1888 / 315 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

\>luß vom 30. November 1888 verfügt, au< die ? [47720] ebot. lich oder \<riftli< bei Geriht anzumelden, widriger- ] [47721] Anfgebot - 0

Man diefes Beschlusses im Grundbuche am | Der Tanzlehrer Carl Faber in Eisena und der | falls sie für todt erklärt werden, : Am 30. Juli 1888 ist zu Hanau zar Kanzleirath 3 wWw eth Î ec B e [ a g d 3. Dezember 1888 erfolgt ist, Termin zur Zwangs- | Gaflwirth Hugo Leonhardt in Großrettba<- haben | b. an die Erbbetheiligten, ihre Interessen im | a. D. wig Ynetiamn ledigen des verfior- : verftcigerung auf den 13. März 1889, Morgens | das Aufgebot ciner Hypothekeaurkunde über 180 A | Aufgebotsverfahren wahrzunehmen, ben, ohne, soweit dahter erfihtli< ist, éïlnel. [lige

11 Nhr, vor Herzoglihem Amtsgerichte hielelbst, | Darlehnsforderung des Ersteren, eingetragen am | e. an alle Diejenigen, welhe über das Leben der } Verfügung binterlassen zu haben. Als Erbin dezg-

Zimmer Nr. 37, angesct, in weldem die Hypo- | 9. Juni 1882 auf 1500 „# JIllatenforderung der | Verschollenen Kunde geben können, Mittheilung | selben ist die Wittwe des Wundarzts Wilhelnr

focfgläubiger die Hypothekeubriefe zu überrei@en | Frau Louise Dammann, früher in Großrettbach, | bierüber bei Gericht zu machen. Jordan, Jobanna Henriette, ge is zuu Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Skaals-Anzeiger.

b. emann haben. päter in Eifenah, wel<he auf dem vormals Dam-} Nürnberg, den 27. November 1888. Raboldshausen (Kreis Homberg), Tochter dés ver- : Braunschweig, den 5. Dezember 1888. / mann’s{en, jeßt Leonhardt’shen Grundbesig in | Königliches Amtsgeriht. Abtheilung IV. storbenen Seit ottfried Heynemann M D. Berlin, Freitag, den 14. Dezember 188, Herzogliches Amtsgericht. VIII. Großrettba<h resy. einer Kaufgelderforderung von (L. 8.) Weigand. in Hanau, eines Bruders des Vaters des Erblassers u i E m W. v. Praun. 1500 4 haftet, beantragt. Zur Beglaubigung: aufgetreten und hat Ausstellung einer Erbbeschein{- _ 2amuinzg 3qualnvz 1 412j2B4la] uaugveF aag 2ß10) j

f Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, Der geschäftsleitende Gerichts\hreibex 6ung dabin, daß. sie die alleinige gesezlihe Rechts- [47735] Aufgebot. ie spätestens in dem auf den 20. März 1889, t des K. Anutsgerichts. nafolgerin des Verstorbenen sei, beantragt. M ;

Dos Sparkassenbuch der zu Neumark domizilirten | Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten ‘(L. 8.) Hader, K. Sekretär. Es werden nun alle Diejenigen, welhe nähere- 55 [-U2413K 210 Wa(pJo Pvu ‘gg qun ge uazvdZ Sparkasse des Kreises Löbau, Nr. 66 (alte Num- | Gerichte, im Zimmer Nr. 2, anberaumten Auf- oder gleib nabe Erbansprühe an den Nathlaß zu jag uz uagvduja 124 123 Spo mer 268), ausgefertigt über eine am 22. Mai 1876 | gebotstermine seine Rechte anzumelden und die haben vermeinen, hierdur< aufgefordert, ihre An- gema#te Einlage in Höhe von 138,45 „#, für,die | Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklä- | [47733] Aufgebot. 2 sprüche bis zum 10. April 1889, Vormittags Minorennen des Goralski aus Trzczyn, wird bier- | rung der Urkunde erfolgen wird. Der Arbeiter Johann Christian Friedrih Heiden | 10 Uhr, bei dem unterzeichneten Gerichte anzu- dur auf den Antrag des Berechtigten, Arbeiters | Gotha, den 3. Dezember 1888. aus Unter-Bredow bei Stettin, welcher im Jahre | melden, widrigenfalls na< Ablauf des Termins die V'ctor Goralski aus Trzczyn, aufgeboten. Herzoglih S. Amtsgericht. Abtheilung VII. 1877 seinen Wohnort Unter-Bredow verließ und | Aubstelung der beantragten Erbbescheinigung er-

C8 werden hiertur< alle Diejenigen, wel<e auf Jufat. seitdem verschollen ift, wird aufgefordert, si< vor | folgen wird. das bezeichnete Spatkassenbuh Ansprüche zu haben E S MMTSE S E oder ipâtestens in dem auf den 19. November Hanau, den 6. Dezemker 1888. vermeinen, aufgefordert, dieselben bei dem unter- | [47731] Aufgebot eines Grundstücks. 18S9, Mittags 12 Uhr, vor dem unterzeichneten Königliches Amtsgericht. Abtheilung Ill. zeichneten Geriht, und zwar spätestens in dem am Behufs seiner Eintragung als Eigenthümer hat | Gerichte, Zimmer 48, anberaumten Termine \<rift- ahn.

