1909 / 68 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

1, 2. 3,

| 65] Oldenburg . Oldenburg (66 Ube. 67| Birkenfeld . 68 Sraundweig N 69| Sachsen-Meiningen . 70| Sachsen-Altenburg sen- 5 Ga. Gob.-Gotha 1172| Gotha ¿ 73 Sia

I n

42: Höchstadt a. A. 1 (1), Staffelstein 1 (1). 48: Hilpoltstein | höchstens 247 500 Doll. im Jahre verursahen. Nah dem ses Konkurse im Auslande. Ende Dezember 1908 376 Mill. Mark, als reine Unterlage für Hypo- | (484,5 Mill. Mark). Der Gesamtbetrag der im Umlauf befindlichen 1 (1), Nürnberg 2 (2), Üffenheim 1 (1). 44: Miltenberg 1 (2), Zabre erwartet man durch die Sanne ee Bahn pee sn | i thekenpfandbriefe. Voa den restlichen 15,3 Mill. Mark Hypotheken sind | Pfandbriefe bezifferte ch am Schluß des Jahres 158 auf Schweinfurt Stadt 1 (1). 48: Leipzig 1 (1). 51; Ludwigsburg | Rückgang und ein baldiges Aufhören der Regtierungszushüfse. Der Rumänien. inzwischen ca. 5,8 Mill. Mark unterlagefähig geworden. Von den in | 487 Mill. Mark (464,2 Mil. Mark). Die Dividende beträgt 7% 1 (1), Weinsberg 1 (1). 52: Nagold 1 (1), Reutlingen 1 (1), | Strand südlich und westlich der Stadt, soweit er b Elbe troh das Hypothekenregifter eingetragenen und unter Treubändervershluß | Bei der Bayerischen Hypotheken- und Wechsel-Bank Münthen Sulz 1 (2). 58: Crailsheim 1 (1), Gmünd 1 D. 54: Ehingen | liegt, soll abgedämmt und zur Errichtung von Werften, Magaziven, Anmeldung | S@luß der befindlichen Hypotheken von 382,4 Mill. Mark entfallen 3377 Be- | weist das Hypothekenregister einen Hypothekenbestand nach vou 1 (1), Ulm 1 (V 554: Meßkirch 2 (2). 56: Emmendingen 2 (2), | Dods Schiffreparaturwerkstätten und einer Kohlenstation für die Handelsgeriht | Name des Falliten der Verifizierung | leihungen auf städtishe Grundstücke mit 381,3 Mill. Mark. | 992,7 Mill. Mark bei einem Pfandbriefumlauf von 983,5 Mil. Waldkirch 3 (3), Lörra 2 (2). 57: Pforzheim 1 (1). 58x | Eisenbahn und Dampfschiffe benußt werden. Forderungen aue Bei der Deutschen Hypothekenbank in Berlin gelangten an | Mark. Von dem Gesamtdarlehnsbestande im Betrage von 1004,8 Mill.

cidelberg 1 (1), Sinsheim 1 (1), delsheim 1 (1), Die Regierung soll 49 0/9 der Stammaktien der für den Eisen, bis Hypotheken zur Auszahlung 19,8 Mill. Mark. Die Rüzahlungen | Mark entfallen auf Bayern 893 Mill. Mark, Preußen 88,8 Mill. Gberbach 1 (1), Tauberbishofsheim (1). 594 Darmstadt } bahnbau zu gründenden Gesellschaft mit dem Rechte übernehmen, den 97, 24. März/ betcugen inkl. 105425 « Amortisation 6,3 Mill. Mark. An | Mark, Sachsen 18 Mill. Mark. Von den 992,6 Mill. Mark Hypo- 3 (4), Groß-Gerau 2 (2). 60: Gießen 1 (1), Friedberg 1 (1). | Rest der Aktien nah 10 Jahren zu erwerben und 3 Mitglieder für Jassy Donnenfeld u. | 14,/27, März 6. April 1909 Kommunaldarlehen wurden gezahlt 4,1 Mill. Mark. Der Umlauf | tbeken entfallen 223,3 Mill. Mark auf landwirt schaftliche Grundstüe, G1: Mainz 1 (1). 62: Bolzenburg 1 (1), Gadebusch 2 ( y den Direktorenausschuß zu ernennen. Für die Stadt Panama könnte R Eu Manufaktur- 1909 . Apr * | der Emissionspapiere vermehrte fich um 14 498 200 4, davon ent- | 17,3 Mill. Mark auf Baupläge in 843 Posten, 752 Mill. Mark auf andere Wismar 1 1 Parchim 1 (1), Rostock 4 (4), Gnoien 1 (1), | man dur die Bahnanlage einen bedeutenden Verkehrsaufs{wung er, und Tuhwaren en gros fallen auf Pfandbriefe 10,3 Mill. Mark und auf Kommunal- | Grundstücke, bezw. 667,8 Mill. Mark auf Amortisationshypotheken und Malchin 3 (3). 681 Neustadt a. O. 9 (9). 64: Neustreliß | warten. (Nah Bulletin of the International Bureau of ths Serbien. obligationen 4,2 Mill. Mark Der Bestand der Amsrtisations- | 324,9 Mill. Mak auf andere Hypotheken. Die Dividende beträgt 139/9. 1 (1), Neubrandenburg “A Woldegk 1 (1). 65+ Oldenburg Stadt | American Republics.) Stanislaw M. Pawlowitch, Kaufmann in Belgrad. An- | hypotheken belief \sich Ende 1908 auf 36 Mill. Mark (t. V. | Bei der Süddeutschen Bodenkreditbank in M ünchen bezifferte 1 (1), Oldenburg 5 (8), Westerstede 3 (11), Varel 2 (l y vietbeléewin: C17 April 1909. Verhandlungstermin : 7./20. April 1909. | 37,8 Mill. Mark), der kündbaren Hypotheken auf 188,2 Mill. | sich der Pfandbriesumlauf am Schluß des Geschäftsjahres auf

TTTEE 1 | oe Go em

F E

S E E E E

| oa j

I pi

74| SWhwarzburg-Sondersh. 75| Schwarzburg-Rudolstadt (O Ide 77 Reut älterer Linie

78| Reuß jüngerer Linie . 79| Schaumburg-Lippe O 81| Lübeck.

