1909 / 65 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Zur Arbeiterbewegung. Die Lohnbewegung der

reihen Ausstand führen zu sollen amen Lohnkommission

ation dem Arbeitgeberverband eingereiten

Geschäften, wo 14 tägige Lündigt. haben, werden noch folgen. \{lossen, noch einmal den einzelnen zu übersenden. Die Gehilfen verlangen eine Mindestlohn von 22 4G Für die 1200 Gebilfen in 400 Geschäften in Betracht.

In Oldenburg wurden, organisierten Maler ausgesperrt.

Land- und Forsfstwirtschaft.

„Witwatersrand Agricultural Society“ zu Fohannesburg im Jahre 1909. Die diesjährige landwirtschaftliche Ausstellung wird von der Zeit vom 14. bis zum Die Gesellschaft legt besonderes Gewicht auf die Züchtung von Pferden für Remonten. Sie hat zahlreihe Preise ausgejezt und hofft, es hierdurch allmählich zu exrrcichen, daß Luxuspferde von den Ausstellungen in Johannesburg immer mebr verschwinden und solchen Pferden Plaß machen, die ent- weder im Lande nußbringend verwendet werden können, oder für die fe ein Absatzgebiet in Europa würde schaffen lassen. eriht des Kaiserlichen Konsulats in Johannesburg.)

der

LKandwirtshaftlihe Ausstellung

MWitwatersrand Agricultural Society in der 17. April in Johannetburg abgehalten weir den.

Verkehrsanstalten.

Das Ostasiatishe Detachement wird demnächst in die

Die Heimreise wird mit den fahrplan- P | N P am Lolosernes in Hebbels „Judith“, Siegfried in Hebbels „Nibelungen“,

Jason, Gög von Beclichtngen, Wallenstein, Tell u. a. m. Jm modernen

Heimat zurückzgeführt werden.

mäßigen Reichspostdampfern „Kleist“ und

der Heimreise gewöhnliche Briefe,

fachen in den Anlegehäfen der Schiffe zugeführt werden.

ie wenn sie nach der oft- Sie müssen in der Aufschrift ch das Marinepostbureau in Berlin; Empfänger befindet sich auf dem NReichspost- Name des betreffenden Dampfers). erforderlih. Geldbriefe, Post- anweisungen, Pakete usw. sind von der Beförderung nach den Transport-

dungen unterliegen denselben Taxen, wie asiatishen Garnison gerihtet wären.

die deutlihe Angabe tragen: Dur

dampfer (folgt der Die Angabe des Hafens ist nicht

schiffen ausge|chlofsen.

Laut amtlihen Meldungen ist die Strecke Neustettin—Stolp durch Schneeverwehung seit 16. März, 10 Uhr Abends, Borausfihtlich wird Der Güterverkehr auf der Strecke Slawiansk—Poltawa der Südbahnen und | 1 darüber hinaus is wegen Schneeverwehung gesperrt.

Schönau und Baldenburg die Strecke heute vormittag wieder frei.

unfahrbar.

Tiere können befördert werden.

Dheater und Musik.

Im Königlichen Opernhause „Siegfried“ errn Kraus in der Titelrolle, gegeben. ödlinger; Brünnhilde: Frau Plaichinger ; Erda: Stimme des Waldvogels: Frau Herzog. ie Vorstellung beginnt um 7 Uhr. Im Königlichen Schauspielhause

rolle, aufge/ührt.

und Eschborn beschäftigt. deutsher Bühnenangehöriger „Künstlerheim"

der „Rabensteinerin“

bis Donnerstagabend ausgegeben.

Theater.

Königliche Schauspiele. Donnerstag: Opern- haus. 69. Abonnementsyorstellung. Dienst- und Freipläße sind aufgehoben. Sie fried in drei Aktea von Richard Wagner. Musikalische Leitung: Herr Generalmusikdirektor Dr. Muck. Negie: Herr Regisseur Braunschweig. (Alberih: Herr Ludwig MWiedemann vom Stadttheater in Côln als Gast.) Anfang 7 Uhr.

Schauspielhaus. 74. Abonnementsvorstellung. Uriel Acofta. Trauerspiel in 5 Aufzügen von 4% ati Regie: Herr Ezageling. Anfang

t. Freitag: Opernhaus. 70. Abonnementsvorstellung. {Gewöhnliche Preise.) Fidelio. Oper in 2 Akten von Ludwig van Beethoven. Text nach dem ranzösishen von Ferdinand Treitschke. (Leonore: rau Lauer- Kottlar a. &.) Anfang 74 Uhr.

Sau! pielhaus. 75. Abonnementsvorstellung. Colberg. Historishes Schauspiel in fünf Aufzügen von Paul Heyse. Anfang 7# Uhr.

Neues Op-rntbeater. Freitag: Gastspiel des Kaiserlih Russishen St. Micbaels - Theaters aus St. Petersburg: L'’Evontail. Sonntag, Abends 74 Uhr: 160. Billettreservesaß. Diensto und G E find aufgehoben. Wie die Alten rhnen ustspiel in vier Aufzügen von Karl

mann.

Deutsches Theater. Donnerstag: Revolution in Krähwinkel. Anfang 74 Uhr. Freitag : Der Kaufmaun von Venedig. Kammerspiele. i Donnerstag: Der Arzt am Scheidewege. Anfang

8 Uhr. Freitag: Der Graf vou Gleichen.

Berliner Theater. Donnerstag: Zum ersten

Male: Nur ein Traum. Anfang 7# Uhr. ean. Eiuoer von unsere Leut. onnabend ;: Nur ein Traum.

