1909 / 75 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

wird. 2) Gs werden alle, welhe Auskun 1. Untersuhungssachen. 6. Kommanditgesellshaften auf Aktien und Aktiengesellsch. dIe bee tr f über Leben ] b. Berli 2 usgtoie, e u Be utnten ae dent Öffentlicher Anzeiger. | À ütun e dem fecgtden em Bishen Anbareibe: | me D Bt, Af ito Max Manttr | Der Bauer Gef Went glfubigern beantragt, Die : 2 “N; j i x i 8 im Aufgebotstermine Anzei nd Marta Anna Pauline Maurer: r Christof Werthwein in Di Nachlaßgläubiger werdew 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. i 9. Bankausweise. t: zeige ¡u machen. | 5) b aurer; hat beantragt, dle y enba | daher aufgefordert, ihre Forder j L Salo x bon Rertapicen purit ft dex Mau eler Aepairen tele 30 10. Bededene Vetanntmathangen E Ee: D L au pen (bens las 1 Echte n Tine | S 11 1d Pee L Me | Sozuvoig T I E S A Nuzungswert von 4500 4 zu 149,10 4 Gebäude- auf das Leben des Lehrers Carl Diedrih Koch in | den 30. November 1909, Vormittags 10 Uhr, bteilung für Aufgebotssachen. D Pl A gebt in Hannover wohnhaft, an- ge M, J ai ae Ube D O Jose Späth, | 1909, Wanti row 11 U 4 pu s D 1) Untersuchungssachen. steuer veranlagt. Der Versteigerungsvermerk ist am Weddinghofen i. Westf. genommen worden ist, soll | vor dem Herzogl. Amtsgericht hierselbft ‘anberaumten [109861] Aufgebot. Bruder, dem Ber, n ausgewandert, von ihrem | K. W, Oberamts Maulb ohnhaft in Diefenbach, | zeichneten Sericht, Neue Frievridte 12/15, 11 H oor] W < Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Der Erbpähter Johann Rambow in Muchow Clausthal, Zelba rsinvolden Lorenz Schreyer in | klären. Die bezeichneten Verscheieiur pad Man Lee Zimmer 113—115, anberaumten Auf L Elat

i 96. Februar 1909 in das Grundbuch eingetragen. | abhanden gekommen sein. er ih im Besitz der [109636] Steckbrief. 87. L 36. 09. Urkunde befindet oder Rehte an der Versihherung | Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung Medlenburg) hat beantragt, den verschollenen | 6) des am 17. Juli 1844 j gefordert, sih spätestens in dem auf Samstag, den gem Gers anzumelden. Die Anmeldung kat die / ngabe des Gegen uu 5 Anm i rung zu enth genstantes und bes Srunbes ver Forte

Gegen den unten beschriebenen Musketier August | Berlin, den 22. März 1909 na<weisen kann, möge si bis zum 24. Juni 1909 | der Urkunde erfolgen wird. rbeiter Friedri Christian Glias Joh n Crimbderode geborenen | S. D Rudolf Ern st Breune>e der 11. Kompagnie In- FLLE, By V TEE A N ' widrigenfalls wir ohne Vorlage des | Wolfenbüttel, den. 20. März 1909. eb. am 3. Februar 1857 i ohann Podeyn, | Zimmermanns Karl Konrad Huhn, zul f ¿ + Dezember 1909, Vormittags 10 Uhr, may Des Königliches Amtsgericht Berlin Mitte. Abteilung 87. | bei uns melden, widrigenfa r ohn g baft t ebebellinete N ¡uleßt wohn- | nover wohnhaft, von seiner p Dea eBt Eben Cebotgie e nterzeicneten Gericht anberaumten Auf Urschrift E Abib 24 E

anterieregiments von Manstein (Schleswigsches) ——————— j j i li tsgeridts. L Une I R E A N A wegen Fahnenfluhl verhängt, rd erur, Gotha, den 24. März 1909. 368 Aufgebot F wird aufgefordert, spätestens in dem auf Böning reten dur< den Rechtsanwalt | über Leben od e e, welche Auskunft det des Nets, vor bea Mort zu verhaften und in die Militärarreftanstalt in Berlin, angebli< an der Urbanstraße 84 belegene, U bere Lebensversicherungsbank a. G [109868] ufgebot. | 18, Dezember 1909, Vormi uf den j Döning in Nordhausen als Prozeßbevollmächtigten; oder Tod der Verschollenen zu erteilen | Pflichttei ‘ats, vor ben Berbinbsidfeiten aus s im Grundbuche von Berlin (Tempelhofer Vorstadt) othaer Lebensversiherung#vant a. D. Nahbenannte Personen: 1) der Landwirt Friedri - Vormittags 11 Uhr, | 7) des am 10, 25 mächtigten; | vermögen, ergeht die Aufford flihtteilèrehten, Bermäctnifsen unv Auflagen h lensburg oder an die nähste Militärbehörde zum Band 22 Blatt Nr. 823 zur Zeit der Eintragung Or. R. Mueller. Wilhelm Hoffmann, 2) die Witwe Ewald Bolte | firaße ‘18/14 ‘L Stof “ier Us) Friedrih- | borenen Invaliden A E i E era e Aufgebotstermine dem Gericht Mnrelaé E M p werden, von den as apa L / L q gung

eitertran8port hierher abzuliefern. o E E T T L Maulb x A pan A des Verfteigerungsvermerks auf den Namen des | [109880] Aufgebot. 3) der Friedri< Wilhelm Diehl 1., 4) der Gustay aumten Aufgebotstermine zu melbes, vid O e Blanke, zuleßt in Liwmer Königliches Amtsgericht gie R friedigung ber nit wit tious, Sl Te