82| Bremen .

vis futec-Gha O

j 4 Ï

Doe pat 1 (1) Butjadingen 2 (4), Delmenhorst 1 (1), Maik (i. V. 173,8 Mill. Mark). Auf städtischen Grundbesiß | 448,6 Mill. Mark (+ 12,6 Mill. Mark). Im Jahre 1908 wurden ers (0) W Merss i R O) Aae D A Ao) BER 3 Venezuela. Bulgarien. waren belieben 213,4 Mill. wart Die Dividende eda! 4 0/0 i 768 Datrlehensgesuche mit 19,6 Mill. Mark Fmigt, e e « Gandersheim 3 (3), Holzminden « Dianlenburg . olltarifänderung. Laut Verordnung des räsidenten d as Vermögen der Firma Pappo Frèòres, Kartonagen- | Bei der Berliner Hypothekenban tiengesellschaft, 3, ill. Mark in Bayern. elangten 5 ypothekgeshäfte 69: Saalfeld 1 (2). 70: Ostkreis 2 Eu Westkreis 1 (1). Republik vom 27. Januar d. I. ist Klgarettentabat, ge chuitten, in und Ditenfbrik in MUERA, t i Belt des Varnaer Kreis- | Berlin, erhöhte sich der Bestand der umlaufenden Hypothbekenpfand- | mit 15,6 Mill. Mark und zwar 499 osten tit 10,6 Mill. Mark in 72: Gotha 1 (1). 73: Dessau 1 (1), Côthen 1 (1), Bernburg | Fasern oder in irgend einer anderen Form, nah der 7. Klasse dez gerihts das Konkursverfahren eröffnet worden. Einstweiliger Massen- | briefe gegenüber dem Vorjahre von 143,3 Mill. Mark auf 174,5 | Bayern zum Vollzuge, wodurch sich nach Abzug der Rückzahlungen 3 (7). 75: Rudolstadt 1 (1). 76+ Pyrmont 2 (3). 79: Büte- Tarifs mit 5 Bolivares, Tabak, roh und in Blättern, Sten eln verwalter: Advokat Dr. Vasil Karamichalef. Erste Gläubiger- | Mill. Mark. Entsprehend dem Pfandbriefabsage war auch das | eine Mehrung des Hypothekenbestandes um 8,1 Mill. Mark ergab. burg 1 (2), Stadthagen Stadt 1 (1), R 1 (1). 80: Brake | Stengelchen oder Rippen, verarbetteter und zubereiteter Tabak ix versammlung am 27. März 1909. Anmeldefrist bis zum 6. April 1909. | Beleihungsgeshäft weit umfangreiher als in den Vorjahren. Die | Die Darlehnsforderungen betrugen Ende 1908: 460,1 Mill. Mark. Der 85| Ober-Elsa 2 (2), Blomberg Stadt 1 (1), Blomberg 1 (1). 82: Bremisches | irgend einer Form einschließlich Zigarren, Zigaretten, Kautabak, Roll. Prüfungstermin am 24. April 1909. Zur Vertretung von Gläubigern | Zinseinnahme von Hypotheken im Betrage von 7614885 A | Betrag der als Pfandbriefdeckung dienenden Hypothekdarlehen der Lothringen ||86] Lothringen : i Landgebiet 1 (1). 881 Hamburg Stadt 1 (5), g ande 2 D tabak und Shnupftabak, nah der 8s. Klasse mit 10 Bolivares unt werden die Rehtsanwälte Kr. Mirsky u. Dr. A. I. Xantoff namhaft | übersteigt die des Vorjahres um 704192 A, aber der Ueber- | Bank beträgt 458,3 Mill. Mark. In Hypotheken auf landwirt- A o : Bergedorf 2 (2). 84: Siraßburg Stadt 1 (1). §5: Colmar 1 (2), Marken für Zigarettenshachteln sowie fertige Zigarettenschachteln nah gemacht. chuß der Hypothekenzinsen über die Pfandbriefzinsen beläuft | schaftlichen Grundbesiß sind angelegt 69,9 Mill Mark, in Hypo-

Vetroffeue Kreise 2c. !) Mülhausen 2 (3). der 9. Klasse mit 20 Bolivares für 1 kg zu verzollen. ch nur auf 1211774 % weng mehr als im vor- | theken auf städtischen Grundbesig 388,6 Mill. Mark und

a. Maul- uud Kl feud Zusammen: 1223 Gemeinden und 1495 Gehöfte. Monopol für Zigarettenpapier. Stempelsteuer jährigen Geshäftsberihte. Die Dividende beträgt 64 0/9. | zwar unter leyteren auf unbebauten Grundstücken, Bau- : E Sn, i t: für in- und ausländishe Zigaretten. Abgabenfreie Wagengestellung für Koble, Koks und Briketts Bei der Preußischen Dan e Sant Berlin, beziffert sich der | p!äßen 1,7 Mill. Mark. Die Dividende beträgt S 9,

Z: Niederung 1 (1). S2 Luckau 1 (l). 84: Straßburg 1 (5). vel und Gewerb Ausfuhr von Tabak und Tabakfabrikaten. Gemäß a m 19. März 1909: Reingewinn einschl. des Vortrags auf 2576 450 4 gegen 2 359 972 6 | Nach dem Beritt der Pfälzishen Hypothekenbank in Lud- Zusammen 3 Gemeinden und 7 Gehöfte. Hanvel un ewerbe, Verordnung des Präsidenten der Republik vom 828. Fanuar E M) Î j im Vorjahre. Hiervon werden abgeseßt für die Agioreserve | wigshafen am Rhein s{chloß das Jahr 1908 mit einem Gesamt- : î (Aus den im Reichsamt des Innern ¡zusammengestellten d. I. darf nur die Bundesregierung Papier zur Herstellun Ruhrrevier Oberschlesishes Revier 440 905 H, für die Provisionsreserve die künftigen Jahren an- | bestanrde an Pfandbriefen von 378,2 Mill. Mark (1907: 357 Mill. H. Schweinefeuche (einschl. Schweinepeft). „Nachrichten für Handel und Industrie *.) von Zigaretten in die MNepublik clifübren und durch eigen c Anzahl der Wagen gehörenden Provisionsbeträge mit 265 233 #4. Die Dividende von | Mark). Der Hypothekenbestand betrug 389,9 Mill. Mark (373,5 L: Fishhausen 5 (5), Königsberg i. Pr. Stadt 1 (1), Königs- : dazu ernannte Beamten verkaufen. Die für den öffentlice, Mesteit «_- » 22086 1E 74 %/o (wie i. V.) erfordert 1350000 6, der außerordentlihen | Mill. Mark). Auf städtishe Hypotheken entfallen insgesamt berg i. Pr. 2 (2), Labiau 3 (3), Gerdauen 8 (8), Rastenburg 1 (1), Rußland. Unterricht bestimmte Einkommensteuer auf Zigarettenfabrikation Nicht gestellt as Br Reserve werden 100 000 der Beamtenpensionsreserve | 387 Mill. Mark, wovon 383,6 Mill. Mark dem Treubänder über-

lol la E

E E E E E E E;

