1888 / 320 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Versicherungs - Gesellschaften. Cours und Dividende = t pr. Stck. Dividende pros1886 188 Et euer 20°%/c v. 1000 A46:/420 |420 Aach. Rückv.-G. 20 9/6 v. 400 Z4a:1108 [108 Brl.Ld.- u.Wassv. 20/0 v.500 Z4:1108 [120 Berl. Feuerv.-G. 20“//v.1000 Z60:/168 |150 Brl. Hag.-A.-G. 20/6 v.1000 Z&-| 63 [153 Brl.Lebensv.-G. 20 %/ v.1000 A460-/176} Göln. es 2009/0 v. 500 Mo:| 18 - Côln. Rückv.-G. 209/59 v. 500 Ae] 36 Golonia, Feuerv. 20 %/o v.1000 A4:390 |: Concordia, Lebv. 20 ®/v.1000 A46:| 97 Dt.Feuerv.Berl. 20 9/5 v.1000 Z4:| 84 Dt.Lloyd Berl. 20/5 v. 1000 Z4:|200 Deutsch. Phönix 209/69 v. 1000 Z4:: 114 Dtsch. Trnsp.-WV. 26§%/6 v. 2400,46/250 Drsd. Alg. Trsp. 10 9% v.1000 A4:/300 Düfild. Trsp.-V.10%/ v.1000 A46:/225 Elberf. Feuerv. 20 9/6 v. 1000 A4:240 E 209/69 v. 1000 Z4:/200 ermania, Lebv. 20% 9. 500 A4:| 45 . Gladb. Feuerv. 20% v. 1000 Z4:| 60 Leipziger Feuerv. 60 %/ v.1000 A6:/720 Magdeburg. Allg. V.-G. 100 A6:| 25 Magdeb.Feuerv. 20/6 v.1000 Z4:|180 Magdeb. Hagel. 334 °/9 v, 500 Ae| 0 Magdeb. Lebensv. 2009/6 v.500 Ze::| 21 Magdeb. Rückvers.-Ges. 100 A4:| 36 Niederrh.Güt.-A. 10%/ v.500 Ze-.| 90 Nordstern, Lebv. 20°/0 v. 1000 Ae:| 93 Oldenb. Vers.-G. 209/9 v. 500 A4:| 36 A Lbnsv.-G. 20/9 v. 500 Z6:| 374 Preuß.Nat.-Vers. 25 9% v.400 A4:| 72 Pat 10 9%/ von 1000 fl.| 42 fein B E O10 Aa 84 Rh.-Westf.Rückv. 10/9 v.400 Z&:| 30 4 Sâch\.Rückv.-Ges. 59%/ v.500 Ae:| 75 790G Sqsles. Feuerv.G. 2009/6 v.500 Ne-:| 95 2060G Thuringia, V.-G.20°/9 v.1000 ZA4:/200 Transatl. Gütr. 20°/9 v. 1500 .,4/135 [120 | Union, Hagelvers\. 20%/6 v. 500 D6:| 30 | 45 | Victoria, Berl. 20% v. 1000 A4:|150 [153 3540B Wtdtsch. Vs.-B. 20%/9 v.1000 Z4,.| 36 | 60 [1400G

9410G 2360G 3400G 949B

1060B

2395G 1860G 3275G

3320G

6100B 3150B 1060G 1100B 16050G 625 bz B 4160B 720B 400b1B 1065 bz

2035G 845B 1285B 1060G 445G

Fouds- und Aktien-Vörse.

Berlin, 19. Dezember. Die heutige Börse er- öffnete in festerer Pun und mit zumeist etwas höheren Coursen auf spekulativem Gebiet. In dieser Beziehung waren die günstigeren Tendenzmeldungen, welche von den fremden Börsenpläyen vorlagen, und bervortretendes Deckungs8bedürfniß von E Einfluß. Im weiteren Verlaufe des Verkehrs machte ich in Folge von Realisationen vorübergehend eine Abschwächung bemerklih, doch E die Börse wieder fester. Das Geschäft eniwickelte sh im Allgemeinen etwas lebhafter. ,

Der Kapital3markt erwies sich fest für heimische solide Anlagen bei mäßigen Umsäßen und fremde, festen Zins tragende Papiere zeigten theilwese kleine Besserungen, namentlich Russishe Werthe und Un- garishe Goldrente. Der Privatdiskont wurde mit 4 9% Od. notirt, Ultimogeld mit ca. 6# °/o gegeben.

Bankaktien fester und mäßig belebt, Oesterr. Kreditaktien, Diskonto-Kommandit- und Berliner Handelsgesellshafts-Antheile etwas besser. /

Inländische Eisenbahn-Aktien belebt und theilweise etwas anziehend, Mecklenburgishe und Lübedk- Büthener bevorzugt.

Ausländische Eisenbabnaktien gleihfalls fester und [lebhafter, namentlich Gotthardbahn, Dux-Bodenbach und Elbethalbahn.

Industriepapiere fest und im Allgemeinen leb- hafter; Montanwerthe recht belebt und besser, be- sonders die spekulativen Boumer Gußstahl, Laura- hütte und Dortmunder Union-St.-Pr.

Course um 24 Uhr. Fest. Oesterreichische Kreditaktien 161,00, Franzosen 105,25 Lombarden 40,87, Türk. Tabadaktien 92,10, Bochumer Guß 186,50, Dortmunder St. - Pr. 89,12, Laurahütte 127,25, Berl. Handelsge. 17025, Darmstädter Bank 156,10, Deutsche Bank 167,25, Diskonto-Kom- mandit 218,75, Ruf}. Bk. 51,87, Lübeck-Vüch. 169,40, Mainzer 106,37, Marienb. 88,62, Mecklenb. 150,50, Ostpr. 116,62, Duxer 181,12, Elbethal 83,50, Galizier 86,12, Mittelmeer 121,25, Gr. Ruf}. Staatsb. —,—, Nordwestb. —,—, Gotthardbahn 127,75, Rumänier 106,50, Italiener 95,00, Oest. Goldrente 92,00, do.

apierrente 68,40, do. Silberrente 68,90, do. 1860 er

ose 117,30, Russen alte 97,30, do. 1880 er 86,30, do. 1884er —,—, 49/0 Ungar. Goldrente 85,12, Egypter 82,25, Ruf}. Noten 206,25, Ruf}. Orient Il]. 61,70, do. do. ITI. 62,25, Serb. Rente 81,80, Neue Serb. Rente 83,30.

