1888 / 304 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

10, E M7

B

EA

T

5e A E i Fi

i E SES

E Rer eere Nr M

S

n

l

20 E E

ad

2535 M 79 S

4 auf dem Volikbofe Nr. 5 zu Kolshorn nebst Zubebör

inrich Engel übertragen auf Wifsowaiten Nr. 82 und nag j Kaufmann Jobannn Heinri Nacke in Heek eingetr.

Claus Engel, Sobn des Hauëmanns : i und dessen Ebefrau, Margaretha, geb. Rabea, später : S&@liesung des Srtundbuchblattes Wissowatten j 50 Thlr Darlehn; die unter Nr. 2 ex oblig. rom

beantragt. Die Inbaber der Urkundzn werden auf- | verebeli&ten Stüoen, wird, nachdem er jeit fast . Nr. 82 weiter übertragen auf Wifssowatten Bd. I. | 26./3. 1799 für die Junofer Elisabeth Natke in dem auf Sonnabend, den | 59 Jahren verschollen ift, auf Antrag seines Vor- | Blatt Nr. 19 Advth. III. Nr. 6, | Heek eingetr. 202 Thlr. Darlehn und L Nr. 3

gefordert, späteftens in

29. Dezember 1888, Mittags 125 Uhr, vor | mundes, des Gemeindevorstehers Jacob Obrt in! mit ihren Anjprüchen auf die Hypothekenposte ! dem unterzeichneten Gerichte anberaumten Aufgebots- | Neuenkircken, bierdurch aufgefordert, si spätestens : auëgeschlofsen.

termine thre Nechte anzumelden und die Urkunden | in dem auf Sounabeud, den 9. März 1889, B. è die Krafiloëerklärung der | Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten 1) H

vorzulegen, widrigenfalis

Urfkünden erfolgen wird.

Burgdorf, den 19. August 1888,

Königliches

Arfgebot.

Amtsgerit§t. I.

[ ex oblig vom 9. Januar 1796 für Ebeleute Franz

Albers u Heek eingetr. 50 Tblr. Darlehn, fowie olgende Hvpothekendokumente: _ _! die daselbft unter Nr. 4 ex oblig. vom 9./10. 1800 Zor _vor dem ppothekenbrief über 41 Thlr. 7 Sgr. 6 Pf. ! für Ebeleute Dirk Mersmann im Kfpl. Heek einge- Gerihte anberaumten Aufgebotstermin zu melden, | Vertheidigungégebtühren, welhe die Befizer Samuel | tragenen 50 Thlr. Darlehn, tie daselb unter Nr. 5 widrigenfalls er für todt erklärt und über seincn j und Charlotte Kuszmiers"s{cn Ebelcute nebst 5/0 } ex oblig. vom 18./4. 1817 für Kaufmann Arnold Nacblaf den Gesegen gemäß verfügß werden wird. | Zinsen vom 27. Januar 1854 dem Rechtsanwalt | Stange zu Heek resp. für Pastoc Séæicking zu

Zuglei werden die unbekannten Erben des Ge- | Stoen in Wck sZuldig gewerden sind. Auf Gcund | Nienborg als CGefsionar eingetr. 60 Thir. Darlehn,

nannten fowie alle Diejenigen, welbe aus irgend |} des Mandats vom 27. Januar 1854 und der Kosten- i beite Poïten auch eingetragen Band VII. Blatt 7

_

Br. Amtsgericht MekkirH bat unterm Heu- | einem Grunde Ansprüche und Forderungen an das | rechnung vom 11. Oktoter 1854, aemäß Verfügung | von Heck, und die daf. unter Nr. 6 ex deer. vom

des Aufgebot g der

erlaffen :

Vermögen des Verschollenen zu haben rermeinen, | vom 21. Februar 1855 auf Kleëczewen Bd. Il | 17./4. 1841 für Catharina Elisabeth und Maria

nt:29 der Fürstl. Standesterrschaft Fürsten- | aufgefordert, ibre Ansprüche und Rechte bei Ver- | Blatt Nr. 43 Abth. II. Nr. 4 und von dort weiter | Franziska S zu £ î Fürstl. Stande ‘aft Für j , ibre Ans ? s 2 40 U Ne d V ¿ anjziéfa Stange zu Heek eingetragene Abfindun ‘¡en dur Fürstl. Fürstenberg. Dowänen- | meidung des Ausshlu}es bis zu dem vorgedatten | übertragen auf Kleëczewen Bd. III. Biatt Nr. 66 = f 9 e

m:

von 11 Thir. 22 Sgr. 6 Pf., auch eingetragen

vertreten durch den Fürstl. Fürstenberg. | Aufgebotstermin anzumelden. Abtb. Ill. ir. 2 und auf aadere Grundstüde, Bard VI. Bl. 28 Heek.

Rentmé Giaël ia Meßk:rh, werden diejenigen Jtuehoe, den 24. November 18828. bestevend aus einer Auéfertigung des Vandats 1I. Die Band 9 Bl 48 G. B. von Wefsum Personen, wel&e an den unten genannten Grund- Königliches Amtsgeriät II. vom 27. Januar 1554, dem Ingrofsationeattest } Abtig 111. Nr. 3 ex doc. vom 19/2. 1794 für stücken in den Grund- und Unterpfandébüchern nit E S E und dem Hypotbekenbuchauézug von Klesczewen | Ludwig Kabvpelbcf} auf Instanz des Hermann eingetragen und au sonst nicht befannte dinglide | [44930] Aufgebot. Nr. 43, | Kappelhof für die. Erbea der Wittwe Ioh. H oder auf einem Stammguts- oder Familierguté- Nachbenannte Personen : 2) der üter die sub A 2 genannte Poft gebildete | Gerwing, Maraaretba, geb. Karvelbofff reiv. den Verbande beruhende Rechte baben oder zu haben a. ter Zimmermann Christian Pasemann aus | Hppcthekenbrief, Erzpriefter Bernard Joseph Geræing als Cefsionar glauben, aufgefordert, folbe fpâteficné in dem auf Groß-Rottmeréleben, welcker sich von dort bestehend aus der Ausfertigung der S{uldf#rift } eingetragenen 105 Thir. S

Freitag, deu 25. Jauuar 1889, Vorm. im August 1876 entfernt hat und seitdcm vom 14. Juni 1849, dem Ingroïationsattiest | 111, Die Band 5 Ll. 31 G. L. von Asbeck

7 Virg. 1: t. Acker, 1 Mrg. 12 Rt. Wiefe und 292 Rt. Weg, zusammen 9 Mrg. 099 Rt. = 3 ha 32 a 91 qm, Grundftüf Nr. 156 „Distrikt Einicblag“ 17 Virg. 352 Rt. = 6 ha 43 a 68 qm Wald, Grundftüuck Nr. 159 „Gewann Ballerbölzle* 4 Vrg 201 Kt. = 1 ha 62 a 09 qm Ader.

