1888 / 321 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Verficherungs : Gesellschaften. Cours und Dividende = 4 pr. Stck. Dividende vro/1886/1887 Ma®.-D, Feuer 20°/z v. 1009 Ae: 420 1429 19410G Aas. Rükv.-G. 20/5 v. 490 4: 108 108 2360G Bri. Ld. -u.Wafivr. 209% ».5090 Do: 108 [120 | Bcrl.Feuerv.-G. 20 ‘/6 v.1000 Aa: 166 ¡150 3400 Brk. Hag.-A.-G. 20/0 v.1000 A4: 63 153 |949B Brl.Lebensv.-G. 20/9 v.1000 Da: 1764178 | Cs!n. Hagelv.-G. 20%/,v.500 Ba: 18 | 36 | Göln. Rückv.-G. 20% v. 5900 Aa 3 | 40 [1060B Celouia, Feuerv. 209% v.1900 46: 360 [390 | Concordia, Lebv. 29/2 v.1090 Ae: 97 | 97 12395G Dét. Feuerv. Berl. 20°/9v.19000 A4: 84 | 90 [1860G Dé. Llovd Berl. 20/5 v. 1000 D4::200 [209 [3275G Deutsch. Phönir 20/5 v. 1000 A4; 114 114 | Dts. Trnsv.-BV. 2622/5 v. 2400.4 250 150 | Drsd. Allg.Trsp. 10 2/5 v.1000 As: 300 |300 13320G Düfld.Trsp.-V.10°/g v.1000 A4:225 1225 | Elberf. Feuerv. 20/5 v. 1000 A4 220 |250 |6100B E 20%/s v. 10099 24 209 200 [3150B ermania, Lebv. 20 2/5 v. 500 Ha: 45 | 45 11080G Gladb. Feuerv. 20/6 v. 19000 A4: 80 | 0 [1100B Leipziger Feuerv. 60 ®/5 v.1000 Zer 720 ‘720 |116050G Magdeburg. Allg. V.-G. 100 Da: 25 | 25 |616G Magdeb: Feuerv. 20%/g v.1990 D}; 180 188 |4160B Magdeb. Hagel. 334 °/0 v. 500 Aa: 0 | 55 [720e|bz¡B Magdeb. Lebensv. 20/9 v.500 Da: 21 | 20 [409t1B Magdeb. Rückvers.-Ges. 100 Da: 36 | 45 [1065G Niederrb.Güt.-A. 10% v.500DZ4.| 90 | 80 | Nordstern, Lebv. 20 °/9 v. 1000 Z4:' 92 | 92 |2035G Oldenb. Verf.-G. 2099/6 v. 500D4: 36 | 38 | B C E 374! 374] reut.Nat.-Vers. 259%) v.400 A4 72 | 60 [11285 bzG Providentia, 10°/9 von 1000 fl. 42 | 40 | hein.-Witr.Lld.10%/5v.1000 Zar: 84 | 84 |11060G Rhb.-Westf.Nücv. 10/9 v.400 Da 30 | 30 1445G Sächs .Rüdckv.-Ges. 59/9 v.500 A 75 | 75 |790G Swœicf.Feuerv.G. 209/65 v.500 Dex 95 | 95 |2075G Thuringia, V.-G.20°/9v.1000 A0: 200 200 [4250B Transatl. Süûtr. 20°/g v.1500.46 135 120 | Unicn, Hagelvers. 20% v. 500 Aa: 30 | 45 | Nictoria, Berl. 20%/9 v. 1000 Da: 150 153 13540B Witdt\ch.Vs.-B. 20/5 v.1000 Aa. 36 | 60 11400G

Fonds- und Aktien-Vörse.

Verlin, 20. Dezember. Die beutige Börse er- öfncte und verlief im Wesentli&en in fester Haltung und entfprach in diefer Veziehung den günstigen Tendenzmeldungen von den fremden Börsenplägzen. Das Geschäft entwickelte Fch Anfangs nur mäßig lebtaft, gewann aber in der zweiten Börsenbälfte größere Auédehnung bei vielfaH anziehenden Coursen.

Der Kapital8markt erwies sich ziemli fest für heimisde solide Anlagen, urd fremde Fonds und Renten gingen lebhaiter um, namentli Ungarische Goldrente und Russishe Noten. Der Privatdiskont wurde mit 37% notirt, Geld zu Prolongations- zwecken zu ca. 6i 9% gegeben. Bankaktien waren fest und rubig, Diskonto-Kommandit: Antbeile und Deutsche Bankaktien lebhafter. / z

Inländishe Bahnen sebr rubig; Melenburgische, Oftpreußishe Südbahn und Marienburg-Miawka Anfangs s{wach, dann feîter. :

Ausländishe Eisenbabnaktien rubig und zumeist fest; Franzosen und S({weizecishe Devisen, besonders Gotthardbahn lebhafter und etwas besser.

Industriepapiere zumeist fest aber nur vereinzelt lcbbaft; Montanwertbe fester und sebr belebt, namentlich Bochumer Gußstahl und Laurahütte.

Course um 24 Uhr. Sebr fest. Oesterreichise Kreditaktien 161,00, Franzosen 106,87 Lombarden 41,12, Türk. Tabackaktien 92,00, Bochumer Guß 188,90. Dortmunder St. - Pr. 89,87, Laurabütte 128,37, Berl. Handelsges. 171 37, Darmstädter Vank 156,75 Deutsche Bank 168,25, Diskonto-Kom- mandit 219,37, Ruff. Bk. 52,12 Lübeck-Vüw. 169,25, Mainzer 106,409, Marienb. 89,50, Mecklenb. 150,40, Oftpr. 117,25, Duxer 180,25 Elbethal 83,62, Galizier 26,62, Mittelmeer 121,25, Gr. Ruff. Staatsb. —,—, Nordwestb. —,—, Gotthardbahn 128,09, Rumänier 106,50, Italiener 95 00, Oest. Goldrente §2,090, do.

apierrente —,—, do. Silberrente 69,00, do. 1860 er Loose 117,30 Ruffen aite 97,75, do. 1880 er 86,30, do, 1884er 99,75, 42/0 Ungar. Goldrente 85,25, Egvvter 82.12, Ruf}. Noten 206,75, Ruff. Orient II. 61,70, do. do. I. 62,20. Serb. Rente 81,80, Neue Serb. Rente 83,25.

