1909 / 56 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Im Lustspielhause wird an allen Abenden der kommenden Woche das übermütige Lustspiel „Jm Klubsefsel“ von Carl Roeßler und Ludwig Heller wiederholt. Am Sonnabend finden sogar zwei Vorstellungen des Stückes statt, da Nachmittags eine Schauspieler- vorstellung zu Wohltätigkeitszwecken festgesetzt ist. Morgen nahmittag wird „Seine kleine Freundin“ und nächsten Sonntagnachmittag „Die

glüdlichste R, wiederholt.

Im esidenztheater wird allabendlich „Kümmere Dich um Amólie* wiederholt. Für morgen nahmittag is der Shwank „Cine Hochzeitsnacht*, für nächsten Sonntagnahmittag „Der Prinz- gemahl* angeseßt.

Im Friedri ch Wilhelmstädtishen Schauspielhause wird morgen abend sowie am Montag und Freitag „Kean“ wiederholt. Dienstag, Mittwoch und Donnerstag wird das vieraktige Drama „Schlagende Wetter“ von Maximilian Böttcher aufgeführt. Das Lustspiel „Husarenfieber*“ wird am Sonnabend, „Der Pfarrer von Kirchfeld®“ am Sonntag, den 14. d. M. Abends, wiederholt. Morgen nachmittag geht das Drama „Schlagende Wetter“ von Maximiltan Bôöitcher zum ersten Male in Siene; auch für nächsten Sonntag- nachmittag ist dasselbe Stück angeseßt.

Im Trianontheater findet die Erstaufführung von „Liebes- gewitter“ (Un coup de foudre), Schwank in 3 Akten von Lóon gon Rene Bearbeitung von Benno Jacobson, am Freitag, den 2e. D, 2E, TLULE,

Mannigfaltiges. Berlin, 6. März 1909.

Der Verein für Kinderv olksküchen in Berlin hielt am 3. d. M, Abends 7 Uhr, im Rathaus eine Generalversammlung ab. Die Tagesordnung umfaßte die Becichte über die Tätigkeit des Vereins im abgelaufenen Geschäftsjahr, die Verhandlungen mit der Stadt bezüglich der Subventionierung des Vereins, die Kassenberichte und verschiedenes Jnternes. Fünfszehn Anstalten, fast sämtlich in der Peripherie der Stadt gelegen, wurden von 30 Vorsteherinnen geleitet und diese von 257 Ehrendamen unterstüßt. Von 984 387 verteilten Portionen waren 842 735 unentgeltlih und 141 652 Portionen zu je 9 S ezahlt. Die s\tädtishe Subvention betrug 26 009 4. 2530 Mit- glieder und 1829 Spender unterstüßten den Verein mit 23 533,63 4. Sein Vermögensbestand is ungeachtet der städtishen Subvention auf 26 014,86 4 zurüdckgegangen (um 10 008,46 4 verringert). Der Verein bat im vergangenen Jahr 85 062,82 46 aufgewendet, Das Vereinéfest brate den Reinertrag von 8800,72 4. Weitere Beträge gingen dem Nsrein aus einer Kollekte der Provinz Brandenburg, aus Sparkörbchen usw: zu. In dem Geschäftsjahr 1908/09 find tin den 5 Monaten von Oktober bis Ende Februar 1 131 190 Portionen verteilt worden. An niht- \chulpflihtige Kinder, solche, die von wobltätigen Vereinen als be- dürftig oder als lungenlranf und turch Notftand im elterlichen Hause als unterernährt zugewiesen waren, wurden 29 079 Mittagsmahlzeiten nach Hause verteilt. Bedürftige Familien erhielten für ihre aus der Säuglingsfürsorge entlassenen Kinder 28 783 Mittagêmahlzeiten nah Hause. Im ganzen hai der Verein in 15jähriger Wirksamkeit für 8 208 625 Portionen Mittagessen an bedürftige Kinder 683 913,36 M aufgewendet.