T

[ITTTTEL E141

|

allt 111 Ee

CS pak C jak

| |

M

Pr.-Eylau 2 (2), Heiligenbeil 2 (2), Braunsberg 1 (1), Heilsberg Zollfreier Einlaß von Ankern, Ketten und Trossen | im Lande und auf Tabak oll in Zukunft unter der Benen 50000 M ugewiesen, die statutenmäßigen Tantiemen an | geben sind. Der Reingewinn aus\chließlich Vortrag beträgt 9 (5). D: Niederung 1 (1), Tilsit 1 (1 Darkehmen 1 (1), D die Ausrüstung von Segelschiffen. Auf Grund des Ge- | Gestempeltes Bien e Lina werden; a Fönnes tell für Koblen, Koks und Briketts Aufsichtsrat und Vorstand betragen 153529 #-. Der Rest | 2,7 Mill. Marl . gegen "26 Mill Mark im Vor- Angerburg 1 (1). 8: Johannisburg 1 (1), Neidenburg 3 (3), | eßes vom 1. Juli 1908, betreffend die zollfreie Einfuhr von Ankern, infolgedefsen Zigaretten nur aus solchem Papier hergestellt werden Wagengestellung für l von 216 782 # gegen 212700 G i. V. soll vorgetragen werden. | jahre. Es wird eine Dividende von 90/9 vorgeschlagen. - Ortelsburg 1 (1), Osterode i. Ostpr. 3 (3), Sensburg 2 (2). 4: | Ketten und Drahttrossen für die Ausrüftung von Segelschiffen Zigarren oder Zigaretten aus gescnittenem Tabak oder bis 15, M& 1909 j 1909: 13 Arbeitstage, Der Bestand an QDarlehnsforderungen ist um etwa 19 Mill. | Die Württembergische Hypothekenbank, Stuttgart, teilt Marienburg i. Westpr. 2 (2), Danziger Niederung 1 (1), Daniiger | bis zum 1. Januar 1910, hat der Finanzminister im Ein- Tabakfafern mit Umhüllung aus Tabakblättern, anstatt aus Papier vom 1. bis 15. März 1908: 12 " ° Mark, der Umlauf an Emissionspapieren um etwa 20 Mill. Mark | mit, daß nach den Es wieder die Verteilung einer Höhe 3 (3), Dirschau 2 (2), Pr. Stargard 2 (2). 5: Stuhm | vernehmen mit dem Handelsminister die Geltung der Regeln vom | dürfen nicht hergestellt werden. Für jede Zigarette muß ein gestempelt:s ; gestiegen. Auf dem Hypothekenmarkte bewegte sh der Verkehr in | Dividende von 72 9% möglich ist. Am 1. Januar 1909 waren im 3 (3), Marienwerder 2 (2), Rosenberg i. Westpr. 1 (1), Löbau | 30. Junt 1898 über den zollfreien Einlaß obiger Gegenstände !) bis Papter im Werte von § Centimo a werden. Das Papier für I Im Ruhrbezirk. engen Grenzen. Die Bautätigkeit litt unter der Vershlechterung der | Umlauf Hypothekenpfandbriefe 168,6 Mill. Mark (160,4 Mill. Mark). 1 (1), Strasburg i. Westpr. 3 (3), Culm 1 (1), Graudenz 4 (4), zum 1. Januar 1910 verlängert. Auch die Zirkularverfügungen des jede einzelne Zigarette ist der Länge nah mit folgendem Stempel zu E N Ep allgemeinen Erwerbéverhältnisse, die im Baugewerbe um so weniger | Der Gesamtbetrag der Hypotheken betrug am 1. Januar 1909 Schwetz 7 (7), Koniy 1 (1), Schlochau 3 (3), Flatow 1 (1), Deutsch- | Zolldepartements vom 30. September 1898, Nr. 20 591 ?), 4. De- | versehen: „Timbre Nacional, Rentas de Instruccion Publica y | Den Zechen |d. |. arbeitss Neigung zu neuen Unternehmungen aufkommen ließ, als die Hypotheken- | 181,9 Mill. Mark (i. B. 173,6 Mill. Mark). Davon entfallen auf Krone 4 (4). 6: Stadkreis Berlin 1 (2). 7: Prenzlau 3 (3), | zember 1898, Nr. 25 4752), 11. Oktober 1899, Nr. 21 047, und | de Tabaco. Su valor è de centimos“, der in der Mitte das | rehtzeitig | nicht | tägli *) banken bei dem niedrigen Kursstand ihrer Pfandbriefe niht in der Lage | Hypotheken an landwirts{aftlihen Grundstücken 2,8 Mill. Mark, auf Templin 2 (2), Oberbarnim 14 (14), Niederbarnim 20 (30), Lichten- | 4. April 1900, Nr. 7365 4), betreffend die Bedingungen der Ablafsung Bundeswappen trägt. Bei der Einfuhr bon Zigaretten aus dem | angefordert | gestellt | gestellt | gestellt | waren, durch Gewährung eines billigeren Zinsfußes anregend zu wirken. | solhe an anderen Grundstücken 179 Mill. Mark. : berg Stadt 1 (1), Charlottenburg Stadt 1 (1), Schöneberg Stadt | von Ankern, Ketten und Drabttrofsen, bleiben in Kraft. (Zirkular | Ausland ist jedes Zigarettenpäckchen, dessen Inhalt 18 Zigaretten 1909| 284 244 Wg. | 28424 | [2186 Wg. | Bei der Neuen Boden-Aktiengesellscha ft, Berlin, hat si der In der gestrigen Sitzung des Aufsichtsrats der Vereinigten 1 (1), Teltow 2 (2), Beeskow-Storkow 2 (3), Züterbog-Luckenwalde | des Zolldepartements vom 19. Januar 1909, Nr. 1600.) nicht überschreitet, von dem Empfänger in Gegenwart eines Beamten à 10 t | | , & 10 t | Bestand an Hypothekenforderungen gegen das Vorjahr um 1 176655 4 | Raven éshen Stabeisen- und Trägerhandlungen A-G, 2 (2) Spandau Stadt 1 (1), Ofthavelland 7 (9), Nuppin 2 (2), Ost- L mit einem oder mehreren Stempeln des öffentlichen Unterrichts im E 1908| 272 333 Wg. | 272 333 | | 22694 Wg. | veiringert. Im Besiy der Gesellshaft befinden sich 88 Hausgrund- | Berlin, wurde, laut Meldung des „W. T. B.*, beshlofsen, in der prignib 9 (12). S: Königsberg i. Nm. 16 (21), Soldin 6 (8), Werte von 0,10 Bolivar derartig zu umkleben, daß er beim Oeffnen | | à 10 t| à 10 t | stüde, .von denen 69 innerhalb der Stadt Berlin und 19 innerhalb | zum 15. April einzuberufenden Generalversammlurg eine Dividende Arnswalde 3 (8), Friedeberg i. Nm. 1 (1), Landsberg a. W. Stadt Ausbeutung der Kohlenlager im nördlihen Mexiko. zerreißen muß. Darauf hat der Beamte sofort und unter seiner Tir, | N T —————— } des Bezirks von Groß Berlin gelegen sind. Veräußert wurden im | von 7# 9% auf das 84 Millionen Mark betragende, voll gezahlte 1 (1), Landsberg 3 (3), Lebus 10 (13), Frankfurt a. O. Stadt 1 (1), Nach Mitteilungen in der mexikanischen Presse solle Schü f, | Verantwortung eine Bescheinigung hierüber auszustellen, damit d13 Mithin | | Sahre 1908 7 Hausgrundstückde mit einem Gewinn von 377 500 4, | Aktienkapital in Vorschlag zu bringen. : - Weststernberg 10 (14), Ostfsternberg 4 (8), Züllichau-Schwiebus 6 (6), | «rbeiten im Norden Mexikos dargetan haben, daß dort Kobl a ; | Zollamt die Ware ausliefern kann, und die Bescheinigung dem t 4+ =4 49/0 +11 911=4,4*/ —829=3,709/4 | darunter das in Berlin gelegene Luisen-Theater. Der Reingewinn be- Na dem Bericht der Magdeburger Rückversicherungs- Krofsen 17 (25), Guben 1 (2), Lübben 2 (2), Kalau 4 (4), Kottbus | „nit mindestens 300 Millionen Ss Koblen SoLba hie si s ati Einfuhrmanifest beizufügen. Die vom Ausland eingeführten Zigaretten j geg. 19 11 911=4,4%/ 9 Ars S trug 2,78 Mill. Mark, wovon 8} 9/9 Dividende verteilt werden sollen. Aktiengesellschaft, Magdeburg, über das Geschäftsjahr 1908 4 (5), Sorau 1 (1), Spremberg 3 (3). 9: Anklam 2 (2), Usedom- | dem ist die Compañta Carbonifera de Agujita die ei lo f Ibstâe, müssen, mögen sie zum Verbrauch bestimmt sein oder niht, na der Die Zufuhr zu den Häfen betrug: Nach dem Bericht der Frankfurter Hypothekenbank erhöhte si | beträgt der Jahresgewinn 352 340 4. Dieses Ergebnis bleibt in- Wollin 3 (3), Uedckermünde 1 (1), Randow 3 (3), Stettin Stadt dige Kobleuberabaugesellschaft, die jemals Dividenden uit ibre Aktion Auslieferung seitens des Zollamts mit dem vorstehend ‘erwähnten | Ruhrort Duisburg | Hohfeld | i | der Gesamtumlauf um 26,8 Mill. Mark. Bei Jahres\{chluß waren | folge starken Anwachsens der Brandschadenausgabe hinter “ine” Ah nd { (Y, Greifenhagen 2 (3), Pyriß 4 (4), Stargard i. Pomm. Stadt bezahlt hat. Jhre mit 1 Million Dollar Kosten errichteten Kokaöfen | Stempel versehen werden, widrigenfalls der Eigentümer seinen 1909 26 864 12 980 80 | zus. 39 924 | 277,9 Mill. Mark 4 °/oige, 174,3 Mill. Mark 3} °/oige Pfand- | des Vorjahres wesentli§ zurück. Von dem Jahres8gewinn fließen zur