Vorvrämien. Januar Februar Deutsche Bank . 1702—24 Disconto. .….. 222—3 Oest. Kredit .…. 163}¿—24{ 1632—3 Ostpreußen... 119{—2Ì2 Pia ee 109—1§ otthardbahn 130t—2} 131—2i Lombarden 42—1¿B Gabler 4 83—§ Italiener. .…. 957 —¿ IT. Orient... 624—t 63—1 1880 er Russen 862 S Ung... 855 Dortm. Union 91à911—2¿ Laurabütte .… 130j¡—24 Russis&e Noten . 20981—2F Breslau, 19. Dezember. (W. T. B.) Fest.

3 °/o Landsch. Pfandbr. 101,40, 49/9 ung. Goldr. 85,00, 1380r Ruffen 86,00, 1884r Ruffen 99,75, Bresl, Diékb. 11150, Brsl. Webs[lv. 103,70, Sles, Bankv. 126,40, Kreditaktien 160,50, Donnersmarkh. 60,75, Dbershl. Eis. 106,70, Oppelner Cement 124,25, Kramfta 132,00, Laurabütte 126,25, Verein. Oelf. 88,25, Oeft. Banknoten 167,50, Ruff. Banknoten 207,75.

_Franufkfurt a. M., 19. Dezember. (W. T. B.) (Swluß - Course.) Fest. Londoner Wesel 20 375, Pariser Wesel 89,375, Wiener Wechsel 167 27, Reih8anleibe 108,10, Oest. Silberr. 68,80, do. Papierrente 68,40, do. 5/5 do. 81,70, do. 4% Soldrente 52,00, 1869 Loose 117,50, 4% ung. Geltrente 84,90, Italiener 94,90, 1880er Rufsen 86,00, 11. Orientanl. 61,40, III. Orientanl. 62,10, 4 */a Spanier 72,49, Unif. Egypt. 82,40, Kouv. Türfen 14,80, 3% port. Anleibe 64,40, 5% Cv. Port. 101,49, 5% serb. Rente 81,70, Serb. Tabacksrente 83,10, 6‘/6 fonf. Mex. 89,20, Böhm. Westb. 2623, Gentr. Pacific 119,60, Franz. 209, Galizier 1713, Sotthardktahn 127,30, Hef}. Ludwigs- aba 106,50, Lowb. 81, Lüteck-Büchen 169,50, Nordweftb, 1387, Untere!b. Pr.-A. 99,30, Areditaktien 299, Dacrmft. Bk. 12640, Mitteld.“ Kreditbank

102,90, Reichsbank? 13550, Diskonto-Kommandit 218,40, 4% griech. Monopol-Anleihe 72,80, 44% Portugiesen 95,45, Duxer —. Privatdiékont 44%.

Fr a. M., 19. Dezember. (W. T. B.) Effekten-Sscietät. (Shluß.) Kreditaktien 2552,

ranzosen 2102, Lombarden 803, Galizier 1714,

vpter 82,20, 4/3 ung. Goldrente 85,10, 1880er Ruffen —, Botthardbahn 127,50, Diskonto-Kom- mandit 218,40, Buschtherader 265X. ;

Leivzig, 19.Dezember. (W.T.B.)(S&luß-Course.) 32/0 äs. Rente 93.75, 4 9% äs. Anleibe 105,09, Buschtierader Eisenbabn - Aktien Litt. A. 138,00, do. do. Litt. B. 128,75, Böbm. Nordbahn-Aktien 107,50, Graz-Köflach. Eisenbahn-Aktien 98,50, Leipziger Kreditanitalt-Aftien 193,25, Leipz. Bank- Aktien 135,00, Altenburger Aktien-Brauerei 260,00, Säcbsisde Bank-Aktien 111 00, „Kette“ Deutsche Elb\chif-Akt. 77,00, Zuckerfabrik Glauzig-Alktien 100,50, Zuerraffinerie Halle-Aftien 119,09, Thür. Gas-GSesellsh=fis-Akt. 147,50, Leipziger Kammgarn- Spinnerei-Akt. 220,00, Oefterr. Banknoten 167,50.

Hamburg, 19. Dezember. (W T. B.) Abgeshwäckt. Preußische 4 9% Consols 1073, Silberrente 683, Oeft. Goldr. 913, 4% ungar. Goldrente 85, 1860 Loofe 117, Italiener 947, Kreditaktien 2552, Franzosen 521¿, Lombarden 202, 1877 Ruften 100, 1880 do. §43, 1883 do. 110, 1884 do. 955, IT. Orient 59}, IIT. Orient. 60, Deutsche Bank 1677, Disk.-Fomm. 218i, H. Kommerzb 1307 Nationalb. für Deutschland 1262, Nordd. Bank 172}, Sotthardbatn 1263, Lübeck-Bücever Eisenb. 1657, Marb.-Mlawkx 882, Mecklb Fr.-Fr. 151, Ostpr. Südbabn 116, Unterelb. Pr.-Akt. 100, Laurabütte 127, Nordd. Jute-Spinn. 154, Berl. Handelsge. —, Privatdiskont 4 s.

Hamvurg, 19. Dezember. (2W. T. B.) Abend- börse. Desterr. Kreditaktien 255, Franzosen 5242, Lombarden 202#, 4°/9 unaar. Goldrente §5, Dis- konto-Rommandit 2183, Elbethalbahn 823, Oester- reichische Bahnen fest.