Handelsgärtnergehilfen Groß- Berlins scheint, wie die „Voss. Ztg." mitteilt, zu einem umfang- Auf die von der gemein- der christlihen und freien Gehilfenorgank- Forderungen

eine Antwort erfolgt, und es tritt nunmehr der Beschluß einer in voriger Woche abgehaltenen Gehilfenversammlung in Kraft, wona überall dort, wo die Forderungen nicht bewilli t ‘werden, die Kün- digung zum 1. April einzureichen ist. Gestern haben bereits in vielen Kündigungsfrist besteht, die Gehilfen ge- Die übrigen, die ahttägige oder eintägige Kündigungsfrist Die Gehilfenlohnkommission hat be- Arbeitgebern die Forderungen Arbeitszeit 11 Stunden im Sommer und 10 Stunden im Winter sowte einen Lohnbewegung kommen etwa

nach demselben Blatte,

„Prinz 20. März und am 3. April von Schanghai aus angetreten. Der Dampfer „Kleist“ wird am 2. Mai in Hamburg und der Dampfer „Prinz Ludwig® am 16. Mai in Bremerhaven ankommen.

Den Angehörigen des Detachements werden nah Möglichkeit auf

wird morgen, Donnerstag, unter der Leitung des Kapellmeisters Dr. Mud, Im übrigen lautet die Be- lepung: Mime: Herr Lieban; Wanderer: Herr Bischoff ; Fafrer: Herr

Fräulein Die Rolle des Alberich ngt Herr Ludwig Wiedemann vom Stadttheater in Cöln als Gast.

wird morgen Acosta*“ von Karl Gußkow, mit Herrn Sommerstorf in der Titels Fn den übrigen Hauptrollen sind tie Herren Vollmer, Krausneck, Nesper, Mannstädt, Werra und die Damen May, Butze Für die zum Besten der Vereinigung nächsten Sonntag, Nachmittags 24 Uhr, zu ermäßigten Preisen stattfindende Aufführung werzen Billette an den Vorverkaufsstellen, bei Bote und Bcck, im Javalidendank und A. Wertheim, nur noch

Sonntag das Lustspiel , wiederholt.

„Lok.-Anz.* meldet, nach langem,

pon

Genesung blieb aus. Nur einma

sämtliche

für das Dresdner

fledelte.

aber in das3

Zeit

neuerer

Ersch:inung, Schule die äußeren . Vorzüge , talent hinzutraten. Don Cesar in der Mortimer, Arnold von Tasso, von Rochow in Herr“, Othello, Fiesco,

(Nach einem

Die Sen- | cisco de Rosa

aufgeführt wurde.

zwischen Fraucenverein den Bahnhof errichteten M {ind bei Wertheim, Derselbe Vérein ladet zu der am Freitag, Dorotheenstädtischen siraße 13—14) stattfindet.

gegen

Eilgut und

(Haus „Kinterschuß“ mit | |prechen. Johanna Meyer, die

Ober ;

„Uriel erster Linie thre kurz und tieris(er

genossen, in weise sogar jehren,

sheußlicer

verdachts an die Station ein.

Hebbeltheater. Donnerstag und folgende Tage: hochzeit.

(Königgräßer Straße 57/58.) RNevolutions-

Neues Schauspielhaus. Donnerstag: Ait- Heidelberg.

Freitag: Zum ersten Male: Peh-Schulze. Pofse mit Gesang von H. Salingrós.

Sonnabend: Pech-Schulze-

LCessingtheater. Donnerstag, Abends 8 Uhr: Griselba. Ereig Abends 8 Uhr: Der König. onnabend, Abends 8 Uhr: Der Köuig.

Schillertheater. ©. (Wallnertheater.)

Donnerttag, Abends 8 Uhr: Ein Volksfeind. Schauspiel in fünf Aufzügen von Henrik Ibsen. Deutsh von Wilhelm Lange. Freitag, Abends 8 Uhr: Die Messina. Sonnabend, Abends 8 Uhr: Charleys Tante.

Charlottenburg. Donnerstag, Abends 8 Uhr: Die Karoliuger. Trauerspiel in 5 Akten von Err\ von Wildenbruch.

Greitag Abends §8 Ukr: Rechts herum.

onnabend, Nachmitta s 3 Uyr: Maria Stuart. Abends 8 Uhr: Die Karoliuger.

Braut vou

Theater des Westens. (Station: Zoologischer

Garten. Kantstraße 12.) Donnerstag, Abends 8 Uhr: Der tapfere Soldat.

Sonnabend, Nachmittags 3 Uhr : Berliner Opern- \chule: Der Freischütz. Abends 8 Uhr: Der tapfere Soldat. :

Residenztheater. (Direktion: Richard Alexander.)

Donnerétag und folgende Tage: Kümmere Dich um Amelie.

Im Neuen N Gen Operntheater wird nächsten

ie die Alten sungen* Der Billetiverkauf hierzu findet täglih Vormittags an der Tageékasse des Königlichen Schauspielhauses statt.

