1888 / 308 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

jest in Amerika, aus einer außerebeliden Schwän- gerung, mit dem Antrage: den Beklagten zu ver- urtkeilen, an Alimenten für die am 31. Dezember 1882 geborene Klêgcrin von teren Geburt bis zum vollendeten 14 Lebenéjatre während der erften Leiden Lebentjahre jährlid 72 Æ, für die folgenden 12 Lbensjabre jährli €0 Æ und zwar die rück- ständigen Alimeate sofort, die übrigen in vierteljähr- lih:n Borauszabluengen an den flagenden Vormund zu ¿atlen und die Kosten des Rechtsstreits zu tragen, und ladet den Beklagten zur mündliden Verhand- lurg des Rechtsstreits vor das Königlibe —— geridt zu Hoya auf Dounerftag, deu 24. Ja- uuar 1889, Vormittags 11 Uhr. Zum Zwedcke der öffentliwen Zustellung mird diescr uszug der Klage bekannt gemat. j Swellack, : Geribtei&reiber des Königlichen AmtêégeriLts.

Oeffentliche Znstellung. NRa=vhael Lervy, Hardelêmann in Saarburg, vertreten durch Rechtsanwalt Wündiïh ia Zabern, klagt gegen 1) den August Josef Morgentbaler, früber Gastwirtb in Parîs, è

[45920] Der

rue des Tournelles Nr. 11, 2) den Nicolaus Sienger, Tagner, 3) die Conftanzia Stenger, Wittwe ron Joscf eret, alle drei obne befarnten Wobn: und Aufenthaltéort, als C-fsionar des Rentners Ieanneguin, aus einer nit den Eltern der Beklagten crrihteten Obligation, mit dem Antrage auf Verurtheiiuung der Beklagten zur Zablung des Restbetrages von 2830 rebit Zinsen zu 59% vom Klagetage, und ladct die Beklagten zur mündliven Verhandlung des Rewtéstreits vor die Civilkfammer des Kaiserlichen Landagericbts zu Zabern auf den 25. Februar i¿S889, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, cinen bei dem ge- dachten Gerikte zugelaffenen Anwalt zu besteüen. Zum Zwette der öffentlicen ZuiteUurg wird dicfer Auszug der Klage bekannt gemabt. Parnemann, stellv. Landg.-Seëïr., Geriätëf@reiber des Kaiserlihen Landgeri1s.

Oeffentliche Zustelluns. nna Barbara Cuntmann, ledig, in Nieder- gegen den Läder Albert Riegler, und Aufenthalt#ort, und ehen laut Schuldshein von - nett rüdtändigen Zinsen age auf Verurthëilung nebsi 5% Zinsen rom ¡war! Albert Riegler als Erbe verstorbenen Vaters Alois Riegler zu !/s und t if seiner Mutter und feinen Ge- schwiïñern fürs Ganze, und ladet den Beklagten zur mürdliwen Verhandlung des ReDtsitreits vor das Kaiserlie Amtsgeri6t zu Oberehnbeim auf Donunaerstag, den 24. Jannar 1889, Vor- mittags 9 Uhr. Zum Zwrecke der öffentlichen Zusteüung wird Aus der Klage befannt

Ann î - * 1

S D D

q uf

i+ Nl

dicier AuSzuJ Rodenkirhen, R

cs Gt orlt 4A

si@ r des Kaiferlicen Am 2geriGts.

Oeffentliche Zufiellung. ciciedene Ehefrau des Scbioßfers Carl Bark- arine, geb. Lucius, zur Westendorf den Schiofer Ca!l Î

n -+- c unbekannten

T e a t

e) q N

Fürstlide Awtsgeridti zu Bücteburg auf 21. Januar 1889, Vocmittags 9 Uhr Zwéedle ¿fenilihen Zuftellung wird dieser ÄHus- zug ter Kiage detanr.

Bückeburg, 5

effentliche Zustellung mit ch Q A O sp) 51 l 2+ n «2

, aci deiiis «All Tii

2

e ry e “r

t:

l re01 (45859

Inhaber ciner Klempner- und Küenwaaren- bandlung, früher zu Aachen, jeßt obne befarnten Aufenthalt, aus zwei acceptirten Wecbseln vom 2 -Auguft 1888 und 1. Mai 1888, wegen er- angenen Kosten und wegen fäuflich erhaltenen aren, mit dem Antrage, auf Verurtbeilung zur Zablung von vierhundertse{sundahtzig Mark 67 Pfg. nebst Ztnsen zu 6%/ per Jahr von 134 A 90 4 seit dem 1. August 1888, von 131 M jeit dem 1. September 1888 und von 215 A 82 4 seit dem 15. September 1888, sowie von 4 # 95 seit dem Tage der Klageerhebung, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verbandiung des Recbtsftreits vor die Kammer für Handelésaten des Königliben Land- gerihts zu Aachen auf den 28. Februar 1889, Nachmittags 4 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem geda#bten Verichte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwette der öfentlihen Zuftellung

‘wird dieser Auszug der Klage bekannt gemadt.

Aachen, den 1. Dezember 1888. Bausb, Gerihtésbreiber des Königlichen Landgerichts.

[45656] Oeffentliche Zustellung.

