1888 / 307 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Versicheruags -: Gesellshaften. Ccurs und Dividende = t pr. St.

Dividende pro/1886 1887 Mad.-M. Feuer 20 ’/e v. 1000 534:420 420 9410G Aa. Rüdu.-G. 20°/g v. 400 4:1108 [198 | 9Zrl.Ld.- 1. Wassve20 9/9 v.506A4:1108 [120 | Berl .Feuerv.-G. 20/4 v.1000 A4: 166 150 1335CS Brl. Hag.-A.-G. 20/9 v.1000 Ax 63 [153 | Brl Lebensv.-G. 20% v.1000 A4:11764/178 | Cöln. Hagelv.-Wa N °/g v. 500 Ar! 18136] Cöln. Küeév.-G. W°/5 v. 509 At: 36 | 40 11040G Colonia, Feuerv. 20%%o v.1000 A4:1389 290 | C encordia, Lebv. 20% 1.1000 At: 97 | 97 2375G Dt. Feuerv. Berl. 20/9 v.1900 A0! 24 90 [18508 Dt. Llovd Becl. 20°% v. 1000 D4:12009 [200 | Deuts. Phôênir 24°/9 v. 10900 B4:114 [114 | Dtsch. Trnsv.-L. 2659/0 v. 2400.46/250 [150 |2050G Drsd.Allg.Trsp. 10/5 v.1600 A4:/300 1306 |[3320G Difld.Lrsp.-V.10%/s v.1000 Aa:225 1229 | Elberf. Fenerv. 20/5 v. 1000 A0:1249 |250 6100B

Fortuna, A. Vrs. 20/6 v. 1000 A4:200 [200 | Germania, Lebv. 20/0 v. 500 A): | 45 | 45 [1050G Gladb. Feuerv. 20% v. 1000 Aa: 60 | 09 1149B Leipziger Feuerv: £0 /5v.19009 6: 720 1720 1160590G Magdeburg. Allg. V.-G. 100 A461] 25 | 29 613G Magdeb.Feuerv. 20/5 v.1000 A4: 180 [188 |4160b1B Magdeb. Hagel. 334 ‘/o v. 500 Aer} 0 | 99 680 bz B Magdeb. Lebensv. 20/9 v.500 Ac) 21 | 20 409bzB Magdeb. Rükvers.-Ges. 190 Ac:| 36 | 45 | Niederrb.Güt.-A. 10% v.500 A4. 39 | 80 | Nordítern, Lebv. 20/0 v. 1000 Za:| 32 | 92 |2035G Oldenb. Ver!.-G. 209/g v. 500 Acx| 36 | 36 |885G reuf. Wnsv.-G. 209/9v. 500 Za:| 3724| 3728508 reuß; Nat.-Vers. 25 2/9 v.400 Da:| 72 | 60 [1280B

rovidentia, 109 °/9 von 1000 fLl.| 42 | E

hein.-Wstf.Ad.102/9v.1000 Ze:| 84 | 1060G h. -Westf.Nückv. 10/9 v.400 Da::| 30 | 451G S ¿chs.Rü>v.-Gef. 5°/e v.500 A4 75 | 75 |774B S goles.Feuerv.G. 20/9 v.500 A6: 95 | 985 2050G Thuringia, V.-G.29%/5v.1000 A41:/200 |: 4250G Transatl. Gütr. 20°/9 v. 1500 46/125 Union, Hagelvers. 20%/5 v. 500 De:!| 39 | 49 | Victoria, Berl. 20/4 v. 1000 A4:150 [15 3550B Wítdts<. Vs.-B. 20%/9v.1000Z4,| 36 | 60 |1400B

Fonds- und Uktien- Börse.

Verlin, 4. Dezember. Die beutige Börfe er- 6fnete in {wacher Haltung und mit zumeist weni veränderten Coursen auf spekulativem Gebiet; au die von den fremden BVörsenpläßen vorliegenden Tendtenzmcldungen lauteten wenig günstig und boten acicâstlice Anregung in keiner Beziehung dar. Das Gescbaft entwid&elte si<h Anfangs sehr ruhig, gewann aber ‘vä-er ctwas an Ausdebnung, wie denx au die Stimmung sih im Allgemeinen etwas befestigte und die Courie theilweise eiwa3 anzogen.

Der Kapitalêmarkt erwies si< unverändert fest

für heimische solide Anlagen bei normalem Verkehr und fremde, festen Zirs tragende Papiere konnten ihren Wertbstand tur<s<nittlid behaupten; rufsische Anleißen waren na s<wacher Eröffnung befestigt, Ruisiste Noten matter. Der Privatdiskont wurde mit 25% Gd. notirt. Auf internationalem Gebiet seten Desterreichise Kreditaftien ctwas s<wäber ein, gewannen aber später an Festigkeit bei mäßigen Umsäßen; Franzosen behauptet und ziemli< lebhaft, wie au< Dur- Bodenba< und Elbethalbahn ; Galizier {wäder ; aucv Lombarden s<hwa<<; andere ausländishe Vahnen wenig verändert und ruh:g, Schweizerishe Bahnen behauptet

änländishe Eisecnbahnactien ziemli< bebauptet, Marienburg und Ostpreußise Südbabn ziemlich lcbbaft und im Laufe des Verkehrs befestigt.

Bankakticn ruhig, auch in den spekulativen Devisen, Diskonto-Kommandit-Anthbeile <wankend, Berliner Hondelégesellschafts-Antheile fest. -

Industriepapiere rubig und ziemli fest. Montan- eee Anfangs s{<wac<, dann anzichend und leb- ‘after.

Course um 24 Ubr Ziemlich fest. Oesterreichische Kretitaftien 158,75 Franzosen 105,37 Lomkearden 41,75, Türk. Tabackaktien 91,50, Bochunier Guß 18475, Dertmunder St. - Pr. 89,00, Laurabütie 127,12. Berl. Handelsge. 169 75, Darmstädter Bank 156,00 Deutsche Vank 167,50, Ditkonto-Kom- mnandit 217,57, Rufs. Bk. 49,25, Wüte>-Vü. 168,62, Mainzer 108,50, Marienb. 91,37, Med>lenb. 155,75, Oitpr 123,62, Durer 178,87, Eibethal 831,62, Gaiizier 87,62 Mittelmeer 121,90, Gr. Ruff. Staatsb. —,—, Nordwestb. —,—, Sotibardkahn 125,00, Rumänier 106,75, Italicner 95 37, Oest. Goldrente 91,90, do. Pavierrente 68,10 do. Silberrente 68,80, do. 1860 er Loofe 117,25, Ruffen alte 97,75, do. 1880 er 81,30, do. 1884er —,—, 4°/ Ungar. Goldrente 83,62, Egypter 81 65, Russ. Noten 204,75, Ruß. Orient 11. 61,00, do. do. M. 61,70 Serb. Renie 81,80, Neue Serb. Rente 83,60.