Ein überaus \{chmerzliher Verlust hat die Königliche Bühne und mit ihr die deutshe Kunst betroffen: gefeierte Darsleller des Königlichen Schauspielhauses, \hwerem Siehtum gestern abend in seiner hiesigen Wohnung aus dem Leben geschieden. h Ruhmes und der Schaffensfreudigkeit war er im vergangenen F:übjahr von einem Leiden heimgesuht worden, das ihn z¡wa"g, vor Schluß der Spielzeit einen Erholungsurlaub anzutreten ; voller Zuversicht hatte er dann im Herbst hier seine Tätigkeit wieder aufgenommen. Aber die erhoffte [l spielte er in diesem Winter seinen prächtigen Tell und des öftern noch den alten Rabensteiner in Wilden- bruchs Schauspiel „Die Rabensteinerin“. im Tode voraufgegangenen Dichter, dem er ein gut Teil seiner Bühnen- erfolge mit erringen half, nachgefolgt. zember 1858 in Königsberg geboren, l ah der jugendlihen Helden und Liebhaber für das oftheater verpflichtet, in dessen Verband er bis 1886 blieb, in welhem Jahre er an das Hamburger Stadttheater über- Im Jahre 1889 wurde Schauspielhaus gewonnen, wo er ü haber und Charakterdarsteller im jugendlichen Fache tätig war, in

ber ein Jahrzehnt als Held, Lieb-

Matkowsky war ein völlig moderner in genialer Weise Realiêmus mit romantischem Schwung und poetishem Feuer zu verbinden und erzielte dadur Wirkungen, die allen, die ihn in der Vollkraft seines Schaffens und fannten, unvergeßlih bleiben werden. Eine \chöône, statiliche, männliche ein kraftvolles Organ und eine hohentwidckelte, in der des trefflihen Oberländer

die zu seinem angeborenen Darstellungs- Seine Hauptrollen waren : „Braut von Messina®*, Romeo, Karl Moor, Melchthal, Wildenbruchs Schauspiel „Der Armin

Sghauspiel hat er ih ebenfalls vielfah bewährt. steller hat sich Matkowsky betätigt, und zwar in Neiseskizzen und Er- lebnissen unter den Titeln „Erxotishes“ und „Eigenes, Fremde8" Postkarten und Druck- (Berlin 1895) und als Bearbetiter eines Dramas des Spante1s Fran- „Außer meinem König Keiner !*, Schauspielhause mit Matkowsky in der Hauptrolle im Jahre 1896 j Vor einigen Jahren hatte thn der Kaiser zum Königlichen Hofschauspteler ernannt.

Mannigfaltiges. Berlin, 17. März 1909.

„Ein Sowmer auf Spitbergen“, so lautet das Thema, über das Dr. Ludwig Brühl am Donnerstag, Abends 8 Uhr, im Museum für Völkerkunde, Königgrägzerstraße 120, einen Vortrag mit Lichtbildern halten wird. Der Ertrag kommt der vom Berliner Alkoholismus am Erfrischungshalle Leipzigerstraße einem fkoftenfceien Abends 74 Uhr, in der Realgymnasiums Der Pfarrer Simon (Bornstedt) wird Bilder aus der Arbeit des Vercins geben, in Zehlendorf) wird über Vor und nach dem zweiten der beiden kurzen Vorträge wird bekannte NRezitatorin, Damen und Herren, sind willkommen.

Ein Mordprozeß gegen Menschenfresser. Gerichte der Station Iringa in Deut sch-Ostafrika spielte fi Ende Dezember ein umfangreiher Mordprozeß ab. um eine Gesellshaft, die einen Menschenfresser bund bildete, um Männer und Weiber, die n Jahr und Tag

re Kinder vergifteien, um um einen Kannibaltsmus, überhaupt nicht vorstellen kann. Ubenap-sten im Süden des JIringabezirks lieferte 1908 eine Anzahl Bewohner dieser Landschaft wegen Giftmord- Die schr eingehend geführten Ver“ handlungen, bei denen die Angeschuldigten ausnahmélos geständig

von Karl Niemann

war mit

liefern hatten.

Adalbert Matkowsky, der Verwandten,

ist, wie der Auf der Höhe des

verschlungen. gültig, Bruder, ein

Nun ist er dem ihm kürzlih

Matkowsky war am 6. De-

wurde {hon mit 19 Jahren | bunde gehörten

er für das hiesige Köntgliche | sei.

mit dem ältere Charakterfah überging. | selbst die :

Darsteller, aber er wußte der Sonnigkeit seines Wesens

erworbene Sprechkunst waren

Don Carlos,

el 160; Max Piccolomini, Faust,

neue

„Hermannschlacht“,

bei dem vor in Kleists

Auch als Schrift-

garnisonkirche.

das im Kgl.

Seine Majestät | beiwohnten.

der deutschen Stettiner Billeite zu zu haben. NYortragsabend, Aula des (Dorotheen-

zugute. 132,

der Direktor Véajor „Sorgenkinder“ Arbeiter \sprehen. Gäste, brehungen.

waren und zum Teil ganz heiten Auskunft erteilten, ergaben e ein wae Naturgifte kundiger Mbena, einer

langem dem Genu dieses Leckerbifsens zu seßen, warb er Weiber mit dem V rsprechen, ihnen von seinen Zauberkünsten mitzuteilen, wofür sie ihm ein Menschenopfer zu

Den Kopf bekam der Täter, um für künftige Opfer zu bereiten. Kinder; die Weiber gaben an, „es sei so s{chöôn zart“, das Fleisch Erwachsener wentg zusagte.

ershreckender Gemütsruhe alle Einzelheiten wtedergaben, an abgehärtete Nerven starke Anforderungen. Verbrecherbande wurden zum Tode verurteilt ; Gouverneur bestätigt worden und wird inzwischen vollstreckt sein. Non den weiteren Mitgliedern der Bande ift ein Weib in der Unter- suchungshaft gestorben, während ein anderes Weib flüchtig ist.

offen über all die ekelerregenden Einzel- Ein „Zauberer“ Au namens Malukans

amilie (Weib und zwei erwahsenen Söhnen seit des Menschenfleisches ergeben. Um sich in den Besi

