1909 / 55 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Das dritte Abonnementskonzert der Herren Florian Zajic und Wetterbericht vom 5. März 1909, Vormittags 9} Uhr. a | | Y lge, R Dritte Beilage ¿/ flete d Eftnden ihsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger. D, Mâtz 1909.

einrich Grünfeld hatte am Dienstag wiederum eine zahlre —— Zubörer\cha in der Sin gakademie versammelt. M it Dce a L [h Name d das Streihsertett in B- und das Quintett in C-Dur von Brahms | Name der t Wind- # Witterungs- B L egt eethoven, wobei noch die Herren Königlicher Kammermusiker | Beobachtungs AVs| richtung, S verlauf eobahtung8- 7 Hans Hasse sowie Frans Veit, Willy Bufs und Otto 08-/ F 2 | Wind- | eiter der legten flation [S Pul enreuter mitwirkten. Die Wiedergabe dieser be- flation «2 «| flärke A | 24 Stunden u f en Tonwerke hinterließ einen tiefgehenden Eindruck, ä wie dies bei den beteiligten namhaften Künstlern nicht Riga | 756,5 [D 1/halb bed

anders zu erwarten war. Frau Julia Culp spendete dazwischen | Borkum 748,9 |SSW 3|bedeckt Nachts Niedershl. | Wilna 756.3 |[SO Lhbededt

pite Be Hos E E icier Lechasaisca | E YReER demlih beiter | Pins? 756,9 (DSO 3 b nigen Zugaben herbeilassen L E er n : 3\bededt mußte. Herr Otto Bake erwies sich wie immer als zuverlässiger Hamburg 750,1 [NW _3ô\bededlt anhalt. Niederschl. | Petersburg | 761,9 [SO 2|Schnee meist bewsölkt Wien 754,2 [Windst. [Nebel

Klavierbegleiter. Swinemünde | 749,9 |/SSV L 3/halb bed. Beástein korn „Nen, die am Mittwoch im Saal | Rügenwalder- : P L onzertierten, brachten für diesen Zweck mehr guten münde 750,5 |SO 3|[wolkig ziemli heiter Kork B S S lbeetr er Rom _|_ 7536 3|bededckt Nachts Niederl. | Florenz 751,6 |[SW 3|Regen

Willen als eigentlihes Können mit. Den Vorträgen der Neufahrwafser| 750,5 |WSW 2 bedeckt Nachts Niedershl. | Cagliari 753,5 NW heiter

ianistin Lucia Harden merkte man an, da ißi °

tudiert waren; in der Wirkung beschränkten Rob f b Éin Memel 750,5 (SD 4/Shnee anhalt. Niedershl. | Warschau 752,0 |WSW 1 |bededt Nachts Nieder\chl. | Thorshabn | 750,8 |O 3|bedeckt

druck des mühevoll Eingelernten. Aus eigenem Versländnis wurde | Aachen 753,5 (SW 3|S : . ; 3 weder der Form noch dem Inhalt etwas hinzugefügt. Die mangelhaft | Hannover 750,8 |W 3 She vorwiegend beiter | Seydisfjord | 762,0 |ONO 5\wolkig ziemlich heiter Cherbourg 7530| W LUshalbbed.

gepflegte Stimme der Sängerin Eva Uhlm K

Verein mit der Unfreibeit des Ausdrucks, Ann E A Berlin FOO E N29 2Ed. meist bewölkt | Clermont 758,6 |[SW LUlhalb bed. Nachts Niederschl. | Biarriy 758,5 Snee_

Ergebnisse zu liefern. Im Blüthnersaal leitetete der bekannt Dresden 752,6 |SO 2\Dunlst Geiger Joan Manón an demselben Abend das Blüthner- Breslau 753,1 |S Dunst Schauer | Nizza 750,7 . halb bed. meist bewölkt Krakau 754,9 wolkenl,

Berlin, Freitag, den

Soaucbiteeict haften auf Aktien und Aktiengesell\{.

E ee s 1. Untersuchungssachen. : @ s j ; 2 Psaote B e Bef | entlicher Auzeiger. | Lln © n tebimlin

|

“Alo S/Co|0

3, Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 9. Bankausweise.

tungen, Verdingungen 2c. q} - Ma 1 b. ate Le bes via Preis für den Raum einer 4gespältenen Petitzeile S0 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

Nr. 881 321 der Reichsbank über 13 Stü | [63240] Aufgebot. dem Grundbuchblatte Nr. 100 des Bandes Ll von