t Flensburg, den 23. März 1909. igarrenfabrikanten Otto Winter zu Berlin ein- | Die Kreisspar- und Darlehnskasse in St. Wendel | Adolf Diehl, 5) der Gustav Knauß, 6) der Her- ; be M ae E On, 1 Lie Grundstü> am 15, April 1909, Vor- | hat das Aufgebot des angebli abhanden gekommenen L Diehl anti von Lippe aben vat Ar Den falls die S Eng erfolgen wird. An alle, | frau Dora Blanke, geb von seinem durch seine Ebe- | [108642] E ZES ein Ueberschuß ergibt. Aud 5aftet ibnen i Beschreibung : Alter 21 Jahre , Größe m Nr. 3711, lautend iber 471,08 M s , á | welche Auskunft über Leben oder Tod d i N t i; e, ge . Müller, in Limmer Wessel- ekauutmachun j na ber Teil, gt i f hnen ‘ever Érbe 695 cm, Statur s{lank, Haare dunkelblond, Nase mittags 10 Uhr, A das Un ert s M EUn Len paes E A N E Mohr E zum Zwelke der Aubsutevang ver Ei Ee des E ollenen zu erteilen vermögen tee G M Ver- Cane 6, als Pozeßbevollmächtigte vertretenen Sohn tr _K. Amtsgericht Miltenberg hat unterm | Erbteil riv T aitasses qur fúr den seinem gewöhnli, Mund gewöhnlich. T De DeE Ute n Des Geri S e iterat, Der Inbaber des Buihes N: Blur 111 Nr. 3, Lippe, aus Steimed, rung, spätestens im Aufgebotötermine dem Gericht Die briden Fe ranke in Limmer. "ird ois 1909 folgendes Aufgebot erlafsen: Es | Gläubiger aus Pflichtteilöredten, Vormi t e [109688] Veschlufß. stü, V derwob haus it Hof und Vorgarten, Karten- | wird aufgefordert, spätestens im Aufgebotstermin: it ibren Net u Leâctradt, Dts Grundftü> i Anzeige zu maden. sich He Verschollenen werden aufgefordert, | pon ral des Tanzlehrers Ludwig Reichert | Auflagen sowie für die Släubig Es 2. Der! aberzählige Sergeant und Hilfshoboist | E Zor o nb ihailt 1172/34, elagetragen unter | 22. September 1909, Vormittags LL Uhr, | zum Grundbu no< nit übernommen. In der Berlin, den 19. März 1909, (i plestens in dem auf Sonnabend , den | Apollonic Mea deri Qtlih bestellten Pflegers der | unbes<ränkt baften, tritt, wenn fe fb richt mele Wilhelm Ludwig Karl Friedrich Niemann der | Artikel Nr. 13 933 der Grundsteuermutterrolle und seine Rechte anzumelden und das Sparkaffenbuch Grundsteuétemutterrolle steht: Diehl * Sobanuad | Königli<hes Amtsgeriht Berlin - Mitte. Abt. 83 a. | dem unterzeichneten Vormittags 10 Uhr, vor Reichert E von Bürgstadt, gegen Apollonia | nur der Rechtsnacteil ein, das iever S niche E 11. Kompagnie K. 8. Infanterieregiments, geboren | Fr, 11 722 der Gebäudesteuerrolle, ist bei einer Fläche | vorzulegen, widrigenfalls dessen Kraftloserklärung er- | Peter 11. (Erblehnträger) in ‘Uppe als Eigentümer W [109864 Aufgebot, “T Stod TII Pini en BeriVt Hallerstraße Ne. 47, | stadt, nun A as am 8. Februar 1855 in Bürg- | der Teilung des Na>l4Fes nue L E A am 13. Juni 1881 zu Liepen, Kreis Rosto>, Groß- | on 4 a 4 qm mit 6820 46 jährliem Nußungswert | folgen wied, eingeiragen. Alle Pers Gai: welde das Eten : Der Gemeinderat Wilhelm Shweyher in Bs it melben dr ‘anberaumten Aufgebotstermine | verfahren pes Les Aufenthalts, das Aufgebots» | teil entsprechenden Teil ver Verbin Chfet 5 fet herzogtum Melenburg- Schwerin, wird gemäß ZZ Ll, | jur Gebäudesteuer veranlagt. Der Versteigerungs- | St. Wendel, den 15. März 1909. an diesem Grundstü> in Anspru< nehmen werde, M beim, O.-A. Besigheim, hat beantragt, de nnig* | wird. An alle vas # pie Todezerklärung erfolgen Aufgebotstermin ui d ber Todeberklärung eingeleitet. | Berlin, den 11. März 10 G.D, für fahnenflüchtig erflärt. eingetragen. Das Nähere ergibt der Aushang an der | (109869] Aufgebot. auf den 4. Juni 1909, Vormittags 11 Uhr, M 2 19, Oktober 1859 zu Bönnigheim, O.