2. Juli. 1889, Vormittags 9 Uhr, an hiesiger | der Altsiger Johann Fromm aus Neu Koendorf | li< oder persönli<h zu melden, widrigenfalls er für Gerichtsstelle (Zimmer Nr. 14) anîtehenden Auf- |} das Aufgebot des Grundstü>s Neu Ko>kendorf Nr. 27 | todt erklärt werden wird. [47729] Aufgebot.

gebotstermine anzumelden und das Sparkassenbuch | Art. Nr. 30 der Grundsteuermutterolle, Gebäude- | Stettin, den 17. November 1888 Auf den Antrag der Benefizialerben der am vorzulegen, widrigenfalls dasselbe für kraftlos erklärt | steuerrolle Nr. 26, verzeihnet im Grundbuche von Königliches Amtsgericht. Abtheilung IIT. 1. Juni 1888 in Schwientoclowit gestorbenen ver- werden wird. Neu Kot>endorf, Kreis Allenstein, Bd. T. Blatt 753, E Cs wittweten Gastwirthin Franziska Woitaschik, nämli

Neunzark, den 3. De:ember 1888. groß 3 ha 13 a, mit cinem Reinertrage von 85 Cnt. ihrer Kinder, 1) Gastwirth Johann Woitas\cik

Königliches Amtsgericht. beantragt. Es werden daber zu dem auf den | [47591] 2) e Be O Woitashik, 3) Werk-

L: E 22. März 1889, Vorm. 104 Uhr, vor dem | „Auf Antrag der Ehefrau des Lehrers F. Su>kow, | arbeiter Alois Woitascik, 4) Julie , verchelichte [47458] Vekauntmachung. unterzeihneten Gerichte, Terminszimmer Nr. 13, | Margarethe, geborenen Hoppe, zu Zinnowiß, ver- | Maschiuenfhlofser Paul Hahn, geb. Woitaschik, und

Die Wittwe Krüger, Rosalie, geb. Hübler, zu | anberaumten Termine treten dur den Rechtsanwalt Weber zu Wolgaft, | 5) Anna Woitascik, leßtere minderjährig, und bevor- Bitterfeld hat das Aufgebot des Einlagebuchs der 1) alle ibrer Existenz nah unbekannten Eigen- | wird deren Vater der Schiffszimmermann Christovb | mundet dur H den Tischlermeistcr Konstantin Sladek Sparkasse des Bitterfelder Kreises Nr. 32 278 über thumseprätendenten des Grundstü>s Neu | Friedri Jochen Hoppe, geboren den 26. Juli 1832, | sämmtli in Schwientohlowiß erfolgt hier- 77 M 9 3, wel<es sie mit anderen Papieren ver- Ko>endorf Nr. 27 mit der Auflage geladen, | Sohn der Seefahrer Jochen Heinri Christoph und | durh das Ausgebot der Nachlaßgläubiger. Dem- brannt baben will, beantragt. spätestens im Termine ihre Eigenthums- | Helena Ulrife, geborenen Gau, Hopve'scen Gheleute, | gemäß werden alle Natlaßgläubiger aufgefordert

Der Inhaber des Sparfkassenbubs wird aufgefor- ansprüche anzumelden, widrigenfalls sie mit | welcher si< bis zum Jahre 1871 in Wollin aufge- | ihre Ansprüche und Rechte an den bezeicneten dert, spätestens in dem auf den 28. Juni 1889, ihren etwaigen Ansprühen würden aus- | halten hat, seitdem aber verschollen ist, aufgefordert, Franjefa Woitascbik’shen Nachlaß spätestens im Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten ges<hlossen merden, sih spätestens im Aufgebotstermin, den 7. Oktober ufgebotêtermine den 4. März 1889, Vor- Gerichte, Zimmer Nr. 19, anberaumten Aufgebots- 2) die ihrem Aufenthalte nah unbekannten | 1889, 12 Uhr Mittags, bei dem unterzcihneten | mittags 9 Uhr im Zimmer Ne. 10 unseres Ge- termine seine Recte anzumelden und das Buch vor- Eigenthum®prätendenten, nämli die Wittwe | Gerichte, Zimmer Nr. 3, zu melden, widrigenfalls schäftsgebäudes bei uns anzumelden, und es ergeht zulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung desselben Theresia Schabram, geb. Spinger, der Eigen- | seine Todeserklärung Een wird. diese Aufforderung unter der Verwarnung, daß die- erfolgen wird. fäthner Joscph Behrend und dessen Wittwe | Wollin, den 3. Dezember 188, jenigen Naßlaßgläuber, welhe ihre Ansprücde nicht

Bitterfeld, den 6. Dezember 1888, Gertrude Behrend, geb. Schabram, auf- Königliches Amtsgericht. I. Abtbeilung. anmelden, die leßteren gegen die Benefizialerben nur