Vorprämien.

Disconto

Oest. Kredit .

Marienburger

Mcklb. Fr.-Franz.

Ostpreußen . ranzosen .….. mbarden

Dezember Januar 2193àa19—15 2223a22{—31 161}à612—#§ S E

1524—2 120—3 1062— 14 42—14 83—

95

62I— F 86I—Ì 80 —Î

828— di

Ungarn Russishe Noten . 208} —24

Frankfurt a. M., 18. Dezember. (W. T. B.) CONA Be eea Befestigt. Londoner Wewsel 0,39, Pariser Wechsel 80,433. Wiener Wesel 167,27, Reich8anleihe 108,05, Oest. Silberr. 68,95, do. Papierrente 68,30, do. 5% do. 81,70, do. 4% Goldrente 91,70, 1860 Loose 117,60, 49% ung. Goldrente 84,70, Italiener 94,90, 1880er Russen 86,00, II. Drientanl. 61,20, III. Orientanl. 61,90, 4 ‘/o Spanier 72,50, Unif. Ggypt. 82,00, Konv. Türken 14,70, 3% port. Anleihe 64,40, 59 Cv. E 101,40, 5% ferb. Rente 81,50, Serb. abadsrente 83,20, 6% kons. Mex. 89,20, Böhm. Westb. 2618, Centr. Pacific 110,70, Franz. 209, Galizier 1707, Gotthardbahn 125,30 Hess, Ludwwigs- bahn 106,50, Lomb. 798, Lübeckt-Büchen 169,00, Nordwestb. 138}, Unterelb. Pr.-A. 99,30, Kreditaktien 2938, Darmst. Bk. 156,20, Mitteld. Kreditbank 102,70, Reihsbank 135.70, Diskonto-Kommandit 217,40, 4% griech. Monopol-Anleihe 72,65, 449/0 Portugiesen 95,40, Duxer —. Privatdiskont 49/0.

Na Schluß der Börse: Kreditaktien 255k, ranzosen 209, Galizier 171, Lombarden 79,

gypter 82,20, Diskonto-Kommandit 218,10, 49/0 ung. Goldrente 84,90.

853-8

preuß. Consols 107,

Frankfurt a. M., 18. Dezember. (W. T. B.) Effekten-Societät. (Schluß.) Kreditaktien 255k, ranzosen 209%, Lombarden 80§, Galizier —, ‘gypter 82,25, 4% ung. Goldrente 84,95, 1880er Ruffen —, Gotthardbahn 126,50, Diskonto-Kom- mandit 218,40, Medcklenburger 150,20, Duxer 364. Fest. Leipzig, 18.Dezomber. (W.T.B,)(Schluß-C ourle.) 3 °/o ahE Rente 93,75, 4 %/9 \äch\. Anleihe 105,00, Leipziger Kreditanstalt-Aktien 193,00, Leipz. Bank- Aktien 135,00, Altenburger Aktien-Brauerei 260,00, Sächsische Bank-PYftien 111,30, „Kette“ Deutsche Elbschiff-Akt. 77,00, Zuderfabrik Slauzig-Aktien 101,00, Zudckerraffinerie Halle-Aktien 119,50, Thür. Gas-Gesellshafts-Akt. 147,50, Leipziger Kammgarn- Spinnerei-Akt. 220,00, Ocsterr. Banknoten 167,50.

Hamburg, 18 Dezember. (W. T. B.) Sehr feft. Preußishe 49% wGonfols 1077, Kreditaktien 2942, Franzosen 521, Lombarden 201, 1877 Rufen 100, 1880 do. 843, 1883 do. 1105, 1884 do. 9473, II. Orient 59}, III. Orient. 60, Deutsche Bank 168, Disk.-Komm. 218, H. Kommerzb. 1304, Nationalb. für Deutschland 1263, Nordd. Bark 1713, Gotthardbahn 125, Lübeck-Büchener Gifenb. 1683, Marb.-Mlawka 883, Mecklb 150, Ostpr. Südbahn 117, Unterelb. Pr.-Akt. 100, Laurahütte 126, Nordd. Jute-Spinn. 154, Berl. Handelsge\. —. Privatdiskont 4 “4.

Gold în Barren pr. Kilogr. 2786 Br., 2782 Gd. Silber in Barren pr. Kilogr. 125,590 Br., 125,00 Gd.

Wewhselnotirungen: London lang 20,19# Br., 20,144 Gd., London kurz 20,37 Br., 20,32 Gd., London Sicht 20,41 Br., 20,33 Gd., Amsterdam 167,40 Br., 167,00 Gd., Wien 165,50 Br., 163,50 G,,

aris 79,60 Br., 79,30 Gd., St. Petersburg

02,50 Br., 200,50 Gd., New-York kurz 4,19 Br., 4,13 Gd., do. 60 Tage Sicht 4,15 Br, 4,09 Gd.

Hambvnurg, 18. Dezember. (2. T. B.) Abend- börse. Oesterr. Kreditaktien 2543, Franzosen 5215s, Lombarden 2004, 1884er Russen 944, Diskonto- Kommandit 218, Marienburger 884 Br., Gotthard- bahn 1263, Nationalbank für Deutschland 127,00. Unentschieden.

Wien, 18, Dezember, (W. T. B.) (SwWluß- Cours?) Auf knappen Geldstand und Auslands- berichte reservirt, ziemli fest. ODesterr. Silberrente 82,60, Buschth. Eisenb. 307,Nordbahn 2440, Kronpr. Rudolfbahn 194,25, Lemberg - Czernowiß 208,50, Lombarden 95, Nordwestb. 166, Pardubißer 153,50, Amsterdam 100,65, Deutscve Pläße 59,70, Lond. Wechsel 121,80, - Pariser Wechsel 48,05, Ruf. Bankn. 1,23, Silbercoupons 100.

Wieu, 19. Dezember. (W. T. B.) (Schluß) Ung. Kreditaktien 303,25, Dest. Kreditaktien 305.90, Franzosen 251,00, Lombarden 96,25, Galizier 205,00, Nordwestb. 166,75, Glbethal 198,25, Oeft. dapierrente —,—, %5°/o do. 97,70, Taback 95,25,

nglo 114,75, Defterr. Goldrente 109,55, 5/9 ung. Papierrente 92,95, 4°/9 ung. Goldrente 101,85, Marknoten 59,70, Napoleons 9,63, Bankv. 99,25, Unionb. 210,00, Länderbank 216,50, Buschthierader Bahn 307, Dux-Bodenba —. Vorwiezgend fest verlaufend, zum Schluß drückte die Geschäftslosigkeit.

