstermin ift bestimmt auf Samstag, den e, t vor dem unterzeichneten Geriht, Zimmer Ju Sachen der Todeverklärung S h1 m 22, Aun Den 26. Februar 1909. Gerichts\hreiber des Großherzoglihen Landgerichts. seit 1. September 1908, von 150,82 # seit 19. Sep- Kuno Ent aus dem Landwehrbezirk 1 Oldenburg Gericke zu Bischosswerder, vertreten durh die Rehts- | 22. Januar 1910, Nachmittags 4 Uhr, lh Wogtiueng ch1 Urtidede E Ee laeeita ‘aereisien, ft 1888 ‘verschollenen Karl Gerichtssreiber Krau. [100952] Oeffentliche Zustellung, meer 36 M seit 1210 4% 100, Gar ITW Æ

hat das Reichsmilitärgeriht, Erster Senat, in der anwälte Axter I. und Arxter II. zu Berlin, Wil Saal 55. Der Inhaber der Urkunde wird aufge i V Gust der i s f ' G - | falls deren Kraftloserklärung erfolgen wird. F. 3/09. riedrich Weigle ergeht hiermit die Aufforderung: [100932] Der Versicherungsinspektor Gustav Herder in nebst 4/0 Zinsen seit Klagezustellung zu zablen, und / bots- Dur Auss{lußurteil des Herzoglihen Amt erichts | Magdeburg, rozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt Las Úrteil Jegen Sicherheitsleistung tür vorlänks

Sitzung vom 13. Juli 1908 nach Anhörung der | helmstraße 57/98, fordert, spätestens im Aufgebotstermin seine N 2

Militäranwaltschaft bes{chlofsen : 9) 49/ige Pfandbriefe der Deutshen Hypotheken- bei diesem Gerichte an Umeike rmin seine Nechte | Münster i. W., den 20. Februar 1909, . an den Verschollenen, si spätestens im Aufge i i

E Se ortnbo bes | M U N X Geri Ser F | R deren Kraftloberflärung er- citónos Nöniglidhes Au tgerSt. Ms, & E E: V at Tobedertlürang ierselbft vom 27 V Mr. ck für kraftlos erflärt islorius in Magdeburg, Last ari annten Auf | vollstredbar zu erklären, 2) fefpulen nr, Pod weiteren ric erallommando de : r. 11 über , Serie VII Lit. E | folgen würde. 0306] Aufgebot rfo j; b, , Die bezüglich dieses Loses angeordnete Zahlungssperre enthalts, früher in Neu-Brandenburg, wegen shwerer | tagte Vei ' Königlich preußishea X. Armeekorps vom 4. Juni Nr. 23 105 übex ‘300 4, beantragt von August Den 26. Februar 1909 Die Neichsbankstelle e eben oder Tod des Verschollenen zu erteilen ver- e bezüg eses Lojes angeordn g , a Schaden zu ersetzen, den der Kläger durch die in dem u s , n 20. : zu Plauen hat das j ° ¿ Nerletzung der durch die Ehe bearündeten Pflihhten, z , ( g 1908 wird als unzulässig verworfen Kröhnert zu Berlin, Straßburgerftraße 15, vertreten iei T RORN verfabren zum Hwede der Kraftloerklärung eines ma den. nsgedotgterm ne e mt i S hiweig, den 2. März 1909. mit dem Antrage, die Che der Parteien zu shesden Haufe HolsiciniSestraße 21 vord en herungs E Tyr, è - . erlin, Leipziger- 0924 Aufgebot. abhanden gekommenen Wechsels über 241 46, qus- y 1909, Mit- ilgendag und die Beklagte für den allein huldigen Teil zu 9 Jh bestätige, daß das Urteil rechtskräftig ge- | straße 100 Die v 8 s stellt i e qu uf: Freitag, deu 17. Septbr. ; Ÿ / E U | verfahren festgestellten Mängel, insbesondere die ; ( i d term 20. Februar 1894 ausge- | X telt in Plauen am 3. November 1908 von L 2, März 1909. Gerihhtsschreiber des Herzoglichen Amtsgerichts. | erklären. Der Kläger ladet die Beklagte zur münd- / worden ift. 3) 4%/iger unkündbarer Hypothekenpfandbrief der | fertigte Leb nt id ibe F. Oßwald, akjeptiert von E 3 N tags 12 Uhr. Den L Ge e ti lihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die vierte Troenfäule, erleidet. Der Kläger ladet den Ve- Das Urteil des Kriegsgerihts der 19. Division | Deutshen Hypothekenbank (Actiengesellschaft) in | # 15 000, 2 vers erungêpolice Nr. 120 641 über | fähig gewesen am 3. Febr 10 Mädler in Plauen, 2 Amtsrichter Gerok. [100979] Bekanntmachung. n s klagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- ; N i : ““ate ) : 909, beantragt. Der 8 : 921. November 1908 ivilkammer des Königlichen Landgerichts in Magde- N z \ vom 28. April 1908 ist zu vollstrecken. Berlin, Serie X Lit. D Nr. 537 vom 1. Juli 1898 | Mordcha Klepfi s ia EN des Kaufmanns Josef J hab E 6 rei E L Dur Ausshlußurteil vom ovem streits vor die fünfte Zivilkammer des Königlichen 3 h rd trickorw, nhaber des We@(sels wird aufgefordert, | [100583 urg, Zimmer 142, auf den 10. Mai 1909, :