Der Kaufmann und Bierbrauer Carl Hacert zu Hodben-Sprenz, vertreten dur den Rectzanwait Schüt in Roîtock, klagt gegen den früheren Gajst- wirth Julius Witte, früber zu Scbwaan, jeßt un- bekannten Bufenthalis, aus Lieferung von Waaren und aus baarer Arleibe, mit tem Artrage auf Ver- urtbeilung des Beklagien zur Zahlung von 142 75 A nebst 69/6 Zinfen feit dem Tage der Klage- zustellung und Erklärung der vorläufigen VoUstreck- barfeit des Urtbeils, und ladet den Beklagten zur mündli&ten Verhandlung des Rechtsstreits vor das Grofßherzoglice Amtégeriht zu Schwaan auf Mitt- woch, den 16. Januar 1889, Mittags 12 Uhr. Zum Zwecke der öfentliwen Zustellung wird diefer Auszug der Klage bekannt gemacht.

Schwaan, den 3. Dezember 1888.

E. Widow, A.-Bdtr., Geribtéichreiter des Großdberzoelihen Amtsgerichts. [45648]

Oeffentliche Zustellung. Der Wirth Emii Bressec in Duisburg, Prozeß- Bevellmäcktigter Rebtsanwalt Goldbaum daselbit, flaat gegen den Carl Renne, Cigarrenmaher, früber zu Meideric, jeßt unbekannticn Aufentbaltéorts, aus dem privats(riftliden Kaufakt vom 15. Februar 1887 mit dem Antrage: den Beklaaten kostenfällig zu. verurtheilen, entweder gezen Baarzahlung von 2550 M nebst 696 Zinsen scit dem 20, Mai 1887 die Auflafsung des zu Meiderich, Marktstraße Sekt. IV. Nr. 73 belegenen Grundftücks nebst auf- tebenten Gebäulichfeiten von dem Kläger entgegen nehmen, oder anzuerkennen, daß der ¿wien den Parieien über das zu Meiderit, Marktftrafe Sekt. 1IV. Nr. 73 belegene Grundftück nebst auf- tchenten Gebäulitfeiten am 15. Februar 1337 ab- ges@lofsene Kaufvertrag aufgehoben ift, und ladet den Beflagten zur mündliten Verhandlung des Rebts- streits vor die II. Cirilfammer des Königlien Landgeri&ts wu Duisburg, Zimmer 54, auf den 22. März 1889, Vormittags 9 Uhr, mit der Auffcrderung, einen bei dem gedachten Ge- richte zugeiaffenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwette der ôfferiliwen Zuftellung wird dieser Auézug der Klage bekannt gemadbt. Duisburg, 24. November 1888. Le{ner, Rebnungsrath a

- , R 52 , « = Gericßté’chreiber des Königlichen Landgerits

1 ogerits.

Ocffentliche Zuftellung. Die Firma W. Winter & Co. zu Wolfenbüttel flazt gegen den Kellner Kammecboff, zuleßt in Wolfenbüttel, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen fäufli® gelieferter Waaren, wit dem Axtrage auf Verurtbeilung des Veflagten dur vorläufig voll- itre&tbares Urtheil zur Zahlung von 270 #4 nebst 5 9% Zinfen seit dem 1. Juli 1887, und ladet den lagten zur mündliben Verhandlung des Rets- vor das Herzoglie Amtsgericht zu Wolfen- ¿uf deu 16. Januar 2889, Vormittags Zum Zmwede der öfertlihen Zustellung

vicd diefer Auszug der Klage bekannt gemalt.

Wolfenbüttel, ten 30. November 1888.

Spinti, Gerittéschreiber des Hcrzogli Oeffentliche Zuftellung. siwirth Hermann Schulz zu Mardorf, l in Makblédorf, rertreten dur

. O 42 4 E - en Amtégerihis.

he A 7

(9)

É

en ror D M “ait & uar 1889, Vormiit

dieselben selidari{h zur {ung if E ; *

1 rft

at E

A

Oeffentlicze Zuftellung. Nechtéanwalt iüller zu L den Käthner August Lich, unbekannten früker zu Abbau Hammerstein, wegen

in der Straf-

. 44 k Le V.

c nortiotn Daitnimer!tein,

t —— n SoDE 77 C 4 c. S a B r tg a 2

r e)

vorläufig Beklagten münd- g ce Recwbisitreits das öni:lihe Amtêgeri@t ¿zu Hammerstein auf den §. Februar 1889, Vormittags 97 Uhr. Zun Zwette der öffentliGen Zustellung wirt dieser Auszug der Kiage bekannt gemacht. C. 368/838. Rur, Seritschreicer des Königlichen Ämtsgerits.

n 2 fa

D

[45219] Ocffcnuiliche Zustellung.

Der Wilhelm Jose! Roderburg, Inhaber ciner Metallwaarenbardiung, zu Aachen wobnend, vertreten dur Re:cbtsanwalt Lürken zu Aachen, ägt gegen

agg f T, | 4

den Wiibelm Wimmers, Klempnermeister und

S CH R A E L Justizrath Kaehra I. zu Salzwedel, Wittwe des Arbeiters Endres,

bec Elijave!