Londou, 18. Dezember, (W. T. B.) Fest. Gngl. 24/9 Consols 96/16, Preuß. 4°%/9 Consols 107, Ital. 5% Rente 954, Lombarden 87/16, 59/0 Russen von 1873 984, Conv. Türken 14}, Oest. Silberrente 69, do. Goldrente 90, 4°%/% ung. Goldrente 85, 49/6 Spanier 724, 59% priv. Ggypt. 100, 4% unif. Ggypter 814, 3% garant, Ggyvter 100, 44 2/6 egypt. Tributanlehen 814, Gouv. Mexikaner 392, 69/9 konsolidirte Mexikaner 914, Ottomanbank 107, Suezaktien 86, Canada Pacific 534, De Beers Aktien neue 144, Play- discont 44 %/o, Silber 427/16. i

Wechselnotirungen: Deutsche Pläße 20,64, Wien 12,39, Paris 25,66, St. Petersburg 231.

London, 19 Dezember. (W. T. B.) Gonsols 239% 969/16, 1873er Russen 984, Italien. 954, Lombard. 823, fonv. Türken 141/16, 4 °/ fund. Amerikaner —,—, 49/0 ungar. Boldr. 854, Oesterr. Goldr. 90,00, 4°% unifiz. Egypter 812, H 9% priv. Egypter 100#, 39/6 gar. Egypter 100, Ottomanbank 101/16, Suezaktien 864, Canada Pacifik —, Spanier 727/16, 6% Mexikan. äußere Anleihe 91, De Beers —. Fest.

Paris, 18. Dezember. (W, T. B.) (Schluß- Course.) Fest. 3 % amortisirbare Rente 86,324, 5 ‘/) Rente 82,55, 44 °/6 Anleibe 103,925, Italienische 59% Rente 96,574, Oest. Goldr. 914, 4% ungarishe Goldrente 864, 49/0 Russen de §80 86,35, 49/o unifizirte Ggypter 412,50, 4% Spanier äuß. Anleihe 734, Konv. Türken 14,924, Türkische Loose 46,00, 4%/9 privilegirte Türk. - Obligationen 416,09, Franzosen 543,75, Lombarden 211,25, Lombardische Prioritäten 302,50, Banque ottomane 527,50, Banque de Paris 875,00, Banque d’escompte 522,50, Gredit foncier 1365,00, do. mobil, 44625, Meridional-Aktien 765,00, Panama-Kanal-Aktien 113,75, Panama- Kanal-Aktien 5/9 Obligationen 112,590, Rio Tinto 635,00, Suezkanal-Aktien 2185,00, Wechsel auf deutshe Pläße 3 Mt. 1231/16, Wechsel auf London kurz 25,33, Cheques auf London 25,35.

Paris, 18. Dezember. (W.T. B.) Boulevard- Verkehr. 39% Rente 82,660, Italiener 96,75, 49% ungarische Goldrente 864, Türken 15,00, Spanier 73,09, Egypter 413,12, Ottomanbank 527, Rio Tinto 638, Panama-Kanal-Akt. 115. Ruhig.

Amsterdam, 18. Dezember. (2. T. B.) (Schluß- Course.) Oesterr. Papierrente Maiz-Novbr. verzinel. 674, Oesterr. Silberrente Januar-Juli do. 67#, 49/0 ung. Goldrente 833, 5% Russen von 1877 1014, Russische große Gisenbahnen 1174, Konv. Türken 147, Warschau-Wiener Eisenbahnaktien 1044, Mark- noten 59,30, Ne Zollcoupons 1913.

Londoner Wechsel kurz 12,094.

New-York, 18. Dezember. (W, T. B.) (Schluß: Course.) Ruhig. Wechsel a. Lond, 4,847, Cable Transfers 4,694, Wechsel auf Paris 5,213, Wechsel auf Berlin 954, 4% fundirte Anleihe von 1877 128#, Ganad. Pacific Aktien 514, Central Pacific do. 342, Chicago u. North-Western do. 105, Ghic.-Milw. u St. Paul do. 614, Illinois Central do 1133, Lake Shore Michigan South. do. 993, Louisville u. Nashville do. 54}, N.-Y. Lake Erie und Western do. 25x, N.-Y. Lake Erie, West., 2nd Mort Bonds 97}, N.-Y,, Cent. und Hudson River do, 1063, Northern Pacific Preferred do, 58, Philadelphia u. Reading do. 478, St. Louis und San Francisco Pref. do. 65k, Union pet do. 62, Wabash, St. Louis Pacific Pref. o. :

Geld leiht, für Regierungsbonds 3 °/a, für andere Sicherheiten ebenfalls 3 9/0.

Fr.-Fr. | Ÿ

Wien, 18. Dezember. (W. T.

B.)

Ausweis der Oesterr.-NUngar. Bank vom15.Dezember.*)

AORAANNOM A2 is

399 088 000 2 754 000 #1

Metallshat in Silber 154 606 000 +— 556 000 ,

do. in Gold.

59 502 000

In Gold zahlb. Wesel 19 982 000

ortefeuille Lombard.

147 555 000 + 23 856 000 +

ypotheken «Darlehne 105 196 000

fandbriefe im Umlauf 98 962 000

-+

14 000 , 8000 , 11 000 , 995 000 , 14 000 , 50000 ,

*) Ab- und Zunahme gegen den Stand votn

7, Dezember.

Produktea- und Waareu-Vörse.

Berlin, 18, Dezember.

mittelungen des Königlichen Polizei-Ÿ

Marktpreise nach Er- Präsidiums.

0 Höchste

Pr

[Medrigste eise.

Per 100 kg für:

Richtstroh A S

Erbsen, gelbe zum Kothen .

Speisebohnen, weiße .

L 2 O

Kartoffeln .

Rindfleisch von der Keule 1 kg . Bau(hfleisch 1 kg.

Schweinefleisch 1 kg.

Kalbfleish 1 kg-. .

Hammelfleish 1 kg .

Butter 1 kg . ..

Eier 60 Stück.

Karpfen 1 ks .