n O) ebote Verlu - U. und- Aktien der Aktien - Brauerei Magdeburg- Neustadt, | Auf Antrag der Münchner _ Exportma!zfabrik, | Kirchohfen in Abteilung ITI únter Nr. 2 eingetragene , f Un Ir. 3373—3385 zum Normalbetrage von 7800 H, | München, Afkti?ngesell)cha\t, in Gesamtprofura ver GSruntschuld von 5000 4 beantrag!. Der Inhaber s sachen, Zustellungen U. dergl. lautend auf den Namen der Frau Gutsbesiper | en N e Friedmann D Star iris dia lirfunde wird. auge e O ritial Men L lümeke, Jenny aeb Niemann, zu Gr.-Ottersleben, | beide in 2 ünchen, wird der nachstehend in 4b] rift j den SL, Ltover Vormittag r, S [63773] z Aufge f hat das Auf Teanetogt dn der Vorgenannten, vertreten dur folgende Primawehsel, dessen Verlust glaubhas\t ge- | por dem unter RENE Gericht anberalnnen Le 1 o Ote Posener Landschaft! he L G E 31 0/ E die Rechtsanwälte Kaiser und Bock in Magdeburg, macht ist, zum Zwecke der Kraftloserklärung aus- gebotene E “4 uen E r ade e D ibe A n nat, Wedette Sywphonie } Bromberg 752,6 [(SW__1/Nebel E gebot des Bb ohne Buchstaben Serie x1 D E eiihntter Policen : er Wesel lautet folgendermaßen: Urlaube ecfólgen ait, Vai M Manón der Dirigent Derccates E 1 E noch | Meß 754,7 |NW sl|bedeckt E Nr. 1218 über 5000 H beantragt. Der Inhaber a. der Versiherungsgesell saft „Victoria“ zu | 1) Vorderseite: Hamelu, den 26. Februar 1909. Werk ist ungemein s{chwülstig und pathetish N E bticeue Frankfuvt, M. 753,5 SW 3\wolkig der E wird aufgeforder iudgs T iha: Berlin, Bol?sversicherung, Ps, S An rae bl E vie die] S C eian A R hrasen und Kraftstellen ausgenommen, niht j : F u ¡[Krau den 22. Juui Vor ‘Uhr, | “1 Sr. 2375 411, 2 375 408, 2 376 410, 237540), | Am f Oftober a. c. zahlen Sie gegen diesen | [100721] - —— er Komponist leitete es ¡war mit O ie, E Gebäeden, Ra arte De 1 L220 LSESA bebet meist bewölkt Lemberg "755,9 heiter Î vor dew unterzeineten Ger, P “e A 2 375 406, 2 375 409, 2 375 407, sämtli über 10 e, | Z Prima-Weel an die Ordre von mir selbst die Herzoglih:s Amtsgericht Harzburg bat heute naŸh- bie fat an Girardis Dirigenteuparodie erinnerten. Den Ab , | München 753,5 |W 3|Schnee Nachts Nieders! erl R E [u E L L E i; anberaumten Mufgebo!stermine seine Rechle An° | [autend auf die Namen Anton Franz, Joses, Klara, | F Summe 903 stehendes Aufgebot erlafsen: Die Ghefrau des Brauerei- Herr J. Joachim Nin aus Paris mit dem D-M (l-l ra here (Wilhel P aaa M L L zumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls | Peter Paul, Franz Johann, Margarete, Joharn O Mark Fünfhundert H _| direktors Hermann Krüger, Johanne geb. Heinemeyer von Bach und einigen interessanten altfranzöfisen Stüdlein C Stornoway | 748,9 |Windft. heiter N Ren Triest 751,6 bedeckt i E die Kraftloserklärung der Ugtunte erfolgen wird. Gottfried, Geschwister Stelzmaun, und Nr. 237 504 | . den Wert in Rechnung und stellen ihn auf | ¡7 Braunr\hweig, Ludwigstraße 14, hat das Aufgebot die er etwas zu \{ulmeisterlih-korrekt vortrug. Um dieselbe Zeil (Kiel) Brindisi _— i D 9 Posen, den L Robe O ¡t über 102 46, lautend auf den Namen der Frau Gmma ; do Rechnung laut Bericht. : des Briefes über die im Grundbuche von Bad Harz- fand in der Königlihen Hochschule für Musik ein Vortrags- Mali Head | 746,9 S 5/bedeckt Nats Nied Livorno 750,5 bedeckt | i Königliches Am!Zger i Stelzmaun, geb. Worms, zu Hilden bei Düsseldorf, S Herrn Franz Xav. Forster Ga. Ettl burg Band 1 Blatt 4 zu Lasten des Kleinkothofes abend des Berliner Tonkünstlervereins statt, an dem neue 7 i Nachts Niedershl. | Felgrad "755,8 NNO 1|bedeckt : i - 1014461 Heiligenstr. 82, beantragt von dem Bäter Johann | A Sts No. af. 5 in Abteilung 111 unter Nr. 2 für die (Wustrow i. M.) —— E Ses “Die über unsere 4 °/o 1917 er Pfandbriefe Em. X11 Stelzmann, ebenda wohnbafkt, N au in Viehtach. Ehefrau des Brauercidirektors Hermann Krüger, 0 t, lautend auf den | 2) Rüdseite: i: Fohanne geborene Heinemeyer, zu Braunschweig ein-

Kompositi d A positionen zu Gehör gebracht wurden. Mehrere Gesänge von | Valentia 749,3 [Windst. |bedeckt 3 | ziemlih beiter Helsingfors | 760,8 |/SSO 2 Rg t ait. B Nr. 1461/62 verhängte Sperre wird hierdurch | 11. Nr. 1864 758 über 120€ T Ee Bde Namen Erna Platz zu Mannheim, beantragt von aetragene Darlehnsbypothek von 3000 H beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, späte-

Luise Tyrol hatten \sich regsten Beifalls zu erfreuen. Die K L _760,8 [L pes versteht es niht nur, sangbar und gefällig zu ‘eftálien Fe | |(Königsbg., Pr.) Kuopio 762,1 |SO 1. : 7 Breit tachoben at auch eine seltene | t: e Jie | Scilly 751,1 |WNW 2halbbed. 2,8 Na@ts Niede Ss T T R S7 m au tao, 3, Märi 1909. dem Opliker Friedrich Play ebenda, ch Gabe heutzutage wirkli Er- _— S chts Niederschl. | Zürich 7542W 1 Meiningen: ti he Hypotbekenbank. T1. Nr. 2294 754 über 210 H, lautend auf den tens “in dem auf den 9. Oktober 1909, Vor- ag 5 u zu Berlin, beantragt von mittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht treten durch Rechtsanwalt anberaumten Aufgebotétermine seine Rechte anzu- melden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls

ndung und weiß \sich nicht allein mit dem Stimmun i T A gliede, 2 A (Oassel) Genf 755,1 |WNW 1 e ot ; sondern au E tent tens Ter und Aberdeen C E 2 bede et Nachts Niederschl. | Lugano 7504 NW 1|Sck E S E In der Unterabteilung L Dee dent gen her ines Mas M s s e n erx | s - : id G V V apieren) vesinde E s S P S Allee und lhtee, rei Kompontstin begleitet, wieder | Shields 7604 \WEW3|welkig | —5,6| 1 | HeGlis beer | S E O S : i de Bl. Berl Befanntmacung era p e elosungs- | Kober in Berlin, Printenstroße O fd îr raf ; roben threr reifen Kunst und ihrer reihen Ausdrucksfähigkeit, war E N : eiter | Dunrofineß | 748,8 |ONO 2\|wolkig E rommission der Haupt- und Residenzstadt | „1V- Nr. 1 582799 über 480 4, lautend auf den : die Urkunde für kraftlos erklärt wird. auch stimmli bestens aufgelegt. „Geleit“, ein Lied mit besonders | Holyhead 750,9 3|wolki (GrünbergSehl) | Portfantd Bill| 752,5 |[NNW 2lwolkenl.| —0,6| 0 M Budapest, betr. Verlosung von Obligationen, an Namen Anna Eertrud Weber zu Buder bei De ck Harzburg, den 19. Februar 1909, i ansprehendem und gefanglih dankbarem Text sowie die {on : E 1,7) 0 | ziemlich heiter _ i M ges Wi N deren Schluß _MWertyaptere verzeihnet find, über { Ungen, beantragt von dem Schuhmacher Ernst Albin} Dex Inhaber des Wechsels wird aufgefordert, | Der Serichtöschreiber Herzoglichen Amtsgerichts : früher von Frau Klofsegk gesungene Ballade „Eva Trott“ | Jzle d’Ai 7 i: | (Mülhaas,, Els.) | - Der Luftdruck is gleichmäßig verteilt; Depressionen unter W welche das geritliche Amortisationsverfahren ein- Weber aus Linden, Königstr. 81, ; spätestens im Aufgebotstermine, wel@er hiermit auf F, V.: Brasche, Gerihts\hreiberaspirant. übten die stärkste Wirkung aus. Außerdem brate der Abend noch Jgle x 96,6 3|wolkenl. Nachm. Nteders{!. 750 mm liegen über Oberitalien und vom Ozean bis zum Ostsee: M geleitet E V, Ner. 1 573 670 über 900 H, [autend_ auf den | Samêtag, deu 5. Juni 1909, Vormitt. 9 Uhr, | [100926] Aufgebot. ein gut gearbeitetes Quintett von Alexis Holländer und einige s (Friedrichshaf.) Nat relQend, mit Minima wesiliG von Schottland, über der Y (66576) Bekanutmachung | Namen Anna Var'a Fra Mies Ju Saarlouis, | În Sitzungszimmer Nr. 3 des K. Amisgerihts | " Der Besiger Reinhold Schnarr aus Wittenburg Platidents@e S pen Max H enn ing, Unter leßteren, die von | L Mathieu | 753,5 1|bedeckt Nachts Niederschl. ar ew pi A E De Ee Ein Hochdruckt, [F s ift das Aufgebot folgender Urkunden beantragt Mae, ge S ellschast Victoria in Berlin Viehtat Lea wird, Ee pee d N E fowie der Ansiedlec Johann Hinz in Wittenburg, a\lislen ¿06 arzen-Müller gesu x n ih über Nordrußland, ein solches über F as M i; ' : S AA c ' | fertigten Gerichte anzumelden und ken echsel vor- | jy a6 S [lenen, haben be- D E E Cid die mit hu moristis eas Snka n Grisnez 751,2 1bededt Ran Merl &L. I L E Fri T Wh e ug M o S rubig und N e, SyarkassenbüFer der städtischen Sparkaffe Sciarich d A Ae aufmann pulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung desselben A, t Pt r Gu a E N E ngakademie gab der Kammersänger Franz Paris 754,6 D heiter ———————— vacem Frost; es haben verbreitete Schneefälle statt, F por Prets / : 2 h L v / } erfolgen wird. m 2. Mai 1872, zuleßt wohnhaft in Nowydwor Naval am Mittwoch seinen leßten diesjähri —————|- hheiter__ gefunden. Deut zu Berlin : G beantragt von dem Vorgenannten, vertreten dur 98. Oktober 1908. an 46. L ' i : SLADAL aue Eo sigen L E e so gelang | S E Mes E a4iGe Mewes. In 6. Nr a ad e O Namen des Handels. | Rechisanwalt Justizrat Wolffgram "n Berlin, | Biehtac, 2, misgeriht Biechtach, (Rußland), fir t Forpert, fh E Le es doh seiner bedeuteaden Kunst, darüber hinwegzuhelfen und die Helder 749,4 |WSW 4 wolkig _| Mitteilungen des Königli As j über 1005 Æ( nebst Zinsen, beantragt von der rank- Gülowstr. N ta Lebensversiherungsgesellschaft [100927 ! Aufgebot. . den 4. Dezember 1909, Vormittags 11 Uhr, Zuhörer dennoch in Begeisterung zu verseßen. Die feine künstlerishe | Bodoe 759,1 |O 4 heiter g nigliGen Abronautishen j f Unfall- und @las-Versiherungs-Aktien- esell}, der Berlinisäjen Lebener erungs Die Firma A. von Krosigk’ sche Kalkwerke, Sesell- | vor dem unterzeichneten Gericht, Neue Friedrich- bob E snden, Zartgest und Innigkeit des Ausdrucks, vereinigt mit | Christiansund | 754,3 |DSO 1'wolkenl 6 ¿E S R Observatoriums Lindenberg bei Beeskow, haft as Frankfurt a M,, gu N orrsilhérüng Tab. A Nr. 50706 über {aft mit beshränkte- Hastung in Hohbenerxleben in | straße 13/14, TII1. Stod, Zimmer 113/115, anberaumten tv a genz, laffen die Liedergaben Navals bejonders | Skudesnes 750,3 |O 6 3 j -——- veröffentliht vom Berliner Wetterbureau e Ne. 1034036, lautend auf den Namen des | 9000 ° E Fend Friederike Rebecca Vollmer } Anhalt, vertreten durch den Rehtsanwalt Müller in | Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls die Todes- ne vol ersheinen. Das Programm enthielt zunähst zwei | Sf —|= heiter |_- Dratenaufftieg vom 4. März 1909, 7} bt ; Teénikers Willi Tischler, Berlin, Bülowstraße 64, @ b Tai at von 1) Tischler Hermann ! Burg b. M., hat das Aufgebot des angeblich in | erklärung erfolgen wird. An alle, welche Auskunft Sbliland* ( g agt gs en. TReIE nd M bon QOY, E L T Nee : R E über 1001,75 6, beantragt von dem Vorgenannten, Bour i Braunschwei 2) Shlächtermeister Emil | Verlust geratenen Wechsels vom 27. Oktober 1908 | über Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen f an o (e z Sang von Chiemsee in 10 Liedern von Karl Stieler); Vestervig 749,5 |OND 2 wolkig 9 E Ä |Station| ° «. Nr. 320499, 316 167 und 328 49% über Vollmer ‘in Dessau vertreten dur Rechtsanwalt | über 700 H, fällig gewesen am 27. Sanuar 1909, | vermögen, ergeht die Aufforderung, . spätestens im Ce neben Liedern von Reger („Waldeinsamkeit*), Beines, Hans | Kopenhagen | 749,6 |O 2[Dunst T9 E) Seeböhe. . - | 122m | 500 ra | 1000 r | 2000 mw | 3000 m! 3960 m 1066 A6, 906,94 4 und 1356,82 M, lautend auf | F pet c S i@weiC | welcher von dem Restaurateur Hermann Jäger in Aufgebotstermine dem Sericht Anzeige ¡u machen. L Mae Len leise" wurde wiederholt), Friy Fleck solhe von | Farlsid Bes N 9 I ———|——— |— Tetderátux (Od i | r did Bli FEUWSNI 23s E den Namen 1) Anna Thorsz, 2) Katharina Thorz, d; grey he isheine der Policen Nr. 44 987 und | Burg auf den Handelsmann Max Eicelmann in | Derlin, den 19. Februar 1909. beiden E Vaee Ds Ee ACRsGes, jd h E Stokbolm | 7555 [OND ee - A (51e) M d E E E 3) Ca?par Thorz, beantragt von dem Kürschner | 39 957 r eutend auf den Ingenieur Christian Louis | Burg gegen ile diesem akzeptierh Sen gon Königliches Amtsgeriht Berlin-Mitte. Abt. 83 a. fefselndes Programm, und ein feinfühliger Künstler a ste seine | Wisby 75971 T E e an Wind-Richtung.| 8 | 88W | 8W |Zwishen SW und WSW Caspar Thorz hier, Pappelallee 18, Gustav Waguer in Hamburg über 7090 bezw. ment des Aus f ers an die Ye en-Drauere., | 7101029) Aufgebot. 4 N, 0E S ° Zwi! c : Ne 978 96 i 5 el O i t in Burg und von dieser an die J Schönheiten zu enthüllen. Rauschender Beifall dankte Lis Ko seine ,7 |DSO _ 4[Schnee | 0,6 E Geshw. mps 7 | 11 [12bi8131/17bi8 18] T à. Nr. 278 964, lautend auf den Namen dekr } 3000 4, beantragt von Waldemar Wagner, Johannis- j Aktiengesellschaft : / Der Kaufmann Albert Hammer in Rölsdorf, / nzerts ernôösandb S 5 R G | | (17bis18] 21 | 23 Ff To 23 Bautechnikers Pfeisser D r | Firma Heinr. Kabeliy in Burg gelangt war, mit d geber, der dann auch zum S{luß drei Zugaben folgen ließ. S FEER SE tee B 7 B an Cle C He : E 20 Muter. Dom Mee G breite, 10s, über 283,10 beantragt von hof bei Pan7 623 Pa f rige han auf dea | dem Blonkoirdofiament Aufi A Ee F pn a , hot beemragh L aheim, A Fhristiane E ' l S4 ¿ unahme bis 3,0 ° in 250 m Höhe. dem Bautechniker Hans Pfeiffer, Ratschreibker Roman Stübe, Donaueschingen, bean- | in Burg verseyen im Auslrage Eer wr s Luise Hammer “und 2) deren am 20. Febr. 1859 | 17. Dezember 1908 an die Firma A. bon Krosigk’ sche bospital zu Stuttgart geb. Sohn Albert