Die Freie photogravbishe Vereinigung veranstaltet am Dienttag, Abends 74 Uhr, im Königlichen Museum für Bölker- kunde (Köniagräßer Straße 120) ihren 256. Projektionsabend, an dem der Pfarrer Franz Fischer aus Niedergrund a. Elbe über eine Wanderung durch die Böhmische Schweiz und das Elbetal bis

Tetschen-Bodenbach sprehen wird. Gine beshränkte Anzahl von Gasft- arti in der Geschäftsstelle der Gesellschaft (Unter den Linden 11) er ;

Im wissenschaftlihen Theater der „Urania" (Tauben- straße) wird am Montag Dr. Schwahn seine Eindrücke und Er- lebnisse von den Trümmerstätten Messina und Reggio in etnem durh zablreihe farbige Bilder nah eigenen Aufnahmen illustrierten Vortrag „Auf den Trümmern Messinas* s{childern. Dieser Vortrag wird in nächster Woche dann allabendlih wiederholt. Morgen findet die leßte Wiederholung des Vortrags „Von Abbazia bis Corfu“ ftatt, und am Sonnabend, Nachmittags 4 Uhr, wird der Vortrag „Eine Nil- fahrt bis zum zweiten Katarakt“ zu kleinen Preisen gehalten. Im Hörsaal spricht am Dienstag dec Professor Dr. Eckstein über „Insektenshaden im Walde“, am Mittwoch Dr. Berndt über das Thema: „Aus der Vergangenheit der Tierwelt", am Donnerstag der Professor Dr. Rathgen über „Nickel und Kobalt, Mangan, Chrom“, am Freitag der Konstruktionsingenteur A. Keßner über „Die Technik des Schmiedens*“. Jm Höôörfaal beginnt am Sonnabend Dr. Shwahn einen Zyklus von 5 Vorträgen mit farbigen Licht- bildern über Einführung in die Erdkunde mit dem Vortrag Vulkanismus der Erde“. Am Freitag eröffnet Dr. Shwahn im großen Hörsaal der Sternwarte (Invalidenstraße) einen Zyklus von vier Vorträgen über Astronomie mit dem Vortrag : „Die Welt der Fixsterne und Nebelflecke“.

Im Hörsaal der Treptower Sternwarte (Treptower Chaussee 21/22) spricht der Direktor Dr. F. S. Arthenhold morgen, Nachmittags 5 Uhr, über „Altes und Neues vom Mars“, Abends 7 Uhr über „Die Zukunft der Erde* und am Montag, Abends 9 Uhr, über „Moderne Riesenfernrohre*. Die Vorträge sind gemeinverständlih und mit vielen Lichtbildecrn ausgestattet. Mit dem großen Fern- rohr wird jeßt am Tage die Sonne, Abends der „Orton“-Nebel und der Planet „Jupiter* gezeigt. Mit kleineren Fernrohren können die Besucher der Sternwarte unentgeltlih beliebige Objekte beobaŸhten.

Bromberg, 6. März. (W. T. B.) gangener Naht sehr starker Schneesturm. Strafen und der Bahnverkehr stockt.

Hier herrscht seit ver- Der Berkehr in den

Hamburg, 5. März. (W. T. B.) Mit dem heute abgegangenen Dampfer „Cap Vilano“ ist die unter der Leitung von Profefsor Pannwiy stehende Expedition zur Errichtung etnes Observatoriums auf dem Pic von Teneriffa abzereist An Bord des gleichen Dampfers befinden fich Mitglieder der inter- nationalen Kommission für wissenshaftlihe Luft- \chiffahrt der Beheimerat, Professor Hergesell wird in Boulogne an Bord gehen auf der Reise nah Teneriffa, um dort Pilotballons zur Erforshung von Luftströmungck in den Pasfsat-

regtionen steigen zu laffen.

Wien, 6. März (W. T. B.) Die „Neue Frete Presse" meldet aus Klagenfurt: Der Schneefall nimmt immer mehr den Charakter einer Katastrophe an. Im ganzen Lande fstockt der Verkehr. Sehr gefährdet ist der Oct Bletberg am Fuße des Dobratsch, von dem fortwährend Lawinen niedergehen. Bei Kreuzen in Ober-Kärnten ging“ eine La- vine nieder, welche vier der Beseitigung der Schnee- massen beshäftigte Arbeiter mit sich riß. Drei wurden unter den Schneemassen begraben; der vierte eilte nach dem Oite Kreuyen, um Hilfe zu holen. Als er an die Unglüdsftätte

Theater. Königliche Schauspiele. Sonntag: Opern-

haus. 59. Abonnementsvorstellung. Dienst- und Freipläze sind aufgehoben. Aida. Oper in vier Akten (7 Bildern) von G. Verdi. Text von An- tonio Ghislanzoni, für die deutshe Bühne he- arbeitet von Julius Schanz. Musikalishe Leitung : Herr Kapellmeister Blech. Negie: Herr Oberrezifseur Droesher. Ballett: Herr Ballettmeister Graeb. Anfang 7# Uhr.