Aale ï ander »y eckte i

Barsche ,

Sdóleie ,

Bleie e Krebse 60 Stück .

[E DO d O p pd D D I CI D pk pk pad pak pad

S 50 40

90 40

40 50 40 80

50 50 80 60 40 40

80 90 90 80 80 80 20 60 60

Berlin, 19. Dezember. (Amtliche Preis-

feststellung von Getreide, Petroleum und Spiritus.) Weizen ver 1099 kg. höher.

ee 171—200 # nach Qualit

Me

Loco fester. Sekündigt 200 ü. Kündigungäpreis M

ät.

hl, Del, Termine

Gelbe Lie-

feerungsqualitàt 178,0 46, yer diesen Monat 177,25 177—177,75 bez., per Dezember-Januar —.

Weizen (neuer Usance mit Ausschluß von Raub- Termine höher. Sekündigt «. Kündigungspreis -— # Loco 180

weizen) per 1999 kg. Loco fester.

—202 M nach Qual, per diesen

Lieferung8qualität 191 s, Monat H, per April-Mai 1889

203,5— 204,25 bez, per Mai-Juni —, per Juni-

Juli —.

Roggen pec 1009 ke. Loco feine Waare gefragt.

Termine behauptet.

Gefkündigt 350 k. Kündigungs-

preis 150,75 A Loco 146—159 Æ nah Qualität. Lieferungsaualität 151 #4, per diesen Monat 151

—150,5—151 bez,

per April-Mai 1889 156—

155,75—156,5 bez., per Mai-Juni 156,75—157 bez., per Juni-Juli 157,25—157,75 bez, per Juli-August

158,75 bez,

Gerfte ver 1009 kg. Viel Angebot.

feine 127—197 # 8. Qual. 145

till. Gefkündigt 400 t. Loco 132—1682 4 nach Qual.

Mais per 1000 kg.

Loco ftill.

Große und

Futtergerste 130—

Hafer per 1000 kg. Loco behauptet. Kündigung8preis 138 „#

Termine

Lieferungsqualität 138,5 4, pommerscher mittel 142—147, guter 148 —152, feiner 153—158, schlesis{er mittel 142— 147, guter 148—152, feiner 153—158 ab Ban bez., preußischer geringer 132—138, besserer 140—144 ab Bahn bez., per diesen Monat 138,5 bez., per April- Mai 1889 139,5 bez., per Mai-Juni —.

Termine —.

Gekündigt t. Kündigungspreis # Loco 138— 150 (# nah Qual. Per diesen ‘Nonat —.

Erbsen per 1000 kg.

Kochwaare 165—200 -,

Futterwaare 140—154 #4 nah Qualität. Roggenmehl Nr. 0 u. 1 per 100 kg brutto inkl.

Sack. Fest.

Gekündigt Sack. Kündigungspreis

—,— M, per diesen Monat und per Dez.-Januar 21,55—21,60 bez., per Januar-Februar 1889 —, per April-Mai 22—22,05 bez., per Mai-Juni —, per

Juni-Juli 22,30-—22,35 bez.

Kartoffelmehl pr. 100 kg brutto incl. Gefündigt Sadck.

Termine —.

preis # Prima-Qual.

Sack. Termine —.

Sal.

Kündigung®- loco —, per Monat —,—, per April-Mai —,—

Trockene Kartoffelstärke pr. 100

diejen

kg brutto incl. Gekündigt Sack. Kün-

digungspreis # Prima-Qual. loco —,—, per diesen Monat —,—, per April-*Mai —,—. / Termine ftill.

Rübdl per 100 kg mit Hay. Gekündigt 1100 Ctr,

Kündigungspr. 61 # Loco

mit Faß —. Loco ohne gab —, per diefen Monat

61 bez., per

Mai 59,7 bez., per Mai-Juni —,—

Petroleum. (Raffinirtes

Dezember-Januar —,—, per April- Standard withe) per

100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Termine

—. Gekündigt kg. Loco #6, per diesen Monat #6,

per

Kündigungspreis „# Dez.-Jan. —.

Spiritus per 100 1 à 100% = 10 000 1 % nad)

Tralles loco mit Gekündigt 1.

Monat —, per Dez.-Jan. —.

(versteuerter). Termine —. ündigungspreis Æ# per diesen

Spiritus mit 50 4 Verbrauchs8abgabe ohne Faß.

Still. Gekünd. 10 000 1.

Kündigungspreis 52,4 M

Loco ohne Faß 53,1 bez., per diejen Monat und per Dezbr.-Jan. 52,4 bez, per April-Mai 54,4—54,2 —54,3 bez., per Mai-Juni 54,9—54,8 bez., per Angust-

Sept. 57—d56,9 bez.

Spiritus mit 70 # Verbrauchsabgabe.

Still.

Gekündigt 1. Kündigungspr. #4 Loco ohne Faß 33,9 bez., mit Faß loco —, pr. diesen Monat und

per Dezbr.-Januar 33,3—33,2

bez,

per

Januar-

Febr. 1889 —, per Febr.-März —, per März-April —, per April-Mai 35—34,8 bez,, per Mai-Juni 35,4— 35,2 bez., per August-Sept. 3,72—37,1 bez. Weizenmehl Nr. 00 26,00—24,00, 9èr. 0 24,00— 22,00 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt. Roggenmehl Nr. 0 u. 1 21,75—21,00, do. feine

Marken Nr.

0 u. 1 22,75—21,75 bez.

Nr. 0

15 M hôher als Nr. 0 a. 1 pr. 100 kg br.

infl. Sad.

Königsberg, 18. Dezember. (W. T. B.) Ge- treidemartt. Weizen ruhig. Roggen unveränd.

pr. 2000 Pfd. ZoUllgewicht 135,50, Gerste

flau,

afer unveränd., pr. 2000 Pfd. Zollgew. 112,00, eiße Grbsen pr. 2000 Pfd. Zoligero. sehr flau.

Spiritus pr. 100 1 100% loco 54,75, pr. Dezember 54,50, pr. Januar 54,75.