Sanuar : 173—3 2191/à20—2} 221tà22{—3t 1591à60—1é 160}—3à614—24 126—2{ 1274—34 1061—1 107{— 12 126¿—1} 4230 i21—1 431—14 123—1} h. 824—# 824—} 90 —t 96 —¿ 62t—# 623—1B 862—¿B 866—f 84i—è 844 —#

Vorprämien. Dezember Berl. Hdls.Ges. Discent0

Dest. Kredit . Ostpreußen . .. Franzosen . otthardbabn . Lombarden . Meittcimeer E&gyvprer Staliener

l Drieut 1580 er Ruffen ..

Vreslau, 3 Dezcmber. (W. T. B.) Zieinlic) feft. 34 v/g Lonts<h. Pfandbr. 101,55, 4°/a ung. Goldr. 83 75, 1820r Rusien 86,10, 1884r Russen 99,25, Bresl. Disk. 108,25, Brsl. Weslb. 102,00, Sles. Sanfy. 123,25, Kreditaklicn 159,00, Dannerbiacth, €0,75 Obers&{l. Eis. 107,00, Oppelner Cement 123,00, Kramsta 132,00, Laurabütte 127,75, Verein. Oelf. 92,25, Oest. Banknoten 167,32, Ruff. Bankacten 206,50. N _Frauffurt a. M., 3. Dezember. (W. T. B.) (Súlusi;- Course.) Schwa. Londoner Wecsei 20,377, Pariter Wechsel 80,60, Wicner Wecbiei 167 10, Reichéanlci6e 108,15, Dest. Sülberr. 68,70, do. Papierrente E8,20, do. 5%/9 do. 81,60, do. E/o Goltrente $1,90, 1860 Loose 117,60, 4% ung. Golorente 83,80, Italiener 95,90, 18b0er® Biufsen 86.29, 11. Oricntanf. 61,40, Lil. Orientank. 61,90, 4 ‘/9 Spanier 71,79, Unif. Egypt. 81,70, Koav.

Türken 14,80, 3% port. Anleihe 64,20, 59% Cv. Port. 101,10, 5% serb. Rente 81,80, Serb. Iaba>srente 83,40, 6/6 konf. Mex. 88,20, Böhm. Westb. 2634, Central Pacific 111,10, Franz. 2092, Galizier 1754, Gottbardbabn 125,30, Hess. Ludwigs- bahn 106,60, Lomb. 83#, Lüce>-Büchen 169,30, Nordweftb. 1378, Unterelb. Pr.-A. 99,40, Kreditaktien 2534, Darmft. Bk. 156,70, Mitteld. Kreditbank 162,59, Reic;8bank 141,30, Diskonto-Kommandit 218,30, 4% grie. Menopol- Anleihe 71,60, 439% Portugiesen 95,30, Siemens Glasindustrie 155,80. Privatdiékont 3F °/o.

Fraukfurt a. M., 3. Dezember. (W. L. B.) Effek: erSocietät. (Schlußi.) Kreditaktien 252}, Franzosen 2094, Lombarden 83, Galizier 175,00, Egypter 81,60, 49% ungar. Goldrente 83,70, 1880er Russen 86, Gotthardbabn 1::5,39, , Diskonto-Kom- mandit 217,90. Sc{wa.

Leipzig, 3.Dezember. (W.T.B.) (S&luß-Course.) 3% fäl. Rente 93.60, 4 %/9 äs. Anleibe 104,60, Buschtierader Eisenbakn - Aktien Litt. A. 139,75, do. do. Litt. B. 125,25, Bêékm. Nordbahn-Aktien 107,50, Graz-Köflach. Cifenbahn-Aktien 99,0 », Leivziger Kreditanitalt-Aktien 190,25, Leipz. Bank- Uftien 134,00, Altenburger Aktien-Brauerei 260,00, Sätfisde Bank-Aktien 111.50, „Kette“ Deutsche Glbihiff- Aki. 79,10, Zudcerfabrik Elauzig-Aktien 102,00, Zuderraffinerie Halle-Aftien 118,50, Thür. Gas-Sesclscafts-Akt. 147,09, Leipziger Kammgarn- Srinnezeti-Zft. 215,00, Oesterr. Banknoten 167,35.

Hamburg, 3. Dezember. (W. T. B.) Matt. Preuß. 4% Consols 167x, Silberrente 68, Oeít. Goldr. 914, 4% ungar. Goldrente 833, 1860 Loose 1184, Italiener %}, Kreditaktien 252, Franzosen 922,00, Lombarden 208, 1877 Rujfea 993, 1880 do. 8415/16, 1883 do. 1104, 1884 do. 95, II. Orient. 594, 111. Orient. 60}, Deutsche Ban? 1678, Disk. -Komm. 217}, H. Kommerzb. 1304, Nationalb. für Deutschland 126, Nordd. Baak 171, Eotthardbabn 1245, Lübe>-Büchener Eisenb. 169%, Marb.-Miawka 914, Me>lb Fr.-Fr. 156t, Ostpr. Südbahn 1234, Unterelb.Pr -Akt. 100, Laurabütte 1264, Nordd. Jute-Spinn 1544, Prioat- diékont 3 2/6.

Hamburg, 3. Dezember. (W, T. B.) Abend- böôrie. Oesterr. Kreditaktien *251F, Diskonto- Kommandit 2172, Norddeutsche Bank 170%. Schwach

auf Wien. _Wieu, 32. Dezember. (W. T. B.) (Sc{bluvß- Course.) Befestigt, Nebenwerthe bevorzugt, zum S({iuß Coulifsenpapiere theilweise abgeshwäht. De!t. Silberrente 82,90, Nordb. 2440,00, Kronpr. Rudolfbabn 124,00, Lemberg - Czernowiy 209,50, Pardubißer 154,00, Amsterdain 100,70, Deutsche Babe 59,70, Lond. Wechsel 121,80, Pariser esel 48,15, Russ. Barkn. 1,233, Siiber- coupons 100,

Wien, 4. Dezember. (W. T. B.) (Schluß.)