-A. Besig: die Aufforderung 1 far Vai qia o Ser en, ergeht | Sigungssaale des K "mtd dito Mi Uhr, im e Mes, R Geriht8- und Gemeindetafel. Der Kaufmann Simon Strauß zu Frankfurt a. M., | an Gerichtsstelle anberaumten Aufgebotstermine an, E heim, Sohn des f Christof Friedri Hafendörfer, | dem Gericht Anzeige ju mah m Aufgebotstermine | ergeht die Aufforderun E [tenberg. Es | [109389] R E A N D: 9, Jnfanterietriga de. Berlin, den 3. Februar 1909. Beth straß vertreten dur Rechtsanwalt zumelden, widrigenfalls sie mit ihren Rechten ay | Weingärtners in Bönnigheim, und der f Katharine | annover, den 24 M: 1 Apollonia Reichert g: 1) an die verschollene | Der Re<tsanwalt Aucuft Tkeatalk Tit 24 me E a e: 4 Königliches Ame Deren T S. Seli; mt Ju Frankfurt a. M., neue Zeil 90, a aufgebotene Grundstü> ausges<lossen werden F E f t La OMOUIE fn Jahre 1880 f Königliches Amtboeri@t, 14 iee zu melden, widrigenfalls Tie Tobederilieene e Teig hat als Verwalter tes NachlaFS E Brig : rieg8gerihtsrat. eilung 9. at das Aufgebot des von ihm ausgestellten, von | jolen. : : e versbollen, zu- | [109478] E erfolgen wird; 2) an alle, 1 - Februar 1909 in Leipzg-Reubnig verftarbez D [99248] Zwangsverfteigerung. Skuarid Mar Stüber in Frankfurt a. M. akjeptierten | Burbach, den 23, März 1909. Y legt wohnhaft in Bönnigheim, O.-A. Besigheim Der Adolf Sue i at - Leben oder Tod d Ver Sollenen 16 ries über | Schankwirts FriedriG Wiltelm Haupt as Auf [109637] Fahneufluchtserklärung. Im Wege der Zwangsvollstre>ung soll das in | und am 4. Februar 1909 fällig gewesenen Prima- Königliches Amtsgericht. Ÿ fürtot zu erklären. Der bezeichnete Verschollene wird | beantragt, die am 30. Zuli 18: in Heilbronn, hat | mögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im ber» | gebot der Nachlaßgläubiger beaurtrzgt. Demaemés In der Untersuungssache gegen den Muskeller | 2zcrlin angtblid Planufer 38 belegene, im Grund- | wecsels vom 4. Dezember 1908 über 145 | [109860] Aufgebot N aufgefordert, fi< fpätestens in dem auf Mittwoch, | borene Marie Johan Iult 1850 zu Heilbronn ge- | gebotätermine dem Gericht Autei P estens im Auf- | werden alle diejenigen, bente due Ba E Georg Hugendobler 8/97, wegen Fahnenfluht, wird | Fe von Berlin (Tempelhofer Vorstadt) Band 13 | beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird auf- | Die verwitwete Emma Brunhilde Olga Voit, den 3. November 1909, Nachmittags 3 Uhr, | { Schneidermeisters beleut Sautter, Tohter der | Miltenberg, den 17. Mär, 1909. Ma, den Nacblaß des genanzten Gelees auf Grund der 88 69 ff. des Militärstrafgefeßbuhs bude hon Bersin Be E Tes Des NULaS. a Ficierò M e bex A0. Brlódee | ab Gerber, ln Bparba dat E nis p la N vor dem unterzeihneten Geriht anberaumten Auf: Marie geb, S& f eleute Friedrih Sautter und Der Gerichtsschreiber des K Amt hierdur< aufgefordert, ire Fartermgen . tet. sowie der $8 356, 360 der Militärstrafgerihtsordnung î a g L A a pro i L duns 09 ' Vormittags 10 Uhr, vor L E e A aaa ues Baut Mar Grell Serder A e D gebotstermine ¡zu melden, widrigenfalls die Todes- | Jahren nach Tae Mae hier, in den 1870er Jgel, K. Obersek at 8gerihts, unterzeihneten Gerite fvättzae ix O „m der Beschuldigte für fahnenflüchtig erklärt. Helurih Koch in Berlin eingetragene Grundstü> eichneten Gericht Seilerstraße 19 a, Zimmer 15 IT. St., | E Oktob N 1868 in Arnstadt, zuletzt A dta Y erklärung erfolgen wird. An alle, wel<he Auskunft | mit einem Jakob E angebli< in New York [109881] T O s termine, der auf Sounabend, dex 15 F ana Straßburg i. Els, den S A 1909. x T "21. April 1909, Voemittags 10 Uhr, cnberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzu- n Apolda, für tot zu erfie R i Ee Nidueie R i Bee, ‘oncyg A x Verschollenen zu erteilen Stuttgart, R E L on pers bei | Heinrich Chriftopb EeTOR E Ee Vormittags 11 Uge, mberzunt wird. Gericht der 30. iv ision. E dur das unterzeichnete Geriht an der Gerihts- | melden und die Urkunde vorzulegen, T \{ollene wird aufgefordert, si spätestens in dem a M Aufgebotster e bi Sg ung, spätestens im | sollen, für tot zu erklären. Die bezeichnete Ver- Abwesenheitspfleger hat beantragt, den seit 1897 e melden, Dane bebet L 4 nicht L ELNARE stelle Hallesches Ufer 29/31, parterre links, Zimmer | die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. Mittwoch, den 13. Oktober 1909, Vormittagé F Besigheim, den 24. März aa 0e zu machen. (olen wird aufgefordert, si spätestens in dem auf {ollenen Landwirt Emil Robert Karl Louis Wolf, Verbindlichkeiten nbeshadet des Kehts, vor dex