Danzig, 18 Dezember (W. T. B.) Getretide- markt. Weizen loco matt, Umsa Tonnen. Bunt und hellfarbig —,—, hellbunt 177,00, bochbunt und glasig 182,00, pr. Dezember Transit 139,00, pr. April-Mai Transit 145,50. Roggen niedriger, inländ. pr. 120pfd. 145,00, do. polnischer oder russisher Transit —,—, pr. Dezember pr. 120pfd. Transit —,—, do. pr. April- Mai 94,50. Kleine Gerste loco 112. Große Gerfte loco 138. Hafer loco 113,00. Erbsen loco 130,00. Spiritus pr. 10 000 Liter-Prozent [oco Tontingentirter 53,50, nicht kontingentirter —,—. i;

Stettin, 18. Dezember. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen unveränd., loco 186—191, pr. De- ember 189,50, per April-Mai 195,50. Roagen fefter, loco 144—151, pr. Dezember 151,50,

132—137. Rübsl unveränd., per Dezember 60,50, pr. April-Mai 59,00. Spiritus lustlos, loco ohne Faß mit 50 # Konsumst 52,30. do. mit 70 4A RKonsumsreuer 33,00, pr. Dezember-Januar mit 70 4A Konsumsfsteuer 32,60, pr. April-Mai mit h 4 Konsumsfteuer 34,60. Petroleum loco ver- j¡ollt —,—.

Posen, 183. Dezember. (W. T. B.) Spiritus loco obne Faß (50er) 51,20, do. loco ohne Faß (70er) 31,70. Matter.

Breslan, 19. Dezember. (W. T. B.) Getreide- markt. Spiritus per 100 1 1009/9 exkl. 50 M pr. Dezember 51,00, pr. Dezember-Januar —,—, pr. April-Mai 53,00, do. 70 A Verbrauch89- abgabe pr. Dezember 31,50, pr. Dezember-Januar —,—, pr. April-Mai 33,40. Roggen pr. Dezem- ber 152,50, pr. April-Mai 158,50, pr. Mai-Juni 180,00. Rüböl loco vr. Dezember 62,00, do. pr. April-Mai 61,50. Zink: umsatßlos.

Mannheim, 18. Dezember. (W.T.B.)Getreide- markt. Weizen pr. März 20,95, pr. Mai 21,40, pr. Juli 21,60. Roggen pr. März 15,85, pr. Mai 16,05, pr. Juli 16,05. Hafer pr. März 13,95, pr. Mai 14,30, pr. Juli 14,50.

Bremen, 18. Dezember. (W. T. B.) Petro- leum (Sólußberiht). Fest. Standard white loco 7,70 Br.

E E Dezember. (W. T.B.) Getreide- markt. eizen loco ruhig, holftein. loco 155—165. Roggen loco rubig, mecklenburgischer loco 165—175, russisher locc rubig, 101—104, Hafer still. Gerste ruhig. Rübsl fest, loco Zollinkl. 62. Spiritus matter, per Dezember-Januar 21 Br., pr. Januar-Februar 21 Br., pr. April-Mai 224 Br., pr. Mai-JIuni 224 Br. Kaffee flau. Umsay 2000 Sack. Petroleum fest , Standard ad 8,00 Br., 7,80 Gd., pr. Januar-März (L r

Hamburg, 183. Dezember. (W. T. B.) (Na®F- mittagsberiht.) Kaffee. Good average Santos pr. Dezember 76, pr. März 77, pr. Mai 77, pr. September 77}. Matt.

Zuckermarkt. Rüben- Rohwudckler I. Produkt, Basis 88 9% Nendement, frei an Bord Hambura pr. Dez. 13,70, pr. März; 13,924, pr. ‘Mai 14,05, pr. Juli 14,15. Rubig.

Peft, 18 Dezember. (W. T. B.) Produktev- markt. Weizen loco behauptet, pr. par 7.80 Gd., 7,82 Br. Hafer pr. Frühjabr 5,58 Gd., 5,60 Br. Mais pr. Mai-Iuni 5,14 Gd., 5,15 Br.

London, 18. Dezember. (W. T. B.) 96/9 JIava- zudcker 162 matt, - Rüben-Rohzuder 13} matt. Chili-Kupfer 774, per 3 Monat 78.

Liverpool, 18. Dezember. (W. T. B.) Baum- wolle. (Schlußberiht.) Umsaß 7000 B., davon für Spekulation und Grport 500 B. Ruhig. Middl. amerikanische Lieferung: Dezember 5N/es Verkäuferpreis, Dezember-Januar 55/16 do., 51%4 Käuferpreis, Januar: Februar 55/16 Verkäuferpreis, 919/44 Käuferpreis, Februar-März 5/16 Verkäufer- preis, März-April 5/64 do., April-Mai 511/33 Käuferpreis, Mai-Juni 54 Veckäuferpreis, Juni- Juli 519/35. do., 5B%/4« Käuferpreis, Juli-August 97/16 Verkäuferpreis, 5/4 Käuferpreis, August- September 52/44 d, Werth.

Glasgow, 18. Dezember. (W. T. B.) Roh- eisen. (Schluß.) Mired numbers warrant3 41 h 4d.

Paris, 18, Dezember. (W. T. B) Getreide- markt. Weizen rubig, pr. Dezember 28,00, pr. Januar 26,40, pr. Januar-April 26,90, pr. Mâärz-Juni 27,50, Mebl rubig, pr. Dezember 60,29, pr. Januar 60,90, pr. Januar- April 61,60, pr. Mär¡-Juni 62,00, Rübs]1 ruhig, pr. Dezbr. 74,75, pr. Januar 74,75, pr. Januar - April 73,75, pr. Mâärz-Juni 69,75. Spiritus behauptet, pr. Dezember 41,50, pr. Januar 41,75, pr. Januar- April 42.00, pr. Mai-August —,—.

Paris, 18. Dezember. (W. T. B.) Rohzucker 889 ruhig, loco 3650, Weißer Zucker matt, Nr. 3 pr. 100 Kilogr. pr. Dejember 38,80, pr. Que 39,30, pr. Januar-April 40,80, pr. März-

uni 40,30.

Amsterdam, 18. Dezember. (W. T. B.) Java- Kaffee good ordinary 49. Bancazinn 58).

Autwerpen, 18. Dezember. (W. T. B.) Petros- leummarkt. (Schlußbericht.) Raffinirtes, Type weiß, loco 207 bez. und Br., pr. Dezember 20 bez. und Br., pr. Januar 20 bez. und Br., pr. Januar-Mär; 195 Br. Steigend.