o. Nr. 638 037, lautend auf den Namen des | tragt von dem Vorgenannten, C im Katarinen ¡fe G. m. b. H in Hohenerxleben abgesandt Heinrich Friedrich Hammer. beide zuleßt wohnhaft

E A IRANTE S A i N | | Fräuleins Henriette Thiew, Neustädtishe Kirch- 1V. des Depotscheins der Police Tab. A Nr. 39 232 i Kalkwe

: ; j vg a 2 nber 1144,87 e, beantragt von der Vor- | iber 5000 : f de: aniel | und in den Besiß der leßteren gelangt war, beantragt. | 3 s Kommanditgesellshaften auf Aktien und Aktiengesells. rae S Bandelstr. 43 Hof 11 wohnhaft, eiter gur Me N E trie Bee e | Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens | n Lauffen a. N,, im Jahr 1861 nah L Erwerbs- und Wirt|caftsgenossenschaften. Ls e P60 Ln S L Dtaaae Sas Zameit in Kämmersdorf, beantragt V9 | in dem auf den 1. Oktober 1909, Vormittags | gewandert, und e paicitear für T E G e R X- bon ReGtbamomten. e Dorothea Tödter, aeb. Müller, verehelihte Schu- A ie. ‘Sélesischen Lebensversicherungsakliengesell- | 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, E Da, mg vai rve ven 29. Septbr. Verschiedene B 7 macher hier, Wienerstr. 31, über 503,75 4, beantragt | saft zu Breslau (jeßt Nordstern“ zu Berlin): | Nr. 9, anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte | 69, Nachmittags 3 Uhr, vor dem unterzeih- T U i - me Sa at ershiedene Bekanntmachungen. von der Vorgenannten, jeÿt ia Perver bei Salzwedel l t a E 1000 4, lautend Tue dati anzumelden und die eg nige widrigenfalls E S LEt berathen SLTA lioteemdn Si, ucht, wird die unter dem 2. 7 9 s K j ; mer i L è i | deren Kraftlogerllarung eriSb 8 ibriaenf â n ersuhungssachett, Fghnerfluhtserklärung biermit tus e Mrvbt, Uns e Et Kartenblatt 22 Parzellen 2176/136 | gebotstermin sein Reht anzumelden und die Urkunde wen a i arkassenbüher der Sparkasse des Kreises lan ron „Dafur Julias Kun Soden E enten b Burg b. M., den 25. Februar 1909. widrige se uet e Lei E I Ver:

E ; und 2155/130 mit einer Gesamtgröße von 6 a 88 qm. | vorzulegen, widrigenfalls deren Kraftloserklärung F Teltow: meister in Berlin, beantragî l den | Königliches Amtsgericht. alle, welche Auskunit üver Seen e g eltow IT. Nr. 118 783 über 2000 4, lautend auf den L —— {ollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Aufforde-

101438] Fahnenfluchtserklärung. Mes, den 27. Februar 1909. ; i : An ‘ber Üctersnänungsitde pra E R A Gericht der 33. Division. beitet) Berlin (Sud e Aer 28 des Gemeinde- | erfolgen wird. E E a. Nr. 127 408, lautend auf den Namen Selma | Namen Hans Jürgen Roseukranz, Sohn des | [101453] Aufgebot. rung, spätestens im Aufgebotétermine dem Gericht L Stadt) unter Art. 23 809 und in der Darmstadt, den 27. Februar 1909. j Scherfenberg zu Nowaw*s, über 319,99 H, be- Holländers Friedrich Christian Rosenkranz zu Bs Die rechtskräftig geschiedene Frau Sophie Luise Anzeige zu machen. 27. Februar 1909.

Pferde Johann Lieby, 5. Eskadr. Jägerregts. z1 [101437] Verfügun bäudes S ; ; : P gerregts. zu fügung. Gebäudesteuerrolle unter Nr. 42 116 mit einem jähr- Grobßzherzoglihes Amtsgeriht Darmstadt 1. d antragt von dem W-hermeister Paul Sterfenberg, | dorf bei Plön i. Holstein, beantragt von dem | Marie Ratbfe, geb. Medenwald zu Crien, vertreten Besigheim, den 7 ch nklam, K. Amtsgericht. Dr. Sto ck, Ger.-Aff.

ol /&-|| | [lol o|e]o]

|

dD}j

A. G.

zfabrik,

Münchner

pr. pa Exporimal

Wechselstempel München,

1. Unter) pOungtiacen.

2. Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustell h G i s 3, Ünfell und Invaliditäts- 2c. “par Sarg N entli CL Ny L d A E E, Verdingungen 2c. ; Q. d . Ve i i i

rlosung 2c. von Werkpapleren. Preis für den Raum einer 4 gespaltenen Petitzeile 30

B D OIIP

Em 2 A ZE -

ferde Nr. 3, geb. 5. 1. 1886 in Wattweiler, Kreis In der Untersuchungs 5 li N1 ) q i ch g sache gegen den Musketier hen Nußungswerte von 10 600 6 eingtragen. Der [99254] A G 2 vertreten durch seine Ehefrau Martha Scherfenkerg, Holländer Rosenkranz. i dur Rechtsanwalt Justizrat Schade in geb. Krüger, zu Nowawes, Luisenstr. 27, Die Inhaber dieser Urkunden werden aufgefordert, | hat das Aufgebot des über die nahstehend näher be- [101455] Aufgebot.

hann, Fabrikarbeiter, wegen Fahnenfluht, wird August Zuber, 4/98, geboren am 25. August 1888 | Versteigerungsv E 926 / iflucht, ¿ - 4/983, i 25, A! e t am 26. Oktober 1908 in h auf Grund der §§ 69 ff. des WVêilitärst | zu Alt-Dubensko, F E enne pr va M 3K / De. N ] Ludwi rstrafgeseß ensko, wegen Fahnenflucht, ist die unier | das Grundbuch eingetragen. 6 K 148/08 as K, Amtsgericht Ludwigshafen a. Rh. ha! b. Nr. 76 354, lautend auf den Namen der Sophie | spätestens in dem auf den 8. April 1909, Vor- ¡zeichnete Hypothekenforderung im Grundbuch von | © Die verehelichte Buhbindermeister Bertha Barisch,