E E E dieherr: De O Ee brd S Dai f geboren gu 6, Dezember 1859 in Waridhau, | mittags ‘9 Uge, 10 Sue ho er [} Groheezogliches At9gerieht Butladingeg 1- | für die Provin „H 9s Rentenbriefe der Nenterbe. | Vormittags 9 Uhe, mit der Aufforderung, cinen | Ufer 29/31, U n Berin S e PIESE TE: i ! rat Herzfe em Berechtigten abhanden geko _ Der [ millag hr, vor dem unterzeichneten Gericht S TDER, 29e : it. K 0 und Lit. P | bet dem gedahten Gerichte zugEa enen Anwail zu G Î f ú In Abwesenheit des kommandierenden Generals: und Rechtsanwalt Herzfeld zu Halle egenwärtige Inhaber di A er | Amtsberg 9, 2. Stockweik, Zi Nr. : ¡ Ï Aufgebot Provinz Hefsen-Nafsau Lik. 2E, Ln sl bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellun Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen Frhr. v. Egloffstein, 4) a, 349%%oige Pfandbriefe der Preußischen s bin 4 Tite leser Pruee wird aufgefordert, | raumten Termin sei R ( è reien lie ava M Di bekannten, na den Ermittlungen nah Nr. 207 über je 30 # für kraftlos erklärt, F. 2/08. - d dieser Auszug der Klage bekannt gemacht 9 | hei dem gedahten Gericht zugelassenen Anwalt zu Generalleutnant und K 90. D _| -Géntralboden z N nen späteftens 6 Monaten bei uns e seine Rechte anzumelden und den e un / Münuster i. W., den 27. Februar 1909. wir uszug de g g : llen: de der öffentlichen Zusteilun utnart und Kommandeur der 20. Division. | Ven ralbodenkredit-Actiengesellschaft in Berlin vom | zu melden, widrigenfalls die Police für kraftlos Amerika ausgewanderten nächsten Erben (Mutter Königliches Amtsgericht. Magdeburg, den 26. Februar 1909. E «B E OEE Aer R S g

E m0 Ei - Wechsel vorzulegen, widrigenfalls wird de H [101137] Beschlufß. Fahre 1896 Serie I Lit. C Nr. 8990, 8991, 8992, | erklärt und eine neue Ausfertigung erteilt wird. für kraftlos erklärt werden. 5 SR, 54/09, S 5 Kleinau

5, Verlosung 2c. von Wertpapieren.

M und Bruder) des abwesenden Johann Hinrich ( 3] Bekauutmachung, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. Berlin, den n Bete S

der Unters 6 ( 8993 über je 1000 A, ; 9 6 i; i 1847 zu | [10093 E Beh, R S Rg O O N erwa cus b B 9/atge Pfandbriefe der Berliner Hypotheken- Ra ‘Bictorin ia Dan Es "e önigliches “Armtsgericht. “l (Heinri) Sri {588 unbekannten "Aufenthalts, y Durch Auss{lußurteil des nter Mes Gers [101049] Oeffentliche Zustellung. e R g, Sanle Mt a bgeridts Ix E B Neustadt a. H., wegen Fahnen- a «Sena na A Pai s L Lit. D Allgemeine Versicherungs-Actien-Gesellsaft. [100928] Aufgebot. | für tot erklärt dur S eri t o 7 ede: Lou Charge L e iges Eer ee Die Hermine Dürr, geb. Kuhn, aus: Lonsee, O.-A. er reiber des Königlichen Landg : G-B E au 8E 396 E. 2 S eyt va Ne 1821" über 400 2 bedutteat Go F An S tens M Gerstenberg, Generaldirektor. Der S{hmied Friedrih Anderten in Kirchohsen (Todestag Ll rie bis ‘pátestens cum 15 ‘Mai Nr. 169 verzeichneten Grundstücks mit ihren Rechten I, Mere einges De E Bens B, [10 P esen he Zusteliung lin Ska E S e G T E s Ï ! T; 92: hat das Aufgebot des ve L e f x nle in Tübingen, klagt gegen hren emann m e 1 , 0 S S L EEAS S ane ferne Gti 1 ale n | Be beemgten Me 00 ret e Si V 1 E fz Lon (iee Ben Zaun R e mam, ten 27. Feiner 1900 | Geben Dürr, An, fe 1 Dn sgt: | La Bahn n pte Seite Ass i T i x Et / _ | unter unserer früheren Firma „Lebensv dem Grundbuchblatte Nr. 100 S 0 ata r x t. mit unbekanntem Aufenthalt abwesend, wegen Che- | Bude! D e f Eu o V haibargen der 8 auen Bette | Sani nd melden de Beofreung zuf | Srdobfen in Wiligg Ü unter Ne-Z ingtrggrne | potnbdslen Geke zub Dlbanara erlitten E it unbelanniem Auentfalt abwesend wed be: | vie Frau S, Biber, unbefannien Aufenthalts, etra ' : Uber | das Leben des Schreinermeisters Louis Max Wie- Grundschuld von 5000 46 beantragt Der Fababer ¡weitnächsten Gren E es i Forte: 9. Feb 1909 ift die am 7. August 1900 vor dem Kgl. Standesamt | wegen Teilung eines 51,6 qm großen Ersertenpu l / N 100984] Aufgebot. Durch Aus\hlußurteil vom 19. Februar Eningen, O.-A. Reutlingen, geshlofsene Ghe der | in zwet Teile, Reparierung der en EE Reint-