New-York, 18. Dezember. (W. T. B.) Waaren- beriht. Baumwolle in New-York 92, do. in New-Orleans 9h. Raff. Petroleum 70% Abel Test in New-York 7,30 Gd., do. in Philadelrhia 7,20 Gd. Rohes Petroleum in New - York 6,65, do. Pipe line Certificates 913, Ruhig, stetig. Schmalz (Wilcox) 8,95, do. Fairbanks 8,95, do. Rohe und Brothers 8,95, Zucker (fair refining Muscovados) 94. Mais (New) 47F. Rother Winterweizen loco 107. Kaffee (Fair Rio) Dke Meh) 3 D. 55 C. Getreidefraht 43. Kupfer pr. Januar 17,17. Weizen pr. Dezbr. 105, pr. Jan. 1054, pr. Mai 1114. Kaffee Rio Nr. 7 low ordinary pr. Januar 14,52, do. pr. März 14,57.

Eisenbahn-Eiunahmen.

Unter-Elbesche Eisenbahn. Im Nov. cr. 67 843 M (+ 10 365.46); vom 1. April bis 30. Nov. cr. 685 206 M (+4 41 955 M).

Koslow - Woronesch - Rostow : Eisenbahn. Im Okt. cr. 1001 314 Rbl. (+ 115 866 Rbl), bis ult. Okt. cr. 7 675 473 Rbl. (+4 655 457 Rbl.).

Losowo-Sewastopol-Eisenbahn. Im Okt. cr.

704 955 Rbl. (+ 124 949 Rbl), bis Ult, Okt. cr. 5 515 669 Rbl, (+ 1358 941 Rbl.).

pr. April-Mai 154,00, Pommerscher Hafer l=co

N

Dos Abonnement beträgt vierteljährlih 4 A 50 S.

Ale Post-Anstalten nehmen Bestelluug anz

| , für Berlin außer den Post-Anstalten anch die Expedition

8W., Wilhelmstrgfßte Nr. 32.

Einzelne ummern kosten 25 -.

Berlin, Donnerstag, den

Staats-Akzeiger.

und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers

eiger

“.

Insertionspxcis für dén Raum einer Druckzeile 30 S. / Inserate nimmt au: die Königliche Expedition | d

des Deutshen Reichs-Anzeigers 5)

Verliu §W., Wilhelmstraße Nr. 32. j

ij E P TWE

188,

Abonnements- Bestellungen auf den Deutschen Reihs- und Königlih Preußishen Staats - Anzeiger für das mit dem 1. künftigen Monats beginnende Quartal nehmen sämmtliche Post-Aemter, für Berlin auch die Expedition dieses Blattes, 8W. Wilhelmstr. 32, sowie die Zeitungs-Spediteure entgegen.

Der vierteljährliche Abonnementspreis des aus dem Deutschen Re

Reichs-Postgebiet einshließlih des Postblattes und des Central-Handelsregisters für das Deutsche Reih 4 46.50 F. Bei verspätetem Abonnement kann eine Nachlieferung bereits erschienener Nummern nur soweit erfolgen, als der Vorrath reiht.

ihs-Anzeiger und dem Königlich Preußischen Staats-Anzeiger bestehendén Gesammtblattes beträgt im Deutschen

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

_dem General-Lieutenant z. D. von Körber, bisher Inspecteur der 3. Feld-Artillerie-Jnspektion, den Königlichen Kronen-Orden erster Klasse, dem Gutsbesißer, Amts- und Ge- meinde-Vorsteher Reiß “zu Dittmannsdorf im Kreise Walden- burg den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse; dem emeritirten Lehrer Haesner zu Posen, bisher zu Pleschen, den Adler der Jnhaber des Königlichen Haus-Ordens von Hohenzollern; dem pensionirten Förster Schneider zu Niederstein im Kreise Friglar, dem Kreis- boten Liedloff zu gui en i. Th. und dem Kutscher und Gärtner Leonhard loemers zu Viersen im Kreise München-Gladbach das Allgemeine Ehrenzeichen ; sowie dem Seilergesellen Oskar Ziefe zu Köpenick im Kreise Teltow, früher Füsilier im 2. Posenschen Jnfanterie-Regiment Nr. 19, und dem Dekonomie - Aufseher Wilhelm Rapmund zu Halberstadt die Rettungs-PViedaille am Bande zu verleihen.

+

Deutsches Reich.

Se. Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht : dem bei dem Reihs-Schaßamt angestellten Geheimen Registrator Knoll den Charakter als Kanzlei-Rath, und dem ‘bei derselben Behörde- angestellten Geheimen expedi- renden Sekretär und Kalkulator Hampel den Charakter als Rechnungs-Rath zu verleihen.

Bekanntmachung.

Am 20. d. M. wird im Bezirk der Königlichen Eisenbahn- Direktion zu Elberfeld die 59 km lange Bahnstrecke Erndtebrück—Leimstruth mit den Stationen Schameder (nur für Personen- und Gepäckverkehr) und Leimstruth dem öffentlichen Verkehr übergeben werden.

Berlin, den 19. Dezember 1888. Jn Vertretung des E Hy Reichs-Eisenbahnamts : Schulz.

Königreich Preußen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem bei der Königlichen Schloßbau-Kommission angestell- ten Hofbaumeister Karl Bohm den Charakter als Hofrath zu verleihen; sowie

in Folge der von der Stadtverordneten-Versammlung zu Düsseldorf getroffenen Wiederwahl den bisherigen unbesoldeten Beigeordneten, Rentner Adolf Thissen daselbst, in gleicher E d für eine fernere Amtsdauer von sechs Jahren zu estätigen.

Se, Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den Pfarrer Vogel an der St. Nikolai-Kirche in Wollin E S tennenten der Synode Wollin, Regierungsbezirk Stettin, __ den Pfarrer Meisner in Tschöplowiy zum Super- intendenten der Diözese Namslau, Regierungsbezirk Breslau, den Ober-Pfarrer R itter in Marklissa zum Super- ne der Diözese Lauban 11, Regierungsbezirk Liegnigt, un den Pastor prim. Thusius in Lauban zum Super- E t o der Diözese Lauban I, Regierungsbezirk Liegni, u ernennen.

Berlin, den 20. Dezember 1888.

Se. Königliche Hoheit der Prinz Heinrich von Preußen ist heute früh, von Darmstadt kommend, hier ein- En im Königlichen Schlosse abgestiegen und reist Abends nah Kiel weiter.