Zu diesem Zwecke brachten die Weiber einen threr

zumeist ihre leiblihen Kinder um. Die Leiche wurde den Genossen des Menschenfresserbundes, der id, Opfer fällig war, bereits vorher in der Nähe zum Schmause zu ver- sammeln pflegte, überantwortet. nossen des Mahles zerrifsen und das Alles ob das Opfer das

wenn wieder ein

Der Körper wurde von den Ge- Ms roh auf der Stelle

Mahle teil, gleih- eigene Kind, der EGnkel, der Blutsverwandter oder sonstwer war. in dem Schädel das Gift Bevorzugt wurde das Fleisch kleiner während ihnen Diesem Men)chenschlächter- außer dem Anführer Malukansi und seiner Familie

nahm an diesem

anderer

aht Weiber, also insgesamt zwölf Köpfe an, die sämtlich mehrere Giftmorde auf dem Gewissen hatten ; daß es an einer ganzen Reihe kannibalischer Mahle beteiltgt gewesen Auch einige Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren, die bei den Giftmorden Handlangerdienste zu tun halten, leisch der Opfer belohnt. Die Verhandlung, ütter, die ihre Kinder getötet und verzeh1t hatten, mit

jedes cinzelne Mitglied gab zu, wurden dafür in der stellte selbft

Zehn Mitglieder der das Urteil ift vom

(Deutsches Kolontalblatt.)

März. (W. T. B.) Zur Erinnerung an die

Offiziere und Mannschaften, die dem Orkan zum Opfer fielen, 90 Jahren auf der Reede von Apta außer einigen fremden auch die deutschen Kriegsschiffe „Olga“, „Adler“ und „Eber“ untergingen, wurde heute hier eine Gedenkfeier ver- anstaltet. Ueber 100 ehemalige Angehörige der Besaßungen dieser Schiffe hatten sh aus allen Teilen Deutschlands in Kiel eingefunden. Die Feiec begann Vormittags mit einem Gottesdien| in der Marine- Danach fand ein Appell statt, dem Seine Königliche Hoheit der Prinz Heinrich von Preußen, der Admiral von Prittwiß und Gaffron, der Konteradmiral Emsmann, der Kapitän z. D. Freiherr von Erhardt, der damalige Kommandant der „Dla, U d-

Durch ausftrömende Dämpfe waren gestern nackmittag auf dem Torpedoboot ,S 140" zwei Heizer lebens8gefährlich, zwei Ingenieurapplikanten \{chwer und ¡wei Maschinisten- maate leiht verbrüht worden. nacht ihren Verlezungen erlegen. noch nit ganz aufgeklärt.

Kiew, 16. März. Î mys\lj nah der Station Irsha wurden der

Die beiden Hetzer sind heute Die Ursache des UnfaUs ift

(W. T. B.) Auf dem Wege aus NRado- Bevollmächtigte

Maschinenfabrik Borsig Nabus und der ihn

führende Kutscher von Räubern ermordet.

Zürich, 16. März. der Station Au bei Waedenswil (vgl. Nr. 64 d. Bl) betrifft nicht den Wiener Erxpreßzug, kommenden Schnellzug, der infolge falscher Weichenstellung auf drei Güterroagen auffuhr. dessen Lokomotive und Postwagen entgleisten, ist niemand verleßk. Dagegen Wu I E in den Güterwagen mit Ausladen beschäftigte getötet, Arbeiter schwer verletzt.

(W. T. B.) Die Zugentgleisung auf sondern einen von Sargans

Bon den Reisenden des Schnellzuges,

Knabe tödlih und ein dritter Der Zagverkehr erlitt keine Unter-

ein

Bor dem

Es handelte Rd

thre Stammes, Verwandten, wvorzugs- ihre Opfer zu ver- wie man thn sh Der im Dezember

Paris,

eigenen wurde die

Komische Oper. Donnerstag, Abends 8 Uhr:

Lazuli. Freitag, Abends 8 Uhr: Tieflaud. Sonnabend, Abends 8 Uhr: Zaza.

Custspielhaus. (Friedrichstraße 236.) Donnert- tag bis Sonnabend: Jm Klubsessel.

Thaliatheater. (Direktion: Kren und Schönfeld.) Donrerttag und folgende Tage: Wo wohnt fie denn? Schwank mit Gesang und Tanz in drei Akten von I. Kren und Okonkowsky. Gesangsterxte von Alfr. Schönfeld, Musik v. Viktor Hollaender.

Trianontheater. (Georgenstraße, nahe Bahnhof

Friedrichstraße.) Donnerstag bis Sonnabend: Liebes- gewitier.

Konzerte.

Philharmonie. Donnerstag, Abends 7{ Uhr: Liederabend von Erneftine Schumanu-Heinuk, Kammer|\ängerin.

Oberlichtsaal. Donnerstag, Abends 8 Uhr: S. Kammermusifkabend des Berliner Phil- harmo»ischeu Stireichquartetts, der Herren Jan Gesfterkamp, Willy Busé, Frauz Veit und Herma»un Beyer-Haué. Mitw,: Cornelia Nider-Poffsart.

Singakademie. Donnerstag, Abends 8 Uhr :

Lieder- und Duettabend von Helen Hecter- Yves (Sopran) und George A. Walter (Tenor).

Baal Bechstein. Donnerstag, Abends 8 Uhr:

4. (lehter) Kammermusfikabeud des Klingler- Quuartetts.

Beethoven-Saal. Dennerstag, Abends 8 Uhr: Konzert von Heleua Lewyn (Klavier) mit dem

17. März. Arbeit m Zwischenfall wieder aufgenommen.

Nach Schluß der Redaktion eingegangene

Depeschen.