Ung. Kreditaktien 300,00, Dest. Kreditaktien 302 30, Franzofen 251,10, Lombarden 99,00, Galizier 209,00, Nordroeftb. 165,00, Glbethal 194,00, ODeit. Papierrente 81,774, 5°/o do. 97,55, Taba> 93,50, Anglo 113,75, Oefterr. Goldrente 109,50, d5°/0 ung. Papierrente 91,80, 4°/9 ung. Goldrente 109,40, Marfnoten 59,724, Napoleons 9,66, Bankv. 97,29, Unionb. 209,00, Länderbank 216,25, Bus@thierader Bahn —. Geschäfislos, s{<wankend, [<ließli< bebauptct, Nebenwertbe gefragter. _Loudon, 3. Dezember. (W. T. B) Rudig. Gngl. 2499 Gonsols 975/16, Preuß. 4/9 Consols 107. Ital. 5 9% Rente 95, Lombarden 8%, 5%/o Russen von 1873 984, Conv. Türken 143, Oest. Silberrente 69, do. Goldrente 90, 4°/9 ung. Goldrente 833, 4 °/o Spanier 713, 59% priv. Sgypt. 100}, 4% unif. Egypter 802, 39% garant. Ggyrter 100, 4% egupt. Tributanlehen 80F, Conv. Mexikaner 395, 6°/a konsolidirte Mexikaner 90, Ottomanbank 10}, Suezaktien 87, Canada Pacific 534, De Beers Aktien neue 153, Plat- discont 4%/o, Silber 42F.

In die Vank flossen 75 900 Pfd. Sterl.

Paris, 3. Dezember. (W. T. B.) (S({luf Course.) Träae. 34 % amortifirbare Rente 86,223, 3% Rente $3,127, 4d ‘/4 Anleihe 104,25, Italierishe 5% Rente 96,95, Oest. Goldr. 91, 4°%/0 ungaris<e Goldrente 85/16, 4 9% Russen de 1880 86,49, 4% unifizirte Egypter 407,81, 4%% Spanier äuß. Anleihe 71}, Konv. Türken 14,95, Türkisbe Loose 46,00, 49%/9 privilegirte Türk. - Obligationen 416,25, Franzosen 41,25, Lombarden 217,50, Lombardise Prioritäten 303,79, Banque ottomane 523,75, Banque de Paris 890,00, Banque d'escomvte 535,00, Credit foncier 1366,25, do. mobil. 427,590, Meridional-Aktien 772,00, Panama-:Kanal-Aktien 190,00, Panama- Kanal-Aktien 5°/s Obligationen 195,00, Nio Tinto 656,25, Suezkanal-Aktien 2200,00, Wechsel auf deutshe Pläye 3 Mt. 1231/16, Wechsel auf London furz 25,29, Cheques auf London 25,31.

Paris, 3. Dezember. (W.T. B.) Boulevard- Verkcbr. 39% Rente 83,074, Italiener 96,975, 4% ungarische Goldrente 85,00, Türken 15,05, Spanier 7111/15, Egypter 407,81, Ottomanbank 523,12, Rio Tinto 681,25. Behauptet.

Amfterdam, 3. Dezember. (W. T. D) (S@Wluß- Course.) Oestecr. Papierrente Mai-Novbr verzuns!. 67%, Oesterr. Silberrente Januar-Juli do. 673, 4°%% ung. Goldrente 83, 5% Russen von 1877 101, Russische große Eisenbavnen 116, do. T. Orient- anlciße 57}, do. I1I. Orientanlcihe 58}, Convert. Türken 143, 54% holländ. Anleihe 1014, 5 9% garantirte Transv. - Eisenbahn - Obligationen 103}, Warschau-Wiener Eisenbahnaktien 104ÿ, Marknoten 59.30, Russische Zolcoupons 191.

Hamburger Wechsel 59,15. Wiener Wesel 97,00.

2ew-York, 3. Dezember (W, T. B.) (Sluß- Course.) Rubig. Wechsel auf London. 4,843, Gable Trausfer? 4,89, Wechsel auf Paris 5,213, Wechsel auf Berlin o} 4% fundirte Änleihe von 1877 1283, Canad. Pacific Aktien 524, Central Pacific do. 338, Chicago u. North-Western do. 1043, Ghic.-Milw. u St. Pcu! do. $04, Illinois Central do 1135, Lake Shore Micigan South. do. 992, Louisrcile u. Nashville do. 034, N.-Y. Lake irie und Western do. 254, N.-V, Lake Erie, Wett, 2nd Mort Bonds 963, N.-Y., Cent. und Huds»n River do. 1073, Norttern Pacific Preferred do. 57%, Philadelphia u. Reading do. 455 St. Louis und San Francisco Pref, do. 62k, Union Le do. 613, Wabafh, St. Louis Pacific Pref.

0. 24.

_Gety leit, fü: Regierungsbonds 2 °/0, für andere Sidzxarbcitea ebenfaüs 2 ‘je.

Wien, 3. Dezember. . (W. T. B.) Ausweis der Oefterr.-Ungar. Bank vom 30.November.®} Notenumlauf .. 404 197 000 + 205 000 F1 Metallschaßz in Silber 154 168 000 208000 , do. in Gold. 59 522 000 unverändert. In Gold zahlb. Wesel 13 959 000 +— 12000 Portefeuille. . 151 427 000 2 655 009 Lombard. . . . . 23263000 + 850 000 I D mei 104 369 000 +— 215 099 andbriefe im Umlauf 102 354 000 +— 581 000 , *) Ab- und Zunahme gegen den Stand von: 23. November. e

Produkten- und Waareu-Vörse. Berlin, 3. Dezember. Marktpreise na< Er- mittelungen des Königlicen Polizei-Präsidiums. Höochite |Niedrigite Preise.

Per 100 kg für: Mi a ees UES

M E Erbsen, gelbe zum Kochen. . } 36 Speisebohnen, weiße. . . . 40 E G0 a T Rindfleisch

von der Keule 1 kg .