Meßkirch, den 20. November 1888,

Der Serichtéschreiber: Wankel

[44932] Nusfgevot.

Behufs Todeterklärung der neten Per*‘onen, nämlich:

1) des Michael Frit, gebor in Gerolzhofen, Soha des Bot da und defsen Ghefrau Larbarc

meister, se:t Anfangs der

e T TAT E min Pulle:Sbetm, 200 T

D i vas WAR G 2) der Vtargareta Ed, g i

ote deNsen Ctefrau Iofefa, geboren Ffir 184% n Ber En uan ort ¿Are 1242 Ta Ametila auSgerandert ; 3) des Valentin Hosmann, geboren am 29. No- É 7 T As A E ta vember 1501 zu Bijchwind, zuleßt in Hundelehausen Ln a Ll Wi m } È- 1A woLnhast, um das Jar 1349 nach Amerita aus- nomen Sort. geimanCert 5 {) der »Marhary Hint ey 2h oro 24 31 D arn is er Darbara aller, geroren an 21. JCoDEmbPer 1-70 2 Ï T4 f G S 1794 in Neudorf, Tochter des Z:mmermannes ; S A s S Ï Flo Leorard Bauer von hier und dessen Ebéfrau D arnthos e hnreonon (Gn emt C + pre s q Doretktea, geborenen Shmichz, seit circa 1843 ver- Tal ss - 1 j 7 Oen ; r Mrt Pag Tanor g: I A1 T 9) Ler Biatia Anna LDiaver, geroren am 25. Auguil "2 a 7 1:5 t t e mr "n E ¡83 dabier, zulett in Wien wehnhast und bereits L Q Qs 4 N s Un Zagre 1830 ver|Molien; und o C L n” L c v a ol 4 6) der Iotanna Varbara Hanauer, geborenen pi ; als ”2 - 19 17 e - L - 74ck C Mayer, geboren am 15. September 1785 dahier, 4. n Mz 5 alia D f. # 9m Cr „L A zuleßt in Wien wohnhaft und bereits im Jahre 185 eriholl ver O en, rur welce Lei dem unterfertiate L Cn îUT Iw E VEX em untersertigien Seri@te Ber»

“non È o “+ [A 45 4 5 n BrAO L+ mögen fturatclar:tilich verwaltet wird, ergeht hiermit M A Kos ma Ga E auf Artrag der vom Pflegicaftêgerihte hicrzu an-

giwie!enen Kuratoren, nämli);

7 —_ R E -. a N) ad 1) des Vekonomen 2

c) So&A Murr nor& C ad 2) es Auszüge! 0

ad 5) des ODeferomen Anton S&mitt von Hundols 0) des Petonomen Anton SŒmiti von Vundelser

Fausfen,

- Y A F 2

ad 4) des Sd@neiders a Lars

PYeroizgoten,

ad 5) und 6) de S@n

A: von hier

E a E i Gaeb obe os E E 2 vealm Borandentin tér geeziuden SPorauélcBungen Mr L -+ e 20 4. + I Ausgecoct mit der Aufforderung:

1) an die Berschollenen, spätestens im Auf- gebotétermine, als welcher Donuerstag, 26. September 1889, früh 10 Uhr, be- stimmt wird, perjönlih oder ichriftlid bei Geri&t si anzumelden, widrigenfaus sie für todt erflärt würden ;

2) an die Erbbetheiligten, ihre Interessen im

3) a His Ditirtonta- Ö} n aut Q1lc]enigen,

r : S 2 L E H s b T M, bier in Frage stehenden Verf olle ie

geben fönnen, Mitth

24e arie Due zu 11ameR.

Korns hntor 4 M Gercizhofen, 24. Norem En » +1 An n KLngil®es Z t f A, gez. Welden]

Gerolzhofen, 25, November 1888, E +

(L. S) Yad

L Fle s

[44927] Vefanutmachung.

E NIERT Je B # His L r R T Vir. 0391. Uuf Untrag der mu1bmaßli®en Erben es j E wesenden

es jeit 1869 ar Xaver Kohler von innerhalv Jahresfrist I

s, 2 2 mol 4 + entbalt2ort zu geben, widri

erflärt und scine Gef{wister Karl, Karolina und oblir, als seine muthmaßlicen Erben, in

J fürsoraliben Besi utrd Gewähr teines NermAägor6 T De Und Wewadr jenes Bermogers

K

U ‘eaen Sicberbeit eingeiet Ten WiCeCryeci einge?!ett

b den 21, November 1858

Grefh. Anisgericht. (F. 4 S i Sveri [44924] Aufgebot. Uu Antrag des Färreretarbeiters Joktarn Her- 3 T ç . ti L c 2 C 2 ly mcnn Wolf ¿zu Müßblbaufen i. Tb. wird desen

«,

Sobn, der Tis&ler Carl

am 16. Augnuft 1840 zu Mühibausen i Th., welcer im Jaßre 1872 rach Nord-Amerika avétgewandert

und fe:t dem Jabre 1874 gefordert, sich spätestens ix 30, September 18892,

bei dem vnterzeichneten Gerichte (Zimmer Nr. 21)

zu melden, widrigenfalis folgen wird.

Müblhauseu i. Th., den 1. November 1883. Königliches Amtégericht. Abtheilung 1V.

[44926] Aufge

=—

Der am 12. Septezber 1818 in der Holgeruke,

Kirchspiel Heiiigenstedten, Neuenkir{en zuleßt aufkä

E E UUTACT Ole VerTagten Wwagrzuiie

P E 1 VCLANTILEN ZI/TTTN QL é

1 Wee ESlzaH wird Derselbe aufgefordert,

nóntaAlia ; »3 ¡genfalls die nicht an-

r erioîchen erflärt werden

cer

nn Haidten“ 31 Morgen . Wiese und 262 Rt.