Schausptel haus. 64. Abonnementsvorstellung. Dienst- und Freipläge find aufgehoben. Die versunkeue Glocke. Ein deutshes Märhendrama in fünf Akten von Gerhart Hauptmann. Regte: Herr Dr. Lindau. Anfang 74 Uhr.

Neues Operntheater. 157. Billettreservesay Dienst- und Freipläße find aufgehoben. Wie die Ulten sungen. Lustspiel in vier Aufzügen von Karl Niemann. Regte: Herr Egageling. Anfang 7} Uhr.

Montag: Opernhaus. 60. Abonnementsvorfstellung. Dienst- und Freipläße find aufgehoben. Elektra. Tragödie in cinem Aufzuge von Hugo von Hof- mannôsthal. Musik von Richard Strauß. Musikalische Leiturg: Herr Kapellmeifter Blech. Regie: Herr Regifseur Braunschweig. Anfang 8 Uhr.

Schau‘ ptelhaus. 65. Abonnementsyorstelung. Göß vou Berlichingeu mit der eiseruen Hand. Schauspiel in 5 Aufzügen von Goethe. MRegie: Herr Regisseur Keßler. Anfang 7 Uhr.

Opernhaus. Dienstag: Mittags 12 Uhr: Sym- phoniematinee. Abends 7} Uhr: VIUn. Sym- phouiekonuzert der Königlichen Kapelle. Mitt- woch: Cosi san iutte. Decnnerstag: Elektra. Anfang § Uhr. Freitag: Szenen aus Jphigeuie in Aulis. Versiegelt. Sonnabend: Die Meister- finger von Nüruberg. Anfang 7 Uhr. Sonntag: Madama Butkterfly.

Schauspielhaus. Dienstag: Geschlossen. Mitt- woh: Mrs. Dot. Donnerstag: Die versunkeue Glocke. Freitag: Colberg. Sonnabend: Die Nabensteinerin. Sonntag: Mrs. Dot.

Neues Operntheate. Sonntag, Nachmittags 24 Uhr: Auf Allerhöchsten Befehl: Siebente Vor-

ellung für die. Berliner Arbeiterschaft:

inna von Barnhelm, Die Billette werden durch die Zentralstelle füc Volkswohlfahrt nur an Arbeirervereine, Fabriken usw. abgegeben. Ein Verkauf an einzelne Personen findet nit statt. | 7 Abends 7} Uhr: 158, Billettreservesay Undine.

Montag bis Leut.

Freitag:

Nerug.

Griselda.

resp.

Schauspiel in Deuts von

Gaus,

Karoliuger.

Deutsches Theater. Sonntag: Revolution in Krähwinkel. Anfang 74 Uhr. Montag: Revolution in Krähwiukel. g R Revolution in Keähwinkel, Anfang r. Mittrooch: Revolution iu Krähwinkel. Donnerstag: Zum 25. Male: Medea, (Medea Adele Sandrock.) reitag: Revolution in Krähwinkel. nnabend: Ein Sommernachtêtraum.

Kammerspiele. s erlag: Der Graf vou Gleicheu. Anfang

Montag: Der A » s Dientiag: Seits See erde

Sarten. 34 Uhr

Feydeau.

Mittwoh: Der Graf vou Gleichen. Donnerstag: Der Graf vou Gleichen. Freitag: Der Arzt am Stheidewege. Sonnabend: Der Graf von Gleichen.

Berliner Theater. Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Bartel Turaser. Abends 8 Uhr: Eiuer von unsere Leut. Sonnaktend:

YŸebbeltheater. (Königgräßer Straße 57 Sonntag bis Donnerkêtag : Zum ersten Make: Die junge Welt. Sonnabend: Revolutionshohzeit.

Neues Schauspielhaus. Sonntag, 75 Uhr: Alt-Deidelberg.

Montag: Der Diamant und Dex zerbro@ene Anfan 8 Uhr. Dienstag: Faust, 1, Teil. Mittwoch: Alt-DHeidelberg. Donnerstag: Fauft, L. Teil. Freitag: Alt-Deidelber«6. Sonnabend: Fauft, L. Teil,

Lessingtheaier. Sonntag, Nachmiitags 3 Uhr: Die versunkene Glocke.