Bau(bfleish 1 kg. Scweinefleisch 1 kg. Kalbfleish 1 kg . . Hammelfleish 1 kg . Butter 1 kg . S E TEE s

arpfen 3 Aale : pee

ete Barsche Schleie Blèie E Krebse 60 Stü>k . ; |

Berlin, 4. Dezember. (Amtlice Pr

feststellung von Getreide, Mehl, Petroleum und Spiritus.) _ Weizen ver 1000 kg. Loco till. Termine fest. ekündigt 2650 t. Kündigungspreis 175 #4 LWoco 171—200 ,6 nah Qual. * Gelbe Lieferuge- qualitát 174 #4 per diefen Vionat 174,5—175,95 bej., per Dezember-Jauuar —.

Weizen (neuer Usance mit Avs\&luß von NRaukt- weizen) per 1009 kg. Loco still. Termine höôßber. Gekündigt t. Kündigungspreis Loco 180 —202 ÆM na Qual. Leferungéqualität 189,9 , per diesen Monat #, per April-Mai 1889 200,75 —292,25 bez

Roggen per 1000 kg. Loco —. Termine höker. Gek. 2100 t. Kändigungöpreis 151 „% oco 148— 160 M n. Qual. Lieferungs-qualität 151,0 K, rufsisher 150,5—151 ab Boden bez., ver diefen Monat 150. 5— 151,75 bez.,, per April-Mai 1889 154,75—156—155,75 bez., per Mai-Juni —.

Gerste per 1000 kg. Flau. Große und kleine 127—197 4 n. Qual. Futtergerfte 129—144 #

Hafer per 1099 kg. Loco flau. Termine höher. Gefündigt 50 t. Kündigung8preis 135 &# Loco 130—162 na Qual. Lieferungsqualität 134,5 s, pommerscher mittel 144—147, guter 148—150, feiner 152—156 ab Bahn bez., \<lesis<er guter 147—150 ab Baén bez., preußisher geringer 130— 134, mittel 135—141, guter 144—150 ab Bahn bez., per diesen Monat 135—135,5 bez., per April- Mai 1889 139—140 bez., per Mai-Juni 140— 140,5 bei.

Mais per 1000 kg. Loco behauptet. Termine —. Gekündigt t. Kündigungspreis 6 Loco 141—152 4 nah Qual. Per diesen Monat —.

Erbsen per 1000 kg. Kocwaare 165—200 „s, Futterwaare 140—150 4 na< Qualität.

Roggenmebl Nr. 0 u. 1 per 100 kg brutto inkl. Sa>k. Fester. Gekündigt Sa>. Kündigungs- preis —,— #, per diesen Monat und per Dez.- Sanuar 21,55—21,60 bez., ver April-Mai 21,75— 21,80 bez., per Iuni-Juli 22—22,10 bej.

Kartoffelmebl pr. 100 kg brutto incl. Sat. Termine stil, Gekündiet Sa>. Kündigun 32! eis #4 Prima-Qual. loco 28,80 4, per diejen Monat —,—, ver April-Mai 28

Tro>cne Kartoffelstärke pr. 100 ks brutto incl. SaF Termine still. Gefkündigt Sa>. Kündigungs- preis # Prima-Qual. loco 28,10 #4, per diefen Monat —,—, per April-Mai 28 #4

Rübêl ver 100 kg mit fan. Termine matt. Gekündigt Gtr. Kündigungspreis Loceo mit Faß —. Loco ohne Faß —, per diesen Monat 61,8 M, per Dezember-Januar —,—, per April- 59,2 bez.

Petroleum. (Raffinirtes Standard witbe) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Termin« —. Gefünd. kg. Kündigung8pr. Ä Loco #, per diesen Vonat H, per Dez.-Jan. —, per Febr.-Jan. —.

Spiritus per 100 1 à 100% = 10 000 1 °/% na Tralles loco mit Faß (versteuerter). Termine —. Gekündigt L Kündigungspreis & per diesen Monat —, per Dez.-Jan. —.

Spiritus mit 50 6 Verbrau<h3abgabe obne Fa€. Fest. Gef. 40 000 1. Kündigungspr. 953,5 #_ Loco ohne Faß 53,5 bez., per diesen Monat und per Dezbr.- Jan. 53,05—53,6 bez., ver April-Mai 55,3—55,9 bez, per Mai-Juni 55,8—56 bez. i

Spiritus mit 70 „« Verbrauh8abgabe. Fest. Gefkündigt 20000 1. Kündigungspr. 34,1 A Loco obne Faß 34,4 bez, mit Faß loco —, per diesen Monat und per Dezbr.-Januar 34—34,2 bez., per Januar-Februar 1889 —, per Febr.-März —, per Maärz-April —, per April-Mai 35,8—36 bez., per Mai-Juni 368,2—36,4 bez., per Juni-Juli —.

Weizenmneb1 „Nr. 00 25,90—24,00, Sr. 0 24,00— 22,00 bez. Feine Marken über Notiz bezaklt.

Roggeamebl Nr. 0 u. 1 21,75—21,00, do. feine E Le: p  22,75—21,75 be. Nr. 0 ,5 ot béh¿er als Nr. v u. 1 pr. 100 ; infl. Sad, r M

Stettin, 3. Dezember. (W T, B.) Gere des marcft. Weiten unveränd., ioco 172—187, pr. De- zember 18859, per April-Mai 195,50. Roggén unveräad., loco 145 —150 pr. Dezember 149,09, pr. April-Mai 192.00. Pommerscher Hafer loco 133—138 WKübël ftill, per Dezember 60,09, pr. April-Mai 59,90. Spiritus fest, loco obne obne Faß mit 20 Konjumist 53,09 do. mir 70 Fonsumsteuer 33,70, pr. Dezeméc?-Januar mit 70 M Konsumstcaer 33,49, pr. April-Mai mit

T T d

| 80 50

/40

[mlm T

[I S1 1 S1 S588 |

40

C

D bad D pt pk D) D D 1D bak pund pur pel pr

D

ce

o

-

î

70 M Konsumsteuer 35,40. Petroleum loco ver-

¿olt —,—.