N „Gewann Holzädcker“ 1

6er Jas I R

s L

A Ç A 4 [nion Roeder ven bier; :

Kann (6,5 Wuliota lo pann C von Pusfeishetm,

Sang Metnaonck van 0Éann cheIgan2 Li

De - Aa S 7 q eidcrs Georg Henne erger

c men, und

Z n ol A4 l s M as S welche uver das Leven der -- D ey D nen Kunde lnng hiorithor ot (orte TLLUN FICTUIDeT vet ŒertCt

tahriht von seinem Auf- genfalls er für versHeollen

werden. Waldkirch,

Ghristian Wolf, geboren

dert verschollen ift, auf- n Aufgebotêtermine, deu Vormittags 11 Uhr,

seine Todecéerfklärung er-

bot.

geborene, im Kirchspiel

a t. = 14 ha 20 a | werden auf A

fgebotétermize bei diesfcitigem vers{&olien ist, vom 5. August 1349 und dem Hvpcetbekenschein | Rubr. 111. Nr. 1 für Zeller Iohann Bernard

b. die am 10. März 1851 zu Hundiëburg ge-| von Suhoiaëten Bd. 11. Blatt Ir. 26, | Keulbeck im Kîpl. Schöppingen aus der Okligation borene Tochter des Häuslers Heinri Plônnig | _ 3) der Uber die suv A 3 genannte Post gebildete | vom 9. Aptil 1835 eingetrazenen 113 Télr. - und dessen Ebefrau Marie, geb. Heutling, | Oypotheteabrief, | ‘Ahaus, den 8. November 1888. i

Namens Anna Elisabeth Plönnig, vericollen beitehend aus ter Oéligation des Marti Königeliches Amtsgericht. seit etwa 1868 Chugra vom 39. Novemter 1826, dem Hypo- N atrag der verebelihten Pafemann, 1hekenshein des Grunditüds Gr. Konopfen !- e Elisabeth, geb. Knocenhauer, zu Groß-Rottmert- Bd. I. Blait Nr. 18 und dem Ingrofsations- O s S leben, resv. des AFermanns August Moceries ¿u v:rmerk vom 3. November 1828, Dur Urtheil des Königl. Amtêgerichts zu Lands-

j | t Hunditburg, Abwesenbeitsvormundes der Elisabeth | 4) der Hypothekenbrief über die sub A5 a an- | berg in Ofiprecußen vom 6 November 1888 ist r s : + S: d s S E E20 E Es Ss E t M M nthoPoss d D C C Plönnig, biermit aufgefordert, ih spätestens in dem | gegebene Poft und über 2 Thlr. 19 Sgr. 2 pf. | die Hrvpothekerurkunde E 70s Tie. 20 Sgr., auf den 26. September 1889, Vormittags | Vatererbtdeil des Samuel und 2 Thir. 19 Sgr. | eingetragen für die Hofpitalkafte zu Landsberg im 11 Uhr, anbcraumten Aufgebotstermine bei dem | 2 Pf. Vaterecbtbeil der Vèarie, Geschwister Kapusta, Srundouce des dem Tisc{lermeister Julius Zimmer- unterzeibneten Gericbte zu melden, widrigenfalls tie- | welhe ihnen die Wittwe Marie Kapuita schuldig | Mann geböricen Grundstücks Landsberg Nr. 173, für |