Wien, 19, Dezember. (W. T. B.) (SsH{l"f- Course.) Vorwiegend fest verlaufend, zum Sthluß drücte die Geschäftslosigkeit. Oesierr. Silberrente 82,70, Buschth. Eisenb. 307, Nordbabn 2447,50, Kronpr. Rudolfbabn 194,25, Lemberg - Czernowit 208,50, Pardubktiter 153,50, Amsterdam 100,60, Deutsche Pläße 59,70, Lond. Wechsel 121,75, Pariser Wesel 48,023, Ruf. Bankn. 1,23, Silbercoupons 109.

Wien, 20 Dezember. (W. T. B.) (SHluß.) Ung. Kreditaktien 303,50, Oest. Kreditaktien 305,50, Franzosen 253,20, Lombarden 96,25, Galizier 204,85, Nordwestb, 167,25, Elbetbal 199,75, Oest. Papierrente 81,85, 5 °/o do. 97,70, Taback 95 00, Axglo 115,00, Desterr. Goldrente 109,90, 5"/ ung. Papierrente 93,05, 4% ung. Goldrente 101,923, Marknoten 59,523, Napoleons 9,604, Bankv. 99,25, Unionb. 210,00, Länderbank —,—, Bushtbierader Bahn 312, Dux-Bodenba —. Geschäftsftille ab- schwädte, Staatébahn auf Ausweis steigend.

Londou, 19. Dezember. (W. T. B.) Fest. Gngl. 23/9 Consols 96%, Preuß. 4% Consols 107. Ital. 5% Rente %}, Lombarden 83, 5% Rufsen_ von 1873 98, Conv. Türken 148, Oest. Silberrente 69, do. Goldrente 90, 4°/% ung. Goldrente 8k, 4% Spanier 724, 5% priv. Egypt. 1005, 4/9 unif. Egypter 81, 3% garant. Ggypter 100, 4% egypt. Tributanlehen 814, Couv. Mexikaner 323, 6% konsclidirte Merikaner 91è, Ottomanbank 107, Suezaktien 864, Canada Pacific 53}, De Beers Aktien neue 14}, Plat- discont 4¿°/o, Silber 423.

In die Bank flossen heute 8900 Pfd. Ster].

Paris, 19. Dezember. (W. T. B.) (Swhlus-

Course.) Träge. 33 % amortisirbare Rente 86,30, 3 “/ Rente 82,45, 4 °%/% Anleibe 103,90, JItalienishe 5% Rente 96,55, Oeft. Goldr. 92, 4/6 ungarishe Goldrente 864, 49/0

Ruíslen de 1880 86,25, 4% unifizirte Ggypter 412,50, 4°/o Spanier äuß. Anleibe 722, Konv. Türken 14,924, Türkische Loose 45,60, 4% privilegirte Türk. - Obligatiorien 415,03, Franzosen 8540,00, Lombarden 213,75, Lombardise Prioritäten 302,50, Banque ottomane 525,00, Banque de Paris 872,90, Bangue d’eécompte 522,50, Credit foncier 1365,00, do. mobil. 44250, Meridional-Aktien 770,00, Panama: Kanal-Aktien 112,50, Panama- Kanal-Aktien 5°/9 Obligationen 127,50, Rio Tinto 625,60, Suezkanal-Aktien 2191,25, Wesel auf deutshe Pläge 3 Mt. 1231/16, Wechsel auf London furz 25,33, Cheques auf London 25,35.

Paris, 18. Dezember. (W.T. B.) Boulevard- Verkebr. 309% Rente 82474, Italiener 96,624, 4% ungarisße Goldrente 864, Türken 14,95, Spanier 72,71, Egypter 411,56, Ottomanbank 525, Rio Tixto 617, Panama-+Kanal-Akt. 109,374. Trâge.

St. Petersburg, 19. Dezember. (W. T. B.) Wechsel London 98,10, do. Berlin 48,25, Wec)el Amsterdam 81,35, do. Paris 38,65, +-Impérials 7,87, Russise Prämien-Anleihe de 1864 (geftwli.) 272, do. de 1868 (gefstplt.) 2434, Ruf. I]. Orientanl. 974 do. I. Orientanleihe 97, do. 4% innere Anleibe 817, do. 44% Boden- kredit-Pfandbriefe 1423, Große Russ. Gisenbabnen 241, Kursk-Kiew-Aktien 341, St. Petersb. Diskb. 620, do. internat. Handelsbank 466, do. Privat- E R 295, Ruf}. Bank für auswärtigen

andel 218, Ruff. Anleihe von 1873 151, do. von 1884 150, Privatdiskont 6§.

Amsterdam, 19. Dezember. (2. T. B.) (Stluß- Course.) _ Oesterr. Papierrente Mai-Novbr. ver;ia-l, 674, Oesterr. Silberrente Januar-Iuli do. 6714, 4°/o ung. Goldrente 835, 5% Russen von 1877 —. Russische große Eisenbaznen 117#, do. 11. Orientanlk. 582, Konv. Türken 147, 54% bolländ. Anleibe 1014, 9 9% garantirte Transv. - Eisenbahn - Obligationen 104È, Marknoten 59,30, Russische Zollcoupons 1912,

New-York, 19, Dezember. (W. L. B.) (Schluß- Gourse.) Fest, Wesel a. Lond. 4,844, Cable Transferë 4,89}, Wesel auf Paris 5,213, Wechsel auf Berlin v5F, 4% fundirte Anleihe von 1877 128, Canad. Pacific Aktien 512, Gentral Pacific do. 344, Chicago u. North-Western do. 1054, Ghic -Milw. u. St. Paul do. 623, Illinois Centra! do 113d, Lake Sbore Michigan South. do. 1005, Louiévitle u. Nashville do. 554, N.-Y. Lake Erie und Western do. 264, N.-Y. Lake Erie, West, ?nd Mort Bonds 97, N.-Y., Cent. und Hudson River do. 107, Nertkern Pacific Preferred do. 582, Philadelphia u. Reading do. 472 St. Louis und San Francisco Pref. do. 65, Union Bache do. 625, Wabafh, St. Louis Pacific Pref. o. 24.

Geld lei&t, für Regierungsbonds 3%, für andere Siwcerzeitea ebenfalls 3%. ;

Produkteu- un® Waaren-Vörse. Verlin, 19. Dezember. Marktpreise nach Er- mittelungen des Königliben Polizei-Präfidiums. Höchste [Nietrigfte

reise.