Posen, 3. Dezember. (W. T. B.) Spiritus loco obne Faß (sver) 51,59, do. do. (76er} 32.30, do. do. mit Verbrauczsabzabe von 70 # und darüber —,—. Fest. i

Breslau, 4. Dezember. (W. T. B.) Getreides marfki. Spiritus per 100 1 100% exkl. 50 6 pr. Dezember 51,90, pr. Dezember-Januar —,—, pr. April-Mai 53,60, do. 760 F Werbvrauczs- abgabe pr. Dezember 32,50, pr. Dezembee-Januar —,—, pr. April-Mai 34,10. Roggen pr. Dezem- ber 152,09, pr. April-Mai 155,50, pr. Mai-Juni

„—. Rüböl loco pr. Dezember 63,00, do. pr. Npril-Mai 62,00. Zink: umsatlos.

Bremen, 3. Dezember. (W. X. B.) Petro- leum (Sctzlußber:cht). Shwächer. Standard white loco 7,65 Br.

Hambunug, 3. Dezember. (W. T.B.) Getreides marl!t. Weizen loco matt, holstein. lsco 155—165. Roggen loco matt, medlenburgis<er loco 170—180, russiser loco matt, 102—16, Hafer till. Gerste fest. Rüböl fest, loco Zollinl. 62. Spicitus rubig, per Dezembter-Januar 212 Br., pr. Januar-Februar 22 Br., pr. April-Mai 23 VBr., pr. Mai-Juni 234 Br. Kaffee steigend, Umfay 12500 Sa. Petroleum rubig, Standard white loco 7,69 Br., pr. JIanuar-Mâri 7,90 Br.

Hamburg, 3. Dezember. (W. L. B.) Wach- mitt: aeria) Kaffee. Good average Santos pr. Dezember 85}, pr. März; 86, pr. Mai 863, pr. September 87}. Unregelmäßig.

Zuckermarkt. Rüocn- Fobzuder 1. Produkt, Bañis 33 o Rendement, frei a: Bord Hamburg pr. Dez. 14,05, pr. Mâci 14,30, pr. Mai 14,49, pr. Juli 14,474. Stramm.

Wien, 3. Dezember. (W. T. B.) Getreide- marft. Weizen pr. Frühjahr 8,42 Gd., 8,47 Br., pr. Mai-Juni 8,99 Gd, 8,64 Br. Roggen pr. Frühjahc 6,48 Gd., 6,95 Br., pr. PYîèai-Juni 6,62 Gd., 6,67 Br. PViais pr. Mai-Juni 5,42 Gd., 5,47 Br., pr. Juni-Zuli 5,47 Gd., 5,52 Br. Hafer pr. Frühjabr 6,08 Gd., 6,13 Br., pr. Mais Juni 6,20 Gd., 6,25 Br.

Peft, 3. Dezember. (W. T. B.) Produktien- markt. Weizen loco s{<leppend, pr. Frühjahr 7,98 Gd., 8,00 Br. Hafec pr. Frühjabr 5,69 Gd., 5,62 Br. Mais pr. Mai-Juni ò,12 Ed., 5,14 Br,

London, 3. Dezember. (W. &. V.) 285°%/g Javas zuder 164 fest, Nüben-Nobzue>er 13F5à14} fester, Chili-Kupfer 772, per 3 Vonat 78.

London, 3. Dezember. (W. T. B.) Getreides markt. (Schlußbericht.) Weizen sehr träge, eng- lischer meistens $—1 sh, billiger, fremder # sh., Mais T—i 1h., Gerste # sh, alies billiger ais vorige E ordinärer Hafer stetig, anderer träge, Mehl etig.

Liverpool, 1. Dezember. (W. T. B.) Baum- wolle. (S<hlußbericht.) Umsaß 10060 B., davon fúür Spefulatica und Expocc 1009 V. Fest. Amerikaner 1/16 hôher. Widdl. amerikanische Lieferung: Dezember 92/64 Verkäuferpreis, Dezember- Januar 52/44 Käuferpreis, Januar - Februar 9B/e4 do., Februar-März 5s Verkäuferpreis, 58/64 Käufers preis, März-April 52/64 Verkäuferpreis, Käufer- preis, April-Véai 51/33 do, Mai-Juni 957/16 Ver- käuferpreis, Juni-Juli 51/33 do., Juli-August 5/64 Werth, August-September 52/4 Verkäurerpreis, 515/33 d. Käuferpreis. Amerikaner middling fair 65. Glasgow, 3. Dezember. (W. T. B.) Rohs- eisen. Mixed numbers warrants 41 b. 11 è. Paris, 3. Dezemter. (W. T. B.) RohzudDer 889 feft, loco 38,50à36,72, Weißer Zucker fest, Nr. 3 pr. 100 Kilogr. pr. Dejember 40,00, pr. Januar 40,25, pr. Ianuar-Aprii 40,75, pr. März-

Juni 41,25.

Paris, 3. Dezember. (W. T. B.) Getreide- mark. Weizen träge, pr. Dezember 28,30, pr. Januar 26,50, pr. Januar-April 27,00, pr. März-Juni 27,590. Mebl träge, pr Dezember 60,40, pr. Januar 60,80, pr. JIanuar-April 61,40, pr. März-Juni 61,909, Rübdti rubig, pr. Dezbr. 75,00, pr. Januar 74,79, pr. Januar - April 74,00, pr. März;-Juni 71,00. Spiritus bebauptet, pr. Dezember 41,25, pr. Januar 41,56, pr. Januar- April 42,23, pr. Mai-Auguît 43,29.

Umfterdam, 3. Dezember. (W. T. B.) Ee- treidemarft. Weizen auf Tecmine niedriger, pr. März 214, pr. Mai 216: Roggen loco niedriger, auf Termine unveränd., pr. Vaärz 128à 127, pr. Mai 128à127a128à129, Rape pr. Frübjahr —,. MRüböël loco 35, pr. Wai 334.

Amdfierdam, 3. Dezember. (W. T. B.) Java- Kaffee good ordinary 51, Bancazinn bi.

Autwerpen, 3. Dezember. (W. T. B.) Petros leummarkt. (S(lußberict.) Raffinirtes, Tyve weiß, loco 195 bes, 192 Brz pr. Dezember 19d bez., 194 Br., pr. Januar 19è bez. und Br., pr. Januar-März 19 Br. Steigend.