«“

Mil 2limn 164i 7 %

per

jest unbetannten “Aufenthalts, rorlâäufig vollsireckbares

daß Beklagte shuidig, die

ern Illaten, weicde aus dem

0), März 1847 Abtheilung Ul.

y S v Maßlédorf Band 2 er die Gcundsiterftelle Nr. 43 daselbft hre am 27. Dezember 1858 zu Heiligenfelde ene Mutter Anna Marie Bablcke, geb. eingetragen sind, zu bewilligen, und ladet Betlagten zur ndlicezn Verhandlung des tsstreits vor das Kéenia!ihe Amitszeriht zu Salzwedel auf den 7. Februar 1889, Vor- mittags 10 Uhr.

t Uhr. Zum Zwede der öffeniliczen Zustellung wird dieser Auszug der Kiage bekannt gemaMt. i L

Salzwedel, dex 28. N

D » A DL Gericht2schräiber des K

R e

5

-_ a _, e

Eh Xa A

R S Di R G E

“L A f p c

4

24 C

5 “l s Fus

Y Gr Ltt o T T) r 2 T4

4 ry m 2d La gal M = t

-. ly balt u Le «L

(V; L

ember 1888.

7 2L t?

on

igticen Ämtsêgeridts. {45649} Oeffer:tliche Zuftellung.

Nr. 16 856. Der Handelsmonn Nathan Gut:rann in Robrb2ch b. Heidelberg, rvectreten duc Rechts- anwalt Fürst in Heidelberg, flagt gegen die Bäder Georg Hedderich Eteleute, früter in Neuenbeim, zur Zeit an unbekannten Orten, aus Mehblfauf vom 15. Septicmber d. Is, mit dem Artrage auf Ver- urtbeilung der Bekiagten zur Bezahlung von drei- bundert tes dreißig Marl 25 S nebft 6 ‘“/9 Zinsen voin 15. September 1883 unter sammtverbind- lier Hafibarkeit sowie verläufige VelUftreckbarerklä- rung des ergebenden Urtheils gegen Sicherheitéleiftung und ladet die BVeklagtzn jur mündlichen BVerhand- lung des Reitéstreits vor die Kammer für Handel8- sachen des Großherzogl. Landçerihis zu Mannheim auf Freitag, den 5. April 1889, Vormitiags

9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem ge- dahten Gerichte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. um Zwete der öffentlichen Zuftellung wird dieser uszug der Klage bekannt gemadt. Maunheim, den 309. November 18883. "—Sdhard, , Geri&tsschreiber des Großherzoglichen Landgerichts.

[46102] Berichtigung. /

Die „Ocfenili®e Zustellung* des Herzogli®ben Amtsgerichts zu Cötben vom 1. Dezember 1888, abgedruckt in der 1. Beilage der Nr. 307/88 dieses Blattes, wird dahin beribtigt, daß der Termin am 15. Januar 1889 nicht ror dem Königlichen, fon- dern ge dem Herzoglichen Amtégecicht zu Cöthen an!teDt.

[45659]

Die gesbäftzloïse Ebefrau des Peter Wilhelm Demers, Maria Christina, geb. Smit, ¿u Krefeld, vertreten durch Re&téanwalt Dr. Reinart bier, flagt acgen ibren genannten Ebemann, geschäftëlos zu Krefeld wohnend, gegenwärtig im Arrefthause zu Düsseldorf detinirt, mit dem Antrage auf Gütertrennung und ift Termin zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor der II. Civilkammer des König- lihen Landgeridts ¿u Düfseldorf auf den 15. Ja- uuar 1889, Vormittags 9 Uhr, bestimmt.

Düfseldorf, den 23. November 1888.

Arand, Gerictsichreiber des Königlichen Landgerichts.

45912}

l Die Ebefrau tes SchubmatHers Iohann August Otto Körner, Catharina, aeborene Nefeler, Näterin zu Düsseldorf wobnend, hat gegen ibren genannten, daselbst wobnernden Ebemann die Gútertrennungs- Flage erboben, und ift zur Verbandlung derselben die öffentliche Sitzung der I. Civilkammer des Königlichen Landger:chtê zu Düsseldorf vom 23. Januar 1889, Vormittags 9 Ugzr, beitimmt worden.

Der Geri{tsschreiber des Landgerichts : Steinhaeufser.

[45§10 ¿ E Die Ebefrau des Kaufmanns Rudolf Swnabel zu Köln, Pauline, geb. LArronge, Prozeßbevolimäch- tigter: Rechtsanwalt Scchuiewind, flagt gegen ibren Ebemann auf Gütertrennung. Termin zur Verhandlung ist bestimmt auf den 4. Februar 1889, Vorm. 9 Uhr, vor dem Landgerichte zu Köln, I[. Civilkammer. Kölu, den 1. Dezember 1888. Der Gerichtsfcreiber: Reinart.

[45911]

Die Ekbefrau Agenten Franz Hermann Tuch zu Köln, Katharina Hubertina, geb. Axer, Prozeß- bevollmädtigter: RNeczisanwalt Deubel, klagt gegen ibren Ebemann auf Gütertrennung. Termin zur Verhandlung ift bestimmt auf den 30. Januar 1889, Vin. 9 Uhr, ver tem Landgerißhte zu Köln, 11. CGivilkammer.