buchs sowte der §8 356, 360 der Militärstrafgerichts dem 18. April 1908 erlassene FahnenfluŸhtserklärun V Ä h Aufgebo : j § 356, t t è i f g erlin, den 1. März 1909. eute folgendes Aufgebot erlassen: Auf Antrag der [F j 2a, Ü j s t erklärt Beschuldigte hierdurch für fahnen- auigebeven. Veröffentlicht in Nr. 96/08 Pos. 7731. | Königliches Amt3gericht Berlin-Wedding. Abteilung 6. | protestantischen Kultusgemeinde Freimersheim wird ' Me i M dia jevt mittags LL Uhr, or der unterzeihneten Gere | Crien Band 2 Vlall 49 in Abteilung 3 unter Nr. 5, | geb. Bogdan, in Breslau, hat beantragt, ihren Ehe- E e E T, bén 1. Mlt 1K et, den 1, März 1909. [10118 ddt inte der Inhaber der nachbezeichneten, auf den Namen 1281,17 A6, ean c 7 «E Ba ( ') Neue Friedrichstraße 13/14 11A Big eZ Rech ' | nämli: „100 Taler Courant Darlehn zu 44 9/0 ver- | mann, den vershollenen Buchbindermeister Paul y / . März 1909. Gericht der 33. Division. e L] Beschluf. der vorbezeihneten Kultusgemeinde umgeschriebenen l Pankow, Damerow be 'der Sparkasse des Kreises anberaumten Aufgebotstermine ihre ete s | zinslih aus der Obligation vom 29. März 1856 für |} 93grisch, zuleßt wohnhaft in Glogau, für tot zu er- R A S E N is fe E E T N as Berfahren zum Zwedke der Zwangsversteigerung 3 prozentigen Pfandbriefe der Pfälzischen Hypotheken- 3) des Sparkassenbuhs er Sparlas]e den N melden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfa 8) den Schuhmacher Johann Joachim Friedrich Heyden erklären. Der vorgenannte Verschollene wird hiermit {101434] 6 E ———— hen ta Daet peleenen Ns b d h Nieder-Barnim, Nr. 39 888, lautend aus den tamen die Kraftloserklärung ar e 1908. erfolgen wird. | zu Crien mit PosteriortE hinter den Pen p aufgefordert, \ih spätestens in tem auf den In der Untersuhungssa egen S eti ¿1 à ing? Dan a r. 2503 (früher im | Lit. E Nr. 7677, 7678 und 7679 über j by a M e erlin, den 26. over . eingetragen zufolge Verfügurg bom 2, September s tember 1909, Vormittags 9 Uhr, Ioseph Stcingaß E T Fnfanterie: 2) Aufgebote, Verlust- U, Fund- Grundbuch von den Umgebungen Berlins im Kreise Serie VIII Lit. E Nr. 6861 lber 100 4 straße 7, über 1130,32 #, par pe. ede N Dor | Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 833. | 1856“ gebildeten Hypothekenbriefs beantragt. Per Vos dem unterzeichneten Gerichte anberaumten Auf- regiments Nr. 57 wegen Fabnenflucht wird auf sachen Zustellun en u d r E R barn Band 166 Blatt Nr. 4161) auf den | Serie X1V Lit. D Nr. 5870 über 200 , auf- } genannten, jeyt Weißensee, Charlottendurgeritr. "2 } [101451] Aufgebot. Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in | «ehotstermine zu melden, widrigenfalls die Todes- Grund der §§ 69 ff. M.-St.G.-B3. sowie der §8 356 ' g . derg En ees Kaufmanns Otto Schiller zu Groß- | gefordert, seine Rechte an diesen Pfandbriefen bei A wohnhalh, ti i Reihabank Nr. 3517 | Der Arbeiter Wilhelm Scheel in Schwartau, | dem auf den 22. Juni 1909, Vormittags | erkiärung erfolgen wird. An alle, welhe Auskunft 369 M.-St.-G.-O. der Beschuldigte hierdurch für | [101444] Zwanugsversteigerun E eingetragenen Grundstücks wird aufgehoben, dem K. Amtsgerichte hier, und zwar spätestens in _4) des Kautions\he mt m Ne an eda da Auguststraße 46 a, hat das Aufgebot beantragt zur | 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Geriht anbe- | iber Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen fahnenflüchtig erklärt. i: LIm Wege der Zwan 8vollstreckun fol bad a die betreibende Gläubigerin den Antrag auf dem unten bestimmten Auf „ebotstermine anzumelden über eine von dem A O RA 9000 6 Kraftloserklärung des Umschlages zu dem Einlegebuh | raumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden | vermögen , ergeht die Aufforderung, spätestens im Düsseldorf/Wesel, den 3. März 1909. Lidtenberg, Kronprinzenstr. 15, bele e. 4 G i Zwangsversteigerung zurückgenommen hat. Der | und die Pfandbriefe vorzulegen, widrigenfalls deren Dertoro binterlegte Las Ls G St 6: Leih Lit, A | der Spar- und Anleihekafse in Lübeck Nr. 4386, | und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraft- | Aufgebotstermine dem Gerithte Anzeige zu machen. Königliches Gericht der 14. Division. buhe von Lichtenberg (Berlin) Band 13 ‘Blatt g g a i j og AUREN O Rein E d best e g gei M Ao Nr: 191 673 l Pie L G 5000, Lit 0 ae p S e I E bee, Urkunde R ey des 25 Feb ung O Glogau, der f e An ertgt E A 9 . Mär ¿ ermin wird bestimmt die öffent Sigzung dieses E R RAL (48 q « —& Sis eel, geb. Sahlke. er Inhaber der Urkun uklam, den 29. Februar L Königliches Amtsgericht. e Sinns, die! Nr. 131 304, 150 034, 365 578, 324 898 = Stück | Ver g Y seine Rechte spätestens in dem Königliches Amtsgericht. [101457] ande

Nr. 369 zur Zeit der Gintragung des Versteigerungs- | Köntgli 5 ° ¿liches Amtsgericht Berlin-Wedding. Abteilung 7. | Gerichts vom Donnerstag, deu AS. November 5 i dert T , d : il 1905 wird aufgefor ert, Je à 16 1000 nebst Zinsscheinen Þ 1 April 30. September 1909, Vorm. R R B Der Christian Bickel, Gemeinderat in Neuen-

[101435] ahneufluchtserklärung. f Se Lis T kMaaRais: qo ‘den: Ribenbin vermerks auf den Namen des Kaufmanns Karl Köhler 1909, V ° eingetragene Grundstück, Wohnhaus mit Settenflügel {101452] , Vormittags zehu Uhr, im Sißzungs- von dem Vor- Termin am eitenflügel, saale I1 des K. Amtsgerichtsgebäudes hier. folgenden und Anweisungen, deantrags La 10 Uhr, hier anzumelden ul die UNARR ne, E p he Staat, vertreten durch die König- | fladt 1. K Dat N A e Liften