[tliG gewesene Seefahrer

selben für todt erflärt werden. g:worden. Eingetragen zu gleichen Recten unter- | fraftlos erklärt worden. Neuhaldensleben, den 26. Nov:mber 1888. einander gemäß Verfügung vom 13. März 1840 E Könialides Amtsgericht. auf Grund des Erbrezeftecs vom 12, Mai 1838 auf [44926] Im Namen des Königs! ‘4995 - Wifsowatten Bd. L Bl. Nr. 19 Abth, L} Verkündet den 21. November 1888 [44922] Aufgebot. Nr. 3—9, Hensel, Ref., als Gerichts\@reiber Auf den Antrag des Nactlaßpflezers, Rehtéë- bestehend aus dem Erbrezesse vom 19. Mai | g, S555 “treftaib b “j Aufaebot t aiwatis Wotlauer zu Groß-Strehlig, erhe die E dem Hypothekenscwcin ron Wissorwatten | vat G R Nacblafgläubiger und Vermächtnifinegmer des am Nr. 19 und dec Ingroffationsnote, ) ver am 20 Eult 1886 7 G5 f 25. April 1888 zu Groß-Strehlitz verstorbenen | 5) der Hypothekenbrief über die sub A 5b an-| der am 20: Anl“ 1926 u Görliß verstorbenen Armtsgericts - Assistenten Iohann Chamrad aufge- | gegebene Hypothetkenpoït, ursprünglih lautend über Ea ea : 1887 zu Görlis v rff fordert, spätestens im Aufgebotstermine deu 19. Ja- | €6 Thlr. 20 Sgr. Érbthecile des Joßann und der Y E ten C coli 4 Aa Ver OEGEN nuar 1889, Vormittags 10 Uhr, ihre ÄÁniprüée | Catharine Koloïa, jeßt nur noch gültig über 9 e L E É 1887 Dra, E und Reckbte auf den Nachlaß desfeiben bei dem | 33 Thlr. 10 Sgr. der Catzarine Kolofia, arbe Maga elite Véer-Pfaffendorf unterzeihneten Gerite, im Terminszimmer 4, anzu- bestehend aus dem Sctuidirstrument vem ir “Sap ef As aver R meiden, widrigenfalls sie gegen die Benefizialerben 25. Sun 1827, dein Vvpolhelenscheit von «C2 ar m lte Dr ibre Ansprücve nur insoweit geltend machen können, Pissowatten Bd. I. Blatt Nr. 20, dem Jn- ereant L E E Ret Mas als der Nablaß mit Ausíchluß aller seit dem Tode grcfsationéatteir und dem Löscungévermerk des E E Fre C URIS ads Recht : des Erblassers aufgekommenen Nußungen dur Antheils des Iohann Kapuîsta, Be E eli A n Görliß verort Befriedigung der angemeldetzn Arsprüche nit er- 5) das Hypethekendokument üter 299 Tblr. als Sia ‘Carol S Se V UILEREN [chôpft wird. die vâterlicen Erbtbeile der 4 Minorennen, Mithael, N bee aue G Mrs 1807 L reit E Groß-Strehlit, den 26. November 1888. Friedri, Heinriette und Christoph Geschwister | “" unverche!ichten Carolin: Zimmern, Königliches Amtegericht. Schenitki, welhe ibnen, jedem zu 52 Tblr. 7 Sgr. 3) ver. am 4 Buaut 1887 zu Ober-Pfasfend rf f —————— 6 Pf. ron ¡hrer Mutter, Iuste, verehelichten Konorkz, "* Setslaclinen E Hausbesitz t [44933] Verscholleuheit. früher verwittweten Sweuitfi, g2b. Borref, bei ibrer Marie Male Gie R Nr. 14734. Vom Gr. Amtsgerichte Emmendingen | erreihten Großjährigkeit auszuzabln sind. Eine | „n, t ba Rue F Son Mara warde beute verfügt : getragen auf Grund des Erbrezesses de confirmato | geen mil lrn AnmpruGen auf p Nadilay ver Nachdem ven der der& ten Vorkes§cid vom | den 6. Mêrz 1843 gemêß Verfügurg vom 25. März L E E Al Qhvane Fes 31. Okiober 1887, Nr. 13438, öfentlih aufgor- | 1848 auf Kl. Stuerlack Bd. 1. Blatt Nr, 1812 ffen E 2 A. SIRRO, SORLTOI ME derten Anna Katharina Swönberger ron Ober- | Abth. 1I1. Nr. 9, TI Die NeHte: G \Safbau! n bis beute no fe ne Nawrit _ ein- |… bestehend aus dem Erbrezesse vom 6. März 1828, E Reisenden Alexarder Geebell zu Chennit gefommen tft, wird gemäß L. R. S. 115, 119 ff. er- dem Rekognitionts{ecin über das Grundfü H Sér “Decheliies Hütteninagente F ere fannt: i Kl. Stueriack Nr. 18 und dem Eintragungé- Moitinaun, neb G 2 Ren ia tis Anna Katharina S&önberger von Obers&affbausen vermerk, E C beg E So E 2a oan R A wird füc verschollen erklärt und deren mutbmaßlihen 7) das Hypothekendokument über 359 Télr. künf- “A E T E Erben, nämli Maria Magdalina Swönberger, | tige elterlibe Erbthcile der Marie, Heinrictte, d ige “m E E ann Gries : ledia, von S und Anra Maria | Amalie, Auguste, Jakob, Icbann und Samuel Ee- “e ags E E M Schönberger, Ebefrau des Sbubmachers Maettbias | sckwister Kostrzewa à £0 Thlr. und Ausirattunzer Els E - Jenne von da, in den fürferglichen Vesiß des Ver- | derjelben. Eingetrazcn auf G s des Vertrages S Len e ter Berlha Pübar, môgzens derselben gegen Sicherheitslci!tung ein- | vom 17. März 1859 zufolge Verfügung vom 12. Mai f us S lichten A E L rc gewiesen. 1859 auf Ofcongeln Bd. I. Blatt Nr. 7 Ab:h. 17]. s E Ebr rbatiorr ader aue Emmendingen, 22, November 1888, Nr. 9 und über das auf demselben Erundbuchblatt S E e Nen F Sina Der Gerichteschreiber des Gr. Amtsgerits; Abtb. 11. Nr. 4 eingetragene Ausgedinge der Alt- L aal N E O Iäger. sitzer Iobann und Marie Koîtrzewa'!Hen Ekbeleute, s Sa Sena B R E A beitebend aus eine: Ausfertigung des Vertrages : Bot AAMCTIME E Is Rie [449338] Vekanrtmachung. vom 17, März 1859, dem Hrpothefenbuchaus- E bes Antnderiährigen Carl Wilbelm Osf Dur Auëchiufurtheil des liche zug von Okfrongeln Nr. 7 und der Ingrossationê- Se A L L E E „Nate oven E Über vorstefend genannte Erbrheile und Mie ven Sen Borkofthändler Marie Pau: _A. die un ered) _ Auxzgedinge, E line Krause, geb. Hoffmann, 2u Scbweidnit E. E 2 E E e ar, 4 Fc c “B c v « L [mTICTN, 3 De M N R F über 10 Tblr. P L E Orpotbekenbrie? über 60 Zélr. Batererb- kk. der veri. Frau Vorkosttändler Krause, Marte v meidibes Ge L O A Tell des Briedti Koëziullo, weihen ihn die Pauline, geb. Hoffmann, zu Schweidniß die mütterlicen Erbgelder ter Lo ller, de Catharine, verwitiwete Koszullo s{chuldig geworden. ]. der Diakonissin Pauline Adolpbine Xb Auszahlung ihr Stiefvater Pau enéfi in dem | Eingetragen auf Grund des Erbvergieihs vom E Pauline Adotphine v6 unterm 15. Dftober 1844 bestätigten Erbrez:ffe vom | 8. September 1837 gemäß Verfügung vom 5. Of- m E T EUT 2A Gris E 9. August 1844 übcrnommen. Eingetraaen auf | tober 1833 auf Radzien Bd. I. Llatt Nr. 7 4 Crans E _DNNIAne Berila Emma iroglinnen Bd. I. Blatt Nr. 15 Abth. 111. Nr. 5 | Abry. 111. Nr. 3, Ie it OGMERGY ; E H: vom 10. Dezember 1844, bestehend aus etner Ausfertigung des Erbver- Qs: N O EIS Biene Krause zu Polkwiß, =. # 10 Se A E A cleichs voce 8, Satembar 1082, heu Seel, o. des Söichermeisters Albert Krause eben- rien ron den Wirth Friedri A ‘Louise schei on Radzien Nr. 7 Lte Vert EUUOLIETEN daselbst oten ron den ZBiCt0 cOril nd Loutl?e Dein von Kadzien ? ind Lem Sngro}atone G es Sn Fo y 2E’ schen Ebeicuten zu Scedlisken dden viertel- attest, E t a P E O N al befs-Restaurateur Hen- brlio Aufkündigung und 6 % jäbrlive in balb- | 9) der Hypotkekenbrief übe Gia E S6 -MIONIG 10 eTTAT, brii@en Ratcn zu zahlende Zinfen zum Darlehn 721 Æ 50 „& Erbtheil und £9 F Auéstattur «2 PRontiera Rar Gs ; erhalten fat. Eingetragen auf Scedlisken 2s d. 11. j für Michael A E a des Nentie:s Robert Elsner zu Polkwib, Blatt Nr. 26 ans IIL. E 12 auf Grund der 721 t 90 Erbtheil und §0 6 Ausstattung / Alt C nons Svarlotie Garolige Glöper. in Schultfärift vem 14. Juni 1849 gemäß Ver?ügung für August Neumann L E ; 5 G A d O gemäß gang A S E 60 « Ausstattung s. des Postagenten Carl Wilbelm Adolvb Elêner 3) Hyvothek über 22 Thlr. 1 Sar. 9 Pf. als der für Marie Neumann, vit s A ; mütterlibe Erbtbeil des minorennen Joharn Chudra, 721 M 59 & Erbtbeil und 60 M Auéfsiatturg | &.5 Si et ae 1 genannten Caroline welden der Besiger Martin Cbuchra gegen 69% | für Caroline Neumank, “U Die Lotte Ls uta t8verfabrens f jabrliber Zinfen, halbjäbrlite Aufkündigung und | säwmmtlih aus Kl. Stuerlack, zu gleiben Rechten de Nachläff - ai L E lind aus llebernabme der Kündigungëkoïten an si behalten | unter einander nah 6monatlicher Kündigung fälliz | (! 7taGuahen vorweg pn evtnetmes, und auszuzahlen verbunden. Etngetragen gewesen | und unter Umständen mit 5 ?% seit dem 25. Scp- t pkt R auf Grund der Sculdscérift vom 30. Noven:ber 1826 | tember 1878 bezüglich der Ecbtheite verzinslich. Kuf ¿cm5 Verfügung rom 3. November 1829 auf Gr. | Grund des Erboergleihs vom 25. September 1878 [449337] Im Nawecn des Königs! Koncpen Nr. 18 und von dort übertragen auf Gr. j eingetragen auf Kl. Stueclack Bd. I. Blatt Nr 25 Verkündet am 23 November 1828 Konopen Nr. 3 Abth. 111. Nr. 2 und auf andere | Abih, 111. Nr. 9—12 und Bd. V. Bl. Nr. 117 Rfor. Biele, als Geribtsschreiber Konopen Nr. 3 Nr. 9- T Bl. Y Rfèer. Biele, als Geribtss{reiber ParzeUengrundstüde, Abth. 111. Nr. 3—8, Auf den Antrag des Müblerbesiters I W Brülle 9 Hypotbtet über 33 Thlr. 10 Sgr., welche der bestebend aus einem Hvpothekenbrief der Grunt- | zu Liprstatt vertreten durS Justizrath 2or8bacb Vorbesißer Johana Bursiel rom Kaufmann Stobbe buchblâttec Kl. Stuerlack Nr. 25 und 117, | das, erkennt das Köni li&e ‘Amtsaerict 1 Liz p: gegen 6 °/6 Zinsen und halbjähriiwe Kündigung çe- einer Ausfectigung des Erbvergleihs vom stadt dur den Amtsrichter Evers für Bet : liehen bat. Eingetragen auf Bogaczewen Bd. I. 25. September 1878 und dem Vermerk, daß Die einaetragenen Eläubiger und ‘deren etwaige Biatt Nr. 11 laut „geri@tlicher Obiigation rom die auf Kl. Stuerlack Nr. 25 Ab:h. 111. Nr. 13 | unbekannte NecbtênaSfolger der im Grurdbucb von L Ae 1811 gemäß Verfügung vom 39. August M A tf E os 4 Ss Fppliadi F E 39 auf dem dem Müblen- d, L L C 4 Tir: C e er L i Ge G d 5) Ovpotbek über 2 Tklr. 19 Sgr. 2 Pf. Vater- das Grundfstück Kl. Stuerlad Nr. 97 aus der Flus X Nr 430/222 der Sieber melide LERLR erbibeii des Gottlieb Kapusta, welche ibm die Wittwe Mitbaft entl sen ift, in der Abtbeilung 11. Nr. 5 eingetragene din nd Marie Kapusta i{chuldig ceworden. Eingetrzgen avf | werden für fraftios erklärt. Last, nämli: E it A Wissowatten Bd. I. Blait Nr 19 Abtb. 111. Nr. 5 Lögeu, dea 13. November 1888. 2 Mitbaft für sogenaante Heiden'’s{e Pacht vo mit gleiwer Priorität mit den Posten Abth. 111. Königliches Amtsgericht. it Scheffel Roggen und 14 Steffel Gerste Nr. 3 und 4 gemäß Verfügung vom 13. März 1840 jährli, alle 6 Jahre aber nur zur Hälfte, auf Grund des Erbrezesses vorn 19. Mai 1838 und den Bürgermeister Delhaes s die Wittwe 33 Tblr. 10 Sar. mit 6% verzinélies Erbtheil | [44523] _Vekanutmachung. von Reugel“ ; der Katbarina Kolosa. Dur Urtbcil vom teutigen Tage sind folgende | werden mit ibren Ansprücen auf diese Post aus- Auf Grund der Schulds&rift vom 23. Juni 1827 | Hypotheken für erloschen erklärt: geshlofsen. Die Kosten fallen dem Antragstell gemäß Verfügung vom 24. Januar 1828 eingetragen I. Die Band 11 Bl. 25 G. B. von Heek Evers T OE auf Wifssowatten Nr. 20 Abth. 111. Nr. 2, von dort | Robr. 111. Nr. 1 ex oblig. vom 21/2. 1801 für -