1 (1), Saaßig 4 (8), Kammin 1 (1), Regenwalde 1 (1). 10: ; 2 A S 93 989 19 177 3895 | 46 354 Lf 98: 31 0/0ît Kommunalobligationen tl- | Dividende 216 521 4. Zur Verteilung einer der vorjährigen gleih- e , enw E wecken in i nspruch auf die Ware verliert und eine Strafe von 0,50 Boliv 190 29 252 ( E 2 U briefe und 4282000 4 3} %%oige Ko Dg , Zu 210 9, Ur ung einer der igen gueid Dramburg 4 (5), Belgard 2 (7), Kolberg Körlin 1 1), Schlawe Betrieb, in bebe Is aa DEDO, A E 1908 für jedes Päkhen zu zahlen hat. Tabak s alle Tabakfabrikate Mitbin | sammen 456,6 Mill. Mark (429,7 Mill. Mark) im Umlauf. Die | kommenden Dividende von 55 4 für die Aktie sind dem Sparfonds

1 (1), Rummelsburg 1 (1), Stolp 1 (1) Lauenburg i. Pomm. 1 (1) j ; j | 26 012 705,45 #4, die Rückzahlungen | 58 478 4 zu entnehmen. Da indessen aus dem Jahresgewinne 94 348 46 4 L o , Taue ! 1, } erreichte aud dieses 0 nnen vollkommen frei von allen Abgaben, einschließli d | Hypothekenauszahlungen betrugen E) fb, die AUcCzahlunger (0 fb zu ex 5 Ie M „Bag an Me A S arie L U) S 2 Gs a 6 (7) 56s Vociabest beuso i dee Beteieh in ter Wurgeto der Audbeute Fie larargaben, ausgeführt werden. Bei der 'Auotuhe pon geg 1908 + 3582 - 6197 |— 3815 6430 } 7979 625,38 M, E De i a R irti& ili an pen T r av oene S ina M Ee 9 E g e S P a D 4 G TIGNIT / E S 1 Sr O (7) d ü i “i igaretten ist jeder Ballen mit dem Siegel des Zollamts und de: i , (445 Mill. Mark), wovon 1: «art auf tandwirtschallide | gesehen von dem Zins8zuwachse, um den g von 29 200 f. Posen Stadt 1 (1), Posen Ost 1 (1), Posen West I (3), Obornik Bergbaubezirt atheeat 16000 R e nen des Fiskus zu versiegeln und unter besonderer. 2e Stempelpapier Die Zufuhr zu dem Dortmunder Hafen betrug: Grundsteuer entfallen. Die Dividende beträgt 9 0/. | Insgesamt stellt sih der Sparfonds bei Beginn des neuen Rechnungs- T O S L Oh on 0 e 4 Gali | Duft 22mg 2200 aas weib. «Der Laggoby betri | de Maso durfezee Gulazbnie jy o0Gsfen Dan Yat tbe 1908: 397 Wis ges. 1908: 384 + 18 M6 | D E O E ere PIvetisan: | S M 125080 A E LN M A Ia Pee ai C E E S E n (l) Ta 3 49), Sollyn | dort 1,25 (l, C ; S wird auf Antrag der Gegenwert für die bereits gezahlte Abgabe redit-Vereins für 3 gestattet der Ue ; des n …_— In der gesirig E E Engel ert| 1 (1, ta è Q Melden 209) 18: flehne 5 (6), Czarnikau | Kohlengeube fn in“ ordnete bieduns und der Beitieb etner | dae quf Antrag dex Gegenwert, für die bereits gezahlie Abgabe für 11. In Obersélesien | Belifttiabres wiederum die Verteilun „uon 80) Dividende, Der | Küppersbusch Söhne im Shalke wurde, laut Meldung des i ion Ex rve a0), Drombverg Stadt 1 (2), | Staaten. Di 8 îr S | sechzig Tage nah der Verschiffung einen von dem venezolaniscen h =— | Pfandbriefumlauf ha um 21, Dl, Zart, das Dypolelentonto | ,W. T. B“, b e Zen Lr D _ ERRERNN Bromberg 2 (2), Schubin 11 (14), Mogílno 4 (4), Znin 20 (25) fobete dén S aae Ma, ¿frage ugt O Konsul oder, falls ein folder midt Veabaades ist, von dirs eiitér be» | Von den | Den Zechen | d. st. arbeits- | um 17,3 Mill. Mark erhöht, wozu 4,97 Mill Mark Hypotbeken | Generalversammlung die Verteilung einer Dividende von 12 9% vor- Wongrowig 9 (9), Gnesen 6 (6), Witkowo 1 (1). 14: Namslau \ blenwä i 0/9 | freundeten Macht beglaubigten Rükzollshein des fremden Zollamts | Zechen ia | n | tägli *) treten. Der Pfandbriefumlauf Ende 1908 beträgt 312,7 Mill. Mark | zushlagen. 5 e : / enwäschereien fogar um 80 0/0 wohin der oder die Ballen versandt worden find, vorzeigt, der von fordert rehtzeitig ne gestellt gegen 291 Mill. Mark Ende 1907, das Hypothekenkonto Die bayerishen Staatsbahnen (recht8rheinisches Ney) { E See O 1: E gestellt | gestellt _| ——— 3202 Mill. Mark gegen 302,9 Mill. Mark Ende 1907. vereinnahmten im Monat Februar 1909 bei einer Bahnlänge von 1909| 106 330 Wg. | 106 330 T 8 179 Wg. Bei der Hypothekenbank in Hamburg beziffert sih der U-ber- | 6699 km (i. V. 6548 km): 12820000 „6 (t. V. endgültig a 10t anes L {uß des abgelaufenen Jahres auf 4,02 Mill. Mark und gestattet | 13 329 099 #6). Gesamteinnahme Januar mit Februar: 26 070 000 4 1909 102 063 Wg. 102 063 : 8 905 Wag. | die Verteilung einer Dividende von 9 9%/. Der Hypothekenbestand ist | (i. V. endgültie 26 365 048 #6). f