(W. T. B.) Heute früh um 6 Uhr Haupttelegraphenamt ohne

(Fortsezung des Amtlichen und Nichtamtlichen in der Ersten, Zweiten, Dritten und Vierten Beilage.)

PVhilharmouischen Orchester. Dirigent : Dr. Eruft Kunwald.

Zirkus Schumann. Donnerstag, Abends 74 Uhr : Brillaute Vorstellung. Neu: S Personen Therou Truppe. Nur kurze Zeit: Obr: novitch Chriftith Georges Milan. Ettero Tiberio, der Münzenbrecher. Paet, der unübertreff- liche vierbeinige Bicycle-Champion. Daë wirklich boxeude Käuguruh. Um 9F Uhr: Golo, der Seeräuber und Mädcyenhäudler, Prachtausstattungspantomime. Vorher: Das Niesenprogramm.

Familiennachrichten.

Verlobt: Frl. Gertrud von Arnim mit Hrn- Hauptmann z. D. Kurt Noeschke (Frankfurt a. D.— S Frl. Irmgard von der Wense mit Hrn. Ingenieur Herbert von Kempskt-Racoszyn (Oldenburg i. Gr.— Osnabrück).

Verehelicht: Hr, Oberleutnant Erich Frhr. von Vietinghoff gen. Scheel mit Frl. Margar-te von Perthes (Berlin). Hr. Oberleutnant Dietrich von Bredow mit Fl. Alice von Wedel (Kutzerow).

Gestorben: r, General d. Inf. z. D. Richard von Seeckt (Berlin). Hr. Generalleutnant z. D- Olivier von Hoffmann (Charlottenburg). Großherz. Hessi)her Wirklicher Geheimer Mat, Gesandter a. D. Dr Carl von Neidhardt (Berlin). Hr. Amtsrat Cut Meyer (Wettin a. S.). Fr. Julie von Broecker, geb. Schweißer (Char- lottenburg). Fr. Oberst Ida von Steuben, geb- Freiin von Zliegesar (Eisenach).

O

Verantwortlicher Redakteur:

Direktor Dr. Tyrol in Charlottenburg. Verlag der Expedition (Heidrich) in Berltn- Oruck der Norddeutshen Buchdruckerei und Verlagd-

Anstalt Berlin SW., Wilhelmstraße "Nr. 32, E

Zehn Beilagen

(eins{ließlich Börsen-Beilage).

A Gd.

Amtliches.

Deutsches Reich. Votanntma Una:

Nachstehend werden die Prüfungsjahrs L190 | Zahnärgte (B), Dierärzte (C), 2 für befähigt erklärten veröffentlicht.

Berlin, den 9. März 1909.

Der Reichskanzler. Im Auftrage:

Namen 1907/08 approbierten Aerzte (A),

(C), Apotheker (D) sowie der Nahrung3mittelchemiker (E)

der während des

von Jonquières.

Namen.

Geburts- oder Heimatsoit,

A. Verzeichnis der approbierten Aerzte.

L. Jun Preußen.

Albert, Johannes Nikolaus Theodor Waldemar,

Albrecht, Franz Wilhelm Mar,

1rnold, Karl Bruno Friedrich,

Nuffermann, Hermann Viktor,

Numany, Philemon Clemens Julius,

Babbe, Paul,

Hachmann, Felix,

Bange, Hugo,

Barsickow, Franz Emtl Waldemar,

Barten, Kurt Albeit,

Bauer, Albert,

Bauer, Albert Wilhelm Moritz,

Baumgarten, Reinhold Ernst Christian,

Bedkers, Leonard Josef,

Beckmann, Wolbert Abraham Bernard,

KBeckmann, Otto Hayo,

Bernheim, Heinrih Paul Wilhelm,

Berg, Johannes Ernst Otto,

Berghausen, Georg Wilhelm Hubert Bartholomäus,

Bethge, Walter Georg Friedrich,

Biernath, Paul Kurt Julius Adolf,

Bil, Eri),

Bleek, Thecdor Friedrich,

Tod, Heinrih Ioseph,

Bloedner, Karl Otto,

Blumenthal, Ernst Heinrich,

Dr. Boden, Karl Nichard,

Bodenstein, Karl Theodor Bruno,

Boehme, Ecih Richard Heinz Paul,

Boerger, Karl Alwin,

Boernstein, Felix Gustav,

Boer, Gustav August Franz Richard,

NBoerst, Friedri Ferdinand,

Boettger, Max Wilhelm,

Boit, Ulrih Karl Gottlicb,

Noldemann, Ernft,

Bordihn, Georg Karl,

Bort, Eliesar (Laser),

Boschwitz, Grnit,

KBouchó, Karl Anton Friedrich,

Brandenburg, Wi!helm,

Brandt, Friedri Siegfried Hans,

Braun, Karl Georg,

Bräuner, Mox Otto Hermann,

Breuer, Paul Ernst Emil,

Brockmann, Christian Wilhelm Erdmann Karl,

Böóder, Ferdinand Franz,

Brook, Georg Berthold Johannes,

Brügelmanr, Marimilian,

Bucé, Pauline,

Buchmann, Amand Alois,

Budde, Max Julius,

Burk, Christian Arnold,

Burkbardt, Wilhelm Georg,

Freiherr von und zu Canstein, Dietrich Ernst Rakan,

Sarl, Franz Walter,

Claaß, Heinrih Ehrenreich,

von Coellen, Peter Arnold,

Cohnreih, Max Neumann,

Cremer, Ludwig Fiiedrih Christian,

Danitelewicz, Hedwig Margarete,

Dann, Richard,

Dannehl, Heinri Gust. Ludwig,

Davids, Karl Konrad,

Domtdey, Heinrih Julius August,

Döring, Karl Otto,

Doßmar, Lippmann,

Dreesen, Johannes,

Dreibholz, Eugen Wolfgang,

Gert, Otto Hermann Georg Elard,

Cckstein, Emanuel,

Gdenhuit;en, Bernhard Fohann Diedrich, |

Engels, Franz Heinrich,

F bhuicius, Wilhelm Eduard, Feenders, Hugo,

Feigen, Heinrich Christian,

Hennstedt.