Zweite Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

M 304. Berlin, Sonnabend, den 1. Dezember L188,

. Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsch. Berufs-Genofsenschaften. _

Wochen-Ausweise der deutshen Zetteltanken. ; . Verschiedene Bekanntmahungen. :

—_———

E = Oeffentlicher Anzeiger.

1D

x. 4. Verloofung, Tung 2c. von sffentlihen Papieren.

2) jährliche Alimente von je 80 in balbjähr- | [44946] Oeffentliche Zuftellung. [44967 _QBessenllie Zustellung.

2) Zwangsvollstreckungen, liden Raten vom Geturtstag vorauszahlbar | Die Kirenstiftung Effelter, vertreten dur den | Nachstebende Gläubi: Y Aufgebote, Vorladungen u. dgl. und das Verfallene fofort, bis das Kind fi | Pfleger Iobann Appel, klagt gegen die Bäders- | 1) die zu Köln a. Rb. bestehende Handlung in

: selbft ernähren fann, jedenfalls bis zum Ab- | eheleute Iohann und Iohanra Gemeinhardt von Firma Gebrüder Sußmann, .-_ S [44943] Vekanutmahung, : anse 14. LebenSjahres des von der Klägerin | Nordhalben, z. Zt. unbekannten Aufentbalts, wegen | 2) die zu Elberfeld bestebende Handlung in Firma Alle Diejenigen, welhe Rechte und Ansprüche auf am 8. Juni 1885 geborenen Kindes, und 63 Æ rüdckständiger Zinsen und 10 4 45 -ck aus- | Lindemevper, Hobbie & Co.,

die im Grundbu(e von Gescher Band X. Blatt 44 3) Tau/- und Kindbettkosten 30 , gelegter Vodenzinse und Kreizumlage mit dem An- 3) die zu Köln a. Rb. bestehende Handlung unter Abth. 111. Nr. 7 aus dem E Dae nd A den Beklagten zur mündlichen Verhandlung | trage auf koftenfällige Verurtheilung der Beklagten | der Firma Lobbenberg & Blumenau, A vom 5. September 1852 für die Anna ppe del* | des Rechtsstreits vor das Könialiche Amtsgericht zu | zur Zahlung von 73 Æ 45 S, sowie auf vorläufize | 4) die zu Köln a. Rb. bestebende Handlung in heid Kipp, gent. Butjan, Tochter der Eb Gg nt Horb auf Mittwoch, den 30. Januar 1889, | Vollstreckbarkeitserklärung des Urtheils und ladet | Firma Gebrüder Braubas, A bann Hermann Kipp, gent. Busjan, und O8. Vormittags 9 Uhr. Zum Zwede der öffentlichen | die Beklagten zur mündliGen Verhandlung des | 5) die zu Hattingen bestehende Handlung in Firma Maria Elifabetb, geb. Höing, zu Harwick, Kspls. Zuftellung wird dieser Auszug der Klage bekannt ge- | Rechtsstreits vor das K. Amtsgericht Nordkalben | Herz Gumperg, _