Montag, Abends 8 Uhr: Der König. Dienstag, Abends 8 Uhr: Griselda. Ibseu-Zyklus. Abonnement auf 50 und 40 M, 20 Æ. Der Verkauf ist eröffnet.

Schillertheater. Sonntag, Nachmittags fünf Aufzügen Wilhelm Lange. Rechts herum. Schwank îin drei Akten von Hans

Montag, Abends 8 Ubr: Charleys Tante. Dienstag, Abends 8 Uhr: Rechts herum,

Charlottenburg. Sonntag, Nachmittags 3 Uhr : Julius Caesar. Shakespeare. Trauerspiel in 5 Akten von Ernst von Wildenbruch

Montag, Abends 8 Uhr: Komtesse Guckerl.

Dienstag, Abends 8 Uhr: Die Karoliuger.

Theater des Westens. (Station: Zoologischer Kantstraße 12.) (halbe Operetie von Ofcar Straus. Abends 8 Uhr: Deer tapsere Soldat.

Montag 8 Sonnabend: Der tapfere Soldat.

Residenztheater. (Direktion: Richard Alexander.)

Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Eine Hochzeits M Abends 8 Uhr : R DoGgrueuas

Schwank in 3 Akten (4 Bildern) von Georges

- wieder zurückehrte, wurde auch er von einer Lawine erfaßt unh in

einen Bach geschleudert, wo er nach wenigen Stunden als Leiche efunden wurde. Die Leichen der übrigen drei Arbeiter onnten erst am nächsten Taçe gefunden werden. Hinter der Ortschaft Grubitsh wurden drei Bauernhäuser ganze DR L EA e von einer Lawine verschüttet, wobei ein 53 jähriger Bauer und ein fünf Jahre alter Knabe mitgerissen wurden, Aus Mallnit wird gemeldet, daß zahlreiche Lawinen an der Bahn, \trede großen Schaden angerichtet haben. Das Tunnelportal wurde mehrere Meter hoch dur eine Lawine vershüttet. Au das Spital ist durch eine Lawine beschädigt worden.

Fnnsbruck, 5. März. (D. T. B.) Der Prozeß wegen der irredentistisWen Ueberfälle auf deutshe Turner in Persen und Calliano im Sommer 1907 hat nunmehr sein lehtes gerihtlihes Nachspiel gefunden. Gegen den damaligen Hauptangeklagten Guido Larcher, den Präsidenten des trientinischen Alpenvyereins, hatten mit Professor Meyer 31 Reichsdeutshe Ghrenbeleidigungsklage erhoben, weil Larcher bei der Verhandlung in Rovereto den Auêdruck „deutshes Gesiadel“ gebraudt batte. Larcher ist jeßt in der Be, N E NaRng zu aht Tagen strengem Arreft verurteilt worden.

_ London, 5. März. (W. T. B.) Auf der Süd ostbahn stießen heute vormittag bei Tonbri dge zwei Züge zusammen, Eine Dame und zwei Eisenbahnbeamte wurden getötet. Verwundet wurden 11 Postbeamte, die sich in dem an dem Zusammenstoß beteiligten Postzug Londbon—Dover befanden. Der bald nah dem Unglück fällige Schnellzug aus Margate wurde durch den Stationsinspektor, der ihm entgegengelaufen war, kurz vor der Unglüdsftätte zum Halten veranlaßt und so ein weiteres Unglück ver- hütet. Der von der Victoria-Station abgelassene Sonderzug des Königs wurde infolge dieses Zusammenstoßes bet Bickey angehalten. Der König setzte seine Reise nah Dover über Chatham fort.

London, 6. März. (W. T. B.) Bei dem Bau eines neuen Docks in Birkenhbead ertranken dur plöblihes Ein- dringen von Wasser sechzehn Personen. Drei Personen wurden gerettet, doch find zwei von ihnen \{chwer verletzt.

Paris, 6. März. (W. T. B.) Etwa 150 Mitglieder des revolutionären allgemeinen Arbeiterverbandes vere anstalteten geftern abend in einem biesigen Theater, in dem eine die Syndikaisbewegung verspottende Posse aufgeführt wurde, eine lärmende Kundgebung. Zwischen ihnen und den übrigen Zuschauern kam es zu einer argen Nauferet. Es wurden sieben Verhaftungen vor- aenommen. Die Vorstellung mufte auf eine halbe Stunde unter- brochen werden.