Gumbinnen. Berlin.

Kiel. Schweinit. Segeberg. Belmede. Niedermarsberg. Graeningen. Greifswald. Markt Oberdorf (Bayern). Kleinburg. ÜUchtenhagen. Würfelen. Papenburg. Noggenstede. Berlin. Königsberg. Cöln.

Altona. Neidenburg. Erfurt.

Leones (Argentinien). Büren.

Gotha.

Berlin. Dretden. Friedland (Oftpr.). Berlin. Küllstedt. Berlin.

Berlin. Frankfurt a. M. Ostrowo. Nühstädt. Gladenbach.

Dt. Krone. Libau. Ober-Glogau. Dresden. Brilon. Düsseldorf. Woymanns. Karlsruhe. Peiskretscham. Potsdam.

Münster. Breslau. Cöln. Radolfzell. Niemertsheide. Duisburg. Eilbek. Vresden. Berlin.

Charlottenburg. Königsberg |. Pr. Cöôln-Nippes. Treptow (Nega).

| Norden.

Berlin.

M, : Q NOTN.

| Sangerhausen.

Emden. Sd öónlanke.

| Danzig.

| \

|

Grâägß.

Obercafsel. Wilsnack.

Sontra. Grünberg (Schl.). Pewsum., Ewtnghoven.

| Delling. | Meener.

Felten, Richauud Louis Magnus Hermann |

Karl, 5 Fette, Fuiedrich Alois Hugo, Fischer, Karl Christian August, Fischer, Otto Heinrich, Fleishner, Angelo, Flôter, Max Georg, _ Förster, Paul Heinrih Silverius, Frank, Alfred Erich, Fresen, Josef, Funk, Alfred Richard Otto, Gahrmann, Heinrih Karl Franz, Gattig, Max Theodor Kurt, | von Gazen gen. Gaza, Wilhelm Philipp Immanuel, Gehrich, Richard Gotifried Gustav,

|

Oberlahnfstein. MWoserin.

Dortmund. Berlin. Neuenburg i. B. Philadelphia.

| Breslau.

Charlottenburg. Berlin. Winterberg. Rudolstadt.

| Greifsroald.

Stargard. Koserow.

Braunschwetg.

Erste Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger

Berlin, Mittwoch, den 17. März

und Königlih Preußishen Staatsanzeiger.

1909.

Na mei

Geburt1s- ¿ODer Heimatsort.

Namen,

Geburts- oder Heimatsort.

Geieler, Otto Eustav Richa:d Wolfgang, Genschmer, Karl Franz,

Glosfinos, Ludwig,

Gorzawsky, Ecich,

Groenewold, Tjaard,

Groth, Friedrich Paul Walter,

Gütti, Alfred Johannes Fri August, Guttmann, Artur,

Gutmann, Friedrich Wilhelm Viktor Albert, Haase, Karl Friedrih Nikolaus Grnst Haeberlin, August Wilhelm Eugen Karl Robert Johannes,

Haenis, Ernst Martin Franz Alexander, Hagemann, Richard Otto Albert, Gaßimann, Karl Georg Robert,

Halle, Georg Eduard Rudolf, Halpersohn, Abraham Samuel,

Haltermann, Heran Ludwig Wilhelm, | f | Hohenzierit.

Hamann, Adolf Johannes Otto Hugo, Hartmann, Friedrich Eduard Kurk, Hartwta, Frit Paul, Hauber, Franz Ludwig Anton Parcival, Hedding, Ferdinand, Heilig, Gerhard Friedrich Arnold, Heimann, Sri Heimann, Willy, Beine Walter,

einri, Mar, Heinze, Heinrich Oskar, Henze, Hermann Albert Ewald Ludwig, Heller, Felix, Hellner, Clemens Gotthold, Henseler, Paul Karl Emil Gustav, Haerfurth, Gustav Arno, Hering, Ernst Friedrich, Hertz, Bernhard, Hertell, Karl David, Herzbruch, August Max Kurt, Heßling, Karl Emil Gustav, Heuer, Heinrih Karl Ernst, von Heufß, Heinrih Josef Eduard Maria, Heymann, Hans, Dea Bruno, Hirshmann, Karl, Hoffmann, Karl Albin, Hoffmann, Karl Friedrich, Hoffmann, Erich Oskar, Hoffstetter, Johann Jakob, Hoevel, Friedrich, Dr. med. Honan, James, Hörder, Erich Alexander, Hübener, Hetnrih Theodor, Hussels, Johannes Alwin Wilhelm, JIhms, Paul Georg, Iost, Karl Gustav, Jürgens, Paul Hermann Karl, Kahl, Hermann Alexander Walter, Kaempf, Paul Georg Arno, Käfer, Johannes Karl Adolf Otto, Kapischke, Paul Wilhelm Johannes,

Kaß, Anton Johannes,

Kaufmann, Maximilian Jakobus Wilhelm |

Hubert Constantin, Kersting, Karl Wilhelm Philipp, Ketel, Adolf Friedrih Alfred, Kias, Theodor Bruno Alexander, Kinne, Josef Bruno, Klein, Friedri Wilhelm Karl, Klein)chmidt, Otto August Aloys, Kleinwächter, Friedrih Paul, Klewansky, Eugen, Kluge, Ernst Wilhelm Werner,

Bischofswalde. Lobsens. Posen. Burowit. Kathol. Plat. Charlottenburg. Helllingen. ildesheim. erlin, Hannover. Eisenhammerwe1k Unter- kooken. Greifswald. Bernburg, Anhalt. Poln. Krawarn. CGbstorf. Breslau. Cottbus.