Nr. 4, versteigert werden. Das Grundstü, Hof- Frankfurt a. M., den 19. März 1909. 114 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer 16, K. Württ. Amtsgericht 9 “Ube ctt enes nd 1909, Vormittags geb. am 7. 1, 1855 zu Schönau a. d. H., für tot | nissen und Auflagen Z , l gen

«U. - | raum mit Gebäuden und Hausgarten, Kartenblatt 2, Königliches Amtsgericht. Abt. 44. anberaumten Aufgebotstermine zu melden, widrigen F j unterzet N ¡u erklären. Der bezeichnete Ver : Auflagen berüd>sihtigt mat 2) Aufgebote, Verluft U Fund Flächenabf<nitt 1208/113, eingetragen unter Artikel | [96146] “Aufgebot. falls die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, F [109870] Rau, Ger.-Afff. beraumten Aufaebotetocmine n mes mit a:tzetordert, e S bier: den e zur infoweit Befriedigung vvbamtans sachen Zustellungen U. dergl. Nr. 9968 der Grundsteuermutterrolle und unter | Auf Antrag des Kaufmanns Reinh. Reushel in welche Auskunft über Leben oder Tod des Ver F “Der Daniel K Aufgebot. falls die Todeserklärung erfolgen wird. Au alie 18. Oftober 1909, Vorm. 11 Uhr, vor | Gläubiger R A „er mt ausgeslofsenen s L 5 : Nummer 9213 der Gebäudesteuerrolle ist bei einer | Ebersdorf (Reuß |. L.) wird der Inhaber des am llonenen zu erteilen vermögen, ergeht die Auf, 5 d er holl, raft VI. von Trebur hat beantragt, welche Auskunft über Leben oder Tod der Ver- unterzeihnetem Bericht anberaumten Aufgebotstermin jeder Erbe na BEE Sins ee au Zaftet {109858] Sang BNREEn ag, / Fläche von 6a mit 8520 M6 jährlihem Nußungswert | 39, November 1908 ausgestellten JInhabershe>s | forderung, spätestens im Aufgebotstermine den F gn dene LEN Johannes Kraft, geboren am schollenen zu erteilen vermögen, ergebt die Aufforde- zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen | den seinem Erbteil e ilung des Nachlaffes nur für Zum Zwe>e der Aufhebung der Gemeinschaft, die | zur Gebäudesteuer veranlagt. Der Versteigerungs8- | Nr. 88650 auf den Hallischen Bankverein von Kulisc), | Gericht Anzeige zu machen. # daselb F ie f “as Trebur und zuleßt wohnhaft | kung, spätestens im Aufgebotstermine dem Gericht wird. An alle, welhe Auskunft über Leben oder | lihkeit. Die A ia vf gie ‘a3 Teil der Verbind- in Ansehung des in Berlin, Kommandantenstraße 34, | vermerk if am 12. November 1908 in das Grund- | Kaempf & Co. in Halle a. S. über 1500 4 auf- Apolda, den 25. März 1909. / B holl ür Ie ¡u erklären. Der bezeichnete Anzeige zu machen. r Tod des Verschollenen zu erteilen becmäaen. 2E N E S hat die Angabe des belegenen, im Grundbuche von Luisenstadt Band 16 | bu< eingetragen. Das Nähere ergibt der Aushang | gefordert, spätesténs im Aufgebotstermine am 7. Juni Großherzoglihes Amtsgeriht. Abt. 19. ; aas L au I R OETS ih spätestens in | Deilbroun, den 22. März 1999. gebt die Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermine | enthalten. Urkundlicße orues „der Forderung zu Blatt 1015 zur Zeit der Eintragung des Ver- | qn der Gerichtstafel. 1909, Vormittags 11 Uhr, seine Rehte bei | [109862] “Aufgebot. R L s . Dezember 1909, Vor- _— Königliches Amtsgericht. dem Sericht Anzeige zu machen. lpder in Abschrift Les je Deweslücte Ind 2 Teiche steigerungsvermerks auf den Namen der Erben des Berlin, den 15. Februar 1909. / dem unterzeihneten Geriht, Poststraße 13—17, Erd- Der Schneidermeister Willy Lemke in Berlin, F EL Al Fr, vor dem unterzeihneten Gericht Í Sty. Amtsrichter Dr. Köb n. Thal, den 25. März 1909. # Leipzig s T Shlächtermeifters Luis Witt, nämli seine Kinder : Königliches Amtsgericht Berlin-Tempelhof. ges<oß links, Südflügel, Zimmer Nr. 45, anzumelden | Winsstr. 51, hat als Abwesenheitspfleger beantrazi, F ls di ufgebotstermine zu melden, widrigen- Veröffentlicht durh die Gerihts\{reiberei : Herzogl. S. Amtsgericht. j RialiEes unte [909 4 a. Alice, verehelichte Kaufmann Otto Behrens, zu Abteilung 9. und den Sche> vorzulegen, andernfalls dessen Kraftlos- | die verschollene Emilie Wiepre<ht, geb. Ede D wur M Ee eng erfolgen wird. An alle, Weber, Sekretär. : “Morchutt. ru008881 nig Amtsgericht. Abt. T A Berlin, b. Moriß, Kaufmann zu Schöneberg, [109992] Zwangsverfteigerung. erklärung erfolgen wird. : geboren am 23. Juli 1859 in Jedvilleiten, Ofipe, M {ollenen zu teil er Leben oder Tod des Ver- | [109388] Aufgebot [109382] Aufgebot og M0 Befauurmachung. c. Käthe, d. Lydia, 6. Rosalie, geb, am S E Im Wege der Zwangsvollstre>kung foll das in Halle a. S., den 15. Februar 1909. _ julezt wohnhaft in Berlin, für tot zu erklär, M forderung, pätestens | Een ergeht die Auf- Der Schuhmacher Jean Adrian aus Ludes, Nikolaus, At>erer in Nan il des un 12 Bua T 2 a e Nachla vember 1890, Fee ee er du e in Gee E Wittenau belegene, im Grundbuche von Wittenau, Königliches Amtsgericht. Abteilung 7. Die bezeichnete Verschollene wird aufgefordert, fiä E ridié Anzeige in A usgebotstermine dem Ge- | v. d. H. hat beantra É 16 ei Rechtsanwalt SHmidt in Waldmohe is Pre FabrikbeizerE zember 1908 pu Jerdïï veritorfene E engeme E EEaO aaa Kreis Niederbarnim Band 17 Blatt Nr. 503 zur- |} [169866] spätestens in dem auf den 18. Dezember 1909, F Groß-Gerau, den 22 März 1909 Peter Guendleur, Anna Maria geb, n bevolmädtigten vertreten, hat beantragt t roleB air tg o N 0 zee Rarblar Seilenfitgel Q Mea Ba aje Hof bestebt, soll dieses peit ge SOLER des BersteidernaBaneS “n Das Herzoglithe Ambbgere Riddaglzanien. bat SEnE E ne vor Si Heren 4 Großherzogliches Amtsgeri t ues, e R in Tae, früher in O erursel angeme E L, Bäder aus Nanzweiler ville Zerbi, dex 25. Mérz 190%. ner: migréoóez ut l en Namen des Kaufmanns Georg Heinze in Zern olgendes Aufgebot erlaffen: Im Grundbuche | Gerichte in Berlin, Ateue L . 