Königliches Amtsgericht. gefordert, spätestens in demselben Termine S no< insoweit geltend machen können, als der Naclaß Rittler. und bei demselben Gerichte ißre Ansprüche [47730] Beschluß mit Aus\<{luß aller seit dem Tode der Erb:afserin und Rechte auf das Grundftü>k anzumelden Auf den obervormunds aftlid eiébiniáten Aut aufgefommenen Nutzungen dur Befriedigung der [34570] Aufgebot. und ibr etwaiges Widersprucbsreht gegen die | g Ferdinand Schiele von Saubab, A ‘Abweser angemeldeten Ansprüche nicht ers<öpft wird. Auf Antrag der Wittwe Johanna Stru>, geborene beabsichtigte Besiptitelberihtigung zu be- | Feitgvormundes der vers<ollenen Ernestine Amali Königshütte, den 5. Dezember 1888. Sperling, zu Berlin, Mütlerstraße Nr. 4, soll das seinigen, widrigenfalls die Eintragung des Bachmann aus Sauba, vertreten dur E Rechts- Königliches Amtsgericht. von der Filiale der Breélauer Wechslerbank (vormals Eigenthums für den Altsiger Johann Fromm | inwalt Rabe in Kölleda, wied d a A 2 b i H 4 ———— Emanuel Fraenkel) in Gleiwiy ausgefertigte angeb- erfolgen wird und ihnen nur überlassen bleibt, zum Zwed>e der Todeserklärun e R A 147726] Aufgebot. li verlorene Sparkassenbuh Nr. 49 über eine von ihre Ansprüche in einem besonderen Prozesse viel bekannt ledigen Ernestine Amalie Bacbitiäin Auf den Antrag des Nawlaßpflegers, Tuhmater- dem verstorbenen Karl Stru> in Borsigwerk unterm ¿u verfolgen. j wel<he am 19. Dezember 1834 zu Saubach (Kreis meisters Robert Schulze in Zielenzig, werden die 17. August 1873 erfolgte Einlage von fünfzehn | Alleustein, den 5. Dezember 1888. Edartsberga) geboren wahrscheinlich in dén Jäbtén unbekannten Erben der am 17. Februar 1888 in Thalern oder 45 K aufgeboten werden. Königliches Amtsgericht. 1853 oder 1854 mit ihrem Vater Gottlob Wee Zielenzig verstorbenen, angebli im Zahre 1826 zu

Es wird desbalb der Inhaber dieser Urkunde auf- mann na< Amerika ausgewandert und angebli no< | Stfurt geborenen Wittwe Richter, Marie, geb Glett gefordert, seine Rechte auf die Einlage spätestens im | [47794] Aufgebot. im Jahre 1863 in Cincinnati gesehen otel ist, | oder Klett, aufgefordert, spätestens im Aufgebots- Aufgebotstermine, welher vor dem unterzeichneten | Der Kötter Hermann Vortkamp in S(wiepingho>, | eingeleitet. ; ' | termine am 4. Dezember 1889, Vorm. 10 Uhr,

A Zimmer Rr. 7, auf den 28. Mai | Ksp[s Alstätte, hat das Aufgebot der zum Grund- ie Verschollene, sowie die etwa von. ihr zurü>- ore Aae und Rechte auf den etwa 220 4 , Vormittags 10 Uhr, anberaumt wird, |} hu noch nicht übernommenen, in der Steuergemeinde | gelafienen unbekannten Erben und Erbnebmer werden | 'ctragenden Nachlaß bei dem unterzeichneten Ge-

E A Le a L I RLI A A. E a E

3 8 9

9 gui

1 2 3 4 1

7169) |

1694 392] 122

27 493110

23-497]/ 8

Anzeigen.

2) Zwangsvollstre>ungen, Ausgebote, Vorladungen u. dgl.

[47469] Jm Namen des Königs!

Auf den Antrag des Besißers Ludwig Albat zu Swainen, des Besigzers Carl Jenett zu Kauschen, der Besiger Theodor Friedrih Kemke und Ferdinand Schroeter beide zu Gillishken, des Besißers August Korinth zu A>menishken, der Besitzer Wil- helm Walitßkus und Friedrib Wender und des Bauunternehmers Wilhelm Bludau sämmtli zu Groß Wittgirren, des Besißers Michael Austinat zu Lenkeitschen, erkennt das Königliche Amtsgeriht zu Justerburg dur< den Amtsrichter Kuhn für Ret :

I. Die Inhaber folgender Hypothekenposten :

a. 500 Thaler Darlehn, für den Wachtmeister Marx auf Grund der Obligation vom 13. Auguft 1800 und der Verfügung vom 17. August 1800 bei Regulirung der Hypothek gemäß Verfügung vom 25. November 1830 ursprünglih auf dem Zin3gut (p11924912 ¿ 5 s S : : S Swoainen Nr. 16 alte Nummer 18 Abthei-