Köln, den 1, Dezember 1288,

Der Berictsschreiter: Reinars8. [45915]) Gütertrennung.

Dur rechtskräftiges Urtheil der I. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Vorn vom 29, Of- tober 1888 ift die zwischen Christian Gornzly, Lithograph zu Bonn, und dessen Ehefrau, geb. Seifert, obne Scwerbe zu Born, bestandene ebelice Gütergemeinschaft für aufgelöst erklärt.

Bonn, den 1. Dezember 1888.

(L 8.) Klein, Gerichtss{reiber des Königli@en Landgerichts.

s:

[45913] Bekauutmachung.

Dur Urtbeil der II. Cirilkammer des Königlichen Landgertchts zu Elberfeld vom 8. November 1888 ift die zwischen den Ehbelcuten Fabrifanten Ludwig Emil Hager in Barmen und der gewerblo!en Helene, geb. Weuste, daselbst bisher bestandene ehelite Gütergemeinshaft mit Wirkung seit dem 19. Sep- tember 1888 für aufgelöst erflärt worden.

Ningelgen, Aisistent, Geritss{@reiter des Königlichen Landgerichts.

[45914) Gütertrennung.

Dur rechtskräâftiges Urtbeil der 11. Civilkammer des Königlicen Landgerichts zu Bonn vom 7. Novem- ber 1888 ist die zwischen den Eheleuten Josef Kündgen, Tagelöhner zu Arzdorf, und Catharina, geb. Bus, daselbt bestandene cbelihe Gütergemeinschaft für aufgelëst erflärt.

Bonn, den 39. November 1838.

Gerictsschreiberei des Königlichen Landgerichts.

7

- (L. 8) Donner, Landgerihts- Sekretär.

145651]

Dur recwtskräftiges Urtbeil der II. Civilkammer des Landgeriits zu Köln vom 9: Oktober 1888 ift die Eütergemeinshaft zwis@en den Eheleuten

Kaspar Redeligx, S{lcfser, und Josefine, geb. Erven, in Köln aufgelöst worden. Mit der Ausein- andersezung ift der Notar Hilgers zu Köln be- auftragt. Kölu, den 8. Novembec 1888. Der Gerichtsschreiber: Reinars8.

[45884] Vekauntmachung.

Der Rechtsanwalt Dr. jur. Max Beer zu Stegliß, Albrechtsiraße 2 wohnhasr, ift zur Redtsanwaltschaft

bei dem Königlihen Amtsgericht IT. zu Berlin zuge- elassen und beute in die Liste der Rechtéanwälte ein- getragen worden. ¿

Berlin, den 1. Dezember 1888. S :

Der Aufsicht führende Richter des Königlihen

Amtsgerichts IT. Dr. Bleich, Amtsgerichtz-Rath.

[45883] Bekauntmachuug. G

In die Liste der bei dem biefigen Landgèëribt zu- gelassenen Rechtsanwälte ist unter Nr. 92 der bis- berige Gerichts-Assefior Georg Hayu zu Bresiau eingetragen worden. 5

Breslau, den 3. Dezember 1888.

Königliches Landgericht. Anton.

[45882] L :

In die Liste der bei dem biesigen Amtsgerit zu- gelaffenen Rehtéanwälte ist unter Nr. 3 der Rechts- anwalt Justiz-Rath Bonifacius Rosenthal, früber in Neu-Ruppin, jet bier wohnhaft, eingetragen worten. j

Pritzwalk, den 28. November 1888.

Königliches Amtëgericht.

Ie 3) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

[45875 Bekanntmachung.

In ter Strafanstalt Grauderz werden ca. 49 gegenwärtig mit Fabrifkaticn von Korbwaaren be- ichâftigte männlihe Zuchtbhausgefangene zu ander- weiter Beshäftigung am 15. April 1889 tiéponibel, Offerten auf Bescäâftiaung dieser Gefangenen sind s{riftli, versiegelt mit der Aufschrift: „Offerte auf Beschäftigung von Gefangenen“ versehen portofrei bis zum 19. Dezember cr., Vormittags 11 Uhr, an die unterzeichnete Direktion einzusenden, zu welcher Zeit die Eröffnung der Offerten erfolgt.

ees Sichersicllung des event. abzus{ließenden Arb-eitsvertrages ift cine Kaution von 1299 Æ zua bestelicn. Die Bedingungen, unter welhen die Be- schäftigung der Gefangenen stattfindet, sind im Bureau des Arbeits-Inipektors einzusehen oder in Abschrift gegen 1 Æ Kopialien zu beziehen.

Zusctlagsfrist 4 Wochen.

Graudenz, dea 3. Dezember 1888.

Königliche Strafanstalts-Direktion.

4) Verloosuug, Zinszahlung 2c, vou oófeutlihhen Papieren.

VBekanutmachung.

(Sraentwart des Notars Ludwig Herzfeld bier- selbft sind beute auf Grund der Bestimmungen des 8. 20 des reridirten Statuts der Landschaft der Previnz Sachsen und der von dem Königlichen Kommissarius genehmigten Ausfübrungsbeftimmungen folgende 4°/ige Pfandbriefe des landschaft- lichen Kredit Verbaudes der Provinz Sachsen auögeloofi worden:

Zu 1000 Thlr. = 3000 Æ Nr. 32 381

415 672 814. Zu 500 Thir. = 1500 A Nr. 51 358 359 Nr. 26

736 9099.