New-York, 3. Dezember, (W. T. B.) Waaren- beri! VWaunwoüe in New-York 97, do. in New-Orleane 97/16. Raf. Petroleum 70/3 Abel Test ix New- Dort 7,20 Gd., do. in PVhbiladelvhia 7,10 Gd. Notiet Petroleum in New - Vork 6,60, do. Pipe line Certificates 86È. Fest, ruhig. S<malz (Wilcox) 8,80, do. Fairbanfs 5,80, co. Rote und Brothers 8,80 Zud>er (fair refining Muscovados) 93/16. Mais (Nero! 484. Roiber Winterweizen loco 105. Kaffec (Fair Rio) 17. Met1 3 D. 60 C. Getreidefrabt 5}. Kupfer px. Januar 17,35. Weizen pr. Dezbr. 1038, pr. Jan. 1043, pr. Mai 1108. Kaffee Rio Nr. 7? low ordinary pr. Januar 15,22, do. pce. Viârz 15,42.

Ausweis über den Verkehr auf dem Ver- liner Schlachtvichmarkt vom 3. Dezember 188S. Ausftricb und Marktpreise nah Fleischgewit, mit Ausnahme der Schweine, welhe nah Lebend- gewiht gehandelt werden.

Rinder. Auftrieb 3752 Stü>k. (Dur{s<hnittspr. für 100 kg.) I. Qualität 100—106 Æ, Il. Qualität 88—96 M, III. Qualität 74—84 M, IV. Qualität 62—70 M

Schweine. Auftrieb 9362 Stü>. (Durschnitts- preis für 100 kg.) Medlenburger 96—98 K, Land- jhweine: a. gute 90—94 , Þ. geringere 80—86 A bei 20% Tara, Bafony 94—98 # bei 25 kg Tara pro Stü, Serben #, Russen Kälber. Auftrieb 1430 Stück. (Durjcnittspr. für 1 kg.) I. Qualität 0,92—1,12 „S, II. Qualiiät

0,52—08 A

_S<hafe. Auftrieb 5142 Stück. (Dur(scnittspr. für 1 kg.) I. Qualität C,80—1,04 #, 11. Qualität 0,590— 0,70 ALI. Qualität Æ

1

» Das Abonnement beträgt vierteljährlih 4 A 50 S.

Ale Post-Anstalteu uehmen an;

Desteiluug Í |“ für Berlin anßer den Post-Anstalten auch die Expedition | Ger Ï, N | | S TRE und Königlich Préußischeu Staats-Auzeigers

SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

Einzelue Nummern kosten 25 -.

Æ :

M 307.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : dem General-Lieutenant z. D. von Haenlein zu Frank- Jae a. O., bisher von der Armee, den Stern zum Rothen ler:Orden zweiter Klasse mit Eichenlaub; dem Feldwebel Naschke von der Schloß-Garde-Compagnie das Kreuz der Inhaber des Königlichen Haus-Ordens von Hohenzollern ; so- wie dem Unteroffizier Hollna> vom Jnsanterie-Regiment Nr. 137 die Rettungs-Medaille am Bande zu verleihen.

Deutsches Reich.

Se. Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht: den Regierungs - Assessor Freiherrn von Liebenstein zum Kaiserlichen Kreis-Direktor in der Verwaliung von Elsaß- Lothringen zu ernennen.

Bekanntmachung,

betreffend den Beitritt der britishen Kolonien

und Besißungen Canada,“ Neufundland, Cap,

Natal, Neu-Süd-Wales, Tasmanien, Wesst-

Australien und Neu-Seeland zum internationalen

Vertroge zum Schug der unterseeischen Tele-

graphenkabel vom 14. März 1884 (Reihs-Gesetbl. 1888 S. 151 ff.).

Vom 26. November 1888.

Die Königlich grokbrünanihhe Negierung hat nach einer Mittheilung der französishen Regierung gemäß dem Zusaß- artikel zu dem internationalen Vertrage zum Schuß der unter- secishen Telegraphenïabel vom 14. März 1884 die Erklärun abgeben lassen, daß die Bestimmungen dieses Vertrages au auf die britishen Kolonien und Besißungen Canada, Neufund- land, Cap, Natal, Neu-Süd-Wales, Tasmanien, West-Australien und Neu-Seeland Anwendung finden sollen.

Berlin, den 26. November 1888.

Der Reichskanzler. Jn Vertretung: Graf von Bismar>.

Bekanntmachung.

Auf die für das Jahr 1888 festzuseßende Dividende der Reichsbank-Antheile wird vom 15. d. M. ab eine zweite halb- jährlihe Abschlagszahlung von zwei und ein viertel Prozent

oder - 67 M. 50 D E für den Dividendenschein Nr. 8 bei der Reichsbank- Hauptkasse in Berlin, bei den Reichsbank-Hauptstellen, Reichsbankstellen und -Kommanditen, sowie bei den Reichsbank-Nebenstellen în Barmen, Bochum, Darmstadt, Duisburg, Heilbronn und Wiesbaden erfolgen. Berlin, den 1. Dezember 1888. : Der Reichskanzler. Jn Vertretung : von Boetticher.

Bekanntmachung.

Am 1. d. M. isst im Bezirk der Königlichen Eisenbahn- Direktion zu Frankfurt a. M. an_ der Bahnstre>e Rordhausen— Grfurt der E für den Personen- verkehr eröffnet worden.

Berlin, den 4. Dezember 1888.

Jn Vertretung des E Reichs-Eisenbahnamts : ulz.

Die Nummer 41 des Reichs-Geseßblatts, welhe von heute ab zur Ausgabe gelangt, enthält unter

Nr. 1830 die Verordnung über die Kaution des Rendanten der Bureaukasse bei der Physikalish-Technischen Reichsanstalt. Vom 3. Dezember 1888; und unter L

Nr. 1831 die Bekanntmachung, betreffend den Beitritt der britischen Kolonien und Besißungen Canada, Neufundland, Cap, Natal, Neu-Süd-Wales, Tasmanien, West-Australien und Neu-Seeland zum internationalen Derizage zum Schuße der e i Telegraphenkabel vom 14. März 1884 (Reihs-Geseßbl. 1888 S. 151 ff.). Vom 26. November 1888.

Berlin, den 5. Dezember 1888.

Kaiserliches Post-Zeitungs-Amkt. Didden.

Berlin, Mittwoch, dei 5. Dezember, Abends.

Königreih Prenßen. Bekanntma@<unsg.