; lung III. Nr. 2 eingetragen, von dort zufolge Ver- Z fügung vom 5. November 1855 auf das abgetrennte 192112a / —_ Grundstü> Swainen Nr. 50 alte Nummer 53 N Os N Nr. 1 und n, Swan Nr. ¿Us â ü 24. i as 129203199 u2qunzD Fz geme erfügung vom uni 2 au ¿ L 5 E 2 ge*rennte jeßt dem Ludwig Albat gehörige Grund- gyvgaauuz 1290 42499426 stü> Swainen Nr. 57 Abtheilung IIL Nr. 1 Übertragen, 43112a : e : : ; E S b. 111 Thaler 12 Sibergeniden 3 Pfennige väterlihe Erbgelder der Geschwister C ristoph, Justine, Johann, Friedri< Ballaszus wovon 11910z|2ß uqun¡D Fa ; ; : : : 7 Í E i; ; jedem der drei ersteren 27 Thaler 25 Silbergroshen g1vgaouu! 1290 1210913 7 Pfennige und dem Friedri<h Ballaszus 27 Thaler 25 Silbergroshen 6 Pfeanige gebühren —, als Schuld der Wittwe Anna Ballaszus geborenen 4J2112a ° ; E e 2 S A e Faltinat, auf Grund des am 13. Februar 1851 be- B R RS Lein. cem 1851 us u2910z|28 uoqunID Fz Cer ugung vom 8. Apri 1851 auf dem je em . .. . .. . S s “f arl Jenett gehörigen Grunofstü> Kauschen Nr. 77 guvgaaunz 2390 12199139 2 alte Nr. 71 Abtheilung IIl. Nc. 16 ein- getragen, 12113a . . . . . s a oe e O c. 3 Thaler 19 Silbergros{<en È Pfennig Vater- erbtheil des Johann Gottlieb Kemke, auf Grund u29103|28 uxqunID Fz L der am 27. November 1835 bestätigten Erbtheilungs- g1v aouu1 1300 49J09126 D A A "e f R E E L verhandlungen vom 10. Dezember 1832 und 6. No-

e iner S

ä senbahn-

f

442 J

303 276] 20431) 6 822 194 20 506/ 6 534 622] 22 795] 7

9081

3 785 915| 24 146| 9 N 5 357 874] 29 187]1

16 13yv 13J2u011J -SP1;-UI0vgF 2482129 pnan!}

4411 396] 34 062/14 4 315 498] 34 072/15 7 227 043] 42 929120

3 262 821] 16 456 2 614 173] 18 435

4 059 726

6 503 649] 30

5 190 536] 31 651/13 6487 502] 36 111/16 3 604 500| 37 397/17 6 901 421] 38 966/1 6 925 494| 4

10 978 218] 67 172/21

(Sp. 13 4 2 2

116 89 83

130 97

149

205

136

154

154

159

147

193

263

269

201

388

220

261

255

411

beim Ei

betriebe

aßuy18931142@ 12jppu0ns

Von den Un kommt je

er- ] 9 | 424| 12 045 072

[d. 22591

n auf d.

| V. d. Ges glü b. Nebenbeschäft

8 327

442 27

12 4a1v 13zaut0 api Gadoie 21D3pOpuani

5 800 57 2 614 173 6 024 586) 2 822 194 5 069 243 4 059 726 4 259 154 6 544 240 6 429 449 6 503 642 4 152 42 5 293 675 4 045 779 7298 44 3 604 500 4 140 852 6 92% 494

_34 ammtza dte

, 23 + 24)

l. [Sp. 29 + 3 616| 16 467

116 118 147 130 136 149 409 136 173 205 190 147 154 315 252 226 388 132 261

(Sp

kommt je Einer au

33

oßur1sg311j0F Iojpputo11S

Verun ung

20 43 10 10 11

puygaqaaun

S ge be-

si \<âdigt

Eisenba fahrzeu

al | fällen

Bei den Un-

30

Im Ganzen

| 28 [2]

nicht im

fremde Pers. ein- ihließl. ni t befindl. t e E eiter (a : (Sp. 14) sfindl. Beamte Selbstmörder)

Dien Bea1

st.

Jon enst be:

graphen-, ieu

Poste, Steuer-, Folie

S

ele

ih Bayern3) im Monat Oktober 1888, aufgestellt im Reih3-Eisenbahnamt. 32

ienst

beschäf-

sind verunglüd>t tigungen 2c.,jim

aen i A E eni E

E E

[E | f 2

anzumelden und das Sparkafsenbu<h vorzulegen, widrigenfalls dasselbe für fraftlos erflärt werden wird. Gleiwitz, den 29. September 1888, Königliches Amtsgericht.

Alstätte belegenen Parzellen Flur 3 Nr. 121/1a,, Bor der neuen Wiese, Weide, groß 22 a 69 gm, und Flur 3 Nr. 2, Neue Wiese, Wiese, groß 79 a 26 qm, beantragt.