Per 100 kg für:

Richtftroh Erbsen, geibe zum Kothen . Speiscbohnen, wee. . . E Kartoffeln . Rindfleisch von der Keule 1 kg . Bautlfleish 1 kg. . Sweinefleish 1 kg. . Kalbfleish 1 kg . Hammelfleisch 1 kg. . Butter 1 A Eier 60 Stúck. Karpfen 1 kg . Aale ¿

nder ete

Barsche

Shleie

Bleie N Krebse 60 Stück . j

Vcrlin, 209. Dezember. (Amtliche Preis- feststellung von Getreide, Mebl, Oei, Petroleum und Spiritus.)

Weizen per 1009 kg. Loco fester. Termine wenig verändert. Sekündigt 400 t. Kündigungspr. 177,75 M4 Loco 173—200 # nah Qualität. Gelbe Lie- ferungsqualitat 178,0 4, ver diesen Vionat 177,75— 177,25—177,5 bez., per Dezember-Jauuar —.

Weizen (neuer Üsaace mit Ausschluß von Raußb- weizen) per 1000 kg. Loco fester. Termine höher. Gekündigt t. Kündigungspreis # Loco 180 —202 Æ nach Qual. Lieferungéqualität 192 5, per diesen Monat H, per April-Mai 1889 204,5—204,75—204,5 bez , per Mai-Juni —, per Juni-Juli —.

Roggen ver 1990 kg. Loco still. Tecmine böher. Gekündigt 500 t. Kündigungspreis 152,25 A oco 146—159 „Æ nach Qualität. Lieferungsqualität 152 Æ, inländ. guter 156, inländ. etwas flamm 153—154 ab Bahn bez., per diefen Monat 151,75 —152,75—152,25 bez., per April-Mai 1889 157— 156,5 bez, per Mai-Juni 157,75—157,25 bez., per Juni-Juli —, per Juli-August —. :

Gertte per 1900 «@. Still. Große und kleine 127—197 Æ# n. Qual. Futtergerste A

Hafer per 1000 kg. Loco behauptet. Termine böber. Gefkündigt 400 t. Kündigungspreis 139,5 ,% Loco 132—162 Æ# nach Qual. Lieferungsqualität 139 #, pommerscer mittel 142—147, guter 148 —152, feiner 153—158, \{lesisher mittel 142— 147, guter 148—152, feiner 153—158 ab Ban bez., preußischer geringer 132—138, besserer 140—144 ab Bahn bez., [per diesen Monat 139—139,5 bez.,, per April-Mai 1889 139,75—140,25—140 bez., per Mai-Juni —.

Mais per 1000 kg. Loco ftill. Termine —. Gekündigt t. Kündigungspreis H Loco 138— 150 e nach Qual. Per diesen Monat —.

Erbsen per 1000 kg. Kochwaare 165—200 , Futterwaare 140—154 M nach Qualität.

Roggenmebl Nr. 0 u. 1 per 100 kg brutto inkl. Sack. Höher. Gekündigt Sack. Kündigungzpreis —,— #, per diesen Monat und per Dez.-Januar 21,70 bez., per Januar-Februar 1889 —, per Kpril- Mai 22,15 bez., per Mai-Juni —, per Juni-Juli 22,45 bez.

Kartoffelmehl pr. 100 kg brutto incl. Sack. Termine —. Gekündigt Sack. Kündigungs- vreis # Prima-Qual. loco —, per diesen Monat —,—, ver April- Yai —,—.

Trockene Kartoffelitärke pr. 100 kg brutto incl. Sack. ‘Termine —. Gekündigt Sack. Kün- digung8preis H Prima-Qual. loco —,—, per diesen Monat —,—, per April-Mai —,—.

Rüböi per 100 kg mit Fas. Termine matter. Gekündigt Ctr. Kündigungspr. # LWoco mit Faß —. Loco ohne Faß —, per diejen Vèonat 60,5 ez, per Dezember-Januar —,—, per April-Mai 99,9—99,4 bez., per _Mai-Juni —,—.

Petroleum. (Raffinirtes Standard withe) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Gtr. Termin. —, Gefkündigt kg. Kündigungspreis Loco &, per diesen Vèonat 4, per Dez.-Jan. —.

Spiritus per 100 1 à 100 %/7 = 10 000 1 °% na& Tralles loco mit Faß (verfteuerter). Termine —. Gekündigt L Undigungspreis per diesen Monat —, per Dez.-Jan. —.

Spiritus mit 50 „4 Verbrauh8abgabe ohne Fak. Matt. Gekünd. 40 000 L Kündigungspreis 52,4 „6 Loco ohne Faß 52,8 bez., per diejen Monat und per Dezbr.-Jan. 52,4 bez., per April-Mai 54,3—54— 94,2 bez., per Mai-Juni 54,8—54,5—54,6 bez., per August-Sept. 56,8—56,6—56,7 bez.

Spiritus mit 70 „6 Verbrauch8abgabe. Matt. Gekündigt 190 000 1. Kündigungspr. 33 # Loco ohne Faß 33,7 bez., mit Faß loco —, pr. diesen Monat und per Deézbr.-Januar 33,2—33 bez., per Januar- Febr. 1889 —, peri Febr.-März —, ver März-April —, per April-Mai934,8—34,7 bez., per Mai-Juni 35,1 bez., per August-Sept. 36,9 bez.

Weizenmehl Nr. 00 26,00—24,09, Nr. 0 24,00— 22,00 bez. Feine Varken über Notiz bezahlt.

Roggenmehl Vèr. 0 u. 1 §1,75—21,00, do. feine Marken Nr. 0 u. 1 22,75—21,75 bez. Nr. 0 15 M böber als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br. infl. Sad.

Bericht der ständigen Deputation für den Eier- handel von Berlin. Normale Eier je nah Qualität 3,20—3,30 Æ pro Swock. Aussortirte, kleine Waare ie nah Qualität 2,10—2,20 4 per Shock. e le nah Qualität 2,95—3,05 4 per Schod.

ill.