Rom, 5. März. (W. T. B) In Neggio di Calabria wurde heute nachmittag 12 Uhr 35 Minuten ein leihtes und um 1 Uhr 20 Minuten Nachmittags ein starkes Erdbeben verspürt Auch in Mileto wurde um 1 Uhr 22 Minuten ein fehr starkes Erdbeben wahrgenommen.

(Fortseßung des Amtlichen und Nichtamtlichen in der Ersten, Zweiten und Dritten Beilage.)

um Ameslie.

Die Fledermaus. Montaz, Abends 73 Tiefland. Dienstag: Die Fledermaus. Mititrooch, Abends 7} Uhr:

Einer vou unsere

Lazuli.

53.) i Donnerstag: Tieflaud.

Nevolutioushochzeit. Sonnabend: Lazuli.

Abends Nachmittags 3 Uhr:

Abends 8 Uhr: Im Klubsefsel. Anfang 7# Uhr.

Sonntaz, Nathmittags 3 Uhr: hiufällt. Abends 8 Uhr: denn ?

Montag und folgende Tage: deun? Schwank mit Gesang

Akten

Abends 8 Uhr:

Friedristraße.) Sonntag, Fräulein Josette 8 Uhr: Der Eatyr.

10 Vorstellungen. [I. Rang Balkon

Parkett 55 30 resp

O. (Wallnertheater.) Sonnabend: Liebesgewitier.

3 Uhr: Ein Volklsfeind- von Henrik JFbsen. Abends 8 Uhr:

Heute verschied Generalzolldireftor

Trauerspiel in 5 Aufzügen von Abends 8 Uhr: Die

Sonntag, Nachmittags

Preise): Ein Walzertraum.

von Neumann (Berlin).

Schulz (Möstchen). üimmere Dich um Amelie.

Montag und folgende Tage: Kümmere Dich

Komische Oper. Sonntag, Nahmittags 3 Uhr: Abends 8 Uhr: Lazuli.

_Gastspiel Rita Sacchetito, lyrisch dramatische Tänzerin, hierauf :

U: L.

5 2. Gastspiel Sacchetto, ly -isch-dramatish? Täuzerin, hierauf :

Freitag: Hoffmaunns Erzählungen.

Lusispielhaus. (Friedrihstraße 236.) Sonntag, Seine kleine Freundin.

Montag bis Sonnabend: Jm Klubsefsel.

Thaliatheater. (Direktion: Kren und Schönfeld.) ÆWo die Wo wohnt sie

Wo und von J. Kren und Okonkowsky. von Alfr. Schönfeld, Musik v. Viktor Hollaender.

Trianontheater. (Georgerstraße, nahe Bahnhof Nachmittags 3 meine Frau.

Montag bis Donnerstag: Der Satyr. Freitag: Zum 1. Male: Liebesgewitter.

nach langer,

Verlobt: Veiw. Fr. Anna von Node, geb. Kraus- | grill, mit Hrn, Major Georg von Rode a. M.—Mainz). Frl. Elisabeth von Doeberiy mit Hrn. Leutnant Christian Friedrich

Vereheliht: Hr. Landrat von Grunelius mit Frl, Iosephina voa Hahnke (Berlin).

Geboren: Ein Sohn: Hrn. Hans-Henning von

Eine To Oberleutnant von Brederlow (Lüneburg).

Gestorben: Hr. Geheimer Regierungsrat a. D. Hermann von Stülpnagel (Liegniy). Hr. Major

Konzerte.

Philharmonie. Sonntag, Mittags Liedermatinee von Marcella Sembrich

Montag, Abends 8 Uhr: 2. Konzert des Uachener Städtischeu Gesaugvereins (325 Damen und Herren). A capeli1a-Vorträge unter Leitung von Prof. Eberhard Sckchwickerath. Wilitw Alfred Wittenberg, Gerard Zalsman, Musik- direktor Veruhard Irrgang.

12 Ubr

Nita

VYaai Bechsteiny Sonntag, Abends 8 Uhr Kouzert von E‘eua Toro (Violine).

Montag, Abends 8 Uhr: D. Konzert (Klavier- abend) von Elisabeth Becker.

Blüthner-Saal. Sonntag. Abends 8 Uhr Populäres Konzert des Blüthuer-Orchesters Dirizent: Ferdinand Neißer.