Es werden daher alle Diejenigen, welhe Cigen- thumsansprüche oder dinglihe zur Wirksamkeit gegen

aufgefordert, sih spätestens in dem auf den 2. Ok-

tober 1889, Vormittags 9 Uhr, anberaumten

Aufgebotctermine, Zimmer Nr. 6, bei dem unter-

zeichneten Gericht chriftlih oder persönli zu melden,

STIGEaRO die Verschollene. für todt erflärt werden ird.

rihte, Zimmer Nr. 3, anzumelden, widrigenfalls die- selben mit ihren Ansprüchen auf den Na [aß werden ausgeshloffen und der Na(laß dem sih meldenden und legitimirenden Erben, in Ermangelang desselben aber dem Fiskus wird verabfolgt werden, der si spâter meldende Erbe aber alle Verfügungen des Erbschaft3-

narbeiter im

verleßt

E

1216 4ayjv 124210113 -sP1;-u2Bv&E 000000 T Inv)

zánvg12gy

vember 1835 gemäß Verfügung vom 14. März 1836 auf den jeßt dem Theodor Friedrich Kemke gehörigen Grundstü> Gilishken Nr. 3 alte Nummer 1 Abtheilung III. Nr. 6 eingetragen, von dort am 20. Juni 1874 auf das Zweiggrundftü>k Gillischken Nr. 18 Abtheilung IlI1. Nr. 3 und bei Zuschreibung

des leßteren zu Gillishken Nr. 7 am 19. Mai 1884 L c auf das jeßt dem Ferdinand Scbroeter gehörige N16 4211v 1272011 j ; ; : X s Grundstü> Gilischken Nr. 7 Abtheilung 111. Nr. 14 *SPR-UaBvgs 000 000 L.inv sowie am 21. September 1887 auf das von Gil- A lishfen Rr. 3 abgetrennte, dem Ferdinand Sthroeter zánvq1ogn i: i: O ; : ; [8 gehörige Grundftü> Gillishken Nr. 24 Abthei- 98 lung III. Nr. 1 übertragen, Airiter GEi, E el us N Ge- uaßvatauo|12(f 124 c | wiiter Madline, Maria, ristoph, Frit, George, 191alt011 000000 S : E H S L A Martin, Wilhelmine, Erdmuthe, Christian Rudde>, Pons I für jeden der Genannten mit 43 Thalern auf j Grund des Erbrezeffes vom 20. Oktober 1846 und zánv(1agn S : s S E S ° . der Verpfändungsurkunde vom 8. August 1849 auf dem jeßt dem Ane Korinth gehörigen im Kirh- Z spiel Aulowoenen belegenen Grundstü> A>menischken uaßvatauol[1a( 139 : y D. É A U L Nr. 4 alte Nummer 5 Abtheilung III. Nr. 3 1242110114S(Þ1; 000000 T Inv] gemäß Verfügung vom 26. Januar 1850 eingetragen E Amte Ge deten fo e e L E E nis<ken Nr. 4 zugeschriebenen Grundstü menis<ken zánvg12gy : e Nr. 5 alte Nummer 6 —, auf welchem die Poft Akthbeilung TI1. Nr. 4 zufolge Verfügung vom 16. ¡Â2jaoa ‘90 124091428 ‘gva ‘laa( ‘101 ‘(‘PI@ - Januar 1847 eingetragen worden, ; <}quommvln? 12119 P11 292121 Wa0 E A 2 ¿ N A e. 40 Thaler Kaufgeld, welhes die Geschwister zu ‘Quv "n n@ ‘a ‘1915 ‘n -n15 “’givnv@ Carl und Catharina Wender den Christoph und n _‘h25zunugye) “P12gu2g16 ‘4 yylun Christine (oren Sperling Wender’shen uva m = Eheleuten \<uldig geblieben und an deren Sohn D 1B Christoph Wender als Elternerbtheil zu zahlen ver- ul 12010 a]104 41200 12109 prochen, auf Grund des Vertrages vom 13. De- O GUKUTIG IDiERO) ER zember 1845 gemäß Verfügung vom 22. Dezember *1a(f; U12j0] ‘al/1ub1a1D 212QUV 1845 auf dem jeßt den Wilhelm und Maria pr. x. F E S i; C E E Wender geborenen Spurgat Walißkus's{en uauot|o]d1iajo ly e Cheleuten gehörigen Grundstü> Groß-Wittgirren 8 T E N E A A Nr. 23 alte Nummer 14 Abtheilung I[. . 29n& uy 12mg Sni fingedrages und ea Dersiauna e ved y 4 4 s . * N ult auf das von dort abgetrennte, 1e em S nos Pp E Geg ait De s may gevörige En uau01JvID uU1 Ü roß-Wittgirren Nr. 36 alte Nummer E Abtheilung 111. Nr. 1, am 26. November 1884 uÍv(F 192101] jnv auf das von Groß-Wittgirren Nr. 23 abgetrennte uau014vzD uz uv 413121/ ¡nv

Unfällen

[47725] Aufgebot. Dritte der Eintragung bedürfende Rehte an | Wiehe, den 5. Dezember 1888. besigers anzuerkennen s{uldig, von demselben weder Auf den Antrag des Karousselbesißers Friedrich | vorerwähnten Parzellen zu baben vermeinen, I don Königliches Amtsgericht. Rechnunzslegung no< Ersay der Nugzungen -u for- Tieß, welder Ende Mai 1888 in Phöben einen | dert, diese ihre Ansprüche oder Rechte spätestens in dem dern berechtigt ist, si vielmehr mit der Herausgabe goldenen Trauring gcfunden und bisher den Eigen- | vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer Nr. 12, auf | __ des no< Vorhandenen peanigea muß.