L inigten Staaten, während die Ko 2 (2), Oels 5 (5), Trebnig 38 (39), Milit 1 (1), Guhrau 5 (6) ebe ier Wsä : ' , ' gekostet haben. Vier Wäschereien wurden dort w dd 2 L Steinau 1 (1), Wohlau 5 (6), Neumarkt 9 (9), Breslau 17 (19), legten pier Jahre mit 250 000 DUN Ketten erritet, “well ME Tbee: | dem Zollamte, über welches die Ausfuhr stattgefunden hat oder an o

Ohlau 6 (3), Brieg 12 (17), Strehlen 1 h Nimptsh 3 (3) l i S t p f Mie Fol B j , y y )), e zu sehr mit Ton und Schiefer gemis{t war, it Vorteil | defsen Stelle von dem Prüfungsamte gegengezeihnet sein muß. De: d (or Éa e 0 t Q LMdenday 8 (I Tini verwendet zu werden. Die “mie fs Wäsche Mee T | venezolanishe Konsul darf für diese Ausfertigung keine Gebühren er:

9 (10), triegau 10 (11), Waldenburg 4 (5) laß 4 (4), N rf Df T L beben. (N inem Beri HorTidhen nt E : : e Neurode 3 (4), Habelschwerdt 3 (3). A5: Grünberg 24 (42), Rae alle die R L me 19e nalen | Garaca A E E à 10 t : al0t)/ um rund 164, der Pfandbriefumlauf um fast 17 Millionen gewachsen. Budapest, 19. März. (W. T. B.) In der heutigen Sigzung

Freystadt 20 (24), Sagan 5 (8), Sprottau 8 (14), Glogau 18 (21), | E ; C E t ç 4 Hypotbekenbestand betrug am 31. Dezember 1908 513,8 Mill. | des Generalrats der Oesterreihisch-Ungarishen Bank erstattete Lüben 4 (5), Bunzlau 5 (5), Goldberg-Haynau L (9, Liegniß 2) 1200 Tone im Tas e E Ee M T Res Fg aon E a0 Det t B 7A Mill. Mark, Von dem Gesamtbeftand waren | Generalsekretär Hofrat von Pranger Bericht über den Notenstand des Jauer 9 (11), Schönau 7 (7), Bolkenhain 8 (9), Landeshut 5 (5), Conatlar and Prado Reports.) j iPlter erbaute. (Nad Daily S Ausschreibungen. geg. 1908| +4 267=4,2%/0| +4 267=4,2%| - —326=3,8%/0 | am 31. Dezember 1908 als Deckung für den Pfandbriefumlauf | Instituts. Demnoch erreiht der Metallshaß eine Höhe von 1616, Hirschberg 3 (4), Löwenberg 9 (9), Lauban 1 (1), Görlig 3 (: j i | __„ Beräußerung von Holzstoffdeckelskarten in Wie; ' i : laut Bilanz 478,9 Mill. Mark „in das Hypotheken- | Millionen Kronen, von denen auf reinen Goldbesiz 1250 Millionen Rothenburg ï, O.-L. 1 (1), Hoyerwerda 2 (2). 16: Kreuzburg 2 (( E Näheres bei der K. K. Generaldirektion der Tabakregie in Wien, 1% [I]. In Niederschlesien. register eingetragen 496,6 Mill. Mark. Von diesen Hypotheken | Kronen entfallen; der Devisenbesig beläuft sich auf 904 Rosenberg i. O. -S. l (1), Oppeln 1 (1), Groß-Strebliz 1 Die Torfi Nie 0a & L A i i | Porzellangaffe 51, und beim „Reichsanzeiger“ (von 9 bis 3 Uhr 1909| 17 947 Wag. | 17 947 -—— 1381 Wg. ruhen 495,3 Mill. Mark auf zinstragenden oder in eigener Be- Millionen Kronen. Troy des günftigen Slandes sind Lubliniß L (1), Gleiwiy Stadt 1 (1), Zabrze 5 (6), Kattowitz 1 S YOr| ndusirie qu anada und anderen Tändern. | rist für Angebote: 30. März 1909, Mittags. | A 101 | à 10 t nußung der Eigentümer stehenden städtisWen Grundstücken. die Geldverhältnifse in den leßten Tagen ungünstiger geworden, was Pleß 1 (1), Ratibor 1 (1), _Leobshüy 3 (3), Neustadt i. O.-S. / Die Gewinnung und Verwertung von Torf liegt in Canada noch 6 L N z : 1908| 16 323 Wg. 16 300 | 23 | 1358 Wag. Bei der Braushweig-Hannoverschen Hypothekenbank, niht auf ein stärkeres Hervortreten der wirtschaftlichen Tätigkeit, 1 (1), Falkenberg 9 (11), Neiffe 1 (1). 17: Salzwedel 3 (3), | in den Anfangszründen. Dabei befinden sich im Lande ungeheure Lieferung bon Straßen- usw. Tafeln nah Ungarn | A 10€ | ; à 10 t | Braunshweig, hat si der Bestand der Ausleihungen von 176,1 Mill. | sondern auf die Beunruhigung zurückzuführen if, welche in den Gardelegen 1 (1), Stendal 1 (1), Kalbe 2 (2), Wanzleben 1 (1), | Moorflächen, deren Gesamtumfang auf mindestens 37 000 englische | Die Stadt Kec kemet vergibt die Lieferung von 700 Stück Straßen- “L LYS © SOSNES ¡E S E S ES A STV T E SiaEs T | Mark auf 180,2 Mill. Mark und der Pfandbriefumlauf von 170 Mill. äußeren Beziehungen hervorgetreten ist. Ein Antrag auf Aenderung S Stadt 1 (1), Neuhaldensleben 1 (1), Oschersleben 1 (1), | Quadratmeilen und deren Tiefe auf 5 bis 10 Fuß geschäßt werden. | tafeln und ca. 4000 Stück Hausnummertafeln. Angebote find bit E s | Mark auf 177 Mill. Mark erhöht. Der Jahresgewinn beträgt | des Zinsfußes wurde nicht gestellt. L i A