Zu 100 Thlr. = 300 3C0 352 483 Ti9 949 1265 1307 1479 1569 1628.

Zu 50 Thlr. = 150 A Nr. 119 236 251 28i 314.

u 25 Thlr. = 75 A Nr. 283 299.

Die ausgeloosten Pfanderiefe werden biermit den Inhabecn zur Einlösung durch Baarzablung des Nennwertbes am 1. Juli 1889 gekündigt und müssen zur Verfallzeit nebît den noch nicht fälligen Couroré und den Talors in furéfähigem Zustande eingelicfert werden.

Der Betrag der fehlenden Coupons wird dem Einliefernden von der Einlösungésumme in Abzug gebraÏt

Die Einklösungssumme wird bei Einsendung der Stücke dur die Poit den Einsendern mangels be- sonderer Anträge unter voller Werthsangabe porto- pflichtig zugesandt werden.

Halle (Saale), am 21. November 1888, Die Direction j der Landschaft der Proviuz Sachsen.

_—

Scheideiwiß.

Iprozentige hypothefkfarische Anleihe

fschaft Schalker Gruben-

und HSütteaverein.

_der beute in Gegenwart eines Notars ftattgebabten Ziehung der am 89 gemäß den Anleihe-Bedingungen und dem Tilgungéxlane zur Rück-

Ten ¿ung

fünfprozentigen Partial-Obligationen

unserer brpothekarish sicergestellten Anleihe von Etfammtbetrage von 139 000 M gezogen worden:

3 Millicren Mark find nachstehende Nummern im

Nr. 27 82 140 179 198 236 281 345 356 447 460 484 493 508 525 528 573 577 607 657

695 T35 745 1139 11587 1414 1479 1814 1818 2142 2163 2424 2431 2438 2486 2491 2862 2867 2912 2914 2945

Die Auszahlung des 2. Januar 1889 ab bei

680 689 1109 1119 1382 1411 1798 1812 9115 2125

1204 1222 1534 1535 1824 1828

1195 1435 1823 2169

753 To7 TT2 785 808 886 938 948 953 989 996 1002 1027

1084 1093 1098

1226 1243 1245 1262 1266 1292 1327 1328 1352 1360 1378 1543 1582 1656 1660 1667 1675 1691 1697 182 28 1840 1860 1906 1925 1965 1993 1997 2017 2023 2047 2074 2254 2258 2268 2284 2288 2319 2330 2352 2353 2358 2368 2378 2414 25908 2525 2524 2536 2572 25t9 2605 2773 2809 2812 2822 2832 2858 2950 2976 2991, im Ganzen 139 Obligationen über je 1000 4 Nominalwerthes dieser ausgeloosten Obligationen erfolgt vom

1721 1739 1775

unserer Kasse in Swhalke bei Gelsenkirchen, der Direction der Disconto-Gesellschaft in Berlin,

dem A. Swaaffbausen’schen Bankverein in

Köln,

L dem Bankhause Sal. Oppenheim jun. & Co. in Köln gegen Auslieferung der Oktligationen und der dazu gehörigen Zinëcoupons, welche später als an jenem Tage verfallen. Der Betrag der etwa fehlenden Coupcns wird von dem Kapitalbetrage dec Obli-

gationen gefürzt.

Die Verzinsung der oben bezeihneten Obligationen bört mit dem 31. 6 Æ. auf. Eshalle bei Gelsenkirchen, den 1. Stier d 1 Bitember d, J

Gewerkschaft Schalker Gruben- und Hüttenverein.

„2 308.

A Dritte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußisch

Berlin, Donnerstag, den 6. Dezember

en Staals-Anzeiger.

18S,

1. Steckbriefe und Baberhahunge- Sun: 2. gévollftreckungen, 3. Verkäufe, VervaHtungen, Verdingungen 2c.

4. Verleosung, Zinszablung 2c. von éffentliven Papieren.

ebote, Vorladungen u. dergl.

Deffentlicher Anzeiger.

5. Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-GeseU\chG. 6. Berufs-Genofsenschaften. -

7. Wowben-Auêweise der deuts{en Zettelbanken.

8. Verschiedene Bekanntmachungen.

4) Verloosung, Zinszahlung 2c. von öffeutlihen Papieren. (22:28 Bekanntmachung. f

Io der nach den Bestimmungen der &S8. 39, 41

und 47 des Gesetzes vom 2. März 1850 und nah rferer Bekfanntmabung vom 22. v. Mts. beute

statigefsundenen öffentlichen Verloosung von Rentenbricfez find nahfolgende Nummern gçe- zogen werden:

Litt. A4. à 3000 4 78 Stü Nr. 208 282 352 375 718 1008 1159 1180 1201 13409 1471 T2 1868 1881 1924 2343 2416 2430 3038 3168 3241 3297 4156 4289 4462 4669 4823 4937 5111 5260 5276 5458 5462 5649 5665 5741 5562 5959 6061 6079 6157 6275 6305 6327 6335 6404 6716 6894 6939 T182 T7233 T7310 T7369 7437 7766 T935 8157 8489 8501 8830 S898 9178 9710 9831 9872 9878 10540 10581 10754 10790 10868 11013 11430 11827 11849 11877 11901 12186.