thümer desselben nm<t hat ermitteln können, wird | den 28. Februar 1889, 11 Uhr, anberaumten | [47728] ¿ Aufgebot. Zielenzig, den 3. Dezember 1888.

der Verlierer oder Eigenthümer des Ringes aufge- | Aufgebotstermine anzumelden, widrigenfalls sie mit | Der Hauss<lahter Andreas August Rübe, zulegt Köntgliches Amtsgericht. Abtheilung L fordert, spätestens im Aufgebotstermine am 15. Fe- | denselb.n ausges{lossea, die genannten Grundstü>e | wobuhaft zu Klein Döhren, wird aufgefordert, sh “S brnar 1889, 11 Uhr, bei dem unterzeichneten | aber auf den Namen des Antragstellers im Grund- | spätestens in dem auf den 31. Januar 1890, | [47741] Jm Namen des Königs!

Gerichte seine Ansprüche und Rechte anzumelden, | buche werden eingetragen werden. Morgens 10 Uhr, an Gerichtsstelle angeseßten | In der Sohlte'schen Aufgebotssache hat das Königs widrigenfalls ihm nur der An'pruch auf Herausgabe Ahaus, den 24. November 1888. Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls derjelbe liche Amtsgericht zu Strasburg unter dem 7. De- des dur< den Fund erlangten und zur Zeit der Er- Königliches Amtsgericht. für todt erklärt, sein Vermögen den nächsten be- | zember 1888 dur<h den Amtsrihter Möller für hebung des Arspruhs no< vorhandenen Vortheils ——— kannten Erben oder Nachfolgern überwiesen, au | Recht erkannt:

verb. halten, jedes weitere Reht aber ausgeschlossen [47734] Aufgebot seiner Ehefeau die Wiederverheirathung gestattet 1) Der am 15. November 1856 zu Strasburg werden wird. Die Büdnerin Wittwe Auguste Justine Kauf- wird. geborene Ernst Ludwig Sohlke wird für todt

Werder, den 8. Dezember 1888. 2e i Auch werden alle Personen, wel<he über das | erklärt. ; , mann zu Treuselde, vertreten dur< den Rechtsanwalt Fortleben des vorbezeiwneten nett Rate Kunde | _2) Die Kosten des Verfahrens sind aus dem zum

Königliches Amtsgericht. i ; s z s E E pu 16 Grundstücks "Teste ie der Hv téry y geben können, zur Mittheilung und alle Diejenigen, | Nachlasse des vers<ollenen Soblke gehörigen Ver- [47732] Veschlufe. lung 111. unter Nr. 3 für den Kauf Fb welche für den Fall der demnächstigen Todeserklä- | mögen zu entnebmen.

Auf Antrag des Präsidenten des Königlichen | Mendelsohn zu Pakosh aus dem Kaufvertraus A rung Erb- oder Nawfolgerehte geltend zu machen Don Rect3 Wegen. Kammergerichts ift das Aufgebotéverfahren, betreffend | 10. Januar 1856 eingetragenen, von diesem am euren, zu Me E Ansprüche unter der [47743] b RA die Amtekaution des biersclbst bes<äfligt gewescnen | 5. März 1856 an den Maurerpolier Iosef Eitner ng ausgesordert, daß im Falle der Nicht- Dur Ausf\{lußurtbeil des Königlichen Amts-

Gerichtsvollzieters kraft Auftrages Edmund Reifurth, | in Pakosh abgetretenen und a i i anmeldung bei Ueberweisung des Vermögens auf sie ; f : E eingeleitet. N Ura Tae Verfügung tp T Bag feine Rücssiht genommen werden wird. gerichts Tennstedt vom 11, Juli 1888 ijt der am

Es werden Diejenigen, wel<he aus der Amts- | ohne Dokument eingetragenen Kaution in unbestimmter Liebenburg, den 11. Dezember 1888. Su Ai O E S

