1888 / 314 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

von 40 A 50 meinde zu

[47455] Aufgebot. der Gemeinde Bissenberg, eingetragen in Vol, I. | 1845 ehemals für die Geshwister Chojnacki ein- 5 direkt an die Olvbige Au 5. Februar 1848 ift zu Kempen der Grund- | Fol. 9 Nr. 17 des Hypothekenbuchs für Bissenberg | getragenen, auch bei Großdorf Nr. 28 und zum | Lahr oder zu Hânden des Klägers, b. Venator aus besißer Peter Heyduk und am 19. Mai 1853 die | zu Lasten der Eheleute Christian Anshüy | und | Theil bei Buk Nr. 622 eingetragenen 150 Thlr. zu | Kauf auf uns von 8 e 409 S nebst 5 9% Zins 0 Ebcfrau desselben, Agnes Heyduk zu Kempen, ver- | Margarethe, geborne Feuerbach, zu Bissenberg zur | 5 9/0 verzinsliches Erbvermögen, noch geltend mit | vom Klagezustellungstage, mit dem Antrage auf Z w c Î t c YB c l â g c storben. Auf Antrag des Nachlaßpflegers, des East- | Hebung gekommene Betrag von 99 4, werden aus- | 50 Thlr. und Zinsen, Antheile des Casimir und | Verurtheilung zur Zahlung obiger Beträge und vor- wirths Franz Walczak zu Baranow, werden die un- | geschlossen. der Josefa Chojnacka, gebildet aus einer Ausferti- | läufige Vollstreckborkeitserklärung des ergehenden 0 4 0 0 9 9 9 0. bekannten Eiben bezw. Rechtsnachfolger derselben Braunfels, den 30. November 1888, ung des Vertrages vom 9./10. Januar 1844 und | Urtheils, und laden den Beklagten zur mündlichen P nl l | P aufgefordert, ihre Nechte und, Ansprüche auf den Königliches Amtsgericht. ypothekensheinen der Grundstücke Buk Nr. 110 | Verhandlung des Reht3séreits vor das Großherzog- zum ecU en cl i nzeiger UNn g l le l l én ad ri nzeiger. 16 QH S D iti sv ite des [47251] Ju N des Königs! ns Croon ps “6 dstücksantheil des E E is g pp l SSH Ge ait S S Uge h . ober - Vormittag , bei m Namen de nig ie auf dem Grundftücksantheil des Eigen- | deu 19. Januar Vormittags r. é : dem untcrzeihneten Amtsgericht anberaumten Termine Verkündet am 3. Dezember 1888. thümers Dienegott Haeusler im Grundbuch Ka: Zum Zweke der öffentlichen Zustellung wird Micfer M 314. B erlin, Donnerstag, den 13. Dezember I 11M anzumelden, widrigenfalls sie mit ihren Rechten und Oebike, Gericbtsschreiber. ponke Nr. 22 Abtheilung III. unter Nr. 5 für die | Auszug der Klage bekannt gemacht. . E n eRR j R Ansprüchen ausgeschlossen und®der Nachlaß den si Auf den Antrag des Rentners Josef Erwig zu | 3 Kinder des Vorbesißers Friedrih Pohl ex decreto Lahr, den 7. Dezember 1888. 0 . i O O mi j 00 D! ODHN T joN 2E : legitimirenden Erben, in Ermangelung solcher aber | Düsseldorf, vertreten dur den Rechtsanwalt Greve | vom 27. Oktober 1846 eingetragenen 75 "Thaler | Der Gerichtsschreiber des Großherzogl. Amtsgerichts. E : : A 8 28S S SEBS D IISAS [N LI 0 dem Königlichen Fiékus ausgeantwortet werden wird | in Gelsenkirchen, erkennt das Königliche Amtsgericht | 24 Sgr. zu 5 °/ verzirslihes Muttererbe, noch Eggler. S (61 919 ¿1 + F1 dD) S z2zliIals I2a28 gls a | l 11 | 2522 Wb Anzeigen q E und alle na der Auss{ließung sich meldenden Erben | zu Wattenscheid dur den Gerichts-Affsessor Heiler- | geltend mit 25 Thaler 8 Sgr. Antheil des Johann ———— S F 4242guUv 1apn N E E B P N 2-2) P chè * . ! B E der 19 A i 9. E E, O A S Priedrich Ss Dos, (E S, ORE e O De Be E ñ S A d -_ ooo D QNIRL Lg h E cs Fiékus anerkennen müssen und weder HNechnungs- a ypothekendokument über den im Grunde | fertigung des Crbrezeftes vom 29. September 1846 er Winzer Johann eber zu Rosièxes-auxs Car ° [E 2 L C O D Il O T i l leguig noch Ersaß der e:hobenen Nußungen, fon- | buhe von Wattenscheid Band 