9, Gericht der 3. Division. 500 A, Ut. N Nr. 13156 über 200 4, Lit. O d in Stel S „M D agt Der Gerihtöberr : Nr. 7488 über 100 4, beantragt von dem Vorstand gand in einkeid (S.-Mein.) genommen worden der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf [ H ¿he von Greven | der ypothekenbrief über die für den Mühlenbesitzer : l L A 9 d ufbewahrung desselben Ott, ist, soll abhanden gekommen sein. Wer sih im Besiy | den 21. Oktover 1909, Vormittags 10 Uhr, An 1. Juli 1E mit 2E eitteode gestorben. N Wetell zu Neudorf bei Eltville im Grunde he dieren, E Trat I Ie A e ame f und ibe bis auf Ta eres ein- Ab {ließli für Feuerversiherung, mit dem Antrage,

Lobenhoffer, 1 der Innungskrankenkasse der Tishlerinnung zu | der Urkunde b s Generalleutnant, Div.-Kdr. Krieg8gerichtsrat. | Berlin, Rungestraße 22—24, er Urkunde befindet oder Rete an der Versicherung | f dem unterzeineten Gericht anberaumten Auf 5 92. September 1842 zu | buch von Rotenburg a. F. Artikel 482 in Ab- gt, und ladet [100745] Fahneaflucptserlärung Q) des von Haa Poad auf ü Mine sen fan Be i bls zun L Jul 1908 | etottlemine ene Kase angene andte ffa [ Gauen, Da 98 Andaben ee Hie Tmtecten | Hunthy lt, Shulurande na 15 Revender 198 fels werden dem Beklaaten ufe pu neh: | 1) vie Bella, wid. verurielit an die Klbgeris und Beschlagnahmeverfügung. zu Berlin E Potaß au! Tus O Büchern Berechtigten eine Ersaßurkunde ausfertigen Urkunde erfolgen wird. rriarung ver M mutmaßlihen Erben noch weitere Erben vorhanden | Darlehn [t. Schuldurkunde Vos 15. November 189 | streits vor die Zivilkammer des Königlichen Land- | a. 174,85 M nebst 4 v. H. Zinsen seit dem 1. Fe- ogenen, jeptierten, am | werden, ameln, den 26. Februar 1909 N sein sollen, so werden diese aufgefordert, ihre Rehte | für fraftlos erklärt. F 4/08 09 gerihts zu Tübingen auf Mittwoch, den 12. Mai | bruar 1909, b. für jedes weitere angefangene Halb- ; ai 1909 bei dem unterzeichneten Rotenburg a. F., 19. Februar 1909. 1909, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforde- | jahr der Aufbewahrung von zwei Perjerteppichen seit

Fn der Untersuhungssache gegen den am 26. 6. 1885 L ¡u Berlin geboren:n Rekruten, Mechanik d 20. Oktober 1907 fällig gewesenen Wechsels über _M4 ; E bis zum 15. M echaniker Eduard | 3000 4, beantragt von Bartsch & Weber Gotha, den 1. März 1909. Königliches Amtsgericht. 5. : Geri te zur Anmeldung zu bringen, widrigenfalls Königl. Mratogeridt. Abt. Ill. rung, einen bei dem gedahten Gerichte ¡ugelafenen | dem 26. Zanuar 1909: 5,16 4 1u zahlen und die m Zwecke der öffentlichen | Kosten des Rechtsstreits zu tragen, 2) das Urteil wird