Heinrich Neff aus dem Landwehrbezirk Frankfurt 5 f - | Querg-bäude und Hofraum, am 6. Mai 1909 Das Amtsgeri@t Brem t M ( De t Bankvorstand in Gandersheim, i en hat am 2. März 1909 | Ludwigshafen a. Rh., 23. Februar 1909. genannten L rtassenscheins der Lebentversicherungs- zulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Ur- N alitungtfommission für Westpreußen und | am 24. Juni 1807 in Renningen geborenen Johannes

a. M., wegen Fahnenfluchßt, wird auf Grund der ee , Vormittags 10 Uhr, d je | das : ; E O At E E T E NeN Fraukfurt a. M., den 3. 3. 1909. g o im I1I1. Stockwerk, versteigert werden. fißer Carl Schütte und den Rehnungsführer Leopold 1, K. Wverletretar. 19,60 4, lautend auf den Namen des ehemaligen Lübe, Das Amtsgericht. Abt VIII. dem Gläubiger gebührenden Betrages das Aufgebot | Regine, geb. Bürkle, ged. am 26. Mar O A t A t o Divifion. P TLTe 108/08, | 2 S a [gm große Grundftück Parzelle 4406/122 Otto Heinri Biermann, beide in Bremen, wird [687361 Aufgebot. , Polizeiser eantcn Wilhelm Schulz, Museumsbeamlen, der auf dem Grundbuchblatte .des ihm geböricen Neuenfstadt a. oten: 3) die D on Ziff un L (101489) feme t é Wh ar ian va! 2 det NEATAng P SEE g de m eran Er E Schuldverschreibung der (Rublane) v d an 7: Pia a pi zu Krementshug | Berlin, reifenhagenerstr. 71, 11, beantragt von dem [100584] Aufgebot Grundftücks Conraddwalde L He e die @ a t E aa Gs Moa O reiaiide : 5 en Artike i 34 9% Bremischen s tit. erstorbenen Ï 18 D aE an ir raft Ver- | Kümm) ‘am ‘16. | n aatsanleihe von 1899 Lit. B eterinärarztes, Staatsra Vorgenannten, die im Grundbuche | 1) Die Spar- und Creditbank e. G. m. b. H. in ns Demdes, f Grzywaci, kraft Ver- | Kümmerle, geb. am 16. Januar 2 S ä Marie

Fn der Untersuchungsfache gegen den Infanteristen | der Gebäudesteuerrolle die Nr. 989 und ift bei Nr. 266 S l ämlich: ü C l e . 986 einem | Nr. 2661, groß A 2000,—, hi Carl Renelt nämli: 1) die verwi u E briefs über der 11. Kompaante K. 2. Infanterieregiments Leon- Nußungswert von jährliÞß 8700 A zur Gebäude- das bezeihnete Wertpapier ne uge or ee Johanne Agnes Otitilie das L E Ee O ug e Ogpotheken e Berlin Band XI1X _| Dt.-Wilmersdorf, Wilhelmsaue 110, vertreten dur ñgung vom 10. März 1841 eingetragenen Rest- | Rosine Rümmerle, geb. am i 1839, - i Nr. 1391 Abt. 111 unter Nr. 17 eingetragene Hypo- | thren Vorstand: Neumann, Quast und nd, L Votheken k n 19 Tlr. 12 Sgr. 6 Pf. und 1 Er. | 4. Chuistian Gottlob Kümmerle, T U Dos 27 Sgr. 6 Pf. gemäß 8 1171 B. G.-B. beantragt. gee 1841, sämtlich am 27. ril 1852 vor