Bei der, dem Plane gemäß, heute. ‘vor Notar und Zeugen be- wirkten 87. Serienziehuna des vormals Kurbessis<hen, bei dem Bankhause .M. A. von Roth Séöhne- zu Frankfurt a. “M. aufgenommezen Staatslotterie-Aulehns vom Jahre 1 sind folgende 120 Serien-Nummern gezegen worden: ;

90 27 117 244 383 587 617 795 798 832 895 945 1007 1120 1167 1218 1258 1270 1278 1419 1436 1454 1467 15230 1597 1720 1789 1834 1862 226 E 9298 2310 2373 2450 - 9511 2531 2672 2745 2790 2842 2932 3049 3080 3121 3123 3133 3165 3173 3200 3326 3348 4383 3432 2534 3536 3578 3744 3952 4014 4027 4031 4042 4 4189 4205 4269 4346 4537 4553 4631 4664 4691 4846 4914 5649 5134 5135 5157 5905 5212 5220 5233 5266 5351 5398 5424 5586 5646 5693 5789 5791 5792 5822 5910 5939 6085 6111 6143 6153 6232 6272 6378 6401 6443 6459 6462 6561 6631 6720.

Dies wird kierdurŸ zur öffenilicen Kenntniß gebracht.

Kassel, am 1. Dezember 1288. 1

Der Regiecungë-Präsident : Rothe.

1037 1594 2473 3125 3709 4395 5204 - 5769 6197

Personalveränderungen.

Königli<ß Preußische Armee.

Ernennungen, Befördérungen und, Verseyungen m aktiven Heere. Berlin, 27. November. v. Stojentin, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 49, in das Inf. Regt. Nr. 66 verseßt. v. Witti, Sec. Lt. von dex Inf. 1. Aufgebots des Landw. Bats. Bezirks Teltow, früher im Inf. Nr. 21, den Res. Difizieren des Inf. Regts. Nr. 77 versa Uet O E 1; Dezember d. I. ab auf ein Jahr zur Dienskletit. beitdiesem Regt. kommandirt.

Berlin, 29. November. v. Stu>rad, Hauptm. und Comp. Chef vom Inf. Reat. Nr. 26, in gleicher Eigenschaft zum Kadetten- bause in Oranienstein, Nowa>, Hauptm. à la suite des Inf. Regts. Nr. 28, unter Entbindung von dem Verhältniß als Comp. Führer bei ter Unteroff. S&ule ‘in Ettlingen, ais Comp. Cbef in das Inf. Regt. Nr. 26, v. Spe<t, Hauptm. vom Füs. Regt. Nr. 73, unter Stellung à la suite tes Regts., als Comp. Führer zur Unteroff. S@ule in Etilingen, veriezt.- Graf v. Rittberg, Sec. Lt. vom Ful. Regt. Nr. 73, zum Pc. Lt., v. d. Borne, Pr. Lt. vom Inf. Regiment Nr. 26, zum überzähligen Hauptmann , befördert. v. Baumbacb, Second-Leutenant vom 2. Garde-Regiment z. #., vom 1. Dezember d. I. ab auf \se<s Monate zur Gesandtscaft in Teberan kommandirt. Kieiel, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 58, dessen Commando zur Dienstleistung bei der S@loß-Garde-&omp. um ses Monate verlängert. v. Apell, Hauptm. à la enite des Inf. Regts. Nr. 83 und kommandirt zur Wahrnehmung der Seichäfte als Flügel-Adjutant des Fürsten zu Walde> und Pyrmont Dur- lau&t, ¿um Flügel-Adjutanten Sr. Durchlaucht des Fürsten zu Wal- de und Pyrmont ernannt. Kühne, Sec. Lt. von der Nes. des Feld-Art. Regts. Ne. 10, vom 1. Dezember d. F. ab auf ein Jahr zur Dienstleistung bei dem Fetd-Art. Regt. Nr. 31 kommandirt.

Berlin, 1. Dezember. Prinz Albert zu Sacsen-Alten- burg Herzog zu Sachsen Dur@laucht, Gen. Maior à la suite der Armee, ein Patent seinec Charge verliehen. Oehlmann, Major vom Inf. Regt. Nr. 64, unter Steliung zur Disp. mit Pen- sion, zum zweiten Stabsoffizier bei dem Bezirkskommando T Breés- lau, Rothe, Major vom Inf. Reat. Nr. 64, zum Bats. Comman- deur, ernannt. v. Thiele, überzähl. Major, aggreg. dem?. Regt., in dicses Regt. wiedereinrangirt. v. Roques, Sec. L. vom Gren. Regt. Nr. 110, in das 3. Garde-Regt. z. F. verseßt. |

Abschiedsbewilligungen. Im aktiven Heere. Berlin, 99. November. Frhr. v. Mirbach, Hauptm. und Comp. Chef vom Katettenbause zu Ocanienstein, mit Pension, Frbr. v. Budde n- bro >, Hauptm. a. D,, zulegt Pr. Li. im Feld-Art. Regt. Nr. 30, mit seiner Pension und der Erlaubniß zum ferneren Tragen der Unifora: des 2. Garde-Feld-Art. Regts., zur Diép. gestellt.

Königlich Bayerische Armee.

Ernennungen, Beförderungen und Verseyungen. Im aktiven Heere. 22, November. Ritter v. Vincentti, Dberst-Lt. a. D., unter Verleibung eines Patents seiner Charge als Exemt in der Leibgarde der Hartschiere wieder angestellt.

Dur Verfügung des Kriegs-Ministeriums Pronak h, Pr. Lt. des 6. Inf. Regts., v. Gäßler, Pr. Li. des 17. Inf. Reats., Beide kommandirt zum topographi}s&en Bureau des Generalstabes, zu ihren Truppentheilen zurü>beordert. Bucher, Sec. Lt. des 9 Inf. Regts, Kreitmair, Sec. Lt. des 5. Inf. Regts., Beite zum topegraphisea Bureau des Generalstabes kommandirt.

Dur Verfügung der Inspektion des íIngenieur-Corps und der Seltuggen: v Grundberr zu Altenthann und Weyhberhaus,

Sec. L. des 1. Pion. Bats., als Direktions-Assistent und Lehrer zur Meilitär-Telegraphenf{ule kommandirt.