führung des Reifurth Ansprüche erheben wollen, auf- | Höhe beantragt. Der Gläubiger der Post od Königliches Amtsgericht. gefordert, ihre Ansprüche und Rechte spätestens im | dessen Ne<htsnachfolger wird aufaefordert, Cd E E ERGENN Unie, Lex E O Aufgcbotdtermine am 15, März 1889, 12 Uhr, in dan auf den 5, April, 1889, Vormittags | [45890] Aufgebot O LIREDES e nete erihte anzumelden, r, vor dem unterzeihneten Gerichte anbe- | Nm - 3 is. in di Á M Mrt mit S ERes oa der Befriedigung | raumten ‘Aufgebotstermine _seine Rechte an dieser lee Ie Via ae A e t i A a Ie. E “Oranienburg, ben f, Dejember 1 | nspriden auf die augebotene Pest werden gus: | ® Wg Qs nee lestligen Verfügung vellorben. | 1) der verchelidten lisabeth Zammer, geb , de : L y / o 7 ; Unf (> f „p C H, î Königliches Amtsgericht. geflossen und die Post im Grundbuch wird gelöst legitimint: Nen N INLeT MUEINGRE Presonón Beistanoe e Gans Ves Sbarideis 1 erden. Die Kinder ihrer S{wester Charlotte Basner Gottueb daselbst, [47719] Arffertinung, Mogiluo, t A E Aricht geb. Mereds Ä 0 E 2) des Saa lei Lachmann zu ¿ : . . Johanna Basner, Posen, Gerberdamm Nr. 1, oben Ds E E erten Bauern ags - Wittwe Wilhelmine Christopolski, geb. Basner, | Beide vertreten durh den Rechtsanwalt As in 50h N tek „Bloß von Haidengrün ist im} [47723] ,_Aufgebot. . unverehelihte Auguste Basner, - Pleschen, erkennt das Königliche Amtsgericht zu Hypotheken! uche für Dobra_ Bd. I. Seite 47 seit 1) Die Baumeistersehefrau Babette St:ger hier unverchelihte Pauline Basner, Plescheu für Recht: v E September 1826 für die Konkursmasse der bat den Antrag gestellt, ihren Ehemann Karl Fried- . Schuhmacher Theodor Basner, 1) der Wirthssohn Johann Friedri Lach- Lee ten Margaretha Barbara Gläsl von | rich Steger, geb. am 11. Januar 1828 als ehelicher . die Kinder der verstorbenen Ottilie Shnase mann aus Karcmin Hauland, zuleyt in Rothen- Ss ein Kavital von 660 Fl, eingetragen, | Sohn dec Zimmergesellenebeleute Paulus und Christine geb. Basner. f dorf aufhaltsam, wird für ‘todt erfläct T die S acfors<ungen nah dem re<tmäßigen | Steger zu Gal enhof, wohnhaft zulegt in Nürnberg, Außer diesen Erben sollen no< vorhanden sein: 2) die Kosten des Aufgebotöverfahrens find aus Jaha E S ; I E i p Ja Ñ e von E 0G men ih 1) ein Kind des verstorbenen Bruders der dein Nachlasse desselben zu entnehmen - | entfernt hat und seitdem verschollen sei ü i : Î SEdes Day ans an derednes, dreißig Fahre a u ju erflären ; m 7 en sein soll, für RNasserin, Drechlers Franz Albrecht, Verkündet alveds Bes Dezember 1888. r ind, werden auf Antrag des Vormundes 92 enso beantragte der Kassier Franz Dimmlin 2) die Kinder ihrer i i i i nigli i der 5 minderjährigen Kinder des Bauern Johann | bier die Todeserklärung seines!Bruders, des früberen / Sa aen Ebniliei S U ti t aen van ras AOMNs. Due ; af Boie Ron R ia, D loegevsen Poren O A R, wohn- Böhm, : / [47474] Vekauntmachung l t ung ein Kehl zu habn } haft zulegt in Erlangen, welcher * vor mehr als 40 3) die Kinder i i i y s Een zur ao innerhalb se<8 Mo- | Jahren nal Amerika ausgewandert und seitdem ver- Schwester O E ieten aetilie vou E MSUOI 1888 fin ne toend ber fe M el a A S auf Freitag, den \ollen fein soll, und E 4) die Kinder ihrer in Pr. Friedland ver- | zeichnete Hypothekeninstrumente: Sigßungssaale des Sönigl ArUE G, Naila ‘anbe ecfiktn, As Pat U Mi aue R Alle vi A e E e L. Sól h Moe Ma cingetragen b e raumten Aufgebotstermine unter dem Rechtsna- | Weidmann geb. 21 August 1836 in Gemünda bei | Erbansprüch "d “9 BIAE u Bt O, E eme er ion L N As e theile öffentlich aufgefordert, daß im Falle der Unter- Koburg als Sohn der Pfarreréebeleute August und | als die obe * venangter, gab zu baben vermeinen Ge ecen an den Borwerksbesiper Anton Brauner da laffung der Anmeldung die Forderung für erlos<hen | Ernestine Weidmann, wohnhaft zulegt in Wo 8 werden gefordert, idre Arsprgch, parlotte Bader | jelbst, auf E N E E S B s M es i Mdenbiatiiar* gelös<ht würde. welcher im Jafßre 1860 nah Amerika fee e L aacei AS8S E T 291 Glas Busen Denudstien. Bl. 636 0, 29% ae den S ey Arrtteriit g ÎV Publi aus Urt, 110 d baye, Ausf, Ges. s. | Grben zu Tegiimtren wien eng Wf Q | Bin ie? M Darlehn, elngetzagen fle d es ; L d, x ; A i egiltmiren, widrigenfalls na<h Ablauf des | Vermiethsf Brun j dem Zur Be, a A. i: R. C. P. O. ergeht hienach die Aufforderung: Termins die Auëstellung der Erbbescheini nau! für dex UnverrhetiBi Baut L E ou ie ails; ven U Dée A qung! lirs Lid an Qn D ee T Mee N Erben ausgestellt werden wird. | \sttü>e Bl. 25 Poditau, E A E O : 2000, i: l , eitens in dem ctenz.: 2/84. A a Paf r Va T des Königl. Amtsgexichts. auf Montag, den 14. Oktober 1889, Nach- Hammerstein, den 29. November 1888 Glas n i . S.) F. Voellinger, K. Sekrefür. mittags 3 Uhr, im Sigzungszimmer des hiesigen Königliches Amtsgericht. s Königlich At i S Justizzebäudes anberaumten Aufgebotstermin persón- omgnGes Amtsgeciah

[212 [2123/23] %|%1][ 2 oder

den

b. eigentl. Eisenbahndetriebe bei Neben: gestorben

Bahnbeamte und Bahn

innerh. 24 St.

getödtet

Bei

18 | 19

verleßt Sa Ee r S Sid T IE C UE: cu gw ca S L

M L E C RETES

Reisende

getödtet od.