8 Biatt 9 in der | und einem Hypothekenschein, Sqlines und Johann Miel Weber, Hufschmied É E (A otto D s S8 S. SS S/S S S228 SBS B37 2) Zwangsvollstreckungen, i E dern nur Herausgabe tes noch Vorkandenen fordern | dritten Abtheilung unter Nr. 2 für den Gutsbesiger werden für kraftlos erklärt. Pont-sur-Madon (Frankreich), vertrcten durch Ge- & o/, uin 1EKE 5 Sa R F121 [I f-S2° |ez2REs 2EB2. Aufgebote, Vorladungen U. dgl. N F dürfen. , Josef Erwig zu Uecckendorf (jeßt zu Düsseldorf) ein- Die Kosten werden Antragstellern auferlegt. \châäftsagent Lauter in Diedénhofen, klagen gegen den D Ad un 13pnîo1 E O Ae e ÉB B a 2,2 t j Kempen (Prov. Posen), den 7. Dezember 1888. | getragenen Kaufgelderrest von 565 Thlr. nebit 5 % Grâägz, den 3. Dezember 1888. Hühnerbändler Karl Baillot, früher zu Gauwies, znzuygva g F B R S 2 S Ln 22 m [47489] „„Vekanntmachung. | Könzgliches Amtsgericht. Zinsen seit dem 1, Mai 1870 aus dem gerichtlichen Königlihes Amtsgericht. dann zu Hayingen und jeßt ohne bekannten Wohn- : S S S 25 : E A R E T6 Dur Urtheil der Abtheilung I. der Civilkammer | A Vertrage vom 15. September 1869 und dem S und Aufenthaltsort, mit dem Antrage auf kosten- 111 Â _ S5 a 28 |S223 ch= 2 des Kaiserlichen Landgeribts zu Colnxar i. E. voin j [47459] Aufgebot. ; notariellen Akte vom 10. Januar 1871 wird für | [47475] fällige Verurtheilung des Beklagten zur Zahlung 41gyaiaß zuu Bunznßaaa | Z E F E I Il a Ihoeazck 208 6. Dezember 1888 wurde die Trennung der zwischen | Geo1g Dickrih 11. in Freienstcinau und dessen | kraftlos erklärt. Die Koften des Verfahrens trägt | Durch Ausschlußurtheil von heute sind die unbe- | von 118,15 4 nebst 5 %/ Zinsen seit dem 11. No- ‘aana@uasp]aa1 4122p : = 28 den Eheleuten Louise Holzer, Wäscherin in Colmar, | : Ehefrau Anna Katharina, geborene Wagner daselbst, | der Antragsteller. kannten Berechtigten zu der Band I. Blatt 10 des | vember 1888, und laden den Beklagten zur münd- m_9 zum Armenre(@te zugelassen, und Josef Traenkle, : gebürtig aus Allendorf a. d. Lumda, Ersterer am Heilermann. Grundbuchs von Haddenhausen Abtheilung I1IL1. | lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Kaiser- 33 | ‘U014v112v10( 0/086 gu2zl3g S 2ER E S B22 BSISS 722 Swneider daselbst, bestehenden Gütergemeinschaft A 23. Oktober und Leßtere am s. Oktober 1888 ver- E E E E T R Nr. 11 eingetragenen Hypothekenpost mit ihren An- | lihe Amtsgeriht zu Diedenhofen auf den 23, 7 S ju uoa uo gau qun | l | [2 S | S | [S o S S los Nt ausgesprochen. hl storben, haben ein unterm 7. Mai 1888 gemeinschaft- | [47467] Bekauntmachung. sprüchen auf dieselbe hiecdurh ausgeschlossen, Antrag- | Januar 1889, Vormittags 9 Uhr. Zum „E |-Punay‘yvzláig11pnG L S Tz =[8 E I ISRZIIRSRZz 255 Dem Chemann wurden die Kosten zur Last gelegt. M lih errihtetes gerihtlihes Testament hinterlassen, | Auf den Antrag des Kaufmanns Jacob Mittwoch | steller hat die Kosten des Verfahrens zu tragen. Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser fu m E apo 28120 33Jv 310 _ N) m4 T Der Landgerichts-Sekretär: Jansen. j inhaltlih dessen zu Schrimm hat das unterzeihnete Geri&t am Minden, den 7. Dezember 1888. zug der Klage bekannt gemacht. | T = |‘4a3pnÞ 212vg 281299 2K : S =D i a. Georg Dietrih II. den Schreiner Georg Hof- | 4. Dezember 1888 für Recht erkannt : Königliches Amtsgericht. Orth, S S ‘It g1v41D S S E Q. A GESN [22155 2E» [47449] Vekanutmaehung. | | mann und die ledige Katharina Hofmann in | Für kraftlos erklärt werden nachstehend bezeichnete Gerichtsschreiber des Kaiserlihen Amtsgerichts. S |‘Ho]l ‘1121121413? U2010429 2 B S D ASSA |2S[=S 22 In die Liste der bei dem unterzeihneten Amts- H Freiensteinau, und Hypothèkendotumente, und zwar [47476 Bekanntmachung. | mt S S S [172024 139 1avaluaßa@ Uu | es S2 S E S SEBN BZI2S 222 gerihte zugelassenen Rechtsanwälte ist der Rechts- | b, die Ehefrau des Georg Dietrich I]. die sämmt- | a. das Dokument, noch gültig über den Antheil | Durch Ausschlußurtheil des Königlihen Amts- | [47483] Oeffentliche Zustellung. : S S [1200 “t uapo1F ‘u2901(F | H S A 2 E El S | 11 I8SSSo | S B anwalt Huchzermeier mit dem Wohnsitze in N f lich noch minderjährigen Kinder der Heinrich | der Catharina Kaczmarek an der. im Grundbude | gerichts I. hier, Abtheilung 49, vom 10, Oktober | In der Prozeßsahe des Mühlenbesißers Julius S & |vazavg ‘uagoa ‘ua1aal E T N28 E Gelsenkirchen eingetragen worden. n 5 HiUgärtner's Eheleute in Allendorf a. d. | des Grundstücks Lodz Nr. 2 in Abtheilung 111. | 1888, ist die Reichsshuldverschreibung von 1878 | Ludwig zu Ober-Blasdorf , vertreten durch den L Ss u1 43pnÇ qun s1quvzs 2 Ens Gelsenkirchen, den 4. Dezember 1888, | Lumda Nr. 3 eingetragenen, zur Sicherstelung der Ge- | Litt. D. Nr. 11060 über 500 4 für kraftlos er- | Rechtsanwalt Kurnik zu Liebau, wider den Bauer- S : i A m _= S L 2 S ms 2245S E Königliches Amtsgericht. [5 zu Erben ihres gesammten Naghlasses eingcseßt und | s{chwister Simon und Catharina Kaczmarek und des | klärt. gutsbesißzer Johannes Hampel, früher in Ober- ‘uo1zv[11v10( 0/0 06 SB S S S/S S N ARSN [SLINS Bus E E E verschiedene Seitenverwandten mit Legaten bedacht | Martin Jaébor wegen Bezahlung der Nachlag- | Berlin, den 5. Dezember 1888. Blasdorf, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Auf- PIIAGUIIS 1049 VG n B88 S Q Z “an I=a22 L2ZE [47450] Vekauntmachung. M aben. \hulden nah Rosalie Jaébor, verwittwet gewesenen Thomas, Gerichtsschreiber. lassung eines Grundstücks, ist zur weiteren münd- uoa 1apn€ 1a (Sf SEZIS|| [8118S T I SE S223 #2 In die Listen der bei den unterzeihneten Gerichten 5 Zu den geseßlichen Erben der genannten Testatoren | Kaczmarek, geb. Borowczyk, bestellten Kaution von E S lihen Verbandlung des Rechtsstreits Termin auf qun uo11v/11010( 9/6 06 S a t E 22/858 2E zugelassenen Rechtsanwälte ift eingetragen : | gehören nun unter Anderen die in Amerika mit un- | 42 Thlrn. 5 Sgr. (welwe Kaution auch auf die | [47480] den 31. Januar 1889, Vormittags 9 Uhr guazjaguiw uog 23pngoW 2” ZE22 Dr. Raphael Cohen zu Hamburg. E bekannten oder doc nit genügend bekannten Wohn- Grundstücke Alt-Demanczewo Nr. 60 und Lodz Durch Aus\{lußurtheil des hiesigen Königlichen | vor dem Königlichen Amtsgericht zu Liebau in Stles, Es s E 4 Hamburg, den 10. Dezember 1888. E sigen abwesenden Niko:aus Hofmann, Friedri Hof- | Nr. 57 übertragen ist); Amtsgerihts vom 7. Dezember 1888 sind die un- | bestimmt, zu welchem der Beklagte hierdurch geladen @ S a = D D N 2225 ENZ Das Hanseatische Oberlandesgericht mann und Georg Friedrich Hofmann, gebürtig aus b. das Zweigdokument, noch gültig über den An- | bekannten Erben der am 4. Juli 1888 zu Ogeln | wird. L S ‘1117. 13nv 13PpN!(0 1) D [S F |= N Z F S || A L "s S. Beshüt Dr., Sekretär. : Freienstcinau, und Dorothea Buß, geborene Wagner, | theil des Simon Kaczmarek an derselben Kaution; | verstorbenen Besißerfrau Jlsze Schloszeit, geb. | Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung dieser æ É a a E S 5 2 PALS 2282 Das Landgeritt. ‘Das Amtsgerict gebürtig aus Allendorf a. d. Lumda, welche in dem c. das Dokument, noch gültig über den Antheil | Schixnus, mit ihren Ansprüchen auf den Nachlaß | Ladung an den Beklagten wird“ dieselbe bierdur L S È = [a 225 Kalckmann Dr Romberg Dr., genannten Testamente in keiner Weise bedacht worden | des Martin Jaébor an derselben Kaution. ausgeschlossen. bekannt gemacht. 