Privilegium wegen Ausfertigung auf den Inhaber lautender Anleihescheine des Kreises Jerichow Il im Betrage ; von 263000 Mark.

Vir Wilhelm, von Gottes Gnaden König von Preußen 2. „Nachdem die Vertretung des Kreises Jerichow Il auf dem Kreistage am 27. November 1883 beschlossen har, die zur Ausführung der von dem Kreise weiter beabsichtigten Chaufsecbauten erforderlichen Mittel im Wege einer Anleibe zu beschaffen, wollen Wir auf den ntrag der Kreisvertretung,

„nad dem aulirgenden Muster auszufert! ; R zu ‘verzi

zu diesem Zwecke auf jeden Fe lautende, “mit Zins- ea versehene, Seitens der Gläubiger unkündbare Anleihe- scheine im Betrage von 370000 46 gusstellen zu dürfen, mit Rücksicht darauf, daß sich hiergegen weder im Interesse der Gläubiger, noch der Schuldner Etwas zu erinnern gefunden hat, daß es sich jedo zunäh|{t nur um die Beschaffung der Mittel zum causseemäßigen Ausbau dex Straßen 1) vom Bahnhofe Groß-Wudite nah der Rathenow-Wulfauer Kreischausss beim Trittsce, 2) von Genthin bis zur Kreisgrènze in der Richtung: auf Zig, 3) von Neu- Bensdorf nah Milow, 4) von der Kreisgrenze bei Jhleburg nach der Hohensecden-Jerihower Chaussee zwishen Dorf und Bahnhof Güsen und 5) von der Magdeburg-Brandenburger Provinzialchaussee bei Farben bis zur Kreisgrenze in der RiGues, auf Ziesar handelt, in emäßheit des 8. 2 des Gesehes vom 17, Juni 1833 zur Aus- \stelung von Anleihesheinen zum Betrage von 263 000 Æ, in Buch- staben: „Zweihundert drei und sechzigtar.send Mark“, welche in folgenden Abschnitten : / 125 0C0 Æ zu 1000 Æ, 123(00 zu 500 15000 zu 200 -„-

zusammen 263 000 A S igen; mif 35 vom Hundert

ifen und.näh dem festgef@llt& Til:/ungéxlane mittelst erloosung g vom 1. April 1894 ab- mt wenig tes Ein Hundert des Kapitals, unter Zuwahs der Zinsen von den getilgten Squldverschreibungen, zu tilgen sind, dutch gegenwärtiges Privilegium Unsere landesherrlihe Genehmigung ertheilen. Die Ertheilung erfolgt mit der rechtlichen Wirkung, daß ein jeder Inhaber dieser Anleihe- scheine die daraus hervorgegangenen Rechte geltend zu machen befugt i A O Nachweise der Uebertragung des Eigenthums ver- pflichtet zu sein.

Durch vorstehendes Privilegium, welches Wir vorbehaltlich der Rechte Dritter ertheilen, wird für die Befriedigung: der Inhaber ver Änleihescheine cine Gewährleistung Seitens des Staats niht über- nommen.

Urkundlich unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift und beigedrucktem Königlichen Insiegel.

Gegeben Marmor- Palais, den 14. November 1888.

Wilhelm R. Herrfurth.

von Maybach. von Scholz. Provinz Sachsen. Regierungsbezirk Magdeburg. Anleiheschein des Kreises Jerichow II, IVte Ausgabe, Y Buchstabe ... . Nr... / über Æ Reichswährung.

Ausgefertigt in Gemäßheit des landesherrlihen Privilegiums vom (Amtsblatt der AInieUen Regierung zu Magde- burg vom ..ten...,.,... 188, Nr... . Seite und Geseß-Sammlung für 188 . . Seite . .. laufende Nr... .. Y

_ Auf Grund des von dem Bezirksaus\{chuß zu Magdeburg be- ftätigten Kreiétagsbeschlusses vom 27. November 1883 wegen Auf- nahme einer Schuld von 370 000 Æ, von welcher in Gemäßheit des vorangeführten Privilegiums durch die IV. Ausgabe von Kreis- Anleihesheinen im Ganzen nur die Summe von 263 000 A begeben werden darf, bekennt sih die Chausseebau-Kommission des Kreises Jerichow 11 Namens des Kreises durch diese, für jeden Inhaber gültige, Seitens des Gläubigers unkündbare Verschreibung zu ciner Darlehnoschuld von k, welche an den Kreis baar gezahlt worden und mit vom Hundert jährlich zu verzinsen ist.

Die Rückzahlung der ganzen Schuld von 263 000 A erfolgt nach Maßgabe des genehmigten Tiigungsplans mittelst Verloosung der Anleihescheine in den Jahren 1894 bis spätestens 1935 einschlicßlich aus einem gungetlacke, welcher mit der Binse Eins voan Hundert

des Kapitals jährlih, unter Zuwachs der Zinsen von den getilgten Sqhuldverschreibungen, gebildet wird. Die Ausloosung geschieht vom Jakre 1893 ab in den Monaten August oder September Ls Jahres. Dem Kreise bleibt jedoch das Rei vorbehalten, den Tilgungsftock zu verstärken oder auch sämmtliche noch im“ Umlauf befindliche An- leihescheine auf cinmal zu kündigen.

Die durch die vérstärkte Tilgung ersparten Zinsen wachsen eben- falls dem Tilgungsstocke zu.

Die ausgeloosten, sowie die gekündigten Shuldvershhreibungen wer- den unter Bezeichnung ihrer Buchstaten, Nummern und Beträge sowie des Termins, an welchem die Rückzahlung erfolgen soll, öffentlich be- kannt gemacht. Diese Bekanntmachung erfolgt sechs, drei, zwei und eigen Monat vor dem Zahlungötermine in dem „Deutschen Reichs- uud Preußischen Staats-Anzeiger“, dem Amtsblatt der König- lichen Regierung zu Magdeburg und in dem Jerihow'shen Kreis- blatt. Geht cines dieser Blätter ein, so wird an dessen Statt von Prt Na mit Genehmigung des Königlichen Regierungs- Präsidenten in Magdeburg ein anderes Blatt bestimmt. Bis zu dem Tage, wo solchergestalt das Kapital zu entrichten ist, wird es in halbjährigen Terminen am 1. April und 1. Oktober, von heute an gerechnet, mit 34 vom Hundert jährlih verzinset. Die Auszah- lung der Zinsen und des Kapitals erfolgt gegen bloße Rückgabe der fällig gewordenen Zinsscheine beziehun ate dieser Schuldvoerschrei- bung bei der Kreis-Kommunalka e zu Genthin und zwar auch in der nach dem Eintritt des Fälligkeitstermins folgenden Zeit. Die

insen können auch bei der Kur- und Neumärkischen ritterschaftlichen arlehnskasse in Berlin erhoben werden. Mit der zur Empfangnahme des Kapitals eingereihten Schuldverschreibung sind auch die dazu ge- O Zinéscheine der späteren Fäligkeitstermine zurüdckzuliefern. ane die fehlenden Zins\cheine wird der Betrag vom Kapitale abgezogen. Die