a i Le s + 1 624=9,90%/0|+1647=10,19/0 - 23 | +23 = / 1 137001 4 (Vorjahr 1 096 769 4). Die Dividende beträgt 8.9% Konstantinopel, 19. März. (W. T. B.) Die Einnabmen

Es erstadt 1 (3). 18S: Schweiniß 1 (1), Wittenberg 2 (2), | Zwei Drittel dieser Moorflähen liegen in den nordwestlichen | zum 15. April 1909 bei der Bausektion des Magistrats abzugeber a. 190 i e ; r of ;

elißsch 3 (3), Mansfelder Gebirgskreis 1 (1), Mansfelder Sees | Provinzen oder Territorien Canadas und ctwa 10 000 Quadrat- | Nâdberes im städtishen Ingenieuramt einzusehen. geg. (7X 9/0). Der Mecklenburg-Strelißschen Hypothekenbank | der Türkischen Tabak Regie-Gesellshaft betrugen im kreis 2 (2), Merseburg 1 (1), Weißenfels 2 (3). 19: Graf- | meilen in Nord-Ontario, am Südufer der Hudfonsbay und der Qtafs T aK M ; a i [V. Im Saarbezirk. zu Neustreliß und Berlin brahte das abgelaufene Geschäftsjahr | Monat Februar 1909: 16 400 000 Piaster gegen 19 700 000 Piaster saft Hohenstein 2 (2), Langensalza 8 (16), Ziegenrück 4 (6). | Jamesbay. t ilitärc A. vershiedener Laterialien „(ür die Zentral 90% 36916 Wa. | 36916 . 2 840 Wag. einen Gewinn von 366 353 4, sodaß si, nah Zurehnung der in | in der gleichen Periode des Vorjahres. a 20: §Slensburg 1 (1), Schleswig 4 (4), Eernförde 1 (1), Jm Hinblick auf das rashe Steigen der Bevölkerung und das | ofs A O NETS in Turin. 7. April 1209: Vergebung de T H à 10 G | à 10 t ! den Jahren 1906 und 1907 erzielten Reingewinne von zusammen New York, 19. März. (W. T. B.) Der Wert der in Bordesholm 1 (1), Rendsburg 6 (6), Süderdithmarschen 5 (5), | Wasen der Industrie hat die Bundesregierung kürzlih angefangen, Gaus N weißem und roten Pergamentp-pier, Korkstopfen 8| 33 488 W | 33 469 ) | 2789 Wag | 541 736 46 der Vermögentzuwahs der Gesellschaft auf 908 089 46 | der vergangenen Woche eingeführten Stoffe betrug 3 620000 Steinburg 6 (8), Segeberg 2 (2), Wandsbek Stadt 1 (1), Stormarn | den Torflagern des Landes ihre Aufmerksamkeit zuzuwenden. Kohle Ctiketten, ( lastuben, Glasgefäßen, Padkisten, Packpapier, Brennbolz, 190 | T t| t S à 10 6 | stellt. Der verfügbare Uebershuß beträgt Ende 1908 677 700 4. | Dollars gegen 4 162 000 Dollars in der Vorwoche. 4 (4), Pinneberg 6 (7), Herzogtum Lauenburg 4 (4). 21: Nienburg | findet sich in Canada hauptsählich im äußersten Often und im Koks usw. 18 Lose Anschlag: 83 000 Lire. 16. April 1909: | - | Die Realisierung des Baustellenbesizes hat“ wegen der während des 1 (1), Hannover Stadt 1 (2), Hannover 2 (2), Linden 2 (2), | äußerften Westen, in den Provinzen Neu-Schottland und Britisch- e ung dts Lieferung pen bydrophbyler Baumwolle, hyckrophylem Mithin | Berichtsjahres herrshenden sehr ungünstigen Marktlage, die au zu | Springe 1 (4), Hameln 2 (3). 22: Peine 1 (1), Marienburg | Columbien. Wenn auch in den legten Jahren eine große Anzabl ussel n, feinem Valbleinen, Baumwolle usw. 2 ole, Anschlag e P 1 3447=10 30/ d -1,90/, | einer größeren Anzahl von Zwangsversteigerungen führte, nur geringe Die Berliner Warenberihhte befinden si in der Börsen- i. Hann. 1 (2), Gronau 1 (1), Goslar 5 (6), Osterode a. H. 2 (2), | von Kohlenlagern in Alberta entdeckt worden sind, so ist doch die E 900 Lire. 20, April 1909: Bergebung der Lieferung von ver- gea. 1908/43 428=10,29/0|+3447=10,3%| 19 | +51=1,9% | ortsritte gemaht. Die Anlagen im Hypothekenge|chäft betrugen Beilaac Einbeck 3 (3). 28: Celle 1 (1), Isenhagen 1 (1), Fallingbostel | Mitte des ganzen Landes für ihren Kohlenbedarf bis auf weiteres | D Ene Méediinalien, Seifen, Guttapercha, Teeröl, Maximalthe:mo- V. In allen vier Bezirken Sort 1907 nominal 13,1 Mill. Mark (i. V. 14,8 Mill. Mark), 1 C Soltau 1 (1), Uelzen 1 (1), Lüneburg Stadt 1 (1), Lüneburg | auf die Vereinigten Staaten angewiesen. Die Kohleneinfuhr aug | eter usw. 6 Lose, Anschlag: 282 000 Lire. L aa a J i 94964 S wovon 11,9 Mill. Mark unterlagsfähig in das Hypothekenregister ein- : G Ei E 1 (1), Winsen 2 (2), Harburg 1 (2). 24: Jork 1 (1), Lehe 1 (1), | den Vereinigten Staaten is in den zehn Jahren von 1896 n Bay der Eisenbahn Madrtid—Utiel. Die „Gacet: 1909 445 437 Wg. | 445 437 34 E E ceitageno ‘Hupotbeken. Die Unterlagshypotheken haften auf Grund- Amtlicher „M ark bericht vom Mag R Ae ho in Geestemünde 3 (3), Osterholz 3 (4), Blumenthal 1 (1), Verden | 3 Millionen auf 7 Millionen Dollar gestiegen, ihr Wert von 8 Mil- | ¿6 Magrig“ vom 2 März 1909 veröffentliht ein Gesetz E hes die | „A 10 t Sa | 2 | 35 347 W \tücken in Berlin und Umgebung. Der Pfandbriefumlauf betrug Friedrihsfel de. NRindermarkt am Freitag, de 1 (1), Achim 4 (5), Rotenburg i. Hann. 1 (1), Zeven 1 (1), Bremer- | lionen auf über 18 Millionen Dollar. In derjelben Zeit ift infolge | Regierung ermähtigt, innerhalb von böchstens 18 Pen N on 1908| 424 207 Wg. | 424 165 G0 | De ee | Gnde 1908: 8,2 Mill. Mark (i. V. 9,6 Mill. Mark). 11 E aid Le i T vôrde 2 (2). 25: Aschendorf 1 (1), Hümmling 1 (1), Lingen 2 (2), | der Gntwicklunz der Industrie der Koblenverbrauch pro Kopf der Wettbewerb für a Be ads die Ausbeutun ads cite Tf urigen à 10 t} l a | Dia der NRheinish-Westfälishen Bodenkreditbank in Auftrieb : R Bi ndvieH, “870 Städ us Bersenbrück 5 (7), Osnabrück 2 (3), Melle 2 (2). 26: Emden Bevölkerung von 1,1, auf 2,4 Tons gestiegen. Versuh!, Brenn- | Eisenbahn von Madrid nah Utiel aus usreiben Der Ba L Set Vithin | Göln am Rhein ergab das Berichtsjahr 1908 einen Reingewinn Mild af : Gg