Liebe ¿

Klindworth-Scharwenka- Saal. Montaz Abends §8 Uhr: Klavierabend von O'Neil wohut fie | Phillips. Tanz in drei Gesangsterte

PBirkus Schumann. Sonntag, 34 Uhr

74 Uhr: 2 große Vorftelluugeu. Nachmittags hat jeder Erwachsene auf allen Sißplägen ein Kind unter 10 Jahren frei, weitere Kinder zahlen halbe Preise. In beiden Vorstellungen ungekür¡t: Golo, der Seeränber und Mädcheuhäudler, Pacet, Tiberio, Fred Nithlow (Fesselakt, ameri- kanische Lynchjuftiz). Nur kurzes Gastspiel: Obreuovitcch Chriftitcth Georges Milan.

Uhr : Abends

Familiennachrichten,

an Erfolgen reiher Dienstlaufbahn dec Hamburgische

verr Richard Linguer.

: / Seine Pfliéhttreue, seine Arbeitskraft und seln stets bereites Entgegenkommen wird allen, die mit ihm in dienstliche Beziehungen getreten sind, in dauernder Erinnerung bleiben. Hamburg, 5. März 1909. Die Hamburgische Genueralzolldirektiou.

[102038]

a, D. Ulrih von Gaedecke (Bolkenhain). Hr Amtsgerihtsrat Franz Stoly Sitten Pr

Hanau Pastor Oskar Kamprath (Neuenklitsche).

nebel-

m]

Verantwortlicher Redakteur :

Direktor Dr. Tyrol in Charlottenburg. Verlag der Expedition (Heidrich) in Berlin, Druck der Norddeutschen Buchdruckerei und Verlag#-

Anstalt Berlin 8W., Wilhelmstraße Nr. 32. Elf Beilagen (einschließlich Börsen-Beilage).

ter: Hrn.

Erste Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger

Berlin, Sonnabend, den

ß.

Deutsches Reich.

Mârz

Auswärtiger Handel Deutschlands mit Getreide und Mehl. Nach Erntejahren, begiuuend mit 1. August,

Vom L. August bis 28. Februar.

Gesamteinfuhr

1908/9

1907/8

1) Eiu- und Ausfuhr.

n l Hj

Davon sofort verzollt oder zollfrei

1 u

190677 | 1908/19 | 1907/8 | 1906/7

1908/9

Mengen in däs (100 K8).

Gesamtausfuhr

und Königlih Preußishen Staatsanzeiger.

1909.

L

Davon Ausfuhr aus dem freien Verkehr

1908/9

| 1907/8

1906/7

Andere Gerste Gerste ohne nähere Angabe

Bais

R

genmebl Wetzenmebl

1 942 427 11 904 367 10 385 2119 179

1 355 427 | 11038 550 |

3657 373 | 10 330 | 123 686 |

3072328 | 14 105 452 | 2 348 556 11 841 071 | 17 726 | 1911203 | 6530715 | 15 383 | 126 664 |

2) Mehlausfuhr gegeu Einfuhrschein.

2 277 913 11 611 722 2 039 270

4 094 096 | | 10 342 444 | j

11 535 595 3 699 591 11 048 721 | 10 383 108 27 751 | 2048011 | 1625667 | 6 210 309 | 2 920 243 12 218 f 10 220 | 97 280 |! 84 699 |

1249315 |

9 370 586

1 593 262

1 443 600 |

5 206 051 15 375 97785 |

3079 347 | 9 426 008

33125i6 I 9 774471 |

1761943 | 4935 167 | 11 606 | 80 426 |

5 837 595 3056 183 138 964 2 338 686 224 259 571 086 1049 516

1 698 386 1 241 038 109 364 3 262 181 383 723 397 471 533 797

2 106 986 2 239 213 128 220

9 494 247 175 911 | 595 103 | 496 217 |

3) Einfuhr in deu freien Verkehr uad Verzollung.

5 823 035 | 2 407 842

12 285

1 974 586 987

569 987

1 040 578

1558 743 649 027

| 14 022

2 868 915 433

397 219 524 265

2 057 715 1411 610

13 118

2 275 440

221 994 842 492 730

_

Eattung, Ausbeuteklafse

1908/9

1907/8

1906/7

Warengaititung

1908/9

1907/8 |

Gesamte verzollte Menge

Davon

verzollt

beim unmittelbaren Eingang in den freien Verkehr

bei der Einfuhr von Niederlagen, Freibezirken usw.