12—li M E E Es : aft, für tot zu erklären. Di E uri ba wobnbaft, welcer vo ceiler, zule l den 25. Meg 1000 A Grundstü> am 4. Juni 1909, Vormittags | „jngetragene Grundstü> am 24, Mai 1909, air tag s 1 Blatt 8 Seite 57 ftehi auf dem | 111. Sto>, Zimmer 113—115, anberaumten Aci F (109873) Bekauntmachung. shollene wird lictekat Kis g he ar gs D rge zutgewander R as RR A L I __ __Derzoglich Luüaltiiche# Tmntsgertit: s i “m } nidts mehr von si hören ließ, für tot zu ertléren. | DurS Urt l: » der Gerichtsstelle Neue Friedrihstraße 12/15 Gericht an der Gerihtsstele —, Brunnenplaÿy : S ; 4 in Lichtenwald ou ] gef y bôren ließ, für tot zu erflären. |_ T ius unten ; L i „E : e | zu 308 A6 33 nebst 40/0 Zinsen aus der Ver- | erklärung erfolgen wird. An alle, welche Auskurf e wohnhaft gewesenen Bauerguts- hr, vor dem unterzeichneten Es ergeht daher die Aufforderung 1) an den Ver. l bergen Tage # die 2 Suerzn Serzits o Zimmer Nr. 113/115, Il, S todwer Gee E: Zimmer Nr. 30 1, versteigert werden, Das Grund- \éreibung vom F cue 160 für den Pastor Tôögel | über Leben oder Tod der Verschollenen zu erteia sißers Josef Lux wird der auf den 17. September Aufgebotstermine zu S vidrkceake E s{ollenen, fih spätestens in dem s ta ‘ben {1 wirths Senn M A A O werk), versteigert S, e E L E X stü>, Aer von Parzelle 11 und 12, besteht aus dem | in Wenden eingetragen. Die eingetragene Gigen- | vermögen, ergeht die Aufforderung, späteftens in A Vormittags 11 Uhr, anberaumte Aufgebots- erklärung erfolgen wird. An alle, welche Auskunft 15. Dezember 1909, Vormittags 9 Uhr c I Monts a <2 Zee rey Senate Leere L Es aw äh liche Trennstü> Kartenblatt 1 Parzelle 751/38 mit einer | tümerin, die Ebefrau des Tischlermeisters Heinrich | Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu maten ermin auf den 23. November 1909, Vor, | über Leben oder Tod der Verschollenen zu erteilen | ungslaale hiesigen Gerichts ftattfindenden Auf, Due zus Larggravewa, rets Olegs; Ar tun Nr. 5561 der Ge T e É E u vn @röße von 6 a 33 qm und is in der Grund- | Munke, Anna geb. Kalberlah, in Thune hat das | Berlin, den 12. März 1909. Í mittags AL Uhr, verlegt. vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im | Sotstermine zu melden, widrigenfalls die Todes. | 19 F Zeitun de Tades der: 1% Jimi betta dr Geb v steuer v lagt Zur Geunhllanee steuermutterrolle des Gemeindebezirks Wittenau unter | Aufgebot zum Zwe>e der Autshließung des jeyigen | Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 5 Habelschwerdt, den 24. März 1909. Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu mahen. | ärung erfolgen wird; 2) an alle, welthe Auskunft | Marggrabowa, den 20. Wir: 190 ift das Gri dst i jt veranlagt Der Versteigerungs- Artikel Nr. 487 mit einem Grundsteuerreinertrage | Gläubigers der bez. Hypothek beantragt. Der leßtere | [109379] Aufgebot. : Königliches Amtsgericht. Homburg v. d. H., den 20. März 1909. über Leben und Tod des Verschollenen zu erteilen Könialiihes Aentünerii 2 ist da i i Lo e Bo s Geundbuch von 0,14 Taler verzeihnet. Der Versteigerungs- | wird deshalb aufgefordert, seine Ansprüche und Recbte Der Abwesenheitspfleger Paul Friedrih Sbm! [109386] Aufgebot. Königliches Amtsgeriht. Abt. 1. vermögen, spätestens im Aufgebotstermine dem Ge- E ntg tue. Le a ° bt die Aufforderung, Rete, so- vermerk ist am 18. Februar 1909 in das Grundbuch | spätestens in dem auf den 25. Mai 1909, | in Grünhbainichen hat beantragt, den verschollen Die Witwe Katharina Lohrey, geb. Buß, in Frank- | [109874] “A - richte Anzeige zu machen. y [109878] E uge ragen. T erge iat e Me Felaerungs- eingetragen. Das Weitere ergeben die Aushänge an | Morgens 10 Uhr, vor dem Herzogl. Amtsgerichte | Arbeiter Gustav Adolph Enger, geboren am 12. Þ furt a. M., vertreten dur< Rechtsanwälte Dr d le Der Hüttner G ufgebot. L Waldmohr, den 24, März 1909. Durch Aus\clußurteil vom 24. März 1305 zie w e que u G ra e ersichtlich AeE der Gerihts- und Gemeindetafel. Riddagshausen anberaumten Aufgebotstermin an- | nuar 1839, zuleßt wohnhaft in Ber n, Dragonerftr. ll und Dr. Dochnahl in Frankfurt a. M., hat E beantragt die V eryard Bi>ert in Sargenzell hat Der Gerichtis\hreiber des Kal. Amtsgerichts : Subigrein des im Srundbuhe von CG#zrädoré Ber Fr m u As u L Auf- Berlin, den 23. März 1909. : zumelden, widrigenfalls er mit seinem Rechte aus- | für tot zu erklären. Der bezeichnete Verschollene nit die Verschollenen : ' gt, dae E ersWollenen: 1) Christoph Eugen Fehl, Kgl. Sekretär. W, 9 Abt. TIT Nr. 2 fur die Witwe Tatharuma P A a ir Ab ne r edin an inmelden und, | Königliches Amtsgericht Berlin-Wedding. Abteilung 6. | ges{lofsen werden wird. aufgefordert, ih spätestens in dem auf den 13, 1) Johannes Wörner (Werner), geb. 25. Ok- Sto, E 30 ovember 1825, 2) Elisabeth | [109884] Aufgebot. & M geb. Pukall, in E>ersdorf einget ve n da "A t aft [l r widerspricht i laubhaft zu | [109859 Zwangsverfteigerung. Braunschweig, den 23. März 1909. j vember 1909, Vormittags 1A Uhr, vor 1 tober 1766, E A Theresia! Sto, gebo, E ai, 3) Margarethe | Der Malermeister Wilhelm Rathjens in Zeven E von 400 Talern mit ihrem Fete wenn r A rag e e De Feststellung O Jm bege der Zwangsvollstre>ung soll das in Der Gerichtsschreiber Herzoglichen Amtsgerichts unterzeihneten Geriht, Neue Friedrichstr. 