Gescer, einge:ragene Abfindung von 25 Thalern mat. auf Dounuerstag, den 17. Januar 1889, Vor: | _ 6) die ju Elberfeld bestehende Handlung in Firma S Preuß. Cour. nebst eingetraoenzn, S Den 27. November 18838. mittags 10 Uhr. Zum Zwecke der sfentlicen | Friedrich Langerfeld, G es Ms ind nES Ea L Gerichtsschreiber Stark. Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt | 7) die is Kölu a. ns. bestehende Handlung in neen C O 2 E E E E E S ESISE N gemacht. / Firma J. Merseldt & Verz, 5 ihren Reckten und Ansprüchen ausgeschloffen worden. | [44951] Oeffeutliche Zuftellung. Nordhalben, den 28. November 1888, _8) die ¡u Köln a Rb. bestehende Handlung in j Coesfeld, den 26. E wit Die Magdalena Bacquet, geb. Obrv, Eigentbü- Eck, k. Sekretär. Firma A. Geist & Go. E Königliches Amtêgericht. merin zu Erlenbach, fsagt gegen den Amand Gall, E C _,9) die zu Köln a. Kb. „best ßende Handlung in zulett zu Ravvoltsweiler, und Genoffen, aus veraus- | [44945] Oeffentliche Zuftellung. __| Firma H. Jonas & Stierstadt, : en Die Handlung Haubold & Lanfer zu Danzig, 10) die zu Köln a. Rh. bestehende Handlung in

44964] Oeffentliche Zuftellung. s Gs E Sem Nulcade auf Se anz | Die “dien Johanne Elise Marie Louise Mükler, L a ur 4 agg 10 A M vertreten durch den Rechtzanwalt Gall in Danzig, | Firma Gebrüder Isav S geb. Dobrmann, zu Swönckerg, vertreken dur den Buchstaben Ein bundert neunzig Mark, nebiît 59% | klagt gegen den Kaufmann Rudolph Toepfer, früber | 11) die zu Franffurt a. Main bestehende Handlung Rechtsanwalt Dr. Marcuse hier, klagt gegen ibren Zinsen vom Zustellungêtage an, und ladet den Be- | zu Langfubr-Neufchottland, jeßt unbekannten Aufent- | in Firma Hevmarn, Lefor & Oer Ebemann, den Bäder (Feuerwehrmanr) Ludwig | agten zur mündliden Verbandlung des Rechts- | halts, wegen 8909 , mit dem Antrage : sämmtlich vertreten durch R Friedri Bernbard Müllec, zulegt in Berlin, jegt streits vor das Kaiserli&e Amtsgeri&t zu Weiler 1) Verklagier iît schuldig, an Klägerin zu zahlen | Barmen,

0

,

unbefannten Aufenthalts, wegen böëliwer Verlaffung, | f den 23 Januar 1889, Vormittags 9 Uhr. | 730,26 # nebst 6% Zinfen: klagen gegen den früber zu Barmen wohneuden mit dem Antrage auf Chefceidung : das zwischen den Zum Zwoeke der ¿ffentliGen Zustellung wird dieser von 18,25 Æ seit 30. April 1888, Kaufmann Carl Mayus, Inhaber der Firma C. Parteien bestehende Band der Ebe zu trennen, den Auszug der Klage bekannt gemacht. von 86,75 „# seit 22. Mai 1888, Mayus—Stepnes, jeßt ohne bekannten Wohn- und Beklagten für den allein schuldigen Theil zu erklären | * ¿ Zander roy 59,40 Æ feit 17, Susi 1888, Aufenthaltsort, aus Waarenforderungen gegen seine und demfelben die Kosten aufzuerlegen, und ladet den Gerittsschreiter des Kaiserlien Amtsgerihts von 4,98 M seit 19. Juli 1888, Ehefrau, wofür er als Seibstschuldner hafte, und DIaien e R eas Le R —— E ron 154,99 4 seit 8. August 1888, zwar mit den Anträgen: streits vor die 13. Civilfammer des Königlichen Land- | [44913] von 75,50 % seit 23. August 1888, Gläubiger ad 1: . gerits I. zu Berlin auf den S. März 1889, | Die Firma Friedr. & Carl Hefsel in Ham- von 6,90 Æ seit 9. September 1888, auf Verurtbeilung des Beklagten zur Zahlung Vormittags 11 Uhr, Jüdenstraße 59, Il Treppen, burg, rertreten tur den Koviistzn Weben in Glück- von 72,16 Æ jeit 20. Oktober 1888, von # 822.29, Zimmer 75, mit der Aufforderung, einen bei dem | ftadt s flagt gegen den Maler Otto Harder, früher von 219,33 Æ seit 3. November 1888, Gläubiger ad 2: : : gedachten Geritte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. | in Glückstadt, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen von 32,00 M seit 3. November 1838, auf Verurtbeilung des Beklagten zur Zablung Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird diefer | 11," 25 4 mit dem Antrage, den Beklagten zur | 2) Verklagter ist s{uldig, die Kosten des von der von Æ 1219.10, Auszug der Klage bekannt gemat. Zablung von 114 Æ 25 4 nebst 6% Zinsen feit | Klägerin gegen Verklagten in den Akten Haubold Gläubiger ad 3: : : 5 Berlin, den 24. November 1388 dem 1. Januar 1888 zu verurtheilen und das | & Lanser c/a. Toepfer des Königliben Landgerichts auf Verurtbeilung des Veklagten zur Zablung Funke, Gerichtëscreiber Urtfeil für vorläufig vollitre§var zu erklären und | zu Danzig Q. 24/58 anhängig gemaßten Arreft- von # 374.05, des Königlichen Landgeribts I. Ciilkammer 13. 11. ladet den Beklagten jur mündlichen Verbandlung | verfahrens zu tram : E Gläubiger ad 4: A S des Retbtéstreits vor taz Könialiwe Amisgericht zu 3) Verklaater ist \{uldig, darin zu willigen, daß auf Verurtbeilung des Beklagten zur Zablung

[44963] Oeffentliche Zuftellung. ; Klatt auf Freitag, den 22. Februar 1889, | diejenigen 890 M nebst vollständigen Hinterlegungs- von # 959.80, Der Cigarrenarbeiter August Robert Lohbauer Sa es 10 Ube, Zum Fweee der öfent- zinsen an Klägerin zurüdFgeiahli werden, welche Gläubiger ad 5:

bier, vertreten durh den Recttanwalt Dr. Ernst | fi Hen Zustellung wird dicser Auszug aus der Klage be- | Klägerin auf Anordnung des Köuiglichen Landgerits auf Berurtbeilu g des Beklagten zur Zablung Marcuse hier, oi gegen s E ea aile fannt gemadt, 4 zu Danzig I. Civilkammer aus den zu 2 er- ee 433 2,