IIIISTA

[S1 S1 18] SEE88B|

| SSSSZE| | SSSSES Z1IIZEL|S

DD bk 0D bk bd DO D ED O LD jd pk jak jand pr S R o K

wo | ba | bd pad pk duk D) dd | | | | A o S S K

Stettin, 19. Dezember. (W. T. B.) Getreide- marft. Weizen unveränd., lcco 185—190, vr. De- zember 189,09, per April-Vèai 195,50. Roggen unveränd., loco 144—151, pr. Dezember 151,50, pr. April-Mai 153,59. Pommerscher Hafer [eco 132—137. Rüböl rußig, per Dezember 60,50, pr. April-Mai 59,00. Spiritus bebauptet, loco ohne Faß mit 50 #4 Konsunmsi 52,50, do. mit 70 Konsumfteuer 33,10, px. Dezember-Ianuar mit 70 Konsumsteuer 32,70, pr. April-Mai mit S Konsumsteuer 34,60, Petroleum loco vere ¡olt —,—.

Posen, 19 Dezember. (W. T. B.) Spirituz loco obne Faß (50er) 51,20, do. loco ohne Fa (Töer) 31,70. Bebauptet.

Breslan, 20. Dezember. (W. T. B.) Getreide, markt. Spiritus per 100 1 100% erkl. 50 4 pr. Dezember 51 00, pr. Dezember-Januar —,— pr. April-Mai 53,00, do. 79 4 Verbrau%gz abgabe pr. Dezember 31,50, pr. Dezember-Januzr —,—, pr. April-Mai 33,40. Roggen pr Dezem- ber 152,50, pr. April-Mai 158,50, pr. Mai-Iuni 180,50. Rüböl loco pr. Dezember 62,09, do. pr. April-Mai 61,50. Zink: Mao

Kölu, 19. Dezember. (W. T. B.) Getreide, markt. Weizen hiesiger loco 21,00, do. n 18,75, do. fremder loco 22,00, pr. März 20,90, pr. Mai 21,20. Roggen, biesiger loco neuer 16,09, fremder loco 17,00, pr. März 15,70, pr. Mai 15/85

fer Biesiger loco 14.50, fremder 15,50. Rübzj

o 65,50, vr. Mai 60.30, pr. Oktober 54,90.

Manaheim, 19. Dezember. (W.T.B.)GSetreide- markt. Weizen pr. März 21,00, pr. Mai 21,25, pr. Juli 21,45. Roggen pr. März 15,75, pr. Mai 15,95, pr. Juli 16,05. Hafer pr. März 13,90, pr. Mai 14,30, pr. Juli 14,45.

Vremen, 19. Dezember. (W. T. B.) Petro- Lens 7(Silußberiht). Sehr fest. Standard wbite oco (U,

Samburg, 19. Dezember (W. T.B.) Vetreide- markt. zen loco rubig, holftein [sco 155—165. Roggen loco rubig, medcklenburgis er loco 165—175, russisHer lcco rubig, 101—104. Hafer till. Gerfte rubig. Rübsl fest, loco Zoliinl. 62. Spiritus flau, per Dezember-Januar 204 Br., pr. JIanuar-Februar 21 Br., pr. April-:Mai 22 Br., pr. Mai-Juni 224 Br. Kaffee rubig. Umsaß 1500 Sack. Petroleum behauptet, Standard 1d qui 7,90 Br., 7,75 Gd., pr. ZJanuar-März ; T.

Hamburg, 19 Dezember. (W. T. B.) (Na&- mittag8beriht.) Kaffee. Good average Santces pr. Deiember 77, pr. Mär; 78}, pr. Mai TSE, pr. September 78}. Rubig.

Zudckermar?k?t. Rüben- Robzucker I. Produki, Basis 88 9/9 Rendement, frei an Bord Hamburg pr. Dez. 14,224, pr. Märi 14,374, pr. Mai 14,473, pr. Juli 14,525. Sehr fest.

Wien, 19. Dezember. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen pr. Frühjahr 8,21 Gd., 8,26 Br., pr. Mai-Juni 8,37 Gd, 842 Br. Roggen pr. Frühjabr 6,38 Gd., 6,43 Br., pr. Mai-Juni 6,50 Gd., 6,55 Br. Mais pr. Mai-Juni 5.44 S: 5,49 at E e G 5,50 ets 9,95 Br.

aser pr. Fru9jaor 6,05 Gd., 6,10 Br., pr. Mai- Juni 6,15 Gd., 6,20 Br. as

Pest, 19 Dezember. (W. T. B.) Produkter- marft. Weizen loco feft, pr. Frübjabr 7,24 Sd., 7,86 Br. Hafer „Þr. Frübjabr 5,60 Ga,., 9,62 Br. Mais pr. Mai-Juni 5,14 Gd., 5,15 Br.

London, 19. Dezember. (W T. 8.) 96 “/; Java- zuder 163 ftetig, Rüben-Rebiuder 14 stramm. Chili-Kupfer 774, per 3 Monat 78.

London, 19. Dezember. (W. T. B.) Getreide- markt. (Sc(blußbericht.) Fremde Zufubren seit leßtem Montag: Weizen 5990, Gerste 459, Valee 16 gr

eizen rubig, ftetig, Mebl fest, Mais rubi : Uebrige Artikel zu Gunsten der Käufer. w

Liverpool, 19. Dezember. (W. T. B.) Baum- wolle. (Schlußbeciht.) Umsay 16 C600 B,, davon rur Spekulation und (Srpoct 1009 B. Rubig. Amerikaner 1/16 billiger. Middl. amerifanische Lieferung: Dezember 55/16 Verkäuferpreis, Dezem- ber-Januar 5194 do., Januar-Februar 51/4 do., Februar-März 5%/e4 Käuferpreis, März-April 5/1€ do., April-Mai 911/22 Verkäuferpreis, 5/4 Käufer- preis, Mai-Juni 54 Verkäuferpreis, 52/64 Käufer- preis, Juni-Juli 58/54 Käuferpreis, Juli-August 907/64 Verkäuferpreis, Auguft-September 5/4 d. do. Glaëgow, 19 Dezember (W. T. B.) Roßd- eisen. (Schluß.) Mixed numbers warrants 41 b. 4¿ d. bis 41 jh. 5 d.