12/14, L 2) Johann Martin Wörner (Weruer), geb didus Sto S Oft ovember 1829, 4) Cans- | als Vormund der abwesenden Kinder des weil. Häus- n Ee Hvvotbek ausgeidicen. mo h Gebo s nicht erüdsihtigt und bei T Vero Reini>endorf belegene, im Grundbuche von Reini>en- Riddagshausen : H. Anger stein. Zimmer 106, anberaumten Aufge otstermine F 22, Juni 1771, , | Etod, Giloren 99 Septe weg T 9) Barbara Lage Claus Bekmann in Zeven, hat beantragt, die ovonmgon, un 2A Nin 58 b RE O e zses den brigen Rechten dorf Band 60 Blatt Nr. 1823 zur Zeit der Ein- | (109871] Aufgebot. melden, widrigenfalls die Todeserklärung ers" 3) Johann Peter Wörner (Werner), geb. | Sto>, geboren +4 Seyiember 1841, 6) Silvester | ver ollenen abwesenden Kinder des weiland Häus- | 7109892 Kiri Set TrSpennafe ahgele t worden, Diejenigen welche ein der Ver- | tragung des Versteigerungsvermerks auf den Namen | Der Kaufmann Friy Lindner in Wittenber hat | wird. An alle, welhe Auskunft über Leben 24. August 1777, sämtli aus Hanau, für tot zu | Bleuel, geboren 29. Movemles 1859 ) Glisabeth E Glaus Be>mann in Zeven, a. Johann, ge- [10 Bs C eFem-atie Zariie-Camames,, stei gele tae “uflebendes Necht haben werden | des Malermeisters Theodor Ebert zu Obershöne- | das Aufgebot des verloren gegangenen Hypot eken- | Tod des Verschollenen zu erteilen vermögen, 88 erklären. Die bezeichneten Verschollenen werden auf- | haft in Sargenzell, für tot 2, zuleßt wohn- | voren am 15, Mai 1837, b. Claus Hinrich Wilhelm, e. Die Seer Zur Tits; Mitre: es E L Vor der Erteilung des Zuschlags die | weide eingetragene Grundstú>k am 24. Mai 1909, | hriefs vom 12. Juli 1906 über die Gesamt- | die Aufforderung, spätestens im Aufgebotsterr! F gefordert, fich spätestens in dem auf den 8. No- [ zeichneten Vexkelollenen w (an erklären. Die be- | geboren 9. April 1839, e. Wilhelm, geboren am S-hledera, tx Carle, Srijlrraie: 157 PYroapeiinenßs Au h v e instweilige Einstellun des Ver- Vormittags L104 Uhr, dur das unterzeichnete | hypothek von 15 000 #4 beantragt, die für ibn auf | dem Geriht Anzeige zu machen. | vember 1909, Vormittags 9 Uhr, vor dem | spätestens in dem auf de ‘20 aufgefordert, si | 14. April 1841, d. Christoph, geboren am 19. Sep- mächtigter: Kein: Zuftirea: Sunüter: g bei fübren widrigenfalls für das Recht | Geriht an der Gerichtsftelle —, Berlin, Brunnen- | den Grundstü>ken des Fräuleins Natalie Gumwprecht Berlin, den 15. März 1909. unterzeihneten Geriht Marktplaß Nr. 18 | Vormittags 10 Uhr As ¿ Oltober 1909, tember 1843, zuleßt wohnhaft in St. Francisco, für Aaden. Zat wage r: Siu@bancSreegrdillén Do e rieigerungderlds an die Stelle des versteigerten | plaß, Zimmer Nr. 30 [, versteigert werden. Das in | in S{hlachtensee, Zeblendorf, Bd. 52 Bl. Nr. 149% Königliches Amtsgeribt Berlin-Mitte. Abteilung ® Immer Nr. 14 anberaumten Aufgebotstermine zu | Gericht anberaumten e Wz aae Vougomigonar dag eds Ee. Die bezeichneten Verschollenen | x-—-#-> Dicfötes m Kaden; eo 2m Gegenstandes tritt. Reini>kendorf, Pa TE 15, belegene Grundftü> | und Bd. 55 Bl. Nr. 1576 Abteilung I1I Nr. 6 | [109396] i Aufgebot. L ed U widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen | widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen chy An Freitag rver s spätestens in dem auf scheidung u ) bnbetn uit voceer: Win» erlin, den 16. März 1909. besteht aus Wohnhaus mit Hofraum und Hinterhaus. | ynd 5, zu 5 9% verzinslih unter Bezugnahme auf die Die verebelihte Grenzaufseher Katharina Hu E i n alle, welhe Auskunft über Leben oder Tod | alle, welhe Auskunft über Leben oder Tod der n I Fo + Dezember 1909, Vor- ang unt ide Der Seiner zur--mminct ader See Königliches Amtsgerit Berlin-Mitte. Abteilung 85. Es umfaßt die Parzelle 579/84 des Kartenblattes 4 | Bewilligung vom 22. Mai 1906 am 12, Juli 1906 | geborene Hagen, in Kirchen, Bezirksamt éi zerlollenen zu erteilen vermögen, ergeht die | shollenen zu erteilen vermögen, ergeht di Sr Le anberaum gd bor dem unterzeihneten Gericht (r A Ane Dur mer rfe: ZiriVtrmamen: e e E mit einer Größe von 9 a 16 qm. Das Grundftü> | eingetragen worden ist. Der Inhaber der Urkunde | (Baden), dat beantragt, den vers<ollenen Is ufforderung, spätestens im Aufgebotstermine dem | rung, spätestens im Aufgebotstermine de Gericht falls die T d “lame fe meien, wi x7: 19 [100807 Zwangöverste gerung. foll das in | iff unter Artikel Nr. 1811 der Grundfteuermutter- | wird aufgefordert, spätestens in dem auf den | (John, Jean) Hagen, geboren am 26. Januar 10A 5e nzeige zu mahen. Das Aufgebot ist | Anzeige zu machen. em Gericht elde T Do o erfolgen wird. An alle j Im Wege der Zwangsve nre ung e @ 4 rolle und unter Nr. 1167 der Gebäudesteuerrolle des | 13. Juli 1909, Vormittags 10 Uhr, vor dem | in New York, Nordamerika, zulegt wobnha!! fes Tee au<h deshalb beantragt, um Hünfeld, den 22. März 1909, schollenen n erteilt er Leben oder Tod der Ver- Berlin, Denticp Sre rh irk Bod B 1 it 231 Gemeindebezirks Reinikendorf mit 8096 „# Nußungs- | unterzeichneten Gericht, Ringstraße 9, Zimmer 17, | Amerika, für tot zu erklären. Der bezeichnete dréi y ellen, ob ni<ht Abkömmlinge der Königliches Amtsgericht rung, spätestens s ert ogen, ergeht die Aufforde- as Lon e Viatragng des TecficigernngMermerto wert eingetragen. Der Versteigerungsvermerk n anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzu- | s{ollene wird aufgefordert, si spätestens in ? e L R Len DSEner vorhanden sind. | [109876] Aufgebot. i Anzeige zu aae: ufgebotstermine dem GeriSt è ç 1 B « - - +10 ; 4 L : c 16. März 1909 in das Grundbu eingetragen. Das | melden und die Urkande vorzulegen, widrigenfalls | auf den 6. November 1909, Lo NeSttauwalt De, Pohife an einem bon | Auf Antrag des Heinri Frey, Privatmann in | Leven, den 23. März 1909. 2gten