1 (1). 27: Tecklenburg 1 (2), Steinfurt 2 (2), Coesfeld 1 (1), | material aus den Torfmooren zu gewinnen, wurden in Canada unter Staatsbeihilfe Dem Kon foi wird das N S e ban, 1909 I j von 1,960 Mil, Mark, welYer die Wang einer Dividende vou B S «5 79 Bled Set fee lingbausen 2 (2). 28: Halle i. W. 5 (6), | verschiedene Male gemaht; der finanzielle Erfolg bli-b aber bis jeg unter Verlängerung der Linie von Utiel na Valer cia biese Stre ck- geg. 1908| + 21 230 = 5%| + 21 272=b%| 42 |-1083=8,1% | Bl gegenüber 8 °/% im Vorjahre, zuläßt. Die Hypotheken- R R Bielefeld Stadt 1 (1), Bielefeld 2 (2), Wiedenbrück 2 (2), Paderborn | aus, da es den Ünternebmern an der nötigen Erfahrung fehlte. | ohne Staatsfubbention für die ganze St 7 Madrid “Baler ta - Güt forderungen betragen Ende 1908 227 Mill. (+4 20,1 Mill.) Mark. G S : Lebhaftes Geschäft: beste Ware über Noti 1 (1), Büren 1 (1), Höxter 1 (17 29: Brilon 2 (2), Hamm | Die Bundesregierung beauftragte daher im Jahre 1907 den ¡u optieren. (Bericht des Kaiserlich Qo ful 8 in Madrid.) O- u. Oc-Wagengestellung für andere Güter. Die im Hvpothzkenregister eingetragene, zur Pfandbriefdeckung be- Verlauf des Mar tes: Le haftes E eshà ; beste Ware über Notiz. 1 (1), Dortmund Stadt 1 (1), Dortmund 1 (2), Bochum Stadt | Ingenieur Grik Nyström damit, die Torfindustrie in Skandinavien, : O SLASIS 0A MRRTID:) Im Direktionsbezirk Essen. stimmte Summe beträgt 216,2 Mill. Mark. Hiervon Ind Gs wurden gezahlt für

l (1), Bochum 1 (1), Hattingen 2 (2), S®&welm 1 (1), Altena | Deutschland, Holland und Irland an Ort und Stelle zu studieren Lieferung von chirurgischen Instrumenten und ver- uen * s 1035153 # auf landwirishaftlihen Grundstücken in Rhein- A. Milchkühe und hohtragende Kühe

l (1), Olpe 1 (1), Wittgenstein 1 (1), §0: Cassel Stadt 1 (3), | und darüber zu beriht-zn. Der Bericht ist unter dem Titel „Peat | [hiedenem anderen Material na Rumänien. Aw | | d. f. arbeits- | sand, Hessen-Nafsau und Westfalen erststellig und in Jahres» a. 4—s8 Jahre alt: Caffel 4 (6), Eschwege 1 (1), , Frißlar 7 (13), Hofgeismar 3 (11), | and Lignite, Their Manufacture and Uses in Europe“ ‘im | 1./14. April 1909 vergibt das Kiiegsministerium in Bukarest, Zentral- j angefordert gestellt gefehlt | tägli *) raten tilgbar eingetragen. Der übrige Betrag haftet erststellig e 390—450 „4 Rotenburg i. O.-N. 1 (1), Frankenberg 2 (2), Ziegenhain | Jahre 1908 ina Ottawa erschienen. Er liegt während der | Kriegêverwaltung, die Lieferung von verschiedenen chirurgischen Fnístru- | | | gestellt auf bebauten und ertragsfähigen städtishen Grundstücken. An I. Qualität, gute schwere . 300— 390 2 (2), Hersfeld 1 (1), Hünfeld 1 (1), Hanau 6 (10), Geln- | nähsten vier Wochen in dem Bureau der e Nachrichten für | meaten, Kautschukgegenständen, Zwirnen und von radiographischen E T 1A 07: | 3613 W Pfandbriefen waren Ende 1908 im Umlauf 212,9 Mill. Mark, 11. Qualität, gute mittels{were . 230—300 hausen 8 (8), Shlü#tern 2 (2), Herrshaft SHmalkalden 1 (1), Graf- | Handel und Jndustrie*“, Berlin NW. 6, Luisenftraße 33/34, | Apparaten. Bedingungsheft und Formulare bei der Intendantur- A 46 973 Wg. | 46 973 ; E as Bei der Leipziger Hypothekenbank zu Leipzig betrugen die ITI. Qualität, leichte i 160—220