Leith, 19. Dezember. (W. T. B.) Getreide- markt. Tendenz rubig. Alle Artikel unverändert.

Paris, 19. Dezember. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen behauptet, pr. Dezember 29,09, pr. Januar _26,49, pr Januar-April 26,90, pr. März-Juni 27,50. Mebl behauptet, pr. Dezember 60,10, pr. Januar 60,99, pr. JIanuar- April 61,50, pr. Maärz-Juni 61,90. XRKübs!i rubig, pr. Dezbr. 74,75, pr. Januar 74,75, pr. Januar - April 73,75, pr. März - Juni 69,25. Spiritus matt, pr. Dezember 41,25, pr. Januar 41,75, pr. Januar- April 41,75, pr. Mai-Auguît 43,09.

Paris, 19. Dezember. (W, T. B.) Robzudcker 889 behauptet, ioco 36,50. Weißer Zuder feft, Nr. 3 pr. 109 Kilogr. pr. Dezember 39,60, pr. Januar 39,80, pr. Januar- April 40,90, pr. Märj- Juni 40,80.

St. Me oabatn 19. Dezember. (W. T. B) Produktenmar t Talg leco 49,00, pr. Auguft 90,00. Weizen loco 11,75. Roggen loco 6,60. Hafer loco 3.75 Hanf loco 45,09. Leinfaat loco 12,75.

Amsterdam, 19. Dezember. (2W. T. B.) Javsas Kaffee good ordinary 49. Bancazinn 952.

Amfsfterdam, 19. Dezember. (W. T. B.) Ge- treidemarkt. Weizen auf Termine unveränd., pr. März —, pr. Mai 216. Roggen flau, loco, auf Termine geschäftslos, pr. März —, pr. Mai 1304129. Rays pr. Frübjahr —. Rüböl loco 35, pr. Mai 32, pr. Herbst 274.

Autwerpen, 19. Dezember. (W. T. B.) Petro- leummarkt. (Stlußbericht.) Raffinirtes, Type weiß, loco 205 bez. und Br., pr. Dezember 20 vi Er Januar 20 Br., pr. Januar-März 19#

À ;

New-York, 19, Dezember. (W. T. B.) Waarer- beribt. Baumwolle in New-York 93, do. in New-Orleans 9k. Raff. Petroleum 70 2% Abel Test in New-York 7,30 Gd., do. in Philadelphia 7,20 Gd._ Robes Petroleum in New - York 6,65, do. Pipe line Certificates 923. Ruhig, stetig. Schmalz

Wilcox) 8,95, do. Fairbanks 8,95, do. Rohe und Brothers 8,95. Zu er (fair refining Muscovados) 54. Mait (New) 48. Rother Winterweizen loco 106}. Kaffee (Fair Rio) 17. Vieh! 3 D. 50 C. Getreidefraht 3. Kupfer pr. Januar 17,10. Weizen pr Dezbr. 1042, pr. Jan. 1054, pr. Mai 1102. Kaffee Rio Nr. 7 low ordinary pr. Januar 15,07, do. pr. März 15,12.

Eisenbahn-Einuahwmen. Deutsch-Nordischer Lloyd (Neustreliz-Warne- münder Eisenbahn). Jr Nov. cr. 66 260 #,

seit Beginn des Etatsjahres 811 431

Deutscher

Königlich Preußis

M =#W ¿ Das Abonnement beträgt vierteljährlih 4 50 4. j Alle Post-Anstalten neymen Sefelluug an; ü

3W., Wilhelmftraße Nr. 32. ®

| für Berlin außer den Post-Anstalten auch die Expedition ; H Einzelne Unmmern koßen 25 A.

x E

E

M 321.

Abonnements - Bestellungen auf den Deutshen Reihs- und Königlih- nehmen sämmtliche Post-Aemter, für Berlin auch die Expedition dieses Blattes, SW.

r

hs-Anzeiger

nund Königlich Prenßishen Staats-Anzeigers î

Staats-Anzeiger.

Y Insertio uspreis für den Raum eîner Drnzeile Z0 4. Inserate nimmt au: die Königliche * Expedition j

des Dentschen Reihs-Auzeigers Verlin 8§W., Wilhelmstraße Nr. 32.

g reußischen Staats-Anzeiger für das mit dem 1. künftigen Monats beginnende Quartal 32, sowie die Zeitungs-Spediteure entgegen.

Der vierteljährli che Abonnementspreis des aus dem Deutschen Reichs-Anzeiger Und dêm Königlich Preußischen Staats-Anzeiger bestehenden Gesammtblattes beträgt im Deutschen Reichs-Postgebiet einschließli des Posiblottes und des Central-Handelsregisters für das Deutsche Reih 4 #4 50 5. :

Bei verspätetem Abonnement kann eine Nachlieferung bereits erschienener Nummern ‘nur soweit erfolgen, als der Vorrath reicht.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem Amtsgerihts-Rath Theobald zu Kassel und dem Sanitäts-Rath Dr. Weber zu Nieheim im Kreise Höxter den Rothen Adler-Orden vierter Klasse; sowie dem Lehrer und Kantor Hormel zu Kleinseelheim im Kreise Kirhheim den Adler der arer des Königlichen Haus-Ordens von Hohen- zollern zu verleihen.

Deutsches Reich.

Bekanntmachung.

Auf Grund der Vorschriften im §. 9 Ziff. 2 des Gesetzes über die Naturalleiftungen für die bewaffnete Mat im Frieden vom 13. Februar 1875 (Reichs:Gesebßbl. S. 52) ift der Betrag der für die Naturalverpflegung zu gewährenden Vergütung für das Jahr 1889 dahin festgestellt worden, daß an Vergütung für Mann und Tag zu gewähren ist:

_ mit Brot ‘ohne Brot A. [br die volle Tagesfkost . jz b.