10 Uhr, dur< das unterzeichnete Geriht an Vormittags 10 Uhr, dur das unterzeichnete | dort verzeichneten Kothofe No. ass. 13 eine Hypothek | gebotstermine zu melden, widri enfalls die Tode F gf Sachen betreffend die Todeserklärung des zu- | Wf den 25, Oktober 1909, Vormittags 1

di di, Svinn A

auf den Namen des Kaufmanns Georg Böhm zu | Feitere ergeben die Aushänge an der Gerihts- und | die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird 104 Uhr, vor dem unterzeichneten Geri, Ÿ rankfurt | Kirbeimbo y Pft 4 0 Y dis n 2 i 0 4 r ü G landen, a B Ser: c? erber ed Zerr i Fee Dai rii Gaos Melantiihontirnne N N reite und P 24. März 1909 Groß-Lichterfelde, den S uri] 1909. FriedriGftr-12/14, ITL Zimmer t are oie T Bug v R t h, der Margarete Kird@heimbolanden duts S (u n Satfgeridt [109378 E S geriht E R E Fricè A t N 9 Hz erliu, den 24. - m j ôöniglihes Amtsge gebotstermine zu melden, widrigensa A 73 1 : er Ab- olgendes Aufgeb y 49. l ufgebot. e , Laa enuciiche am8 n T flügel, Doppelquergebau ne duea Königliches Amtsgericht Berlin-Wedding. [109016] erklärung erfolgen wird. An M welche ge goganlinge würde zusammen betragen ca. | im Jahre 1859 nta g are ages ebra a fe op chg pee Tuolski, Berlin, Kaiser Wil- dend ‘bei Montièr An E —- bas unterjenete Gert, Reue Frictritraße 13/15, | (0g) q Hertoglihes Aumtsgeriht Salder hat rute folgendes | Ler Weben ergeht He Aussorderung, pütefiert is YYY ana, hey 20, Mir 1900 littem (verhollene Zusine Frey, geboren am | uber 1908, in Berlin verstorgerer Wene Arg | Lane! mber, Yebuaamais D, Dra 1 Wart p UVYOR iz ufgebot erlassen : er J ¡a - q gen, 1 s y G s u arndetm a Ç A y nen Li Ine Auguste f agt euen » en hurmzrez b . as E R Sa. Das 10 a ‘1 ‘qm, große Grunbstäe, Par: Perzoaliihes Amtegeres Braunliweig qut gheute | heister ln Melverode, vertreten dur den Reis gebotstermine dem Gericht Anzeige ju marr. [109387] Königliches Amtsgericht. 2. R L, 1nd fdittupine geborene Ifilax, mit auci a e Se eran gus D Dans ermann Nus, Sälen «Wu Mrnatne 23E 8 nastehendes Aufgebot erlaffen: Der pens. Bahn- | anwalt Steigertahl in Wolsenvütte!, 9 ooibeken- Es p pre teilung) Z i leßten inländishen Wohnfiß in Marnbeim, di 5 i ; fahren zum Zwecke | iegt undeltmnien Auemncthaihs 210 Sund, ia ie r Vat (des Kartenblatt L Oele vie Actibels wärter Friy Neddermeyer hier, Eisenbüttlerftr. 20, | gebot des bia abbanden gekommenen Hypotheken- | Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteliuni Tegebot zum Zwecke der Todeserklärung. | Aufforderung, \si< \pätestens e R m Die Nadbafclänbi bon Nachlaßgläubigern beantragt. | Verlassung, $ 1567 Xe TS us Gauni S Berlin, 99 (708 in der Gebäudesteuerrolle die | hat das Aufgebot bezügli der 2 ag Braun- | briefes Herzoglichen Amtsgerichts Salder vom | [ 1093 Aufgebot. iz [Soflenen ift fertlärung der nasbezeiäineten Ber» | Low Samötag, den $0. Oktober 1909, | Forderungen geger den Ne@iee cu ordert, ire | trag auf Sddridumg, dux id: a Gilde 2A E A 809 und it mit einem Nutungswert \{weigischen Landes\schuldver schreibung Lit. F d Nr. 23 | 10. Mai 1889 über ¡wei ihm an dem im Grund- Das Amtsgericht Hamburg hat heute bedin beantragt: n den unten genannten Antragstellern | Vorm. 9 Uhr, im Sizungsfaale des Kal. Amts- | spätestens in dem auf L C der Ver'tordenen j Beflogten: für: dun: ‘hudigun: Di, Din, Dia k von 17 000 4 zu 672 #4 Gebäudesteuer veranlagt. vom 1. Januar 1837 über 50 Taler Kur. = 1504 | buche von Heerte Band 1 Blatt 42 Seite 247 ff. | Auf Anttag des Plegers der vershollenen 2) 1) des Karl Ta cl e Di ene dahier zu melden, widrigenfalls die Todes- | mittags 1A Uhr U , Juni 1909, Vor: | ladet den Beilizuuen zau indrm Sevi pan von N erfleizeruagövermerk ist am 2. März 1909 in | beantragt. Der Inhaber der. Urt s: Deze auf- | eingetragenen Kleinkothofe Versiherungênummer 42 | rina Margaretha S<müser und 2) Emma T boren am 28. August 1875 in Bergen b Gele t: ertlärung erfolgen wird. An alle, welche Auskunft Neve Friedrich e; por dem unterzeidneten Gericht, | des Rrédtsidreits Dex: die. urin Zlin: di: övuge das Grundbuch eingetragen. 87. K. 40. 09. gefordert, spätestens in dem auf den 16. Dezember | zustehende Hypotheken, nämlich A. cine feste | retha S<müser, nämli< des Louis Lan j leßt in Sidi b 75 in Bergen b. Celle, zu- : er Leben oder Tod der Verschollenen zu erteilen | Aufge alleriades bei dieser Sekt 106, anderaumten | lden Samdgeras Q H Berlin, den 20. Mäcz 1909. 1909, Vormittags 10 Uhr, vor dem Herzoga- | Hypothek über 452 #, þ. eine Kaution8bypothek | Laufgraben 37, wird ein Aufgebot day in Victorig-Tercg NOIEDUE später, soweit bekannt, vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im | Anmeldung hat die An g by orer aur wrgen Die | Könli liches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 87. lichen Amtsgerichte Braunshweig, Am Wendentore (, | über 500 beantragt. Der Inhaber der Urkunde | lafien: 1. Es werden die nahbenannten nnebelihen at n 2 v aufbaltsam, von der Aufgedotstermin dem Geriht Anzeige zu magen. Grundes der Forderung hal Pu L an g E Sem Zimmer Nr. 31, anberaumten Aufgebotstermine seine | wird aufgefordert, späteftens in dem auf den 12. Ok- | \Hollenen, nämli: 1) die am 98, Novembet des Kaufma s B des Verschollenen, der Witwe Kirhheimbolauden, den 26. März 1909. weisstü>e sind in Urscheitt oder i ten : trdundlicde Be» [109856] Zwaugsverstei LOE. “e E Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, | tober 1909, Vormittags 10 Uhr, vor dem | in Fliegeofelde als Tochter des Eigent io Hannover Tul f dhlert, Louise geb. Helberg, in Kgl. Amtsgerichts schreiberei. Die Nachlaßgläubiger ee E x im Ab Srift deizafügen. [J m A Im Wege der Zwangdsvo \tredung G Alle 87 widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde er- | Herzogliben Amtsgerichte Salder anberaumten Auf- Hinrih S<hmüser und dessen Ghefrau, S I des Kaufm, ene L; A N leritb, Kgl. Obersekretär. unbeschadet des Rechts e L) ma man, SRRR | Tor 8tmubDeramznuzintz, Uu 28k Berlin, Schönhauser Allee 48 und Pappe ree +7 | folgen wird. l: ebotstermine seine Rehte anzumelden und die Ur- | Margaretha geb. Ramm, geborene i Cre manns Alfons Heimich Otto Louis | [109875] Aufgedot. aus Pflichtteilsre{ten, Bermäcd ) BUERE Seiten | Witgmna, dan 34, Mrg "Ad belegene, im Grundbuhe von dem Schönhaujertor- Braunschweig, den 20. März 1909. funde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung | Margaretha Schmüser und 2) die am 23. Ap berü d tnifsen und Austagen | A