1 S s S i ODS O 0 5 0 Ier |=o S Sekretär. / Sekretär. find, Wi: r) Poseu, den 7. Dezember 1888. Heydekrug, den 7. Dezember 1888, Liebau, den 6, Dezember 1888. z Y DSS S S QUS VS|22 2.52 S —— i Auf Antrag der Testamentserben werten nun die Königliches Amtsgericht, Abtheilung IV. Königliches Amtsgericht. Schmidt v S 16 E E f Ilg TIe | Ille glIzelz2 & e ; [47335] Vekauntmachung vier vorgenannten abwesenden Personen, eventuell S —— Gerichtéschreiber des Königlichen Amtsgerichts s S | 4ayv 23pn& 23 (] # ® E S S3 255 - Nr. 17 530. In die Liste der bei dem biesigen aber au deren Erben, aufgefordert sich im Auf- | [47466] : ; [47488) Oeffentliche Zustellung. j S s | a O Ss = Landgerichte zugelassenen Rechtsanwälte ift Ler gebotstermine Mittwoch, den 30. Januar 1889, | Die Hypotheken-Urkunden, gebildet über Die Frau Wilhelmine Nickel, geb. Sternberg, | [47486] Oeffentliche Zustellung. ; L S S As S 2 E S |BE|ES S S=ch Rechtsanwalt Georg Dörzbacher mit dem Wohn- B Vormittags 10 Uhr, über die Echtheit und a, die Band IV. Blatt 12 Abth. II1. sub 2 | zu Berlin, vertreten durch den Rechtsanwalt Dr. Die Firma H. Barmeier Söhne zu Enger i. W z ES | 2 R Sr ch_ S S S T S S253 22 2 2.2 sißze in Mannheim eingetragen worden E Rechtégültigkeit des Testaments zu erklären, gegen- des Grundbuchs von Bigge für die Ge- | Ernst Marcuse zu Berlin, klagt gegen ihren Che- | vertreten durch den Rechtsanwalt Mues in Soest, 2 D S ‘4116 2ayv aopniîgo [Lj 2 22 l D s lg lel e g! aslesg SE2 E Manuheim, den 10. Dezember 1888 É falls Anerkcuntniß des Testaments unterstellt und der schwister Körling zu Altenbüren eingetragenen | mann, den Arbeiter Johann Robert Dominicus Nidckel, | klagt gegen die Ebeleute Wirth und Brauer Fr. 8 E E Es N S N28 E 2s Großherzoglih Badisches Landgericht Mannheim # Natlaß den genannten Testamentserben ausgeliefert 15 Thlr. 12 Sgr. 6 Pf., zuleßt in Berlin, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen | Friedhoff, früher ¿u Soest, und Lina, geborene Keining, E) EN pa E 2 E Z2S E Bendckiser ; werden würde. i b. die Band I. Blatt 35 des Grundbu4s von | Ehesceidung auf Grund böslicher Verlassung, mit | zu Soest, wegen Waarenforderung, mit dem Antrage, 2 Eut S2 2 “S2 L SASE2S S S SISS EER +7 —————— Herbsteiu, den 6. Dezember 188. Nuttlar für die Wittwe Friedhoff daselbst | dem Antrage, das zwischen den Parteien bestehende | die Verklagten zu verurtheilen, sofort bei Vermeidung (ns S2 11; S S8 BSIES B Dm NSNS “2 =SD [47451] Bekanutmachung Großherzogliches Amtsgericht Herbsiein. eingetragenen 98 Thlr., Band der Ehe zu trennen, den Beklagten für den | der Zwangêvollstreckung 155 A nebst 6 9/0 Zinsen L © ,, 1a]v 4apnÇ 12411//0 j S A” | = [S8 28 | I Ia IEE R 2 222 In die Liste. der bei dem hiesigen Landgericht zu- Dr. Scriba. c. die Band 1V. Blatt 19 des Grundbuchs von | allein huldigen Theil zu erklären und demselben die | seit dem 5. Januar 1888 zu zablen, auch das Urtheil S sS E R 2 t Ss 223 gelassenen Rechtsanwälte ist unter Nr. 28 der bis- 2 A E S VBO A SRRREE Elpe für den Bernard Nöllecke daselbst ein- | Kosten des Rechtsstreits aufzuerlegen, und ladet den | für vorläufig vollstreckbar zu erklären, und ladet den S L T BSE berige Gerichtsassessor Friedrih Luft zu Ratibor 2 [47456] Aufgebot. L getragenen 45 M. Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- | mitbeklagten Ehemann zur mündlihen Verhandlung l E e A Se E S QSS Ses S0 ZZZ eingetragen worden. G Auf Antrag des Nachlaßpflegers, Administrators | werden für kraftlos erklärt. treits vor die 13. Civilkammer des Königlichen | des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu = : M T mals Le Zus SBE Ratibor, den 10. Dezember 1888 | Neumann zu Frankfurt a. Oder, werden die unbe-| BVBigge, den 5. Dezember 1888. Lrebaerichts I. zu Berlin auf den 23. März 1889, | Soest auf den 12. Februar 1889, Vormitta 8 è S ch| 6 9910 P ne S A 2 =82 22 55 SÉE ‘Der Land erichts-P ¿sident A E Aa A ie Zeise Königliches Amtsgericht. BALUangs 10 R lde nase 59, II Treppen, 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung E T == é f A A 2 S 2 e e Ra ¡Ÿ ¡rant . . verstorbenen Zungsr (arte Zetg E immer 75, mit der Aufforderung, i i leser \ 2-2 s = S E n E S A aufgcfordert, \pätestens im Aufgebotstermine am | (47478] Jm Namen des Königs! Da Gd dane Maat a O | Socfl, ven 2 V ov A E a Fs B" S “S B2E S258 E S Ege 2 O25 O2 4 | “Zu dle Aste dec beim Lanbarrbbte zu T M j 20. September 1889, Vormittags 11 Uhr, Verkündet am 6. Dezember 1888. Bum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser d : Wiegeshoff ; S S ‘116 S Ä | “- S éo A SA | | A B co B chS 225 S8 elassenen Rechtsarwälte ift ei u i E g 1 B an Gerichtsstelle, Oderstraße 53/54, Zimmer Nr. 11, __ Heller, Gerichts\creibergeh. Auszug der Klage bekannt gemacht. GeriŸtsfreiber des Königlichen Amtsgerichts F E22 | 13 33pu§ 321 |— Z—2% = N Bo Es I Z2E ch g 24) der Gerichts-Afe} Feild Aufi ihre Rechte und Ansprüche an den etwa 150,00 4 Auf den Antrag der Ehefrau des Maurers Jakob Verlin, den 10, Dezember 1888. E / v —| E j -— S=S Z2S S Thoru a 10. Dez a 1 Mb R betravenden Nachlaß anzumelden, widrigenfalls sie } Pfeffer, Eva Catharina, geb. Eidt, von Niederjossa, Funke, Gerichtsschreiber [47482] S F Z= S S S S S ETTST= A S2 =2S S 5 : Köni liches Lat d iht wit thren Rechten und Ansprüchen ausgeschlossen | als Generalbevollmäctigter ihres Ehemannes, erkennt | des Königlichen Landgerichts 1. Civilkammer 13 1I Kgl. Amtsgeriht München I., Abtheilung A A S D © = 6 S n E S 2 ite Dv ads : erden, und der Nachlaß dem Königlichen Fiskus | das Königlihe Amtsgericht zu Niederaula dur für Civilsachen. E eh S: | ‘1145 1oyv a3pnigo |5 *=2llI] alz lTelIeal Ill 21 Iss O BEE A [473341 Bekanntmachun ¿ auégcantwortet werden wird. den Amtsrichter Fuchs für Recht : [47486] Bekanntmachung. In Sachen der Velocipedhandlung Ch. N. Swad M RE “S E D E D SS|e% 222 D 7 O In Gemäßheit des §. 20 I Recht l : „Der sich später meldende Erbe muß alle Ver- | Die Schuld- und Pfandverschreibung vom 21. Juli | In Sachen des Tischlers und Mühlenbauers | hier, Kiagetheils, vertr. durch Rechtsanwalt D M3 F S E e Es E A wird bi dirs bek E a Ee fügungen des Erbscastsbesißers anerkennen , darf | 1838 über die von Georg Gies und Chefrau, Eli- | Johann Veigl hier, vertreten vom Rechtéanwalt Hettersdorf hier ‘gegen den K. württemb Siertenant S E E d s S N S ea “S2 Er, L E Rechtsanw [t Bojanowski bi E a 4 weder Necrungslegung noch Ersaß der Nußzungen, | sabetb, geb. Eidr, von Niederjossa zu Gunsten des | Steininger dahier, gegen Johanna Veigl, geb. Lang- | a. D. N. Steinhäuser, früher in Ludwigsburg, nun El «ch2 E 5 I S [B N S [S658 22 È 2E E eia biesiven oui lichen L P idt ie n der e nur Herausgabe des noch Vorhandenen for- Cenus E L zu U L de ues M e hier, nun unbekannten | unbekannten Aufenthalts, Beklagten, wird lébittt S o 55 131 zipnd Hnioulvag F S E S F A E [22 SES =S5 T S Rechtsanwälte