80 65 A r die Mittagskost .. 40 D

c, n die Abendkost . 2 29 d. für die Morgenkost . ‘15, 10 Berlin, den 20. Dezember 1888. Der Reichskanzler.

J1 ung: von Boetticher.

Verordnung über die Jnkraftsezung des Gesegzes, betreffend die Unfall- und Krankenversicherung der in land- und forstwirthshaftlihen Betrieben beschäftigten Personen, vom 5. Mai 1886.

Vom 17. Dezember 1888.

Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden Deutscher Kaiser, König von Preußen 2c., ; : verordnen auf Grund des §8. 143 Absaz 2 des Gesezes, be- treffend die Unfall: und Krankenversicherung der in land- und forstwirthschaftlihen Betrieben beschäftigten Personen, vom 9. Mai 1886 (Reichs-Geseßbl. S. 132) im Namen des Reichs,

na erfolgter Zustimmung des Bundesraths, was folgt : T

Das Geset, betreffend die Unfall- und Krankenversiche- rung der in land- und forstwirthshaftlihen Betrieben beschäf- tigten Personen, vom 5. Mai 1886 (Reichs-Geseßbl. S. 132) tritt mit dem 1. Januar 1889 für das Großherzogthum Oldenburg, das Herzogthum Sachsen-Altenburg, das Fürsten- thum Schwarzburg:-Rudolstadt, das Fürstenthum Reuß jüngerer Ls E das Fürstenthum Lippe seinem vollen Umfang nah in Krast.

Urkundlih unter Unserer a Unterschrift und beigedrucktem Kaiserlihen Jnsiegel. L

Gegeben im S@loß zu Berlin, den 17. Dezember 1888.

(L. S.) Wilhelm. von Boetticher.

Allerhöchster Erlaß, betreffend die Erhöhung der in Gemäßheit des Allerhöchsten Erlasses vom 5. März d. J. auf-

zunehmenden Anleihe.

Vom 17. Dezember 1888.

Auf Jhren Bericht vom 183. d. M. genehmige Jh, daß der in Gemäßheit des Erlasses vom 5. März d. J. (Reichs- Gesegbl. S. 67) dur eine Anleihe zu beschaffende Betrag von 278 335 562 #4 auf Grund des Gesezes vom 16. Februar 1882, betreffend die Ausführung des Anschlusses der freien

und Hansestadt Hamburg an das deutsche Zollgebiet (Reichs-Gesegbl. S. 39), um 4000000 #, auf Grund des Geseßes vom 31. März 1885, betreffend den

Beitrag des Reichs zu den Kosten des Anschlusses der freien Hansestadt Bremen an das deutsche Zolgebiet (Reichs-Gesezbl. S. 79), um 3000000 M, auf Grund des Gesezes vom 16. März 1886, betreffend die Herstellung des Nord-Ostsee- Kanals (Reichs-Geseßbl. S. 58), um 10 959 561,47 M und auf Grund des Boe vom 26. März 1888, betreffend die

Tnahme einer Anleihe für Zwecke der Verwaltungen des Reichsheeres, der Marine, der Reichs:Eisenbahnen und der Post und Telegraphen, sowie zur vorläufigen Deckung der aus dem Reihhs- ngsbaufonds entnommenen Vorschüsse (Reichs-Gesezbl. S. 107), .um 98 560 325 Æ, zusammen um 116 519 886,47 M, also auf 394 855 448,47 M erhöht werde.

Jh ermähtige Sie, hiernach die weiteren Anordnungen ichss{uldenverwaltu

zu treffen und die Rei

ng mit näherer An-

weisung zu versehen.

Dies

Mein Erlaß ist durch das „Reichs-Gesezblatt“

zur öffentlihen Kenntniß zu Berlin, den 17. Dezember i

Wilhelm. Jn Vertretung des Reichskanzlers : Freiherr von Malgzahn.

An den Reichskanzler.

Bekanntmachung.

Neujahrs-Briefverkehr. e Förderung und Erleichterung des Sage Brief:

verkehrs soll es, wie in den Vorjahren, gestattet Stadtbriefe, Postkarten und Dru Berlin am 1. Januar früh

ein, daß achen, deren Be- ewünscht

e wg - Per wird, bereits vom 26. Dezember ab zur Einlieferung

gelangen können. j Der Absender hat der

* Briefe 2c., welche einzeln

durch Postwerthzeichen frankirt sein müssen, in 9 dem Vermerk :

einen Umschlag 2c. zu legen, diesen

mit : ierin franfirte Neujahrsbriefe für Berlin“ und mit r Aufschrift: 2 A

zu versehen.

Die dera:

besondere Fr

können entweder an den Annahmeschaltern anstalten abgegeben, oder soweit ‘es der Umfang ge die Briefkajten gelegt werden.

hervorgehoben, daß die Einrichtun

a

¿zAn das Kaiserliche Stadi-Postamt hier, C.“ rtig hergestellten Sendungen, für welhe eine

genommen wird, der hiefigen Post- ei, in Hierbei wird ausdrüdcklih fich lediglih auf die in

rung niht in Anspru

Berlin verbleibenden frankirten Briefe 2c. erstreckt,

und daß eine frühere Bestellung,

erfolgt.

als am 1. Januar nicht

Es wird im Jnteresse des betheiligten Publikums ersucht, von dieser Einrichtung einen möglihst ausgedehnten Gebrauch

zu machen.

Berlin C., den 19. Dezember 1888. Der Kaiserlihe Ober-Postdirektor,

Geheime Ober-Postrath. Schiffmann.

Bekanntmachung.