hard Stipoliufky, geboren am 25. Januar 1886 | steuer mit 336 peranlagt. Der Verstei s | Rechte auf dasselbe \pà Stralsund, 2) das Fräulei t L zu Perlad, Bez.-A. Münen, wegen Fahnenflucht, | vermerk ist am 13. Februar 1909 in Ls Seid Dounersta zw LN Reneiibor 1906, Not 3) die Ehefrau 0 Bausaicies Wobl, Cbarlot i thek von 12000 4, lautend auf den Namen der | 2) der Hauseigentümer Gustav Lüttshwager in wird der Beschuldigte auf Grund der 88 69 ff. des | buch eingetragen. 87 K. 20. 09. mittags 5 Uhr, vor dem Amtsgerichte, im Gerichts Jda Therese Wankell, geb. Grohnert in Dresden, Witroe Roese Marie Caroline geb. Villain, zu | Tempelhof, Berlinerstr. 82, haben das Aufgebot Es werden daher die unbekannten Gläubiger der enningen aus als threm leßt E Teata sowie der §8 356, 360 M.-St.-G.-D. Berliu, den 26. Februar 1909. hause hierselbst, 1. Obergeschoß, Zimmer Nr 79. vertreten durch den Rechisanwalt Justhzrat Otto riedrihsha en, beantragt von der Witwe Florentine | zu 1 des von dem W. Woche zu Dt.-Wilmerödor! ypotheken aufgefordert, spätestens in dem auf den Nordamerika ausgewandert und ür fahnenflüchtig erklärt, Königliches Amtsgeriht Berlin-Mitte. Abt. 87. anberaumten Aufgebotstermine dem Gericht vorzu- Krey in Stralsund, Heilgeisistraße, haben das Auf- illain, geb. Roese, zu Friedrichshagen, Friedrich- | am 8. April 1908 ausgestellten, von seiner Chefrau Dur April 1909, Vormittags 10 Uhr, vor für tot zu erklären. Die bezeichneten Ver Me den 2. März 1909, (101445) Zwangsversteigeru legen, widrigenfalls dasselbe für k gebot der Depotscheine der Reichsbank (7; | Emma Wothe ebenda akzeptierten urs am g. Ju! dem ihneten Gericht anberaumten Aufgebots- werden aufgefordert, fich spätestens in dem . Bayer. Gericht der 1. Division. Im Wege der A angovolistreckung soll das in werden soll.“ elbe für kraftlos erklärt | Ne, 1333504 Konto A Buch 290 Seite 148 über siraye nacbezeihneten Depotscheine: 1908 fällig gewesenen Wessels über e M bem untere S anameei, widrigenfalls sie | Samstag, den 20. November 1909 V Die ggen den Cbev. Johann M Bent 181 Blatt Ne, 3092, früher von den Um VreBer Gerichisschreiber des Amtsgericht “gr. 1346842 Konto A Buth 290 Seite 148 übe ff} aus: o 0-30 000, lautend auf Meigibant | ‘am 20, November 1908 audacsielfen, von Emma | nad Pinlerieu 9 hatt aus dem Grundstü Beires | anberaumten Ausgebotstermine ‘ju melden, Ü en ev. ohann erfle der r, , früher von den Um- U reiber des ‘Amtsgerick1s: 4 eite ü er un ! ? i ti te nd am | lhre Desrie Ung Js ae ird. An 3./4. Chev. Regts, wege f gebungen im Kreise Niederbarnim Band 147 Fürhölter, Sek-etär. 1000 M “Geheimen Rats, Exzellenz, Prof. Dr. Eduard | Beyer in Dt.- Wilmersdorf akzepliecen, dem binterlegten Betrage verlangen können und falls die Todeterklärung erfolgen w C E A T O A gua 07 gorto A Bud 816 Gee 12 ibe | Dies noten, Ain v H 20 t sunteth (Bohr d t (he Baier aut Ben Sen, wen Ne (df | fene e ellen” gerne at ger Gestellung und Einlief bes 2 ermerks auf den Namen der Frau Elyi ; von dem Vorgenannten, vertreten dur d “Solye t dem Ablaufe Len Lie telle in t i in M g a aufgehoben. S f B Milmertbor! Gngescagene Grundstü Déecbesser Lat das Ausäcdot ber Srceitd deeloren Glaetdeit ipäle ft 4 t ee i rkunden wie! anwälte Iustura! Sto k Basßerer und DEYe werden aufgefor Ritags D Uhr A dew des Ausslußurteils hei der Hinterlegungöftelle in s E im Aufgebots Ens rg, 3. März 1909 am 30. Apr , Vormittags 10 Uhr, durch | gegangenen Aktie Nr. 1371 d ert, estens in dem auf den 3, Ap in Berlin, Mohrenstr. ' L j richtsgebäud Marienwerder melden. ni 6 1909 K. B. Gericht der 2, Division das unterzeihnete Gericht an der Gerichtöftelle Genofsenschaïtsbank zu Darmsta Landwirtschaftlihen | 1909, Vorm. 11 Uhr, vor dem unterzeichneten v, “über die Lebendversicherung8police Nr. 23729 unterzeichneten Geriht, im Zivilgerichtöge" hen | Dt.-Eylau, den 25. Februar 1208. Leonberg i. Württ. , . Las ericht der A. : Brunnenplas Zimmer Nr. 30, 1 T ¡u Darmstadt mit Erneuerungs- Gericht, Neue Friedrichstr. 13/15, Zimmer 113/115, „Friedrih Wilhelm“ Preu ische Lebens- und | Amtsge chtsplay, 1 Tr. Zimmer 19, anberaumten Königliches Amtsgericht. K L E etii R ung. werden. B in’ Berkin, E ebli 4 bersielgers Nen aao AUeNtO „lp 20—30 für die Jahre | 111. Stock, anberaumten Aufge otstermin seine der Friedri ngtatiengesellihaft ¡u Berlin über | Aufgebotstermine ihre Rechte anzumelden und pie ire (100928) t E Wilhelm Pricken der 1, Kom Zuf. e Musketier | legene Grundstück, bestehend aus einem Vorderwohn- | wird aufgefordert spätestens i Inhaber der Urkunde | Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulege 1500 4, lautend auf den Namen des Wirtschaf8- kunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlose 0 | L Der Shmied Friedrich Anderten in Kirthohsen [101456] ebot. geboren 27. April 1882 omv. Inf.-Regts. Nr, 17, | haus mit Anbau links, einem Selitenflügel is, | tober 19 , spätestens in dem auf den 5, Ok- | widrigenfalls deren Kraftloserklärung erfolgen wird. inspektors Hugo Taunhäuser iu Baranowitz, be- | der Urkunden erfolgen wird. L rund- | Der Ernst Reichert, Schneider in Friolzheim, hat , 1062 zw Greis wegen Fahnen- | einem Quergebäude und ét gel rechts, | tober 1909, Vormittags 10 Uhr, Zimmer 222, | Berlin, den 3. November 1908 x Ee V ten, vertreten durch Rechts- Charlottenburg, den 26. Februar 1909. hat das Aufgebot des verloce gea ir N ispfleger beantragt, den am 13. Januar ergebäude und einem Hof, umfaßt die | vor dem unterzeichneten Gericht anberaumten Auf- Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte Abteilung 838 t Dr dem Bera Sohrau O.-S., Königliches Amtsgericht. Aht. 13. \{uldbriefs vom 23. Juni 1900 über die für thn auf * als Abwesendeitspfleger i »

Gericht der 39. Divifion. AFEH L V4 V SHIRCHE O RET E S SHTBMR I E T E B ZIIER j vine Gy LISEN des in Berlin belegenen, im Grundbuthe von Berlin | bank in Ludwigéhafen a Rh, nämiih Serie VIl M der Frau Klara Mahdorf Weißensee, Friedrich-