Litt. B. à 1500 A 24 Stü Nr. 58 67 302 358 492 719 1213 1422 1455 1483 1590 1623 9409 2427 2432 2917 3208 3243 3244 3416 3606 3621 3729 3745.

Litt. C. à 300 Æ# 109 Stü Nr. 456 743 1039 1293 1312 1699 2122 2164 2586 3050 3441 34€5 3705 3903 3932 4075 4077 4208 4324 4712 5130 5695 6065 6174 6286 6332 6374 6475 6587 6652 6669 6993 7009 T7049 TOT9 7167 T5330 T486 TEO5 TT23 _T455 8194 8325 8485 8555 8569 8716 8829 8998 9089 9567 9606 9792 10908 10021 10132 10170 10212 109307 10391 10479 10653 10845 11015 110482 11133 11174 11421 11472 11606 11630 11304 12198 12400 12859 13115 13189 13209 13512 13533 13611 13706 13795 14004 14681 14102 14231 14272 14324 14418 14945 15333 15389 15437 15493 15506 15608 15609 15696 161090 16127 16404 16470 16502 17952 173991 18046 18998 18109.

Litt. D. à 75 A 86 Stüf Nr. 220 359 963 1104 1271 1356 1430 1478 1665 1733 1786 9029 2317 2454 2459 2700 2712 3277 3327 3333 4097 4481 4672 4765 4916 4925 4954 5180 D265 5892 6076 6200 6409 6491 6522 6543 6713 6862 396 T2T9 T282 T288 T3TT T3581 7988 8273 8544 8908 8920 9201 9465 9703 9897 9887 10136 10142 19240 19342 10572 10704 10754 10992 11117 11127 11529 11592 11873 11910 12047 12317 12614 12643 12799 13308 13438 13526 14102 14134 14296 14476.

Die Inbaber werden aufgefordert, gegen Quittung und Einlieferung der au?2geloosen Rentenbriefe in coursfähigem Zuftaude nebît den da gebörigen Covponé Ser. V. Nr. 14—16 und Talons den Nenuwerth von unserer Kafse hierselbft, Poft- ftraße Nr. 152

vom 1. April 1889 ab an den Wochen- tagen von 9 bis 12 Uhr Vormittags in Emvfang zu nebmen.

Ten Inbabern von aukgelocften und gekündigten Rentenbriefen stebt es au frei, dieselben mit der Post an die Nentenbaunk-Kafse portofrei einzu- fenden und den Antrag zu steüen, daß die Ueber- mittelung des Geldbetrages auf gleitem Wege und, soweit solher die Summe von 400 # niht über- steigt, durch Postanweisung, jedoch auf Gefabr und Koîten des Emrfänger3 erfolge. Einem folhen Anirag ist cine ordnungémäßige Quittung beizufügen.

Bem 1. April 1889 ab bêrt die Verziasung der ausgeloosten Rentenbriefe auf und es wird der Wertb der etwa nit mit eingelieferten Coupons bei der Auszahlung vom Kapital in Abzug agebrat.

Die Verjährung der ausgelooften Rentenbriefe tritt nach den Veitimmungen des §. 44 d. g. G. binnen 10 Jabren ein.

Hierbei maben wir zualeih darauf aufmerksam, daß die Nummern aller gekündigten, resp. zur Ein- lôsung noch niót präsentirten Rentenbriefe dur die von der Redaction des „KönigliG Preußischen Staats-Anzeigers“ in Berlin berauëgegebene „All- gemeine Verlocsungé-Tabelle“ im Mai und No- vember jeden Jahres veröffentliht werden. Das Stück dieser Tabelle ift bei der gedahten Redaction für 25 ch1 fäuflid.

EMELLEE in Pr., den 15. November 1888.

önigliche Direktion der Reuteubauk für die Proviuzen Osft- und Westpreußen.

5998] “Rational-Hypotheken-Credit- Gesellschaft,

eingetragene Genofsensbaft zu Stettin. Die Einlösung der am 2. Januar 1889 fälligen Zins-Coupons Nr. 5 unserer Pfandbriefe erfolgt, außer bei den früber be- kannt gemaÿten Banfktäufsern vom 20. Dezember d. J. ab in Verlin bei Herrn C. W. Schnuoeckel Îr., Schinkelplay Nr. 5, in Stettin an urserer Kasse Toftenfrei. ; Stettin, im Dezember 1888. Der Vorstand.

(46132) Bekanntmachung.

Von beute ab beirkgl bei der Reichsbank der Diskout 44 9%, der Lombardzinsfuß für Dar- lehne gegen auts{lieflidbe Verpfändung von Schuld- verschreibungen des Reides oder eines deutschen Staates 5 °/o, gegen Verpfändurg sonstiger Effekten und Waaren Zt °/5.

Verlin, den 6. Dezember 1888.

Reichsbank-Direktorium.

A

Gs

t —t L e C

[A

D t

G

5) Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien- Gesellsch. {46100] Z d

Großenhainer Webstuhl- &

Maschinen-Fabrik (vormals Anton Zschilic).