1906/7

1908/9 | 1907/8 | 1906/7

1908/9 | 1907/8

1906/7

2, Kla 3, Kla

e e

Noggenschrotmehl *)

1, Klafse 2, Klasse 3, Klasse 4. Klase 5, Klaîe

Hätlweizenmehl) .. . «-

1, Klas (über VDI

569 928) 360 839| 59 627 91 598 57 864

Roggenmehl :

über 60—6% v. H.) 0—65 v. H.)

1 040 372 810 470 8 540

111 939 61 143 40 035

8 245

Weizenmeh[ : 0—30 v. H.) über 30—70 v. H. über 70—7b v. H. 0—70 v. 0—75 v.

397 136! 251 935|

8 409

73 590 63 E

923 911 472 128

723

28 129 20 994/

1791

*) Ausbeute für jede Mühle besonders festgeseßt.

| Malzgerste | Andere Gerste

| Roggenmehl | Weizenmehl . .

4) Niederlageverkehr.

904 384| 92 824

j

1 354 812| 2 900 841| 3 824 656 [0 539 427/13 153 465/10 441 492 1 653 276| 2 137 099| 3 390 371 11 902 749/11 715 727/11 182 531 1 845 418| 1508 817| 1841 255 3 383 561| 6 044 198] 5 818 941

260| 58 253]

50 487

289

1 623 951 2 920 243 380

91 195

1 244 848] 2 270 504| 3 073 527 9 365 423/11 606 232| 9 421 269 1 593 262] 2 039 270| 3 312 516

10 382 795/10 342 270| 9 774 129

1 440 439| 1 759 030

5 206 051| 4 935 167

228 55 998|

272 49 072

109 964| 630 337

1 174 004| 1547 233 60014| 97829 1519 954| 1 373 457 921 467| 68 378 463 318| 838 147 4 32

1629) 2255

Warengattung

Ginfuhe auf Niederlagen, in Freibezirke usw.

1908/9

1907/8

1906/7

Verzollt

Niederlagen, Frei-

bezirken

von

usw.

1908/9

j

Ausfuhr von Niederlagen, Freibezirken usw.

L...

1906/7

L aas Noggenmrzs Weizenmehl .

1014 749 2 109 587 1 590 091 467603 | 286 068 13246644 | 1274944 B! 612

16 854

794 415 2 493 730 1 779 504

1 667 964 1834736 493 512 737 130 1110

38 986

Î 106 112 |

ollageru usw. Ende Februar 1909.

wie 3, Spalte 8—10

14 560 648 341 126 679 364 100 223 252

1 099 8 938

aus. [ändish

Roggenmehl

inländish

139 643 592 011 95 342 393 266 383 290 252

9 532

Weizenmehl

s

—— aus- ländish | inländisd

1909 in

e s Q im Freihafen Hamburg

Berlin, den 5. März 1909.

emischten Transitlagern | Ber chlußlagern zirken, Zollausshlußgebieten und

222 173 | 634 123 425 142

160 441 55 240

20 077 34 259 6 492

Kaiserliches Statistishes Amt. van der Borght.

105 148 | 274 052 | 193 394 |

24 888 | 60 183

26 730 53 274 76 805 }

j 19 779 6951 |

| \

|

526 | 295 | 123 | 424 | 102 |

2155 807 469 626

1 529

j 7023 | 3546 | 6580 |

3744 3279 |

3117 2 154 1 671 2 681

436

49 271 827 603 115 102 218 807 175 690

261 3487

751 129 1/020 223 77 855

1 408 402 82 225 883 774 13

1415

Me. 9 dee

sundhei

Gesundheitsstand und Gang der Volk Maßregeln gegen ansteckende Krankheiten.

Desgl.

Prüfungtordnung sür Aerzte. (Preußen.

Nahru

Schweineseuchen. (Oesterreich, Steiermark.) (Frankreih.) Warenhandel. Jugendliche Arbeiter e S \ auereien. Akkumulatoren. Wollkämmereien. Farben. (Australisher Bund.) Handel

australien. anstalten,

e iseeblibkeit in deutschen s 18Teits n deutsMe städten, 1907. e eaide Reich.) Jahresberickte der Gewerbe-

aufsihtsbeamten 2c, 1907. Krim Verwaltungsbericht

(Bayern.)

(Schweiz.) Ansteckende Krankheiten, personal, 1906. (Großbritannten.) Geshenkliste. Wochentabelle über die Orten mit 40000 und mehx Einwohnern,

tsamts" vom 3

gegen Gelbfieber.

ngsmittelhemiker. (Bayern,

- (Neuß j. L.)

) Mil 2. CTlerseuchen.