Mari? Anna Lohbauer, ge . Schrader, zuleßt in Glücfftadt, den 24. November 1888. wähnten Arrestakten als Kaution für die auf Anirag äubiger ad ß: L L 6l Berlin, jetzt unbekannten Aufenthalts, wegen Ebe- . BeckFer, der Klägerin gegen Verklagten in jenen Akten ver- auf Verurtbeilung des Dellagten zur Zablung bruchs und böslider Verlassung, mit dem Ane | (Gerihtsséreiber tes Königlichen Amtsgerikts. | fügte Arrestanlage vom 4. Oktober 1838 bei der E E L,

trage auf Ehescheidung , das zwischen den Parteien E Königlichen vorläufigen Verwahrungtstelle des König- Gläubiger ad 7: L / bl bestehende Band der Ebe zu trennen, die Beklagte lihen Amtsgeri&ts bier hinterlegte, und zwar der auf Verurtbeilung des Beklagten zur Zahlung

für den allein {huldigen Theil zu erklären und | [44948] Oeffentliche Zustelluu. SWkoerin zmrüdutzoblen sowohl aus dieser Ver- von A 828.75, derselben die Kosten des Rechtsstreits aufzu-| Die Wittwe und Erben von Franz Colin, Holz- ivalitangösielle, R event. später bei Transferirung Gläubizer ad §:

erlegen, und ladet die Beklagte zur mündlichen | bändler, zu Stirmed, vertreten durch Rechtéanwalt | » rfelben ra der Königlichen Regierungs- Hauptkasse auf Verurtbeilung des Beklagten zur Zablung Verbandlung des Rechtsstreits vor die 13. Civil- | Stieve in Zabern, kiagen gegen die Catharina Venov, Danzig aub aus diefer, von #4 148405,

fammer des Königliben Landgerichts I. zu Berlin auf | Ebefrau von Johann Baptist Sponne, in ibrer 4) das Urthetl ift zu 1 und 2 gegen Hinterlegung | Släutizer ad 9: :

den 13. März 1883, Vormittags 10 Uhr, | Eigenschaft als einzige Erbin ihrer verstorbenen vorläufig rollstreckbar, S auf Verurtkeilung des Beklagten zur Zablung mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Ge- | Mutter, früher zu Barembacb, jeyt obne bekannten und ladet den Beklagten zur mündliben Verhant- vox M 876.70,

rihte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. Zum | Wohn- und Aufenthaltsort, für der Mutter der Be- lung des Retsstreits vor die 11. Civilkammer deë Gläubiger dd 10:

Zwecke der öffentlichen Zuftellung wird dieser Auszug | klagten gemachte Lieferungen zum Wiederaufbau des | Fönigliben Landgerichts zu Danzig auf deu auf Verurtheilung des Beklagten zur Zablung der Klage bekannt gemacht. Ï am 15. Mai 1875 adbzcbrannten Hauses, mit dem | 15, “März 1889, Vormittags 11 Uhr, mit von #6 1221.50, Verlin, den 24. November 1388, Antrage auf Verurtbeilung der Beklagten zur Zab- | vér Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte | Gläubiger ad 11: L Buchwald, Gerictss{reiber lung von 342 A 40 ch3 nebft Zinsen und laden die ¡ugelaffenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der auf Verurtbeilung des Beklagtea zur Zablung des Königlichen Landgerichts I. Cirilkammer 13. | Beklagte zur mündlichen Verhandlung des Rehté- | ¿Fentlichen Zustellunz wird dieser Auszug der Klage | ron # 885.20, E i : S E streits vor die Civilfammer des Kaiserlichen Land- | f efaunt gemacht. sämmtlide genannten Gläubiger mit den weiteren 144947] Oeffentliche Zuftellung. gerits zu Zabern auf den 26. Februar 1859, Dauzig, den 27. November 1888, Anträgen auf Verurtbeilung des Beklagten zur Die verebelichte Ottilie Weiß, geb. Stütner, zu | Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen Pessier, Zablung ven 6% Zinsen der gedabten Summen Strasburg, vertreten durch den Rechtsanwalt Cobn | bei ‘dem gedaËten Gerichte zugelassenen Anwalt zu GeridktssGreiber des Königlichen Landgerits. dom 27. Oktober cr. ab und der Projes osten cite in Thorn, klagt gegen den Tis&ler Ferdinand Weiß, | bestellen. Zum Zwede der öffentliden Zustellung R schließlid der Arrestbefebhle rom 27. Oftober und früber in Straëburg, jeßt unktefannten Aufentbalts, | wird dieser Auszug der Plage betannt gemacht. [44960] Oeffentliche Zustellung. 8. November cr. unter vorläufiger Rollitreckbarkeit wegen Ehescheidung, mit dem Antrage, das zwischen Parnemann, stellv. Landg.-Sekr., S Die Firma I. E. Steele in Braunschweig, ver- | der zu erlassenden Urtbeile, und laden den Beklagten den Parteien beftehende Band der Cbe zu trennen, Gerihttf&reiber des Kaiserlichen Landgerits. treten tur Instizrath Dr. Wolf und Rechtéanwalt | zur mündliben Verhandlung des ReStêstreits vor | den Beklagten für den allein \Suldigen Theil zu N Dörffler zu Marburg, die Kgl. Kammer für Handelssachen zu Barmen auf erflären und ibm die Kosten des Rechtsstreits auf- | [44959] Oeffeutliche Zuftellung. lagt gegen den 28. Jauuar 1889, Nachmittags 4 Uhr, zuerlegen, und ladet den Beklagten zur mündliwen | Der Holzhändler N. Drexrler in Straßburg, ver- 1) den Heinrih Herrmann, unbekannt wo ab- | mit der Aufforderung, eiren bei dem gedachten Ge- Verhandlung des Reltsstreits vor die vierte Civil- | treten dur Rechtsanwalt Mechling, klagt gegen wesend, riGte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwedcke kammer des Köriglihen Landgerihts zu Thorn auf | den Sthreinermeister Gugen Beeb, früher zu Straß- 2) den Ernst Herrmann, minderjährig und unter | der öffentli®en Zustellung wird die)er Auëzug der den 5. März 1889, Vormittags 9 Uhr, | burg, Dratengasse Nr. 2 wobnbaft, jeßt ohne ke- Vormundschaft des Atermanns Valthasar | Klagen bekannt gemat. mit der Aufforderung, einen bei dem gedabten Ge- | kannten Aufenttalt, wegen einer Forderung für in Grau in Kapvel, Barmen, den 29. November 1888. rihte zugelafsenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwede | der Zeit vom 12. Januar bis 20. Juni 1888 an 3) die Wittwe des S{hreiners Heinri Herr- __ Die Gerictsschreiberi der êffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der | den Beklagten geliefertes Holz, mit dem Antrage mann, Margaretha, geb. Heuser, in Kappel, der Königlichen Kammer für Handelssachen. Klage bekannt gemadt. auf Verurtheilung des Beklagten zur Zahlung von für G und als Vormünderin ihrer minder-