Die p. p. Aktionäre unserer Gefellscait werden bierdur; zu einec Freitag, den 28. Dezember d. J., Vormittags 11 Uhr, in dem ibr gebörigen Grundsiück zu Großenhain abzuhaltenden außer- ordentlichen Geueralversammlung eingeladen.

_ Tagesordunung : 1) Bes&lußfafung über Eingebung eines Gesell-

\chastévertrags mit einem gleicartigen Untere |

nebmen. 2) Abänderung der S8. 2, 13, 21 u. 27 Gesellschaftsstatuten.

Diejenigen Aktionäre, weile an der General- rersammlung tbeilnehmen wollen, baten nah S. 28 des Statuts ibre Aktien entweder dem protokoiliren- den Notar vorzuzeigen, oder tênren sol&e gegen Emrfangnabme eines Devositenscheins, welcher zur Theilnahme legitimirt, bei * unserer Direction, bei

LULAS

der

der Dreatner Bank oder den Herren Menz, Pekrun |

& Co. in Dresden niederlegen. Nach §. 32 der Statuten kann i der Statuten and des Gegenstande unterrehmung nur Beschluß gefaf mindefter2 der dritte Theil des Akti Generalversammlung vertreten it. Großenhain, deu 4. Dejembter 1883. Der Auffichtsrath der Großenhainer Webstuhl- & M E S LEIIMAIE Aatou Zschille). Po. Menz.

[46131] Actien-Bierbrauerci Falkenkrug zu TFalkenkrug bei Deimold.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit ¡u der am Freitag, den 21. Dezember d. J-- Nachmittags 2 Uhr, im Lokale der Geselischaft anteraumten

16. ordeutlichen Generalversammlung ergebensi-ringeladen. , Tagesorduung :

1) Berit der Reviioren na §. 25 der Statuten. 2) Bericht über die Geschêftélage, Vorlegung der Bilanz und der Gewinn- und Verlufstre&nung,

Beschlußfäfsung über die Vertheilung tes ! Reingewinnes. (§. 24 und 32 der Statuten). : 3) Ausëlocsung von 5 Partial-Sculd-Urkunden im Gesammtbetrage ron Æ 5009.— von der Ar- leibe vom 1. Mai 1885 zur Rüczahlung. 4) Wabi zur Ergänzung des Verwaltungsrathes und Wabl der Revisoren 8. 24 der Statuten. Falkeukrug bei Detmold, den-3. Dezember 1888. Der Verwaltungsrath. Thb. Storch, Vorsitzender.

[16041] Actien-Gesellschaft für Gas und Elektricität.

Unter Bezugnahme auf &. 24 des Gesells&afts- vertrages ergeht bierdur an unsere Actioräre die Einladung zur Theilnahme an der Freitag, deu 28. Dezember d. J., Mittags 12 Uhr, zu Köln, im Restaurant Heuser, Herzogstrafe, ftatt- findenden außerordentlichen Generalversamm- lung mit der

Tagesordnung : Neuwaël des Aufsicteratdes.

Die Hinterlegung der Actien gem Geielischaftsvertrages kann außer dei Hes in Köln bei dem Bankkause von der He & Söbne in Elberfeld erfolgen.

Köln, 4. Dezember 1888,

Der Vorftand.

{461231 Dampsschifffahrts-Gesellschast für den Nieder- & Mittel - hein.

Auf Grund des S. 19 des Staruts i

Aufs

{45346}

und 1m trage des Herrn Präsitenten des Vermaltungörathz ; ; rohe le #5 M t; tr * lade ich die verehrlicen Actionaire der

gedorig Le» CITÌ 7. T 7 ici

Harmonie hier veriönli& oder dur volimächtigte zu erscheirnen, um die wirklichen und zweier stelivertretenden und außerdem die Ersatwakl für ein auëge wirkliczes Mitglied BYerwaltuagSrathes gemäß zu voll:ichen.

Elberfeld, den 4.

ome cic

[45865]

Chemische Fabriken Oker und Braunschweig.

Vilanz-Coxuto pro 31. Oktober 1888.

h 4684 43

Activa.

Mobilien : E O am N SDiligalio Go Effekten-Corto (34 °/5 Hamburger St.

N. Nominalwerth: # 150090) . 46 Debitoren (Außenstände u. Bank-

A S MWaarenvorrätbe . . Materialienvorrätbe .

Immoeotilien: M Grundstück-, Babn- Anlage- , Wobn- haus», Fabrifge- bäude-, Gas- u. Wasfferleitungs- G j Zugang 1887/88 , |

239346 33 402 68 24034901

97901 01/142448

86759 32 11141 69

ab Amortif. 1872/87 z 5 1887/88 Mobilien : Fabrik-, Contor-

Utensilien-, Ma-

s@inen-Conto. . Zugang 1887/88 .

| ab Amorti. 18 47997 14 1887/88 | 4219 37

| 171116388

Gewinun- und Verluft-Conto pro 31. Oktober 1888.

Passíva. M 450000 963459

30204 3

Aktien-Conto . ; eservefond-Conto . . . Baureferrefond-Cento . Inventär-Ausgleiwungs-Contk: Betriets-Capital-Conto Delcredere-Conto . . 3 Greditoren . Gewinn- und S 1G A, Gewinn per 31, Oktober 188

E E

Zi (5

As Veriufst-Conto.