/ 5 I Gesell- A Da O E saft mit beschränkter Haftung, Bauanftalt für Gothaer Lbentwerseüerungobauk a. S. [100721] / N die Feststellung erfolgen wird, daß andere Erben als | (100935) Bekanntmachung. Anwalt zu bestellen. Zu 69 ff. des Militärstrafgesegbuhs sowie der §S 356 senkonstruktionen, zu Reinickendorf, vertreten durch | 71009271 —— Herzogliches Amtsgericht Harzburg hat heute nah- N die bisher ermittelten nicht vorhanden sind. Durch Aus\{lußurteil des unterzeichneten Gerihts | Zustellung wird dieser Hins der Klage bekannt | für vorläufig volistreckbar erklärt, und ladet die Be- 20 der Militärstrafgerihtsordnung der Bes Sietotate Justizrat Eisenmann, Berlin, Chausseestraße 3, l Di Aufgebot. stehendes Aufgebot erlassen: Die Ehefrau des Brauerei- M Müuster, den 1. März 1909. vom 27. Februar 1909 sind die Gigentümer der | gema ITlagte zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits bierdurch für fahnerflühtig erklärt und sein im 7) des von Rudolf Kayser auf S. Oppenheim zu t Firma A. von Krosigl’he Kalkwerke, Eesell- | diretors Krüger, Johanne geb, Heinemeyer, Ÿ * Königl. Amtsgericht. Parzellen Nr. 199/62, 200/63, 201/64 des Karten- | Tübingen, den 27, Februar 1909. vor das Königliche Amtsgericht Berlin-Mitte, Ab- Bie, Made Eatits Taae mi” 2e | Da" alle getr Wale dfe | M0 Be S T B f dae Ba 1 Gudmaraße 14, bat das Auhgedoi Y 1co16N Befagmimaiiana, Pet de @emrfins Klei-Balt „am Pasfen: | Hoe nber art, Geritesdrrser de & Landgerib. | s 1 "gange * Siames Mga es schlag belegt. : els über [ ller in on Bad Harz- F bah“ mit einem Flächeninhalt von 22,90 a und einem He Zuste 8s 15, I Treppe, Zimmer 211—213, a Stn ees, e 24. Cen oa B up C BUErOE i La eäntier Aua zu Berin, Verbst i S Mies vem 2 S e 4908 No S l Abieilunc 1 n L T Se Un L Auf Antrag des Nett rpalts Bomhard in Traun- Gran dfleuerreinerag. ua A us Su mit ae age M ¡O chen s ene Madolî Arnhold, Duc Apoil LHEO, Mags neo Ls La Zub er er Landwehrinspektion Berlin. Tate ç *Tto C Tee | fiber 700 4, fälli 97. Ehefrau des B i E V {tein als Verwalter über den Nachlaß des am 4. Fa- | Rehten ausge|@lo}en. m Eigentümer Gmil | „„rtreten durch seinen Vormund Schneidermeister e ellung er Der Gerichtsherr : vertreten durch die Rehtsanwälte Gruenbaum und ' g gewesen am 27. Januar 1909, | Ebeirau des = rauereidirektors Hermann Krüger Æ j ü b Sneider- | Mohr aus Cose werden feine Rechte vorbehalten. der Klage bekannt gemacht. Dr. Sternberg zu Berlin, An der Spandauerbrücke 9 welcher von dem Restaurateur Hermann Jäger i Johanne geborene Heinemeyer, zu B : M nuar 1909 in München verstorbenen Meaee Theodor Arnhold in Zwenkau, Markt Nr. 2, wieder von Hoe er, , 4 erbrüde 9, ger in , raunschweig ein- e ; G L 27. Feb 1909. Berlin, den 1. 1909. Gan o Betrie Geor. | ged Don ee Se al H gea D Gene | Burg gezogen, von diesem alzbert durch Fndo E ie ie Uibrile wied R, Die mers R alle diejenigen Gläubiger, welt Lauenburg i, Pomm n at reruar 100. | vertreten E Be ersttahe 6, fagt gegen den Steine S und Inspekteur. s aft zu Wien auf den Apotheker J. Grund- SOE des À „_ DO ert, dur ndofsa- n r Urkunde wird aufgefordert, \päte- s GU NZA L “L 4 { , ; Gerichtsschreiber des Königlichen Am t. : sstellers | it M an den Nachlaß des Eenannten Ansprüche oder | [100934 Bekanntmachung. drucker Manes Hollreich (Hollrich) in Berlin, usstellers an die Feldschlößchen- Brauerei, | !lens in dem auf den 9. Oktober 1909, Vor- 4 Rechte geltend zu machen haben, N Toiverl, bse [ a Aus\chlußurteil des unterzeichneten Gerichts | Grüner Weg 6 è aure E wegen Unterhalts, | [100983] Oeffentliche Zustellung. S a Frank»

E mann zu Berlin gezogenen, von diesem akzeptierten, B [100744] Fahnenfluchtserklärung am 21. April 1908 fällig gewesenen Wechsels über Aktiengesellschaft in Burg und von dieser an die | mittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht selben bei dem K. Amtsgericht Traunstein alsbald, | yom 27. Februar 1909 find die Eigentümer des iu | mit dem Antrage, den Beklagten ko tenpflihtig und | Die zu Frankfurt a. Main unter der zu verurteilen, dem Kläger von | furter Hypothekenbank bestehende engesellscha