a 6: é : s | à 104% b C R » z _Q7 haft Schaumburg 1 (1). 31: Öberwesterwaldkreis 2 (2), Wester- | im Zimmer 241, zur Ginsihtnahme aus und kann nah } direktion VII des Kriegsministeriums er ältlih. esterr. Zentral- Q OAE à 10 b 29 gar | S Jypothekenforderungen am 31. Dezember v. J. 156,9 Mill. (+ 9,7 b. ältere Kühe: burg 6 (10), Unterwesterwaldkreis 2 (2), Limburg 6 (8), Unterlahnkreis | Ablauf dieser Frist auf Antrag für kurze Zeit deutshen | anzeiger für das öffentliche d vaiawe et aag A O 9 1908| 37 935 Wg. | 94 939 | j G 02 F t Di). Davon entfallen 155,5 Mill. Mark auf städische bebaute I. Qualität, gute {were 240—330 „#6 9 (9), St. Goarshaufen 2 (3), Wiesbaden Stadt 1 (1), Wiesbaden Interessenten zugesandt werden. Die Anträge sind an das | | e à 10 t | | Grundftücke. Die Dividende beträgt 80%. Der Reingewinn der [1. Qualität, mittelschwere . 150—230 2 (2), Usingen 8 (12), Höchst 3 (3). 32: St. Goar 1 (1), Kreuznach | Reichsamt des Jnnern, Berlin W. 64, Wilhelmstraße 74, zu richten. Die Konzession für den Bau einer Wasserleitung Mithiu Deutshen Grundkreditbank zu Gotha stellt sich auf c. tragende Färsen E : 200—360 2 (3), Simmern 1 (1), Zell 1 (1), Cohem 1 (1), Ahrweiler 1 Ll (Aus einem Bericht des Kaiserlichen Kor sulats in Montreal.) in Provadia (Bulgarien) ist dem Ingenieur N. Zaperkow in 190 | s | 9==1 4 20/, | 2023 602 4 und gestattet die Verteilung einer Dividende von 9 °/o B. Zugodsen : Sruwied L E e (10 , Meisenheim 4 (9). 33: Duisburg 2 Rustshuk erteilt worden. (Bulgarische Handelszeitung.) aeg. 1908] +9 038=23,8%/0|+9 038=23,8%| |+452=14,30/0 wie in den leßten 4 Jahren, Di I guiau! erböhte U um À gentner Lebendgewicht Stad , Ruhrort 2 (3), Mörs 10 (19), Geldern 1 (1), Kempen N15 - “S - un l für den Arbeitstag ift er- | 17,3 M ll. Mark auf 261,3 «arl, Der othelenveslan L. Qualität I1. Qualität TI[. Qualität i. Rh. 7 (11), Elberfeld Stadt 1 (1), Grevenbroih 1 (1). 34; Geplanter Bahnbau von Panama nah David. Die thrils Diteae redage tarboote in bei F Ee mittelt Tra Liilias iee Zahl der Arbettätage in die gesamte Ge- | von 263,6 Mill. Mark stieg auf Ao Mill. Mark. Hiervon a. Gelbes Frankenvieh, Wipperfürth 1 (1), Mülheim a. Rh. 1 (1), Cöln Stadt 1 (1), Berg- Der Regierung des Freistaats Panama ist ein Plan für den Bau Hafen von Santieatien C u fr 'biebe s 3 Bo, " 9d E Ks stellung. ift 277,5 Mill. Mark städtischer Grundbesig verpsändet, ? Scheinfelder . 43—45 M 39—42 M 34—38 M beim 1 (1), Bonn Stadt 1 (1). 85: Daun 1 (1), Wittlich 1 (1), | einer normalspurigen Gisenbahn von der Stadt Panama, westlich | waren, 30 Wctorboote E usch fes E ven S, Le D del blatt y Der Reingewinn u fene Gesäfthial eträgt 613 847,10 E e Oh d s Stadt 1 (1), Guben 1 (1), 88: Mieibas 1 (1), Münden Sievi | wrebeaal' os der „Stadt David an dex Süpfüie tes Staals | maren It P di Af N (Vorjahr b67 793 33 46) und gestattet dle Gebdbhung der Dividende von | ® SüddeutsGesSchectieh,

a (1), Gupen : 2 PVetedba , München Stadt | unterbreitet worden. Mit der Anlage der Bahn foll die Shafun Absazgelegenbe ür S h ile. uts dei äftsberihten von Hypothekenbanken Vorjahr 567 793,3: und g gnt S : Simmeunthaler, Bay- A

1 (1), München 2 (3), Pfaffenhofen 2 (2), Rosenheim 1 (1), Wafser- | ausreihender Anlagen am Hafen von Panama Hand N Lang besitzer Joss Victor ins Bail quan Cer m Til Le Ma über s A e R de Gta Boden-Kredit» | d2 0/9 auf 6 9/0. Die SBesamtfumme er am Jahresihluß Aen reuther . , 2—d4, 194, 3H burg 1 (l). 89: Dingolfing 2 (2), Grafenau 1 (1), Kelheim 1 (1), gehen. Von der Regierung wird eine Zinsgarantie von 44 %/0 | schinen der in Liquidation befindlichen Rübenzuckerfabrik daselbst er- Akftien-Bank zu Berlin beträgt der im Jahre 1908 erzielte | Pfandbriefe betrug 74,28 N ldtis@o, Car A wv Fen, C. Jungvieh zur Mast: Landshut Stadt 1 (1), Landshut 6 (7), Mainburg 1 (1), Mallers- | für Pfandbriefe im Betrage von 5,5 Millionen Dollar verlangt. worben, und beabsihtigt, mit dem früherrn Leiter Emilio Carstens Reingewinn 2 924 876 # und gestattet die Verteilung etner Dividende | Park). Hiervon lasten auf E J gen C auten Devotbek E à Zentner Lebendgewichi dorf 2 (2), Rottenburg 1 (1), Viishofen 1 (1), Wegscheid 2 (2). | Diese Garantie soll angeblich der Regierung eine Ausgabe von | dort eine Zackerwäscheret einzurihten, für die voraussihtlich deutscher von 8%/, statt der seit 3 Jahren gezahlten Dividende von 7 9%. | 922 mit 76,03 Mill. Mark. Du f ressch LB h ¿A ® D O 1. Qualität 11. Qualität 40: Landau 1 (1). 41; Regensburg 1 (1), Sulzbach 1 (1). Nübenzuder eingeführt werden wird. (Bericht des Kaiserlichen Eeneral Der Mehrumlauf unverloster Pfandbriefe am 31. Dezember 1908 | register eingetragenen, zur Mill "M g f uy e "D R Bullen, Stiere und Färsen s 1—36 “M 24—28 M : ) Deutsches Handelsarchiv 1898 1 S. 637. konfulats in Valparaiso.) betrug gegen 31. Dezember 1907 20,64 Mill. Mark. Die Gesamt- | Hypotheken betragen 77,18 Mill. Mark. Bei der Deutschen

i : N „fn f pf traa d D. Bullen zur Zucht: ?) Ebenda S. 924. summe der Awortisations- und kündbaren Hypotheken betrug Ende | Hypothekenbank in Meiningen belief fich der Gesamtbetrag der Oftfriesen und Oldenburger j G 360—810 M

Simmenthaler 350— 575

) An Stelle der Namen der Negierungs- 2c. Beiirke if die ent- | ?) Ebenda 1899 1 S. 96. 190 ° “Mark 375 Mill. Mark. Nah Amortisation | ausstehenden bypothekarischen Darlehen (mit Auss{luß der Lom ard- | áprecheude lfde, Nr. aus der vorstehenden Tabelle aufgeführt. l ‘) Gbenda 1909 1 S, 446, von A4 Mil Mark bleibeo n och 391,4 Mill, Mark, hiervon dienten | darlehen) am S{luß des Jahres 1908 auf 506,4 Mill. Mark

e