Vertheilung des Gewi 1) Vortrag aus 1886/ 2) p. 31. Oktober 1388

Reservefond-Conto . Dividenden-Conto (9 2%) Tantièmen-Conto. . Gratifications-Conto . Sewinn- und Verluft - Conto. Vortrag 1888/89 .

A ——

1) Betriebskosten (Agio u. Decort-, Salair-, Provi- sions-, Gesch2fts-Unkoften-, Fabrik-Unkosten-, Heiz-

waterial-, Lobn-, Reparatur-Conto)

2) Robmaterialien (\ch@wefelfs. Ammoniak-, P osphat-

und Schwefelsäure-Conto). . D a 8 4H e 5) Gewian pro 31. Oktober 1888 . .

4 Debitoren (Zinsen-, Sal- peter-, Div. Einabmer-,

Superphosphat-Conto) . [75911697

75911697

759116 97

Die Direction.

Dr. Stalmann. Für die Generalversammlung: Herm. Winter. W. Ramdoßr.

Ernst Hampe. Für den Aufsichtsratb : Fr. v. Voigtländer. G. Graßbe.

Laut Beschluß der 17. ordentliwen Generalversammlung vom 3. Dezember cr. kommt aus dem

Ertrage des Geschäftsjahres 1887/88 eine Dividende von 9%/ zur Vertheilung und

ist dieselbe gegen

Einlieferung des Coupons Nr. 17 von beute ab im Betrage von # 135 pro Aktie bei der Kasse der Braunschweigischen Vank in BraunsŸweig, bei der Kasse der Herren Ephraim Meyer «& Sohn in Hannover, bei der Kasse der Herren Gottfried «& Felix Herzfeld in Hannover

in Empfang zu nebmen. Oker, den 4. Dezember 1888.

Die Direction.

Dr. Stalmann.

Ernft Hampe.

Danuzipf- | schifffahrts : Gesellschaft für den Nieder: und ! Mittel-Rhein, Wahlbezirk Elberfeld, bierdur ! ergebenft ein, Freitag, den 21. Dezember 1888, ; Vormittags 11 Uhr, im Lokale der Geselischaft ;

[45622 Vekaunntmachung.

Die arßerordentiiwe Seneralrersammlurg unserer Geselschaft vom 30. November d. I. hat besblefen, das Grund-Kapitai von 4 7500 090.— auf « 6 009 000.— herabzusetzen. _In Gemäkheit der Artikel 243 und 248 des Hanteli8gescbuces fordern wir bierdurch die Gläu- biger unierer f f melden.

Aachen, den 6. Dezember 1288,

Aagchencr Disconto-Gesellschaft.

Bekanntinahhung. Aktien-Gesellschaft Waldshlößchen BVrauerct

GefelisDaft auf, fich bei uns zn

22a Ane Hint e L

bört mit de i i werden bei dem Bankhause D. Sommerfeld & Goidverg in KönigSberg i. V. mit 515 # bro Stüd von beute ab cirgzloft

Allenfiein, 4. Dezember 18388, Der Dircktor

Matern.

745996]

Actienbierbrauereci Pöôlbiß. Gewinu- nund Verlust - Conto pr. 31. Anguft 1SSS.

L euern. Ung A Berste- und Weizen- Gebait-Conto insen-Conto Hef Srundftüds-Gon Gährfkelüer-Cort ch Lagerkelier-Conto, I. AbïcHreibi

° e IL °

Z ¿ I.

-Conto, Abschreibung . . nrichtungé- und Bau-Conto, Ab-

rio T1 0

?

S

=. L)

En

Ci edit Ea M ote aschinen-Corto, Abschreibung

Fer ”- iventar-Gento, Abschreibung

da BR-TA L und Sesthirr-Conto, Ab-

L

308

fl

v3 5 L BD s A

d A D c

}

E 3

a E) =

Vilanz-Conto pr.

Activa. Grundtüdé-Gonto Gâäkbrfkeller-Conto . Lagerkeller-Conto T. . L E Z E, Faß-Conto . . Einritunrg#- und Mascinen-Conto . Inventar-Conto N Pferde- und Ges(irr-Conto MWasßerleiturgs-Conto Dedbitoren-Conto Wecbfel-Conto . Effecten-Conto. .. Z G G a Gerfie- und Weizen-Cento, Vorrath Malz-Conto, Vorrath . N Bier-Conto, Vorrath . N Brauereiunkosten-Conto, Vorrath Koblen-Conto, Vorrath Gi8-Conto. Vorrath. Pech- und Harz-Conto, Vorrath Geschirre und Tranéportspesen-Conto Hopfen-Cento, Vorrath .…. Treber- u. Ma!zkeime-Conto, Verrath

S :3

Bau-Conto

0 E E 99.9.9040 0G

593744 65 Passiva. E Actien-Carital-Conto Hvpotbeken-Conto. . Cautionen-Conto . A Reservefond-Conto . Crediteren-Conto. . Diridenden-Conto. . i; Gewinne und Verlust-Conto .

360000 135000 13800 12833 53 33847 17 7T32|— 3753195

593744 65

W a

Pölbitz, den 1. Scptember 1888. U Directorium der Acticubierbrauerei Pölbit.

O. Hevder.