eingetragen worden ist au L z e eter Vaupel zu Niederjoña über- | Aufenthalts, wegen Ebeschei / ie óffent- | zu ündlichen L i i k ägeri | ; x E B E 3 i; ; : Fraukfurt a. O., ten 6. Dezember 1888. gegangene, unter Nr. 1 der Abtheilung L des liche Zustellung Ta Ur Vei e le M tan auf Dlle, Sab n al m e Z R Y at E li fi O : Königliches Aintêgericht. Abtheilung 19, S L N A einge | Verbandlung über diese Klage die öffentliche Sißung | zur Bezahlung von 372 4 80 Kauf hillingörest Zh S B S [B S s S 8 SE Ï L aa a s —— ‘ageie Hypothek wegen 75 Thlr. ird für | de ivi ; Kal. L its Mi e ei j 3 umi 2 Es; | S | s S SS Z 7 sa740) Rufgebot, ane e geliefert “abaliene Dueevb Dis © Mi E S E Der vai deim SUNAG Aoiteridt Zalirow in In Sachcn, die Regulirung des Nac{lasscs des | Niederaula, den 6. Dezember 1888 tags 9 Uhr, bestimmt, wozu die Beklagte mit | sammt 5% Verzugszinsen aus obi ; = B E S Es x G : Oberst-Lieutenants a. D. Freiherrn Ernst von Mans- Königliches Amtsgericht. der Aufforderun 1 wi R amt ° ‘/0 Derzugzinfen aus obiger Summe vom =/ LS S2 2252 Westpreußen zugelastene Rehtsanwalt Herr Dr. jur. E S s al von j g geladen wird, rechtzeitig einen | 1. August lf. Js, event. vo a 8 Sh S R e E26 Me E d e e E A A Fu A bei diesseitigem Kgl. Landgerichte dclaischai Reis: an, L die fentliche Sigung e 2 | S l S ZE S S2 2 = SB B28 E25 ZSLSG I n Der Liste _ E A 1889 zur Anmíildung etwaiger Erbansprüche bei Niederaula, decn 6, Dezember 1888, E P chbe Anwalt wird beantragen, z , 0E De ias A “adi Sus 5. Februar Z 25 42 pn Drduióag & H a | D I E [258 ZOZ SN S zember 1888 gelöst. I. 33. Meidung der in ter Bckanutmachung angedrohten Heller, Assistent, kennen: E nach Bewilligun du sfentlichen E e 2) S : T S E Sa: Len L Dejeutves. 188, Rechténacbtheile angesitzte Termin auf den 21. März Gerichts¡chreiber Königlichen Amtsgerichts. 1) Die zwischen den beiden Streitstheilen einge- München 4 10, D h ; s L ditt = h | S Z Z ESE É = E MORAUGes dgen. j 1889S, Morgens 11 Uhx, verlegt. ——— gangene Che wird aus Verschulden der Bekl É D chäfts! itend Fal. Geri&tssGre! S! S M “As 2 E = S SED E S 2 L 2 Holzminden, den 10, Dezember 1888, [47477] wegen Ehebruchs dem Bande nach Grete Cn C8) Dn ‘Ha E l s ‘1117 121v aapn?(o S | l | | U (11 ISI=| 1 |2cas E2s S E q e E E A E n 4 Dezember cr., werden fol- 5 Beklagte hat sämmtliche Prozeßkosten zu tragen. h A A ntt E 2E E = as =2/3T E Es 3) Verkäufe, Verpachtungen, "i y : gende Hypotheken-Urkunden : München, den 5. Dezember 1888. 47490 Oeffentliche Ladung. 2 | S883 S Sen SE S : ê 47337 E a. Die über die Abtheilung TII. Nr. 9a. der im | Die Gerichtsschreiberei des Königlichen Landgerichts [ ie Klage O n pr uns Mts. beantragt 2 | N E S A R 2 22 225 nS22 0 ASSICE|ES B-E v S EE Verdingungen 2C Y [47337] A : Grundbuche von Bahrendorf Band I. Blatt 3 ver- München I. der K. Advokat und Rechtsanwalt Hartmann dahier S S ; | S N D S BBIN A B SSIBS SS S2N SCE.L : E 4 _ Dutch Ves{luß des unterzeichneten Amtégerihts | zeichneten Grundstücke für die Wittwe Kerl, Dorothea | (L. 8.) Der Kgl. Ober-Sekretär: Rodler Namens des Swlof\f ift Ee be | ES 116 i _ |—æL|e S | Ill 22|2|22 E—ch 2222 [43389] Ausgebot von Arbeitskräften. a | ist der Franz Wilhelm Friy Hugo von Wackenig | Elisabeth, geb. Mittag, zu Bahrendorf haftenden ——— : daselbst den Doppelkarusselbesivee E Uder- Ai (T | 99110 4p0o aao E M ® RSIZS ZES P ch2 Zum 30. April 1889 werden 30 Gefangene, welche : E hierselb) für einen Vecschwender erklärt. 