Abschiedsbewilligungen. Im aktiven Heere. 22. No- vember. S<mitt, Sec. Lt. des 5. Inf. Regis., zu den Res. Offizieren dieses Truppentheils verseßt. :

93. November. Ubl, Majer und Bats. Commandeur im 5. Inf. Regt., unter Verleihung des Charakters als Oberst-Lt., mit Sena und mit der Erlaubniß zum Tragen der Uniform, Ri>er,

ec. Lt. des 2. Feld-Art. RNegts., der Abschied bewilligt. i

99 November. ‘Landmann, Hauptm. und Comp. Chef im 11. Inf. Regt., mit Pension und mit der Erlaubniß zum Tragen der Uniforra, unter Verleihung der Ausficht auf Anstellung im Civil- dienst, Stiglhofer, Hauptm. und Comp. Chef im 4. Inf. Regt., mit Pensicn, der Abschied bewilligt.

Jusertiongapreis für deu Raum einer Deuzeile Z0 «j. - Juscerate nimmt au; die Köuigliché' Expedition

des Dentschen Reihs-Anzétigers Verlin 8W., Wilhelmstraße Nr. 32.

A888

JAichßtamtliches. Deutsches Rei ><.

Preuszen. Berlin, 5. Dezember. Se. Majestät der Kaiser und König arbeiteten gestern Morgen längere Leit allein, nahmen sodann um 11 Uhr den Vortrag des hefs des Militärkabinets, um 12 Uhr den des kommandirenden Admirals, Grafen Monts, und um 1 Uhr zahlreiche mili- tärishe Meldungen entgegen. : Nah der Mittagstafel unternahmen Se. Majestät der Kaiser, begleitet von dem Flügel-Adjutanten vom Dienft, eine etwa einstündige Spazierfahrt und empfingen na< der Rü- kehr den Staats-Minister Grafen Bismar> zu längerem Vortrage.

Jhre Majestät die Kaiserin und Königin Augusta is} heute Morgen 7 Uhr, von Koblenz kommend, hier wieder eingetroffen. i

Den Kammerherrendienst bei Jhrer Majestät hat der Königlihe Kammerherr Graf Bernstorff übernommen.

Heute fanden eine Sißung des Ausschusses des Bundesraths für Zoll- und Steuerwesen, sowie Sißungen der vereinigten Ausschüsse für Zoll: und Steuerwesen und für Handel und Verkehr, wie für Zoll- und Steuerwesen und für Rechnungswesen, ferner für Zoll- und Steuerwesen, für Handel und Verkehr und für Rehnungswe}en statt.

Der Schlußbericht über die gestrige Sizung des Reichstages befindet fih in der Ersten Beilage.

Jn der heutigen (8) Sigung des Reichstages, welcher der Staaissekretär des ZFnnern von Boetticher, der preußishe Kriegs - Minister Bron)art von Schellendorff, der Chef der Admiralität Graf von Monts, sowie andere Bevoll- mächtigte zum Bundesrath nebst Kommissarien desselben bei- wohnten, stand auf der Tagesordnung die Fortseßung der zweiten Berathung des Entwurfs eines Gesetzes, be- treffend die Feststellung des Reichshaushalts- Etats für das Etatsjahr 1889/90, und zwar zunächst der Etat der Verwaltung des Reichsheeres mit dem münd- lihen Bericht der Kommission für den Reichshaushalts-Etat über einen Theil des Ordinariums, deren Berichterstatter Abg. Graf von Saldern-Ahlimb i. Der Rest des Kapitels 14, Kapitel 15, 16 und 17 wurden ohne Debatte erledigt.

Bei Kap. 18 „Militär-Justizverwaltung“ Tit. 1 „General-Auditoriat“ brachte Adg. Ri>ert die Noth- w2ndigkeit der Revision der Militärstrafprozeßordnung, die seit 1879 in jedem Jahre im Reichstag? angeregt worden sei, zur Sprache; wenigitens die dringenderen Theile der Materie follten einer baldigen Erledigung entgegengeführt werden.

Der Kriegs-Minister Bronfart von Scellendorff erklärte, daß keinerlei Entwurf eines neuen Militärstrafprozesses dem Reichskanzler vorliege. Es sei au<h nit zwe>mäßig, au} diesem Gebiet vorzugehen, ehe die über die Abänderung des Civilstrafprozesses shwebenden Fragen zum Abs&luß gebracht seien. Die Unterstellung der verabschiedeten, d. h. „der ganz aus der Armee geschiedenen Offiziere unter die Militärgerichts- barkeit ci im Wesentlihen als eine Belastung der Militär- gerichtsbarkeit zu betrachten; dieselben seien darunter über- haupt nur gekommen in Folge der Strafe der Pensionsent- ziehung, während die ohne Pension verabschiedeten Offi- ziere au< heute niht unter der Militärgerichtsbarkeit ständen. Für die zur Disposition stehenden Offiziere sei es wünschenswerth und nothwendig, bis auf Weiteres den bis- herigen Zustand beizubehaiten. s :

Der Abg. von Bernuth meinte, daß die großen Mängel ‘der Militärstrafprozeßordnung ohne Rü>sicht auf die Reform des Civilstrafprozesses dringend der Abstellung bedürften.

Bei Swhluß des Blattes nahm der Abg. Ri>ert das Wort.

Für jeden Apotheker, sei er Prinzipal oder Gehülfe, gehört, nah einem Urtheil des Moe I. Straf- jenats, vom 27. September d. J., zu der bei Ausübung seines Berufs unter allen Umständen au wenn eine bezügliche P ita nit existirt gebotenen Umsicht und Sorgfalt,

ark wirkende Gifte in außergewöhnlih übermäßigen Dosen nit ohne die besondere Erklärung des Arztes, daß er bewußt diese übermäßige Dosis verschrieben habe, dem Kranken zu verabreichen. Unterläßt er dies, so hat er strafrehtlich gleich dem Arzte, welher das Rezept v:rschrieben hatte, für die Folgen einzustehen.

Ueber die Frage, wer im Sinnedes landwirthschaftlichen Unfallversicherungsgeseßes als Unternehmer bei der Aberntung von Früchten, die an dem Baum? veräußert wurden, zu be- trachten ist, hat fih das Reichs-Versicherungsamt aus Anlaß eines Streitfalles unter dem 14. November d. J. (Nr. 625) wie folgt ausgesprohen: Daß die Einerntung des Obstbehanges von den an den städtischen Wegen und Chausseen sowie in den besonderen Obstbaumpflanzungen befindlichen

Bäumen ihrer Natur na< den Gegenstand eînes landwirth-