3. Vierteljahr 1908.

Trichinenschau.

Veröffentlihungen des Kaiserlichen Ge- L März 1909 hat folgenden Inhalt: skrankheiten. Zeitwoeilige Desgl. gegen Cholera. Gesetzgebung usw. (Deutsches Reich.) Ó NRctzverdächtige Pferde. NReg.-Bez. Mittelfranken.) Aerztlihe Sachverständige. Hydrogenium hyperoxydatum. Séhlachthäuser. Lebensmittel. chweinefleisch. (Großbritar nien.) Feilen- Seilereten. sbezeihnungen. (Süd- Deutsche Viehquarantäne- Tierseuhen im Auslande. Maul- und Klauenseuche in der Shwetz. Ttierseuhen in den Nieder- An 1907. „Ffitwelttar L pdegen Tierf eg.-Bezirk Allenstein ; aldedck; weden.) tonsfr Nürnberg, Baden, Hamburg, Galizien 2c., 1907. und außerdeutshen Groß-

euchen. VBermis

pet women Ds (Netpyes.) des Kna aftsvereins ochum, j E TIG ars, 2, Halbjahr 1908. 1908. (Frankreich.) Heil- Nahrungsmittelkontrolle, 1907. Sterbefälle in deutschen Desgl, in größeren

L tes o:

Städten des Auslandes. Erkrankungen in Krankenhäusern deutscher Großstädte. Desgl. in deutshen Stadt- und Landbezirken.

Witterung.

Nr. 18 des „Zentralblatts herausgegeben im Ministertum der 3. März hat folgenden Inhalt: Der § Bayerischen National-Museums in München. verbrav-ch beim Betrieb von Schiffahrtschleusen. Auszeihnungen. einem Sparkafsengebäude in Donaueschingen.

der öffentlichen Katalog der

Bauwesen der landwirtschaftlihen Körperschaften in Bauziffer der Haupiträger eiserner Brücken. Johann

Bücherschau.

Bauverwaltung“,

Arbeiten

Glasgemálde des Ueber den Wasser-

P! Raben Wettbewerb für Pläne zu einem Rathau Landwirtschaftliches reußen rahm +.

chtes :

e und

pom

Vautvoesen.

Zur Erlangung von Vorentwürfen für ein Reform

realgymnasium m wettbeweib unter den Architekten mit Frist bis zum 15. 2 Preise von 3000, 1800 und 1000 auf Empfehlung der Preisrichter zwe angekauft. Die Unterlagen bauamt Elbing (Rathaus, zu haben.

Realschule in Elbin reihsdeu'schen, in Deuts

ist ein JIdeen- : chland ansässigen Mai d. J. ausgeschrieben. nd ausgeseßt; außerdem werden weitere Entwürfe für je 500 „4 für den Wettbewerb sind von dem Stadt- Zimmer 39) gegen Einsendung von 2 #

Dret

Zu einem Wettbewerb um Entwürfe für den Bau der Kirde der deutschen evangelishen Gemeinde iu Kairo (Aegypten) werden deutshe und shweizer Architekten eingeladen, Die n 3 # bei dem Privatdozenten

Unterlagen sind gegen Ginsendu Lic. Dr. P. Kahle, Den Ein

beziehen. erstattet,

den Vorsitzenden des Kirchenvorfta E. Heift, abzusenden. tragen 800, 600 und

Halle a. d.

Die Preise

L

würfe behält ich der Kirhenvorstand vor.

burger Festsäle" organisation, des Allgemeinen S über die

Land- nund Forftwirtschaft. In Berlin finde

die Frühjahrôta

Plauen, ftatt. Es werden Referate

\chwetzer und die Frage, wie sie gebessert d:r Einrichtung von Stallshweizershulen, der Lehrlingsverhältnif} stattet. Vertreter von

lands sind angemeldet.

e und der Bekäm

Große Brunnenstraße 27 a, zu lieferern von Entwürfen werden die 3 „#6 zurück- Die Entwürfe sind spätestens bis zum 22. April 1909 an nds der Gemeinde Kairo, Pfarrer für die drei besten Entwürfe be- 400 4. Den Ankauf nicht preisgekrönter Ent-

t am 14, Márz im Etablissement „Oranien- gung der größten Men tallschweizerbundes, heutige Lage der werden kann, über die Fragen der geseßlichen Festlegung pfung des Agentenunwesens er- Stallshweizervereinen aus allen Teilen Deutsch»

s Stall