ie eder, geboren am 7. Feb 1873 | Dex 9 E. E | : 3 i E m Naon D un 7, Fedruar 187 er A>ermann Peter Josef L M t E i | : Wia, bezirk Band 63 Blatt Nr. En jur Jen dex Ein- Der Gerichtsschreiber Herzoglichen Amtsgerichts, 16: | der Urkunde erfolgen wird. in Hamburg als Tochter der unter 1 genannt@2 späte “lamit Cr R, g Vannover wohnhaft, Niederklein hat als Pfleger piel eei D weit O Meggen Mas un Sup E D | dur Serichu denden dus Wincihinn. dun

tragung des Bernagernagenerrns R E o Meins Hilgendag. Salder, den 18. März 1909. : {ollenen geborene Emma Margaretha T] t den dem Abwesendeiks I New York aufbaltsam, 6. März 1837 in Niederklein geborenen, zulegt dort | friedigung der nit a AD Denen Md: ban Bs ¿90s E A : Quibnu t des Kaufmanns Adolf Í aje, @ E et [110006] Der Gerichtsschreiber Herzoglichen Amtsgerichts : wel<he beide im Jahre 1864 na New uts Re$mangtrat R R d Rer ollenen wohnhaft gewesenen Franz Wernex beantragt, | ein Uebershuß ergibt. Die Gläudiger E) De Sdervan Nova H L ie der E Diede mlt Hof und * Borgarten, b. Seiten- Bayer. Hypotheken- > Wechselbank. Wille, Gerichtssekretär, rate r urs gte hnermeister Of erien lo, GAriow n Vat, y Zt e N U R, Ner bezeichnete Ver- teilore<ten, Vermätnifsen und Vuftagen ourie | Dai, Vi 5h, Ai, h Ae L: E E Gemäß & 367 des Handelsgesepbuchs geben w [109392] Ser Une mit ein « id (eil 2) des Müllers C l C i ! WORe 4fgefordert, Ip testens in dem e u er, denen der Erde undeldräntt daéts i B Adi kia u, i dkk, “ik

wohngebäude re<ts, C. N mite und Abtritt rets, $ 0/ ; f ar 4 4 . j " t te oterT eiu verhetratet haben soll un , mil a heodor Säuderlich. au! den 0. Oktober 1909, werden du N A » W wt « L Sejx "7 x Ie L A 2 M y bekannt, daß der Verluft des 4 °/e igen unverlos8baren Herzogliches Amtsgeriht Wol enbüttel hat heu © fordert, fis he! am 28. Februar 1863 zu Kopplin, zuleyt in | 10 Uhr, vor dem untereei@neten Setttitags Berlin, as L a aide detroFen “a r D S A G ¿di

4, Werkstatt quer an der Pappel-Allee Nr. 87, rer Bank Ser. VIl Ut. K K | naGfolgendes Aufgebot erlaffen : Der Geheime Kom- | vershollen sind, hiermit ae A entsgeridhi, À Marie nohbnbaft, bon der Ehefrau des Verschollenen, } dergumten Aufgedotstermine zu melden, widrigenfalls Königliches Amtsgericht Berlin« Vitts. Adteil M das Pod de Me A Puiieiin, u iz ftraße 12/15, Zimmer Nr. 113/115, im 11 Sto>werk, | München, 27. März 1909. istizgebüude ver dem Pol e ens aber is i k cit 2 de. Wdtriluang Vá, | I NCAG « siûdt, Parzelle 362/47 des Kartenti ats 31 der } [1E in Nr. 149 623, ausgestellt | getragene Hypothek zu 30 000 4 aus der Schuld- | mittags #2 Uhr, an erau os Zimm! r am 5. März 1906 in Berlin veritordenen K i die Artikelnummer 8709, in der E | bank für Deutshland*, nah welhem eine Verficherung | der Urkunde wird aufgefordert, späteftens in dem auf ! zu melden, widrigen 9 Königliches Amthgericht. gebotsverfahren zum Zwededer Ausscdtictung vou Hud raun i u deut E U Gans D

Va

dur das unterzeichnete Gericht, Neue Friedrich- Aufgebot des Hyvothekenbriefs über die für thn auf ptlzgaa e vor dem Polt Auskuft üder Leden oder Tod des Verscholl O L A G N L IEA N A N od des Verschollenen zu er Rechtsanwalt Dr. Alfred Fraenlei im Well R Tits A, Ds, R j 9 ideri j n Ir. te , deu 17, Dezember L et Maurer IEOL G « ted Nrgenivs n quen, des \ data fabrik vorm. Fr. Zi>eri> bier unter Nr. 7 ein Freitag b) Aufgebots berg geboren am 16, März 1364 in KWuigs | ius Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu maten. Radi dd des Bran "dit unter unserer früherea Firma „Lcbensversiherungs- wu:funde vom 28. Juni 1907 beantragt. Der Inhaber | daselbt, Piutersge, ibre Todederklärnns * mund, Rentier Otto Staudt iu Kaclshoc L Wap natd

f iefs unse

am 10. Juni 1909, Vormittags 10 Uhr, o ju 500 bei uns angemeldet wurde. merzienrat Max Jüdel in Braunschweig hat das Gerihts\{hreiberei des hiesigen GrdgesW% Federièrage erde geb, Blume, in Hannover, | die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, welche | [10938 L da Dahin t. Vas 2nd D A d versteigert werden. Das ® a 13 qm große Grund- ai dem Grundstücke Nr. 1060 der A. @. Metallwaren- 1909, 7 es Landwirts Friedrich Hermann Dito f erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens | Brüdkenstr. 5, hat als de Ua des N g S Y n martung Berlin, bat n ver M orene Der Deesiderangrene ibren 7 25t in Hannover wohubdast, vou setueu zuy Kirchhain, Vz, Caffel, den 23. März 1909. meisters Karl August teulin vecito due dad Vas S Se dos tain : ;

die Nummer 27 437 und ist| mit cinem do do