16 | 17

| innerhalb 24 Stunden gestorben

15

E ete Sn

192

12 [13

Unfälle beim Eisenbahn-Betricbe.

—Ent- ei

e | 128

T t r ein

Betriebe (mit Aus\{luß der Werkstätten) auf deutschen Eisenbahnen (aus\{ließl Sonsti

ti

A

- A T V

men- stöße

Zusam-

5/671 8]9 [1011|

1 1

jeßt dem Friedrih Wender gehörige Grundstü Groß-Wittgirren Nr. 56 Abtbeilung TIT. Nr. 1 übertragen, /

f. 7 Thaler 19 Silbergroshen Vatererbtheil des David Gudat, als Schuld der Wittwe Catharine Gudat auf Grund des am 30. April 1850 be- stätigten Erbrezesses gemäß Verfügung vom 1. Juli 1850 ursprüngli< auf Lenkeitshen Nr. 20 Abthei- lung I1I. Nr. 8 eingetragen und zufolge Verfügun vom 24. März 1860 auf das von Lenkeitschen Nr. abgetrennte, jeßt dem Michael Austinat gehörige Grundstü> Lenkeitshen Nr. 55 Abtheilung III. Nr. 7 übertragen,

werden mit ihren Ansprüchen auf die bezeihneten Posten ausge\{lofsen.

Insterburg, den 6. Dezember 1888.

Königliches Amtsgericht.

F 6

113

sun- gen

|!

927,061 2 | 4 1 4 1

2857,24| 2538,71

sal

r

68,03 7,39) 23 1415,77

S # V

116,36 450/33 702,64 3 149.32 409/33 830/58 885,22 3084,47| 2247,53 746,98 368,01 737,93 261/27 425,88 686,81 63/21 234,01

26

Kilometer 1768,63| 1042,75 1575,07 133240) i 2 463'68| 169658 1992,69| 1911,76

116,36 707,74 1321,43 130/43 149,32 409/33 1383,41 1842,92 388,37 1322,37 261/27 1273,38 1138,61

Em

2 039,20| 1 326,64

| 4034,28 3283,67| 1 |3

n l l

bahn-Direktion kgl n

öl

g deburg} 1809,86

gl. Os i

K

Gla- erfeld

Bezeichnung der GEisenbahn

aue u.

wi

8bez enb.-Direktion Elb

B essishe Lud

en 8bezirk der senbahn erKöni nnoverî 2 052 Staats- Frauk; isenb. . er Kgl Summe] 34 12

senbahnen

Brom Friedrich

i

8-Eisenbahn rk der K

zirk der

8 en

E 8bezirk

enbahn

i

riner u ener Eisenbahn

taatsei zirk d ektion Berlin ische bezirk der K Mag bezirk d

Nachweisung der Unfälle beim Eisenbahn

der K on bezirk der Kgl

n-Direkt. Breslau

bezirk der Kgl Ha

zirk der Kgl

rektion sbe

bezirk der Kal. rektion Altona ummen u. DurGs<nittsz.| 32 129

ener Eis

ü g

[47470] m Namen des Königs! Verkündet am 4. Dezember 1888. Krummsdorf, Assistent, Gerichtsschreiber.

In Sachen betreffend das Aufgebot eines Hypo- theken-Dokuments zwe>s Löschung F. 10/88. erkennt das Königliche Amtsgeriht zu Querfurt dur den Gerichts-Affessor Albert für Recht:

Die über die auf dem im Grundbuche von Botten-

8 il ba

i senb.- Medlenburg

z:Cisen Beis Pren reu erwaltu

ü 8

i u

1Star \sor- 9 ] 3 Eisenb.-Di 4/Lübe>k 5|[Verwaltun : en cagcais isb. 7lOldenburg. 8} Verw lichen 10 ees 4 (linksr S 11 ean : en 1 eal / enb.- 13|[Verwaltu ; Eisenb.- ¿ Ei H 15|V j 16 i i ; Eisenb. h 17 1 cid E Lot A 19D E V ; Ei 21/é6 : 22V Eisenb. :

g en

g he Südbahn

e hn x enbahnen in Elsaß- en sbe bre Dicektion

19 Bahnen ohne Un-

eti E cis

rhei

burg-

rg 1 if isheSt

d-K erlin -B heinis<) 8

r

M ds fungtbairt de

senbahn

fenba t a.

erwaltun

fälle mit

14|Wöürttember