2060 Thlr, verzinslich zu 4 9%, [47487! Bekanntmachung stadt us Éisei S Roppeltaru oes C. Uder- S/ é Lou Eets bisher mit Anfertigung von Korbwaaren und Kinder- Autïlam, den 9, Dezember 1888. b. die über im Grundbu) von Langenweddingen | In Sachen der Barbara Reih, Bauzeichners- I. Der Beklagte C. Ude stadt i fuldie S) ZENZES SERRSS|E SESSES S SE SZ[EL A IÉÉE welse' mit Tischlerarbeiten beschäftigt wurben, ° rel i Königliches Amtsgericht, T. Abtheilung. E N E L Abtheilung 11]. aus dem Kauf- | Ehefrau hier, vertreten vom Re{tsanwalt Dr den Kläger 425 M ‘Dauplfade nebft 6 0/0 2 A NABSAN BNDLS 2 SONBOS 2 2A Ff RSUE E Ss ZESA N len A a al U A K q Í E vertrage vom 6. August 1829 unter Nr. 10 für die | Wassermann hier, gege Bauzei ) i ei j | ‘aduautu2guy 9a412n2z[12 o SESSES RSSSLIS CSSCSS 22S AEN 2,4 2E A E A N S E R L LONl. MLILER, 5 E R Nan g Armigs, Wittwe Gere, Anna Margarethe, geb; Sine 10 [MON, felbee Vice van E E ¡len unv (dmn ide SlteMefin 14 irages M e E SSES 225 £2885 E e | Verkündet am 28. November 1888, verzinslih haftenden r. und unter Nr. 11 | wegen it ide die 6 ibe Qu- il wird 2 F N ; s —D E Alo Ee S S g j; U N In der Paul Horning’shen Aufgebotssache F. 1./88, | für die unverehelihte Margarethe Elisabeth Gerecke fellang v L, E Ae N e A ‘rcikdés O T VOEQUAG, O | ° | R Ba S TSIS Da S 2E S 2h S ; „, vAngebot auf Arbeitéfräfte 4 erkennt das Königlihe Amtsgericht zu Thorn für | unverzinslih haftenden 18 ; idständige | ü iese Klage die ¿entli E R ; | ‘uaznagvg-aapnîu290WK E 5 B S3 S bis spätestens 20. Dezember d. Js., Vor- d 1 ) 1nverz ftenden 18 Thlr. 10 Sgr. rückständige | über diese Klage die öffentlihe S | | E S o Ö D. B, Do Recht: Kaufgelder kammer des K L L G N A8 Da L, Civil- | Zur Verhandlung diefer Klage hat das K. Land- | Wopyguyag qa uz 424 19vE A S F BEËS mittags 10 Uhr, an die unterzeichnete Direktion f 1) Der Besißer, spätere Arbeiter Paul Horning für fraftlos erklärt. Samstag, den “16 März 1889 “"Poualanas L G i T1808 Gand p N O5 SÉEL einzusenden. Die Bedingungen sind im Büreau der ch alias Orlikowsfi, zuleyt in Thocn, Neue Jacobs Wanzleben, den 8. Dezember 1888. 9 Uhr, bestimmt, wozu der Beklagte mit der Auf Sigungsfaal R 41 Ls oru tags E A S S s E E S 2 5 i hiesigen Arbeits-Inspektion einzusehen, oder au vos S E aus b Königliches Amtsgericht. forderung geladen wird, rechtzeitig einen bei dies- | Termin bestimmt, und wird Sr unbelannt wos fd E R E S M SZ2 ‘E d0 do do Porte n ae Me a) S. L Koiîte Iufaeboté 1 Ind aus dem itige @ A ort Ats ce Î S4 , A _ E E L O ese O N S S S S E Ss E e O M E d dd E C 4 orto u eztiegen. 4 Nalasse deéjelben ¡u entachmen. [47472] Im Namen des Königs! O M M E C E N E a S825 Ee nor Die Kaution beträgt den 3 fachen Werth des ein- è E R E E Verkündet am 3. Dezember 1888, Der klägerishe Anwalt wird beantragen, zu er- | R:-chtsa u ad „beim Prozeßgeriht zugelaffenen s S == 5 TES Sa monatlichen Arbeitslohnes. Ÿ [47471] Bekanntmachung. Stefanski, Gerichtsschreiber, kennen: L N R A A E E E E u E PREU ZAZSS Kronthal, bei Krone a./Brahe, den 19. No- ; Duxch Uriheil vom 4. Dezember 1888 ist der seit | In Sachen, betreffend das Aufgebot v - I. Die Streitstheile wi E E E E A E 2% 225222052 vember 1888. : E ; [x el ; Aen SRe _ , gebot von Hypo . Die Che der Streitstheile wird aus Ver- Gerichtsschreiberei des Kgl. Landgerichts E E A Q O2 N : A e N H dem Jahre 1881 verschollene, zuleyt in Unterfarn- | thekenurkunden 11. F. 9./88, erkennt das Königliche \chulden des Beklagten dem Band 59% E S e E B. Au LLOS 6 Königliche Direktion der Strafauftalt. s stedt wob nhafte Maurer Johann Christian Nicolaus | Amtsgericht zu Grätz durch den Gerichts-Assessor getrennt. i e A (L, 8 Des M San: E E S D E D S E e SES f 8 Ve Y | sul E Race worde, M Dr. Grünberg für Recht: 11. Beklagter habe die Streitskostén zu tragen ee Ä 22 S 22 2285 E | [47440] Behufs Verdingung von 5 | Querfurt, den 4. Dezemker 1888. Die Hypotbekenurkunden über bezichungêweise zu erseßen. g [47336] Ee G S O S Lg D E 8 1390 m Fensterbandborte, 1250 Stück Fensterband- D Königliches Amtsgericht. 