Wadckersleben.

| Corbath.

St. Amarin.

| Aachen.

Cassel.

Brteg.

Berlin. Braunschweig. Zoppot. Münsterberg. Niederelsungen. Beuthen. Oberneukirh. Greifswald. Obhausen-Nicolai. Wißtenhausen. Jülich.

Bremen.

| Berlin.

Dortmund. Magdeburg. Frankfurt a. M. Berlin. Heilsberg.

Kölln (Westpr.). Dorpat.

Mannheim.

Potsdam. Cöln.

| Wesel.

| Berlin. | A itera (Schl.).

| ris i Börde, Bez. Düsseldorf.

| Wansen.

Dörpfelderhöhe. Celle. Stettin.

| Cottbus.

| Leipzig: Gohlis. Rügenwalde.

| Lauenburg (Pom.).

| | |

Osnabrüdk.

Neudnitz-Leipzig. Mölln. Küstrin.

| Prockcendorf.

Wernigerode. Darmstadt. Forsthaus Haina.

| Königsberg i. Pr.

Klusmann, Theodor Karl Heinri Wilhelm, Kobelt, Philippus Hermann Eduard Gustav |

ilhelm,

Kohts, Robert Gustav Karl Adolf Her- |

mann Willy Konrad, Köhler, Erich Friedrich Karl, Kornrumpf, Wolfgang Werner Iohann, Koßwig, Karl Moriy Reinhard, Köster, Ernst Karl Hermann, Krause, Walter Max, Krauß, Karl Hermann, Krell, Ernst Georg Walter, Kretschmer, Martin Karl Paul, Krüger, Richard Gustav, _ Kudes, Johann Wilhelm Vîto

Arneburg. V snabrüd. Neinstedt.

Hannover.

Königswinter.

Nehestädt (Sachs.Gotha).

Hannover. ÑBelbert (Rheinland). Marienwerder.

| Eßlingen.

Plieningen. Berlin. Germersheim.

| Côln-Deuyt.

Kuhblencord, Ferdinand Friedri Heinrich, |

Kühl, Fri Hans Karl Walter, Kühn, Adolf Otto Albert,

Kuklinski, Stefan,

Kummer, Ulrich Wilh. Dietrich Adolf, Küstcrs, Josef Wilhelm,

Lahmann, Joseph,

Landau, Isaak,

Langbehn, Johannes Willy,

Laven, Ludwig Franz Gustav, Lehmann, ESottlieb Alfred, Lehmacher, Johann Maria, Leibowitz, Sally,

Lenz, Günter Hans Reinhold,

Levy, Simon,

Lewisohn, Ludwig,

Lexer, Karl Theodor Heinich,

Lichte, Karl Heinrich, / Lichtenstein, Wilhelm Albert Richard, Liebau, Friy Ernst Oskar, i Lindema n, Alfred Elisabeth Wilhelm, Lincke, Adolf,

Lton, Ludwig,

Lippmann, Artur Stegfried,

Loeroy, Ludwig Stegsried,

Löhlein, Wilhelm Ernst Emil, LWwenstein, Kurt David,

Löwt, Hermann,

Lübs, Ernst August Karl Jultus, Lübken, Hermanpy,

Krautsand. Altona. Wirsiß.

| Zegowo.

Milit, Wassenberg. Znin. Danzig. Lütjenburg.

| Trier. | Güsten.

Côln,

| Argenau.

Berlin.

| Beuel. | Berlin.

Würzburg. Elberfeld.

| Nauendorf. | Hakenstedt. | Essen. | Bessungen-Darmstadt. | Berlin. Hainburg.

Berlin.

| Ansbach.

| Berlin.

| Breslau.

| Kirchtimke. | Schwei.“

Dr. Lungwiß, Max Johannes, Maase, Karl,

Maennel, Ernst Adolf Kurt, Magerstedt, Kurt Rudolf Ludwig, Magnus, Richard Hugo Georg, Mealcus, Georg Wilhelm Theodor, Malter, Karl Julius Mor, | Mallwit, Robert Gotthard Artur, Manhold, Elisabeth, - | Markmann, Alwin Christian Gustav Emil, | Dr. med. Martin, Alfred, | Martin, Bernhard Hermann Ferdinand, Dr. med. Martina, Aldo,

Mehliß, Hermann Magnus Ludwig, Mehrdorf, Wilhelm Ferdinand Roberk, Meidner, Siegfried,

Menche, Karl Friedrih Hermann, Mende, August Kurt Max Heinrich, Menke, Georg,

Meyer, Ernst Karl Friedrich Wilhelm, Meyer, Franz Auguîit Karl,

Meyer, Karl Friedrich Wilhelm Heinrich, |

Dr. med. Michaud, Louts, Milarch, Ernst Georg, Moeller, Johannes Paul, Molitor, Johann,

Mrosik, Georg Josef Johannes,

Mühlenhardt, Rudolf August Johannes |

Nicolay, Müller, Frit Ernst, Müller, Gotthold Rudolf, Munk, Karl Friedrich, Nawißky, Edmund Karl, Niemeyer, HKeinrich Frarz Ernst, Nopto, Theodor Hermann August, Nordmann, Hugo Ludwig Konstantin, Nourney, Walter Gottlieb,

Oesterheld, Nokert Hermann Rudolf Hans, |

Olbertz, Heinrih Peter Paul,

Oppenheim, Erich Friedrich Ludwig Alfons, |

Orlard, Ferdinand Ludwig,

Osten, Karl Max August Alfred, Paetsh, Bernhard Heinri Franz, Pawlowsky, Eugen Erich Kurt, Pensky, Erich Heinr. Otto Gustav, Peschke, Karl Emanuel Valentin, Petersen, Cäsar Friedrih Theodor, Pie3zczek, Franz Robert,

Polad, Alexander Feodor George Marx Friß, |

Poncelet, Franz Johann Adolf, Posner, Hans Ludwig Anton,

Prediger, Ernst Friedri Hermann Hans, | 9 Hohen- Poserit.