Genaue Adressirung der Neujahrs-Stadtbriefe. Um eine ordnungsmäßige Bestellung der Briefe in Berlin zu dem bevorstehenden Jahreswehsel zu erreichen, ist es erforderli, daß in den Ausschriften der Stadtbriefe nicht nur die Wohnung des Empfängers genau nah Straße,

Hausnummer und Lage (ob eine

Treppe, zwei oder drei

Treppen), sondern auch der Postbezirk (C., O., 8. SW. u. st. w.), in welchem die betreffende Wohnung belegen ist,

außer dem Ortsnamen „Berlin“ oder der

ezeihnung „hier“

deutlich angegeben werde. . : _ Da nur auf diese Weis2 eine möglihs pünktliche Be- stellung der zur Auflieferung gelangenden Briefmassen erzielt werden fann, so würden sich die Absender von Briefen mit mangelhafter Aufschrift etwaige Verzögerungen in deren Zu- stellung selbst zuzuschreiben haben.

Berlin C., den 19. Dezember 1888.

Der Kaiserlihe Ober-Postdirektor, Geheime Ober-Postrath. Sciffmann.

Die Nummer 43 des Reihs-Gesegblatts, welche von heute ab zur Ausgabe gelangt, enthält unter

Nr. 1

die Verordnung über die Jnkraftsezung des

Gesetzes, betreffend die Unfall- und Krankenversiherung der in land- und forstwirthschaftlihen Betrieben beshäftigten Per- sonen, vom 5. Mai 1886. Vom 17. Dezember 1888; und

unter

Nr. 1834 den Allerhöhsten Erlaß, betreffend die Er- höhung der in Gemäßheit des Allerhöhsten Erlasses vom

5. März ber 1888.

d. J. aufzunehmenden Anleihe. Vom 17. Dezem-

Berlin, den 21. Dezember 1888.

Kaiserlihes Post-Zeitungs-Amt. Didden.

Königreich Prenßen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

zu genehmigen, daß der Landgerichts - Präsident von Seydewig zu Greifswald in gleicher Amtseigenschaft an das Landgericht in Potsdam, f

daß der Ober- Landesgerichts-Rath Haentschel “in oige als Kammergerihts-Rath an das Kammergericht, owie

daß der Erste Staatsanwalt Grawert in Münster in gleiher Amtseigenschaft an das Landgerihht in Marburg und der Ersie Staatsanwalt Harrassowigz in Neu-Ruppin in E SRREI an das Landgericht in Münster ver- eßt werde; y

den Hypothekenbewahrern, Steuer-Räthen Win dscheid in Köln, Fuß in Kleve, Warnecke in Krefeld, Schaeffer in Elberfeld, Schmigz in Deuß und Schmidt in Trier an Stelle des Charakters als Steuer-Rath den Charakter als Justiz-Rath, sowie

dem praftishen Arzt, Stabsarzt a. D. Dr. Roesen zu Bonn den Charakter als Sanitäts-Rath zu verleihen;

die Zntendantur-Afessoren Thewalt von der Corps- Zntendantur XRI. Armee-Corps und Billhardt, Vorstand der ZFntendantur der 2. Garde-Jnfanterie-Division, zu Militär- Een ee ernennen» fue bt Charlottenb

. den bisherigen Bürgermei Sta arlottenburg,

ber-Bürgermeister rit

O / F itshe, der von der dortigen Stadt- / rerordneten-Versan getroffenen wahl gemaß, als Bürgermeister der R Stadt für éine fe weite Amtsdauer von zwölf Jahren, sowie M

den Ober-Bürgermeister Kraag zu Pforzheim (Groß- Serzogthum Baden) als Ersten Bürgermeister der Stadt

umburg a. S. für die geseßlihe Amtsdauer von zwölf Jahren zu bestätigen. ;

Berlin, den 21. Dezember 1888,

_JIhre Königlichen Hoheiten der Großherzog und die Großherzogin von Baden find am heutigen Vormittag zum Besuch hier eingetroffen.

S€. E Hoheit der Prinz Heinrich von Preußen hat Berlin gestern Abend wieder verlafen.

Auf den Bericht vom 30. November d. J. will Jh hier- durch genehmigen, daß der Zinsfuß derjenigen Anleihe im Betrage von 1 500000 #, zu deren Aufnahme die Stadt Posen durch das Privilegium vom 25. September 1885 (Geses-Samml. S. 351) ermägtigt worden is, von vier auf dreieinhalb Prozent herabgesezt werde, mit der Maßgabe, daß die in dem Privilegium festgeseßte Tilgungsfrist innegehalten werde, sowie daß die noch niht getilgten Anleihescheine den Inhabern derselben rehtzeitig für den Fall zu kündigen sind, daß die Anleihescheine dem Magistrat zu Posen nicht bis zu einem von demselben festzusezenden Termin zur Abstempelung auf 31/2 Prozent eingereiht werden.

Berlin, den 6. Dezember 1888.

Wilhelm R von Scholz. Herrfurth. An die Minister der Finanzen und des Jnnern.

Justiz-Ministerium.

Der Rechtsanwalt Le Blanc in Hohenstein ist zum Notar für den Bezirk des Ober-Landesgerichts zu Königs- berg Pr., mit Anweisung seines Wohnsiges in Hohenstein,

der Rechtsanwalt Schaeffer in Breslau zum Notar für den Bezirk des Ober-Landesgerichts zu Breslau, mit An- weisung seines Wohnfiges in Breslau, .

der Rehtsanwalt Tjaden in Esens zum Notar für den Bezirk des Landgerihts zu Aurih, mit Anweisung seines Wohnsitzes in Esens, e i

der Rehtsanwalt Bur gheim in Minden zum Notar für den Bezirk des Ober-Landesgerihts zu Hamm, mit Anweisung seines Wohnsiges in Minden, und :

der Rehtsanwalt Schil dhaus in Olpe zum Notar für den Bezirk des Ober-Landesgerichts zu Hamm, mit Anweisung seines Wohnsitzes in Olpe, ernannt worden.

Es find verseßt worden:

der Notar Bollenbeck in St. Goar in den Land- gerihtsbezirk Trier, mit Anweisung seines Wohnsißes in Trier,

der Notar Dorst in Wadern in den LUBEeN R Koblenz, mit Anweisung seines Wohnsißes in Andernach,

T M

E E E G

L R F