1) die auf dem Grundstück des Dienegott Kroh | München, den 5. Dezember 1888 Die Ehefrau des Streiners Heinri fer « Beo 27 S E S R N e uasten, 10 150 m Naht- u. Plattshnur, 200 lfde. m 4 M Albert. im Grundbu Gräg Nr. 451 und auf dem Grund- | Die Gerichtsschreiberei des Königlichen Landgeri ene Bi reiners Heinri Haustt, bad E S S E e S 2E SE Se 5 Suineüe aus Hanf, 185 m Hutneßshnur, 1323 qm : è R E R E ssttück der unverehelihten Henriette Drange, Gräß M N gerits | Gertrud, geborene Zimmermann, zu Krefeld, ver | a E M SÉE B 22 2225 L rother und 3050 qm gestr. Plüsch, 1100 m Woll- [47250] Vekanntmachung. Nr. 287 in Abtheilung 111. unter Nr. 1 ex decreto | (L. 8.) Der Kgl. Obersekretär: Rodl treten durch Rechtsanwalt Grieving, klagt gegen H = M O O 28S 2222 S Crâpes, 1970 m Façonleincwand, 3310 m Polslster- Á Alle Ansprüche auf den in der Subhastationssache | vom 24. Dezember 1859 für den Eigenthümer Jo- L atc tas E een E O Ghemann c S i S S s E ESD O S E S 5B E SE B leinewand, 600 m grauer Drell, 3190 m Segel- | Eckhardt K. 10/87 auf die Hypothek vom | bann Samuel Kroh aus Albertoske eingètragenen | [47481] Oeffentliche Zustellun O indlib V Meettrennung, Uno i Se 2 E a E tet se E Ja E E u leinwand, 1570 m Kattun, 164 m Ledertuh, 2400 qm i 1. März 1865 zu Gunsten des Armenfonds zu | 300 Thaler Darlehn nebst 5 9% Zinsen und Ein- | Nr. 15 564. Der Ziegler Joseph Neff von Hugs- E Civilk ren N e eg ivens ree U RUNE EEDEE E «aa R s. ZSENSSSQ Wadchsbarchent, 720 qm Linoleum, 3500 Stück 2M Weßlar, eingetragen in Vol. I. Fol, 6 Nr. 11 des | tragungsfosten, gebildet aus einem Hypothekenbuchs: | weier und Kaufmann“ E. Benator in Lahr beide Düss [de f O. d x 2 ge O h Ä S ESZ'E EE ÉES= 2 aue S ZSE _2SESD Oelkissen, 940 Tafeln Watte, 1400 m Möbelgurte, 4 Hypothekenbuchs für Bissenberg zu Lasten der Ehe- | auszuge und der Schuldurkunde vom 10. Dezember | vertreten dur di 1 üsseldorf auf deu 29. Januar 1889, Vor F S SA9O.Z S R E B E nh 226 450 kg Roßhaare, 700 kg Polsterwerg, 210 k leute Peter Ccfhardt und Anna Margarethe, ge- | 1859, j Christian G N in Uen Matthias und | mittags 9 Uhr, bestimmt. N GASSSDOZOSESE j E ¿M Ee E S ZS E wollener Fabenboht 475 Tafeln Filz Hs 400 kg o (A j ; x L : s agen L) Lo S Le, =3 2 L \ 0 e aue Smidt, zu Vissenberg zur Hebung gekommene | 2) die auf dem Grundstücke des Stellmachers | Maurer Jakob Gabelmann von Hüdiveitt, zur Zei lriaidlaaiauidb i "E Os Ë L R EZE S S 2E ESE SÉE atentverpadung, 2700 Tafeln Glanzpappe, 1420 ct auf Me En eib D N den in derselben Sache | Jakob Skotuda im Gruadbuche Buk Nr. 110 Ab- | an unbekannten Orten abwesend, und zwar a. Neff Gerichtsschreiber des "Köni lichen Landgerichts M E S SES B SZE V EESE S S582 afeln graue Pappe, 1950 kg Asbestpappe und E ie Hypothek vom 21. Juni 1865 zu Gunsten | theilung U. unter Nr. 3 ex decreto vom 11, April | wegen Schadloshaltung aus Bürgschaft auf Zahlung Ne glichen Landgerichts. h Sd S CADSER ARESR B E E E 50 kg Asbest in Fäden ist Termin am 28. De- 1 E IRDIDSO DIOSAD Harr Er id K ES R S ember 1888, Vormittags 10 Uhr, im S S RRA HE FEB M SHBBRE L S S aterialien-Bureau hierselb, Löberstraße 32, an- l N D UAN gesept. :