Thorn, den 24. November 1888. K 835,96 nebst 6 2/5 Zinsen vom Klagetage an und jähricen Kinder, als: (44957) Oeffentliche Zustellung. t © Wernidcke, ladet den Beklagten zur mündliwen Verhandlung L a. Conrad, Der Kaufmann Karl BVollmond in Heidelberg, i

Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. ¿s Rechtsstreits vor die Kammer für Handelësachen b. Margretha, vertreten dur die Rechtzanwälte Dr. Mainzer und 44958 Armensate. des Kaiserlihen Landgerits zu Strafßiburg auf c. Maraaretba, Dr. Loeb in Darmstadt, klagt gegen den Spezerei- E Oeffentliche Zustellun den 21. Januar 1889, Nachmittags 3 Uhr, Beklagte wegen Forderung, bändler August Janzer aus Darmstadt, dermalen

f n mit der Aufforderuna, einen bei dem gedahten Ge- | mit dem Antrage: unkekannten Aufenthaltes, aus fäuflider Lieferung

Die Katharina, Ebefrau des Schreiners Ludwig | E S: a j Ant R e Gn F richte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. m Zwette „unter Anerkennung des Rechts der Hvpotbek | von Waaren, mit dem Antrage auf Berur g Di midk in Darmstadt A der öffentlichen Zuftellung wird dieser Auszug der der Klägerin an den im Grurdbuch von | des Beklagten zur Zablung_ von 337,70 nebît it unbekanntem Aufenthaltsorte abwesenden vor- | Klage bekannt agr vie O A E Kappel Art. §5 Attb. I. Nr. 1 eingetragenen | 6 °/s Zinsen vom 15. August 1887, sowte e die pre Ber enge as : : Der Landgzridts-Sekretär. i Grundstück, die Beklagten und zwar die Be- | Kosten des Rechtestreits, eins{ließli® der Kosten

genanuten Ebemann wegen böslicher erlaffung, L.S Hertig. aaten ad 1, 2, 3 a, b., c. als Solidar- | des bei Gr. Amtégeriht Darmítadt I. eingeleiteten au dem 0e Bee Rut gy wotden my ÑÂe. Se ori ol \chuldner einerseits und die Beklagte 3 für | Arreftverfabrens und Arrestrolizuges, au L S \{lofsene My, Ly f Oeffentliche Ladung. fi als Solitarshuldner andererseits zur | chne oder do gegen Sicherbeit für vorläufig voll-

klagten für den s@uldigen Theil zu erklären und in | [44955 g : l fireckbar zu erflâren, und ladet den Beklazten zur die Kosten des Rechtsstreits zu verurtbeiler,- und | Der Bauer Iobann Jobst von Amerlingshof hat Zablung B 2 E dli Verbantlung des Retsftreits vor die ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung | gegen die Häuslerseheleute Martin und Anna Niklas a. D 4 N Z Lg 6% Zinsen seit dem M Handelssachen des Großberzogl. Land-

des Rechtsstreits vor die zweite Civilkammer des | von Kronwitt, zur T Da E Ee L Ù Fe! 30 1 4 45 M 90 S + 5 4 | gerichts u Daru stadt auf Mittwoch, dex

f i D f 27. d. M. cine ; Î 1 E A O me Chen t die Den Martin A anan! Niklas L G 2M S 9M + 11 M N, ae A Sus U Ss Gecibte mitt : i f i Bezablung von 82,29 rückständiger 4 °/s iger 9 S =1: / E ; ufforderung, 4 bei bn gedachten Geribte igelafexen Ariraft ju | Zinsen aus einem Daxlehnökapitale von (638,71 G | und wesser 1 verurtbeilen, Faß fe de, wang, | A n M be fentlichen Zustellung wird dieser i für die Zeit vom 9. März is 9. März 1888 eise - Befrie h Tin ] E, n L Fre are e E A s E e A zu verurtheilen und das Urtheil für Rechte der Hypothek gescheben laffen“, Auszug der Klage e aar aug O

Darmstadt 27. November 1888. vorläufig vollítreckbar zu erklären, und bat das K. | und ladet den Beklagten zu 1, Heinri Herrmann, Darmstadt, den 28. e 888. Geriétsschreiber des Großhberzoglihen Landgerichts. | Amtsgericht Roding auf Antrag des Klägers | in unbekannter Ferne abwesend, zur mündlien Ver- Dittáti Zimm ter N L Sugeniiia I. V.: Fleit, Gerihts-Afsefsor. J. Jobst durch BesGluß vom Ln n M. e ent E : E e RIE j qn S Gerichisschreiber des Großherzogl. Landg Ü ‘ies Sevi idt lie Zustellung der Klage an die Beklagten bewilli iglid geri Z s 44956 ürtt. Amtsgericht i à Martin und | den 4. M 1889, Vormittags 12 [44962] Oeffentliche Zustellung. l S4 rit ti Dae Dn Cs T des S E Vatibcerite mit der S laeveran einen bei dem gedachten p 1) Freifräulein Auguste Wilhelmine Sophie

iche Zustellung. Î 1 Di i art, ledi qua ing Verhan erm stag, den | riht lafsenen [t zu bestellen. von Rüxleben, A : von F Sit S port D UnOE: 4 e bruar 1069: R E S "Uhr, Be a e der öffentlihen Zuftellung wird dieser 2) die Grben der Frau Krei8gerihts-Direktor

: : E uet de, A , geb. von Rüxleben. als: Sneiderhan von Nordstetten, mit bestimmt ist, wozu Beklagte hiemit geladen werden. | Auszug der Blage D angs GaD: Fran N u nig e ao e a Ae est Max

em Aufenthalt abwesend, aus Ansprücen aus unebeliher | Roding, 28. November 1888. Marburg, den. er - 2 i : Der K. Gerichtsschreiber : Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts : Frandcke in Lüben, : Va) 210. "A Éendtennlafoiten für die Zeit vom (L. 8.) Wittmann, Sekretär. Säuberlid. b. Sre e Karl Friedri Rudolph 8. Juni 1885 bis dahin 1888, E E rande j Nj,

pa p U G beRD E L F tet M A E

Wt