Pretshker, Gustav Heinrih Artur,

Priese, Max Sigmund,

Necktenwald, Johann,

Nedepenninga, Rudolf Karl Friedrich Wilhelm,

NRehberg, Theodor Friedrich,

Rehm, Artur,

Neiche, Paul Kurt,

Reimers, Karl Udo Ferdinand,

Niedel, Karl Heinrich,

Ritter, Otto Theodor,

Rohrbach, Gottfried Otto Walter,

Nöscher, Ernst Heinrih Christian,

Rosenbach, Hans Bernh. Gustav,

Ncsenbaum, Mar,

Notenthal, Theodcr Jonathan,

Nothe, Leopold Paul Theodor,

Rudolph, Josef Alex Hubert,

Sahnwaldt, Woldemar Karl,

Salomon, Karl,

Salomon, Erníît,

Sandeloroski, Isidor,

Schild, Alex,

Schiller, Armin Maximilian Friedrich,

Schilling, Karl Rudolf Hermann,

Schipper, Gustav Ferdinand,

Schlüter, Egon Ludwig,

Smidt, Herbert Paul Rudolf Ludwig,

S@ch{midt, Karl Walther,

Schmit, Wilhelm,

S{@moll, Cyriakus Andreas Heinrich.

Schneiders, Johann Wilhelm,

Schneider, Johannes Ferdinand Walter,

Scholl, Karl Rud. Gustav Wilhelm,

S bonnefeld, Rudolf Friedrich,

S@&öônke, Günter,

Sw{önrock, Karl Paul Willy,

ckchsttke, Wilhelm Augusi,

Sgrader, Otto Karl Heinrich,

Schubert, Karl Eduard Paul,

Dr. Schuftan, Adolf,

Schumanyn, Artur Ernst Gustav Oskar,

Schunck, Franz,

Sqüler, Edmund Walter,

Schwalbe, Markus Walter,

Schweer, Hermann Otto Wilbelm Gduard,

S{weikert, Ernst Emil Alexander,

Seemann, Georg Friedrih Véswald,

Seidel, Nobert Josef Walter,

g, Mar,

Seit, Wilhelm Eugen,

Sichting, Emil Max Otto,

Siebert, Johannes Emil Bernhard,

Siegfried, Julius Paul,

Silbersiepe, Frißz,

Simon, Alfred Karl,

Sinz, Emil Julius Erwin,

Soldan, Otto Jokannes Wilhelm,

Sondermann, Albert,

Sonnenbera, Karl Wilhelm Paul,

Syprakel, Emil Heinrich Hubert,

Sprenger, August Friedrich Karl Georg,

Springfeld, Alfred,

Staffeld, Friedrich Karl Martin,

Starke, Karl Georg,

Sero

| Gößnlg.

Leobschüß. Neutomischel.

| Berlin.

Berlin.

| Cafsel-Wehlheiden.

Leipzig.

| Berlin.

St. Petersburg. Greifswald,

Dessau.

Berlin.

| Hasendorf (Steiermark).

Bassum.

| Klein-Dôhren.

Breslau.

| Borken.

Straßburg (Elf.). Berlin. Wustrow (Hannover).

| Varel (Oldenburg).

Lübe. Bern. Weimar.

| Dahnédorf.

Kürben.

| Laband.

Scchönkirchen. Antsodehnen.

| Neudorf. | Sigmaringen.

Danzig.

| Drochtersen. | Seppenrade. | Boldtehof.

Barmen. Lugau. Bonn. Berlin. Carden.

| Hannover.

Oels. Fuiedland. Gumbinnen.

| Breslau.

Elmshorn.

| Heilligenbeil.

Berlin. Bonn.

| Berlin.

Vlotho.

Kemberg.

| Bliesen.

Wiedensahl.

Serpallen. Kraupischken. Sangerhausen.

| Aurich.

Baal.

Bergedorf.

Zaborowo. Vbermehnen. Hildesheim.

| Grebenstein.

Beuthen. Guhrau.

| Kempen. Detmold.

Wattenscheid.

| Knôppelsdorf. | Nieder: Alno.

Klein-Zabrze. Berlin.

Bochum. Ostrowo. Namslau. Frankfurt a. M.

| Werden.

Benfkfeld.

| Bonn.

Weißensee (Thür.) Caffel. Elberfeld-Sonnborn.

| Posen. | Kolbergermunde.

Trier.

Nienburg (Weser).

Königsberg i. Pr. Freiburg (Schlef.)

| Cumehnen. | Sehl.

| Brandenburg a. H.

Berlin. Hagenburg. M. Gladbach.

| Berlin. | Berlin. | Breslau.

Stuttgart.

| Wahlstatt.

Pagelkau.

Sergitten. | Ergste. | Altwasser. Arnsdorf.

Bremerhaven. Essinghausen. Blankenburg (Harz). Greven.

Vahle.

| Erfurt.

Kl. Nemerow.

| Weida.