und Veschlagnahmeverfügung. 954 Kronen, beantragt von der Gesells -" | Firma Heinr. Kabeliy in B l b ten Aufgebote # en, | aft für § p in Burg gelangt war, mit anberaumten Aufgebotttermine seine Rechte anzu- L M ? e ee Ee o Rer Ar graphishe Industrie ctiengefellshaft zu Wien, ver- A per bus Heinr. Kabeliy e u He Ürkunde vorzulegen, widrigenfalls sptestens aber in dem zur Grloffung e a den geha befegenen, im Grundbe sis mit ihren vorläufig BonsreE ae Geldrente - von vierteljährlih | vertreten durh ihren Vorftand in 7der rsíon e ee Friedri Wilbeim atte as r- | treten durch den Rechtsanwalt Zusttzrat Dr. Stranz | 17 aura erie a m Hoy ar dieser Firma am die Urkunde für kraftlos erklärt wird. 23, April 1909, Vormittags 11 Uhr im Rechten ausgeschlofen 60 “« as Aar die rückständigen sofort, die laufen- | A "t Fester e "Rectsanwalts Hermann Müller, Be See 11 Berlin, wegen Fahnenflucht, GuA S V“ na j E, N Kalkweike G. m. b. H 1 Sotchrerihen CRaR Se u i ssebreiber Februar deo, Amtsgerichts: Zimmer Nr. 18, anzumelden. Nahlaß läubiger, Lauenburg i. Pomm., den 27. Februar 1909. | den in vierteljährlicen Vorausbezahlungen zu ent- Bankdirektoren zu Frankfurt a. Main, rozeßbevoll- auf Grund dee §8 Gf de MMltdeirafzesepbus | 11d Sobn gerogenen, von Vielen afhdllerten, arm | Der Subater der Ucfonte wird ufacsorders, sobestens | 10098) Bras he, Gerichisfrelberaspirant. welche fh niht melden Lnen qus Pslihtteils ante entge ritten, und ladet den Beflagten zun, man Ne | Wb t ggen den Kaufmann Anton Hubert der Beschuldigie bierdur für fahnenflühtig erklärt s L L euSauf G0 Sade n in dem auf den L, Oltober 1909, Bo E N best R, rechten , Vermächtni en und Auflagen berück}ihtigt [100947] emem de i erlin, Kleine Amtsgerigt ju Berlin-Mitte , Neue Frier Schönewald, ohne Tdenniós “Wohn- und Auf- Ie rein im Deutschen Reiche befinbliches Vermögen { Sobn S ou L: E auber und | 14 Nv, vor dée GitélzeicEitnt L Tee ag er Hofbesizer David Regehr in Ladekopp hat ¡u werden, von den Erben nur p dr Befriedigung | Andreasstraße 19, vertreten dur Rechtsanwalt straße 12/15, 1 Treppe, Zimmer 170—172, auf den | enthaltsort, und Genofsen unter der Behauptun mit Beschlog belegt. 1907 fällig gewesenen Wechsels über O 3. April | Rr, 9, anberaumten Aufgebotstermine Tine Bie s E N L POegunT eines Grundbuhblaties | verlangen, als sich nah Befriedigung der nit aus- Boerne in Berlin, Leipzigerstraße 127, klagt gegen | 22. April 1909, Vormittags 94 Uhr. Zum | daß auf den Grundftücken Cöln Flur 35 Nr. 1521/152, Schöneberg, den 24. Februar 1909. c. des von A. Haußman f Carl Sauk anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenf Ge E ra Sat ebeitt rundsteuermutterrolle des eschlossenen Gläubiger ein Uebershuß ergibt. Die | seine Ghef Karoline Hase, geb. Oehler, früber in Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug 082/160 1567/152, 1568/150 und 2241/149, Moltkes Gericht der Landwekrinspektion Berlin e j ann auf Carl Sauber und | p ¿xen Kraftloerklärunc s 8 , widrigenfalls | Gemeindebezirks Ladekopp eingetragenen Parzellen nmeldung einer Forderung hat die Angabe des se E R E L tung, d die Beklagte | der Klage bekannt gemacht straße 66, zugunsten der Klägerin eine Hypothek Der Gerichtsherr: f 1907 fêllia, gewesenen E o lber 1000 Mai | Burg b. M,, den 25. Februar 11909. 207, 3206/5 und 209/5 V E A L e Ge enstandes und des Grundes der Forderung 2 i, e Billen des Micers seit Tai a cinem Berlin, den 25. Februar 1909. von 54 000 , verzinslih zu 44 °/ am 1. Januar von Hoepfner, Hus(ke d. des von A. Haußmann auf Carl Sauber und Königliches Amtsgericht. Werden g att alle Pers von 41,70 a beantragt. G8 enthalten. Urkundliche Beweisstücke sind in Urschrift Sahre ch in böslicher Absicht von der häuslichen | (L. 8.) Berger, Gerichts\chreiber des Königlihen | und 1. Juli jeden Jahres mit 1215 #, eingetragen, General der Infanterie Gerichtsafsefsor. Sobn gezogenen, von diesem akzeptiert 10. Mai | [100584] “Aufgebot. er alle Personen, Welle das Sgeninn D oder in Abschrift beizufügen. Gemein\chaft fernbält und ebenso lange threm Auf- Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abteilung 27. die Beklagten die grundbuchmäßigen Eigentümer und Inspekteur. 1907 E meme enen Wes rey ris r Lr «Mai | De S : ufgebot: jan dem aufgebotenen Grundstücke in N 1 Traunstein, 26. Februar 1909. et h bekannt ist, mit dem Antrage, die | [100943] O entliche Zustellung obiger Grundstücke seien und die am 1. Januar 1909 [100746] “at biagt O Digcoutok r Acti. 46, bean- De Aus ns Creditbank e. G. m. b. H. in | nebmen, aufgefordert, spätestens in dem auf den n Kal. Amtsgericht. E na tele S { iden ‘und dié Beklagte für [ Die minderjährige Anna Beck vertreten dur ihren | erfallenen insen n rüdständig seien, mit dem In der Strafsache gegen den Bauführer Alfred | Berlin, Prinzenstraße 76, lie rad in - ihren Vorstand: S E pra wn E Ln D Bai aen DE RUNe As 1 [100978] Bekanutmachung. eig Fber S éibund zu erklären. Der Kläger ibeaaah. Vêa Häusler August Fieber zu Procken- | Antrag au kostenfällige Verurteilung unter por- gens, früher in Ratibor, weaen Anstiftung zum | Dr. Gerson und ustizrat Beralein uad Me hig. N der Däuselgenilimer Gustav ua M gy s wies Me abo U s O I: L ges A Durch Auss{hlußurteil des untetzeihneten Gerichts | [adet die Beklagte zur mündlichen Verhandlung des dorf, agt gegen den Stellenbesigersohn Josef Bec, | läufiger Bollteebartes des Urtells der DULAy Bld nit Te Yard SIRRE von 22 Linde |anglh ande Je Ber i M e | T o tr Wr Mks e Dien E M p u} Sa 1 Dae 1900 l dee vafhellene Stier | Reute er 1e eat Weinen L Stol | wier 've Bedsidhins, bee) Bellaie, fit fs de e a die qu Cin Flut N ge B relgespreien ms dane des Grund Drang D etorten, LAa Diel alaptierdE pa! a 8. April 1908. auaeficiitea m O R E vi den 24. Februar 1909 B Sohn des Weißbinders Johann Heinrich Weber und Die 1E. auf den 22. Mai 1909, Vor, ehelicher Vater und e habe Ee, j atersdalt K ihr s - r „1022160, O7 15D, e Grundstlde egge . S 3: „W) 2 3. 7 All § r i ! i ü b ili dié 4 2. J. 597/08. E E A L 200 Mark, “Galle bos ‘Le Floda Belio ms 1908 j: fällig | Sia Mladics e n 02 ger [100977] Rima ed feine Se eetbiadb füt hot erfl 1 worden. M ran is *acridte iu ‘ai oren walt ju e E februar S O "vai Beklagte sei wegen 1215 # Zinsen zu 4 °/o aus 54 000 „6 für Natibor, den 24. Februar 1909. Grunow ju Berlin, vertreten durh Rehtsanwalt | zu 2 des von dem Gustav Lütts{wa T D ee E ; f Als Zeitpunkt des Todes wurde der 1. Sanuar 1900, | bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird | mit der Zahlung des an emessenen Unterhaltsgeldes | die Zeit vom 1. Juli bis 31. Dezember 1908, Die Königliches Landgericht Harry Berendt zu Berlin, Friedrichstraße 196 bof am 20. November 1908 ger zu Tempel- | Der Bauunternehmer Wicard Noth u Spi als i Nachts 12 Uhr, festgestellt dieser Auszug der Klage bekannt gemacht für 14 Jahre mit monatli 10 # abzügli bereits | Klägerin ladet den Beklagten Anton Hubert Schöne- [101046] d N ; wies Inhaber der Urkunden werden mifgefottert 20 i ‘Di. Wilmerddorf a ros, rats Mguto quan Pileger elleren Arbeiter Wilbelm Miebach cus V Darmstadt, den 24. Februar A ‘Berlin, den 19. Februar 1909. / ausgefklagter 171 4 im n n j mit dem 2 Irage: E px De A ea N Ei e durch Kontumazialurteil vom 29. 8./14. 9. 1900 ens in dem auf den 18. September 1909 . Februar 1909 fällig gewesenen Wechsels über | Spih, geboren am 14. Juni 1851 : Großh. Amtsgericht 1. Münßenberger, den Beklagten zu verurteilen, an sie die Klägerin | Hor e 11. 1 j y zu Spich, jest F E EOM es Königlichen Landgerichts 1. H len und die Kosten des Rechtsstreits | in Cöln au den 7. Mai 1909, Vormittags D GeriHtssGreiber den Si pes 1600 at 1a B Lagrin ladet den L latten zur | 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei bem gt»