;Zinsscheinreihe beigedruckten Anweisung,

s v j P weisung erfolgt die Aushändigun

gekündigten Kapitalbeträge, welche innerhalb dreißig Jahren nah dem Rückzahlungstermine niht erhoben werden, sowie die tnnerhalb vier

Jahren, nach Ablauf des Kalenderjahres, in welchem sie fällig ge-

worden, nicht erhobenen Zinsen verjähren zu Gunsten des Kreises. Das Aufgebot und die Krastloëerklärung verlorener oder vernichteter Schuldverschreibungen erfolgt nah Vorschrift der §8. 838 und folgende der Civilprozeßordnung für das Deutshe Reih vom 30. Januar 1877 (R.-G.-B. S. 83) beziehungëweise nah §. 20 des Ausführungs- geseßzes zur Deutschen Civilprozeßordnung vom 24, März 1879 (Gel.-S. S. 281).

Zinsscheine können weder aufgeboten, noch für kraftlos erklärt werden. Doch soll Demjenigen, welcher den Verlust von Zinsscheinen vor Ablauf der vierjährigen Verjährungsfrist bei der Kreisverwaltung anmeldet und den stattgehabten Besiß der Zinsscheine durch Vorzei- gung der Schuldverschreibung oder sonst in glaubhafter Weise darthut, nach Ablauf der Verjährungsfrist der Betrag der angemeldeten und bis dahin nicht vorgekommenen Zinsscheine gegen Quittung aus- gezahlt werden. N

__ Mit dieser SchuldversWreibung sind zehn halbjährige Zinsscheine bis zum Schluß des Etatsjahres . . .. . ausgegeben; die ferneren insscheine werden für fünfjährige Zeitabschnitte ‘ausgegeben werden. ie Ausgabe einer neuen Reihe von Zinsscheinen erfolgt bei der Freis-Kommunalkasse in Genthin gegen Ablieferung der, der älteren i e eim e, der wai, ‘der n dscheinreihe au den Inhaber der Schuldverschreibung, föfern deren Vorzeigung rechtzeitig geschehen ist. Zur Sicherheit der hierdurch - eingegangenen Ver- pflihtungen haftet der Kreis mit seinem Vermögen und mit seiner Steuerkraft. 7 i;

Dessen zu Urkund haben wir diese Ausfertigung unter unserer Unterschrift ertheilt.

Genthin, den . ten ; :

Die Chaufseebau-Kommission für den Kreis Jerichow II. _ Anmerkung. Die Anleihescheine sind außer mit den Unter- schriften des Landraths und zweier Mitglieder der Chaufseebau-Kom- mission mit dem Siegel des Landraths zu versehen.

Provinz Sachsen.

__ Regierungsbezirk Magdeburg. Zinss hein : . . Reihe zu der Schuldverschreibung des Kreises Jerihow I1, 4te Ausgabe, Bud(stabe . . Nr. . . . über .… . Mark zu 35 vom Hundert Zinsen über . . . Mark . . Pfennig.

__ Der Inhaber dieses Zinssheins empfängt gegen dessen Rückgabe in der Zeit vom 1. April (bezw. 1. Oktober) 18 . . ab die Zinjen der vorbenannten Schuldverschreibung für das Halbjahr vom . . ten “O O c Ten mit . Mark . . Pfennig bei der Kreis-Kommunalkasse zu Genthin odec bei der Kur- und Neu- märkischen rittershaftlihen Darlehnskasse zu Berlin.

Gentßbin, den . . ten /

Die Chaufseebau-Kommission für den Kreis Jerichow Il. : (Untercschriften.) __ Dieser Zinsschein ist ungültig, wenn dessen Geldbetrag nicht innerhalb vier Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres der Fälligkeit erhoben wird. :

Anmerkung. Die Namensunterschriften der Mitglieder der Chausscebau-Kommission können mit Lettern oder Facsimile-Stempeln gedruckt werden, doch muß jeder Zinsschein mit der eigenhändigen Namensunterschrift eines Kontrolbeamten versehen werden.

Regierungsbezirk Magdeburg,

N : Anweisung zum Kreis-Anleiheshein des Kreises Jeribow 11, 4te Ausgabe,

Buchstabe . . . Nr. . . , über . . . Mark.

Provinz Sachsen.

Der Inhaber dieser Anweisung empfängt gegen deren Rückgabe zu der obigen Schuldverschreibung die . . .te Reihe von Zinsscheinen für die fünf Jahre 18 .. bis 18 .. bei der Kreis-Kommunalkasse zu Genthin, sofern nit rechtzeitig von dem als solchen sih ausweisenden Inhaber der Schuldverschreibung dagegen Widerspruch erhoben wird.

Genthin, den . ten 188,

Die Chausseebau-Kommission für den Kreis Jericow II. (Unterschriften.)

Anmerkung. Die Namensunterschriften der Mitglieder der Chausseebau-Kommission können mit Lettern oder Facsimilestempeln S werden; doch muß jede Anweisung mit der eigenhändigen

amensuntersrift eines Kontrolbeamten versehen werden.

Die Anweisung ist zum Unterseied auf der ganzen Blattbreite unter den beiden leßten Zinsscheinen mit davon abweichenden Lettern in nachstehender Art abzudrudcken : s

. ter Zinsschein. | . . ter Zinsschein.

Anweisung.

Ministerium derx öffentlichen Arbeiten.

Der Königliche Regierungs-Baumeister Heinrich Berg- mann in Graudenz ist zum Königlichen Wasser-Bauinspektor ernannt worden. Derselbe wird auch fernerweit bei den Weichselstrom-Regulirungsbauten, unter Anweisung des Wohn-

siges in Fordon, beschäftigt.