gegen den Musketier (Sold. 11. Kl.) Jofeph Hohl 11 Uhr Vormittags, vor dem unterzeichneten | 200 #6 beantragt, ie Inhaber der Urkunden | ohne bekannten Woh A E [100936] aus Wädensweil, Kant. Zürich, heimatberehtigt in Gerichte, Neue Friedrichstraße 13/14, 111. Stock, werden aufgefordert, spätestens in dem d Y n Wohn- und Ausentbalttorf, zuteyt 0 D Aus\{lußurteil vom 17. Februar 1909 ist | [100948] Oeffentliche Zustellung. zu tragen. Klà Moosburg, Riedlingen, erlassene Vermögensbeschlag- prmer 106/108, anberaumten Aufgebotstermine ihre | 12. Oktober 1909, Mittags 12 E L ves wobnbaft n Bre s LET E Ab CAEtieas E der L A A861 in n Kreis Löbau 0 Die Lese A Michae can Er Therese geb. Fischer, mündlithen Verhandlung des Rechtsstreits vor das | dachten Cas r n Gin R Je: nahme wi:d wieder aufgehoben, nahdem 2c. Hohl ete anzumelden und die Urkunden vorzulegen, unterzeichneten Geriht, im Zivilgerichtsgebäude, | in dem auf den 4. Oktober 1909, Vormittags M geborene Besigersohn Anton Sm kowsfi für tot | in Bochum Prozeßbevollmatigter: Rechtsanwalt | Königli Amtsgericht zu Friedland O-S. auf den gu Zwe * dag gen ut: By ry A E Delgenradht i rit eh 4 rag die Kraftloserklärung der Urkunden er- A E N j é Se e - anberaumten | 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Geriht, erklärt worden. Als Todestag ift der 31, Dezember | Dr. Cleffmann in e ma flagt gegen Are Ee Dredde Ler 2900, Vormtas n dider us y Aer gh deus 909 , ILI. 09. , : ne thre Nechte anzumelden und die Ur- | Zimmer 7, anb ten E e 1902 festgestellt. mann, früher in Bochum, jeyt unbekannten Aufent- er öffen , . « K. W. Gericht der 27. Division. E D: den 13. Januar 1909. kunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung rv it eig erb aeg d a n me N Regie, den 17. Februar 1909. halts, 2 Grund der §8 1565 und 1568 B. G.-B,, | der Klage bekannt gemadt Gerihts\{ rae! e hen Landgerichts. t L niglihes Amtsgeriht Berlin-Mitte. Abteilung 84. T Frfolgen wird. as alle, welhe Auskunft über Leben oder Tod des Ver- [f Königliches Amtsgericht. mit dem Antrage auf Gheseidurg: M n erin E per O. vas S Februar lintsgeri is n0den d g Lilie Sue P —— [100975 Bekannt ; urg, den 26. Februar 1909, {oll teil „, B L ladet den Beklagten zur mündlichen andlung r Gerichtsschreiber des König y ustellung. J ekanutmachung enen zu erteilen vermögen , ergeht die Auf 4 [100980 Bekanntmacquug chneten Gerichts | des Rechtsstreits e die Zivilkammer 5 des König- (100609) Oeffentliche Zustell Der Tudbsadeitant Alfred Müller in Görliß, Gr.

Köntgliches Amtsgericht. Abt. 13. 7 E f ung. forderung, spätestens im Aufgebotstermine dem Gericht : Dur Ausshlußurteil des unterzei is in Bochum auf den 7. Mai | Der M. Setder in Stegli HolfteinisGhestra Wallstr. 37 Prozeßbevollmächtigter. Rehtwdannen

Die Landwirtlschaftlihe Hauptgenossenshaft für c 9) Aufgebote, Verlust- U. Fund- E N De dus Auferbot der ih Ly ta [100137] “Aufgebot. Karcige im maden: Z vom 20. Februar 1909 ist der am 19. Juni 1887 zu | lien Lan gers fe a Dr. Koh hier, klagt ei sa hen Zustellun en U der t gegangenen Aktie Nr. 1371 der Landwirtshaftlichen Die Hedwigshütte, Anthracit Kohlen- und Koks- | Siegburg, den 27. Februar 1909, e Wald (Rheinland) geborene Shiffsjunge Karl | 1909, Vormittags 9 Uhr, Zimmer 22, mit der oe, téanwälte Juiaaea r. S z Flag ug Felvorf, jeyt ohne be- , g l g Genofenschaftsbank zu Darmstadt mit Erneuerungs- werk+, James Stevenson, Alt. Ges. in Stettin, hat Königliches Amtsgericht, E Pohlmanu für tot erklärt. Als Todestag ift der Auffor erun , einen bei dem gedachten Gerichte zu- ko, Dr. Becherer zu Berlin W. & ohren- | Anton a , Jruver gs e D e S B aer rge rat iener dle Genofsen\Gaftsbank zu Darmstadt mit Geneuerungs I Tai ola eblich Lerlorener Wodhsel | (100931) Taae : 23. März 1906 festgestellt. ga enen Anwalt zu bestellen. gun Zwecke der ße 13/14, klagt gegen den Architekten Ernst Haak, na R rt, z E A Im Wege der ZwangsvoUstreckung soll das in 1903—1913 beantragt, Der Inhaber der Urkunde Hen erag, : 9 i Die verwitwete Scrankenwärter Sophie Jude, | Solingen, den 20. Februar 1909. entlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage in Friedenau, Gbersstr. 38, jeyt unbekannten O E E f vorläufi streckbare Ver» Berlin, Calvinfir, 12, belegene, im Grundbuche von | (gber 1909, Vormittags 10 Uhr, Zimmer 222, | 199 in Wedel üer 831,43 4, von Hirs, Kupfer | geb. Möbius, in geei, vertreten dur den Jussurat Rniglubes, Tmitgeridt ©- be Bochum, den 25. Februar 1909 Beflagten ‘die, pu Siealit, valsmidee 31, fe: | rf e oie Mat P Pl nes 2 an a r. 3246 zur Zeit der , mitta r, Zimmer 222, t alde, am 25. November | Becker zu Torgau, hat beantragt, den verschollenen : [100981 j : i favlichen dun 10S, po 143 B und bos Gintragung des Versteigerungsvermerkes auf den vor dem unterzeichneten Gericht anberaumten Auf- 1908 ausgeitellt, von der Firma Howaldtäwezke | Tischlermeister Karl Wilhelm Jude L Meyer, L.-G.-Sekr. legenen Grundstücke mit dem darauf befindlichen hunde un z G / , zuleßt wohn- . Amtsgericht Stuttgart Stadt. Gerichtsschreiber des Königlichen bandgerichts. | Neubau gekauft habe, nah dessen Fertigstellun dur | Zinsen seit 1. Juni 1908, von 143, 4 und bels j | Furteil dieses Gerichts vom 20. Fe- Hteschreiber_des Kömali@en Lan Mut a! aler Vüngel heraufgeellt hätten, | Binsen don (142° Her ger ladet den Bel er »

mts Namen der Frau Agnes e, geb. Lieb * | gebotstermin sein Ret anzumelden und die Urkund Aktiengesellschaft in Kiel akzeptiert, fällig gewesen | haft in N D / timer, in Berlin, Potsdamer rung] Sn ootuar 1909, zahlbar, bei der Nei sbank. Der in Netenels, A O As e T LE folgende auf den SFnhaber lautende | [100951 y O ellung einer Klage. wodur dem Klâger Schaden und Kosten entstanden uz say der Beklagte ebenso wie zum | zur gene» wg Berbare

E E E rp ao C Mat, DOLSIORR, PRGRE deren Kraftloserklärung hauptstelle in Kiel spätestens in d f den 15. D U rflärt | entli e Zu

Ï 1 t í M : A. 250 r n ac n n dem á ;

Deans g S rechtem. uad linkem Seitenflügel, und Va den Febroox un. y gus E Tr 0e n) iein von e ins Vormittags 11 Uhr, vor E D | E g tver ar Bs Stadtobligationen Lit. 3 Nr. 4369. Ble dest Y des E Seres E E Min P oes verpflichtet sei, mit ‘dem Kön Am , . f G M Y Ï c . 4 u @ der uerwohnhaus mit rech1em und linkem oglihes Amtsgeriht Darmstadt 1. 4. Dezember 1908 ausgestellt, ina Ves: dièma Tadey Saal E p fp L O S E Nr. 1096, 1004 gd E S 1000 #, je augen riedri) Bender, Ser: Re Gemei r. Gin Antrage: 1) den Beklagten kostenpflichtig zu ver- | 19. Ma 1000, B A

üdflúgel, am B. Mai 1909, Vormittags | [100135 1 il 1900 und verzinslih zu 4%/ jährli | bah Prozeßbevollmächtigter : Dn is bnd beé untetrd , as |[ J Aufgebot. und sritsche in Kiel akzepttiert, fällig am 3. bezw. s ärung F am 1. April 1900 und verzin : 9 e t ibre Y emann, früher zu | urteilen, an den Kläger 23 850,44 4 Dreiund- im JIustizgebä GEO Ee dys Zimmer Me A1, T Sto line geb. Lange, in e hat / e E ga ns win eki En bet der ommerz- und Dis: oder Led, ded Verschol Lee rant 1009 A p A O Eni Straßenbahnobligationen Widelbad, t unte annten Aufenthalts (mit hem iwamzigtausen do undertu O a L Die betannt ad “igt A werk, werden. Das 7 a 56 qm große | Stammalkti . 1541 und Nr. 1542 2 ergeht die Aufforderung, spätestens im Aufgeb t8- y Nr. 4659, 4660, 4661 und 4662 à 600 H, je | Antrage au dung der am 16. Jun v 0 , den 20. Feb 1909 Grundsiück Parzelle 619/16 vom Kartenblait 12 en Nr. 1541 und Nr, 1542 der Lafferder | Die Inhaber dieser Wesel werden aufgefordert, | termine dem Gericht / I 'am 16 902 gle | Antrage O slofsenen Ghe aus Verschulden des | 1906 ad, von L, «E eit 19. Dftober 1907, von | Düsseldorf, den 2 07 Aftuar, Manackuna Berlin bat in d artenblai der | Aktien-Zuckerfabrik über je 300 4, lautend auf den | spätestens in dem auf den 24. Septembe ‘1909. ermine dem Gerleht Anzeige zu magen, : amdgestellt am La, Ma und verzinslich zu. 4 0/o | Sir Vie Klä adet d ten zur | 6,48 „4 seit 18. November 1907, von 1367,69 Mh (L. 8. Pöôrtner, Aktuar,

hat in der Grundsteuermutter- | Namen W, Dammann, Söhlde, beantragt. Der | Mittags LD Uhr, vor dem unterzeidhneten Gericht Da O d i litdes datdceridi. brliG auf 1. Mai und 1, Novew Li Q Nr. 6542 S E Me e g Rechtdstreits vor die | seit 10. Dezember 1907, von 12,30 seit 14 De- Gerichtöschreiber des Königlichen Amtägerihts.